Bedienungs-und Wartungshandbuch Grill-/Kochsystem zur ... - Outsign

outsign.elements.com

Bedienungs-und Wartungshandbuch Grill-/Kochsystem zur ... - Outsign

B e d i e n u n g s - u n d Wa r t u n g s h a n d b u c h

O U T S I G N G A S M O D E L L E 1 1 0 - 1 1 1 - 1 2 0 - 1 2 1

G r i l l - / Ko c h s y s t e m z u r B e n u t z u n g i m Fr e i e n

1 3 1 2 C M 5 6 1 8

www.outsign-elements.com


Merkmale / Modelle 110 - 111 - 120 - 121

OUTSIGN GAS 110 111 120 121

BRENNER-

LEISTUNG

DRUCK

FLASCHENTYP

KATEGORIEN

LÄNDER

4.7 kw 4.7 kw 4.7 kw 4.7 kw

27-38 mbar

bis zu 33 cm Ø

Höhe: 33 cm

ca. 6 kg Gas

und 13 kg insges

für 20 Stunden Betrieb

27-38 mbar 50 mbar 50 mbar

bis zu 33 cm Ø

Höhe: 62 cm

ca.13 kg Gas

und 27 kg insges

für 42 Stunden Betrieb

I3+ I3B/P

FR - Frankreich

LU - Luxembourg

BE - Belgien

CH - Schweiz

GB - Grossbritannien

CY - Zypern

ES - Spanien

GR - Griechenland

EI - Irland

IT - Italien

LT - Litauen

PT - Portugal

CZ - Tschechische Republik

SI - Slowenien

2

bis zu 33 cm Ø

Höhe: 33 cm

ca. 6 kg Gas

und 13 kg insges

für 20 Stunden Betrieb

AT - Österreich

CH - Schweiz

DE - Deutschland

FI - Finnland

SE - Schweden

bis zu 33 cm Ø

Höhe: 62 cm

ca. 13 kg Gas

und 27 kg insges

für 42 Stunden Betrieb


Welches Modell haben sie ?

Um festzustellen, welches OUTSIGN-Modell Sie gekauft haben, sehen Sie bitte das Typenschild auf Ihrem Gerät (s. Abbildung unten). Das Typenschild befindet

sich auf dem rechten Türscharnier des Geräts. Es gibt die Ausrüstung, Optionen und Einstellungen Ihres OUTSIGN an

COOKOUT SAS - ZA LE VERNAY - 74290 ALEX - FRANKREICH

Universalgrill Modell : OUTSIGN – GAS

G30(Butan):

G31(Propan):

G30(Butan):

G31(Propan):

Qn 4.7 KW PCS

Qn 4.3 KW PCI

342 g/h

336 g/h

28-30 mbar

30 mbar

1312CM5618

37 mbar

N° 110

SN

3

OS12

Land Kategorien

FR, LU, BE, CH, GB, CY, ES, GR, IE, IT, LT, PT, CZ, SI

AT, CH, DE, FI, SE

111 120 121

50 mbar

50 mbar

Type A

Cet Appareil doit être utilisé à l’extérieur seulement. Consulter les notices avant d’installer et d’utiliser l’appareil.

This appliance must only be used outside. Please read the instructions before installing or using it.

Dieses Gerät darf nur im Freien benutzt werden. Bitte lesen Sie vor seiner Aufstellung und Benutzung die Anleitungen.

Este aparato solo debe ser utilizado en exteriores. Consulte las instrucciones antes de instalar o utilizar este aparato.

Dit apparaat mag enkel buiten worden gebruikt. Raadpleeg de handleiding voor u dit apparaat installeert en gebruikt.

WICHTIG :

Sie müssen einen geeigneten Druckminderer verwenden, um den in mbar angegebenen Druck Ihres Geräts zu regulieren.

I3+

I3B/P


Beschreibung / Modell 110 - 120

Thermostatsensor

Thermostatische Ventilregulierung

Anzündeknopf

Aluminiumgehäuse

mit hitzeabweisender Außenfläche

Interne Regalplatte ist ebenfalls hitzeabweisend.

Diese Regalplatte muss bei Benutzung eingesetzt sein.

Druckminderer (nicht mitgeliefert) muss so eingestellt

werden, wie auf dem Typenschild auf dem rechten

Türscharnier angegeben ist

Integrierte Gasflaschenhalterung mit

Verriegelungskeil

MODELL 110 (27/38 MBAR) - MODELL 120 (50 MBAR): KLEINE GASFLASCHE (5-6 KG GAS)

45 bis 70 kg - Höhe: 93 cm - Externer Gesamtdurchmesser: 68 cm - Brennerleistung: 4,7 kw

4

Rost oder Plancha (austauschbar)

aus emailliertem Gusseisen.

Dicke < 8mm, Durchmesser < 520 mm

Batteriebetriebener Anzünder

(unter Rost oder Plancha)

Wärmefühler (unter Rost oder Plancha)

Thermoelement

Türscharnier

Flexibler Edelstahl-umsponnener Gaszufuhrschlauch.

Empfohlene Länge: 50 cm

(je nach Land mitgeliefert oder nicht)

Gasflasche (nicht mitgeliefert)


Beschreibung / Modell 111 - 121

Thermostatsensor

Thermostatische Ventilregulierung

Anzündeknopf

Aluminiumgehäuse

mit hitzeabweisender Außenfläche

Interne Regalplatte ist ebenfalls hitzeabweisend.

Diese Regalplatte muss bei Benutzung eingesetzt sein.

Druckminderer (nicht mitgeliefert) muss so

eingestellt werden, wie auf dem Typenschild

auf dem rechten Türscharnier angegeben ist

Integrierte Gasflaschenhalterung mit

Verriegelungskeil

MODELL 111 (27/38 MBAR) - MODELL 121 (50 MBAR): GASFLASCHE (17 KG GAS)

Gewicht: 45 bis 70 kg - Höhe: 93 cm - Externer Gesamtdurchmesser: 68 cm - Brennerleistung: 4,7 kw

5

Rost oder Plancha (austauschbar)

aus emailliertem Gusseisen.

Dicke < 8mm, Durchmesser < 520 mm

Batteriebetriebener Anzünder

(unter Rost oder Plancha)

Wärmefühler (unter Rost oder Plancha)

Thermoelement

Türscharnier

Flexibler Edelstahl-umsponnener Gaszufuhrschlauch.

Empfohlene Länge: 50 cm

(je nach Land mitgeliefert oder nicht)

Gasflasche (nicht mitgeliefert)


Beschreibung / Options

Grillkuppel

Griff/Aufhängehaken für Utensilien

Seitenablage

Schutzabdeckung

Unterseite nach oben: Schutz vor

Restwärme

und vor Wettereinflüssen

Oberseite: Untersetzer für Rost oder

Servierteller

6

Griffe für Plancha oder Grill

Rundtisch

Plancha

Edelstahl-Ablagekörbe

Einziehbare Räder


Inhalt

TEIL 1 / SICHERHEITSANWEISUNGEN

• Warnungen 8 - 9

• Hinweise zur Verwendung von Gas 9 - 10

• Wartung, Störungsbehebung und Kundenservice 11

• Garantie 11 - 12 - 13 - 14

TEIL 2 / GEBRAUCHSANWEISUNGEN

• Auspacken des Geräts 15

• Handhaben der Türen 16

• Handhaben des Geräts 17 - 18

• Einsetzen des Grill-Kochzubehörs 18 - 19

• Anschließen der Flüssigpropan- oder Butanflasche 20 - 21 - 22 - 23

• Austauschen der Gasflasche 24 - 25

• Vor jedem Gebrauch 25

• Anzündeanleitung 26 - 27

• Zum Ausmachen 27

• Temperatur und Grillen/Braten 28

• Empfehlungen und Sicherheitsanweisungen 29 - 30

• Lagerung 30

• Hinweise zur Störungsbehebung 31 - 32

TEIL 3 / ANHÄNGE

• Konformität 33

• Entsorgung 34

• Technische Daten 34

• Anpassung an unterschiedliche Gaszufuhren 34

• Injektoren und Druck zum Brenner 35

• Wärmeleistung 35

7


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Der Nutzer ist für die korrekte Installation und sachgemäße Benutzung dieses Grill-/Kochsystems verantwortlich. Die Nichtbeachtung der in diesem Handbuch

gegebenen Anweisungen kann zu einer Explosion oder zu einem gefährlichen Brand führen. Die Nichtbeachtung der in diesem Handbuch gegebenen

Anweisungen kann auch ernste Verletzungen oder Sachschäden zur Folge haben. Dieses Betriebshandbuch enthält wichtige Informationen, die von

entscheidender Bedeutung für die sichere Benutzung dieses Geräts sind.

Lesen Sie vor und bei der Benutzung des Geräts alle Warnungen und Anweisungen. Bewahren Sie dieses Handbuch zur späteren Einsichtnahme auf.

Wir bitten Sie zudem, sich über die neuesten Informationen zur Nutzung unserer Produkte auf dem Laufenden zu halten, indem Sie unsere Website besuchen :

www.outsign-elements.com

Warnungen

• Vor der Benutzung des Geräts die Anweisungen lesen

• Dieses Gerät bei Betrieb nicht unbeaufsichtigt lassen

• Das Gerät nie tragen, indem Sie es an den Griffen, Türen oder an der Seitenablage anpacken

• Die äußeren Teile können sehr heiß werden. Kleine Kinder bei Benutzung in sicherer Entfernung halten

• Benutzen Sie dieses Gerät nur im Freien, in einer gut belüfteten Umgebung und mindestens 3 Meter von Wohnräumen oder Gebäuden entfernt

• Benutzen Sie dieses Gerät nicht unter einem Überhang oder unter Baumästen

• Benutzen Sie dieses Gerät nicht in einer Garage, einem Schuppen, einem Flur oder sonstigen geschlossenen Räumen

• Benutzen Sie dieses Gerät nicht auf einem Boot oder in einem sonstigen Freizeitfahrzeug

• Die Grills und Planchas von Outsign sind nicht dazu bestimmt, als Heizkörper benutzt zu werden und sollten nie zu einem solchen Zweck eingesetzt werden

• Zum Anfassen heißer Teile stets Schutzhandschuhe anziehen

• Es ist streng verboten, ein in Betrieb befindliches Outsign-Gerät umzusetzen

• Stellen Sie sicher, dass das Gerät ganz abgekühlt ist, bevor Sie es transportieren oder verstauen

• Zum Grillen muss das Gerät auf eine ebene, feste Oberfläche gestellt werden. Vergewissern Sie sich, dass das Gerät gerade steht

• Vergewissern Sie sich, dass der Boden das Gewicht des Geräts und der Gasflasche aushalten kann

• Lehnen Sie sich beim Grillen nie auf das Gerät und legen Sie nie Ihre Hände oder Finger auf den Rost, die Plancha oder den oberen Rand

• Zu versuchen, das Gerät zu modifizieren, ist gefährlich und nicht zulässig

• Der Benutzer ist nicht berechtigt, irgendwelche Teile des Geräts zu modifizieren

• Verwenden Sie nur zertifizierte OUTSIGN-Zubehörteile

• Bewahren Sie kein Benzin oder andere entzündliche Flüssigkeiten oder Gase in unter 8 m Entfernung von diesem Gerät auf

• Halten Sie bei Benutzung des Geräts alle Elektrokabel von den Heizelementen fern

• Säubern Sie Ihr OUTSIGN Gasgrill-System regelmäßig und gründlich. Beim Reinigen des Ventils und des Brenners darauf achten, dass Sie die Öffnungen

nicht vergrößern

• Les parties protégées par le fabricant ne doivent pas être manipulées par l’utilisateur.

• Dieses Gerät muss bei Benutzung von allen entzündlichen Materialien ferngehalten werden

• Die einer Herstellergarantie unterliegenden Teile dürfen vom Benutzer nicht manipuliert werden

8


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Warnungen (Fortsetzung)

NATÜRLICHE RISIKEN – SPINNEN UND INSEKTEN : Es besteht die Möglichkeit, dass sich sehr kleine Insekten in der Venturidüse des Brenners

einnisten. Hierdurch kann die Gaszufuhr ganz oder teilweise blockiert werden. Anzeichen dafür sind eine gelbe oder rauchende Flamme oder dass

sich der Brenner nur schwer oder gar nicht anzünden lässt. Letztendlich kann es sogar dazu kommen, dass das Gas außerhalb der Venturidüse

brennt, was Ihr Gerät schwer beschädigen könnte. Falls dies geschieht, müssen Sie die Gasflasche sofort schließen. Sobald das Gerät abgekühlt

ist, die Brenner reinigen. Säubern Sie die Venturidüse mit einer Bürste oder einem Pfeifenreiniger. MERKE: Durch ganz oder teilweise verstopfte

Venturidüsen entstehende Schäden sind von der Garantie nicht abgedeckt und werden als Konsequenz unzureichender Wartung angesehen

• Prüfen Sie regelmäßig nach, ob die Brenner durch Insekten oder Spinnen verstopft sind

• Verwenden Sie keine Holzkohle oder Lavasteine in Ihrem OUTSIGN-Gerät

• Behindern Sie nicht die Luftzufuhr, die zur Verbrennung und Belüftung notwendig ist. Die Belüftungslöcher im Gehäuse müssen frei bleiben

• Benutzen Sie den Grill oder die Plancha nicht, wenn Sie unter Einfluss von Alkohol oder Drogen stehen

• Im Brandfall sollten Sie sich von dem Gerät entfernen und sofort die Feuerwehr hinzurufen. Versuchen Sie nicht, einen Fett- oder

Kohlenwasserstoffbrand mit Wasser zu löschen

• Falls Flammen hochlodern, die Speisen aus den Flammen entfernen, bis diese einen Teil ihrer Intensität verloren haben

• Im Fall eines Fettbandes die Gaszufuhr zu den Brennern abdrehen

• Vor dem ersten Gebrauch Ihre Geräts alle Schutzetiketten mit Wasser und Seife entfernen und das Gerät 30 Minuten lang erhitzen

• Kein Öl oder sonstige entzündliche Flüssigkeiten im Innern Ihres OUTSIGN-Systems aufbewahren

• Das Gerät nie ohne die interne Regalplatte benutzen, da diese auch als Hitzeschutzblech dient.

Hinweise zur Verwendung von Gas

• Verwenden Sie den korrekten Druckminderer für Ihre Gasflasche und Konfiguration wie auf dem Typenschild auf dem rechten Türscharnier Ihres

OUTSIGN (28-30 mbar, 37 mbar oder 50 mbar) angegeben. Der Druckminderer ist nicht im Lieferumfang des OUTSIGN-Geräts enthalten.

• Der Flexschlauch muss unter Beachtung der geltenden Landesbestimmungen eingesetzt und ausgewechselt werden. Benutzen Sie unbedingt einen

geeigneten Flexschlauch, der beim Öffnen und Schließen der Türen nicht beschädigt werden kann.

• Vor der ersten Benutzung Ihres Outsign-Gasgeräts nach einer längeren Zeit der Lagerung oder Nichtbenutzung sollten Sie es sorgfältig auf Anzeichen

von Gasaustritt und/oder Brennerverstopfung untersuchen.

• Bei Nichtbenutzung Ihres OUTSIGN-Grill-/Kochsystems die Gasflasche abmontieren und im Freien an einem gut belüfteten Ort lagern.

• Benutzen Sie Ihr Outsign-Gasgerät nicht, falls es Probleme mit der Abdichtung der Gasanschlüsse gibt. Überprüfen Sie die Dichtung, indem Sie die in

diesem Handbuch gegebenen Anweisungen befolgen.

9


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Hinweise zur Verwendung von Gas (Fortsetzung)

• Nicht mithilfe einer offenen Flamme nach Gaslecks suchen

• Die Gasflasche im Freien an einem gut belüfteten Ort lagern

• Die Gasflasche nie in der Nähe eines anderen gasbetriebenen Geräts oder an einem sehr heißen Ort, wie in einem Auto oder Boot, lagern

• Ersatzgasflaschen nie in unter 3 m Entfernung vom derzeit benutzten Gerät lagern

• Kein entzündliches Produkt oder Kochöl auf das Gerät oder in sein Gehäuse stellen

• Bei jedem Anzünden des Geräts die Gehäusetüren öffnen

• Ein Sicherheits-Thermoelement schaltet automatisch die Gaszufuhr ab, sobald der Brenner ausgeht. Falls der Brenner jedoch während des Grillens

ausgeht, empfiehlt es sich, alle Gashähne abzudrehen. Öffnen Sie dann das Gehäuse und warten Sie fünf Minuten, bevor Sie erneut versuchen, den Grill

entsprechend der Anzündeanweisungen wieder anzuzünden

• Das OUTSIGN-Grill-/Kochsystem ist ausschließlich zur Verwendung von Propan- oder Butangas bestimmt. Butan und Propan sind keine Naturgase.

Jeder Versuch, ein mit Butan oder Propan betriebenes Gerät zu konvertieren oder es mit Naturgas zu betreiben, ist gefährlich und macht die Garantie ungültig

• Die Verwendung einer beschädigten oder angerosteten Gasflasche kann gefährlich sein. Falls die Flasche beschädigt ist oder Roststellen aufweist, sollten

Sie Ihren Gaslieferanten bitten, die Flasche zu inspizieren

• Verwenden Sie keine Gasflaschen mit beschädigtem Ventil

• Selbst wenn Ihre Gasflasche leer zu sein scheint, enthält sie womöglich noch etwas Gas. Transportieren und handhaben Sie die Flasche auf sorgsame

Weise

• Versuchen Sie unter keinen Umständen, den Druckminderer oder irgendwelche Gasanschlüsse abzumontieren, während sich das Gerät in Gebrauch

befindet

BEI GASGERUCH :

1 Die Gaszufuhr zum Gerät abdrehen.

2 Alle Flammen auslöschen.

3 Das Gehäuse öffnen.

4 Falls der Geruch anhält, sich sofort vom Gerät entfernen und Ihren Gaslieferanten oder die Feuerwehr kontaktieren

• Austausch oder Anschluss der Gasflasche nur im Freien und in sicherer Entfernung von allen Zündquellen vornehmen

• Immer das Gasflaschenventil geschlossen halten, wenn sich der Grill nicht in Gebrauch befindet

• Die Gasflasche nie direkter Sonneneinstrahlung aussetzen

• Die Gasflasche von Kindern fernhalten

• Die Gasflasche aufrecht transportieren und lagern; sie nicht kippen oder schräg lagern

• Nicht in der Nähe der Gasflasche rauchen, vor allem nicht bei ihrem Transport in einem Fahrzeug.

10


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Wartung, Störungsbehebung und Kundenservice

Garantie

Vertrauen Sie Reparaturen bitte dem Kundenservice von Outsign an und verwenden Sie nur Originalersatzteile.

Zur Kontaktierung des Kundenservice:

COOKOUT SAS

393 chemin de Crêt Nant - Z.A Le Vernay

74290 Alex - Frankreich

Tél : +33 (0)4 50 64 00 15

sav@outsign-elements.com

www.outsign-elements.com

Cookout SAS (Outsign) garantiert hiermit dem URSPRÜNGLICHEN KÄUFER des OUTSIGN-Gasgrills, dass das Produkt für die im Folgenden genannten Zeiten

ab Kaufdatum keine Material- oder Herstellungsmängel aufweisen wird:

Aluminiumgehäuse

Gehäuselackierung

Brennerkörper

Emaillierter gusseiserner Rost und Plancha

Brennerracks aus Chrom-Nickel-Stahl

Andere Teile, exkl. Verbrauchsmaterialien

15 Jahre gegen Lochbildung

2 Jahre, mit Ausnahme von Entfärbungen oder Kratzern, die auf mangelnde Wartung zurückzuführen sind

5 Jahre gegen Lochbildung aber nicht gegen Rostbefall

5 Jahre gegen Lochbildung aber nicht gegen Rostbefall

3 Jahre gegen Lochbildung aber nicht gegen Rostbefall

2 Jahre

BITTE BEACHTEN :

In jeden Fall hängt die Garantie davon ab, dass Sie Ihren Kauf spätestens einen Monat nach Kaufdatum auf unserer Website registrieren und/oder

den Garantie-Coupon (Kundenangaben) an uns zurückschicken. Falls Sie dies versäumen, tritt die Garantie nicht in Kraft.

11


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Garantie (Rücksende-Coupon)

[ KUNDENANGABEN ]

Bitte schicken Sie diesen Coupon an die unten stehende Adresse, damit die Garantie in Kraft treten kann.

COOKOUT SAS

393 chemin de Crêt Nant - Z.A Le Vernay

74290 Alex - Frankreich

Sie können Ihren Kauf auch auf unserer Website registrieren : www.outsign-elements.com

NAME : ........................................................................................................................................................................

VORNAME : .................................................................................................................................................................

ADRESSE : ...................................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................................................

...................................................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................................................

TEL : ....................................................................... EMAIL : .................................................................................

KAUFDATUM : ..........................................................................................................................................................

FACHHÄNDLER : ..........................................................................................................................................................

....................................................................................................................................................................................

SERIENUMMER DES GERÄTS : .......................................................................................................................................

( zu finden auf dem Typenschild auf dem rechten Türscharnier im Innern des Grills )

FARBE :.............................................................. PLANCHA : GRILLROST :

SEITENABLAGE : RUNDTISCH : MOBILITÄTS-KIT :

KUPPEL : SCHUTZHÜLLE :

ICH HABE DIE ALLGEMEINEN VERKAUFSBEDINGUNGEN GELESEN UND AKZEPTIERE SIE :

12


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Garantie (Fortsetzung)

Das Unternehmen COOKOUT kann einen angemessenen Nachweis Ihres Kaufdatums verlangen. Bewahren Sie also Ihren Kassenbon bzw. Ihre Quittung auf. Diese

Garantie beschränkt sich auf Reparatur oder Austausch der defekten Teile (vorbehaltlich normaler Verwendung und korrekter Wartung), wobei das Unternehmen

COOKOUT zunächst bestätigen muss, dass die besagten Teile tatsächlich defekt sind. Vor der Rücksendung eines Teils kontaktieren Sie bitte den Kundenservice (Abschnitt:

„Wartung, Störungsbehebung, Kundenservice“ in diesen Anweisungen). Falls COOKOUT den Defekt bestätigt und die Reklamation akzeptiert, ist das Teil kostenlos, aber

die Versandkosten müssen vom Kunden getragen werden.

Die vorliegende eingeschränkte Garantie deckt keine Defekte oder Betriebsstörungen ab, die verursacht wurden durch: Unfall, Miss- oder Fehlgebrauch, Modifikation,

unsachgemäße Handhabung, Vandalismus, inkorrekte Installation, inkorrekte Wartung, Versäumnis den normalen Wartungsanweisungen nachzukommen, inkl. (aber

nicht nur) Schäden, die durch in den Brennerrohren nistende Insekten entstanden sind. Bei der Plancha nicht von der Garantie abgedeckt sind: heftige Thermoschocks,

die zu einer irreparablen Verformung der Plancha geführt haben. Die vorliegende eingeschränkte Garantie deckt weder Verschlechterungen und Schäden ab, die durch

extreme Witterungsbedingungen wie Hagel, Hurrikan, Erdbeben oder Wirbelsturm entstanden sind, noch Verfärbungen aufgrund von Kontakt mit chemischen Substanzen,

ob direkter oder indirekter (in der Atmosphäre präsenter) Art.

Die einzige ausdrücklich geltende Garantie ist die hierin ausgeführte. Etwaige implizite Garantien zur handelsüblichen Qualität und Tauglichkeit für einen bestimmten

Zweck gelten lediglich für den Deckungszeitraum dieser ausdrücklichen und schriftlich dargelegten eingeschränkten Garantie. Manche Länder erlauben keine zeitlichen

Beschränkungen von impliziten Garantien. Daher ist es möglich, dass diese Beschränkung in Ihrem Fall nicht zutrifft.

Das Unternehmen COOKOUT lehnt alle Haftung für indirekte finanzielle Verluste ab. Manche Länder erlauben keine Ausschlüsse oder Beschränkungen von Folgeschäden

oder mittelbaren Schäden. Daher ist es möglich, dass diese Beschränkung in Ihrem Fall nicht zutrifft.

COOKOUT autorisiert keine anderen Personen oder Unternehmen, in seinem Namen Verpflichtungen oder Haftung bezüglich Verkauf, Installation, Benutzung, Entfernung,

Rücksendung oder Austausch seiner Geräte zu übernehmen, und keine diesbezügliche Erklärung wird COOKOUT auf jegliche Weise verpflichten. Diese Garantie bezieht

sich ausschließlich auf Produkte, die im Einzelhandel von zugelassenen Weiterverkäufern verkauft wurden (eine entsprechende Liste kann auf unserer Website eingesehen

werden), oder auf Produkte, die direkt von unserem Unternehmen verkauft wurden.

BITTE BEACHTEN :

In jeden Fall hängt die Garantie davon ab, dass Sie Ihren Kauf auf unserer Website registrieren und/oder den obenstehenden Garantie-Coupon an

uns zurückschicken

13


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Auspacken des Geräts

Das Gerät wird angemessen verpackt geliefert.

Vergewissern Sie sich bitte zum Lieferzeitpunkt, dass das Gerät nicht beschädigt ist.

Benutzen Sie zur Entfernung der Verpackung kein Messer oder sonstiges Metallwerkzeug, damit die Außenflächen nicht verkratzt werden.

Packen Sie das Gerät in zwei Phasen aus :

• Öffnen Sie den Karton und nehmen Sie die Zubehörteile heraus (Grillrost, Plancha usw.)

• Heben Sie das Oberteil ab, um das Gerät freizulegen (wie unten abgebildet)

14


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Handhaben der Türen

[ ÖFFNEN DER TÜREN ]

• Ziehen Sie die linke Tür ca. 10 mm zu sich hin, um die Falzkantensperre der Tür freizugeben

• Öffnen Sie die Tür mit einer Drehbewegung nach links bis zum Silikonstopper

• Öffnen Sie die rechte Tür mit einer Drehbewegung nach rechts bis zum Türstopper

[ SCHLIESSEN DER TÜREN ]

• Schließen Sie die rechte Tür mit einer Drehbewegung nach links

• Schließen Sie die linke Tür mit einer Drehbewegung nach rechts

• Drücken Sie die linke Tür ca. 10 mm von sich weg, um die Einheit zu schließen

MERKE : Es ist normal, dass die Tür an einem Punkt beim Öffnen und Schließen leicht stockt. Dies geschieht, wenn ihr Gewicht wiedereinrastet und die Tür

vertikal ausgerichtet wird. Wenn die Türen geschlossen sind, ist die Einheit starr.

3

MERKE : Die Türen öffnen sich asymmetrisch (s. Abb.), und die Öffnung ist groß genug, um das Einsetzen und Entfernen von Gasflaschen von bis zu 33 cm

Ø zu ermöglichen.

15

3


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Handhaben des Geräts

[ ANHEBEN DES GERÄTS ]

Das Gerät nie an den Türgriffen oder an der Seitenablage hochheben.

Falls das System nicht mit einem Mobilitäts-Kit ausgestattet ist, werden zwei Personen benötigt, um beim Tragen seine Unterseite festzuhalten und sein

Oberteil abzustützen. Zuvor das Grill-/Kochzubehör und die Gasflasche entfernen

[ UMSTELLEN DES GERÄTS UNTER VERWENDUNG DER EINZIEHBAREN RÄDER ]

Das Mobilitäts-Kit ist ausschließlich zur Verwendung mit dem unerweiterten System vorgesehen. Falls Sie ihm einen Tisch angefügt haben, muss dieser, wenn

das Gerät abgekühlt und nicht in Gebrauch ist, zunächst abgenommen werden, bevor das Gerät von der Stelle bewegt werden darf. Vergewissern Sie sich

vor der nächsten Benutzung, dass das Gerät auf ebenem, festen Boden steht

[ VERRIEGELUNG DER RÄDER ]

• Die Türen öffnen

• Hauptpedal (1) und Entriegelungspedal (2) betätigen

• Das Gerät mit beiden Händen unter dem Rand festhalten, um es zu stützen und am Umkippen zu hindern

• Nur auf das Hauptpedal (1) treten (nicht gleichzeitig auf das kleine Sekundärpedal zur Entriegelung), um das Gerät anzuheben und nach seiner

Umstellung wieder zu verriegeln

• Auf den Arretierhebel drücken, um sicherzustellen, dass er ordnungsgemäß eingerastet ist

• Die Arretierung überprüfen, um sicherzustellen, dass sie korrekt festgestellt ist

• Das Hauptpedal freigeben

• Die Pedale wegklappen

• Die Türen schließen.

2

1

3

16


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Handhaben des Geräts (Fortsetzung)

[ RICHTUNGSSTEUERUNG BEIM UMSTELLEN DES GERÄTS ]

• Den Rand wie das Lenkrad eines Autos halten, um das Gerät zu bewegen und zu lenken.

• Sie können auch die Seitenablage (falls montiert) als Lenker benutzen.

Nicht vergessen: Unter keinen Umständen die Seitenablage oder die Griffe zum Tragen des Geräts benutzen.

[ EINZIEHEN DER RÄDER ]

• Die Türen öffnen

• Das Hauptpedal und das Entriegelungspedal betätigen

• Das Gerät mit beiden Händen unter dem Rand festhalten, um es zu stützen und am Umkippen zu hindern

• Das Hauptpedal und das sekundäre Entriegelungspedal gleichzeitig betätigen, um das Gerät anzuheben und zu entriegeln

• Sie können auch am Hebel der Arretierung ziehen, um eine vollständige Entriegelung zu erreichen

• Balancieren Sie das Gerät (Vorsicht – schwer!) indem Sie gleichen Druck auf beide Pedale ausüben, damit das Gerät nicht plötzlich absinkt

• Die Pedale nach innen wegklappen

• Die Türen schließen

Nicht vergessen : Geschlossene Schuhe tragen. Andere Personen auf Distanz halten: Sicherstellen, dass keine fremden Hände oder Füße zwischen die

Unterseite des Geräts und den Boden geraten. Bedenken Sie, dass das Gerät mehr als 50 kg wiegen kann. Bewegen Sie das Gerät nicht, wenn es noch in

Gebrauch ist. Warten Sie, bis es abgekühlt ist.

Einsetzen des Grill-/Kochzubehörs

[ POSITIONIEREN DES GRILLROST ]

Der Rost muss so über dem Brenner positioniert werden, dass das Kreuz den Brenner bedeckt und damit Folgendes verhindert:

• direkten Kontakt zwischen Flamme und Grillgut

• gesundheitsschädliches Verbrennen von Fett

• Verschmutzung anderer Teile als den vorgesehenen Kammern

• übermäßige Rauchentwicklung usw.

17


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Einsetzen des Grill-/Kochzubehörs (Fortsetzung)

[ POSITIONIEREN DES BRATENSAFT-SAMMELROHRS UND SEINES GESTELLS ]

Platzieren Sie nach der Einsetzung der Bratensaft-Sammelrohrs einen Behälter auf das Regal unter dem Rohr. Benutzen Sie keinen Kunststoffbehälter,

sondern einen, der Temperaturen bis zu 280° C standhalten kann (aus Glas, Pyrex, Aluminium, Edelstahl usw.).

[ POSITIONIEREN DER PLANCHA ]

Die Plancha muss so über dem Brenner positioniert werden, dass der Fleischsaft in die dafür vorgesehene Schale tropfen kann.

Damit dies gewährleistet wird, muss der flache Abschnitt (in Form eines Kreuzes) auf der Unterseite des Kochzubehörs (Rost oder Plancha) auf die Halterung

des Brenners in Uhrzeigerstellung 8 Uhr (Gedächtnisstütze: Abendessen) ausgerichtet werden – s. Abb. unten.

MERKE : Im Plancha-Modus kann der äußere Ring, je nach Außentemperatur, sehr heiß werden. Man sollte sich also angemessen schützen.

[ SCHÉMA D’INSTALLATION DE LA GRILLE ET DE LA PLANCHA ]

20.30

18.00

18

15.00


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Anschließen der Flüssigpropan- oder Butanflasche

[ FLASCHENTYPEN ]

Den Modelltyp Ihres Geräts entnehmen Sie bitte dem Typenschild auf dem oberen Scharnier seiner rechten Tür.

[ ANSCHLUSSTYPEN ]

FÜR MODELLE 111 UND 121

Durchmesser oder Breite: 33 cm

Maximale Höhe: 62 cm

13 kg Gas

27 kg Gesamtgewicht

Ca. 42 Stunden Betriebsdauer

Große Flasche Kleine Flasche

GASANSCHLUSS

Fer inox tréssé

1/2 Zoll, weiblich

1/4 Zoll, männlich

Schlauchnippel

19

FÜR MODELLE 110 UND 120

Durchmesser oder Breite: 33 cm

Maximale Höhe: 32 cm

6 kg Gas

13 kg Gesamtgewicht

Ca. 20 Stunden Betriebsdauer

LAND

Frankreich

Schweiz

Belgien


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Anschließen der Flüssigpropan- oder Butanflasche

OUTSIGN empfiehlt die Verwendung von 6 kg Gasflaschen.

WARNUNG :

Vergewissern Sie sich vor dem Einsetzen der Flasche, dass das Ventil oder der Druckminderer auf der Gasflasche geschlossen ist.

Der Schlauch, der Druckminderer und die Flasche werden Ihnen normalerweise von Ihrem Gaslieferanten geliefert. Schlauch und Druckminderer müssen den

lokalen und nationalen Vorschriften entsprechen und für die benutzte Gasflasche, den Gastyp und den Nenndruck des OUTSIGN-Kochgeräts, 28-30 / 37 (28-

30 mbar Butan-Druckminderer oder 37 mbar Propan-Druckminderer) geeignet sein.

Weder der Druckminderer-Anschluss noch die Flasche werden von OUTSIGN geliefert.

Der Druckminderer-Anschluss wird zusammen mit der Flasche vom Gaslieferanten verkauft.

Der Schlauch sollte so kurz wie möglich sein. Empfohlen wird eine Schlauchlänge von 0,50 m. Verwenden Sie einen geeigneten Flexschlauch, der durch die

Bewegungen der Türen nicht beschädigt werden kann.

• Dieses Grill-/Kochsystem nie ohne einen Druckminderer an eine Gaszufuhr anschließen

• Nie versuchen, den Schlauch oder den Druckminderer auf jegliche Weise zu modifizieren

• Bei einer teilweisen oder vollständigen Abnutzung oder Beschädigung des Schlauchs muss dieser ausgewechselt werden

• Überprüfen Sie vor jeder Benutzung des Schlauchs, dass er entlang seiner ganzen Länge keine Zeichen von Beschädigung (Einschnitte, Risse,

Verbrennungen) aufweist, und dass er nicht übermäßig abgenutzt ist

• Verhindern Sie Knicke oder Quetschungen des Schlauchs

• Drehen Sie den Schlauch nicht, wenn Sie ihn anschließen, oder wenn Sie die Gasflasche abmontieren

• Wickeln Sie den Schlauch nicht mit einem Krümmungsradius von unter 70 mm auf

• Vergewissern Sie sich vor jeder Benutzung des Geräts, dass der Schlauch nicht in den Türen eingeklemmt ist

• Verhüten Sie, dass Fett (oder eine andere heiße Substanz) auf den Schlauch tropft oder dass der Schlauch mit den erhitzten Teilen des Geräts in

Berührung kommt

• Der Druckminderer-Anschluss muss geschützt werden, wenn er nicht an die Gasflasche angeschlossen ist

• Wechseln Sie jedes Mal, wenn Sie den Schlauch auseinandernehmen, die Dichtungen aus. Verwenden Sie nur Dichtungen, die der Norm NF D 36-125

entsprechen (orange JT M20x150 Dichtungen am Druckminderer-Ende; schwarze JL G1/2 Dichtungen am Gerät-Ende)

• Die Gasflasche muss immer so eingesetzt werden, dass sie stabil und aufrecht steht

• Schließen Sie nie eine nicht zertifizierte Gasflasche an das OUTSIGN-System an

• Vergewissern Sie sich, dass der auf Ihrem Druckminderer angegebene Druck der korrekte für Ihr OUTSIGN-System ist

20


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Anschließen der Flüssigpropan- oder Butanflasche (Fortsetzung)

WICHTIG : Es ist dringend anzuraten, vor jedem Gebrauch den Zustand des Flexschlauchs zu überprüfen und ihn im Fall einer Beschädigung

sofort auszutauschen. Zur Bestellung neuer Originalteile wenden Sie sich bitte an den Kundenservice (Abschnitt: „Wartung, Störungsbehebung,

Kundenservice“). Beim Anschluss Ihres neuen Schlauchs darauf achten, dass er so positioniert wird, dass er durch die Bewegungen der Türen nicht

beschädigt werden kann. Alle Teile müssen fachgerecht und unter Beachtung der geltenden Regulierungsbestimmungen installiert werden.

[ FLASCHEN MIT SCHRAUBANSCHLUSS ]

• Den Druckminderer-Anschluss durch Drehen im Uhrzeigersinn von der Gasflasche abschrauben (1)

• Den Druckminderer so halten, dass die Belüftungslöcher (2) nach unten zeigen

• Den Druckminderer-Anschluss im Gegenuhrzeigersinn auf die Gasflasche aufschrauben (3)

[ FLASCHEN MIT CLIP-ON-ANSCHLUSS : ]

• Prüfen, dass der Hebel des Druckminderers (1) nach unten zeigt (geschlossene Position)

• Den Druckminderer auf das Gasflaschenventil schieben, bis er voll eingerastet ist (2)

• Prüfen, dass sich der Hebel des Druckminderers in geschlossener Position befindet. Den Bund hochschieben (3). Den Druckminderer auf die Gasflasche

herabdrücken und gedrückt halten. Den Bund in die geschlossene Position schieben (4). Falls der Druckminderer nicht arretiert, den Vorgang von Anfang

an wiederholen.

21


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Anschließen der Flüssigpropan- oder Butanflasche (Fortsetzung)

[ SCHLAUCHFÜHRUNG ]

• Der Flexschlauch muss durch die für ihn vorgesehene Öffnung in der internen Regalplatte verlaufen und dann so zur Unterseite des Grill-/Kochsystems geführt

werden, dass beim Schließen der Türen keine starke Krümmung entsteht (s. Abb. unten)

• Empfohlen wird ein Stahlflex-Schlauch von 50 cm Länge

22


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Austauschen der Gasflasche

WARNUNG :

Vergewissern Sie sich vor dem Austauschen der Gasflasche, dass sie geschlossen ist. Gasflaschen dürfen keinesfalls in der Nähe einer Zündquelle

gewechselt werden. Es empfiehlt sich, die Flüssigpropan- oder Butanflasche wiederauffüllen zu lassen, bevor sie ganz leer ist. Bringen Sie die

Propanflasche hierfür zu einem Gaslieferanten. Handhaben Sie Propangasflaschen mit Vorsicht und lassen Sie sie nicht fallen

[ DICHTHEITSPRÜFUNG DER GASFLASCHE ]

Sie müssen eine Dichtheitsprüfung durchführen :

• Vor dem ersten Anzünden des Grills

• Jedes Mal, wenn die Gasflasche ausgewechselt oder ein Teil des Gassystems modifiziert worden ist

• Mindestens einmal pro Jahr, vorzugsweise zu Beginn der Grillsaison

Die Dichtheitsprüfung muss im Freien, an einem gut belüfteten Ort und in sicherer Entfernung von jeglichen offenen Flammen, Wärme- oder Zündquellen

erfolgen. Es darf nicht geraucht werden. Verwenden Sie zur Entdeckung von Gaslecks einfach eine aus einem Teil Spülmittel und einem Teil Wasser bestehende

Seifenlauge. Keinesfalls ein Streichholz oder eine offene Flame benutzen.

• Nachdem die Gasflasche an den Grill angeschlossen wurde und alle Gasregler auf „OFF“ stehen, die Gasflasche langsam eine Drehung weit öffnen.

• Die Seifenlauge auf alle folgenden Anschlüsse und Bestandteile auftragen :

• Die Schweißnähte der Gasflasche (Abb. A) ;

• Alle Ventilanschlüsse (Abb. B) ;

• Die Anschlüsse des Druckminderer und der Gasflasche (Abb. B) ;

• Alle Schlauchanschlüsse (Abb. C) ;

A B C

• Falls ein Leck vorhanden ist, werden sich Seifenblasen bilden.

• Im Fall eines Lecks die Anschlüsse mit einem verstellbaren Schraubenschlüssel festziehen. Es empfiehlt sich auch, die Flasche auszutauschen und eine

neue einzusetzen. Erneut die Dichtheit mit Seifenlauge prüfen. Falls weiterhin Gas entweicht, die Gaszufuhr abdrehen. DAS OUTSIGN-GRILL-/KOCHSYSTEM

NICHT BENUTZEN. Kontaktieren Sie den Kundenservice (Abschnitt: „Wartung, Störungsbehebung, Kundenservice“).

23


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Austauschen der Gasflasche (Fortsetzung)

[ ANLEITUNG ZUM ABMONTIEREN ]

• Das Regulierungsventil schließen

• Den Flexschlauch abschrauben

• Vor der Positionierung des Schlauchs die alten Dichtungen austauschen

• Die Schlauchmutter von Hand an das Druckminderer-Ende anschrauben, dabei die Gasstromrichtung beachten (Mutter auf der Empfängerseite) und

sich vergewissern, dass die Dichtung korrekt sitzt und in gutem Zustand ist. Die Mutter mit einem Mutternschlüssel ganz festziehen

Vor jedem Gebrauch

[ DIE FOLGENDEN PUNKTE ÜBERPRÜFEN : ]

• Das Gerät ist korrekt an einem Ort aufgebaut, an dem es keine Gefahr darstellt

• Die Türen des Gehäuses sind geöffnet, bevor das Gerät angezündet wird

• Die Gaszufuhr hat kein Leck (s. Abschnitt „Dichtheitsprüfung“)

• Die Brenner sind korrekt installiert und nicht verstopft (s. Abschnitt „Natürliche Risiken – Spinnen und Insekten ” im Abschnitt „Warnungen“)

• Kein Gaszufuhrschlauch kann mit erhitzten Oberflächen in Berührung kommen

• Der Schlauch ist nicht in den Türen eingeklemmt

• Eine Inspektion des Flexschlauchs hat keine Risse erkennen lassen.

Ihr Gerät ist möglicherweise mit Silikonschalen zum Auffangen des Bratensafts ausgestattet, die speziell und exklusiv an das OUTSIGN-Grillmodell angepasst

sind. Überprüfen Sie in einem solchen Fall bei jedem Gebrauch des Grill-/Kochsystems, dass sich in den Schalen kein Bratensaft angesammelt hat.

Reinigen Sie die Schalen mit Seifenlauge und spülen Sie sie mit klarem Wasser ab.

Die Schalen sind auch spülmaschinenfest.

2 3 4

24


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Anzündeanleitung

[ ANZÜNDEN DES BRENNERS MIT DEM ANZÜNDEKNOPF ]

• Das Gasflaschenventil öffnen

• Den Anzündeknopf (Abb. 1) drücken, bis Sie hören, dass ein Funke erzeugt wird

• Den Anzündeknopf gedrückt halten und den Brennerregler (Abb. 2) eindrücken und im Gegenuhrzeigersinn auf eine der Einstellungen (Abb. 3) drehen

• Falls der Brenner nach 5 Versuchen von je 5 Sekunden nicht angegangen ist, das Gas abdrehen und 5 Minuten warten, bevor Sie es erneut versuchen.

Hierdurch erhält das angesammelte Gas Gelegenheit, sich zu verteilen. Versuchen Sie es erneut, indem Sie die obigen Schritte wiederholen

• Sollte der Brenner immer noch nicht angehen, den Abschnitt „Störungsbehebung“ lesen, um herauszufinden, was die Ursache des Problems ist, und wie

es gelöst werden kann. Oder verwenden Sie ein Streichholz wie unten beschrieben

• Ein Sicherheits-Thermoelement schaltet automatisch die Gaszufuhr ab, sobald der Brenner ausgeht

• Immer sicherstellen, dass sich der Brennerregler frei bewegt und vor allem nicht in der eingedrückten Position verbleibt

Nahansicht des Brenners :

2 3

25


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Anleitung zum Anzünden (Fortsetzung)

[ ANZÜNDEN DES BRENNERS MIT EINEM STREICHHOLZ ]

Im Innern des Gehäuses, unter dem oberen Ring, befindet sich eine kleine Öffnung, die bei Verwendung eines langen Streichholzes direkten Zugang zu einer

Brennerrampe gibt.

• Ein brennendes Streichholz in die Öffnung einführen und ca. 40 mm vom Brenner entfernt halten

• Das Gasventil an der Flasche öffnen

• Den entsprechenden Reglerknopf eindrücken und auf „HIGH“ stellen. Der Brenner müsste innerhalb von 5 Sekunden angehen. Falls nicht, den Reglerknopf

ausdrehen und 5 Minuten warten, damit sich das Gas verteilen kann

• Schritt 1 bis 5 wiederholen. Falls der der Brenner selbst nach 5 Versuchen nicht angeht, den Abschnitt „Störungsbehebung“ konsultieren

Zum Ausmachen

• Das Ventil der Gasflasche schließen ;

• Den Reglerknopf auf „OFF“ drehen

Öffnung zum manuellen Anzünden

26


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Temperatur und Grillen/Braten

[ OPTIMALE TEMPERATURREGULIERUNG ]

Innerhalb weniger Minuten erreichen OUTSIGN-Gasgrills und -Planchas eine

Temperatur zwischen 110°C und 280 °C.

Benutzen Sie den Reglerknopf, um die Kochtemperatur je nach Wind- und

Witterungsverhältnissen, Ihren Rezepten und Zutaten zu regulieren.

[ EMPFEHLUNGEN FÜR DEN GRILL-MODUS ]

• Den Grill 5 bis 10 Minuten lang vorheizen (je nach Umgebungsbedingungen wie Lufttemperatur und Wind)

• Mit dem Reglerknopf die gewünschte Temperatur einstellen

• Auftragung von etwas Öl wird dafür sorgen, dass die gegrillten Speisen gleichmäßig bräunen und nicht am Grillrost festkleben

[ REDUZIERUNG VON FLAMMEN UND RAUCH ]

• Vor dem Grillen überschüssiges Fett vom Fleisch entfernen

• Fettiges Fleisch (Huhn und Schwein) bei niedriger Temperatur grillen

• Sicherstellen, dass das Ablaufloch für Fett nicht verstopft ist, und dass die Schalen für den Bratensaft nicht voll sind. Sie können ein wenig Wasser in die

Schalen geben, um die entstehende Rauchmenge zu reduzieren

[ EMPFEHLUNGEN FÜR DEN PLANCHA-MODUS ]

• Vor der ersten Benutzung die Plancha ca. 30 Minuten vorheizen, damit sich der Rauch verflüchtigt, der womöglich durch das bei der Produktion der

Metallteile verwendete Öl entsteht. Dies kann für kurze Zeit zu einem leichten Geruch führen

• Das Outsign-Gerät anzünden und die Plancha ein paar Minuten auf maximaler Stufe (Plancha sollte sehr heiß sein) erhitzen, dann die Hitze reduzieren,

bevor Sie die Nahrungsmittel auflegen. Mithilfe des Reglerknopfes können Sie die Speisen ganz so zubereiten, wie Sie sie gern hätten: gegrillt, knusprig oder

saftig

• Mit dem Reglerknopf die gewünschte Temperatur einstellen

• Auftragung von etwas Öl wird dafür sorgen, dass die Speisen gleichmäßig bräunen und nicht an der Plancha festkleben

• Sicherstellen, dass das Ablaufloch für Fett nicht verstopft ist, dass der Becher nicht voll ist, und dass die Silikonschalen für den Bratensaft, die ausschließlich

für den Grill-Modus bestimmt sind, entfernt wurden

• Nie Eiswürfel (zum Auftauen) auf die heiße Plancha geben. Durch den hierbei entstehenden heftigen Thermoschock könnte sich die Plancha verziehen

27


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Empfehlungen und Sicherheitsanweisungen

[ LACKIERTES GEHÄUSE UND RAND ]

Diese Teile mit warmer Seifenlauge reinigen und mit klarem Wasser abspülen ;

[ GRILLROST ]

Nach jeder Benutzung den Grill abkühlen lassen und dann mit einen Bürste den Rost reinigen.

Keine säurehaltigen Reinigungsmittel verwenden

[ PLANCHA ]

• Während die Plancha noch heiß ist, mit einem Spachtel den größten Teil des Fetts und Safts zum Abtropfloch hin schieben

• Die Plancha abkühlen lassen, dann mit warmer Seifenlauge säubern. Die Plancha ist auch spülmaschinenfest

• Zur Neutralisierung von Kochgerüchen und zur Wiederherstellung des Glanzes der Plancha weißen Essig verwenden

• Die Plancha vor jeder Benutzung abwischen

• Vor ihrer Verstauung einen Teelöffel Kochöl auf die Plancha auftragen. Dies wird helfen, sie wie neu aussehen zu lassen.

[ BRENNER UND VENTURIDÜSE ]

Um die Oxidierung möglichst gering zu halten, sollten Sie dafür sorgen, dass kein Salz auf die Brenner fällt.

Die Brenner und die Venturidüse müssen mindestens zweimal pro Jahr gereinigt werden. Entfernen Sie etwaige Blockierungen der Öffnungen mit einem

dünnen Draht. Bürsten Sie die Arme des Brenners mit einer Synthetikbürste. Verwenden Sie keine Metallbürste und keinen Drahtschwamm, da diese die

Nickel-Chrom-Oberflächenbehandlung des Brenners beschädigen könnten.

Vergewissern Sie sich, dass der Gehäuseboden sauber ist und dass keine der Öffnungen verstopft sind. Falls an einem Brenner Risse, ungewöhnliche Löcher

oder sonstige Beschädigungen zu sehen sind, muss er ausgewechselt werden. Tauschen Sie die 1.5 VCC Batterie aus, sobald an der Elektrode kein Funken

mehr erzeugt wird. Zugang zur Batterie erhalten Sie, indem Sie die Haltescheibe hinter dem Druckknopfschalter losschrauben, die ihrerseits vom Innern des

OUTSIGN-Systems her zugänglich ist (s. Abb. unten).

2 3

28


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Empfehlungen und Sicherheitsanweisungen (Fortsetzung)

[ THERMOELEMENT, ZÜNDELEKTRODE UND INJEKTOR ]

Reinigen Sie das Thermoelement, die Zündelektrode und den Injektor regelmäßig (bei anhaltendem Gebrauch alle 6 Monate).

Prüfen Sie, dass sich das Reglerventil ordnungsgemäß dreht. Falls nicht, das defekte Teil ersetzen, indem Sie sich an den Kundenservice wenden (Abschnitt:

„Wartung, Störungsbehebung und Kundenservice“). Die Ventile sind lebenslang geschmiert.

[ FETTAUFFANGSCHALE AUS SILIKON ]

Nicht vergessen, diese Schalen regelmäßig auszuleeren, damit ihr Inhalt nicht ins Innere des Geräts überschwappt. Zum Reinigen die Schalen in warmer

Seifenlauge säubern und dann mit klarem Wasser abspülen. Die Schalen sind auch spülmaschinenfest. Nehmen Sie die Silikonschalen heraus, wenn Sie das

Gerät nicht benutzen, damit sich kein Wasser in ihnen ansammelt. So ist auch dafür gesorgt, dass die natürliche Durchlüftung nicht behindert wird. Versuchen

Sie nicht, die Schalen mitten im Gebrauch herauszunehmen. Sie riskieren sonst Verbrennungen oder sogar einen ernsten Brand.

[ GRILLKUPPEL AUS SILIKON ]

Sorgen Sie dafür, dass die zulässige Höchsttemperatur von 280 °C unter keinen

Umständen überschritten wird.

Die Silikonkuppel lässt sich einfach mit Seifenlauge reinigen.

Sie kann angehängt werden (s. nebenstehende Abb.).

[ ANBRINGEN DER SEITENABLAGE ]

Die Zentrierbuchse (1) in die für diesen Zweck im Gehäuse freigelassene Öffnung stecken.

Die Flügelmutter (2) von innerhalb des Gehäuses nach außen einführen.

Außen die Unterlegscheibe aus Silikon (3) auflegen.

Die Schrauben (4) in die Löcher der Seitenablage einsetzen.

Ausrichten und von innen her festschrauben.

Lagerung

Das Gasventil schließen, wenn das Gerät nicht in Gebrauch ist.

Sie können das Gerät im Haus lagern, solange die Gasflasche abmontiert wurde und im Freien an einem gut durchlüfteten Ort aufbewahrt wird.

Wann immer das Gerät längere Zeit nicht benutzt wird, sollten Sie es mit einer Schutzhülle abdecken.

29

2

3

4


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Hinweise zur Störungsbehebung

PROBLEME MÖGLICHE URSACHEN LÖSUNGEN

• Brenner lässt sich nicht anzünden

• Kein Funke, wenn Anzündeknopf gedrückt

wird

• Kein Geräusch

• Es kommt ein Funke, aber er zündet keine

Flamme. Erneut versuchen.

• Falls immer noch nicht, die Position

der Elektrode überprüfen – dabei die

untenstehenden Positionierungsanweisung

zu Rate ziehen.

• Unzureichende Hitze

• Gelbe Flamme

• Übermäßige Hitze und Flammen

• Flammen hinter dem Bedienfeld

• Summendes Geräusch vom

Druckminderer

• Unvollständige Flamm

• Venturidüse verstopft

• Die Batterie ist falsch eingesetzt

• Die Batterie ist leer

• Der Anzündeknopf ist falsch installiert

• Die Zündvorrichtung ist defekt

• Das System ist nass geworden

• Das Gasflaschenventil ist geschlossen

• Die Zündvorrichtung ist im Verhältnis zum

Thermoelement nicht korrekt positioniert

• Die Brenneröffnungen sind verstopft

• Die Gasflasche ist leer oder fast leer

• Der Druckminderer ist nicht korrekt an der

Gasflasche angeschlossen

• Venturidüse teilweise verstopft

• Salz auf dem Brenner

Grillgut enthält zu viel Fett

• Fettablauföffnung ist verstopft

• Venturidüse verstopft

• Zeitweilig auftretender Zustand, verursacht

durch eine hohe Außentemperatur oder eine

volle Gasflasche

• Brenner verstopft, verrostet oder weist ein

Loch auf

30

• Venturidüse reinigen

• Die Batterie richtig (gemäß der

angegebenen Polarität von + und –) einsetzen

• Durch eine neue AA Batterie ersetzen

• Anzündeknopf abschrauben und neu

anbringen

• Zündvorrichtung auswechseln

• Wasser wegblasen oder warten, bis das

Gerät getrocknet ist

• Das Gasflaschenventil öffnen

• Die Position der Elektrode im Verhältnis zum

Thermoelement verändern (s. nebenstehende

Abb.)

• Die Brenneröffnungen öffnen oder den

Brenner auswechseln

• Eine neue Flasche anschließen

• Die Druckminderer-Anschlüsse festziehen

• Den Schlauch geradebiegen

• Venturidüse reinigen

• Brenner reinigen

• Überschüssiges Fett abschneiden oder Hitze

reduzieren

• Gehäuse des Grills und den Brenner reinigen

• Gaszufuhr sofort unterbrechen, Grill abkühlen

lassen und die Venturidüsen säubern

• Normales Phänomen, das keinerlei Problem

oder Gefahr darstellt

• Brenner reinigen oder auswechseln


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Hinweise zur Störungsbehebung

[ POSITIONIEREN DES THERMOELEMENTS UND DER ELEKTRODE ]

Diese beiden Bauteile müssen im korrekten Verhältnis zueinander installiert werden, wie in der Abbildung unten gezeigt.

Falls die vorgeschlagene Lösung Ihr Problem nicht behebt, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenservice (s. Einzelheiten im Abschnitt „Wartung,

Störungsbehebung und Kundenservice (sav@outsign-elements.com).

31


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Konformität mit CE 1312CM5618

Outsign ist eine eingetragene Marke des Unternehmens Cookout SAS.

WARNUNG :

Dieses Produkt wurde Sicherheitstest unterzogen. Es ist unter folgenden Kategorien und Drücken zum Gebrauch in Frankreich und anderen EU-

Mitgliedstaaten zugelassen.

Dieses Gerät wurde aus Materialien gefertigt, die angemessen für seinen Gebrauch sind.

Diese Materialien widerstehen den mechanischen, chemischen und thermalen Bedingungen, denen sie ausgesetzt werden sollen.

Das Unternehmen CookOut SAS garantiert, dass die Materialien alle zur Sicherheit notwendigen Eigenschaften besitzen.

Der Gasleitung haftet kein Lötmittel an.

LÄNDER KATEGORIE DRUCK

GB (England)

BE (Belgien)

CY (Zypern)

ES (Spanien)

FR (Frankreich)

GR (Griechenland)

IE (Irland)

IT (Italien)

LT (Litauen)

LU (Luxemburg)

PT (Portugal)

CZ (Tschechische Republik)

SI (Slowenien)

CH (Schweiz)

AT (Österreich)

CH (Schweiz)

DE (Deutschland)

FI (Finnland)

SE (Schweden)

I3+

I3B/P

Die Materialien, die mit Nahrungsmitteln und Speisesäften in Berührung kommen, werden die Qualität dieser Speisen und Flüssigkeiten nicht beeinträchtigen

32

28-30/37 Mbar

50 Mbar


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Entsorgung

Dieses Symbol zeigt an, dass das Produkt nicht im Hausmüll entsorgt werden darf.

Falls Sie Ihren Grill entsorgen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Kundenservice (s. Einzelheiten im Abschnitt „Wartung, Störungsbehebung und

Kundenservice“). Der Kundenservice wird Sie auffordern, Ihr Gerät zurückzuschicken, sodass es ordnungsgemäß entsorgt werden kann. Zu Ihrer Information:

Das System ist vollständig recycelbar.

Technische Daten

GASTYP

G30 (Butane)

G31 (Propane)

G30 (Butane)

G31 (Propane)

Konvertierung zu anderen Gastypen

REFERENZGAS BEI

NENNDRUCK

G30 : Pn = 28-30 mbar

G31 : Pn = 37 mbar

G30 : Pn = 50 mbar

G31 : Pn = 50 mbar

GASDRUCK

20-30 mbar

37 mbar

50 mbar

50 mbar

Ø HAUPTINJEKTOR

(mm)

1,05

1,05

0,95

0,95

33

NOMINALE LEISTUNG

4,7 kW

4,7 kW

4,7 kW

4,7 kW

HAUPTLUFTREGLER

AM BRENNER

3 Löcher offen

3 Löcher offen

3 Löcher offen

3 Löcher offen

NOMINALER VERBRAUCH

342 g/h

336 g/h

342 g/h

336 g/h

BYPASS-SCHRAUBE

(mm)

geschlossen

geschlossen

geschlossen

geschlossen


1. SICHERHEITSANWEISUNGEN 2. BETRIEBSANWEISUNGEN 3. ANHÄNGE

Injektoren und Druck zum Brenner

KATEGORIE GAS EINGANGSDRUCK

(mbar)

I3+

B/P

I3B/P

Wärmeleistung

G30 = Butangas ; G31 = Propangas

G30 / G31

G30 / G31

G30 / G31

28-30 / 37 mbar

30 mbar

50 mbar

34

BRENNERINJEKTOR

105 /1 00 e

105 / 100 e

95 / 100 e

DROSSEL-SCHRAUBE

MIT 50 MARKIERT

ganz an

ganz an

ganz an

GAS UND DRUCK NOMINALE LEISTUNG NOMINALER VERBRAUCH

G30/G31 : Pn = 28/37 mbar

G30/G31 : Pn = 50 mbar

4,7 kW

4,7 kW

G30 = 342 g/h

G31 = 336 g/h

ZAHL DER BRENNER

1

1

1


www.outsign-concept.com

C O O KO U T

E i n e v e r e i n f a c h t e A k t i e n g e s e l l s c h a f t ( S A S ) m i t e i n e m Ka p i t a l v o n 7 0 0 0 0 0 €

3 9 3 c h e m i n d e C r ê t N a n t – Z A Le Ve r n a y - 7 4 2 9 0 A L E X - Fr a n k r e i c h

T VA I C F R 8 6 5 2 2 2 1 7 7 9 3 - S I R E T N ° : 5 2 2 2 1 7 7 9 3 0 0 0 1 0 – A P E : 4 6 4 9 Z

ZUR KONTAKTIERUNG DES KUNDENSERVICE

C o o ko u t S A S – 3 9 3 c h e m i n d e C r ê t N a n t

Z. A Le Ve r n a y – 7 4 2 9 0 A l e x - Fr a n k r e i c h

T é l : + 3 3 ( 0 ) 4 5 0 6 4 0 0 1 5

w w w. o u t s i g n - e l e m e n t s. c o m

Ähnliche Magazine