Grundlagen Funktionserhalt-Systeme

zenner.lu

Grundlagen Funktionserhalt-Systeme

Der Begriff „Funktionserhalt“ steht für die Aufrechterhaltung der Stromversorgung im Falle eines Brandes für

sicherheitsrelevante Einrichtungen, zum Beispiel Notbeleuchtungen und Rauchabzugsanlagen. OBO Bettermann

bietet für die Elektroinstallation zum Funktionserhalt ein breites Spektrum an praxisgerechten Systemen für

nahezu alle Montagearten und Anwendungsbereiche. Alle OBO Systeme sind nach DIN 4102 Teil 12 geprüft

und damit problemlos einsetzbar.

86 BSS

Grundlagen Funktionserhalt-Systeme

Begriffe, Norm, Nachweisweg ab Seite 88

Normtragekonstruktion

oder kabelspezifische

Tragekonstruktion? ab Seite 90

Normtragekonstruktionen

und ihre Eigenschaften ab Seite 91

Kabelspezifische

Tragekonstruktionen

und ihre Eigenschaften ab Seite 92

Entscheidungshilfen ab Seite 93

Informationen auf den

Produktseiten ab Seite 94

Kabel und Leitungen ab Seite 95

Wie lese ich die Kabelliste? ab Seite 96

BSS

87


Funktionserhalt-Systeme

Begriffe, Norm, Nachweisweg

Was ist eine Kabelanlage mit

integriertem Funktionserhalt?

Als Kabelanlage mit integriertem

Funktionserhalt nach DIN 4102 Teil 12

versteht man die Kombination aus

Verlegesystem (Kabelleiter, Kabelrinne

etc.) und Kabeln bzw. Leitungen

mit integriertem Funktionserhalt.

Stromversorgung für

sicherheitsrelevante Anlagen

auch im Falle eines Brandes

Die Forderung nach einer Elektroinstallation

mit Funktionserhalt ist

Bestandteil der Bauordnungen der

Bundesländer. Vorgeschrieben ist

diese Form der Installation insbesondere

für Gebäude, in denen sich in

der Regel viele Menschen aufhalten:

öffentliche Einrichtungen, Hotels, Versammlungsstätten,

große Industrieanlagen

usw. Dabei bezieht sich der

Funktionserhalt ausschließlich auf die

Bereiche, die der Stromversorgung

sicherheitsrelevanter Anlagen wie Notbeleuchtung,

Alarmsysteme, Brandmeldeanlagen,Rauchabzugseinrichtungen

etc. dienen. Hier verlangen die

Vorschriften, dass die Energieversorgung

auch im Falle eines Brandes für

einen bestimmten Zeitraum sichergestellt

sein muss.

Brandprüfung nach DIN 4102

Der Nachweis für die Eigenschaft des

Funktionserhalts von Elektroinstallationsmaterial

muss durch eine Brandprüfung

nach DIN 4102 Teil 12 erbracht

werden. Die Prüfung erfolgt in

einem speziellen Prüfofen, in dem die

zu prüfende Musterinstallation nach

einer Einheits-Temperaturzeit-Kurve

aufgeheizt wird. Entsprechend der bei

der Prüfung ermittelten Dauer des

88 BSS

Verlegesystem

+

Kabel und Leitungen mit

integriertem Funktionserhalt

=

Kabelanlage

mit integriertem Funktionserhalt

nach DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltes werden die geprüften

Produkte in eine von drei Klassen

eingestuft:

� E 30 (Funktionserhalt für

mindestens 30 Minuten

gewährleistet)

� E 60 (Funktionserhalt für

mindestens 60 Minuten

gewährleistet)

� E 90 (Funktionserhalt für

mindestens 90 Minuten

gewährleistet)

Kabel, Leitungen und

Verlegesysteme

In der Norm ist festgelegt, dass zum

Funktionserhalt einer elektrischen Kabelanlage

nicht nur die Kabel und Leitungen

selbst, sondern auch die Verlegesysteme

gehören. DIN 4102 Teil 12

definiert drei Standard-Verlegesysteme:

� Verlegung auf Kabelleitern

� Verlegung auf Kabelrinnen

� Einzelverlegung der Kabel unter

der Decke

Alle OBO Verlegesysteme für die

Elektroinstallation mit Funktionserhalt

entsprechen DIN 4102 Teil 12.

Nachweise und Zulassungen

Das Ergebnis der Brandprüfung wird

in einem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis

dokumentiert.

� Dieses Prüfzeugnis gilt bei

Kabelanlagen mit kabelspezifischen

Tragekonstruktionen als Nachweis

des Funktionserhalts.

� Bei Normtragekonstruktionen

wird für den Nachweis des

Funktionserhalts zusätzlich zu

dem Prüfzeugnis eine

gutachterliche Stellungnahme

benötigt.

Kennzeichnung erforderlich

Jede Kabelanlage ist mit einem

Schild dauerhaft zu kennzeichnen.

Diese Kennzeichnung muss folgende

Angaben enthalten:

� Name des Errichters der

Kabelanlage (Installateur)

Funktionserhaltsklasse E...

� Prüfzeugnis-Nummer

� Inhaber des Prüfzeugnisses

� Herstellungsjahr


Von der Prüfung bis zum Nachweis

Prüfung

nach Prüfnorm DIN 4102 Teil 12 an der Materialprüfanstalt (MPA).

Dokumentation der Prüfung und der ermittelten Funktionserhaltszeiten im Prüfzeugnis.

Nachweis für kabelspezifische Tragekonstruktionen

Das allgemeine bauaufsichtliche Prüfzeugnis gilt als Nachweis

für Kabelanlagen mit Funktionserhalt als kabelspezifische

Tragekonstrukton

Allgemeines bauaufsichtliches Prüfzeugnis

mit einer Beschreibung der Kabel, kabelspezifischen Verlegearten

und einem Hinweis auf gutachterliche Stellungnahmen

für Normtragekonstruktionen.

+

Gutachterliche Stellungnahme

Bei Normtragekonstruktionen

sind zusätzliche gutachterliche

Stellungnahmen notwendig

Nachweis für Normtragekonstruktionen

Die Kombination aus allgemeinem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis

und gutachterlicher Stellungnahme gilt als Nachweis

für Normtragekonstuktionen

BSS

89


Funktionserhalt-Systeme

Normtragekonstruktion oder

kabelspezifische Tragekonstruktion?

Normtragesysteme

Eine für den Funktionserhalt geprüfte

Normtragekonstruktion ermöglicht es

dem Installateur, die für die Installation

benötigten Kabel frei zu wählen.

Dies ist möglich, da alle Kabelhersteller

den Funktionserhalt ihrer Kabel

und Leitungen für die Normtragesysteme

nachgewiesen haben. Aus

der Vielzahl der Prüfungen ergeben

Vor- und Nachteile einer

Normtragekonstruktion

Freie Kabelwahl, da die Kombination

aus Kabel und Normtragesystem den

Funktionserhalt-Nachweis hat.

Keine Bindung an einen bestimmten Kabeltyp.

Ideal für kleinere Projekte.

Zahlreiche Installations-Varianten haben durch

die Prüfung für viele Jahre die Zulassung.

Fazit:

Hier geht der Installateur auf „Nummer sicher“

90 BSS

sich zudem zahlreiche Installationsvarianten.

Durch die freie Kabelwahl,

kombiniert mit den Montagemöglichkeiten,

stellt ein Normtragesystem die

ideale Lösung dar.

Kabelspezifische Tragesysteme

Entscheidet sich der Installateur für

kabelspezifische Tragesysteme, besteht

nicht mehr die freie Kabelwahl.

Der jeweilige Nachweis gilt nur für die

tatsächlich geprüfte Kombination aus

Verlegevariante und Kabel. Eine zusammenfassende

Kabelliste gibt Auskunft

über geprüfte Kombinationsmöglichkeiten.

Mit dieser Form der

Funktionserhalt-Installation können

zwar die Möglichkeiten eines Tragesystems

voll ausgenutzt werden, sie

erfordert aber mehr Planungsaufwand.

Vor- und Nachteile einer

kabelspezischen Tragekonstruktion

Geringerer Material- und Montageaufwand.

Beschränkte Kabelwahl (Zulassung gilt nur für die

Kabel, die mit dem System geprüft worden sind).

Mehr Planungsaufwand: Die gesamte Kabelanlage

(Kabel und Tragsystem) muss durchgeplant werden.

Ideal für grössere Objekte (Projektgeschäft).

Fazit: Hier können die Möglichkeiten der

Kombination aus Kabel und Tragsystem voll

ausgeschöpft werden – ein für die jeweilige

Anwendung optimiertes System


Funktionserhalt-Systeme

Normtragekonstruktionen und ihre Eigenschaften

Kabelrinnen, Kabelleitern

und Einzelverlegung

Zu den in der Prüfnorm DIN 4102

Teil 12 definierten Standardverlegesystemen

gehören:

Normtragekonstruktion

Kabelrinnen-Systeme

� Stützweite max. 1,2 m

� Kabelgewicht max. 10 kg/m

� Rinnenbreite max. 300 mm

Normtragekonstruktion

Kabelleiter-Systeme

� Stützweite max. 1,2 m

� Kabelgewicht max. 20 kg/m

� Leiterbreite max. 400 mm

Normtragekonstruktion

Steigeleiter-Systeme

� Schellenabstand max. 300 mm

� Steigetrassenbreite max. 600 mm

� Kabelgewicht max. 20 kg/m

Normtragekonstruktion

Einzelverlege-Systeme

� Einzelschellen max. 300 mm

Befestigungsabstand

� Bügelschellen mit Langwanne

max. 600 mm

Befestigungsabstand

� Installation auf Kabelrinnen

� Installation auf Kabelleitern

� Einzelverlegung der Kabel unter

der Decke mit Profilschienen,

Bügelschellen und Langwanne

� Einzelverlegung der Kabel unter

der Decke mit Einzelschellen

Bei der Auswahl der für den Funktionserhalt

zugelassenen Produkte

sind die Vorgaben des Planers zu

beachten. Außerdem gilt es, die

Gegebenheiten vor Ort auf der Baustelle

zu berücksichtigen.

BSS

91


Funktionserhalt-Systeme

Kabelspezifische Tragekonstruktionen

und ihre Eigenschaften

Kabelrinne, Kabelleitern,

Schellen und Sammelhalterungen

Für eine Elektroinstallation mit Funktionserhalt

kommen folgende kabelspezifische

Tragesysteme in Betracht:

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Kabelrinnen-Systeme

� Stützweite max. 1,5 m

� Kabelgewicht max. 20 kg/m

� Rinnenbreite max. 500 mm

� Varianten: 1/2/3-lagig

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Kabelleiter-Systeme

� Stützweite max. 1,5 m

� Kabelgewicht max. 20 kg/m

� Leiterbreite max. 500 mm

� Varianten: 1/2/3-lagig

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Einzelverlege-Systeme

� Diverse Varianten

z.B. größere Befestigungsabstände,

Bündelungen...

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Einzelverlege-Systeme -

Sammelhalterungen

� maximal 500 mm

Befestigungsabstand

92 BSS

� Kabelrinnen

� Kabelleitern

� Kabelschellen

� Sammelhalterungen

Bei der Auswahl sind die Vorgaben

des Planers und die Gegebenheiten

auf der Baustelle zu berücksichtigen.


Funktionserhalt-Systeme

Entscheidungshilfen

Das geeignete Tragesystem

Entscheidend für die Auswahl des

richtigen Tragesystems sind folgende

Kriterien:

� Kabelmenge

� Örtliche Gegebenheiten auf

der Baustelle

1. Entscheidung nach der Kabelmenge

Einzelnes Kabel

� Schellenverlegung

Die richtige Befestigung

Ebenso wichtig wie die Wahl des

Tragesystems ist die Entscheidung

für die am besten geeigneten Befestigungssysteme.

Hier gilt es, die individuellen

Gegebenheiten auf der

Baustelle zu berücksichtigen.

Mehrere Kabel

� Schellenverlegung mit Bündelung

� Sammelhalterung

� Kabelrinnen-System

2. Entscheidung nach den örtlichen Gegebenheiten

Raum mit vielen Unterzügen

Die Lösung: Verwendung von Kabelrinnen-

oder Kabelleiter-Systemen.

Kombination mit anderen

Gewerken

Lüftungsanlagen, Rohre usw. dürfen

nicht oberhalb der Elektroinstallation

mit Funktionserhalt montiert sein.

(Teile könnten im Brandfall herunterfallen

und die Funktionserhalt-Kabel

beschädigen). Die Lösung: Kabelmontage

mit Schellen direkt unter

der Decke oder an der Wand.

Beengte Platzverhältnisse

Die Lösung: Entweder Kabelmontage

mit Schellen unter der Decke oder

OBO Bettermann bietet auch hier für

alle Anforderungen professionelle

und montagefreundliche Lösungen.

Befestigungs-Systeme:

siehe Seite 278

Viele Kabel

� Kabelrinnen-System

� Kabelleiter-System (abhängig von

der Kabelmenge und Kabelart)

Installation mehrerer schmaler Kabeltrassen

übereinander anstatt

einer breiten Trasse.

Problematischer Untergrund

Die Lösung: bei alten Deckenkonstruktionen

Wandmontage (z. B. bei

Sanierungsprojekten); bei Trockenbauwänden

Deckenmontage.

BSS

93


Funktionserhalt-Systeme

Informationen auf den Produktseiten

Produkt- und Bestelldaten

In diesem Bereich finden Sie alle

relevanten Produktdaten:

Produktabbildung, Bezeichnung,

Typ, Lieferlänge und – je nach

Unterlegung der Art.-Nr. –

Angaben zum Material.

Mengenbedarf

Welche und wieviele Bauteile

benötige ich? Dieser Bereich

gibt Antwort. Wählen Sie einfach

die Spalte mit Ihrer Montageart.

Alle Produkte der jeweiligen

94 BSS

Verlegeart

Hier finden Sie die jeweilige

Verlegeart.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

1 Rinne Deckenmontage U-Hängestiel

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und U-Hängestiel

Normtragekonstruktion

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile Montagebild

U-Hängestiel

Länge 200

US 3 K/20 200

6342 35 1 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/30 300

6342 35 3 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/40 400

6342 35 5 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/50 500

6342 35 7 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/60 600

6342 35 9 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/70 700

6342 36 2 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/80 800

6342 36 4 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/90 900

6342 36 6 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/100 1000

6342 36 8 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/110 1100

6342 37 0 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

US 3 K/120 1200

6342 37 2 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 D 2 D 2 D 2 D 2 D 2

Wand- und

Stielausleger

Breite 110 Länge

MWA 12/11 110 110 6424 71 6 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

MWA 12/21 210 210 6424 73 2 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

MWA 12/31 310 310 6424 74 0 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

Inklusive Flachrundschraube M10 x

25 zur Befestigung an U-Stielen.

Breite 3000 Länge

Kabelrinne SKS 610 100 3000 6056 10 5 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

SKS 620 200 3000 3000 6056 20 2 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

SKS 630 300 3000 3000 6056 29 6 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

Längs- und

Winkelverbinder

200 x 56

RWVL 60 6067 11 5 D 2 D 2 D 4 D 6 D 4

Inklusive Flachrundschrauben und

D 6

Kombimuttern.

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

15

Montageart

Hier finden Sie alle Montagevarianten:

als Piktogramme

über der jeweiligen Spalte

und als Abbildung.

Breite 85

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 D 1 D 1 D 2 D 3 D 2

D 3

SSLB 200 185

7070 21 3 D 1 D 1 D 2 D 3 D 2

D 3

SSLB 300 285

7070 21 7 D 1 D 1 D 2 D 3 D 2

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funkionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

D 3

Spalte werden benötigt.

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite 100 Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 D 1 D 1 D 2 D 3 D 2

D 3

BEB/200 200

7083 20 3 D 1 D 1 D 2 D 3 D 2

Verlegeart D 3mit

1 Kabelrinne und U-Hängestiel

BEB/300 300

7083 30 0 D 1 D 1 D 2 D 3 D 2

Zu jedem Bodenendblech sind

D 3

Normtragekonstruktion

anteilig Flachrundschrauben Typ

1 Rinne Deckenmontage U-Hängestiel

FRS B M6 x 12 mm separat zu Montagebild

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

bestellen.

Angaben

Länge M6 x 12

mm

Flachrundschraube FRS B 6x12 12

6406 12 2 D 6 D 12 D 18 D 12 D 18

Grundsätzliche Angaben

Die Piktogramme informieren

über grundsätzliche Ausführungen

und Eigenschaften

des jeweiligen Systems:

Funktionserhaltsklasse, Material

usw. Ein Übersicht aller Symbole

finden Sie im Infoteil.

Befestigungsvarianten

Für jede Verlegeart finden Sie

unterschiedliche Befestigungsvarianten

mit den jeweiligen Produkt-

und Bestellinformationen.

Gewindestange

Mit Brandschutzdübel

Mit Innengewindedübel

14

Länge 1000

2078/M10 1000

3141 20 9 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

Länge 40

Verbindungsmuffe 12005/M10 40

6410 10 3 - D 1 D 2 - D 1

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 D 1 D 1 D 1 D 2 D 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 D 1 D 1 D 1 D 2 D 2

M10

Sechskantmutter DIN 934 3400 10 7 D 4 D 5 D 6 D 8 D 9

M10

Unterlegscheibe 966 3402 09 6 D 2 D 3 D 4 D 4 D 5

M10

Einschlaganker FZEA 12 x 40 3492 06 0 D 1 D 1 D 1 D 2 D 2

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

M10

Sechskantmutter DIN 934 3400 10 7 D 2 D 3 D 4 D 4 D 5

M10

Unterlegscheibe 966 3402 09 6 D 1 D 2 D 3 D 2 D 3

Mit anschraubbaren US 3 Kopfplatten

Kopfplatte KU 3

Lieferumfang ohne Schrauben Typ

SKS 10 x 80 und Distanzstück Typ

DSK 25

6348 87 4 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1

Distanzstück DSK 25 6416 44 6 D 1 D 1 D 1 D 1 D 1


Funktionserhalt-Systeme

Kabel und Leitungen

Kabel und Leitungen unterliegen bei einem Brand extremen Hitzebelastungen. Um die Anforderungen für den

Funktionserhalt zu erfüllen, müssen die Kabel in der Lage sein, dem Feuer für einen gewissen Zeitraum zu widerstehen

und die Stromversorgung für sicherheitsrelevante Anlagen aufrecht zu erhalten.

Extreme Belastungen für

Kabel und Leitungen

Im Falle eines Brandes sind Kabel

und Leitungen extremen Belastungen

durch Flammen und Hitze ausgesetzt.

Dennoch müssen Kabel, die

für eine Funktionserhalt-Installation

eingesetzt werden, in der Lage sein,

für einen gewissen Zeitraum Temperaturen

bis 1.000 °C und mehr auszuhalten,

ohne dass es zu einem

Kurzschluss der Kupferleiter kommt.

Da die Kupferleiter bei diesen extremen

Temperaturen das Stadium des

Glühens erreichen und dabei ihre eigene

mechanische Stabilität einbüßen,

kommt dem Tragsystem als „Stützkorsett“

eine besondere Bedeutung zu.

Kabel und Leitungen mit

integriertem Funktionserhalt

Bei Kabeln und Leitungen mit integriertem

Funktionserhalt spielt deshalb

die Isolierung eine besondere

Rolle. Diese Kabel verfügen über eine

spezielle Bewicklung der Kupferleiter

aus Glasseide oder Glimmerband.

Im Brandfall verbrennt die Isolierung

der Kabel vollständig und bildet eine

isolierende Ascheschicht. Diese wird

von den Bewicklungen zusammengehalten

und sorgt dafür, dass die

Kupferleiter voneinander getrennt

bleiben und auch kein Kurzschluss

mit dem Tragsystem stattfindet. Neu

auf dem Markt sind außerdem Kabel,

die statt mit speziellen Bewicklungen

mit einer keramisierenden Kunststoff-

Isolierung ausgestattet sind. Dieser

spezielle Kunststoff bildet im Falle

eines Brandes eine keramisierende

Asche, die ebenfalls die gewünschte

Isolierung der stromführenden Adern

sicherstellt.

Halogenfreier Kunststoff

Kabel mit integriertem Funktionserhalt

werden grundsätzlich aus halogenfreiem

Kunststoff hergestellt. Diese

Materialien, die kein Chlor, Brom oder

Fluor enthalten, bilden bei der Verbrennung

keine korrosiven Brandgase.

Raucharm und verminderte

Brandfortleitung

Zusätzlich verfügen Kabel mit integriertem

Funktionserhalt über weitere

positive Eigenschaften im Brandfall,

zum Beispiel:

� Raucharm und/oder

� Verminderte Brandfortleitung

BSS

95


Funktionserhalt-Systeme

Wie lese ich die Kabelliste?

Einfache Zuordnung

von Kabel und Verlegesystem

Die Kabelliste erleichtert die Zusammenführung von

Kabeln und Verlegesystem zur Kabelanlage. In der Tabelle

Grundlagen

A

B

C

D

E

Praxisbeispiel 1

Verlegt werden soll ein Leistungskabel mit integriertem

Funktionserhalt der Klasse E 30, Typ (N)HXH... in einer

Kabelrinnen-Normtragekonstruktion.

1

2

3

4

96 BSS

Kabelhersteller mit Kontaktdaten

Kabeltypen des jeweiligen Herstellers

Verlegearten von der Normtragekonstruktion

Kabelleiter bis zur Sammelhalterung

Systemparameter

Hier finden Sie alle wichtigen Montagevarianten.

Prüfung

An den Buchstaben hinter der Verlegeart können

Sie die Zertifikat-Nr. und die Materialprüfanstalt

erkennen.

Auswahl des Kabelherstellers

Auswahl des Kabeltyps

Auswahl der Verlegeart

Ablesen des Ergebnisses aus der Tabelle.

Bitte beachten Sie dabei die Fußnoten.

Ergebnis

Das Kabel des Herstellers Musterkabel

vom Typ (N)HXH... darf gemäß Prüfzeugnis A:

P-9999/9999-MPA BS in der Funktionserhaltsklasse

E30 mit folgenden Parametern eingesetzt werden:

Normtragekonstruktion Kabelrinne, Stützabstände

max. 1,2 m, Belastung max. 10 kg/m, Breite der Rinne

max. 300 mm

sind die verschiedenen Kabel der jeweiligen Hersteller

den möglichen Verlegearten zugeordnet.

Die aktuelle Kabelliste finden Sie unter

www.obo-bettermann.com/de/bss.shtml

F

G

Funktionserhaltsklassen

Die Symbole stehen für die jeweilige

Klasse, welche die Kombination aus

Kabel und Kabeltragsystem erfüllt.

Einschränkende Faktoren und Erläuterungen

Welche Kabel mit welchen Querschnitten dürfen

verlegt werden? Welche Füllfaktoren müssen

beachtet werden? Alle wichtigen Angaben

vermitteln Ihnen die Fußnoten.

Praxisbeispiel 2

Verlegt werden soll ein Brandmeldekabel mit

integriertem Funktionserhalt der Klasse E 30,

Typ JE-H(St)HRH… mit Einzelschellen.

5

6

7

8

Auswahl des Kabelherstellers

Auswahl des Kabeltyps

Auswahl der Verlegeart

Ablesen des Ergebnisses aus der Tabelle.

Bitte beachten Sie dabei die Fußnoten.

Ergebnis

Das Kabel des Herstellers Musterkabel vom Typ JE-

H(St)HRH… darf gemäß Prüfzeugnis A: P-9999/9999-

MPA BS in der Funktionserhaltsklasse E30 auf folgende

zwei Arten eingesetzt werden:

1. Einzelschelle, Montageabstand max. 300 mm als

Normtragekonstruktion, mit der Möglichkeit zur

Bündelung von max. 3 Kabeln mit einem Durchmesser

von max. 25 mm

2. Montageabstand von max. 400 mm als kabelspezifische

Tragekonstruktion nur mit Einzelkabeln ebenfalls

möglich.


C

3

7

E

A

Fa. Musterkabel

Musterhausen · Tel. 01234/56789-0

Kabelleiter, Normtragekonstruktion

Montageabstand max. 1200mm

Belastung max. 20 kg/m

Breite max. 400mm

Kabelleiter, Kabelspezifische Tragekonstruktion

Montageabstand max. 1500 mm

ohne Gewindestangenabhängung Wand

D

ohne Gewindestangenabhängung Stiel

Belastung max. 10 kg/m

Belastung max. 20 kg/m

Breite max. 200 mm

Breite max. 300 mm

Breite max. 500 mm

Kabelrinne, Normtragekonstruktion

Montageabstand max. 1200 mm

Belastung max. 10 kg/m

Breite max. 300 mm

Kabelrinne, Kabelspezifische Tragekonstruktion

Montageabstand max. 1500 mm

ohne Gewindestangenabhängung Wand

ohne Gewindestangenabhängung Stiel

Belastung max. 10 kg/m

Belastung max. 20 kg/m

Breite max. 200 mm

Breite max. 300 mm

Breite max. 500 mm

Bügelschelle mit Langwanne

Standard Montageabstand max.600 mm

Sonder Montageabstand max.800 mm

Bügelschelle ohne Langwanne

Montageabstand max.300 mm, Normtragekonstruktion

Montageabstandmax.400 mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

Montageabstand max.800 mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

Montageabstand max.1200 mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

Staparohrverlegung, Kabelsp. Tragekonstruktion

Einzelschelle

Montageabstand max.300 mm, Normtragekonstruktion

Montageabstand max.400 mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

Montageabstand max.500 mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

Montageabstand max.1200 mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

Staparohrverlegung, Kabelsp. Tragekonstruktion

Verlegung senkrecht

E

Einzelschelle

Steigetrasse leicht

Steigetrasse mittel

Steigetrasse schwer

Bef./Sprossenabstand max. 300 mm, Normtragekonstruktion

Bef./Sprossenabstand max. 800mm

Sammelhalterung

Montageabstand max. 500mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

Montageabstand max. 600mm, Kabelsp. Tragekonstruktion

OBO-Grip M/15 Wand

OBO-Grip M/15 Decke

OBO-Grip M/30 Wand

OBO-Grip M/30 Decke

Langwanne

Belastung max. 1,1 Kg/m

Belastung max. 1,3 Kg/m

Belastung max. 2,5 Kg/m

A: P-9999/9999-MPA BS

B: P-BWU03-I 99.9.9 MPA Stuttgart

C: P-1111/1111-MPA BS

G

A




A




A




A




A A


■ 6

A A B

■ ■ 1

■ 3

x

A A B


■ 6

A A

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

C

x

■ 5

x

x

(N)HXH E30

■ 3

x

A




A




A




A




A A

■ ■ 6

A A B


■ 6

■ 7

x

A A B


(N)HXCH E30

■ 6

A A

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

1 ≤ 4 Kabel; n x 1,5 2 bis n x 16 2 ; ø ≤ 25 mm

■ 7

x

B




B




B




B




B B


● 6

B B B


● 6

● 3

x

B B B


● 6

● 3

x

B B B

● ● 6 ● 2

● ● 6

● ● 6

● ● 6

● ● 6

C C

x x

● 5

● 5

x

x

(N)HXH E90

2 nur mit Bügelschellen Typ 2056/M und Typ 2056/UM

3 Füllfaktor ≤ 70%; bis nx10 2 ≤ M 36; bei nx16 2 ≤ M 63

4 Füllfaktor ≤ 70%; ≤ M 63; n x 2 x 0,8 2

5 n x 1,5 2

6 max. 3 Kabel; ø ≤ 25 mm

7 Füllfaktor ≤ 70%; ≤ M 63

1 2

5

B

4

G


B




B




B




B




B B

● ● 6

B B B


● 6

● 7

x

B B B


(N)HXCH E90

● 6

● 7

x

B B B

● ● 6 ● 2

● ● 6

● ● 6

● ● 6

● ● 6


A




A




A




A




A A


■ 6

A A B


■ 6

■ 4

x

A A B


JE-H(St)H E30

■ 6

■ 4

x

A A B

■ ■ 6 ● 2

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6


C C C

x x

x

■ ■

■ ■


x

x x

x

A




A




A




A




A A

■ ■ 6

A A


■ 6

A A


■ 6

A A B

■ ■ 6 ● 2

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

■ ■ 6

C C

x x



x

JE-H(St)HRH

E30



Hinweis: Eintragungen ohne Fußnote beziehen

sich generell auf Einzelkabel ohne Begrenzung

des Querschnittes und der Aderanzahl.

■ E30 ▲ E60 ● E90

x zutreffend

F

x


6

8

BSS

97


OBO Kabelrinnen-Systeme bieten vielfältige Möglichkeiten für die Elektroinstallation mit Funktionserhalt.

Sie sind als Normtragekonstruktion und als kabelspezifische Tragekonstruktion nach DIN 4102 Teil 12 für

die Brandschutzklassen E 30 und E 90 zugelassen. Zum Einsatz kommen hier Kabelrinnen aus verzinktem

Stahl mit einer Holmhöhe von 60 mm. Umfangreiches Systemzubehör ermöglicht sowohl die Wand- als auch

die Deckenmontage und erleichtert die Installation auch bei problematischen räumlichen Gegebenheiten.

98 BSS

Funktionserhalt

Kabelrinnen-Systeme

Übersicht mit

allen Verlegevarianten ab Seite 100

Systemübersicht ab Seite 102

Normtragekonstruktionen

Deckenmontage ab Seite 104

Normtragekonstruktionen

Wandmontage ab Seite 122

Kabelspezifische

Tragekonstruktionen

Deckenmontage ab Seite 146

Kabelspezifische

Tragekonstruktionen

Wandmontage ab Seite 156

BSS

99


Kabelrinnen-Systeme

Übersicht mit allen Verlegevarianten

100 BSS

Normtragekonstruktionen

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und U-Hängestiel

Ein- bis dreilagige Normtragekonstruktionen

mit SKS-Kabelrinnen und U-Hängestiel,

Ausleger ein- oder beidseitig montiert.

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen

und U-Hängestiel

Ein- bis dreilagige Normtragekonstruktionen

mit SKS-Kabelrinnen und U-Hängestiel,

Ausleger ein- oder beidseitig montiert.

Verlegeart mit 1 oder 2 Kabelrinnen

und US 3 Querprofil

Einlagige Normtragekonstruktion

mit SKS-Kabelrinne und beidseitiger

Gewindestangenabhängung mit Querprofil.

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und TP Wand- und Stielausleger

Ein- bis dreilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit SKS-Kabelrinnen

und Gewindestangensicherung senkrecht

zur Decke.

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Ein- bis dreilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit SKS-Kabelrinnen

und Gewindestangensicherung senkrecht

zur Decke.

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und TP Wand- und Stielausleger

Ein- oder zweilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit SKS-Kabelrinnen und

Gewindestangensicherung schräg zur Wand.

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

> Gesamtbreite: max. 500 mm

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 1 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

> Gesamtbreite: max. 400 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 2 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm


Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Ein- oder zweilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit SKS-Kabelrinnen und

Gewindestangensicherung schräg zur Wand.

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen

und MWA 12 oder AW 30 Wand-

und Stielausleger

Ein- bis dreilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit SKS-Kabelrinnen und

Gewindestangensicherung senkrecht zur

Decke.

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12

oder AW 30 Wand- und Stielausleger

Ein- oder zweilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit SKS-Kabelrinnen und

Gewindestangensicherung schräg zur Wand.

Kabelspezifische Tragekonstruktionen

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und U-Hängestiel

Ein- bis dreilagige kabelspezifische Tragekonstruktionen

mit EKS-Kabelrinnen und

U-Hängestiel, Ausleger ein- oder beidseitig

montiert.

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und AW 30 Wand- und Stielausleger

Ein- oder zweilagige kabelspezifische

Tragekonstruktionen als Wandmontage

mit EKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und AW 55 Wandausleger

Einlagige kabelspezifische Tragekonstruktion

als Wandmontage mit EKS-Kabelrinnen,

ohne zusätzliche Gewindestangensicherung.

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 2 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

> Gesamtbreite: max. 500 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

> Lagenanzahl: max. 2 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

> Gesamtbreite: max. 500 mm

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,5 m

> Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

> Kabelrinnenbreite:

100, 200, 300, 400, 500 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,5 m

> Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: max. 2 Lagen

> Kabelrinnenbreite:

100, 200, 300, 400, 500 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,5 m

> Kabelgewicht pro Lage: max. 10 kg/m

> Kabelrinnenbreite: 200 mm

BSS 101


Kabelrinnen-Systeme

Systemübersicht

102 BSS

Normtragekonstruktion

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und MWA 12 Wand- und

Stielausleger

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und U-Hängestiel

S.126

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und AW 55 Wandausleger

Normtragekonstruktion

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und U-Hängestiel

S.146

S.160

S.104

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und

AW 30 Wand- und Stielausleger

S.156

Normtragekonstruktion

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und US 3 Querprofil

S.118

Normtragekonstruktion

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen

und MWA 12 oder AW 30

Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Verlegeart mit 1 Kabelrinne

und TP Wand- und

Stielausleger

S.110

S.122

BSS

103


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und U-Hängestiel

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Deckenmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit U-Hängestiel erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Verwendet wird eine Kabelrinne mit einer Holmhöhe von 60 mm und einer Materialstärke von 1,5 mm.

Die Lage der Stoßstelle ist frei wählbar zwischen den einzelnen Auflagepunkten. Die Rinnenenden sind mit

Verbindern im Rinnenholm und zusätzlich mit einer Stoßstellenleiste auf dem Rinnenboden verschraubt.

Systemkomponenten

U-Hängestiele, anschraubbare Kopfplatten, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Ausleger,

Bolzenanker, Brandschutzbügel, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

1-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinne mit U-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... einseitig montiert.

104

BSS

Anwendungsbereich Decke, einseitig

2-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... einseitig montiert.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

3-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... einseitig montiert.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

2-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... beidseitig montiert.

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Hängestiele und Brandschutzbügel mit Schnurschlag.

Auslegermontage

Befestigung der Ausleger am U-Stiel mit Flachrundschraube

M10x25.

Montage Anschlussbauteil

Das Anschlussbauteil wird in einem Abstand von

ca. 100 mm vom Ausleger montiert.

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

3-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... beidseitig montiert.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

U-Stiele und Brandschutzbügel.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Holm

der Kabelrinne hinausragende Anschlussbauteil

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und U-Hängestiel

Stiel- und Bügelmontage

Verschrauben der U-Stiele sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern.

Montage der Kabelrinne auf Ausleger

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

105


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und U-Hängestiel

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein-, zwei- oder

dreilagiger Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Montage verschraubter US 3-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Montage an schrägen Decken

Bohren der Dübellöcher für die variablen Kopfstücke

unter der schrägen Decke senkrecht zur Kopfstückachse.

Bohren der Dübellöcher für die

Gewindestange lotrecht zum Stiel.

Gewindestangen sichern

Montage der Gewindestangen an den zuvor lotrecht

zum Stiel montierten Dübeln.

106

BSS

Gewindestangenverlängerung

Montieren von Anschlussbauteilen unter jedem Rinnenholm

bei mehrlagiger Anordnung. Verbinden der

einzelnen Gewindestangen durch Montieren von

Verbindungsmuffen als Adapter.

Montage Kopfplatte KUS 5

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei Einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel.

Montage variables Kopfstück KU 5V

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel

und Sechskantschraube. Dabei Einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel. Mit der Kopfplatte können

schräge Decken bis 30° Neigung ausgeglichen

werden.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Montage Kopfplatte KU 3

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 3-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei das Distanzstück in den

U-Stiel einsetzen.

Montage verschraubter US 5-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Auslegermontage

Befestigen des Auslegers am U-Stiel mit Sechskantschraube.

Dabei das Distanzstück entsprechend in

das Profil des U-Stiels einlegen.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Deckenmontage U-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

US 3 K/20

Länge

200

6342 35 1

US 3 K/30 300

6342 35 3

US 3 K/40 400

6342 35 5

US 3 K/50 500

6342 35 7

US 3 K/60 600

6342 35 9

US 3 K/70 700

6342 36 2

US 3 K/80 800

6342 36 4

US 3 K/90 900

6342 36 6

US 3 K/100 1000

6342 36 8

US 3 K/110 1100

6342 37 0

US 3 K/120 1200

6342 37 2

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 1 1 1 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 2 2 2 2

Wand- und

Stielausleger

MWA 12/11

Länge

110

6424 71 6

MWA 12/21 210

6424 73 2

MWA 12/31 310

6424 74 0

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite Länge

SKS 610 100 3000 6056 10 5

SKS 620 200 3000 6056 20 2

SKS 630 300 3000 6056 29 6

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Kabelrinne 1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Längs- und

Winkelverbinder

RWVL 60 6067 11 5

Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und U-Hängestiel

2 4 6 4 6

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 1 2 3 2 3

SSLB 200 185

7070 21 3 1 2 3 2 3

SSLB 300 285

7070 21 7 1 2 3 2 3

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2 3 2 3

BEB/200 200

7083 20 3 1 2 3 2 3

BEB/300 300

7083 30 0 1 2 3 2 3

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 6 12 18 12 18

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2 3 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

107


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und U-Hängestiel

Normtragekonstruktion

Montagebild

108

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Gewindestange

1 Rinne Deckenmontage U-Hängestiel

2078/M10

Länge

1000

3141 20 9

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 2 3 2 3

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1 2 - 1

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

KS-E 7205 42 2

* * * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1 2 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1 1 2 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 5 6 8 9

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 3 4 4 5

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 1 1 2 2

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 1 1 1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 3 4 4 5

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 2 3 2 3

Mit anschraubbaren US 3 Kopfplatten

Kopfplatte KU 3

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 25

6348 87 4 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 25 6416 44 6 1 1 1 1 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Deckenmontage U-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit anschraubbaren US 3 Kopfplatten

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

U-Stiel US 3/30

Länge

300

6342 30 4 1 1 1 1 1

US 3/40 400

6342 30 6 1 1 1 1 1

US 3/50 500

6342 30 8 1 1 1 1 1

US 3/60 600

6342 31 0 1 1 1 1 1

US 3/70 700

6342 31 2 1 1 1 1 1

US 3/80 800

6342 31 4 1 1 1 1 1

US 3/90 900

6342 31 6 1 1 1 1 1

US 3/100 1000

6342 31 8 1 1 1 1 1

US 3/150 1500

6342 32 8 1 1 1 1 1

US 3/200 2000

6342 33 8 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 1 1 1 1 1

Mit anschraubbaren US 5 Kopfplatten

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und U-Hängestiel

Kopfplatte KUS 5 6348 90 4 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

Kopfplatte, variabel KU 5 V

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 47.

6348 92 0 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 47 6416 50 4 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

U-Stiel US 5/30

Länge

300

6340 90 3 1 1 1 1 1

US 5/40 400

6340 91 1 1 1 1 1 1

US 5/50 500

6340 93 8 1 1 1 1 1

US 5/60 600

6340 94 6 1 1 1 1 1

US 5/70 700

6340 95 0 1 1 1 1 1

US 5/80 800

6340 95 4 1 1 1 1 1

US 5/90 900

6340 95 8 1 1 1 1 1

US 5/100 1000

6340 96 2 1 1 1 1 1

US 5/150 1500

6340 96 6 1 1 1 1 1

US 5/200 2000

6340 97 0 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

109


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Deckenmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Gesamtbreite: max. 500 mm

Die Verlegeart mit 2 Kabelrinnen am U-Hängestiel erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Durch die gemeinsame Verlegung von zwei Kabelrinnen mit einer Holmhöhe von 60 mm pro Ausleger verdoppelt

sich die verlegbare Kabelmenge. Die maximal zulässige Kabelbelegung pro Kabelrinne von 10 kg/m bleibt aber

unverändert.

Ebenfalls unverändert ist die frei wählbare Positionierung der Stoßstelle zwischen den einzelnen Auflagepunkten.

Auch die Ausbildung der Stoßstelle mit verschraubten Verbindern im Rinnenholm und verschraubter

Stoßstellenleiste auf dem Rinnenboden bleibt trotz der Doppelanordnung der Kabelrinnen bestehen.

Systemkomponenten

U-Hängestiele, anschraubbare Kopfplatten, Kabelrinne, Längsverbinder, Ausleger, Bolzenanker,

Brandschutzbügel, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

1-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US3-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... einseitig montiert.

110

BSS

Anwendungsbereich Decke, einseitig

1-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US5-Hängestiel, Ausleger

Typ AW30/.... einseitig montiert.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

2-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US3-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... einseitig montiert.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Anwendungsbereich Decke, einseitig

2-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US5-Hängestiel, Ausleger

Typ AW30/.... einseitig montiert.

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

2-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US3- oder US5-Hängestiel,

Ausleger Typ MWA12/.... oder Typ AW30/...

beidseitig montiert.

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Hängestiele und Brandschutzbügel mit Schnurschlag.

Auslegermontage am US 3-Hängestiel

Befestigung der Ausleger am U-Stiel mit Flachrundschraube

M10x25.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

3-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US3-Hängestiel, Ausleger

Typ MWA12/.... einseitig montiert.

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

3-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US3- oder US5-Hängestiel,

Ausleger Typ MWA12/.... oder Typ AW30/...

beidseitig montiert.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

U-Stiele und Brandschutzbügel.

Auslegermontage US 5-Hängestiel

Befestigung der Ausleger an beiden Schenkeln des

U-Stiels mit Sechskantschraube und Distanzstück.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

Anwendungsbereich Decke, einseitig

3-lagige Normtragekonstruktion aus

SKS-Kabelrinnen mit US5-Hängestiel, Ausleger

Typ AW30/... einseitig montiert.

Stiel- und Bügelmontage

Verschrauben der U-Stiele sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

111


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

Montage der Kabelrinnen

Befestigen der Kabelrinnen auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Holm

der Kabelrinne hinausragende Anschlussbauteil

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Montage Kopfplatte KU 3

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 3-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei das Distanzstück in den

U-Stiel einsetzen.

112

BSS

Montage der Kabelrinnen

Befestigen der Kabelrinnen auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein-, zwei- oder

dreilagiger Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Montage verschraubter US 3-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Montage Anschlussbauteil

Das Anschlussbauteil wird in einem Abstand von

ca. 100 mm vom Ausleger montiert.

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Gewindestangenverlängerung

Montieren von Anschlussbauteilen unter jedem Rinnenholm

bei mehrlagiger Anordnung. Verbinden der

einzelnen Gewindestangen durch Montieren von

Verbindungsmuffen als Adapter.

Montage Kopfplatte KUS 5

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei Einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montage verschraubter US 5-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Auslegermontage

Befestigen des Auslegers am U-Stiel mit Sechskantschraube.

Dabei das Distanzstück entsprechend in

das Profil des U-Stiels einlegen.

Montage an schrägen Decken

Bohren der Dübellöcher für die variablen Kopfstücke

unter der schrägen Decke senkrecht zur Kopfstückachse.

Bohren der Dübellöcher für die

Gewindestange lotrecht zum Stiel.

Gewindestangen sichern

Montage der Gewindestangen an den zuvor lotrecht

zum Stiel montierten Dübeln.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

Montage variables Kopfstück KU 5V

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel

und Sechskantschraube. Dabei Einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel. Mit der Kopfplatte können

schräge Decken bis 30° Neigung ausgeglichen

werden.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

113


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

Normtragekonstruktion

Montagebild

114

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

2 Rinnen Deckenmontage U-Hängestiel

US 3 K/20

Länge

200

6342 35 1

US 3 K/30 300

6342 35 3

US 3 K/40 400

6342 35 5

US 3 K/50 500

6342 35 7

US 3 K/60 600

6342 35 9

US 3 K/70 700

6342 36 2

US 3 K/80 800

6342 36 4

US 3 K/90 900

6342 36 6

US 3 K/100 1000

6342 36 8

US 3 K/110 1100

6342 37 0

US 3 K/120 1200

6342 37 2

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 1 1 1 1 1

Wand- und

Stielausleger

MWA 12/21

Länge

210

6424 73 2

MWA 12/31 310

6424 74 0

MWA 12/41 410

6424 75 9

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Länge

US 5 K/20 200

6341 52 7

US 5 K/30 300

6341 53 5

US 5 K/40 400

6341 54 3

US 5 K/50 500

6341 55 1

US 5 K/60 600

6341 57 8

US 5 K/70 700

6341 58 6

US 5 K/80 800

6341 59 4

US 5 K/90 900

6341 60 8

US 5 K/100 1000

6341 61 6

US 5 K/110 1100

6341 62 4

US 5 K/120 1200

6341 63 2

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

U-Hängestiel 1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Wand- und

Stielausleger

AW 30/21

Breite

210

6419 72 0

AW 30/31 310

6419 74 7

AW 30/41 410

6419 76 3

AW 30/51 510

6419 79 8

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 2 3 1 2

Sechskantschraube SKS 10 x 90

Gewinde

M10 x 90 6418 25 2 1 2 3 1 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 2 2 2 2

Breite Länge

Kabelrinne SKS 610 100 3000 6056 10 5 2 4 6 4 6

SKS 620 200 3000 6056 20 2 2 4 6 4 6

SKS 630 300 3000 6056 29 6 2 4 6 4 6

Längs- und

Winkelverbinder

RWVL 60 6067 11 5

Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

4 8 12 8 12

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

2 Rinnen Deckenmontage U-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Breite

Stoßstellenleiste

SSLB 100 85

7070 20 5 2 4 6 4 6

SSLB 200 185

7070 21 3 2 4 6 4 6

SSLB 300 285

7070 21 7 2 4 6 4 6

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 2 4 6 4 6

BEB/200 200

7083 20 3 2 4 6 4 6

BEB/300 300

7083 30 0 2 4 6 4 6

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 12 24 36 24 36

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2 3 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2 - 2 3

2078/M12 1000

3141 30 6 - - 3 - -

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1 - - 1

12005/M12 6410 11 1 - - 2 - -

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

KS-E 7205 42 2

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

* * * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1 2 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1 1 2 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 5 - 8 9

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 6 - -

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 3 - 4 5

966 M12

3402 12 6 - - 4 - -

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 1 - 2 2

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - - 1 - -

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

115


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

Normtragekonstruktion

Montagebild

116

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Innengewindedübel

2 Rinnen Deckenmontage U-Hängestiel

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 1 - 1 1

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - - 1 - -

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1 - 1 1

FZED 14 x 40 3492 69 9 - - 1 - -

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 3 - 4 5

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 4 - -

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 2 - 2 3

966 M12

3402 12 6 - - 3 - -

Mit anschraubbaren US 3 Kopfplatten

Kopfplatte KU 3

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 25

6348 87 4 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 25 6416 44 6 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

U-Stiel US 3/30

Länge

300

6342 30 4 1 1 1 1 1

US 3/40 400

6342 30 6 1 1 1 1 1

US 3/50 500

6342 30 8 1 1 1 1 1

US 3/60 600

6342 31 0 1 1 1 1 1

US 3/70 700

6342 31 2 1 1 1 1 1

US 3/80 800

6342 31 4 1 1 1 1 1

US 3/90 900

6342 31 6 1 1 1 1 1

US 3/100 1000

6342 31 8 1 1 1 1 1

US 3/150 1500

6342 32 8 1 1 1 1 1

US 3/200 2000

6342 33 8 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 1 1 1 1 1

Mit anschraubbaren US 5 Kopfplatten

Kopfplatte KUS 5 6348 90 4 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

2 Rinnen Deckenmontage U-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit anschraubbaren US 5 Kopfplatten

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und U-Hängestiel

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Kopfplatte, variabel KU 5 V

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 47.

6348 92 0 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 47 6416 50 4 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

U-Stiel US 5/30

Länge

300

6340 90 3 1 1 1 1 1

US 5/40 400

6340 91 1 1 1 1 1 1

US 5/50 500

6340 93 8 1 1 1 1 1

US 5/60 600

6340 94 6 1 1 1 1 1

US 5/70 700

6340 95 0 1 1 1 1 1

US 5/80 800

6340 95 4 1 1 1 1 1

US 5/90 900

6340 95 8 1 1 1 1 1

US 5/100 1000

6340 96 2 1 1 1 1 1

US 5/150 1500

6340 96 6 1 1 1 1 1

US 5/200 2000

6340 97 0 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

117


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 oder 2 Kabelrinnen und US 3 Querprofil

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Deckenmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 1 Lage bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Gesamtbreite: max. 400 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit einer einzelnen oder auch mit zwei Kabelrinnen auf einem US 3 Querprofil erfüllt

die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die beidseitige Gewindestangenabhängung von der Decke sowie die Bauhöhe des Querprofils von nur 30 mm

erfordern nur einen relativ geringen Platzbedarf.

Die Position der Stoßstellen der einzelnen Kabelrinnen mit Holmhöhe 60 mm sind zwischen den Querprofilen frei

wählbar. Die Verbindungsstelle der Rinnen ist mit Verbindern in den Holmen und einer Stoßstellenleiste auf dem

Rinnenboden verschraubt.

Systemkomponenten

US 3-Stiel, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Decke

1-lagige Normtragekonstruktion aus einer

SKS-Kabelrinne mit beidseitiger Gewindestangenabhängung

und Querprofil Typ US 3/....

118

BSS

Anwendungsbereich Decke

1-lagige Normtragekonstruktion aus zwei

SKS-Kabelrinnen mit beidseitiger Gewindestangenabhängung

und Querprofil Typ US 3/....

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Gewindestangen mit Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Dübel setzen

Montieren der Einschlaganker zur Befestigung der

Gewindestangen.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 oder 2 Kabelrinnen und US 3 Querprofil

Montage der Kabelrinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Querprofil mit

Flachrundschrauben und zusätzlichen großen

Unterlegscheiben.

Montage Gewindestangen und Querprofil

Einschrauben der Gewindestangen mit den Querprofilen

in die Einschlaganker.

Montage von 2 Kabelrinnen

Befestigen der zwei Kabelrinnen auf dem Querprofil

mit Flachrundschrauben und zusätzlichen großen

Unterlegscheiben.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

119


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 oder 2 Kabelrinnen und US 3 Querprofil

Normtragekonstruktion

Montagebild

120

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Stiel

1 oder 2 Rinnen Deckenmontage US 3 Querprofil

US 3/20

Länge

200

6342 30 2

US 3/30 300

6342 30 4

US 3/40 400

6342 30 6

US 3/50 500

6342 30 8

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1

1 1

1 1

1 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 2 2

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 2 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 2

Breite Länge

Kabelrinne SKS 610 100 3000 6056 10 5 1 2

SKS 620 200 3000 6056 20 2 1 2

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1 2

Längs- und

Winkelverbinder

RWVL 60 6067 11 5

Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

2 4

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 1 2

SSLB 200 185

7070 21 3 1 2

SSLB 300 285

7070 21 7 1 2

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2

BEB/200 200

7083 20 3 1 2

BEB/300 300

7083 30 0 1 2

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x20 6406 20 3 6 12

Unterlegscheibe 967 3402 20 7 2 4

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 2 2

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 oder 2 Rinnen Deckenmontage US 3 Querprofil

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Universalbohrer

FZUB 12 x 40 3492 36 2

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1

Kennzeichnungsschild

Verlegeart mit 1 oder 2 Kabelrinnen und US 3 Querprofil

KS-E 7205 42 2

* *

* Anzahl nach Bedarf

121


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit TP Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die Gewindestangensicherung durch die Auslegerspitze ermöglicht eine symmetrische Anordnung vom Ausleger

und der senkrecht zur Decke geführten Gewindestange.

Die Enden der 60 mm hohen Kabelrinne werden im Rinnenholm mit Verbindern und auf dem Rinnenboden mit

einer Stoßstellenleiste verschraubt. Die Position der Stoßstelle kann frei zwischen den Wandauslegern gewählt

werden.

Systemkomponenten

TP Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Brandschutzbügel,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinne und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

122

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Anwendungsbereich Wand

3-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Brandschutzbügel mit

Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Ausleger jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Gewindestangenverlängerung

Verbinden der einzelnen Gewindestangen durch

Montieren von Verbindungsmuffen als Adapter.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Brandschutzbügel.

Montage der Kabelrinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger mit Distanzstück sowie

der Brandschutzbügel an den Bolzenankern. Bei

Montage an Wänden aus Mauerwerk Durchstecken

der Schraubanker durch die Bauteile und Einschrauben

in das Bohrloch.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch die über den Holm

der Kabelrinne hinausragende Auslegerspitze

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein-, zwei- oder

dreilagiger Trassenführung am unteren Ausleger mit

Mutter und Kontermutter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

123


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

124

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

TP-Stiel/-Ausleger

1 Rinne Wandmontage Gewindestange senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

TPSA/195

Länge

195

6364 15 2 1 2 3

TPSA/295 295

6364 26 8 1 2 3

TPSA/395 395

6364 27 6 1 2 3

Schutzkappe TPS-KS 6364 62 4 1 2 3

Distanzstück DS 4 6416 55 1 1 2 3

Breite Länge

Kabelrinne SKS 610 100 3000 6056 10 5 1 2 3

SKS 620 200 3000 6056 20 2 1 2 3

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1 2 3

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 2 4 6

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 1 2 3

SSLB 200 185

7070 21 3 1 2 3

SSLB 300 285

7070 21 7 1 2 3

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2 3

BEB/200 200

7083 20 3 1 2 3

BEB/300 300

7083 30 0 1 2 3

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 6 12 18

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2 3

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1 2

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

KS-E 7205 42 2 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Wandmontage Gewindestange senkrecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 5 6

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 3 4

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 1 1

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 3 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 2 3

Bolzenanker FAZ 10/30

Klemmbereich

30

3498 58 1 1 2 3

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 100

Abmessung

10 x 100 3498 15 8 1 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

125


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit MWA 12 Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Mit der Gewindestangensicherung senkrecht zur Decke ist eine den Zertifikaten entsprechende Wandmontage

problemlos möglich.

Die Lage der Stoßstellenverbindung, bestehend aus den Kabelrinnen mit Holmhöhe 60 mm sowie den

verschraubten Verbindern und der Stoßstellenleiste, darf frei zwischen den Auslegern gewählt werden.

Systemkomponenten

MWA 12 Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Brandschutzbügel,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinne und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

126

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Anwendungsbereich Wand

3-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Brandschutzbügel mit

Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Holm

der Kabelrinne hinausragende Anschlussbauteil

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein-, zwei- oder

dreilagiger Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Brandschutzbügel.

Montage der Kabelrinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Gewindestangenverlängerung

Verbinden der einzelnen Gewindestangen durch

Montieren von Verbindungsmuffen als Adapter.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern. Bei Montage an Wänden

aus Mauerwerk Durchstecken der Schraubanker

durch die Bauteile und Einschrauben in das

Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Montieren des Anschlussbauteils unter der Kabelrinne

mit Flachrundschrauben in einem Abstand von

maximal 100 mm neben dem Ausleger.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

127


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

128

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

1 Rinne Wandmontage Gewindestange senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MWA 12/11

Länge

110

6424 71 6 1 2 3

MWA 12/21 210

6424 73 2 1 2 3

MWA 12/31 310

6424 74 0 1 2 3

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite Länge

100 3000

SKS 620 200 3000 6056 20 2 1 2 3

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1 2 3

Kabelrinne SKS 610 6056 10 5 1 2 3

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 2 4 6

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 1 2 3

SSLB 200 185

7070 21 3 1 2 3

SSLB 300 285

7070 21 7 1 2 3

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2 3

BEB/200 200

7083 20 3 1 2 3

BEB/300 300

7083 30 0 1 2 3

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 6 12 18

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2 3

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1 2

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

KS-E 7205 42 2 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Wandmontage Gewindestange senkrecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 5 6

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 3 4

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 1 1

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 3 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 2 3

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 2 3

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

129


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 2 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit TP Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die Gewindestangensicherung schräg zur Wand ermöglicht eine Montageausführung losgelöst von der

Deckenkonstruktion.

Unabhängig von der Lage zwischen den Auslegern ist die Stoßstelle durch Verschrauben der Enden der 60 mm

hohen Kabelrinne mit Verbindern und einer Stoßstellenleiste auszuführen.

Systemkomponenten

TP Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Anschlussbauteil schräg,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinne und Gewindestangensicherung

schräg zur Wand.

130

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

schräg zur Wand.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Anschlussbauteile mit

Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Montage Gewindestange

Gewindestange durch die beiden Anschlussbauteile

stecken und anschließend beide Enden mit jeweils

zwei Kontermuttern befestigen.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Anschlussbauteile.

Montage der Kabelrinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei 2-lagiger Trassenführung

am unteren Ausleger mit Mutter und Kontermutter.

Ausleger- und Anschlussbauteilmontage

Verschrauben der Ausleger mit Distanzstück sowie

der Anschlussbauteile an den Bolzenankern. Bei

Montage an Wänden aus Mauerwerk Durchstecken

der Schraubanker durch die Bauteile und Einschrauben

in das Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil schräg

Montieren des zweiten Anschlussbauteils schräg

auf der Auslegerspitze mit Sechskantschraube.

Kontern der Schraube mit einer Sechskantmutter

bei 1-lagiger Montage der Kabelrinnen.

Gewindestangenverlängerung senkrecht

Befestigen der unteren senkrechten Gewindestange

mit einer Verbindungsmuffe als Adapter an der

Befestigungsschraube des Anschlussbauteils.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

131


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

132

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

TP-Stiel/-Ausleger

1 Rinne Wandmontage Gewindestange schräg

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

TPSA/195

Länge

195

6364 15 2 1 2

TPSA/295 295

6364 26 8 1 2

TPSA/395 395

6364 27 6 1 2

Schutzkappe TPS-KS 6364 62 4 1 2

Distanzstück DS 4 6416 55 1 1 2

Breite Länge

Kabelrinne SKS 610 100 3000 6056 10 5 1 2

SKS 620 200 3000 6056 20 2 1 2

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1 2

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 2 4

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 1 2

SSLB 200 185

7070 21 3 1 2

SSLB 300 285

7070 21 7 1 2

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2

BEB/200 200

7083 20 3 1 2

BEB/300 300

7083 30 0 1 2

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 6 12

Anschlussbauteil

schräg

ABS 6365 02 7 2 2

Sechskantschraube SKS 10 x 40

Gewinde

M10 x 40 3160 75 0 1 1

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 5 6

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Wandmontage Gewindestange schräg

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand aus Beton

Unterlegscheibe

Wand aus Mauerwerk

Kennzeichnungsschild

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

966

Gewinde

M10

3402 09 6 3 4

KS-E 7205 42 2 * *

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1

FAZ 10/30 30

3498 58 1 1 2

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1 1

MMS 10 x 100 10 x 100 3498 15 8 1 2

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

133


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 2 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit MWA 12 Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Unabhängig vom Abstand zur Decke oder dem Deckenaufbau wird die Gewindestangensicherung schräg zur

Wand montiert.

Die Lage der Stoßstelle ist frei wählbar zwischen den Auslegern. Zur Stoßstellenverbindung der Kabelrinnen sind

zwei Verbinder in den Rinnenholmen und eine Stoßstellenleiste auf dem Rinnenboden zu verschrauben.

Systemkomponenten

MWA 12 Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Anschlußbauteil schräg,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinne und Gewindestangensicherung

schräg zur Wand.

134

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

schräg zur Wand.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Anschlussbauteile mit

Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Montage Anschlussbauteil schräg

Montieren des zweiten Anschlussbauteils schräg

auf dem Anschlussbauteil mit Sechskantschraube.

Kontern der Schraube mit einer Sechskantmutter

bei 1-lagiger Montage der Kabelrinnen.

Gewindestangenverlängerung senkrecht

Befestigen der unteren senkrechten Gewindestange

mit einer Verbindungsmuffe als Adapter an der

Befestigungsschraube des Anschlussbauteils.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Anschlussbauteile.

Montage der Kabelrinnen

Befestigen der Kabelrinnen auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Montage Gewindestange

Gewindestange durch die beiden Anschlussbauteile

stecken und anschließend beide Enden mit jeweils

zwei Kontermuttern befestigen.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Ausleger- und Anschlußbauteilmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Anschlussbauteile

an den Bolzenankern. Bei Montage an

Wänden aus Mauerwerk durchstecken der

Schraubanker durch die Bauteile und einschrauben

in das Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Montieren des Anschlussbauteils unter der Kabelrinne

mit Flachrundschrauben in einem Abstand von

maximal 100 mm neben dem Ausleger.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei 2-lagiger Trassenführung

am Anschlussbauteil mit Mutter und Kontermutter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

135


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

136

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

1 Rinne Wandmontage Gewindestange schräg

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MWA 12/11

Länge

110

6424 71 6 1 2

MWA 12/21 210

6424 73 2 1 2

MWA 12/31 310

6424 74 0 1 2

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite Länge

100 3000

SKS 620 200 3000 6056 20 2 1 2

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1 2

Kabelrinne SKS 610 6056 10 5 1 2

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 2 4

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 1 2

SSLB 200 185

7070 21 3 1 2

SSLB 300 285

7070 21 7 1 2

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2

BEB/200 200

7083 20 3 1 2

BEB/300 300

7083 30 0 1 2

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 6 12

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2

Anschlussbauteil

schräg

ABS 6365 02 7 2 2

Sechskantschraube SKS 10 x 40

Gewinde

M10 x 40 3160 75 0 1 1

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 5 6

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Wandmontage Gewindestange schräg

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand aus Beton

Unterlegscheibe

Wand aus Mauerwerk

Kennzeichnungsschild

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

966

Gewinde

M10

3402 09 6 3 4

KS-E 7205 42 2 * *

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 3

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und MWA 12 Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

137


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Gesamtbreite: max. 500 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit 2 Kabelrinnen auf MWA oder AW Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen

der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die installierbare Kabelmenge pro Ausleger verdoppelt sich durch die Montage von zwei Kabelrinnen mit

Holmhöhe 60 mm gemeinsam auf einem Ausleger. Pro Rinne ist eine Kabelbelegung von maximal 10 kg/m

zulässig. Die Gewindestangensicherung erfolgt bei dieser Verlegeart senkrecht zur Decke.

Die Lage der Stoßstelle ist frei wählbar, wobei die Enden der Kabelrinnen mit Verbindern in den Rinnenholmen

und einer Stoßstellenleiste auf dem Rinnenboden verschraubt wird.

Systemkomponenten

MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Brandschutzbügel,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinne und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

138

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Anwendungsbereich Wand

3-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Brandschutzbügel mit

Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Holm

der Kabelrinne hinausragende Anschlussbauteil

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein-, zwei- oder

dreilagiger Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Dübel setzen

Zur Befestigung der Ausleger und Brandschutzbügel

werden die Bolzenanker montiert.

Montage der Kabelrinnen

Befestigen der Kabelrinnen auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Gewindestangenverlängerung

Verbinden der einzelnen Gewindestangen durch

Montieren von Verbindungsmuffen als Adapter.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern. Bei Montage an Wänden

aus Mauerwerk Durchstecken der Schraubanker

durch die Bauteile und Einschrauben in das

Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Montieren des Anschlussbauteils unter der vorderen

Kabelrinne mit Flachrundschrauben in einem

Abstand von maximal 100 mm neben dem

Ausleger.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

139


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

140

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

Wand- und

Stielausleger

2 Rinnen Wandmontage Gewindestange senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MWA 12/11

Länge

110

6424 71 6 1 2 3

MWA 12/21 210

6424 73 2 1 2 3

MWA 12/31 310

6424 74 0 1 2 3

MWA 12/41 410

6424 75 9 1 2 3

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite

AW 30/21 210

6419 72 0 1 2 3

AW 30/31 310

6419 74 7 1 2 3

AW 30/41 410

6419 76 3 1 2 3

AW 30/51 510

6419 79 8 1 2 3

Breite Länge

Kabelrinne SKS 610 100 3000 6056 10 5 2 4 6

SKS 620 200 3000 6056 20 2 2 4 6

SKS 630 300 3000 6056 29 6 2 4 6

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 4 8 12

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 2 4 6

SSLB 200 185

7070 21 3 2 4 6

SSLB 300 285

7070 21 7 2 4 6

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 2 4 6

BEB/200 200

7083 20 3 2 4 6

BEB/300 300

7083 30 0 2 4 6

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 12 24 36

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2 -

2078/M12 1000

3141 30 6 - - 3

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1 -

12005/M12 6410 11 1 - - 2

Kennzeichnungsschild

KS-E 7205 42 2 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

2 Rinnen Wandmontage Gewindestange senkrecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 5 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 6

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 3 -

966 M12

3402 12 6 - - 4

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 1 -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - - 1

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 1 -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - - 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1 -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 3 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 2 -

966 M12

3402 12 6 - - 3

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 2 3

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

141


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 2 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Gesamtbreite: max. 500 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit 2 Kabelrinnen auf MWA oder AW Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen

der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Völlig getrennt von der Decke wird die Gewindestangensicherung schräg zur Wand ausgeführt. Mit einer

maximalen Kabelbelegung von 10 kg/m pro Kabelrinne bei gleichzeitiger Montage von zwei Rinnen pro Ausleger

darf somit die doppelte Kabelmenge in Kabelrinnen installiert werden.

Unabhängig vom Abstand zu den Auslegern ist die Lage der Stoßstelle frei wählbar. Die Stoßstelle muss dabei

mit verschraubten Verbindern und einer verschraubten Stoßstellenleiste ausgeführt sein.

Systemkomponenten

MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Anschlussbauteil

schräg, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

schräg zur Wand.

142

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

schräg zur Wand.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Anschlussbauteile mit

Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Montage Anschlussbauteil schräg

Montieren des zweiten Anschlussbauteils schräg

auf dem Anschlussbauteil mit Sechskantschraube.

Kontern der Schraube mit einer Sechskantmutter

bei 1-lagiger Montage der Kabelrinnen.

Gewindestangenverlängerung senkrecht

Befestigen der unteren senkrechten Gewindestange

mit einer Verbindungsmuffe als Adapter an der

Befestigungsschraube des Anschlussbauteils.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Anschlussbauteile.

Montage der Kabelrinnen

Befestigen der Kabelrinnen auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Montage Gewindestange

Gewindestange durch die beiden Anschlussbauteile

stecken und anschließend beide Enden mit jeweils

zwei Kontermuttern befestigen.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Anschlussbauteile

an den Bolzenankern. Bei Montage an

Wänden aus Mauerwerk durchstecken der

Schraubanker durch die Bauteile und einschrauben

in das Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Montieren des Anschlussbauteils unter der Kabelrinne

mit Flachrundschrauben in einem Abstand von

maximal 100 mm neben dem Ausleger.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei 2-lagiger Trassenführung

am Anschlussbauteil mit Mutter und Kontermutter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

143


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

144

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

Wand- und

Stielausleger

2 Rinnen Wandmontage Gewindestange schräg

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MWA 12/21

Länge

210

6424 73 2 1 2

MWA 12/31 310

6424 74 0 1 2

MWA 12/41 410

6424 75 9 1 2

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite

AW 30/21 210

6419 72 0 1 2

AW 30/31 310

6419 74 7 1 2

AW 30/41 410

6419 76 3 1 2

AW 30/51 510

6419 79 8 1 2

Breite Länge

Kabelrinne SKS 610 100 3000 6056 10 5 2 4

SKS 620 200 3000 6056 20 2 2 4

SKS 630 300 3000 6056 29 6 2 4

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 4 8

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellenleiste SSLB 100 85

7070 20 5 2 4

SSLB 200 185

7070 21 3 2 4

SSLB 300 285

7070 21 7 2 4

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 2 4

BEB/200 200

7083 20 3 2 4

BEB/300 300

7083 30 0 2 4

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 12 24

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2

Anschlussbauteil

schräg

ABS 6365 02 7 2 2

Sechskantschraube SKS 10 x 40

Gewinde

M10 x 40 3160 75 0 1 -

SKS 12 x 40 M12 x 40

Länge

3163 11 3 - 1

Gewindestange 2078/M10 1000

3141 20 9 1 -

2078/M12 1000

3141 30 6 - 2

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

2 Rinnen Wandmontage Gewindestange schräg

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Verbindungsmuffe

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 2 Kabelrinnen und MWA 12 und AW 30 Wand- und Stielausleger

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

12005/M12 6410 11 1 - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 5 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 6

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 3 -

966 M12

3402 12 6 - 4

Kennzeichnungsschild

KS-E 7205 42 2 * *

* Anzahl nach Bedarf

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 3

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

145


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

Kabelspezifische

Tragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Deckenmontage

Stützweite: max. 1,5 m

Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg

Lagenanzahl: max. 3 Lagen

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300, 400, 500 mm

Die kabelspezifische Verlegeart mit Kabelrinnen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Mit dieser Sonderverlegeart werden die maximalen Werte der

Normtragekonstruktion mit Kabelrinnen überschritten.

Die notwendige Gewindestangensicherung des Verlegesystems wird durch direkt neben den Auslegern

montierten Anschlußbauteilen realisiert.

Verwendet wird eine Kabelrinne mit einer Holmhöhe von 60 mm und einer Materialstärke von 2,0 mm. Die

Stoßstellenverbindung erfolgt durch verschraubte Außenverbinder und durch eine Stoßstellenleiste auf dem

Rinnenboden mit zusätzlich untergeschraubter Stoßstellenverstärkung. Die Lage der Stoßstellen ist frei wählbar

zwischen den Auslegern.

Systemkomponenten

U-Hängestiele, anschraubbare Kopfplatten, Ausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste,

Stoßstellenverstärkung, Brandschutzbügel, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

1-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

EKS-Kabelrinne mit U-Hängestiel, Ausleger einseitig

montiert.

146

BSS

Anwendungsbereich Decke, einseitig

2-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

EKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger einseitig

montiert.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

3-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

EKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger einseitig

montiert. Die 3. Lage (untere Kabelrinne) muss

mit einer separaten Gewindestange gesichert

werden.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

2-lagige kabelspezifische Tagekonstruktion aus

EKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger beidseitig

montiert.

Dübel setzen

Zur Befestigung der Stiele und Brandschutzbügel

werden die Bolzenanker montiert.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Außenverbinder über der Stoßstelle

der Rinnenenden mit Flachrundschrauben. Zusätzlich

verschrauben der Stoßstellenleiste auf dem Rinnenboden

zusammen mit der Stoßstellenverstärkung

unter der Rinne.

Montage der Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Holm

der Kabelrinne hinausragende Anschlussbauteil

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

3-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

EKS-Kabelrinnen mit U-Hängestiel, Ausleger beidseitig

montiert.

Stiel- und Bügelmontage

Verschrauben der U-Stiele sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern.

Montage der Kabelrinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Hängestiele und Brandschutzbügel mit Schnurschlag.

Auslegermontage

Befestigung der Ausleger an beiden Schenkeln des

U-Stiels mit Sechskantschraube und Distanzstück.

Montage Anschlussbauteil

Montieren des Anschlussbauteils unter der Kabelrinne

mit Flachrundschrauben in einem Abstand von

maximal 100 mm neben dem Ausleger.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

147


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Montage verschraubter US 5-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Montage an schrägen Decken

Bei der Montage an schrägen Decken mit variablen

Kopfstücken ist darauf zu achten, dass die Dübel für

die Kopfstücke senkrecht zur Kopfstückachse und

die Dübel für die Gewindestange lotrecht zum Stiel

gebohrt werden.

Auslegermontage

Die Befestigung des Auslegers Typ AW 30 am

U-Stiel wird mit einer Sechskantschraube Typ SKS

mit einem Distanzstück Typ DKS vorgenommen.

148

BSS

Gewindestangenverlängerung

Montieren von Anschlussbauteilen unter jedem Rinnenholm

bei mehrlagiger Anordnung. Verbinden der

einzelnen Gewindestangen durch Montieren von

Verbindungsmuffen als Adapter.

Montage Kopfplatte KU 7

Verschrauben der Kopfplatte mit dem U 7-Stiel mit

2 Sechskantschrauben.

Montage variables Kopfstück KU 5 V

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel.

Bei der Montage wird das Distanzstück DSK 47 und

die Sechskantschraube SKS 10x80 eingesetzt. Mit

der Kopfplatte können schräge Decken bis 30° Neigung

ausgeglichen werden.

Gewindestange sichern

Montage der Gewindestangen an den zuvor lotrecht

zum Stiel montierten Dübeln.

Montage Kopfplatte KUS 5

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel.

Montage verschraubter US 7-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Montage variables Kopfstück KU 7 VQP

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 7-Stiel.

Bei der Montage wird das Distanzstück DSK 45 und

die Sechskantschraube SKS 12x80 eingesetzt. Mit

der Kopfplatte können schräge Decken bis 30° Neigung

ausgeglichen werden.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Deckenmontage US 5 K Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

US 5 K/20

Länge

200

6341 52 7

US 5 K/30 300

6341 53 5

US 5 K/40 400

6341 54 3

US 5 K/50 500

6341 55 1

US 5 K/60 600

6341 57 8

US 5 K/70 700

6341 58 6

US 5 K/80 800

6341 59 4

US 5 K/90 900

6341 60 8

US 5 K/100 1000

6341 61 6

US 5 K/110 1100

6341 62 4

US 5 K/120 1200

6341 63 2

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 2 2 2 2

Wand- und

Stielausleger

AW 30/11

Breite

110

6419 70 4

AW 30/21 210

6419 72 0

AW 30/31 310

6419 74 7

AW 30/41 410

6419 76 3

AW 30/51 510

6419 79 8

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 2 3 1 2

Sechskantschraube SKS 10 x 90

Gewinde

M10 x 90 6418 25 2 1 2 3 1 2

Breite Länge

Kabelrinne EKS 610 100 3000 6056 14 8 1 2 3 2 3

EKS 620 200 3000 6056 22 9 1 2 3 2 3

EKS 630 300 3000 6056 32 6 1 2 3 2 3

EKS 640 400 3000 6056 42 3 1 2 3 2 3

EKS 650 500 3000 6056 52 0 1 2 3 2 3

Verbinder AVR60

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6069 20 7 2 4 6 4 6

Stoßstellenleiste SSL/E90/10 100

7070 51 9 1 2 3 2 3

SSL/E90/20 200

7070 53 5 1 2 3 2 3

SSL/E90/30 300

7070 55 1 1 2 3 2 3

SSL/E90/40 400

7070 58 6 1 2 3 2 3

SSL/E90/50

Inklusive anteiliger

500

7070 60 8 1 2 3 2 3

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellen- SSL/SV100 74

7070 80 6 1 2 3 2 3

verstärkung SSL/SV200 174

7070 81 0 1 2 3 2 3

SSL/SV300 274

7070 81 4 1 2 3 2 3

SSL/SV400 374

7070 81 8 1 2 3 2 3

SSL/SV500 474

Breite

7070 82 2 1 2 3 2 3

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2 3 2 3

BEB/200 200

7083 20 3 1 2 3 2 3

BEB/300 300

7083 30 0 1 2 3 2 3

BEB/400 400

7083 40 8 1 2 3 2 3

BEB/500 500

7083 50 5 1 2 3 2 3

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

149


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Montagebild

150

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Flachrundschraube

1 Rinne Deckenmontage US 5 K Hängestiel

FRS B 6x12 6406 12 2

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

2 4 6 4 6

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2 3 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 - - - -

2078/M12 1000

3141 30 6 - 2 3 2 3

Verbindungsmuffe 12005/M12 6410 11 1 - 1 2 - 1

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

KS-E 7205 42 2

* * * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1 2 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 1 1 2 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 5 9 8 9

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 3 5 4 5

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 - - - -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - 1 2 2 2

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 - - - -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - 1 1 1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 - - - -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - 1 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 3 4 4 5

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 2 3 2 3

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Deckenmontage US 5 K Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit anschraubbaren US 5 Kopfplatten

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Kopfplatte KUS 5 6348 90 4 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

Kopfplatte, variabel KU 5 V

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 47.

6348 92 0 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 47 6416 50 4 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

U-Stiel US 5/30

Länge

300

6340 90 3 1 1 1 1 1

US 5/40 400

6340 91 1 1 1 1 1 1

US 5/50 500

6340 93 8 1 1 1 1 1

US 5/60 600

6340 94 6 1 1 1 1 1

US 5/70 700

6340 95 0 1 1 1 1 1

US 5/80 800

6340 95 4 1 1 1 1 1

US 5/90 900

6340 95 8 1 1 1 1 1

US 5/100 1000

6340 96 2 1 1 1 1 1

US 5/150 1500

6340 96 6 1 1 1 1 1

US 5/200 2000

6340 97 0 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

151


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Montagebild

152

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

1 Rinne Deckenmontage US 7 K Hängestiel

US 7 K/130

Länge

1300

6339 21 2

US 7 K/140 1400

6339 22 0

US 7 K/150 1500

6339 23 9

US 7 K/160 1600

6339 24 7

US 7 K/170 1700

6339 25 5

US 7 K/180 1800

6339 26 3

US 7 K/190 1900

6339 27 1

US 7 K/200 2000

6339 29 8

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 7 KS 6338 49 6 1 1 1 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 2 2 2 2

Wand- und

Stielausleger

AW 30/11

Breite

110

6419 70 4

AW 30/21 210

6419 72 0

AW 30/31 310

6419 74 7

AW 30/41 410

6419 76 3

AW 30/51 510

6419 79 8

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Distanzstück DSK 61 6416 51 9 1 2 3 1 2

Sechskantschraube SKS 12 x 110

Gewinde

M12 x 110 6418 31 7 1 2 3 1 2

Breite Länge

Kabelrinne EKS 610 100 3000 6056 14 8 1 2 3 2 3

EKS 620 200 3000 6056 22 9 1 2 3 2 3

EKS 630 300 3000 6056 32 6 1 2 3 2 3

EKS 640 400 3000 6056 42 3 1 2 3 2 3

EKS 650 500 3000 6056 52 0 1 2 3 2 3

Verbinder AVR60

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6069 20 7 2 4 6 4 6

Stoßstellenleiste SSL/E90/10 100

7070 51 9 1 2 3 2 3

SSL/E90/20 200

7070 53 5 1 2 3 2 3

SSL/E90/30 300

7070 55 1 1 2 3 2 3

SSL/E90/40 400

7070 58 6 1 2 3 2 3

SSL/E90/50

Inklusive anteiliger

500

7070 60 8 1 2 3 2 3

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

Stoßstellen- SSL/SV100 74

7070 80 6 1 2 3 2 3

verstärkung SSL/SV200 174

7070 81 0 1 2 3 2 3

SSL/SV300 274

7070 81 4 1 2 3 2 3

SSL/SV400 374

7070 81 8 1 2 3 2 3

SSL/SV500 474

Breite

7070 82 2 1 2 3 2 3

Bodenendblech BEB/100 100

7083 10 6 1 2 3 2 3

BEB/200 200

7083 20 3 1 2 3 2 3

BEB/300 300

7083 30 0 1 2 3 2 3

BEB/400 400

7083 40 8 1 2 3 2 3

BEB/500 500

7083 50 5 1 2 3 2 3

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 6 12 18 12 18

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Deckenmontage US 7 K Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Anschlussbauteil

ABR 6364 94 2

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 2 3 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 - - - -

2078/M12 1000

3141 30 6 - 2 3 2 3

Verbindungsmuffe 12005/M12 6410 11 1 - 1 2 - 1

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

KS-E 7205 42 2

* * * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1 2 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 1 1 2 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 5 9 8 9

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 3 5 4 5

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 - - - -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - 1 2 2 2

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 - - - -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - 1 1 1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 - - - -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - 1 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 3 4 4 5

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 2 3 2 3

Mit anschraubbaren US 7 Kopfplatten

Kopfplatte, leichte

Ausführung

KU 7 6349 10 2

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

1 1 1 1 1

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

153


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und US Hängestiel

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Montagebild

154

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit anschraubbaren US 7 Kopfplatten

1 Rinne Deckenmontage US 7 K Hängestiel

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Sechskantschraube SKS 12 x 100

Gewinde

M12 x 100 6418 29 5 1 1 1 1 1

Kopfplatte, variabel KU 7 VQP 6349 15 3 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 12 x 80

Gewinde

M12 x 80 6418 28 7 2 2 2 2 2

U-Stiel US 7/30 6340 03 2 1 1 1 1 1

US 7/40 6340 05 9 1 1 1 1 1

US 7/50 6340 07 5 1 1 1 1 1

US 7/60 6340 09 1 1 1 1 1 1

US 7/70 6340 11 3 1 1 1 1 1

US 7/80 6340 14 8 1 1 1 1 1

US 7/90 6340 16 4 1 1 1 1 1

US 7/100 6340 18 0 1 1 1 1 1

US 7/110 6340 19 9 1 1 1 1 1

US 7/120 6340 20 2 1 1 1 1 1

US 7/130 6340 21 0 1 1 1 1 1

US 7/140 6340 22 9 1 1 1 1 1

US 7/150 6340 23 7 1 1 1 1 1

US 7/160 6340 24 5 1 1 1 1 1

US 7/170 6340 25 3 1 1 1 1 1

US 7/180 6340 26 1 1 1 1 1 1

US 7/190 6340 28 8 1 1 1 1 1

US 7/200 6340 29 6 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 7 KS 6338 49 6 1 1 1 1 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

BSS

155


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und AW 30 Wand- und Stielausleger

Kabelspezifische

Tragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,5 m

Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg

Lagenanzahl: max. 2 Lagen

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300, 400, 500 mm

Die kabelspezifische Verlegeart mit Kabelrinnen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Die maximalen Montagewerte der Normtragekonstruktion mit

Kabelrinnen werden durch diese Sonderverlegeart deutlich überschritten.

Über direkt neben den Auslegern verschraubte Anschlussbauteile wird die Gewindestangensicherung des

Verlegesystems zur Decke ausgeführt. Die verwendeten Kabelrinnen haben eine Materialstärke von 2 mm und

eine Holmhöhe von 60 mm. Frei positionierbar zwischen den einzelnen Auslegern ist die Stoßstelle. Ausgeführt

wird die Stoßstellenverbindung mit verschraubten Außenverbindern sowie einer Stoßstellenleiste auf dem

Rinnenboden. Dies wird zusammen mit einer zusätzlichen Stoßstellenverstärkung unter der Rinne verschraubt.

Systemkomponenten

AW 30 Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Stoßstellenverstärkung,

Brandschutzbügel, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion als

Wandmontage mit EKS-Kabelrinne und Gewinde

stangensicherung senkrecht zur Decke.

156

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion als

Wandmontage mit EKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Brandschutzbügel mit

Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Außenverbinder über der Stoßstelle

der Rinnenenden mit Flachrundschrauben. Zusätzlich

verschrauben der Stoßstellenleiste auf dem Rinnenboden

zusammen mit der Stoßstellenverstärkung

unter der Rinne.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Holm

der Kabelrinne hinausragende Anschlussbauteil

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Untere Gewindestangenmontage

Sichern der Gewindestange am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Brandschutzbügel.

Montage der Kabelrinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und AW 30 Wand- und Stielausleger

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Gewindestangenverlängerung

Verbinden der einzelnen Gewindestangen durch

Montieren von Verbindungsmuffen als Adapter.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern. Bei Montage an Wänden

aus Mauerwerk Durchstecken der Schraubanker

durch die Bauteile und Einschrauben in das

Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Montieren des Anschlussbauteils unter der Kabelrinne

mit Flachrundschrauben in einem Abstand von

maximal 100 mm neben dem Ausleger.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis-Nr.

und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

157


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und AW 30 Wand- und Stielausleger

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Montagebild

158

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

1 Rinne Wandmontage Gewindestange senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

AW 30/11

Breite

110

6419 70 4 1 2

AW 30/21 210

6419 72 0 1 2

AW 30/31 310

6419 74 7 1 2

AW 30/41 410

6419 76 3 1 2

AW 30/51 510

6419 79 8 1 2

Breite Länge

100 3000

EKS 620 200 3000 6056 22 9 1 2

EKS 630 300 3000 6056 32 6 1 2

EKS 640 400 3000 6056 42 3 1 2

EKS 650 500 3000 6056 52 0 1 2

Kabelrinne EKS 610 6056 14 8 1 2

Verbinder

AVR60

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6069 20 7 2 4

Stoßstellenleiste SSL/E90/10 100

7070 51 9 1 2

SSL/E90/20 200

7070 53 5 1 2

SSL/E90/30 300

7070 55 1 1 2

SSL/E90/40 400

7070 58 6 1 2

SSL/E90/50

Inklusive anteiliger

500

7070 60 8 1 2

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Stoßstellenverstärkung

SSL/SV100

Breite

74

7070 80 6 1 2

SSL/SV200 174

7070 81 0 1 2

SSL/SV300 274

7070 81 4 1 2

SSL/SV400 374

7070 81 8 1 2

SSL/SV500 474

Breite

100

7070 82 2 1 2

BEB/200 200

7083 20 3 1 1

BEB/300 300

7083 30 0 1 1

BEB/400 400

7083 40 8 1 1

BEB/500 500

7083 50 5 1 1

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Bodenendblech BEB/100 7083 10 6 1 2

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 2 4

Anschlussbauteil ABR 6364 94 2 1 2

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 -

2078/M12 1000

3141 30 6 - 2

Verbindungsmuffe 12005/M12 6410 11 1 - 1

Kennzeichnungsschild

KS-E 7205 42 2 * *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

1 Rinne Wandmontage Gewindestange senkrecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 5

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 -

966 M12

3402 12 6 - 3

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - 1

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 3

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 -

966 M12

3402 12 6 - 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 2

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und AW 30 Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1 2

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

159


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und AW 55 Wandausleger

Kabelspezifische

Tragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,5 m

Kabelgewicht pro Lage: max. 10 kg

Kabelrinnenbreite: 200 mm

Die kabelspezifische Verlegeart mit Kabelrinnen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Der maximale Stützabstand bei dieser Verlegeart ist größer als der

zulässige Wert der Normtragekonstruktion mit Kabelrinnen.

Eine zusätzliche Gewindestangensicherung ist nicht erforderlich. Die Stoßstelle der Kabelrinnen mit 60 mm

Holmhöhe und 2 mm Materialstärke ist in der Lage frei wählbar. Die Verbindung der Rinnenenden erfolgt mit

verschraubten Verbindern in den Rinnenholmen und einer verschraubten Stoßstellenleiste auf dem Rinnenboden.

Systemkomponenten

AW 55 Wandausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand einlagig

1-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion als

Wandmontage mit EKS-Kabelrinne, ohne zusätzliche

Gewindestangensicherung.

160

BSS

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger mit Schnurschlag.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger.

Montage der Kabelrinne

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und AW 55 Wandausleger

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Auslegermontage

Verschrauben der Ausleger an den Bolzenankern.

Bei Montage an Wänden aus Mauerwerk durchstecken

der Schraubanker durch die Ausleger und einschrauben

in das Bohrloch.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

161


Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und AW 55 Wandausleger

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Montagebild

162

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand aus Beton

Wand- und

Stielausleger

1 Rinne Wandmontage ohne Gewindestange

AW 55/21

Breite

210

6418 55 4 1

Breite Länge

Kabelrinne EKS 620 200 3000 6056 22 9 1

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 2

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Stoßstellenleiste

Bodenendblech

Wand aus Mauerwerk

Breite

SSL/E90/20 200

7070 53 5 1

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

BEB/200 200

7083 20 3 1

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 2

Kennzeichnungsschild

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

KS-E 7205 42 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

BSS

163


OBO Kabelleiter-Systeme sind als Normtragekonstruktion und als kabelspezifische Tragekonstruktion nach DIN 4102

Teil 12 für die Elektroinstallation mit Funktionserhalt geprüft. Sie haben die Zulassung für die Brandschutzklassen

E 30 und E 90. Zum Einsatz kommen Kabelleitern aus verzinktem Stahl mit einer Holmhöhe von 60 mm.

OBO Kabelleiter-Systeme können an Wand und Decke installiert werden. Praxisgerechtes Systemzubehör

erleichtert die Montage beispielsweise auch in Deckenschrägen.

164 BSS

Funktionserhalt

Kabelleiter-Systeme

Übersicht mit

allen Verlegevarianten ab Seite 166

Systemübersicht ab Seite 168

Normtragekonstruktionen

Deckenmontage ab Seite 170

Normtragekonstruktionen

Wandmontage ab Seite 180

Kabelspezifische

Tragekonstruktionen

Deckenmontage ab Seite 188

Kabelspezifische

Tragekonstruktionen

Wandmontage ab Seite 198

BSS

165


Kabelleiter-Systeme

Übersicht mit allen Verlegevarianten

166 BSS

Normverlegearten

Verlegeart Kabelleiter

mit U-Hängestiel

Ein- bis dreilagige Normtragekonstruktionen

mit Kabelleitern und U-Hängestiel, Ausleger

ein- oder beidseitig montiert.

Verlegeart Kabelleiter

mit US 3 Querprofil

Einlagige Normtragekonstruktion mit

Kabelleiter und beidseitiger Gewindestangenabhängung

mit Querprofil.

Verlegeart Kabelleiter

mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Ein- bis dreilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit Kabelleitern und

Gewindestangensicherung senkrecht zur

Decke.

Verlegeart Kabelleiter

mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Ein- oder zweilagige Normtragekonstruktionen

als Wandmontage mit

Kabelleitern und Gewindestangensicherung

schräg zur Wand.

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 200, 300, 400 mm

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: 1 Lage bei

Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 200, 300, 400 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 200, 300, 400 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,2 m

> Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: max. 2 Lagen

bei Stützweite 1,2 m

> Kabelrinnenbreite: 200, 300, 400 mm


Kabelspezifische Verlegearten

Verlegeart Kabelleiter

mit U-Hängestiel

Ein- bis dreilagige kabelspezifische

Tragekonstruktion mit Kabelleitern und

U-Hängestiel, Ausleger ein- oder beidseitig

montiert.

Verlegeart Kabelleiter

mit AW 30 Wand- und Stielausleger

Ein- oder zweilagige kabelspezifische

Tragekonstruktion als Wandmontage

mit Kabelleitern und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Verlegeart Kabelleiter

mit AW 55 Wandausleger

Einlagige kabelspezifische Tragekonstruktion

als Wandmontage mit

Kabelleitern, ohne zusätzliche

Gewindestangensicherung.

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,5 m

> Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: max. 3 Lagen

> Kabelrinnenbreite: 200, 300, 400,

500 mm

Kurzinfo

> Deckenmontage

> Stützweite: max. 1,5 m

> Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg/m

> Lagenanzahl: max. 2 Lagen

> Kabelrinnenbreite: 200, 300, 400,

500 mm

Kurzinfo

> Wandmontage

> Stützweite: max. 1,5 m

> Kabelgewicht pro Lage: max. 10 kg/m

> Kabelrinnenbreite: 200 mm

BSS 167


Kabelleiter-Systeme

Systemübersicht

168 BSS

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart Kabelleiter

mit U-Hängestiel

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart Kabelleiter

mit AW 55 Wandausleger

S.202

S.188

Normtragekonstruktion

Verlegeart Kabelleiter

mit US 3 Querprofil

Normtragekonstruktion

Verlegeart Kabelleiter

mit MWA 12 Wand- und

Stielausleger

S.176

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart Kabelleiter

mit AW 30 Wand- und Stielausleger

S.180

S.198

BSS

169


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 K-Hängestiel

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-1-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelleiterbreite: 200, 300, 400 mm

Die Verlegeart Kabelleiter mit US 3-Hängestiel erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Verwendet wird eine Kabelleiter mit einer Holmhöhe von 60 mm und einer Materialstärke von 1,5 mm. Der

Sprossenabstand beträgt 150 mm. Zusätzliche Sprossenauflagebleche sind daher nicht notwendig.

Die Lage der Stoßstelle ist frei wählbar zwischen den einzelnen Auflagepunkten. Der Verbinder wird über den

Leiterholm gesteckt und in diesem verschraubt.

Systemkomponenten

US 3-Hängestiel, US 7-Hängestiel, MWA 12 Ausleger, AW 30 Ausleger, Distanzstück, Sechskantschraube,

Bolzenanker, Kabelleiter, Verbinder, Klemmstück, Anschlussbauteil, Gewindestange, Vebindungsmuffe,

Brandschutzbügel, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

1-lagige Normtragekonstruktion aus L60VS/F

Kabelleiter mit U-Hängestiel und Ausleger

Typ MWA12/..., einseitig montiert.

170

BSS

Anwendungsbereich Decke, einseitig

2-lagige Normtragekonstruktion aus L60VS/F

Kabelleitern mit U-Hängestiel und Ausleger

Typ MWA12/..., einseitig montiert.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

3-lagige Normtragekonstruktion aus L60VS/F

Kabelleitern mit U-Hängestiel und Ausleger

Typ MWA12/..., einseitig montiert..

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

2-lagige Normtragekonstruktion aus L60VS/F

Kabelleitern mit U-Hängestiel und Ausleger

Typ MWA12/..., beidseitig montiert.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

U-Stiele und Brandschutzbügel.

Längsverbindermontage

Montieren der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

zur Verbindung der Kabelleitern untereinander.

Montage der Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Leiterholm

hinausragende Anschlussbauteil stecken

und anschließend von der Seite in den Brandschutzbügel

einhängen.

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

3-lagige Normtragekonstruktion aus L60VS/F

Kabelleitern mit U-Hängestiel und Ausleger

Typ MWA12/..., beidseitig montiert.

Stiel- und Bügelmontage

Verschrauben der U-Stiele sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern.

Montage der Leiter

Befestigung der Kabelleiter auf dem Ausleger mit

Klemmstücken.

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 K-Hängestiel

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Hängestiele und Brandschutzbügel mit Schnurschlag.

Auslegermontage

Befestigung der Ausleger am U-Stiel mit Flachrundschraube

M10 x 25.

Montage Anschlussbauteil

Aufstecken des Anschlussbauteils in einem Abstand

von maximal 100 mm neben dem Ausleger auf den

Untergurt des Leiterholmes.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

171


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 K-Hängestiel

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein-, zwei- oder

dreilagiger Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Montage verschraubter US 3-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten Bolzenankern.

Die Bolzenanker können auch in Durchsteckmontage

verwendet werden.

Montage an schrägen Decken

Bohren der Dübellöcher für die variablen Kopfstücke

unter der schrägen Decke senkrecht zur Kopfstückachse.

Bohren der Dübellöcher für die Gewindestange

lotrecht zum Stiel.

Gewindestange sichern

Montage der Gewindestangen an den zuvor lotrecht

zum Stiel montierten Dübeln.

172

BSS

Gewindestangenverlängerung

Montieren von Anschlussbauteilen an jedem Kabelleiterholm

bei mehrlagiger Anordnung. Verbinden

der einzelnen Gewindestangen durch Montieren von

Verbindungsmuffen als Adapter.

Montage Kopfplatte KUS 5

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei Einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel.

Montage variables Kopfstück KU 5 V

Verschrauben der Kopfplatte mit dem U-Stiel und

Sechskantschraube. Dabei Einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel. Mit der Kopfplatte können

schräge Decken bis 30° Neigung ausgeglichen

werden.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Montage Kopfplatte KU 3

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 3-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei das Distanzstück in den

U-Stiel einsetzen.

Montage verschraubter US 5-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Auslegermontage

Befestigen des Auslegers am U-Stiel mit Sechskantschraube.

Dabei das entsprechende Distanzstück

in das U-Profil des U-Stiels einlegen.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Deckenmontage US 3 K-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

US 3 K/20

Länge

200

6342 35 1

US 3 K/30 300

6342 35 3

US 3 K/40 400

6342 35 5

US 3 K/50 500

6342 35 7

US 3 K/60 600

6342 35 9

US 3 K/70 700

6342 36 2

US 3 K/80 800

6342 36 4

US 3 K/90 900

6342 36 6

US 3 K/100 1000

6342 36 8

US 3 K/110 1100

6342 37 0

US 3 K/120 1200

6342 37 2

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 1 1 1 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 2 2 2 2

Wand- und

Stielausleger

MWA 12/21

Länge

210

6424 73 2

MWA 12/31 310

6424 74 0

MWA 12/41 410

6424 75 9

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite Länge

L 620 VS/F 200 6000 6207 86 3

L 630 VS/F 300 6000 6207 87 1

L 640 VS/F 400 6000 6207 89 8

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 K-Hängestiel

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Kabelleiter 1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Schutzkappe SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2 4 6 4 6

Verbinder AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2 4 6 4 6

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

Klemmstück LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6221 07 6 2 4 6 4 6

Abgangsblech LAB/20 200

6220 43 6 1 2 3 2 3

LAB/30 300

6220 44 4 1 2 3 2 3

LAB/40 400

6220 45 2 1 2 3 2 3

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Auflageblech LALB/20

Breite

200

6221 85 8 1 2 3 2 3

LALB/30 300

6221 86 6 1 2 3 2 3

LALB/40 400

6221 87 4 1 2 3 2 3

Anschlussbauteil ABL 6221 46 7 1 2 3 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2 - 2 3

2078/M12 1000

3141 30 6 - - 3 - -

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

173


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 K-Hängestiel

Normtragekonstruktion

Montagebild

174

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Verbindungsmuffe

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Deckenmontage US 3 K-Hängestiel

12005/M10 6410 10 3

12005/M12 6410 11 1

KS-E 7205 42 2

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

- 1 - - 1

- - 2 - -

* * * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1 2 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 5 - 8 9

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 6 - -

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 3 - 4 5

966 M12

3402 12 6 - - 4 - -

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 1 - 1 1

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - - 1 - -

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 1 - 1 1

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - - 1 - -

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1 - 1 1

FZED 14 x 40 3492 69 9 - - 1 - -

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 3 - 4 5

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 4 - -

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 2 - 2 3

966 M12

3402 12 6 - - 3 - -

Mit anschraubbaren US 3 Kopfplatten

Kopfplatte KU 3

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 25

6348 87 4 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 25 6416 44 6 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Deckenmontage US 3 K-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit anschraubbaren US 3 Kopfplatten

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

U-Stiel US 3/30

Länge

300

6342 30 4 1 1 1 1 1

US 3/40 400

6342 30 6 1 1 1 1 1

US 3/50 500

6342 30 8 1 1 1 1 1

US 3/60 600

6342 31 0 1 1 1 1 1

US 3/70 700

6342 31 2 1 1 1 1 1

US 3/80 800

6342 31 4 1 1 1 1 1

US 3/90 900

6342 31 6 1 1 1 1 1

US 3/100 1000

6342 31 8 1 1 1 1 1

US 3/150 1500

6342 32 8 1 1 1 1 1

US 3/200 2000

6342 33 8 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 1 1 1 1 1

Mit anschraubbaren US 5 Kopfplatten

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 K-Hängestiel

Kopfplatte KUS 5 6348 90 4 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

Kopfplatte, variabel KU 5 V

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 47.

6348 92 0 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 47 6416 50 4 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

U-Stiel US 5/30

Länge

300

6340 90 3 1 1 1 1 1

US 5/40 400

6340 91 1 1 1 1 1 1

US 5/50 500

6340 93 8 1 1 1 1 1

US 5/60 600

6340 94 6 1 1 1 1 1

US 5/70 700

6340 95 0 1 1 1 1 1

US 5/80 800

6340 95 4 1 1 1 1 1

US 5/90 900

6340 95 8 1 1 1 1 1

US 5/100 1000

6340 96 2 1 1 1 1 1

US 5/150 1500

6340 96 6 1 1 1 1 1

US 5/200 2000

6340 97 0 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

175


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 Querprofil

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-1-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

Lagenanzahl: 1 Lage bei Stützweite 1,2 m

Kabelleiterbreite: 200, 300, 400 mm

Die Verlegeart Kabelleiter mit US 3 Querprofil erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Der Sprossenabstand in der Kabelleiter mit der Holmhöhe von 60 mm beträgt 150 mm. Sprossenauflagebleche

als zusätzliche Auflagefläche sind somit nicht notwendig.

Die Stoßverbindung der Leiterholme erfolgt mit Außenverbindern, die mit den Holmen verschraubt werden. Die

Postion der Stoßstellen ist unabhängig von der Lage zwischen den Querprofilen.

Systemkomponenten

US 3-Stiel, Einschlaganker, Kabelleiter, Verbinder, Klemmstück, Gewindestange, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Decke einlagig

1-lagige Normtragekonstruktion aus einer L60VS/F

Kabelleiter mit beidseitiger Gewindestangenabhängung

und Querprofil Typ US 3/....

176

BSS

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Gewindestangen mit Schnurschlag.

Längsverbindermontage

Montieren der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

zur Verbindung der Kabelleitern untereinander.

Dübel setzen

Montieren der Einschlaganker zur Befestigung der

Gewindestangen.

Montage Leiter auf Querprofil

Befestigen der Kabelleiter auf dem Querprofil mit

Klemmstücken und zusätzlichen großen Unterlegscheiben.

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 Querprofil

Querprofil montieren

Einschrauben der Gewindestangen mit den Querprofilen

in die Einschlagankeranker.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelrinne.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

177


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 Querprofil

Normtragekonstruktion

Montagebild

178

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Stiel

US 3/30

Länge

300

6342 30 4

US 3/40 400

6342 30 6

US 3/50 500

6342 30 8

Schutzkappe US 3 KS 6338 45 7 2

Deckenmontage US 3 Querprofil

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2

Breite Länge

Kabelleiter L 620 VS/F 200 6000 6207 86 3 1

L 630 VS/F 300 6000 6207 87 1 1

L 640 VS/F 400 6000 6207 89 8 1

Schutzkappe SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2

Verbinder AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

Abgangsblech LAB/20

Breite

200

6220 43 6 1

LAB/30 300

6220 44 4 1

LAB/40 400

6220 45 2 1

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Auflageblech LALB/20

Breite

200

6221 85 8 1

LALB/30 300

6221 86 6 1

LALB/40 400

6221 87 4 1

Klemmstück LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

6221 07 6 2

Unterlegscheibe 967 3402 20 7 2

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 2

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

1

1

1

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Deckenmontage US 3 Querprofil

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Universalbohrer

FZUB 12 x 40 3492 36 2

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1

Kennzeichnungsschild

KS-E 7205 42 2

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit US 3 Querprofil

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

1

*

* Anzahl nach Bedarf

179


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-1-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelleiterbreite: 200, 300, 400 mm

Die Verlegeart Kabelleiter mit MWA Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Mit der senkrechten Gewindestangensicherung zur Decke ist die Wandmontage problemlos möglich. Zusätzliche

Sprossenauflagebleche sind nicht erforderlich, da der Sprossenabstand der Kabelleiter 150 mm beträgt.

Die Lage der Stoßstellenverbindung, bestehend aus den auf den 60 mm hohen Leiterholmen verschraubten

Außenverbindern, darf zwischen den Auslegern frei gewählt werden.

Systemkomponenten

MWA Ausleger, Bolzenanker, Kabelleiter, Verbinder, Klemmstück, Anschlussbauteil, Gewindestange,

Vebindungsmuffe, Brandschutzbügel, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion aus L 60 VS/F

Kabelleiter mit MWA Wand- und Stielausleger

Typ MWA12/... als Wandmontage. Die Gewindestangensicherung

erfolgt senkrecht zur Decke.

180

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion aus L 60 VS/F

Kabelleitern mit MWA Wand- und Stielausleger

Typ MWA12/... als Wandmontage. Die Gewindestangensicherung

erfolgt senkrecht zur Decke.

Anwendungsbereich Wand

3-lagige Normtragekonstruktion aus L 60 VS/F

Kabelleitern mit MWA Wand- und Stielausleger

Typ MWA12/... als Wandmontage. Die Gewindestangensicherung

erfolgt senkrecht zur Decke.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Brandschutzbügel mit

Schnurschlag.

Längsverbindermontage

Montieren der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

zur Verbindung der Kabelleitern untereinander.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Holm

der Kabelleiter hinausragende Anschlussbauteil

stecken und anschließend von der Seite in den

Brandschutzbügel einhängen.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein-, zwei- oder

dreilagiger Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Brandschutzbügel.

Montage der Kabelleiter

Befestigung der Kabelleiter auf dem Ausleger mit

Klemmstücken.

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Gewindestangenverlängerung

Verbinden der einzelnen Gewindestangen durch

Montieren von Verbindungsmuffen als Adapter.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern. Bei Montage an Wänden

aus Mauerwerk durchstecken der Schraubanker

durch die Bauteile und einschrauben in das

Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Aufstecken des Anschlussbauteils in einem Abstand

von maximal 100 mm neben dem Ausleger auf den

Untergurt des Leiterholmes.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

181


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

182

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

Wandmontage Gewindestange senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MWA 12/21

Länge

210

6424 73 2 1 2 3

MWA 12/31 310

6424 74 0 1 2 3

MWA 12/41 410

6424 75 9 1 2 3

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite Länge

200 6000

L 630 VS/F 300 6000 6207 87 1 1 2 3

L 640 VS/F 400 6000 6207 89 8 1 2 3

Kabelleiter L 620 VS/F 6207 86 3 1 2 3

Schutzkappe

Verbinder

SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2 4 6

AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2 4 6

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

Klemmstück LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6221 07 6 2 4 6

Abgangsblech LAB/20 200

6220 43 6 1 2 3

LAB/30 300

6220 44 4 1 2 3

LAB/40 400

6220 45 2 1 2 3

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Auflageblech LALB/20

Breite

200

6221 85 8 1 2 3

LALB/30 300

6221 86 6 1 2 3

LALB/40 400

6221 87 4 1 2 3

Anschlussbauteil ABL 6221 46 7 1 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 2 -

2078/M12 1000

3141 30 6 - - 3

Verbindungsmuffe 12005/M10 6410 10 3 - 1 -

12005/M12 6410 11 1 - - 2

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

KS-E 7205 42 2 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Wandmontage Gewindestange senkrecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 5 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 6

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 3 -

966 M12

3402 12 6 - - 4

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 1 -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - - 1

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 1 -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - - 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 1 -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 3 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - - 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 2 -

966 M12

3402 12 6 - - 3

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 2 3

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

183


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-1-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Leiter: max. 20 kg/m

Lagenanzahl: max. 2 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelleiterbreite: 200, 300, 400 mm

Die Verlegeart Kabelleiter als Wandmontage erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die schräge Anordnung der Gewindestangensicherung ermöglicht eine Montage des Abhängesystems

unabhängig vom Deckenaufbau und dem Abstand zur Decke. Die Sprossen der Kabelleiter mit Holmhöhe 60 mm

sind in einem Abstand von 150 mm in den Leiterholmen montiert. Sprossenauflagebleche sind als Vergrößerung

der Auflagefläche für die Kabel daher nicht notwendig.

Die Lage der Stoßstelle ist zwischen den Auslegern frei zu positionieren. Der Außenverbinder wird über den

Leiterholm gesteckt und mit diesem verschraubt.

Systemkomponenten

MWA12 Ausleger, Bolzenanker, Kabelleiter, Verbinder, Klemmstück, Anschlussbauteil, Anschlussbauteil schräg,

Gewindestange, Vebindungsmuffe, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion aus L60VS/F

Kabelleiter mit Ausleger Typ MWA12/... als Wandmontage.

Die Gewindestangensicherung erfolgt

schräg zur Wand.

184

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion aus L60VS/F

Kabelleitern mit Ausleger Typ MWA12/... als

Wandmontage. Die Gewindestangensicherung

erfolgt schräg zur Wand.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Anschlussbauteile mit

Schnurschlag.

Längsverbindermontage

Montieren der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

zur Verbindung der Kabelleitern untereinander.

Montage Anschlussbauteil schräg

Montieren des zweiten Anschlussbauteils schräg

auf dem Anschlussbauteil mit Sechskantschraube.

Kontern der Schraube mit einer Sechskantmutter

bei 1-lagiger Montage der Kabelleitern.

Gewindestangenverlängerung senkrecht

Befestigen der unteren senkrechten Gewindestange

mit einer Verbindungsmuffe als Adapter an der

Befestigungsschraube des Anschlussbauteils.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Anschlussbauteile.

Montage der Leiter

Befestigung der Kabelleiter auf dem Ausleger mit

Klemmstücken.

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Montage Gewindestange

Gewindestange durch die beiden Anschlussbauteile

stecken und anschließend beide Enden mit jeweils

zwei Kontermuttern befestigen.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Anschlussbauteile

an den Bolzenankern. Bei Montage an

Wänden aus Mauerwerk durchstecken der

Schraubanker durch die Bauteile und einschrauben

in das Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Aufstecken des Anschlussbauteils in einem Abstand

von maximal 100 mm neben dem Ausleger auf den

Untergurt des Leiterholmes.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei 2-lagiger Trassenführung

am Anschlussbauteil mit Mutter und Kontermutter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

185


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion

Montagebild

186

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

Wandmontage Gewindestange schräg

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MWA 12/21

Länge

210

6424 73 2 1 2

MWA 12/31 310

6424 74 0 1 2

MWA 12/41 410

6424 75 9 1 2

Inklusive Flachrundschraube

M10 x 25 zur Befestigung an

U-Stielen.

Breite Länge

200 6000

L 630 VS/F 300 6000 6207 87 1 1 2

L 640 VS/F 400 6000 6207 89 8 1 2

Kabelleiter L 620 VS/F 6207 86 3 1 2

Schutzkappe

Verbinder

SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2 4

AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2 4

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

Klemmstück LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6221 07 6 2 4

Abgangsblech LAB/20 200

6220 43 6 1 2

LAB/30 300

6220 44 4 1 2

LAB/40 400

6220 45 2 1 2

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Auflageblech LALB/20

Breite

200

6221 85 8 1 2

LALB/30 300

6221 86 6 1 2

LALB/40 400

6221 87 4 1 2

Anschlussbauteil ABL 6221 46 7 1 2

Anschlussbauteil

schräg

ABS 6365 02 7 2 2

Sechskantschraube SKS 10 x 40

Gewinde

M10 x 40 3160 75 0 1 -

SKS 12 x 40 M12 x 40

Länge

3163 11 3 - 1

Gewindestange 2078/M10 1000

3141 20 9 1 -

2078/M12 1000

3141 30 6 - 2

Verbindungsmuffe 12005/M12 6410 11 1 - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 5 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 6

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 3 -

966 M12

3402 12 6 - 4

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Wandmontage Gewindestange schräg

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Kennzeichnungsschild

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

KS-E 7205 42 2 * *

* Anzahl nach Bedarf

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 3

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart Kabelleiter mit MWA 12 Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 2 3

Normtragekonstruktion

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

187


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Kabelspezifische

Tragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Stützweite: max. 1,5 m

Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg

Lagenanzahl: max. 3 Lagen

Kabelleiterbreite: 200, 300, 400, 500 mm

Die kabelspezifische Verlegeart mit Kabelleitern erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Mit dieser Sonderverlegeart werden die maximalen Werte der

Normtragekonstruktion mit Kabelleitern überschritten.

Die Sicherung der Ausleger durch eine zusätzliche Gewindestangenabhängung erfolgt mit direkt neben der

Auslegerspitze montierten Anschlussbauteilen.

Die verwendete Kabelleiter hat eine Holmhöhe von 60 mm und eine Materialstärke von 2,0 mm. Der

Sprossenabstand beträgt 150 mm.

Zwischen den Auslegern darf die Position der Stoßstelle frei gewählt werden. Der Außenverbinder wird über den

Holm der Kabelleiter gesteckt und mit vier Schrauben mit diesem verschraubt.

Systemkomponenten

US 5-Hängestiel, US 7-Hängestiel, AW 30 Ausleger, Distanzstück, Sechskantschraube, Bolzenanker, Kabelleiter,

Verbinder, Klemmstück, Anschlussbauteil, Gewindestange, Vebindungsmuffe, Brandschutzbügel,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

1-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

SL60VS/F-Kabelleiter mit U-Hängestiel, Ausleger

einseitig montiert.

188

BSS

Anwendungsbereich Decke, einseitig

2-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

SL60VS/F-Kabelleitern mit U-Hängestiel, Ausleger

einseitig montiert.

Anwendungsbereich Decke, einseitig

3-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aust

SL60VS/F-Kabelleitern mit U-Hängestiel, Ausleger

einseitig montiert. Die 3. Lage (untere Kabelrinne)

muss mit einer separaten Gewindestange gesichert

werden.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

2-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

SL60VS/F-Kabelleitern mit U-Hängestiel, Ausleger

beidseitig montiert.

Dübel setzen

Zur Befestigung der Stiele und Brandschutzbügel

werden die Bolzenanker montiert.

Längsverbindermontage

Montieren der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

zur Verbindung der Kabelleitern untereinander.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Leiterholm

hinausragende Anschlussbauteil stecken

und anschließend von der Seite in den Brandschutzbügel

einhängen.

Anwendungsbereich Decke, beidseitig

3-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion aus

SL60VS/F-Kabelleitern mit U-Hängestiel, Ausleger

beidseitig montiert.

U-Stiel- und Bügelmontage

Verschrauben der U-Stiele sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern.

Montage der Kabelleiter

Befestigung der Kabelleiter auf dem Ausleger mit

Klemmstücken.

Gewindestange sichern

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlussbauteil jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Hängestiele und Brandschutzbügel mit Schnurschlag.

Auslegermontage

Befestigung der Ausleger an beiden Schenkeln des

U-Stiels mit Sechskantschraube und Distanzstück.

Montage Anschlussbauteil

Das Anschlussbauteil wird in einem Abstand von

maximal 100 mm vom Ausleger an den Untergurt

des Leiterholmes geklemmt.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

189


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein- oder zweilagiger

Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Montage verschraubter US 5-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Montage an schrägen Decken

Bei der Montage an schrägen Decken mit variablen

Kopfstücken ist darauf zu achten, dass die Dübel für

die Kopfstücke senkrecht zur Kopfstückachse und

die Dübel für die Gewindestange lotrecht zum Stiel

gebohrt werden.

Auslegermontage

Die Befestigung des Auslegers Typ AW 30 am

U-Stiel wird mit einer Sechskantschraube Typ SKS

mit einem Distanzstück Typ DKS vorgenommen.

190

BSS

Gewindestangenverlängerung

Montieren von Anschlussbauteilen an jedem Kabelleiterholm

bei mehrlagiger Anordnung. Verbinden

der einzelnen Gewindestangen durch Montieren von

Verbindungsmuffen als Adapter.

Montage Kopfplatte KU 7

Verschrauben der Kopfplatte mit dem U 7-Stiel mit

2 Sechskantschrauben.

Montage variables Kopfstück KU 5 V

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel.

Bei der Montage wird das Distanzstück DSK 47 und

die Sechskantschraube SKS 10x80 eingesetzt. Mit

der Kopfplatte können schräge Decken bis 30° Neigung

ausgeglichen werden.

Gewindestange sichern

Montage der Gewindestangen an den zuvor lotrecht

zum Stiel montierten Dübeln.

Montage Kopfplatte KUS 5

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 5-Stiel mit

Sechskantschraube. Dabei einsetzen des Distanzstückes

in den U-Stiel.

Montage verschraubter US 7-Stiel

Befestigen der Kopfplatte an den montierten

Bolzenankern. Die Bolzenanker können auch in

Durchsteckmontage verwendet werden.

Montage variables Kopfstück KU 7 VQP

Verschrauben der Kopfplatte mit dem US 7-Stiel.

Bei der Montage wird das Distanzstück DSK 45 und

die Sechskantschraube SKS 12x80 eingesetzt. Mit

der Kopfplatte können schräge Decken bis 30° Neigung

ausgeglichen werden.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Hängestiel US 5 K

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

US 5 K/20

Länge

200

6341 52 7

US 5 K/30 300

6341 53 5

US 5 K/40 400

6341 54 3

US 5 K/50 500

6341 55 1

US 5 K/60 600

6341 57 8

US 5 K/70 700

6341 58 6

US 5 K/80 800

6341 59 4

US 5 K/90 900

6341 60 8

US 5 K/100 1000

6341 61 6

US 5 K/110 1100

6341 62 4

US 5 K/120 1200

6341 63 2

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 2 2 2 2

Wand- und

Stielausleger

AW 30/21

Breite

210

6419 72 0

AW 30/31 310

6419 74 7

AW 30/41 410

6419 76 3

AW 30/51 510

6419 79 8

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 2 3 1 2

Sechskantschraube SKS 10 x 90

Gewinde

M10 x 90 6418 25 2 1 2 3 1 2

Breite Länge

Kabelleiter SL 620 VS /F 200 6000 6207 92 8 1 2 3 2 3

SL 630 VS /F 300 6000 6207 93 2 1 2 3 2 3

SL 640 VS /F 400 6000 6207 93 6 1 2 3 2 3

SL 650 VS /F 500 6000 6207 94 0 1 2 3 2 3

Schutzkappe SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2 4 6 4 6

Verbinder AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2 4 6 4 6

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

Klemmstück LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6221 07 6 2 4 6 4 6

Abgangsblech LAB/20 200

6220 43 6 1 2 3 2 3

LAB/30 300

6220 44 4 1 2 3 2 3

LAB/40 400

6220 45 2 1 2 3 2 3

LAB/50 500

6220 46 0 1 2 3 2 3

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Breite

Auflageblech LALB/20 200

6221 85 8 1 2 3 2 3

LALB/30 300

6221 86 6 1 2 3 2 3

LALB/40 400

6221 87 4 1 2 3 2 3

LALB/50 500

6221 88 2 1 2 3 2 3

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Deckenabhängung

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

191


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Deckenabhängung

Montagebild

192

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Anschlussbauteil

ABL 6221 46 7

Hängestiel US 5 K

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 2 3 2 3

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 - - - -

2078/M12 1000

3141 30 6 - 2 3 2 3

Verbindungsmuffe 12005/M12 6410 11 1 - 1 1 - 1

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

KS-E 7205 42 2

* * * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1 2 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 1 1 2 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 5 9 8 9

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 3 5 4 5

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 - - - -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - 1 2 2 2

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 - - - -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - 1 1 1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 - - - -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - 1 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 3 5 4 5

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 2 3 2 3

Mit anschraubbaren US 5 Kopfplatten

Kopfplatte KUS 5 6348 90 4 1 1 1 1 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Hängestiel US 5 K

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit anschraubbaren US 5 Kopfplatten

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

Kopfplatte, variabel KU 5 V

Lieferumfang ohne Schrauben

Typ SKS 10 x 80 und Distanzstück

Typ DSK 47.

6348 92 0 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 47 6416 50 4 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 10 x 80

Gewinde

M10 x 80 6418 25 0 2 2 2 2 2

U-Stiel US 5/30

Länge

300

6340 90 3 1 1 1 1 1

US 5/40 400

6340 91 1 1 1 1 1 1

US 5/50 500

6340 93 8 1 1 1 1 1

US 5/60 600

6340 94 6 1 1 1 1 1

US 5/70 700

6340 95 0 1 1 1 1 1

US 5/80 800

6340 95 4 1 1 1 1 1

US 5/90 900

6340 95 8 1 1 1 1 1

US 5/100 1000

6340 96 2 1 1 1 1 1

US 5/150 1500

6340 96 6 1 1 1 1 1

US 5/200 2000

6340 97 0 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1 1 1 1 1

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Deckenabhängung

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

193


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Deckenabhängung

Montagebild

194

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

US 7 K/130

Länge

1300

6339 21 2

US 7 K/140 1400

6339 22 0

US 7 K/150 1500

6339 23 9

US 7 K/160 1600

6339 24 7

US 7 K/170 1700

6339 25 5

US 7 K/180 1800

6339 26 3

US 7 K/190 1900

6339 27 1

US 7 K/200 2000

6339 29 8

Hängestiel US 7 K

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

1 1 1 1 1

Schutzkappe US 7 KS 6338 49 6 1 1 1 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 2 2 2 2

Wand- und

Stielausleger

AW 30/21

Breite

210

6419 72 0

AW 30/31 310

6419 74 7

AW 30/41 410

6419 76 3

AW 30/51 510

6419 79 8

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

1 2 3 2 3

Distanzstück DSK 61 6416 51 9 1 2 3 1 2

Sechskantschraube SKS 12 x 110

Gewinde

M12 x 110 6418 31 7 1 2 3 1 2

Breite Länge

Kabelleiter SL 620 VS /F 200 6000 6207 92 8 1 2 3 2 3

SL 630 VS /F 300 6000 6207 93 2 1 2 3 2 3

SL 640 VS /F 400 6000 6207 93 6 1 2 3 2 3

SL 650 VS /F 500 6000 6207 94 0 1 2 3 2 3

Schutzkappe SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2 4 6 4 6

Verbinder AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2 4 6 4 6

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

Klemmstück LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6221 07 6 2 4 6 4 6

Abgangsblech LAB/20 200

6220 43 6 1 2 3 2 3

LAB/30 300

6220 44 4 1 2 3 2 3

LAB/40 400

6220 45 2 1 2 3 2 3

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Auflageblech LALB/20

Breite

200

6221 85 8 1 2 3 2 3

LALB/30 300

6221 86 6 1 2 3 2 3

LALB/40 400

6221 87 4 1 2 3 2 3

Anschlussbauteil ABL 6221 46 7 1 2 3 2 3

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Hängestiel US 7 K

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Gewindestange

2078/M10

Länge

1000

3141 20 9

2078/M12 1000

3141 30 6

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

1 - - - -

- 2 3 2 3

Verbindungsmuffe 12005/M12 6410 11 1 - 1 1 - 1

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

KS-E 7205 42 2

* * * * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1 1 2 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 - - - -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 1 1 2 2

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 5 9 8 9

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 3 5 4 5

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 - - - -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - 1 2 2 2

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 - - - -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - 1 1 1 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 - - - -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - 1 1 1 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 - - - -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 3 5 4 5

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 - - - -

966 M12

3402 12 6 - 2 3 2 3

Mit anschraubbaren US 7 Kopfplatten

Kopfplatte, leichte

Ausführung

KU 7 6349 10 2

1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 12 x 100

Gewinde

M12 x 100 6418 29 5 1 1 1 1 1

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Deckenabhängung

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

195


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter US Hängestiel

Deckenabhängung

Montagebild

196

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit anschraubbaren US 7 Kopfplatten

Hängestiel US 7 K

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Kopfplatte, variabel KU 7 VQP 6349 15 3 1 1 1 1 1

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1 1 1 1 1

Sechskantschraube SKS 12 x 80

Gewinde

M12 x 80 6418 28 7 2 2 2 2 2

U-Stiel US 7/30 6340 03 2 1 1 1 1 1

US 7/40 6340 05 9 1 1 1 1 1

US 7/50 6340 07 5 1 1 1 1 1

US 7/60 6340 09 1 1 1 1 1 1

US 7/70 6340 11 3 1 1 1 1 1

US 7/80 6340 14 8 1 1 1 1 1

US 7/90 6340 16 4 1 1 1 1 1

US 7/100 6340 18 0 1 1 1 1 1

US 7/110 6340 19 9 1 1 1 1 1

US 7/120 6340 20 2 1 1 1 1 1

US 7/130 6340 21 0 1 1 1 1 1

US 7/140 6340 22 9 1 1 1 1 1

US 7/150 6340 23 7 1 1 1 1 1

US 7/160 6340 24 5 1 1 1 1 1

US 7/170 6340 25 3 1 1 1 1 1

US 7/180 6340 26 1 1 1 1 1 1

US 7/190 6340 28 8 1 1 1 1 1

US 7/200 6340 29 6 1 1 1 1 1

Schutzkappe US 7 KS 6338 49 6 1 1 1 1 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

BSS

197


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit AW 30 Wand- und Stielausleger

Kabelspezifische

Tragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Stützweite: max. 1,5 m

Kabelgewicht pro Lage: max. 20 kg

Lagenanzahl: max. 2 Lagen

Kabelleiterbreite: 200, 300, 400, 500 mm

Die kabelspezifische Verlegeart mit Kabelleitern erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Mit dieser Sonderverlegeart werden die maximalen Werte der

Normtragekonstruktion mit Kabelleitern überschritten.

Die erforderliche zusätzliche Sicherung der Ausleger erfolgt durch eine Montage von Gewindestangen an

Anschlussbauteilen, die direkt neben den Auslegern an den Leiterholmen befestigt sind.

Die Kabelleiter mit einem Sprossenabstand von 150 mm und einer Holmhöhe von 60 mm hat eine Materialstärke

von 2,0 mm.

Unabhängig von der Lage der Stoßstelle zu den Auslegern darf diese mit verschraubten Außenverbindern

ausgeführt werden.

Systemkomponenten

AW 30 Ausleger, Bolzenanker, Kabelleiter, Verbinder, Klemmstück, Anschlussbauteil, Gewindestange,

Vebindungsmuffe, Brandschutzbügel, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion als

Wandmontage mit L60VS/F-Kabelleiter mit Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

198

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion als

Wandmontage mit L60VS/F-Kabelleiter mit Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger und Brandschutzbügel mit

Schnurschlag.

Längsverbindermontage

Montieren der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

zur Verbindung der Kabelleitern untereinander.

Montage Gewindestange

Gewindestange von oben durch das über den Leiterholm

hinausragende Anschlussbauteil stecken

und anschließend von der Seite in den Brandschutzbügel

einhängen.

Gewindestangenverlängerung

Montieren von Anschlussbauteilen an jedem Kabelleiterholm

bei mehrlagiger Anordnung. Verbinden

der einzelnen Gewindestangen durch Montieren von

Verbindungsmuffen als Adapter.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Brandschutzbügel.

Montage der Kabelleiter

Befestigung der Kabelleiter auf dem Ausleger mit

Klemmstücken.

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit AW 30 Wand- und Stielausleger

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern. Bei Montage an Wänden

aus Mauerwerk durchstecken der Schraubanker

durch die Bauteile und einschrauben in das

Bohrloch.

Montage Anschlussbauteil

Das Anschlussbauteil wird in einem Abstand von

maximal 100 mm vom Ausleger an den Untergurt

des Leiterholmes geklemmt.

Untere Gewindestangenbefestigung

Sichern der Gewindestange bei ein- oder zweilagiger

Trassenführung am unteren Anschlussbauteil

mit Mutter und Kontermutter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

199


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit AW 30 Wand- und Stielausleger

Wandmontage

Montagebild

200

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

Gewindestange senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

AW 30/21

Breite

210

6419 72 0 1 2

AW 30/31 310

6419 74 7 1 2

AW 30/41 410

6419 76 3 1 2

AW 30/51 510

6419 79 8 1 2

Breite Länge

Kabelleiter SL 620 VS /F 200 6000 6207 92 8 1 2

SL 630 VS /F 300 6000 6207 93 2 1 2

SL 640 VS /F 400 6000 6207 93 6 1 2

SL 650 VS /F 500 6000 6207 94 0 1 2

Schutzkappe

Verbinder

SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2 4

AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2 4

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

Klemmstück LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6221 07 6 2 4

Abgangsblech LAB/20 200

6220 43 6 1 2

LAB/30 300

6220 44 4 1 2

LAB/40 400

6220 45 2 1 2

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Auflageblech LALB/20

Breite

200

6221 85 8 1 2

LALB/30 300

6221 86 6 1 2

LALB/40 400

6221 87 4 1 2

Anschlussbauteil ABL 6221 46 7 1 2

Gewindestange 2078/M10

Länge

1000

3141 20 9 1 -

2078/M12 1000

3141 30 6 - 2

Verbindungsmuffe 12005/M12 6410 11 1 - 1

Kennzeichnungsschild

Mit Brandschutzbügel

KS-E 7205 42 2 * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1 1

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 -

FAZ 12/10 10

3498 65 4 - 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Gewindestange senkrecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 4 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 5

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 2 -

966 M12

3402 12 6 - 3

Einschlaganker FZEA 12 x 40

Gewinde

M10

3492 06 0 1 -

FZEA 14 x 40 M12

3492 09 5 - 1

Universalbohrer FZUB 12 x 40 3492 36 2 1 -

FZUB 14 x 40 3492 39 7 - 1

Einschlagdorn FZED 12 x 40 3492 66 4 1 -

FZED 14 x 40 3492 69 9 - 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M10

3400 10 7 2 -

DIN 934 M12

3400 12 3 - 3

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M10

3402 09 6 1 -

966 M12

3402 12 6 - 2

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1 2

Brandschutz-

Schraubanker

Verlegeart Kabelleiter mit AW 30 Wand- und Stielausleger

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1 2

Wandmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

201


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit AW 55 Wandausleger

Kabelspezifische

Tragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Stützweite: max. 1,5 m

Kabelgewicht pro Lage: max. 10 kg

Kabelleiterbreite: 200 mm

Die kabelspezifische Verlegeart mit Kabelleitern erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Der maximale Stützabstand bei dieser Verlegeart ist größer als der

zulässige Wert der Normtragekonstruktion mit Kabelleitern.

Eine zusätzliche Gewindestangensicherung ist nicht erforderlich.

Die Stoßstelle der Kabelleitern mit 60 mm Holmhöhe, 2 mm Materialstärke und Sprossenabstand 150 mm ist in

der Lage frei wählbar. Die Verbindung der Leiterenden erfolgt mit verschraubten Außenverbindern.

Systemkomponenten

AW 55 Ausleger, Bolzenanker, Brandschutzschraubanker, Kabelleiter, Verbinder, Klemmstück,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige kabelspezifische Tragekonstruktion als

Wandmontage mit SL60VS/F Kabelleiter, ohne

zusätzliche Gewindestangensicherung.

202

BSS

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Wandausleger mit Schnurschlag.

Längsverbindermontage

Montieren der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

zur Verbindung der Kabelleitern untereinander.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger.

Montage der Kabelleiter

Befestigung der Kabelleiter auf dem Ausleger mit

Klemmstücken.

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit AW 55 Wandausleger

Auslegermontage

Verschrauben der Ausleger an den Bolzenankern.

Bei Montage an Wänden aus Mauerwerk durch-stecken

der Schraubanker durch die Ausleger und einschrauben

in das Bohrloch.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

203


Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

Verlegeart Kabelleiter mit AW 55 Wandausleger

Wandmontage

Montagebild

204

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand- und

Stielausleger

AW 55/21

Breite

210

6418 55 4 1

Breite Länge

Kabelleiter SL 620 VS /F 200 6000 6207 92 8 1

Schutzkappe

Verbinder

Klemmstück

Abgangsblech

SKH 60

Lieferung paarweise

6222 53 6 2

AVL 60

Breite

135

6208 77 0 2

Komplett mit 4 Flachrundschrauben

Typ FRS/M8 x 16-8.8 FT

LKS 40

Inklusive anteiliger

Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Breite

6221 07 6 2

LAB/20 200

6220 43 6 1

Inklusive anteiliger Schrauben und

Kombimuttern.

Auflageblech LALB/20

Breite

200

6221 85 8 1

Kennzeichnungsschild

Brandschutz-Dübel für Beton

Ohne Gewindestange

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

KS-E 7205 42 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 1

Brandschutz-Schraubanker für Mauerwerk

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Funktionserhalt-Systeme Kabelleiter

BSS

205


Steigeleiter-Systeme von OBO Bettermann erleichtern die senkrechte Montage von Kabeln und Leitungen.

sind als Normtragekonstruktion und als kabelspezifische Tragekonstruktion nach DIN 4102 Teil 12 für die

Elektroinstallation mit Funktionserhalt geprüft und haben die Zulassung für die Brandschutzklassen E 30

und E 90. Die Steigeleitern werden aus verzinktem Stahl gefertigt und sind in unterschiedlichen Ausführungen

und Abmessungen lieferbar. Umfangreiches Systemzubehör rundet das Produktprogramm ab.

206 BSS

Funktionserhalt

Steigeleiter-Systeme

Übersicht mit

allen Verlegevarianten ab Seite 208

Informationen zur

Zugentlastung ab Seite 209

Systemübersicht ab Seite 210

Normtragekonstruktion

Steigeleiter leicht ab Seite 212

Normtragekonstruktion

Steigeleiter schwer ab Seite 216

Normtragekonstruktion

Steigeleiter Industrie ab Seite 220

BSS

207


Steigeleiter-Systeme

Übersicht mit allen Verlegevarianten

208 BSS

Normtragekonstruktionen

Verlegeart Steigeleiter leicht

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter,

Montage der Stoßstelle mit oder ohne Verbinder

Kurzinfo

> Kabellast: max. 20 kg/m

> Sprossenabstand: max. 0,3 m

> Befestigungsabstand: max. 1,2 m

> Steigetrassenbreite: 200, 300, 400 mm

> Einzelkabelbelegung: Durchmesser

nicht begrenzt

> Belegung mit Kabelbündel:

max. 3 Kabel mit Durchmesser max. 25 mm

Verlegeart Steigeleiter schwer

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter,

Montage der Stoßstelle mit oder ohne Verbinder

Kurzinfo

> Kabellast: max. 20 kg/m

> Sprossenabstand: max. 0,3 m

> Befestigungsabstand: max. 1,2 m

> Steigetrassenbreite: 400, 500, 600 mm

> Einzelkabelbelegung: Durchmesser

nicht begrenzt

> Belegung mit Kabelbündel:

max. 3 Kabel mit Durchmesser max. 25 mm

Verlegeart Steigeleiter Industrie

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter,

Montage der Stoßstelle mit oder ohne Verbinder

Kurzinfo

> Kabellast: max. 20 kg/m

> Sprossenabstand: max. 0,3 m

> Befestigungsabstand: max. 1,2 m

> Steigetrassenbreite: 400, 500, 600 mm

> Einzelkabelbelegung: Durchmesser

nicht begrenzt

> Belegung mit Kabelbündel:

max. 3 Kabel mit Durchmesser max. 25 mm


Informationen zur Zugentlastung

0,3 m

0,3 m

max. 3,5 m

Zugentlastung der Kabel

Kabel auf Steigetrassen müssen im

Übergangsbereich von der senkrechten

zur waagerechten Verlegung

wirksam unterstützt werden,

um ein Abknicken bzw. Abrutschen

zu verhindern. Durchgehende

Kabelanlagen erhalten die jeweilige

Funktionserhalts-Klassifizierung nur

dann, wenn eine wirksame Unterstützung

in einem Abstand von

maximal 3,5 m erfolgt.

Zugentlastung durch Schlaufen

Damit ein Reißen des Kabels aufgrund

des Eigengewichts im Brandfall

verhindert wird, sind die Kabel in

einer Schlaufe zu verlegen. Die

waagerechte Kabellänge muss mindestens

0,3 m betragen. Die Befestigungsschellen

in der Waagerechten

dürfen, wie bei der senkrechten

Montage, den Abstand von

0,3 m nicht überschreiten. Bei der

Installation sind die zulässigen

Biegeradien der Kabel ebenfalls zu

beachten. Der Abstand dieser Unterstützungen

von 3,5 m darf auch hier

nicht überschritten werden.

Zugentlastung durch

Kabelabschottungen

Eine weitere Möglichkeit zur

Abstützung ist der Einbau von

zugelassenen Kabelabschottungen

in die Deckenöffnungen. Dabei

muss die Feuerwiderstandsdauer

des Schottsystems der Funktionserhaltsklasse

der installierten

Kabelanlage entsprechen. Die

Geschoßhöhe darf in diesem Fall

3,5 m nicht überschreiten.

max. 3,5 m

BSS

209


Steigeleiter-Systeme

Systemübersicht

210 BSS

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Einzelschellen

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Bügelschellen

S.238

S.234

Normtragekonstruktion

Verlegeart

Steigeleiter leicht

S.212

Normtragekonstruktion

Verlegeart

Steigeleiter schwer

Normtragekonstruktion

Verlegeart

Steigeleiter Industrie

S.216

S.220

BSS 211


Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter leicht

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-Mer- Teil 4

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Kabellast: max. 20kg/m

Sprossenabstand: max. 0,30 m

Befestigungsabstand: max. 1,2 m

Steigetrassenbreite: 200, 300, 400 mm

Einzelkabelbelegung: Durchmesser nicht begrenzt

Belegung mit Kabelbündel: max. 3 Kabel mit Durchmesser

max. 25 mm

Die Verlegeart mit Steigeleiter leicht erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für

die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die Steigeleiter leicht hat einen Sprossenabstand von 0,30 m und ist bis zur Breite 400 mm einsetzbar. Die Kabel

müssen auf jeder Sprosse mit einer Bügelschelle Typ 2056 M/... aus verzinktem Stahlblech mit einer vernieteten

Metalldruckwanne befestigt werden.

Gemäß der Gutachterlichen Stellungnahme ist eine Bündelung von bis zu 3 Kabeln in einer Bügelschelle möglich.

Der Einzeldurchmesser der gebündelten Kabel darf dabei maximal 25 mm betragen.

Bei einer Einzelbefestigung der Kabel mit Bügelschellen ist der Durchmesser der Kabel nicht begrenzt.

Systemkomponenten

Steigeleiter leicht, Längsverbinder, Bolzenanker, Brandschutz-Schraubanker, Bügelschelle,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand ohne Verbinder

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter L 6... VS.

Montageausführung der Stoßstelle ohne Verbinder.

212

BSS

Anwendungsbereich Wand mit Verbinder

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter L 6... VS.

Montageausführung mit Längsverbinder zulässig an

jeder Stelle zwischen den Befestigungspunkten.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Bohren der Löcher für die Dübelbefestigung im

Untergurt der Steigleiter im Abstand von

max. 1,2 m.

Montage der Steigeleiter

Verschrauben der Steigeleiter mit den Bolzenankern

(Abmessung 10 mm) in Durchsteckmontage. Bei

Montage an Wänden aus Mauerwerk durchstecken

der Schraubanker durch Leiterholme und einschrauben

in das Bohrloch.

Befestigen der Kabel

Befestigen der Kabel mit Bügelschellen an jeder

Sprosse der Steigeleiter.

Zugentlastung durch Kabelabschottung

Einbau von Kabelabschottungen in den Deckendurchführungen

als Zugentlastung. Die Feuerwiderstandsdauer

der Schottung muss mindestens der

Funktionserhaltdauer der Kabelanlage entsprechen.

Anzeichnen der Dübellöcher

Übertragen der Position der in der Steigeleiter

gebohrten Löcher auf die Wand.

Stoßstellenausführung mit Verbinder

Verschrauben der Längsverbinder mit insgesamt

4 Flachrundschrauben in beiden Leiterholmen.

Zugentlastung der Kabel

Ausbildung der erforderlichen Zugentlastung durch

zusätzliche Profilschienen. Anordnung und Abstand

der Schienen unter Berücksichtigung der zulässigen

Biegeradien der Kabel und der waagerechten Installationslänge

von mindestens 300 mm.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter leicht

Bohren der Dübellöcher

Bohren der Dübellöcher in der Wand.

Stoßstellenmontage ohne Verbinder

Befestigen der beiden aneinanderstoßenden

Leiterenden mit Dübeln in beiden Holmen im

Abstand von maximal 100 mm vom Holmende.

Sicherung der Bügelschellen

Im Brandfall dürfen Kabel bei waagerechter Wandmontage

nicht abrutschen. Dazu Gleitmutter mit

Schraube und Großflächenscheibe als Sicherung an

jeder Profilschiene direkt unterhalb der untersten

Bügelschelle montieren. Bei Abständen zwischen

den Bügelschellen ist jede Schelle zu sichern.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

213


Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter leicht

Wandmontage

Montagebild

214

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Kabelleiter

Breite Länge

L 620 VS 200 6000 6208 22 3 1

L 630 VS 300 6000 6208 23 1 1

L 640 VS 400 6000 6208 25 8 1

Längsverbinder LLV 60 6208 80 0 2

Flachrundschraube FRS 8 x 16 8.8 6406 96 3 4

Steigeleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Breite Länge

Profilschiene 1268 SL 35 2000 1104 50 0 *

* Anzahl nach Bedarf

Breite Länge

Profilschiene 1268 SL 35 200 1104 26 8 *

1268 SL 35 300 1104 28 4 *

1268 SL 35 400 1104 29 2 *

1268 SL 35 500 1104 30 6 *

* Anzahl nach Bedarf

Breite Länge

Profilschiene 2068 FL 35 2000 1119 65 6 *

* Anzahl nach Bedarf

Kennzeichnungsschild

Sicherung der Bügelschellen

Wand aus Beton

KS-E 7205 42 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Gleitmutter 5019/M6 1144 10 3 *

* Anzahl nach Bedarf

Unterlegscheibe DIN 440/7

Aussen- Ø

22

6408 70 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Sechskantschraube

ISO 4017

Gewinde Länge

342 M6 16 3156 14 1 *

* Anzahl nach Bedarf

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

Klemmbereich

5

3498 42 5 *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30/5

Klemmbereich

5

3498 46 8 *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Steigeleiter

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand aus Mauerwerk

Brandschutz-

Schraubanker

Brandschutz-

Schraubanker

Befestigungsschellen

Bügelschelle mit

Metallwanne

Bügelschelle mit

Metallwanne

Bügelschelle mit

Metallwanne

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 2

Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 *

* Anzahl nach Bedarf

Spannbereich D

2056/M 8 - 12 1156 00 4 *

2056/M 12 - 16 1156 01 2 *

2056/M 16 - 22 1156 02 0 *

2056/M 22 - 28 1156 03 9 *

2056/M 28 - 34 1156 04 7 *

2056/M 34 - 40 1156 05 5 *

2056/M 40 - 46 1156 06 3 *

2056/M 46 - 52 1156 07 1 *

2056/M 52 - 58 1156 09 8 *

2056/M 58 - 60 1156 10 1 *

2056/M 64 - 70 1156 12 8 *

2056/M 70 - 76 1156 13 6 *

2056/M 76 - 82 1156 14 4 *

2056/M 82 - 90 1156 15 2 *

2056/M 90 - 100

Spannbereich D

1156 16 0 *

* Anzahl nach Bedarf

2056 M2/12 8 - 12 1156 17 9 *

2056 M2/16 12 - 16 1156 18 7 *

2056 M2/22 16 - 22 1156 19 5 *

2056 M2/28 22 - 28 1156 20 9 *

* Anzahl nach Bedarf

Spannbereich D

2056 M3/12 8 - 12 1156 24 1 *

2056 M3/16 12 - 16 1156 26 8 *

2056 M3/22 16 - 22 1156 27 6 *

2056 M3/28 22 - 28 1156 28 4 *

* Anzahl nach Bedarf

Verlegeart Steigeleiter leicht

Wandmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

215


Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter schwer

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-Mer- Teil 4

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Kabellast: max. 20kg/m

Sprossenabstand: max. 0,30 m

Befestigungsabstand: max. 1,2 m

Steigetrassenbreite: 400, 500, 600 mm

Einzelkabelbelegung: Durchmesser nicht begrenzt

Belegung mit Kabelbündel: max. 3 Kabel mit Durchmesser

max. 25 mm

Die Verlegeart mit Steigeleiter schwer erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für

die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die Steigeleiter ist in den Breiten 400 mm bis 600 mm einsetzbar. Die Sprossen sind in einem Abstand von

maximal 300 mm zu montieren. Bügelschellen Typ 2056 UM/... aus verzinktem Stahlblech mit einer vernieteten

Metalldruckwanne sind für die Befestigung der Kabel auf jeder Sprosse erforderlich.

Eine Bündelung von bis zu 3 Kabeln gemeinsam unter einer Bügelschelle ist zulässig. Dabei ist der

Einzeldurchmesser der gebündelten Kabel auf maximal 25 mm begrenzt.

Nicht begrenzt ist der Durchmesser der Kabel bei einer Einzelbefestigung mit Bügelschellen.

Systemkomponenten

Steigeleiter schwer, U-Stielverbinder, Bolzenanker, Brandschutz-Schraubanker, Bügelschelle,

Kennzeichnungsschild

Anwendungsbereich Wand ohne Verbinder

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter

SLM50C40F. Montageausführung der Stoßstelle

ohne Verbinder.

216

BSS

Anwendungsbereich Wand mit Verbinder

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter

SLM50C40F. Montageausführung mit Längsverbinder

zulässig an jeder Stelle zwischen den Befestigungspunkten.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Steigeleiter mit Schnurschlag.

Stoßstellenausführung mit Verbinder

Verschrauben der Längsverbinder mit Flachrundschrauben

in beiden Leiterholmen.

Zugentlastung der Kabel

Ausbildung der erforderlichen Zugentlastung durch

zusätzliche Profilschienen. Anordnung und Abstand

der Schienen unter Berücksichtigung der zulässigen

Biegeradien der Kabel und der waagerechten Installationslänge

von mindestens 300 mm.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Bohren der Dübellöcher

Bohren der Dübellöcher in der Wand.

Stoßstellenmontage ohne Verbinder

Befestigen der beiden aneinanderstoßenden

Leiterenden mit Dübeln in beiden Holmen im

Abstand von maximal 100 mm vom Holmende.

Sicherung der Bügelschellen

Im Brandfall dürfen Kabel bei waagerechter Wandmontage

nicht abrutschen. Dazu Gleitmutter mit

Schraube und Großflächenscheibe als Sicherung an

jeder Profilschiene direkt unterhalb der untersten

Bügelschelle montieren. Bei Abständen zwischen

den Bügelschellen ist jede Schelle zu sichern.

Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter schwer

Montage der Steigeleiter

Verschrauben der Steigeleiter mit den Bolzenankern

(Abmessung 10 mm) in Durchsteckmontage. Bei

Montage an Wänden aus Mauerwerk durchstecken

der Schraubanker durch Leiterholme und einschrauben

in das Bohrloch.

Befestigen der Kabel

Befestigen der Kabel mit Bügelschellen an jeder

Sprosse der Steigeleiter.

Zugentlastung durch Kabelabschottung

Einbau von Kabelabschottungen in den Deckendurchführungen

als Zugentlastung. Die Feuerwiderstandsdauer

der Schottung muss mindestens der

Funktionserhaltdauer der Kabelanlage entsprechen.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

217


Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter schwer

Wandmontage

Montagebild

218

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Steigeleiter

U-Stielverbinder

Breite Länge

SLM50C40F 400 3000 6010 00 8 1

SLM50C40F 500 3000 6010 01 6 1

SLM50C40F 600 3000 6010 02 4 1

Sprossen Typ PS 40/22 und

Schrauben Typ FRS 8x35 werden

zu Holmprofilen unmontiert geliefert.

Sprossenabstand: 300 mm

VUS 5

Inklusive anteiliger Schrauben,

Scheiben und Muttern.

6018 50 5 2

Steigeleiter schwer

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Profilschiene CPS 4 G 1121 97 9 *

* Anzahl nach Bedarf

Kennzeichnungsschild

Sicherung der Bügelschellen

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

KS-E 7205 42 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Gleitmutter GMH18/M6 1146 50 5 *

* Anzahl nach Bedarf

Unterlegscheibe DIN 440/7

Aussen- Ø

22

6408 70 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Sechskantschraube

ISO 4017

Gewinde Länge

342 M6 16 3156 14 1 *

* Anzahl nach Bedarf

Bolzenanker FAZ 10/10 GS

Klemmbereich

10

3498 54 9 2

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

Klemmbereich

5

3498 42 5 *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30/5

Klemmbereich

5

3498 46 8 *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-

Schraubanker

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 2

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Steigeleiter schwer

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Befestigungsschellen

Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Spannbereich D

Bügelschelle 2056 UM/12 8 - 12 1158 00 7 *

2056 UM/16 12 - 16 1158 01 5 *

2056 UM/22 16 - 22 1158 02 3 *

2056 UM/28 22 - 28 1158 03 1 *

2056 UM/34 28 - 34 1158 05 8 *

2056 UM/40 34 - 40 1158 06 6 *

2056 UM/46 40 - 46 1158 07 4 *

2056 UM/52 46 - 52 1158 08 2 *

2056 UM/58 52 - 58 1158 09 0 *

2056 UM/64 58 - 64 1158 10 4 *

2056 UM/70 64 - 70 1158 11 2 *

2056 UM/76 70 - 76 1158 12 0 *

* Anzahl nach Bedarf

Verlegeart Steigeleiter schwer

Wandmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

219


Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter Industrie

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-Mer- Teil 4

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Kabellast: max. 20kg/m

Sprossenabstand: max. 0,30 m

Befestigungsabstand: max. 1,2 m

Steigetrassenbreite: 400, 500, 600 mm

Einzelkabelbelegung: Durchmesser nicht begrenzt

Belegung mit Kabelbündel: max. 3 Kabel mit Durchmesser

max. 25 mm

Die Verlegeart mit Steigeleiter Industrie erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion

für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die Steigeleiter ist in den Breiten 400 mm bis 600 mm einsetzbar. Bei der Sprossenmontage ist ein Abstand von

maximal 300 mm einzuhalten. Zur Befestigung der Kabel auf jeder Sprosse sind Bügelschellen Typ 2056 UM/...

aus verzinktem Stahlblech mit einer vernieteten Metalldruckwanne zu verwenden.

Die Bündelung von Kabeln unter einer Bügelschelle ist mit bis zu 3 Kabeln zulässig. Der Einzeldurchmesser der

gebündelten Kabel darf maximal 25 mm nicht überschreiten.

Bei einer Einzelbefestigung der Kabel ist der Durchmesser nicht begrenzt.

Systemkomponenten

Steigeleiter Industrie, I-Stielverbinder, Bolzenanker, Brandschutz-Schraubanker, Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand ohne Verbinder

Normtragekonstruktion aus Steigeleiter

SLS80C40F. Montageausführung der Stoßstelle

ohne Verbinder.

220

BSS

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Steigeleiter mit Schnurschlag.

Stoßstellenbefestigung

Befestigen der beiden aneinanderstoßenden

Leiterenden mit Befestigungswinkeln an beiden Holmen

im Abstand von maximal 100 mm vom Holmende.

Sicherung der Bügelschellen

Im Brandfall dürfen Kabel bei waagerechter Wandmontage

nicht abrutschen. Dazu Gleitmutter mit

Schraube und Großflächenscheibe als Sicherung an

jeder Profilschiene direkt unterhalb der untersten

Bügelschelle montieren. Bei Abständen zwischen

den Bügelschellen ist jede Schelle zu sichern.

Befestigungswinkel montieren

Montieren der Befestigungswinkel mit Bolzenanker

(Abmessung 10 mm) in Durchsteckmontage. Bei

Montage an Wänden aus Mauerwerk durchstecken

der Schraubanker durch Befestigungswinkel und

einschrauben in das Bohrloch.

Befestigen der Kabel

Befestigen der Kabel mit Bügelschellen an jeder

Sprosse der Steigeleiter.

Zugentlastung durch Kabelabschottung

Einbau von Kabelabschottungen in den Deckendurchführungen

als Zugentlastung. Die Feuerwiderstandsdauer

der Schottung muss mindestens der

Funktionserhaltdauer der Kabelanlage entsprechen.

Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter Industrie

Montage Steigeleiter

Verschrauben der Steigeleiter mit Flachrundschraube

an den Befestigungswinkeln.

Zugentlastung der Kabel

Ausbildung der erforderlichen Zugentlastung durch

zusätzliche Profilschienen. Anordnung und Abstand

der Schienen unter Berücksichtigung der zulässigen

Biegeradien der Kabel und der waagerechten Installationslänge

von mindestens 300 mm.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes auf der Kabelleiter.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

221


Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Verlegeart Steigeleiter Industrie

Wandmontage

Montagebild

222

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Steigeleiter

Befestigungswinkel

Breite Länge

SLS80C40F 400 3000 6010 10 5 1

SLS80C40F 500 3000 6010 11 3 1

SLS80C40F 600 3000 6010 12 1 1

Sprossenabstand 300 mm.

Sprossen Typ PSK 40/22 und

Schrauben Typ FRS 10 x 25 FT

werden zu Holmprofilen unmontiert

geliefert.

BW 80/55

Inklusive Flachrundschraube

M12 x 30.

6019 52 8 2

Steigeleiter Industrie

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Profilschiene CPS 4 G 1121 97 9 *

* Anzahl nach Bedarf

Kennzeichnungsschild

Sicherung der Bügelschellen

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

KS-E 7205 42 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Gleitmutter GMH18/M6 1146 50 5 *

* Anzahl nach Bedarf

Unterlegscheibe DIN 440/7

Aussen- Ø

22

6408 70 2 *

* Anzahl nach Bedarf

Sechskantschraube

ISO 4017

Gewinde Länge

342 M6 16 3156 14 1 *

* Anzahl nach Bedarf

Bolzenanker FAZ 12/10

Klemmbereich

10

3498 65 4 2

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

Klemmbereich

5

3498 42 5 *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30/5

Klemmbereich

5

3498 46 8 *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-

Schraubanker

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 2

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Steigeleiter Industrie

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Befestigungsschellen

Funktionserhalt-Systeme Steigeleiter

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Spannbereich D

Bügelschelle 2056 UM/12 8 - 12 1158 00 7 *

2056 UM/16 12 - 16 1158 01 5 *

2056 UM/22 16 - 22 1158 02 3 *

2056 UM/28 22 - 28 1158 03 1 *

2056 UM/34 28 - 34 1158 05 8 *

2056 UM/40 34 - 40 1158 06 6 *

2056 UM/46 40 - 46 1158 07 4 *

2056 UM/52 46 - 52 1158 08 2 *

2056 UM/58 52 - 58 1158 09 0 *

2056 UM/64 58 - 64 1158 10 4 *

2056 UM/70 64 - 70 1158 11 2 *

2056 UM/76 70 - 76 1158 12 0 *

* Anzahl nach Bedarf

Verlegeart Steigeleiter Industrie

Wandmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

223


Mit den Einzelverlege-Systemen bietet OBO Bettermann eine Reihe von praxisgerechten, flexiblen Montagemöglichkeiten

für die Elektroinstallation mit Funktionserhalt an. Die Systeme eignen sich für die senkrechte

und die waagerechte Installation und haben die Zulassung für die Brandschutzklassen E 30 bzw. E 90.

Zu den in der Prüfnorm DIN 4102 Teil 12 definierten Normtragekonstruktionen gehören: die Verlegung von

Kabeln mit Einzelschellen und die Verlegung der Kabel mit Profilschienen, Bügelschellen und Langwanne.

224 BSS

Funktionserhalt

Einzelverlege-Systeme

Übersicht mit

allen Verlegevarianten ab Seite 226

Systemübersicht ab Seite 228

Verlegeart

Bügelschelle mit Langwanne ab Seite 230

Verlegeart

Bügelschelle ab Seite 234

Verlegeart

Einzelschelle ab Seite 238

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Sammelhalterung ab Seite 246

BSS

225


Einzelverlege-Systeme

Übersicht mit allen Verlegevarianten

226 BSS

Normverlegearten

Verlegeart Bügelschelle

mit Langwanne

Normtragekonstruktion aus Bügelschelle

mit Langwanne zur Einzelverlegung

sowie zur Bündelung von bis zu 3 Kabeln,

Montage an Wand oder Decke.

Verlegeart Bügelschelle

ohne Langwanne

Normtragekonstruktion aus Bügelschelle

ohne Langwanne zur Einzelverlegung

sowie zur Bündelung von bis zu 3 Kabeln,

Montage senkrecht oder waagerecht an

der Wand oder unter der Decke.

Verlegeart Einzelschelle 732

Normtragekonstruktion aus Schraub-

Abstandschelle zur Einzelverlegung

sowie zur Bündelung von bis zu 3 Kabeln,

Montage senkrecht oder waagerecht an

der Wand oder unter der Decke.

Verlegeart Einzelschelle 733

Normtragekonstruktion aus Abstandschellen

zur Einzelverlegung sowie zur

Bündelung von bis zu 3 Kabeln, Montage

senkrecht oder waagerecht an der Wand

oder unter der Decke.

Kurzinfo

> Wand- oder Deckenmontage

> Schienenmontage: max. 0,6 m

> Dübelabstand in der Schiene:

max. 0,25 m

> Einzelkabelbelegung:

Durchmesser bis 62 mm möglich

> Belegung mit Kabelbündel: max.

3 Kabel mit Durchmesser max. 25 mm

Kurzinfo

> Wand- oder Deckenmontage

> Schienenmontage: max. 0,3 m

> Dübelabstand in der Schiene:

max. 0,25 m

> Einzelkabelbelegung:

Durchmesser bis 100 mm möglich

> Belegung mit Kabelbündel: max.

3 Kabel mit Durchmesser max. 25 mm

Kurzinfo

> Wand- oder Deckenmontage

> Schienenmontage: max. 0,3 m

> Einzelkabelbelegung:

Durchmesser bis 50 mm möglich

> Belegung mit Kabelbündel: max.

3 Kabel mit Durchmesser max. 25 mm

Kurzinfo

> Wand- oder Deckenmontage

> Schienenmontage: max. 0,3 m

> Einzelkabelbelegung:

Durchmesser bis 50 mm möglich

> Belegung mit Kabelbündel: max.

3 Kabel mit Durchmesser max. 25 mm


Kabelspezifische Verlegearten

Verlegeart Bügelschelle

mit Langwanne

Kabelspezifische Verlegeart aus Bügelschelle

mit Langwanne, Montage an Wand

oder Decke.

Verlegeart Bügelschelle

ohne Langwanne

Kabelspezifische Verlegeart aus Bügelschelle

ohne Langwanne, Montage senkrecht

oder waagerecht an der Wand oder

unter der Decke

Verlegeart Einzelschelle 732

Kabelspezifische Verlegeart aus Schraub-

Abstandschelle zur Einzelverlegung,

Montage senkrecht oder waagerecht an

der Wand oder unter der Decke

Verlegeart Einzelschelle 733

Kabelspezifische Verlegeart aus Abstandschellen

zur Einzelverlegung, Montage

senkrecht oder waagerecht an der Wand

oder unter der Decke

Verlegeart Sammelhalterung

Kabelspezifische Verlegeart mit Sammelhalterungen

zur Einzelverlegung, Montage

an Wand oder Decke

Kurzinfo

> Schienenabstände, Bündelungen und

Kabelbelegungen nach Angaben der

Kabelhersteller

Kurzinfo

> Schienenabstände, Bündelungen und

Kabelbelegungen nach Angaben der

Kabelhersteller

Kurzinfo

> Schienenabstände, Bündelungen und

Kabelbelegungen nach Angaben der

Kabelhersteller

Kurzinfo

> Schienenabstände, Bündelungen und

Kabelbelegungen nach Angaben der

Kabelhersteller

Kurzinfo

> Sammelhalterung Typ 2031 M/15

Befestigungsabstand: max. 0,5 m

Kabelbelegung: max. 1,1 kg/m

> Sammelhalterung Typ 2031 M/30

Befestigungsabstand: max. 0,5 m

Kabelbelegung: max. 2,5 kg/m

> Sammelhalterung Typ 2031 M/70

Befestigungsabstand: max. 0,8 m

Kabelbelegung: max. 6,0 kg/m

> Variationen nach Angaben der

Kabelhersteller möglich

BSS 227


Einzelverlege-Systeme

Systemübersicht

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Bügelschellen mit

Langwanne waagerecht

228 BSS

S.230

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Bügelschellen ohne

Langwanne waagerecht

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Einzelschellen senkrecht

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Einzelschellen waagerecht

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Sammelhalterung

S.234

S.238

S.238

S.246

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Einzelschellen waagerecht

S.238

Kabelspezifische Tragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Sammelhalterung

Normtragekonstruktion

Verlegeart Einzelverlegung

Bügelschellen ohne

Langwanne senkrecht

S.234

S.246

BSS

229


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Bügelschelle mit Langwanne

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Kabelspezifische Verlegeart nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-Mer Teil 3 und 4

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Normtragekonstruktion

Schienenabstand: max. 0,6 m

Dübelabstand in der Schiene: max. 0,25 m

Einzelkabelbelegung: Durchmesser bis 62 mm möglich

Belegung mit Kabelbündel: max. 3 Kabel mit Durchmesser

max. 25 mm

Kabelspezifische Verlegeart

Schienenabstand und Kabelbelegung nach Abgaben der

Kabelhersteller.

Die Verlegeart mit Bügelschellen und Langwanne erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Zusätzlich ist die Verwendung als

kabelspezifische Verlegeart nach DIN 4102 Teil 12 je nach Angaben der Kabelhersteller möglich.

Verwendet werden Bügelschellen aus Stahlblech in verzinkter Ausführung mit einer vernieteten Metalldruckwanne

und entsprechenden Profilschienen.

Um den Kabeln mit integriertem Funktionserhalt im Brandfall eine möglichst große Auflagefläche zu geben, wird

zusätzlich zur Bügelschelle noch eine Langwanne (L = 200 mm), ebenfalls aus verzinktem Stahlblech, verwendet.

Diese wird nur lose zwischen dem Kabel und der Metalldruckwanne der Bügelschelle eingelegt. Die Formgebung

der Langwanne verhindert nach der Montage ein Herausrutschen aus der Bügelschelle.

Systemkomponenten

Bügelschelle, Langwanne, Profilschiene, Brandschutz-Dübel, Brandschutz-Schraubanker

Anwendungsbereich Wand

Normtragekonstruktion aus Bügelschelle mit Langwanne

zur Einzelverlegung sowie zur Bündelung

von bis zu 3 Kabeln mit einem Durchmesser von

maximal 25 mm waagerecht an der Wand.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schienenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als waagerechte Wandmontage.

230

BSS

Anwendungsbereich Decke

Normtragekonstruktion aus Bügelschelle mit Langwanne

zur Einzelverlegung sowie zur Bündelung

von bis zu 3 Kabeln mit einem Durchmesser von

maximal 25 mm unter der Decke.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schienenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als Deckenmontage.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Profilschienen mit Schnurschlag. Der Dübelabstand

in der Profilschiene von maximal 250 mm ist

dabei zu beachten.

Montage Kabelbündel unter der Decke

Montieren von Kabelbündeln mit Bügelschellen und

lose eingelegter Langwanne an den Profilschienen.

Die Kabel dabei als Bündel in einer Bügelschelle

mit Langwanne zusammenfassen. Alternativ ist die

Verwendung von 2-fach oder 3-fach Bügelschellen

zusammen mit jeweils nur einer eingelegten Langwanne

für die Bündelverlegung zulässig.

Sicherung der Bügelschellen

Im Brandfall dürfen Kabel bei waagerechter Wandmontage

nicht abrutschen. Dazu Gleitmutter mit

Schraube und Großflächenscheibe als Sicherung an

jeder Profilschiene direkt unterhalb der untersten

Bügelschelle montieren. Bei Abständen zwischen

den Bügelschellen ist jede Schelle zu sichern.

Montage der Profilschienen

Montieren der Schienen mit Brandschutzdübeln an

der Wand oder unter der Decke. Bei Montage an

Wänden aus Mauerwerk Durchstecken der

Schraubanker und Einschrauben in das Bohrloch.

Montage Kabelbündel an der Wand

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Montieren von Kabelbündeln mit Bügelschellen und

lose eingelegter Langwanne an den Profilschienen.

Die Kabel dabei als Bündel in einer Bügelschelle

mit Langwanne zusammenfassen. Alternativ ist die

Verwendung von 2-fach oder 3-fach Bügelschellen

zusammen mit jeweils nur einer eingelegten Langwanne

für die Bündelverlegung zulässig. Es ist

darauf zu achten, dass die Langwanne dabei leicht

unter das Kabel gedreht ist.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes.

Verlegeart Bügelschelle mit Langwanne

Montage Einzelkabel unter der Decke

Montieren der Einzelkabel mit Bügelschellen und

lose eingelegter Langwanne an den Profilschienen.

Montage Einzelkabel an der Wand

Montieren der Einzelkabel mit Bügelschellen und

lose eingelegter Langwanne an den Profilschienen.

Es ist darauf zu achten, dass die Langwanne dabei

leicht unter das Kabel gedreht ist.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

231


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Bügelschelle mit Langwanne

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

232

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Profilschiene

Waagerecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Breite Länge

1268 SL 35 2000 1104 50 0 * *

* Anzahl nach Bedarf

Breite Länge

Profilschiene 1268 SL 35 200 1104 26 8 * *

1268 SL 35 300 1104 28 4 * *

1268 SL 35 400 1104 29 2 * *

1268 SL 35 500 1104 30 6 * *

* Anzahl nach Bedarf

Breite Länge

Profilschiene 2068 FL 35 2000 1119 65 6 * *

* Anzahl nach Bedarf

Spannbereich D

Langwanne 2058/LW 6 - 10 1195 79 4 * *

2058/LW 14 10 - 14 1195 80 8 * *

2058/LW 20 14 - 20 1195 81 6 * *

2058/LW 26 20 - 26 1195 82 4 * *

2058/LW 32 26 - 32 1195 83 2 * *

2058/LW 38 32 - 38 1195 84 0 * *

2058/LW 44 38 - 44 1195 85 9 * *

2058/LW 50 44 - 50 1195 86 7 * *

2058/LW 56 50 - 56 1195 87 5 * *

2028/LW 62 56 - 62 1195 88 3 * *

* Anzahl nach Bedarf

Spannbereich D

Bügelschelle mit 2056/M 8 - 12 1156 00 4 * *

Metallwanne 2056/M 12 - 16 1156 01 2 * *

2056/M 16 - 22 1156 02 0 * *

2056/M 22 - 28 1156 03 9 * *

2056/M 28 - 34 1156 04 7 * *

2056/M 34 - 40 1156 05 5 * *

2056/M 40 - 46 1156 06 3 * *

2056/M 46 - 52 1156 07 1 * *

2056/M 52 - 58 1156 09 8 * *

2056/M 58 - 60 1156 10 1 * *

* Anzahl nach Bedarf

Spannbereich D

Bügelschelle mit 2056 M2/12 8 - 12 1156 17 9 * *

Metallwanne 2056 M2/16 12 - 16 1156 18 7 * *

2056 M2/22 16 - 22 1156 19 5 * *

2056 M2/28 22 - 28 1156 20 9 * *

* Anzahl nach Bedarf

Bügelschelle mit

Metallwanne

Kennzeichnungsschild

Sicherung der Bügelschellen

Spannbereich D

2056 M3/12 8 - 12 1156 24 1 * *

2056 M3/16 12 - 16 1156 26 8 * *

2056 M3/22 16 - 22 1156 27 6 * *

2056 M3/28 22 - 28 1156 28 4 * *

* Anzahl nach Bedarf

KS-E 7205 42 2 * *

* Anzahl nach Bedarf

Gleitmutter 5019/M6 1144 10 3 - *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Waagerecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Sicherung der Bügelschellen

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Unterlegscheibe DIN 440/7

Aussen- Ø

22

6408 70 2 - *

* Anzahl nach Bedarf

Sechskantschraube

ISO 4017

Wand oder Decke aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

Gewinde Länge

342 M6 16 3156 14 1 - *

* Anzahl nach Bedarf

Klemmbereich

5

3498 42 5 * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30/5

Klemmbereich

5

3498 46 8 * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 * *

* Anzahl nach Bedarf

Verlegeart Bügelschelle mit Langwanne

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

233


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Bügelschelle ohne Langwanne

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Kabelspezifische Verlegeart nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-Mer Teil 3 und 4

Funktionerhaltsklassen

E 30 und E 90

Normtragekonstruktion

Schienenabstand: max. 0,3 m

Dübelabstand in der Schiene: max. 0,25 m

Einzelkabelbelegung: Durchmesser bis 100 mm möglich

Belegung mit Kabelbündel: max. 3 Kabel mit Durchmesser

max. 25 mm

Kabelspezifische Verlegeart

Schienenabstand und Kabelbelegung nach Abgaben der

Kabelhersteller.

Die Verlegeart mit Bügelschellen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Zusätzlich ist die Verwendung als kabelspezifische Verlegeart nach

DIN 4102 Teil 12 je nach Angaben der Kabelhersteller möglich.

Die verwendeten Bügelschellen bestehen aus verzinktem Stahlblech mit vernieteter Metalldruckwanne. Passend

zur Bügelschelle stehen verschiedene Profilschienen zur Verfügung.

Systemkomponenten

Bügelschelle, Profilschiene, Brandschutz-Dübel, Brandschutz-Schraubanker

Anwendungsbereich Wand

Normtragekonstruktion aus Bügelschellen zur Einzelverlegung

sowie zur Bündelung von bis zu

3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm waagerecht an der Wand.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schienenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als waagerechte Wandmontage.

234

BSS

Anwendungsbereich Decke

Normtragekonstruktion aus Bügelschellen zur Einzelverlegung

sowie zur Bündelung von bis zu

3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm unter der Decke.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schienenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als Deckenmontage.

Anwendungsbereich Senkrecht

Normtragekonstruktion aus Bügelschellen zur Einzelverlegung

sowie zur Bündelung von bis zu

3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm senkrecht an der Wand.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schienenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als senkrechte Montage.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Profilschienen mit Schnurschlag. Der Dübelabstand

in der Profilschiene von maximal 250 mm ist

dabei zu beachten.

Montage Kabelbündel unter der Decke

Montieren von Kabelbündeln mit Bügelschellen an

den Profilschienen. Die Kabel dabei als Bündel in

einer Bügelschelle zusammenfassen. Alternativ ist

die Verwendung von 2-fach oder 3-fach Bügelschellen

für die Bündelverlegung zulässig.

Sicherung der Bügelschellen

Im Brandfall dürfen Kabel bei waagerechter Wandmontage

nicht abrutschen. Dazu Gleitmutter mit

Schraube und Großflächenscheibe als Sicherung an

jeder Profilschiene direkt unterhalb der untersten

Bügelschelle montieren. Bei Abständen zwischen

den Bügelschellen ist jede Schelle zu sichern.

Zugentlastung der Kabel

Ausbildung der erforderlichen Zugentlastung durch

zusätzliche Profilschienen. Anordnung und Abstand

der Schienen unter Berücksichtigung der zulässigen

Biegeradien der Kabel und der waagerechten Installationslänge

von mindestens 300 mm.

Montage der Profilschienen

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Montieren der Schienen mit Brandschutz-Dübeln an

der Wand oder unter der Decke. Bei Montage an

Wänden aus Mauerwerk Durchstecken der

Schraubanker und Einschrauben in das Bohrloch.

Montage Einzelkabel an der Wand

Montieren der Einzelkabel mit Bügelschellen an den

Profilschienen.

Verlegung senkrecht, Einzelkabel

Montieren der Einzelkabel mit Bügelschellen an den

Profilschienen.

Zugentlastung durch Kabelabschottung

Einbau von Kabelabschottungen in den Deckendurchführungen

als Zugentlastung. Die Feuerwiderstandsdauer

der Schottung muss mindestens der

Funktionserhaltdauer der Kabelanlage entsprechen.

Verlegeart Bügelschelle ohne Langwanne

Montage Einzelkabel unter der Decke

Montieren der Einzelkabel mit Bügelschellen an den

Profilschienen.

Montage Kabelbündel an der Wand

Montieren von Kabelbündeln mit Bügelschellen an

den Profilschienen. Das Zusammenfassen der

Kabel in einer Bügelschelle und die alternative Verwendung

von 2-fach oder 3-fach Bügelschellen für

die Bündelverlegung ist zulässig.

Verlegung senkrecht, Bündelung

Montieren von Kabelbündeln mit Bügelschellen an

den Profilschienen. Alternativ ist die Verwendung

von 2-fach oder 3-fach Bügelschellen für die Bündelverlegung

zulässig.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

235


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Bügelschelle ohne Langwanne

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

236

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Profilschiene

Waagerecht und Senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Breite Länge

1268 SL 35 2000 1104 50 0 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Breite Länge

Profilschiene 1268 SL 35 200 1104 26 8 * * *

1268 SL 35 300 1104 28 4 * * *

1268 SL 35 400 1104 29 2 * * *

1268 SL 35 500 1104 30 6 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Breite Länge

Profilschiene 2068 FL 35 2000 1119 65 6 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Bügelschelle mit

Metallwanne

Bügelschelle mit

Metallwanne

Bügelschelle mit

Metallwanne

Kennzeichnungsschild

Sicherung der Bügelschellen

Spannbereich D

2056/M 8 - 12 1156 00 4 * * *

2056/M 12 - 16 1156 01 2 * * *

2056/M 16 - 22 1156 02 0 * * *

2056/M 22 - 28 1156 03 9 * * *

2056/M 28 - 34 1156 04 7 * * *

2056/M 34 - 40 1156 05 5 * * *

2056/M 40 - 46 1156 06 3 * * *

2056/M 46 - 52 1156 07 1 * * *

2056/M 52 - 58 1156 09 8 * * *

2056/M 58 - 60 1156 10 1 * * *

2056/M 64 - 70 1156 12 8 * * *

2056/M 70 - 76 1156 13 6 * * *

2056/M 76 - 82 1156 14 4 * * *

2056/M 82 - 90 1156 15 2 * * *

2056/M 90 - 100 1156 16 0 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Spannbereich D

2056 M2/12 8 - 12 1156 17 9 * * *

2056 M2/16 12 - 16 1156 18 7 * * *

2056 M2/22 16 - 22 1156 19 5 * * *

2056 M2/28 22 - 28 1156 20 9 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Spannbereich D

2056 M3/12 8 - 12 1156 24 1 * * *

2056 M3/16 12 - 16 1156 26 8 * * *

2056 M3/22 16 - 22 1156 27 6 * * *

2056 M3/28 22 - 28 1156 28 4 * * *

* Anzahl nach Bedarf

KS-E 7205 42 2 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Gleitmutter 5019/M6 1144 10 3 - * -

* Anzahl nach Bedarf

Unterlegscheibe DIN 440/7

Aussen- Ø

22

6408 70 2 - * -

* Anzahl nach Bedarf

Sechskantschraube

ISO 4017

Gewinde Länge

342 M6 16 3156 14 1 * Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Waagerecht und Senkrecht

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Wand oder Decke aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

Klemmbereich

5

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

3498 42 5 - * -

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30/5

Klemmbereich

5

3498 46 8 - * -

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 - * -

* Anzahl nach Bedarf

Verlegeart Bügelschelle ohne Langwanne

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

237


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Einzelschelle 732

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Kabelspezifische Verlegeart nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-Mer Teil 3 und 4

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Normtragekonstruktion

Schellenabstand: max. 0,3 m

Einzelkabelbelegung: Durchmesser bis 50 mm möglich

Belegung mit Kabelbündel: max. 3 Kabel mit Durchmesser

max. 25 mm

Kabelspezifische Verlegeart

Schellenabstand und Kabelbelegung nach Abgaben der

Kabelhersteller.

Die Verlegeart mit Einzelschellen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Zusätzlich ist die Verwendung als kabelspezifische Verlegeart nach DIN

4102 Teil 12 je nach Angaben der Kabelhersteller möglich.

Verwendet wird eine geschlossene Schraub-Abstandschelle aus verzinktem Stahlblech. Im Schellenunterteil ist

ein M6-Innengewinde, so dass die Schelle direkt auf den Brandschutz-Dübel und den Brandschutz-Schraubanker

mit M6-Gewinde aufgeschraubt werden kann. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Durchsteckmontage durch

den Gewindeteil mit dem Brandschutz-Schraubanker in der Abmessung 5 mm.

Systemkomponenten

Schraub-Abstandschelle, Brandschutz-Dübel, Brandschutz-Schraubanker

Anwendungsbereich Wand

Normtragekonstruktion aus Schraub-Abstandschellen

zur Einzelverlegung sowie zur Bündelung von

bis zu 3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm waagerecht an der Wand.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schellenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als waagerechte Wandmontage.

238

BSS

Anwendungsbereich Decke

Normtragekonstruktion aus Schraub-Abstandschellen

zur Einzelverlegung sowie zur Bündelung von

bis zu 3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm unter der Decke.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schellenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als Deckenmontage.

Anwendungsbereich Senkrecht

Normtragekonstruktion aus Schraub-Abstandschellen

zur Einzelverlegung sowie zur Bündelung von

bis zu 3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm senkrecht an der Wand.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schellenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als senkrechte Montage.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Schraub-Abstandschellen mit Schnurschlag.

Montage Einzelkabel

Einlegen der Einzelkabel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Verlegung senkrecht, Bündelung

Einlegen der Kabelbündel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes.

Montage der Dübel

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Montieren der Brandschutz-Dübel oder Brandschutz-Schraubanker

zur Befestigung der Schraub-

Abstandschellen.Die Brandschutz-Schraubanker mit

Abmessung 5 mm werden zusammen mit der

Schelle als Durchsteckmontage montiert.

Montage Kabelbündel

Einlegen der Kabelbündel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Zugentlastung der Kabel

Ausbildung der erforderlichen Zugentlastung durch

zusätzliche Schraub-Abstandschellen. Anordnung

und Abstand der Schellen unter Berücksichtigung

der zulässigen Biegeradien der Kabel und der waagerechten

Installationslänge von mindestens

300 mm.

Verlegeart Einzelschelle 732

Montage der Schraub-Abstandschelle

Aufschrauben der Schraub-Abstandschellen auf das

Anschlussgewinde der Dübel oder Schraubanker.

Durchstecken der Brandschutz-Schraubanker mit

Abmessung 5 mm durch das Innengewinde der

Schellenunterteile und Einschrauben in das Bohrloch.

Verlegung senkrecht, Einzelkabel

Einlegen der Eiinzelkabel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Zugentlastung durch Kabelabschottung

Einbau von Kabelabschottungen in den Deckendurchführungen

als Zugentlastung. Die Feuerwiderstandsdauer

der Schottung muss mindestens der

Funktionserhaltdauer der Kabelanlage entsprechen.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

239


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Einzelschelle 732

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

240

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Schraub-

Abstandsschelle

Kennzeichnungsschild

Wand und Decke aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

Brandschutz-

Schraubanker

Brandschutz-

Schraubanker

Waagerecht und Senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Spannbereich D

732 5 - 6 1360 05 1 * * *

732 7 - 8 1360 08 6 * * *

732 9 - 10 1360 10 8 * * *

732 10,5 - 12 1360 12 4 * * *

732 12,5 - 14 1360 14 0 * * *

732 15 1360 15 9 * * *

732 14,5 - 16 1360 16 7 * * *

732 16,5 - 18 1360 18 3 * * *

732 18,5 - 20 1360 20 5 * * *

732 20 - 22 1360 22 1 * * *

732 22 - 24 1360 24 8 * * *

732 24 - 26 1360 26 4 * * *

732 26 - 28 1360 28 0 * * *

732 28 - 30 1360 30 2 * * *

732 31 - 33 1360 33 7 * * *

732 33 - 35 1360 35 3 * * *

732 36 - 38 1360 38 8 * * *

732 38 - 40 1360 39 6 * * *

732 40 - 42 1360 42 6 * * *

732 43 - 45 1360 45 0 * * *

732 46 - 48 1360 48 5 * * *

732 48 - 50 1360 50 7 * * *

* Anzahl nach Bedarf

KS-E 7205 42 2 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Klemmbereich

5

3498 42 5 * *

* Anzahl nach Bedarf

HMS-KS 5 x 50

Abmessung

5 x 50

3498 20 4 * * *

* Erst ab Schellengröße

10,5-12 einsetzbar. Anzahl

nach Bedarf

MMS-ST M6 6 x

60

Abmessung

6 x 60

3498 26 3 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

BSS

241


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Einzelschelle 733

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Kabelspezifische Verlegeart nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-Mer Teil 3 und 4

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Normtragekonstruktion

Schellenabstand: max. 0,3 m

Einzelkabelbelegung: Durchmesser bis 50 mm möglich

Belegung mit Kabelbündel: max. 3 Kabel mit

Durchmesser

max. 25 mm

Kabelspezifische Verlegeart

Schellenabstand und Kabelbelegung nach Abgaben der

Kabelhersteller.

Die Verlegeart mit Einzelschellen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als Normtragekonstruktion für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90. Zusätzlich ist die Verwendung als kabelspezifische Verlegeart nach DIN

4102 Teil 12 je nach Angaben der Kabelhersteller möglich.

Die verwendete Abstandschelle besteht aus verzinktem Stahlblech. Die Befestigung der Abstandschelle mit den

erforderlichen Brandschutz-Dübeln und Brandschutz-Schraubankern erfolgt direkt durch das Langloch im

Schellenunterteil.

Systemkomponenten

Abstandschelle, Brandschutz-Dübel, Brandschutz-Schraubanker

Anwendungsbereich Wand

Normtragekonstruktion aus Abstandschellen zur

Einzelverlegung sowie zur Bündelung von bis zu

3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm waagerecht an der Wand.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schellenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als waagerechte Wandmontage.

242

BSS

Anwendungsbereich Decke

Normtragekonstruktion aus Abstandschellen zur

Einzelverlegung sowie zur Bündelung von bis zu

3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm unter der Decke.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schellenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als Deckenmontage.

Anwendungsbereich senkrecht

Normtragekonstruktion aus Abstandschellen zur

Einzelverlegung sowie zur Bündelung von bis zu

3 Kabeln mit einem Durchmesser von maximal

25 mm senkrecht an der Wand.

Kabelspezifische Verlegeart mit Schellenabständen

und Kabelbelegungen nach Angaben der Kabelhersteller

als senkrechte Montage.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Abstandschellen mit Schnurschlag.

Montage Kabelbündel

Einlegen der Kabelbündel in die Abstandschelle und

Einhängen des Schellenoberteils an den Schrauben.

Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Zugentlastung der Kabel

Ausbildung der erforderlichen Zugentlastung durch

zusätzliche Abstandschellen. Anordnung und

Abstand der Schellen unter Berücksichtigung der

zulässigen Biegeradien der Kabel und der waagerechten

Installationslänge von mindestens 300 mm.

Montage Abstandschelle

Gleichzeitiges Montieren der Brandschutz-Dübel

oder Brandschutz-Schraubanker mit den Abstand

schellen als Durchsteckmontage durch das Langloch

im Schellenunterteil.

Verlegung senkrecht, Einzelkabel

Einlegen der Einzelkabel in die Abstandschelle und

Einhängen des Schellenoberteils an den Schrauben.

Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Zugentlastung durch Kabelabschottung

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Einbau von Kabelabschottungen in den Deckendurchführungen

als Zugentlastung. Die Feuerwiderstandsdauer

der Schottung muss mindestens der

Funktionserhaltdauer der Kabelanlage entsprechen.

Verlegeart Einzelschelle 733

Montage Einzelkabel

Einlegen der Einzelkabel in die Abstandschelle und

Einhängen des Schellenoberteils an den Schrauben.

Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Verlegung senkrecht, Bündelung

Einlegen der Kabelbündel in die Abstandschelle und

Einhängen des Schellenoberteils an den Schrauben.

Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

243


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Einzelschelle 733

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

244

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Kabel- und Rohr-

Abstandschelle

Kennzeichnungsschild

Wand und Decke aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

Brandschutz-

Schraubanker

Waagerecht und Senkrecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Spannbereich D

733 19 - 21 1361 20 1 * * * * *

733 21 - 23 1361 23 6 * * * * *

733 24 - 29 1361 29 5 * * * * *

733 30 - 38 1361 38 4 * * * * *

733 39 - 48 1361 48 1 * * * * *

733 48 - 54 1361 51 1 * * * * *

733 53 - 61 1361 61 9 * * * * *

* Anzahl nach Bedarf

KS-E 7205 42 2 * * *

* Anzahl nach Bedarf

Klemmbereich

5

3498 42 5 * *

* Anzahl nach Bedarf

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 * *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

BSS

245


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Sammelhalterung

Kabelspezifische

Tragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Sammelhalterung Typ 2031 M/15

Befestigungsabstand: max. 0,50 m

Kabelbelegung: max. 1,1 kg/m

Sammelhalterung Typ 2031 M/30

Befestigungsabstand: max. 0,50 m

Kabelbelegung: max. 2,5 kg/m

Sammelhalterung Typ 2031 M/70

Befestigungsabstand: max. 0,80 m

Kabelbelegung: max. 6,0 kg/m

Je nach Kabelhersteller und Kabeltyp kann der

Befestigungsabstand und die Kabelbelegung variieren.

Die kabelspezifische Verlegeart mit Sammelhalterungen erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 für die

Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90, je nach Angabe der Kabelhersteller.

Die verwendeten Sammelhalterungen bestehen aus verzinktem Stahlblech und lassen sich problemlos ohne

Werkzeug öffnen und wieder schliessen. Während der Kabelverlegeung können die Halterungen geöffnet bleiben,

um ein einfaches Einlegen der Kabel zu ermöglichen. Geeignet sind die Sammelhalterungen für Wand- und

Deckenmontage, je nach Angaben der Kabelhersteller. Ebenfalls je nach Angaben der Kabelhersteller ist für die

Sammelhalterung Typ 2031 M/15 eine zusätzliche Langwanne erforderlich.

Systemkomponenten

Sammelhalterungen, Langwanne, Brandschutz-Dübel, Brandschutz-Schraubanker

Anwendungsbereich Wand

Kabelspezifische Verlegeart als waagerechte Wandmontage.

246

BSS

Anwendungsbereich Decke

Kabelspezifische Verlegeart als Deckenmontage.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Sammelhalterungen mit Schnurschlag.

Einlegen der Kabel

Einlegen der Kabel in die Sammelhalterung. Nach

Abschluss der Kabelbelegung Verschließen der

Sammelhalterungen durch Einhaken der Öffnungsklappe

in die entsprechende Öffnung.

Einlegen der Kabel

Einlegen der Kabel in die Sammelhalterung. Nach

Abschluss der Kabelbelegung Verschließen der

Sammelhalterungen durch Einhaken der Öffnungsklappe

in die entsprechende Öffnung.

Deckenmontage der Sammelhalterung

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Gleichzeitiges Montieren der Brandschutz-Dübel mit

den Sammelhalterungen als Durchsteckmontage.

Wandmontage der Sammelhalterung

Gleichzeitiges Montieren der Brandschutz-Dübel

oder Brandschutz-Schraubanker mit den Sammelhalterungen

als Durchsteckmontage.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

aufkleben des Schildes.

Verlegeart Sammelhalterung

Montage der Langwanne

Falls erforderlich, Langwanne in die Sammelhalterung

einlegen und die im Boden befindlichen

Laschen umbiegen Die Langwanne ist dadurch in

der Sammelhalterung gegen Herausfallen gesichert.

Montage der Langwanne

Falls erforderlich, Langwanne in die Sammelhalterung

einlegen und die im Boden befindlichen

Laschen umbiegen Die Langwanne ist dadurch in

der Sammelhalterung gegen Herausfallen gesichert.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

247


Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Verlegeart Sammelhalterung

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

248

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

GRIP "M"

Waagerecht

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

2031 M/15 2207 02 8 * *

* Anzahl nach Bedarf

Langwanne 2031/LW15 2207 18 4 * *

* Anzahl nach Bedarf

GRIP "M" 2031 M/30 2207 03 6 * *

* Anzahl nach Bedarf

GRIP "M"

Kennzeichnungsschild

Wand und Decke aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

2031 M/70 2207 06 0 * *

Inklusive Brandschutz-

Schraubanker Typ MMS 6 x 50

* Anzahl nach Bedarf

KS-E 7205 42 2 * *

* Anzahl nach Bedarf

Klemmbereich

5

3498 42 5 * Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30/5

Klemmbereich

5

3498 46 8 * Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 * Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

BSS

249

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine