Grundlagen Funktionserhalt-Systeme

zenner.lu

Grundlagen Funktionserhalt-Systeme

Funktionserhalt-Systeme Kabelrinne

Verlegeart mit 1 Kabelrinne und TP Wand- und Stielausleger

Normtragekonstruktion nach

DIN 4102 Teil 12

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3917/4635-2-Mu

Funktionserhaltsklassen

E 30 und E 90

Wandmontage

Stützweite: max. 1,2 m

Kabelgewicht pro Rinne: max. 10 kg/m

Lagenanzahl: max. 3 Lagen bei Stützweite 1,2 m

Kabelrinnenbreite: 100, 200, 300 mm

Die Verlegeart Kabelrinne mit TP Wand- und Stielausleger erfüllt die Forderungen der DIN 4102 Teil 12 als

Normtragekonstruktion für die Funktionserhaltsklassen E 30 und E 90.

Die Gewindestangensicherung durch die Auslegerspitze ermöglicht eine symmetrische Anordnung vom Ausleger

und der senkrecht zur Decke geführten Gewindestange.

Die Enden der 60 mm hohen Kabelrinne werden im Rinnenholm mit Verbindern und auf dem Rinnenboden mit

einer Stoßstellenleiste verschraubt. Die Position der Stoßstelle kann frei zwischen den Wandauslegern gewählt

werden.

Systemkomponenten

TP Wand- und Stielausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Brandschutzbügel,

Kennzeichnungsschild.

Anwendungsbereich Wand

1-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinne und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

122

BSS

Anwendungsbereich Wand

2-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Anwendungsbereich Wand

3-lagige Normtragekonstruktion als Wandmontage

mit SKS-Kabelrinnen und Gewindestangensicherung

senkrecht zur Decke.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine