Pressemappe Herbst/Winter 2011/2012 - ZOOM Kindermuseum

kindermuseum.at

Pressemappe Herbst/Winter 2011/2012 - ZOOM Kindermuseum

Auf einer Baustelle gibt es mehrere Bautrupps, die einzelne Arbeitsschritte in Teamarbeit erledigen. Dabei gehen sie nach einem Plan vor und achten auf gute Kommunikation und Koordination. In der Ausstellung können die Kinder in unterschiedlichen Handwerksbereichen aktiv werden: Mit Mischwannen, Kellen und Verputzreiben können die Kinder ausprobieren, wie MaurerInnen eine Verputzmasse verarbeiten und erleben, wie ein nasses, matschiges Gemisch steinhart austrocknet. Sie versuchen, eine kleine Ziegelmauer aufzubauen und können selbst Pflastersteine verlegen. Aus Baulatten setzen sie einen Dachstuhl zusammen. Als nächsten Schritt decken sie ein Dach mit Dachschindeln. Dabei erfahren sie, warum bei uns hauptsächlich Satteldächer gebaut werden und welche Dachformen in anderen Regionen bevorzugt werden. Auch Tiere passen sich mit ihren Bauwerken den jeweiligen klimatischen Bedingungen an. In Hörgeschichten wird erzählt, wie Biber, Vögel, Ameisen, Spinnen, Bienen und Maulwürfe ihre Bauwerke errichten und was wir Menschen uns von diesen ausgezeichneten BaumeisterInnen abgeschaut haben. Jede Baustelle hat ein Materiallager, ein Magazin oder einen Baucontainer, in dem die Werkzeuge, Baumaschinen und Baustoffe gelagert werden. Viele Werkstoffe werden in großen Mengen geliefert und sind sehr schwer, deshalb sind eine gute Logistik und Transporthilfen wichtig. Bei einem Geschicklichkeitsspiel bedienen und steuern die Kinder die Bewegungsrichtungen eines Krans mit einem Kurbelantrieb. Sie arbeiten im Team und versuchen, verschiedene Punkte auf einem Parcours punktgenau anzusteuern. Bei einer interaktiven Versuchsanordnung zum Thema Mechanik experimentieren die Kinder mit Flaschenzug, Hebelwirkung und Kraftübertragung und lernen dabei mechanische Gesetze kennen. Und weil es auf einer richtigen Baustelle meist sehr laut zu geht, kreieren die Kinder auf der ZOOM Baustelle ihre eigenen Songs und sorgen mit Abwasser­ und Kanalrohren für einen coolen Baustellensound.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine