Ausbildungs-Programm - Aachen

davaachen

Ausbildungs-Programm - Aachen

Ausbildungs-Programm

KURS

Klettern

2013

BUCH

Bergsport über´s ganze Jahr

Bergsport im Sommer

Kinder/Jugend und Berge

Bergsport im Winter

Medizin und Bergsport


Sektion Aachen www.dav-aachen.de

des Deutschen Alpenvereins e.V.

Vorstand

Ausbildung

Gruppen

2

Hütten und Wege

Jugend

Sport- und Wettkampfklettern

Naturschutz

Öffentlichkeitsarbeit & Service

Organisation

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Ausbildungsreferat Grundkurs Alpinski der Sektion Aachen

„ Der beste Bergsteiger ist derjenige,

der den meisten Spaß hat.”- Alex Lowe

Liebe Interessenten des Kursbuchs!

Spaß macht es in den Bergen unterwegs zu sein, sich dort auf die verschiedenste

Art und Weise zu bewegen, neue Herausforderungen zu suchen und Träume zu

verwirklichen. Doch vor lauter Spaß dürfen wir nicht vergessen, dass es in den

Bergen zu gefährlichen Situationen kommen kann. Durch das Wissen und die

Erfahrung um diese Gefahren, sowie der richtigen Einschätzung eigener

Kenntnisse lassen sich Risiken minimieren. Das vorliegende Kursbuch soll euch

mit seinen Kursen und Workshops dabei helfen, dieses Wissen und die

Kenntnisse zu erlernen und zu erweitern.

Spaß macht es den Mitarbeitern des Ausbildungsreferats, euch diese Inhalte zu

vermitteln. Sie bringen ihr eigenes Wissen und Können ehrenamtlich und in

deine Freizeit ein, so dass ihr auf verantwortungsbewusste, motivierte und

engagierte Menschen als Ausbilder trefft.

Ich wünsche euch mit und bei unseren Angeboten viel Spaß,

viel Erfolg und interessante Erfahrungen.

Nils Giesbertz (Ausbildungsreferent)

3


Bergsport

im Sommer

Jugend

und Berge

Klettern

Bergsport

im Winter

Kurse Ausbildungsangebote 2013

Die Ausbildungsangebote in den verschiedenen Bergsportdisziplinen sind in Grund-, Aufbau- und Spezial-Kurse

unterteilt, die inhaltlich aufeinander aufbauen. So können interessierte Mitglieder der Sektion Aachen ihr Wissen

und Können vom Einsteiger bis zum erfahrenen Bergsportler entwickeln. Grundkurse vermitteln Anfängern Basiswissen

und -fertigkeiten, um die ersten Erfahrungen in der jeweiligen Bergsportvariante zu erlangen, sodass einfache

selbstständige Unternehmungen möglich werden. Aufbaukurse setzen das Wissen und Können von

Grundkursen bzw. entsprechende Erfahrung voraus und vertiefen bzw. erweitern die Kenntnisse und Fähigkeiten,

sodass die Teilnehmer mehr Sicherheit bei ihren Tourenplanungen und –unternehmungen erlangen. Spezialkurse

geben die Möglichkeit, sich noch weiter zu „spezialisieren“ bzw. besondere Spielarten oder Fassetten einer

Bergsportdisziplin kennenzulernen.

Bergsportdisziplin Grund-Kurs Aufbau-Kurs Spezial-Kurs

Wandern im

Mittelgebirge

K001 (S. 8): 20-21.04.2013

Wandern im Mittelgebirge

K002 (S. 9): 25.05-02.06.2013

„Antipasti und alte Wege“

Bergwandern K003 (S. 10): 19.-26.06.2013

Bergwandern in den Abruzzen

K004 (S. 11): 30.06.-06.07.2013

Auf exponierten Wegen im Alpstein

Klettersteige /

Bergsteigen

Bergsteigen /

Hochtouren

K005 (S. 12): 14.-21.09.2013

Grundkurs Klettersteige

K006 (S. 13): 05.-11.07.2013

Grundkurs Bergsteigen

Mountainbike K009 (S. 16): 23.-29.06.2013

Lehrprojekt Alpencross

Kinder/Jugend

und Berge

Sportklettern –

Indoor

Sportklettern –

Outdoor

K010 (S. 17): im Februar, März,

Juni, November 2013

DAV Kletterschein Toprope

K013 (S. 20):

im April, Mai, Juli 2013

Toprope-Klettern am Naturfels

K014 (S. 21): 20.-21.04.2013

Klettern - von der Halle nach

draußen

Bouldern K018 (S. 25): 27.-28.04.2013

Boulderkurs in Fontainebleau

K019 (S. 26): 20.-24.03.2013

Boulderkurs im Tessin

Alpinklettern K021 (S. 28): 28.07.-03.08.2013

Grundkurs Alpinklettern

Schneeschuhwandern

Skitouren /

Skibergsteigen

K023 (S. 30): 23.-26.02.2013

Grundkurs Schneeschuwandern

Alpin

K024 (S. 31): 26.01-02.02.2013

Grundkurs Skibergsteigen

Alpin-Skilauf wird voraussichtlich wieder in

2014 angeboten (Vorschau: K026)

K007 (S. 14): 13.-18.07.2013

Aufbaukurs Bergsteigen im Eis

K008 (S. 15): 22.-27.07.2013

Aufbaukurs Bergsteigen im Fels

Klettern als Schulsport

(siehe Info-Box S. 36)

K011 (S. 18): im April, Juni,

November 2013

DAV Kletterschein Vorstieg

K012 (S. 19): im Februar, März,

Oktober 2013

Techniktraining in den 6. Grad

K015 (S. 22):

im April, Juni, Juli 2013

Vorsteigen am Naturfels

K016 (S. 23): 19.05-25.05.2013

Sportklettern in Frankreich

K020 (S. 27): 18.-20.05.2013

Boulderkurs im Frankenjura

K022 (S. 29): 28.07.-03.08.2013

Aufbaukurs Alpinklettern

K025 (S. 32): 26.01-02.02.2013

Aufbaukurs Skibergsteigen

K017 (S. 24):

im Mai, Juli 2013

Mehrseillängen-Klettern

4 kursbuch 2013

kursbuch 2013

Workshops Ausbildungsangebote 2013

Workshops bieten die Möglichkeit, gezielt einzelne, kleine Bausteine aus den verschiedenen Bergsportvarianten zu

erlernen, zu vertiefen oder wieder aufzufrischen – oder sie sind zum Teil notwendige Voraussetzung für die

Teilnahme an einem Kurs. Die mit * gekennzeichneten Workshops setzen keine Mitgliedschaft in der Sektion

Aachen voraus. Die n dienen als Orientierungshilfe, welcher Workshop für welchen Bergsport besonders wichtig sein

kann. Die Anzahl der nnn spiegelt die Wichtigkeit für die selbstständige Ausübung der Bergsportdisziplin wider

(je nach Unternehmung und eigenen Möglichkeiten kann sich dieser Einordnungsvorschlag verschieben):

nnn sehr wichtig nn wichtig - sollte man n interessant - damit sollte man sich auseinandersetzen

- sollte beherrscht werden in Grundzügen kennen

wandern

Alpinski

Tourenski

Eisklettern

Bergwandern

Klettersteige

Bergsteigen/

Hochtouren

Sportklettern

Bouldern

Alpinklettern

Schneeschuh-

Termin/e Seite

Bergsport im Winter

Schnee- und Lawinenkunde

W 101

für Einsteiger *

02.01. 35 nnn nn nnn nnn nn n

W 102 Lawinenentstehung

und Risikoabschätzung * 06.02. 35 nnn nn nnn nnn nn n

W 103 Skibergsteigen – Personensuche

mit dem LVS Gerät * 04.01. + 06.01. 36 nnn nn nnn nnn n n

W 104 Freeride – Skitour – Schneeschuhgehen –

Kameradenrettung * 08.02. + 09.02 36 nnn nn nnn nnn n n

W 105 Skibergsteigen:

Einstieg in die Tourenplanung *

Bergsport über´s ganze Jahr

09.01. 37 nn nnn n

W 106 Angewandte Wetterkunde * 19.04. 37 nnn n nnn nnn nnn nnn nnn n n nnn nn

W 107 Orientierung * 13.04 + 15.09. 38 nnn n nnn nn nnn nnn nnn n n nn nn

W 108 GPS – Einstieg leichtgemacht * 10.04. + 13.04. 38 nn n nn nn nn n nn nn nn nn nn

W 109 Knotenkunde *

Bergsport im Sommer

20.02. 39 n nnn n nnn nnn nnn nnn

W 110 Klettersteige Teil 1 - Theorie * 23.04. 39 nn nnn nn n n

W 111 Klettersteige Teil 2 - Praxis * 27.04. 40 nn nnn nn n n

W 112 Anseilen auf dem Gletscher * 17.06. 40 n n nn nn n n nnn n

W 113 Spaltenbergung mittels „loser Rolle“ * 12.06. 41 n n nn nn n nnn n

W 114 Selbstrettung aus der Spalte

Kinder/Jugend und Berge

19.06. 41 nn nn nn nnn nn

W 115 Kletterspiele für die Kleinen * 26.01. + 09.03. 42 n n nnn nnn n

W 116 Schnupper-Klettern

für Kinder und Eltern *

Auf Anfrage! 42 n n n nnn n n

Klettern – in der Kletterhalle und am Naturfels

Sicherungsgeräte und

W 117

Sicherungstechniken *

18.10. 43 nn nnn nn nnn nnn nnn

Prüfung DAV-Kletterschein -

W 118

Toprope / Vorstieg *

Auf Anfrage! 43 n n n nnn nn

Vorstiegsklettern Indoor -

W 119

Aufbauworkshop

03.05. + 29.11. 44 nn n nn nnn nnn

W 120 Abseilen 02.04. 44 n nnn n nn nnn nnn nnn

Umbauen und Abbauen von

W 121

Kletterrouten am Naturfels

09.04. 45 n nnn n nnn nnn

W 122 Standplatzbau für Anfänger 30.04. + 16.05. 45 n nnn n nn nnn nnn

W 123 Standplatzbau für Fortgeschrittene 07.05. + 23.05. 46 n nnn n nn nnn nnn

W 124 Friends und Klemmkeile legen 15.05. 46 nn nn nnn nnn

W 125 Boulder-Workshop für Einsteiger *

12./19.03;

18./25.04.;

16./23.09;

02./09.10

48 n n n nn nnn n

W 126 Bouldertraining für Fortgeschrittene * 06.11. + 29.11. 49 n n n nn nnn n

W 127 Family Boulder Workshop *

Medizin und Bergsport

17.02. + 03.03 49 n n n n nn nnn n

W 128 Sportkletterverletzungen * 08.11. 50 n n n nnn nnn n

W 129 Gelassen und sicher im Stress 20.04. 50 n nn nn nnn nn nn nnn nnn nnn nnn

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

5

Mountainbiken


Termin-Planer 2013

Termin/e Anmeldung

Im Januar erforderlich bis Seite

Schnee- und Lawinenkunde für Einsteiger * W101 Mi. 02. 01. Jan. 35

Skibergsteigen – Personensuche mit dem LVS Gerät * W103a Fr. 04. 02. Jan. 36

Skibergsteigen – Personensuche mit dem LVS Gerät * W103b So. 06. 02. Jan. 36

Skibergsteigen: Einstieg in die Tourenplanung * W105 Mi. 09. 20. Dez. 37

Kletterspiele für die Kleinen * W115a Sa. 26. 01. Jan. 42

Grundkurs Skibergsteigen K024 Sa.-Sa. 26.-02. 06. Jan. 31

Aufbaukurs Skibergsteigen K025 Sa.-Sa. 26.-02. 06. Jan. 32

Im Februar

Lawinenentstehung und Risikoabschätzung * W102 Mi. 06. 17. Jan. 35

Freeride – Skitour – Schneeschuhgehen –

Kameradenrettung * W104a Fr. 08. 17. Jan. 36

Freeride – Skitour – Schneeschuhgehen –

Kameradenrettung * W104b Sa. 09. 17. Jan. 36

DAV-Kletterschein - Toprope K010a Sa. 16.+23.+02. 01. Jan. 17

Family Boulder Workshop * W127a So. 17. 01. Jan. 49

Techniktraining – In den 6. Grad K012a Mo. 18.+25.+04. 01. Jan. 19

Knotenkunde * W109 Mi. 20. 31. Jan. 39

Grundkurs Schneeschuhwandern Alpin K023 Sa.-Di. 23.-26. 04. Jan. 30

Im März

Family Boulder Workshop * W127b So. 03. 01. Feb. 49

Kletterspiele für die Kleinen * W115b Sa. 09. 01. Feb. 42

DAV-Kletterschein - Toprope K010b Mo. 11.+18.+25. 01. Feb. 17

Boulder-Workshop für Einsteiger * W125a Di. 12.+19. 01. Feb. 48

Techniktraining – In den 6. Grad K012b Do. 14.+21.+28. 01. Feb. 19

Boulderkurs im Tessin K019 Mi.-So. 20.-24. 01. Feb. 26

Im April

Abseilen W120 Di. 02. 18. Mär. 44

Vorsteigen am Naturfels K015a Sa. 06. 01. Feb. 22

Umbauen und Abbauen von Kletterrouten am Naturfels W121 Di. 09. 18. Mär. 45

GPS – Einstieg leichtgemacht * W108a Mi. 10. 18. Mär. 38

GPS – Einstieg leichtgemacht * W108b Sa. 13. 18. Mär. 38

DAV – Kletterschein - Vorstieg K011a Sa. 13.+20.+27. 01. Mär. 18

Orientierung * W107a So. 14. 24. Mär. 38

Boulder-Workshop für Einsteiger * W125b Do. 18.+25. 01. Mär. 48

Angewandte Wetterkunde * W106 Fr. 19. 29. Mär. 37

Gelassen und sicher im Stress W129 Sa. 20. 30. Mär. 50

Wandern im Mittelgebirge K001 Sa.-So. 20.-21. 04. Feb. 8

Klettern – von der Halle nach draußen K014 Sa.-So. 20.-21. 01. Feb. 21

Klettersteige Teil 1 - Theorie * W110 Di. 23. 14. Apr. 39

Toprope-Klettern am Naturfels K013a Di. 23. 01. Feb. 20

Klettersteige Teil 2 - Praxis * W111 Sa. 27. 14. Apr. 40

Boulderkurs in Fontainebleau K018 Sa.-So. 27.-28. 01. Feb. 25

Standplatzbau für Anfänger W122a Di. 30. 01. Apr. 45

Im Mai

Vorstiegsklettern Indoor - Aufbauworkshop W119a Fr. 03. 01. Apr. 44

Standplatzbau für Fortgeschrittene W123a Di. 07. 14. Apr. 46

Friends und Klemmkeile legen W124 Mi. 15. 01. Mai 46

Standplatzbau für Anfänger W122b Do. 16. 15. Apr. 45

Termin-Planer 2013

Termin/e Anmeldung

erforderlich bis Seite

Toprope-Klettern am Naturfels K013b Do. 16. 01. Mär. 20

Boulderkurs im Frankenjura K020 Sa.-Mo. 18.-20. 01. Mär. 27

Sportklettern in Frankreich K016 So.-Sa. 19.-25. 01. Feb. 23

Standplatzbau für Fortgeschrittene W123b Do. 23. 25. Apr. 46

„Antipasti und alte Wege“ K002 Sa.-So. 25.-02. 25. Feb. 9

Mehrseillängen-Klettern

Im Juni

K017a Do.-Sa. 30.-01. 01. Apr. 24

DAV – Kletterschein - Vorstieg K011b Mo. 03.+10.+17. 01. Mai 18

DAV-Kletterschein - Toprope K010c Mi. 05.+12.+19. 01. Mai 17

Spaltenbergung mittels „loser Rolle“ * W113 Mi. 12. 22. Mai. 41

Vorsteigen am Naturfels K015b Sa. 15. 01. Apr. 22

Anseilen auf dem Gletscher * W112 Mo. 17. 04. Jun. 40

Selbstrettung aus der Spalte W114 Mi. 19. 29. Mai. 41

Bergwandern in den Abruzzen K003 Mi.-Mi. 19.-26. 01. Feb. 10

Lehrprojekt Alpencross K009 So.-Sa. 23.-29. 01. Mai 16

Auf exponierten Wegen im Alpstein (Appenzeller Berge)

Im Juli

K004 So.-Sa. 30.-06. 02. Apr. 11

Grundkurs Bergsteigen K006 Fr.-Do. 05.-11. 08. Apr. 13

Mehrseillängen-Klettern K017b Fr.-So. 05.-07. 01. Mai 24

Toprope-Klettern am Naturfels K013c Sa. 06. 01. Mai 20

Aufbaukurs Bergsteigen im Eis K007 Sa.-Do. 13.-18. 08. Apr. 14

Vorsteigen am Naturfels K015c Sa. 13. 01. Mai 22

Aufbaukurs Bergsteigen im Fels K008 Mo.-Sa. 22.-27. 12. Mai 15

Grundkurs Alpinklettern K021 So.-Sa. 28.-03. 28. Apr. 28

Aufbaukurs Alpinklettern

Im September

K022 So.-Sa. 28.-03. 28. Apr. 29

Grundkurs Klettersteige K005 Sa.-Sa. 14.-21. 30. Jun. 12

Orientierung * W107b So. 15. 24. Aug. 38

Boulder-Workshop für Einsteiger *

Im Oktober

W125c Mo. 16.+23. 01. Aug 48

Boulder-Workshop für Einsteiger * W125d Mi. 02.+09. 01. Sep. 48

Techniktraining – In den 6. Grad K012c Do. 10.+17.+24. 01. Sep. 19

Sicherungsgeräte und Sicherungstechniken *

Im November

W117 Fr. 18. 23. Sep. 43

DAV – Kletterschein - Vorstieg K011c Mo. 04.+11.+18. 01. Okt. 18

Bouldertraining für Fortgeschrittene * W126a Mi. 06. 01. Okt. 49

DAV-Kletterschein - Toprope K010d Do. 07.+14.+21. 01. Okt. 17

Sportkletterverletzungen * W128 Fr. 08. 13. Okt. 50

Vorstiegsklettern Indoor - Aufbauworkshop W119b Fr. 29. 01. Nov. 44

Bouldertraining für Fortgeschrittene *

Auf Anfrage

W126b Fr. 29. 01. Nov. 49

Schnupper-Klettern für Kinder und Eltern * W116 erforderlich

Prüfung DAV-Kletterschein - Toprope / Vorstieg * W118 erforderlich

Vorankündigung 2014

Technikkurs Ski Alpin K026 Mi.-So. 19.-22. 04. Sep. 33

Februar 2014

6 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

kursbuch 2013 kursbuch 2013

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

7

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN

KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 001

Wandern im Mittelgebirge

2-Tageswanderung

durchs Ourthe-Tal

So nah und doch so fremd

Im Naturpark „Les 2 Ourthes“, über

die Hérou-Felsen, nach Cheslé, … Das

klingt ja ziemlich fremd! Mag sein, ist

aber nicht weit weg. Wir werden nämlich

in den Belgischen Ardennen

unterwegs sein, durch das romantische

Ourthe-Tal, zwischen Houffalize

und La Roche-en-Ardenne.

Nach fast 170 km „fällt“ dieser Fluss

von 510 m über dem Meer, an den

Quellen in Ourthe bei Gouvy und Ourt

bei Libramont, auf 60 m bei der Einmündung in die Maas in Lüttich.

Dabei hat das Wasser auf seinem Weg tiefe Einschnitte hinterlassen und so eine außerordentliche reizvolle

Landschaft geschaffen, die wir an den zwei Tagen durchwandern. Unten im Tal werden das rauschende

Wasser, einige Biberspuren, vielleicht ein Eisvogel unsere Begleiter sein. Auf den Anhöhen

warten kleine schmucke wallonische Dörfer mit vielen Überraschungen auf die Wanderer.

Termin / Dauer: Sa. 20. - So. 21. April 2013

Anmeldeschluss: 04. Februar 2013

Standort: LES ONAYS, rue des Aunais in 6666 Achouffe (30 km von Sankt-Vith)

Voraussetzungen: Kondition für mittelschwere Wanderungen

von ca. 6 Stunden mit Tagesrucksack

Ausrüstung: Festes Schuhwerk und wetterfeste Kleidung

Teilnehmerzahl: 6 - 10 Personen

Teilnehmerbeitrag: 25,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Joseph Werding

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Wandern im Mittelgebirge K 002

Antipasti

und alte Wege

Wanderung durch das

Mairatal im Piemont /

Italien

Das im Südwesten des Piemont, an der

Grenze zu Frankreich gelegene

Mairatal ist eine vergessene Gegend

der Westalpen. Verlassene Weiler, lichte

Wälder, weite Weiden prägen das Bild.

Da immer weniger bewirtschaftet,

verwandeln sich Äcker in Weideland,

Weideland verbuscht, verbuschtes

Am Hérou, hoch über der Ourthe Foto: Joseph Werding Mairatal – Blick auf Elva Serre Foto: Brigitte Balser

Land waldet ein. Von dieser Kulturlandschaft,

welche sich die Natur zurückholt, geht eine besondere Faszination aus. In den Etappenorten

sind originelle einfache Unterkünfte (posti tappa) eingerichtet, die Halbpension mit häufig vorzüglichem

Essen der lokalen Küche anbieten. Es ist geplant, einen kleinen Bus zu mieten und damit gemeinsam

anzureisen.

Termin / Dauer: Sa. 25. Mai - So. 02. Juni 2013

Anmeldeschluss: 25. Februar 2013

Standort: Verschiedene einfache Unterkünfte im Mairatal

Voraussetzungen: Kondition für 8 Stunden Wanderung mit Rucksack,

Keine weiteren Vorkenntnisse

Kursinhalt: Das Gemeinschaftserlebnis steht im Vordergrund. Ihr erfahrt einiges über

eine alte Kulturlandschaft, die auf Grund der Abwanderung der Bevölkerung,

von der Natur zurückerobert wird.

Ausrüstung: Rucksack, Wind-, Kälte- und Regenschutz, feste Wanderschuhe

Teilnehmerzahl: 7 - 8 Personen

Teilnehmerbeitrag: 85,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Norbert Balser

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Montag, 22. April 2013, um 19:00 Uhr in der Geschäftsstelle

8 9

kursbuch 2013 kursbuch 2013

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN

KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 003 Bergwandern

Bergwandern K 004

Bergwandern

in den Abruzzen

Von einem Naturpark zum

anderen - Vom Gran Sasso

in die Majella

In Rocca Calascio, am südlichsten

Zipfel des Campo Imperatore, beginnt

die Wanderwoche. Schon nach dem

ersten Tag erscheinen in der Ferne die

im Juni noch teils schneebedeckten

Berge der Majella. Auf ehemaligen

Handels- und Schäferrouten, vorbei

an malerischen Bergdörfern kommen

Im Majella-Naturpark Foto: Joseph Werding

wir hinunter ins Pescaratal nach Torre

de Passeri, wo die „San Clemente a Casauria“, eine der schönsten Kirche der Abruzzen steht.

Die weiteren Ziele der Tour sind die Orta- und Orfentoschlucht. In letztere tauchen wir einen ganzen Tag

ein. Nach diesen „Tiefen“ kommen dann allerdings wieder, für Bergwanderer besonders wichtig,

„Höhepunkte“ wie der Monte Morrone und der Monte Amaro, mit 2793 m der zweithöchste Gipfel der

Abruzzen. Am letzten Tag erreichen wir Sulmona, seit dem 13. Jahrhundert Hauptstadt der Abruzzen.

Termin / Dauer: Mi. 19. - Mi. 26. Juni 2013

Anmeldeschluss: 01. Februar 2013

Standort: Rocca Calascio, Caramanico, Sulmona

Voraussetzungen: Kondition und Gesundheit für Gehzeiten bis zu 8 Stunden und 1500 m

Aufstieg, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit, Teamgeist

Kursinhalt: Orientierung in unwegsamen Gelände

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 5 - 7 Personen

Teilnehmerbeitrag: 140,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Joseph Werding

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Mittwoch, 13. Februar 2013, um 19 Uhr in der Geschäftsstelle

Auf exponierten Wegen

im Alpstein (Appenzeller Berge)

Tourenplanung und alpine

Kenntnisse für Bergwanderer

Die Wege in den Kalkbergen des Alpsteins fordern

vom Bergwanderer Konzentration, Trittsicherheit,

Schwindelfreiheit und Vorsicht. Die Planung einer

Tour richtet sich nach den Wetterverhältnissen

und dem Vermögen der Bergwanderer. Geht man

hart an der Grenze der Ausdauer, so lässt zuerst die

Konzentration nach. Deshalb passieren oft bei den

Abstiegen gegen Ende einer Etappe, wo die

Schwerkraft die Schritte beflügelt, so häufig

Stolperer, die nicht immer glimpflich enden.

Ein besonderes Augenmerk liegt deshalb auf

Tourenplanung. Hierzu gehört die Handhabung

von Karte, Kompass und GPS, die Einschätzung

Unterwegs im Alpstein Foto: Herbert Wenge

des Wetters und der alpinen Gefahren. Das

Tourengebiet bietet Anschauungsunterricht in

Geologie und Botanik. Ein Versäumnis, dies nicht zu nutzen. Die Kulisse verspricht Seelenmassage und

Erholung pur. Die Etappen sind so geplant, dass genug Zeit für die Ausbildungsinhalte bleibt.

Termin / Dauer: So. 30. Juni - Sa. 06. Juli 2013

Anmeldeschluss: 02. April 2013

Standort: Hütten, Berggasthöfe in den Appenzeller Bergen (Schweiz)

Voraussetzungen: Schwindelfreiheit, Kondition für Touren mit Wochenrucksack bis 6 Stunden

Kursinhalt: Tourenplanung in Theorie und Praxis, Planung einer Tour nach

Leistungsvermögen; Umgang mit topografischen Karten; auch wenn es GPS

gibt, der Umgang mit dem Kompass; der Umgang mit GPS; Geologie des

Alpsteins; Ökologie und Pflanzen im Alpstein; Bergwandern an der Schwelle

zum Bergsteigen;

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 4 -10 Personen

Teilnehmerbeitrag: 130- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Herbert Wenge; Angelika Wenge

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Wird nach Anmeldeschluss, in Abstimmung mit den Teilnehmern,

bekanntgegeben.

10 11

kursbuch 2013 kursbuch 2013

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 005 Klettersteige / Bergsteigen

Bergsteigen K 006

Grundkurs Klettersteige

Ein Kurs für Einsteiger

und Wiedereinsteiger

Mittlerweile gibt es in den Alpen in fast jeder

Region eine Vielzahl an Klettersteigen. Klettersteige

erschließen Regionen deren Steilheit und Ausgesetztheit

sonst guten Kletterern vorbehalten

blieben. Auch in den Klettersteigen gilt Sicherheit

vor Sicherung. Sicherheit heißt das Richtige zu tun

und auch mit Unvorhersehbarem fertig werden zu

können.

Für alle, die sich die Welt der Klettersteige erschließen

oder wieder erschließen möchten, ist dieser

Kurs der Richtige. Das heißt aber nicht, dass der

Kurs anspruchslos ist. Es gibt eine Menge in

Theorie und Praxis zu lernen. Er führt bei Interesse

und Eignung der Teilnehmer ggf. auch an

Sportklettersteige heran. Vielleicht wird dabei

auch das Interesse am Klettern ohne Eisenhilfe

geweckt. Vorrangiges Ziel ist aber, Souveränität

und Sicherheit bei der Planung und Durchführung

von Klettersteigtouren zu vermitteln.

Reinhard-Schiestel-Klettersteig, Ötztal Foto: Herbert Wenige

Termin / Dauer: Sa. 14. - Sa. 21.September 2013

Anmeldeschluss: 30. Juni 2013

Standort: Stubaier Alpen, Ötztal; bei schlechtem Wetter auf der Alpennordseite

Gardasee oder Comer See

Voraussetzungen: Schwindelfreiheit, Trittsicherheit für die Abstiege, ggf. Kondition für eine

Tour bis 8 Std. mit Tagesgepäck

Kursinhalt: Gehen im weglosen Gelände; grundlegende Klettertechniken, die auch in

Klettersteigen gebraucht wird; Handhabung des Materials und des Seils;

Abseilen; Technik und Taktik mit einer Gruppe im Klettersteig; Sichern und

Unterstützung von anderen im Klettersteig; Planung von Klettersteigtouren;

alpines Basiswissen

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt

Teilnehmerzahl: 4 - 5 Personen

Teilnehmerbeitrag: 160,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Herbert Wenge

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Wird nach Anmeldeschluss bekanntgegeben

Grundkurs

Bergsteigen

Grundlagen des Bergsteigens

in Fels und Eis

12 kursbuch 2013 kursbuch 2013

Wer sich schon einmal – z.B. beim Skifahren,

Bergwandern, Klettersteiggehen

o.ä. - für die Bergwelt begeistern

konnte, aber bisher nicht das Wissen

und die Erfahrung hatte, um selbständig

leichte Bergtouren zu planen und

durchzuführen, für den ist dieser Kurs

der richtige Einstieg in die Welt des

Bergsteigens. Wir erlernen die not-

Abstieg vom Großen Widderstein, Vorarlberg Foto: Christian Ries

wendigen Kenntnisse und Fähigkeiten

für das Gehen im weglosen Gelände, Firn und Gletscher. Hinzu kommen natürlich auch die hierzu

erforderlichen Sicherungstechniken in Fels und Eis sowie das grundlegende Know-how für die

Begehung von Klettersteigen. Nachdem wir erste Schritte im Übungsgelände gemacht haben, werden wir

das Erlernte auf leichten Bergtouren anwenden.

Termin / Dauer: Fr. 05. - Do. 11. Juli 2013

Anmeldeschluss: 08. April 2013

Standort: Stubaital

Voraussetzungen: Kondition für 5-7stündige Touren mit Rucksack, Trittsicherheit,

Schwindelfreiheit, keine besonderen Kenntnisse

Kursinhalt: Bewegungstechniken und Sicherungstechniken in Fels, Firn und Eis;

Tourenplanung; Wetterkunde; Orientierung; Erste Hilfe…

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt

Teilnehmerzahl: 4 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 160,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Christian Ries

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: voraussichtlich: Do. 06.06.2013, 18:30 Uhr im Restaurant

„Finders Indoor BBQ“ an der Vaalser Strasse

13

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 007

Bergsteigen

Aufbaukurs

Bergsteigen im Eis

Leichte Hochtouren für

Fortgeschrittene -

Schwerpunkt Gletscher

Wenn du lernen möchtest, wie du selbständig

(Hoch-)Touren planen und

durchführen kannst und dies als eigenverantwortlicher

Bergsteiger üben

willst, bist du in diesem Kurs richtig.

Wir gehen über Gletscher auf verschiedene

interessante Gipfel der

Ötztaler Alpen. Wegen der Begehung

von Gletschern ist es für jeden

Teilnehmer unerlässlich, sich das hier-

Abstieg vom Fluchtkogel, Ötztal Foto: Christian Ries

zu notwendige Können zuvor bereits in einem Grundkurs anzueignen. Darüber hinaus solltest du über

gute Kondition verfügen, um auch den längeren Touren gewachsen zu sein.

Das Wichtigste aber ist die Freude an der (Fort-)Bewegung in den Bergen und Teamgeist. Dann wird

diese Woche für alle ein gelungenes Erlebnis.

Termin / Dauer: Sa. 13. - Do. 18. Juli 2013

Anmeldeschluss: 08. April 2013

Standort: Ötztal

Voraussetzungen: Kondition für 7-8stündige Touren mit Rucksack, Trittsicherheit,

Schwindelfreiheit, Grundkurs Bergsteigen beim DAV (vgl. K006)

oder einer anderen Bergschule

Kursinhalt: Fortgeschrittene Bewegungs- und Sicherungstechnik in Fels u. Eis;

Selbständige Tourenplanung, inkl. Zeitkalkulationen, notwendige und ggf.

zusätzlichen Sicherungen, sowie Berücksichtigung von Wetter und

Bedingungen

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 4 - 6 Personen (mit weiterem Ausbilder max. 9 Personen)

Teilnehmerbeitrag: 160,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Christian Ries

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: voraussichtlich Fr. 07.06.2013, 18:30 Uhr im Restaurant

„Finders Indoor BBQ“ an der Vaalser Strasse

Bergsteigen

Aufbaukurs Bergsteigen

im Fels

Klettern und Sichern in leichten,

alpinen Felsrouten

Schrofen, Schutthalden und Blockwerk sind euch

vom Bergsteigen bekannt. Aber ihr habt noch

keine Erfahrung, wie man im steilen, ausgesetzten

Felsgelände Fixseile legt oder als Seilschaft klettert

und sichert.

Dann ist dieser Kurs in den Allgäuer Alpen genau

richtig für euch. Wir werden die für dieses alpine

Gelände notwendigen Kenntnisse und Techniken

in hüttennahen Gelände und Klettergärten einüben,

bevor wir uns erste Mehrseillängenrouten

an der Wolfebnerspitze vornehmen. Nach den

Anstrengungen des Tages können wir auf der

Hermann-von-Barth-Hütte entspannen, die verschiedenen

Sicherungstechniken reflektieren und

den nächsten Tourentag planen.

Hermann-von-Barth-Hütte mit Wolfebnerspitz Foto: Joachim Opitz

Termin / Dauer: Mo. 22. - Sa. 27. Juli 2013

Anmeldeschluss: 12. Mai 2013

Standort: Hermann-von-Barth-Hütte, 2131m (Talort: Ebingenalp im Lechtal, A)

Voraussetzungen: Kondition für Tagestouren mit Kletterrucksack in Höhen bis 2500 m;

sicheres Gehen im ausgesetzten und weglosen Gelände; Klettererfahrung

(Fels III - IV); eine Sicherungstechnik sowie die grundlegenden Knoten beim

Klettern (vgl.W109) sollten bekannt sein und beherrscht werden; Abseilen

(vgl. W120).

Kursinhalt: Zwischensicherungen, Keile und Friends legen; Standplatzbau und

Seilkommandos; Anbringen von Fixseilen und Geländerseilen;

Sicherungstechnik in Mehrseillängenrouten mit HMS; überschlagendes

Klettern; Abstieg in alpinem Gelände (steile Rinnen, Schuttbänder, Abklettern,

Abseilen); Planung von Bergtouren im Fels; Orientierung

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 160,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Joachim Opitz und Eckart Kreuzer

Anmeldung: Nach Voranfrage bei Joachim Opitz (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Termin wird noch bekannt gegeben (Ort: Geschäftsstelle).

14 15

kursbuch 2013 kursbuch 2013

K 008

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 009

Mountainbike

Lehrprojekt Alpencross

Mit dem Mountainbike von

Garmisch nach Torbole

Wir werden die Strecke von ca. 460km und

9600hm in 6 Tagen bewältigen, wobei unser

Gepäck selber getragen wird (kein Materialtransport).

Entlang einer landschaftlich traumhaften

Strecke über Fernpass, Reschenpass, Meran,

Gampenjoch, Molvenosee zum Lago di Garda. Die

Strecke ist zur Hälfte Asphalt und die andere

Hälfte Waldwege und Trialpassagen. Die Planung

der Tagesetappen und Unterkünfte wird gemeinschaftlich

im Vorfeld erfolgen. Tipps zu verschiedenen

Techniken in der Auf- oder Abfahrt werden

diesen Kurs abrunden.

Alpencross 2012 Foto: Norbert Nelsen

Termin / Dauer: So. 23. - Sa. 29.Juni 2013

Anmeldeschluss: 01. Mai 2013

Standort: Start ist in Garmisch-Partenkirchen,

Ziel ist Torbole am Gardasee.

Die Rückfahrt erfolgt im Shuttle

(klimatisierter Kleinbus mit geschlossenem Fahrradanhänger)

Voraussetzungen: Kondition für 5 bis 7h Fahrzeit mit Rucksack, die maximal Etappenlänge

beträgt ca. 95 km. Die fahrtechnischen Voraussetzungen werden bei der

Vorbesprechung und einer lockeren Runde mit dem MTB abgeprüft.

Kursinhalt: Lernen kann man bei dieser Veranstaltung, die komplette Planung des

Projektes zur eigenständigen Durchführung einer Tour. Ein weiterer

Schwerpunkt ist die GPS Technik zur optimalen Tourenplanung.

Bei der Tour selber sind die Lehrinhalte Taktik und diverse Fahr-

und Trialtechniken bergauf und ab.

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 3 - 5 Personen

Teilnehmerbeitrag: 200,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung, sowie der Shuttletransport sind nicht

Bestandteil des Kurses. Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Norbert Nelsen

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Wird noch bekannt gegeben. Zur Vorbesprechung gehört auch eine

Probefahrt in der Umgebung zum Überprüfen der Fahrtechnik

Sportklettern – Indoor K 010

DAV-Kletterschein -

Toprope

Einführung ins Toprope-Klettern

Der sichere Weg in die Trendsportart „Sportklettern“!

Auf drei Termine verteilt, lernt ihr alles,

was zum sicheren Klettern in einer Kletterhalle an

der künstlichen Wand erforderlich ist. Korrektes

Anlegen des Klettergurtes, Einbinden ins Seil,

Sichern des Kletterpartners, gegenseitiges

Überprüfen im Rahmen des Partnerchecks.

Zum Abschluss dieses Kurses besteht die Möglichkeit,

den DAV-Kletterschein ‚Toprope‘ zu

erwerben. Er wird von vielen Kletterhallen als

Nachweis für die erlernten Fähigkeiten anerkannt.

Im Anschluss an die Kurszeit ist freies Klettern

nach Absprache mit dem Kursleiter möglich.

Alpencross 2012 Foto: Norbert Nelsen

Termin / Dauer: a) Samstags 16., 23. Februar u. 02. März 2013 / 10:00 - 12:00 Uhr

b) Montags 11., 18. und 25. März 2013 / 19:30 - 21:30 Uhr

c) Mittwochs 05., 12. und 19. Juni 2013 / 20:00 - 22:00 Uhr

d) Donnerstags 07., 14. u. 21. November 2013 / 18:00 - 20:00 Uhr

Anmeldeschluss: a) 01. Januar 2013

b) 01. Februar 2013

c) 01. Mai 2013

d) 01. Oktober 2013

Standort: Kletterhalle ‚Tivoli Rock‘, Aachen

Voraussetzungen: Keine, Mindestalter: 10 Jahre

Kursinhalt: Vermittlung und Vertiefung einer Sicherungstechnik, grundlegende

Materialkunde und Knoten, typische Unfallursachen und Fehlerbilder,

Partnercheck

Ausrüstung: Klettergurt, Kletterschuhe (wenn vorhanden) und Sicherungsgerät; Material

kann bei Bedarf ausgeliehen werden

Teilnehmerzahl: 3 - 9 Personen

Teilnehmerbeitrag: 36,- E

Leitung: a) Stefan Kister

b) Tobias Jolles

c) Tim Graf

d) Eckart Kreuzer

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

16 17

kursbuch 2013 kursbuch 2013

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 011

DAV – Kletterschein

- Vorstieg

Einführung ins

Vorstiegsklettern

Ihr wollt raus an den Fels? Ihr kommt

in eine Kletterhalle, wo nur wenige

Seile von oben (toprope) kommen?

Dann solltet ihr das Vorsteigen lernen,

d.h. den „Transport“ des Seils bis zu

einer Umlenkung, wobei man über

dasselbe Seil vom Partner gesichert

wird. Das dazu notwendige „richtige“

Sichern und Seilausgeben als Sichernder,

Seilführung, Clipptechnik und Vorstiegsklettern in der Strukturwand des ‚Tivoli Rock’ Foto: Marc Thermann

sicheres Fallen als Kletterer wird im

Kurs vermittelt und geübt. Langsam überwindet ihr das „Kribbeln im Bauch“, das aufgrund der möglichen

höheren Sturzstrecke entsteht und könnt die damit verbundenen Risiken minimieren.

Zum Abschluss dieses Kurses besteht die Möglichkeit, den DAV-Kletterschein ‚Vorstieg‘ zu erwerben. Er

wird von vielen Kletterhallen als Nachweis für die erlernten Fähigkeiten anerkannt. Im Anschluss an die

Kurszeit ist freies Klettern nach Absprache mit dem Kursleiter möglich.

Termin / Dauer: a) Samstags 13., 20. und 27. April 2013 / 10:00 - 12:00 Uhr

b) Montags 03., 10. und 17. Juni 2013 / 16:30 - 18:30 Uhr

c) Montags 04., 11. und 18. November 2013 / 19:30 - 21:30 Uhr

Anmeldeschluss: a) 01. März 2013

b) 01. Mai 2013

c) 01. Oktober 2013

Standort: Kletterhalle ‚Tivoli Rock‘, Aachen

Voraussetzungen: DAV-Kletterschein ‚Toprope‘ (vgl. K010) oder vergleichbare Kenntnisse und

Fertigkeiten, Mindestalter: 12 Jahre.

Kursinhalt: Vermittlung der Sicherungstechnik für den Vorstieg, dynamisches Sichern,

Clipptechnik und Seilführung, Materialkunde und Knoten, Einführung in

ein Falltraining, typische Unfallursachen und Fehlerbilder, Kletterregeln

Ausrüstung: Klettergurt, Kletterschuhe und Sicherungsgerät (Tuben, wie ATC o.ä.);

Material kann bei Bedarf ausgeliehen werden

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 36,- E

Leitung: a) Stefan Kister

b) Kirsten Thiele

c) Tobias Jolle

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

18

Sportklettern – Indoor

Sportklettern – Indoor

Techniktraining –

In den 6. Grad

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Effizientes Klettern von Routen

des 6. Schwierigkeitsgrades

Du hast erste Klettererfahrungen gesammelt und

stellst nun fest, dass es nicht mehr weitergeht?

Oder du bist nach kurzer Zeit sehr erschöpft, weil

du zu viel Kraft beim Klettern brauchst? Dann ist

ein Techniktraining genau das Richtige.

Du wirst verschiedene Grundtechniken kennenlernen

und wie man diese in verschiedenen

Wandbereichen einsetzt. Des weiteren geht es

darum Kraft zu sparen und eine Route mit der

richtigen Taktik zu klettern.

Nach dem Kurs solltest du (mit etwas Übung)

dazu in der Lage sein Routen im 6. Grad klettern

zu können.

K 012

Frontales Klettern Foto: Kirsten Thiele

Termin / Dauer: a) Montags 18., 25. Februar und 04. März 2013 / 16:30 - 18:30 Uhr

b) Donnerstags 14., 21. und 28. März 2013 / 19:00 - 21:00 Uhr

c) Donnerstags 10., 17. und 24. Oktober 2013 / 19:00 - 21:00 Uhr

Anmeldeschluss: a) 01. Januar 2013

b) 01. Februar 2013

c) 01. September 2013

Standort: Kletterhalle ‚Tivoli Rock‘, Aachen

Voraussetzungen: Erste Klettererfahrungen und Beherrschen einer Sicherungstechnik im Toprope

Kursinhalt: Tritt- und Greiftechniken, Grundtechniken des Kletterns (Eindrehen, Spreizen

und Stützen, Froschtechnik), Taktik beim Routenklettern, Besonderheiten in

verschiedenen Wandbereichen

Ausrüstung: Kletterschuhe, Klettergurt, Sicherungsgerät

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 36,- E

Leitung: a) Kirsten Thiele

b) und c) Stefan Grabowski

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

19

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 013

20

Sportklettern Outdoor – OutdoorGrundkurs

Toprope-Klettern

am Naturfels

Schnupperklettern am echten Fels

Klettern am Fels bietet viele Aspekte, die das

Klettern in der Halle nicht imitieren kann: Frische

Luft, Sonne, Wind und Wetter, Fauna und Flora,

verschiedenste Gesteinsarten und -formationen

und vor allem eine unbegrenzte Anzahl unterschiedlichster

Kletterrouten und Griffe.

Um euch diese Aspekte ein wenig näher zu bringen

und euch für das Outdoorklettern begeistern

zu können, ist dieser Kurs ideal. Es findet ein

erster Kontakt mit dem Fels statt und es wird auf

das Klettern als umweltverträglicher Natursport

eingegangen!

Es wird viel im Toprope geklettert.

Klettern am Kiefernwändchen in Nideggen Foto: Eckart Kreuzer

Termin / Dauer: a) Di. 23. April 2013

b) Do. 16. Mai 2013

c) Sa. 06. Juli 2013

Anmeldeschluss: a) 01. Februar 2013

b) 01. März 2013

c) 01. Mai 2013

Standort: voraussichtlich Nideggen, Effels

Voraussetzungen: erste Klettererfahrungen in der Halle, Beherrschen einer Sicherungstechnik

Kursinhalt: erster Kontakt mit dem Naturfels, betreutes Toprope-Klettern

Ausrüstung: Klettergurt, Helm, Kletterschuhe und Sicherungsgerät.

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 20,- E (inkl. „Kletterticket Nideggen“) je Kurs

Leitung: a) und b) Eckart Kreuzer

c) Stefan Kister

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: per E-Mail

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Sportklettern – Outdoor Grundkurs

K 014

Klettern – von der Halle

nach draußen

Einführung in das Klettern am

Naturfels

Du hast bereits Erfahrungen mit dem Klettern in

der Halle gemacht und bist dort auch schon die

ersten Male vorgestiegen?! Nun möchtest du raus

in die Natur und am Naturfels klettern?

In diesem Kurs lernst du das benötigte Material,

die Sicherungs- und Abseiltechniken, sowie

Aspekte zum naturverträglichen Klettern kennen

- denn draußen ist anders.

Natürlich wird dabei auch der Kletterspaß nicht zu

kurz kommen.

Klettern am Kalkfels Foto: Daniel Krommen

Termin / Dauer: Sa. 20. (10 Uhr) - So. 21. April 2012 (ca. 16 Uhr)

Anmeldeschluss: 01. Februar 2013

Standort: Klettergarten in Belgien oder der Nordeifel

Voraussetzungen: erste Kletterkenntnisse in der Halle, Beherrschen einer Sicherungstechnik

Kursinhalt: Vertiefung und Erweiterung von Sicherungstechnik,

Klettern im Nachstieg bzw. Toprope, Material- und Knotenkunde, Naturschutz

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 3 - 8 Personen

Teilnehmerbeitrag: 50,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Daniel Krommen und Katrin Wallraff

Anmeldung: Nach Voranfrage bei den Kursleitern (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Nach Absprache

21

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 015

22

Sportklettern Outdoor – Outdoor Grundkurs

Vorsteigen am Naturfels

„Raus aus der Halle“

– gewusst wie!

Öfters schon mal mit Freunden draußen am Fels

gewesen? Zum Glück gab es immer jemand, der

für dich das Seil „toprope“ eingehängt hat. Wenn

du dich allein mit Mitkletterern auf den Weg

machst, musst du die Rolle des Vorsteigers beherrschen

und du merkst: „Draußen ist anders“. Ihr

lernt und vertieft das richtige Clippen, Beurteilen

der Absicherung, spezielle Hakenarten, sicheres

und zweckmäßiges Führen des Seils.

Auch der Naturschutz darf nicht unbeachtet bleiben,

sonst schwinden die Möglichkeiten, in der

Nähe draußen klettern zu können.

Vorsteigen am Naturfels im Frankenjura Foto: Nils Giesbertz

Termin / Dauer: a) Samstag, 06. April 2013 / 10:00 - 16:00 Uhr

b) Samstag, 15. Juni 2013 / 10:00 - 16:00 Uhr

c) Samstag, 13. Juli 2013 / 10:00 - 16:00 Uhr

Anmeldeschluss: a) 01. Februar 2013

b) 01. April 2013

c) 01. Mai 2013

Standort: Nideggen (Effels)

Treffpunkt: Parkplatz am Zülpicher Tor in Nideggen

Voraussetzungen: Sicheres Vorstiegsklettern in der Halle im 4.-5. Grad (UIAA),

Beherrschen einer Sicherungstechnik mit Achter (fixiert),

Tube (ATC) oder HMS.

Kursinhalt: Verbesserung und Erweiterung der Clipptechnik und Seilführung,

Gefahrenquellen, Beurteilen von Umlenkungen (Redundanz, Eignung),

Klettern und Naturschutz

Ausrüstung: Klettergurt, Helm, Kletterschuhe, Schlingen, Expressen, Sicherungsgerät, Seil;

Material kann z.T. auf Anfrage kostenlos zur Verfügung gestellt werden

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 25,- E (inkl. 'Kletterticket Nideggen')

Leitung: a) Achim Hoffmann

b) Katrin Wallraff

c) Stefan Kister

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: telefonisch / per E-Mail

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Sportklettern – Outdoor Grundkurs

K 016

Sportklettern in Frankreich

Klettern ist Kopf-Sache -

Taktik für fortgeschrittene Kletterer

Du traust dich am Naturfels nicht so recht, vorzusteigen

oder an deiner Leistungsgrenze zu klettern?!

Dieser Kurs soll dir vermitteln, wie man sich taktisch

gut vorbereitet, damit der Durchstiegsversuch

erfolgreich wird. Aber auch psychische Aspekte,

wie Sturzangst oder Motivation werden behandelt,

um den Kopf frei zu machen für das, worauf es

ankommt: Das Klettern!

Klettern in der Sonne Südfrankreichs Foto: Nils Giesbertz

Termin / Dauer: So. 19. - Sa. 25. Mai 2013 (Terminänderung möglich)

Anmeldeschluss: 01. Februar 2013

Standort: Provence, Frankreich

Voraussetzungen: Vorstiegserfahrung im 5. - 6. Schwierigkeitsgrad (UIAA) in der Halle,

Beherrschen einer Sicherungstechnik

Kursinhalt: Sicherungstraining, Klettertechniken und Vorstiegsübungen, Vorstiegstaktik,

Psyche und Motivation

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 4 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 180,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Nils Giesbertz

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Wird noch bekanntgegeben.

23

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 017

24

Sportklettern Outdoor – Outdoor Grundkurs

Mehrseillängen-Klettern

Einführung für den

Sportkletterbereich

Imposante Felswände, Türme und Nadeln mit

langen, interessanten und kletterbaren Routen

sind schon sehr beeindruckend. Klettern, klettern,

klettern,...

Doch was muss man alles können, um sich in

diese Routen bewusst und selbstbewusst hineinwagen

zu können, ohne sich und andere in Gefahr

zu bringen?

Seilkommandos, Standplatzbau und Klemmkeile

legen sind die wesentlichen Voraussetzungen für

Mehrseillängen-Routen. Aber auch beim Abseilen

über mehrere Seillängen sollte man wissen, worauf

man achten muss. All diese Bausteine werden

in diesem Kurs vermittelt und mit zunehmender

Schwierigkeit und Komplexität angewendet. Nach

diesem Kurs solltet ihr in der Lage sein, eure

ersten Mehrseillängen-Routen planen und durchführen

zu können.

Gleich sind beide oben angekommen! Jonte-Schlucht, Frankreich

Foto: Nils Giesbertz

Termin / Dauer: a) Do. 30. Mai - Sa. 01. Juni 2013

b) Fr. 05. - So. 07. Juli 2013

Anmeldeschluss: a) 01. April 2013

b) 01. Mai 2013

Standort: Yvoir / Freyr, Belgien

Voraussetzungen: Beherrschen einer Sicherungstechnik sowie das Abseilen,

Vorstieg mind. 4. Grad (UIAA) draußen

Kursinhalt: Sicherungs- und Abseiltechniken bei Mehrsellängenrouten, Standplatzbau,

Seilkommandos, Klemmkeile legen, Knoten- und Materialkunde

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 3 - 4 Personen

Teilnehmerbeitrag: 65,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: a) Achim Hoffmann

b) Daniel Krommen

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Nach Absprache

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Bouldern Sportklettern Outdoor Grundkurs

K 018

Boulderkurs in

Fontainebleau

Einführung in das Spiel

mit dem Fels

„Am Anfang war einfach nur das Kind, das die

Spitze eines Sandsteinblockes um seiner selbst

Willen ersteigen wollte. Die heutigen Boulderer

sind die geistigen Kinder dieser Einstellung, kurz

gesagt: Im Spiel liegt der Schlüssel!”

Jo Montchaussé (‚Urgestein’ aus Fontainebleau)

Egal, ob Du schon einmal gebouldert bist oder mit

dem Begriff bisher noch nichts anfangen konntest,

dieser Kurs soll Dir das Spiel „Bouldern“ näher

bringen. Du erlernst, wie vielseitig diese Art des

Kletterns in Absprunghöhe sein kann und wie Du

dadurch viele neue Klettertechniken erlernen

kannst. Als „Spielplatz“ dient uns der Forêt de

Fontainebleau, DAS großartigste Bouldergebiet

der Welt, südöstlich von Paris.

Duroxmanie - Ein klassisches Boulderproblem im Wald von

Fontainebleau Foto: Simon Plum

Termin / Dauer: Sa. 27. – So. 28. April 2013

Anmeldeschluss: 01. Februar 2013

Standort: Fontainebleau, Frankreich

Voraussetzungen: Erste Klettererfahrungen wären von Vorteil, sind aber nicht notwendig!!!

Kursinhalt: Bouldereinführung, Tritt- und Bewegungsschulung, Verbesserung und

Erweiterung individueller Klettertechniken, Absicherungsmöglichkeiten beim

Bouldern

Ausrüstung: Kletterschuhe und falls vorhanden ein Crashpad

Teilnehmerzahl: 4 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 60,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Simon Plum

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Wird noch bekanntgegeben.

25

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 019

Boulderkurs

im Tessin

26

Schneeschuhwandern Bouldern

Grundkurs

Grundkurs - Einblick in die

Welt des Boulderns

Das Tessin mit seinem mediterranen

Klima gehört zu einem der schönsten

und beliebtesten Bouldergebiete weltweit.

Am bekanntesten sind hier die

Gebiete Cresciano & Chironico, wo

inmitten sonniger Kastanienwälder an

hervorragendem Gneis gebouldert

wird.

In diesem Kurs lernt ihr sowohl neue

Techniken und kraftsparende Möglichkeiten

zur Bewegung am Fels, als

auch Aspekte zum Spotten und naturverträglichem Verhalten im Outdoor-Bereich kennen. Ganz egal für

welche Facette des Boulderns ihr euch interessiert, hier bekommt ihr sie geboten! Wenn auch du Lust

hast, den Winter hinter dir zu lassen und die ersten Sonnenstrahlen in wunderschöner Umgebung zu

genießen und dabei mit Spaß wertvolle Tipps zu mehr Kraft & Technik erlangen willst, dann bis du hier

genau richtig!

Termin / Dauer: Mi. 20. - So. 24. März 2013

Anmeldeschluss: 01. Februar 2013

Standort: Cresciano/Chironico im Tessin, Schweiz

Voraussetzungen: Felserfahrung mit oder ohne Seil, 6. Schwierigkeitsgrad (UIAA) in der Halle,

Motivation

Kursinhalt: Verbesserung und Erweiterung individueller Klettertechniken wie

Eindrehen, Körperschwerpunkt, Positionieren im Lot,

gekonnt (Toe-)Hooken, sowie sicheres & vorausschauendes Spotten

Ausrüstung: Kletterschuhe, Chalkbag, Zahnbürste zum Griffe putzen, Crashpad und feste

Schuhe

Teilnehmerzahl: 4 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 130,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Layla Mammi

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Per E-Mail

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Skibergsteigen Bouldern Grundkurs

K 020

Boulderkurs im

Frankenjura

Mit Spaß zu mehr Kraft,

mehr Technik und anderen

tollen Eindrücken

Der Frankenjura mit seinem feinen

Kalkgestein ist zweifellos das traditionsreichste

und beliebteste deutsche

Klettergebiet, welches mit seinen

unzähligen Kalkmassiven in wunderschöner,

romantischer Landschaft zu

sportlicher Outdoor-Aktivität einlädt.

Dieser Kurs richtet sich an alle, die

Bouldern im Tessin Foto: Heiko Schmid Bouldern im Frankenjura Foto: Heiko Schmid

bereits etwas Felserfahrung gesammelt

haben. Vielleicht kletterst du

schon seit zig Jahren, hauptsächlich mit Seil und bist neugierig auf neue Kletterformen? Oder du möchtest

gerne stärker werden, ohne einem systematischen Trainingsplan zu folgen? Vielleicht möchtest du

auch einfach nur einmal zu den „Verrückten“ gehören, die mit Bouldermatte bewaffnet zum Fels pilgern?

Dann bist du hier genau richtig! In diesem Kurs wird viel gebouldert und ist für alle, die in entspannter

Atmosphäre einen neuen Einblick in die Welt des Boulderns erfahren möchten!

Termin / Dauer: Sa. 18. - Mo. 20. Mai 2013

Anmeldeschluss: 01. März 2013

Standort: Pegnitztal, Frankenjura, Deutschland

Voraussetzungen: Felserfahrung mit oder ohne Seil, 6. Schwierigkeitsgrad (UIAA) in der Halle,

Motivation

Kursinhalt: Verbesserung und Erweiterung individueller Klettertechniken wie

Eindrehen, Körperschwerpunkt, Positionieren im Lot,

gekonnt (Toe-)Hooken, sowie sicheres & vorausschauendes Spotten

Ausrüstung: Kletterschuhe, Chalkbag, Zahnbürste zum Griffe putzen, Crashpad

und feste Schuhe

Teilnehmerzahl: 4 - 8 Personen

Teilnehmerbeitrag: 70,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Layla Mammi

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Per E-Mail

27

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 021

Sportklettern AlpinkletternOutdoor

Grundkurs

Grundkurs Alpinklettern

Einführung in die Vertikale

am Berg

Da, wo es im Klettergarten zu Ende ist, machen wir

weiter – nämlich am „Umlenker“. Dieser Grundkurs

ist für alle, denen eine Seillänge nicht mehr

reicht und die gerne höhere oder schwierigere

Berge und Felsen erklimmen wollen. Wir sind eine

Woche lang in den Alpen und lernen alles, was für

den Einstieg ins alpine Klettern über mehrere

Seillängen notwendig ist. Voraussetzung ist, dass

du selbständig und sicher draußen im Klettergarten

unterwegs bist und Trittsicherheit in alpinem

Gelände hast.

Alpines Klettern um die Sewenhütte, Urner Alpen

Foto: Astrid Williams

Termin / Dauer: So. 28. Juli – Sa. 03. August 2013

Anmeldeschluss: 28. April 2013

Standort: voraus. Blaueishütte, Berchtesgardener Alpen

Voraussetzungen: Vorstieg im 4. Grad UIAA Outdoor, DAV-Vorstiegsschein, Trittsicherheit,

Schwindelfreiheit

Kursinhalt: Gehen im weglosen Gelände, Seilkommandos und Standplatzbau;

Absicherung mit mobilen Geräten (Klemmkeilen und Friends);

Sicherungstechnik beim alpinen Klettern und Abseilen; Lesen von Topos

und Tourenplanung

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 2 - 4 Personen

Teilnehmerbeitrag: 160,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Jan Heuermann

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Voraussichtlich am So. 9. Juni 2013, um 10:00 Uhr in der Eifel.

Genaueres wird nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Skibergsteigen Alpinklettern Grundkurs

K 022

Aufbaukurs

Alpinklettern

Tourenplanung und erweiterte

Sicherungsvarianten

Klettern, klettern, klettern … in imposanter

Landschaft – hoch hinaus, wo

die Adler zu Hause sind.

Du hast die Grundlagen im Alpinklettern

bereits erlernt und möchtest

nun mehr Touren planen und durchführen.

Darüber hinaus möchtest du

noch weitere Möglichkeiten der

Absicherung kennenlernen, mehr

eigene Keile und Friends legen. Und du

Am Gipfel des Salbitschijn (Schweiz) Foto: Jan Heuermann

möchtest auch für den Notfall gewappnet

sein und ggf. einen Stand komplett selber bauen, einen Rückzug machen oder behelfsmäßig

Freunden aus der Not helfen zu können. Dann bist du hier genau richtig – beim Aufbaukurs Alpinklettern.

Termin / Dauer: So. 28. Juli - Sa. 03. August 2013

Anmeldeschluss: 28. April 2013

Standort: voraus. Blaueishütte, Berchtesgadener Alpen

Voraussetzungen: Vorstieg im 5. Grad UIAA Outdoor, Kenntnisse und Können von einem

Grundkurs Alpinklettern (vgl. K021)

Kursinhalt: Tourenplanung von Kletterrouten inkl. Kalkulieren von Zustiegs-, Abstiegs-

und Kletterzeiten, Lesen von Topos, Vertiefung Klettertaktik und Abstiegs-

und Abseiltechniken, Vertiefung Absicherung mit mobilen Geräten (Keilen

und Friends) und Varianten des Standplatzbaus, ggf. Einführung in die

behelfsmäßige Bergrettung, Expressflaschenzug, …

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 2 - 3 Personen

Teilnehmerbeitrag: 160,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Astrid Williams

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Voraussichtlich am So. 9. Juni 2013, um 10:00 Uhr in der Eifel.

Genaueres wird nach der Anmeldung bekanntgegeben.

28 kursbuch 2013 kursbuch 2013

29

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 023

Schneeschuhwandern Grundkurs

Grundkurs Schneeschuhwandern

Alpin

Im Winter die einsamen

alpinen Hochtäler und

Berge erwandern

Zu diesem Kurs sollen alle Wanderer

angesprochen werden, welche im

Winter abseits des Pistenrummels die

stillen Hochtäler und Gipfel besteigen

und dabei die Herrlichkeit einer verschneiten

Landschaft genießen möchten.

Dabei wird auf naturverträgliches

Verhalten und das Erkennen von

Winterlebensräumen der Tiere und

Pflanzen geachtet.

Das Gebiet rund um die Schwarzwasserhütte ist ideal für das Schneeschuhbergsteigen im Anfängerbereich

und durch die Hüttennähe auch bei nicht optimalem Wetter zu empfehlen.

Termin / Dauer: Sa. 23. - Di. 26. Februar 2013

Anmeldeschluss: 04. Januar 2013

Standort: voraussichtlich Schwarzwasserhütte im Allgäu

Voraussetzungen: Kondition für Touren bei 4-6 Stunden mit leichtem Rucksack. Teilnahme

an einem LVS Kurs wäre von Vorteil (ggf. W103 oder W104 besuchen).

Kursinhalt: Es werden die Grundlagen des Schneeschuhwanderns im alpinen Gelände

vermittelt. Dazu zählt nicht nur der Umgang mit den Schneeschuhen,

sondern auch die Vermittlung mit der notwendigen Ausrüstung im

Wintersport, d.h. Vermittlung der Lawinenkunde, Umgang und Übungen mit

dem LVS Gerät, sowie Tourenplanung und Durchführung im Wintergelände.

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 4 - 8 Personen

Teilnehmerbeitrag: 100,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Angelika Wenge

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Wird noch bekanntgegeben.

Skibergsteigen Skitouren – Skibergsteigen Grundkurs

K 024

Grundkurs

Skibergsteigen

Weg von der Piste, hin zur

Winterwanderung mit

Pulverabfahrt

Um Skitouren unbeschwert genießen

zu können, braucht's ein paar Grundlagen.

In dieser Woche wollen wir uns

nicht nur mit dieser faszinierenden

Sportart vertraut machen und diese

Grundlagen schaffen, sondern auch

jede Menge Spaß haben. Die

Kitzbüheler Alpen mit Ihren leichten

bis mittelschweren Bergen bieten gute

Möglichkeiten das Skitourengehen zu

erlernen. Eine Mischung aus Lerninhalten, Skitourenpraxis und -theorie werden diesen Kurs begleiten.

Ein Berggasthof bietet uns nach unseren Aktivitäten einen angemessenen Komfort.

Blick aus der Schwarzwasserhütte Taleinwärts Foto: Angelika Wenge Ausblick von Peitingköpfl ins Chiemgauer Land Foto: Michael van der Giet

Termin / Dauer: Sa. 26. Januar - Sa. 02. Februar 2013

Anmeldeschluss: 06. Januar 2013

Standort: Kitzbüheler Alpen

Voraussetzungen: Sicherer Stemmschwung auf der Piste, sowie durchschnittliches sportliches

Leistungsvermögen für mehrstündige Bergtouren

Kursinhalt: Planung und Vorbereitung, Anlegen einer sicheren Aufstiegspur, Beurteilung

der Lawinensituation, Umgang mit dem VS-Gerät, Orientierung mit Hilfe

von Karte und Kompass, Ausrüstung und Bekleidung

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 4 - 6 Personen

Teilnehmerbeitrag: 140,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Klaas Ebel

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Dienstag, 15. Januar 2013, um 19 Uhr in der Geschäftsstelle

30 31

kursbuch 2013 kursbuch 2013

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN

KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

K 025

Aufbaukurs

Skibergsteigen

Schneeschuhwandern Skitouren – Skibergsteigen Grundkurs

Skitour hautnah erleben

und selber mit gestalten

Ihr habt schon eigene Skitouren mitgemacht,

vielleicht einen Grundkurs

besucht, wisst aber noch nicht, was

nötig ist um eigene Touren zu gestalten

und durchzuführen? In diesem

Kurs wird euch das dazu nötige Handwerkzeug

vermittelt. Hierzu gehören

sicherlich: Praktische Tourenplanung,

strategische Umsetzung, praktische

Lawinenkunde, Spuranlage und das

Skitourenziel Karkopf Foto: Michael van der Giet

Treffen von Entscheidungen auf der

Tour.

Darüber hinaus wollen wir natürlich wieder eine Reihe herrlicher Tourentage in den Kitzbüheler Alpen

erleben und einige mitunter anspruchsvollere Tourenziele angehen.

Termin / Dauer: Sa. 26. Januar - Sa. 02. Februar 2013

Anmeldeschluss: 06. Januar 2013

Standort: Kitzbüheler Alpen

Voraussetzungen: Erste Erfahrungen im Skibergsteigen, Kondition für mehrstündige Bergtouren,

sicheres Skifahren auf der Piste, zügiges Fahren in mäßig schwierigem

Gelände, sicherer Umgang mit dem LVS Gerät (ggf. W103 oder W104

besuchen).

Kursinhalt: Tourenplanung, Situative Lawinenkunde, Strategie zur Verwirklichung

ehrgeiziger Tourenziele, erweiterte Bewegungsmuster

Ausrüstung: Ausrüstungsliste wird nach Anmeldung zugesandt.

Teilnehmerzahl: 3 - 5 Personen

Teilnehmerbeitrag: 140,-E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Michael van der Giet

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: Dienstag, 15. Januar 2013, um 19 Uhr in der Geschäftsstelle

Skibergsteigen Alpin-Skilauf Grundkurs

K 026

Technikkurs

Ski Alpin

Vorankündigung

für 2014!

Vorbereitung für Tiefschneefahrten und Skitouren

Einmal einen Kurztrip in die Alpen und dabei in netter Gruppe die eigene Technik verbessern. An diesem

Wochenende werden die Grundtechniken aus den Bereichen Rhythmus, Drehen, Belasten geübt. Dieser

Kurs richtet sich an Skifahrer, die ihr Fahrkönnen für Piste und Gelände verbessern möchten. Wir werden,

so es die Schneeverhältnisse zulassen, im Skigebiet auch auf unpräparierten Pisten fahren.

Termin / Dauer: Mi. 19. Februar - So. 23. Februar 2014

Anmeldeschluss: 04. September 2013

Standort: Flims/Laax, Schweiz

Voraussetzungen: Fahren auf leichten und mittelschweren Pisten

Kursinhalt: Im Kurs werden die Grundtechniken aus den Bereichen Belastung,

Drehen und Rhythmus trainiert.

Ausrüstung: Skiausrüstung für Pistenfahren

Teilnehmerzahl: 4 - 5 Personen

Teilnehmerbeitrag: 100,- E

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung sind nicht Bestandteil des Kurses.

Die Kosten hierfür sind selbst zu tragen.

Leitung: Bettina Dwyer

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Schriftliche Anmeldung mit abgedrucktem Anmeldeformular an:

Sektion Aachen im DAV, Römerstr. 41-43, 52064 Aachen

Vorbesprechung: wird noch bekannt gegeben

32 33

kursbuch 2013 kursbuch 2013


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

INFO Schneeschuhwandern Kinder/Jugend und BergeGrundkurs

Klettern als Schulsport

• Klettern mit Kindern und Jugendlichen

• Module zur Erlangung der Kompetenzen, eigenständigen

und sicheren Klettersportunterricht durchzuführen

• Möglichkeit zur DAV-Lizenz „Kletterbetreuer“

Klettern im Schulsport boomt, – sei es im Sportunterricht an schuleigenen Kletterwänden und in

kommerziellen Kletterhallen oder in Arbeitsgemeinschaften, Klassenfahrten und bei Projekttagen.

Doch oft sind die personellen Voraussetzungen bei den Lehrerinnen und Lehrer und weiterem

pädagogischen Personal nicht oder nicht ausreichend vorhanden, so dass Lernmöglichkeiten

ungenutzt bleiben.

Das Konzept des Landeslehrteams im DAV Landesverband zum Klettern als Schulsport in NRW

hat sich in den letzten Jahren bewährt. Die Inhalte und Methoden entsprechen der Konzeption

„Klettern als Schulsport“ der LUK (Landesunfallkasse) und der Lehrerfortbildung in NRW.

Hier werden in aufbauenden Wochenendmodulen alle Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt, die

im Erlass („Sicherheitsförderung im Schulsport“) gefordert sind, um eigenständig und selbstverantwortlich

mit Schülergruppen Klettern als Schulsport auszuüben.

Die Mindestanforderung durch den Erlass erfüllt ein Teilnehmer bereits nach den ersten beiden

Modulen. In dem darauf aufbauenden 3. Modul ist es pädagogischem Personal an Schulen (ausschließlich!)

möglich, die DAV – Lizenz „Kletterbetreuer“ bei erfolgreicher Abschlussprüfung zu

erwerben. Damit entsprechen die Module 1-3 der ersten Ausbildungswoche zur DAV-Lizenz

„Trainer C Sportklettern-Breitensport“ und damit auch der DAV-Lizenz „Kletterbetreuer“. Die

Trainer C Ausbildung können die Teilnehmer bei erfolgreichem Abschluss des Moduls 3 und entsprechender

Kletterfähigkeit über ihre Sektionen weiter verfolgen.

Diese Module werden vom Landeslehrteam Klettern als Schulsport NRW über den Landesverband

des DAV in NRW angeboten. Auf der Homepage des Landesverbandes unter Klettern als Schulsport

finden Sie die aktuellen Ausbildungstermine und -orte:

Für weitere Fragen wenden Sie sich bitte an:

Thomas Nacken, Sprecher des Landeslehrteams,

Tel. 0211 – 38 73 47 44, E-Mail: thomas_nacken@yahoo.com

http://www.dav-nrw.org/lehrerfortbildung

34 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Workshops Bergsport im Winter

Schnee- und Lawinenkunde für Einsteiger *

W 101

Alle reden von Lawinengefahr und deren Beurteilung. An diesem Abend wird der

Einstieg in das komplexe Thema der Schnee- und Lawinenkunde eröffnet und versucht, möglichst

viele Puzzlesteine zusammenzufügen. Es wird eine Grundlage geschaffen, auf die jeder weiter aufbauen

kann. In dem entstehenden Bild werden viele weiße Flecken bleiben, welche durch Erfahrung und

Intuition vervollständigt werden müssen.

Termin / Dauer: Mi. 02. Januar 2013 / 19:30 - ca. 21.45 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 01. Januar 2013

Teilnehmerzahl: 4 - 15 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Horst Wernerus

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Lawinenentstehung und Risikoabschätzung *

Lawinenkunde für Einsteiger und Fortgeschrittene

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

W 102

Wie entsteht eine Lawine? Wann ist eine Lawine gefährlich? Gibt es da „Verkehrsregeln“? Die angeführten

Fragen und mehr sollen in diesem Workshop beantwortet werden. Es wird ein Einstieg in 3x3,

Snowcard bzw. Faktorencheck versucht, um die persönliche Risikoabschätzung zu ermöglichen und

Entscheidungshilfen zu geben.

Termin / Dauer: Mi. 06. Februar 2013 / 19:30 - ca. 21:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 17. Januar 2013

Teilnehmerzahl: 3 - 15 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Klaas Ebel

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

35

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Bergsport im Winter Workshops Bergsport im Winter

Skibergsteigen – Personensuche mit dem LVS Gerät *

Das Lawinen-Verschütteten-Suchgerät (LVS) ist im Ernstfall unverzichtbar in der Kameradenrettung.

15 Minuten hat man durchschnittlich für eine erfolgreiche Bergung. Danach sinken die Überlebenschancen

des Verschütteten deutlich. In zwei aufeinander aufbauenden Workshops werden in der

Theoriephase die Funktion, Handhabung und Ablauf einer Rettung erklärt. In der Praxisphase werden

wir systematisch Schritt für Schritt einen Rettungsablauf üben. Zum Abschluss können wir bei einer

realitätsnahen Suchübung unsere Suchzeiten unter Beweis stellen. Auch alte Hasen sind willkommen.

Termin / Dauer: a) Fr. 04. Januar 2013 / 19:30 - 22:00 Uhr (Theorie)

b) So. 06 Januar 2013 / 10:00 - 14:00 Uhr (Praxis)

Treffpunkt / Uhrzeit: a) Geschäftsstelle (Theorie)

b) Nähe Waldstadion (Praxis)

Anmeldeschluss: 02. Januar 2013

Voraussetzungen: Für Teil b) die Kenntnisse aus der Theorie oder vergleichbar

Ausrüstung: LVS Gerät kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden

(begrenzter Umfang).

Teilnehmerzahl: 4 - 15 Personen

Kosten jeweils: 5,- E (*10,-) je Termin

Leitung: Horst Wernerus

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Freeride – Skitour – Schneeschuhgehen –

Kameradenrettung* Verschüttetensuche mit dem LVS-Gerät

W 103

Gehst du mit Freunden in den Schnee? Willst du diese auch in den ersten 15 min nach der Verschüttung

retten können (die professionelle Rettung kommt nach ca. 45 min)? Dann solltest du an diesem

Kurs teilnehmen. Die Inhalte sind dieselben wie bei W103, es ergibt sich so die Möglichkeit das

Ganze noch einmal zu wiederholen.

Termin / Dauer: a) Fr. 08. Februar 2013 / 19:30 - ca. 21:30 Uhr (Theorie)

b) Sa. 09. Februar 2013 / 10:00 - ca. 12:30 Uhr (Praxis)

Treffpunkt / Uhrzeit: a) Geschäftsstelle (Theorie)

b) Waldstadion (Praxis)

Anmeldeschluss: 17. Januar 2013

Voraussetzungen: Für Teil b) die Kenntnisse aus der Theorie oder vergleichbar

Ausrüstung: LVS Gerät kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden

(begrenzter Umfang).

Teilnehmerzahl: 3 - 15 Personen

Kosten jeweils: 5,- E (*10,- E) je Termin

Leitung: Klaas Ebel

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

W 104

Skibergsteigen: Einstieg in die Tourenplanung *

Der Schlüssel zu einer gelungenen Tour liegt in der gründlichen Vorbereitung und Informationsbeschaffung.

Die grundsätzlichen Informationsquellen (z.B.: Lawinen-Lagebericht, Wetterbericht, ...)

und Hilfsmittel (z.B.: Snowcard, ...) werden erklärt und an praktischen Beispielen in die Tourenplanung

einbezogen. Der Workshop richtet sich an Einsteiger mit der Ambition zur selbständigen Tourenplanung.

Termin / Dauer: Mi. 09. Januar 2013 / 19:30 Uhr - ca. 21:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 20. Dezember 2012

Ausrüstung: Snowcard mitbringen, wenn vorhanden

Teilnehmerzahl: 3 - 8 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Barbara Reisner

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Workshops Bergsport übers ganze Jahr

Angewandte Wetterkunde *

Wie setze ich den Wetterbericht bei meiner Tourenplanung um?

36 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich) kursbuch 2013 kursbuch 2013

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

37

W 105

W 106

Dieser Workshop vermittelt die Grundlagen der Wetterkunde. Wir werden uns mit den Mechanismen

der Wolkenbildung, dem Aufbau von Hoch- und Tiefdruckgebieten und den Wolkenformationen in

den Fronten des Tiefdruckgebietes beschäftigen.

Mit diesen Kenntnissen werden wir dann ein paar praktische Übungen zur Tourenplanung unter

Einbeziehung von verschiedenen Wetterszenarien durchführen.

Termin / Dauer: Fr. 19. April 2013 / 19:00 - ca. 21:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 29. März 2013

Voraussetzungen: keine

Ausrüstung: Papier und Stifte.

Teilnehmerzahl: 4 - 15 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Claudia Krusche

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Anmeldung per Email beim Kursleiter.

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Bergsport übers ganze Jahr

Orientierung *

W 107

Mit Karte & Kompass im Gelände

Wie liest man eine Karte? Wofür braucht man Kompass und Höhenmesser? Nach einer kurzen Einführung

werden wir praxisorientiert üben, um mit einfachen Methoden den Weg in unbekanntem

Gelände zu finden. Dazu werden wir eine kleine Wanderung, auch querfeldein, in der Umgebung von

Aachen machen.

Termin / Dauer: a) Sa. 14. April 2013 / 14:00 – 18:00 Uhr

b) So. 15. September 2013 / 14:00 – 18:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Wird bei Anmeldung bekanntgegeben.

Anmeldeschluss: a) 24. März 2013

b) 24. August 2013

Ausrüstung: Kompass, Höhenmesser, Planzeiger – wenn vorhanden.

Teilnehmerzahl: 4 - 8 Personen

Kosten: 6,- E (*12,- E)

Leitung: a) Peter Kostosz

b) Ralph Essers

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

GPS – Einstieg leichtgemacht *

Umgang mit dem GPS-Gerät

Du interessierst dich für ein GPS-Gerät oder hast gerade dein erstes

erworben? Dann bist du bei uns genau richtig!

Wir zeigen dir an zwei Terminen wie du dein Gerät richtig bedienen,

einstellen, Routen planen und erklären dir die Funktionsweise

bzw. die technischen Hintergründe. An Praxisbeispielen

werden wir die praktische Anwendung und die technischen Grenzen

zusammen kennenlernen.

W 108

Termin / Dauer: a) Mi. 10. April 2013 / 19:00 - ca. 20:30 Uhr (Theorie)

b) Sa. 13. April 2013 / 10:00 - ca. 14:00 Uhr (Praxis)

Treffpunkt / Uhrzeit: a) Geschäftsstelle

b) wird beim ersten Termin bekanntgegeben

Anmeldeschluss: 18. März 2013

Voraussetzungen: Kondition für zweistündigen Spaziergang

Ausrüstung: Wenn vorhanden GPS-Gerät. Für Termin b) festes Schuhwerk und

wetterfeste Kleidung.

Hinweis: Material kann in geringer Anzahl, bei Bedarf zur Verfügung

gestellt werden; bitte Kursleiter kontaktieren.

Teilnehmerzahl: 4 - 10 Personen

Kosten jeweils: 5,- E (*10,- E) je Termin

Leitung: Andreas Berghöfer und Henning Weiß

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Foto: Andreas Berghöfer

Workshops Bergsport übers ganze Jahr

Knotenkunde *

Welche Knoten sollte man im Bergsport kennen? Wie macht man sie?

In diesem Workshop lernt ihr die für das Klettern und Bergsteigen notwendigen Knoten kennen.

Diese werden durch zahlreiche Übungen in die Praxis umgesetzt. Diese Knoten und die Kenntnisse

darüber sind als Basis für alle Aktivitäten in Fels und Eis erforderlich.

Termin / Dauer: Mi. 20. Februar 2013 / 19:00 - ca. 21:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 31. Januar 2013

Voraussetzungen: Keine Vorkenntnisse erforderlich

Ausrüstung: Soweit vorhanden: Klettergurt und Reepschnüre

Teilnehmerzahl: 3 - 8 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Walter Ponten

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Workshops Bergsport im Sommer

38 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich) kursbuch 2013 kursbuch 2013

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

W 109

Klettersteige Teil 1 - Theorie *

W 110

Der Theorieabend in der Geschäftsstelle vermittelt Kenntnisse zum Aufbau von

Klettersteigen, zur Ausrüstung und zur Sicherungstechnik auf Klettersteigen.

Es werden die gängigen Klettersteig-Sets, Gurte und Helme vorgeführt (bitte eigenes Material mitbringen,

wenn vorhanden). Hinweise zu den Gefahren im alpinen Gelände und zur Planung von Klettersteigtouren

runden den Theorieabend ab.

Termin / Dauer: Di. 23. April 2013 / 19:00 Uhr – ca. 21:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 14. April 2013

Teilnehmerzahl: 3 - 16 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Joachim Opitz

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf Seite 52).

Anmeldung per Email beim Kursleiter.

39

BERGSPORT IM SOMMER

JUGEND & BERGE

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Bergsport im Sommer

Klettersteige Teil 2 - Praxis *

W 111

Der Praxisteil des Workshops Klettersteige wird in einem mittelschweren Klettersteig geübt.

Wir werden die Anlage der Sektion Duisburg benutzen, die im Landschaftspark Nord (Emscherpark)

zwischen stillgelegten Hochöfen (sehenswertes Industriedenkmal) in eindrucksvoller Umgebung liegt.

Die Teilnehmer können nach dem Ende des Praxisteils weitere Teile der Duisburger Klettersteig-Anlage

(mittel oder schwierig) selbstständig begehen oder den gemeinsam geübten mittelschweren Teil

wiederholen.

Termin / Dauer: Sa. 27. April 2013 / 11:00 - ca. 14:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Duisburg, Klettersteig im Landschaftspark Nord (Emscherpark)

Anmeldeschluss: 14. April 2013

Voraussetzungen: Teilnahme am Theorieabend in der Geschäftsstelle (W110)

oder entsprechende Kenntnisse

Ausrüstung: Übliche Klettersteigausrüstung - Gurt, Klettersteig-Set und Helm

werden bei Bedarf kostenlos zur Verfügung gestellt.

Teilnehmerzahl: 3 - 12 Personen (bei mehr als 6 Teilnehmern wird der Klettersteig in

2 Gruppen zeitversetzt begangen) Gruppeneinteilung, Anfahrt,

etvl. Mitfahrgelegenheiten werden beim Theorieabend besprochen

Kosten: 15,- E (*30,- E)

Leitung: Joachim Opitz

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Anseilen auf dem Gletscher *

W 112

Spaltensturz… Theorie oder Praxis? Aufbau von Gletschern,

Anseiltechnik und Begehung von Gletschern

Schnell kommt man auf den Geschmack: Das leuchtende Blau alten Eises, das reizarme und beruhigende

Weiß eines Firnendes, eines verfirnten Gletschers, die Stille, die durch die dämpfenden Eigenschaften

des Schnees verstärkt wird…

Die Schönheit von Gletschern sollte uns allerdings nicht blind machen für die Gefahren, die ihre Begehung

mit sich bringt. Wenn wir wissen, wie Gletscher aufgebaut sind, Steigeisen sicher einsetzen

können und mit dem korrekten Einbinden in den Klettergurt, dem richtigen Gebrauch des Seiles auf

dem Gletscher vertraut sind und darüber hinaus die Zeichen der Natur im Gletscher zu deuten wissen,

dann können wir auch die Eis-Landschaften, in denen wir uns so gerne bewegen, sicher genießen.

Termin / Dauer: Mo. 17. Juni 2013 / 18:30 - ca. 20:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: 04. Juni 2013

Ausrüstung: Klettergurt und HMS-Karabiner, wenn vorhanden.

Teilnehmerzahl: 3 - 15 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Christian Ries

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Workshops Bergsport im Sommer

Spaltenbergung mittels „loser Rolle“ *

Jeder Bergsteiger, der Gletschertouren plant, sollte die Spaltenbergung (System ‚lose Rolle‘)

beherrschen. Dieser Workshop vermittelt die notwendige Technik und richtet sich auch an ‚alte

Hasen‘, die ihre Kenntnisse auffrischen und aktualisieren wollen. Wir werden praxisorientiert

‚outdoor‘ üben.

Termin / Dauer: Mi. 12. Juni 2013 / 17:00 - ca. 20:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Parkplatz am Ende des II.-Rote-Haag-Weg (am Staubecken Kupferbach)

Anmeldeschluss: 22. Mai 2013

Ausrüstung: Anseilgurt (Hüftgurt), Karabiner und Prusikschlingen

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Norbert Balser

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf

Seite 52).

Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Selbstrettung aus der Spalte

40 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich) kursbuch 2013 kursbuch 2013

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

W 113

W 114

Einen Sturz in eine Gletscherspalte kann man nie ganz ausschließen. In der Regel hilft ein „Mannschaftszug“

oder auch die „lose Rolle“ der Seilschaftskollegen. Man sollte aber auch Techniken

kennen, wie man ohne die Hilfe der Kollegen selbst wieder aus der Spalte klettern kann. Wir lernen

in diesem Workshop das Aufsteigen am Seil, sowie die Technik des Selbstflaschenzuges.

Termin / Dauer: Mi. 19. Juni 2013 / 18:00 Uhr - ca. 20:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Treffpunkt wird mitgeteilt

Anmeldeschluss: 29. Mai 2013

Voraussetzungen: Grundkenntnisse der Sicherungstechnik auf Gletschern sowie der Spaltenbergungstechnik

„Lose Rolle“ (vgl. W113)

Ausrüstung: Klettergurt, Helm, Reepschnüre, (4m, 2m), 2 gleiche Schnappkarabiner,

2 HMS-Karabiner, Seil und Klemmgeräte wenn vorhanden.

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Kosten: 5,- E

Leitung: Til Bertz

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis auf

Seite 52).

Anmeldung per Email beim Kursleiter.

41

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Kinder/Jugend und Berge

Kletterspiele für die Kleinen *

W 115

Spielend Klettern

Für kletterbegeisterte Kids bieten wir ein spezielles Training an. Ziel ist es, den Kindern Spiele zum

Aufwärmen, zum Lernen der Bewegungsabläufe beim Klettern, als Gedächtnistraining und zur

Förderung des Kletterns im Team mit viel Spaß zu vermitteln und den Spaß am Klettern zu wecken

bzw. zu erweitern. Für die Kletterspiele wird keine gegenseitige Sicherung benötigt, da wir gemeinsam

Bouldern (Klettern in Absprunghöhe) werden.

Der Workshop ist besonders geeignet für Kinder von 5 bis 8 Jahren, die mit dem Klettern beginnen

möchten, oder vielleicht auch schon Klettererfahrungen gemacht haben und ihre Klettertechnik

verbessern möchten.

Termin / Dauer: a) Sa. 26. Januar 2013 / 15:00 - ca. 17:00 Uhr

b) Sa. 09. März 2013 / 15:00 - ca. 17:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Kletterhalle 'Tivoli Rock'

Anmeldeschluss: a) 01. Januar 2012

b) 01. Februar 2012

Ausrüstung: Kletterschuhe mitbringen, wenn vorhanden

Teilnehmerzahl: 4 - 6 Kinder - im Alter von 5 - 8 Jahren

Kosten: 9,- E (*14,- E)

Leitung: Maria Eleni Gargoudi

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Schnupper-Klettern für Kinder und Eltern *

Klettern entspricht dem natürlichen Bewegungsdrang der Kinder. Es bietet Kindern wie Eltern

vielfältige Lernmöglichkeiten aus sportlicher, aber auch aus sozialer Sicht (Sichern und Verantwortung

übernehmen).

In diesem einführenden Workshop werden die Grundlagen des Kletterns und Sicherns im Toprope

(d.h. mit Seilsicherung von oben) vermittelt. Darüber hinaus wird auf die Besonderheiten beim

Klettern mit Kindern und Jugendlichen eingegangen.

Termin / Dauer: auf Anfrage!

Treffpunkt / Uhrzeit: Kletterhalle 'Tivoli Rock', Aachen

Teilnehmerzahl: 3 – 6 Personen

Kosten: 12,- E (*18,- E) pro Erwachsener, 8,- E (*12,- E) pro Kind

Leitung: Annette Dickenbrok-Samp

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

W 116

Workshops Klettern – in der Kletterhalle und am Naturfels

Sicherungsgeräte und Sicherungstechniken *

Wenn man den Wald vor lauter Bäumen nicht mehr sieht

ATC, GriGri, Smart,… Das Angebot an Sicherungsgeräten ist mittlerweile sehr groß.

Welche Sicherungsgeräte eignen sich für welche Situationen? Wie funktionieren sie prinzipiell?

Und wie benutzt man diese?

Wir werden uns mit verschiedenen Sicherungsgeräten vertraut machen, die Vor- und Nachteile

besprechen und uns mit häufigen Fehlern beim Sichern mit diesen Geräten beschäftigen.

Termin / Dauer: Fr. 18. Oktober 2013 / 19:00 - 21:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Kletterhalle 'Tivoli Rock', Aachen

Anmeldeschluss: 23. September 2013

Voraussetzungen: Erste Klettererfahrung und Kenntnisse einer Sicherungstechnik

Ausrüstung: Klettergurt, Sicherungsgeräte (HMS, Achter, ATC, GriGri, Smart, etc.) -

Material kann bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden

Teilnehmerzahl: 3 - 8 Personen

Kosten: 12,- E (*18,- E)

Leitung: Katrin Wallraff

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

42 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich) kursbuch 2013 kursbuch 2013

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

W 117

Prüfung DAV-Kletterschein - Toprope / Vorstieg * W 118

Das „Seepferdchen“ für's Sportklettern!

Viele klettern bereits jahrelang und möchten nun auch die DAV-Kletterscheine ‚Toprope‘ und ‚Vorstieg‘

erwerben, da zunehmend in Kletterhallen ein Nachweis über das Wissen und die Sicherungsfertigkeiten

beim Klettern im Toprope und im Vorstieg gefordert wird.

Der Deutsche Alpenverein (DAV) hat im Rahmen des Projekts „Sicher klettern“ den DAV-Kletterschein

eingeführt (weitere Informationen unter www.alpenverein.de im Bereich Breitenbergsport).

Dabei werden die Sicherheitsstandards des Fachverbandes für Bergsport und Klettern als Maßstab

angelegt. Hierbei soll insbesondere Risikokompetenz vermittelt und überprüft werden.

Die Prüfungen werden von ausgebildeten und qualifizierten Kletterbetreuern, Trainern oder Fachübungsleitern

des DAV durchgeführt.

Termin / Dauer: auf Anfrage!

Treffpunkt / Uhrzeit: Kletterhalle ‚Tivoli Rock‘, Aachen

Voraussetzungen: Beherrschen mindestens einer Sicherungstechnik im Toprope

bzw. Vorstieg

Ausrüstung: Klettergurt, Kletterschuhe und Sicherungsgerät

Teilnehmerzahl: Max. 6 Personen

Kosten: 12,- E (*16,- E) inkl. anschließend freies Klettern bis Hallenschließung

Koordinierung: Ramona Gilleßen

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

43

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN

KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Klettern – in der Kletterhalle und am Naturfels

Vorstiegsklettern Indoor - Aufbauworkshop

Sicherer und erfolgreicher Vorsteigen

Erste Erfahrungen im Vorstiegsklettern sind gemacht. Doch wie stürzt man richtig?

Wie kann man noch besser sichern? Worauf ist zu achten?

Was kann ich tun, um eine Route durchzusteigen?

Dieser Workshop beinhaltet ein Sturz- und Sicherungstraining und zeigt taktische Möglichkeiten

auf, um das Vorsteigsklettern sicherer und erfolgreicher durchführen zu können.

Im Rahmen dieses Workshops ist es möglich das neue Sicherungs-Update für den DAV-Kletterschein

Vorstieg (Indoor) zu erwerben.

Termin / Dauer: a) Fr. 03. Mai 2013 / 18:00 - ca. 20:30 Uhr

b) Fr. 29. November 2013 / 18:00 - ca. 20:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Kletterhalle ‚Tivoli Rock‘, Aachen

Anmeldeschluss: a) 01. April 2013

b) 01. November 2013

Voraussetzungen: 5. Grad (UIAA) im Vorstieg in der Halle

Ausrüstung: Klettergurt, Kletterschuhe, Sicherungsgerät

Teilnehmerzahl: 3 – 6 Personen

Kosten: 12,- E

Leitung: Nils Giesbertz

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Abseilen

W 119

W 120

Ist das Gelände zu schwierig für freies Abklettern, seilt man ab. Abseilen kann aber auch in einer

Kletterroute erforderlich sein, zum Beispiel bei Gratüberschreitungen von einem Gratturm in die

nächste Scharte, beim Abstieg vom Gipfel oder beim Rückzug. Abseilen macht richtig Spaß, gehört

aber auch zu den unfallträchtigsten Situationen im Bergsport. In diesem Kurs lernt ihr, was beim

Abseilen zu beachten ist, um sicher wieder unten anzukommen.

Termin / Dauer: Di. 02. April 2013 / 16:30 - ca. 19:30 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Klettergarten in der näheren Umgebung

Anmeldeschluss: 18. März 2013

Ausrüstung: Helm, Klettergurt, Abseilachter oder Tube (ATC), 3 Schraubkarabiner,

1 Reepschnur (5-6mm, ca. 1m lang), 1 vernähte Bandschlinge

(Nutzlänge 60cm).

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Kosten: 10,- E

Leitung: Walter Ponten

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Workshops Klettern – in der Kletterhalle und am Naturfels

Umbauen und Abbauen von Kletterrouten am Naturfels

Du kommst am Ende der Route an der Umlenkung an. Was ist zu tun, wenn du keinen Karabiner

oder Sauschwanz vorfindest? Oder was machst du, wenn du eine Route nicht klettern kannst und

an einem Bohrhaken abseilen musst? In diesem Kurs lernst du sicher und ohne Materialverlust

Routen abzubauen.

Termin / Dauer: Di. 09. April 2013 / 17:00 - ca. 20:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Klettergarten Kelmis

Anmeldeschluss: 18. März 2013

Voraussetzungen: Beherrschen des Abseilens (ggf. W120 besuchen)

und des Vorstiegs in sehr leichten Routen

Ausrüstung: Kletterausrüstung für das Klettern am Naturfels

(Gurt, Schuhe, Schlingen, Kurzprusik, Helm, Expressschlingen,

2-3 Schraubkarabiner und wenn vorhanden: Kletterseil)

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Kosten: 10,- E

Leitung: Walter Ponten

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

44 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich) kursbuch 2013 kursbuch 2013

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

W 121

Standplatzbau für Anfänger

W 122

Wenn die Kletterstrecke länger als das Seil ist

Der Standplatz ist der zentrale Sicherungspunkt, an dem die Kameraden- und Selbstsicherung hängt.

In diesem Workshop wird vermittelt, was beim Bau eines sicheren Standplatzes berücksichtigt

werden muss. Es wird erarbeitet, wie die am Standplatz vorhandenen Fixpunkte sinnvoll miteinander

verbunden werden. Anschließend wird dies ausgiebig geübt. Darüber hinaus werden die Seilkommandos,

die beim Klettern von Mehrseillängenrouten gebraucht werden, vermittelt und eingeübt.

Termin / Dauer: a) Di. 30. April 2013 / 17:00 - ca. 20:00 Uhr

b) Do. 16. Mai 2013 / 17:00 - ca. 20:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Klettergarten Kelmis

Anmeldeschluss: a) 01. April 2013

b) 15. April 2013

Voraussetzungen: Beherrschen einer Sicherungstechnik und des Abseilens (s. W120)

Ausrüstung: Kletterausrüstung, Helm, Bandschlingen (60cm und 120cm),

2-3 Schraubkarabiner, 2 HMS-Karabiner,

wenn vorhanden: Kletterseil (50m)

Material kann z.T. auf Anfrage kostenlos zur Verfügung gestellt werden

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Kosten: 10,- E

Leitung: a) Eckart Kreuzer

b) Peter Kustosz

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52).Anmeldung per Email beim Kursleiter.

45

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Klettern – in der Kletterhalle und am Naturfels

Standplatzbau für Fortgeschrittene

W 123

Wenn am Standplatz etwas Kreativität gefragt ist

Nicht jeder Standplatz sieht aus, wie aus dem Lehrbuch.

Aufbauend auf den Workshop 121 beschäftigen wir uns mit den verschiedenen Anforderungen,

die uns am Standplatz erwarten und suchen nach sicheren Lösungen.

Termin / Dauer: a) Di. 07. Mai 2013 / 17:00 - 20:00 Uhr

b) Do. 23. Mai 2013 / 17:00 - 20:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Klettergarten Kelmis

Anmeldeschluss: a) 14. April 2013

b) 25. April 2013

Voraussetzungen: Beherrschen einer Sicherungstechnik und des Abseilens (s. W120)

Grundkenntnisse des Standplatzbau (W122)

Ausrüstung: Kletterausrüstung, Helm, Bandschlingen (60cm und 120cm),

2-3 Schraubkarabiner, 2 HMS-Karabiner

wenn vorhanden: Kletterseil (50m)

Material kann z.T. auf Anfrage kostenlos zur Verfügung gestellt werden

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Kosten: 10,- E

Leitung: a) Eckart Kreuzer

b) Peter Kustosz

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Friends und Klemmkeile legen

Große Hakenabstände oder gar kein Haken vorhanden – aber ein Riss in den ein Klemmkeil oder

Friend passt? Welchen Keil muss ich nehmen und wie bringe ich ihn sicher an. Klemmkeile und

Klemmgeräte haben sich als Zwischensicherung und als Fixpunkte am Standplatz bewährt und sind

in alpinen Kletterrouten unerlässlich. Der Workshop vermittelt das sichere Legen von Klemmkeilen

und Klemmgeräten.

Termin / Dauer: Mi. 15. Mai 2013 / 17:00 – 21:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Klettergarten Kelmis

Anmeldeschluss: 01. Mai 2013

Ausrüstung: Kletterausrüstung, Helm, Keile und Friends (wenn vorhanden)

Teilnehmerzahl: 3 - 6 Personen

Kosten: 12,- E

Leitung: Wolfgang von der Ruhren

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

W 124

46 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

kursbuch 2013 kursbuch 2013

Alpenvereinsmitglieder

erhalten

Rabatt!

10%


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Klettern – in der Kletterhalle und am Naturfels

Boulder-Workshop für Einsteiger *

Bouldern in der MOOVE Foto: Björn Utecht

W 125

Wer Bouldern (= Klettern in Absprunghöhe, ohne Seil) schon immer ausprobieren wollte, ist bei

diesem Workshop genau richtig. Neben einer sicherheitsrelevanten Einweisung, lernt man hier die

Welt der dreidimensionalen Bewegung kennen. Außerdem werden Grundlagen in Technik & Routenlesen

sowie Trainingsideen für Kraft & Ausdauer vermittelt und direkt in einer künstlichen

Boulderlandschaft an einer Wand umgesetzt. Wir freuen uns auf euch!

Termin / Dauer: a) Di. 12. und 19. März 2013 / 18:15 - 20:00 Uhr

b) Do. 18. und 25. April 2013 / 18:15 - 20:00 Uhr

c) Mo. 16. und 23. September 2013 / 18:15 - 20:00 Uhr

d) Mi. 02. und 09. Oktober 2013 / 18:15 - 20:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Boulderhalle Moove, Kurbrunnenstraße 22 - Innenhof

Anmeldeschluss: a) 01. Februar 2013

b) 01. März 2013

c) 01. August 2013

d) 01. September 2013

Voraussetzungen: Spaß an Bewegung!

Ausrüstung: Mitzubringen ist bequeme Sportkleidung, in der man sich gut bewegen

kann. Kletterschuhe werden gestellt.

Teilnehmerzahl: 4 - 12 Personen

Kosten: 24,- C (*36,- C)

Leitung: a) Anette Belkot

b) Anette Belkot

c) Andre Marijanovic

d) Andre Marijanovic

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Workshops Klettern – in der Kletterhalle und am Naturfels

Bouldertraining für Fortgeschrittene *

Bouldern fordert den ganzen Körper wie kaum eine andere Sportart. Um ein anspruchsvolles Boulderproblem

zu lösen bedarf es an Technik, Kraft, Ausdauer und viel Kreativität. Wann drehe ich mich

ein? Wie setze ich meine Füße? Wo ist mein Körperschwerpunkt und wo muss er sein? Was ist

Körperspannung und wie trainiere ich diese? Mit Hilfe von praktischen Übungen werden wir uns

gemeinsam der Lösung dieser Fragen widmen. Zwei intensive Boulderstunden – Muskelkater am

nächsten Tag garantiert!

Termin / Dauer: a) Mi. 06. November 2013 / 17:45 - 20:00 Uhr

b) Fr. 29. November 2013 / 17:45 - 20:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Boulderhalle Moove, Kurbrunnenstraße 22 - Innenhof

Anmeldeschluss: a) 01. Oktober 2012

b) 01. November 2012

Voraussetzungen: Bouldererfahrung

Ausrüstung: Sportkleidung & Kletterschuhe

Teilnehmerzahl: 4 - 9 Personen

Kosten: 12,- E (*18,- C)

Leitung: Andre Marijanovic

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Family Boulder Workshop *

48 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich) kursbuch 2013 kursbuch 2013

(*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

W 126

W 127

Bouldern (= Klettern in Absprunghöhe, ohne Seil) eignet sich sehr gut für gemeinsame Familienaktivitäten.

Jedes Familienmitglied, ob groß oder klein, kann sich hier auf seinem Leistungsniveau

frei bewegen und doch löst man verschiedene Boulderprobleme gemeinsam. Während Eltern ihren

Kindern Sicherheit sowie Tipps und Tricks geben, können sich diese wiederum bei den „Kleinen“

etwas von ihrer natürlichen und intuitiven Bewegungsvielfalt abschauen. So wird aus Sport ein

Familienerlebnis ganz nach dem Motto „gemeinsam sind wir stark!“.

Termin / Dauer: a) So. 17. Februar 2013 / 09:45 - 12:00 Uhr

b) So. 03. März 2013 / 09:45 - 12:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Boulderhalle Moove, Kurbrunnenstraße 22 - Innenhof

Anmeldeschluss: a) 01. Januar 2013

b) 01. Februar 2013

Voraussetzungen: Spaß an Bewegung!

Ausrüstung: Mitzubringen ist bequeme Sportkleidung. Kletterschuhe werden gestellt.

Teilnehmerzahl: 4 - 15 Personen

Kosten: 12,- E (*18,- C)pro Erwachsener, 8,- E (*???,- C)pro Kind

Leitung: Anette Belkot

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

49

BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE


BERGSPORT IM SOMMER

ÜBERS GANZE JAHR BERGSPORT IM WINTER TRAINING / MEDIZIN KLETTERN JUGEND & BERGE

Workshops Medizin und Bergsport

Sportkletterverletzungen *

Wenn es kracht …

… ist es meist der Ringfinger. Geschwollene Fingergelenke nach dem Klettern sind normal, aber

wann muss man den Druck- und leichten Schmerzgefühlen mehr Beachtung schenken? Andere

haben Schmerzen in der Schulter oder im Ellbogen, die einfach nicht so schnell verschwinden

wollen. Was ist das? Woher kommt das und was kann man dagegen machen? Oder wie kann man

dem vorbeugen?

In diesem Workshop werden typische Verletzungen und (oft langfristige) Schäden beim Sportklettern

vorgestellt. Symptome, mögliche Maßnahmen bzw. Konsequenzen und Möglichkeiten der Prophylaxe

werden dazu beleuchtet.

Termin / Dauer: Fr. 08. November 2013 / 19:30 - 22:00 Uhr

Weitere Termine auf Anfrage

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: So. 13. Oktober 2013

Ausrüstung: Schreibzeug und ggf. eigene Röntgenaufnahmen o.ä. mitbringen

Teilnehmerzahl: 4 - 15 Personen

Kosten: 5,- E (*10,- E)

Leitung: Astrid Williams

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

Gelassen und sicher im Stress

Damit am Berg der Kopf mitspielt

W 128

Stress ist ein Thema unserer Zeit. Auch im Sport wird immer mehr Mental- und Entspannungstraining

als ein Teil des Weges zum sportlichen Erfolg genutzt. In diesem Workshop entwickelst du

deine persönliche Strategie (instrumentelles, mentales und regeneratives Stressmanagement) zur

stressfreien Entfaltung deines Potentials.

(Der Workshopleiter wurde an der DPA von Prof. Kaluza im Programm „Gelassen und sicher im

Stress“ ausgebildet.)

Termin / Dauer: Sa. 20. April 2013 / 09:30 - ca. 16:00 Uhr

Treffpunkt / Uhrzeit: Geschäftsstelle

Anmeldeschluss: Sa 30. März 2013

Ausrüstung: Bequeme Kleidung, Schreibmaterial, Iso-/Gymnastikmatte, Decke,

warme Socken, kleines Kissen, Getränk und Verpflegung.

Teilnehmerzahl: 5 - 9 Personen

Kosten: 10,- E inkl. Arbeitsmaterial

Leitung: Klaus Volmar

Anmeldung: Nach Voranfrage beim Kursleiter (siehe Mitarbeiterverzeichnis

auf Seite 52). Anmeldung per Email beim Kursleiter.

W 129

50 (*auch für Nichtmitglieder ist eine Teilnahme möglich)

kursbuch 2013 kursbuch 2013

51


Mitarbeiter des Ausbildungsreferats

52 kursbuch 2013 kursbuch 2013

Ehrenamtliche Tätigkeit im Ausbildungsreferat Aachen

Das Ausbildungsreferat der Sektion Aachen bietet in jedem Jahr, wie auch in diesem Jahr, mit

dem Kursbuch ein umfangreiches Kurs- und Workshopangebot an. Damit wollen wir vor allem

unseren Mitgliedern die Möglichkeit geben bergsportliches Wissen, Fähigkeiten und

Fertigkeiten auf relativ hohem Niveau und zu erschwinglichen Preisen zu erlernen. Dieses hohe

Niveau erzielen wir durch engagierte und erfahrene Bergsportler, die sich ehrenamtlich für die

Sektion als Ausbilder, Fachübungsleiter oder Trainer einsetzen. Das notwendige Wissen wird

vom Bundeslehrteam des DAV Hauptverbands in München auf sehr hohem und standardisiertem

Niveau vermittelt. Nach erfolgreicher Qualifikation werden die Fachübungsleiter alle 3

Jahre vom Bundeslehrteam fortgebildet, um so auf dem aktuellen Stand zu bleiben. Die

Gesamtkosten für eine komplette Ausbildung belaufen sich je nach Fachrichtung auf 550,- E

(Wanderleiter) bis zu ca. 2000,- E (Fachübungsleiter Hochtouren), wovon in Aachen ca. 2/3 vom

DAV erstattet werden und ein Drittel von den Ausgebildeten selbst zu tragen ist.

Wofür wird der Teilnehmerbeitrag bei

unseren Kursen genutzt?

Der Teilnehmerbeitrag deckt in erster Linie den Aufwand der

Kursleiter während des Kurses (Unterkunft, Verpflegung, Anreise,

Organisation). Dies wird an nebenstehenden Beispiel eines

Wochenkurses verdeutlicht. Die Mindestteilnehmerzahl haben

wir auf 4 Teilnehmer festgelegt, damit der Teilnehmerbeitrag im

Beispiel

Aufwandsentschädigung für den Ausbilder:

350,- E Halbpension: 7 x 50 E

15, - E Organisationskosten

225,- E Fahrt: 1500 km x 0,15 E

590,- E

vergleichbaren Rahmen zu den Vorjahren bleibt. Ein eventueller Überschuss kommt dem

Ausbildungsreferat der Sektion Aachen zu Gute. Damit werden dann die Sektionskosten für die

Ausbildungen und Fortbildungen der Ausbilder finanziert, so dass die Sektionsbelastung,

welche Jahr für Jahr mehrere tausend Euro beträgt, gesenkt werden kann. Es sei hier noch

einmal ausdrücklich betont, dass die Tätigkeit aller Kursleiter ehrenamtlich ist.

Engagierte Personen werden immer wieder gebraucht, die das Ausbildungsreferat fachlich oder

organisatorisch unterstützen möchten.

Bitte melden Sie sich bei Interesse beim Ausbildungsreferenten der Sektion Aachen,

53


Anmeldung Organisation und Ablauf

Kurse:

Zur Teilnahme an einem Kursangebot ist aus versicherungs- und haftungsrechtlichen Gründen die Mitgliedschaft

in der Sektion Aachen oder einer Partnersektion (s.u.) des DAV erforderlich. Mitglieder anderer Sektionen können

die kostengünstige C-Mitgliedschaft in der Sektion Aachen erwerben.

Anmeldung: Zunächst muss mit dem Kursleiter eine Abstimmung (telefonisch oder per Mail) erfolgen (freie

Plätze, evtl. Änderungen, Material, Voraussetzungen, …). Anschließend erfolgt die Überweisung des Teilnehmerbeitrags

an die Sektion (eine Barzahlung ist nicht möglich!) und die verbindliche schriftliche Anmeldung mit

dem Vordruck auf der letzten Seite des Kursbuchs oder aus dem Internet (herunterzuladen unter www.dav-aachen.

de). Die Anmeldung bitte an die Geschäftsstelle der Sektion Aachen, Römerstraße 41-43, 52064 Aachen schicken.

Fahrt, Übernachtung, Verpflegung und ggf. Skipass sind generell nicht Bestandteil des Kurses. Die Kosten hierfür

sind selbst zu tragen. Bei Wochenkursen ist in der Regel der erste Tag Anreisetag bis 18 Uhr und der letzte Tag Abreisetag

nach dem Frühstück, sofern mit dem Kursleiter nichts anderes vereinbart wurde.

Workshops:

An den Workshops kann bei Themen mit geringem Verletzungsrisiko (mit * gekennzeichnet) jeder Interessierte

teilnehmen, der die jeweiligen Voraussetzungen erfüllt, also auch Nichtmitglieder.

Bei Workshops mit Verletzungsrisiko ist, wie bei Kursen, aus versicherungs- und haftungsrechtlichen Gründen eine

Mitgliedschaft in der Sektion Aachen oder einer Partnersektion (s.u.) erforderlich.

Die Anmeldung erfolgt wie auch bei den Kursen nach erfolgter Abstimmung mit dem Workshopleiter über eine

verbindliche schriftliche Anmeldung bei der Geschäftsstelle Aachen mit dem Vordruck auf der letzten Seite des

Kursbuchs oder aus dem Internet (herunterzuladen unter www.dav-aachen.de). Die Teilnehmergebühr wird grundsätzlich

beim Leiter des jeweiligen Workshops und zu Beginn der Veranstaltung bar bezahlt und nicht überwiesen.

Versicherungen sind Sache des Teilnehmers. Bei den Workshops in der Kletterhalle ist anschließend freies Klettern

bis Hallenschließung, nach Rücksprache mit den Workshopleitern, möglich.

Partnersektionen:

Beckum, Bergfreunde Kleverland, Bielefeld, Bochum, Bonn, Düsseldorf, Duisburg, Essen, Gelsenkirchen, Hagen,

Krefeld, Lippe-Detmold, Lüdenscheid, Paderborn, Recklinghausen, Siegburg, Solingen.

Teilnehmer aus Partnersektionen werden in der Regel bis Mitte Januar auf eine vorläufige Warteliste gesetzt,

um eigenen Sektionsmitgliedern ausreichend Zeit zur Kurs- bzw. Workshopanmeldung zu geben.

Workshops darüber hinaus

Workshops an Zusatzterminen oder weitere Workshopthemen

Der passende Workshop, aber leider am falschen Termin?

Die einfachste Möglichkeit ist es, den Workshopleiter zu fragen, ob der Workshop ggf. auch an einem Zusatztermin

durchgeführt werden kann. Voraussetzung für einen Zusatztermin ist eine Mindestteilnehmerzahl und Kapazität

beim ehrenamtlich tätigen Ausbilder. Diese Mindestteilnehmerzahl kann einerseits durch „Sammeln“ von Nachfragen

einzelner Personen oder durch Anmeldung einer kleinen Gruppe (ca. 3 - 4 Personen) erreicht werden.

Wer an weiteren Workshopthemen als denen, die in diesem Kursbuch ausgeschrieben sind, interessiert ist, meldet

sich am besten bei Nils Giesbertz per E-Mail (nils@jdav-aachen.de) oder per Anruf (02406-9760546) unter Angabe

des gewünschten Workshopthemas, Vor- und Nachname und der Telefonnummer bzw. E-Mail-Adresse. Es wird dann

versucht, ein Zusatzangebot zu koordinieren oder es in das kommende Kursbuch aufzunehmen, sofern es

möglich ist.

54 kursbuch 2013 kursbuch 2013

Anmeldeformular Kurse und Workshops

Anmeldeformular für

Kurse und Workshops beim DAV Aachen

(Bei mehreren Anmeldungen bitte diesen Vordruck kopieren

oder aus dem Internet „www.dav-aachen.de“ herunterladen)

Hiermit melde ich mich verbindlich für untenstehenden Kurs oder Workshop an.

Römerstraße 41-43

52064 Aachen

Kurs / Workshop:. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Nr. des Kurs / Workshop: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Termin: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Name: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Vorname: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Alter: . . . . . . . . . . .

Straße: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

PLZ: . . . . . . . . . . . . . . . . Wohnort: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Tel.: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . E-Mail: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

(zur Erleichterung des Informationsaustausches mit der Kursleitung)

Ich bin Mitglied der Sektion . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .. . . . . . . .Mitglieds-Nr.: . . . . . . . . . . . . .

Nur bei Kursen:

Den in der Ausschreibung genannten Teilnehmerbeitrag von E . . . . . . . . . . habe ich am . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

überwiesen auf das Konto der DAV-Sektion Aachen, Konto-Nr. 15 000 771, Sparkasse Aachen BLZ 390 500 00,

für Auslandsüberweisungen: IBAN: DE21 3905 0000 0015 0007 71, SWIFT-BIC: AACSDE33

Verwendungszweck: Kurs-Nr.: K. . . . . . . . . . . Teilnehmer-Name: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Sektion: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Mitglieds-Nr. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Bei Nichtteilnahme verfällt dieser Betrag zur Deckung der Kosten, falls der Platz nicht weiter vergeben werden kann.

Seitens der Sektion wird keine Reiserücktrittsversicherung abgeschlossen, dieses obliegt dem Teilnehmer.

Kursinhalte und Übungsgebiete können situativ abgeändert werden.

Als Teilnehmer/in einer Sektionsveranstaltung bin ich mir der Tatsache bewusst, dass jede bergsportliche Unternehmung

mit Risiken verbunden ist, die sich nicht vollständig ausschließen lassen.

Mit der Anmeldung erkläre ich (bei Jugendlichen bis zum 18. Lebensjahr der Erziehungsberechtigte), dass ich über die

Haftungsbegrenzung nach § 6 Abs. 5 unserer Satzung informiert bin. Dieser Paragraph besagt, dass eine Haftung für

Schäden, die einem Mitglied bei der Teilnahme an Ausbildungsveranstaltungen oder bei der in diesem Zusammenhang

stehenden Benutzung von Vereinseinrichtungen entstehen, über den Umfang der vom DAV abgeschlossenen Versicherung

hinaus auf die Fälle beschränkt ist, in denen einem Kursleiter oder einer sonstigen für das Ausbildungsreferat

tätigen Person Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last gelegt werden kann.

Ort, Datum: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . Unterschrift: . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

(Bei Jugendlichen der Erziehungsberechtigte)

Anmeldung bitte an die Geschäftsstelle senden!

Wichtig! Bitte spätestens 14 Tage nach Absprache mit dem Kurs-/Workshopleiter das Anmeldeformular an die

Geschäftsstelle senden und bei Kursen den Teilnehmerbeitrag überweisen. Der Teilnehmerplatz kann andernfalls

wieder vergeben werden!

55

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine