einsatzberichte - Freiwillige Feuerwehr Polsing

feuerwehr.polsing.at

einsatzberichte - Freiwillige Feuerwehr Polsing

10

EINSATZBERICHTE

Die folgenden Berichte sind einzelne Auszüge der Webseite der Freiwilligen Feuerwehr Polsing.

Diese sowie weitere aktuelle Einsatzberichte sind auf www.feuerwehr-polsing.at nachzulesen.

Tödlicher Verkehrsunfall auf

der B-129

Ein 75-jähriger Autolenker

kam am 03.02. mit seinem

PKW auf der B-129 in Strass-

Emling aus ungeklärter

Ursache auf die linke Fahrbahnseite

und wurde bei

einem Zusammenstoß tödlich

verletzt.

Der Lenker streifte ein

entgegenkommendes Fahrzeug,

ein weiteres wurde von

ihm von der Fahrbahn

abgedrängt, touchierte einen

Baum und überschlug sich.

Mit dem dritten entgegenkommenden

Fahrzeug, einem

Kleinbus, prallte er schließlich

frontal zusammen und kam

zum Stillstand. Der Kleinbus

wurde über die Böschung

geschleudert.

Der Pensionist war auf der

Stelle tot. Autofahrer hätten

von einem missglückten

Überholmanöver berichtet,

aber auch Sekundenschlaf

wird nicht ausgeschlossen.

Die anderen am Unfall

beteiligten Personen kamen

mit leichten Verletzungen

davon.

Dachstuhlbrand in Oberhartheim

am 02.03.

Zwei Mitarbeiter des landwirtschaftlichen

Betriebes

entdeckten Rauchschwaden

über dem Dachstuhl,

vermuteten einen Brand des

Hackschnitzellagers und

alarmierten daraufhin die

Feuerwehr.

Beim Eintreffen am Einsatzort

stellte sich jedoch heraus,

dass es sich nicht um einen

Brand der Heizung, sondern

um einen Dachstuhlbrand

neben dem Hackschnitzellager

handelte. Unverzüglich

startete ein Atemschutztrupp

mit dem Innenangriff mittels

Hochdruckrohr, wobei zeitgleich

die Teleskopmastbühne

der Alkovener Wehr in

Stellung gebracht wurde, um

das Dach abzudecken und

restliche Glutnester abzulöschen.

Ein Ausdehnen des

Brandes auf den weiteren

Dachstuhl konnte durch das

rasche Eingreifen beider

Wehren verhindert werden.

Tödlicher Verkehrsunfall

auf der B‐129 am 03.02.

Ursache dürften durch den

Schornstein ausgetragene

Funken gewesen sein, die

durch den Wind in den

Dachstuhl gelangten und dort

den Staub auf einem

Holzbalken entzündeten.

Böschungsbrand Bergham

Bereits zum zweiten Brandeinsatz

innerhalb nur weniger

Stunden wurden die beiden

Feuerwehren Polsing und

Alkoven um 18:42 Uhr am 02.

März alarmiert.

Im Ortsgebiet Bergham fing

eine Böschung durch das

Abbrennen von Heu Feuer.

Begünstigt durch die trockene

Böschung und dem starken

Wind geriet das Vorhaben

ausser Kontrolle. Die Einsatzmannschaften

brachten den

sich ausbreitenden Flächenbrand

bereits kurz nach

Eintreffen unter Kontrolle. Mit

der abschließenden Kontrolle

des Brandherdes, mittels

Wärmebildkamera, auf weitere

Glutnester war der Einsatz

beendet.