Grundlagen Funktionserhalt-Systeme

zenner.lu

Grundlagen Funktionserhalt-Systeme

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Schraub-Abstandschellen mit Schnurschlag.

Montage Einzelkabel

Einlegen der Einzelkabel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Verlegung senkrecht, Bündelung

Einlegen der Kabelbündel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Kennzeichnung

Ausfüllen des Kennzeichnungsschildes der Kabelanlage

mit Name der installierenden Firma, Prüfzeugnis

Nr. und Herstellungsjahr. Anschließend

Aufkleben des Schildes.

Montage der Dübel

Funktionserhalt-Systeme Einzelverlegung

Montieren der Brandschutz-Dübel oder Brandschutz-Schraubanker

zur Befestigung der Schraub-

Abstandschellen.Die Brandschutz-Schraubanker mit

Abmessung 5 mm werden zusammen mit der

Schelle als Durchsteckmontage montiert.

Montage Kabelbündel

Einlegen der Kabelbündel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Zugentlastung der Kabel

Ausbildung der erforderlichen Zugentlastung durch

zusätzliche Schraub-Abstandschellen. Anordnung

und Abstand der Schellen unter Berücksichtigung

der zulässigen Biegeradien der Kabel und der waagerechten

Installationslänge von mindestens

300 mm.

Verlegeart Einzelschelle 732

Montage der Schraub-Abstandschelle

Aufschrauben der Schraub-Abstandschellen auf das

Anschlussgewinde der Dübel oder Schraubanker.

Durchstecken der Brandschutz-Schraubanker mit

Abmessung 5 mm durch das Innengewinde der

Schellenunterteile und Einschrauben in das Bohrloch.

Verlegung senkrecht, Einzelkabel

Einlegen der Eiinzelkabel in die Schraub-Abstandschelle

und Einhängen des Schellenoberteils an den

Schrauben. Abschließend Verschrauben der beiden

Schellenteile.

Zugentlastung durch Kabelabschottung

Einbau von Kabelabschottungen in den Deckendurchführungen

als Zugentlastung. Die Feuerwiderstandsdauer

der Schottung muss mindestens der

Funktionserhaltdauer der Kabelanlage entsprechen.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

239

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine