Konvergenz-Camcorder/Digitalkamera - HOME praktiker.at

praktiker.at

Konvergenz-Camcorder/Digitalkamera - HOME praktiker.at

Hinten oben der

Modus-Schalter

für den Standbild-Modus,hinten

rechts (Pfeil)

der Hauptschalter

zur Wahl

zwischen

DV-Aufnahme,

DV-Wiedergabe,

Aus, Standbild-Modus

Blick von rechts unten: DV-Cassette-Fach und

der Kombi-Steckplatz für MM-/SD-Cards sowie

MemoryStick (Pfeil)

Digitalkamera-Teil

Der Digitalkamera-Teil bietet zahlreiche

Funktionen. Der geneigte Leser möge diese

bitte den Technischen Daten entnehmen.

Hinsichtlich manueller Focussierung erfolgt

diese über die selbe Taste und Schiebe-

Regler wie für den Camcorder-Teil. Beides ist

links vom Display angeordnet. Bemerkenswert

bei der Menüführung ist, dass die Schrift

im Menü relativ groß und gut ablesbar ist.

Transflektives Display

Sehr schön – von Samsung übrigens als

einer der Ersten seinerzeit eingesetzt – ist ein

transflektives Display. Dieses ist daher auch

unter grellem Sonnenlicht sehr gut nutzbar. Es

handelt sich um die selbe Type wie beim

Vormodell.

Anschlußfeld hinten

für analoge, digitale

Ein- und Ausgänge

Die beiden DuoCam-Vorgänger-Modelle: Erste mit Dreh-Kamerateil

Speicherkarten-Formate

Sehr praktisch ist der von Samsung bereits

seit einiger Zeit bei mehreren Geräten eingesetzte

Kombi-Steckplatz für MM/SD-Card

und MemoryStick (PRO). Es kann jeweils

gleichzeitig eine Karte eingesteckt sein.

Ergebnisse, Besonderheiten

Die Ergebnisse des Camcorder-Teils sind

sehr gut, auch in heiklen dunklen Bildpartien

gibt es kein störendes Rauschsignal. Die Ergebnisse

des Digitalkamera-Teils entsprechen

dem, was heute auch mit einer Digital-

Taschenkamera erzielt wird.

Gegenüber dem Vormodell bieten die Objektive

sowohl beim Camcorder- als auch

beim Standbildkamera-Teil keinen Weitwinkel-Bereich.

Das ist freilich schade und trübt

die Freude über die weitere Miniaturisierung.

Besonders schön ist, dass der zusätzliche

MPEG4-Modus mit

Speicherung auf

Speicherkarte nunmehr

eine Auflösung

von 640 × 480 px

bietet. Zudem ist die

Mikrofon-Ausführu

ng so hochwertig wie

auch sonst bei Camcordern.

Sofern das Video

nicht sofort per E-

Mail verschickt wer-

VIDEO & MULTIMEDIA

den soll oder aus einem anderen Grund unmittelbar

nach der Aufnahme in hochkomprimiertem

Format gebraucht wird, empfiehlt

praktiker, Videoaufnahmen immer im

hochwertigen DV-Modus zu erstellen. Das

Überspielen zum PC und Konvertieren in ein

beliebiges Format und beliebige Datenrate ist

freilich sehr einfach. Für überraschend anspruchsvollere

Verwendungen steht dann die

deutlich höhere DV-Qualität als Ausgangsmaterial

zur Verfügung.

praktiker meint

Konventionell wie

bei Camcorder: Links

am Monitor sind Umschalter

für AF/MF

und Focussier-Schieberegler

(Pfeile)

Bedienelemente

links oben mit Zentral-Menüschalter

(Pfeil)

Samsung VP-D6550i DuoCam

Ein wiederum verkleinerter DuoCam. Das

begeisternde Konzept ist nun in einem

Gehäuse untergebracht, das bereits

knapp dem eines Miniatur-DV-Camcorders

entspricht. Bemerkenswert sind tief

greifende manuelle Einstellmöglichkeiten

mit sehr übersichtlicher Handhabung bei

einem stark gesunkenen Preis für das Gerät.

Die maßgebliche Konzession, die an

die Baugröße gemacht wurde ist, dass der

Weitwinkel-Bereich bei den Objektiven –

im Gegensatz zum Vormodell – nicht gegeben

ist. Dennoch großartig für Dokumentation

in Video und Standbild wenn

nur ein handliches Gerät im Gepäck sein

soll; nun in einer für Familienfilmer erschwinglichen

Preisklasse.

ITM praktiker MM&E Nr. 6 / 2005 17

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine