8500. Sonnenschutz nach Maß für individuelle Wintergartenträume ...

bundesverband.wintergarten.de

8500. Sonnenschutz nach Maß für individuelle Wintergartenträume ...

Friedrich Tegtmeier, (geboren am 13. April 1927 in Löhne – gestorb

Herford) Gründer der Firma TEBAU, verstarb im Alter von 79 Jahre

Familie, Kinder mit Ehepartnern, 9 Enkelkindern, 1 Urenkel, Verwan

WIGA AKTUELL Kollegen, ehemalige Mitarbeiter und Geschäftspartner verabschied

bewundernswerten Mann.

Tebau

Gründer Friedrich Tegtmeier gestorben

Mitte März verstarb im

Alter von 79 Jahren in Löhne

Friedrich Tegtmeier. Tegtmeier

war Gründer der Firma

Tebau, die bei der Gründung

des Fachverbandes

Wohn-Wintergarten als eine

der ersten Firmen beteiligt

war. Von Friedrich Tegtmeier

nahm eine große Familie,

Verwandte, Freunde,

ehemalige Mitarbeiter und

Geschäftspartner Abschied.

1951 hatte Tegtmeier im

Alter von 23 Jahren mit zwei

Lehrlingen den Metallbetrieb

Tegtmeier in Löhne gegründet.

Aus diesen Anfängen

entstand ein moderner

Industriebetrieb, der in seinen

besten Zeiten 250 Mitarbeiter

beschäftigt hatte. Die

Gründung des Betriebs fing

in die Anfangszeit der Werkstoffe

Kunststoff und Aluminium.

Tegtmeier gehört

daher zu den Pionieren bei

der Markteinführung. Mit

ca. 100 deutschen und internationalen

Patenten hat er

wesentlichen Anteil daran.

1966 entwickelte das Unternehmen

eigene Konstruktionen

aus Aluminiumprofilen

– vor allem eine Informationsvitrine,

die von der Deutschen

Bundesbahn in enor-

Impressum

Wiga aktuell ist das

Mitteilungsblatt des

Fachverbandes Wohn-

Wintergarten e.V., Berlin.

Redaktion: Dr. Steffen

Spenke, Dr. Uwe Arndt,

Bernd Husmann

Redaktionsanschrift:

Fachverband Wohn-

Wintergarten e.V.,

Kohlisstraße 33,

12623 Berlin,

Tel. 030 – 565 919 33,

Telefax 030 – 566 52 91,

info@wohn-wintergarten.de,

www.wohn-wintergarten.de

men Mengen abgenommen

wurden.

Neben der Entwicklung

von Fenstern und Türen aus

Aluminium wurde 1972 auf

der Essener Deubau das

erste Serien-Haustürvordach

aus Aluminiumprofilen prä-

Einen sentiert. Namen Im Verlaufe machte von ca. sich Friedrich Tegtmeier schon in frühen Zeiten. Der Nach

Tempo-Kinderauto 25 Jahren wurden über (mit ver- offizieller Genehmigung) mit dem original Tempo-Logo, w

schiedene Vertriebskanäle

großen Erfolg. Es wurden sogar „Rennen“ damit gefahren.

und unter unterschiedlichen

Produktnamen etwa 500.000

dieser Dächer verkauft.

Nach umfangreichen Vor-

Bis Weihnachten 1951 wurden über 300

Spielwarengeschäfte in der ganzen Bund

bereitungen und Prüfungen

wurde schließlich in den

Hamburg bis München zum Versand geb

Elsner Elektronik

achtziger Jahren ein Wintergarten-System

unter dem

Namen „Arcade“ eingeführt.

An der Entwicklung dieses

Systems war auch Profes-

Nach 50 Jahren bekamen die TEMPO-K

Toni Großmann aktuelles, öffentliches neuer Interesse. Die Kind

Industriemuseum Oberhausen sollte durc

Vertriebsleiter vervollständigt werden. Nach einer erfolg

sor Erich Seifert, der langjährige

Leite des i.f.t. Rosen-

Der Vertrieb des konnte Steue- dieses realisiert werden.

rungsherstellers Elsner Elekheim,

beteiligt. Die Populatronik wird seit Oktober letz-

Am 1.Januar 1951 gründete Friedrich Tegtmeier im Alter von 23 Jahren mit zwei

risierung des Wintergartens ten Jahres von Toni Groß-

Metallbaubetrieb war anfangs kein leichtes Tegtmeier mann in Löhne. geleitet. Im Außen-

In Geschäft. den vergangenen „Brutkästen“ oder Jahren dienst war pflegt diese er den Schlosserei direk- nach vielen Höhen und Tiefen

Industriebetrieb „Tropfsteinhöhlen“ mit waren 250 Mitarbeitern ten persönlichen angewachsen.

Kunden-

Schimpfworte, mit denen

Wintergärten von minderer

Qualität von enttäuschten

Kunden belegt wurden.

Friedrich Tegtmeier

schrieb eine Familien-Chronik,

eine Firmen-Chronik und

arbeitete zuletzt an einer

Chronik seiner Heimatstadt

Löhne. Die Fertigstellung

12 Informationen des Fachverbandes Wohn-Wintergarten e.V. 2/2007

kontakt und ist kompetenter

Ansprechpartner für alle Produkte

rund um Wintergartensteuerungen,Wintergartenlüftung

und Gebäudeautomation.

Herr Großmann ist

seit zwei Jahrzehnten in der

Branche aktiv und verfügt

über umfangreiche Erfahrung

im Vertrieb.

dieser Chronik muss nun von

seinen Angehörigen übernommen

werden. Sein Leitspruch

lautete: „Ehrlichkeit

und Anstand zwingen

zu Qualität und Verantwortung.“

Im Jahre 1953 heiratete Fr

seine Verlobte Hubertine G

, sequat landitRe folgenden eugiamet Jahren la wurden d

ametums andipit vel dio do corerci

(1953), Dietrich (1955) un

duismod dunt eum diam, secte do

dignim in geboren.

ex elendignibh enim ea

autpatum Die ea faccum Soldatenzeit iriurerci euisci als Fallsc

tat nonsenim in ut eu faci eugait la

Gefangenschaft, sowie Leh

alismodit adionum in ut volobor ad

in einer Waggonfabrik, We

euis enis nos acidunt lore commy

Webereimaschinenfabrik fo

Nach seiner Ausbildung als

übernahm Friedrich Tegtm

Schmiedebetrieb.

Leitet den Vertrieb bei Elsner

Elektronik: Toni Großmann

wintergarten207_020507.indd 12 02.05.2007 12:46:36 Uhr

Elsner Elektronik

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine