Wärme aus Biomasse - Stroh, Miscanthus und Co 14.02.2012 fürs ...

kreis.hoexter.de

Wärme aus Biomasse - Stroh, Miscanthus und Co 14.02.2012 fürs ...

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Stroh, Miscanthus und Co.

Wärmeenergieträger vom Acker“

Zentrum für nachwachsende Rohstoffen NRW

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

energetische Nutzung stoffliche Nutzung

Martina Abel

1

2


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

3

4


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Vereinbarung von Kyoto:

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Quelle: FastEnergy GmbH

5

6


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Quelle: FNR

7

8


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Energieverbrauch in der Landwirtschaft

Martina Abel

9

10


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Halmgutartige Biomasse:

1. Stroh

2. Miscanthus

3. Igniscum

Martina Abel

Heizöl: 9,96 kWh/l

�95 l Heizöl / Sau

�76 € / Sau Jahr

11

12


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

2) Stroh:

Martina Abel

- rel. hoher Chlorgehalt von 2,4-3,9 g/kg

-


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Energiekosten Getreidestroh:

Heizwert:

Produktionskosten:

Brennstoffkosten:

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

2) Miscanthus:

Martina Abel

Quelle: Pude 2009

3,96 kWh/kg

3960 kWh/t

51 €/t

1,29 Cent/kWh

Quelle: Elmar Brügger LWK NRW

15

16


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Elefantengras:

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Quelle: floridasnature.com

Miscanthus zur Ernte (Februar-Mai)

17

Quelle: döpik Umwelttechnik 2009

18


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

modifizierte Kartoffelpflanzmaschine Miscanthus-Rhizom

1) Pflanzung April-Mai ab 9°C Bodentemperatur

2) 2 Unkrautbekämpfungen im 1.Jahr

3) evtl. bis zu 2 Behandlungen im 2.Jahr

4) jährl. 60 kg N/ha

Martina Abel

Quelle: Scholz Agrar GbR

Quelle: TFZ Straubing 2007

19

20


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Energieertrag:

1 kg Miscanthus w15 4,07 kWh

1 l Heizöl (HEl) 9,97 kWh

=> 1 l Heizöl entspricht 2,23 kg Miscanthus

Ertrag: 15 t W15/ha Miscanthus

=> 6123 l/ha Heizöl

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Produktionskosten Miscanthus:

Anpflanzung:

2. Jahr:

Martina Abel

Bodenbearbeitung:

Pflanzgut:

Pflanzung mit

Walzen:

Pflanzenschutz:

entgangener DB:

Pflanzenschutz:

Mulchen:

entgangener DB:

275 €/ha

1.700 €/ha

818 €/ha

133 €/ha

300 €/ha

3.226 €/ha

133 €/ha

60 €/ha

300 €/ha

493 €/ha

KTBL

KTBL

Ratgeber Pflanzenschutz

21

Landesanstalt für Landwirtschaft Bayern

Ratgeber Pflanzenschutz

KTBL

Landesanstalt für Landwirtschaft Bayern

22


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Produktionskosten Miscanthus:

jährliche Kosten:

Ertrag:

Martina Abel

Pflanzung (2 Jahre):

Rekultivierung:

Düngung:

Ernte frei Hof:

Masse:

Heizwert:

Energieertrag

1,90 Cent/kWh

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

3) Igniscum:

Martina Abel

257 €/ha

17 €/ha

246 €/ha

635 €/ha

1.155 €/ha

15 t W15/ha

4,07 kWh/kg

61.050 kWh/ha

23

24


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Merkmale

- Blütenansatz steril → Vermehrung vegetativ über Stecklinge

- Nach 3 Jahren Etablierung:

- ca. 30 Stängel pro Pflanze

Standortanforderungen:

- ab 30 Bodenpunkte

- mind. 440 mm Niederschlag a -1

- bis 750 m über NN

� geeignet für Grenzstandorte

mit geringem Ertragspotential

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

1. Jahr: - Pflanzung 09.06.2009

Martina Abel

25

26


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

1. Jahr: - Pflanzung 09.06.2009

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Fotos: Mitte August 2009

Martina Abel

27

- Pflanzung 09.06.2009

- 3x masch. + 2x man.

--Hacken

28


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Kress Fingerhacke

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Annaburger Uni-Hacke

mit Rollstriegel

- Pflanzung 09.06.2009

- 3x masch. + 2x man.

--Hacken

1. Jahr: - Pflanzung 09.06.2009

- 3x masch. + 2x man.

--Hacken

29

30


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

ab 3. Jahr: - 1-2 Ernten

Martina Abel

- 1-2 Gärrestgaben

31

- 16 t TM/ha (8 t TM/ha)*

- Biogas oder Verbrennung

*: Daten aus einem

Versuchsjahr. Daher nicht

abgesichert und als

vorläufig bzw. als Tendenz

zu betrachten. Weitere

Untersuchungen laufen

noch.

32


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

2 Wochen nach dem Schnitt

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Energieertrag:

1 kg Igniscum w20 4,7 kWh

1 l Heizöl (HEl) 9,970 kWh

=> 1 l Heizöl entspricht 2,12 kg Igniscum

Ertrag: 9,2 t W15/ha Igniscum*

=> 4337 l/ha Heizöl

*: Daten aus einem Versuchsjahr. Daher nicht abgesichert und als vorläufig bzw. als

Tendenz zu betrachten. Weitere Untersuchungen laufen noch.

Martina Abel

33

34


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Produktionskosten Igniscum:

Anpflanzung:

2. Jahr:

Martina Abel

Bodenbearbeitung:

Pflanzgut:

Pflanzung:

Düngung und PS:

entgangener DB:

Düngung und PS:

Mulchen:

entgangener DB:

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Produktionskosten Igniscum:

jährliche Kosten:

Ertrag:

Martina Abel

Pflanzung (2 Jahre):

Rekultivierung:

Düngung:

Ernte frei Hof:

Masse:

Heizwert:

Energieertrag

4,10 Cent/kWh

250 €/ha

10.000 €/ha

800 €/ha

321 €/ha

300 €/ha

11.636 €/ha

232 €/ha

60 €/ha

300 €/ha

592 €/ha

839 €/ha

17 €/ha

273 €/ha

635 €/ha

1.772 €/ha

9,2 t W15/ha

4,7 kWh/kg

43.240 kWh/ha

35

36


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Brennstoffvergleich:

Weizenstroh:

Miscanthus:

Igniscum:

Heizöl:

Holzpellets:

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

1,29 Cent/kWh

1,90 Cent/kWh

4,10 Cent/kWh

7,95 Cent/kWh

4,95 Cent/kWh

16,23%

23,90%

51,57%

100%

62,26%

37

38


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

KUP-Pappel:

Pappeln auf Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

KUP-Pappel:

1) Setzten Jan-Mai (20 cm lange 1-jährige Stecklinge)

Quelle: Döhrer 2011

Martina Abel

39

Quelle: Brügger (LWK) 2011

40


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

KUP-Pappel:

1) Setzten Jan-Mai (20 cm lange 1-jährige Stecklinge)

2) Vor- und Nachauflaufherbizide (oder mech.)

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

KUP-Pappel:

1) Setzten Jan-Mai (20 cm lange 1-jährige Stecklinge)

2) Vor- und Nachauflaufherbizide (oder mech.)

3) Ernte nach 3-5 Jahren

Martina Abel

Quelle: Döhrer 2011

Foto: Döhrer 2011

41

42


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

KUP-Pappel:

1) Setzten Jan-Mai (20 cm lange 1-jährige Stecklinge)

2) Vor- und Nachauflaufherbizide (oder mech.)

3) Ernte nach 3-5 Jahren

4) Lagerung

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Foto: Badische Zeitung 2010

43

Quelle: caro Energiesysteme 2010

44


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Bio-Wärme:

Biomasseheizungen in der Landwirtschaft:

Holzfeuerungsanlagen:

Stück-/Scheitholz

Holzpellets

Holzhackschnitzel

Vielstoff-Feuerungsanlagen:

Abfall-Getreidekorn

Miscanthus

Strohpellets und Strohbriketts

Quader- und Rundballen

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Quelle: Brügger (LWK) 2011

45

Quelle: Brügger (LWK) 2011

46


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Quelle: Brügger (LWK) 2011

47

Quelle: Brügger (LWK) 2011

48


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Quelle: Brügger (LWK) 2011

49

Quelle: Brügger (LWK) 2011

50


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Szarvasi – Hirschgras

- Anbau durch Saat

- ab dem 1. Standjahr:

1,90 bis zu 2 m hohe Pflanzen

- horstbildend

- trockentolerant

- frosthart

- staunässetolerant

- weite Verbreitung

- alternative Nutzungsformen

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Foto: TFZ Straubing

Foto: Uni Szarvas

51

52


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Ertrag dt TM/ha

200

180

160

140

120

100

80

60

40

20

0

148

Martina Abel

160

113

Mais 2009 Mais 2010 Silphie 2009 Silphie 2010 Szarvasi 2009 Szarvasi 2010

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

118

50

143

67

118

2. Schnitt

1. Schnitt

Quelle: HSWT, Heinz

53

54


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Durchwachsene Silphie

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Durchwachsene Silphie

- im Anpflanzjahr: bodenständige Rosette

- ab dem 2. Standjahr:

1,80 m – 3 m hohe Pflanzen

- 3 bis 10 Stängel pro Pflanze

- Blüte von Anfang Juli – Anfang September

- Ökologische Vorteile:

- Artenvielfalt

- Insekten (Bienenweide)

- Invasionspotential wird als gering eingeschätzt

Martina Abel

55

56


Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Martina Abel

Landwirtschaftszentrum Haus Düsse

Michael Dickeduisberg

Martina Abel

Quelle: Chrestensen

Landwirtschaftskammer NRW – Zentrum für nachwachsende Rohstoffe

Haus Düsse

59505 Bad Sassendorf – Ostinghausen

02945 / 989 – 144

Michael.Dickeduisberg@lwk.nrw.de

57

58

Weitere Magazine dieses Users