stadtbauamt - Wasserburg am Inn!

wasserburg.de

stadtbauamt - Wasserburg am Inn!

Wasserburger Heimatnachrichten

15 / 2012 mit amtsblatt der stadt wasserburg a. inn 27. Juli 2012

Der Arbeitskreis 68 präsentiert:

Große Kunstausstellung 2012 im Rathaus und in der Galerie im Ganserhaus

29. Juli bis 26. August

Im Bild: „Raumzeichnung (Wasserburg M 1:1)“ Außeninstallation

von Florian Lechner am Wasserburger Rathaus

veranstaltungskalender

für den August, Seite 8

wasserburger

rathauskonzerte

Große Sinfonien und Uraufführung,

Seite 13

25 jahre inndammfest

Hochwasserfreilegung wird gefeiert,

Seite 13

40. attler herbstfest

Jubiläum auch in Attel, Seite 15

40 jahre flohmarkt

wasserburg

Archivalie des Monats, Seite 17


seite 2 15/2012

Sommerpause der WHN

Die Wasserburger Heimatnachrichten

gehen in die Sommerpause. Die

nächste Ausgabe erscheint wieder am

> Freitag, 7. September.

Die Redaktion und die Druckerei

Weigand, Wambach und Peiker wünschen

Ihnen schöne Sommerferien!

abfallwirtschaft

Altpapiersammlung

Bitte stellen Sie ihre Druckerzeugnisse (Zeitungen, Zeitschriften,

Prospekte, Broschüren, Kataloge) gebündelt bereit. Die nächsten

Sammlungen im Auftrag der Stadt Wasserburg a. Inn finden statt:

> Samstag, 28. Juli, durch den TSV 1880 Wasserburg a. Inn e.V.,

Abteilung Fußballjugend (Telefon 0162 1547595)

> Samstag, 25. August, duch die Feuerwehr-Oldtimer-Freunde

(Telefon 0176 76206395)

Für die Abholung ist zu beachten, dass die fest verschnürten und

nicht in Plastiktüten verpackten Papierbündel vor 8 Uhr deutlich

sichtbar am Straßenrand bereitgestellt werden. Machen Sie die

einzelnen Bündel bitte nicht schwerer als 5 Kilo. Sollten die Bündel

am Sammeltag nicht bis 13 Uhr abgeholt worden sein, benachrichtigen

Sie bitte den einsammelnden Verein.

Impressum

Die Wasserburger Heimatnachrichten sind

das Amtsblatt der Stadt Wasserburg a. Inn.

Herausgeber, Anzeigen, Druck und Verlag:

Druckerei Weigand, Wambach und Peiker GmbH

Verantwortlich für den redaktionellen Teil:

Stadt Wasserburg a. Inn, Redaktion: Andreas Hiebl

Anschrift der Redaktion:

Wasserburger Heimatnachrichten

Marienplatz 2, 83512 Wasserburg a. Inn

Tel.: (0 80 71) 1 05-19, Fax: (0 80 71) 1 05 70

E-Mail: whn@stadt.wasserburg.de, Internet: www.wasserburg.de

Verantwortlich für den Anzeigenteil:

Druckerei Weigand, Wambach und Peiker GmbH

Leitung: Herbert Wambach und Franz Peiker

Anschrift des Verlages:

Druckerei Weigand, Wambach und Peiker GmbH

Dr.-Fritz-Huber-Str. 12, 83512 Wasserburg a. Inn

Tel.: (0 80 71) 39 04, Fax: (0 80 71) 63 99

E-Mail: info@weigand-druck.de,

Internet: www.weigand-druck.de

Auflage: 6.000 Stück

Verteilung an alle Haushalte der Stadt Wasserburg a. Inn

Erscheinung: Freitags, 14tägig

Gestaltung und Konzept: ATNIC GmbH - Agentur für vernetzte

Kommunikation, www.atnic.de

Druck: Offsetdruck auf umweltfreundlichem Papier

Die Wasserburger Heimatnachrichten werden in Ausschnitten unter

www.wasserburg.de auch im Internet veröffentlicht.

Erscheinungstermine:

Die nächsten Ausgaben der Wasserburger Heimatnachrichten erscheinen

am:

> Freitag, 7. 9. 2012, Redaktionsschluss 29. 8. 2012

> Freitag, 21. 9. 2012, Redaktionsschluss 12. 9. 2012

(Änderungen vorbehalten)

Bürgersprechstunden des Ersten Bürgermeisters

Der Erste Bürgermeister Michael Kölbl bietet regelmäßig Sprechstunden

für Bürger im Rathaus an. Der nächsten Bürgersprechstunden:

> Montag, 30. Juli, von 14 bis 17 Uhr

> Montag, 3. September, von 14 bis 17 Uhr

Eine telefonische Voranmeldung mit Angabe des Besprechungsthemas

ist bis spätestens 12 Uhr des vorhergehenden Freitags bei

Maria Scharlach oder Petra Hofmeister unter 08071/105-11 erforderlich.

Im August finden keine Bürgersprechstunden statt. In dringenden

Fällen können aber stattdessen individuell Termine vereinbart

werden.

energiedialog wasserburg 2050

Kostenlose Bürgersprechstunde

der Wasserburger Energieberater

Im Rahmen des Energiedialogs Wasserburg 2050, einer Initiative,

die das Erreichen der Klimaschutzziele in Wasserburg verfolgt,

wird jeden letzten Freitag im Monat eine kostenlose Kurzberatung

zum Thema Energiesparen angeboten. Die nächsten Termine:

> 31.08.2012

> 28.09.2012

Die Beratungen werden in der Ratsstube im 1. Obergeschoss des

Rathauses in der Zeit von 16 bis 18 Uhr angeboten. Die Kurzberatung

dauert 30 Minuten, richtet sich an Eigentümer und Nutzer

von Immobilien im Stadtgebiet und wird abwechselnd von den

Energieberatern Kai Mandel, Heinz Matzke, Jörg Plottke, Tobias

Rieder und Horst Weinmann durchgeführt. Anmeldung hierzu

ist erforderlich und wird von der Energieberatung der Stadtwerke

Wasserburg a. Inn, Heinz Matzke, unter 08071/9088-22 oder per

E-Mail energieberatung@stadwerke-wasserburg.de entgegengenommen.

amtliche bekanntmachungen

stadtbauamt

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);

Änderung der Satzung über die erleichterte Zulässigkeit von

Vorhaben im Außenbereich „Weikertsham

Der Stadtrat hat am 29.03.2012 die Satzung zur Änderung der Satzung

über die erleichterte Zulässigkeit von Vorhaben im Außenbereich

„Weikertsham“ (Außenbereichssatzung) beschlossen.

Dieser Beschluss wird hiermit gem. § 36 Abs. 6 i. V. m. § 10 Abs. 3

BauGB ortsüblich bekannt gemacht. Mit dieser Bekanntmachung

tritt die Satzung zur Änderung der Satzung über die erleichterte

Zulässigkeit von Vorhaben im Außenbereich „Weikertsham“ in

Kraft.

Die geänderte Außenbereichssatzung „Weikertsham“ liegt ab Veröffentlichung

dieser Bekanntmachung im Rathaus der Stadt Wasserburg

a. Inn, Zimmer Nr. 31, III. Stock, Marienplatz 2, 83512

Wasserburg a. Inn, während der allgemeinen Dienststunden

(Montag bis Donnerstag von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr

bis 16 Uhr, Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr) öffentlich aus und kann

dort von jedermann eingesehen werden. Über den Inhalt der Änderungssatzung

kann Auskunft verlangt werden.

Auf die Voraussetzungen für die Geltendmachung der Verletzung

von Verfahrens- und Formvorschriften und von Mängeln der Abwägung

sowie die Rechtsfolgen des § 215 Abs. 1 BauGB wird hingewiesen.

Unbeachtlich werden demnach

1. eine nach § 214 Abs. 1 Satz 1 Nrn. 1 bis 3 BauGB beachtliche

Verletzung der dort bezeichneten Verfahrens- und Formvorschriften,


15/2012 seite 3

2. eine unter Berücksichtigung des § 214 Abs. 2 BauGB beachtliche

Verletzung der Vorschriften über das Verhältnis der Änderungssatzung

und des Flächennutzungsplans und

3. nach § 214 Abs. 3 Satz 2 BauGB beachtliche Mängel des Abwägungsvorgangs

wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung der

Änderungssatzung schriftlich gegenüber der Stadt Wasserburg a.

Inn geltend gemacht worden sind. Der Sachverhalt, der die Verletzung

oder den Mangel begründen soll, ist darzulegen.

Wasserburg a. Inn, 11.07.2012

Michael Kölbl

1. Bürgermeister

stadtbauamt

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);

5. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 2 „Oberes Burgerfeld“

im beschleunigten Verfahren gem. § 13a BauGB – Öffentliche

Auslegung für die Beteiligung der Öffentlichkeit nach § 13a

Abs. 4, Abs. 2 Nrn. 1 und 2 i. V. m. § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 sowie

§ 3 Abs. 2 BauGB

Der Stadtrat hat in der Sitzung am 25.04.2012 die 5. Änderung

des Bebauungsplanes Nr. 2 „Oberes Burgerfeld“ im beschleunigten

Verfahren gem. § 13a BauGB beschlossen und den Planentwurf

gebilligt.

Der Geltungsbereich der Änderung umfasst die Grundstücke

Flurnrn. 1021/1, 1021/8 und 1021/17 der Gemarkung Wasserburg

a. Inn und ist aus nachfolgendem Lageplan ersichtlich, der Bestandteil

der Bekanntmachung ist:

Maßgebend für das Verfahren nach § 13a Abs. 2 Nrn. 1 und 2 i. V.

m. § 13 Abs. 2 Satz 1 Nr. 2 sowie § 3 Abs. 2 BauGB ist der Entwurf

des Änderungsplanes, gefertigt vom Architekturbüro Kressierer,

Dorfen, in der Fassung vom 18.04.2012.

Für das Gebiet werden folgende Planungsziele verfolgt:

> Verdichtung der Bebauung im Rahmen der Innenentwicklung

für eine Baulandausweisung zur Deckung des örtlichen Wohnbedarfs.

> Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen für die

Errichtung eines Wohngebäudes mit Tiefgarage sowie für die

Errichtung von Hausgruppen und Doppelhäusern.

Der Bebauungsplan wird im beschleunigten Verfahren gemäß §

13a BauGB geändert (§ 13a Abs. 4 BauGB). Es wird keine Umweltprüfung

nach § 2 Abs. 4 BauGB durchgeführt (§ 13a Abs. 3 Nr. 1

BauGB). Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen gem. § 3

Abs. 2 Satz 1 BauGB liegen nicht vor.

Der Entwurf zur Änderung des Bebauungsplanes in der Fassung

vom 18.04.2012 liegt mit Begründung in der Zeit

vom 06.08.2012 bis einschließlich 07.09.2012

im Rathaus der Stadt Wasserburg a. Inn (83512 Wasserburg a.

Inn, Marienplatz 2, Zimmer 31, III. Stock) öffentlich aus und kann

während der allgemeinen Dienstzeiten (Montag bis Donnerstag

von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16 Uhr sowie am Freitag

von 8 Uhr bis 12 Uhr) eingesehen werden.

Stellungnahmen können während der genannten Frist schriftlich

oder mündlich zur Niederschrift abgegeben werden.

Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können bei der Beschlussfassung

über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben.

Es wird darauf hingewiesen, dass ein Antrag auf Normenkontrolle

nach § 47 der Verwaltungsgerichtsordnung (VwGO) unzulässig

ist, soweit mit ihm Einwendungen geltend gemacht werden, die

vom Antragsteller im Rahmen der Auslegung nicht oder verspätet

geltend gemacht wurden, aber hätten geltend gemacht werden

können.

Wasserburg a. Inn, 10.07.2012

Michael Kölbl

1. Bürgermeister

stadtbauamt

Vollzug des Baugesetzbuches (BauGB);

Beteiligung der Öffentlichkeit zur 6. Änderung des gemeinsamen

Flächennutzungsplanes für den Raum Wasserburg a. Inn

– Öffentliche Auslegung gem. § 3 Abs. 2 BauGB

Die Gemeinde Edling hat mit Beschluss des Gemeinderates vom

26. Januar 2012 beschlossen, den Flächennutzungsplan für das

Gebiet der Gemeinde Edling zu ändern. Das Grundstück Flurnr.

574, Gemarkung Steppach, das derzeit als Sondergebiet „Logistik“

ausgewiesen ist, soll als gewerbliche Baufläche dargestellt werden.


seite 4 15/2012

Der Entwurf zur 6. Änderung des gemeinsamen Flächennutzungsplanes

für den Raum Wasserburg a. Inn, gefertigt vom Architekturbüro

Eberhard von Angerer, München, in der Fassung

vom 19. Juli 2012 einschließlich Begründung und Umweltbericht,

letzterer gefertigt vom Landschaftsarchitekten Max Bauer, Wörth,

liegt gem. § 3 Abs. 2 BauGB in der Zeit vom

vom 6. August 2012 bis einschließlich 7. September 2012

im Rathaus der Stadt Wasserburg a. Inn, Marienplatz 2, 83512

Wasserburg a. Inn, Zimmer Nr. 31, III. Stock, in der Zeit von Montag

bis Donnerstag von 8 Uhr bis 12 Uhr und von 14 Uhr bis 16

Uhr sowie am Freitag von 8 Uhr bis 12 Uhr zur Einsichtnahme

öffentlich aus.

Die beabsichtigte Änderung ist aus dem zusätzlich beigefügten Lageplan

(auf Seite 3 in diesen WHN) ersichtlich.

Stellungnahmen können während der genannten Frist abgegeben

werden. Nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen können

bei der Beschlussfassung über die Änderung des Flächennutzungsplanes

unberücksichtigt bleiben.

Wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen liegen nicht vor:

Es sind folgende Arten umweltbezogener Informationen verfügbar:

Informationen zu den Schutzgütern Boden, Wasser, Tiere, Landschaftsbild,

Mensch, Kultur- und Sachgüter.

Wasserburg a. Inn, den 19.07.2012

Stadt Wasserburg a. Inn

Michael Kölbl

1. Bürgermeister

Ende des amtlichen Teils

informationen aus dem rathaus

ordnungsamt

Ruhestörende Haus- und Gartenarbeiten

Bitte Lärmschutzverordnung beachten!

Wir haben zwar erst in einer der letzen Ausgaben auf die Zeiten

der Lärmschutzverordnung hingewiesen. Da sich aber zahlreiche

Bürger bei uns erkundigen, hier nun nochmals die Zeiten, in denen

Ruhe zu sein hat. Bitte nehmen Sie Rücksicht auf Ihre Nachbarn

und beachten Sie im Sinne eines guten Miteinanders die Zeiten!

„Ruhestörenden Haus- und Gartenarbeiten“ dürfen nicht durchgeführt

werden:

> an Sonn- und Feiertagen

> Montag bis Freitag zwischen 12 und 13 Uhr

> werktags zwischen 19 und 7 Uhr

> an Samstagen nach 15 Uhr.

Übrigens können alle Satzungen und Verordnungen der Stadt

Wasserburg a. Inn auch jederzeit im Internet unter

www.wasserburg.de

im Bereich „Ortsrecht“ eingesehen werden.

fundbüro

Haben Sie etwas verloren?

Nachfolgende Fundstücke wurden in den vergangenen Wochen

bei der Stadtverwaltung abgegeben. In Klammer genannt ist jeweils

der Fundort. Die Eigentümer können sich unter 08071/105-0

beim Fundbüro im Rathaus melden.

> Kette silber mit Anhänger Kreuz (Rosenheimer Straße)

> Vergoldete Uhr, defekt (Parkplatz Aldi)

> Damen-Cityrad, silber (Staudhamer See)

> Ehering, 585er Gold (Marienplatz)

> Fahrrad, lila metallic (Holzhofweg)

> Mäppchen, schwarz (Metzgerei Maurer)

> Digitalkamera mit Tasche (Auf der Burg)

> Herren-Fahrrad, braun (Abraham-Kern-Straße)

> I-Pod, lila (Auf der Burg)

> Brille, vorne rot, Bügel schwarz (Kirchhofplatz)

> Gitarre, hell- und dunkelbraun (Am Gries)

> Mountainbike, silber-blau (Unter der Rampe)

> Fotoapparat Casio, rosa (Heisererplatz)

> I-Phone, schwarz (Dr.-Fritz-Huber-Straße)

> Herren-Cityrad, rot (Badria)

> Sonnenbrillle, silber (Frühlingsfest)

> I-Pod, silber (Frühlingsfest)

> Kette, silber (Frühlingsfest)

> Lesebrille, silber (Bruckgasse)

> Mountainbike, silber (Inndamm)

> Lesebrille, hell- und dunkelbraun (Josef-Kirmaier-Str.)

> Mountainbike, schwarz-blau (Kreisel Rosenheimer Straße)

> Herrenfahrrad, blau-silber (Unterauerweg)

> Behältnis „Bugati“ mit Inhalt (Inndamm)

> Sonnenbille, silber „Armani“ (Herrengasse)

> Brille, schwarz (Zulassungsstelle)

> Lesebrille, hell- und dunkelbraun (Parkplatz Feuerwehr Reitmehring)

> Sonnenbrille, schwarz „Escara“ (Marienplatz)

> Digitalkamera, „Nikon“ (Schustergasse)

> Handy, schwarz „LG“ (Haltestelle Rosenheimer Straße)

> Lesebrille, rot (Rathaussaal)

> Damen-Cityrad, silber (Hofstatt)

> Lesebrille, dunkelblau-silber (Salzsenderzeile)

> diverse Schlüssel und Bargeldbeträge

personalverwaltung

Stellenangebot

Für unsere Kindertagesstätte in Reitmehring suchen wir zum 1.

September 2012

eine/n Erzieher/in

in Teilzeit (30 Wochenstunden) für eine befristete Mutterschutzund

anschließende Elternzeitvertretung.

Wir erwarten gerne Ihre aussagekräftige Bewerbung, die Sie bitte

bis spätestens 27. Juli 2012 an das Personalamt der Stadt 83512

Wasserburg a. Inn, Marienplatz 2, senden. Nähere Auskünfte erteilt

Frau Anja Zeller, Telefon 08071/104071.

Gut besuchter Neubürgerempfang

Ein volles Rathausfoyer zeugte vom großen Interesse der Neu-

Wasserburger und Neu-Wasserburgerinnen an ihrer Stadt. Knapp

100 Besucher folgten der Einladung der Stadtverwaltung und besuchten

den zweiten Neubürgerempfang. Nach einer bebilderten


15/2012 seite 5

Präsentation der wichtigsten öffentlichen Einrichtungen und ihrer

Funktionen durch Ersten Bürgermeister Michael Kölbl konnten

sich die Neubürger und Neubürgerinnen an eigens aufgebauten

Infoständen noch näher über Stadtverwaltung, Stadtwerke, Wirtschaft,

Kultur, Sport und Soziales informieren und Fragen stellen.

Auch die Geschichte kam nicht zu kurz, denn zum Abschluss gab

es noch Führungen durch die Rathaussäle und die Altstadt.

weitere mitteilungen

stadtwerke wasserburg

Einweihung des sanierten Wasserhochbehälters

bei Albaching

Bürgermeister Michael Kölbl und die Belegschaft der

Abteilung Wasserwerk der Stadtwerke Wasserburg a. Inn

Der Wasserhochbehälter IV, der in der Gemeinde Albaching steht,

fasst 1.800 Kubikmeter und wird mit Frischwasser aus Wasserburg

und aus dem Quellgebiet Hart gespeist. Geliefert wird das Wasser

dann an die Gemeinden Edling, Pfaffing, Albaching, Steinhöring

und auch wieder zurück ins Stadtgebiet nach Wasserburg.

1978 wurde der Hochbehälter erstmals in Betrieb genommen.

Den Abschluss einer fast einjährigen, sehr aufwendigen Generalsanierung

haben die Stadtwerke nun zum Anlass genommen, den

Ersten Bürgermeister Michael Kölbl, die Mitglieder des Stadtrates,

alle an der Sanierung beteiligten Handwerker sowie die Mitarbeiter

der Abteilung Wasserwerk und E-Werk zu einer Besichtigung

des Hochbehälters einzuladen. Im Rahmen der Sanierung wurden

beispielsweise die Rohrleitungen ausgetauscht, die Gebäudeisolierung,

Fliesen und die Innenbeschichtung erneuert.

Stadtwerke - ABC...

G

Gigawattstunde

Die Gigawattstunde (GWh) ist eine der (großen) physikalischen

Einheiten der Energie. Eine Wattstunde entspricht der Energie,

welche ein Energiewandler mit einer Leistung von einem Watt in

einer Stunde aufnimmt oder abgibt. Im Alltag gebräuchlich ist die

Kilowattstunde (kWh). 1.000 kWh sind eine Megawattstunde und

multipliziert man auch diese nochmal mit 1.000 erhält man eine

GWh.

Gewinnspiel

Die richtige Lösung auf unsere erste Gewinnspielfrage war die

Antwort B. Ein Arteser ist eine Art von Brunnen zur Grundwasserförderung.

Gewonnen hat Anni Rahm aus Wasserburg. Wir

wünschen nochmals viel Spaß beim Einlösen der Freikarte für das

Badria.

badria

Noch bis 9. September:

4 Stunden bezahlen – 6 Stunden baden

Ermäßigter Eintritt

für Knax-Club und S-Club-Mitglieder

In den Sommerferien darf jeder, der seinen Knax-Club- oder S-

Club-Ausweis vorzeigt, immer freitags für nur 2 Euro bis zu 6

Stunden baden.

Arschbomben-Tour

Ihr findet, vom Beckenrand springen kann jeder? Dann macht doch

am 29. August ab 14.30 Uhr beim großen Ahoj Arschbomben-Tag

mit. Das Team von Ahoj-Brause hat ein aufblasbares Sprungkissen

im Gepäck, von dem ihr atemberaubende Arschbomben machen

könnt. Die besten Arschbomben werden als Videoclip auf Ahoj

Youtube-Channel veröffentlicht. Außerdem winken noch andere

kleine Überraschungen. Also macht mit, denn das wird bestimmt

ein Riesenspaß.

Sommerschlussverkauf im Badria-Shop

Wie jedes Jahr macht das Badria auch heuer wieder einen Sommerschlussverkauf.

Vom 30. Juli bis einschließlich 9. September

gibt es 20 Prozent Rabatt auf alle Shop-Artikel. Bei dem reichhaltigen

Angebot findet bestimmt jeder etwas Passendes.

Vormerkung: Schließungszeit des Badria

Für die jährlichen Wartungsarbeiten schließt das Badria heuer

vom 10. bis einschließlich 28. September seine Pforten.

Ein Beitrag der Projektgruppe

Lebensstile, Lebensmittel – Juli 2012

Ernährungsirrtümer?

Von A bis Z

Gesund ernähren möchte sich wohl

jeder Mensch. Nicht zuletzt um gesund,

schlank und fit zu bleiben oder


seite 6 15/2012

zu werden. Bücher und Ratgeber zum Thema gibt’s genug. Aber

aufgepasst, viele Tipps rund ums gesunde Essen und Abnehmen

sind fragwürdig oder schlichtweg falsch.

Ein paar Ernährungsirrtümer möchten wir Ihnen kurz vorstellen,

viele weitere gibt’s unter

http://papi-paderborn.de/ernaehrungsirrtuemer.htm.

Erdnüsse sind Nüsse: Nein,

Erdnüsse sind Bohnen und

keine Nüsse, sie gehören wie

die Erbsen und die Bohnen zu

den Hülsenfrüchten, die ihre

Samen durch eine elastischledrige

Hülse schützen. Nüsse

dagegen haben harte Schalen.

Grillen gefährdet die Gesundheit:

Man kann auch gesund

grillen, mageres Fleisch verwenden und darauf achten, dass das

Fett nicht auf die Glut tropft, denn durch die Verbrennung können

krebserregende Benzpyrene gebildet werden.

Light-Produkte machen schlank: Nicht unbedingt. Leichter wird

nur, wer mehr Kalorien verbraucht als er aufnimmt. Besser ist es,

die gesamte Ernährung umzustellen und sich ausgewogen und mit

angemessenen Mengen natürlicher Lebensmittel zu ernähren.

Nudeln machen dick: Nudeln bestehen vor allem aus Kohlenhydraten

und sind hervorragende Energielieferer. Was sich auf den

Hüften ablagert, sind vor allem ihre fetten Begleiter: Sahnesaucen,

Mehlschwitzen und dicke Käseüberbackungen.

Spinat enthält viel Eisen: Als Ursache für den Mythos vom eisenreichen

Spinat werden ein Tippfehler oder eine Messung an

getrockneten Blättern vermutet. Jedenfalls enthalten 100 g frischer

Spinat nicht die vermeintlichen 34 mg Eisen, sondern nur unspektakuläre

3,4 mg

grundschule reitmehring

Beginn des neuen Schuljahres

Der erste Schultag nach den Sommerferien ist Donnerstag, 13.

September.

In der Grundschule Reitmehring beginnt der Unterricht für die 2.

bis 4. Klassen am Donnerstag und Freitag um 8.10 Uhr und endet

um 11.30 Uhr. In der zweiten Schulwoche ist Unterricht nach

Stundenplan.

Für die Schulanfänger beginnt der erste Schultag um 9 Uhr. Kinder

und Eltern werden in der Aula begrüßt, anschließend gehen

die Erstklässler bis 10.30 Uhr in ihre Klassen. Am Freitag, 14. September,

beginnt der Unterricht um 8.10 und endet um 11.30 Uhr.

In der zweiten Schulwoche haben die Erstklässler jeweils von 8.10

Uhr bis 11.30 Uhr Unterricht, in der dritten Woche nach Stundenplan.

Die Eltern der Erstklässler, die ihr Kind in der Mittagsbetreuung

angemeldet haben, sind direkt nach der Begrüßung zu einem Informationsaustausch

mit den Betreuerinnen in den Mittagsbetreuungsraum

eingeladen. Der Elternbeirat hält für die wartenden

Eltern Kaffee und Kuchen bereit.

mittelschule wasserburg

Handy-Sammelaktion der Mittelschule läuft gut an

Ein Berg von 230 Mobiltelefonen kam zur Halbzeitbilanz der Sammelaktion

der Mittelschule Wasserburg zusammen! Diese werden

nun ordnungsgemäß recycelt. Dabei werden gleich drei Fliegen

mit einer Klappe geschlagen: Erstens gelangen keinerlei Schwermetalle

und Schadstoffe in die Umwelt, zweitens gehen uns die darin

enthaltenen wertvollen Rohstoffe nicht verloren und drittens

erhält die Mittelschule Wasserburg von der Deutschen Umwelthilfe,

welche die Aktion durchführt, über 300 Euro Sammelprämie

zur Neuanlage des Schulgartens. Die Sammlung von Alt-Handys

läuft noch über die Sommerferien hinaus. Die Mittelschule hofft

weiterhin auf eine große Beteiligung der Wasserburger Bürger.

Gerne werden defekte Mobiltelephone am Bauhof oder in der Mittelschule

Wasserburg entgegengenommen.

bundesagentur für arbeit

Spontan zur Berufsberatung

Offene Sprechstunde der Berufsberatung

für akademische Berufe

Die Berufsberatung für akademische Berufe der Agentur für Arbeit

Rosenheim bietet weiterhin einmal im Monat, und zwar immer

am ersten Donnerstag von 13 bis 18 Uhr, einen Beratungstag

ohne Termin und ohne Anmeldung in der Hauptagentur, Wittelsbacherstraße

57, in Rosenheim an.

Die Berater/innen für akademische Berufe, Walburga Wagner,

Dr. Hanne Wimmer-Hegner, Sibylle Reisch, Cornelia Müller und

Franz Zähringer zu diesem Angebot. „Wir wissen, dass die jungen

Leute, die auf ein Gymnasium oder auf eine berufliche Oberschule

(FOS/BOS) gehen, oft Fragen zu ihrer Berufswahl und/oder die

Wahl des Studiums beziehungsweise Studienplatzes haben. Diese

Fragen wollen Sie meistens ohne großen Aufwand, möglichst unbürokratisch

und wann es gerade schulisch passt, geklärt haben.

Diesem Wunsch kommen wir mit unserer offenen Sprechzeit gerne

nach. Wir werden im Wechsel für die Schüler/innen und natürlich

auch für bereits Studierende da sein!“

Die jungen Leute, die von diesem Angebot Gebrauch machen,

sollten sich vor dem Gespräch beim Empfang (Haupteingang)

ganz kurz anmelden. Hier die nächsten Termine mit den zuständigen

Berater/innen:

2. August: Wimmer-Hegner und Zähringer;

6. September: Reisch und Wagner,

4. Oktober: Müller und Zähringer.

Die weiteren Folgetermine finden Sie im Internet unter

www.arbeitsagentur.de.

wasserburger autoteiler

Wasserburger Autoteiler fahren jetzt mit Gas

Nicht nur Geld sparen war angesagt, aber Sprit wird auf jeden Fall

gespart. In der Werkstatt des Sponsors Port & Langgaßner wurde

jetzt der Skoda Fabia der Wasserburger Autoteiler auf Gasbetrieb

umgerüstet. Diese Investition amortisiert sich bereits in etwa zwei

Jahren und dann wird richtig Geld gespart, denn der günstige

Preis von etwa 80 Cent pro Liter Flüssiggas ist garantiert bis 2018.

Doch auch die Umwelt steht bei den Autoteilern stark im Fokus,

denn das Gas als Nebenprodukt der Benzinraffinerien zu nutzen,


15/2012 seite 7

ist ökologisch sinnvoller als es nur zu verbrennen. Früher wurde

dieses Gas einfach abgefackelt. Viele erinnern sich bestimmt noch

an die nächtlichen Brandsäulen bei Ingolstadt. Denn das Gas ist

reiner Kohlenwasserstoff ohne Beimengung von Stickstoff und

Schwefel. Bei der Verbrennung entstehen also nicht die umweltschädlichen

Stick- und Schwefeloxide.

Die Lust der Wasserburger am Carsharing hatte zugenommen und

so wurden die Beiträge neuer Mitglieder zu einer Investition in die

Umwelt verwendet. Mittlerweile hat sich das Netz der Gastankstellen

verdichtet und die Firma Zeislmeier wartet in Wasserburg

und in Edling gleich mit je einer Station auf. Wer fürchtet, der

Gastank würde zu schnell leer, der sollte wissen, dass das Gasauto

auch weiterhin mit Benzin fahren kann. Gastanken selbst wurde

übrigens ruckzuck in 5 Minuten gelernt und danach freuten sich

alle Autoteiler wie die kleinen Kinder auf ihre erste Fahrt mit Gas

und das war wiederum kindisch einfach.

Jetzt sparen die Wasserburger Autoteiler bereits auf ein zweites

Fahrzeug - vorgesehen für die Burgau - um die Lust auf Carsharing

auch in diesem Stadtteil zu erhöhen.

Weiß zieht und setzt sofort matt

Wer es weiß, darf zum Schachtraining für Kinder kommen, wer es

nicht weiß, muss kommen.

Jeden Dienstag von 16 bis 17 Uhr im Mehrgenerationenhaus in

der Burgau. Infos unter 08071-5243050.

awo

Senioren testen Spielplatz

Beim Seniorennachmittag der AWO ging es diesmal sportlich zu.

Mit viel Freude und Spaß probierten die Mutigen die Geräte am

Spielplatz für Erwachsene in der Palmano-Anlage aus. Manche

nahmen sich vor, hin und wieder mit ihren Enkeln dieses schöne

Angebot zu nutzen.

mehrgenerationenhaus

Kleine Sommerpause

Vom 3. bis zum 23. September machen wir eine Sommerpause

und haben nicht geöffnet. Ab Montag, 24. September, sind wir

wieder da.

offene behindertenarbeit

der stiftung attl

Die OBA auf Reisen: „Vielleicht fahren wir

mal wieder nach Berlin?“ (Susi B.)

Eine Gruppe von acht Menschen mit Behinderung und zwei Betreuerinnen

war über die Pfingstfeiertage für eine Woche nach

Berlin gefahren. Eingeladen hatte die Bundestagsabgeordnete Daniela

Ludwig. Der Reise ging eine Zeit intensiver politischer und

geschichtlicher Vorbereitung voraus.

Neben dem Aspekt der Bildungsarbeit kamen die touristischen

Interessen aber nicht zu kurz. Bei bestem Sommerwetter machte

die Gruppe die Stadt unsicher und nahm viele Eindrücke mit nach

Hause. Karl B. formulierte das so: „Was mir so gefallen hat, war


seite 8 15/2012

dass man mit dem Schiff eine Stadtrundfahrt machen kann. Die

grüne Landschaft und der Bundestag haben mir schon gewaltig

imponiert, aber auch, dass nicht alle alten Gebäude nieder gerissen

wurden. Das jüdische Denkmal hat mich sehr berührt, 6 Millionen

haben die Nazis umgebracht, das ist doch unglaublich! Von 6

Millionen weiß man es durch Papiere, die gefunden wurden. Ich

musste da gleich ein zweites Mal hin. Karneval der Kulturen war

eine Schau - einfach nur schön!“

Auch für nächstes Jahr plant die Offene Behindertenarbeit wieder

mehrere betreute Urlaubsreisen. Im September wird das Programm

dazu fertig sein. Wenn Sie daran Interesse haben, dann

melden Sie sich bitte im Büro der OBA in der Schustergasse 13;

Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch von 9 bis 12 Uhr und Donnerstag

von 15 bis 17 Uhr;

Telefon 08071-921678, E-Mail oba@stiftung.attl.de.

kinderschutzbund rosenheim

Höslwanger Golfer Gemeinsam gegen Missbrauch:

16.500 Euro für den Kinderschutzbund Rosenheim

150 Teilnehmer zeigten jetzt im Golf Club Höslwang ein großes

Herz für Kinder und verhalfen dem Charity Turnier zu einem großen

Erfolg.

Traumhaftes Sommerwetter und ein perfekter Golfplatz ergaben

eine super Stimmung für ein Turnier, das allen Golfern in bester

Erinnerung bleiben wird. Anna-Maria Ehrlicher, Vorsitzende des

Kinderschutzbund Rosenheim, war überwältigt von der Spendenbereitschaft

der Sponsoren und Spieler. Eine ganz neue Idee

hatten dabei die Organisatoren Lisa Adlmaier und Georg Zanetti:

Sie gewannen für jede der 18 Spielbahnen einen Paten. Damit

war der Grundstock der hohen Spendensumme bereits gesichert.

Insgesamt haben viele Sponsoren und spendenfreudige Turnierteilnehmer

zum Erfolg beigetragen, der Golfclub stellte dazu den

Platz kostenlos zur Verfügung. Eine Tombola mit 150 wertvollen

Preisen gab allen Teilnehmern, die nicht auf dem Platz zu den Gewinnern

zählten, die Möglichkeit, doch noch mit einem schönen

Preis nach Hause zu gehen. Durch die Versteigerung hochwertiger

Sachspenden großzügiger Geschäftsleute konnte die Spendensumme

weiter erhöht werden. Weitere Informationen zum Kinderschutzbund

unter

Tel. 08031-12929 oder

www.kinderschutzbund-rosenheim.de.

Überglücklich nehmen Kinderschutzbund-Vorsitzende

Anna-Maria Ehrlicher (zweite von links) und

Marianne Guggenbichler (rechts) einen Scheck über 16.500 Euro

aus den Händen der Organisatoren des Charity-Turniers

Lisa Adlmaier (2. von rechts) und Georg Zanetti entgegen.

veranstaltungen

Regelmäßige Termine

montags

08:30 Uhr Familiencafe im Mehrgenerationenhaus

Treff für Familien

09:00 Uhr Schwangeren- und Familienberatung

des SkF im Caritaszentrum, Heisererplatz 7,

Anmeldung unter 08031 31412

09:00 Uhr Ankommen und deutsch sprechen in Wasserburg

im Mehrgenerationenhaus, mit Kinderbetreuung. Info und

Anmeldung bei der veranstaltenden VHS (08071 4873) oder

im MGH (08071 5243050)

14:00 Uhr Seniorencafe im Mehrgenerationenhaus

öffentlicher Treffpunkt für Senioren und Seniorinnen

18:00 Uhr Orientierungsgruppe der Fachambulanz für Suchtkrankheiten,

Kaspar-Aiblinger-Platz 24, Info Tel. 08071 5975190

dienstags

10:30 Uhr Öffnung der Wasserburger Tafel

Verkauf an Bedürftige, Brunhuberstraße 24

(entfällt, wenn Mo Feiertag).

14:00 Uhr Kids-Club im Mehrgenerationenhaus

offenes Angebot für Kinder von 5 bis 12 Jahren

16:00 Uhr Schachkurs für Kinder

Mehrgenerationenhaus, Anmeldung Tel. 08071-5243050

16.30 Uhr Ehrenamtliche Vorleseinitiative Wasserburg liest

Mehrgenerationenhaus, Anmeldung Tel. 08071-5243050

mittwochs

09:00 Uhr Warmbadetag im Badria, im großen Hallenbecken wird die

Temperatur auf 32°C erhöht

09:00 Uhr Seniorenschwimmen mit Gymnastik im Badria

17:00 Uhr Offener Jugendtreff im Jugendbüro Burgau

Internetcafe, Spiele, Kicker, Musik, Beratung und Hilfe;

mittwochs gemeinsames warmes Abendessen

donnerstags

09:00 Uhr Eltern-Kind-Burg-Treff

Kinderschutzbund, Auf der Burg 11, Info Tel. 08031-12929

09:00 Uhr Warmbadetag im Badria, im großen Hallenbecken wird die

Temperatur auf 31°C erhöht.

Werktagstour des Alpenvereins

Das Ziel wird am vorhergehenden Montag in der Wasserburger

Zeitung bekannt gegeben. Anmeldung dienstags von

15 bis 18 Uhr in der AV-Geschäftsstelle, Tel. 08071-40545.

13:00 Uhr Orientierungsgruppe der Fachambulanz für Suchtkrankheiten,

RoMed Klinik, Raum U31, Info Tel. 08071-5975190

14:00 Uhr Kids-Club, im Mehrgenerationenhaus

17:00 Uhr Offener Jugendtreff im Jugendbüro Burgau

freitags

10:00 Uhr Krabbelgruppe WaWuKis

Spiel, Spaß, Mütterratsch, Infos unter 0151 54601481

14:00 Uhr Kids-Club, im Mehrgenerationenhaus

19:00 Uhr Bauchtanzgruppe für Kinder

Mehrgenerationenhaus, Anmeldung Tel. 08071 5243050

Termine im August

Mittwoch 01.08.12

19:00 Uhr Wasserburger Klaviersommer 2012 - Duoabend

Festsaal des Inn-Salzach-Klinikums

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

DARK SHADOWS


15/2012 seite 9

Donnerstag 02.08.12

09:30 Uhr Hebammensprechstunde

Seit April 2010 finden in den Räumen der staatlich anerkannten

Beratungsstelle für Schwangerschaftsfragen DONUM

VITAE in Wasserburg, Schustergasse 6, an jedem 1. Donnerstag

im Monat Hebammen-Sprechstunden statt. Schwangere

und Mütter/Väter mit Babies finden hier Rat und Hilfe.

Die Hebamme Claudia Neu-Metzner berät bei Fragen zum

Schwangerschaftsverlauf, Wahl des Geburtsortes und gibt

Hilfestellung bei schwangerschaftsbedingten Beschwerden.

Ebenso ist sie nach der Geburt und im ersten Lebensjahr des

Babies für Fragen zur Ernährung, bei Stillproblemen oder

unruhigen Babies eine kompetente Ansprechpartnerin. Für

diese Beratung ist eine telefonische Anmeldung unter

08071-921111 erforderlich.

18:00 Uhr Sitzung des Bauausschusses

Rathaus Wasserburg, Tagesordnungspunkte siehe:

www.wasserburg.de >Bürger & Verwaltung >Stadtrat

19:00 Uhr Wasserburger Klaviersommer 2012

BELACQUA. theater wasserburg

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER

Freitag 03.08.12

Alpenverein: Eiskurs am Taschachhaus, Ötztaler Alpen

3.-5. August

Organisation: Georg Mühlbauer, Anmeldung/Information:

Geschäftsstelle Tel. 08071-40545,

www.alpenverein-wasserburg.de

19:00 Uhr Wasserburger Nachtflohmarkt

Altstadtgassen - Alle Informationen, insbesondere bezüglich

Anmeldung und Flohmarktkarten:

www.theaterkreis-wasserburg.de

19:00 Uhr Wasserburger Klaviersommer 2012

BELACQUA. theater wasserburg

20:00 Uhr Vereinsabend der Naturfreunde

Gasthaus Höhensteiger, Infos bei Rudi Meingaßner unter

08071-40400.

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

CHEYENNE – THIS MUST BE THE PLACE

Samstag 04.08.12

Alpenverein: Radlfahren und Bergsteigen im

Krimmler Achental

4./5. August

Organisation: Fritz Gottwald, Anmeldung/Information:

Geschäftsstelle Tel. 08071-40545,

www.alpenverein-wasserburg.de

Alpenverein: MTB-Training am Wildkogelhaus,

Kitzbüheler Alpen

4./5. August

Organisation: Robert Huber, Anmeldung/Information:

Geschäftsstelle Tel. 08071-40545,

www.alpenverein-wasserburg.de

08:00 Uhr Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Wasserburg am Inn

gültig für die Führerscheinklassen A direkt, A, A1, B, Be, M,

L, T, Anmeldung erforderlich unter Telefon 08071-95566.

09:00 Uhr Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort

BRK-Heim Wasserburg

Kurs für die Führerscheinklassen A, B, BE, S, M, L und T;

Anmeldung: Telefonisch 08031 3019-53 oder per E-Mail

kurse@kvrosenheim.brk.de. Weitere Kurstermine und

Anmeldung auch im Internet unter www.brk-rosenheim.de

10:30 Uhr Musikalischer Samstag, Fox Musica, Kerneck

15:00 Uhr

17:00 Uhr Wasserburger Klaviersommer 2012 - Kinderklaviersommer

BELACQUA. theater wasserburg

19:00 Uhr Wasserburger Klaviersommer 2012

BELACQUA. theater wasserburg

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

VATERTAGE - OPA ÜBER NACHT Vorpremiere!

Sonntag 05.08.12

Naturfreunde: Bergtour

zum Rotwandhaus (evtl mit Taubensteinbahn) mit/ohne

Gipfel; 4-5 Std/2 Std., 800/200 Hm, Info und Anmeldung:

Hannelore Stürzl, Tel. 08031-83556

19:00 Uhr Wasserburger Klaviersommer 2012

BELACQUA. theater wasserburg

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL

Montag 06.08.12

16:00 Uhr Sommerglück: „Stärkebringer & Sorgenzwinger“ -

Stadtspaziergang mit Bierverkostung

Buchung: www.chiemsee-alpenland.de

18:00 Uhr Wasserburger Klaviersommer 2012 - Schlussmarathon

BELACQUA. theater wasserburg

19:00 Uhr Infoabend für werdende Eltern...

RoMed Klinik Wasserburg am Inn - Station Geburtshilfe/

Gynäkologie. Thema: Schmerzerleichterung durch die PDA.

An allen Abenden informiert Sie das Hebammenteam des

Hauses zu allen Themen rund um die Geburt. Anschließend

ist eine Besichtigung der Geburtshilflichen Station sowie der

Entbindungsräume und der Säuglingsabteilung möglich.

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

MEN IN BLACK 3

Dienstag 07.08.12

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

WAS WEG IS, IS WEG Mit Regisseur Christian Lerch

Mittwoch 08.08.12

20:00 Uhr Trainersitzung des TSV 1880 Wasserburg, Abt. Jugendfußball,

Stüberl des TSV

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

DER GESTIEFELTE KATER

Donnerstag 09.08.12

Kolpingsfamilie: Bergwanderung

eventuell auch erst am 10.08.2012! Ziel noch offen

10:00 Uhr Babytreff extra: Tragen

RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Babys genießen es, getragen zu werden. Der liebevolle Körperkontakt

fördert die gesunde Entwicklung eines Kindes.

Trotzdem besteht die Angst, ein Baby zu verwöhnen. Wie und

wann trägt man ein Baby? Worauf sollte man achten? Welche

Tragehilfen bieten sich an und wie kann ich sie sinnvoll

einsetzen? Der Kurs ist auch schon in der Schwangerschaft

empfehlenswert. Anmeldung unter 08071/77-5372

oder ruth.birkmann@ro-med.de.

19:00 Uhr Der Sommer der Möbel: Zeichen, Bilder und Symbole

Museum Wasserburg - Die Gestaltung der Möbel

20:10 Uhr Historische Stadtführung

Erleben Sie das Mittelalter bei dieser besonderen Stadtführung

mit Theaterspielszenen. Anmeldung in der Gästeinformation,

Telefon 105-22

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

LACHSFISCHEN IM JEMEN

Freitag 10.08.12

17:00 Uhr Kurs Erste-Hilfe und Betriebsersthelfer

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Wasserburg am Inn

gültig für die Führerscheinklassen C1, C1E, C, CE, D1, D1E,

D, DE, Anmeldung erforderlich unter Telefon 08071/95566,

Kurs dauert zwei Tage: Freitag 17 bis 21:30 Uhr und Samstag

(Tag darauf) von 8 bis 16.30 Uhr

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

SHERLOCK HOLMES – SPIEL IM SCHATTEN

Samstag 11.08.12

Alpenverein: Nurracher Höhenweg, Loferer Steinberge

11./12. August

Organisation: Horst Zantner, Anmeldung/Information:

Geschäftsstelle Tel. 08071/40545,

www.alpenverein-wasserburg.de

10:30 Uhr Musikalischer Samstag, Hi & Do, Hofstatt

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

WER‘S GLAUBT, WIRD SELIG

Sonntag 12.08.12

09:00 Uhr Naturfreunde: Familienwanderung

durch die Kundlerklamm (Wörgl/Tirol); 3,5 Std. Gehzeit, Info

und Anmeldung: Petra u. Dieter Herbert, Tel. 08074-917440

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa, STARBUCK


15/2012 seite 11

Montag 13.08.12

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

Ausweichtermin

Dienstag 14.08.12

14:00 Uhr PZ St. Jakob: Kräuterbüschelbinden

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

SONS OF NORWAY & YOU INSTEAD Double Feature

Mittwoch 15.08.12

21:00 Uhr Utopia Freiluftkino am Stoa

MOONRISE KINGDOM

Donnerstag 16.08.12

15:00 Uhr Der Sommer der Möbel: Schatztruhen und Puppenstuben

für Groß und Klein, Museum Wasserburg -

Eine Familienführung durch die Möbelsammlung

Samstag 18.08.12

08:00 Uhr Lebensrettende Sofortmaßnahmen

Johanniter-Unfall-Hilfe e.V. Wasserburg am Inn

gültig für die Führerscheinklassen A direkt, A, A1, B, Be, M,

L, T, Anmeldung erforderlich unter Telefon 08071-95566.

10:30 Uhr Musikalischer Samstag, Almaton trio, Ledererzeile

15:00 Uhr Wasserburger Inndammfest, siehe Beitrag

17:00 Uhr Naturfreunde: Besuch des Inndammfestes

Infos bei Rudi Meingaßner, Tel. 08071 40400

Sonntag 19.08.12

11:00 Uhr Bund Naturschutz: Romantische Fleckerl an der Prien

Die Ortsgruppe Prien lädt ein zur Flusswanderung.

Treffpunkt Bahnhof Prien oder Am Gries um 10.15 Uhr.

Hinfahrt mit Chiemgau-Bahn, Rückwanderung entlang der

Prien; ca.5 Stunden.

Montag 20.08.12

16:00 Uhr Sommerglück: „Stärkebringer & Sorgenzwinger“ -

Stadtspaziergang mit Bierverkostung

Buchung: www.chiemsee-alpenland.de

Donnerstag 23.08.12

18:00 Uhr Stillen - na klar! Stillvorbereitungskurs

RoMed Klinik Wasserburg am Inn

Wissenschaftlich ist es längst bewiesen: Muttermilch ist die

natürliche und beste Ernährung für ein Baby. Informieren Sie

sich schon vor der Geburt über das Thema. Anmeldung

erforderlich unter Telefon 08071/77-5372 oder

ruth.birkmann@ro-med.de. Kosten 25,- Euro inkl. Skript,

Paare 30,- Euro

Samstag 25.08.12

Altpapiersammlung, Stadtgebiet

Alpenverein: AV-Sommercamp in Mauterndorf, Lungau

25. - 31. August

Organisation: Erika und Fritz Gottwald, Anmeldung/Information:

Geschäftsstelle Tel. 08071/40545,

www.alpenverein-wasserburg.de

10:00 Uhr Führung durch die Wasserburger Bierkatakomben

Die Karten sind im Vorverkauf in der Gästeinfo

(Telefon 08071/105-22) erhältlich

10:30 Uhr Musikalischer Samstag, Jörg Müller, Marienplatz

16:00 Uhr Einhorn, Jungfrau, Roter Löwe

Themenstadtführung, siehe Beitrag

Sonntag 26.08.12

Exkursion Heimatverein: Besuch der Albrecht-Dürer-Stadt

Nürnberg, siehe Beitrag

Mittwoch 29.08.12

16:00 Uhr Naturfreunde: Wiesenbesuch in Rosenheim…

im Festzelt der Auerbräu. Tische sind reserviert.

Info und Anmeldung: Hannelore Werner, Tel. 08031-70725

Donnerstag 30.08.12

19:00 Uhr Der Sommer der Möbel: Möbel, eine verständliche Leiden

schaft, Museum Wasserburg – Eine Allgemeine Führung

durch die Möbelsammlung des Museums Wasserburg

Freitag 31.08.12

Naturfreunde: Bergtour…

OG-Rosenheim, Info und Anmeldung: Hannelore Stürzl,

Tel. 08031-83556

16:00 Uhr Bürgersprechstunde der Wasserburger Energieberater

Rathaus Wasserburg, siehe Beitrag

Samstag 01.09.12

07:00 Uhr Naturfreunde: Bergtour…

zum Gamshag über Bochumer Hütte (mittelschwer), ca.

800 Hm, ca. 5 Std. Gehzeit, Info und Anmeldung: Schnitker/

Glock, Tel. 0175-5913249

09:00 Uhr Lebensrettende Sofortmaßnahmen am Unfallort

BRK-Heim Wasserburg

Kurs für die Führerscheinklassen A, B, BE, S, M, L und T;

Anmeldung: Telefonisch 08031 3019-53 oder per E-Mail

kurse@kvrosenheim.brk.de. Weitere Kurstermine und

Anmeldung auch im Internet unter www.brk-rosenheim.de

10:30 Uhr Musikalischer Samstag, no snakes in heaven, Hofstatt

Sonntag 02.09.12

Alpenverein: Mountainbike-Tour rund um den Geigelstein

Organisation: Bernhard Oberhuber

Anmeldung/Information: Geschäftsstelle Tel. 08071-40545,

www.alpenverein-wasserburg.de

09:00 Uhr Naturfreunde: Talwanderung

entlang der Berchtesgadener Ache (leicht) zur Almbachklamm,

Strecke ca. 6,5 km, Gesamtgehzeit ca. 3 Stunden, Info

u. Anmeldung: Petra u. Dieter Herbert, Tel. 08074-917440

14:00 Uhr Bund Naturschutz: Enzianblüte im Schwaberinger Moos

Der Landesbund für Vogelschutz lädt ein. Treffpunkt Kirche

Schwabering oder Am Gries (13.15 Uhr). 3-stündige Wanderung

mit Erwin Pimmer. Info bei Weigel unter 08071-5889.

Montag 03.09.12

16:00 Uhr Sommerglück: „Stärkebringer & Sorgenzwinger“ -

Stadtspaziergang mit Bierverkostung

Buchung: www.chiemsee-alpenland.de

Mittwoch 05.09.12

13:30 Uhr MS-Gruppe im PZ St. Konrad

Donnerstag 06.09.12

Alpenverein: Bergtouren und Bergmesse im Sarntal,

Südtirol, 6.-9. September

Organisation: Fritz Gottwald, Artur Oberrauch. Anmeldung/

Information: Geschäftsstelle Tel. 08071-40545,

www.alpenverein-wasserburg.de

20:00 Uhr Taufgespräch im Pfarrhaus für beide Stadtpfarreien

Freitag 07.09.12

Attler Herbstfest

18:00 Uhr Kolpingsfamilie: Treffen beim Attler Herbstfest

19:10 Uhr Historische Stadtführung

Erleben Sie das Mittelalter bei dieser besonderen Stadtführung

mit Theaterspielszenen. Anmeldung in der

Gästeinformation, Telefon 105-22

20:00 Uhr Clubgrillfest des AMC Wasserburg, Hochaus bei Edling

20:00 Uhr Vereinsabend der Naturfreunde, Gasthaus Höhensteiger,

Infos bei Rudi Meingaßner unter 08071 40400.

Der Arbeitskreis 68 präsentiert:

Große Kunstausstellung 2012 im Rathaus

und in der Galerie im Ganserhaus

Am Samstag, 28. Juli, eröffnet die Große Kunstausstellung 2012 im

Wasserburger Rathaus und in der Galerie im Ganserhaus. Die Jahresausstellung

des Arbeitskreises 68 zählt zu den kulturellen Höhepunkten

in der Innstadt. Kunstschaffende aus ganz Deutschland

und den europäischen Nachbarstaaten Belgien, Irland, Italien und

Österreich haben sich mit über 300 Werken an der ausgeschriebenen

Einreichung beteiligt. Nach sorgfältiger Prüfung wurden von

der Jury der Wasserburger Künstlergemeinschaft 120 Arbeiten

von 84 Künstlern ausgesucht.


15/2012 seite 13

Neben den etablierten Künstlern

mit langjähriger Erfahrung

sind wie im Vorjahr wieder

viele Nachwuchskünstler

vertreten. In den Gemälden,

Graphiken und Zeichnungen,

Collagen, Installationen und

Skulpturen finden sich unterschiedlichste

Stilrichtungen

und Techniken wieder. Damit

präsentiert der Arbeitskreis

68 auch im 44. Jahr seines

Bestehens Gegenwartskunst

in ihrer großen Vielfalt. Aktuell

scheint sich ein Trend

zur großformatigen Malerei

abzuzeichnen. Ein hochwertiger

Ausstellungskatalog gibt

einen Überblick über alle ausstellenden

Künstler und deren

Arbeiten.

Der festliche Präsentationsrahmen

für die Große Kunstausstellung

geht auf eine lange

Tradition zurück. Das historische

Ambiente im Rathaussaal

bietet Kontrast und Spannung

beim Betrachten moderner Kunst. Auch die Galerie im Ganserhaus

beweist mit ihrer Ausstellungsfläche seit vielen Jahren, wie

stimmig Baukunst der Renaissance und Bildende Kunst der Gegenwart

miteinander harmonieren können. Die Klangkünstlerin

Limpe Fuchs und der profilierte Flötist und Saxophonist Michael

Ross werden die Vernissage zur Großen Kunstausstellung 2012 im

Rathaussaal musikalisch mit Lithophon und Querflöte begleiten.

Es sprechen zur Eröffnung im Rathaussaal am Samstag, 28. Juli,

um 17 Uhr Michael Kölbl, Erster Bürgermeister der Stadt Wasserburg,

und Dr. Markus Brezina, Erster Vorsitzender des AK 68.

Wolfgang Janeczka für den Arbeitskreis 68

Ausstellungsdauer: 29. Juli bis 26. August. Geöffnet ist täglich

von 10 bis 18 Uhr.

wasserburger rathauskonzerte

Veranstaltungsvoranzeige:

GROSSE SINFONIEN UND URAUFFÜHRUNG

Die bayerische kammerphilharmonie – beheimatet in Augsburg

– beim letzten Rathauskonzert der Reihe 2012 am Samstag, 13.

Oktober, in Wasserburg zu Gast

In der Zeit vom 12. – 21. Oktober wird in Augsburg das 61. Mozartfest

stattfinden. Der Tradition der Themenfestivals folgend,

wird sich das Mozartfest 2012 der Persönlichkeit Leopold Mozarts

– anläßlich seines 225. Todestages - widmen. Das Festival wird am

12. Oktober mit großen Sinfonien von Leopold Mozart (Sinfonie

G-Dur „Neue Lambacher“), Joseph Haydn („Oxford“-Sinfonie)

und dem Konzert „Dumberton Oaks“ von Igor Strawinsky im goldenen

Saal in Augsburg von der bayerischen kammerphilharmonie

eröffnet. Höhepunkt des Programms wird die Uraufführung

eines Leopold Mozart gewidmeten Violinkonzerts sein. Als Solist

an der Geige wird der junge ARD-Preisträger Sergey Dogadin aus

St. Petersburg auftreten. Als Dirigent wird David Stern, Musikdirektor

der israelischen Oper, der Oper St. Gallen und der Opera

Fuoco in Paris die Leitung des Konzertes übernehmen.

Der Stadt Wasserburg a. Inn ist es bereits im vergangenen Jahr

gelungen, dieses Eröffnungskonzert des Augsburger Mozartfestes

mit der bayerischen kammerphilharmonie am Samstag, 13. Oktober,

20 Uhr – also einen Tag später – für das letzte Rathauskonzert

in diesem Jahr in die Innstadt zu holen. Und zwar in der gleichen

Besetzung – einschließlich Dirigent und Solist – und mit dem gleichen

Programm.

Eintrittskarten sind über den Ticket-Service der Sparkasse Wasserburg

a. Inn erhältlich (Telefon 08071/101-129, E-Mail: ticketservice@sparkasse-wasserburg.de

oder bei einer der Geschäftsstellen

der Sparkasse Wasserburg a. Inn). Restkartenverkauf am

Konzertabend ab 19 Uhr. Sichern Sie sich frühzeitig gute Plätze.

25 Jahre Inndammfest – bereits seit einem

Vierteljahrhundert wird alljährlich die

Hochwasserfreilegung gefeiert

Foto: Alex Heck

„Reichlich Wasser beim ersten Inndammfest“ war in der Wasserburger

Zeitung im August 1988 zu lesen. Zu dieser Zeit konnten

sich die Bürger Wasserburgs noch gut an das verheerende Hochwasser

vom August 1985 erinnern.

Die Flussmeisterstelle lud am Samstag, 20. August 1988, zur Erinnerung

an die Hochwasserereignisse seit 1899 und zur endgültigen

Fertigstellung des Hochwasserdammes ein. Zwar gab es an diesem

Tag kein bedrohliches Hochwasser, jedoch betrug der Pegelstand

mehr als vier Meter und aufgrund des Regens musste das erste Fest

auf Sonntag verschoben werden.

Die Idee vom Inndammfest stammt vom damaligen Flussbaumeister

Herbert Rödig und entstand nach Abschluss der Hochwasserfreilegungsarbeiten

bei einer gemütlichen Runde bei der

Feuerwehr bei der Herbert Rödig sagte: „Kein Hochwasser mehr,

das müssten wir eigentlich feiern“. Kurz darauf erschien das Inndammfest

auch schon im Veranstaltungskalender.

Zum zweiten Inndammfest schlossen sich die Vereine, Wirte,

Gottfried Held (Innschifffahrt) und die Flussmeisterstelle zusammen

und nennen sich bis heute die Inndammbiber. Zu den ersten

Vereinen gehörten die Briefmarkenfreunde, die Soldaten- und

Kriegerkameradschaft, der Schachclub, die Wasserwacht, der FC

Wagnerwirt, die freiwillige Feuerwehr und der Rauchclub sowie


15/2012 seite 15

einige Wirte. 20 Jahre lang begleitete und organisierte „Ober-Inndammbiber“

und Flussmeister Herbert Rödig das Inndammfest.

Die Inndammbiber Wasserburg laden nun am 18. August zum 25.

Inndammfest ein. Zwölf Vereine bieten den Besuchern eine große

Auswahl an Brotzeiten, Kaffee und Kuchen sowie Livemusik an.

Neben den kostenlosen Bootsfahrten der Wasserwacht wird für

die Kinder und Jugendlichen eine Hüpfburg sowie das Klettern an

einer Kletterwand angeboten.

An allen Bewirtungsständen werden Jubiläumsbrezn angeboten

und bei Einbruch der Dunkelheit wird von der Innschifffahrt ein

Feuerwerk gezündet.

Wir sind dabei, am Samstag, 18. August:

> Gaststätte Paulaner

> Club Drachenkopf

Steaksemmel –Barbetrieb mit Wein – Bier – alkoholfr. Getränke

– Cocktails

> Lederer Gmoa

Livemusik, Schnecken- und Halsgratsemmel, Steckerlfisch, Bier,

alkoholfreie Getränke, Prosecco, Aperol

> GTEV Almrausch Wasserburg am Inn

Vorführung von Trachtentänzen, Schuhplatt`l-Einlagen, Bayrische

Brotzeit, Käse, Steckerlfisch, Kaffee und Kuchen

> Musik- und Theaterverein Attel e.V.

Steckerlfisch, Steaksemmeln, Fassbier, Kaffee und Kuchen

> Förderverein Wasserwacht Wasserburg am Inn

Grillhendl, Maxlrainer, Crepestand, Kinderschminken, Schokofrüchte,

Popcorn

> AH-Fußballer TSV 1880

Fassbier, Grillspezialitäten, Kaffee und Kuchen, Hüpfburg

> Taubmann

Nostalgie-Dampf-Karusell, Mandeln, Popcorn, Haribo, Schmalzgebäck,

Apfelkücherl

> Bergwacht

Kaffee, Kuchen, Hendl, Gyros, Currywurst, Schweinshaxn, Bier,

Unertl-Weißbier-Schirm, alkoholfreie Getränke

> Rudi und Hans

Pils, Weißbier, alkoholfreie Getränke, Schnaps, Prosecco, Pizza,

Thai-Essen

> Feuerwehr Oldtimerfreunde Wasserburg am Inn

Grillspezialitäten, Essigknödl, Fischsemmeln, Steiner-Bier hell/

dunkel im Steinkrug, alkoholfreie Getränke

> Rauchklub Wasserburg am Inn

Zur zünftigen Musik Spezialitäten vom Grill, Fassbier

> Stadtkapelle Wasserburg am Inn

Blasmusik, Fischgrill, Grillspezialitäten, Schaschlik mit Pommes,

Fassbier, alkoholfreie Getränke

40. Attler Herbstfest 2012

In diesem Jahr freuen wir uns besonders auf das Herbstfest, da wir

unser 40. Jubiläum feiern!

Freitag, 7. September

> 18 Uhr feierlicher Anstich mit dem Schirmherrn Bürgermeister

Michael Kölbl. Tag der Vereine, Betriebe, Politiker, Behörden

und der Nachbarschaft. Musikalische Unterhaltung mit der

Musikkapelle Neubeuern unter der Leitung von Bernd Eutermoser.

Das Blasorchester überzeugte schon in den vergangenen

Jahren zum Herbstfestauftakt und mittlerweile zählen die 36

Musikanten aus Neubeuern zu den guten alten Bekannten bei

uns im Festzelt.

Samstag, 8. September

> ab 12 Uhr Mittagstisch. Es unterhält Sie das ABM-Orchester der

Stiftung Attl. Die 15 Musiker mit und ohne Behinderung feiern

seit Jahren deutschlandweit Erfolge. Erst kürzlich ist ihre dritte

CD mit dem Titel satt erschienen. Auf ihr präsentiert die Band

zum ersten Mal acht bunte und kraftvolle Eigenkompositionen.

> 14 bis 16.30 Uhr Großer Spiele- und Begegnungsnachmittag auf

dem Gelände des Attler Hofs. Spaß und Action für große und

kleine Kinder. Zahlreiche Stationen laden zum Spielen, Basteln

und Toben ein und sorgen für Kurzweil und Gaudi. Bei Bobby-

Car-Rennen, Hüpfburg, Kinderschminken, Bullriding, Kasperletheater

und zwanzig weiteren Attraktionen haben Langeweile

und schlechte Laune keine Chance

> ab 19 Uhr zünftige Unterhaltung mit der Coverband Flash

Dance. Ihr Repertoire reicht von Rock- und Popsongs bis hin

zu Stimmungsmusik.

Sonntag, 9. September

> 9 Uhr Festgottesdienst in der Pfarrkirche Attel.

> Danach geht`s zum gemeinsamen Frühschoppen ins Festzelt

mit Weißwurst und Brez`n.

> bis 15 Uhr Unterhaltung mit der Stadtkapelle Wasserburg, altbekannt

und nicht mehr vom Herbstfest wegzudenken.

> ab 12 Uhr Mittagstisch. Als besonderes Schmankerl gibt es von

der Zeltküche den beliebten Attler- Ochsenbraten vom Attler

Naturlandhof.

> ab 14 Uhr Integrations-Fußballturnier, bei dem sich Menschen

mit und ohne Behinderung am Attler Sportplatz zum sportlichen

Vergleich treffen.

> ab 18 Uhr Unterhaltungsmusik mit der Band Hot Sugar. Da

muss man wirklich keine weiteren Worte mehr verlieren.

Montag, 10. September

Unterhaltung durch die Musikkapelle Vogtareuth unter der Leitung

von Georg Stephan

> ab 12 Uhr Mittagstisch

> ab 13 Uhr Seniorennachmittag mit Ehrung der ältesten

Herbstfestbesucher/-innen.

> 13 bis 16 Uhr verbilligter Bierpreis, Ausschank auch als Seniorenmass

(0,5 Liter)

> ab 16.30 Uhr Traditionelles Kesselfleischessen, ein besonderes

Schmankerl auf dem Attler Herbstfest.

> ab 20 Uhr Schultüten für unsere Azubis. Zahlreiche Mitarbeiter/innen

beginnen ihre berufsbegleitende Ausbildung zum Heilerziehungspfleger.

Traditionell feiern wir dies mit einer Schultütenübergabe.

> ca. 22 Uhr Verlosung der Attler BIO-Sau

Für die telefonische Platz-Reservierung können Sie uns unter der

Nummer 08071 102-200 erreichen. Ausführlichere Infos zum Attler

Herbstfest gibt es im Internet unter www.attler-herbstfest.de.

theater belacqua

Spielzeit 12/13 – Vorschau

Willkommen im Wahnsinn

Schauspiel 12/13

Der nackte Wahnsinn von Michael Frayn

ab 5. Oktober

Regie: Uwe Bertram

Zum 4. Mal nach 2004, 2005 und 2007 auf dem Spielplan. Ein


15/2012 seite 17

Theater-Tohuwabohu. Ein Albtraum für die Schauspieler. Ein Vergnügen

für die Zuschauer.

Tanz/Artistik/Performance

Leonce sucht das Glück nach Leonce & Lena

von Georg Büchner

ab 19. Oktober

Idee & Choreografie: Daniela Aue, vor dem theater Bayreuth

Ein artistisch-poetischer Abend über Georg Büchners Lustspiel

mit dem vor dem theater Bayreuth. Eine Residenz des tanztheaters

BELACQUA.

Schauspiel Kinderstück

Neuproduktion vom Theater Kunstdünger

ab 9. Dezember

Regie: Christiane Ahlhelm

Für die Vorstellungen wochentags für Kindergärten und Schulen

sind Gruppenreservierungen über presse@belacqua.de, Telefon

08071-597345, bis Ende November möglich.

Musiktheater

Woyzeck von Tom Waits & Robert Wilson mit Text von Georg

Büchner

ab 25. Januar

Regie: Uwe Bertram

Mit dieser Inszenierung wird am Theater Wasserburg nach The

Black Rider und Alice das dritte Waits-Wilson-Stück in Angriff

genommen. Damit setzt Uwe Bertram seine Idee um, eine Trilogie

aus diesen drei Werken zu machen. Er nennt sie MISERY’S THE

RIVER OF THE WORLd (*Song I aus Woyzeck).

Schauspielkurs mit Gerry Mierbeth

ab 10. Oktober, 19.30-21 Uhr, 10-mal mittwochs, im Tanzstudio

Anmeldung unter gerry@mierbeth.com

Kartenreservierung unter 08071-103261 oder www.belacqua.de.

theater das narrenschiff

Theater am Stoa 2012

Rundum zufrieden zeigt sich Theaterleiter Jörg Herwegh nach vier

Wochen Theater am Stoa im einmaligen Amphitheater 2012:

„Sowohl die Abendkomödie Mirandolina als auch das Familientheater

Stoawelt-Saga 1 wurden begeistert aufgenommen. Wir haben

sehr viele Zuschauer aus der näheren und weiteren Umgebung

gewonnen. Wir hatten unverschämtes Glück mit dem Wetter. Nur

die Fußball-EM hat uns in der ersten Hälfte zu schaffen gemacht.“

Das Theater Das Narrenschiff

bedankt sich bei den Besuchern

und Unterstützern und freut

sich auf Theater am Stoa 2013.

Da gibt es die Fortsetzungen

der Stoawelt-Saga: Einmal die

Stoawelt-Saga 2 – Elfen helfen!

als Familientheater tagsüber,

dann die Stoawelt-Saga 3: Huraxdax!

als spektakuläre Abendunterhaltung

mit Musik. Die

Abendinszenierung ist dann für

Besucher ab 10 Jahren.

Jörg Herwegh spielt den Sommer

über noch mit Andreas

Kern das Kabarett-Theater Kleine

Helden, u.a. in München

und Tegernsee. Sowie mit Chris

Blunser den unverwüstlichen

Comedy-Hit Höllenbankerl.

Im Herbst sind zwei Inszenierungen

des Narrenschiffs

geplant: Einmal eine Komödie in Wasserburg in der Vorweihnachtszeit,

dann eine neue Amtsgerichts-Fassung unter dem Titel:

Königlich...Bayerisch! Hallodris vor‘m Amtsgericht, die an verschiedenen

Orten gespielt wird.

Im Narrenkeller läuft der Stimmbildungs-Kurs von Constanze Baruschke

immer montags von 18.30 bis 20 Uhr weiter. Der Einstieg

in den laufenden Kurs ist jederzeit möglich.

stadtarchiv wasserburg

40 Jahre Wasserburger Nachtflohmarkt – 1972/2012

Seit 40 Jahren gibt es in Wasserburg im Bereich Herrengasse sowie

auf dem Platz hinter der Frauenkirche einen Flohmarkt an einem

Wochenende Anfang August. Schon im ersten Jahr konnte man

sich nur mühsam einen Weg durch die Menge bahnen. Bereits am

frühen Vormittag des 5. August 1972 drängten sich auf dem neuen

Wasserburger Flohmarkt die Kauf- und Schaulustigen. Zum

Füllen der Stände mit Kronleuchter und Co. hatten die Wasserburger

ihre Speicher geplündert, und ein Drehorgelmann, „der

ganz unermüdlich war“, sorgte für die richtige Stimmung. 1 In den

ersten Jahren tagsüber durchgeführt, entwickelte sich der Flohmarkt

erst später zu einer Abendveranstaltung, bei der bis in die

Nacht gehandelt wurde. Für manche dauerte das Vergnügen nicht

selten bis zum nächsten Morgen. Im Lauf der Jahre dehnte sich

der Nachtflohmarkt aus: auch in der Schustergasse, am Kirchhofplatz,

in Färbergasse und Salzsenderzeile wurde nun gefeilscht.

Ein Blick in die Wasserburger Heimatnachrichten vom

August 1976 vermittelt, wie der Nachtflohmarkt damals in etwa

ablief – wenn man nicht dabei war, ein sehr sympathischer

Eindruck einer nicht kommerziellen Veranstaltung.

Zumindest war diese so von den Verantwortlichen geplant…

Die Wasserburger Zeitung vom 9. August 1977 gibt einen Einblick

in das „große Wasserburger Ereignis“ der ersten Jahre und

verrät, dass sich bei dem Erfolg dieser Veranstaltung nun langsam

auch die Profis unter die Fieranten gemischt hatten:


15/2012 seite 19

Als Archivalie des Monats August zeigen wir zwei Fotos aus dem

Bildarchivbestand des Stadtarchivs, die neben zahlreichen eindrucksvollen

professionellen Flohmarktfotos und Charakterstudien

vorhanden sind.

Der ehrenamtliche Bildarchivar Georg Mayr (*1911,+1999) nahm

1979 seine Kamera mit auf den Markt und dokumentierte das Geschehen,

bei dem u.a. der TSV 1880 Wasserburg e.V. einen Stand

bestückte, um für das nahende 100jährige Vereinsjubiläum ein

ordentliches Geschäft zu machen – die Werbung hierfür war unmissverständlich…

1 Vgl. Wasserburger Zeitung vom 08.08.1972.

museum wasserburg

Der Sommer der Möbel

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe Der Sommer der Möbel bietet

das Museum Wasserburg noch bis Ende noch August Führungen

an. Alle Führungen können auch als individuelle Gruppenführung

gebucht werden.

Zeichen, Bilder und Symbole – Die Gestaltung der Möbel: Möbel

tragen seit jeher eine Verzierung. Während bei den frühen und

einfachen Möbeln vor allem die Beschläge gestaltet sind, wurden

Möbel später reich bemalt und beschnitzt. Die Formen, Bilder,

Symbole und Zeichen geben einen tiefen Einblick in die Kulturgeschichte

des Süddeutschen Raums.

> Donnerstag, 9. August, 19 Uhr

Schatztruhen und Puppenstuben für Groß und Klein – Eine Familienführung

durch die Möbelsammlung: Wir erfahren die Geschichte

vom Kosak-Schatz, blicken in das Geheimfach eines Jahrhunderte

alten Schranks, entdecken Tiere, Blumen und Früchte

auf den bemalten Möbeln und schauen in eine wunderschöne

Puppenstube, die eigentlich für Erwachsene gemacht wurde. Die

Familienführung richtet sich an Familien mit Kindern zwischen 6

und 10 Jahren. Sie stellt die wichtigsten Exponate der Sammlung

auf eine für Kinder und Eltern unterhaltsame Weise vor.

> Donnerstag, 16. August, 15 Uhr

Möbel, eine verständliche Leidenschaft – Eine Allgemeine Führung

durch die Möbelsammlung des Museums Wasserburg: Die

Möbelsammlung des Museums reicht in ihrem Bestand von der

Gotik bis ins frühe 20. Jahrhundert und umfasst dabei neben den

klassischen Bauernmöbeln auch die Wohnkultur des Bürgertums

und seltene Spezialmöbel. Die Führung macht mit den wichtigsten

Stücken der Sammlung vertraut.

> Donnerstag, 30. August, 19 Uhr

heimatverein

Exkursion des Heimatvereins:

Besuch der Albrecht-Dürer-Stadt Nürnberg

> Samstag, 26. August

Das Germanische Nationalmuseum präsentiert 2012 eine umfassende

Dürer-Ausstellung mit Fokus auf dem jungen Dürer und

seinem Nürnberger Umfeld: Der frühe Dürer. Zum ersten Mal

überhaupt widmet sich eine große Ausstellung dem frühen Werk

Dürers und den Lebensumständen des jungen Malers, die sein

einzigartiges Werk erst möglich machten und stellt seine künstlerische

Entwicklung in den Kontext der heran brechenden Renaissance.

Für die Ausstellung werden Werke zusammengeführt, die

sonst über die ganze Welt verstreut sind. Ein umfangreiches, internationales

Forschungsprojekt förderte neue Erkenntnisse zu Tage.

Nach einer Stadtführung durch die Altstadt Nürnbergs am Morgen,

die die Originalschauplätze aus Dürers Leben aufsucht und


seite 20 15/2012

die Entwicklung des jungen Genies im Umkreis einer blühenden

Renaissancestadt nachzeichnet, geht die Gruppe gemeinsam Mittagessen.

Im Anschluss besteht die Möglichkeit selbstständig das

nahgelegene Dürer-Haus als das einzige, weitestgehend original

erhaltene Künstlerhaus der Renaissance in Nordeuropa zu besichtigen.

Neben dem alltäglichen Leben und Arbeiten zur Zeit Dürers

zeigt das Haus im grafischen Kabinett wechselnde Sonderausstellung

und die große Mal- und Druckwerkstatt, in der die damaligen

künstlerischen Techniken vorgeführt werden. Um 15 Uhr beginnt

die 90minütige gemeinsame Führung durch die Ausstellung

im Germanischen Nationalmuseum. Anschließend verbleibt eine

Stunde bis zur Rückfahrt um 17:30 Uhr, um sich in die Ausstelllung

zu vertiefen oder andere Abteilungen des Museums in Augenschein

zu nehmen.

Abfahrt zu unserer Ganztagesfahrt ist ab Watzmannstraße um

6.30 Uhr, St. Konrad/Ponschabaustraße 6.35 Uhr, Am Gries um

6.40 Uhr, Busbahnhof 6.45 Uhr, Innhöhe 6.50 Uhr, Gabersee 6.50

Uhr, Reitmehring 6.55 Uhr, Staudham 7 Uhr; Rückkehr nach Wasserburg

ist gegen 20:30 Uhr geplant.

Zur Teilnahme ist Anmeldung unter 08071-920369 erforderlich.

Der Unkostenbeitrag beträgt 25,50 Euro.

bibliothek

Anni Neuhauser: Ich weiß was über Ponys

Die Pferdehofbesitzerin Anni Neuhauser erzählt von ihren Ponys.

Ein braunes und ein weißes Pony stehen bereit, um angesehen,

gestreichelt, gestriegelt und gefüttert zu werden. Bitte kein Futter

mitbringen, Möhren für die Pferde sind vorhanden.

> Mittwoch, den 5. September, von 15 bis 16 Uhr

Für Kinder von 6 bis 9 Jahren. Anmeldung unbedingt erforderlich

unter 08071-923080 oder direkt in der Bibliothek.

Stadtführungen, die aus dem Rahmen fallen –

Wasserburg mit anderen Augen sehen

Welche geheimen Zeichen findet man an Wasserburgs verborgenen

Plätzen? Welche Sagen und Legenden wurden überliefert?

Die langjährige Stadtführerin und Autorin Irene Kristen-Deliano

und die freie Erzählerin und Autorin Ilona Picha-Höberth haben

sich für die Recherchen zu ihren Büchern intensiv mit diesen und

vielen anderen Fragen beschäftigt und bieten ab August zwei außergewöhnliche

Spaziergänge durch die Altstadt an:

Einhorn, Jungfrau, Roter Löwe

Was verbirgt sich hinter dem Sichtbaren? Welche tiefere Bedeutung

haben die Zeichen und Symbole an den Gebäuden der Stadt?

Welche geheimen Botschaften aus Mythologie, Astrologie, Alchemie

und Historie offenbaren sie? Wie lässt sich die Bildsprache von

Strassen und Gassen, Häusern und Kirchen, Wandgemälden und

Skulpturen entschlüsseln? Ein ebenso spannender wie aufschlussreicher

Rundgang zu den mystischen und symbolträchtigen Plätzen

der Altstadt, der den Blick für die verborgene Wahrheit hinter

dem Sichtbaren öffnet und längst vergessene Weisheiten wieder

entdecken lässt.

Termin: 25. August, 16 Uhr, Treffpunkt Hofstatt, Preis: 12 Euro,

Mindesteilnehmerzahl erforderlich!, Anmeldung in der Gästeinfo

Wasserburg, Telefon 08071-105 22

Wasserburg – märchenreich, zauberhaft, wundersam

Historie trifft auf Es war einmal...

Die Altstadt von Wasserburg mit den verschwiegenen Winkeln

und atmosphärischen Gässchen bietet nicht nur eine Fülle von geschichtlichen

Ereignissen, sie ist auch ein wahres Schatzkästchens

an Inspiration für jeden Angehörigen der schreibenden Zunft. Die

Autorinnen Irene Kristen-Deliano und Ilona Picha-Höberth wissen

davon zu berichten.

Frei erzählte Märchen über feuerspeiende Drachen, geheimnisvolle

Magier, weise Hexen und verführerische Wasserweibchen,

eingebettet in fundierte geschichtliche Informationen - ein außergewöhnlicher

und unvergesslicher Spaziergang durch Wasserburg

entlang der Grenze zwischen Wirklichkeit und Fantasie!

Termin: 8. September, 16 Uhr, Treffpunkt: Herrengasse, Städt. Museum,

Preis: 12 Euro, Mindesteilnehmerzahl erforderlich!, Anmeldung

in der Gästeinfo Wasserburg, Telefon 08071 105 22

Für den Herbst ist noch eine weitere Führung Wasserburg – gruslig,

schaurig, mystisch geplant.

Wasserburger Zeichenschule:

Sommer-Kurse für Kinder und Erwachsene 2012

Noch sind Plätze frei!!!

Kinder:

1. Kreativkurs für Kinder

Für alle, die gern malen, töpfern und experimentieren. Wir sammeln

gemeinsam Steine und Holz am Inn. Wir malen und werken

mit Ton, Leinwand, Steinen, und anderen Materialien. Jeder kann

eigene Ideen einbringen oder sich durch die anderen und durch

Themen, die eingebracht oder vorgeschlagen werden, inspirieren

lassen (Umwelt, soziales Miteinander,…).

Termin: 6.08. – 8.08.2012, jeweils 10.00 - 14.00 Uhr, Kosten: für

einen Tag 22,00 Euro, inklusive Material und kleiner Brotzeit.

2. Einführung in die Öl- und Acrylmalerei für Kinder

Malen befreit, löst Spannungen und lässt u. U. einen anderen Blick

auf den Alltag zu, auch bei Kindern. Es sollen Grundkenntnisse

der Öl- und der Acrylmalerei erworben werden, verschiedene

Techniken (Lasieren, Spachteln,…) werden ausprobiert und verschiedene

Malmaterialien (Karton, Leinwand, Holz,…).

Termin: 27.08. - 29.08.2012, jeweils 10.00 - 14.00 Uhr, Kosten:

für einen Tag 22,00 Euro, inkl. Material und kleiner Brotzeit.

Erwachsene:

1. Kurs: Einführung in die Öl- und Acrylmalerei I (Motto: Malen

als Akt der Konzentration und Entspannung). Malen befreit,

löst Spannungen und lässt u. U. einen anderen Blick auf den Alltag

zu. Es sollen Grundkenntnisse der Öl- und der Acrylmalerei erworben

werden, verschiedene Techniken (Lasieren, Spachteln,…)

werden ausprobiert und verschiedene Malmaterialien (Karton,

Leinwand, Holz,…). Materialkosten werden (je nach Verbrauch)

im laufenden Kurs erhoben.

Termine: 10 x Mo., 9.00 – 10.30 Uhr Wasserburger Kunstladen,

Ledererzeile 39, 83512 Wasserburg, Beginn ist der 16.07.2012,

Kosten: 40,00 € pro Monat (Einstieg jederzeit möglich).

2. Kurs: Akt- und Portraitzeichnen Einsteigerkurs für alle Interessierte

an der Akt- und Portraitmalerei. Keine Vorkenntnisse

erforderlich. Es sollen Grundkenntnisse erworben werden: Erstes


15/2012 seite 23

Einschätzen der Proportionen

und des Aufbaus des Körpers.

Ausprobieren verschiedener

Stellungen und Perspektiven,

erstes Ausprobieren verschiedener

Techniken. Termin: 10

x Di. 9.00 – 10.30 Uhr in Wasserburger

Kunstladen, Ledererzeile

39, 83512 Wasserburg,

Beginn 17.07.2012, Kosten:

40,00 € pro Monat plus Modell.

3. Kurs: Einführung in die Ölund

Acrylmalerei II (Motto:

Malen als Akt der Konzentration

und Entspannung). Malen

befreit, löst Spannungen und lässt u. U. einen anderen Blick auf

den Alltag zu. Es sollen Grundkenntnisse der Öl- und der Acrylmalerei

erworben werden, verschiedene Techniken (Lasieren,

Spachteln,…) werden ausprobiert und verschiedene Malmaterialien

(Karton, Leinwand, Holz,…). Materialkosten werden (je nach

Verbrauch) im laufenden Kurs erhoben.

Termin: 10 x Di. 11.00 – 12.30 Uhr in Wasserburger Kunstladen,

Ledererzeile 39, 83512 Wasserburg, Beginn 17.07.2012,

Kosten: 40,00 € pro Monat (Einstieg jederzeit möglich).

4. Workshop Öl- und Acrylmalerei (Motto: Malen als Akt der

Verarbeitung und der Sprache, des Ausdrucks auf anderen Ebenen).

Wir arbeiten zu verschiedenen aktuellen Themen oder lassen

uns von der Natur inspirieren (Gartenmotive, Tiermotive

et.c.).. Hier geht es nicht nur um Techniken, sondern um Gefühle,

Inspirationen, die Lust an der Malerei. Materialkosten inklusive,

auch eine kleine Brotzeit.

Termine: Jeder 4. Sa. Im Monat, Beginn: 25.08.2012

Zeit: jeweils 12.00 – 16.00 Uhr in Wasserburger Kunstladen, Ledererzeile

39, 83512 Wasserburg, Kosten: 45,00 €.

5. Kurs: Töpferkurs für Anfänger: Einsteigerkurs für alle Interessierten

an der Töpferei. Es sollen Grundkenntnisse des Arbeitens

mit Ton erworben werden: Was muss ich beachten, welcher Ton

ist für mich geeignet, welche Glasuren gibt es usw. Wir stellen Figuren

und Objekte speziell für Weihnachten her, natürlich können

auch andere Objekte erarbeitet werden. Materialkosten werden

ggf. im laufenden Kurs erhoben.

Termine: 10 x Mi., 9.00 – 10.30 Uhr Wasserburger Kunstladen,

Ledererzeile 39, 83512 Wasserburg, Beginn ist der 18.07.2012,

Kosten: 40,00 € pro Monat (Einstieg jederzeit möglich).

6. Kurs: Töpferkurs für Fortgeschrittene: Fortgeschrittenen-Kurs

für alle Interessierten an der Töpferei. Es sollen Aufbaukenntnisse

des Arbeitens mit Ton erworben werden: Welche Glasuren kann

ich für welchen Zweck verwenden? Wir baue ich menschliche Figuren

auf? Was brenne ich bei welcher Temperatur,… Wir stellen

Figuren und Objekte speziell für Weihnachten her, natürlich können

auch andere Objekte erarbeitet werden. Materialkosten werden

ggf. im laufenden Kurs erhoben.

Termine: 10 x Mi., 11.00 – 12.30 Uhr Wasserburger Kunstladen,

Ledererzeile 39, 83512 Wasserburg, Beginn ist der 18.07.2012,

Kosten: 40,00 € pro Monat (Einstieg jederzeit möglich).

7. Workshop Töpfern: Wir wollen uns einem speziellen Thema

in der Auseinandersetzung mit Ton widmen: Erstellen eines Zimmerbrunnens.

Eigene Ideen dazu sind herzlich willkommen. Materialkosten

werden ggf. im laufenden Kurs erhoben.

Termine: Jeder 2. Sa. Im Monat, Beginn: 11.08.2012

Zeit: jeweils 14.00 – 18.00 Uhr in Wasserburger Kunstladen, Ledererzeile

39, 83512 Wasserburg, Kosten: 45,00 €.

Weitere Termine auf Anfrage

Ort: Der Wasserburger Kunstladen, Ledererzeile 39,

83512 Wasserburg.

Interessenten bitte vorher anmelden.

Kontakt: Isabel Kretschmer, Tel.: 08039-902455 oder

01761-9024550..

kolpingsfamilie

Bergwanderung zur Wildbichl Alm

Für Donnerstag, den 9. August, lädt die Kolpingsfamilie zu dieser

Bergwanderung bei Sachrang ein. Bei Regenwetter ist Ersatztermin

Freitag, 10. August. Treffpunkt ist um 8.30 Uhr am Parkplatz

der Kirche St. Konrad, Die Fahrt erfolgt mit Privat-Pkws. Aufstieg

über breite Forststraßen, Aufstiegszeit: ca. 1 bis 1 1/4 Std., Höhenunterschied:

320 m, Einkehr: Wildbichl Alm. Anmeldung bis 6.

August bei Haberl unter 08071 3501 oder bei Ehrler unter 7500.

Gäste und Mitfahrer sind gerne willkommen.

theaterkreis wasserburg

Reservierungen für Nachtflohmarkt

Die Hausbesitzer und Anwohner im Flohmarktbereich haben

noch bis 30. Juli die Möglichkeit, einen Stand vor ihrem Haus zu

reservieren. Ab 31. Juli ist eine Reservierung aus organisatorischen

Gründen nicht mehr möglich.

Das Treffen der Ordner und Schreiber findet am 31. Juli um 18:30

Uhr im Sparkassensaal in der Rosenheimer Straße statt.

Ausstellung in der RoMed Kreisklinik

Im Rahmen der Reihe Kunst im Krankenhaus sind noch bis Ende

Oktober auf der gynäkologisch/geburtshilflichen Station im zweiten

Stock Bilder der Hobbymalerin Ute Gilg zu sehen. Die in Rott

lebende Künstlerin stellt lebens- und farbenfrohe Blumen- und

Landschaftsbilder sowie gegenständliche und abstrakte Kunst in

Acryl- und Öltechnik aus.

Schon im Kindesalter hatte die gebürtige Rheinländerin viel Spaß

und Freude beim Zeichnen. Die Liebe zur Malerei entdeckte sie

aber erst vor ungefähr zwölf Jahren. Ute Gilg besuchte viele Kunstkurse

unter anderem in der Toskana, am Bodensee und bei der

Firma Bosner.

Die Ausstellung ist täglich zwischen 9 und 20 Uhr zu besichtigen.

volkshochschule wasserburg

In den kommenden Tagen starten die folgenden Kurse

Bitte für alle Kurse, Vorträge oder Seminare vorher bei der Volkshochschule

unter 08071-4873 anmelden.

Gesundheit

> Sa, 28.07., 10.00 Uhr, Tai Chi Chuan Seminar für Anfänger und

Fortgeschrittene (Sa + So 10.00 – 15.00 Uhr)

Spezial

> Mi, 01.08., 09.00 Uhr, Deutsch aufholen – Deutsch nachholen,

3tägiger Ferienkurs für Schüler der Klassen 1 – 7 aus Migrationsfamilien,

die eine Förderung in Deutsch brauchen. Der

Kurs wird bezuschusst. (Mi – Fr, 09.00 – 12.00 Uhr)

> Mi, 01.08., 09.00 Uhr, Fischen lernen – ist spannend und beruhigend!

2tägiger Ferienkurs für Kinder und Jugendliche ab 10

Jahren (Mi + Do 09.00 – 12.00 Uhr)

> Mi, 01.08., 09.15 Uhr, Schwimmen lernen für Kinder ab 6 Jahren

– Ferien-Crashkurs (10x 09.15 – 10.00 Uhr)

Selecta Spielzeug AG lädt ein zum

Tag der offenen Tür

am Samstag 29.09.2012, von 14 - 18 Uhr in Edling, Römerstr. 1.

Vom Holz zum fertigen Spielzeug – ein Rundgang durch die neu

gebaute Produktion bietet Ihnen an dem Tag viele Einblicke und

ist für Kinder wie Erwachsene gleichermassend informativ und

spannend.


15/2012 seite 25

ABACUS:

Persönliche Einzelbetreuung bei der Nachhilfe

Nachprüfung, Wiederholer, Jahrgangsstufentests

Auch im ausgehenden Schuljahr konnten viele Schüler und Schülerinnen

von der ABACUS-Einzelnachhilfe profitieren, denn es

war für sie oft nicht leicht, im kritischen oder unbeliebten Fach

ausreichende Noten zu erzielen.

ABACUS-Institutsleiter André Mol: „Mein herzlicher Dank geht

an unser qualifiziertes Nachhilfelehrer-Team, das so manche Schüler

und Schülerinnen bei der Bewältigung der schulischen Klippen

fachlich unterstützt und vor allem motiviert hat!“ Die Erfahrung

zeigt: Nachhilfelehrer ist nicht gleich Nachhilfelehrer!

Schuljahresende ist die Zeit ein Fazit zu ziehen: Insofern stellt

sich die Frage: Was hat man getan, um Schwächen und Lücken zu

beseitigen, oder sollen diese im neuen Schuljahr weiterbestehen?

Was soll in Zukunft besser laufen? Was ist realistisch? Will man

weitermachen wie bisher? Offene Wunden tun nun mal weh!

Gymnasiasten und Realschüler, bei denen auf Anhieb die Versetzung

nicht geklappt hat, bekommen unter bestimmten Voraussetzungen

eine zweite Chance, um mit der Nachprüfung das vermasselte

Schuljahr doch noch zu retten.

Realschüler der Klassen 6, 7, 8 sowie Gymnasiasten der Klassen

6, 8, 10 schreiben zu Beginn des neuen Schuljahres in einigen Fächern

Jahrgangsstufentests. Für viele ein Kaltstart, da aufgrund der

Sommerferien bei den Schülern ein mentales Loch entstanden ist.

Wackelkandidaten (Schüler, die gerade noch versetzt wurden),

Wiederholer und Schüler die auf Probe versetzt wurden, tragen

nicht selten alte Schwächen und Lücken ins neue Schuljahr, das

dann genau so problematisch abläuft wie das alte. Wenn Lücken

vorhanden sind, ist es besser, diese zu schließen (denn von selber

geht dies nur selten!).

Abacus-Institutsleiter André Mol:

„Bei Schulproblemen (Nachprüfung,

Klasse wiederholen, Versetzung

auf Probe, Jahrgangsstufentests)

haben wir schon oft genug

die entscheidende Unterstützung

geleistet, sehr zum Erfolg unserer

Schüler und Schülerinnen!“

Rufnummern von ABACUS:

08071-922094 oder 08031-23 65 23

kirchen

Vergelt’s Gott!

Für die vielen Glückwünsche, Aufmerksamkeiten und Zeichen

der Wertschätzung und Zuneigung anlässlich meines 25-jährigen

Priesterjubiläums sage ich herzlich „Vergelt’s Gott!“

Der Kirchenchor und das Orchester haben mit der Spatzenmesse

dem Festgottesdienst einen würdigen Rahmen verliehen. Auch

meinem Bruder Georg danke ich sehr herzlich für die Festpredigt!

Die vielen Ministranten und die Fahnenabordnungen habe ich

dankbar wahrgenommen. Besonders danke ich der PGR-Vorsitzenden

von St. Jakob Frau Isolde Brandl für die eigens gereimten

und sehr persönlich gehaltenen Verse über die Tätigkeit eines

Pfarrers. Die Einlagen vom Kinderchor Cantini, von Andrea und

Horst Däullary sowie dem Freundeskreis um Resi Münchsmayer

haben mich überrascht. Vergelt’s Gott auch allen, die den Festtag

vorbereitet und beim Fest mitgholfen haben. Der ganze Tag war

sehr gelungen und wird mir unvergesslich bleiben. Nochmals

herzlich „Vergelt’s Gott!“

Dr. Paul Schinagl

gottesdienstordnungen

Stadtpfarrei St. Konrad

29.07. - 09.09.2012

> Sonntag, 29.07., 17. Sonntag im Jahreskreis, 9.00 Pfarrgottesdienst

für alle Ver-storbenen der Pfarrei, Hl. Amt f. + Gatten Franz

X. Ruepp, Hl. Amt f. + Eltern Elisabeth u. Norbert Scheibel, Hl.

Amt f. + Harry Haberl von Martha Rigam, 19.00 Hl. Amt f. + Mutter

Anna v. Fam. Hermann

> Montag, 30.07., Hl. Petrus Chrysologus, Kirchenlehrer, 8.30

Gottesdienst im Caritas-Altenheim St. Konrad

> Dienstag, 31.07., Hl. Ignatius von Loyola, Ordensgründer, 19.00

Hl. Amt f. + Fanny u. Xaver Hällmayr v. d. Tochter

> Mittwoch, 01.08., Hl. Alfons Maria von Liguori, Kirchenlehrer,

9.00 Gottesdienst im Caritas-Altenheim St. Konrad

> Donnerstag, 02.08., 19.00 Hl. Messe in der Frauenkirche

> Freitag, 03.08., 13.15 Andacht im Betreuungszentrum Wasserburg

a. Inn

> Samstag, 04.08., Hl. Johannes Maria Vianney, Pfarrer von Ars,

17.00 Rosenkranz, 18.00 Vorabendmesse im Caritas-Altenheim

St. Konrad

> Sonntag, 05.08., 18. Sonntag im Jahreskreis, 19.00 Pfarrgottesdienst

für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt f. + Harry Haberl

v. Marianne u. Toni, Hl. Amt f. + Gattin u. Mutter Anna Heller, Hl.

Jahramt f. + Gatten u. Vater Walter Iskalla

> Montag, 06.08., Verklärung des Herrn, 8.30 Gottesdienst im

Caritas-Altenheim St. Konrad

> Dienstag, 07.08., Hl. Afra, Märtyrin, 19.00 Hl. Amt f. + Frau

Hanke v. Fam. Heller

> Mittwoch, 08.08., Hl. Dominikus, Ordensgründer, 9.00 Gottesdienst

im Caritas-Altenheim St. Konrad

> Donnerstag, 09.08., Hl. Theresia Benedicta vom Kreuz (Edith

Stein), 19.00 Hl. Messe in der Frauenkirche

> Freitag, 10.08., Hl. Laurentius, Diakon, 13.15 Andacht im Betreuungszentrum

Wasserburg a. Inn

> Samstag, 11.08. Hl. Klara, Jungfrau, 17.00 Rosenkranz, 18.00

Vorabendmesse im Caritas-Altenheim St. Konrad

> Sonntag, 12.08., 19. Sonntag im Jahreskreis, 11.15 Tauffeier,

19.00 Pfarrgottesdienst für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt

f. + Anna Heller von den Nachbarn

> Montag, 13.08., 8.30 Gottesdienst im Caritas-Altenheim St.

Konrad

> Dienstag, 14.08., Hl. Maximilian Maria Kolbe, Ordenspriester,

14.00 Kräuterbüschelbinden im PZ St. Jakob, 19.00 Hl. Amt zu

Ehren der Muttergottes von Fatima, anschl. Betstunde gleichzeitig

Vorabendgottesdienst zum Hochfest Mariä Himmelfahrt mit

Kräutersegnung, Hl. Amt f. + Mutter Wally Jakob

> Mittwoch, 15.08., Mariä Aufnahme in den Himmel, 9.00 Gottesdienst

im Caritas-Altenheim St. Konrad, 10.15 Frauenkirche:

Festgottesdienst mit Kräutersegnung

> Donnerstag, 16.08., Hl. Stephan von Ungarn, König, 19.00 Hl.

Messe in der Frauenkirche

> Samstag, 18.08., 17.00 Rosenkranz, 18.00 Vorabendmesse im

Caritas-Altenheim St. Konrad

> Sonntag, 19.08., 20. Sonntag im Jahreskreis, 19.00 Pfarrgottesdienst

für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Amt nach Meinung

> Montag, 20.08., Hl. Bernhard von Clairvaux, Kirchenlehrer, 8.30

Gottesdienst im Caritas-Altenheim St. Konrad

> Dienstag, 21.08., Hl. Pius X., Papst, 19.00 Hl. Amt nach Meinung

> Mittwoch, 22.08., Maria Königin, 9.00 Gottesdienst im Caritas-

Altenheim St. Konrad

> Donnerstag, 23.08., Hl. Rosa von Lima, 19.00 Hl. Messe in der

Frauenkirche

> Freitag, 24.08., Hl. Bartholomäus, Apostel, 13.15 Andacht im Betreuungszentrum

Wasserburg a. Inn

> Samstag, 25.08., Hl. Ludwig, König, 17.00 Rosenkranz, 18.00

Vorabendmesse im Caritas-Altenheim St. Konrad

> Sonntag, 26.08., 21. Sonntag im Jahreskreis, 19.00 Pfarrgottesdienst

für alle Verstorbenen der Pfarrei, Hl. Jahramt f. + Mutter

Maria Schmelzer


seite 26 15/2012

> Montag, 27.08., Hl. Monika, 8.30 Gottesdienst im Caritas-Altenheim

St. Konrad

> Dienstag, 28.08., Hl. Augustinus, Kirchenlehrer, 19.00 Hl. Amt

nach Meinung v. H.

> Mittwoch, 29.08., Enthauptung Johannes des Täufers, 9.00 Gottesdienst

im Caritas-Altenheim St. Konrad

Evangelische Kirchengemeinde Wasserburg

Surauerstr. 1, 83512 Wasserburg, Tel.: 08071-8690

> So., 29.07., 11:00 Uhr Gumpertsham Draustoaner Stadl,

Pfarrerin Wieland, Pfarrerin Zellfelder,

Treffpunkt für Radfahrer um 9:15 Uhr an der Schönen Aussicht

> So., 05.08., 10:00 Uhr mit Abendmahl, Pfarrer Möller

> 19:00 Uhr Gabersee, Pfarrer Möller

> So., 12.08., 10:00 Uhr, Pfarrerin Zellfelder

> So., 19.08., 10:00 Uhr, Pfarrerin Zellfelder

> 19:00 Uhr Gabersee, Pfarrerin Zellfelder

> So., 26.08., 10:00 Uhr, Pfarrer Möller

> So., 02.09., 10:00 Uhr mit Abendmahl, Pfarrer Möller

> 19:00 Uhr Gabersee, Pfarrer Möller

Kreisklinik Wasserburg

28. Juli bis 11. August 2012 immer um 18.30 Uhr in der Kapelle

> 28.07., Samstag, hl. Messe für die verst. Eltern

(von Frau Reischl)

> 01.08., Mittwoch, Wort-Gottes-Feier

> 04.08., Samstag, hl. Messe für verst. Bruder Max

(von Hedwig Gantner)

> 08.08., Mittwoch, Wort-Gottes-Feier

> 11.08., Samstag, hl. Messe für verst. Ehemann Max Wimmer

Pfarrei St. Michael – Attel

29.07. – 09.09.2012

> Sonntag 29.07. – 17. Sonntag im Jahreskreis, 09.00 Jahramt f. +

Vater Walter Diedering, Jahramt f. + Ehemann Bernhard Seeleitner

und + Schwiegereltern, 10.30 Pfarrgottesdienst in der Hauskapelle

> Dienstag, 31.07. – Ignatius von Loyola, 19.30 Abendmesse

> Donnerstag, 02.08. – kein Gottesdienst

> Sonntag, 05.08. – 18. Sonntag im Jahreskreis, 09.15 hl. M. f. +

Herrn Walter Hackenberg (Schwab Astrid), Jahramt f. + Vater u.

Ehemann Josef Zollner, Jahramt f. + Eltern Theresia u. Peter Perfaller

m. E. d. + Brüder Konrad u. Johann u. + Großeltern (Theresia

Weiß), 10.30 Pfarrgottesdienst in der Pfarrkirche

> Dienstag, 07.08., 19.30 hl. M. f. + Eltern, Schwiegereltern, Bruder

und Schwägerin (Maier Konrad), hl. M. f. + Seelsorger der Pfarrei

> Donnerstag, 09.08., 19.00 Rosenkranzgebet, 19.30 hl. M. f. +

Ehemann u. Vater Adolf Musati, hl. M. f. Maria Seeleitner (Walter

Weese)

> Sonntag, 12.08. – 19. Sonntag im Jahreskreis, 09.15 Jahramt f. +

Mutter Ottilie Niedermaier, 10.30 Pfarrgottesdienst in der Hauskapelle

> Dienstag, 14.08. – kein Gottesdienst

> Mittwoch, 15.08., Fest Mariä Aufnahme in den Himmel, Kräutersegnung,

09.15 hl. M. f. + Verwandtschaft der Fam. Hanke,

Jahramt f. + Eltern Katharina und Michael Steinbeiß m. E. bds. +

Verwandtschaft (Wagner), die Kath. Frauengemeinschaft verkauft

wieder Kräuterbuschen für einen guten Zweck, 10.30 Pfarrgottesdienst

in der Hauskapelle, 19.30 Andacht an der Kapelle in Sendling

> Donnerstag, 16.08., 19.00 Rosenkranzgebet, 19.30 Jahramt f. +

Vater Lambert Wagner (Schindler E.)

> Sonntag, 19.08. – 20. Sonntag im Jahreskreis, 09.15 hl. M. f. +

Angehörige d. Fam. Klein und f. + Frau Susanne Zollner, hl. M. f.

+ Angehörige d. Fam. Heigl, Roßhart, Jahramt f. + Eltern u. Groß-

eltern Johann und Katharina Jäger, 10.30 Pfarrgottesdienst in der

Pfarrkirche

> Dienstag, 21.08., 19.30 Jahramt f. + Michael und Anna Wühr, hl.

M. f. Juliane Niedermaier (Springer)

> Donnerstag, 23.08., 19.00 Rosenkranzgebet, 19.30 Jahramt f. +

Josef u. Agatha Bichlmaier (Fam. Franz Bichlmaier), hl. M. f. +

Frau Katharina Köll (Walter Weese)

> Sonntag 26.08. – 21. Sonntag im Jahreskreis, 09.15 Jahramt f.

+ Eltern u. Geschwister Asböck (Jansen), hl. M. f. + Herrn Alfons

Riedl z. 75. Geburtstag, Jahramt f. + Ehefrau u. Mutter Maria

Schreier, 10.30 Pfarrgottesdienst in der Hauskapelle der Stiftung

Attl

> Dienstag, 28.08., 19.30 hl. M. f. + Ehemann Fritz Neuner z.

Geburtstag

> Donnerstag, 30. 08., 19.00 Rosenkranzgebet, 19.30 hl. M. f. +

Herrn Max Bernhard (Walter Weese), hl. M. f. die Anliegen der

Pfarrei

> Sonntag, 02.09. – 22. Sonntag im Jahreskreis, 09.00 Jahramt

f. + Herrn Sebastian Geiger, Jahramt f. + Herrn Christian Felix

Neumayr, Jahramt f. + Vater Sebastian Forster (Hoffmann), 10.30

Pfarrgottesdienst in der Pfarrkirche

> Dienstag, 04.09., 19.30 Jahramt f. + Ehemann u. Vater Johann

Hampl, hl. M. f. + Eltern Josef u. Sabine Maier (Fam. Dullinger)

> Donnerstag, 06.09., 19.00 Rosenkranzgebet, 19.30 hl. M. f. + Eltern

u. Großeltern (W. Weese), hl. M. f. + Herrn Matthias Simon

(W. Weese)

> Sonntag, 09.09. – 23. Sonntag im Jahreskreis, Kollekte zum

„Welttag der sozialen Kommunikationsmittel“, 09.00 Festgottesdienst

zum Herbstfest der Stiftung Attl.

Kath. Pfarrverband Edling

29.07. – 12.08.2012

> Sonntag, 29.07., 17. Sonntag im Jahreskreis – Reitmehring: 8:30

hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Ehemann Herbert /

Fam. Wambach, + Eltern u. Schwiegereltern / Fr. Wambach, musikalische

Gestaltung: Chor – Edling 10:00 Uhr hl. Messe mit

besonderem Gedenken an + Ehemann Karl / Fr. Knippel, Ehefrau

/ H. Dörringer, + Verwandtschaft / Fr. Knippel, + Tochter Steffi /

Fam. Zahnbrecher, bds. + Eltern u. Geschwister / Josef u. Luise

Hirber, + Mutter Renate Heitmeir / von den Angehörigen – Soyen

Pfarrz.: 10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier besonderes Gedenken + Agnes

Weber / Fam. Buchner /Schupp, Soyen, + Onkel Andreas Kohwagner

/ Fam. Binsteiner, Stadl

> Dienstag, 31.07., Hl. Ignatius v. Loyola, Priester und Ordensgründer

– Reitmehring: 19:00 Uhr hl. Messe

> Mittwoch, 01.08., Hl. Alfons Maria von Liguori, Ordensgründer,

Bischof, Kirchenlehrer – Soyen Kirche: 8:00 Uhr hl. Messe,

mit besonderem Gedenken an + Schwägerin Pauline Reich / Maria

Reich, Soyen

> Donnerstag, 02.08., Gebetstag um geistliche Berufungen – Edling:

18:30 Uhr Rosenkranz, 19:00 Uhr hl. Messe mit besonderem

Gedenken an + Therese Eder u. Angela Staudinger / Fam. Stephan

Speierl

> Freitag, 03.08., Herz-Jesu-Freitag – Edling u. Reitmehring: Krankenkommunion

u. Krankenbesuche nach Vereinbarung – Edling:

19:00 Uhr hl. Messe mit besonderem Gedenken an zu Ehren d.

Muttergottes von der immerwährenden Hilfe /N.N.

> Samstag, 04.08., Hl. Johannes Maria Vianney, Pfarrer von Ars

– Reitmehring: 12:30 Uhr Trauung Kammerl – Edling: 13:00 Uhr

Trauung Maier/Stammer – Kirchreit: 15:00 Uhr Taufe Maximilian

John – Rieden: 19:00 Uhr hl. Messe, mit besonderem Gedenken

an + Mutter, Schwiegermutter und Oma Cäcilia Schex / JM, Fam.

Leonhard Schex, + Ehemann und Vater Alois Ramsl und Vater

und Opa Jakob Ramm / JM, Maria Ramsl, mit Kindern, + Schwägerin

und Tante Anni Vohleitner / Maria Ramsl, mit Kindern, +

ehemalige Arbeitskollegin Agnes Weber / Carola Schex, Soyen, +

Schwägerin Agnes Weber / Elfriede Bauernschmied

> Sonntag, 05.08., 18. Sonntag im Jahreskreis – Reitmehring: 8:30

Uhr hl. Messe mit besonderem Gedenken an + Ehemann u. Vater

Johann / Fam. Budenhofer/Hölzl, + Eltern u. + Irmi Baumann /


15/2012 seite 27

Fam. Ramm – Edling: 10:00 Uhr Patrozinium, hl. Messe Verabschiedung

Pfr. Franik mit Segnung des Pfarrheimes, anschl. Zug

zum Zenz´n Stadl zum Kirta-Fest, musikalische Gestaltung: Cyriaken

– Soyen Pfarrz.: 10:00 Uhr Wort-Gottes-Feier + Ehemann,

Vater und Opa Karl Heidenecker / JM, Fam. Christa Heidenecker,

Evangelische Freikirche Wasserburger Land

Gottesdienste im Betreuungszentrum Wasserburg

Hermann-Schlittgen-Str. 1. Nördliche Burgau, Wasserburg a. Inn

Gäste sind uns immer herzlich willkommen.

Die aktuellen Termine und weitere Informationen finden Sie wie

immer auch im Internet unter www.freikirche-wasserburg.de

Gottesdienste im Juli

> Sonntag, 29.07.2012, 9:30 Uhr

Gottesdienst, parallel dazu Jugend- und Teensgottesdienst,

sowie Kindergottesdienst

Gottesdienste im August

> Sonntag, 05.08.2012, 9:30 Uhr

Gottesdienst, parallel dazu Kindergottesdienst

anschließend Treffpunkt „Cafe Aktiv“

> Sonntag, 12.08.2012, 9:30 Uhr

Gottesdienst, parallel dazu Kindergottesdienst

> Sonntag, 19.08.2012, 9:30 Uhr

Gottesdienst mit Abendmahl

parallel dazu Kindergottesdienst

> Sonntag, 26.08.2012, 9:30 Uhr

Gottesdienst, parallel dazu Kindergottesdienst

Gottesdienste im September

> Sonntag, 02.09.2012, 9:30 Uhr

Gottesdienst, parallel dazu Kindergottesdienst

anschließend Treffpunkt „Cafe Aktiv“

Baptisten

Koinonia – Evangelisch-Freikirchliche Gemeinde Wasserburg,

Gemeindezentrum: Kaspar-Aiblinger-Platz 7,

www.koinonia-wasserburg.de

Gottesdienste

> Sonntag, 29. Juli, 9 Uhr, Frühstücksgottesdienst, Predigt: Peter

Kehr-Fuckel, „Ergreif die Gelegenheit!“

> Sonntag, 5. August, Taufgottesdienst (nähere Infos über Pastor

s.u.)

> Sonntag, 12. August, 10 Uhr

> Sonntag, 19. August, 10 Uhr, Predigt: Reinhard Schmittlein,

„Wie widerstehe ich dem Bösen!“

> Sonntag, 26. August, 10 Uhr, Predigt: Mirjam Leicht

> Sonntag, 2. September, 10 Uhr, Predigt: Mirjam Leicht

Zur gleichen Zeit Kindergottesdienst für Kinder im Alter von drei

bis zehn; für Kinder unter drei Jahren gibt es ein Spielzimmer mit

Wickelplatz. Im Anschluss gemeinsames Kaffeetrinken. Kontakt:

Pastor Reinhard Schmittlein, Telefon: 08071-94658, koinonia@tonline.de.

Adventgemeinde

Die Gemeinschaft der Siebenten-Tags-Adventisten lädt ein:

in die Gemeinde Am Burgtall 9 zum

> Gottesdienst am Samstag, 28. Juli, um 9.30 Uhr

> Gottesdienst am Samstag, 4. August, um 9.30 Uhr

> Gottesdienst am Samstag, 11. August, um 9.30 Uhr

> Gottesdienst am Samstag, 18. August, um 9.30 Uhr

> Gottesdienst am Samstag, 25. August, um 9.30 Uhr

> Gottesdienst am Samstag, 1. September, um 9.30 Uhr

Jeweils mit Bibelgespräch und Predigtteil, gleichzeitig Kindergottesdienst.

Wir freuen uns sehr über Gäste.

Jehovas Zeugen

Königreichssaal Wasserburg, Schopperstattweg 4, Tel. 08071-1434

> Sonntag, 29.07., 9.30 Uhr, biblischer Vortrag: Warum wir bei

Jehova Zuflucht suchen?

> Sonntag, 05.08., 9.30 Uhr, biblischer Vortrag: Dem prophetischen

Wort Aufmerksamkeit schenken

In der Sommerpause:

> Sonntag, 12.08., 9.30 Uhr, biblischer Vortrag: Gibt es wirklich

einen Teufel?

> Sonntag, 19.08., 9.30 Uhr, biblischer Vortrag: Warum sich von

der Bibel leiten lassen

> Sonntag, 26.08., 9.30 Uhr, biblischer Vortrag: Auf Gottes Königreich

bauen - nicht auf Illusionen???

> Sonntag, 02.09., 9.30 Uhr, biblischer Vortrag: Trägst du das

Kennzeichen zum Überleben?

> Jeden Freitag 19 – 20.45 Uhr: Versammlungsbibelstudium,

Theokratische Predigtdienstschule und Dienstzusammenkunft.

Alle Zusammenkünfte sind öffentlich. Interessierte Personen sind

jederzeit willkommen.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine