einsatzberichte - Freiwillige Feuerwehr Polsing

feuerwehr.polsing.at

einsatzberichte - Freiwillige Feuerwehr Polsing

I

VORWORT

2011 das Jahr des Ehrenamtes, es stimmt mich

nachdenklich, dass gerade im Jahr der Freiwilligkeit im

Feuerwehrwesen der „Sparstift“ angesetzt werden soll.

Feuerwehr 2030“, die vom Land Oberösterreich eingesetzte

Arbeitsgruppe die die OÖ Feuerwehrstruktur zum Nachteil

der Schlagkraft verändern wollen.

Dabei ist für mich unverständlich, dass das

Feuerwehrwesen in Oberösterreich aufgrund der

unentgeltlichen Arbeit der Feuerwehrkameraden eigentlich

nur die geringsten Ausgabenposten im Landesbudget ist.

Der Aufgabenbereich unserer Feuerwehr wird von allen Mitgliedern freiwillig und

unentgeltlich geleistet und erstreckt sich vor allem über die Bewältigung von

Brandeinsätzen, Technischen Einsätzen und vorbeugendem Brandschutz, das

Übernehmen von Verantwortung für sich selbst und andere, die Teilnahme an Übungen,

Schulungen und Leistungsbewerben sowie die Mithilfe bei diversen Veranstaltungen.

Die Ehrenamtlichkeit bedeutet jedoch nicht, dass die Aufgaben weniger professionell

durchgeführt werden. Eine Freiwillige Feuerwehr steht denselben Gefahren wie eine

Berufsfeuerwehr gegenüber. Die oftmals gefährlichen Tätigkeiten erfordern neben einer

entsprechenden persönlichen Ausrüstung zum Selbstschutz auch eine zeitgemäße

Ausstattung mit Geräten und Fahrzeugen, um rasch und effizient Hilfe leisten zu können.

Als Feuerwehrkommandant sehe ich es als eine meiner Aufgaben, die größtmögliche

Sicherheit meiner Mannschaft und die bestmögliche Hilfe für die Bevölkerung

einzufordern.

Für jedes Feuerwehrmitglied ist es eine Selbstverständlichkeit, in Not geratenen

Mitmenschen zu helfen. Um dies zu ermöglichen bedarf es vor allem einer lebenslangen

und umfassenden Ausbildung.


VORWORT

Jeder Mitbürger sollte sich dessen bewusst sein, wie viel Freizeit ein ehrenamtliches

Feuerwehrmitglied im Laufe eines Jahres für den Feuerwehrdienst aufwendet!

Mit einem Mannschaftsstand von 53 Aktiven und 11 Reservisten (Stand 01. 03. 2012) ist

die Freiwillige Feuerwehr Polsing jederzeit in der Lage, in Notsituationen Hilfe zu leisten.

Dies waren im Jahr 2011 insgesamt 78 Hilfeleistungen die sich aus 72 Technischen und 6

Brandeinsätze zusammensetzt.

Wir sind nicht nur rund um die Uhr um Ihre Sicherheit bemüht, sondern versuchen auch

mit all unseren Aktivitäten einen Beitrag für die Erhaltung der hohen Lebensqualität in

unserer Gemeinde Alkoven zu leisten.

Sie können sich 365 Tage im Jahr auf uns verlassen. Gleichzeitig hoffen wir weiterhin auf

Ihr Verständnis und Ihre Unterstützung für das Feuerwehrwesen, um den hohen

Sicherheitsstandard aufrecht zu erhalten.

Trotz der rasanten Weiterentwicklung im Feuerwehrwesen lautet unser oberster Leitsatz

nach wie vor „Gott zur Ehr, dem Nächsten zur Wehr!“

Gerald Ertl, HBI

Kommandant

II


III

WIR DANKEN FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG…


INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort Seite I

Mannschaft Seite 2

Geleistete Arbeitsstunden Seite 3

Einsatzstatistik Seite 4

Übungen & Schulungen Seite 7

Lehrgänge Seite 8

Beförderungen & Ehrungen Seite 9

Einsatzberichte Seite 10

Zeltfest - Impressionen Seite 16

Berichte Seite 14

Jugend Seite 16

Mitgliederliste Seite 19

Impressum

Herausgeber:

Freiwillige Feuerwehr Polsing

4072 Alkoven, Polsing 2

feuerwehr.polsing@aon.at

Tel. / Fax: 07274 /6300

Für den Inhalt verantwortlich:

HBI Gerald Ertl

Texte & Gestaltung:

AW Alexander Munz

HFM Alexander Schwaiger

OLM Michael Steinmayr

Fotos:

Feuerwehr Polsing

Hermann Kollinger, Feuerwehr Alkoven

1


2

MANNSCHAFT

Funktionsträger der Feuerwehr

Kommandant: HBI Gerald Ertl

Kommandant-Stv.: OBI Markus Kremayr

Schriftführer: AW Alexander Munz

Kassenführer: AW Norbert Stadler

L.u.N.-Zugskommandant: HBM Manuel Kronschläger

Gerätewart: AW Michael Ratzenböck

Atemschutzwart: HFM Wolfgang Jekl

Jugendbetreuer: HBM Johann Scheiterbauer

Jugendbeutreuerhelfer: HFM Daniel Kronschläger

HFM Sebastian Linzner

OFM Melanie Ratzenböck

Mitgliederstand (Stand 31.12.2011)

Aktivstand: 53

Reservestand: 11

Jugend: 12

Gesamt: 76

Eine Auflistung aller Mitglieder

ist auf Seite 19 zu finden.

Neueintritte

Jugend: 5

17%

11%

Prozentuelle Aufteilung von Aktiv-, Reservestand und Jugend.

Daniel Berger Thorsten Starmayr

Daniel Kremayr Benedikt Roithmeier

Nadine Wagner

Jugend

16%

Reserve

14%

Nach dem Rücktritt Karl Lackners

wurde Markus Kremayr am

25.03.2011 in das Amt des

Kommandant‐Stellvertreters der

Feuerwehr Polsing gewählt.

Austritte: 1 ( Jugendgruppe)

72% Aktive

70%


GELEISTETE ARBEITSSTUNDEN

Einsätze

Anzahl Mann Mannstunden

Technische Einsätze 72 375 583

Brandeinsätze 6 75 119

Gesamt 78 450 702

Ausbildung

Anzahl Mannstunden

Übungen 11 283

Schulungen 7 97

Grundausbildung 231

Gesamt 611

Verwaltung

Mannstunden

Wartung 207

Instandsetzung 528

Administrative Tätigkeiten 553

Dienstbesprechungen 302

Gesamt 1590

Sonstiges

Mannstunden

Vorbeugender Brandschutz 276

Presse- und Medienarbeit 567

Diverse Arbeiten 483

Gesamt 1326

1600

1400

1200

1000

Gesamte Mannstunden 2011: 4229 Stunden

800

600

400

200

0

Unterstützung der

FF‐Alkoven beim

Sicherungseinsatz

eines havarierten

Motorbootes auf

der Donau am

06.06.2011.

3


4

EINSATZSTATISTIK

Technische Einsätze

Datum Einsatzart Einsatzort

1. 04.01. Pumparbeit Staudach

2. 16.01. Bergung von KFZ Straß

3. 27.01. Pumparbeit Polsing

4. 31.01. Pumparbeit Ufer

5. 01.02. Pumparbeit Polsing

6. 03.02. Verkehrsunfall Straß-Emling, B-129

7. 10.02. Bergung von KFZ Ufer

8. 25.02. Pumparbeit Alkoven

9. 17.03. Freimachen von Verkehrswegen Polsing & Staudach

10. 19.03. Pumparbeit Ufer

11. 24.03. Bergung von KFZ Staudach

12. 29.03. Verkehrsunfall Straß-Emling

13. 01.04. Pumparbeit Alkoven

14. 15.04. Pumparbeit Alkoven

15. 16.04. Pumparbeit Alkoven

16. 20.04. Pumparbeit Alkoven

17. 22.04. Wasserversorgung Hartheim

18. 22.04. Pumparbeit Puchham

19. 25.04. Freimachen von Verkehrswegen Forst

20. 26.04. Verkehrsunfall Straß

21. 12.05. Pumparbeit Alkoven

22. 17.05. Pumparbeit Polsing

23. 18.05. Pumparbeit Polsing

24. 19.05. Pumparbeit Staudach

25. 20.05. Pumparbeit Alkoven

26. 20.05. Auslaufen von Mineralöl Alkoven

27. 31.05. Wasserschaden Forst

28. 01.06. Sturmschaden Forst

29. 03.06. Freimachen von Verkehrswegen Polsing

30. 03.06. Sturmschaden Polsing

31. 06.06. Personenrettung Brandstatt

32. 10.06. Pumparbeit Alkoven

33. 14.06. Pumparbeit Forst

34. 20.06. Bergung von KFZ Ufer

35. 20.06. Entfernen von Wespennest Forst

36. 22.06. Verkehrsunfall B-129, Höhe alter Sportplatz

37. 22.06. Sicherungsdienst Kleinhart

38. 24.06. Verkehrsunfall B-129, Höhe Wehrgasse

39. 07.07. Vorbeugender Brandschutz Alkoven

40. 12.07. Entfernen von Wespennest Emling

41. 12.07. Entfernen von Wespennest Staudach

42. 12.07. Entfernen von Wespennest Polsing

43. 17.07. Verkehrsunfall Kreisverkehr B-129/133


EINSATZSTATISTIK

Datum Einsatzart Einsatzort

44. 18.07. Sicherungsdienst Alkoven

45. 20.07. Pumparbeit Staudach

46. 20.07. Entfernen von Wespennest Staudach

47. 27.07. Pumparbeit Ufer

48. 27.07. Entfernen von Wespennest Polsing

49. 28.07. Entfernen von Wespennest Polsing

50. 28.07. Entfernen von Wespennest Emling

51. 29.07. Pumparbeit Staudach

52. 29.07. Entfernen von Wespennest Alkoven

53. 06.08. Entfernen von Wespennest Polsing

54. 09.08. Freimachen von Verkehrswegen Polsing

55. 22.08. Entfernen von Wespennest Straßham

56. 22.08. Entfernen von Wespennest Straßham

57. 26.08. Pumparbeit Ufer

58. 05.09. Hochwasser Oberhartheim

59. 06.09. Pumparbeit Ufer

60. 09.09. Pumparbeit Weidach

61. 24.09. Verkehrsunfall B-129

62. 03.10. Verkehrsunfall B-129, Höhe Wirt in Straß

63. 10.10. Pumparbeit Staudach

64. 13.10. Sicherungsdienst Staudach

65. 16.10. Pumparbeit Hartheim

66. 21.10. Verkehrsunfall Straßham

67. 29.10. Pumparbeit Staudach

68. 04.11. Verkehrsunfall B-129, Höhe Kläranlage

69. 03.12. Verkehrsunfall Alkoven

70. 18.12. Pumparbeit Polsing

71. 20.12. Pumparbeit Forst

72. 20.12. Verkehrsunfall Straß-Emling

5


6

EINSATZSTATISTIK

Brandeinsätze

Datum Einsatzart Einsatzort

1. 02.03. Brand landwirtschaftliches Objekt Oberhartheim

2. 02.03. Fluren- / Böschungsbrand Alkoven

3. 21.03. Brand Wohngebäude Straßham

4. 24.03. Brand landwirtschaftliches Objekt Straßham

5. 22.06. Fluren- / Böschungsbrand Straßham

6. 04.08. Brand Wohngebäude Straßham

02.03.: Hackschnitzellager

in Brand geraten.

02.03.: Dachstuhlbrand in Oberhartheim

04.08.: Kellerbrand in Straßham.

05.03.: Fettbrand‐Vorführung

bei Grundausbildung.


ÜBUNGEN & SCHULUNGEN

Übungen

1. 11.02. Technische Hilfeleistung

2. 04.03. Funkübung

3. 01.04. Funksternfahrt

4. 30.04. Technische Hilfeleistung ALST 1

5. 19.05. Brand landwirtschaftliches Obj. ALST 1

6. 03.06. Funkübung

7. 01.09. Brand landwirtschaftliches Obj. ALST 1

8. 02.09. Gruppensternfahrt

9. 24.09. Gasexplosion Wohnhaus ALST 2

10. 06.10. Verkehrsunfall

11. 07.10. Funkübung

Schulungen

Foto links/rechts:

Ausbildung im

Rahmen der

Grundausbildung.

1. 28.01. Technische Hilfeleistung

2. 07.04. Löschwasserentnahmestellen

3. 21.04. Maschinistenschulung

4. 27.05. Löschwasserentnahmestellen

5. 18.06. Atemschutzschulung

6. 21.10. Fahrzeug- & Geräteschulung

7. 03.11. Gas-Schulung von SBL

Foto links/rechts:

Übung, Gasexplosion in Wohnhaus

am 24.09. in Staudach.

7


8

LEHRGÄNGE

Absolvierte Lehrgänge

Grundlehrgang Atemschutzgrundausbildung

Lehrgangsdauer: 2 Tage Lehrgangsdauer: 3 Tage

Lehrgangsort: FF-Aschach Lehrgangsort: FF-Aschach

Teilnehmer: PFM Moritz Manigatter Teilnehmer: FM Patrick Hartl

FM Johannes Niedermayr

PFM Georg Pichler Jugendbetreuerlehrgang

Lehrgangsdauer: 2 Tage

Gruppenkommandantenlehrgang Lehrgangsort: FF-Stadl-Paura

Lehrgangsdauer: 5 Tage Teilnehmer: HFM Da. Kronschläger

Lehrgangsort: Landesfeuerwehrschule

Teilnehmer: HFM Do. Kronschläger Verkehrsreglerausbildung

Lehrgangsdauer: 1 Tag

KDT-Weiterbildung Lehrgangsort: FF-Hartkirchen

Lehrgangsdauer: 1 Tag Teilnehmer: OFM Patrick Juswiak

Lehrgangsort: Landesfeuerwehrschule HFM Stefan Samhaber

Teilnehmer: HBI Gerald Ertl

syBOS-Grundkurs

Kommandantenlehrgang Lehrgangsdauer: 1 Tag

Lehrgangsdauer: 3 Tage Lehrgangsort: Landesfeuerwehrschule

Lehrgangsort: Landesfeuerwehrschule Teilnehmer: AW Alexander Munz

Teilnehmer: OBI Markus Kremayr HFM Stefan Samhaber

Wir danken für Ihre Unterstützung…


BEFÖRDERUNGEN & EHRUNGEN

Beförderungen

zum Feuerwehrmann zum Oberlöschmeister

Patrick Hartl Gerd Doppler

Daniela Humer Johann Scheiterbauer

Stephanie Stadler

zum Hauptlöschmeister

zum Oberfeuerwehrmann Markus Kremayr

Patrick Juswiak

Peter Schartmüller zum Ehren-Hauptbrandinspektor

Karl Lackner

zum Hauptfeuerwehrmann

Markus Jungreithmeier

Daniel Kronschläger

Dominik Kronschläger

Stefan Samhaber

Karl Lackner beendete am 25.03. seine langjährige Tätigkeit im Kommando der Feuerwehr

Polsing. Für seine Leistungen als Kommandant sowie Kommandant‐Stellvertreter wurde Karl

zum Ehren‐Hauptbrandinspektor ernannt.

v.l.n.r.: OBR Sandmeier, E‐HBI Lackner, E‐HBI Lehner, HBI Ertl, BR Burger, Bgm. Schuhmann

Ehrungen

Feuerwehr-Verdienstmedaille Bronze Feuerwehr-Verdienstmedaille Gold

Franz Aumaier Wilhelm Kremayer

Markus Kremayr Karl Lackner

Alexander Munz

Ehrenabzeichen der Gemeinde Gold

Feuerwehr-Verdienstmedaille Silber Franz Bauer

Norbert Stadler Wilhelm Kremayer

9


10

EINSATZBERICHTE

Die folgenden Berichte sind einzelne Auszüge der Webseite der Freiwilligen Feuerwehr Polsing.

Diese sowie weitere aktuelle Einsatzberichte sind auf www.feuerwehr-polsing.at nachzulesen.

Tödlicher Verkehrsunfall auf

der B-129

Ein 75-jähriger Autolenker

kam am 03.02. mit seinem

PKW auf der B-129 in Strass-

Emling aus ungeklärter

Ursache auf die linke Fahrbahnseite

und wurde bei

einem Zusammenstoß tödlich

verletzt.

Der Lenker streifte ein

entgegenkommendes Fahrzeug,

ein weiteres wurde von

ihm von der Fahrbahn

abgedrängt, touchierte einen

Baum und überschlug sich.

Mit dem dritten entgegenkommenden

Fahrzeug, einem

Kleinbus, prallte er schließlich

frontal zusammen und kam

zum Stillstand. Der Kleinbus

wurde über die Böschung

geschleudert.

Der Pensionist war auf der

Stelle tot. Autofahrer hätten

von einem missglückten

Überholmanöver berichtet,

aber auch Sekundenschlaf

wird nicht ausgeschlossen.

Die anderen am Unfall

beteiligten Personen kamen

mit leichten Verletzungen

davon.

Dachstuhlbrand in Oberhartheim

am 02.03.

Zwei Mitarbeiter des landwirtschaftlichen

Betriebes

entdeckten Rauchschwaden

über dem Dachstuhl,

vermuteten einen Brand des

Hackschnitzellagers und

alarmierten daraufhin die

Feuerwehr.

Beim Eintreffen am Einsatzort

stellte sich jedoch heraus,

dass es sich nicht um einen

Brand der Heizung, sondern

um einen Dachstuhlbrand

neben dem Hackschnitzellager

handelte. Unverzüglich

startete ein Atemschutztrupp

mit dem Innenangriff mittels

Hochdruckrohr, wobei zeitgleich

die Teleskopmastbühne

der Alkovener Wehr in

Stellung gebracht wurde, um

das Dach abzudecken und

restliche Glutnester abzulöschen.

Ein Ausdehnen des

Brandes auf den weiteren

Dachstuhl konnte durch das

rasche Eingreifen beider

Wehren verhindert werden.

Tödlicher Verkehrsunfall

auf der B‐129 am 03.02.

Ursache dürften durch den

Schornstein ausgetragene

Funken gewesen sein, die

durch den Wind in den

Dachstuhl gelangten und dort

den Staub auf einem

Holzbalken entzündeten.

Böschungsbrand Bergham

Bereits zum zweiten Brandeinsatz

innerhalb nur weniger

Stunden wurden die beiden

Feuerwehren Polsing und

Alkoven um 18:42 Uhr am 02.

März alarmiert.

Im Ortsgebiet Bergham fing

eine Böschung durch das

Abbrennen von Heu Feuer.

Begünstigt durch die trockene

Böschung und dem starken

Wind geriet das Vorhaben

ausser Kontrolle. Die Einsatzmannschaften

brachten den

sich ausbreitenden Flächenbrand

bereits kurz nach

Eintreffen unter Kontrolle. Mit

der abschließenden Kontrolle

des Brandherdes, mittels

Wärmebildkamera, auf weitere

Glutnester war der Einsatz

beendet.


EINSATZBERICHTE

Auffahrunfall mit vier PKW am

29.03.

Zu Aufräumarbeiten nach

einem Verkehrsunfall in Straß-

Emling auf der B-129 wurden

die beiden Wehren Polsing und

Alkoven um 17:34 Uhr

alarmiert.

Beim Eintreffen am Unfallort

fanden die Einsatzkräfte vier,

zum Teil schwer beschädigte

Fahrzeuge vor. Die Unfallbeteiligten

konnten sich selbstständig

aus ihren Fahrzeugen

befreien und wurden von den

Rettungskräften erstversorgt.

Vermutlich ereignete sich der

Unfall, als ein Fahrzeug von der

B-129 in die Ortschaft Straß

einbiegen wollte. Durch einen

der nachkommenden PKW kam

es zum Auffahrunfall und einer

daraus resultierenden Kollision

mit dem Gegenverkehr.

Die Aufgaben der Wehren war

es den Verkehr umzuleiten, die

Fahrzeuge zu bergen und

Foto rechts:

Verkehrsunfall am 17.07.

Foto oben: Verkehrsunfall am 24.06.

Foto rechts: Auffahrunfall am 29.03.

ausgelaufene Betriebsmittel zu

binden. Während der Aufräumarbeiten

erfolgte eine Totalsperre

der B-129 in diesem

Abschnitt.

24.06.: Verkehrsunfall - B129

Zu Aufräumarbeiten nach

einem Verkehrsunfall wurden

die Feuerwehren Polsing und

Alkoven um 18:26 Uhr nach

Straßham alarmiert.

Vermutlich beim Einbiegen auf

die B-129 von einer Seitenstraße,

Höhe der alten

Kläranlage, kam es zum

Zusammenstoß zweier Fahrzeuge.

Die beiden PKW wurden

erheblich beschädigt und

mussten von der Feuerwehr

abtransportiert werden. Die

Insassen der Fahrzeuge

wurden unbestimmten Grades

verletzt, vom ASB sowie dem

Roten Kreuz erstversorgt und

ins Krankenhaus eingeliefert.

Verkehrsunfall beim Kreisverkehr

auf der B129

Am Sonntag den 17.07.2011

um 09:40 Uhr wurden die

Feuerwehren Polsing und

Alkoven zu einem Verkehrsunfall

auf der B-129 alarmiert.

Der Auffahrunfall mit drei

beteiligten Fahrzeugen ereignete

sich kurz vor dem

Kreisverkehr B-129/B-133 als

einer der KFZ-Lenker in eine

angrenzende Nebenstraße einbiegen

wollte. Das erste der

nachkommenden Fahrzeuge

konnte noch bremsen, das

darauffolgende Fahrzeug

krachte auf den mittleren PKW

und schob diesen in den

Abbieger.

Die Insassen der PKW,

darunter auch einige Kleinkinder,

wurden unbestimmten

Grades verletzt. Der Arbeiter-

Samariterbund Alkoven nahm

die Erstversorgung vor.

11


12

EINSATZBERICHTE

04.08.:Kellerbrand in Straßham

Um 00:38 Uhr wurden die

beiden Alkovener Feuerwehren

zu einem Kellerbrand in der

Ortschaft Straßham alarmiert.

Vermutlich durch einen

technischen Defekt eines

Wäschetrockners ist in einem

der Kellerräume der Brand

ausgebrochen. Nachbarn

hatten Rauchaustritt aus einem

Schacht bemerkt, worauf sie

umgehend die Feuerwehr

sowie den Hausbesitzer verständigten.

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte

wurde sofort ein

Innenangriff unter schwerem

Atemschutz gestartet. Da es

sich um ein kleineres Kellerabteil

handelte konnte der

Brandherd rasch gefunden und

das Feuer mittels Löschangriff

und Hochleistungslüfter schnell

unter Kontrolle gebracht bzw.

abgelöscht werden. Anschliessend

wurde der Raum noch

geräumt und mittels Wärmebildkamera

auf weitere Glutnester

kontrolliert.

Verletzt wurde bei dem Brand

niemand.

Zug rammt Traktor

Zu einem schweren Verkehrsunfall

sind die beiden Wehren

nach Ende einer von der

Feuerwehr Polsing ausgetragenen

Großübung der

Alarmstufe II am Samstag den

24.09. um 17:02 Uhr per Funk

von der Landeswarnzentrale

alarmiert worden.

Der Unfall ereignete sich auf

der B-129 kurz nach dem

Kreisverkehr B-129 / B-133 in

Richtung Alkoven. Der Fahrer

eines Traktors samt Anhänger

bog von der Bundesstraße in

einen angrenzenden Privatweg

ein. Dabei musste ein unbe-

schrankter Bahnübergang überquert

werden. Vermutlich übersah

der Lenker des Gespanns

die sich aus Richtung

Linz nähernde Lokalbahn.

Die Wucht des darauf

folgenden Zusammenstoßes

zerfetzte den Traktor regelrecht

in zwei Teile. Der Traktorlenker

wurde dabei aus der Fahrerkabine

geschleudert und blieb

schwer verletzt neben dem

Wrack liegen. Unter den Zuginsassen

dürfte es keine

Verletzten gegeben haben.

Beim Eintreffen der Feuerwehren

ist der Schwerstverletzte

bereits vom ASB Alkoven

sowie dem Notarztteam aus

Eferding versorgt worden. In

weiterer Folge wurde der

Lenker vom angeforderten

Rettungshubschrauber ins AKH

geflogen. Der völlig demolierte

Traktor ist mittels Kran auf

einen Tieflader verladen und

von der Unfallstelle abtransportiert

worden. Während der

Dauer des Einsatzes musste

die B129 komplett gesperrt und

eine Umleitung eingerichtet

werden.

Fotos: Lokalbahn riss Traktor

entzwei am 24.09. – Traktor‐

lenker schwer verletzt.


EINSATZBERICHTE

03.10.: Auto gegen Baum

"Aufräumarbeiten nach

Verkehrsunfall - Höhe Wirt in

Straß" so lauteten die Einsatzstichworte

für die beiden

Alkovener Feuerwehren am

frühen Nachmittag des 3.

Oktober.

Ein PKW ist zuvor aus noch

ungeklärter Ursache in einer

leichten Kurve auf die Gegenfahrbahn

gekommen und

anschließend gegen einen

Baum geprallt. Die Aufgabe der

Feuerwehr begrenzte sich auf

die Verkehrsregelung sowie

das Säubern der Unfallstelle.

Verkehrsunfall 03.10.

Aufgrund des Feiertages in

Deutschland herrschte zur Zeit

des Einsatzes sehr starker

Verkehr. Die Fahrzeuglenkerin

ist mit leichten Verletzungen

vom ASB-Alkoven ins Krankenhaus

eingeliefert worden.

20.12.: Auto liegt auf Dach

Mit "Verkehrsunfall mit eingeklemmter

Person in Strassham"

wurden die Feuerwehren

Polsing und Alkoven am

20.12.2011 um 16:08 Uhr

alarmiert. Bei der Anfahrt war

jedoch Blaulicht in der Ortschaft

Straß - Emling ersichtlich.

Verkehrsunfall am 04.11.: Der Unfall ereignete sich Höhe der

alten Kläranlage, als ein Fahrzeug von der Bundesstraße in die

Wehrgasse einbiegen wollte und dabei von einem aus Richtung

Linz kommenden PKW überholt wurde. Verletzt wurde niemand.

Daraufhin wurde vom Gruppenkommandanten

beschlossen

diese Richtung anzufahren.

Beim Eintreffen der Feuerwehr

sind die Insassen bereits vom

anwesenden Rettungsdienst

sowie vom Notarztteam befreit

und versorgt worden. Nach

dem Aufbauen des Brandschutzes

wurde das Fahrzeug

wieder auf die Räder gestellt

und abtransportiert. Ausgeflossene

Betriebsmittel wurden

gebunden und die Einsatzstelle

gereinigt.

Verkehrsunfall 20.12.

13


14

BERICHTE

Eisstockturnier

Das Feuerwehr Eisstockturnier wurde am 09.01. auf den Eisbahnen des Kultur- und

Sportvereins Polsing ausgetragen.

1.Platz

Gerald Wellisch

Franz Aumaier

Manfred Juswiak

Manuel Kronschläger

Grillfest am 14.08.

2.Platz

Markus Kremayr

Johann Scheiterbauer

Martin Schönauer

Rudolf Mayr (nicht am Foto)

3.Platz

Wolfgang Schwaiger

Hans Georg Hartl

Helmut Jungreithmeier

Johannes Grübl


BERICHTE

Feuerwehrausflug 02.-03.September

Die erste Station des diesjährigen Feuerwehrausflugs führte

uns nach Krems, in die wunderschöne Wachau. Wir

besuchten das DEIX Museum und so mancher genoss bei

strahlendem Sonnenschein noch ein köstliches Gelato an

der Uferpromenade der Donau. Danach wurde das

Mittagessen im Schreiberhaus in Krems eingenommen und

es ging weiter nach Langenlois ins LOISIUM. Diese

Weinerlebniswelt bat uns interessante Einblicke in den

Weinanbau und dessen Herstellung. Natürlich wurde die

Gelegenheit von dem einen oder anderen genutzt um ein

gepflegtes Achterl zu probieren. Am Abend bezogen wir

unsere Zimmer im Schloss Haindorf in Langenlois, wo wir

auch gemütlich zu Abend aßen. So mancher besuchte noch

das Feuerwehrfest der örtlichen Wehr und vergnügte sich

mit unseren Kameraden bis in die frühen Morgenstunden.

Am zweiten Tag ging es in der Früh zu den Kittenberger

Erlebnisgärten, einem der schönsten Schaugärten

Österreichs. 40 Themengärten auf 30.000 m² luden zu einer

„gartenkulturellen“ Reise ein. Nach dem Mittagessen im

Wachauerhof in Spitz ging es am Nachmittag bei

Kaiserwetter zur Burgruine Aggstein, wo wir eine der

berühmtesten Ritterburgen Österreichs besichtigten.

Der zweitägige Ausflug fand im Gasthof Sonnenhof in

Viehdorf seinen gemütlichen Ausklang.

15


16

JUGEND

Im Jahr 2011 nahm die Jugendgruppe der

Feuerwehr Polsing am Bezirk- sowie

Landesbewerb teil und erreichten dabei das

Jugend-Feuerwehrleistungsabzeichen in

Bronze bzw. Silber. Weiters bewiesen die

Jüngsten der Polsinger Wehr ihr Fachwissen

im Feuerwehrwesen bei den durchgeführten Erprobungen und der erfolgreichen Teilnahme

beim Wissenstest in den Stufen Bronze, Silber und Gold in Hinzenbach.

Teilnehmer am Bezirksbewerb in

Eferding (25.06.):

Mathias Achleitner

Michael Achleitner

Johann Jungmayr

Adina Schedler

Luca Schedler

Starmayr Thorsten

Dominik Steinhuber

Den Wissenstest in Hinzenbach

am 29.10. absolvierten…

Bronze:

Beneditkt Roithmeier

Thorsten Starmayr

Silber:

Johann Jungmayr

Adina Schedler

Gold:

Luca Schedler

Besichtigung der FF‐Traun am 12.11.

Das Jugend-Feuerwehrleistungsabzeichen

beim Landesbwerb in

Andorf (08.-09.07.) erreichten:

Bronze:

Mathias Achleitner

Michael Achleitner

Johann Jungmayr

Thorsten Starmayr

Silber:

Adina Schedler

Luca Schedler

Dominik Steinhuber


JUGEND

Zeitaufwand Jugend Mannstunden

Feuerwehrfachliche Ausbildung 1555

Allgemeine Feuerwehrjugendarbeit 561

Jugendlager in Pupping 457

Gesamtleistung 2011: 2573 Mannstunden

Mitgliederstand der Jugendgruppe (Stand 31.12.11)

Aktuell: 12 Mitglieder

Neueintritte: Daniel Berger, Daniel Kremayr, Benedikt Roithmeier,

Thorsten Starmayr, Nadine Wagner;

26.03.: Besichtigung der Flughafen‐

feuerwehr in Linz‐Hörsching.

Jugendlager in Pupping

von 04.08. bis 07.08.

17


18

WIR DANKEN FÜR IHRE UNTERSTÜTZUNG…

Neuankauf 4-teiliger Steckleiter

Der Neuankauf einer 4‐teiligen Steckleiter wurde

durch die großzügige finanzielle Unterstützung der

Sparkasse sowie Raiffeisenbank Alkoven ermöglicht.

Geschäftsstellenleiter Josef Aigner

Sparkasse Alkoven

Werte Leserinnen & Leser,

liebe Kameradinnen & Kameraden,

Bankstellenleiter Gerhard Call

Raiffeisenbank Alkoven

es ist mir ein großes Anliegen, mich bei jenen zu

bedanken, die mich das ganze Jahr über bei der

Ausübung meiner Funktion als Schriftführer

fleißig unterstützen.

Die Mitarbeit von Euch, liebe Kameraden, bei der

Verwaltungs‐ und Medienarbeit wie Aktualisierung der Website,

Erstellung des Jahresberichtes etc. ist mir eine große Hilfe, für die ich

Euch sehr herzlich danken möchte!

Keksi, Max, Ratzi, Steff, Mo, Patrick, Dominik, Daniel, Linzi,

Schwaigsi, Steini,... DANKE!


MITGLIEDER

Mitglieder

Ammer Rudolf

Aumaier Franz

Bauer Franz

Bauer Johann

Bauer Simon

Brunbauer Ernst

Doppelbauer Herbert

Doppelbauer Josef

Doppelbauer Jürgen

Doppler Gerd

Ertl Gerald

Fischer Fritz

Hartl Patrick

Holzner Daniel

Huber Peter

Humer Franz

Humer Florian

Humer Daniela

Jekl Wolfgang

Jungreithmeier Helmut

Jungreithmeier Markus

Juswiak Patrick

Kirchmeier Friedrich

Kornfellner Erwin

Kremayer Wilhelm

Kremayr Ernst

Kremayr Günther

Mitgliederstand per 31.12.2011

Aktivstand: 53

Reservestand: 11

Jugend: 12

Kremayr Markus

Kronschläger Manuel

Kronschläger Daniel

Kronschläger Dominik

Lackner Franz

Lackner Karl

Lehner Franz

Lindinger Christoph

Linzner Sebastian

Maier Wolfgang

Manigatter Moritz

Maringer Günther

Mayr Norbert

Mayr Rudolf

Mitterlehner Helmut

Munz Alexander

Niedermayr Johannes

Pichler Georg

Pointner Sandra

Ratzenböck Michael

Ratzenböck Melanie

Riedl Michael

Riedl Albert

Sallaberger Andreas

Samhaber Stefan

Samhaber Kevin

Schartmüller Peter

Scheiterbauer Johann

Schellenhuber Friedrich

Schellenhuber Rainer

Schwaiger Alexander

Stadler Norbert

Stadler Stephanie

Steinmayr Michael

Wellisch Gerald

Wiesmeier Jun. Martin

Wiesmeier Sen. Martin

Jugend

Achleitner Mathias

Achleitner Michael

Berger Daniel

Habenschuss Claus

Jungmayr Johann

Kremayr Daniel

Roithmeier Benedikt

Schedler Adina

Schedler Luca

Starmayr Thorsten

Steinhuber Dominik

Wagner Nadine

Dieser sowie die Jahresberichte der vergangenen Jahre sind auf

der Homepage der Freiwilligen Feuerwehr Polsing verfügbar.

www.feuerwehr‐polsing.at

19

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine