Test bei stereoplay 03/2012 - Peachtree Audio

peachtree.audio.de

Test bei stereoplay 03/2012 - Peachtree Audio

3 | 2012 Die technische Dimension von HiFi Heco contra KEF Anthem AV-Receiver Die beste Box unter 2000 Euro Überlegene Prinzipien Biegewellen-Schwinger Manger MSMs1 Elac FS 509 mit patentiertem Verstell-Koax Elektrostaten-Hybrid Martin Logan Montis Test: Audionet DNA Paul McCartneys audiophile CD und 65 weitere Rezensionen aus Pop, Oldies, Jazz, Klassik Klang-Alternative zu Onkyo & Co. SONDERDRUCK Die wichtigsten Wandler-Verstärker Peachtree Grand Integrated Röhren-Hybrid mit 1400 Watt Präzise wie kein anderer Test: Cambridge DacMagic Plus Hi-Res zum Einstandspreis Test: Peachtree Grand Integrated Röhren-Hybrid mit 1400 Watt stereoplay music Verstärker- Hochkultur Audia Flight 3 aus Italien für 2250 Euro Blu-ray für Musik-Liebhaber Primare-Player mit Top- Klang für alle Formate Deutschland 5,50 € Mit umfassender Technik- Erklärung www.stereoplay.de Österreich € 6,30 - Schweiz sfr 11,00 - BeNeLux € 6,50 Italien € 7,45 - Spanien € 7,45 - Finnland € 8,10 Slowenien € 7,45 - Dänemark dkr 63,00 Schweden skr 77,00 - Slowakei € 7,45 Norwegen NOK 78,00


Test & Technik Vollverstärker mit PC-Anschluss Große Klasse Peachtree wurde bekannt mit schicken, aber auch technisch ausgefuchsten und richtig gut klingenden Geräten für iPod-Fans. Ob der neue Verstärker der Grand-Serie da noch was draufsetzen kann? Klar, der moderne, iPodaffine Audiophile wird gerade von vielen Herstellern umworben. Peachtree macht da keine Ausnahme. Doch anders als die Konkurrenz setzt man in Bellevue im US-Bundesstaat Washington nicht nur auf ein schickes Äußeres, sondern auch auf komplexe Technik – und sogar auf Röhrenklang. Dieser Ehrgeiz gipfelt in den Geräten der Grand-Serie mit massiger Aluminiumhülle. Wie schon für den Grand Pre (siehe stereoplay 2/12) gilt das auch für den brandneuen Vollverstärker mit vielen Digital-Eingängen. Der Grand Integrated (Preis: 4500 Euro) besitzt ebenfalls eine Röhrenstufe, die per Fernbedienung zugeschaltet werden kann. Ja, im Peachtree-Hauptquartier in der Nachbarschaft von Seattle hat man sich sogar entschieden, den kompletten Digitaltrakt sowie die Vorstufe des Grand Pre für den Integrated zu übernehmen. So verfügt auch er über einen USB-Eingang (24 Bit / 192 kHz) mit für diese Auflösung optimierten Treibern. Und dank des hochwertigen USB-Controllers Tenor TE 8802 L versteht der Grand Integrated alle Sample-Raten zwischen 44,1 und 192 kHz (auch 88,2 und 174,4 kHz). Als Digital/Analog-Wandler ist der Sabre³² Reference von ESS verbaut (ES 9018). Diesem 32-Bit-genauen Chip obliegt die Wandlung aller Digitaleingänge. Er leistet eine ultragenaue Neutaktung der ankommenden Daten, um Jitter zu eliminieren. Zudem bietet er unterschied- Telefon: 0 84 66 - 90 50 30, www.peachtree-audio.de liche Filter an. Der Nutzer kann zwischen zwei Filtern, „slow“ und „fast“ genannt, auf der Rückseite umschalten. Der „fast“-Modus ist etwas impulsgenauer, während „slow“ ein wenig mehr Ausschwingen zulässt. Die Mehrkanal-Version des D/A-Chips haben die Amerikaner gewählt, um Spuren nur für einen Kopfhörer reservieren zu können. Bei eingestecktem Hörer schaltet der Integrated die Endstufen stumm. Da nun die anderen Ausgänge des Sabre Reference aktiv sind, lässt sich


der Kopfhörer-Output unabhängig regeln. Mit dem Grand Pre hat der Integrated auch die Option gemeinsam, einen analogen Cinch- Eingang so zu beschalten, dass die interne Lautstärkeregelung Der Grand Integrated besitzt ein umfangreiches Reservoir an Digital- und Analog-Eingängen. Nur symmetrische XLR-An- schlüsse sucht man vergebens. umgangen wird. Der Peachtree arbeitet dann wie eine Endstufe, im Mehrkanal-Einsatz übernimmt der AV-Verstärker die Pegelkontrolle. Die eingebaute Lautstärkeregelung ist trickreich. Damit der Signalweg kurz sein kann, dirigiert das Motorpoti an der Front nur: nämlich die kanalgetrennten Verstärkerchips (That 2181 B) auf der hinten montierten Vorstufen-Platine, durch die das Musiksignal läuft. Telefon: 0 84 66 - 90 50 30, www.peachtree-audio.de Vorstufenausgänge sind ebenso vorhanden wie Cinch- Buchsen, die ein gefiltertes Signal über 80 Hz ausgeben können. Einzig die symmetrischen Ein- und Ausgänge des Grand Pre haben die Amerikaner


Test & Technik Vollverstärker mit PC-Anschluss beim Integrated eingespart. Diesen Platz nehmen die soliden Lautsprecherbuchsen ein. Sie sind mit kanalgetrennten ICE- Power-Modulen neuester Bauart von B&O verbunden. Die Kanaltrennung der Module bringt die Leistung nach oben. Denn auf den einzelnen Platinen sitzen zwei Kanäle, die im Peachtree als Brücke geschaltet sind, was die Leistung nun mal deutlich verbessert. Satter Klang Im Hörraum waren wir gespannt, ob diese Endstufenmodule mit den Qualitäten der Vorstufe mithalten können. Und ohne Frage – sie schafften das. Sie spielten durchsichtig, und sie brachten den Reiz der zugeschalteten Röhren-Stufe deutlich zur Geltung. So überzeugte der Peachtree mit einem stabilen und weiträumigen Klang, der auch jene Tester überzeugte, die den Probanden wegen der zugekauften Schaltendstufen zuerst kritisch beäugt hatten. Von der Referenzquelle Linn Klimax DS/1 (Test 1/12) analog angesteuert, ließ er selbst dem stereoplay Highlight Creek Destiny 2 (Test 11/10) keine Chance. Zu deutlich war der Dynamikgewinn etwa in Gomez’ „Army Dub“ („In Your Gun“, EMI). Auch bot der Peachtree einen Bass mit mehr Fundament und Tiefe. Er gab Obertönen eine bestechende Leichtigkeit mit, während der Creek eher einen Hauch Härte dazumischte. So funkelten beim Grand Integrated Becken wundervoll farbig ohne Neigung zum Zischen. Der Eindruck setzte sich über die Digital-Eingänge und vor allem über den USB-Input fort. Auch hier überzeugte der Peachtree mit natürlichen Klangfarben und bot dennoch ein äußerst stabiles Fundament. Wie beim Grand Pre bevorzugten die Tester hier den „slow“-Filter mit klarerer Durchzeichnung. Susanna Yokos Violine war besser von den Duisburger Philharmonikern getrennt, ohne dass Härten auftraten, die in der hervorragenden Aufnahme (Tschaikowskys Konzert für Violine und Orchester, Acousense) auf keinen Fall vorhanden sind. Wie gut der USB-Eingang des Grand Integrated ist, zeigte dieser Durchgang vor allem, weil die Aufnahme in drei Qualitätsstufen existiert. So konnten die Tester nicht nur mühelos den Unterschied von 16-Bit/44,1-kHz-Kost zu 24/96 feststellen. Auch eine klare Steigerung des Klangniveaus mit hochauflösenden 24/192-Daten nahmen sie über den Amerika- 1 Die ICE-Endstufen (1) besitzen eigene Schaltnetzteile. Der Ringkerntrafo ist nur für die Wandler/Vorstufensektion (2) zuständig. Die beiden Doppeltrioden-Röhren (3) sind per Fernbedienung zuschaltbar. Das Motorpotentiometer an der Front teilt für die analogen ICs That 2181 B (4) nur Regelspannungen zu. ner wahr. Der Aufnahmeraum geriet noch etwas realistischer, das Spiel noch flüssiger und akzentuierter, die Zuhörer registrierten auch den leichten Nachhall. Das Urteil für den Grand Integrated konnte nur lauten: stereoplay Highlight. Dalibor Beric ■ Meinung Dalibor Beric Redakteur Schlau, schlau: Einem sehr guten Wandler/Vorverstärker hat Peachtree eine effektive Endstufe spendiert, um einen multimedialen Vollverstärker zu erhalten. Dieses Konzept geht beim Grand Integrated voll auf. Der Amp bezirzt gar mit Röhrenflair. Telefon: 0 84 66 - 90 50 30, www.peachtree-audio.de 2 3 Peachtree Grand Integrated 4500 Euro (Herstellerangabe) Vertrieb: Robert Ross, Denkendorf Telefon: 0 84 66 - 90 50 30 www.peachtree-audio.de www.signalpathint.com Auslandsvertretungen siehe Internet Maße: B: 45 x H: 12 x T: 42 cm Gewicht: 12,8 kg Messwerte Frequenzgänge 6dB 3dB 0dB -3dB -6dB -9dB -12dB 10Hz 100Hz 1kHz 10kHz 100kHz Ausgewogen mit Schaltverstärkerfilter-bedingtem Frequenzverlauf, etwas früher Höhenabfall bei „Tube“ Klirr-Analyse (k2 bis k5 vs. Leistung) 0dBV -20dBV -40dBV -60dBV -80dBV -100dBV -120dBV 0,01W 0,1W 1W 10W 100W 1kW Günstig verlaufende und abgestufte Klirrkomponenten mit gutem Lastwechselverhalten stereoplay Leistungsprofil Extrem hohes und stabiles Musikleistungsniveau bis 780 Watt an 3 Ohm Sinusleistung 1 kHz, k = 1 % an 8/4 Ω 530/806 W Rauschabstand Line 87 dB Digital 87 dB Verbrauch Standby/Betrieb 28/40 W Bewertung Klang (Analog, Netzwerk, USB) 53/–/53 0 10 20 30 40 50 60 70 Messwerte ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ 8 Praxis 10 ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ Wertigkeit 10 ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ ■ Umfangreich ausgestattet und im wertigen Aluminium-Kleid präsentiert sich der Peachtree Grand Integrated. Da er obendrein äußerst kraftvoll und lebendig aufspielt, verdient er ein stereoplay Highlight. stereoplay Testurteil Klang (Analog, Netzwerk, USB) Spitzenklasse 53/–/53 Punkte Gesamturteil sehr gut 81 Punkte Preis/Leistung überragend

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine