Intersport Eybl zieht positive Bilanz zum Fanartikel ... - PR Portal

reichl.presseportal.at

Intersport Eybl zieht positive Bilanz zum Fanartikel ... - PR Portal

Aktuelle Presseinformation

Kräftiges Umsatzplus durch UEFA EURO 2008 TM :

Intersport Eybl zieht positive Bilanz zum Fanartikel-Geschäft!

Frauen sind Europameisterinnen im Fanartikel-Shopping

Die Fußball Europameisterschaft war für Österreichs führenden Sportartikelhändler Intersport Eybl ein

voller Erfolg. „Der Fanartikel-Verkauf in den Stadien und Fanzonen lief sehr gut, wir haben unser

Umsatzziel erreicht. Besonderer Dank gilt dem gesamten Team, das die organisatorischen und

logistischen Herausforderungen rund um diesen Sportevent hervorragend gemeistert hat“, zeigt sich

Dr. Peter Wahle, Vorstand von Intersport Eybl, zufrieden.

Mit rund 400.000 verkauften Fanartikeln während der UEFA EURO 2008 TM zieht Intersport Eybl eine

positive Bilanz. „Der Umsatz liegt wie erwartet im mittleren einstelligen Millionenbereich. Allein mit dem

Official Superstore am Heldenplatz konnten wir innerhalb der vier Wochen einen Umsatz erzielen, den

in der Regel ein durchschnittliches Sportfachgeschäft in einem Jahr macht“, erklärt Peter Wahle.

Besonders die Frauen zeigten sich begeistert von Angebot und Auswahl bei den Fanartikeln: „Jeder

zweite Besucher im Superstore war weiblich. Vor allem das taillierte Fan T-Shirt mit Herz hat die

Herzen der Frauen erobert“, bestätigt Reinhard Forstner, UEFA EURO 2008 TM Projektleiter bei

Intersport Eybl.

Osteuropäer räumen ab: Russen, Polen und Kroaten Shopping-Europameister

Besonders kauffreudig zeigten sich die Osteuropäer. „Absolute Spitzenreiter beim Fanartikel-Kauf und

damit Umsatzbringer Nummer 1 waren die Russen“, berichtet Reinhard Forstner und ergänzt: „Auch

die asiatischen Touristen in der Host City Salzburg haben uns überrascht. Sie haben bereits am

Vormittag zugeschlagen und vorwiegend die offiziell lizenzierten UEFA EURO 2008 TM -Produkte als

Andenken gekauft.“

Ob als Mitbringsel oder für jüngere Fans – heiß begehrt waren auch die Fanartikel mit den beiden

offiziellen Maskottchen Trix und Flix. Die Produkte mit den zwei Sympathieträgern sind so gut wie

ausverkauft.


Aktuelle Presseinformation 13-06-2008

Erfolgreichste Fanzone in Salzburg

Salzburg war für Intersport Eybl und hinsichtlich Fanartikel-Verkauf die erfolgreichste Fanzone.

Österreichs führender Sportartikelhändler profitierte vor allem von der guten Lage in den Fanzonen

und dem Stadion, sowie von den sehr gut besuchten Fußballspielen.

„Besonders zufriedenstellend sind für uns die Spiele der Österreicher und der Russen verlaufen.

Darüber hinaus freut es mich, dass die Rückmeldungen seitens der Kunden zum Superstore

durchwegs positiv waren. Die langen Öffnungszeiten haben sich für uns, aber auch für die Kunden

wirklich bezahlt gemacht“, resümiert Peter Wahle.

Einwandfreie Logistik

Gemeinsam mit dem erfahrenen Logistiker Quehenberger hat Intersport Eybl rund eine halbe Million

Fanartikel zwischen den Lagern, Fanzonen und verschiedenen Host Cities transportiert. Die Logistik

insgesamt und insbesondere die so genannte „Quick Response“ verliefen sehr zufriedenstellend. „Die

Matchday-Produkte, die nach den Gruppenspielen innerhalb von 48 Stunden produziert und geliefert

wurden, waren sogar „überpünktlich“. Alle Mitarbeiter haben mit großem Engagement bei der

perfekten Organisation des Vertriebs mitgeholfen. Teamgeist war während der Europameisterschaft

nicht nur auf den Fußballfeldern, sondern auch in der täglichen Zusammenarbeit enorm wichtig“,

betont Forstner.

Intersport Eybl hat als größtes österreichisches Mitglied der Sporthandelsorganisation Intersport den

Onsite-Vertrieb übernommen. Intersport Eybl war mit einem 1.000 m 2 großen Superstore am

Heldenplatz in Wien, sowie über 50 mobilen Verkaufsständen in den Stadien und Fanzonen der Host

Cities bestens vertreten.

Fanartikel-Verkauf in Zahlen

Ca. 400.000 verkaufte Fanartikel insgesamt

Davon 30.000 verkaufte Fußbälle

Rückfragehinweise für die Medien:

Michael Obermeyr, Reichl und Partner PR GmbH, Mobil: +43 664 25 05 817

mailto: michael.obermeyr@reichlundpartner.at

2

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine