DorfZeITUNG Lermoos |Gemeinde - Gemeinde Lermoos - Land Tirol

lermoostirolgv

DorfZeITUNG Lermoos |Gemeinde - Gemeinde Lermoos - Land Tirol

DorfZeITUNG Lermoos | Vorwort & Inhalt

Liebe Leserinnen und Leser!

Ein halbes Jahr älter und an vielen Erfahrungen

reicher schlagen wir heute die zweite

Ausgabe der Lermooser Dorfzeitung auf.

Wurden wir doch alle Zeugen sehr turbulenter

Ereignisse im abgelaufenen halben

Jahr. So haben uns weltweite, furchtbare

Naturkatastrophen verbunden mit dem atomaren

Super-GAU in Japan die Grenzen von

Technologie- und Fortschrittsgläubigkeit

aufgezeigt. Demokratiebewegungen in der

arabischen Welt, die leider in Bürgerkriege

mit schrecklichem Blutvergießen ausgeartet

sind, führen uns deutlich vor Augen, wohin

Machtmissbrauch, Korruption und unermessliche

Gier Einzelner führen können.

Auch Österreich geriet durch die allseits

bekannte Lobbyisten Affäre, mit dubiosen

Geldflüssen, die ja bis nach Tirol reichen

sollen, in den Sog internationaler Politikerkorruption,

was zu einer tiefen Vertrauenskrise

in die Politik führte.

Ein weiterer, nicht gerade erfreulicher Dauerbrenner

in den Schlagzeilen stellt die

Eurokrise dar, hervorgerufen durch verantwortungslose

Schuldenpolitik einiger Euroländer.

All diese besorgniserregenden Entwicklungen

gingen sicher an keinem von uns spurlos

vorüber und wecken das Bedürfnis nach

wirtschaftlicher und politischer Sicherheit,

sowie gegenseitiger Unterstützung. Unter

diesem Aspekt kommt dem heurigen „Jahr

der Ehrenamtlichkeit“ eine besonders aktuelle

Bedeutung zu. Sind es doch die Vereine,

in denen Freiwillige sich in den Dienst der

guten Sache stellen und uns ein Gefühl der

Sicherheit vermitteln. Allen voran möchte

ich in diesem Zusammenhang die Freiwillige

Feuerwehr erwähnen, die in allen Notlagen

bereitsteht um dem Nächsten zu dienen.

Für diese uneigennützige Hilfsbereitschaft

möchte ich allen Feuerwehrkameraden im

Namen der Gemeinde Lermoos danken und

zu ihrem heurigen 125 Jahr Jubiläum herzlich

gratulieren. Selbstverständlich gebührt

auch großer Dank unseren Freiwilligen, die

sich beim Roten Kreuz, der Bergrettung, der

Aktion Essen auf Rädern und im Rahmen

aktiver Nachbarschaftshilfe in den Dienst

des Nächsten stellen. Ohne sie alle wären

wir ein „armes Dorf“. Die landesweit immer

hitziger geführte Agrardebatte hat auch

Lermoos nicht verschont und tiefe Gräben

in unsere Dorfgemeinschaft gerissen. Faktum

ist, dass alle vier Agrargemeinschaften

durch rechtswirksame Bescheide des Landesagrarsenates

zu Gemeindegutsagrar-

gemeinschaften erklärt wurden. Da diese

Entscheidungen keine aufschiebende Wirkung

haben, auch wenn sie beim Verwaltungsgerichtshof

bekämpft werden, kommt

das Tiroler Flurverfassungsgesetz, das den

Gemeinden den Substanzwert zuspricht,

voll zum Tragen. Die Holzbezugsrechte der

einzelnen Mitglieder bleiben von dieser

Maßnahme unberührt. Als Bürgermeisterin

habe ich Gesetze zu vollziehen und muss

die Interessen aller 1100 Lermooserinnen

und Lermooser vertreten. Ich lade alle verantwortungsbewussten

Agrarfunktionäre

ein, in weiteren Gesprächen mit Gemeindevertretern

konstruktive Lösungsansätze zu

erarbeiten. Was die wirtschaftliche Lage in

Europa betrifft, so scheint die Wirtschaftskrise

im Großen und Ganzen überwunden

zu sein. Die finanziellen Probleme einzelner

Staaten fordern jedoch die Solidarität

aller ein, was sich natürlich in der Finanzlage

jedes Landes niederschlägt. Knappe

Kassen der öffentlichen Hand machen den

Kampf um Fördergelder für die einzelnen

Gemeinden immer schwieriger. Ich freue

mich, dass es trotzdem gelungen ist, eine

großzügige finanzielle Unterstützung des

Landes auszuverhandeln, um unser Kindergartenprojekt

umsetzen zu können. Somit

entsprechen wir, in einer gemeindeübergreifenden

Kooperation mit Bichlbach und

Biberwier zu 100 % den Anforderungen des

neuen Kinderbetreuungsgesetzes. Was die

Finanzlage der Gemeinde betrifft, so wird

diese laufend von der Gemeindeaufsicht

kontrolliert. Die erst kürzlich durchgeführte

Gemeinderevision attestierte der Gemeinde

Lermoos eine vorbildliche Verwaltung,

sowie einen effizienten, verantwortungsbewussten

und sparsamen Umgang mit Steuergeldern.

Ich habe mich über dieses Lob

sehr gefreut, da es die Behauptung einiger

Agrarfunktionäre, die Gemeinde könne nicht

wirtschaften, widerlegt. Wir dürfen uns jedoch

nicht auf den Lorbeeren ausruhen und

müssen trotzdem auch in Zukunft sparsam

mit den vorhandenen Mitteln umgehen. Ich

bitte daher um Verständnis, wenn nicht jeder

Wunsch der Gemeindebürger sofort

umgesetzt werden kann. Trotzdem werden

wir weiterhin versuchen, die vorhandenen

finanziellen Mittel zum Wohle unserer Bürger

einzusetzen.

Abschließend möchte ich mich bei allen

Sponsoren für die Unterstützung dieser

Dorfzeitung recht herzlich bedanken und

wünsche allen viel Freude beim Lesen!

Eure Bürgermeisterin

Maria Zwölfer

Inhaltsverzeichnis:

Vorwort 3

Gemeinde 4 - 11

Vereine

Bergrettung 13

Feuerwehr 15/16/17

Fußballclub 18/19

Jungschar 20

Krippenverein 22/23

Musikkapelle 24/25

Ortsbäurinnen 26

Skiklub 28/29

Schützenkompanie 30

Schützengilde 31

Sieben Bränd Tuifl 32

Tennisclub 33

Tourismus 34 - 39

Impressum:

Herausgeber:

Gemeinde Lermoos

redaktion:

Manfred Koch

Layout:

Artpress Grafik Studio

Druck:

Artpress Druckerei GmbH

erscheinungsweise:

halbjährlich

Ausgabe 01/2011 3

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine