Unsere Seminare umfassen die Bereiche - TAP.DE Desktop ...

tap.de

Unsere Seminare umfassen die Bereiche - TAP.DE Desktop ...

TAP Akademie

TAP

Desktop Solutions GmbH


Inhaltsverzeichnis

Wir über uns 3

Individualschulung nach Ihren Bedürfnissen 4

Physical Automation Workshop 5

Packaging Workshop 6

Packaging Center Workshop 7

Windows Migrations- Workshop 8

How the Mobile Automation (Airwatch) Solution works 9

BYOD und Mobile Automation (Airwatch) 10

EgoSecure „Best Practice Workshop“ 11

Einführung in den IT Datenschutz und Sicherheit 12

Asset-, Contract- und License Management Workshop 13

License Management Workshop 14

Service Desk Workshop 15

Reporting Workshop 16

Customization Workshop 17

Workshop – Prozessgestaltung innerhalb der IT / Zusammenspiel mit Geschäftsprozessen 18

ITIL V3 Foundation 19

Anfahrt und Hotel 20

Kontakt 21

Seite 2


Wir über uns

Die TAP Desktop Solutions GmbH ist ein herstellerunabhängiger Anbieter von Lösungen im Desktop Umfeld. Unser erfahrenes

Consulting Team vereint mehrere Jahrzehnte Praxis-Know-how und ist damit der ideale Partner für Unternehmen und Behörden, wenn

es um die Durchführung von effizienten Trainings geht. Lassen auch Sie sich von den Vorteilen überzeugen:

Projekterfahrene Trainer

Unsere Kunden schätzen die ideale Mischung aus topaktuellem Wissen und jahrelanger Projekterfahrung unserer Trainer.

Dies ermöglicht uns, Sie auch über das Training hinaus zu unterstützen. Unsere Consultants stehen Ihnen auch bei Ihrem Projekt als

Berater, Projektleiter oder Spezialist zur Verfügung.

Praxisrelevantes und aktuelles Wissen für Ihren Erfolg

Bei unseren Trainings kommen Methoden der Wissensvermittlung wie Erfahrungsberichte, Best Practices, Lessons Learned sowie

Fallbeispiele zum Einsatz, um das praxiserprobte Wissen unserer Consultans den Teilnehmern zu vermitteln.

Standortunabhängig

Unser Angebot umfasst verschiedene Trainingsarten – von Trainings in unserem Seminarzentrum bis hin zu speziell, auf Ihre

Anforderungen abgestimmte Firmentrainings und -workshops bei Ihnen im Unternehmen.

Maßgeschneidertes Konzept: Individuell wie Ihre Bedürfnisse

Jedes Training kann auf Wunsch auf die Bedürfnisse Ihrer Mitarbeiter, Ihre IT-Infrastruktur und Ihre Unternehmensziele angepasst

werden. Hierbei beachten wir bei der Erstellung einer individuellen Agenda, welches Know-how bereits vorhanden ist und welche

Ziele Sie erreichen möchten. Die Differenz ist der Maßstab für den Wissenstransfer.

Umfassendes Trainingsportfolio

Unser umfangreiches Angebot bietet zahlreiche Möglichkeiten Spezialwissen aufzubauen, zu ergänzen und zu vertiefen. Mit unseren

zahlreichen Seminarthemen gewährleisten wir die umfassende Aus- und Weiterbildung für die Mitarbeiter Ihres Unternehmens.

Kleine Gruppen

Mit max. 6 Teilnehmern bieten wir den bestmöglichen Know-how-Transfer

Unsere Seminare umfassen die Bereiche:

» Systems Management » Service Management » Specials

Seite 3


Individualschulung nach Ihren Bedürfnissen Dauer: nach Bedarf

Sie geben das Thema vor, wir richten uns nach Ihren Zielen und Kenntnissen. Eine Schulung ganz nach

Ihren individuellen Anforderungen. Dabei stehen Ihnen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung:

» Sie können sich Ihre individuelle Schulung aus verschiedenen Standardschulungen zusammensetzen

lassen, und wir gehen auf Ihre spezifischen Bedürfnisse ein.

» Sie nennen uns Ihre Schulungsziele und Schulungsinhalte und wir schulen Ihre Mitarbeiter ganz nach

Ihren Bedürfnissen. Dabei stehen Anforderungen, die Ihr Unternehmen betreffen im Vordergrund.

Wir passen uns dabei ganz nach Ihren Lehrinhalten und Ihren Wissensstand an. So erreichen Sie ein

maximales Ergebnis.

Bei diesen Schulungen sind die Gruppen nicht von unterschiedlichen Unternehmen, sondern nur Ihre

eigenen Mitarbeiter. Daher besteht auch die Möglichkeit, dass diese Schulungen auf Wunsch bei Ihnen

im Haus, mit unserem oder Ihren Equipment durchgeführt werden. Natürlich führen wir die Schulungen

auch gerne in unseren Schulungsräumen durch.

Zielgruppe:

» Servicemanagement

» Systemmanagement

» Prozessmanagement

» Geschäftsführung

» u.v.m.

Lernziele:

Wir erfüllen die Lernziele, die Sie erreichen wollen und arbeiten hier nach Ihren Vorgaben. Somit lernen

die Teilnehmer alle Inhalte exakt auf Ihre Bedürfnisse angepasst.

Seite 4


Physical Automation Workshop Dauer: 3,5 Tage

» Intensiver Einführungs-Workshop in die Arbeitsweisen und Möglichkeiten mit Empirum

» Installation und Grundkonfiguration Empirum

» Konfiguration der Empirum-Dienste

» Konfiguration und Bedienung des Moduls OS Installer

» Einbinden eigener Treiber

» Import der Betriebssystemdateien für Windows 7

» Installation Betriebssystem Windows 7 über PXE Image

» Konfiguration und Bedienung des Moduls Software Management

» Aufbau und Funktion des Empirum-Agents

» Erstellen von Agent-Konfigurationen anhand der Templates

» Distribution des Empirum-Agent

» Grundlagen des rollenbasierenden Software Managements

» Verteilen von Softwarepaketen

» Installation, Deinstallation und Zeitsteuerung

» Log-, Status- und Rollout-Überwachung

» Grundkonfiguration und Nutzung des Patchmanagements

» Konfiguration und Bedienung des Moduls Inventory

» Erstellen von Filtern und Reports

Zielgruppe:

» IT-Administratoren

» neue EDV-Mitarbeiter

Lernziele:

Die Teilnehmer bekommen einen umfassenden Einblick in die Installation, Konfiguration und Nutzung

der Module Inventory, OS-Installer, Software Management und Personal Backup. Durch praxisrelevante

Beispiele in kleinen Gruppen wird vermittelt, wie man die Komponenten mit wenigen Schritten integrieren

und die Möglichkeiten von Empirum voll ausnutzen kann.

Seite 5

Preis je Mitarbeiter 1.890,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollen

fundierte Kenntnisse in

den Bereichen Windows-

Betriebssystemen

mitbringen. Weiterhin ist

technisches Know-How im

Netzwerk-Bereich sowie in

der LAN/WAN Umgebung

empfehlenswert.


Packaging Workshop Dauer: 2,5 Tage

» Installation des Empirum Package Studios

» Übersicht Paketierungsmethoden

» Der Empirum Package Editor

» Befehlssatz und Aufbau der Empirum-Scriptsprache (Setup.inf )

» Erstellen von Beispielpaketen

» Einbinden der Pakete in die Empirum-Datenbank

» Benutzen von Datenbankvariablen in Scripts

» Debugging von Paketen

» Agent- und Softwaredepot-Parameter

Zielgruppe:

» Empirum-Administratoren

» Anwendungs-Paketierer

Lernziele:

Die Teilnehmer werden umfassend im Umgang mit den Paketierungstechnologien von Empirum

geschult. Fester Bestandteil ist zum Beispiel die Erstellung von Software-Distributionspaketen mit dem

Empirum Package Wizard und deren Anpassung mit dem Empirum Package Editor. Sie erlernen die

Grundlagen der Empirum-Scriptsprache zur flexiblen und dynamischen Verteilung ihrer Softwarepakete.

Seite 6

Preis je Mitarbeiter 1.290,- €

» Voraussetzungen

Der Teilnehmer sollte

fundierte Kenntnisse in

den Bereichen Windows

Betriebssystemen

sowie möglichst einer

Scriptsprache mitbringen.

Weiterhin sind der Besuch

des Physical Automation

Workshops oder

vergleichbare Kenntnisse

empfehlenswert.


Packaging Center Workshop Dauer: 1,5 Tage

» Vereinfachte Softwarepaketierung bei Einsatz des Matrix42 Package Robot

» Installation des Matrix42 Package Robot

» Grundlegende Automationskonzepte und Fachbegriffe

» Erstellung von Scripts mit der „gelben Liste“

» Die wichtigsten Befehle und der Umgang mit den Befehlen

» Theoretische Grundlagen zur Paketierung

» Integration mit Empirum Scripten

» Detail zur Matrix42 Package Robot Syntax

Zielgruppe:

» Empirum-Administratoren

» Anwendungs-Paketierer

Lernziele:

Die Teilnehmer lernen, wie der Matrix42 Package Robot die Empirum-Paketierungsmethoden erweitert.

So können sie Standardanwendungen und wiederkehrende Aufgaben schnell und ohne Vorkenntnisse

paketieren und mit Empirum verteilen. Anhand vieler Beispiele werden die wesentlichen Arbeitsweisen

und Vorteile des Matrix42 Package Robot vermittelt.

Seite 7

Preis je Mitarbeiter 850,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten

fundierte Kenntnisse in

den Bereichen Windows-

Betriebssystemen sowie

möglichst einer

Scriptsprache mitbringen.

Weiterhin sind der

Besuch des Physical

Automation Workshop oder

vergleichbare Kenntnisse

empfehlenswert.


Windows Migrations- Workshop Dauer: 2 Tage

» Reibungslose Windows 7 Migration unter Verwendung der Matrix42 Lösungen

» Bestandsaufnahme der Hard- und Software auf Basis der Inventardaten

» Kompatibilitäts-Check Best Practice

» Deployment-Strategien / Rollout-Koordination

» Windows 7 Lizensierung

» Übernahme von Daten und Benutzereinstellungen

» Pilotbetrieb (Festlegen des Ablaufs)

» Erstellen eines Schulungskonzepts für die Anwender

» Definition von Erwartungen, Zeitpläne und Milestones

Zielgruppe:

» Empirum-Administratoren

» IT-Leiter

Lernziele:

Die Teilnehmer bekommen einen Überblick über mögliche Probleme bei der Migration und lernen die

Verwendung von Empirum für eine reibungslose Migration.

Seite 8

Preis je Mitarbeiter 1.090,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten

fundierte Kenntnisse in

den Bereichen Windows-

Betriebssysteme

mitbringen. Weiterhin sind

der Besuch des Physical

Automation Workshop oder

vergleichbare Kenntnisse

empfehlenswert.


How the Mobile Automation (Airwatch) Solution works Dauer: 1 Tag

» Überblick und Einführung in das Thema MDM

» Technische Voraussetzungen und Systemarchitektur

» Planung und Vorbereitung einer MDM Installation

» How does it works

» API´s

» Auswerten von Logdateien/Fehlerbehebung

» Updateszenarien der MDM Installation

Zielgruppe:

» MDM Administratoren

» Fachverantwortliche aus dem Bereich mobile Endgeräte

Lernziele:

Die Teilnehmer erlernen, wie die Mobile Device Management Solution von AirWatch arbeitet und

und funktioniert. Somit können Fehlermeldungen ausgewertet und bewertet werden. Für den

optimalen Einsatz der Lösung lernen die Teilnehmer den Funktionsumfang an praxisnahen

Beispielen kennen.

Seite 9

Preis je Mitarbeiter 590,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten eine

lauffähige MDM Installation

ihres Unternehmens,

sowie ein mobiles Gerät

(idealerweise iOS) im Zugriff

haben.


BYOD und Mobile Automation (Airwatch) Dauer: 1 Tag

» Überblick und Einführung in das Thema MDM

» Konfiguration der Lösung nach Best Practise

» Mandantenmanagement

» Profilmanagement

» Applikationmanagement

» Aufbau eines internen AppCatalog

» Compliancemanagement

» Enrollment von Geräten

» Management von Geräten

» Reporting

» BYOD Diskussion – Risiken und Vorteile

Zielgruppe:

» MDM Administratoren

» Fachverantwortliche aus dem Bereich mobile Endgeräte

Lernziele:

Die Teilnehmer erlernen, welche Möglichkeiten die Mobile Device Management Lösung von AirWatch

bietet. Damit können die im Unternehmen eingesetzten mobilen Geräte einfach, sicher und schnell

verwaltet werden. Lifecycleprozesse sowie das Management können so effizienter abgebildet werden.

Durch praxisnahe Beispiele lernen die Teilnehmer die Mobile Device Management Lösung optimal

einzusetzen.

Seite 10

Preis je Mitarbeiter 590,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten eine

lauffähige MDM Installation

ihres Unternehmens,

sowie ein mobiles Gerät

(idealerweise iOS) im Zugriff

haben.


EgoSecure „Best Practice Workshop“ Dauer: 1 Tag

» Abgrenzung und Funktionsbeschreibung der Module

» Installation der Lösung

» Anbindung an Verzeichnisdienste

» Aufbau der Benutzeroberfläche

» Erklärung des C.A.F.E Pinzips

» Berechtigungen und Benutzerverwaltung

» Konfiguration des Modul Access-Control

» Konfiguration des Modul Application-Control

» Konfiguration des Modul Enryption

» Konfiguration des Modul Audit

» Powermanagement von Endpoints

» Vorstellung und Gegenüberstellung verschiedener Verschlüsselungszenarien

» Auswerten von Log- und Auditdaten

Zielgruppe:

» EgoSecure Administratoren

» Fachverantwortliche aus den Bereich Security

Lernziele:

Die Teilnehmer lernen, welche Möglichkeiten EgoSecure EndpointService bietet. Damit können Sie

Unternehmenssicherheit am Endpoint optimal an die Bedürfnisse und Gegebenheiten im Unternehmen

anpassen. Durch praxisrelevante Beispiele in kleinen Gruppen wird vermittelt, wie man die Komponenten

mit wenigen Schritten integrieren und die Möglichkeiten von EgoSecure Endpoint voll ausnutzen

kann.

Seite 11

Preis je Mitarbeiter 590,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten

fundierte Kenntnisse in

den Bereichen Windows-

Betriebssysteme mitbringen.

Weiterhin ist technisches

Know-how im Security-

Bereich sowie in der

LAN/WAN-Umgebung

empfehlenswert.


Einführung in den IT Datenschutz und Sicherheit Dauer: 1 Tag

» Grundlagen des Datenschutzes, Bedeutung und Einfluss auf die Sicherheit in Unternehmen

» Gesetzestexte und Vorgaben zum Datenschutz

» Der Datenschutzbeauftragte

» Grundlagen im Unternehmen umsetzen

» Regelungen von Datenschutz, IT und Security

» Datenschutz und Endpoint Security

» Unterschied zwischen Theorie und Praxis in Unternehmen

Zielgruppe:

» IT-Administratoren

» IT-Leiter

Lernziele:

Die Teilnehmer lernen die Grundlagen des Datenschutzes. Anhand von gezielten Beispielen wird die

konkrete Umsetzung innerhalb des Unternehmens dargelegt. Sie beschäftigen sich mit den Unterschieden

zwischen theoretischen Datenschutz und der praktischen Umsetzung.

Seite 12

Preis je Mitarbeiter 590,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten

Interesse an den Grundlagen

und Zusammenhängen

der IT und der IT-Sicherheit

mit Bezug auf Datenschutz

mitbringen.


Asset-, Contract- und License Management Workshop Dauer: 3 Tage

» Aufbau der Benutzeroberfläche

» Aufbau der Objekte (u. a. Verweis auf Journal, Historie)

» Wo kommen Informationen her? Zu welchen anderen Anwendungen gibt es Schnittstellen?

» Stammdaten: Welche Stammdaten brauche ich? Wie greife ich effizient auf die Stammdaten zu?

» Welche Rollen sind bereits vorbereitet? Wie hängen die Rollen mit der Business Logik zusammen?

» Fallbeispiele: Wozu brauche ich Contract Management?

» Contract Lifecycle – Vertragsverhandlung, Terminverwaltung, Ausschöpfungsgrade und Budgetplanung

» Prozesse: Kündigung, Vertragsverlängerung – Auswirkung auf Kostenplanung

» Fallbeispiele: Wozu brauche ich Asset Management? Anwendungsbeispiele vorstellen und durchspielen

» Asset Lifecycle – Bestandsverwaltung, Budgetplanung

» Prozesse: Verkauf, Verlust, Verschrottung, Rückgabe, Änderung des Hauptbenutzers, Bedarfsmeldungen

» Fallbeispiele: Wozu brauche ich Lizenzmanagement?

» Daten: Wie kommen meine Daten ins System? Welche Rolle spielt der LIS?

» Lizenzbestand erfassen

» Lizenzmodelle: Typische Lizenzmodelle

» Benachrichtigungen: Welche Änderungen interessieren mich?

» Welche Konformitätsregeln sind bereits implementiert? Welche Konformitätsregeln brauch ich noch?

» Reporting & Analyse: Welche Berichte werden mitgeliefert? Welche Felder müssen ausgefüllt sein

Zielgruppe:

» Fachverantwortliche aus den Bereichen Lizenz- und Assetmanagement

» IT-Vertrags- oder Budgetverantwortliche

Lernziele:

Die Teilnehmer lernen, welche Möglichkeiten Service Office für ein integriertes Lizenz-, Asset- und

Vertragsmanagement bietet. Damit können sie Prozesse, Oberflächen, Objekte und Regeln optimal an

die Bedürfnisse und Gegebenheiten im Unternehmen anpassen. Wichtiger Bestandteil ist die effiziente

Nutzung des Systems, um sämtliche Daten mit wenig Aufwand zu erfassen, zu validieren und zu

interpretieren. Außerdem wird erklärt, wie man vorhandene Datenquellen anbinden und ein

praxisrelevantes Reporting aufbauen kann.

Seite 13

Preis je Mitarbeiter 1.590,- €

» Voraussetzungen

Der Teilnehmer sollte

Basiskenntnisse der Matrix42

Servicemanagement

Module besitzen. Zusätzlich

sind Kenntnisse über

Business-Prozesse,

Abläufe innerhalb der IT

und ein grundlegendes

Verständnis für

Lizenzmanagement von

Vorteil.


License Management Workshop Dauer: 2 Tage

» Begriffsdefinition und Beziehung zwischen gekauften Lizenzen, Softwareprodukten,

Installationen, Fingerprints, Lizenzmodellen

» Abbildung in der Suite und Möglichkeiten der Datenerfassung

» Vorgehensempfehlung für LM Projekte und typische Stolpersteine

» Import von Fingerprints über Empirumkonnektor

» Manuelle Erfassung von Installationen

» Überblick License Intelligence Service

» Aktualisierung der LIS Datenbank

» Review, was macht LIS mit Installationen

» Unterschiedliche Lizenzmodelle anhand von Beispielen durchgehen (Second Copy, CPU basiert)

» Eigene Lizenzmodelle anlegen (z. B. nach Gruppenzugehörigkeit in AD)

» Reports interpretieren „können“

» Compliance Rules erstellen und nutzen

» Fragen und Antworten

Zielgruppe:

» Fachverantwortliche aus dem Bereich Lizenzmanagement

» Projektmanager für die Einführung der Matrix42 Produkte

» Service Store-Administratoren als Schnittstelle zu den Fachanwendern

Lernziele:

Die Teilnehmer lernen, wie die verschiedenen Lizenzmodelle optimal abgebildet werden und wie sie in

kurzer Zeit eine valide Lizenzbilanz für das Unternehmen erstellen.

Seite 14

Preis je Mitarbeiter 1.090,- €

» Voraussetzungen

Der Teilnehmer sollte

Basiskenntnisse der Matrix42

Servicemanagement

Module besitzen. Zusätzlich

sind Kenntnisse über

Business-Prozesse und

ein grundlegendes

Interesse und Verständnis

für Lizenzmanagement von

Vorteil.


Service Desk Workshop Dauer: 2 Tage

» Überblick über operative ITIL Prozesse

» Zusammenhang zwischen Incidents, Problems, Changes

» Quick Calls anlegen und verwenden

» Kategorien, Best Practices zur Klassifizierung

» SLAs definieren, einbinden und überwachen

» Services verknüpfen

» Compliance Rules für SLA Alarme nutzen

» Reporting der Auslastung

» Rollenmodelle verwenden und anpassen

» Praxisbeispiele zur Anwendung des Service Desks

» Weiterführende Aktivitäten im Service Desk / Interaktion mit anderen Modulen

Zielgruppe:

» Help Desk-Verantwortliche oder –Mitarbeiter

» IT-Servicemanager

» Projektmanager

Lernziele:

Das Seminar zeigt die Möglichkeiten der Software als Help Desk eines Unternehmens. Der Fokus liegt dabei

auf der integrierten Bearbeitung und effizienten Verwaltung von Störungen, Problemen, Änderungen und

Aufgaben. Lösungsorientiertes Eskalationsmanagement gehört ebenfalls zu den behandelten Themen. Die

Teilnehmer erarbeiten Auswertungs- und Steuerungsmöglichkeiten für die SLA-Erfüllung oder das Call-Aufkommen

und lernen, wie sie die Servicequalität steigern können.

Seite 15

Preis je Mitarbeiter 1.090,- €

» Voraussetzungen

Der Teilnehmer sollte

Basiskenntnisse der Matrix42

Servicemanagement

Module besitzen. Zusätzlich

sind Kenntnisse über

Business-Prozesse und

Abläufe innerhalb der IT von

Vorteil.


Reporting Workshop Dauer: 3 Tage

» Überblick der Customizingmöglichkeiten (Listen, Tabulatoren, Formulare, Aktionen, Compliance Rules)

» Ab jetzt: Anspassungen anhand eines konkreten Beispiels

» Änderen von Listenansichten

» Definieren von Quickfiltern und Anzeigeeinschränkungen

» Änderung der Navigationsstruktur (Tablulatoren und Strukturen)

» Definition und Integration eigener Aktionen (Maske und global)

» Ändern von Masken

» Verwendung gesperrter Felder

» Verstehen und Erstellen eigener Konfigurationselemente und Datentypen

» Verbinden unterschiedlicher CIs

» Erstellen von Formularen, Listenansichten und der Navigationsstruktur

» Datenänderungen über Compliancerules überwachen und darauf reagieren

» Befüllen von CIs über GDIE Jobs

» Migration von Customizings in andere Systeme (Entwicklungs-/Produktivsystem)

» Anpassen und Erstellen von Reports

» Best practices für die Erstellung von Reports

» Nutzung von Reports für den Datenexport an Drittsysteme

» Integration der Reports in die Navigation, Quickstarts und Aktionen

» Automatische Zustellung von Reports

» Navigation, Quickstarts und Aktionen

» Automatische Zustellung von Reports

Zielgruppe:

» Fachverantwortliche und IT-Controller

» Service Store Administratoren als Schnittstelle zu den Fachanwendern

Lernziele:

Die Fachbenutzer lernen Reports direkt aus den Datenbanken des Matrix42 Service Store zu erstellen

oder vorhandene Reports an eigene Bedürfnisse anzupassen. Dazu gehört auch, dass sie verstehen, wie

sich der Service Store in seinen einzelnen Elementen aufbaut, wie die Daten in der Datenbank gespeichert

und verwaltet werden.

Seite 16

Preis je Mitarbeiter 1.590,- €

» Voraussetzungen

Der Teilnehmer sollte

Basiskenntnisse der Matrix42

Servicemanagement

Module besitzen. Zusätzlich

sind Kenntnisse im

Bereich der Relationalen-

Datenbanken, Scripting-

Grundlagen und der

Umgang mit dem Microsoft

SQL Server Management

Studio sowie dem Microsoft

Visual Studio von Vorteil.


Customization Workshop Dauer: 3 Tage

1. Datenmodell des Matrix42 Service Stores

» Konfigurationselemente

» Datendefinitionen

» Pickup-Datendefinitionen

» Relationen der Datendefinitionen zu den Konfigurationselementen

» Relationen von Datendefiniton zu Datendenfinition

2. Import von Daten

» Import von Daten in den Matrix42 Service Store

» Importe mit Microsoft SQL Server

» Zeitliche Steuerung von Datenimporten

3. Berechtigungskonzept

» Rollen

» Rechte auf die verschiedenen Elemente

4. Customizing auf Basis der erlernten Inhalte

» Erstellung von Tabulatoren

» Erstellung eigener Datendefinitionen und Konfigurationselementen

» Erstellung von Tabellenlayouts und Strukturen

» Anpassung vorhandener Objekte

Zielgruppe:

» Administratoren mit Datenbankgrundkenntnissen

Lernziele:

Hier lernen Sie wie das Datenmodell des Matrix42 Service Stores aufgebaut ist und wie Sie Daten aus

Ihren Tabellen in die Anwendung importieren können.

Seite 17

Preis je Mitarbeiter 1.590- €

» Voraussetzungen

Der Teilnehmer sollte

Basiskenntnisse der Matrix42

Servicemanagement

Module besitzen. Zusätzlich

sind Kenntnisse im

Bereich der Relationalen-

Datenbanken, Scripting-

Grundlagen und der

Umgang mit dem Microsoft

SQL Server Management

Studio von Vorteil.


Workshop – Prozessgestaltung innerhalb der IT /

Zusammenspiel mit Geschäftsprozessen

» Definition Managementsystem

» Aufgaben von Managementsystemen

» Definition Prozess

» Prozesslandkarte

» Hauptprozess/Teilprozesse

» Beschreibung von Prozessen

» Wechselwirkung von Prozessen (Schnittstellenbetrachtung)

» Prozessorientierung/Prozessmanagement

» Prozesseigner

» Kennzahlen

» erweiterter Kundenbegriff

» Erfolgsfaktor/Kernkompetenz

» Schlüsselprozess

» Managementsystemdokumentation

Zielgruppe:

» IT-Entscheider, IT-Service- und Projektmanager

» Fachverantwortliche aus den Bereichen Lizenz- und Assetmanagement, Help Desk/Support oder Client

Management

Lernziele:

IT-Commerce bietet die Chance, bestehende IT-Prozesse effizient und kundenzentriert abzubilden. Dieses

Seminar bildet den Einstieg in die Thematik: Die Teilnehmer erfahren, welche Möglichkeiten daraus

entstehen, welche Komponenten dazugehören und wie sie sowohl die Idee als auch die verschiedenen

Bausteine im Unternehmen ideal einführen können. Best-Practise-Beispiele aus anderen Unternehmen

zeigen, welche Schritte bei der Planung zu beachten sind.

Seite 18

Dauer: 2,5 Tage

Preis je Mitarbeiter 1.790,- €

» Voraussetzungen

Die Teilnehmer sollten

fundierte Kenntnisse

in Geschäftsabläufen

sowie Interesse an

Prozessverbesserungen

haben.


ITIL V3 Foundation Dauer: 3 Tage

ITSM Grundlagen – Tag 1

» Was ist IT Service Management ?

» Der ITIL Service Lifecycle, Frameworks und Literatur

» Was istein Service?(Was erwartet der Kunde?)

» Was ist ein Prozess? (…immer diese Bürokratie?)

Service Strategie – Tag 1

» Zielsetzung der Lifecycle – Phase Service Strategie

» Governance (Enterprise, Corporate, IT)

» Service Provider Typen und deren strategische

Bedeutung

» Strategieherleitung– Das zentrale „Warum?“

» Business Case (witschaftlicher Hintergrund

unternehmerischer Aktivitäten)

Service Design – Tag 1

» Zielsetzung der Lifecycle – Phase Service Design

» Die 5 Hauptaspekte des Service Designs

Service Transition - Tag 2

» Zielsetzung der Lifecycle – Phase Service Transition

» Projektmanagement (Transition Planning & Support)

» Change Management (Never touch a running system!?)

» Release & Deployment Management

Zielgruppe:

» IT Leiter, IT Manager, IT Berater, IT Prozessverantwortliche

Lernziele:

Die Teilnehmer werden in die ITIL-Terminologie eingeführt und können diese und Grundbegriffe problemlos

verwenden. Des Weiteren lernen Sie die grundlegende Service-Lifecycle-Struktur der ITIL-Methodik

kennen und erwerben ein Verständnis für ITIL-Projekte und deren Notwendigkeit. Die Schulung befähigt

Sie erfolgreich in IT Service Management Projekten mitzuarbeiten. Mit der international anerkannte ITIL

Foundation Zertifizierung zeigen Sie Ihr ITIL-Verständnis und können weiterfolgende Kurse besuchen.

Seite 19

Service Operation – Tag 2/3

» Zielsetzung der Lifecycle – Phase Service Operation

» Balancen des Service-Betriebs – der Spagat

» Service Desk (und die Bedeutung als “Quick Win” im

Rahmen einer Implementierung)

» Service Operation – Prozesse (Sicherstellung der

geplanten Wertschöpfung)

Continual Service Improvement – Tag 3

» Zielsetzung der Lifecycle – Phase Continual Service

Improvement

» Der Deming– Cycle (Grundlage der Innovationsfähigkeit)

» Das CSI – Modell (ist ein Polo mit 200 PS das bessere

Produkt?)

» Der 7 – Step – Improvement Prozess (Power is nothing

without Control)

Konsolidierung und Prüfungsvorbereitung

– optional Tag 4

» Konsolidierung und Stabilisierung des erreichten

Wissensumfangs

» Prüfungsvorbereitung und - Tipps

» Prüfung durch unabhängigen und akkreditierten Prüfer

Preis je Mitarbeiter 1.590,- €

» Voraussetzungen

Der Teilnehmer sollte

Basiskenntnisse der Matrix42

Servicemanagement

Module besitzen. Zusätzlich

sind Kenntnisse über

Business-Prozesse,

Abläufe innerhalb der IT

und ein grundlegendes

Verständnis für

Lizenzmanagement von

Vorteil.


Anfahrt und Hotel

PKW

Straubing-Sand liegt verkehrsgünstig zu den Autobahnen A3 und A92 sowie den Bundesstraßen B20 und B8.

Kostenlose Besucherparkplätze stehen vor dem Gründerzentrum, Europaring 4, zur Verfügung.

Bahn

Der Bahnhof Straubing liegt ca. 12 Autominuten von Straubing-Sand entfernt. Taxi- und Busanbindung vorhanden.

2 km oder 20 Gehminuten von Straubing-Sand entfernt, befindet sich der Haltepunkt „Sand Niederbayern“.

Weitere Informationen finden Sie bei der Deutschen Bahn.

Bus

Sie können mit den Stadtbussen der Linie 2 im Halbstundentakt nach Straubing-Sand fahren.

Weitere Informationen zu den Busfahrplänen finden sie bei den Stadtwerken Straubing.

Flugzeug

Der Flughafen München liegt 60 Autominuten von Straubing-Sand entfernt.

Landshuter Hof Hotel – Restaurant - Biergarten

Landshuter Str. 36, 94315 Straubing

Tel.: +499421-30366 Fax: +499421-310161

info@landshuter-hof-straubing.de

www.landshuter-hof-straubing.de

Nothaft Hotel

Ittlinger Hauptstrasse 3, 94315 Straubing

Tel.: +499421-18339-0 Fax.: +499421-1833999

hotel@nothaft-straubing.de

www.nothaft-straubing.de

Seite 20

Landgasthof Winklmeier Hof

Richprechtsstrasse 15, 94365 Parkstetten-Reibersdorf

Tel.: +499421-12295 Fax.: +499421-12295

info@winklmeierhof.de

www.winklmeierhof.de

Landgasthof Goldenes Rad

Passauer Str. 6, 94330 Aiterhofen

Tel. +49 9421 42926 Fax +49 9421-91084

goldenesrad@t-online.de

www.landgasthof-goldenes-rad.de


Kontakt

Qualifizierte Weiterbildung ist heute mehr denn je eine Frage von Kompetenz

und Vertrauen. Lernen Sie uns kennen und erleben Sie die Vorteile der TAP

Akademie.

„Wer als Werkzeug nur einen Hammer hat, sieht in jedem Problem einen Nagel.“

Paul Watzlawick – Kommunikationswissenschaftler und Autor

BERLIN

KARLSRUHE

STRAUBING

Seite 21

GRAZ

www.tap.de

TAP

Desktop Solutions GmbH

TAP Desktop Solutions GmbH

Europaring 4

D - 94315 Straubing

Telefon: +49 (0) 9421 / 51 01-500

Telefax: +49 (0) 9421 / 51 01-400

akademie@tap.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine