Gesamtprogramm 2012/2013 - Volkshochschule Waltrop

vhs.waltrop.de

Gesamtprogramm 2012/2013 - Volkshochschule Waltrop

Social Network Volkshochschule - seit 65 Jahren! Google hin, facebook her. Ob Sie twittern, skypen oder posten – wenn Ihnen die vorgenannten sozialen Netzwerke das bringen, was Sie sich von Ihnen erhoffen, ohne dass Sie, Ihr Umfeld oder Ihre persönlichen Daten Schaden nehmen – nur zu! Wir wollen Ihnen die „moderne“ Form, soziale Kontakte zu pflegen, nicht ausreden, aber „social networks“ sind keine Erfindung des 21. Jahrhunderts. Immer schon war jeder Mensch - sofern er sich nicht als Eremit verstand oder „cocooning“ im Netz betrieb – sozial vernetzt: mit seinen Nachbarn, seiner Familie, seinen Kollegen, seinen Freunden. So hatte und hat (hoffentlich noch) jeder sein soziales Netz, das ihn umgibt, das ihn hält und das er persönlich so gestalten kann, wie es ihm und den anderen beliebt – und keineswegs nur virtuell. Auch wir als Volkshochschule begreifen uns seit Jahrzehnten als „social network“, als Ort der Begegnung, als Ort der Kommunikation, als Ort, wo Gemeinsames erlebt wird, wo gemeinsam geredet, gesungen, gelacht, gearbeitet, „gesportelt“, gebüffelt, gereist, gestaunt und gelernt wird. Kurzum: „Social Network Volkshochschule“ – richtig sozial und richtig gut vernetzt. Vor allem unter den Bürgern/innen dieser Stadt gemäß dem Motto „Global denken, lokal lernen“. Social Network VHS. It works. Since 1947! Und sicher auch in Zukunft! Ihr VHS-Team P.S.: Als Smart-Phone-Fan verhilft Ihnen unser QR-Code sogleich auf unsere Startseite.


002 Inhalt Informationen zur Anmeldung Übersicht der Einzelveranstaltungen Studienbereich 1 - Aktuelles Forum Christliches Freitagsforum Religion, Politik, Gesellschaft Tag des offenen Denkmals Stadtführungen Geld, Recht Philosophie Länderkunde Natur Zweirad Radreisen Motorradtechnik Studienreisen Studienbereich 2 - Mensch, Familie & Persönlichkeit Pädagogik/Psychologie Entspannung Bildungsurlaub Yoga Frauen in der VHS Wir unter uns - ab 60 - Senioren schreiben Wir unter uns - ab 60 - EDV Wir unter uns - ab 60 - Radtouren Wir unter uns - ab 60 - Blicke hinter Kulissen und Werktore Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen für Alleinstehende Studienbereich 3 - Kultur, Kreativität & Handwerk Kulturfahrten Semesterauftakt Konzerte Kunstgeschichte Ausstellung / Kulturgenuss Literatur Musik Tanz Fotografie Malen, Zeichnen, Modellieren Handwerk & Dekoration Nähen 002 007 013 014 017 021 026 029 030 036 039 039 040 041 042 049 050 055 061 062 065 066 067 069 070 071 079 081 082 088 089 090 093 095 096 101 106 107 113 118


Inhalt Studienbereich 4 - Sprachen Sprachenforum Anmeldung zu den Sprachkursen Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen Englisch Lingua Plus Französisch Sprachentipps Spanisch Italienisch Türkisch Chinesisch weitere Sprachen Deutsch / Grundbildung Koop-Angebote Studienbereich 5 - EDV, Schule & Beruf Bildungsscheck Beruflicher Wiedereinstieg EDV - Xpert Europäischer ComputerPass EDV - spezielle Kurse Bildungsurlaub Berufswahl Schulabschlüsse Buchführung / Buchhaltung Weiterbildung auf Bestellung Berufliche Bildung Studienbereich 6 - Gesundheit, Bewegung & Ernährung Einzelveranstaltungen Wirbelsäulengymnastik Sport Sportbootführerschein Aqua-Jogging Wassergymnastik Ernährung Rauchentwöhnung Leitbild Zertifiziert & karikiert Allgemeine Mitteilungen / AGB's Stadtplan von Waltrop mit VHS-Unterrichtsstätten Nachbar-Volkshochschulen 119 121 127 129 132 139 142 146 148 151 153 154 155 156 158 161 162 165 167 169 173 175 176 177 179 180 187 188 193 194 199 201 202 203 207 208 211 212 213 214 003


004 Semesterbeginn Herbst 2012: 17. September 2012 Semesterbeginn Frühjahr 2013: 12. Februar 2013 So melden Sie sich an! Sie können sich ab sofort - schriftlich, per Post oder per Fax (Fax-Nr. 02309/9626-20). - persönlich im Haus der VHS - telefonisch (Tel.-Nr.: 02309/9626-0) - auf elektronischem Wege über die Homepage (www.vhs-waltrop.de) bzw. per direkter E-Mail: (vhs@vhswaltrop.de) anmelden. Info Bei Benutzung der Anmeldekarte können Sie bis zu drei Kurse anmelden, sofern der/die Teilnehmer/in identisch ist. Alle Anmeldungen werden in der Reihenfolge ihres Eingangs berücksichtigt. Für die Anmeldung benötigen wir - die Angaben zu Ihrer Person und Ihrer Anschrift, es sei denn, Sie sind uns als Teilnehmer/in bekannt, - Ihre Bankverbindung zum Abbuchen der jeweiligen Kursgebühren, - und natürlich Angaben zu den Kursen, die Sie buchen möchten. Sollten Sie bar, d.h. im Voraus bezahlen wollen, so kommen Sie am besten persönlich vorbei. Bei Kursausfall wird in diesem Fall bar erstattet; bei Abbuchern hingegen wird für gewöhnlich gar nicht erst abgebucht. Der Einfachheit halber benutzen Sie ggf. die Anmeldekarten oder das Anmeldefax. Beides finden Sie am Ende dieses Programmheftes. Reservierungen Eine Reservierung von Plätzen in einzel- nen Kursen ist nur für kurze Zeit auf Anfrage möglich! Und die Bestätigung? Eine Anmeldebestätigung durch die Volkshochschule erfolgt i.d.R. nicht. Notieren Sie sich bitte Zeit und Ort Ihres Kursbeginns und finden Sie sich dort wie geplant ein. Falls Ihr Kurs ausgebucht ist, nicht durchgeführt werden kann oder sich wesentliche Änderungen ergeben, erhalten Sie eine Mitteilung. Die Abbuchung der Gebühr erfolgt meist nicht vor Kursbeginn. Sprachkurse Alle neuen Teilnehmenden, die Kurse im Englischen, Französischen, Italienischen und Spanischen belegen möchten, melden sich bitte persönlich an. Dies gilt sowohl für Anfänger/innen als auch für Fortgeschrittene. Teilnehmende, die ihren Kursbesuch lediglich fortsetzen (Wiederanmelder), bzw. Kurse in den oben nicht aufgeführten Sprachen belegen möchten, können sich auch schriftlich, telefonisch oder per E-Mail anmelden. Die Anmeldungen zu den Sprachkursen finden an folgenden Tagen statt: Für das Herbstsemester: Donnerstag, 06.09.2012 von 16.00-19.00 Uhr Für das Frühjahrssemester: Donnerstag, 07.02.2013 von 16.00-18.00 Uhr Nähere Informationen dazu finden Sie vor Beginn der Englischkurse im Studienbereich IV. Über die Lingua-Plus- Sprachkurse in Kleingruppen mit erhöhter Gebühr informieren wir Sie ebenfalls in Studienbereich IV.


Info VHS-Anmelde- und Beratungstag am 6.9.2012 von 9 – 19 Uhr Am Donnerstag, den 6.9. sind wir 10 Stunden lang für Sie da, durchgängig und ohne Mittagspause. In dieser Zeit, von 9 bis 19 Uhr können Sie uns telefonisch erreichen oder persönlich antreffen. Zudem haben wir an diesem Tag einen Beratungsschwerpunkt, und zwar von 16-19 Uhr, vor allem in Sachen - Sprachen: Alles zur richtigen Kurswahl, zu Lehrbüchern, zu Methodik ... - EDV: Was brauche ich, was kann ich schon, was lerne ich und welcher Kurs ist der richtige? - Bildungsscheck/-prämie/-gutschein: Welche Förderprogramme und Zuschüsse kann ich in Anspruch nehmen, um im Rahmen berufl icher Bildung die Kursgebühren deutlich zu senken? Schauen Sie vorbei, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns Brief, Fax oder Mail. Wir sind gewillt, Sie bei Ihren Weiterbildungsinteressen zu unterstützen. Anmeldeschluss Einen formalen Anmeldeschluss gibt es nur in Einzelfällen. Melden Sie sich so frühzeitig wie möglich an. Dann haben Sie die besten Chancen, dass Ihr Kurs noch nicht ausgebucht ist. Rufen Sie im Zweifelsfalle an und fragen Sie nach noch freien Plätzen. Sollte ein Kurs zu einem bestimmten Zeitpunkt vor Beginn keine hinreichende Teilnehmerzahl aufweisen, sind wir gezwungen, ihn abzusagen. Warteliste Sollte ein Kurs ausgebucht sein, so lassen Sie sich ggf. auf die Warteliste setzen, denn zuweilen erfolgen Rücktritte, oder Kurse werden zusätzlich eingerichtet. Wir informieren Sie dann umgehend. Eine Verpflichtung Ihrerseits, sich dann verbindlich anzumelden, besteht natürlich nicht. "VHS-extra" (Weiterbildung auf Bestellung) Die Volkshochschule bietet einen zusätzlichen Service für Firmen sowie für Bürger/innen an, die in kurzer Zeit ein individuelles Lernprogramm benötigen. In Klein- und Kleinstgruppen wird auf Lerndefizite individuell eingegangen. Auch Angebote, die nicht zum regulären Programm zählen, etwa Randsprachen, können -quasi auf Bestellung- vermittelt werden, auf Wunsch auch als “In-House-Schulung”. Auch Qualifikationen von Mitarbeitern, etwa in unseren eigenen EDV-Räumen, sind möglich. Bei Interesse nehmen Sie bitte Rücksprache mit dem zuständigen Studienleiter, der Ihnen ein individuelles Angebot unterbreiten wird. Stornierung, Nicht-Teilnahme, Ermäßigung Bitte lesen Sie unbedingt zu den Themen „Gebühren, Rücktritt usw.“ das sogenannte Kleingedruckte am Ende des Programmheftes, um sich und uns unnötige Kosten, Irritationen oder Verärgerungen zu ersparen. 005


006 Info Logo-Legende Tages-/Abendkasse Unter diesem Zeichen finden Sie Einzelveranstaltungen (Vorträge, Kulturveranstaltungen u. dgl.), für die Sie sich im Vorfeld nicht anzumelden brauchen, da es bei der Veranstaltung eine Tages-/Abendkasse gibt. Falls Sie sich dennoch als Abbucher anmelden, hinterlegen wir Ihnen beim Einlass Ihre Karte(n), und zwar zu Vorverkaufsbedingungen. Kaffee-/Teetasse Unter diesem Zeichen signalisieren Ihnen unsere Kompakt- und Intensivkurse sowie manche Einzelveranstaltungen, dass die jeweilige Gebühr bereits die Verpflegung mit Kaffee, Tee, einem Glas Wein oder einem anderen Getränk enthält. Neu in der VHS Dieses Symbol macht deutlich, dass es sich bei einem Kurs um ein neues Seminarangebot handelt; bei Einzelveranstaltungen, deren Themen meist „neu“ sind, wird auf das Symbol verzichtet. Querverweise Dieses Zeichen möchte Sie auf das KOOP-Angebot einer benachbarten VHS oder auf eine Veranstaltung aufmerksam machen, die an anderer Stelle im Programmheft näher erläutert wird. Bankverbindungen der Volkshochschule Waltrop: Sparkasse Vest Recklinghausen (BLZ: 42650150) Konto-Nr.: 30067870 Volksbank eG, Waltrop (BLZ: 42661717) Konto-Nr.: 5000806


Einzelveranstaltungen / Übersicht Gesamtübersicht Einzelveranstaltungen In der folgenden Auflistung finden Sie Einzelveranstaltungen (Vorträge, Kulturveranstaltungen u. dgl.), für die Sie sich im Vorfeld nicht anzumelden brauchen. Zuweilen gibt es einen ermäßigten Vorverkauf. Ansonsten zahlen Sie den Eintritt jeweils an der Tages- bzw. Abendkasse. Im Programm selber sind diese Veranstaltungen mit dem Kassensymbol gekennzeichnet. Nähere Einzelheiten (Gebühren, Inhalte etc.) entnehmen Sie bitte dem Ankündigungstext unter der jeweiligen Kurs-Nummer. 9320 Zum Semesterauftakt und in Kooperation mit der Buchhandlung Hansen: Fritz Eckenga: "Alle Zeitfenster auf Kippe" Kabarettistische Lesung Samstag, 15.09.2012 20.00 Uhr Stadthalle 1010 In Kooperation mit der Buchhandlung Hansen und dem Weltladen Waltrop: "Das Mädchen vom Amazonas" Lesung und Diskussion mit Catherina Rust Dienstag, 25.09.2012 19.30 Uhr Stadtbücherei 2011 Wie ticken Jugendliche 2012? Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen im Alter von 14-17 Jahren in Deutschland Donnerstag, 27.09.2012 19.00 Uhr Haus der VHS 2116 Einführungsvortrag Reiki Dienstag, 23.10.2012 19.30 Uhr Haus der VHS 1004 Mit Unterstützung der Volksbank Waltrop e.G. und in Kooperation mit den kath. und ev. Kirchengemeinden und dem Weltladen Waltrop: "Weltmacht USA - Wie lange noch?" - Amerika vor den Präsidentschaftswahlen Vortrag & Diskussion mit WDR-Studiochef Gerard Baars Freitag, 26.10.2012, 20.00 Uhr Haus der Begegnung, St. Peter 007


008 Einzelveranstaltungen / Übersicht 1040 Der neue Bundesfreiwilligendienst Info-Veranstaltung Dienstag, 06.11.2012 14.00 Uhr Haus der VHS 3040 Marc Chagall, der Maler-Poet Bebildeter Vortrag Mittwoch, 07.11.2012 19.30 Uhr Haus der VHS 1001 In Kooperation mit dem Christlichen Freitagsforum und der Buchhandlung Hülsmann: "Europas wilde Wälder" - Greenpeace-Multivisionshow von Markus Mauthe Freitag, 09.11.2012 19.30 Uhr Dreifaltigkeitskirche 6003 Herzwoche 2012: Koronare Herzkrankheit Donnerstag, 15.11.2012 19.30 Uhr Haus der VHS, Foyer 3030 Philippe Huguet & Laurent Leroi: "Ce soir j'attends Madeleine" Beaujolais- und Konzertabend Samstag, 17.11.2012 20.00 Uhr Hof Neugebauer 2009 Ernährung bei Kindern unter 3 Jahren für Eltern Donnerstag, 22.11.2012 19.30 Uhr Haus der VHS 1500 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Das Riesengebirge - eine Reise von Böhmen nach Schlesien Sonntag, 25.11.2012 10.30 Uhr Haus der VHS 1501 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Albanien - das unentdeckte Juwel am Rande des Balkans Sonntag, 02.12.2012 10.30 Uhr Haus der VHS 1002


Einzelveranstaltungen / Übersicht 1002 In Kooperation mit dem Christlichen Freitagsforum und der Buchhandlung Hülsmann: Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert: "Krisen und Christen - Aufgaben und Aufträge zwischen Staat und Gesellschaft" Freitag, 07.12.2012 19.30 Uhr Haus der Begegnung, St. Peter 1502 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Unterwegs nach Santiago - Wanderungen auf dem Jakobsweg Sonntag, 09.12.2012 10.30 Uhr Haus der VHS 1003 In Kooperation mit dem Christlichen Freitagsforum und der Buchhandlung Hülsmann: Jörg Armbruster: Der arabische Frühling - 2 Jahre nach Beginn der "Arabellion" - Vortrag und Diskussion Freitag, 11.01.2013 19.30 Uhr Haus der Begegnung, St. Peter 1503 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Von Salzburg nach Triest - zu Fuß über die Alpen Sonntag, 20.01.2013 10.30 Uhr Haus der VHS 1020 Im Rahmen des Holocaust-Gedenktages und in Kooperation mit der Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe: "Klezmer, Klezmer" Das Ensemble "Shoshana" präsentiert jüdische Lieder und Tänze Sonntag, 27.01.2013 17.00 Uhr Kulturforum Kapelle 009


010 Einzelveranstaltungen / Übersicht 1504 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Raritäten im Ruhrtal - die heimische Landschaft im Jahresverlauf Sonntag, 10.02.2013 10.30 Uhr Haus der VHS 1505 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Reise ans Ende Europas - die Inselwelten der Färöer Sonntag, 24.02.2013 10.30 Uhr Haus der VHS 1400 In Kooperation mit dem WDR und der Buchhandlung Hansen: Philosophisches Café in Leveringhausen Moderation: Jürgen Wiebicke (WDR 5) Sonntag, 24.02.2013 15.30 Uhr Hof Neugebauer 2012 Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Einführungsvortrag Mittwoch, 27.02.2013 19.30 Uhr Haus der VHS 1506 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Der Uhu, König der Nacht Sonntag, 03.03.2013 10.30 Uhr Haus der VHS 3043 Veranstaltung zum Weltfrauentag in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten Claudia Stermer, dem Netzwerk literaturland westfalen (lilawe), der Buchhandlung Hansen und dem Weltladen: Lesung mit Inge Meyer-Dietrich: "Bruch-Stücke" Frauengeschichten - Erzählungen Donnerstag, 07.03.2013 19.00 Uhr Haus der VHS, Foyer 3031 Broom Bezzums: "Powerful New Folk from the UK" Live-Konzert Mittwoch, 13.03.2013 20.00 Uhr Haus der VHS


1507 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Der Glacier Express - Mit der Gebirgsbahn durch die schweizerischen Hochalpen Dia-Panorama-Vision Sonntag, 17.03.2013 10.30 Uhr Haus der VHS 1508 Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Highlands, Lowlands und Uplands - Streifzüge durch Schottland Sonntag, 14.04.2013 10.30 Uhr Haus der VHS Die Tages-, Ausstellungs- und die großen Studienfahrten haben wir für Sie zusammenhängend auf den Seiten 45-48 dargestellt. Einzelveranstaltungen / Übersicht Sämtliche Lesungen und literarischen Veranstaltungen der VHS, häufi g in Kooperation mit dem örtlichen Buchhandel und Stadtbücherei fi nden Sie zusammenhängend auf Seite 94. 2010 Ernährung bei Kindern unter 3 Jahren für Erzieher/innen Mittwoch, 17.04.2013 14.30 Uhr Haus der VHS 9401 Marseille Conférence en français facile avec diapositives Sonntag, 05.05.2013 10.30 Uhr Haus der VHS Haus der VHS, darunter zahlreiche Lichtbildervorträge, fi nden Sie auf einen Blick auf Seite 120. 011


014 1001 Freitag, 09.11.2012 19.30 Uhr Eintritt frei! Christliches Freitagsforum In Kooperation mit dem Christlichen Freitagsforum und der Buchhandlung Hülsmann: "Europas wilde Wälder" - Greenpeace-Multivisionshow von Markus Mauthe Dreifaltigkeitskirche Waltrop (neben Bonhoeffer-Zentrum) Noch gibt es sie in Europa: Unberührte Waldgebiete, durch die Braunbären streifen, in denen Bäume an Altersschwäche sterben und sich die Graueule auf die Jagd begibt. Zweieinhalb Jahre war der Fotograf Markus Mauthe im Auftrag von Greenpeace unterwegs, um die Artenvielfalt und Schönheit dieser Lebensräume mit der Kamera einzufangen. Wenigen ist bewusst, dass Europa von Natur aus Waldland ist. Ohne menschlichen Einfl uss wäre der Kontinent mit dichten Urwäldern überzogen. Doch kaum ein anderer Erdteil wurde vom Menschen derart verändert wie unsere Heimatregion. Intensive Landnutzung verdrängte die natürliche Vegetation. Naturwälder verschwanden und wurden zu Siedlungsgebieten, Ackerflächen und Forstwäldern. Urwälder existieren heute nur noch bruchstückhaft als Inseln in einer von Menschen geschaffenen Kulturund Industrielandschaft. Setzt man die noch vorhandenen Teile aber wie ein großes Puzzlespiel Stück für Stück zusammen, so offenbart sich eine ungeheure Vielfalt und Schönheit, die als Erbe europäischer Wildnis gleichzeitig Geschenk und Chance für kommende Generationen sein muss. "Europas wilde Wälder" gibt mit wunderschönen, mitreißenden Bildern und live erzählten Geschichten einen Einblick in diese faszinierenden Wälder vor unserer Haustür. Der Besucher reist quer durch Europa und erlebt die wilden Wälder im Wandel der Jahreszeiten. Egal ob er von deutschen Urwaldresten vor unserer Haustüre erzählt, von Wanderungen durch die russische Wildnis in den Bergen des Urals, von seinen Begegnungen mit Wölfen in Finnland oder den Wisenten in Polen berichtet, immer zeigt Markus Mauthe Bilder in höchster fotografi scher Qualität. Markus Mauthe fotografi ert für Greenpeace die Wildnisgebiete unseres Planeten und präsentiert seine Bilder in Multivisionsshows, die er mit moderner Digitaltechnik auf Großleinwand projeziert. Ergänzt wird die Produktion mit Musiksequenzen, die vom Musiker Kai Arend speziell für die jeweiligen Fotografi en komponiert wurden.


1002 Freitag, 07.12.2012 19.30 Uhr 4,00 EUR Nur Abendkasse! Keine Voranmeldung, kein Vorverkauf! Christliches Freitagsforum In Kooperation mit dem Christlichen Freitagsforum und der Buchhandlung Hülsmann: Bundestagspräsident Prof. Dr. Norbert Lammert: "Krisen und Christen - Aufgaben und Aufträge zwischen Staat und Gesellschaft" Haus der Begegnung, St. Peter Mit Prof. Dr. Norbert Lammert ist erstmals ein amtierender Bundestagspräsident zu Gast beim christlichen Freitagsforum in Waltrop. Lammert, gebürtiger Bochumer und daher guter Kenner unserer Region, referiert zu dem Thema: "Krisen und Christen - Aufgaben und Aufträge zwischen Staat und Gesellschaft". Lammert, scherzeshalber zuweilen als "protestantischer Katholik" bezeichnet, hat sich häufi g auch mit Glaubensfragen beschäftigt. Er wurde geboren am 16.11.1948 in Bochum, ist verheiratet und hat vier Kinder. Er studierte Politikwissenschaft, Soziologie, Neuere Geschichte und Sozialökonomie an den Universitäten Bochum und Oxford von 1969 bis 1975. 1975 promovierte er zum Doktor der Sozialwissenschaften. 2005 wurde er Lehrbeauftragter für Politikwissenschaft und ist seit 2008 Honorarprofessor an der Ruhr-Universität Bochum. Er ist Mitglied der CDU seit 1966 und war von 1986 bis 2008 Vorsitzender des CDU-Bezirksverbandes Ruhr. Von 1989 bis 1998 war er Parlamentarischer Staatssekretär, zunächst im Bundesministerium für Bildung und Wissenschaft (1989-1994), dann im Bun - deswirtschaftsministerium (1994-1997) und im Bundesministerium für Verkehr (1994-1997). 2002 wurde Lammert zunächst Vizepräsident, 2005 dann Präsident des Deutschen Bundestages. 015


016 1003 Freitag, 11.01.2013 19.30 Uhr 4,00 EUR Nur Abendkasse! Keine Voranmeldung, kein Vorverkauf! Christliches Freitagsforum Freitagsforum und der Buchhandlung Hülsmann: Jörg Armbruster: Der arabische Frühling - 2 Jahre nach Beginn der "Arabellion" Vortrag und Diskussion Haus der Begegnung, St. Peter Im Frühjahr 2011 hat die islamische Jugend begonnen, die politische Ordnung vieler arabischer Länder auf den Kopf zu stellen. Tunesien, Ägypten, Libyen, Jemen, Syrien, Bahrain - die Probleme in diesen Ländern ähneln sich. Es herrschen und herrschten politische Unterdrückung, Korruption, Polizeifolter, Arbeits- und Perspektivlosigkeit der sehr jungen Bevölkerung. ARD- Korrespondent Jörg Armbruster zeigt, wie sich diese jungen Menschen nun als Hoffnungsträger für eine bessere Zukunft erweisen. Jörg Armbruster berichtet für das ARD- Fernsehen schon seit vielen Jahren aus dem Nahen Osten; dennoch war auch er überrascht von der Wucht des Aufstandes, den er u. a. in Ägypten und Libyen hautnah miterleben konnte und der die alte Ordnung hinweggefegt hat. Er sprach mit Organisatoren des Aufstandes, mit ehemaligen politischen Gefangenen und mit Politikern, die vielleicht die Zukunft der Region mitbestimmen werden, und er beantwortet folgende Fragen: Wie wird es nun weitergehen? Wie verhalten sich die alten politischen Kräfte, das Militär, die Reichen, die alten Politiker, die alle viel zu verlieren haben? Kommt nach dem bunten Frühling ein heißer Sommer? Kann der demokratische Aufbruch noch scheitern? Jörg Armbruster, ARD-Auslandskorrespondent für den Nahen und Mittleren Osten und früherer Moderator des ARD-Weltspiegels, wurde Zeuge der Zeitgeschichte, als der Rücktritt des ägyptischen Präsidenten Mubarak am 11. Februar 2011 während einer Live- Schaltung der Tagesschau zu Armbruster bekannt wurde. Er studierte in Köln von 1968 bis 1973 Sozialwissenschaften, Politikwissenschaft, Volkswirtschaft, Theaterwissenschaft und Sprachwissenschaft. Seit September 2005 leitet er beim Südwestrundfunk die Abteilung Ausland/Europa und moderierte bis Januar 2010 bei der ARD den Weltspiegel. Seit 1. August 2010 ist er wieder ARD-Korrespondent für den Nahen Osten mit Sitz in Kairo. Im Jahr 2004 wurde Jörg Armbruster für den Deutschen Fernsehpreis nominiert. Jörg Armbruster "Der arabische Frühling" Vortrag und Diskussion Freitag, 11.01.2013, 12.00 Uhr Gesamtschule Waltrop Kontakt: Tel.: 02309/78530


1004 Freitag, 26.10.2012 20.00 Uhr 6,00 EUR Vorverkauf und ermäßigt 7,00 EUR Abendkasse Religion, Politik, Gesellschaft trop e.G. und in Kooperation mit den kath. und ev. Kirchengemeinden und dem Weltladen Waltrop: "Weltmacht USA - Wie lange noch?" - Amerika vor den Präsidentschaftswahlen Vortrag & Diskussion mit WDR- Studiochef Gerard Baars Haus der Begegnung, St. Peter Gerald Baars, langjähriger ARD-Korrespondent und Studioleiter in New York, heute WDR-Studioleiter in Dortmund und Leiter der Deutsch-Amerikanischen-Gesellschaft in der Auslandsgesellschaft NRW, informiert über die innenpolitischen Kontroversen, die wirtschaftlichen Probleme und die Stim- mung in den USA kurz vor den amerikanischen Präsidentschaftswahlen. Baars, Träger des Grimme-Preises und langjähriger Chef von "WDR Eins Live", geht auch auf Fragen ein wie: Was würde sich durch einen möglichen Präsidentenwechsel außenpolitisch ändern? Welche Auswirkungen könnte ein Wechsel im Weißen Haus auf das Verhältnis USA-Europa oder auf das deutsch-amerikanische Verhältnis haben? Was ist von Präsident Obama in einer möglichen zweiten Amtsperiode zu erwarten? Auch welt- und machtpolitische Zusammenhänge können an diesem Abend diskutiert werden, denn auch für uns in Europa stellt sich mehr und mehr die Frage: Sind die Vereinigten Staaten noch die Weltmacht Nummer 1 und wenn ja, wie lange noch? Gerald Baars stammt aus Wolfenbüttel und studierte in Dortmund. 1976 wurde er zunächst Volontär, dann Reporter und Redakteur bei der Fernsehsendung "Hier und Heute", 1981 Redakteur der Hörfunk-Programmgruppe „Kommentare und Feature” mit dem Schwerpunkt Außen- und Entwicklungspolitik. 1984 wurde er Leiter des Lokalfernsehens im Kabelpilotprojekt Dortmund und 1988 Leiter von WDR Radio Dortmund. 1988 erhielt er den Grimme-Preis für die erste deutsch-sowjetische Fernsehbrücke "Jugend im Gespräch" zwischen Dortmund und Rostow am Don. Reisekorrespondententätigkeiten führten ihn nach Namibia, Zimbabwe, Kenia, Somalia und Polen. 1995 wurde er Wellenchef von WDR Eins Live und 3 Jahre später stellvertretender Hörfunkdirektor des WDR. 2000 ging er als Studioleiter der ARD nach New York. Nach seiner Rückkehr 2006 wurde er Leiter des WDR Studios Dortmund. 017


018 1010 Dienstag, 25.09.2012 19.30 Uhr 8,00 EUR Vorverkauf und ermäßigt 9,00 EUR Abendkasse Religion, Politik, Gesellschaft In Kooperation mit der Buchhandlung Hansen und dem Weltladen Waltrop: "Das Mädchen vom Amazonas" Lesung und Diskussion mit Catherina Rust Stadtbücherei, Raiffeisenplatz Wenn Catherina Rust von ihrer Tochter gefragt wird, womit sie als Kind am liebsten gespielt hat, erzählt sie der Fünfjährigen von unglaublichen Abenteuern. Während ihre Tochter abgenutzte Spielgeräte erklimmt, kletterte Catherina als kleines Mädchen auf Palmen, schwang sich an Lianen durchs Dickicht. Statt Hupen und Motorengeräusche hörte sie Affen kreischen und Jaguare brüllen. Der Spielplatz der heute 40-Jährigen: das abgelegene Dorf Mashipurimo im nordbrasilianischen Amazonas-Regenwald. Catherinas Vater, ein Völkerkundler, erforschte seit den 50er-Jahren die brasilianischen Ureinwohner. Sein Schwerpunkt: die Aparai-Indianer. Ihre Mutter arbeitete lange als seine Assistentin, später wurden beide ein Paar. Nur fünf Jahre hat sie in Mashipurimo verbracht. Aber die haben sie geprägt - wie auch ihre Vorstellung davon, wie Kinder aufwachsen sollten. "Für mich hätte es keine bessere Kindheit geben können", sagt sie, "ich lebte behütet - und doch ganz frei." Im Rahmen des Holocaust-Gedenktages und in Kooperation mit der Bürgermeisterin: "Klezmer, Klezmer" Das Ensemble "Shoshana" präsentiert jüdische Lieder und Tänze Kulturforum Kapelle, Hochstraße 20 Das Ensemble "Shoshana" wurde im Frühjahr 2004 unter der Leitung von Leonid Norinsky in Dessau gegründet und besteht aus drei Musikern. Das Repertoire von "Shoshana" umfasst Lieder und Instrumentalstücke, die sich auf die Tradition der Aschkenasim, der mittel- und osteuropäischen Juden, stützen. Es wird also sowohl in Hebräisch als auch in Jiddisch gesungen. Das Ensemble "Shoshana" spielt Klezmer, jüdische Lieder und Israel-Pop. Auf den Konzerten des Ensembles sind aber auch jüdische Tangos und Frejlachs zu hören. In einem ungewöhnlichen Arrangement (alle Arrangements stammen aus eigener Feder!) für Knopfakkordeon, Violine und Gesang verspricht "Shoshana", mit bravourös interpretierten, instrumentalen Stücken und den harmonischen Klängen der Lieder durch die Tiefe und Wärme der jüdischen Seele zu bezaubern. Leonid Norinsky ist Preisträger des Festivals der Harmonikaspieler in der Stadt Swerdlowsk. Ab 1991 spielte er Klezmer- Musik in der Ukraine, Russland und ab 1996 gibt er zahlreiche Klezmer-Konzerte in Deutschland, Österreich, Italien und der Schweiz. Svitlana Yudelevych wurde geboren in Budapest. Sie war 1997-2000 Musikerin 1020 Sonntag, 27.01.2013 17.00 Uhr Eintritt frei!


Religion, Politik, Gesellschaft sische Musik im Haus der Orgel und Kammermusik in Kiew. 2001-2005 lehrte sie an der Hochschule für Musik und Theater „Mendelssohn Bartholdy“ in Leipzig. 2009-2010 leitete sie das Salonorchester „Miniatur“. Ina Norinska nimmt aktiv an Festprogrammen der jüdischen Gemeinde in Dessau, im Chor und im orientalischen Tanzverein teil. Mit zunehmendem Interesse an der jüdischen Musik entstand ab 2004 auch der Wunsch, diese Musik selbst zu machen und anderen nahe zu bringen. In Kooperation mit der Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe und dem Weltladen Waltrop: "Entwicklungsland D" Eine Plakat–Ausstellung "Wir haben jetzt einen Zweitwagen. Den brauchen wir zum Shoppen und für die Kinder." Was bei uns eine normale Aussage ist, wirkt absurd, wenn sie einer Indigena im Regenwald in den Mund gelegt wird. Die eigene Lebensnormalität in Frage stellen und gründlich irritieren - das bewirkt die Plakatausstellung "Entwicklungsland D". Sechs Plakate, jedes ungefähr so groß wie eine Zimmertür, zeigen eine entsprechend paradoxe Konstellation. Kurze Erläuterungen klären die Situation auf, z.B.: "Regenwald wird der Erdölförderung geopfert. Andere müssen ausbaden, was unser CO2-Ausstoß anrichtet." Die Ausstellung gibt Denkanstöße. Sie gibt keine Anweisungen für ein "besseres Leben". Aber sie regt nachhaltig dazu an, darüber nachzudenken. Eine gerechtere Welt erfordert auch, unseren Lebensstil in den "entwickelten Ländern" zu überdenken. Somit leben wir quasi im "Entwicklungsland D". 1 1/2 Jahre schon ist Waltrop nun mehr Fair City. Auch ein kurzes Resümee soll anlässlich der Ausstellung gezogen werden und - vor allem: wie geht's weiter? 1030 Eröffnung durch Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe und Manfred Belle (Eine Welt Netz NRW) am Mittwoch, 09.01.2013, 17.00 Uhr Rathaus Waltrop (Altbau) Zeitraum: 10.01.-08.02.2013 Eintritt frei 019


020 9041 Montag, 10.09.2012 14.00 Uhr gebührenfrei 1040 Dienstag, 06.11.2012 14.00 Uhr gebührenfrei Religion, Politik, Gesellschaft Der neue Bundesfreiwilligendienst Info-Veranstaltung Uwe Schönbier Haus der VHS Am neuen Bundesfreiwilligendienst (BFD) können Frauen und Männer teilnehmen, sofern sie die Vollzeitschulpfl icht erfüllt haben. Eine Altersgrenze nach oben gibt es nicht. Der BFD richtet sich insbesondere an Menschen, die - nach der Schule oder dem Studium praktisch tätig sein wollen - Zeit bis zum Studien- oder Ausbildungsbeginn sinnvoll überbrücken wollen - noch nicht genau wissen, in welche Richtung es berufl ich gehen soll - im Rahmen einer Auszeit etwas für andere Menschen tun möchten - sich nach dem Berufsleben für das Gemeinwohl engagieren möchten. Eine Anmeldung zu dieser Info-Veranstaltung ist möglich, aber nicht erforderlich. Durchgeführt wird diese vom Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben. In Verbindung mit dem Partnerschaftsverein Solidaridad: Conquista / Reconquista Fotografi sche Inszenierungen von Henry López und Anna Handick Ort: Rathaus Zeitraum: Mitte Februar – Mitte März 2013 (Den genauen Termin entnehmen Sie bitte der Tagespresse.) Die Fotografi en greifen politische, gesellschaftliche und ökologische Themen auf und verarbeiten sie auf poetische Weise im fi ktiven Szenario einer (re-)conquista indigena, einer (Rück-) Eroberung durch die Indigenen/Indios Lateinamerikas. Die Künstlerin Anna Handick lebte und arbeitete in Nicaragua, der Künstler Henry López aus Nicaragua arbeitete u.a. in Waltrop. Die Fotografi en erlauben eine Form von Zeitreise durch die Vergangenheit, die Gegenwart und vielleicht auch durch die Zukunft.


Tag des offenen Denkmals Eröffnung durch Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe im Heimatmuseum, Riphausstraße 31 Vortrag von Stadthistoriker Reinhard Jäkel zum Denkmaltag in Waltrop 1. LWL Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg Öffnungszeiten am 09.09.2012: von 10:00 – 18:00 Uhr, Eintritt frei! Veranstaltungen: - Kostenlose Führungen zum Schleusenpark und zum neuen Hebewerk. Start an der Kasse zum LWL-Industriemuseum um 11:00, 12:30, 13:30, 15:00 und 16:30 Uhr. Da die Führungen auch in enge Bereiche gehen, die sonst nicht öffentlich zugänglich sind, müssen sie auf je 20 Personen beschränkt werden. Daher ist eine vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich unter 02363/970710 ! - Sonntags-Schiffstouren: Halbstündige kostenlose Schiffstouren auf den zwei historischen Schiffen (ohne vorherige Anmeldung): Dampfbereisungsboot „Nixe“ und Diesel/Barkasse „Herbert“ Info-Tel.: 02363/970710 2. Heimatmuseum, Riphausstraße 31 Öffnungszeiten am 09.09.2012 von 11:00 – 17:00 Uhr Veranstaltungen: - Ausstellung zum diesjährigen Thema und Führungen Info-Tel.: 02309/72759 (Herr Pinger) 3. Kath. Pfarrkirche St. Peter und Tempel, Kirchplatz Öffnungszeiten am 09.09.2012: St. Peter 12:30 – 16:30 Uhr, Tempel 11:00 – 17:00 Uhr Veranstaltungen: - Führungen werden durch die Stadtführer um 13:00 Uhr und 15:00 Uhr angeboten Info-Tel.: 02309/930230 (Herr Tiessen) 4. Radtour "Holz“ - Stadtführung per Rad am 09.09.2012 Treffen: 11:00 Uhr bei der Eröffnungsveranstaltung Im Heimatmuseum, Riphausstraße 31 Start:12:00 Uhr, Dauer: ca. 3 - 4 Stunden "Mit dem Fahrrad auf Spurensuche“ Info-Tel.: Hans Prost 02309/4648 5. Gut Nierhoff, Oberlippe 16 Öffnungszeiten am 09.09.2012 von 11:00 – 17:00 Uhr Führung um 14:00 Uhr durch Herrn Horstmann Info-Tel.: 02309/70168 (Herr Horstmann) 6. Schlossruine Wilbringen, Wilbringen 1 Zufahrt von der Straße "Im Knäppen“ Öffnungszeiten am 09.09.2012, 11:00 – 17:00 Uhr Veranstaltungen: - Stadtführer von 13.00 Uhr – 17:00 Uhr - Führungen zur Schloss-Ruine durch Reitverein - Reitverein in historischen Gewändern - Vorführung mit Pferden 11:30 und 15:00 Uhr, Kaffee und Kuchen - Bewirtung Info-Tel.: 02309/930353 (Herr Büscher) 7. Zeche Waltrop – Manufactum Gebäude, Hiberniastraße Öffnungszeiten am 09.09.2012, 11:00 – 18:00 Uhr Veranstaltungen: - Führungen 1-stündig ab 12:00 Uhr (stündlich) in Verwaltungsgebäude, Waschkaue sowie Fördermaschinen- und Lohnhalle. Treffpunkt: Haupteingang Verwaltungsgebäude Info-Tel.: 02309/939171 (Herr Leydag) 8. Kreuzweg "Weg der Stille" Zeche Waltrop, Haldengelände Öffnungszeiten am 09.09.2012, 11:00 – 18:00 Uhr - Führung um 15:00 Uhr durch den ortsansässigen Künstler Paul Reding Info-Tel.: 02309/2821 (Herr Reding) 9. Kulturforum Kapelle, Hochstraße 20 Öffnungszeiten am 09.09.2012, 11:00 – 17:00 Uhr - Führungen nach Bedarf Auftaktveranstaltung am Vorabend, 08.09.2012, 19:30 Uhr: Konzert mit dem Männerchor Frohsinn aus Gelsenkirchen, Eintritt 12,00 , ermäßigt 8,00 , unter 18 J. frei Info-Tel.: 02309/632-35 (Herr Block) 021


022 9106 Samstag, 01.09.2012 14.30 - 16.00 Uhr 9101 Samstag, 04.05.2013 14.30 - 16.00 Uhr Stadtführungen Neue Kultur und alte Kolonie Stadtführung durch die Waltroper Zechensiedlung und den Gewerbepark Regina Hofmann Treffpunkt: Kirche St. Marien Der Waltroper Osten mit seinem eigenen Zentrum nahe St. Marien ist eng mit der Bergbaugeschichte Waltrops verbunden. Die Führung greift dieses Thema auf und erläutert die gravierenden Veränderungen in jüngerer Zeit im Bereich des Zechenparks rund um den Spurwerkturm. Im Anschluss an die Führung besteht Gelegenheit zu einem Besuch in den Ausstellungs-/Verkaufsräumen der Fa. Manufactum und/oder des Café-Restaurants "Gasthaus Lohnhalle". Die Gebühr für eine Stadtführung beträgt 6,00 EUR, 4,00 EUR für Schüler/Studierende. Gebührenfrei sind Kinder unter 10 Jahren. Vorherige Anmeldung erforderlich bis spätestens freitags (12.00 Uhr) zuvor! Vom Oberdorf ins Unterdorf Stadtführung durch die Waltroper Innenstadt Margret Kostede Treffpunkt: Krankenhauskapelle Die "klassische" Route vom Oberdorf ins Unterdorf startet an der alten Krankenhauskapelle und führt zu wichtigen Sehenswürdigkeiten und Baudenkmälern im innerstädtischen Bereich. Geschichtliche Informationen spielen dabei ebenso eine Rolle wie das eine oder andere Anekdötchen. Stadtführungen auf Bestellung für eine Gruppe zu Ihrem Wunschtermin – auch für private Anlässe – können Sie in der VHS buchen – ab 35,00 EUR. Einen entsprechenden Flyer senden wir Ihnen gerne zu. Tel.: 02309/96260 1101 - für Familien - Samstag, 29.09.2012 14.30 - 16.00 Uhr 11,00 EUR für max. 2 Erwachsene und 3 Kinder 1102 Sonntag, 28.10.2012 14.30 - 16.00 Uhr 1103 Sonntag, 14.04.2013 14.30 - 16.00 Uhr


1104 Sonntag, 11.11.2012 14.30 - 16.30 Uhr Stadtführungen Auf den Spuren der Waltroper Juden Karl-Heinz Schomberg Treffpunkt: Jüd. Friedhof a.d. Feuerwache "Waltrop ist judenfrei" titelten die Zeitungen 1938, als die letzte jüdische Familie Waltrop verlassen musste. Das war das Ende für die kleine jüdische Gemeinde in unserer Stadt. Über hundert Jahre lang hatten die Kaufl eute das Geschäftsleben entscheidend geprägt, waren sie integriert und angesehen. Doch mit dem Nationalsozialismus, der die Menschen auch in Waltrop begeisterte, hatte das ein Ende. Was ist geblieben von der jüdischen Gemeinde? Bei dieser Stadtführung wollen wir uns auf die Suche nach den Spuren jüdischen Lebens in Waltrop machen. Dabei steht nicht nur die Zeit der Verfolgung durch den Nationalsozialismus im Vordergrund. Bei dieser Stadtführung soll es besonders auch um die Zeit davor gehen. Jüdisches Leben in Deutschland, das war schließlich auch in Waltrop nicht nur die Zeit bis 1945. Der Rundgang beginnt am Jüdischen Friedhof, dem "Haus des Lebens" an der Hilberstraße, einem zentralen Punkt für das soziale Leben jüdischer Gemeinschaften. Im Anschluss an die Führung besteht Gelegenheit zu weiteren Fragen und Gesprächen. Kohle, Kunst, Kommerz Führung durch den Gewerbepark "Zeche Waltrop" Jörg Hilbig Treffpunkt: Zecheneingang Sydowstraße Vieles hat sich verändert auf dem Gelände der ehemaligen Waltroper Zeche. Wie es früher war und wie es heute zugeht, erfahren Interessierte vor Ort von dem Stadtführer. Manufactum, Hase Bikes Manufaktur, neue Handwerks- und Dienstleistungsunternehmen, sowie der Spurwerkturm und der Kreuzweg sind gewiss die Highlights in dem jetzigen Gewerbepark. 1105 Samstag, 10.11.2012 14.00 - 15.00 Uhr 023


024 9102 Sonntag, 16.06.2013 14.30 Uhr - ca. 17.30 Uhr Die Radtour umfasst ca. 30 km Stadtführungen Naturschauplatz Waltrop: Eine naturkundliche Führung per Rad Karl-Heinz Schomberg Treffpunkt: Rathaus (Altbau) Bei dieser Fahrradtour wollen wir die Natur vor der eigenen Haustür erkunden. Drei Naturschutzgebiete gibt es auf dem Waltroper Stadtgebiet. Wie sie wurden, was sie heute sind, wird ebenso erklärt, wie ihre jeweiligen Besonderheiten. Gibt es in Waltrop auch Naturdenkmale? Warum interessierte sich alle Welt auf einmal für die Bergehalde der ehemaligen Zeche Waltrop? Und was machen Nilgänse auf der Lippe? Auch darauf gibt es schlüssige Antworten. Dass es Wildschweine in Berlin gibt, weiß mittlerweile jeder. Aber auch im beschaulichen Waltrop? Erfahren Sie Wissenswertes zur Waltroper Natur und fahren Sie mit zu den Stellen, wo sich Fuchs und Hase "gute Nacht" sagen. Natur- und industriegeschichtliche Führung per Rad Karl-Heinz Schomberg Treffpunkt: Rathaus (Altbau) Die Dortmunder Rieselfelder gehören seit über 100 Jahren zu Waltrop. Einst als eines der größten Gemüseanbaugebiete gerühmt, steht die Fläche im Nordosten der Stadt heute im Mittelpunkt bei der Diskussion um die Ausweisung neuer Industriegebiete. Bei dieser Führung sollen die historischen Hintergründe beleuchtet werden, die zum Bau der Rieselfeldanlage führten. Es geht um eine technische Meisterleistung, die dafür sorgte, dass die aufstrebende Industriestadt Dortmund auf Waltroper und Dattelner Stadtgebiet ihre Abwässer entsorgen konnte, aber auch um die Macht der Industrie, ihre Ziele durchzusetzen. Die Rieselfelder sind ein Zeugnis der Industriealisierung des Ruhrgebiets und spiegeln die Veränderungen wider, die Kohle und Stahl abseits der eigentlichen Fabriken brachten. Erleben Sie die letzten Spuren einer vergangenen Epoche, die eine Landschaft und das Leben in ihr radikal veränderte. Die Gebühr für eine Stadtführung beträgt 6,00 EUR, 4,00 EUR für Schüler/Studierende. Gebührenfrei sind Kinder unter 10 Jahren. Vorherige Anmeldung erforderlich bis spätestens freitags (12.00 Uhr) zuvor! 9103 Sonntag, 05.05.2013 14.30 Uhr - ca. 17.30 Uhr Bitte bringen Sie sich etwas zu Trinken oder auch einen Snack mit.


9104 Samstag, 11.05.2013 10.00 - 13.00 Uhr 9105 Sonntag, 09.06.2013 10.00 - 15.00 Uhr Stadtführungen Hof- und Wegekreuze in Waltrops Bauerschaften Stadtführung per Rad Hans Prost Treffpunkt: St. Marienkirche Machen Sie doch mal (wieder) eine "Kreuzfahrt" mit dem Fahrrad durch einige Waltroper Bauerschaften. Hier sind noch Hof- und Wegekreuze sowie Bildstöcke in beachtlicher Zahl zu fi nden. Sie sind sowohl Zeichen christlichen Lebens als auch Zeugen des Brauchtums und Gedankengutes längst vergangener Jahre und Jahrzehnte. Diese leichte Radtour weist keine besonderen Schwierigkeitsgrade auf und dauert etwa 2 ½ Stunden; für eine Erfrischung/Stärkung unterwegs sowie ggf. Regenschutz sorgt jeder selbst. Vom Moselbachpark zum Schleusenpark Eine gemütliche Radtour durch Wald und Flur Hans Prost Treffpunkt: Parkplatz Volksbank/ Eingang Moselbachpark Bei dieser leichten Radtour lernen wir die Bauerschaften Leveringhausen, Oberwiese und Holthausen näher kennen und machen an einigen interessanten Punkten kurze Zwischenstopps. Highlight ist sicherlich der Schleusenpark in Oberwiese, wo auch eine längere Pause mit Picknick geplant ist. Für das leibliche Wohl packt jeder selbst nach seinem Geschmack etwas ein. "Auf die Räder, fertig, los..." - Sieben auf einen Streich Stadtführung per Rad Hans Prost Treffpunkt: Parkplatz Volksbank/Eingang Moselbachpark Das alte Hebewerk in Oberwiese oder die St.-Laurentius-Kapelle in Leveringhausen kennt ja (fast) jeder - aber was gibt es in den Waltroper Bauerschaften sonst noch Interessantes aus Vergangenheit und Gegenwart? An sieben Haltepunkten erhalten Sie darüber ausführliche Informationen. Diese ca. 30 km lange und überwiegend leichte Radtour durch die sieben Bauerschaften vermittelt Einblicke und dauert etwa 4 Stunden. Am Ende der Fahrt sagen die Teilnehmenden aus gutem Grund sicherlich alle "LEB‘ WOHL"! Für die evtl. notwendige Stärkung mit Essen und Trinken sorgt jeder nach seinen individuellen Wünschen. Die Gebühr für eine Stadtführung beträgt 6,00 EUR, 4,00 EUR für Schüler/Studierende. Gebührenfrei sind Kinder unter 10 Jahren. Vorherige Anmeldung erforderlich bis spätestens freitags (12.00 Uhr) zuvor! 9106 Sonntag, 14.07.2013 10.00 - 15.00 Uhr 025


026 1300 Mittwoch, 28.11.2012 19.30 - ca. 21.30 Uhr 6,00 EUR Voranmeldung erforderlich! Geld, Recht Gewaltprävention und rechtliche Möglichkeiten nach Gewalttaten/häuslicher Gewalt Infoseminar für Betroffene und Interessierte Jessica Grothe Haus der VHS Gewalttaten nehmen in der heutigen Zeit leider immer mehr zu. So kommt Gewalt nicht nur z.B. auf offener Straße, sondern auch häufi g hinter verschlossenen Türen innerhalb des Familien-/ Freundeskreises vor. In dieser Informationsveranstaltung soll Interessierten zunächst aufgezeigt werden, wie man u.U. rechtzeitig die Gefahr erkennen und handeln kann. Weiterhin werden die rechtlichen und psychologischen Möglichkeiten nach einer Gewalttat erläutert, die es den Betroffenen möglich machen, sich aus der "Opferrolle" zu befreien. Schließlich werden auch Hilfsmöglichkeiten durch Institutionen und Vereine dargestellt. Die Dozentin ist Rechtsanwältin in Waltrop. Mit Unterstützung der deutschen Rentenversicherung: "Altersvorsorge macht Schule" Infoabend Thorsten Fobbe Haus der VHS Wie viel Rente bekomme ich später eigentlich? Soll ich zusätzlich privat vorsorgen? Wie wähle ich aus der Vielzahl der Angebote das für mich geeignete aus? Dieser Kurs macht Sie zum Experten in Sachen Altersvorsorge. Lernen Sie, Ihre fi nanzielle Situation im Alter richtig einzuschätzen. Informieren Sie sich über zusätzliche Vorsorgemöglichkeiten wie die Riester-Rente. Lassen Sie sich aufzeigen, wie Sie dank staatlicher Förderung bereits mit kleineren Beträgen sinnvoll vorsorgen können. Durch die Kurse führen Beraterinnen und Berater der Deutschen Rentenversicherung - kompetent, verständlich und unabhängig. Ausführliche Informationsmaterialien werden verteilt. Zusätzlich besteht die Möglichkeit, ein umfangreiches Handbuch zu bestellen. "Altersvorsorge macht Schule" ist eine Initiative der Bundesregierung, der Deutschen Rentenversicherung, des Deutschen Volkshochschul-Verbandes, des Verbraucherzentrale-Bundesverbandes und der Sozialpartner. Mehr Informationen unter www.altersvorsorge-macht-schule.de. 1301 Donnerstag, 15.11.2012 18.30 - 20.00 Uhr gebührenfrei Voranmeldung erforderlich!


1302 Donnerstag, 17.01.2013 18.30 - 20.00 Uhr gebührenfrei Voranmeldung erforderlich! Geld, Recht Rentenversicherung: Riester, Rürup & Co. – Wie der Staat bei der Altersvorsorge hilft Infoabend Thorsten Fobbe Haus der VHS Wer eigenständig riestern will, muss grundsätzlich zum geförderten Personenkreis gehören. Wir klären auf, ob Sie dazugehören und als Riester- Sparer vielleicht auch Ihren Ehepartner mit in den zulageberechtigten Kreis hineinholen können. Wir erklären das Zusammenspiel von Zulage(n) und Steuervorteilen und räumen auf mit dem Urteil "Riestern ist nur was für Kinderreiche". Was muss ich eigentlich als Eigenbeitrag zahlen? Was passiert bei einer Scheidung? - Und was ist eigentlich Wohnriester? Viele Fragen rund um Riester, Rürup und Co. werden an diesem Abend beantwortet. Mit Unterstützung der deutschen Rentenversicherung: Altersrenten – Wer? Wann? Wie(viel)? Infoabend Thorsten Fobbe Haus der VHS Gesetzliche Rente erst mit 67 Jahren? Für viele Menschen kein angenehmer Gedanke. In einem kostenlosen Vortrag informiert ein Mitarbeiter der gesetzlichen Rentenversicherung darüber, unter welchen Bedingungen auch vorher eine Altersrente beansprucht werden kann und ob dies mit Kürzungen verbunden ist. Auch Fragen nach einer möglichen Nebentätigkeit im Rentenalter werden beantwortet. Ein informativer Abend für alle, die heute schon wissen möchten, wie morgen der Übergang in den Ruhestand gelingen kann. 1303 Donnerstag, 07.03.2013 18.30 - 20.00 Uhr gebührenfrei Anmeldung erforderlich! 027


028 1304 Donnerstag, 25.10.2012 19.30 - ca. 21.30 Uhr 8,00 EUR Voranmeldung erforderlich! Geld, Recht Raus aus der Schuldenfalle Infoseminar für Betroffene, Angehörige und Interessierte Tobias Soldmann Haus der VHS - Sie haben Schulden und wissen nicht, wie es weitergehen soll? - Sie möchten nicht in die Schuldenfalle tappen? - Sie wissen nicht, wie Sie mit Ihren Gläubigern umgehen sollen? - Der Gerichtsvollzieher steht beinahe vor der Tür? In dieser Veranstaltung informiert der Jurist darüber, wie Sie sich in dieser Situation verhalten können und behandelt mit Ihnen folgende Themenschwerpunkte: - Was sind die größten Gefahren, um in die Schuldenfalle zu geraten? - Wie verhandele ich mit Gläubigern? - Was ist ein Mahnbescheid? - Was mache ich, wenn der Gerichtsvollzieher vor der Tür steht? - Was ist eine Privatinsolvenz? - Was bedeutet Überschuldung? - Kontopfändung - was nun? - Wie komme ich aus der Schuldenfalle wieder heraus? Testament, Vorsorgevollmacht, Patientenverfügung Michael Thoennissen Haus der VHS Die Teilnehmenden sollen an diesem Nachmittag über zwei aktuelle Themen informiert werden. Zum einen steht fast jeder einmal vor der Entscheidung, was nach dem Tod mit dem mühsam erwirtschafteten Vermögen geschehen soll. Noch immer herrscht in großen Teilen der Bevölkerung die irrtümliche Meinung, dass der jeweilige Ehepartner nach dem Tod automatisch alles erhält. Das Seminar zeigt Wege auf, wie man erreichen kann, dass das eigene Vermögen den Personen zugutekommt, denen man zu Lebzeiten eng verbunden war. Zum anderen bringt es der medizinische und technische Fortschritt heute mit sich, dass man sich mit der Apparatemedizin und den damit verbundenen Konsequenzen beschäftigen muss. Was für die einen eine Hoffnung beinhaltet, bedeutet für die anderen eine sinnlose Verlängerung des Leidens. Wer soll eigentlich darüber entscheiden, ob ärztliche Eingriffe oder lebensverlängernde Maßnahmen getroffen werden, wenn man dazu selbst nicht mehr in der Lage ist? Diese und weitere Fragen sollen im Rahmen des Seminars erörtert werden, damit jeder die Möglichkeit erhält, Herr seiner Entscheidungen zu bleiben. Der Referent ist Rechtsanwalt in Waltrop. 1305 Samstag, 03.11.2012 15.00 - ca. 17.30 Uhr 8,50 EUR


1306 Samstag, 02.02.2013 15.00 - ca. 17.30 Uhr 8,50 EUR Geld, Recht, Philosophie wenn es ernst wird? Michael Thoennissen Haus der VHS Heute gibt es in Deutschland ca. 2,5 Mio. Pfl egefälle; im Jahre 2030 werden es rund 3,1 Mio. sein. Die Praxis zeigt, dass kaum jemand die monatlich anfallenden Pfl egekosten aus seinem Einkommen tragen kann. Das führt dazu, dass die Sozialämter wegen der Kosten in Anspruch genommen werden. Das Geld fordern die Sozialämter von den Ehepartnern und auch von den Kindern im Rahmen von Unterhaltsansprüchen zurück. Das Seminar zeigt auf, wer zum Unterhalt verpfl ichtet ist, welches Einkommen eingesetzt werden muss und ob ggf. das Vermögen der Angehörigen angetastet wird. Anhand konkreter, nachvollziehbarer Beispiele soll den Seminarteilnehmern gezeigt werden, welche Folgen die Pfl egebedürftigkeit einer nahestehenden Person für die Angehörigen haben kann. Der Referent ist Rechtsanwalt in Waltrop. Ausstrahlung der VHS-Aufzeichnung vom 26.02.2012 am Freitag, 17. August von 20.05 bis 21.00 Uhr auf WDR 5: Prof. Dr. Klaus Mainzer: "Ersetzt die Technik unser Denken?" In Kooperation mit dem WDR und der Buchhandlung Hansen: Philosophisches Café in Leveringhausen Moderation: Jürgen Wiebicke (WDR 5) Hof Neugebauer, Schultenstraße 10 Seit 2004 fi ndet traditionell an einem Februar-Sonntag auf dem Leveringhäuser Hof Neugebauer das Philosophische Café der Volkshochschule statt. Zum 5. Mal kooperiert nunmehr die VHS mit dem "Philosophischen Radio" des WDR. Gestaltet wird das Café von dem Radio- Moderator Jürgen Wiebicke und einem Philosophen (N.N.). Die Veranstaltung wird aufgezeichnet und später ausgestrahlt. Neben der Moderation von "Neugier genügt" und der "Funkhausgespräche" hat sich Wiebicke mit anhaltender Leidenschaft dem Thema Philosophie im WDR 5 verschrieben. Er moderiert "Das Philosophische Radio" und debattiert mit den Hörerinnen und Hörern die Grundthemen der menschlichen Existenz. Wie immer gibt es frische Waffeln und/ oder Kuchen, Kaffee, Tee und fairen Wein aus dem Waltroper Weltladen. Auch nach der Veranstaltung können die Besucher am Kamin noch gerne beieinander sitzen bleiben und über "Gott und die Welt" reden. Das Thema des Nachmittags sowie die namentliche Nennung des beteiligten Philosophen entnehmen Sie bitte zu Jahresbeginn der Presse, dem Internet oder unseren Flyern und Plakaten. 1400 Sonntag, 24.02.2013 15.30 Uhr 8,00 EUR Vorverkauf und ermäßigt: Tageskasse: 8,50 EUR Melden Sie sich bitte zu dieser gefragten Diskussion rechtzeitig an. 029


030 Länderkunde "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" Länderkundliche Vortragsreihe mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" so lautet in dieser Saison vom Herbst bis Frühjahr das Motto unserer landeskundlichen Themenreihe, die erneut mit der dankenswerten Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen stattfi ndet. Wie gewohnt sind die Matinee-Vorträge jeweils sonntags von 10.30 Uhr bis ca. 12.30 Uhr einschließlich Pause. Die Eintrittspreise sind unverändert und schließen immer einen Kaffee oder Tee ein. Wie der Titel vermuten lässt, geht es diesmal um unsere "Welt voller Wunder", insbesondere um die "Natur voller Wunder" und nicht so sehr um Städte, Völker und Bauwerke. Wir werden eher "entschleunigt" reisen, wollen gar nicht so weit fort, wohl aber teilweise hoch hinaus, z.B. mehrfach in die Alpen oder auch ins Riesengebirge. Wir wandern viel, auch entlang des Jakobsweges und schauen uns auch vor unserer Haustüre um, etwa im Sauerland (Uhu- Vortrag) und entdecken Raritäten im Tal der Ruhr. Diese landeskundliche Themenreihe ist vor allem eine naturkundliche, die vielfach auf Flora, Fauna und natürlich Landschaften abgestellt ist. Los geht’s - ein wenig außer der Reihe - mit einem grandiosen Greenpeace- Vortrag über "Europas wilde Wälder" im Namen des christlichen Freitagsforums und enden werden wir im Frühjahr in Schottland, nicht zuletzt eine Einstimmung auf unsere Studienreise dorthin im Sommer 2013. Und damit vor lauter Natur die Kultur nicht auf der Strecke bleibt, werfen wir im Mai noch einen intensiven Blick nach Marseille, also in Europas Kulturhauptstadt 2013 (vgl. Kurs-Nr. 9401 - Studienbereich 4). Wir wünschen interessante Vorträge in unserer "wundervollen Welt" - diesmal begrenzt auf Deutschland und Europa.


1500 Sonntag, 25.11.2012 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Länderkunde menreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Das Riesengebirge - eine Reise von Böhmen nach Schlesien Dr. Stefan Roggenbuck Haus der VHS Um das Riesengebirge und seinen Berggeist Rübezahl ranken sich viele Sagen. Dichter und Maler kamen hierher, allen voran Johann Wolfgang von Goethe und Caspar David Friedrich. Sie alle waren fasziniert von der "idealen Landschaft", wie Jean Jaques Rousseau sie beschrieben hat. Der Diavortrag beginnt in Tschechien in einer Baude nahe der 1.602 m hohen Schneekoppe. Das Gebirgspanorama wird vervollständigt durch den Rosen- und Brunnberg. Dem Besuch des Bergdorfes Pec pod Snežkov (Petzer) schließt sich mit der Adersbacher Felsenstadt ein einzigartiges Naturschauspiel an. Auch Kulturinteressierte kommen auf ihre Kosten. Die Kleinstädte Trutnov (Trautenau) und Broumov (Braunau) bieten restaurierte Altstädte und reichlich bewegte europäische Geschichte. Dies gilt auch für die Orte auf der polnischen Seite des Riesengebirges. Abschließend werden Bilder von der niederschlesischenMetropole Wrocław (Breslau) gezeigt, die nach langer Lethargie in neuem Glanz erstrahlt. Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Albanien - das unentdeckte Juwel am Rande des Balkans Martin Heusinger Haus der VHS Albanien ist ein landschaftliches und kulturelles Juwel am Rande des Balkans. Schon Karl May thematisierte das geheimnisvolle Land der Skipetaren und beschrieb die Schluchten des Balkans als Tor zum Orient. Lange galt das sprachlich völlig eigenständige Albanien als weißer Fleck Europas und quasi als unbereisbar. Heute treffen wir hier ein noch sehr ursprüngliches Land an mit einer gastfreundlichen Bevölkerung und einer schon recht gut funktionierenden touristischen Infrastruktur - dennoch bis heute ein Geheimtipp. Lassen Sie sich verzaubern! Der Vortrag dient nicht zuletzt der Vorbereitung auf die VHS-Studienund Wanderreise Albanien vom 24.05- 02.06.2013 (vgl. Kurs-Nr. 9191 im Fachbereich 1). 1501 Sonntag, 02.12.2012 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR 031


032 1502 Sonntag, 09.12.2012 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Länderkunde Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Unterwegs nach Santiago – Wanderungen auf dem Jakobsweg Semra Öztan Haus der VHS Eingeladen sind alle, die sich für Nordspanien und den Jakobsweg interessieren, auch vielleicht, weil sie diese Route ganz oder teilweise selbst einmal gehen wollen. Bei diesem Diavortrag wird die Strecke zwischen Leon und Santiago, sowie die Region Finisterra in Bildern vorgestellt. Zu Beginn des Vortrages werden Tipps für die Vorbereitung solch einer langen Wander- bzw. Pilgerroute und für das Equipment gegeben. Es werden die letzten 350 km des 830 km langen Pilgerwegs gezeigt, der durch die Städte Leòn – mit der gotischen Kathedrale, durch Astorga, in der Gaudis Werk zu besichtigen ist, und durch Fonferrada mit der letzten gut erhaltenen Tempelritterburg führt. In dem Dorf O Cebreiro glaubt man in Tolkiens Auenland zu sein; leider sind dort bis heute keine Hobbits gesichtet worden. Neben den vielen Denkmälern kommt man auch an sehr vielen kleineren Dörfern, Weinbergen und wunderschönen Landschaften, Flüssen, Seen und hilfsbereiten Menschen vorbei. Ferner werden auch Tipps gegeben, wenn man schließlich in Santiago de Compostela angekommen ist. Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Von Salzburg nach Triest - zu Fuß über die Alpen Diethelm Textoris Haus der VHS Der Referent führt auf eine Wanderung über die Alpen: Vom sagenumwobenen Untersberg bei Salzburg geht es zum von hohen Felswänden eingerahmten Königssee. Wir folgen einem alten Wallfahrerweg nach Maria Alm, wandern über den Hundstein zum Gasteiner Tal und gelangen schließlich über Spittal zum Weißensee in Kärnten. Am Dreiländereck von Österreich, Italien und Slowenien betreten wir das östliche Teilstück der Via Alpina. Jetzt geht es in die Julischen Alpen, der Triglav Nationalpark wird durchschritten und dabei werden Höhen bis 2600 m erreicht. Weiter geht’s zum malerischen See Bohinjsko Jezero, dann über verschiedene Pässe zur alten Bergbaustadt Idrija, zur Höhlenburg Lueg bei Predjama und zu den zum Weltkulturerbe zählenden Höhlen von Skocjanske jame. Über Lipiza mit seinen berühmten Pferden erreichen wir Triest und machen schließlich noch einen Abstecher in die malerische Lagunenstadt Venedig. Jedem, der einmal selbst in vier Wochen die Alpen überqueren will, werden hierzu Informationen und wertvolle Hinweise gegeben. 1503 Sonntag, 20.01.2013 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR


1504 Sonntag, 10.02.2013 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Länderkunde menreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Raritäten im Ruhrtal - die heimische Landschaft im Jahresverlauf Dieter und Ursula Ackermann Haus der VHS Die Entdeckungsreise zu den Schönheiten und Naturwundern unserer Heimat beginnt im Winter, und zu Beginn des neuen Winters wird sie wieder enden. Dazwischen aber liegt ein Jahr voller Entdeckungen und Überraschungen. Bereits im Spätherbst erscheinen von fern her die ersten Wasservögel, für die hier schon der "warme Süden" beginnt. Wenn die gefi ederten Wintergäste sich wieder auf den Heimweg nach Norden machen, wenn die Kraniche trompetend über uns hinweg gezogen sind, wird es Frühling. Singend oder trommelnd grenzen die Vögel ihre Reviere ab. Aus dem Boden brechen die ersten Blumen hervor. Wer kennt schon die heimischen Orchideen? Je mehr wir von unserer natürlichen Umgebung kennen, umso mehr werden wir draußen sehen und verstehen. Die Vielfalt, Unversehrtheit und Schönheit von Landschaft und Natur ist ein hohes Gut, das es zu schützen gilt. Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Reise ans Ende Europas - die Inselwelten der Färöer Clemens Schmale Haus der VHS Kaum ein Land Europas liegt so abgelegen wie Färöer, und über kaum eine Inselgruppe unseres Kontinents haben wir weniger Kenntnis als von jener Region im Nordatlantik, die vom norwegischen Festland rund 600 km entfernt liegt und vom vermeintlichen Mutterland Dänemark gar mehr als 1000. Hoch im Nordwesten - selbst die Südspitze Grönlands liegt weiter südlich als die Färöer - trifft der Reisende auf rund 18 Inseln und insgesamt 1400 qkm fast unberührte Natur, die bis knapp 900 Meter aus dem Meer aufragen. Rund 45000 Färinger leben dort und blicken zurück auf eine fast 1400 Jahre währende Siedlungsgeschichte, die eine eigene Sprache und zahlreiche kulturelle Besonderheiten hervorbrachte. Auf die Menschen, deren Gegenwart und Vergangenheit, und auf die grandiose Landschaft wird einzugehen sein in diesem Vortrag, der auch Anreise- und Aufenthalttipps gibt. Der Referent stellt die färingische Hauptstadt Torshavn vor, die Hauptinseln Streymoy und Eysturoy sowie zahlreiche kleinere und entlegenere Inseln, die sich rund um den Hauptarchipel gruppieren, und zum Teil nur per Fähre oder Helikopter erreichbar sind. 1505 Sonntag, 24.02.2013 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR 033


034 1506 Sonntag, 03.03.2013 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Länderkunde Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Der Uhu, König der Nacht Dieter Gandras Haus der VHS Dies ist die Geschichte einer außergewöhnlichen "Freundschaft". Vor 100 Jahren war unsere größte Eule, der Uhu, in Deutschland fast ausgestorben. Zur Erhaltung der Art hat der Referent seit vielen Jahren aktiv an einem staatlichen Wiedereinbürgerungsprojekt mitgearbeitet. Dabei ist es ihm gelungen, zu einem wildgeborenen Uhupaar ein persönliches Vertrauensverhältnis zu schaffen. Die Vögel sehen in ihm kein "Feindbild" mehr, so dass er sich ihnen unbeachtet nähern und sie fotografi eren kann. Der Uhu steht auf der "Roten Liste für bedrohte Tierarten". Da durch das außergewöhnliche Verhältnis zu den Vögeln keine "Störung" im Sinne des Na turschutzgesetzes entstand, hat die zuständige Naturschutzbehörde die erforderliche Sondergenehmigung erteilt. Der Vortrag zeigt den Jahresablauf der Uhufamilie von der Balz über die Aufzucht der Jungen und ihre ersten Flugversuche, bis zu ihrer Selbständigkeit. Wir erleben die fürsorgliche Betreuung des Elternpaares, die Dämmerungsjagd, Bilder aus dem Lebensraum, viele Beutetiere und Geschichten aus dem harten Überlebenskampf dieser stolzen Vögel. Alle Bilder sind ohne jegliche Tarnung gemacht worden, so dass sie einmalige Naturdokumente sind, wie sie noch nie fotografi ert wurden! Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Der Glacier Express - Mit der Gebirgsbahn durch die schweizerischen Hochalpen Dia-Panorama-Vision Karl-Wilhelm Specht Haus der VHS Der berühmte Schienenweg zwischen dem Wallis und dem Engadin ist der "rote Faden" bei dieser ungewöhnlichen Alpenreise: Wir folgen dem roten Zug, dem "langsamsten Schnellzug der Welt" zwischen den Endpunkten Zermatt und St. Moritz durch das obere Rhônetal ins Tal der Reuss, über den Oberalppass zum jungen Rhein, in Graubündens Hauptstadt Chur und ins Domleschg. Der weitere Weg durch die Schluchten der Albula bis ins Hochtal des Inns wurde inzwischen von der Unesco zum Weltkulturerbe der Menschheit erklärt. Wir passieren Viadukte und Tunnel, bildhübsche Dörfer und anmutige Städtchen, durchqueren die Rheinschlucht im Flimser Bergsturzgebiet und die schaurig-schöne Via Mala und blicken immer wieder auf die eisig glitzernde Welt der Gletscher und Gipfel. Nicht nur Eisenbahnliebhaber bekommen Gefallen an dem spielzeugartigen Expresszug, auch Wanderer und Naturfreunde kommen zu ihrem Recht – denn selbstverständlich werden auch die hinreißend schönen Landschaften rechts und links des Schienenstranges vorgestellt, auch fehlt nicht der Blick 1507 Sonntag, 17.03.2013 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR


1508 Sonntag, 14.04.2013 10.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Länderkunde henswürdigkeiten. Es handelt sich um eine Live-Präsentation mit 4 Leica-Projektoren in Überblendtechnik auf 6 Meter-Großbildwand. Der Vortrag bereitet vor auf die VHS- Studienfahrt mit dem Glacier-Express im Sommer 2013 (siehe Fachbereich 2). Angemeldete Teilnehmende haben freien Eintritt. Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Highlands, Lowlands und Uplands - Streifzüge durch Schottland Martin Lammert Haus der VHS Der Referent wird auf dieser Lichtbildreise im ersten Teil die grandiosen Landschaften und unverwechselbaren Monumente der nördlichen Landeshälfte vorstellen. Im zweiten Teil geht es um die Hauptstadt Edinburgh sowie die malerischen Landschaften und baulichen Sehenswürdigkeiten der Central Lowlands und Southern Uplands. Historische Städtebilder, Kirchen und Klöster, Burgen und Herrensitze, teilweise als Ruinen, sowie prähistorische Monumente des Landes werden neben den Landschaften eindrucksvoll zur Geltung kommen und in ihrem landestypischen Charakter gewürdigt. Schärenzerfurchte Küsten, tief ein- geschnittene Täler zwischen grünen Hügeln oder kargen Bergen, zahllose glasklare, unergründliche Seen, mit Stechginster überzogenes oder mit Schafen gesprenkeltes Heide- und Weideland, weite, wellige, einsame Naturlandschaften, trutzige Burgen bzw. Burgruinen sowie stolze Herrensitze mit gepfl egten Gärten, die sich teilweise in Seen spiegeln - das sind die einzigartigen Attraktionen der Grampians und Highlands im hohen Norden Großbritanniens, einer Region von außergewöhnlicher natürlicher Schönheit. Die Southern Uplands erstrecken sich von Stranraer an der Irischen See im Westen bis nach East Lothian und zur Nordsee im Osten. Das Gebiet ist nicht so stark zerklüftet wie die Highlands und besteht überwiegend aus einem Moorheideplateau, durch das sich sanft abfallende, weiträumige Täler ziehen. Die gesamte Region zeichnet sich vor allem durch ihre hügelige Landschaft aus. Der Vortrag dient auch zur Einstimmung auf die VHS-Studienreise nach Schottland vom 10.07. bis 16.07.2013 (vgl. Kurs-Nr. 9192 im Fachbereich 1). Angemeldete Reiseteilnehmende haben freien Eintritt. 035


036 1601 Sonntag, 07.10.2012 09.00 - 12.30 Uhr 10,00 EUR oder 30,00 EUR inkl. Dreigänge-Menü im benachbarten Hotel-Restaurant "Jägerhof". Bitte bei der Anmeldung verbindlich angeben. Natur Pilzwanderung in der Haard Franz Pläschke Treffpunkt: Parkplatz Dachsberg, Haltern-Flaesheim Auf in die Haard zur Pilzerkundung und zum Pilze sammeln. "Schwammerl" sind gesund und schmecken lecker. Doch wer Pilze sucht und isst, sollte sich auskennen. Sonst kann der Pilzgenuss schlimme Folgen haben. Pilze sicher zu bestimmen, ist oft nicht einfach. Tipps und zahlreiche Hinweise gibt es auf dieser 3-4 stündigen Pilzwanderung. Über eine Million Pilzarten gibt es nach Schätzungen von Fachleuten weltweit. Nur rund 70.000 Arten davon sind wissenschaftlich beschrieben, und wiederum nur ein Bruchteil davon gehört zu den Delikatessen, die bei Gourmets so beliebt sind. Speisepilzarten, die in der Haard zu dieser Zeit zu erwarten sind, sind der Hallimasch, auch Stuppling genannt oder "Wenzelspilz", ferner der Maronenröhrling, auch als Braunkappe bekannt, sowie der Rotfußröhrling ("Rotfüßchen"). Bitte bringen Sie feste Schuhe, angemessene Kleidung, ein gutes Messer sowie ein Sammelkörbchen mit. Wer nach der morgendlichen Wanderung Interesse hat, kann sich sogleich zum Mittagsmenü (ab ca. 13.00 Uhr) mit anmelden. Die frisch gesammelten Pilze können so z.Tl. gleich auf dem Teller landen (Aufpreis, 3 Gänge: 20,00 EUR). Bitte stellen Sie sicher, dass bei Ihnen keine Pilzallergie besteht. Geschichten und Erzählungen aus dem Haardwald Ein Waldspaziergang für Groß & Klein Christian Bußfeld Treffpunkt: Parkstreifen Hotel Jammertal, Redder Str. 421, Datteln Die Märchen der Gebrüder Grimm werden Kindern auch heute noch gerne vorgelesen, alte Erzählungen aus der Heimat hingegen sind größtenteils in Vergessenheit geraten. Warum eigentlich? Während man in der Vergangenheit noch versuchte, mitunter durch Erzählungen andere zu warnen, so scheint dies in der heutigen Zeit dank Internet und Handys nicht mehr zeitgemäß. Mit den alten Erzählungen, die sich um die Waldlandschaft der Haard ranken, ist uns jedoch ein wahrer Volksschatz erhalten geblieben, den kaum mehr jemand kennt. Gerade solch entlegene Gebiete mit düsteren Wäldern und unheimlichen Orten boten von jeher die Grundlage für schaurige Erzählungen. Vor Ort, in der Haard, wollen wir dem nachgehen, die außergewöhnlichsten Sagen hören und dabei versuchen, ein Gefühl für die Stimmung zu entwickeln, in der sie entstanden sind. 1602 Samstag, 10.11.2012 14.00 - ca. 16.30 Uhr 7,00 EUR 4,00 EUR für Kinder (bis 15 Jahre). Voranmeldung erforderlich.


1603 Sonntag, 25.11.2012 14.30 - 19.15 Uhr 24,50 EUR 13,00 EUR für Kinder (bis 15 Jahre). Natur Die Wunder des Weltalls Einführung in die Astronomie für Jung und Alt Hans-Georg Pellengahr Treffpunkt: Parkstreifen Hotel Jammertal, Redder Str. 421, Datteln In einer spannenden bild- und videogestützten Präsentation reisen die Teil - nehmenden vorbei an der Sonne, den Planeten und den Sternen unserer Heimatgalaxie, der Milchstraße weiter hinaus in die unendlichen Tiefen des Universums mit seinen Myriaden von Galaxien und Sternsystemen, jedes einzelne mit Milliarden von Sonnen. Über 13 Mrd. Licht-Jahre geht es zurück in die "Kinderstube" des Universums. Unterwegs erleben die Teilnehmenden die Geburt von Sternen und Planetensystemen, gewaltige Sternexplosionen, riesige Gasnebel, wunderschön anzusehende Sternhaufen, schwarze Löcher und vieles mehr. Die "Wunder des Universums" werden die Teilnehmenden in Staunen versetzen und in ihrer Gewaltigkeit, aber auch in ihrer unbeschreiblichen Ästhetik emotional berühren. Was einem im Weltall begegnet, ist faszinierend und geheimnisvoll zugleich. Die Menschen versuchen letztendlich, das Unfassbare zu erfassen. Gleichwohl wird dieses Seminar einen Überblick über das moderne astronomische Weltbild und eine zumindest ungefähre Vorstellung vom Aufbau des Universums und vor allem seiner unendlichen Größe vermitteln. Bereits die Dimensionen unseres Sonnensystems erscheinen gewaltig, innerhalb unserer Milch- straße ist es dennoch winziger als ein einziges Sandkorn. Die Teilnehmenden werden eine virtuelle Reise in drei Etappen mit eingestreuten Verschnaufpausen zum Erholen, aber auch zum Nachfragen, zurücklegen. Keine Angst, es wird nicht zu wissenschaftlich, und auch für Kinder und Jugendliche gibt es viel Spannendes zu sehen und zu hören. Der Referent beschäftigt sich seit vielen Jahren in seiner Freizeit mit theoretischer und praktischer Astronomie. Pellengahr ist engagiertes Mitglied der Sternfreunde Münster, die eng mit dem Westf. Museum für Naturkunde nebst Planetarium sowie dem Institut für Planetologie der Universität Münster kooperieren. 037


038 1604 Mittwoch, 20.03.2013 06.00 - 08.00 Uhr 5,00 EUR 3,00 EUR für Kinder (bis 15 Jahre). Voranmeldung erforderlich. Natur In Kooperation mit dem RVR Ruhr Grün: Vogelstimmenwanderung mit dem Revier-Förster Harald Klingebiel Treffpunkt: Waldparkplatz Tinkhofstraße am Schülkenbusch, Waltrop Diese Frühexkursion führt durch den Waltroper Schülkenbusch. Die häufi g vorkommenden waldbewohnenden Vogelarten des Schülkenbusch werden anhand der "Vogeluhr" vorgestellt. Die morgendlichen Balzgesänge, Lebensraumansprüche und die ökologischen Ansprüche der Waldvögel werden im Rahmen der Exkursion vermittelt. Die Führung eignet sich sowohl für Erwachsene als auch für Kinder. Florida 2012 Tagesfahrt zur Weltgartenausstellung in Venlo (NL) Samstag, 15.09.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 8.45 Uhr Rückkehr in Waltrop: ca. 20.15 Uhr - siehe Kurs-Nr. 9308 im Fachbereich 3 - Gartengestaltung mit Feng Shui Abendseminar mit Exkursion Reiner Padligur Haus der VHS Feng Shui wird seit über 3.000 Jahren in China zur Gestaltung des menschlichen Lebensraums angewandt. Im Feng Shui wird besonders die Dynamik der Chi-Energie, die Kraft des Lebens, und die Wirkung der feinstoffl ichen Aspekte unserer Umwelt auf den Menschen berücksichtigt. Besonders bei der Gartengestaltung bietet das Feng Shui zahlreiche Möglichkeiten den äußeren Lebensraum des Menschen zu harmonisieren und "glücksbringender" zu gestalten. Der Vortrag vermittelt erste Einblicke in die Gedankenwelt des Feng Shui und stellt die verschiedenen Möglichkeiten für eine optimale Gartengestaltung vor. Dabei werden, neben dem vom Referenten mit entworfenen Feng- Shui-Garten der Landesgartenschau 2005 in Leverkusen, diverse Beispiele für angewandtes Feng Shui bei der Gartengestaltung vorgestellt. Bei der anschließenden Exkursion werden anhand einiger lokaler Gärten die Feng- Shui-Gartengestaltungsempfehlungen vor Ort praktisch konkretisiert. Der Referent ist Vermessungstechniker, Sozialarbeiter und Feng-Shui-Berater. Auf Wunsch kann ein umfangreiches Seminarskript zum Preis von 14,00 EUR beim Kursleitenden erworben werden. 1605 Mittwoch, 17.04.2013 17.30 - ca. 20.30 Uhr 16,00 EUR


9160 Samstag, 25.05.2013 15.00 - 18.00 Uhr 9161 Sonntag, 15.09.2013 15.00 - 18.00 Uhr 25,00 EUR ermäßigt: 18,00 EUR (Kinder unter 16 Jahre) Der Rücktransport zum Parkplatz erfolgt individuell, etwa durch die gute Verkehrsanbindung mit Hilfe des Linienbusses. Bei Bedarf kann sich jeder etwas Proviant mitbringen. Natur / Zweirad Kanufahren wie die Indianer Kanuschnuppertour für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre Jörg Voß Treffpunkt: Olfen, Eversumerstraße/ Parkplatz v. d. Lippebrücke Zwischen Datteln und Wesel bietet sich dem Kanufahrer eine größtenteils naturbelassene Landschaft ohne Straßen oder Wege. Nur wenige Häuser am Fluss erinnern daran, dass die "Zivilisation" nicht weit entfernt ist. Mit einem halbtägigen Ausfl ug haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, die Auenlandschaft selber zu erleben und einmal Kanu zu fahren wie die Indianer. An der Lippe wartet ein Kanu für zwei bis vier Personen mit Paddeln, Schwimmwesten und wasserdichten Behältern. Nach einer ausführlichen Einweisung geht es los auf die ca. 10 km lange Strecke fl ussabwärts. Die Tour ist geeignet für Personen von 6 bis 86 Jahren. Wir möchten darauf hinweisen, dass es sich um Wassersport handelt und man nasse Füße bekommen kann oder sogar ganz nass werden könnte. Fahrrad-Pannen-Kurs: Hilfe für Drahteselliebhaber Wilfried Althoff Haus der VHS, Foyer Das Radfahren ist populärer denn je, doch viele fühlen sich hilfl os, wenn das Rad nicht so läuft, wie es soll. Daher soll im Kurs zunächst das Erkennen von Mängeln angesprochen werden. In Theorie und Praxis werden verschiedene Reparaturen erläutert und schließlich auch Tipps für die sachgerechte Pfl ege gegeben. Zum Kurs bitte die Fahrräder mitbringen, auch gerne einen platten Reifen sowie - wer will - eigenes Werkzeug. Potsdam, Havel, Brandenburg 7-tägige Radtour im Umland Berlins Die Radtouren sind primär im Sinne der Erholung und der Freude am Radfahren angelegt. Die Tagestouren sind leicht bis mittelschwer und umfassen im Durchschnitt 50 Kilometer, bei eher langsamem Tempo. Bei normaler Kondition sind diese auch für ältere Interessenten gut zu schaffen. Im Übrigen ist der Begleitbus die ganze Zeit in der Nähe. Im Mittelpunkt stehen das schöne Potsdam, die Landeshauptstadt mit Schloss Sanssouci und Babelsberg ,der Templiner See, ein Teil des „Mauerradweges“ durch Berlin-Marienfelde, der Grunewald, der Beetzsee, der Plauer See, die Havel und ein Zwischenstopp in Magdeburg auf der Rückreise. 1700 Samstag, 13.04.2013 10.00 - 13.00 Uhr 10,50 EUR 1701 27.09.- 03.10.2012 988,00 EUR Einzelzimmerzuschlag: 155,00 EUR Leistungen: Fahrt im Reisebus Beförderung des eigenen Fahrrades 6 x Übernachtungen im Doppelzimmer in 4-Sterne-Hotels Halbpension (Rad-)Reiseleitung 039


040 9170 16.08.-19.08.2013 ca. 489,00 EUR EZ-Zuschlag: ca. 140,00 EUR (Der exakte Reisepreis kann aufgrund schwankender Tarife für den Hochgeschwindigkeitszug erst 6 bis 10 Wochen vor Reisedatum mitgeteilt werden.) inkl. Bahnfahrt (ab Köln "Thalys"), 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel inkl. Frühstück, Radmiete, Metro-Ticket und deutschsprachiger Reiseleitung. Melden Sie sich für diese gefragte Reise frühzeitig an! Radreisen Paris à Vélo I - Paris mit dem Rad entdecken Kleingruppenreise Die französische Hauptstadt ist mit ihren zahllosen Sehenswürdigkeiten immer eine Reise wert. Ständig im Wandel begriffen, bietet sie immer neue Attraktionen. Besonders reizvoll ist es aber, die Stadt aus einer ganz neuen Perspektive zu entdecken. Das Fahrrad bietet dazu mittlerweile ideale Möglichkeiten. Auf kleinen und kleinsten Straßen, teilweise sogar völlig getrennt vom Autoverkehr, werden wir die Stadt "erfahren" und ein anderes Paris entdecken. Das Programm berücksichtigt dabei sowohl das traditionelle, aber auch das unbekannte und moderne Paris und wird die Teilnehmenden mit der Geschichte, Entwicklung und Kultur der Stadt bekannt machen. Daneben bleibt aber auch Platz für Eigeninitiative und Selbstständigkeit, für die unser zentral gelegenes Hotel der ideale Ausgangspunkt ist. Der Reiseleiter ist Romanist und Frankreichkenner. Für Kurzentschlossene! The City of Cities: Per Rad durch New York 9-tägige Städtereise Dr. Arnold Voß Paris à Vélo II für Fortgeschrittene Kleingruppenreise Nach dem großen Erfolg von "Paris mit dem Fahrrad" geht es in diesem Jahr auf neuen Wegen per Rad durch die französische Hauptstadt. Auf dem Programm stehen viele reizvolle Ziele: der Park und das Château de Vincennes, der Friedhof Père Lachaise, das Viertel und der Turm Montparnasse, das Quartier Latin, Montmartre und die Grands Boulevards, das Marais sowie viele Parks und Gärten. Erneut bietet die VHS Waltrop diese einzigartige Reise in die "Hauptstadt der Welt" an. Nach Jahren erfolgreicher Radtouren durch Paris (mit insgesamt schon Hunderten von Teilnehmenden) bietet die VHS nun schon zum zweiten Mal eine Radreise durch New York an, eine einmalige Gelegenheit, die für viele faszinierendste Stadt der Welt einmal von ganz anderer Warte zu erleben. Dafür konnte erneut der New York-Kenner und Radliebhaber Dr. Arnold Voß als kompetenter Radtourleiter vor Ort gewonnen werden. 9171 23.08.-26.08.2013 ca. 489,00 EUR EZ-Zuschlag: ca. 140,00 EUR (Der exakte Reisepreis kann aufgrund schwankender Tarife für den Hochgeschwindigkeitszug erst 6 bis 10 Wochen vor Reisedatum mitgeteilt werden.) inkl. Bahnfahrt (ab Köln "Thalys"), 3 Übernachtungen im 3-Sterne-Hotel inkl. Frühstück, Radmiete, Metro-Ticket und deutschsprachiger Reiseleitung. Melden Sie sich für diese gefragte Reise frühzeitig an! 9173 25.08.-02.09.2012 2075,00 EUR Leistungen: Flug ab & bis Deutschland Unterkunft im Mittelklassehotel im Doppelzimmer/Frühstück, Stadtführung, Hoteltransfer, Radmiete. VHS-Reiseleitung, EZ-Zuschlag: 399,00 EUR


9172 14.09.-21.09.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: ca. 7.30 Uhr 1095,00 EUR EZ-Zuschlag: 160,00 EUR Leistungen: - 7 Übernachtungen in ausgewählten Hotels (vorwiegend 3-Sterne- Kategorie) - Gepäcktransport von Hotel zu Hotel - Halbpension - Reiseleitung per Rad - Stadtführungen Lübeck und Stralsund - Naturkundliche Führung auf dem Darß - Bahnfahrt Lübeck - Travemünde - Fährfahrt über die Trave - VHS-Reisebegleitung - Infomaterial - An- und Abreise per Bus (inkl. Radanhänger) Radreisen / Motorradtechnik Von West nach Ost entlang der Waterkant 8-tägige Radreise von Lübeck nach Stralsund In Ergänzung unserer vergangenen Radtouren entlang von Oder und Neiße führt die gut einwöchige Radtour im Spätsommer 2013 entlang der Ostseeküste, und zwar von West nach Ost - schon wegen der Windverhältnisse. Es ist das wohl schönste Stück der deutschen Ostseeküste zwischen Lübeck und Stralsund. Kilometerlange, feinsandige Strände, Vogelparadiese in seichten Boddengewässern, Steilküsten und ursprünglicher Küstenwald vor sanfter Brandung fi nden sich auf engstem Raum. Mit Fischland und Darß präsentiert die Küste eine einzigartige Nehrungslandschaft, die Vergleiche mit der Kurischen Nehrung nicht zu scheuen braucht. Seit jeher inspirierte diese Landschaft zwischen Meer und Land Gäste und Bewohner. Die Künstlerkolonie in Ahrenshoop ist noch heute so lebendig wie zu Zeiten, hier das berühmte Künstlerhaus Lukas entstand. Zwischen salziger Meeresbrise und würziger Waldluft liegen malerisch traditionsreiche Seebäder wie Heiligendamm, Kühlungsborn oder Graal- Müritz. Lübeck, Wismar, Rostock und Stralsund reihen sich als ehrwürdige Hansestädte auf wie Perlen an einer Kette. Gute und meist fl ache Radwege runden das Vergnügen ab. Kommen Sie mit zu einer erfrischenden und vergnüglichen Radpartie auf Deutschlands schönstem Küstenradweg! Einführung in die Motorradtechnik Praxis-Workshop Ralf Petersen Haus der VHS, Parkplatz In diesem Seminar werden die Grundlagen der Motorrad-Technik erläutert und viele Tipps für Wartung, Pannenhilfe, Fehlersuche sowie für technische Verbesserungen gegeben. Die Teilnehmenden sollten daher möglichst ihre eigenen Maschinen und die Betriebsanleitungen mitbringen. Schwerpunkte des Seminars sind: Aufbau des Motorrads, sicherheitsrelevante Überprüfung von Schwachstellen, Gebrauchtkauf, einfache Wartungsarbeiten (Kette, Ölwechsel, Zündung, Vergaser, Ventile), Reifenwahl und Reifenpanne, Ersatzteilbeschaffung, Pfl ege, sinnvolles Zubehör, vorübergehende Stilllegung. Motorrad-Technik in Theorie und Praxis Wochenendseminar Ralf Petersen Haus der VHS, Parkplatz Mit dem Frühjahr ist auch die Zeit für Wartung und Überholungsarbeiten gekommen. In diesem zweiteiligen Seminar, das sich besonders an Anfänger/ innen und technisch unerfahrene Motorradfahrer/innen richtet, werden die Grundlagen der Motorradtechnik erläutert und viele Tipps für die Wartung, Pannenhilfe, Fehlersuche, sowie für 9180 Samstag, 13.07.2013 13.00 - 17.30 Uhr 27,50 EUR 1801 Samstag, 09.03.2013 13.00 - 17.30 Uhr Sonntag, 10.03.2013 10.00 - 14.30 Uhr 51,00 EUR 041


042 9191 24.05.-02.06.2013 Reisepreis: ca. 1390,00 EUR Einzelzimmerzuschlag: 150,00 EUR Leistungen: - Flüge ab/bis Deutschland - 9 Übernachtungen in Hotels mit Dreisterne-Standard im Doppelzimmer mit Dusche/WC - Halbpension - Weinprobe in Berat - Transfers vor Ort - Ausfl ugsprogramm mit Charterbus - Eintrittsgelder - Deutschsprachige Reiseleitung - Reisepreis-Sicherungsschein Studienreisen technische Verbesserungen gegeben. Im Mittelpunkt steht das "Schrauben". Gemeinsam werden die Teilnehmenden an einem Motorradmotor üben und praktische Erfahrungen sammeln. Schwerpunkte des Seminars sind: Herrichten der Maschine, theoretische Grundlagen der Motorrad-Technik, Wartungsarbeiten (Zündung, Vergaser, Ventile, Steuerkette, Kolbenringe, Kupplung etc.), Motoraufbau und Demontage, Fahrwerkskontrolle und sinnvolles Zubehör. Die eigene Maschine muss nicht mitgebracht werden. Wander- und Kulturreise Albanien 10-tägige Erlebnisfahrt in den unbekannten Balkan Das "letzte Geheimnis Europas" hat viel zu bieten. Über 300 km Küstenlinie mit vielen Sand- und Kiesstränden und ein wildes gebirgiges Hinterland sorgen für Vielfalt. Zu Fuß lassen sich die einmaligen Landschaften am besten erkunden. Einsame Gebirgslandschaften bezaubern mit besonderer Pfl anzen- und Tierwelt. Und in den schwer zugänglichen Bergdörfern haben sich alte Traditionen zum Teil bis heute erhalten. Auch kulturell zeigt Albanien viele Facetten: Die verschiedensten Völker haben im Laufe der Jahrtausende ihre Spuren hinterlassen. Hier blühten die Hochkulturen der Griechen, Illyrer und Römer. Zahlreiche antike Stätten, orthodoxe Klöster und Kirchen, die mit- telalterlichen Städte und Burganlagen sowie kommunistische Bauten aus jüngerer Zeit zeugen von dieser bewegten Vergangenheit. Der Wandel seit der Überwindung des Kommunismus ist in den Städten deutlich zu spüren und zeigt Albanien als ein Land im Umbruch. Dennoch sind die Menschen sehr gastfreundlich und aufgeschlossen, das Land ist sicher und vom internationalen Tourismus noch weitgehend unberührt. Auf geführten Wanderungen entdecken wir ausgewählte Naturlandschaften Albaniens und machen am Ohridsee, einem der ältesten und tiefsten Seen der Erde, einen Abstecher ins Nachbarland Mazedonien. Auch die kulturellen Sehenswürdigkeiten kommen nicht zu kurz: mit Ohrid, Berat, Gjirokastra und Butrint stehen gleich vier Weltkulturerbestätten der UNESCO auf dem Programm. Nach den vielen Begegnungen, Eindrücken und Informationen während der Reise werden wir Land und Leute Albaniens mit neuen Augen sehen.


9192 10.07.-16.07.2013 1089,00 EUR Leistungen: - Fahrt mit einem modernen klimatisierten Nichtraucherbus - 4 Übernachtungen im Raum Glasgow, Pitlochry und in Edinburgh in einem Drei- und in zwei Vier-Sternehotels mit Halbpension (schottisches Frühstück und 3-Gang-Menü/Büfett) - Fährüberfahrten Amsterdam/Ijmuiden - Newcastle und zurück mit Frühstück, Übernachtung in 2-Bett-Innenkabinen - Stadtführungen und Besichtigungen von Sehenswürdigkeiten in Glasgow, Inverness, den Highlands und Edinburgh - ca. 1-stündige Schifffahrt auf dem Loch Ness - Besichtigung und Kostprobe in einer Whisky-Destille - VHS Reiseleitung - 1 Reiseführer pro Zimmer Einzelzimmer/1-Bett -Innenkabinen- Zuschlag: 299,00 EUR Studienreisen Studienreise Schottland im Sommer 7-tägige kombinierte Bus- und Schiffsreise Am Nachmittag des ersten Tages geht's zum Amsterdamer Fährhafen Ijmuiden. Von dort nehmen wir die Nachtfähre in die nordenglische Küstenstadt Newcastle. Ausgeruht fahren wir am Vormittag von der nordöstlichen Küste Englands hinauf in die bekannte schottische Metropole Glasgow. Den Nachmittag nutzen wir für einen Spaziergang durch die Altstadt und machen uns mit den städte baulichen Sehenswürdigkeiten vertraut. Am dritten Tag besichtigen wir die Glasgow Cathedral und gegen Mittag fahren wir in die Highlands. Am Nachmittag steht eine Brennereibesichtigung mit Verkostung auf dem Programm. Am vierten Tag brechen wir nach dem Frühstück zu einem ganztägigen Ausfl ug durch das schottische Hochland auf. Nach einem Stadtbummel durch Inverness fahren wir mit dem Boot über den Loch Ness zum Urquhart Castle. Das Reiseziel am fünften Tag ist Edinburgh (Stadtbesichtigung). Am sechsten Tag haben wir vormittags noch die Möglichkeit, die Stadt auf eigene Faust zu entdecken. Gegen Mittag verabschieden wir uns und fahren zurück zum Fährhafen nach Newcastle. Von dort bringt uns die Fähre zurück aufs europäische Festland. Gegen Mittag sind wir am siebten Tag der Reise wieder in Waltrop. Ab ins Grüne – Wochenendfahrt zur Internationalen Gartenschau (igs) nach Hamburg Hamburg ist Europas grüne Metropole am Wasser: Die Flussläufe Elbe, Alster und Bille mit ihren Spazier- und Radfahrwegen entlang der Ufer, ihren Wiesen, Wäldern und Strandbuchten prägen den unverwechselbaren Charme der Stadt. Im Jahr 2013 wird die Hansestadt noch ein bisschen grüner: Dann öffnet die "internationale gartenschau hamburg" (igs 2013) ihre Pforten für ein sommerlanges Gartenfest. Schon im Mittelalter entwickelte sich Hamburg zu einer bedeutenden Handelsstadt. Dieses Flair begegnet den Besuchern auf Schritt und Tritt: als grandioser Ausblick auf die Containerterminals an der Elbe, in der HafenCity oder in den Kontor-Häusern der Speicherstadt. Das Ausstellungsgelände liegt in unmittelbarer Hafennähe: auf der Elbinsel Wilhelmsburg. Umschlossen von Norder- und Süderelbe, ist der Stadtteil geprägt von Werften, Gewerbe und Landwirtschaft und ist eines der internationalsten und grünsten Quartiere der Hansestadt. Unter dem Motto: "In 80 Gärten um die Welt" entführt die internationale Gartenschau ihre Besucher auf eine Reise durch die Kulturen, Klimata und Vegetationszonen dieser Erde. Das macht die Gartenschau so einmalig und spannend: Die Besucher erwartet ein einzigartiges Blumenmeer und 80 fantasievolle Interpretationen zu Themen, die die Welt bewegen. 9193 21.07.-22.07.2013 159,00 EUR inkl. Busfahrt, Stadtführung, Übernachtung/Frühstück im 3-Sterne-Hotel, Eintritt "igs" (inkl. Führung), VHS-Reiseleitung EZ-Zuschlag: 25,00 EUR 043


044 1901 ca. 19.10.-02.11.2013 (Herbstferien NRW) ca. 2400,00 EUR EZ-Zuschlag: ca. 280,00 EUR Leistungen: sämtliche Leistungen sowie der endgültige Preis bzw. Einzelzimmerzuschlag standen bei Drucklegung noch nicht fest. Alle Einzelheiten sowie das Tagesprogramm sind voraussichtlich ab November verfügbar! Platzreservierungen ab sofort möglich. Studienreisen Karibik à la Cubana ca. 15-tägige Studienreise durch Kuba "Diese Insel ist wohl die schönste, die Menschenaugen je gesehen", gestand Christoph Kolumbus bei seiner Landung im Jahr 1492. Von ihrer Faszination hat die größte Karibikinsel bis heute nichts eingebüßt. Ihre wechselvolle Geschichte erzählt von Eroberern, Zuckerbaronen und Revolutionären, die sich in Havannas Altstadt, Trinidads kolonialem Charme oder den Wandbildern Che Guevaras widerspiegeln. Tropische Bergwelt, karibische Strände und pulsierende Lebendigkeit wecken Sehnsüchte - und die Lebensfreude der Kubaner ist ansteckend. Entdecken Sie diese faszinierende Insel von West nach Ost und lernen Sie die Höhepunkte des Landes kennen: Das nostalgische Havanna - Welterbe der UNESCO, die Naturschönheiten im Landesinneren und die kolonial geprägten Städte Cienfuegos und Trinidad. Lernen Sie die Menschen dieser Insel kennen, die geprägt sind durch ihre Heimat: Lebensfreude mit einem Hauch Melancholie! Für Hemingway und Che Guevara war Kuba die Insel der Träume. Wer denkt heute aber nicht auch an heiße Rhythmen, karibische Drinks, dicke Zigarren und den "Maximo Lider" Fidel Castro? Freuen Sie sich auf ein reiches koloniales Erbe, Tabak- und Zuckerrohrplantagen, tropische Landschaften und Palmenstrände. Die Kubaner zeigen Ihnen voller Stolz, was ihre "Isla Grande" zu bieten hat.


9173 25.08.-02.09.2012 9273 01.09.2012 9304 01.09.2012 9268 07.09.2012 9293 13.09.-16.09.2012 9308 15.09.2012 1701 27.09.-03.10.2012 2825 03.10.2012 Studienreisen / Übersicht The City of Cities: Per Rad durch New York 9-tägige Städtereise Tagesfahrt nach Brüssel "dOCUMENTA 13" Tagesfahrt nach Kassel zur "Weltausstellung zeitgenössischer Kunst'" Betriebsbesichtigung Opel Bochum Dresden - Görlitz - Breslau 4-tägige Busreise mit Besuch des Bachfestivals Floriade 2012 Tagesfahrt zur Weltgartenausstellung in Venlo (NL) Potsdam, Havel, Brandenburg 7-tägige Radtour im Umland Berlins Schifffahrt nach Bonn mit Besuch im "Haus der Geschichte" und von Linz "Auf die Pilze, fertig, los!" Pilzwanderung in der Haard Betriebsbesichtigung Remondis Lippewerk "La Bohème" von Giacomo Puccini Besuch im Opernhaus Dortmund Geschichten und Erzählungen aus dem Haardwald Ein Waldspaziergang für Groß & Klein Munch, Matisse und die Expressionisten Kunstexkursion ins Essener Folkwang- Museum Besuch des Weihnachtsmarktes in Aachen und der Schokoladenfabrik Lindt Betriebsbesichtigung Müllverbrennungsanlage RZR in Herten Peter Paul Rubens: Ausstellungsfahrt ins Wupper taler von der Heydt-Museum Leipzig im Advent mit Besuch des Weihnachtsoratoriums in der Thomaskirche 1601 07.10.2012 2821 26.10.2012 2832 02.11.2012 1602 10.11.2012 3001 18.11.2012 2826 29.11.2012 2822 30.11.2012 3002 06.12.2012 2841 14.12.-16.12.2012 045


046 3003 16.12.2012 2827 16.12.2012 3005 11.01.2013 2833 24.01.2013 2834 14.02.2013 3006 16.02.2013 3004 17.02.2013 Studienreisen / Übersicht "Chagall, die Bibel und der Weihnachtsmarkt" Ausstellungsfahrt nach Münster Besuch des Weihnachts marktes in Münster Munch, Matisse und die Expressionisten Kunstexkursion ins Essener Folkwang-Museum "Figaros Hochzeit" von Wolfgang A. Mozart Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen "Die Csardasfürstin" von Emmerich Kalman Besuch im Opernhaus Dortmund Hundertwasser in Bremen Ausstellungsexkursion an die Weser Peter Paul Rubens: Ausstellungsfahrt ins Wupper taler von der Heydt-Museum Tagesfahrt nach Trier Fahrt für Alleinstehende In Kooperation mit der VHS Ahlen: Fahrt zur Leipziger Buchmesse The British Museum in Bonn Tagesfahrt in die Bundeskunsthalle Vogelstimmenwanderung mit dem Revier-Förster Besuch der Stadt Wernigerode Tagesfahrt für Alleinstehende "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen 2842 02.03.2013 15.03.-17.03.2013 3007 17.03.2013 1604 30.03.2013 2843 20.04.2013 9281 04.05.2013


9241 16.05.-21.05.2013 09.05.-12.05.2013 9191 24.05.-02.06.2013 9160 25.05.2013 9271 10.06.2013 Studienreisen / Übersicht Städtereise Berlin 5-tägige Fahrt für Alleinstehende In Kooperation mit der VHS Ahlen: Paris - auf den Spuren der Kunst Wander - und Kulturreise Albanien 10-tägige Reise in den unbekannten Balkan Kanufahren wie die Indianer Kanuschnuppertour für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre Besuch der Dr. Oetker-Welt Tagesfahrt nach Bielefeld mit Stadtführung Erlebnisreise Schweiz mit dem Bernina- und Glacier-Express Studienreise Schottland 7-tägige kombinierte Bus- und Schiffsreise "Ab ins Grüne" Wochenendfahrt zur Internationalen Gartenschau (igs) nach Hamburg Paris à vélo I - Paris mit dem Rad entdecken Kleingruppenreise Paris à vélo II - Paris mit dem Rad entdecken Kleingruppenreise 9291 19.06.-23.06.2013 9192 10.07.-16.07.2013 9193 21.07.-22.07.2013 9170 16.08.-19.08.2013 9171 23.08.-26.08.2013 047


048 9172 14.09.-21.09.2013 9161 15.09.2013 9292 16.09.-20.09.2013 Studienreisen / Übersicht Von West nach Ost entlang der Waterkant 8-tägige Radreise von Lübeck nach Stralsund Kanufahren wie die Indianer Kanuschnuppertour für Erwachsene und Kinder ab 6 Jahre Städtereise St. Petersburg - Venedig des Nordens 5-tägige Flugreise Dresden mit Besuch der Semperoper: "Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang A. Mozart Karibik à la Cubana ca. 15-tägige Studienreise durch Kuba Leipzig im Advent mit Besuch des Weihnachtsoratoriums in der Thomaskirche Geplant: p Belarus ca. 1-wöchige Studienfahrt nach Minsk und Vitebsk 2890 11.10.-13.10.2013 1901 19.10.-02.11.2013 2891 13.12.-15.12.2013 Sommer 2013


050 Pädagogik/Psychologie In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Peter: PEKIP für Eltern mit ihren Babys Martina Buchholz Kindergarten St. Placida Die VHS-Waltrop bietet in Zusammenarbeit mit dem Familienzentrum St. Peter sogenannte PEKiP-Kurse an. PEKiP steht für "Prager-Eltern-Kind- Programm" und ist ein spezielles, entwicklungsbegleitendes Programm für Babys mit Spiel- und Bewegungsanregungen im ersten Lebensjahr. In der PEKiP-Gruppe treffen sich Eltern mit ihren Babys ab der 4. - 6. Lebenswoche wöchentlich jeweils 90 Minuten. In diesem Programm geht es darum, die individuellen Fähigkeiten und Bedürfnisse des Kindes wahrzunehmen und dem Baby erste soziale Kontakte zu Gleichaltrigen zu ermöglichen. Den Eltern bietet der Kurs die Möglichkeit zum Austausch mit anderen Eltern und der Erzieherin. 2001 Dienstag, 23.10.2012 09.00 - 10.30 Uhr 9 Vormittage 63,40 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin 2002 Dienstag, 23.10.2012 10.45 - 12.15 Uhr 9 Vormittage 63,40 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin 2003 Dienstag, 08.01.2013 09.00 - 10.30 Uhr 10 Vormittage 70,00 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin 2004 Dienstag, 08.01.2013 10.45 - 12.15 Uhr 10 Vormittage 70,00 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin 2005 Dienstag, 09.04.2013 09.00 - 10.30 Uhr 6 Vormittage 43,60 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin 2006 Dienstag, 09.04.2013 10.45 - 12.15 Uhr 6 Vormittage 43,60 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin 9201 Dienstag, 28.05.2013 09.00 - 10.30 Uhr 8 Vormittage 56,80 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin 9202 Dienstag, 28.05.2013 10.45 - 12.15 Uhr 8 Vormittage 56,80 EUR für 1 Elternteil mit einem Kind. Weiterer Elternteil, nur in Absprache mit Dozentin


2007 Samstag, 15.09., 27.10. und 17.11.2012 jeweils von 15.00 - 18.00 Uhr 35,80 EUR für ein Elternteil mit bis zu 2 Kindern 2008 Samstag, 19.01., 16.02. und 16.03.2013 jeweils von 15.00 - 18.00 Uhr 35,80 EUR für ein Elternteil mit bis zu 2 Kindern Pädagogik/Psychologie In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Peter werden im Herbst Kurse durchgeführt, in denen die Eltern von Kindern im Alter von 2 bis 6 Jahren Ideen und Anregungen für die Gestaltung der Zeit im Umgang mit ihren Jüngsten bekommen können. Teilnehmende, die ein Kind in einer Tageseinrichtung des Familienzentrums St. Peter haben, erhalten auf Nachfrage eine Ermäßigung in Höhe von 50% auf die Kursgebühr. In Kooperation mit dem Familienzentrum St. Peter: Bewegungsabenteuer für Kinder von 2-6 Jahren in Begleitung Annette Westhoff Lutherschule, Turnhalle (Zugang über die Straße "Im Sauerfeld") In diesem Kurs wird die Sporthalle zum Abenteuerspielplatz! Für Kinder ist Bewegung ein Grundbedürfnis. Beim Laufen, Klettern und Balancieren werden Fähigkeiten wie Geschicklichkeit, Ausdauer und Beweglichkeit geschult. Außerdem lernen sie in der Gruppe Regeln einzuhalten, Toleranz und Rücksicht zu üben und mit Konfl ikten umzugehen. Die Eltern lernen in diesem Kurs die Bedeutung der ganzheitlichen Förderung ihres Kindes durch Bewegung kennen, ihre Kinder zu beobachten und diese individuell zu fördern. Bitte tragen Sie Sportkleidung und bringen ein kleines Picknick für die Pause mit. Ernährung bei Kindern unter 3 Jahren Inga Pedossenko Haus der VHS Abwechslungsreiche, ausgewogene Ernährung von Anfang an ist die beste Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung von Kindern. Grundlegende Ess- und Ernährungsgewohnheiten entwickeln sich schon in der frühesten Kindheit und werden langfristig entscheidend sowohl durch das Elternhaus als auch durch Kindertagestätten oder Tagesmütter/-väter geprägt. Die Betreuungspersonen in Kindertageseinrichtungen haben die Chance, schon den Kleinsten einen gesundheitsfördernden Lebensstil und eine positive Esskultur zu vermitteln. Inhalt des Vortrages: - Grundlagen der gesunden Ernährung/ Vollwerternährung bei Kleinkindern U3 - Lebensmittelallergien bei Kleinkindern - Wenn das Kind zu dick oder zu dünn ist - Zahnschonende Lebensmittel - Kauen muss gelernt sein - Zusatzstoffe in Lebensmitteln - Bio-Produkte sind kein "Muss" - Rituale und Tischregeln rund ums Essen Fortbildung für Eltern: 2009 Donnerstag, 22.11.2012 19.30 - 21.00 Uhr 6,00 EUR ermäßigt 4,00 EUR Fortbildung für Erzieher/innen: 2010 Mittwoch, 17.04.2013 14.30 - 16.00 Uhr 6,00 EUR ermäßigt 4,00 EUR 051


052 Pädagogik/Psychologie Langeweile nach der Schule? Öde Ferien? Oder einfach Lust, mal was Neues auszuprobieren? Dann hat das Kinder- und Jugendbüro der Stadt Waltrop genau das Richtige für alle zwischen 6 und 17 Jahren im Gepäck. Freut Euch auf ein buntes Kursangebot von A-Z. Unsere Kurse richten sich an kreative Köpfe, Sportskanonen, EDV-Begeisterte, Schleckermäulchen oder Musik-Fans und natürlich an all die, die es noch werden wollen. Freut Euch auf einen fi schigen Angelkurs, auf eine glitzernde Weihnachtsbäckerei und auf einen tierischen Ausfl ug zu den Bewohnern des Waldes. Oder wie wäre es mit einem Schlagzeug-Kurs á la „Mando Diao“ und einem schaurig-schönen Halloween-Special?! Wem das immer noch zu langweilig ist, der powert sich am besten mal so richtig aus: Karate und Volleyball bringen Euch sicher ordentlich ins Schwitzen. Detaillierte Informationen fi ndet Ihr auf unsern aktuellen Flyern oder direkt im Kinder- und Jugendbüro. Ruft an oder kommt vorbei. Wir freuen uns auf euch! Kinder- und Jugendbüro Ziegeleistr. 14 45731 Waltrop 02309-962650 kinder@jugendbuero-waltro.de www.jugendbuero-waltrop.de Öffnungszeiten: Mo-Fr: 09:00-12:00 Uhr Mo-Di: 09:00-16:00 Uhr Do: 14:00-17:00 Uhr


2011 Donnerstag, 27.09.2012 19.00 - 20.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt 4,00 EUR Pädagogik/Psychologie Wie ticken Jugendliche 2012? Lebenswelten von Kindern und Jugendlichen im Alter von 14-17 Jahren in Deutschland Andreas Guderian Haus der VHS Das renommierte Sinus Institut hat im Auftrag von 6 Jugendverbänden und der Bundeszentrale für politische Bildung eine Studie erarbeitet, in der sie den Fragen nachgeht, welche jugendlichen Lebenswelten es in Deutschland gibt und wie Jugendliche in diesen verschiedenen Welten ihren Alltag erleben. Die Forscher gehen von der Annahme aus, dass sich unsere Gesellschaft in den letzten Jahren tiefgreifend verändert hat und dass dieser Wandel auch frühzeitig und spürbar bei jungen Menschen ist. Bei der Vorstellung der Ergebnisse "wie Jugendliche 2012 ticken" trifft Wissenschaft auf Wirklichkeit: Die Altersgruppe, die befragt und analysiert worden ist, kommt ins Gespräch mit einem Jugendforscher. Junge Experten treffen auf einen älteren Experten. Gemeinsam mit dem Waltroper Kinder- und Jugendparlament wird diese Veranstaltung vorbereitet, und wir sind gespannt zu erfahren: Ticken die Waltroper Jugendlichen genauso wie die Jugendlichen in Deutschland? Die Veranstaltung wird gemeinsam von dem KIJUPA, der VHS und den Vest. Caritaskliniken durchgeführt. Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Einführungsvortrag Anja Mannel Haus der VHS Haben Sie Wünsche, die bislang unerfüllt blieben? Haben Sie das Gefühl etwas verändern zu wollen, es aber einfach nicht zu schaffen? Darauf zu warten, dass etwas plötzlich anders wird, man morgens wach wird und man etwas ganz anders angeht, ist unmöglich. Aber man kann Veränderung systematisch angehen. Die Referentin stellt in diesem Vortag Techniken aus der NLP vor, wie Sie zunächst ihren Wünschen und Ideen auf die Schliche kommen können, und wie Sie sie Schritt für Schritt mit Hilfe der NLP in Ihrem Leben etablieren können. Wie etwas, das Sie bereits gut können, weiter gefestigt wird. Etwas, das Sie nicht können, vergessen oder verändert wird. Dazu dürfen auch schlechte Angewohnheiten gehören. Lassen Sie sich überraschen. 2012 Infoabend Mittwoch, 27.02.2013 19.30 - 21.00 Uhr gebührenfrei 2013 Dienstag, 05.03.2013 19.30 - 21.00 Uhr 3 Abende 52,00 EUR 053


054 2014 Dienstag, 20.11.2012 18.30 - 21.30 Uhr 20,00 EUR Pädagogik/Psychologie Naturheilkunde für mein Haustier Birgit Zschoche Haus der VHS Suchen Sie eventuell für Ihren Hund mit seiner chronischen Lahmheit nach einer alternativen Schmerzbehandlung? Haben Sie schon etwas von der Sanum-Therapie, Blutegeltherapie oder der Laserakupunktur gehört, die auch Katzen recht gut vertragen? Wenn Sie offen für Neues sind, auch für alternative Heilmethoden - dann ist dieser Kurs vielleicht genau das Richtige für Sie. In diesem Seminar wird die Naturheilkunde für Haustiere anhand von zahlreichen Beispielen aus der Praxis vorgestellt. Einen besonderen Schwerpunkt hat die Dozentin im Bereich der Kommunikation mit dem Haustier. In schwierigen Fällen kann sie sehr hilfreich sein. So z.B. bei Verhaltensauffälligkeiten, bei alten und kranken Tieren oder auch bei der Urlaubsplanung, um zu erfahren, ob sich ein Hund in der Pension vom letzten Jahr wohl fühlt. Als Tierheilpraktikerin arbeitet die Dozentin mit einem ganzheitlichen Ansatz. Dabei ist die Kooperation mit Ihrem behandelnden Tierarzt sehr wichtig. Naturheilkundliche Verfahren können sehr sinnvoll als Begleittherapie bei schulmedizinischer Behandlung eingesetzt werden. Bei austherapierten Patienten oder chronischen Erkrankungen stellen sie unter Umständen eine Alternative dar. Hilfe - Mein Hund wird alt! Birgit Zschoche Haus der VHS Ihr Hund geht nicht mehr so gerne Gassi wie früher? Das Treppensteigen fällt ihm sichtlich schwer und auch ins Auto müssen sie ihn hinein heben? Vielleicht hat sich im Laufe der Jahre eine Lahmheit eingeschlichen? Und ein paar andere altersbedingte "Wehwehchen" haben sich dazugesellt? Dann sind Sie in diesem Seminar genau richtig. Sie erfahren, wie Sie mit Situationen besser umgehen und dabei Ihren alternden Vierbeiner unterstützen können. Die Naturheilkunde bietet einige alternative Möglichkeiten zur Schmerztherapie. Die Teilnehmenden bekommen Informationen über typische Alterserkrankungen beim Hund und erhalten Tipps und Empfehlungen, um Ihrem Hund und sich selbst das Leben angenehmer gestalten zu können. Die kleinen Unannehmlichkeiten werden Sie nach Besuch des Seminares gelassener angehen, auch wenn Ihr tierischer Freund Sie nachts aus dem Schlaf reißt. 2015 Donnerstag, 18.04.2013 18.30 - 21.30 Uhr 20,00 EUR


Entspannung Qi Gong - Durch Entspannung in Harmonie und Gleichgewicht Marion Hövener Haus der VHS Seminarraum / Computerraum / Vortragsraum / Ruhe- oder Bewegungsraum / etc... WANTED? Im Rahmen ihrer zeitlichen Möglichkeiten stellt die Volkshochschule Schulungsräume -insbesondere im Haus der VHS- externen Nutzern (Vereinen, Praxen, Firmen, etc.) regelmäßig oder einmalig zur Verfügung, jedoch nicht für private Zwecke. Bei Interesse erkundigen Sie sich nach den Möglichkeiten und Konditionen. Unsere schnelllebige Zeit bringt uns immer mehr aus dem Gleichgewicht. Die bewährten Methoden des Qi Gong geben uns die Möglichkeit, Körper, Geist und Seele in Einklang zu bringen. Dadurch werden die eigenen Energien harmonisiert und gestärkt. Eine aktive Entspannungsmethode führt zu einem völlig neuen Körpergefühl, das uns hilft, Verspannungen zu erspüren und loszulassen. Die leicht zu erlernenden Übungen in Ruhe und in Bewegung fördern die Konzentrationsfähigkeit und stärken das Immunsystem. Der Kurs ist für jedes Alter geeignet. Mitzubringen sind: bequeme Kleidung, Turnschuhe oder dicke rutschfeste Socken. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist möglich. 9211 Schnupperkurs Montag, 27.08.2012 10.00 - 11.30 Uhr 3 Vormittage 18,40 EUR 2101 Montag, 17.09.2012 10.00 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 81,20 EUR 2102 Montag, 18.02.2013 10.00 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 81,20 EUR 055


056 2103 Mittwoch, 19.09.2012 18.30 - 20.00 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2104 Mittwoch, 13.02.2013 18.30 - 20.00 Uhr 14 Abende 81,20 EUR Entspannung Tai Ji Quan - Chen-Stil für Anfänger/innen Marion Hövener Haus der VHS Tai Ji Quan (bei uns bekannt als Schattenboxen) ist eine Jahrhunderte alte Bewegungskunst, die in China unter taoistischem Einfl uss entwickelt wurde. Ihr gesundheitlicher Wert ist weltweit anerkannt. Sie stärkt die Vitalität und Flexibilität des Körpers und dient u.a. zum Stressabbau. Die Teilnehmenden lernen Körperbewusstsein, Entspannung und Meditation miteinander zu verbinden und so ihren Weg zur Ausgeglichenheit zu fi nden. Die weichen, fl ießenden Bewegungen beseitigen Muskelverspannungen, führen zur inneren Ruhe und verbessern die Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit. Tai Ji Quan stärkt das Immunsystem, ist körperkräftigend und entfaltet die inneren Energien. Die Theorien der Yin- und Yang-Philosophie werden praktisch erfahrbar und die gegensätzlichen Kräfte in Balance gebracht. Der Kurs ist für jedes Alter geeignet. Mitbringen sollte man Spaß an Bewegung, etwas Geduld sowie bequeme Kleidung, Turnschuhe oder Socken. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist möglich. Tai Ji Quan - Chen-Stil für Fortgeschrittene Marion Hövener Haus der VHS Die Teilnehmenden lernen Körperbewusstsein, Entspannung und Meditation miteinander zu verbinden und so ihren Weg zur Ausgeglichenheit zu fi nden. Die weichen, fl ießenden Bewegungen beseitigen Muskelverspannungen, führen zur inneren Ruhe und verbessern die Koordinations- und Konzentrationsfähigkeit. Tai Ji Quan stärkt das Immunsystem, ist körperkräftigend und entfaltet die inneren Energien. Der Kurs ist für jedes Alter geeignet. Mitbringen sollte man Vorkenntnisse, Spaß an Bewegung, etwas Geduld sowie bequeme Kleidung, Turnschuhe oder Socken. 2105 Mittwoch, 19.09.2012 20.05 - 21.35 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2106 Mittwoch, 13.02.2013 20.05 - 21.35 Uhr 14 Abende 81,20 EUR


2107 Montag, 22.10.2012 18.00 - 19.30 Uhr 8 Abende 46,40 EUR 2108 Montag, 18.02.2013 18.00 - 19.30 Uhr 8 Abende 46,40 EUR Entspannung Autogenes Training Grundkurs Gerlinde Rinkewitz Haus der VHS Autogenes Training ist wegen seiner positiven Wirkungen auf Körper und Geist eine von den Krankenkassen anerkannte Methode der Gesundheitsförderung. Das Training besteht aus einfachen Übungen, mit denen die eigenen Kräfte geweckt und für die persönliche Entwicklung nutzbar gemacht werden. Die Belastbarkeit wird erhöht und bereits bestehende Anspannungs- und Erregungszustände werden reduziert. Bitte eine warme Decke und ein Kopfkissen mitbringen. Progressive Muskelentspannung Volker Zuch Haus der VHS Täglicher Stress und Hektik verursachen bei vielen Menschen immer öfter gesundheitliche Probleme. Beschwerden wie Schlafstörungen, Kopfschmerzen, innere Unruhe und Konzentrationsschwierigkeiten fi nden oftmals ihre Ursache in Muskelverspannungen, die durch dauerhafte, vielfach einseitige Belastungen des Körpers entstehen. Die "Progressive Muskelentspannung" nach Jacobson bietet Ihnen eine effektive und leicht zu erlernende Möglichkeit, diesen Verspannungen entgegenzuwirken und aktiv etwas für Ihr Wohlbefi nden zu tun. Das Prinzip dieser Entspannungstechnik besteht darin, dass man nacheinander einzelne Muskelgruppen ganz bewusst für einige Sekunden anspannt, um dann die Anspannung abrupt wieder zu lösen und diesem Loslassen intensiv nachzuspüren. Durch diesen Wechsel erreicht man einen wohltuenden Effekt von körperlicher und geistiger Entspannung. Bitte tragen Sie bequeme Kleidung und bringen Sie eine Decke, dicke Socken und ein kleines Kissen mit. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist möglich. 2109 Montag, 05.11.2012 19.45 - 21.15 Uhr 8 Abende 46,40 EUR 2110 Montag, 18.02.2013 19.45 - 21.15 Uhr 8 Abende 46,40 EUR 057


058 9219 Schnupperkurs Freitag, 24.08.2012 19.00 - 20.30 Uhr 4 Abende 23,20 EUR 2111 Freitag, 21.09.2012 19.00 - 20.30 Uhr 8 Abende 46,40 EUR 2112 Freitag, 15.02.2013 19.00 - 20.30 Uhr 8 Abende 46,40 EUR Entspannung Daoyin-Qigong Chinesische Übungen zur Pfl ege der Gesundheit Ralph Buttler Haus der VHS Qigong gilt seit alters her als wichtige Maßnahme zum "Vertreiben von Krankheiten und zur Verlängerung des Lebens". Es ist eine Methode, bei der der Mensch selbst aktiv wird und seinen Körper und Geist zur Gesunderhaltung und Heilung trainiert. Im Rahmen der Krankheitsvorbeugung hat Qigong einen umfassenden Einfl uss auf den Organismus, wobei durch das Ausführen bestimmter Übungen die Konstitution gestärkt und die körpereigene Abwehrkraft erhöht werden. Qigong bedarf keiner speziellen Ausstattung. Es ist eine sehr wirksame Methode um die Konstitution zu stärken. Auch ist Qigong für Menschen mittleren und höheren Alters besonders geeignet. Jeder kann am eigenen Leib erfahren, dass Qigong die Funktionen von Verdauung, Atmung, Herz-Kreislauf und Nervensystem verbessert, mangelnden Appetit steigert, den Schlaf tiefer werden lässt, Erschöpfung vertreibt, die körperlichen und geistigen Kräfte vermehrt und die Ausdauer des Organismus steigert. Bringen Sie bitte eine Decke, leichte Schuhe oder dicke Socken und ein Kopfkissen mit. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist möglich. Gehen, Stehen, Sitzen, Liegen - Die vier Würden des Menschen Chinesische Übungen zur Pfl ege der Gesundheit Ralph Buttler, Monika Heigelmann Haus der VHS Menschliche Wesen, die vom Krabbeln auf allen Vieren zum Gehen auf zwei Beinen fortgeschritten sind, brauchen sich nicht hinkend dahinzuschleppen, wenn sie älter werden. Die im Mythos vom Altern als natürlich vorausgesetzte körperliche Gebrechlichkeit mit zunehmendem Alter, ist nicht unvermeidlich, sie kann auch rückgängig gemacht werden. Moshe Feldenkrais hat diese Sicht der Dinge mit seiner Methode der Neu-Erziehung des Körpers umgesetzt. Einige seiner Übungen werden die beiden Dozenten in diesem Sinne an diesem Tag vorstellen. Zudem das weite Feld der Körperaufmerksamkeit und der Körperverhaltenstherapie (E.Gindler, H.Jacoby, C.Selver, etc.) An diesem Tag geht es vor allem um die Achtsamkeit! Bringen Sie bitte eine Decke, leichte Schuhe oder dicke Socken und ein Kopfkissen mit. 9210 Sonntag, 05.05.2013 09.30 - 16.00 Uhr 46,40 EUR inkl. Pause


9220 Schnupperworkshop Freitag, 24.08.2012 17.00 - 20.00 Uhr 16,00 EUR 2113 Freitag, 21.09.2012 17.00 - 19.00 Uhr 10 Abende 77,00 EUR Theater/Entspannung Improvisationstheater - sich selbst und Neues Kennenlernen Ursula Möller Haus der VHS Dieses Angebot richtet sich an Menschen, die neue Wege beschreiten und auf der Bühne andere Seiten an sich entdecken wollen. Mit abwechslungsreichen Wahrnehmungs- und Schauspielübungen erproben Sie körperliche Ausdrucksmittel wie Mimik, Gestik, Stimme und Haltung, um einen bewussten Umgang mit ihnen zu fi n den. In vertrauensvoller Atmosphäre spielen Sie unter anderem alltägliche Situationen aus dem Berufs- und Privatleben nach, um persönliche Verhaltensmuster bewusst zu machen und Handlungsalternativen auszuprobieren. Sie werden sich in ungewohnten Rollen und Emotionen begegnen, spielerisch Ihre Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit erweitern und der Frage nachgehen, welche Rolle Sie in Ihrem Leben spielen wollen. Der Spaß am Spiel und das Wecken von Lebensfreude ist die Grundlage für das gemeinsame Handeln. Das Erlebnis einer interaktiven Theatererfahrung macht Sie stark für den Alltag und die Bühne des Lebens. Traditionelle Thai-Massage Frank Baars Haus der VHS In diesem Kurs haben Sie die Möglichkeit, die traditionelle Thai-Massage kennen zu lernen. Im Gegensatz zu den herkömmlichen Massagen wird diese in sportlicher Bekleidung und auf dem Boden ausgeführt. Per Akupressur werden dabei die Energie-Linien des Körpers behandelt und mittels origineller Dehntechniken Muskeln und Gelenke gedehnt, was dazu führt, dass Verspannungen gelöst werden und der Körper sich freier und leichter fühlt. Einführungsvortrag Reiki Anja Mannel Haus der VHS Woher kommt Reiki und was bedeutet es? Was macht die Faszination aus, die von diesem tibetischen Behandlungsverfahren ausgeht. Anfang des zwanzigsten Jahrhunderts in Japan entwickelt, ist Reiki in der Alternativmedizin eine feste Größe geworden. Die Infoveranstaltung richtet sich an alle Interessierte und an Menschen, die an den Einführungs- und Aufbauveranstaltungen teilnehmen möchten. 2114 Samstag, 10.11.2012 10.00 - 18.00 Uhr 25,20 EUR inkl. Pause 2115 Samstag, 09.02.2013 10.00 - 18.00 Uhr 25,20 EUR inkl. Pause 2116 Dienstag, 23.10.2012 19.30 - 21.00 Uhr gebührenfrei 059


060 2117 Dienstag, 13.11.2012 19.30 - 21.30 Uhr 5 Abende 49,00 EUR 2118 Dienstag, 22.01.2013 19.30 - 21.30 Uhr 5 Abende 49,00 EUR Entspannung Tiefenentspannung durch Reiki Einführungskurs Anja Mannel Haus der VHS Nicht am Leben vorbei entspannen, sondern aktiv mit bewussten Übungen eine neue Lebensqualität entdecken. Und dies jederzeit und überall. Das sind die Möglichkeiten, die in diesem alternativmedizinischen Verfahren stecken. Bei der Einführung geht es darum, mit der Technik so einfach wie möglich im normalen Alltagsleben zu Recht zu kommen. Frei nach dem Moto "was nützt die spirituelle Entwicklung, wenn das Toilettenpapier alle ist" sollen hier die Lebensumstände eines jeden Berücksichtigung fi nden. Tiefenentspannung durch Reiki Aufbauseminar Anja Mannel Haus der VHS In diesem Aufbauseminar geht es darum, die Energien Ihres Körpers - Ihres eigenen Energiefeldes zu harmonisieren und die Wahrnehmung zu anderen Menschen in Ihrer Umgebung zu sensibilisieren. Es soll auch klarstellen, was Reiki kann und was Reiki nicht kann. Tage der Entspannung - Yoga- Meditation-Klangschalen Ein Wochenende im Kloster Bestwig Anne Bernau Eingebunden in die Ruhe und Geborgenheit eines modernen, neueren Klosters möchten wir ein Wochenende zum Auftanken, Entspannen und Genießen anbieten. Sie haben an diesen Tagen die Möglichkeit, Abstand vom Alltag zu nehmen. Es kann an diesem Wochenende gelingen, das innere Gleichgewicht wieder zu fi nden und dabei die Einheit von Körper, Seele und Geist zu erleben, dabei die Kraft zu erfahren, die aus der Bewegung der Stille und den Schwingungen der Klangschalen und des Gongs kommen. Angeboten werden an diesem Wochenende ein sanftes Yoga und artverwandte Methoden, das bewusste Atmen, Meditation, Achtsamkeitsübungen, Entspannungsmethoden, Traum- und Fantasiereisen, Klangschalen und Gong. Eingeladen zu diesem Wochenende sind Männer und Frauen, mit und ohne Yoga-Erfahrung. Bitte bringen Sie Ihre Yoga-Matte/-Decke mit, evtl. Meditationshocker, ein kleines Gästetuch, warme Socken, bequeme Kleidung sowie festes Schuhwerk. Das Seminar beginnt Freitag um 18 Uhr mit dem Abendessen. Bitte richten Sie es sich so ein, dass Sie ganz in Ruhe und ohne Hektik im Kloster ankommen. Die Zimmer stehen Ihnen ab 14 Uhr zur Verfügung. Ende des Seminars: Sonntag nach dem Mittagessen gegen 13.00 Uhr. 2201 12.04.-14.04.2013 166,50 EUR inkl. Einzelzimmerunterbringung, Vollverpfl egung, Seminarkosten. 9200 05.07.-07.07.2013 196,50 EUR inkl. Einzelzimmerunterbringung, Vollverpfl egung, Seminarkosten. Fahrgemeinschaften können gebildet werden.


2220 14.01.-17.01.2013 329,00 EUR inkl. Einzelzimmerunterbringung, Vollverpfl e gung, Seminarkosten. Fahrgemeinschaften können gebildet werden. Bildungsurlaub Stärkung der Leistungsfähigkeit Strategien zur Stärkung der berufl ichen Leistungsfähigkeit Bildungsurlaub Anne Bernau Bergkloster Bestwig Wir werden immer wieder im Alltag von Stress und Hektik eingeholt. Nervosität, Unruhe, Anspannung, körperliche und geistige Abgeschlagenheit gehören fast zum Alltag. An der Spitze der Volkskrankheiten stehen Rückenbeschwerden. Sie sind für den größten Anteil der Krankentage verantwortlich. Mit Yoga kann gezielt und systematisch gegen Rückenbeschwerden entgegen gesteuert werden. Ein achtsamer Umgang mit dem Körper wird gefördert und erlernt. In diesem 4-tägigen Intensivseminar werden die verschiedenen Techniken vorgestellt und gemeinsam in der Gruppe eingeübt. Es wird ein strategischer Übungsplan erarbeitet und erstellt, mit dem Ziel, ohne Rückenbeschwerden und weniger Verspannungen den Berufsalltag zu meistern. Durch das behutsame Einbinden von spezifi schen Yogaübungen, Atmungs-, Meditations- und Entspannungstechniken können Sie ihre geistige Beweglichkeit, Konzentrationsfähigkeit, persönliche Ausstrahlung verbessern. Sie haben mehr Energie und können somit die Ressourcen für den Berufsalltag stärken. In die Ruhe und Geborgenheit eines modernen, neueren Klosters eingebunden haben wir hierfür die besten Voraussetzungen, um Abstand vom Alltag zu bekommen Teilnehmen können an diesem Semi- nar Männer und Frauen, mit und ohne Erfahrungen im Bereich Yoga- und Entspannungstechniken. Bitte bringen Sie Ihre Yoga-Matte/-Decke mit, evtl. Meditationshocker, ein kleines Gästetuch, warme Socken sowie festes Schuhwerk. Bitte tragen Sie an diesen Tagen bequeme Kleidung (keine Jeans). Das Seminar beginnt am 14.01. 2013 um 11.00 Uhr und endet am 17.01. gegen 14.00 Uhr. Dieses Angebot ist ein anerkanntes Bildungsurlaubsseminar. Die Teilnehmenden können dafür bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie zu diesem Thema am Ende dieses Fachbereiches 5 - berufl iche Bildung. Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50% reduzieren. Hinweis: Weitere interessante Bildungsurlaube fi nden Sie m Fachbereich – berufl iche Bildung und im Fachbereich 4 – Sprachen 061


062 2202 Donnerstag, 20.09.2012 18.00 - 19.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2203 Donnerstag, 14.02.2013 18.00 - 19.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2204 Donnerstag, 20.09.2012 19.45 - 21.15 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2205 Donnerstag, 14.02.2013 19.45 - 21.15 Uhr 14 Abende 81,20 EUR Yoga Yoga für Anfänger/innen Renate Fischer-Nolte Haus der VHS Kundalini Yoga nach der Methode von Yogi Bhajan verwendet Körper- und Atemübungen, Tiefenentspannung, Mantras und Meditationen. Mit Hilfe dieser Techniken werden Körper, Geist und Seele optimal angesprochen und harmonisiert, so dass wir beweglicher, kräftiger, belastbarer und zugleich ausgeglichener werden. Unser Ziel ist es auch, die Bewusstheit für unser Leben und Sein zu erhöhen. Teilnehmende dieses Kurses sollten für Neues offen sein. Bitte unbedingt mitbringen: Decke zum Zudecken, evtl. Sitzkissen, Mineralwasser. Yoga mit Grundkenntnissen Bärbel Löhr Haus der VHS Yoga ist immer eine gute Wahl, wenn Sie etwas für sich tun wollen. Yoga ist ein ganzheitlicher Weg zu Gesundheit, Geschmeidigkeit des Körpers, zu mehr Entspannung und Lebensqualität. Jeder kann Yoga lernen und wird von den positiven Wirkungen profi tieren. Yogastellungen (Asanas) strecken und stärken Muskeln und Gelenke, die Wirbelsäule und das gesamte Knochengerüst. Sie wirken nicht nur auf die äußere Gestalt des Körpers, sondern ebenso auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven, indem sie das gesamte System gesund erhalten. Verspannungen können sich lösen. Die Yoga-Atmung (Pranayama) belebt den Körper und hilft, Geist und Verstand zu kontrollieren. Sie fühlen sich ruhig und erfrischt. Bitte bequeme Kleidung, Socken, Wolldecke (Yogamatte) mitbringen. 2206 Montag, 24.09.2012 17.30 - 19.00 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2207 Montag, 18.02.2013 17.30 - 19.00 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2208 Montag, 24.09.2012 19.00 - 20.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2209 Montag, 18.02.2013 19.00 - 20.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR


2210 Dienstag, 18.09.2012 18.15 - 19.45 Uhr 10 Abende 60,00 EUR 2211 Dienstag, 12.02.2013 18.15 - 19.45 Uhr 12 Abende 70,60 EUR Yoga Yoga für Fortgeschrittene Monika Dinter Haus der VHS Auf der Basis der Sutren des Patanjali soll die Pranayama (Yoga-Atmung) erklärt und praktiziert werden. Dazu gehören eine angepasste Asana-Praxis sowie theoretisches und praktisches Verständnis von einigen Pranayamas. Anregungen und die Anleitung von Techniken für die tägliche Praxis werden im Vordergrund stehen. Bitte bequeme Kleidung, Socken, Wolldecke (Yogamatte) mitbringen. Hatha-Yoga am Vormittag mit Vorkenntnissen Christiane Zink Haus der VHS Hatha Yoga ist ein in Indien entwickelter Weg, um Körper, Geist und Seele ins Gleichgewicht zu bringen. Dazu dienen Körperhaltungen und Atemübungen, die mit Konzentration auf die Wahrnehmung des eigenen Körpers durchgeführt werden. Der Körper wird gedehnt und gekräftigt, Verspannungen werden deutlich und können sich lösen. Yoga ist hilfreich, um unsere Kraft und geistige Wachheit zu entwickeln und in ein gesundes Gleichgewicht zu bringen. Die Dozentin arbeitet in diesem Kurs mit Klangschalen. Mit Hilfe des Klanges können während der Tiefenentspannung Stress abgebaut und neue Kräfte aufgetankt werden. Der Klang ist etwas Durchdringendes, etwas Berührendes, er erreicht durch seine Schwingungen jeden Winkel des Körpers, jede Zelle und wirkt wie Balsam auf die Psyche. Bequeme Kleidung, eine Decke oder Yogamatte bitte mitbringen. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist möglich. 2212 Donnerstag, 20.09.2012 09.00 - 10.30 Uhr 14 Vormittage 81,20 EUR 2213 Donnerstag, 14.02.2013 09.00 - 10.30 Uhr 14 Vormittage 81,20 EUR 2214 ohne- und mit geringen Vorkenntnissen: Donnerstag, 20.09.2012 10.45 - 12.15 Uhr 14 Vormittage 81,20 EUR 2215 ohne- und mit geringen Vorkenntnissen: Donnerstag, 14.02.2013 10.45 - 12.15 Uhr 14 Vormittage 81,20 EUR 063


064 2216 Donnerstag, 20.09.2012 19.45 - 21.15 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 2217 Donnerstag, 14.02.2013 19.45 - 21.15 Uhr 14 Abende 81,20 EUR Yoga Hatha Yoga Aufbaukurs Norbert Kinzel Haus der VHS Jede/r kann Yoga praktizieren. Yogastellungen (Asanas) trainieren jeden Körperteil, strecken und stärken Muskeln und Gelenke, die Wirbelsäule und das gesamte Knochengerüst. Sie wirken nicht nur auf die äußere Gestalt des Körpers, sondern ebenso auf die inneren Organe, Drüsen und Nerven, indem sie das ganze System gesund erhalten. Körperliche und geistige Spannungen lösend, wecken sie erstaunliche Energiereserven. Die Yoga-Atmung (Pranayama) belebt den Körper und hilft, Geist und Verstand zu kontrollieren. Sie fühlen sich ruhig und erfrischt. Bitte bequeme Kleidung, Socken, Wolldecke (Yogamatte) mitbringen. Yoga auf dem Stuhl Bärbel Löhr Haus der VHS Im Zentrum dieses Kurses stehen Übungen, die für Menschen geeignet sind, die etwas für ihre Gesundheit und ihr Wohlbefi nden tun möchten, aber nicht mehr auf der Matte die Übungen ausführen können. Auch wenn die Bewegungsfreiheit eingeschränkt ist, bedeutet das nicht, auf Yoga zu verzichten. Die klassischen Yoga Übungen sind so abgewandelt, dass alle, auch wenn sie bewegungseingeschränkt sind, diese ausführen können. Begonnen wird mit Atemübungen. Dann folgen yogatypische Bewegungsabläufe für Füße, Beine, Hände, Arme und Rücken. Danach wird das Schulter- und Nackengebiet einbezogen, abschließend der Kopfbereich. Zum Abschluss folgt die Entspannung. 2218 Mittwoch, 26.09.2012 09.30 - 10.30 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR 2219 Mittwoch, 13.02.2013 09.30 - 10.30 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR


2301 Samstag, 10.11.2012 14.30 - 17.30 Uhr 25,00 EUR inkl. Materialkosten 2302 Samstag, 20.04.2013 14.30 - 17.30 Uhr 25,00 EUR inkl. Materialkosten Frauen in der VHS Schminken will gelernt sein! Anita Büttner-Streck Haus der VHS In diesem Workshop bekommen die Teilnehmerinnen professionelle Schminktechniken vermittelt. Sie werden in die richtige Hautpfl ege eingeführt und erfahren, wie Sie sich für jeden Anlass in Szene setzen. Sie lernen, Ihr Gesicht optimal zur Geltung zu bringen. Sie erhalten konkrete Anleitungen, z.B. wie man Rouge richtig setzt, Schlupfl ider und Augenringe kaschiert oder gekonnt Grundierung aufbringt. Mitzubringen ist ein kleiner Standspiegel. Farb- und Stilberatung Hannelore Glenzer Haus der VHS Etwas von der Harmonie der Farben zu wissen und den typgerechten Stil herauszufi nden - das verhilft zu optimaler Kleidung. Bei einer Farbanalyse erfährt jede Teilnehmerin, welchem Farbtyp sie angehört. Ziel ist es, durch richtiges Kombinieren von Farben und Stil, der im Einklang mit der Persönlichkeit stehen sollte, das "gewisse Etwas" zur Geltung zu bringen. Dementsprechend werden Tipps zu Kleidung, Make-up, Frisur, den "kleinen Problemzonen" und zur typgerechten Brille gegeben. Dieses Angebot richtet sich insbesondere an Frauen, - die auf ein zuverlässiges Erscheinungsbild als Berufstätige oder als berufl iche Einsteigerin angewiesen sind; - die ihrem berufl ichen Werdegang entsprechend ihren bisherigen Stil ändern möchten; - die nach einer Unterbrechung wieder in den früheren Beruf einsteigen möchten; - die Spaß an Mode haben. Um allen Teilnehmerinnen gerecht zu werden, ist die Anzahl auf maximal zehn begrenzt. Der typgerechte Farbpass, notwendig zur Umsetzung des Gelernten, ist nicht in dem Seminarentgelt enthalten. Er kann zum Preis von 31,00 EUR bei der Dozentin erworben werden. 2303 Samstag, 22.09.2012 10.00 - 17.30 Uhr 36,50 EUR 2304 Samstag, 12.01.2013 10.00 - 17.30 Uhr 36,50 EUR 065


066 Wir unter uns - ab 60 - Senioren schreiben "Wir unter uns - ab 60" ist die Überschrift für Veranstaltungen, die für Menschen konzipiert sind, die nicht im digitalen Computer- und Internetzeitalter aufgewachsen sind. Vielen in dieser Altersgruppe sind Lebensund Lernerfahrungen gemeinsam, an welche die Volkshochschule mit speziell aufgebauten Angeboten anknüpfen und auf diesen vielschichtigen Erfahrungen aufbauen will. Das bedeutet nun nicht, dass zu diesen Kursen und Veranstaltungen jüngere Personen ausgeschlossen sind. Ganz im Gegenteil. Wer sich diesen gemeinsamen Lebenswelten der im 20ten Jahrhundert Aufgewachsenen verbunden fühlt, ist gerne bei diesen Angeboten gesehen. Senioren schreiben Christoph Brunswick Haus der VHS, Atelier Viele erzählenswerte Geschichten oder Begebenheiten werden leider nur mündlich überliefert, oder sie gehen in der Hektik unseres Alltags verloren. Durch das schriftliche Festhalten von Erfahrungen, alltäglichen Begebenheiten oder Erinnerungen können wir andere an unserem Erlebten teilhaben lassen. Das kreative Schreiben bietet einen Weg, die eigenen geistigen und kreativen Fähigkeiten wieder zu entdecken und zu fördern. Um den Einstieg in das Schreiben von Texten zu erleichtern, werden in diesem Seminar Entspannung, Unterhaltung und viele Anregungen geboten. Im Kreise Gleichgesinnter können die Teilnehmenden Erfahrungen mit den eigenen und fremden Texten sammeln. In einer lockeren Atmosphäre ohne Leistungsdruck soll das Schreiben in erster Linie Freude bereiten. Jährlich erscheint vor Weihnachten eine Anthologie. 2501 Freitag, 14.09.2012 10.00 - 11.30 Uhr 5 Veranstaltungen Weitere Treffen: jeden 2. Freitag im Monat! 5,00 EUR 2502 Freitag, 08.02.2013 10.00 - 11.30 Uhr 5 Veranstaltungen Weitere Treffen: jeden 2. Freitag im Monat! 5,00 EUR


2701 Dienstag, 02.10.2012 14.00 - 17.00 Uhr 4 Nachmittage 110,00 EUR 2702 Montag, 05.11.2012 14.00 - 17.00 Uhr 4 Nachmittage 110,00 EUR 2703 Dienstag, 26.02.2013 14.00 - 17.00 Uhr 4 Nachmittage 110,00 EUR 2704 Montag, 04.03.2013 14.00 - 17.00 Uhr 4 Nachmittage 110,00 EUR Wir unter uns - ab 60 - EDV Die jungen Alten am PC Einführungskurs Ulrich Bauer PC-Raum VHS Computer sind wesendtliche Bestandteile des alltäglichen Lebens. Grundlegende Kenntnisse über die Funktionsweise von Computern sind deshalb hilfreich. Weiterhin ist die Kenntnis der Arbeitsweise von Computern, insbesondere der Verwaltung von Texten, Grafi ken und Tabellen, bei allen Betriebssystemen gleich organisiert und wichtig für einen erfolgreichen Umgang mit sämtlichen Programmen. Die Kursthemen werden praxisorientiert vermittelt. Die erworbenen Kenntnisse werden in zahlreichen Übungen sofort umgesetzt und eingeübt. Der Kurs fi ndet einmal pro Woche statt, so dass das Erlernte in der Zwischenzeit zu Hause weiter vertieft werden kann. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Kursinhalte in Stichworten: 1. Erläuterung der Komponenten eines Computers: Bildschirm, Maus, Tastatur 2. Funktionsweise eines Computers 3. einige Grundbegriffe aus dem Computer 1 x 1 4. Grundlagen Windows 5. Verwaltung von Dateien und Verzeichnissen 6. Erläuterung der Möglichkeiten von Computern anhand verschiedener Anwendungsprogramme Die VHS arbeitet in allen EDV-Kursen mit den Seminarunterlagen der Firma Herdt. Die Seminarunterlagen liegen in unserem Büro, Ziegeleistr. 14, zur Ansicht aus. Bei allen Kursleitenden und in unserem Büro können die Unterlagen käufl ich erworben werden. Lernen in Kleingruppen Die PC-Kurse werden in der Regel mit 4 bis 8 Teilnehmenden durchgeführt. Dadurch sind ein intensiveres Lernen, eine individuelle Beratung und Hilfe durch den Kursleitenden sichergestellt. 067


068 2705 Mittwoch, 07.11.2012 14.00 - 17.00 Uhr 4 Nachmittage 110,00 EUR 2706 Mittwoch, 06.03.2013 14.00 - 17.00 Uhr 4 Nachmittage 110,00 EUR Wir unter uns - ab 60 - EDV Die jungen Alten am PC Grundkurs für Menschen ab 70 Jahren Ulrich Bauer PC-Raum VHS Neues entdecken und kennenlernen auch im hohen Alter. Die VHS bietet einen PC-Einführungskurs für Menschen über 70 Jahren an, weil wir von zahlreichen Teilnehmenden wissen, dass es sich in einer Gruppe von gleichaltrigen älteren Menschen manchmal angenehmer lernt als in einer Gruppe mit größeren Altersunterschieden. In diesem Kurs lernen Sie in einem für Sie angemessenen Tempo den Umgang mit diesem für Sie neuen Medium, von Anfang an! Denn: Computer sind aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Die grundlegenden Kenntnisse über die Funktionsweise von Computern sind deshalb eine wichtige Voraussetzung. Dies gilt nicht nur für das erfolgreiche Arbeiten mit einem PC, sondern es gehört mittlerweile zur Allgemeinbildung. Beachten Sie auch weitere EDV- Kurse im Fachbereich 5 Kursinhalte in Stichworten: 1. Erläuterung der Komponenten eines Computers: Bildschirm, Maus, Tastatur 2. Funktionsweise eines Computers 3. einige Grundbegriffe aus dem Computer 1 x 1 4. Erläuterung der Möglichkeiten von Computern anhand verschiedener Anwendungsprogramme. Die VHS arbeitet in allen EDV-Kursen mit den Seminarunterlagen der Firma Herdt. Die Seminarunterlagen liegen in unserem Büro, Ziegeleistr. 14, zur Ansicht aus. Bei allen Kursleitenden und in unserem Büro können die Unterlagen käufl ich erworben werden. Lernen in Kleingruppen Die PC-Kurse werden in der Regel mit 4 bis 8 Teilnehmenden durchgeführt. Dadurch sind ein intensiveres Lernen, eine individuelle Beratung und Hilfe durch den Kursleitenden sichergestellt.


9264 Samstag, 08.09.2012 10.00 - 16.00 Uhr 6,00 EUR Wir unter uns - ab 60 - Tagesradtouren Die VHS bietet Fahrrad-Tageswanderungen an. Diese Fahrten sind auch für ungeübte Radfahrer geeignet. Die Strecken sind so ausgesucht, dass durch schöne Landschaften gefahren wird und be sondere Sehenswürdigkeiten besichtigt werden können. Es handelt sich nicht um Leistungssport, sondern um Fahrten, bei der der Einzelne das Tempo bestimmt. Ausreichende Pausen werden eingehalten, und jede/r sollte sich ein Getränk mitnehmen. Zum Einkehren wird es zusätzliche Pausen geben. Unsere Tagesausfl üge stehen unter dem Motto "Radfahren soll Spaß machen". Tagesradtour zum Schloss Nordkirchen Christa und Wilfried Althoff An diesem Samstag geht es über Nebenstraßen durch Bork-Netteberg bis nach Nordkirchen. Auf dem Heimweg fährt die Gruppe durch Selm-Ternsche und Vinnum wieder in die Hebewerksstadt. Fahrstrecke ca. 45 km Tagesradtour zum Dortmunder Hafen Christa und Wilfried Althoff Bei dieser Tour geht es am Vormittag entlang des Dortmund-Ems-Kanals zum Gut Königsmühle und von dort zum Dortmunder Hafen. Durch den Freizeitpark Fredenbaum radelt die Gruppe dann am Kanal entlang zurück nach Waltrop. Fahrstrecke ca. 40 km Fahrrad-Pannen-Kurs: Hilfe für Drahteselliebhaber Haus der VHS, Foyer Samstag, 13.04.2013 10.00 - 13.00 Uhr Kurs-Nr. 1700 Tagesradtour nach Lünen Christa und Wilfried Althoff Von Waltrop geht's durch die Rieselfelder und das Dahler Holz nach Bork, anschließend zum Schloss Cappenberg. Das nächste Ziel ist Lünen und von dort führt der Weg entlang der Lippe und zum Schluss längs des Kanals wieder nach Hause. Fahrstrecke ca. 40 km 2810 Samstag, 06.10.2012 10.00 - 16.00 Uhr 6,00 EUR 9261 Samstag, 04.05.2013 10.00 - 16.00 Uhr 6,00 EUR 069


070 9268 Freitag, 07.09.2012 Abfahrt: 12.45 Uhr ab Haus der VHS Rückfahrt ab Bochum: ca. 16.30 Uhr Anreise in Fahrgemeinschaften 10,00 EUR Wir unter uns - ab 60 - Blicke hinter Kulissen und Werktoren Blicke hinter Kulissen und Werktore In dieser Exkursionsreihe der VHS besuchen Sie bekannte und weniger bekannte Firmen. Sie haben die Möglichkeit, hinter die Kulissen und Werktore zu schauen und Eindrücke von der Produktion, dem Leben und dem Arbeiten des jeweiligen Betriebes zu bekommen. Erleben Sie mit der VHS das ganz besondere Flair in den einzelnen Arbeitsfeldern! Betriebsbesichtigung Opel Bochum Die Werkstour führt durch die Produktionsbereiche Presswerk, Rohbau, Fertig- und Endmontage und dauert ca. 2 Stunden. Während dieser Zeit bekommt die Gruppe einen direkten Einblick in die verschiedenen Fertigungsprozesse und Arbeitsabläufe zur Herstellung der Opel Astra "Classic", "Opel Zafi ra (family)" und "Opel Zafi ra Tourer". Ausgestattet mit einer Empfangsanlage werden die Teilnehmenden von einem Tourguide durch's Werk geführt und erhalten viele interessante Informationen zum Fahrzeugbau. Besichtigung des Remondis Lippewerk - das Zentrum für industrielle Kreislaufwirtschaft Wenn Sie auf dem Weg von Waltrop nach Lünen unterwegs sind und über die Brunnenstraße/Lippholthausen fahren, dann passieren Sie das riesige Areal des Lippewerkes, das zur linken Hand liegt. Haben Sie sich auch schon häufi ger gefragt was sich hinter diesen Mauern und Werktoren verbirgt? Dann haben Sie bei dieser Exkursion die einmalige Möglichkeit, die mannigfaltigen Wege der industriellen Kreislaufwirtschaft und des Recyclings kennen zu lernen. Auf über 230 ha Standortfl äche und 100 ha Produktionsfl äche werden wir erleben wie zeitgemäße Rohstoffrückgewinnung funktioniert. Mit einem Bus befahren wir das weitläufi ge Werksgelände und erleben einige Produktionsbereiche hautnah. 2821 Freitag, 26.10.2012 Abfahrt: 14.30 Uhr ab Haus der VHS Rückkehr: ca. 17.30 Uhr 18,50 EUR inkl. Busfahrt


2822 Freitag, 30.11.2012 Abfahrt: 13.15 Uhr ab Haus der VHS Rückkehr: ca. 17.30 Uhr Anreise in Fahrgemeinschaften 6,00 EUR 9273 Samstag, 01.09.012 Abfahrt ab Haus der VHS: 07.00 Uhr Rückfahrt ab Brüssel: 17.30 Uhr 62,00 EUR inkl. Busfahrt und zweistündigem Stadtrundgang Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen Besichtigung der Müllverbrennungsanlage RZR in Herten Was passiert mit dem Waltroper Abfall, der im 14-tägigen Rhythmus von den Mitarbeitern des Entsorgungsbetriebes am Haushalt abgeholt und in den Müllwagen gekippt wird? Er wird nach Herten gefahren und dort durch Verbrennung in wertvolle Energie umgewandelt. Die Abfallentsorgungsgesellschaft Ruhrgebiet (AGR) betreibt seit 1982 mit dem AGR RZR Herten eine Abfallverbrennungsanlage für Siedlungs- und Gewerbeabfälle sowie für industrielle Sonderabfälle an einem Standort. Seit der Inbetriebnahme von zwei zusätzlichen Verbrennungslinien verfügt die Anlage über vier Rostfeuerungsanlagen und zwei Drehrohröfen. Jährlich werden hier auf hohem technischen Niveau rund 620.000 Tonnen Abfälle beseitigt oder verwertet. Tagesfahrt nach Brüssel Rolf-Dieter Möhle In Deutschland hat sich noch nicht besonders herumgesprochen, dass die pulsierende belgische Hauptstadt, die auch die königliche Hauptstadt Belgiens ist, und nicht umsonst im Jahr 2000 zur Kulturhauptstadt Europas gekürt wurde, liebenswert, wunderschön und voller Sehenswürdigkeiten ist. Brüssel liegt mitten in einer der reichsten Kulturlandschaften Europas. Brüssel kann mit seinem mittelalterlichen Stadtzentrum, den Prachtalleen, den unzähligen prunkvollen Kirchen, Schlössern und Palästen jeden Besucher begeistern. Ein Stadtrundgang durch die Innenstadt sowie eine Stadtrundfahrt wird uns Brüssel näher bringen. Jeder Teilnehmende hat auch noch Zeit, die Stadt selbst zu erkunden. Schifffahrt von Köln nach Bonn mit Besuch im "Haus der Geschichte" und der Stadt Linz am Rhein Tagesfahrt Rolf-Dieter Möhle Am "Tag der deutschen Einheit" bietet die VHS eine Fahrt mit dem Bus von Waltrop nach Köln mit einer anschließenden Schifffahrt von Köln nach Bonn an. In Bonn besuchen wir das "Haus der Geschichte" mit Führung. In allen Ausstellungen der Stiftung wird Zeitgeschichte anschaulich und erlebnisorientiert präsentiert. Zahlreiche Exponate, Dokumente, Fotos und Filme wecken Erinnerungen und veranschaulichen historische und politische Zusammenhänge. Anschließend fahren wir nach Linz am Rhein und lassen den Nachmittag im mittelalterlichen Ambiente bei einem guten Glas Wein ausklingen. 2825 Mittwoch, 03.10.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 07.00 Uhr Rückfahrt ab Linz: 17.30 Uhr 66,00 EUR inkl. Busfahrt, Schifffahrt und Eintritt 071


072 2826 Donnerstag, 29.11.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 10.00 Uhr Rückkehr: ca. 20.00 Uhr 23,50 EUR inkl. Busfahrt 2827 Sonntag, 16.12.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 12.45 Uhr Rückankunft: ca. 19.30 Uhr 23,50 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen Besuch des Weihnachtsmarktes in Aachen und der Schokoladenfabrik Lindt Fahren Sie mit uns zum Weihnachtsmarkt nach Aachen! Es besteht die Möglichkeit, die Schokoladenfabrik "Lindt" zu besuchen, die jede Menge Überraschungen für den Weihnachtsteller anbietet. Am Nachmittag haben Sie Zeit, vor der historischen Kulisse des Doms in Aachen über den Weihnachtsmarkt zu bummeln. Besuch des Weihnachtsmarktes in Münster Wenn der Prinzipalmarkt im goldenen Lichterglanz leuchtet, durch die Stadt der Duft von Glühwein, gebrannten Mandeln und Tannengrün zieht und sich die Geschäfte festlich geschmückt präsentieren, ist es wieder soweit: Fünf Weihnachtsmärkte verwandeln Münsters Altstadt in ein Wintermärchen und laden mit 300 Ständen zum vorweihnachtlichen Bummel ein. Tagesfahrt nach Köln mit Besuch des Kölner Treffs mit Bettina Böttinger Rolf-Dieter Möhle An diesem Tag besuchen wir, nach einem Aufenthalt in der Kölner Innenstadt, mit der Möglichkeit zur Besichtigung des Doms, und einem Bummel durch die Altstadt, am frühen Abend den "Kölner Treff" mit Bettina Böttinger. Bettina Böttinger zeichnet die Fähigkeit aus, Gespräche journalistisch kompetent und gleichzeitig sehr unterhaltsam zu führen. Das können nicht viele. Bettina Böttinger präsentiert mit dem "Kölner Treff" die Talkrunde im WDR- Fernsehen. Prominente Gäste und Menschen, die nicht tagtäglich im Rampenlicht stehen, aber eine außergewöhnliche und bewegende Lebensgeschichte haben, Menschen aus NRW und darüber hinaus, geben sich jeden Freitagabend um 21.45 Uhr ein Stelldichein, wenn Bettina Böttinger im "Kölner Treff" zum Gespräch bittet. 2828 voraussichtlich Februar 2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 09.30 Uhr Rückfahrt ab Köln: ca. 21.00 Uhr 32,00 EUR inkl. Busfahrt


9271 Montag, 10.06.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 08.00 Uhr Rückfahrt ab Bielefeld: ca. 16.00 Uhr 49,50 EUR inkl. Busfahrt und Eintritt Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen Besuch der Dr. Oetker Welt Tagesfahrt nach Bielefeld mit Stadtführung Diese Tagesfahrt führt uns erst zur Sparrenburg, dem Wahrzeichen Bielefelds. Nach der Besichtigung werden die Teilnehmenden durch einen kleinen Spaziergang die Altstadt erreichen, um dort die Zeit bis zum Besuch der Dr. Oetker-Welt zu verbringen. Am frühen Mittag geht es dann zum Unternehmen Dr. Oetker. Von den Anfängen des Unternehmens bis zu der Vielzahl von heutigen Produkten machen die Teilnehmenden eine Reise durch die Firmengeschichte. Folgende Programmpunkte erwarten Sie: - Dr. Oetker Markenausstellung - Ein Blick in die Versuchsküche - Schätze aus dem Firmenarchiv - Pause im Bistro mit einer süßen Kostprobe - Frisch gerührte Leckereien aus dem Puddingwunder - Dr. Oetker Shop. Nach dem Besuch von Dr. Oetkers Welt geht es wieder in Richtung Waltrop. "La Boheme“ von Giacomo Puccini Besuch im Opernhaus Dortmund Rolf-Dieter Möhle Die Oper bietet große Gefühle zwischen Liebe, Leid und Lotterleben, es wird eine Geschichte erzählt, die zwischen Dichtermansarde und Cafe Momus im übersichtlichen, nachvollziehbaren Rahmen bleibt. Armut und Kälte, Eifersucht, Streit und auszehrende Krankheit gehören im Leben der Boheme ebenso dazu wie fröhliche Feste, Zechprellereien und wilde Liebesabenteuer. "Da ist Menschlichkeit, da ist Empfi nden, da ist Herz", schrieb Puccini über seine Oper. Blick hinter die Kulissen: Vor der Veranstaltung werfen wir einen Blick hinter die Kulissen. Was passiert in der Requisite, wie funktioniert die Bühnentechnik, wer schminkt die Solisten und wo sitzt eigentlich die Souffl euse? Lassen Sie sich überraschen und werfen Sie mit uns bei der Theaterführung einen Blick hinter die Kulissen - ein besonderes Angebot nur für die Volkshochschule Waltrop. 2832 Freitag, 02.11.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 17.00 Uhr Rückkehr: ca. 23.00 Uhr 67,00 EUR inkl. Busfahrt, Theaterführung und Theaterkarte Kat. 2 073


074 2833 Donnerstag, 24.01.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 18:30 Uhr Rückkehr: ca. 23.00 Uhr 60,00 EUR inkl. Busfahrt und Theaterkarte Kat. 2 Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen „Figaros Hochzeit“ von Wolfgang A. Mozart im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen Rolf-Dieter Möhle "Der tolle Tag oder die Hochzeit des Figaro" lautet der Titel des Schauspiels von P.A. Caron de Beaumarchais, das W.A. Mozart als Stoffgrundlage für diese berühmte Oper wählte. Und das ist die Geschichte, die in diesem Singspiel erzählt wird: Graf Almaviva setzt alles daran, die Hochzeit seines Dieners Figaro mit der Zofe Susanne zu verhindern. Er will sie für sich selbst gewinnen, zumal seine Gefühle für die ihn aufrichtig liebende Gräfi n Rosina längst erkaltet sind. Allerhand Verwechslungen und Intrigen müssen ihren Lauf nehmen, bevor die rechtmäßigen Paare zueinander fi nden. "Die Csardasfürstin" von Emmerich Kalman Besuch im Opernhaus Dortmund Rolf-Dieter Möhle Er gilt als der Melancholiker unter den Operettenkomponisten. E. Kalman, der auch im tollsten Operettenrausch nicht auf Zwischentöne in Moll verzichten wollte und damit offensichtlich den Nerv der Zeit getroffen hat. Kalmans Csardasfürstin wurde 1915 in Wien mit großem Erfolg uraufgeführt. Entstanden vor und während des Ersten Weltkrieges, blitzt zwischen feurigen Csadasklängen und betörende Wiener Walzer der anstehende Epochenwandel immer wieder durch. Blick hinter die Kulissen: Vor der Veranstaltung werfen wir einen Blick hinter die Kulissen. Was passiert in der Requisite, wie funktioniert die Bühnentechnik, wer schminkt die Solisten und wo sitzt eigentlich die Souffl euse? Lassen Sie sich überraschen und werfen Sie mit uns bei der Theaterführung einen Blick hinter die Kulissen - ein besonderes Angebot nur für die Volkshochschule Waltrop. 2834 Donnerstag, 14.02.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 17.00 Uhr Rückkehr: ca. 23.00 Uhr 64,00 EUR inkl. Busfahrt, Theaterführung und Theaterkarte Kat. 2


9281 Samstag, 04.05.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 18.30 Uhr Rückkehr: ca. 23.00 Uhr 60,00 EUR inkl. Busfahrt, Theaterführung und Theaterkarte Kat. 2 Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen "Der Zigeunerbaron" von Johann Strauß Operettenbesuch im Musiktheater im Revier in Gelsenkirchen Rolf-Dieter Möhle Der "Zigeunerbaron" ist neben der "Fledermaus" die erfolgreichste Operette, in der folgender Handlungsstrang erzählt wird: Nach langjährigen Kriegswirren kehrt der junge Emigrant Sandor, Sohn des vertriebenen ungarischen Grafen Barinkay, in seine Heimat zurück. Eine Heirat zwischen Sandor und Zsupans Tochter Arsena soll die Wogen glätten, doch Arsena lässt ihn abblitzen. Bald verliebt sich Sandor in das Zigeunermädchen Saffi , doch als sich herausstellt, dass sie eine Adlige ist, fühlt sich Sandor als einfacher "Zigeunerbaron" ihrer nicht würdig. Als Sandor im Krieg Zsupan das Leben rettet, wird er geadelt und kann Saffi heiraten. Dresden - Görlitz - Breslau 4-tägige Busreise mit Besuch des Bachfestivals Rolf-Dieter Möhle Auf der Hinreise machen wir einen längeren Zwischenstopp in Dresden und besuchen die historische Innenstadt mit Frauenkirche, Schloss und Brühlsche Terrassen, lernen bei der Stadtrundfahrt den schönsten 'Milchladen' der Welt kennen und werden auch das 'blaue Wunder' erleben. In Görlitz angekommen, erwartet uns eine beeindruckende Innenstadt mit über 3000 denkmalgeschützten Häusern. Bei einem Rundgang erfahren wir vieles über die faszinierende Architektur von Gotik bis Jugendstil und bekommen einen ausführlichen geschichtlichen Überblick über diese östlichste Stadt Deutschlands. Am Abend besuchen wir eine Konzertveranstaltung im Rahmen des Bachfestivals. Am dritten Tag der Reise steht eine Tagesfahrt nach Breslau, der viertgrößten Stadt Polens, auf dem Programm. Auf der Rückfahrt besuchen wir eine Senfmanufaktur in Bautzen, die den mittlerweile überregional bekannten Senf herstellt. 9293 13.09.-16.09.2012 465,00 EUR EZ-Zuschlag: 54,00 EUR Reiseleistungen: Fahrt im modernen Fernreisebus 3 Übernachtungen im 1/2 Doppelzimmer im 4-Sterne- Hotel mit Frühstück 1 Karte Bachfestival Eintritt Senfmühle Stadtführungen Dresden und Görlitz VHS-Reiseleitung 075


076 2841 14.12.-16.12.2012 365,00 EUR Einzelzimmerzuschlag: 50,00 EUR Abfahrt ab Haus der VHS: 06.00 Uhr Ankunft in Waltrop: ca. 20.00 Uhr Leistungen: Fahrt im modernen klimatisierten Nichtraucherfernreisebus, 2 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück, Besuch des Weihnachtsmarktes, Stadtrundfahrt mit anschließendem Stadtrundgang durch die historische Innenstadt, Karten für das Weihnachtsoratorium (Bach) in der Thomaskirche, Stadtrundgang Halle Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen Leipzig im Advent mit Besuch des Weihnachtsoratoriums in der Thomaskirche 3-tägige Busreise Rolf-Dieter Möhle Wenn Sie die Sehenswürdigkeiten dieser Stadt kennenlernen, die in Jahrhunderten dem Wirtschafts- und Geistesleben in Europa reiche Impulse verliehen hat, so spüren Sie auch das besondere Leipziger Flair. Denn hier pulsiert das Leben, sind Traditionen und Fortschritt am Beginn des 21. Jahrhunderts auf Schritt und Tritt zu spüren. So ist Leipzig eine Stadt, der bescheinigt wird, eine der dynamischsten Großstädte Europas zu sein. Goethe pries die Stadt als "Klein Paris" an. Wir wollen Leipzig im Advent erleben. Das Weihnachtsoratorium ist die vielleicht berühmteste und meistaufgeführte geistliche Komposition von Johann Sebastian Bach. Dabei handelt es sich ursprünglich nicht um ein fortlaufendes Oratorium, sondern um einen Zyklus von sechs Kantaten für die Weihnachtszeit. Programmablauf: (Änderungen vorbehalten) Freitag: Anreise und Zimmerverteilung, Besuch des Weihnachtsmarktes und abends Essen im Auerbachskeller (fakultativ). Samstag: Stadtrundfahrt mit anschließendem Rundgang durch Leipzig und abends Weihnachtsoratorium in der Thomaskirche Sonntag: Abreise nach Halle, Stadtrundgang, Möglichkeit zum Mittagessen, nachmittags Abfahrt nach Waltrop Leipzig im Advent mit Besuch des Weihnachtsoratoriums in der Thomaskirche 3-tägige Busreise 13.12.-15.12.2013 5-tägige Erlebnisreise Schweiz mit dem Bernina- und Glacier- Express Rolf-Dieter Möhle Von Waltrop geht die Studienreise für zwei Tage ins schweizerische Davos und danach für zwei Tage ins wunderschöne Brig. In komfortablen 4-Sterne- Hotels untergebracht machen wir uns per Zug und Bus auf Entdeckungsreisen durch die einzigartige Bergwelt unserer eidgenössischen Nachbarn. Vielmehr als reine Verkehrmittel sind dabei sicher der Glacier- und Bernina-Express. Letzterer hat den Ruf die schönste Verbindung des kühlen Nordens mit dem warmen Süden zu sein. Der Bernina-Express verkehrt zwischen Chur, der ältesten Stadt der Schweiz und dem Städtchen Tirano im malerischen Veltin. Unsere Gruppe wird mit dem Bernina-Express die Strecke von Pontresina nach Tirano in gut zwei Fahrstunden zurücklegen. Eine zweite Zugfahrt führt uns mit dem Glacier-Express, der berühmten Schweizer Gebirgsbahn, in viereinhalb Stunden von Chur nach Brig. Zwei Zugfahrten, die aufgrund der zahllos 9291 19.09.-23.06.2013 Der Preis stand bei Drucklegung noch nicht fest. Die konkrete Reiseausschreibung erscheint im Herbst 2012


Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen wirkenden Tunnels und Brücken ein Reiseerlebnis der ganz besonderen Art darstellen. In den Panoramawagen hat der Reisende durch die bis ins Dach gehenden übergroßen Glasfenster einen unbeschreiblich schönen Ausblick auf bewaldete und blühende Bergwelten. Die Entdeckungstour wird abgerundet mit einem Tagesausfl ug nach Zermatt. Hier begibt sich die Gruppe mit der Zahnradbahn von Täsch nach Zermatt und zurück. Städtereise St. Petersburg - Venedig des Nordens 5-tägige Flugreise Rolf-Dieter Möhle St. Petersburg gilt als eine der schönsten Städte der Welt. 1703 von Zar Peter dem Großen gegründet, wurde sie innerhalb kürzester Zeit zur blühenden Hauptstadt Russlands und zu einem der bedeutendsten kulturellen Zentren Europas. Unzählige Kulturdenkmäler erinnern an die Zarenzeit. Das architektonische Gesamtbild der Stadt wird geprägt durch die prachtvollen Ensembles des 18. und 19. Jahrhunderts. Auch das moderne St. Petersburg fasziniert mit der pulsierenden Flaniermeile, dem Newski Prospekt und einem überwältigenden kulturellen Angebot. Wir erleben St. Petersburg, indem wir eine Stadtrundfahrt durch das historische St. Petersburg unternehmen und die Festung Peter-Paul besichtigen. Auf dem Programm stehen Besichtigungen der prachtvollen Isaaks-Kathedrale, des Katharinen-Palastes und des Bernsteinzimmers. Ferner besuchen wir den Winterpalast und die Eremitage. Eine Gesprächsrunde mit Bürgern aus St. Petersburg rundet die Studienfahrt ab. 9292 16.09.-20.09.2013 Der Preis stand bei Drucklegung noch nicht fest. Die konkrete Reiseausschreibung erscheint im Herbst 2012 077


078 2890 11.10.-13.10.2013 399,00 EUR inkl. Karte Kat. 5 Zuschlag Karte Kat. 1: 80,00 EUR Zuschlag Karte Kat. 3: 50,00 EUR EZ-Zuschlag: 60,00 EUR Leistungen: Fahrt im modernen klimatisierten Nichtraucher- Fernreisebus 2 Übernachtungen im 4 Sterne-Hotel 2 x Frühstücksbüffet Stadtrundfahrt/gang in Dresden Eintritt und Führung durch das "Grüne Gewölbe" Eintrittskarte Semperoper Kategorie 5 Schifffahrt nach Pillnitz Parkspaziergang im Schlossgarten von Pillnitz VHS-Reiseleitung Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen Dresden mit Besuch der Semperoper: "Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang A. Mozart Rolf-Dieter Möhle Erleben Sie ein unvergessliches Wochenende in Dresden mit einem Besuch der Aufführung "Die Hochzeit des Figaro" von Wolfgang Amadeus Mozart in der berühmten Semperoper. Die Semperoper wurde nach Entwürfen von Gottfried Semper von seinem Sohn Manfred 1817-1878 erbaut. Mit der neuen Semperoper begann für Dresden eine Glanzzeit als Musikstadt. Bestimmt ist der Besuch der Semperoper für Sie eine bleibende, schöne Erinnerung an Dresden! Programmablauf: (Änderungen vorbehalten) Freitag: Abreise am frühen Morgen (6.00 Uhr) im modernen Fernreisebus nach Dresden. Ankunft in Dresden ca. 14.00 Uhr. Zimmerbelegung im Hotel "NN Dresden Altmarkt", in der Innenstadt, nähe Semperoper. Die berühmte Brühlsche Terrasse ist in 10 Minuten, die Frauenkirche in 10 Minuten und der Zwinger oder die Semperoper in 5 Minuten zu Fuß zu erreichen. Den Nachmittag gestalten Sie ganz nach Ihren persönlichen Wünschen. Gegen 19.30 Uhr Treffen im Sophienkeller (à la carte). Samstag: Genießen Sie das reichhaltige Frühstücksbüffet. Anschließend lernen Sie im Rahmen einer großen Stadtrundfahrt und eines Stadtrundgangs (ca. 3 Stunden) viele historische Sehenswürdigkeiten von Dresden ken- nen: Theaterplatz, Brühlsche Terrassen, Frauenkirche, Zwinger, Semperoper und vieles mehr. Am Nachmittag ist ein Besuch des "Neuen Grünen Gewölbes" mit Führung vorgesehen. Abends ab 18.00 Uhr gehen Sie in die Semperoper zur Aufführung "Die Hochzeit des Figaro". Ein wahrer Musik- und Kunstgenuss! Sonntag: Nach dem Frühstück ist eine Schifffahrt von Dresden nach Pillnitz mit anschließendem Spaziergang durch die Schlossanlage vorgesehen. Am frühen Nachmittag erfolgt die Rückfahrt nach Waltrop.


2842 Samstag, 02.03.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 07.00 Uhr Rückkehr in Waltrop: ca. 20.00 Uhr 66,00 EUR inkl. Busfahrt und Stadtrundgang Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen für Alleinstehende Fahrten für Alleinstehende Die VHS Waltrop führt seit 2009 Fahrten für Alleinstehende durch. Gemeint sind hier Menschen, die alleine leben, weil sie von einem geliebten Menschen Abschied nehmen mussten. Wir möchten Ihnen mit diesen Reisen das Gefühl vermitteln, dass Sie auch im Alleinsein das Leben positiv empfi nden können. Das gemeinsame Erleben von Menschen mit ähnlichen Erfahrungen bietet vielfältige Möglichkeiten, sich über die persönliche Situation auszutauschen. Tagesfahrt nach Trier Fahrt für Alleinstehende Rolf-Dieter Möhle Trier liegt in der Mitte einer Talweitung des mittleren Moseltals. Seit 1946 gehört Trier zum Land Rheinland-Pfalz. Trier ist die Stadt der Römischen Baudenkmäler, wie Amphitheater, Barbaratherme, Porta Nigra, Römerbrücke, Dom und Liebfrauenkirche. Sie zählen seit 1986 zum UNESCO-Weltkurlturerbe. Ein Stadtrundgang gibt einen Einblick von der ältesten Stadt Deutschlands. Anschließend bleibt noch Zeit, auf eigene Faust die Stadt zu entdecken. Besuch der Stadt Wernigerode Fahrt für Alleinstehende Rolf-Dieter Möhle Die Stadt Wernigerode, am Nordrand des Harzes gelegen, hat über die Landesgrenzen hinweg einen hohen Bekanntheitsgrad erreicht und darüber hinaus im Laufe des letzten Jahrzehnts auch international stark an Bedeutung gewonnen. Herztypische Fachwerkbauten und gemütliche Gassen prägen maßgeblich das Bild der bunten Stadt am Harz. Das Rathaus, eine Perle mittelalterlicher Fachwerkbaukunst, liegt direkt am Marktplatz, eingebettet in das Zentrum der Stadt und verleiht dem 35.000 Einwohner zählenden Harzstädtchen den oftmals zitierten "Bilderbuchcharakter". Weithin sichtbar, als eines der markantesten Sehenswürdigkeiten, ist das Schloss von Wernigerode, um 1100 als Burg errichtet und im 17. Jahrhundert im Barockstil zum Schloss umgebaut worde. Auf dem Tagesprogramm stehen eine Stadtführung und eine Schlossbesichtigung. 2843 Samstag, 20.04.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 07.00 Uhr Rückkehr in Waltrop: ca. 20.00 Uhr 66,00 EUR inkl. Busfahrt, Schlossbesichtigung und Stadtrundgang 079


080 2840 19.10.-21.10.2012 319,00 EUR im Einzelzimmer Doppelzimmer nur auf Anfrage! Reiseleistungen: - Busfahrt im Nichtraucherreisebus -Reisebegleitung - 2 Übernachtungen/ Frühstücksbüffet im 4 Sterne Hotel in Nordlingen - Begrüßung durch das Dinkelsbühler Zweigestirn - Stadtführung Dinkelsbühl - Stadtrundgang Nördlingen - Stadtführung Augsburg - Stadtrundgang Rothenburg "Die Romantische Straße" Wir unter uns - ab 60 - Exkursionen für Alleinstehende Dinkelsbühl-Nördlingen- Donauwörth-Augsburg- Rothenburg ob der Tauber 3-tägige Busreise für Alleinstehende Rolf-Dieter Möhle Im goldenen Oktober geht’s mit dem Bus nach Nördlingen, das an der sogenannten "Romantischen Straße" liegt. Nördlingen ist die Kreisstadt im schwäbischen Landkreis Donau-Ries in Bayern. Die ehemalige Freie Reichsstadt beherbergt eine Fülle von liebevoll renovierten, prachtvollen Häusern aus dem Mittelalter und der Renaissance. Die historische Altstadt und der Marktplatz sind die Perlen dieser Stadt. Von Nördlingen aus werden Ausfl üge in einige benachbarte Orte unternommen und zwar nach Dinkelsbühl, Augsburg und Rothenburg ob der Tauber. Dort können bei ausgedehnten Stadtführungen die z.T. prachtvollen historischen Innenstädte erlebt werden. Städtereise Berlin 5-tägige Fahrt für Alleinstehende Rolf-Dieter Möhle Die Bundeshauptstadt ist eine pulsierende Großstadt mit einer Fülle von historischen und kulturellen Angeboten von nationalem und internationalem Rang. Als rasant, bunt und voller Überraschungen schätzen es die einen, eine Spur zu hektisch und ruppig fi nden es andere. Berlin fasziniert, weil es wandlungsfähig ist und viele Gesichter hat. Die Unterschiede sind krasser, Konfl ikte greifbarer und Probleme größer als anderorts. Doch selbst die Widersprüche, die Berlin erzeugt, sind Teil seiner Anziehungskraft. Berlin hat sich rasant entwickelt seit dem Fall der Mauer. Und mittlerweile weiß die ganze Welt, dass man Berlin, die lebendige deutsche Hauptstadt und Kulturmetropole an der Spree und Havel, einfach gesehen haben muss. Wir erleben Berlin, indem wir eine Stadtrundfahrt machen, das Schloss Charlottenburg besuchen und ein Konzert mit Dinnerabend erleben. Auf Einladung eines Bundestagsabgeordneten besichtigen wir den Reichstag. Wir unternehmen eine Schifffahrt auf der Havel und machen einen Ausfl ug nach Potsdam. Hier runden wir den Tag mit einem Spaziergang durch den wunderschönen Schlosspark-Sanssouci ab. 9241 16.05.-20.05.2013 729,00 EUR Preis im halben Doppelzimmer: 599,00 EUR Reiseleistungen: - 4 Übernachtungen mit Frühstücksbüffet im 4 Sterne Hotel Maritim, Friedrichstraße - Busfahrt im Nichtraucherreisebus - Stadtrundfahrt - Besuch des Bundestages - Schifffahrt auf der Spree und Havel - Schloss Charlottenburg - Besichtigung Schloss Charlottenburg Dinner in der Großen Orangerie - Konzertabend im Schloss Charlottenburg - Potsdam Stadtbesichtung - Besuch des Schlossgartens Sanssouci - VHS-Reiseleitung


082 9304 Samstag, 01.09.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: ca. 07.00 Uhr Rückkehr: ca. 22.45 Uhr 79,00 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung Kulturfahrten dOCUMENTA (13) Tagesfahrt nach Kassel zur "Weltausstellung zeitgenössischer Kunst'" Der Kasseler Kunstprofessor Arnold Bode hat 1955 mit der documenta parallel zur Bundesgartenschau modernen Künstlern ein Forum geboten. Seiner Idee ist ein solcher Erfolg beschieden, dass sich Kassel mittlerweile alle fünf Jahre zum Mekka der zeitgenössischen Kunst entwickelt hat. Neben der Präsentation im Fridericianum und anderen Standorten werden Werke und Objekte in die freie Landschaft gesetzt, von denen ein Teil im Stadtbild bleibt. Am 9.Juni 2012 begann die dOCUMEN- TA (13). Seit sie in Kassel erfunden wurde, wird sie als die maßgebliche Ausstellung für zeitgenössische Kunst weltweit verstanden - immer markiert sie einen Moment des Nachdenkens über das Verhältnis von Kunst und Gesellschaft. Die documenta läuft jeweils 100 Tage. Auch 2012 treffen sich über 100 Künstler aus aller Welt und präsentieren die ganz mögliche Vielfalt künstlerischer Ausdrucksformen. Diese umfassen Skulptur, Installation, Performance, Recherche, Malerei, Fotografi e, Film, Text und audiobasierte Arbeiten ebenso wie alle anderen experimentellen Darstellungsformen im Feld der Ästhetik, der Kunst, der Politik, der Literatur, der Wissenschaften und der Ökologie. Für die künstlerische Leiterin, Caroly Christov-Bakargiev, ist die documenta eine Form der Recherche und Untersuchung. Ihr experimenteller Ansatz entspricht dem der Künstler und Künstlerinnen, mit denen sie zusammenarbeitet. So wird auch die dOCUMENTA (13) wieder eine Bühne sein, auf der unsere Auffassung von Leben in der Gegenwart hinterfragt wird. Christov-Barkargiev verbindet politische Ambition mit dem Anspruch, dem persönlichen Ausdruck neue Entfaltungsmöglichkeiten zu sichern - und dem Poetischen Raum zu eröffnen. Von 1999 bis 2001 war sie Senior-Kuratorin am MoMA PS1 in New York. Von 2002 bis 2008 war sie Chefkuratorin im Castello di Rivoli in Turin, das sie 2009 als Direktorin leitete. Außerdem wurde sie im Jahr 2008 zur künstlerischen Leiterin der 16. Biennale in Sydney berufen. Weitere Informationen fi nden Sie unter www.documenta.de.


9308 Samstag, 15.09.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 8.45 Uhr Rückkehr in Waltrop: ca. 20.15 Uhr 49,50 EUR inkl. Busfahrt, Eintritt, Seilbahnfahrt 39,50 EUR für Kinder bis einschl. 12 Jahre Kulturfahrten Floriade 2012 Tagesfahrt zur Weltgartenausstellung in Venlo (NL) Die Floriade ist die Welt-Gartenbau- Ausstellung, die alle zehn Jahre in den Niederlanden stattfi ndet. Die sechste Ausgabe der Floriade fi ndet vom 5. April bis zum 7. Oktober 2012 in Venlo statt. Die teilnehmenden Länder, Unternehmen und Behörden erfreuen die Besucher in ihren Pavillons oder Gärten mit den schönsten und außergewöhnlichsten Blumen, Pfl anzen und Bäumen sowie Obst- und Gemüsesorten. Doch damit nicht genug. Die Floriade 2012 bietet außerdem ein tägliches Kulturprogramm mit Musik, Tanz, Literatur, Theater und bildender Kunst aus der ganzen Welt. Neben der beeindruckenden Landschaftsarchitektur fi nden Sie auf dieser Weltgartenschau nie gesehene architektonische Blickfänge - Musterbeispiele für Nachhaltigkeit und Innovation. Nehmen Sie sich Zeit, und entdecken Sie die fünf Themenfelder der Welt- Gartenbau-Ausstellung, die sich mit den Schwerpunkten Wohlbefi nden, Nachhaltigkeit, Blick in die Zukunft, Lebensqualität und kulturelle Begegnung befassen. Munch, Matisse und die Expressionisten - Kunstexkursion ins Essener Folkwang-Museum Das Museum Folkwang widmet einem der spannendsten Kapitel der Kunst des frühen 20. Jahrhunderts eine einzigartige Ausstellung. Sie stellt erstmals die "Fauves", die sogenannten Wilden in der französischen Kunst -Henri Matisse, André Derain, Maurice de Vlaminck-, den Norweger Edvard Munch und die jungen deutschen und russischen Expressionisten wie Ernst Ludwig Kirchner, Erich Heckel, Alexej von Jawlensky, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter und Franz Marc einander gegenüber. Die Fauves vollzogen eine grundlegende Neuerung, sie defi nierten in ihren Bildern das Verhältnis zwischen Natur und Kunst neu und ließen den Bildraum aus dem kraftvollen Zusammenwirken der Farben entstehen. Die Künstler in Deutschland verfolgten aufmerksam die neue Malerei in Frankreich und machten sie zum Ausgangspunkt ihrer eigenen revolutionären Entwicklung. Auch Edvard Munch kam hierbei eine zentrale Rolle zu. Hartwig Fischer, Direktor des Museums Folkwang sagt dazu: "Mit der Ausstellung führen wir die Arbeit unseres Gründers Karl Ernst Osthaus fort, der ab 1906 Werke der Fauves, der Expressionisten und Edvard Munchs zeigte und für die Sammlung erwarb. Diese frühe Förderung durch das Museum Folkwang mündet jetzt in der Ausstellung "Im Farbenrausch - Munch, Matisse und die Expressionisten", in der wir an- 3001 Sonntag, 18.11.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 09.15 Uhr Rückankunft: ca. 14.00 Uhr 44,50 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung. 3005 Freitag, 11.01.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 17.30 Uhr Rückankunft: ca. 22.00 Uhr 44,50 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung 083


084 3002 Donnerstag, 06.12.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 15.45 Uhr Rückankunft: ca. 21.00 Uhr 46,50 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung 3004 Sonntag, 17.02.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 09.15 Uhr Rückankunft: ca. 14.30 Uhr 46,50 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung Kulturfahrten hand von Schlüsselwerken die besondere Rolle des Fauvismus aufzeigen. Sie erschließt einen für die künstlerische Entwicklung in Frankreich und vor allem Deutschland prägende Epoche neu. Dabei kann das Museum Folkwang wichtige Werke aus der eigenen Sammlung in das Projekt einbringen." Im Anschluss an die Führung bleibt Zeit für eine Pause, einen individuellen Ausstellungsrundgang oder einen Besuch in der ständigen Sammlung. Peter Paul Rubens: Ausstellungsfahrt ins Wuppertaler von der Heydt-Museum Peter Paul Rubens (1577-1640) war das künstlerische Genie des 17. Jahrhunderts und weit darüber hinaus einer der bedeutendsten Maler aller Zeiten. Wäre Rubens nicht als der Künstler seiner Epoche in die Kunstgeschichte eingegangen, würde er heute als der bedeutendste Diplomat des 17. Jahrhunderts gefeiert. Denn Rubens reiste rastlos und unermüdlich - im Auftrag der Habsburger - durch Europa. Kein anderer Künstler vor oder nach ihm wirkte mit seiner Kunst so direkt auf die bedeutenden politischen Prozesse seiner Zeit, in keinem anderen künstlerischen Oeuvre fl ossen Politik und Kunst so unmittelbar zusammen, wie kein anderer wusste Peter Paul Rubens seine Kunst im Ringen um Krieg und Frieden einzusetzen. Als Ratgeber und Unterhändler entfaltete er im Einklang mit den Interessen seiner Vaterstadt Antwerpen und der Landesherren in Brüssel an den Höfen in Madrid, London, Den Haag und Paris seine Vision eines geeinten Europas. Seine Gemälde gaben der politischen Idee von einer Art "Vereinigte Staaten von Europa" einprägsame Gestalt. Die Ausstellung will Rubens’ Ambitionen als Staatsmann in Verbindung zu seiner herausragenden Kunst setzen und damit das alte Thema Europa aus einem neuen Blickwinkel sehen. Den Anspruch, den Rubens selbst in seiner Bild-Sprache und seinen diplomatischen Briefen erhob: Ohne zu verkürzen, werden die komplexen politischen Kontexte des 17. Jahrhunderts allgemein verständlich dargestellt, stellt sich auch die Ausstellung. Dabei kommen Rubens’ Bilder gerade in ihrer argumentierenden Kraft als Kunstwerke strahlend zur Geltung.


3003 Sonntag, 16.12.2012 Abfahrt ab Haus der VHS: 12.45 Uhr Rückankunft: ca. 19.30 Uhr 39,50 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung Kulturfahrten Aus Anlass der Ausstellung "Marc Chagall und die Bibel" im Picasso-Museum in Münster bietet die Volkshochschule Waltrop mehrere Veranstaltungen an, die sich mit dem Leben und Schaffen dieses jüdisch-russisch-französischen Künstlers beschäftigen - Chagall-Vortrag, Chagall-Seminar, Chagall-Exkursion. Wir hoffen auf Ihr Interesse. In Kooperation mit den Waltroper Kirchengemeinden: "Chagall, die Bibel und der Weihnachtsmarkt" - Ausstellungsfahrt in Münsters Picasso-Museum Mit einer künstlerisch und thematisch besonderen Ausstellung wartet ab Herbst das Kunstmuseum Pablo Picasso in Münster auf. Thema ist "Marc Chagall und die Bibel". Unter den Künstlern des 20. Jahrhunderts gilt Marc Chagall (1887-1985) als großer Botschafter der Bibel. Seine Illustrationen des Alten und Neuen Testaments sind im Bewusstsein vieler Menschen fest mit den Geschichten der Heiligen Schrift verbunden. In seinen Bibel-Bildern löst Chagall sich von allen konfessionsgebundenen Darstellungstraditionen. Mit seiner individuell-poetischen Bildsprache schafft er dabei eine künstlerische Verbindung zwischen Juden- und Christentum. Mit rund 140 Gemälden, Grafi ken, Keramiken, Glasmalereien und Handzeichnungen dokumentiert das Kunstmuseum Pablo Picasso Münster den facettenreichen biblischen Kosmos Marc Chagalls. In der Ausstellung erwartet den Besucher ein exemplarischer Querschnitt durch das gesamte religiöse Schaffen des Künstlers. Auch ein Kirchenfensterentwurf für die Kathedrale in Metz wird in Originalgröße in Münster ausgestellt. Die Leihgaben der Ausstellung stammen aus dem Musée national Marc Chagall in Nizza, dem Centre Pompidou in Paris und von den Erben des Künstlers. Im Anschluss an die Führung bleibt Zeit für eine individuelle Vertiefung, für einen Besuch im Museumscafé und für einen Bummel durch die benachbarte schöne Innenstadt Münsters mit dem Weihnachtsmarkt. Marc Chagall, der Maler-Poet Bebildeter Vortrag Otto Aurin Mittwoch, 07.11.2012, 19.30 Uhr Haus der VHS - siehe Kurs-Nr. 3040 – Marc Chagall und die „innere Welt“ Kunst- und kulturkritisches Seminar Otto Aurin Haus der VHS ab Mittwoch, 28.11.2012 jeweils von 20.00 – 21.30 Uhr 3 Abende - siehe Kurs-Nr. 3041 - 085


086 3006 Samstag, 16.02.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 7.00 Uhr Rückkehr: ca. 22.30 Uhr 69,00 EUR inkl. Fahrt, Eintritt, Führung, Infomaterial Kulturfahrten Hundertwasser in Bremen Ausstellungsexkursion an die Weser Friedensreich Hundertwasser ist einer der bekanntesten Künstler des 20. Jahrhunderts, der aber auch oft missverstanden und unterschätzt wird. Die Ausstellung präsentiert Hundertwasser als wichtiges Mitglied der internationalen Avantgarde, der in den 1950er Jahren in Paris arbeitete. Mit seiner Suche nach neuen leuchtenden Farbwelten und als Vordenker visionärer Kunstformen betrat er in den 1950er und 1960er Jahren Neuland. In den 1960er Jahren vertrat Hundertwasser Österreich auf der Biennale in Venedig und stellte auf der documenta III in Kassel aus. Friedensreich Hundertwasser: Gegen "den Strich" präsentiert ausgewählte Zeichnungen, Graphiken und Aquarelle sowie großformatige Gemälde von 1949 bis 1970 und führt den Besucher zurück zu den Ursprüngen dieses populären Künstlers. The British Museum zu Gast in Bonn Tagesfahrt in die Bundeskunsthalle Im Jahr 1753 wurde das British Museum vom Parlament ins Leben gerufen. Es war das erste Nationalmuseum der Welt, mit dem Ziel gegründet, historische und moderne Objekte aus verschiedenen Kontinenten zu Studienzwecken unter einem Dach zusammenzutragen. Die Ausstellung vereint ca. 200 ausgewählte Objekte und vermittelt den Besuchern einen Überblick über die reichen Sammlungen des British Museum. Ohne den Anspruch zu erheben, die Geschichte der Menschheit zu erzählen, präsentiert die Ausstellung ihr kulturelles Erbe: Die Spannbreite reicht von steinzeitlichen Werkzeugen aus Afrika bis zu klassischen Skulpturen, von kostbarem Goldschmuck aus Mesopotamien bis zu Zeichnungen von Meistern der Renaissance. Die Ausstellung ist in sieben Abschnitte unterteilt und geografi sch und chronologisch geordnet. Die Ausstellung wird in Bonn in der Reihe "Die großen Sammlungen" präsentiert. Neben dem Besuch in der Bundeskunsthalle bleibt Zeit für einen Blick ins benachbarte Kunstmuseum oder ins Haus der Geschichte. 3007 Sonntag, 17.03.2013 Abfahrt ab Haus der VHS: 09.00 Uhr Rückkehr: ca. 17.00 Uhr 57,00 EUR inkl. Fahrt, Eintritt und Führung


Kulturfahrten / Koop-Angebote Infos/Flyer: Tel. 02309/96260 oder 02382/59436 Leipziger Buchmesse Wochenendfahrt zur Literatur 15.-17.3.2013 Preis: ca. 249,00 EUR inkl. Busfahrt (ab Waltrop), Eintritts, Übernachtungen im 4-Sterne-Hotel in Halle (Saale), Frühstück, Stadtführungen EZ-Zuschlag: ca. 45,00 EUR Paris – auf den Spuren der Kunst 4-Tages-Fahrt in die französische Hauptstadt 09.05.-12.05.2013 (Christi Himmelfahrt) Preis: 459,00 EUR (EZ-Zuschlag: 130,00 EUR) inkl. Busfahrt (ab Waltrop), 3 Übernachtungen mit Frühstück im 3-Sterne-Hotel, mehrere Stadtrundgänge und Museumsbesuche inkl. Führungen und Eintrittsgelder, VHS-Reiseleitung und kunstgeschichtliche Begleitung Kulturhauptstadt Marseille 2013 5-tägige Kultur- und Studienreise nach Südfrankreich 02.10.-06.10.2013 Preis: ca. 750,00 EUR inkl. Flug, 4 Übernachtungen mit Frühstück im guten Mittelklassehotel, ausführliches Besichtigungsprogramm in Marseille und Aixen-Provence, Bootsausfl ug, Transfers vor Ort, VHS-Reiseleitung (EZ-Zuschlag: ca. 180,00 EUR) 087


088 330 9320 Samstag, 15.09.2012 20.00 Uhr 18,00 EUR Vorverkauf 20,00 EUR Abendkasse 14,00 EUR ermäßigt (Schüler/ Studierende) Semesterauftakt Zum VHS-Semesterauftakt und in Kooperation mit der Buchhandlung Hansen: Fritz Eckenga: "Alle Zeitfenster auf Kippe" Kabarettistische Lesung Stadthalle Waltrop Fritz Eckenga lässt sein Fenster geöffnet. Durchzug sorgt für frische Luft. Der Zeitgeist? Eine vorübergehende Erscheinung. Er hat keine Chance, zu lange durch die Bude zu spuken. Wenn er lästig fällt, fl iegt er raus. Genauso wie die elektrischen Geräte, die die vorgeblich große Welt in die vier Wände übertragen. Ausschalten ist eine Möglichkeit. Das offene Fenster bietet eine Alternative. Eckenga lässt die Experten, die den Mittelschlichten immer die ganz komplizierten Sachen erklären, nicht zu nah an sich heran. Lieber macht er eigene Spazier- und Gedankengänge, beschreibt und bedichtet die Welt, wie sie sich ihm zur Verfügung oder in den Weg stellt. Bei der Lektüre von Fritz Eckengas neuem Geschichten- und Gedichteband erfährt der Leser, was ein sterbender Opel-Kadett und ein erstickender Tintenfi sch gemein haben, wie man in vier Gedichtzeilen die deutsche Integrationsdebatte über den Haufen reimt und wann der Dativ im Ruhrgebiet kein Ausnahmefall ist. Fritz Eckenga "ruhrt" in sich selbst. Vom Stützpunkt Dortmund aus dichtet er sich die Welt zusammen. "Was tun mit dem Kamerad Mitmensch, der arg von der Hirnschmelze bedroht ist? Eckenga gewährt in lakonischem Ton Verbraucherschutz in den Problemzonen Glaube, Liebe, Hoffnung. Eckenga kann alles am Stift", urteilte die Süddeutsche Zeitung.


3030 Samstag, 17.11.2012 Einlass 19.00 Uhr 20.00 Uhr 18,50 EUR Vorverkauf 14,50 EUR ermäßigt (Schüler/Studenten) Abendkasse: 20,00 EUR inkl. Imbiss Konzerte Beaujolais- und Konzertabend mit Philippe Huguet & Laurent Leroi: "Ce soir j'attends Madeleine" Hof Neugebauer, Schultenstraße 10 Brel, eine der größten Persönlichkeiten des Französischen Chansons, hinterließ unzählige kleine Perlen, die bis heute nichts von ihrem Glanz verloren haben. Philippe Huguet hat zahlreiche dieser Perlen ausgesucht und sie durch einen Faden gezogen, einen roten Faden ... und so erleben die Zuschauer hautnah eine Kettenreaktion, die zwangsläufi g zu einem dramatischen Schluss führen wird: Ein raffi niertes und emotionales Wechselspiel zwischen Chanson und Theater. Der Franzose Philippe Huguet arbeitet als Sänger (Oper, Musical, Chanson), Schauspieler und Regisseur. Sein aktuelles Chanson-Programm ist auf zahlreichen Bühnen Deutschlands ein großer Erfolg. Virtuos und einfühlsam wird er in seinem neuen Stück von Laurent Leroi musikalisch begleitet. Der brillante Akkordeonist ist Gründer zahlreicher Bands und arbeitet als Komponist, Arrangeur sowie Film- und Theatermusiker. Der virtuose und einfühlsame Musiker weiß die Atmosphäre der Chansons treu wiederzugeben und ihnen gleichzeitig neues Leben einzuhauchen. Der Eintritt schließt schon einen kleinen Imbiss ein. 089


090 3031 Mittwoch, 13.03.2013 20.00 Uhr 11,50 EUR Vorverkauf 7,50 EUR ermäßigt (Schüler/ Studierende) 13,00 EUR Abendkasse Konzerte / Kunstgeschichte Broom Bezzums: "Powerful New Folk from the UK" Live-Konzert Haus der VHS Broom Bezzums ist eine einzigartige, kraftvolle Live-Folkband mit den musikalischen Talenten und der eindrucksvollen Bühnenpräsenz von Andrew Cadie und Mark Bloomer. Für ein Duo ist es ungewöhnlich, zwei Leadsänger zu haben. Außerdem beherrschen beide mehrere Instrumente in Perfektion. Auf der Bühne präsentieren sie die Fiddle, Gitarren, die Mandola und Northumbrian Dudelsack zusammen mit ihrem unübertroffenen Gesang. Ihre charmante und humorvolle Darbietung gepaart mit der Vielfalt ihres musikalischen Könnens begeistert jedes Publikum und beeindruckt selbst diejenigen, die eigentlich immer der Meinung waren, dass sie keine Folkmusik mögen! Mit ihrem eindrucksvollen musikalischen Können, ihrer gefühlvollen Darbietung der zumeist politischen Lieder und ihrem typisch britischen Humor sind Broom Bezzums sowohl in ihrer Wahlheimat Deutschland als auch in ihrer englischen Heimat schnell zu einem der führenden Acts des heutigen Folk geworden. Live präsentieren Andrew Cadie und Mark Bloomer eine Bühnenshow, die durch eine erstaunlich unterhaltsame und souveräne Professionalität glänzt. Perfekt auf ihren Instrumenten, führen sie mit bestechendem Charme, unter Ausnützung aller Möglichkeiten des Witzes zwischen den Sprachen Englisch und Deutsch durchs Programm. Marc Chagall, der Maler-Poet Bebildeter Vortrag Otto Aurin Haus der VHS Marc Chagall (1887-1985) gilt in der Malerei des zwanzigsten Jahrhunderts als der Maler-Poet. Er hat sich nie einer Malerschule zuordnen lassen. Weder den Naiven noch den Abstrakten, weder den Expressionisten oder den Impressionisten noch den Surreallisten. In Detailbetrachtungen allerdings lassen sich für alle Kunstrichtungen Anklänge fi nden. Ob in seinen weltberühmten Glasfenstern, seinen weltweit verbreiteten Ölbildern, seinen Zeichnungen oder Aquarellen... Mark Chagall legte stets Wert darauf, sich seine stilistische Unabhängigkeit zu bewahren, für sich selber einen unverwechselbaren Stil zu entwickeln und durchzuhalten. Den Betrachtern fällt es von daher oft nicht leicht, einen verstehenden Zugang zu seinem eigentümlichen Werk zu gewinnen. 3040 Mittwoch, 07.11.2012 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR (Schüler/ Studierende)


3041 Mittwoch, 28.11.2012 20.00 - 21.30 Uhr 3 Abende 22,00 EUR In dem Vortrag wird ein kurzer Überblick auf den Lebensweg und das Werk des Künstlers gegeben. Anhand einer exemplarischen Auswahl von Bildern aus seinem umfangreichen Werk soll die Entwicklung seiner künstlerischen Intentionen und seiner Bildsprache betrachtet werden. Damit soll ein Zugang zu seiner nuancierten symbolhaltigen Bilderwelt ermöglicht werden. Unumgänglich ist dabei die Berücksichtigung seiner Glaubenshaltung, die ihren Ursprung im chassidischen Judentum hat, aber in vielfältiger Weise auch auf die christliche Botschaft Bezug nimmt. Marc Chagall und die "innere Welt" Kunst- und kulturkritisches Seminar Otto Aurin Haus der VHS Kunstgeschichte Ausstellungen wollen etwas zeigen, sehen lassen, etwas Inneres nach Außen kehren. Oft steht der Besucher und Be- trachter vor den Exponaten, bestaunt das künstlerische Können, die Kreativität, hört sich die Kommentare während einer profi lierten Führung oder über einen Audioguide an und fi ndet in der Regel auch zu einem persönlichen Urteil: gefällt oder gefällt nicht. Für Marc Chagall ist Kunst beim Künstler wie auch beim Betrachter "vor allem ein seelischer Zustand." Deshalb wehrte er sich gegen schnelle Analysen und fertiges Kommentieren, die das Kunsterlebnis zerstören. "Mitzubringen ist nur das Gefühl für Poesie und Bildfantasie, die alle Gesetze der Logik und Schwerkraft aufhebt und den Betrachter durch überraschende Visionen und leuchtende Farben in ihren Bann schlägt". Dieser Gedanke ist der Ansatzpunkt für drei besondere Abende, die die VHS zur Vorbereitung auf die Exkursion zum Marc-Chagall-Ausstellung in Münster am 16.12.2012 anbietet. Es soll dabei, auf der Grundlage von einzelnen Bildern, Texten, Dokumenten und Berichten um die persönliche Auseinandersetzung mit der künstlerischen Welt Chagalls gehen. Im Mittelpunkt stehen an den drei Abenden die persönliche Rezeption und der Meinungsaustausch. Es müssen keine besonderen Vorkenntnisse vorliegen, sondern nur die Bereitschaft und Offenheit, sich tiefer gehend auf ein außergewöhnliches Künstlerleben und dessen künstlerischen Ausdruckswillen einzulassen. Vielleicht lassen sich daraus gar auch für das eigene Leben Einsichten und Erkenntnisse gewinnen. 091


092 3042 Freitag, 25.01.2013 17.15 - 19.30 Uhr 4 Abende 28,00 EUR 14-tägig Workshop Kunstgeschichte: Leben und Werk bekannter Künstler Maria Loy Haus der VHS Kunstgeschichte Ab dem 29.09.2012 fi ndet eine wunderbare Ausstellung im Folkwang Museum Essen statt mit einem Anliegen, das bisher noch nicht im Ausstellungsbetrieb erörtert wurde. Es handelt sich dabei um eine Begegnung zwischen den französischen Wilden und dem Norweger Edvard Munch und den jungen deutschen und russischen Expressionisten wie Ernst Ludwig Kirchner, Wassily Kandinsky, Gabriele Münter und Franz Marc. Die französischen Neuerer ließen den Bildraum aus einem Zusammenspiel der Farben entstehen und wurden damit zum Ausgangspunkt der neueren Malerei in Deutschland. Es werden Bilder des "frühen" Wassily Kandinsky besprochen, um auf seine malerische Phase vor den abstrakten Bildern einzugehen, wo man einen ganz anderen Kandinsky kennenlernt, einen der seiner Verbundenheit mit seinem Land direkt sichtbar Ausdruck verleiht. Es sind Bilder von Märchen und Mythen des russischen Volkes, wo die russische Seele spürbar wird. Schließlich wird ein Künstler vorgestellt, der genauso viele Freunde wie Feinde hatte - es ist Salvador Dali, der sich ständig in der Öffentlichkeit mit seiner Person und mit seinem Reichtum brüstete. Er ist in seinem Schöpfungsreichtum ein Gigant und hat fast keine bildnerische Disziplin vernachlässigt und sogar viele Bücher geschrieben, die schon im Titel seine Eigenliebe verraten. Immer wieder kommt man in Zweifel, ihn wirklich anerkennen zu wollen. Er arbeitet viel mit Effekthascherei und die Grenze zwischen Kunst und Kitsch verschwimmt oft. Caspar David Friedrich schließlich gilt als ein durch und durch deutscher Künstler, der kaum fremde Einfl üsse in seine Malerei aufgenommen hat. Sein Schwerpunkt ist die Landschaftsmalerei; dabei geht es nicht um die naturgetreue Wiedergabe der Landschaft, sondern um die Darstellung der Zuständlichkeiten einer Landschaft: im Herbst, im Winter, bei Mondlicht, in der Dämmerung und ähnliches. Hintergründig wird die Natur zum Spiegel der menschlichen Seele, im weitesten Sinne der romantischen Seele, die gänzlich in Landschaft wie auch in den Märchen und Mythen verwurzelt ist. Veranstaltung zum Weltfrauentag in Kooperation mit der Gleichstellungsbeauftragten Claudia Stermer, dem Netzwerk literaturland westfalen (lilawe), der Buchhandlung Hansen und dem Weltladen: Lesung mit Inge Meyer-Dietrich: "Bruch-Stücke" Frauengeschichten - Erzählungen Haus der VHS, Foyer Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte der Tagespresse. 3043 Donnerstag, 07.03.2013 19.00 Uhr 4,00 EUR Vorverkauf 5,00 EUR Abendkasse


Ausstellung/Kulturgenuss Eröffnung: Dienstag, 06.11.2012 um 17.00 Uhr durch Bürgermeisterin Anne Heck-Guthe Zeitraum: 06.11.-06.12.2012 "Mehrdimensional" - Bilder und Skulpturen VHS-Künstler/innen aus den Kursen von Emilia Fernandez- Meyer zeigen ihre Werke Volksbank Waltrop, Hauptgeschäftsstelle Am Moselbach Eintritt frei Viele Hobbykünstler/innen aus Waltrop und Umgebung haben zum Teil über viele Jahre hinweg die Kreativkurse unter der Leitung der spanischen Kunstpädagogin Emilia Fernandez-Meyer an der VHS Waltrop besucht. So sind zahlreiche Zeichnungen, Malereien und eine Fülle von Skulpturen entstanden. Ein Teil davon wird in der Schalterhalle der Volksbank Waltrop am Moselbach für einen Monat lang zu sehen sein. Alle Interessierten sind eingeladen, während der Öffnungszeiten die Arbeiten zu betrachten. Einzig - nicht artig: Single Malt Whisky Seminar mit Verkostung Martin Volmer Haus der VHS Dieses Seminar entführt Sie in die Welt des schottischen Whiskys, die geprägt ist von Vielfalt und Individualität. Sie erfahren alles über Herstellung, Herkunft, Veredlung und Tasting. Am Anfang steht das Korn. Nach Mälzen, Maischen, Brauen und Brennen steht die Veredelung an. Denn erst Bourbon-, Sherry- oder Rotweinfässer geben manchem Malt den letzten Schliff. Beim Tasting gehen Sie den Aromen des Whiskys auf den Grund. Fünf verschiedene Single Malts sowie ein Blended Scotch stehen zum Vergleich bereit. Nebenbei werden Sie eine visuelle Reise durch Highlands, Lowlands, Speyside und Islay unternehmen. Der Abend dient auch zur Einstimmung auf die VHS-Schottlandreise vom 10.07.-16.07.2013 (siehe Kurs-Nr. 9192). Die Umlage für "Whisky and more" ist schon in der Kursgebühr enthalten und kann bei sehr kurzfristiger Abmeldung (ab 30.01.) nicht erstattet werden. 3060 Freitag, 01.02.2013 19.00 - ca. 22.00 Uhr 34,00 EUR 093


094 9320 1010 1004 3040 Literatur-Übersicht Literatur, Vorträge, Diskussionen Durch die jeweils genannten Kursnummern fi nden Sie im Programmheft nähere Einzelheiten zu den genannten Veranstaltungen. Dia- und Beamervorträge sind zu Beginn des Fachbereichs 4 aufgelistet. Vorträge zu Gesundheitsthemen fi nden Sie im Fachbereich 6. Samstag, 15.09.2012, 20.00 Uhr Stadthalle, Raiffeisenplatz Zum Semesterauftakt: Fritz Eckenga: "Alle Zeitfenster auf Kippe" Kabarettistische Lesung Dienstag, 25.09.2012, 19.30 Uhr Stadtbücherei, Raiffeisenplatz "Das Mädchen vom Amazonas" Lesung und Diskussion mit Catherina Rust Freitag, 26.10.2012, 20.00 Uhr Haus der Begegnung, St. Peter "Weltmacht USA - Wie lange noch?" - Amerika vor den Präsidentschaftswahlen Vortrag & Diskussion mit WDR-Studiochef Gerad Baars Mittwoch, 07.11.2012, 19.30 Uhr Haus der VHS Marc Chagall, der Maler-Poet Bebildeter Vortrag Freitag, 09.11.2012,19.30 Uhr Dreifaltigkeitskirche Waltrop "Europas wilde Wälder" - Greenpeace-Multivisionshow Freitag, 07.12.2012, 19.30 Uhr Haus der Begegnung, St. Peter Bundestagspräsident Norbert Lammert: "Krisen und Christen - Aufgaben und Aufträge zwischen Staat und Gesellschaft" Freitag,11.01.2013.12.2012, 19.30 Uhr Haus der Begegnung, St. Peter Jörg Armbruster: Der arabische Frühling - 2 Jahre nach Beginn der "Arabellion" - Vortrag und Diskussion Sonntag, 24.02.2013, 15.30 Uhr Hof Neugebauer, Schultenstraße 10 Philosophisches Café in Leveringhausen Moderation: Jürgen Wiebicke (WDR 5) Donnerstag, 07.03.2013, 19.00 Uhr Haus der VHS, Foyer Lesung mit Inge Meyer- Dietrich: "Bruch-Stücke" Frauengeschichten - Erzählungen 1001 1002 1003 1400 3043


3101 Mittwoch, 24.10.2012 18.30 - 20.00 Uhr 8 Abende 48,00 EUR Literatur Literatur am Mittwoch I: Alfred Döblins "Berlin Alexanderplatz" Hans-Jürgen Behn Haus der VHS In seinem Großstadtroman erzählt Döblin vom Leben des ehemaligen Transportarbeiters Franz Biberkopf nach der Entlassung aus dem Zuchthaus Tegel. Der Autor entwirft dabei ein vielfältiges Bild städtischen Lebens: Szenenfetzen von der Straße, aus Zeitungsausschnitten, verschiedene Schlachthofszenen, die Arbeit von Verbrecherbanden usw. werden zu einem Gesamtbild montiert, das den Hintergrund für Biberkopfs Weg durch Berlin darstellt. Dieser erfolgreiche Roman wurde bereits 1930/31 verfi lmt. Der Autor arbeitete zunächst am Drehbuch mit, lehnte jedoch später die Tendenz dieses Filmes ab. 1980 hat Rainer Werner Fassbinder eine achtteilige Fernsehfassung des Romans gedreht, die in gestraffter Form auch als Kinofi lm gezeigt wurde. Man liest diesen „Alexanderplatz“ mit wachsender Erregung, mit einem Gefühl zwischen Staunen und Widerspruch. Seine Form scheint mit allem zu brechen, was bisher in Deutschland epische Gestaltung hieß. Döblin hat für den deutschen Roman versucht, was James Joyce in seinem Ulysses-Epos durchgeführt hat: die Aufl ösung der herkömmlichen Erzählungsform, ihre Um- und Weiterformung durch neue Stilelemente. Literatur am Mittwoch II: Reinhold Schneiders "Las Casas von Karl V." Hans-Jürgen Behn Haus der VHS Unter dem Eindruck der Judenverfolgung schrieb Reinhold Schneider zwischen 1936 und 1938 eine historische Erzählung, in deren Mittelpunkt der spanische Dominikanermönch Bartolomé de Las Casas (1474-1566) steht. Dieser, empört über die Ausbeutung und Massenvernichtung der Indios durch die spanischen Eroberer in Mittel- und Südamerika, suchte den Kaiser in Spanien auf, um gegen die Grausamkeiten des "Herrenvolkes" zu protestieren. Im 3. Kapitel seiner Erzählung gestaltet der Autor eine historisch verbürgte Disputation am Hofe Karls V., in der der Pater gegen die offi zielle spanische Kolonialpolitik protestiert. Mit dem Beispiel aus dem Leben der Indios will Las Casas den Kaiser für eine Abkehr von der bisherigen Eroberungs- und Vernichtungspolitik gewinnen. 3102 Mittwoch, 06.02.2013 18.30 - 20.00 Uhr 8 Abende 48,00 EUR 095


096 9333 Samstag, 08.09.2012 14.30 - ca. 17.00 Uhr 12,50 EUR 3301 Samstag, 02.02.2013 14.30 - ca. 17.00 Uhr 12,50 EUR 3302 Samstag, 29.09., 20.10., 10.11., 01.12.2012 und 12.01.2013 jeweils von 14.30 - 16.00 Uhr 24,00 EUR 3303 Samstag, 16.02., 16.03., 20.04., 04.05. und 08.06.2013 jeweils von 14.30 - 16.00 Uhr 24,00 EUR Musik Sing Along - Workshop für Körper, Geist & Seele Vera Gehling Haus der VHS In diesem Kurs erfahren die Teilnehmenden alles über Atemtechnik, Zwerchfellatmung, Tonentwicklung, Stimmumfang und Liedpräsenz. Durch die bewusste Atemtechnik wird gleichzeitig der Sauerstoffbedarf um einiges verbessert. Anhand von verschiedenen Gesangsübungen lernen die Teilnehmenden ihre Stimme besser kennen - und besser einzusetzen. Dabei nehmen ihr Stimmvolumen und nebenbei auch ihr Selbstbewusstsein zu. In diversen Stücken aus unterschiedlichen Liedgattungen kann das Gelernte direkt umgesetzt werden. Notenkenntnisse sind für diesen Kurs nicht erforderlich! "Singen macht Spaß, singen tut gut" Monatlicher Gesangsworkshop Vera Gehling Haus der VHS Wer gerne singt, aber nicht immer den richtigen Ton trifft, ist hier genau richtig. Mit viel Spaß und in der Gemeinschaft Gleichgesinnter wollen wir uns den Themen Atemtechnik, Tonentwicklung, Stimmumfang und Liedpräsenz widmen und gemeinsam einige ein- und/oder mehrstimmige Stücke erarbeiten. Notenkenntnisse sind hilfreich, aber keine Voraussetzung. Singen mit dem ganzen Körper Wochenendworkshop Rosani Reis Haus der VHS Ein Kurs für alle, die gerne singen bzw. singen lernen wollen - gleich ob Pop, Jazz oder Rock. Singen beschränkt sich nicht allein auf den Gebrauch der Stimme. Atmung, Haltung und Stimme, Körper und Seele beeinfl ussen sich gegenseitig. Bewegungs-, Entspannungsund Atemübungen sollen bei diesem Workshop den Umgang mit dem Körper bewusster machen, ihn öffnen, weiten und entspannen, damit Atem und Töne Raum bekommen und die Teilnehmenden der eigenen Körpermitte näher bringen. Mitzubringen sind jeweils eine Decke, bequeme Kleidung, warme Socken. Für die Mittagspause empfi ehlt sich, einen kleinen Imbiss dabei zu haben. Die Dozentin verwendet Ableitungen aus Yoga, Feldenkrais, Qi-Gong, Alexandertechnik und Autogenem Training. Übungen zur Stimmbildung und spezielle Gesangstechniken werden ebenso Inhalt sein wie das eventuelle Erarbeiten von Chorstücken. Rosani Reis stammt aus Belo Horizonte, Brasilien. Die ausgebildete Diplom-Psychologin studierte Klavier, klassischen Gesang und Schauspiel, sie lebt und singt seit 1990 in Deutschland. Seit Jahren unterrichtet sie Musik an der Folkwang Hochschule in Essen. 3304 Samstag, 26.01.2013 und Sonntag, 27.01.2013 jeweils von 11.00 - 17.00 Uhr 89,00 EUR


9332 Samstag, 15.09.2012 15.00 - 18.00 Uhr 15,50 EUR Musik Gitarre lernen? Warum nicht! Schnupperkurs Vera Gehling Haus der VHS Gitarre lernen?! Ganz einfach! In diesem Schnupperkurs lernen Sie die wichtigsten Grundlagen, erste Akkorde und Schlagtechniken und am Ende spielen wir zusammen schon ein ganzes Lied, oder zwei oder drei ...! Es ist gar nicht so schwer! Bitte eine Gitarre mitbringen. Gitarre für Anfänger/innen Vera Gehling Haus der VHS Wenn Sie gerne singen und das Instrument Gitarre lieben, sind Sie hier richtig. Beigebracht werden einfache Grundgriffe, Zupf- und Schlagtechniken sowie leichte theoretische Grundlagen. Das Ziel ist, sich selber auf der Gitarre zu begleiten. Gemeinsam werden wir verschiedene Lieder erarbeiten (z. B. Kinderlieder, beliebte Oldies, Aktuelles). Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Es entstehen Materialkosten (Texte, Kopien etc.), die bereits in der Kursgebühr enthalten sind. 3305 Einsteigerkurs Mittwoch, 19.09.2012 20.00 - 21.30 Uhr 10 Abende 67,00 EUR inkl. Materialkosten 3306 Aufbaukurs I Mittwoch, 09.01.2013 20.00 - 21.30 Uhr 10 Abende 67,00 EUR inkl. Materialkosten 3307 Aufbaukurs II Mittwoch, 10.04.2013 20.00 - 21.30 Uhr 8 Abende 56,00 EUR inkl. Materialkosten 097


098 3308 Samstag, 17.11.2012 10.00 - 16.00 Uhr inkl. Mittagspause 87,00 EUR inkl. Bausatz, Spanngurte/ Kleber etc. Die Kursgebühr umfasst Bau- und Spielanleitung sowie einen hochwertigen Bausatz, der bis auf einen Akkuschrauber wirklich alles enthält, was man zum Bauen braucht. Musik Cajon selber bauen und spielen lernen Martin Hesselbach Haus der VHS Das Fieber rund ums Cajon, seit Jahren der Renner unter den Musikinstrumenten und nicht nur interessant für Schlagzeuger und Perkussionisten, hat auch Waltrop erfasst. Zum wiederholten Mal bietet sich die Möglichkeit, das Instrument und seine Spielweise bis ins letzte Detail kennenzulernen. Ob Drumgrooves für die unplugged Session, authentische Rumba und Flamenco oder eigene Percussion-Musik – mit der Cajon ist alles möglich. Vorher aber wird gebastelt! Da es mittlerweile fertige Bausätze gibt, die auch den handwerklichen Laien vor nicht allzu große Probleme stellen, wird sich jeder Teilnehmende zunächst seine Holzkiste selbst bauen, um dann anschließend mit Freude sein eigenes, neues Instrument spielerisch zu erobern. Bei beiden Phasen stellt Martin Hesselbach, routinierter Perkussionist und Musikpädagoge, seine Erfahrungen zur Verfügung. Die Teilnehmenden erhalten in jedem Fall ein gut klingendes und praktisches Musikinstrument zu einem günstigen Preis. Auch als Weihnachtsgeschenk ist eine eigene Bastelarbeit nicht zu verachten. Wer einen Akkuschrauber hat, sollte diesen mitbringen. Arbeitskleidung ist ebenso angebracht. Schnupperkurs Bodhrán Einführung in die irische Rahmentrommel Guido Plüschke Haus der VHS In dem Schnupperkurs werden den Teilnehmenden die Grundtechniken des Bodhrán-Spielens beigebracht. Darüber hinaus werden erste Einblicke in die irische Musik und ihre Strukturen vermittelt. Ziel des Unterrichts ist es, irische Musik begleiten zu können. Notenkenntnisse müssen nicht vorhanden sein. Instrumente werden gestellt, so dass jeder Interessierte seine ersten Schritte in der irischen Welt machen kann. Im Laufe des Workshops können die Instrumente auch erworben werden. Guido Plüschke, 1968 in Hamburg geboren, ist ein gefragter Dozent der irischen Rahmentrommel Bodhrán, die er seit 1990 spielt. Er unterrichtet in ganz Deutschland und Europa und vermittelt seit 1996 in unzähligen Workshops sein Können und seine Spielfreude an Interessierte jeden Alters. Er gehört zweifelsohne zu den wenigen Spielern, die sich in der Theorie wie auch in der Praxis sicher bewegen und ist der einzige Vollzeit-Bodhrán-Lehrer in Deutschland. 2008 gewann er den 3. Platz bei den World Bodhrán Championships in Milltown/Kerry Irland. Damit ist er der erste Nicht-Ire, der jemals in das Finale gekommen ist und eine Trophäe von der grünen Insel mitbrachte. 3309 Donnerstag, 06.12.2012 18.00 - 21.30 Uhr 40,00 EUR inkl. Instrumentbenutzung


3310 Sonntag, 27.01.2013 10.00 - 17.30 Uhr 59,00 EUR Musik Blues Harp Workshop - vom Melodiespiel zum erdigen Blues Dieter Kropp Haus der VHS Ursprünglich zum einfachen Melodiespiel gedacht, entwickelte sich die "Blues Harmonica" bzw. "Blues Harp" (= 10-Kanal einfachtönige, diatonische Mundharmonika nach dem "Richter"- System) zu einem facettenreichen Instrument in nahezu allen Musikbereichen. In diesem Workshop werden grundlegende Spieltechniken vermittelt: Einzeltonspiel, die Haltung des Instruments, rhythmische Figuren, Spiel in verschiedenen Tonarten, "straight harp", "cross harp", wichtige Effekte (Vibrato, Bending), das grundlegende 12-Takt-Blues- Schema und einiges mehr, also Kenntnisse, die zur eigenen spielerischen Betätigung und zur selbständigen Weiterführung beitragen. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich! Eigene Instrumente (Blues Harp, Big River Harp, Pro Harp, Special 20 oder ähnliche) bitte in C-Dur mitbringen oder vor Ort erwerben. Dieter Kropp, freiberufl icher Musiker, ist einer der versiertesten Blues-Harp- Spieler Deutschlands. Seine CD "Herzensbrecher" erhielt 2006 den Preis als bestes deutsches Blues-Album des Jahres. Bei den TROPHEES FRANCE BLUES wird er regelmäßig nominiert in der Kategorie "Best European Blues Harmonica Player". Zudem ist er Autor der schon in kurzer Zeit zu Standardwerken avancierten Lehrwerke "Dieter Kropp's Blues Harp Schule" und "Dieter Kropp's Blues Harp Songbook". Die Gießener Allgemeine nennt ihn "Deutschlands Blues Harp Papst". Dudelsack-Workshop Schnupperkurs Carsten Elsner Haus der VHS Der Workshop bietet eine praxisnahe Einführung zum Erlernen der Highland Bagpipe (schottischer Hochlanddudelsack). Ziel ist es, den Teilnehmenden nicht nur den schottischen Dudelsack, sondern auch schottische Kultur und Tradition näher zu bringen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht der Practice Chanter, eine Übungsfl öte, welche die Grundlage für das Erlernen des Dudelsacks bildet. Darauf werden die Teilnehmenden ein erstes einfaches Lied einüben. Am Ende des Tages haben alle dann die Möglichkeit, sich an einer Highland Bagpipe zu versuchen. Practice Chanter in hinreichender Anzahl stellt der Kursleiter für die Dauer des Kurses zur Verfügung. 3311 Samstag, 09.02.2013 10.00 - 17.00 Uhr inkl. Mittagspause 47,00 EUR inkl. Materialkosten 099


100 3312 Sonntag, 24.02.2013 14.00 - 18.00 Uhr 24,00 EUR inkl. Instrumentbenutzung Musik Cajon-Workshop Tagesseminar für Einsteiger/innen Martin Hesselbach Haus der VHS Das Cajon, dessen Ursprung in Lateinamerika liegt, ist in den letzten Jahren zum beliebtesten Perkussionsinstrument avanciert. So einfach, wie diese Holzkiste konstruiert ist, so schnell lassen sich auf ihr die verschiedensten Klänge hervorzaubern: Dumpfe mächtige Bässe, scharfe, knatternde Slaps und warme, fl üsternde Zwischentöne. Mit einiger Übung können wir praktisch alle Schlagzeug-Grooves mit unseren zwei Händen imitieren und sind in der Lage, jede "unplugged Session" mit unseren Beats zu bereichern. Aber auch alle möglichen Trommeln anderer Kulturen, wie z. B. Congas aus Kuba, die Djembe oder die Sabar Westafrikas, können wir mit der Cajon ersetzen und in diesem Kurs erste Bekanntschaft mit Trommelmusiken dieser Welt machen. Sollte keine eigene Cajon vorhanden sein, kann diese vom Dozenten gestellt werden. Der Kurs eignet sich für Einsteiger/innen und "schon Eingestiegene". Der Dozent ist seit Jahren Profi -Musiker, spielt u.a. für Salsa Picante und trommelte bei Musicals wie "Starlight Express", "We will rock you" und "Mamma Mia". Djembe-Workshop: Westafrikanische Musik für Einsteiger/innen Martin Hesselbach Haus der VHS Die kelchförmige Djembe gehört zu den beliebtesten afrikanischen Trommeln. In diesem Workshop machen wir mit ihr Musik wie in Afrika. Auch ohne musikalische Vorkenntnisse sind wir am Ende in der Lage, ein eigenes Musikstück in der Tradition der Malinke zu arrangieren und zur Aufführung zu bringen. Nachdem wir die verschiedenen Sounds wie Bass, Open, Slap und die dazugehörigen Anschlagtechniken kennen gelernt haben, können wir mit Hilfe von Signalen schon bald intuitiv kommunizieren. Zuhören und nachspielen, fragen und antworten, ohne Theorie. Wir lernen unsere ersten Rhythmen und fassen dann zwei Trommelstimmen zusammen. Wie in der Tradition der Malinke fügen wir noch ein paar Basstrommelschläge dazu und schon ist unser Djembeorchester komplett und wir sind mittendrin in der musikalischen Welt Afrikas. Instrumente werden gestellt, können aber auch mitgebracht werden. Für eine Leihtrommel sind beim Dozenten 3,00 EUR zu entrichten. 9331 Samstag, 01.06.2013 14.00 - 18.00 Uhr 24,00 EUR


9347 Samstag, 18.08.2012 10.30 - 12.45 Uhr Sonntag, 19.08.2012 10.30 - 12.45 Uhr 39,00 EUR 3416 Samstag, 16.03.2013 und Sonntag, 17.03.2013 jeweils von 10.30 - 12.45 Uhr 45,00 EUR Tanz Einführung in den Flamenco-Tanz Wochenendschnupperworkshop Martina Nöckel Haus der VHS, Atelier Als sich im 18. Jahrhundert die Kultur der Zigeuner mit der maurisch geprägten Kultur Andalusiens vermischte, entstand die einzigartige Kunstform des Flamenco, die im Gesang, Gitarrenspiel und Tanz ihren Ausdruck fi ndet. Der Tanz ist charakterisiert sowohl durch eine stolze, sinnlich-anmutige und kontrollierte Körperhaltung als auch durch ausgelassene, bisweilen derbe Bewegungen, die mit der dynamischen Perkussion der Füße einhergehen. Die vielen unterschiedlichen Stile (palos) im Flamenco bieten ein Kaleidoskop menschlicher Gefühle, die von Fröhlichkeit und Lebensfreude bis hin zu Trauer, Wut und Melancholie reichen. Der Kurs vermittelt grundlegende Kenntnisse über Körperhaltung und Armführung im Flamencotanz und über die typische Fußarbeit, den Zapateado. Es soll eine kleine Choreografi e erarbeitet werden. Die Dozentin erlernte Flamencotanz bei Maria del Mar sowie an der Madrider Flamencoakademie „Amor de Dios“. Sie studierte u.a. Romanistik in Bochum und trat als Tänzerin mit der Gruppe Antonio de Cadiz und dem Gitarristen El Macareno aus Cordoba auf. Seit 2002 ist sie Tanzdozentin und seit 2004 hat sie ihr eigenes Programm. Fit im Kopf und fl ott in den Beinen durch Tanzsport Adelheid Sabottka Haus der VHS Seniorentanzsport ist ein ganzheitliches Fitnessprogramm, das durch seine unkomplizierte Vermittlungsmethode besticht. Der schnelle Lernerfolg steigert das Selbstwertgefühl. Seniorentanzsport ist ein Gehirntraining zur Bewegungskoordination. Durch regelmäßiges Training wird eine Steigerung der geistigen und körperlichen Fähigkeiten erreicht. Im Vordergrund stehen jedoch das allgemeine Wohlbefi nden und das Ziel, sich mit Gleichgesinnten in netter Runde rhythmisch zu bewegen. Die Kurse sind vom Bundesverband Seniorentanzsport konzipiert und für Einzelpersonen besonders geeignet. Das besondere Angebot: An den ersten beiden Nachmittagen eines neuen Semesters können Interessierte (nach Absprache mit der Kursleiterin, Tel.: 02309-2622) kostenlos schnuppern. 3401 Freitag, 07.09.2012 15.00 - 16.30 Uhr 14 Abende 63,00 EUR 3402 Freitag, 08.02.2013 15.00 - 16.30 Uhr 14 Abende 63,00 EUR 101


102 3403 Donnerstag, 06.09.2012 17.30 - 19.00 Uhr 14 Nachmittage 56,00 EUR 3404 Donnerstag, 07.02.2013 17.30 - 19.00 Uhr 14 Nachmittage 56,00 EUR Tanz Tanzsport für Menschen in der 2. Lebenshälfte Adelheid Sabottka Haus der der Begegnung, St. Peter Tanzsport ist Medizin für Körper, Geist und Seele. Willkommen sind alle, die an der Vielfalt der Tänze aus unterschiedlichen Ländern interessiert sind. Ein gut gemischtes Programm (u. a. Squares, Kolos, Gesellschaftstanz in geselliger Form) bietet Interessierten, auch ohne Partner/in, die Möglichkeit zu musischsportlicher Betätigung. In lockerer Atmosphäre trägt das Miteinandertanzen zum Wohlbefi nden bei und fördert den Kontakt mit dem anderen. Der Fortsetzungskurs im Februar baut auf den Herbstkurs auf. Neueinsteiger/ innen mit Vorkenntnissen können in Absprache mit der Kursleiterin aufgenommen werden. Disco-Fox 9344 Christian Walter Haus der VHS, Foyer Freitag, 31.08.2012 18.30 - 21.30 Uhr 18,00 EUR In diesem Seminar werden der Grundschritt des Disco Fox sowie verschiedene Figurvariationen wie Brezel, Damendrehung, Schmetterling etc. vermittelt. Lassen auch Sie sich in die Welt des Tanzens einführen, damit Sie und Ihr(e) Partner/in auf der nächsten Party eine fl otte Sohle aufs Parkett legen können. Anmeldungen sollten in der Regel zu zweit erfolgen. Auch reine Frauen-/ Mädchen-/Männerpaare sind möglich. Bitte frühzeitig anmelden! Mitzubringen: Schuhe mit glatter Ledersohle. 3405 Freitag, 26.10.2012 18.30 - 21.30 Uhr 22,00 EUR 3406 Freitag, 08.03.2013 18.30 - 21.30 Uhr 22,00 EUR 9341 Freitag, 24.05.2013 18.30 - 21.30 Uhr 22,00 EUR


3407 Samstag, 27.10.2012 16.00 - 17.30 Uhr 8 Nachmittage 88,00 EUR 3408 Samstag, 26.01.2013 17.45 - 19.15 Uhr 8 Nachmittage 88,00 EUR Tanz Standardtänze für Anfänger/innen Marcella und Knuth Kunkel Haus der VHS Tanzen zu zweit kann jeder! Möchten Sie in Zukunft nicht mehr am Rand, sondern auf der Tanzfl äche stehen? Bei uns erhalten Sie den passenden Tanzkurs mit moderner Musik. Sie erlernen Disco-Fox, langsamen Walzer, Wiener Walzer, Foxtrott, Blues, Boogie und Tango. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Es werden Grundschritte vermittelt sowie einige Drehungen und Figuren. Es können auch zwei Frauen oder Männer zusammen als Paar tanzen lernen. Anmeldungen bitte nur paarweise! Die Kursleitenden arbeiten seit Jahren als Tanzlehrende, tanzten z.Tl. im Einzel (Latein) und in der Formation (bis einschließlich Bundesliga) und arbeiten seit langem in Tanzschulen und Volkshochschulen. Standardtänze für Fortgeschrittene Marcella und Knuth Kunkel Haus der VHS Die in den Grundkursen erlernten Tänze wie Disco-Fox, langsamer Walzer, Wiener Walzer, Foxtrott, Blues, Boogie und Tango werden in diesem Kurs wiederholt und weitere Figuren eingeübt. Es können auch zwei Frauen oder Männer zusammen als Paar tanzen lernen. Anmeldungen bitte nur paarweise! Weitere Aufbaukurse können nach den Osterferien bei Bedarf eingerichtet werden. 3409 Samstag, 26.01.2013 16.00 - 17.30 Uhr 8 Nachmittage 88,00 EUR 103


104 3410 Sonntag, 28.10.2012 14.00 - 17.00 Uhr 22,50 EUR Tanz Ladies only - Frauen tanzen aus der Reihe Kurzseminar Horst und Susanne Bartsch Haus der VHS Das Tanzangebot richtet sich an Frauen um und über 40, die sich gerne zu lateinamerikanischer Musik bewegen wollen, aber keinen Tanzpartner haben oder keinen wollen. Getanzt wird auf der Basis des amerikanischen Line Dance-Prinzips. Line Dance ist eine Art Formationstanzen, vorzugsweise in Linien. Die Musikvielfalt gewährleistet, dass für jede Frau etwas dabei ist. Besonders Singles können von dieser Tanzart profi tieren, da ein Partner nicht notwendig ist. Bekannt geworden ist der Line Dance durch die Country- und Westernmusik. Er hat sich aber mittlerweile in sämtlichen Musikrhythmen und -richtungen durchgesetzt, wovon vor allem die Jüngeren und Junggebliebenen begeistert sind. Getanzt wird z.B. zu Walzer, Rumba oder Samba Musik. Die jeweils vorliegenden Choreografi en geben die Schrittfolgen vor, die dann Abschnitt für Abschnitt gemeinsam gelernt werden. Durch Wiederholung gewisser Sequenzen bekommt man mit der Zeit eine Routine, so dass das Lernen immer einfacher wird. Die Tänze, die Sie in diesem Workshop lernen, können Sie sowohl einzeln als auch in Gruppen auf Ihrer nächsten Party anwenden! Hurra, wir heiraten Kurzseminar/Schnupperkurs Horst und Susanne Bartsch Haus der VHS Der Hochzeitskurs, auch für Heiratsmuffel, Heiratsschwindler, Festbratenschnorrer und für alle, die am "schönsten Tag des Lebens" nicht bloß herumschwanken wollen. Dieser Kurs ist ideal für alle, die bald eine Hochzeit, ein Firmenfest, einen Ball, eine Party etc. vor sich haben und ganz schnell noch tanzen lernen möchten. Oder für die, die sowieso schon immer mal tanzen lernen wollten, sich aber noch nicht trauten, einen ganzen Kurs über mehrere Wochen mitzumachen, sondern nur mal reinschnuppern möchten. Wir bringen Ihnen alle wichtigen gebräuchlichen Tänze näher: Foxtrott, Disco-Fox, Walzer. Freuen Sie sich darauf! Der Kurs beginnt von ganz vorne und ist für Anfänger/innen geeignet und für diejenigen, die auffrischen möchten, aber viel oder alles vergessen haben. Er eignet sich nicht als Fortgeschrittenen- Kurs! 3411 Sonntag, 27.01.2013 14.00 - 17.00 Uhr 22,50 EUR


3412 Sonntag, 28.04.2013 12.00 - 15.00 Uhr 22,50 EUR 3413 Samstag, 10.11.2012 14.00 - 17.00 Uhr 24,50 EUR Tanz Disco Charles Kurzseminar für Anfänger und Interessierte mit geringen Vorkenntnissen Horst und Susanne Bartsch Haus der VHS Disco Charles ist -wenn man so willder "Ruhrgebiets-Tango", der Tanz in den Szene-Discos und Clubs, tanzbar auf fast jede Musik. Was auf der Salsaparty die Bachata ist, ist der Disco-Charles auf der Disco Fox Party. Ein sehr harmonischer Tanz, den jeder mal zumindest probiert haben sollte. Er passt gut zu schneller bis sehr schneller Musik. Wer bereits Disco-Fox gelernt hat, kann hier noch etwas dazu lernen. Vorkenntnisse oder eine paarweise Anmeldung sind nicht erforderlich! Ihre passende Lieblingsmusik (auf CD) darf gerne mitgebracht werden. Orientalischer Tanz Workshop für Anfängerinnen mit und ohne Vorkenntnisse Angelika Neubauer Haus der VHS Mit sanften Atem- und Wahrnehmungsübungen spüren wir unseren Körper, fi nden Ruhe und Entspannung und bereiten uns auf die fl ießenden und kraftvollen Bewegungen des orientalischen Tanzes vor. Neben dem Erlernen der Grundbewegungen stehen Lust und Freude am Tanz und an den Bewe- gungen im Vordergrund. Dazu sind alle Frauen eingeladen, unabhängig von Alter und Figur. Bitte mitbringen: lockere Kleidung und ein Tuch. Die Dozentin Angelika "Semira" Neubauer war 2009 Vizemeisterin im Bauchtanz und trat bereits bei RTL, SAT 1 und Pro7 auf. Disco-Chart Wochenendworkshop Marion Pillath und Jonny Hammerschmidt Haus der VHS Der Disco-Chart Swing-Style ist neben Discofox der beliebteste Tanz auf allen Partys und in den Discotheken geworden. Er wird recht körpernah getanzt, hat romantische wie auch temperamentvolle Momente, ohne aber die schnellen Drehungen des Disco Fox zu benötigen. Viele Elemente sind den lateinamerikanischen und Swing-Tänzen entnommen. Dieser Kurs wird geleitet von den Entwicklern des Chart-Swing-Style und Tanzlehrern des Dattelner Tanz-Zentrums und des EuroDanceFestivals. 3414 Samstag, 01.12.2012 12.30 - 15.30 Uhr Sonntag, 02.12.2012 14.00 - 17.00 Uhr 37,00 EUR 105


106 Fotografi e Picasa – digitale Bildbearbeitung Samstag, 01.09.2012, Samstag, 13.10.2012, Samstag, 26.01.2013 jeweils von 09.00 – 14.00 Uhr PC-Raum VHS - siehe Kurs-Nummer 9546, 5144 und 5145 im Fachbereich 5 – Photoshop – Bildbearbeitung am PC Lernen in Kleingruppen Montag, 12.11. bis Donnerstag, 15.11.2012 und Montag, 25.02. bis Donnerstag, 28.02.2013 jeweils von 18.30 – 21.30 Uhr PC- Raum VHS - siehe Kurs-Nummer 5146 und 5147 im Fachbereich 5 - Grundkurs Fotografi e Einführung in das analoge und digitale Fotografi eren Claus Schulte Haus der VHS, Fotolabor Blende - Belichtungszeit - Brennweite - Lichtstärke - Iso - JPEG - CCD - Programmautomatik - Spotmessung - Weißabgleich - Farbtemperatur - Autofokus - Tiefenschärfe - Tiff - Scanner .... Für alle, die sich im Dschungel dieser Begriffe orientieren wollen, um dadurch bessere Fotos zu erstellen, ist dieser Kurs gedacht. Hierbei wird das Basiswissen digitaler und analoger, sowie klassischer fotografi scher Kamera- und Aufnahmetechnik vermittelt: Licht- Optik- Belichtung- Bildaufzeichnung- Bildspeicherung- Blitz- Farbdarstellung- Zubehör. Der Kursleiter studierte Fotografi e an der FH Dortmund und unterrichtet seit den 80er Jahren. In lockerer Atmosphäre, zum Teil im VHS-eigenen Fotolabor, wird den Teilnehmenden viel theoretisches und praktisch verwertbares Wissen rund um die Fotografi e näher gebracht. 3501 Donnerstag, 25.10.2012 18.30 - 21.30 Uhr 8 Abende 95,00 EUR


3502 Donnerstag, 28.02.2013 18.30 - 21.30 Uhr 8 Abende 95,00 EUR Zeichnen, Malen, Modellieren Licht und Beleuchtung in der Fotografi e Theorie- und Praxisseminar für Fortgeschrittene Claus Schulte Haus der VHS, Fotolabor Fotografi eren heißt, mit Licht zu malen. Der Umgang mit dem Licht ist für den Fotografen das gestaltende und technische Mittel für die Erstellung guter digitaler und analoger Abbildungen. Kursinhalte: - Licht: Was es ist und was es für den Fotografen bedeutet - Eigenschaften des Lichtes: Helligkeit, Farbe, Kontrast, Richtung, Schattenbildung - Formen des Lichtes: strahlendes, direktes und indirektes Licht. Refl ektierendes, schattenloses, polarisierendes Licht, natürliches und künstliches Licht, Blitzlicht - Lichtquellen: Sonnenlicht, künstliches "heißes" Licht, Blitzlicht - Lichtbewertung: Belichtungsmessung, Farbtemperatur - Arbeiten mit Licht: in der Porträtfotografi e, bei Tageslicht, mit Blitzlicht, bei Nachtaufnahmen - Auswertung der erstellten Fotos. Der Kurs eignet sich nicht für Anfänger/innen. Teilnehmende müssen grundlegende Kenntnisse im Fotografi eren mitbringen. Der Dozent ist gelernter Fotograf und war u.a. Lehrbeauftragter für Bildgestaltung an der FH Dortmund. Linolschnitt als experimentelle Drucktechnik Workshop "Drucken ohne Presse" für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Emilia Fernandez-Meyer Haus der VHS, Atelier Schon im 6. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung haben die Chinesen das erste Druckverfahren entwickelt, auch die großen Künstler des 19. Jahrhunderts haben mit dieser Technik Bilderserien gedruckt, so wie u.a. Picasso, Degas und Monet. Dies ist eine einfache Form der Hochdrucktechnik, die zu malerischen Unikaten führen kann. Die Teilnehmenden sollten möglichst mitbringen: zeichnerische Grundkenntnisse sowie einen Zeichenblock "dorée- Profi (Größe: 21,0x29, 7cm, 17gm); Bleistifte, eine glatte Kunststoffplatte (DIN A4), Papierrolle, Zeitungspapier, alte Kleidung oder Kittel, Haushaltshandschuhe. Es entstehen zusätzliche Materialkosten (ca. 10,00 EUR pro Person) für Farbe und Linolplatten. Sollte entsprechendes Werkzeug (Linolmesser) fehlen, kann dieses ausgeliehen werden. 9363 Freitag, 31.08.2012 19.00 - 21.15 Uhr Samstag, 01.09.2012 10.00 - 17.00 Uhr Sonntag, 02.09.2012 10.00 - 14.30 Uhr 72,00 EUR inkl. Pausen 107


108 3601 Montag, 17.09.2012 19.00 - 21.15 Uhr 12 Abende 97,00 EUR 3602 Montag, 18.02.2013 19.00 - 21.15 Uhr 12 Abende 97,00 EUR Zeichnen, Malen, Modellieren Mal- und Zeichenatelier Stephanie Breimann Haus der VHS, Atelier Dieser Kurs bietet neuen und erfahrenen Hobbykünstler/inne/n die Möglichkeit, unabhängig von einem festen Lehrprogramm, eigene Bildideen und Techniken zu entwickeln und umzusetzen. Ziel ist es, dass die Teilnehmenden, aufbauend auf ihren Kenntnissen, Fähigkeiten in der Loslösung vom realistischen Abbild und der Abstraktion entwickeln und anwenden. Das Malund Zeichenatelier bietet seinen Teilnehmenden die Möglichkeit, eigene kreative Ideen in die Tat umzusetzen bzw. nach einer selbst gewählten Vorlage und Idee zu arbeiten. Willkommen zu dieser fortlaufenden Werkstatt sind Menschen jeglicher künstlerischer Qualifi kation sowie Teilnehmende ohne entsprechende Vorerfahrung. Die Kursleiterin bietet hierbei individuelle zeichnerische sowie material- und farbtechnische Hilfestellung. Wichtiger Bestandteil der Arbeit in der Werkstatt ist auch die Analyse der Bildergebnisse in bzw. durch die Gruppe. Die Kursleiterin versteht sich dabei auch als Vermittlerin und Gleichgesinnte in einem spannenden Arbeitsprozess. Näheres über die Dozentin unter www.sbreimann.de. Kreative Skulpturen "à la Art" mit Stein, Ton und Draht für Anfänger & Fortgeschrittene Emilia Fernandez-Meyer Gesamtschule, Akazienweg (Eingang Krusenhof) Den Teilnehmenden bietet sich hier die Möglichkeiten eines intensiven Einstiegs in die Grundtechniken und Gestaltungsweisen der Steinbildhauerei, sowie in das Modellieren mit Ton bzw. in das Arbeiten mit Drahtgefl echt und Mosaiksteinen. Besonderes Gewicht liegt dabei auf der Erarbeitung einer künstlerisch anspruchsvollen Gestaltung, die in ihrer Formensprache auf den spezifi schen Charakter des Materials bezogen ist. 3603 Donnerstag, 20.09.2012 18.45 - 21.45 Uhr 10 Abende 107,00 EUR 3604 Donnerstag, 14.02.2013 18.45 - 21.45 Uhr 10 Abende 107,00 EUR


3605 Dienstag, 18.09.2012 19.00 - 21.15 Uhr 10 Abende 82,00 EUR 3606 Dienstag, 12.02.2013 19.00 - 21.15 Uhr 10 Abende 82,00 EUR Zeichnen, Malen, Modellieren Zeichnen als Fundament zur Malerei Kreativkurs für Anfänger/innen & Fortgeschrittene - Emilia Fernandez-Meyer Haus der VHS, Atelier Häufi g ist die Zeichnung wichtige Grundlage für eine darauf aufbauende gelungene Malerei. In diesem Kurs soll eine solche Basis für Einsteiger/innen vermittelt werden. Im Mittelpunkt stehen daher grundlegende Regeln und leicht vermittelbare Techniken des realitätsabbildenden Zeichnens. Bei Interesse und insbesondere für Fortgeschrittene soll über die "klassische Zeichnung" hinausgegangen werden. Aquarell- und Acrylfarben, Tusche und andere Materialien ermöglichen ein vertieftes, künstlerisches Arbeiten bis zur Collage und zur Entfremdung. Der Kurs will ein breites Spektrum kreativer Möglichkeiten eröffnen. Mitzubringen sind: Hartfaserplatte 40 x 50 cm, Bleistifte verschiedener Härten (HB, 5 B, 8B), Knetgummi, Zeichenblock (A4). Ggf. entstehen zusätzliche Materialkosten. Porträtzeichnen für Anfänger/ innen und Fortgeschrittene Alexandra Auschrat Haus der VHS, Atelier Zu Beginn des Kurses werden die Grundlagen des fi gürlichen Zeichnens und der schematische Aufbau des menschlichen Gesichts vermittelt. Es werden verschiedene Zeichen- und Schraffurtechniken geübt, um anschließend die Darstellung von Gesichtsteilen (Augen, Nase, Mund, Ohren, Hals und Schultern) zu erlernen oder zu vertiefen. Ziel des Kurses ist es, sich mit Interesse und Intensität zeichnerisch oder malerisch auf das eigene Abbild, sein Gegenüber und auf das eines Modells einzulassen. Die Kosten für das Modell, welches an einigen Abenden hingezogen wird, sind in den Kursgebühren bereits enthalten. Bitte mitbringen: Bleistifte (HB, B2, B6), Knet-Radiergummi, Zeichenpapier (mind. DIN A 3). Weitere Materialien werden im Seminar besprochen. 3607 Donnerstag, 27.09.2012 19.15 - 21.30 Uhr 7 Abende 80,50 EUR 3608 Donnerstag, 18.04.2013 19.15 - 21.30 Uhr 7 Abende 80,50 EUR 109


110 3609 Freitag, 18.01.2013 18.30 - 21.30 Uhr Samstag, 19.01.2013 10.00 - 16.15 Uhr 47,50 EUR inkl. Pause Zeichnen, Malen, Modellieren Zeichnen, zeichnen, zeichnen Wochenend-Workshop Alexandra Auschrat Haus der VHS Zeichnen kann man eigentlich mit allem was Spuren hinterlässt und das auf allen nur erdenklichen "Untergründen"! Wir fangen mit dem Klassiker "Bleistift auf Papier" an und zeichnen verschiedenste Dinge, die uns "so vor den Stift kommen". Andere Zeichentechniken wie die Tuschezeichnung, Farbstiftzeichnung, Kohle- und Pastellzeichnung werden vorgestellt und können ausprobiert werden. Themen wie Perspektive, Proportionen, Bildaufbau, Strukturen begegnen uns dabei immer wieder und werden nach Bedarf behandelt bzw. vertieft. Stets im Mittelpunkt stehen: die Freude am Zeichnen, das Sehenlernen und der eigene Ausdruck. Bitte mitbringen: Skizzenblock (30 x 40 cm), Bleistifte HB, 2B, 6B, Knetgummi-Radierer, Anspitzer. Workshop Acrylmalerei für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Alexandra Auschrat Haus der VHS, Atelier Acrylfarbe bietet eine große Vielfalt an Gestaltungs- und Experimentiermöglichkeiten. Die Farbe zeichnet sich durch eine hohe Leuchtkraft und Farbtiefe aus, kann lasierend oder pastos aufgetragen werden und ist durch ihre Wasserlöslichkeit schnell trocknend. Bei der Gestaltung von abstrakten und gegenständlichen Motiven haben die Teilnehmenden Gelegenheit, sich mit der Acrylmalerei vertraut zu machen oder ihre Fertigkeiten zu vertiefen, um so ihre eigene Ausdrucksform zu fi nden. Bitte mitbringen: (je nach Wahl) bespannte Keilrahmen, Acrylmalpapier, Malplatten, alte Kleidung, Wassergläser, alte Lappen, Acrylmalpinsel (Größe: mind. 3-5 cm breit) Pappteller oder Mischpalette. Es entstehen Materialkosten, die mit der Dozentin abgerechnet werden. 3610 Freitag, 08.03.2013 18.45 - 21.45 Uhr Samstag, 09.03.2013 10.00 - 18.00 Uhr Sonntag, 10.03.2013 10.30 - 14.15 Uhr 66,00 EUR


3611 Samstag, 03.11.2012 10.00 - 16.00 Uhr Sonntag, 04.11.2012 10.00 - 16.00 Uhr 154,00 EUR inkl. Materialkosten Zeichnen, Malen, Modellieren Schrottplastiken Einführung ins Elektroschweißen Regine Rostalski Kunsthof Nordkirchen Ob schräger Vogel, Kerzenständer, Lichtobjekt oder freie Schrottplastik - der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich von den Schrottteilen inspirieren! An diesem Wochenende erhalten Sie eine Einführung in die Technik des Elektroschweißens zur Herstellung von Metallverbindungen. Dabei kommt es nicht auf die perfekte Ausführung, sondern auf die Haltbarkeit der Schweißnähte an. Anschließend haben Sie Gelegenheit, freie Metallskulpturen herzustellen. Hierfür stehen Ihnen Metallreste (Schrott) und Rundeisen zur Verfügung. Besondere Vorkenntnisse für diesen Kurs sind nicht erforderlich, Ihre Freude am Gestalten genügt als Voraussetzung. Genießen Sie die kreative Atmosphäre auf dem Kunsthof Nordkirchen und die in 15 Jahren Kreativkurs-Erfahrung gewachsenen Anregungen. Kosten für Material und Werkzeugbenutzung sind in der Kursgebühr enthalten. Wichtig! Denken Sie an schwer entfl ammbare Kleidung (Baumwolle/ Wolle, keine Synthetik) und festes Schuhwerk. Bei Interesse kann in Nordkirchen, auch im Gästezimmer des Kunsthofs selber, übernachtet werden. Modellieren mit Beton (Terrazzo) Regine Rostalski Kunsthof Nordkirchen Wer jetzt die Vorstellung von einem grauen, farblosen oder rauen Material hat, täuscht sich gewaltig. Der Werkstoff Terrazzo/Beton zieht viele in seinen Bann, wenn unter den eigenen Händen daraus eine fi gürliche oder abstrakte Plastik entsteht. An diesem Wochenende können Sie nach eigenen Vorstellungen eine Betonplastik erstellen. Ob Sie sich dabei von dem Material, Ihrer Intuition oder den zahlreichen Abbildungen leiten lassen, spielt keine Rolle. Wichtig ist die Freude und der Spaß am plastischen Gestalten. Am Freitagabend formen Sie das Untergerüst aus Maschendraht. Am Samstag werden die beiden Betonschichten aufgetragen, bei der zweiten Schicht ist eine farbliche Gestaltung 3612 Freitag, 01.03.2013 18.00 - 21.00 Uhr Samstag, 02.03.2013 10.00 - 18.00 Uhr Sonntag, 03.03.2013 10.00 - 14.00 Uhr 154,00 EUR inkl. Materialkosten 111


112 Zeichnen, Malen, Modellieren möglich. Am Sonntag wird dann die Oberfl äche durch Raspeln und Schmirgeln bearbeitet. Genießen Sie die kreative Atmosphäre auf dem Kunsthof Nordkirchen und die Anregungen, die in 15 Jahren Kreativ-Erfahrung gewachsen sind. Besondere Vorkenntnisse für diesen Kurs sind nicht erforderlich. Bei Interesse kann in Nordkirchen, auch auf dem Kunsthof selber, übernachtet werden. Regine Rostalski wurde 1959 in Castrop-Rauxel geboren, sie hat ihr Studium an FH Dortmund 1989 als Objekt Designerin mit Schwerpunkt Bildhauerei bei Prof. Uhlmann abgeschlossen. Seit 1989 ist sie freischaffende Bildhauerin, Mitglied im BBK für Westfalen. Seit 1991 stellt sie in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland aus; es befi nden sich Arbeiten im öffentlichen Raum. Regine Rostalski lebt und arbeitet im südlichen Münsterland auf dem Kunsthof Nordkirchen, wo sie seit 1997 Kreativkurse im plastischen Gestalten anbietet. Patchwork für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Ursula Münzner Haus der VHS, Atelier Hier werden Anfänger/innen in das alte Handwerk "Patchwork" eingeführt und bekommen die richtigen Tipps, um den ersten eigenen Quilt zu fertigen. Patchworker/innen, die schon Kenntnisse mitbringen, können hier ihre Ideen verwirklichen und bekommen die nötige fachliche Unterstützung. Ob traditionelles Arbeiten oder textiles Gestalten - hier sind Sie richtig. Zur Information und Ideenfi ndung stehen Zeitschriften und Fachbücher zur Verfügung. Es ist immer spannend zu sehen, wie in einem solchen Kurs die vielen Quilts entstehen. Das sind auch Anregungen für eigene neue Projekte. Grundkenntnisse im Umgang mit der Nähmaschine sind erforderlich. Nähmaschinen sind im Arbeitsraum vorhanden, es kann aber auch auf der eigenen Maschine gearbeitet werden. Das erforderliche Werkzeug und Material bitte mitbringen. Bei Rückfragen, etwa zum Material o. dgl., wenden Interessierte sich direkt an die Dozentin unter Tel.: 02309/70264. Evtl. entstehende Materialkosten werden mit der Kursleiterin abgerechnet. 3701 Mittwoch, 19.09.2012 18.30 - 21.30 Uhr 8 Abende 95,00 EUR 3702 Mittwoch, 30.01.2013 18.30 - 21.30 Uhr 8 Abende 95,00 EUR


3703 Mittwoch, 31.10.2012 09.00 - 12.00 Uhr 6 Vormittage 73,00 EUR Handwerk & Dekoration Patchwork am Vormittag für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Ursula Münzner Haus der VHS, Atelier "Das wollte ich schon immer: Mit schönen Stoffen umgehen und Ideen verwirklichen. Eine Kuscheldecke, eine praktische Tasche selbst nähen oder mit Stoffen malen." Hier ist die Gelegenheit, den Traum zu verwirklichen. In diesem Patchwork-Kurs bekommen die Teilnehmenden fachliche Unterstützung, um ihre Ideen umzusetzen, egal ob Anfänger/in oder Fortgeschrittene. Erfolg und Freude an der Arbeit sind garantiert. Grundkenntnisse mit dem Umgang an der Nähmaschine sind erforderlich. Nähmaschinen sind im Atelier der VHS vorhanden, es kann aber auch auf der eigenen Maschine gearbeitet werden. Das erforderliche Werkzeug und Material bitte mitbringen oder Rücksprache nehmen mit der Dozentin unter Tel.: 02309/70264. Klöppeln für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Ulrike Voelcker Haus der VHS Klöppeln ist doch nur was für ältere Damen mit viel Geduld, die Deckchen herstellen? Weit gefehlt. Vom modernen Collier bis zum Weihnachtsengel ist alles möglich. In einer harmonischen Gruppe lernt jeder das, was seinem Wissensstand und Geschmack entspricht. Vom Anfänger bis zum Experten, von Trachtenspitze bis zum textilen Kunstwerk ist in unserer Gruppe alles vertreten und alles für Sie drin! Anfänger/innen sind willkommen und melden sich bitte bei der Kursleiterin betreffs Material (0234/264174). Die Dozentin ist seit Jahrzehnten erfahrene Klöpplerin und leitet zahlreiche Workshops und Fortbildungen weltweit. Die Grundausstattung für Neuanfänger/ innen kostet ca. 40,00 EUR inkl. Lehrbuch. 3704 Donnerstag, 20.09.2012, 18.10., 15.11., 13.12.2012, 17.01. und 31.01.2013 jeweils von 17.30 - 19.45 Uhr 6 Abende 62,50 EUR 3705 Donnerstag, 07.02., 07.03., 11.04., 25.04., 16.05., 20.06. und 11.07.2013 jeweils von 17.30 - 19.45 Uhr 7 Abende 72,25 EUR 113


114 3706 Freitag, 23.11.2012 18.00 - 21.00 Uhr Samstag, 24.11.2012 10.00 - 17.00 Uhr 30,50 EUR 3707 Kompaktkurs Freitag, 30.11.2012 17.00 - 21.00 Uhr 49,00 EUR 3708 Kompaktkurs Freitag, 15.02.2013 17.00 - 21.00 Uhr 49,00 EUR Handwerk & Dekoration Zupfen, Walken, Formen - wie aus Wolle Filz wird Annette Bollrath Haus der VHS In diesem Grundkurs bekommen Sie einen Einblick in die uralte, traditionelle Handwerkskunst des Filzens, die gegenwärtig eine Renaissance erlebt. Sie lernen Schritt für Schritt die Technik des Nassfi lzens, frei nach dem Motto: so viel Theorie wie nötig, so wenig wie möglich. Unter Anleitung erstellen Sie Filzobjekte wie Blumen, Schmuck, weihnachtliche Accessoires. Mitzubringen sind: kleine Schere, Backblech oder Autofußmatte, Geschirrhandtücher, kleine Schüssel, ein Stück Gardine (falls vorhanden). Es entstehen zusätzliche Kosten je Teilnehmendem in Höhe von ca. 15,00 EUR. Gold und Silber Schmieden Einführungsworkshop in die Goldschmiedekunst Katja Osterhoff-Genz Haus der VHS Tauchen auch Sie ein in das Kunsthandwerk des Gold- und Silberschmieds und entwerfen Sie Ihren eigenen Schmuck. Unter der professionellen Anleitung der Goldschmiedemeisterin Katja Osterhoff-Genz erlernen Sie die Grundtechniken dieses Handwerks wie das Sägen, Feilen, Löten, Punzieren, Schmirgeln, Polieren, Ziselieren u. v. m. Bereits in dem Kompakt- und Schnupperkurs werden Sie ein eigenes Schmuckstück schmieden, ganz gleich, ob es ein ausgefallener Ring, ein Kettenanhänger, ein Kreuz oder einzigartige Ohrringe sind. In allen Fällen ist es ein Unikat - gefertigt in Ihren Händen. Bei dem Ganztageskurs besteht die Möglichkeit, näher auf die genauen Vorstellungen hinsichtlich Design, Stein- und Perlenauswahl, Verwendung von Altgold einzugehen. Sie werden überrascht sein, wie schnell Sie ihr eigenes Schmuckstück unter professioneller Hilfestellung schmieden können. Die Einführung in die verschiedenen Oberfl ächenbearbeitungen gibt jedem Schmuckteil die persönliche, individuelle Note. Eine Werkzeugumlage von 10,00 EUR ist direkt an die Kursleitung zu bezahlen; Materialkosten entstehen je nach Gewicht und Verbrauch (ab 10,00 bzw. 15,00 EUR). Die Ausbildung zur Goldschmiedin absolvierte die Kursleiterin bei dem renommierten Juwelier Deiter in Essen. Nach der 1995 abgelegten Meisterprüfung an der Handwerkskammer Münster in Westfalen folgten unterschiedliche berufl iche Stationen, unter anderem bei dem Juwelier- und Uhrmacherfi lialisten Christ. Seit dem Jahre 2000 ist die Goldschmiedemeisterin selbstständig. 3709 Tageskurs Samstag, 22.09.2012 09.30 – 17.30 Uhr inkl. Pause 69,50 EUR 9371 Tageskurs Samstag, 08.06.2013 09.30 - 17.30 Uhr inkl. Pause 69,50 EUR


Handwerk & Dekoration _Medienhaus Waltrop: Ob Texte, t Fotos, F t Drucksachen, D k h Internetauftritt I t t ft itt oder Telekommunikation - im Medienhaus Waltrop finden Sie immer den richtigen Ansprechpartner. Jetzt schon an 2013 denken: Das VHS-Programm - das ideale Umfeld für Ihren Firmenauftritt. Fragen Sie uns! Medienhaus Waltrop Postfach 132 ���������������������������������������� ��������� 23 �� / �� ������ ��������� 23 �� / �� ������ ���������������������������������� ���������������������������������� Fachhandel für: Farben u. Lacke Tapeten Bodenbeläge Raumgestaltung Fachverlegebetrieb für: Teppichboden Parkett, Kork & Laminat PVC Gummi Linoleum Designböden und Intarsien Unterbodensanierung Ausführung von: Marler- & Lackierarbeiten Wärmedämmung und Fassaden Gardinendekoration Insekten- und Sonnenschutz Rösterstr. 2 45731 Waltrop Fon: 0 23 09/60 02 85 mail@tapeten-zilch.de www.tapeten-zilch.de Mit uns wird Renovieren kinderleicht! 001


116 3710 Samstag, 09.03.2013 10.00 - 17.00 Uhr 57,00 EUR inkl. Materialkosten Handwerk & Dekoration Schmuck aus Silver Clay Workshop für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Martina Eiselein Haus der VHS Gestalten Sie in einem Seminar der VHS Ihr persönliches Schmuckstück mit Silver Clay. Silver Clay ist Feinsilber, aufbereitet als Knete, Paste und Spritze. Es kann modelliert, mit dem Pinsel gestrichen oder gespritzt werden. Das eröffnet ganz neue Möglichkeiten in der Schmuckgestaltung. Silver Clay, Zubehör und Steine sind im Kurs erhältlich und werden nach Verbrauch abgerechnet (ab 20,00 EUR). Die entstehenden Kosten für die Werkzeugbenutzung und den Brand sind in der Gebühr enthalten. Adventskalender - kreativ und individuell Melanie Schwartz Haus der VHS, Atelier Weihnachten rückt näher und Sie haben keine Lust mehr auf die gekauften Pappkalender oder suchen einen kreativen Kalender, den Sie individuell befüllen können? Interessenten sind herzlich eingeladen. In vorweihnachtlicher Stimmung stellen die Teilnehmenden wunderschöne Kalender für die Lieben daheim oder als Geschenk her. So kommt frühzeitig adventliche Stimmung auf und Weihnachten kann kommen. Bitte möglichst mitbringen: Bastelunterlage, Lineal, Bleistift, Cutter-Messer und Schere. Die Materialien werden von der Dozentin gestellt und mit ca. 12,00 - 15,00 EUR (nach Bedarf) berechnet. 3711 Sonntag, 11.11.2012 13.00 - 18.15 Uhr 26,75 EUR


3712 Dienstag, 04.12.2012 17.00 - 20.00 Uhr 17,00 EUR 3713 Dienstag, 05.02.2013 17.00 - 20.00 Uhr 17,00 EUR Handwerk & Dekoration Dekorative Geschenkepäckchen selbst herstellen Melanie Schwartz Haus der VHS Dekorative Geschenkepäckchen sind die Alternative zu Glückwunschkarten. Sie sehen hübsch aus, passen zu jedem Anlass und man wird sich sicherlich noch lange an dieses Geschenk erinnern. In diesem Kurs werden von jedem Teilnehmenden 8-10 Geschenkepäckchen hergestellt, die die Beschenkten mit Sicherheit begeistern und überraschen werden. Bitte möglichst mitbringen: Bastelunterlage, Lineal, Bleistift, Cutter-Messer und Schere. Die Materialien in Höhe von ca. 5,00 - 7,00 EUR werden bei der Dozentin entrichtet. Festliche Fotoalben leicht gemacht Melanie Schwartz Haus der VHS In diesem Kurs wird zusammen ein Fotoalbum hergestellt. Durch sein Aussehen kann es zu festlichen Anlässen wie Hochzeit, Kommunion, Konfi rmation, Taufe usw. verwendet werden. Die Teilnehmenden werden das Album dem Zweck entsprechend unterschiedlich gestalten und dekorieren. Durch seine bei Aufstellung entstehende Sternform wird es von selbst für einen Hingucker sorgen und unter anderen Alben bestimmt auffallen. Bitte möglichst mitbringen: Bastelunterlage, Lineal, Bleistift, Cutter-Messer und Schere. Die Materialien können direkt bei der Kursleiterin erworben werden (ca. 10,00 EUR). Originelle Hochzeits- und Festtorten aus Pappe Melanie Schwartz Haus der VHS, Atelier Diese 3-stöckige Torte aus Pappe zum Befüllen ist ein Blickfang - das etwas andere Geschenk. Wie eine echte Torte wächst sie in die Höhe, Etage um Etage und dann die Deko - sie sieht zum Anbeißen aus. Es ist das ideale Geschenk für Vereine, aber auch für Einzelpersonen. Sie bietet viel Platz und unendliche Gestaltungsmöglichkeiten für Präsente, Konfetti und andere Überraschungen - nicht nur für Hochzeiten. Bitte möglichst mitbringen: Bastelunterlage, Lineal, Bleistift, Cutter-Messer und Schere. Die Materialien sind bei der Dozentin zum Preis von ca. 10,00 EUR erhältlich. 3714 Samstag, 02.03.2013 13.00 - 18.15 Uhr 26,75 EUR 117


118 3801 Donnerstag, 06.12.2012 18.45 - 21.45 Uhr 6 Abende 79,00 EUR 3802 Donnerstag, 14.02.2013 18.45 - 21.45 Uhr 6 Abende 79,00 EUR Nähen Grundkurs Nähen Regina Klomfaß Haus der VHS, Atelier Dieser Grundkurs ist für alle Teilnehmenden bestimmt, die Grundbegriffe des Nähens in Theorie und Praxis erlernen wollen. Auch Teilnehmende mit Vorkenntnissen können diese Kurse besuchen. Es werden Kleidungsstücke nach einfacher Grundform hergestellt. Die Grundschnitte sind großzügig und gerade geschnitten, so dass sie besonders leicht zu nähen sind und dennoch Möglichkeiten der eigenen Ausgestaltung offen lassen. Die Schnittmuster werden von der Dozentin gestellt. Bitte denken Sie daran, bereits zum ersten Abend die von Ihnen benötigten Materialien mitzubringen (Maschine kann gestellt werden). Sollten im Vorfeld Rückfragen bestehen, wenden Sie sich an die Dozentin, Frau Klomfaß, Tel.: 02309-4488. Mitzubringen sind: Schere, Maßband, Kreide, Stoff, Nähnadeln. Zuschneiden und Nähen in Kleingruppen Brigitte Hofmayer Haus der VHS, Atelier Teilnehmende, die den Grundkurs Nähen besucht oder Grundkenntnisse im Nähen haben, sind in diesen Kleingruppenseminaren genau richtig. Die Arbeit in Kleingruppen (6 bis 8 Personen) soll Grundkenntnisse des Nähens erweitern und das Anfertigen von schwierigeren Kleidungsstücken sowie Änderungen vermitteln. Es werden Kleidungsstücke nach Wunsch gefertigt, auch Kinderkleidung und Modelle für stärkere Figuren. Das Kursangebot ist auf fünf Unterrichtstage festgelegt und kann in Absprache mit der Kursleiterin und der VHS um weitere Unterrichtstage verlängert werden. Mitzubringen sind: Schere, Maßband, Kreide, Stoff, Nähnadeln. 3803 Dienstag, 18.09.2012 08.30 - 11.30 Uhr 5 Vormittage 59,50 EUR 3804 Dienstag, 12.02.2013 08.30 - 11.30 Uhr 5 Vormittage 59,50 EUR 3805 Dienstag, 18.09.2012 15.30 - 18.30 Uhr 5 Nachmittage 59,50 EUR 3806 Dienstag, 12.02.2013 15.30 - 18.30 Uhr 5 Nachmittage 59,50 EUR


120 1500 10.30 Uhr 1501 10.30 Uhr 1502 10.30 Uhr 1503 10.30 Uhr Beamervorträge Übersicht Dia- und Beamervorträge Haus der VHS Unter den jeweiligen Kursnummern fi nden Sie im Programmheft nähere Einzelheiten zu den genannten Veranstaltungen. Eine Voranmeldung ist nicht erforderlich. Die Gebühr beträgt 6,00 EUR, für Schüler und Studierende 4,00 EUR (Drinks zumeist inklusive). Einzelheiten zur landeskundlichen Themenreihe „Wundervolle Welt - Welt voller Wunder“ fi nden Sie in Fachbereich 1. Alle Vorträge zur Gesundheit fi nden Sie im Studienbereich 6. Sonntag, 25.11.2012 Das Riesengebirge - eine Reise von Böhmen nach Schlesien Dr. Stefan Roggenbuck Sonntag, 02.12.2012 Albanien – das unentdeckte Juwel am Rande des Balkans Martin Heusinger Sonntag, 09.12.2012 Unterwegs nach Santiago - Wanderungen auf dem Jakobsweg Semra Öztan Sonntag, 20.01.2013 Von Salzburg nach Triest - zu Fuß über die Alpen Diethelm Textoris Sonntag, 10.02.2013 Raritäten im Ruhrtal - die heimische Landschaft im Jahresverlauf Dieter und Ursula Ackermann Sonntag, 24.02.2013 Reise ans Ende Europas - die Inselwelten der Färöer Clemens Schmale Sonntag, 03.03.2013 Der Uhu, König der Nacht Dieter Gandras Sonntag, 17.03.2013 Der Glacier Express - Mit der Gebirgsbahn durch die schweizerischen Hochalpen Karl-Wilhelm Specht Sonntag, 14.04.2013 Highlands, Lowlands und Uplands - Streifzüge durch Schottland Martin Lammert Sonntag, 05.05.2013 Marseille Conférence en français facile avec diapositives Ralf Petersen "Europas wilde Wälder" Greenpeace-Multivisionshow Freitag, 09.11.2012, 19.30 Uhr Dreifaltigkeitskirche Waltrop (neben Bonhoeffer-Zentrum) Eintritt frei! - siehe Kurs-Nr. 1001 - 1504 10.30 Uhr 1505 10.30 Uhr 1506 10.30 Uhr 1507 10.30 Uhr 1508 10.30 Uhr 9401 10.30 Uhr


4000 Samstag, 06.10.2012 09.45 - 13.00 Uhr 16,00 EUR Sprachenforum Workshop China: Tagesseminar zur Geschichte und Philosophie, Kultur und Sprache Hua Pan-Witzel Haus der VHS Das chinesische Wort für China "Zhongguo" heißt auf Deutsch "Reich der Mitte". Diese Bezeichnung entspricht nicht nur dem traditionellen chinesischen Selbstverständnis, auch die globale wirtschaftliche und strategische Bedeutung haben China in den letzten Jahrzehnten tatsächlich in die Mitte des Weltgeschehens gerückt. Das moderne China präsentiert sich durch die olympischen Spiele in Beijing, die Expo in Shanghai und als neuer Exportweltmeister in diesem Jahrhundert in einem völlig neuen Bild. Trotzdem ist aber China für uns immer noch ein fremdes geheimnisvolles Land. In diesem Seminar werden die vielfältigen, 5000 Jahre alten, kulturellen Traditionen und ein Überblick über das Leben im Alltag vermittelt, angereichert mit zahlreichen, aktuellen Bildern aus einem modernen China. Welches sind die Denkwurzeln der Chinesen - wie beeinfl ussen sie die heutige chinesische Gesellschaft? Grundkenntnisse der chinesischen Sprache für Begrüßung und Vorstellung werden gelehrt. Die Teilnehmenden sollten Neugierde gegenüber China mitbringen und Interesse haben mit zu diskutieren. English Humour Evening - Smile and More Stufe A2 Geoff Tranter Haus der VHS Have you ever been in a situation where people are speaking English and laughing and you are not sure why? Then this Evening of English Humour will help! We will look at a number of different types of humour - visual humour, playing with words and examples from YouTube. Come along and you will not only learn some more English, but also have a lot of fun! 4001 Mittwoch, 07.11.2012 19.00 - 21.15 Uhr 8,50 EUR Voranmeldung erforderlich! 121


122 4002 Montag, 12.11.2012 18.00 - ca. 21.45 Uhr 20,75 EUR inkl. Lebensmittelumlage Sprachenforum La cuisine et la langue - Französisch kochen und französisch sprechen Elisabeth Kreutz Gesamtschule Waltrop Sie lieben Frankreich, die französische Sprache und die Lebensart der Franzosen? Dann sind Sie sicher auch ein Fan der französischen Küche und werden sich an diesem Abend absolut wohlfühlen. Bei französisch- und deutschsprachiger Verständigung wird gemeinsam ein original französisches Menü zubereitet. Natürlich fehlt beim anschließenden Essensgenuss auch nicht der passende Wein. Themenreihe „British cooking- English talking“ Jennifer Wawrzyniak ist United- Kingdom-begeisterte Dozentin und unternimmt seit Jahren erfolgreich den Versuch, das schlechte gastronomische und lukullische Image der Briten zu entstauben. Sprachliche und landeskundliche Themen ergänzen das Speise- und Kochprogramm. Lassen Sie sich anstecken bei den drei Seminarthemen unter dem Motto "British cooking-English talking". A Traditional English Christmas Dinner - English Cuisine and Conversation Jennifer Wawrzyniak Realschule, Küche The Christmas Dinner is the main Christmas meal and is traditionally eaten at mid-day or early afternoon on Christmas Day (25th December) in England and also in the rest of Britain. A traditional English and British Christmas dinner includes roast turkey or goose (only chicken breast in class), brussels sprouts, chestnuts, sweet carrots, roast potatoes, mash potatoes with swede, roasted vegetables, pigs in a blanket, stuffi ng, cranberry sauce and gravy. For pudding (dessert) we eat a rich, fruity Christmas pudding with home made custard. Traditionally a Christmas cracker is placed next to each plate on the Christmas dinner table... get a surprise! Die Umlage in Höhe von 12,00 EUR für Essen und Getränke wird mit der Dozentin am Abend abgerechnet. Wegen der Vorbereitungen und Einkäufe melden Sie sich bitte rechtzeitig an. Die Dozentin studierte in Bochum und Basel und lebte und arbeitete später im Südwesten Englands, vorwiegend in Somerset und Dorset. 4003 Donnerstag, 29.11.2012 17.45 - ca. 21.30 Uhr 17,75 EUR


4004 Montag, 28.01.2013 17.45 - ca. 21.30 Uhr 16,50 EUR Sprachenforum It's fi v e o'clock British Afternoon Tea and Conversation Jennifer Wawrzyniak Realschule, Küche Tea time used to be an important time of the day, a meal to fi ll the gap before dinner when bread, butter and cakes were served. The ideal time for little treats like home made scones with clotted cream and strawberry jam, cucumber sandwiches and delicious various appetisers. The traditional English tea time will also be celebrated with original English tea with milk and sugar. Die Umlage in Höhe von 8,00 EUR p. P. wird von der Dozentin am Abend abgerechnet. Wegen Vorbereitungen und Einkäufen melden Sie sich bitte rechtzeitig an. You're so sweet - Puddings & Desserts Jennifer Wawrzyniak Realschule, Küche Most people enjoy puddings and desserts although in these more healthconcious times we know that too many of them add a disproportionate amount of sugar and animal fat to our diet. If you don't eat puddings daily a treat is reasonable, particular if it is one of the famed hot puddings. These have a great worldwide reputation and the British are certainly the masters of the art of pudding making. The name pudding is a term given to those sweets that are prepared by steaming or baking and served hot. Cold or uncooked dishes are usually called desserts. Die Umlage in Höhe von 8,00 EUR p. P. wird von der Dozentin am Abend abgerechnet. Wegen Vorbereitungen und Einkäufen melden Sie sich bitte rechtzeitig an. 4005 Montag, 18.03.2013 17.45 - ca. 21.30 Uhr 16,50 EUR 123


124 Sprachenforum England Club - British "Landeskunde" for Fans, Friends & Tourists Der England Club ist ein Treff für alle, die unsere europäischen Nachbarn jenseits des Ärmelkanals etwas näher kennenlernen möchten. Engländerinnen und Engländer, die es in unsere Gegend verschlagen hat, sind natürlich besonders herzlich willkommen. Es geht um die Landschaft, die Sehenswürdigkeiten, die Eigenarten und Besonderheiten, die Kultur und das alltägliche Leben und vieles mehr. In gemütlicher Runde wird Wissenswertes zur Sprache kommen, Bilder werden neugierig machen, Reisetipps stehen ebenso auf dem Programm wie Gespräche über den einen oder anderen Unterschied. "Where there is tea there is hope". Snacks und Getränke, natürlich englischer Herkunft, stehen bereit. Wir sprechen - je nach Teilnehmerwunsch - teils Englisch, teils Deutsch. Im Herbst und Frühjahr ist je ein Termin vorgesehen. Die Dozentin studierte in Bochum und Basel und lebte und arbeitete später im Südwesten Englands, vorwiegend in Somerset und Dorset. England Club I - The South of England Landeskunde-Seminar Jennifer Wawrzyniak Haus der VHS Von den Weißen Klippen von Dover bis Land's End, dem südwestlichsten Punkt Englands, von den imposanten Kathedralen von Canterbury, Salisbury und Wells bis zu den mythischen Stätten Stonehenge, Glastonbury und Tintagel Castle, von Kent, dem Garten Englands über traumhafte Strände bis hin zu Cornwalls dramatischer Küstenlinie, von idyllischen Kleinstädten bis zum pulsierenden Leben im historischen Bath und der Hafenstadt Bristol, von altehrwürdigen Schlössern bis zu Nationsparks und Mooren - Südengland hat seinen Besuchern eine ungeheure Vielfalt zu bieten. Bei diesem Treffen des England Clubs wollen wir uns diese Vielfalt erschließen, aber auch Anregungen und Tipps abseits der touristischen Highlights geben. Erfahrene Englandurlauber, Menschen, die sich für diesen Teil Englands interessieren und natürlich Menschen, die aus diesem Teil der Welt stammen, sind herzlich willkommen. Warum nicht einmal ein englisches Weingut besuchen oder Cream Tea im "Horse with the red umbrella" genießen. Lassen Sie sich überraschen und verbringen Sie eine angenehme Zeit im England Club! Für Tee, Käse, Kopien etc. entstehen Kosten von ca. 3,00 EUR, die im Kurs eingesammelt werden. 4006 Montag, 10.12.2012 18.30 - 21.30 Uhr 12,00 EUR


4007 Donnerstag, 21.02.2013 18.30 - 21.30 Uhr 12,00 EUR Sprachenforum England Club II - London Jennifer Wawrzyniak Haus der VHS Die große Metropole London ist ein Sinnbild ständiger Veränderung auf historischen Grundlagen - die Architektur, die Museen, die Theater, die Gemäldegalerien, die Warenhäuser und Märkte, die Pubs und Restaurants, die Parks und die Einkaufsstraßen sind immer wieder Anziehungspunkte für Millionen von Besuchern. Lassen Sie uns eintauchen in die Faszination dieser Stadt - ein Besuch in der Weihnachtsabteilung von Harrods kann dabei ebenso auf dem Programm stehen, wie das Schlendern über einen alten Friedhof in Chelsea, nachdem man Big Ben und dem Buckingham Palace seine Ehre erwiesen hat und im London Eye über die Stadt blicken konnte. Tipps und Anregungen sind im England Club willkommen. Für Tee, Käse, Kopien etc. entstehen Kosten von ca. 3,00 EUR, die im Kurs eingesammelt werden. Marseille Conférence en français facile avec diapositives Ralf Petersen Haus der VHS Marseille, deuxième ville et premier port de France, est une ville très intéressante avec beaucoup de contrastes. Superbement situé au bord de la Méditerranée, embelli par le soleil provençal et avec un passé riche Marseille avait pourtant longtemps une mauvaise réputation. Mais après des rénovations importantes (port maritime, gare, création des plages, nouveaux musées etc.) la ville se présente plus belle que jamais. Lors de notre conférence nous allons découvrir le Vieux-Port, le Chateaud’If, Notre-Dame de la Garde, les Calanques, la Cité Radieuse, Euroméditerranée etc.. Marseille a beaucoup à offrir aux visiteurs avisés. Die VHS Ahlen plant vom 02.10.-06.10.2013 eine Flugreise in die Region Marseille - Kulturhauptstadt Europas 2013. Nähere Auskunft: VHS Ahlen, Uwe Schnafel, Tel.: 02382/59434 9401 Sonntag, 05.05.2013 10.30 - 12.00 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR (Schüler/ Studierende) 125


126 Buchhandlung Bücherwurm, Castroper Str. 33, Datteln Dienstag, 06.11.2012, 19.30 Uhr 4,00 EUR (AK) für Mitglieder des Filmclubs: 3,- EUR Großbritannien/ Australien 2010 Regie: Tom Hooper FSK: o.A. 118 Minuten Sprachenforum FilmClub OstVest in Kooperation mit den Volkshochschulen im Ostvest: "The King's Speech" Spielfi lm in englischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln "The Kings Speech" erzählt die Geschichte von King George VI., der von frühester Kindheit an stottert. Nachdem sein älterer Bruder abgedankt hat, muss der eher schüchterne und zurückhaltende George widerstrebend den Thron einnehmen. Gezeichnet durch seinen Sprachfehler und sein fehlendes Selbstvertrauen, engagiert er einen Sprachtherapeuten, der ihn mit Hilfe seiner unorthodoxen Methoden heilen soll. Die unerwarteten Techniken stoßen bei King George zunächst auf Ablehnung, jedoch entsteht zwischen den beiden eine innige Freundschaft, die hoffentlich den Weg zum Erfolg ebnet. FilmClub OstVest in Kooperation mit den Volkshochschulen im Ostvest: "Intouchables"/"Ziemlich beste Freunde" Spielfi lm in französischer Originalsprache mit deutschen Untertiteln Der arbeitslose und frisch aus dem Knast entlassene Driss bewirbt sich pro forma als Pfl eger beim querschnittsgelähmten reichen Erben Philippe, um den Stempel für die Arbeitslosenunterstützung zu bekommen. Gegen jede Vernunft engagiert ihn der reiche Aristokrat, weil er spürt, dass dieser farbige Junge aus der Banlieue ihm nicht mit Mitleid begegnet. Statt mit dem Behindertenauto düsen die beiden bald mit dem Maserati durch Paris, rauchen Joints, laden schon mal zu einer kleinen Orgie ein. Beide respektieren sich, und Philippe gewinnt neue Kraft für das, was ihm vom Leben bleibt. Buchhandlung Bücherwurm, Castroper Str. 33, Datteln Dienstag, 05.02.2013, 19.30 Uhr 4,00 EUR (AK) für Mitglieder des Filmclubs: 3,- EUR Frankreich 2011 Regie: Eric Toledano FSK: ab 6 Jahre 112 Minuten


Sprachen Persönliche Anmeldung zu den Sprachkursen: Alle neuen Teilnehmer/innen an den Sprachkursen für Englisch, Französisch, Spanisch und Italienisch melden sich bitte persönlich zu folgenden Zeiten an: Donnerstag, 06.09.2012 16.00 - 19.00 Uhr - für die Kurse im Herbstsemester - und Donnerstag, 07.02.2013 16.00 - 18.00 Uhr - für die Kurse im Frühjahrssemester Sollten Sie zu keinem der Termine Zeit haben, so treffen Sie bitte eine Verabredung mit dem Studienleiter unter Tel.: 02309 / 962614. Bisherige Teilnehmer/innen, die lediglich ihre Fortsetzungskurse anmelden möchten, erledigen dies bitte im Rahmen der Wiederanmeldung (im Kurs), auf schriftlichem Wege, per E-Mail oder telefonisch. Auch Interessenten für die so genannten “kleineren” Sprachen (Türkisch, Niederländisch etc.) können sich jederzeit schriftlich oder persönlich anmelden. Telefonische Auskünfte bei Unklarheiten erteilt der zuständige Studienleiter. Warum die persönliche Anmeldung? - Weil wir die echten Anfänger/innen schützen wollen. Echte Anfänger/innen werden häufi g entmutigt, wenn ihre Kursnachbarn schon Vorkenntnisse haben und sich die Kursleitenden zu einem allzu schnellen Tempo verleiten lassen. - Weil sich die Teilnehmenden mit Vorkenntnissen nicht langweilen sollen. Teilnehmende mit Vorkenntnissen (die »unechten« Anfänger/innen) stufen sich selbst meist zu niedrig ein. Sie langweilen sich, weil sie zu wenig gefordert werden und brechen evtl. den Kurs enttäuscht ab. - Weil auch die Fortgeschrittenen den richtigen Kurs fi nden sollen. Teilnehmenden, die sich -wenn auch vor langer Zeit- schon mit der Fremdsprache beschäftigt haben, wollen wir helfen, die für sie passende Lernstufe zu fi nden. - Weil wir allen Teilnehmenden wichtige Informationen geben wollen. Informationen über die Art und Weise des Sprachunterrichts an Volkshochschulen und über Lehrbücher sowie Tipps können wir Ihnen am besten in einem persönlichen Gespräch geben, in dem Sie auch Gelegenheit zu Rückfragen haben. 127


128 Sprachen DIE VHS-SPRACHKURSE Was dürfen Sie erwarten? Sie sollen befähigt werden, sich in der Zielsprache in alltäglichen Situationen mündlich und schriftlich zu behaupten; das bedeutet: Einkaufen, nach dem Weg fragen, Kontakte knüpfen, Informationen und Meinungen austauschen usw., wobei der Nachdruck auf den in der Praxis wichtigen mündlichen Fertigkeiten liegt. In den Kursen werden natürlich auch Wortschatz und Grammatik geübt, es wird aber nicht Wort für Wort übersetzt, Grammatik oder Vokabeln „gepaukt“. Vielmehr wird durch Beispiele, alltägliche Situationen, Redewendungen und durch Übungen gemeinsam das Sprechen miteinander in der Zielsprache gelernt. Vor allem lernen Sie zusammen mit anderen; das dient nicht nur dem Lernziel, sondern kann auch sehr viel Spaß bringen. Die Arbeitsweise soll die evtl. Berufstätigkeit berücksichtigen und Sie nicht überfordern. Jedoch können Sie nicht eine Sprache ohne Mühe ganz schnell lernen, wie es manchmal unseriös in der Werbung versprochen wird. Bei aktiver Mitarbeit dauert es in einem Standardkurs häufi g zwei Jahre, um ein Lehrwerk durchzuarbeiten. Fordern Sie unsere Kursleitenden ruhig auf, Ihnen Hausaufgaben vorzuschlagen. Ein bis zwei Stunden sollten Sie wöchentlich zur Nachbereitung veranschlagen. Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen und die Kompetenzstufen: Die Stufenbezeichnungen -bei den einzelnen Kursen ausgewiesen- orientieren sich an den Vorgaben des Europarats. Die Länder in Europa haben sich auf eine Beschreibung von sechs Kenntnisstufen geeinigt, die allen Einrichtungen in Europa, die Sprachunterricht durchführen, als Grundlage dient. Dieser „Gemeinsame Europäische Referenzrahmen” ist aus der Erkenntnis heraus entstanden, dass es ein geeintes Europa nur dann geben kann, wenn die Kommunikation der Europäer untereinander besser wird. Der “Referenzrahmen” wurde entwickelt, um insbesondere Sprachkompetenz in einer europaweit gültigen Skala messbar zu machen. Daher die nachfolgende Darstellung: Mit Hilfe der Kompetenzstufen-formuliert sind die Lernziele einer jeden Stufe- kann jetzt transparenter und differenzierter dargestellt werden, inwieweit der Teilnehmende bestimmten Geschäfts- und privaten Gesprächssituationen gewachsen ist.


A1 Europäischer Referenzrahmen: Die Kompetenzstufen Ich kann kurze einfache Texte lesen und mich über vertraute Themen und Tätigkeiten sprachlich austauschen. A2 Ich kann längeren Redebeiträgen und komplexer Argumentation folgen, sofern mir die Thematik einigermaßen vertraut ist. Ich kann mich spontan und einigermaßen fließend verständigen. B1 B2 Ich kann die meisten Situationen bewältigen, denen man auf Reisen im Sprachgebiet begegnet. Ich kann meine Meinungen und Pläne erklären und begründen. Wenn meine Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen, kann ich mich in einfachen Sätzen verständigen. C1 Ich bin nur schwer von einem Muttersprachler zu unterscheiden. C2 Ich kann ohne große Mühe Fernsehsendungen und Filme verstehen. Meine Ausdrucksweise ist so flüssig, dass ich nur selten nach Worten suche. Auch schriftlich drücke ich mich klar und gut strukturiert aus.


Die Kompetenzstufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen Stufe B 2 Stufe C 1 Stufe C 2 Ich kann in Alltag und Beruf längeren Redebeiträgen folgen, wenn mir die Thematik einigermaßen vertraut ist. Ich kann im Fernsehen die meisten Nachrichtensendungen und Reportagen verstehen. Ich kann Artikel und Berichte lesen, auch in Fachzeitschriften zu mir vertrauten beruflichen Themen. Ich verstehe literarische Texte, wie z.B. Kurzgeschichten oder Krimis. Ich kann mich im privaten und beruflichen Bereich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne besondere Anstrengung für die Gesprächspartner oder für mich möglich ist. Ich kann mich zu sehr vielen Themen ausführlich äußern. Ich kann dabei Standpunkte erklären und Argumente ausführlich abwägen. Ich kann ausführliche, verständliche Texte über eine Vielzahl von privaten und beruflichen Themen schreiben. Ich kann längeren Berichten, ausführlichen Gesprächen, Präsentationen usw. auch im Detail folgen. Ich bin dabei vertraut mit Umgangssprachen sowie mit anderen Sprachstilen. Ich kann lange und komplexe Texte verstehen, auch zu Themen, die nicht zu meinen persönlichen Interessengebieten zählen. Ich kann mich in Alltag und Beruf beinahe mühelos spontan und fließend verständigen. Ich kann komplexe Sachverhalte darstellen und erörtern und dabei flexibel auf Nachfragen reagieren. Ich kann mich schriftlich klar, strukturiert und ausführlich ausdrücken und dabei meinen Stil adressatbezogen verändern. Ich habe keinerlei Schwierigkeit, gesprochene Sprache zu verstehen, sowohl “live” als auch in den Medien, auch wenn es schnell gesprochen wird. Ich komme dabei mit einer Vielzahl von Akzenten zurecht. Ich lese ohne besondere Mühe Texte aller Art, z.B. Sachbücher, Handbücher, Verträge, Unterhaltungsliteratur. Ich kann mich an Gesprächen mühelos beteiligen und bin dabei auch mit umgangssprachlichen und idiomatischen Wendungen bestens vertraut. Ich kann Vorträge halten, Besprechungen und Diskussionen leiten, dabei mühelos zwischen Sprachen wechseln und spontan und flexibel auf Redebeiträge reagieren. Ich kann Artikel und Berichte zu komplexen Fragestellungen ohne besondere Mühe klar und flüssig verfassen. Hören Lesen An Gesprächen teilnehmen Zusammenhängend sprechen Schreiben


Die Kompetenzstufen des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen Stufe B 2 Stufe C 1 Stufe C 2 Ich kann in Alltag und Beruf längeren Redebeiträgen folgen, wenn mir die Thematik einigermaßen vertraut ist. Ich kann im Fernsehen die meisten Nachrichtensendungen und Reportagen verstehen. Ich kann Artikel und Berichte lesen, auch in Fachzeitschriften zu mir vertrauten beruflichen Themen. Ich verstehe literarische Texte, wie z.B. Kurzgeschichten oder Krimis. Ich kann mich im privaten und beruflichen Bereich so spontan und fließend verständigen, dass ein normales Gespräch mit Muttersprachlern ohne besondere Anstrengung für die Gesprächspartner oder für mich möglich ist. Ich kann mich zu sehr vielen Themen ausführlich äußern. Ich kann dabei Standpunkte erklären und Argumente ausführlich abwägen. Ich kann ausführliche, verständliche Texte über eine Vielzahl von privaten und beruflichen Themen schreiben. Ich kann längeren Berichten, ausführlichen Gesprächen, Präsentationen usw. auch im Detail folgen. Ich bin dabei vertraut mit Umgangssprachen sowie mit anderen Sprachstilen. Ich kann lange und komplexe Texte verstehen, auch zu Themen, die nicht zu meinen persönlichen Interessengebieten zählen. Ich kann mich in Alltag und Beruf beinahe mühelos spontan und fließend verständigen. Ich kann komplexe Sachverhalte darstellen und erörtern und dabei flexibel auf Nachfragen reagieren. Ich kann mich schriftlich klar, strukturiert und ausführlich ausdrücken und dabei meinen Stil adressatbezogen verändern. Ich habe keinerlei Schwierigkeit, gesprochene Sprache zu verstehen, sowohl “live” als auch in den Medien, auch wenn es schnell gesprochen wird. Ich komme dabei mit einer Vielzahl von Akzenten zurecht. Ich lese ohne besondere Mühe Texte aller Art, z.B. Sachbücher, Handbücher, Verträge, Unterhaltungsliteratur. Ich kann mich an Gesprächen mühelos beteiligen und bin dabei auch mit umgangssprachlichen und idiomatischen Wendungen bestens vertraut. Ich kann Vorträge halten, Besprechungen und Diskussionen leiten, dabei mühelos zwischen Sprachen wechseln und spontan und flexibel auf Redebeiträge reagieren. Ich kann Artikel und Berichte zu komplexen Fragestellungen ohne besondere Mühe klar und flüssig verfassen. Hören Lesen An Gesprächen teilnehmen Zusammenhängend sprechen Schreiben


132 Englisch Kursdauer und -gebühr: Alle Englisch-Kurse gehen über insgesamt 14 Veranstaltungen pro Semester, die Jahreskurse über die doppelte Anzahl. Auch die Gebühr ist einheitlich. Alle Kurse mit jeweils drei Unterrichtsstunden pro Woche kosten 101,50 EUR, jene mit zwei wöchentlichen Unterrichtsstunden 70,00 EUR - jeweils pro Semester. Die Jahreskurse (zwei Unterrichtsstunden wöchentlich) kosten 133,00 EUR für beide Semester. Spracheninformation und -anmeldung am Donnerstag, 06.09.2012 von 16.00 - 19.00 Uhr und am Donnerstag, 07.02.2013 von 16.00-18.00 Uhr. Sollten Sie zu keinem Termin Zeit haben: Sprachenhotline Telefon 02309-962614. Englisch I - Anfänger-/Jahreskurs - Stufe A1 Rolf Rosenbaum Haus der VHS Lehrbuch: English Elements. Basic Course, Lehr- und Arbeitsbuch, Hueber- Vlg., ca. 23,00 EUR, Best.-No. 202493-1 Dieser Anfängerkurs wendet sich an Interessenten, die noch nie Englisch gelernt haben. Der Jahreskurs (von September bis Mai/Juni) soll gewährleisten, dass mit Kontinuität gelernt werden kann und innerhalb dieser Zeit elementare und verwertbare Kenntnisse des Englischen erworben werden. Bitte melden Sie sich zu den vorn genannten Zeiten persönlich an. Interessenten, die einmal (mehr oder weniger) Englisch gelernt haben, stehen die Fortsetzungs- bzw. Auffrischerkurse offen. Die Frühjahrskurse (ab Februar) verstehen sich als Fortsetzung der Kurse aus dem Herbstsemester. Ein Einstieg nach Rücksprache mit der Volkshochschule ist natürlich -übrigens jederzeit- möglich. 4101 Dienstag, 18.09.2012 18.30 - 20.00 Uhr 28 Abende


4102 Montag, 17.09.2012 18.15 - 19.45 Uhr 28 Abende 4103 Donnerstag, 20.09.2012 18.00 - 19.30 Uhr 28 Abende 4104 Mittwoch, 19.09.2012 18.30 - 20.00 Uhr 14 Abende 4105 Mittwoch, 13.02.2013 18.30 - 20.00 Uhr 14 Abende Englisch Englisch II - Jahreskurs - Stufe A1 Melanie Heinz Haus der VHS Lehrbuch: English Elements. Basic Course Englisch VI - Jahreskurs - Stufe A2 Angelika Löhken Haus der VHS Lehrbuch: English Elements, Band 2 Englisch Basic Refresher Stufe B1 Holger Brune Haus der VHS Lehrbuch: Lektüre oder anderes Material Tuesday Morning Conversation Stufe B1 Trixi Schröter Haus der VHS Lehrbuch: Lektüre oder anderes Material Wednesday Morning Conversation Stufe B1/B2 Maureen Reinemann Haus der VHS Lehrbuch: New Headway Advanced 4106 Dienstag, 18.09.2012 09.15 - 10.45 Uhr 14 Vormittage 4107 Dienstag, 12.02.2013 09.15 - 10.45 Uhr 14 Vormittage 4108 Mittwoch, 19.09.2012 09.30 - 11.00 Uhr 14 Vormittage 4109 Mittwoch, 13.02.2013 09.30 - 11.00 Uhr 14 Vormittage 133


134 4120 Freitag, 26.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr Samstag, 27.04.2013 14.00 - 21.00 Uhr Sonntag, 28.04.2013 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Pausen 82,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung Englisch Englisches Wochenende Einführung in Sprache und Kultur für Anfänger/innen Stufe A1 Mihail Sotkov Haus der VHS Kompakt, an einem Wochenende, soll in diesem Seminar in die wichtigsten Redewendungen des Englischen eingeführt werden, damit Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse einige Sprachmittel sozusagen zum "Überleben" erwerben können. Dazu, ein solches Wochenende muss Spaß machen, werden einige landeskundliche Informationen in Bild, Wort und Musik vermittelt, und in den Pausen soll das leibliche Wohl (auf englische Art natürlich) nicht zu kurz kommen. Ziel ist es also zunächst, Situationen wie "im Restaurant", "nach dem Weg fragen", "etwas einkaufen", "jemanden anreden" usw. bewältigen zu können. Zusätzlich entstehen anteilige Kosten für Essen und Getränke. Bei diesem landes- und sprachkundlichen Wochenende besteht die Möglichkeit eines Vertiefungsseminars. Ein Termin kann gemeinsam abgesprochen werden. Uhrzeiten, Stundenzahl und Gebühr bleiben in diesem Fall identisch. Eine Wiederanmeldung kann direkt bei der Kursleitung erfolgen. Business English Intensive Course Bildungsurlaub in der Kleingruppe Stufe B1 Dr. Jürgen Schmidt-Güth Kulturforum Kapelle/Musikschule Das Seminar geht von einer allgemeinen Revision und Erweiterung wichtiger Aspekte der englischen Sprache (u.a. Zeiten) aus, die stets praxis- und berufsbezogen in Klein- und Kleinstgruppen angewendet werden. Zweiter Schwerpunkt sind Meinungsäußerungen, die z.B. bei Diskussionen und geschäftlichen Treffen benutzt werden können und entsprechend situativ eingeübt werden. Weitere Funktionen wie Telefonieren, werden immer im Zusammenhang mit Sprachelementen bearbeitet, die ebenfalls in weiteren beruflichen Situationen verwendet werden können (z.B. Informationen erfragen, Aufforderungen, Beschwerden, etc.). Schließlich werden sprachliche Formeln erarbeitet, die sowohl in Alltagsals auch in berufl ichen Situationen erforderlich sind (korrekte Sprachverwendung in 12 Schritten von Begrüßung bis Verabschiedung, jeweils im berufl ichen Umfeld). Der Intensivkurs wird i.d.R. mit nur fünf bis zehn Teilnehmenden durchgeführt. Voraussetzung: ca. 6 Jahre Schulenglisch. Der Seminarleiter arbeitet seit vielen Jahren auf dem Gebiet des Business English, u.a. mit zahlreichen Firmen. Es handelt sich um einen "All- Inclusive-Course", d.h. die Kosten für Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung sind in der Ge- 4121 Montag, 22.10.2012 bis Freitag, 26.10.2012 jeweils von 09.00 - 15.45 Uhr 5 Tage 212,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung 9421 Montag, 03.06.2013 bis Freitag, 07.06.2013 jeweils von 09.00 - 15.45 Uhr 5 Tage 212,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung


4122 Montag, 28.01.2013 bis Freitag, 01.02.2013 jeweils von 09.00 - 15.45 Uhr 5 Tage 212,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung Englisch bühr enthalten. Dieses Angebot ist ein anerkanntes Bildungsurlaubsseminar. Die Teilnehmenden können dafür bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie zu diesem Thema im Fachbereich 5 - berufl iche Bildung. Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50 % reduzieren. Informationen und Beantragung bei der Volkshochschule Waltrop, zertifi ziert nach AZWV durch Zertpunkt, Bad Oldesloe. English Refresher Intensive - Bildungsurlaub in der Kleingruppe für Teilnehmende mit mittleren Vorkenntnissen Stufe A2 Dr. Jürgen Schmidt-Güth Musikschule, Hochstraße 20 Dieser Kurs wendet sich an alle Interessierten, die in sehr kompakter Form und kurzer Zeit Grundkenntnisse der englischen Sprache auffrischen und erweitern möchten. Angesprochen sind daher Teilnehmende, die nach 6 Jahren Schulenglisch so manches vergessen haben, insbesondere was das aktive Sprechen anbelangt. Gelernt wird in sehr intensiver Form, um möglichst rasch einen vergleichsweise hohen Lernerfolg zu erzielen. Die Gruppenstärke beträgt fünf bis i.d.R. maximal 10 Teilnehmende. Wichtigstes Ziel ist die aktive Kommunikation sowohl für private als auch berufl iche Zwecke. Um die Lernfähigkeit zu steigern, werden auch kleine Entspannungsübungen einbezogen. Landeskundliche Elemente dieses Seminars betreffen schwerpunktmäßig Irland. Dieses Angebot ist ein anerkanntes Bildungsurlaubsseminar. Die Teilnehmenden können dafür bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie zu diesem Thema im Fachbereich 5 - berufl iche Bildung. Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50 % reduzieren. Informationen und Beantragung bei der Volkshochschule Waltrop, zertifi ziert nach AZWV durch Zertpunkt, Bad Oldesloe. 135


136 Bildungsurlaub Weitere Bildungsurlaubsseminare Spanisch I für Anfänger/innen -Stufe A1- Kleingruppenintensivkurs Natascha Borota; Haus der VHS 28.01.- 01.02.2013 jeweils von 09.30 - 15.00 Uhr - siehe Kurs-Nr. 4321 - Strategien zur Stärkung der berufl ichen Leistungsfähigkeit Anne Bernau; Kloster Bestwig 14.01. - 17.01.2013 - siehe Kurs-Nr. 2220 - Fit für den Büroalltag Katja Dittmar; Haus der VHS 25.03.- 28.03.2013 jeweils von 09.30 - 15.30 Uhr - siehe Kurs-Nr. 5160 - Fit fürs Büro Andreas Kirchner; Haus der VHS 02.04. - 05.04.2013 jeweils von 08.30 - 13.30 Uhr - siehe Kurs-Nr. 5161 - Grundausbildung zum Stressberater Katja Dittmar; Haus der VHS 02.04.-05.04.2013 jeweils von 09.30 - 15.30 Uhr - siehe Kurs-Nr. 5162 -


4150 Dienstag, 12.02.2013 09.00 - 11.15 Uhr 14 Vormittage Englisch mit Muße Sprachen lernen mit Muße - was heißt das? Die Kurse „Sprachen lernen mit Muße“ sind am Vormittag angesiedelt und wenden sich vorwiegend an Teilnehmende ab ca. 60 Jahren, die mit etwas mehr Ruhe und Gelassenheit lernen möchten als in den zeitlich oft knapper bemessenen Abendstunden. Die Vormittagskurse haben meist drei Unterrichtsstunden wöchentlich, während die meisten Abendkurse mit zwei mal 45 Minuten auskommen. Alle Kurse mit jeweils drei Unterrichtsstunden pro Woche kosten 101,50 EUR, jene mit zwei Unterrichtsstunden wöchentlich 70,00 EUR - jeweils pro Semester. Für gewöhnlich ist man vormittags - so ist unsere Erfahrung - insgesamt aufnahmebereiter und seltener verhindert, was dem Lernerfolg und der Lernkontinuität sehr zugute kommt. Ferner haben die dreistündigen Sprachkurse immer eine Pause, die am Vormittag auch als Erfrischungspause genutzt werden kann, denn im Haus der VHS gibt es dann die Möglichkeit, Kaffee und/oder Tee -aus fairem Handel- zu trinken. Insgesamt ist der Lernfortschritt in diesen Gruppen ähnlich wie in den Abendkursen, denn am Vormittag wird nicht langsamer gelernt, sondern mit mehr “Muße“. Kein Sprachkurs ist einem rigiden Curriculum oder Zeitplan unterworfen, denn das Lerntempo bestimmen die Gruppen in Abstimmung mit den Kursleitenden selbst. Englisch mit Muße I Anfängerkurs Stufe A1 Günter Rusch Haus der VHS Lehrbuch: English Elements; Basic Course, Hueber-Verlag, ca. 23,00 EUR, Bestell.-Nr. 202493-1 Der Kurs geht über drei Unterrichtsstunden am Vormittag und schließt eine Pause ein. Er wendet sich insbesondere an jene, die vielleicht nie Englisch gelernt haben. Im Vordergrund steht dabei Englisch für die Reise, was man auch in anderen, nicht englisch-sprachigen Ländern jederzeit gebrauchen kann. Englisch mit Muße III Stufe A1 Holger Brune Haus der VHS Lehrbuch: English Elements; Band 1 4151 Mittwoch, 19.09.2012 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4152 Mittwoch, 13.02.2013 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 137


138 4153 Montag, 17.09.2012 09.30 - 11.45 Uhr 14 Vormittage 4154 Montag, 18.02.2013 09.30 - 11.45 Uhr 14 Vormittage 4155 Mittwoch, 19.09.2012 09.45 - 11.15 Uhr 14 Vormittage 4156 Mittwoch, 13.02.2013 09.45 - 11.15 Uhr 14 Vormittage 4157 Dienstag, 18.09.2012 09.15 - 10.45 Uhr 14 Vormittage 4158 Dienstag, 12.02.2013 09.15 - 10.45 Uhr 14 Vormittage 4159 Dienstag, 18.09.2012 11.00 - 12.30 Uhr 14 Vormittage 4160 Dienstag, 12.02.2013 11.00 - 12.30 Uhr 14 Vormittage Englisch mit Muße Englisch mit Muße V Stufe A2 Anja Bohlmann Haus der VHS Lehrbuch: English Elements Band 2 Englisch mit Muße VI Stufe A1/A2 Günter Rusch Haus der VHS Lehrbuch: English Elements Band 1 Englisch mit Muße VII Stufe A2 Angelika Löhken Haus der VHS Lehrbuch: English Elements Band 2 Englisch mit Muße VII Stufe A2 Angelika Löhken Haus der VHS Lehrbuch: English Elements Band 2 English mit Muße VIII Stufe B1 Holger Brune Haus der VHS Lehrbuch: English Elements Band 3 Easy Conversation mit Muße Stufe B1 Trixi Schröter Haus der VHS Lehrbuch: Lektüre oder anderes Material 4161 Dienstag, 18.09.2012 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4162 Dienstag, 12.02.2013 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4163 Mittwoch, 19.09.2012 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4164 Mittwoch, 20.02.2013 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage


Lingua-Plus Lingua - Plus Sprachen lernen in der Kleingruppe Die Lerngruppen im Sprachenbereich in der Volkshochschule Waltrop sind deutlich kleiner als Sie das aus dem Schulunterricht gewohnt sind. Zwar liegt die Obergrenze bei etwa 16 bis 20 Teilnehmenden, jedoch wird diese nur sehr selten erreicht. Eine durchschnittliche Lernerzahl in vielen Kursen bewegt sich bei 8 bis 10 Personen. Zuweilen aber - insbesondere in weit fortgeschrittenen Kursen - wird unsere Mindestteilnehmerzahl von 8 jedoch unterschritten. Wir sagen dann aber Kurse nicht von vorne herein ab, sondern nehmen auch den Wunsch weniger Interessenten, ihre Sprachkenntnisse zu erweitern, sehr ernst, insbesondere wenn wenig Aussicht besteht, Kurse zusammenzulegen oder auf Alternativangebote hinzuweisen. In vielen Fällen können wir Sprachinteressenten anbieten, nach dem sogenannten „Lingua-Plus-Modell“ der Volkshochschule Waltrop weiterzulernen. Das bedeutet auf Gebührenebene, dass die Teilnehmenden eine Zuzahlung in unterschiedlicher Höhe leisten, je nach tatsächlicher Personenzahl. Dieses Angebot gilt für Lerngruppen von vier bis sieben Personen. Der Vorteil für Sie liegt u.a. in einem intensiveren Lernen als Kleingruppe und in der Tatsache, dass so auf die sprachlichen Bedürfnisse und Schwierigkeiten des Einzelnen noch individueller eingegangen werden kann. Die höheren Kosten übrigens können von vielen sicherlich auch steuerlich abgesetzt werden. Im Übrigen sind die Gebühren für VHS-Sprachkurse an der Volkshochschule Waltrop immer noch deutlich sozialverträglicher als in vielen anderen Institutionen der Region, und das bei optimaler räumlicher und medialer Ausstattung und gut qualifi ziertem Lehrpersonal. Die VHS behält sich vor, einzelnen Kursen das Lernen unter „Lingua-Plus“ anzubieten. Auf der anderen Seite ist natürlich niemand verpfl ichtet, ein solches Angebot anzunehmen. Wir ermöglichen angemeldeten Teilnehmenden in solchen Fällen, d.h. bei zu geringer Teilnehmerzahl, selbstverständlich auch einen kostenlosen Rücktritt. 139


140 4170 Montag, 25.03.2013 bis Freitag, 05.04.2013 jeweils von 10.00 - 11.30 Uhr 8 Vormittage 69,00 EUR inkl. Saft/Wasser Englisch für Schüler English Refresher for Pupils I (Klasse 6-7) Kleingruppenseminar Stufe A1/A2 Melanie Heinz Haus der VHS Dieser Auffrischungskurs wendet sich vorwiegend an Schüler/innen der Jahrgangsstufen 6 und 7. Der Themenbereich dieses 2-wöchigen Kurses umfasst die Wiederholung der Zeiten, den richtigen Gebrauch der Präpositionen und die Problematik der Adjektive und Adverbien. Zudem sollen sprachpraktische Übungen die Kommunikationsfähigkeit verbessern. Auf Teilnehmerinteressen kann eingegangen werden. Die Gruppenstärke beträgt max. etwa 10 Teilnehmende. English Refresher for Pupils I Kleingruppenseminar für 12- bis 14-Jährige Stufe A1/A2 Melanie Heinz / Haus der VHS montags-freitags 06.08.-17.08.2012 jeweils von 09.15 – 10.45 Uhr 82,00 EUR inkl. Saft/Wasser Schülerkompaktkurse in den Osterferien English Refresher for Pupils II (Klasse 8-9) Kleingruppenseminar Stufe A2 Melanie Heinz Haus der VHS Dieser Auffrischungskurs wendet sich vorwiegend an Schüler/innen der Jahrgangsstufen 8 und 9, die ihre Kenntnisse der englischen Sprache auffrischen und vertiefen möchten. Der Themenbereich dieses 2-wöchigen Kurses umfasst u.a. die Wiederholung der Zeiten, if-Sätze, Gerundium und Partizip. Die Bearbeitung von Texten ist ein weiterer Schwerpunkt. Außerdem sollen sprachpraktische Übungen die Kommunikationsfähigkeit verbessern. Auf Teilnehmerinteressen kann eingegangen werden. Die Gruppenstärke beträgt max. etwa 10 Teilnehmende. Schüler-Sommerkurse für Kurzentschlossene English Refresher for Pupils II Kleingruppenseminar für 14- bis 16-Jährige Stufe A2 Melanie Heinz / Haus der VHS montags-freitags 06.08.-.17.08.2012 jeweils von 11.00 – 12.30 Uhr 82,00 EUR inkl. Saft/Wasser Ein vergleichbares Kursangebot für Schüler/innen wird es auch im Sommer 2013 geben. 4171 Montag, 25.03.2013 bis Freitag, 05.04.2013 jeweils von 11.30 - 13.00 Uhr 8 Vormittage 69,00 EUR inkl. Saft/Wasser


Englisch / Landeskunde Mit Unterstützung der Volksbank Waltrop e.G. und in Kooperation mit den kath. und ev. Kirchengemeinden und dem Weltladen Waltrop: "Weltmacht USA - Wie lange noch?" – Amerika vor den Präsidentschaftswahlen Vortrag & Diskussion mit WDR-Studiochef Gerard Baars Haus der Begegnung, St. Peter Freitag, 26.10.2012, 20.00 Uhr - siehe Kurs-Nr. 1004 - Einzig - nicht artig: Single Malt Whisky Seminar mit Verkostung Haus der VHS Freitag, 01.02.2013 19.00 - ca. 22.00 Uhr - siehe Kurs-Nr. 3060 - Dudelsack-Workshop Schnupperkurs Haus der VHS Samstag, 09.02.2013 10.00 - 17.00 Uhr - siehe Kurs-Nr. 3311 - Broom Bezzums: "Powerful New Folk from the UK" Live-Konzert Mittwoch, 13.03.2013 20.00 Uhr Haus der VHS - siehe Kurs-Nr. 3031 - The British Museum zu Gast in Bonn Tagesfahrt in die Bundeskunsthalle Sonntag, 17.03.2013 Gebühr: ca. 55,00 EUR inkl. Fahrt, Eintritt und Führung - siehe Kurs-Nr. 3007 – Studienreise Schottland 7-tägige kombinierte Bus- und Schiffsreise 10.07.-16.07.2013 - siehe Kurs-Nr. 9192 / FB1 – Im Rahmen der landeskundlichen Themenreihe "Wundervolle Welt - Welt voller Wunder" und mit Unterstützung der Sparkasse Vest Recklinghausen: Highlands, Lowlands und Uplands - Streifzüge durch Schottland Lichtbildervortrag Sonntag, 14.04.2013, 10.30 Uhr Haus der VHS - siehe Kurs-Nr. 1508 - Schnupperkurs Bodhrán Einführung in die irische Rahmentrommel Donnerstag, 06.12.2012 18.00 - 21.30 Uhr Guido Plüschke Haus der VHS - siehe Kurs-Nr. 3309 - 141


142 Französisch Französisch Grund- und Aufbaustufe Alle nachfolgenden Französisch-Kurse gehen über insgesamt 14 Veranstaltungen. Auch die Gebühr ist einheitlich. Alle Kurse mit jeweils zwei Unterrichtsstunden wöchentlich kosten 70,00 EUR, jene mit drei Unterrichtsstunden kosten 101,50 EUR - jeweils pro Semester. Die Jahreskurse kosten 133,00 EUR Alle neuen Teilnehmenden melden sich bitte persönlich an. Die Termine fi nden Sie weiter vorn zu Beginn des Englischbereiches. Die Frühjahrskurse (ab Februar) verstehen sich jeweils als Fortsetzung der Kurse aus dem Herbstsemester. Ein Einstieg ist nach Rücksprache mit der VHS möglich. Auch in die Jahressprachkurse können Sie nach einem Semester, d.h. Mitte Februar nach Rücksprache einsteigen. Bitte erkundigen Sie sich nach der dann reduzierten Gebühr. Französisch I - Anfänger-/Jahreskurs - Stufe A1 Elisabeth Kreutz Haus der VHS Lehrbuch: Voyages 1 Lehr- und Arbeitsbuch mit CD, Klett- Verlag, Best.-Nr. 978-3-12529276-5, ca. 25,00 EUR Französisch mit Muße I - Anfängerkurs - Stufe A1 Rolf Rosenbaum Haus der VHS Lehrbuch: Voyages 1 Französisch II - Jahreskurs - Stufe A1 Elisabeth Kreutz Haus der VHS Lehrbuch: Voyages 1 Französisch Aufbaukurs I - Jahreskurs - Stufe A2 Barbara Olma-Seidel Haus der VHS Lehrbuch: Voyages 2 4201 Dienstag, 18.09.2012 18.00 - 19.30 Uhr 28 Abende 4202 Donnerstag, 14.02.2013 09.45 - 12.00 Uhr 14 Vormittage 4203 Montag, 17.09.2012 20.00 - 21.30 Uhr 28 Abende 4204 Dienstag, 18.09.2012 20.00 - 21.30 Uhr 28 Abende


4205 Dienstag, 18.09.2012 18.15 - 19.45 Uhr 14 Abende 4206 Dienstag, 12.02.2013 18.15 - 19.45 Uhr 14 Abende 4207 Freitag, 21.09.2012 10.00 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4208 Freitag, 15.02.2013 10.00 - 11.30 Uhr 14 Vormittage Französisch Französisch Aufbaukurs II Stufe A2 Barbara Olma-Seidel Haus der VHS Lehrbuch: Voyages 2 Beaujolais-Primeur-Abend mit Philippe Huguet & Laurent Leroi: "Ce soir j'attends Madeleine" Hof an der Laurentiuskapelle, Schultenstraße 10 Samstag, 17.11.2012, 20.00 Uhr - siehe Kurs-Nr. 3030 - Conversation du vendredi Stufe A2 Leni Osterhaus Haus der VHS Lehrbuch: Couleurs de France, Band 2/Lektüre Spracheninformation und -anmeldung am Donnerstag, 06.09.2012 von 16.00 - 19.00 Uhr und am Donnerstag, 07.02.2013 von 16.00 - 18.00 Uhr. Sollten Sie zu keinem Termin Zeit haben: Sprachenhotline Telefon 02309-962614. Conversation du soir Stufe B1 Barbara Olma-Seidel Haus der VHS Lehrbuch: Lektüre und anderes Material Conversation du mercredi Stufe A2/B1 Leni Osterhaus Haus der VHS Lehrbuch: Voyages 3 Conversation matinale Stufe B1/B2 Dominique Picard Haus der VHS Lehrbuch: Lektüre und anderes Material 4209 Mittwoch, 19.09.2012 20.00 - 21.30 Uhr 14 Abende 4210 Mittwoch, 13.02.2013 20.00 - 21.30 Uhr 14 Abende 4211 Mittwoch, 19.09.2012 09.30 - 11.45 Uhr 14 Vormittage 4212 Mittwoch, 13.02.2013 09.30 - 11.45 Uhr 14 Vormittage 4213 Donnerstag, 20.09.2012 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4214 Donnerstag, 14.02.2013 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 143


144 4220 Freitag, 26.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr Samstag, 27.04.2013 14.00 - 21.00 Uhr Sonntag, 28.04.2013 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Pausen 82,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung Französisch Französisches Wochenende Einführung in Sprache und Kultur für Anfänger/innen Stufe A1 Dominique Picard Haus der VHS Kompakt, an einem Wochenende, soll in diesem Seminar in die wichtigsten Redewendungen des Französischen eingeführt werden, damit Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse einige Sprachmittel sozusagen zum "Überleben" erwerben können. Dazu, ein solches Wochenende muss Spaß machen, werden einige landeskundliche Informationen in Bild, Wort und Musik vermittelt, und in den Pausen soll das leibliche Wohl (auf französische Art natürlich) nicht zu kurz kommen. Ziel ist es also zunächst, Situationen wie "im Restaurant", "nach dem Weg fragen", "etwas einkaufen", "jemanden anreden" usw. bewältigen zu können. Zusätzlich entstehen anteilige Kosten für Essen und Getränke. Bei diesem landes- und sprachkundlichen Wochenende besteht die Möglichkeit eines Vertiefungsseminars. Ein Termin kann gemeinsam abgesprochen werden. Uhrzeiten, Stundenzahl und Gebühr bleiben in diesem Fall identisch. Eine Wiederanmeldung kann direkt bei der Kursleitung erfolgen. Wer unterrichtet Fremdsprachen? Unsere Kursleitenden im VHS-Sprachenbereich sind zumeist sehr erfahrene Fremdsprachenlehrende, die bei uns und/oder anderenorts in der Erwachsenenbildung oft seit vielen Jahren arbeiten und in der Sprachvermittlung pädagogischer- und didaktischerseits geschult sind. Viele unter ihnen verfügen über ein Fremdsprachenstudium oder eine Dolmetscher-/Übersetzerausbildung, manche haben über Monate oder Jahre im Ausland gelebt bzw. studiert und nicht wenige sind Muttersprachler/innen, sog. „native speakers“, d.h. sie verkörpern in besonderer Weise Kultur und Sprache ihres Heimatlandes. Ferner haben viele unserer Dozenten an der NRW-weiten und international anerkannten Basisqualifi kation für Fremdsprachenlehrkräfte bzw. der erwachsenenpädagogischen Grundqualifi kation (EPQ) teilgenommen, die regional und auch mit Hilfe der VHS Waltrop angeboten wird. Sie haben sich Hospitationen unterzogen und besuchen in regelmäßigen Abständen Fortbildungen, wie sie von uns, von Nachbarvolkshochschulen, von Lehrbuchverlagen oder anderen angeboten werden. Zudem können sie im Haus der VHS auf ein breit gefächertes Technik- und Medienangebot zurückgreifen, auf von uns abonnierte Fremdsprachenzeitschriften sowie eine umfassende Mediothek. Sprachen lernen in der Volkshochschule Waltrop heißt: Professionell lernen, ohne das wichtigste zu verlieren: den Spaß an der S(pr)ache...!


145


146 Sprachentipps Sprachentipps Sie wollen in der VHS Waltrop eine Sprache lernen - wir möchten mit einigen Lerntipps dazu beitragen, dass es Ihnen Freude macht und den erwünschten Erfolg erbringt. Sie haben vielleicht schon bestimmte Vorstellungen davon, wie man eine Fremdsprache lernt. Daran knüpfen wir in der VHS an. Seien Sie aber trotzdem nicht überrascht, wenn in unseren Kursen auf eine andere Weise vorgegangen wird, als Sie es von der Schule her gewohnt waren. Wir haben deshalb einige Tipps zusammengestellt, die Ihnen helfen sollen, leichter und erfolgreicher zu lernen. Belegen Sie keinen Fremdsprachenkurs “blind”! Lassen Sie sich beraten, damit Sie aus unserem Angebot genau den Kurs herausfi nden, der Ihren Vorkenntnissen, Fähigkeiten und Erwartungen entspricht. Gehen Sie nicht in einen Kurs, in dem gelernt wird, was Sie schon können. Sie langweilen sich und entmutigen die anderen Kursteilnehmenden. Gehen Sie zuweilen sprachlos aneinander vorbei... Viele erwarten, dass im Anfangsunterricht das Lesen und Schreiben im Vordergrund stehen. Bei uns lernen Sie zunächst das Verstehen und Sprechen. Dies lernen Sie, indem Sie anderen zuhören, antworten und selbst Fragen stellen. Deshalb wird viel in der Fremdsprache gesprochen und häufi g bei geschlossenem Lehrbuch unterrichtet. Haben Sie keine Angst, Fehler zu machen. Sie lernen nicht sprechen, wenn Sie schweigen, sondern vielmehr durch Irrtümer und deren Berichtigung, durch ständiges Probieren, aktive Beteiligung und kleine Fortschritte - und die machen Sie bestimmt. Übrigens: gerade auch die sogenannten “dummen” Fragen bringen Sie und die anderen weiter. ...oder bleiben Sie oft schweigsam,...


Sprachentipps Üben Sie das Neugelernte auch außerhalb der Kursstunde so oft wie möglich. Allein oder mit Bekannten und lieber eine Viertelstunde täglich als einmal in der Woche zwei Stunden. Dagegen sollten Sie sich nicht schon zu Hause auf eine neue Lektion vorbereiten. Lernen Sie neue Wörter nicht einzeln, sondern im Zusammenhang. Versuchen Sie, in Sätzen zu sprechen; dann werden Sie “im Ernstfall” besser zurechtkommen. Pauken Sie keine Grammatikregeln. Regeln sind notwendig, aber kein Selbstzweck. Sie werden nur soweit gegeben, als Sie Ihnen helfen, sich richtig auszudrücken. Sprachen sind nicht immer „logisch“ aufgebaut. Verlangen Sie deshalb nicht für alle Besonderheiten eine einleuchtende Erklärung. Nehmen ... oder können Sie sich nur mit Sie die Sprache so, Händen, Füßen und Krawatte wie sie ist. verständigen? Schreiben Sie während der Kursstunde nicht so viel mit. Das lenkt nur ab und hindert Sie daran, sich aktiv am Unterricht zu beteiligen. Die Kursleitenden geben Ihnen Gelegenheit, dass Neugelernte in Stichpunkten aufzuschreiben und gerne auch die Tipps, wo Sie alles nachlesen können. Bestehen Sie nicht darauf, dass ein Text Wort für Wort übersetzt wird. Versuchen Sie vielmehr, die Bedeutung eines Satzes im Ganzen zu erfassen. Nur so lernen Sie, sich in der fremden Sprache zu bewegen. Es ist wichtig, dass Sie regelmäßig am Unterricht teilnehmen. Wenn dies einmal nicht möglich ist, dann springen Sie bitte nicht gleich ab, sondern sprechen Sie mit Ihrem/r Kursleitenden. Er/ Sie wird Ihnen sicherlich helfen, den Anschluss wieder zu fi nden. Sollten Sie den Kurs verlassen wollen, so informieren Sie ihn bitte. Vielleicht sprechen Sie mit ihm auch über Gründe; sie zu kennen, könnte für ihn/sie und für die VHS wichtig sein. Vor allen Dingen ist eine aufgelockerte Atmosphäre für erfolgreiches Lernen wichtig. Nehmen Sie Kontakt zu den anderen Teilnehmenden auf. Ergreifen Sie selbst die Initiative. Besprechen Sie Lernschwierigkeiten und Konfl ikte untereinander und mit dem Kursleitenden. Wir verhelfen Ihnen zu den richtigen Worten im entscheidenden Moment! 147


148 Spanisch Spanisch Grund- und Aufbaukurse Alle nachfolgenden Spanischkurse gehen über insgesamt 14 Veranstaltungen pro Semester. Auch die Gebühr ist einheitlich. Alle Kurse mit jeweils drei Unterrichtsstunden pro Woche kosten 101,50 EUR, jene mit zwei Unterrichtsstunden wöchentlich kosten 70,00 EUR, jeweils pro Semester. Die Gebühr für den Jahreskurs beträgt 133,00 EUR. Neue Teilnehmende melden sich bitte persönlich bei der Sprachenberatung an. Die Termine fi nden Sie vor Beginn des Englischbereiches. Lehrbuch: Caminos Neu 1, Lehr- und Arbeitsbuch (mit CD), ca. 26,00 EUR, Klett Verlag, Best.-Nr. 978-3-12-5149954-0 Die Frühjahrskurse (ab Februar) verstehen sich jeweils als Fortsetzung der Kurse aus dem Herbstsemester. Ein Einstieg ist nach Rücksprache mit der VHS -übrigens jederzeit- möglich. Spanisch I - Anfänger-/Jahreskurs – Stufe A1 Petra Schwarze Haus der VHS Lehrbuch: Caminos Neu 1 Spanisch mit Muße I - Anfängerkurs - Stufe A1 Florencia Garcia Rapp Haus der VHS Lehrbuch: Caminos Neu 1 Spanisch IV Stufe A1 Maria Victoria Lautsch Haus der VHS Lehrbuch: Caminos Neu 1 Conversación fácil Stufe A2/B1 Tania Thal-Farfán Haus der VHS Lehrbuch: Con gusto A2 Spracheninformation und -anmeldung am Donnerstag, 06.09.2012 von 16.00 - 19.00 Uhr und am Donnerstag, 07.02.2013 von 16.00 - 18.00 Uhr. Sollten Sie zu keinem Termin Zeit haben: Sprachenhotline Telefon 02309-962614. 4301 Donnerstag, 20.09.2012 18.30 - 20.00 Uhr 28 Abende 4302 Donnerstag, 14.02.2013 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4303 Montag, 17.09.2012 17.00 - 18.30 Uhr 14 Abende 4304 Montag, 18.02.2013 17.00 - 18.30 Uhr 14 Abende 4305 Montag, 17.09.2012 20.00 - 21.30 Uhr 14 Abende 4306 Montag, 18.02.2013 20.00 - 21.30 Uhr 14 Abende


4320 Freitag, 26.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr Samstag, 27.04.2013 14.00 - 21.00 Uhr Sonntag, 28.04.2013 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Pausen 82,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung Spanisch Spanisches Wochenende - Einführung in Sprache und Kultur für Anfänger/innen Stufe A1 Tania Thal-Farfán Haus der VHS Kompakt, an einem Wochenende, soll in diesem Seminar in die wichtigsten Redewendungen des Spanischen eingeführt werden, damit Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse einige Sprachmittel sozusagen zum "Überleben" erwerben können. Dazu, ein solches Wochenende muss Spaß machen, werden einige landeskundliche Informationen in Bild, Wort und Musik vermittelt, und in den Pausen soll das leibliche Wohl (auf spanische Art natürlich) nicht zu kurz kommen. Ziel ist es also zunächst, Situationen wie "im Restaurant", "nach dem Weg fragen", "etwas einkaufen", "jemanden anreden" usw. bewältigen zu können. Zusätzlich entstehen anteilige Kosten für Essen und Getränke. Bei diesem landes- und sprachkundlichen Wochenende besteht die Möglichkeit eines Vertiefungsseminars. Ein Termin kann gemeinsam abgesprochen werden. Uhrzeiten, Stundenzahl und Gebühr bleiben in diesem Fall identisch. Eine Wiederanmeldung kann direkt bei der Kursleitung erfolgen. Cajon-Workshop Tagesseminar für Einsteiger/innen Sonntag, 24.02.2013, 14.00 - 18.00 Uhr - siehe Kurs-Nr. 3312 - Einführung in den Flamenco-Tanz Kleingruppenseminar am Wochenende 18.08.-19.08.2012 und 16.03.-17.03.2013 Haus der VHS, Atelier - siehe Kurs-Nr. 9347 und 3415 im Fachbereich 3 - Spanisch I für Anfänger/innen Bildungsurlaub Kleingruppenintensivkurs Stufe A 1 Natascha Borota Haus der VHS Horizonte erweitern, den eigenen Blickwinkel verlassen und verändern und den anderen und sich selbst besser verstehen lernen - für all dies schafft das Erlernen einer Sprache beste Voraussetzungen. Der immer mehr zunehmende globale Austausch auf berufl icher und persönlicher Ebene macht es fast erforderlich, mehr als nur die eigene Muttersprache und Basisenglisch zu beherrschen. Das Spanische bietet sich hier als eine der großen Weltsprachen geradezu an. Sollten Sie schon immer einmal die Grundlagen der spanischen Sprache erlernen und tiefere Einblicke in die spanische und lateinamerikanische Kultur erlangen wollen oder auch berufl iche Ziele verfolgen, so ist dieser Bildungsurlaub eine gute Möglichkeit, dies in kompakter Form zu tun. Sie lernen, sich in wichtigen Situationen von Alltag, Urlaub und Beruf zurechtzufi nden. Mit spielerischen Methoden 4321 Montag, 28.01.2013 bis Freitag, 01.02.2013 jeweils von 09.30 - 15.00 Uhr einschließlich Mittagspause 149,50 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung 149


150 Spanisch erlangen Sie "Sprechfähigkeit" und erarbeiten zugleich grundlegende Grammatikthemen. Lieder und kurze Texte aus der spanischsprachigen Welt runden das Programm ab. Dieses Angebot ist ein anerkanntes Bildungsurlaubsseminar. Die Teilnehmenden können dafür bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie zu diesem Thema im Fachbereich 5 - berufl iche Bildung. Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50 % reduzieren. Informationen und Beantragung bei der Volkshochschule Waltrop, zertifi ziert nach AZWV durch Zertpunkt, Bad Oldesloe. In Verbindung mit dem Partnerschaftsverein Solidaridad: Conquista / Reconquista Fotografi sche Inszenierungen von Henry López und Anna Handick Ort: Rathaus Zeitraum: Mitte Februar – Mitte März 2013 (Den genauen Termin entnehmen Sie bitte der Tagespresse.) Spanisch für Kinder (3.-5. Klasse) Grundkurs Stufe A1 Kleingruppenseminar Petra Schwarze Haus der VHS Kinder lernen leichter, insbesondere wenn die Vermittlung zum Teil spielerisch erfolgt, kein Leistungsdruck existiert und das alles auch noch ein bisschen Spaß macht. Dies gilt auch und gerade für Fremdsprachen. Deshalb beginnt die erste Unterrichtung im Englischen seit einigen Jahren schon in der Grundschule. Aber immer mehr Kinder und Eltern interessieren sich für andere, früh zu vermittelnde Sprachen und nicht zuletzt für solche, die in der Regelschule oft nicht angeboten werden. Der Kurs versteht sich als Kleingruppenseminar (ca. 5-10 Teilnehmer/innen), sodass eine individuelle Betreuung möglich ist. Die kindgerechten Unterrichtsmaterialien werden bei Kursbeginn abgesprochen. Bei Interesse kann der Kurs ab dem Herbst/Winter fortgesetzt werden. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an den zuständigen Studienleiter, Herrn Schmale, telefonisch unter 9626-14 oder per E-Mail an c.schmale@vhswaltrop.de. Zum Teil werden auch Aufbaukurse "Spanisch für Kinder" angeboten. Bitte erkundigen Sie sich! 4330 Montag, 24.09.2012 17.00 - 18.00 Uhr 9 Nachmittage 55,00 EUR


Italienisch Italienisch Grund- und Aufbaustufe Alle neuen Teilnehmenden melden sich bitte persönlich an. Die Termine fi nden Sie weiter vorn zu Beginn des Englischbereiches. Alle nachfolgenden Italienisch-Kurse gehen über insgesamt 14 Veranstaltungen. Auch die Gebühr ist einheitlich. Alle Kurse mit jeweils zwei Unterrichtsstunden wöchentlich kosten 70,00 EUR, jene mit drei Unterrichtsstunden kosten 101,50 EUR - jeweils pro Semester. Die Jahreskurse kosten 133,00 EUR. Lehrbuch im Anfängerkurs: Allegro 1, Lehr- und Arbeitsbuch (mit CD), Klett-Verlag (Best.-Nr. 978-3-12-525580-7) ca. 26,00 EUR. Die Fortsetzungskurse benutzen das jeweils angegebene Lehrbuch. Die Frühjahrskurse (ab Februar) verstehen sich jeweils als Fortsetzung der Kurse aus dem Herbstsemester. Ein Einstieg -auch in Jahreskurse- ist nach Rücksprache mit der VHS möglich. Italienisch I - Jahres-/Anfängerkurs - Stufe A1 Elisabetta Uhlenbrok Haus der VHS Lehrbuch: Allegro A1 Dieser Anfängerkurs wendet sich an Interessenten, die noch nie Italienisch gelernt haben. Der Kurs soll gewährleisten, dass mit Kontinuität gelernt werden kann und innerhalb dieser Zeit elementare und verwertbare Kenntnisse des Italienischen erworben werden. Italienisch mit Muße I - Anfängerkurs - Stufe A1 Immacolata Militzer Haus der VHS Lehrbuch: Allegro A1 Italienisch II - Jahreskurs - Stufe A1 Melanie Heinz Haus der VHS Lehrbuch: Allegro A1 4401 Dienstag, 18.09.2012 18.30 - 20.00 Uhr 28 Abende 4402 Mittwoch, 13.02.2013 09.30 - 11.45 Uhr 14 Vormittage 4403 Montag, 17.09.2012 20.00 - 21.30 Uhr 28 Abende 151


152 4404 Freitag, 21.09.2012 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4405 Freitag, 15.02.2013 09.15 - 11.30 Uhr 14 Vormittage 4406 Dienstag, 18.09.2012 20.15 - 21.45 Uhr 28 Abende 4407 Dienstag, 06.11.2012 18.30 - 20.00 Uhr 14 Abende Italienisch Italienisch mit Muße - Aufbaukurs - Stufe A2 Melanie Heinz Haus der VHS Lehrbuch: Allegro 2 Spracheninformation und -anmeldung am Donnerstag, 06.09.2012, von 16.00 - 19.00 Uhr und am Donnerstag, 07.02.2013 von 16.00 - 18.00 Uhr. Sollten Sie zu keinem Termin Zeit haben: Sprachenhotline Telefon 02309-962614. Italienisch Aufbaukurs - Jahreskurs - Stufe A2/B1 Melanie Heinz Haus der VHS Lehrbuch: Allegro 3 Conversazione italiana e letture facili Stufe B1/B2 Luisa Reiling Haus der VHS Lehrbuch: Qua e là per l'Italia Italienisches Wochenende Einführung in Sprache und Kultur für Anfänger/innen Stufe A1 Melanie Heinz Haus der VHS Kompakt, an einem Wochenende, soll in diesem Seminar in die wichtigsten Redewendungen des Italienischen eingeführt werden, damit Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse einige Sprachmittel sozusagen zum "Überleben" erwerben können. Dazu, ein solches Wochenende muss Spaß machen, werden einige landeskundliche Informationen in Bild, Wort und Musik vermittelt, und in den Pausen soll das leibliche Wohl (auf italienische Art natürlich) nicht zu kurz kommen. Ziel ist es also zunächst, Situationen wie "im Restaurant", "nach dem Weg fragen", "etwas einkaufen", "jemanden anreden" usw. bewältigen zu können. Zusätzlich entstehen anteilige Kosten für Essen und Getränke. Bei diesem landes- und sprachkundlichen Wochenende besteht die Möglichkeit eines Vertiefungsseminars. Ein Termin kann gemeinsam abgesprochen werden. Uhrzeiten, Stundenzahl und Gebühr bleiben in diesem Fall identisch. Eine Wiederanmeldung kann direkt bei der Kursleitung erfolgen. 4420 Freitag, 26.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr Samstag, 27.04.2013 14.00 - 21.00 Uhr Sonntag, 28.04.2013 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Pausen 82,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung


Italienisch/Türkisch Italienische Kochabende Kulinarischer Abend in der Welt der Antipasti und der Nudelgerichte T. Bonifacio Abbruzzi Mittwoch, 19.09.2012, 18.00 - 21.45 Uhr - siehe Kurs-Nr. 6503 - Eine Schlemmerreise durch die italienischen Regionen T. Bonifacio Abbruzzi Mittwoch, 07.11.2012, 18.00 - 21.45 Uhr - siehe Kurs-Nr. 6505 - Italienisches Weihnachtsmenü Gabriele Siegel Donnerstag, 06.12.2012, 18.00 - 21.45 Uhr - siehe Kurs-Nr. 6508 – Italienischer Weihnachtsmenüabend T. Bonifacio Abbruzzi Mittwoch, 12.12.2012, 18.00 - 21.45 Uhr - siehe Kurs-Nr. 6509 - Italienisches OsterMenü T. Bonifacio Abbruzzi Mittwoch, 06.03.2013, 18.00 - 21.45 Uhr - siehe Kurs-Nr. 6511 - Türkisch Türkisch I - Anfänger-/Jahreskurs - Stufe A1 Ferhat Firat Haus der VHS Lehrbuch: Güle, Güle, Hueber Verlag, Best.No. 978-3-19-005234-9, ca. 24,00 EUR Dieser Kurs wendet sich an Anfänger/ innen, die bislang über keine Türkischkenntnisse verfügen. . Türkisch II - Jahreskurs - Stufe A1 Ferhat Firat Haus der VHS Lehrbuch: Güle, Güle 4601 Montag, 17.09.2012 20.15 - 21.45 Uhr 28 Abende 133,00 EUR 4602 Montag, 17.09.2012 18.30 - 20.00 Uhr 28 Abende 133,00 EUR 153


154 4620 Freitag, 26.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr Samstag, 27.04.2013 14.00 - 21.00 Uhr Sonntag, 28.04.2013 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Pausen 82,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung Türkisch/Chinesisch Türkisches Wochenende Einführung in Sprache und Kultur für Anfänger/innen Stufe A1 Ferhat Firat Haus der VHS Kompakt, an einem Wochenende, soll in diesem Seminar in die wichtigsten Redewendungen eingeführt werden, damit Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse einige Sprachmittel sozusagen zum Überleben erwerben können. Dazu, ein solches Wochenende muss Spaß machen, werden einige landeskundliche Informationen in Bild, Wort und Musik vermittelt, und in den Pausen soll das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Ziel ist es also zunächst, Situationen wie "im Restaurant", "nach dem Weg fragen", "etwas einkaufen", "jemanden anreden" usw. bewältigen zu können. Zusätzlich entstehen anteilige Kosten für Essen und Getränke. Bei diesem landes- und sprachkundlichen Wochenende besteht die Möglichkeit eines Vertiefungsseminars. Ein Termin kann gemeinsam abgesprochen werden. Uhrzeiten, Stundenzahl und Gebühr bleiben in diesem Fall identisch. Eine Wiederanmeldung kann direkt bei der Kursleitung erfolgen. Kompaktkurs Chinesisch I für Anfänger/innen Kleingruppenseminar Hua Pan-Witzel Haus der VHS Ziel des Kurses ist es, einfache Grundlagen der chinesischen Sprache und der Grammatik zu vermitteln, die es den Teilnehmenden ermöglichen, sich mit einem praktisch nutzbaren, elementaren Wortschatz in einfachen Situationen wie Begrüßung, Vorstellung, Ausdruck von Wünschen etc. zurechtzufi nden. Der Kurs soll außerdem einen kleinen Einblick in die chinesische Kultur bieten. Kompaktkurs Chinesisch II für Teilnehmende mit geringen Vorkenntnissen Kleingruppenseminar Hua Pan-Witzel Haus der VHS An vier Abenden werden die bereits erworbenen Grundkenntnisse erweitert und vertieft. Der Kurs soll außerdem einen weiteren kleinen Einblick in die chinesische Kultur bieten. Gartengestaltung mit Feng Shui Abendseminar mit Exkursion Mittwoch, 17.04.2013, 17.30 - 20.30 Uhr - siehe Kurs-Nr. 1605 - 4701 Dienstag, 12.02.2013 18.45 - 21.00 Uhr 6 Abende 62,50 EUR 4702 Dienstag, 30.10.2012 18.45 - 21.00 Uhr 4 Abende 46,00 EUR


Ort: Haus der VHS weitere Sprachen Sprachwochenendseminare: Einführung in Sprache und Kultur für Anfänger/innen Stufe A1 4810 Dänisches Wochenende Volker Mrogenda 4811 Schwedisches Wochenende Heike Jendry 4812 Norwegisches Wochenende N.N. 4813 Finnisches Wochenende Johanna Annika Nordling 4814 Chinesisches Wochenende Hua Pan-Witzel 4815 Japanisches Wochenende N.N. 4816 Portugiesisches Wochenende Ina Riesel 4817 Niederländisches Wochenende N.N. Kompakt, an einem Wochenende, soll in diesen Seminaren in die wichtigsten Redewendungen eingeführt werden, damit Anfänger/innen ohne Vorkenntnisse einige Sprachmittel sozusagen zum Überleben erwerben können. Dazu, ein solches Wochenende muss Spaß machen, werden einige landeskundliche Informationen in Bild, Wort und Musik vermittelt, und in den Pausen soll das leibliche Wohl nicht zu kurz kommen. Ziel ist es also zunächst, Situationen wie "im Restaurant", "nach dem Weg fragen", "etwas einkaufen", "jemanden anreden" usw. bewältigen zu können. Zusätzlich entstehen anteilige Kosten für Essen und Getränke. Bei diesen landes- und sprachkundlichen Wochenenden besteht die Möglichkeit von Vertiefungsseminaren. Ein Termin kann gemeinsam abgesprochen werden. Uhrzeiten, Stundenzahl und Gebühr bleiben in diesem Fall identisch. Eine Wiederanmeldung kann direkt bei der Kursleitung erfolgen. Freitag, 26.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr Samstag, 27.04.2013 14.00 - 21.00 Uhr Sonntag, 28.04.2013 10.00 - 15.00 Uhr inkl. Pausen 82,00 EUR inkl. Kaffee, Tee, Gebäck, Kopien und Teilnahmebescheinigung 155


156 Kursleitung: Bettina Rabat, Brigitte Sawall Kursort: auf Anfrage dienstags und donnerstags 30 Nachmittage 4901 ab 18.09.2012 4902 ab 19.02.2013 jeweils: 45,00 EUR ermäßigt: 22,50 EUR Deutsch/Grundbildung Lesen und Schreiben für Erwachsene Dieser Kurs richtet sich an Personen mit Deutsch als Muttersprache oder sehr guten Deutschkenntnissen, die nicht oder nicht ausreichend lesen und schreiben können. Hier haben Betroffene die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung und in entspannter Atmossphäre das Lesen und Schreiben von Grund auf zu erlernen. Man schätzt, dass es in Deutschland 7 Millionen Analphabeten gibt. Die Ursachen sind vielfältig - sie liegen in gestörten Familienverhältnissen, der Schule, die diese Probleme nicht auffangen kann und einer Gesellschaft, die immer höhere Anforderungen an Lese- und Schreibfähigkeiten stellt. Die Folgen sind gravierend: Betroffene haben Probleme bei der Bewältigung des Alltags und können meist nicht optimal ins Berufsleben integriert werden. Bitte informieren Sie mögliche Interessenten in Ihrem Familien- und Bekanntenkreis über dieses Kursangebot! Dieser Kurs wird in Kooperation mit den Volkshochschulen Waltrop und Oer-Erkenschwick durchgeführt. Weitere Auskunft und vertrauliche Beratung bei: Annette Willsch, VHS Datteln Telefon (02363) 107-356 Clemens Schmale, VHS Waltrop Telefon (02309) 9626-14 Willi Alfs, VHS Oer-Erkenschwick Telefon (02368) 987-114 In Kooperation mit der VHS Datteln: Deutsch als Fremdsprache/ Integrationskurse - Integrationskurse für Anfänger/innen sowie für Teilnehmende mit Vorkenntnissen, in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) - Vorbereitung auf den Deutsch-Test für Zuwanderer (DTZ) für Einbürgerungswillige Weitere Informationen und Beratung: Annette Willsch, VHS Datteln Telefon: (02363) 107-356 In Kooperation mit der Firma rebeq, Beschäftigungs- und Qualifi zierungsgesellschaft im Kreis Recklinghausen: - Integrationskurse in Datteln und Waltrop - Deutsch-Sprachkurse Information, Anmeldung und Einstufung: Martin Fladung Telefon: (02363) 36251-14 Am Bahnhof 18, 45711 Datteln


Sprachen Sprachen öffnen Türen! Was lernen Sie? - Verständigung im Alltag, im Beruf, auf Reisen - Gehörtes verstehen und selbst sprechen - Geschriebenes lesen und selbst schreiben - Verstehen anderer Menschen und Kulturen Wie lernen Sie? - erwachsenengerecht - partnerschaftlich - in entspannter Atmosphäre - kommunikativ in Gruppen - teilnehmerorientiert - zielgerichtet - praxisorientiert - mit aktuellem Lehrwerk und/oder Kursmaterial Wer unterrichtet? Engagierte Lehrkräfte - aus dem In- und Ausland - mit entsprechender sprachlicher Kompetenz - mit Qualifi kationen für die Erwachsenenbildung durch regelmäßige Fortbildungen - mit Kompetenz in modernen und kreativen Lehrmethoden Veranstaltungsformen: - Kurse einmal pro Woche - Kurse vormittags oder abends - Kurse am Wochenende - besondere Angebote für bestimmte Zielgruppen - Intensivkurse, Bildungsurlaube, Sprachreisen, etc. Unser Service: - individuelle Beratung, persönlich und telefonisch, unverbindlich und kostenlos - Kursempfehlungen entsprechend Ihren Vorkenntnissen - begleitende und weiterführende Beratung - Möglichkeit des Kurswechsels nach Rücksprache - nach Absprache nachträglicher Kurseinstieg - auf Anfrage: maßgeschneiderte Angebote für Gruppen, auch für Firmen - Vorbereitung und Durchführung von Sprachprüfungen 157


158 Koop-Angebote Sprachen / Kontakte Online-Einstufungstests: www.sprachtest.de für Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch, Deutsch www.cornelsen.de (Erwachsenenbildung, Online-Einstufungstests) für Englisch, Französisch, Spanisch, Deutsch www.cambridgeesol.org (Test your English online) für Englisch www.dialang.org für 14 Europäische Sprachen Sprachenverbund Emscher-Lippe-Region Die Volkshochschulen der Emscher- Lippe-Region bieten Kurse zu weit über 20 Fremdsprachen an. In einer gemeinsamen Broschüre, die Sie bei uns erhalten, sind viele dieser Angebote zu fi nden. Unter www.sprachen-lernen-nrw.de fi nden Sie diese auch im Internet. Ihre Ansprechpartner/innen: VHS Bottrop: Dr. Katja Hesmer Tel. (0 20 41) 70-38 45, E-Mail: katja.hesmer@bottrop.de VHS Castrop-Rauxel: Helma Aschenbach Tel. (0 23 05) 106-26 46, E-Mail: helma.aschenbach@castrop-rauxel.de VHS Datteln: Annette Willsch Tel. (0 23 63) 107-356, E-Mail: annette.willsch@stadt-datteln.de VHS Dorsten: Petra Duda Tel. (0 23 62) 66-41 83, E-Mail: petra.duda@dorsten.de VHS Gelsenkirchen: Eva Harst Tel. (02 09) 169-26 97, E-Mail: eva.harst@gelsenkirchen.de VHS Gladbeck: Karin Hornig-Bilo Tel. (0 20 43) 99-24 55, E-Mail: karin.hornig-bilo@stadt-gladbeck.de VHS Dülmen/Haltern am See/Havixbeck: Thomas Schulzek Tel. (0 23 64) 933-440, E-Mail: thomas.schulzek@haltern.de VHS Herne: Monika Remlinger Tel. (0 23 23) 16-34 67, E-Mail: monika.remlinger@herne.de VHS Herten: Christina Zyprian Tel. (0 23 66) 30-35 19, E-Mail: c.zyprian@herten.de VHS Marl – die insel: N.N. Tel. (0 23 65) 99 42 99, E-Mail: inselvhs@marl.de VHS Oer-Erkenschwick: Willi Alfs Tel. (0 23 68) 987-114, E-Mail: alfs@vhs-oe.de VHS Recklinghausen: Ulrich Gogolin Tel. (0 23 61) 50 19 96, E-Mail: ulrich.gogolin@recklinghausen.de VHS Waltrop: Clemens Schmale Tel. (0 23 09) 96 26-14, E-Mail: c.schmale@vhs-waltrop.de


Koop-Angebote Koop-Angebote der VHS Oer-Erkenschwick: Nähere Informationen unter Tel.: 02368-987111 „Die Arbeit mit dem inneren Schatten“ Samstag, 10. 11.2012, 10.00–17.00 Uhr Dem Glücks-Faktor auf der Spur – Warum Optimisten länger leben Sonntag, 18. 11.2012, 10.00–16.00 Uhr Rhetoriktraining Samstag & Sonntag, 15. 12./16. 12.2012 Zeitmanagement! Samstag, 15. 09.2012.,10.00 – 16.15 Uhr Wenn der Beamer ausfällt und das Laptop streikt Samstag, 27. 10.2012, 10.00 – 16.15 Uhr Google-Picasa: Mit einfachen Mitteln Bilder bearbeiten und verwalten! Montag & Dienstag, 22./23.10.2012, 2 Abende Digitale Fotografi e für den Beruf 22. 10.- 26. 10.2012, 08.00–16.00 Uhr, 1 Woche I-phone, Netbook, Smartphone und mehr…. Montag & Mittwoch, 05.11./07.11.2012, 8 UStd. Let’s get talking – Conversation and mor Stufe B1/B2 ab Donnerstag, 13.09.2012, 11 Abende, 22 UStd. Französisch für die Reise muss gar nicht schwer sein Samstag & Sonntag, 29.09./30.09.2012, 1 WE, 16 UStd. Französisch für Fortgeschrittene B1/B2 ab Montag, 10.09.2012, 12 Abende, 24 UStd. La mia Toskana Freitag, 26.10.2012, 1 Abend, 2 UStd. Koop-Angebote der VHS Datteln: Nähere Informationen unter Tel.: 02363/107-388 Self-Control-Training-System: Profi -Selbstsicherheits- und Deeskalationstraining für Kinder von 8 - 13 Jahren - Teil 1 Samstag & Sonntag, 08.09./09.09.2012, 2 Tage Self-Control-Training-System: Profi -Selbstsicherheits- und Deeskalationstraining für Kinder von 8 - 13 Jahren, Teil 2 Samstag & Sonntag, 27.10./28.10.2012, 2 Tage Let’s Sing a Song of Christmas, Einzelveranstaltung Freitag, 07.12.2012, 16.00 - 18.15 Uhr Oldies 4 U, Einzelveranstaltung Freitag, 19.04.2013, 16.00 - 18.15 Uhr Following the footprints of Robert Louis Stevenson, Slide show in easy English Montag, 04.02.2013, 19.30 - 21.00 Uhr Lecture et musique au café Lesung in französischer und deutscher Sprache Freitag, 15.03.2013, 18.30 - 20.15 Uhr Schwedisch für Anfänger und Fortgeschrittene Dänisch für Anfänger und Fortgeschrittene Norwegisch für Anfänger und Fortgeschrittene Niederländisch für Anfänger und leicht Fortgeschrittene Polnisch für Anfänger und Fortgeschrittene 159


162 EDV Die Volkshochschule Waltrop ist von Microsoft als EDV-Weiterbildungszentrum anerkannt. Die VHS bietet den Teilnehmenden eine kompetente Vermittlung von EDV-Kenntnissen und -Fertigkeiten. Wir schulen Sie an modernen und leistungsstarken Personalcomputern und neuester Originalsoftware der Firma Microsoft. Bei uns haben Sie immer einen Einzelarbeitsplatz. Auf Wunsch können Sie landes- und bundesweit anerkannte EDV-Zertifi kate erwerben. Die VHS arbeitet in allen EDV-Kursen mit den Seminarunterlagen der Fa. Herdt. Die Seminarunterlagen können in der VHS eingesehen werden. Lernen in Kleingruppen: In der Regel werden alle Computerkurse mit nur 4 bis 8 Teilnehmenden durchgeführt. Die Vorteile für die Teilnehmenden liegen auf der Hand: In der Kleingruppe ist ein intensiveres Lernen, eine individuelle Beratung und Hilfe durch den Kursleitenden sichergestellt. Auf die persönlichen Fragestellungen eines jeden Teilnehmenden kann der Kursleitende eingehen. Damit sind die besten Voraussetzungen für erfolgreiches Lernen geschaffen. Berufl iche Weiterbildung und das Land NRW hilft Ihnen dabei! „Machen Sie, dass Sie weiterkommen“ – das Motto des Bildungschecks gilt nach wie vor. Gefördert werden Zuschüsse zu den Weiterbildungskosten in Höhe von 50% (max. 500 EUR) pro Weiterbildung. Beschäftigte, die bestimmte Voraussetzungen (wie bspw. über 50 Jahre, befristet beschäftigt oder Zeitarbeitnehmer) erfüllen sowie Berufsrückkehrende, können einen Bildungsscheck erhalten. Ob Beschäftigte die notwendigen Voraussetzungen erfüllen, erfahren Sie in Ihrer VHS Waltrop. Der Bildungsscheck wird durch das Land NRW aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert. Ihre Beratungsstelle VHS Waltrop Ziegeleistraße 14, 45731 Waltrop Tel.: 02309 / 9626-13 Zahlt sich aus: Die Bildungsprämie Mit Weiterbildung schaffen Sie sich neue Chancen! Einen Prämiengutschein können Sie erhalten, wenn Sie erwerbstätig sind und Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen 20.000 EUR (oder 40.000 EUR bei gemeinsam Veranlagten) nicht übersteigt. Mit dem Prämiengutschein übernimmt der Bund 50% der Weiterbildungskosten, maximal jedoch 500 EUR. Wichtig: Erst beraten lassen, dann anmelden! Die Bildungsprämie wird aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung und aus dem Europäischen Sozialfonds der Europäischen Union gefördert. www.bildungsscheck.nrw.de / www.bildungspraemie.info


EDV Arbeitsräume: Die Volkshochschule verfügt über drei PC-Räume. Der PC- Raum VHS befi ndet sich in der Ziegeleistraße 14, der PC-Raum Realschule in der Ziegeleistraße 31 und der PC-Raum Gymnasium in der Theodor-Heuss-Straße 1. Hilfreiche Tipps und Beratung zur EDV-Kursauswahl Sie möchten im Umgang mit dem Computer Grundlagen erlernen, sich weiterbilden oder etwas Neues kennenlernen, wissen aber nicht so recht, welches Angebot für Sie das Richtige ist und für Sie in Frage kommt? Dann greifen Sie zum Hörer und rufen uns an. Schildern Sie uns Ihr Anliegen, sagen Sie uns, was Sie vorhaben. Wir beraten Sie gerne, helfen Ihnen bei der Suche nach einem für Sie passenden Angebot weiter. Die VHS Waltrop ist anerkannte Beratungsstelle für den Bildungsscheck und die Bildungsprämie. Wir informieren Sie auch darüber, welche fi nanziellen Fördermöglichkeiten es für Sie gibt und wie Sie die Kursgebühr reduzieren können. Erwerb des Xpert Europäischer ComputerPass (ECP) Nach erfolgreichem Abschluss von Computer-Aufbaukursen, oder wenn Interessierte über gute Anwender-Kenntnisse verfügen, können in der VHS Waltrop Prüfungen zum Xpert-ECP abgelegt werden. Der ECP ist ein Nachweis über umfangreiche Kenntnisse in dem jeweiligen Computerprogramm und in der Wirtschaft anerkannt. Zur Vorbereitung auf die Xpert-ECP-Prüfungen fi nden Workshops in der VHS Waltrop statt. Bei diesen Workshops werden alle prüfungsrelevanten Inhalte aus dem Bereich der entsprechenden Software wiederholt, Fragen und Probleme der Teilnehmenden behandelt. Wenn Sie nähere Informationen zu diesen Prüfungen haben möchten, rufen Sie uns an unter 02309 – 96 26 13. 163


Botschafterin für Mehrsprachigkeit und Integration. „Sprache ist der Schlüssel, um Land und Leute zu mögen und deren Kultur zu erleben.“ Prof. Dr. Rita Süssmuth Prof. Dr. Rita Süssmuth. Ehemalige Bundesministerin und Bundestagspräsidentin. Präsidentin des Deutschen Volkshochschul-Verbandes e.V. Präsidentin des Kuratoriums der Deutsch-Türkischen Universität. www.telc.net Foto: Deutscher Bundestag


5000 Beginn: Dienstag, 18.09.2012 montags bis freitags jeweils von 08.15 - 12.30 Uhr Lehrgangsende: Ende Januar 2013 980,00 EUR monatliche Ratenzahlung möglich Berufl icher Wiedereinstieg Berufl iche Bildung und EDV-Qualifi kation - insbesondere für Frauen - Die VHS bietet für Berufsrückkehrende die Möglichkeit, sich vormittags im Umgang mit dem PC fi t zu halten und zu qualifi zieren. Das Angebot richtet sich insbesondere an Personen, die während der Betreuung von Kindern oder Angehörigen nicht berufstätig waren. Da die Angebote vormittags durchgeführt werden, eignen sich die Kurse auch für Teilzeitbeschäftigte, die sich berufl ich weiterentwickeln möchten. Am 18. September 2012 startet erneut der schon in der Vergangenheit erfolgreiche Lehrgang „Fit für den Wiedereinstieg in den Beruf“, der wochentäglich vormittags über 5 Monate durchgeführt wird. Den gleichen Lehrgang bietet die VHS auch im Frühjahr 2013 an. Gern informieren wir Sie bei Interesse detaillierter, wenn Sie uns anrufen oder einen persönlichen Beratungstermin absprechen. Fragen Sie uns auch nach dem Bildungsscheck, der Bildungsprämie oder dem Bildungsgutschein. Mit einem dieser drei Förderpakete können Sie Ihre Kursgebühr um 50% bis 100% reduzieren, sofern bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden. Fit für den Wiedereinstieg Lehrgang zur Rückkehr in den Beruf mit Förderung durch die Agentur für Arbeit oder die ARGE Dieser Lehrgang wird zum vierten Mal in Folge durchgeführt. Zahlreiche Absolventinnen konnten bereits wieder im Beruf Fuß fassen. Im Herbstsemester 2012 und im Frühjahrssemester 2013 wird dieser erfolgreiche Lehrgang nun künftig durchgeführt. Dieser und weitere EDV-Lehrgänge sind zertifi ziert, so dass nun auch Personen, die Leistungen von der Agentur für Arbeit oder der ARGE beziehen, diese Lehrgänge besuchen können. Worum geht‘s bei diesem Lehrgang? Hier lernen Sie Ihre persönlichen Stärken, Fähigkeiten und Wünsche kennen, aktualisieren Ihre EDV-Kenntnisse, bringen Ihre Bewerbungsmappe auf den neuesten Stand und bereiten sich auf Vorstellungsgespräche vor. Die Themen im Überblick: Stärkung des Selbstvertrauens und Entwicklung von Lernstrategien, Standortbestimmung mit persönlicher Profi lerstellung, Kommunikation und Persönlichkeitsbildung, Arbeitsmarkt, Stellensuche, Bewerbungsstrategien und Selbstvermarktung, berufsbezogene Qualifi zierung mit EDV-Anwendertraining in - PC-Tastschreiben, Betriebssystem Windows 7 - Textverarbeitung und Tabellenkalkulation Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50 % reduzieren. 5001 Beginn: Dienstag, 19.02.2013 montags bis freitags jeweils von 08.15 - 12.30 Uhr Lehrgangsende: Mitte Juni 2013 980,00 EUR monatliche Ratenzahlung möglich 165


166 9511 Montag, 27.08.2012 bis Donnerstag, 30.08.2012 18.30 - 21.30 Uhr 102,00 EUR 5101 Montag, 24.09.2012 bis Donnerstag, 27.09.2012 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5102 Montag, 04.02.2013 bis Donnerstag, 07.02.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR EDV PC-Grundkurse Einsteigerseminar in Kleingruppen Ansgar Möhle PC-Raum VHS Computer sind aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken. Die grundlegenden Kenntnisse über den Aufbau und die Funktionsweise von Computern sind deshalb eine wichtige Voraussetzung. Dies gilt nicht nur für das erfolgreiche Arbeiten mit einem PC, sondern es gehört mittlerweile zur Allgemeinbildung. Weiterhin ist die Kenntnis der Arbeitsweise von Computern, insbesondere der Verwaltung von Texten, Grafi ken und Tabellen bei allen Betriebssystemen gleich organisiert und wichtig für ein erfolgreiches Arbeiten mit sämtlichen Programmen. Die Kursthemen werden praxisorientiert vermittelt. Theoretische Grundlagen werden dort vermittelt, wo es zum Verständnis notwendig ist. Die erworbenen Kenntnisse werden in zahlreichen Übungen sofort umgesetzt und eingeübt. Es werden keine Vorkenntnisse vorausgesetzt. Windows 7 für Fortgeschrittene Einsteigerseminar in Kleingruppen Ansgar Möhle PC-Raum VHS Das angebotene Seminar wird einen Leistungsüberblick über WINDOWS 7 vermitteln und die Neuerungen in den Programmstrukturen erfassen. Kursinhalte in Stichpunkten: Der Aufbau des Desktops unter Windows 7 - Startmenü, Taskleiste - Bedienung per Maus und Tastenkürzel - Fensterbestandteile - Dateien und Ordner erstellen, öffnen, schließen und speichern - Verknüpfungen erstellen - Hilfsprogramme und Zubehör - Zwischenablage und Datenaustausch - Windows-Explorer, Internet-Explorer, Arbeiten mit Microsoft Word - Funktionsweise des Internets. Notwendige Vorkenntnisse: Die Grundlagen, die im PC-Grundkurs vermittelt werden, sollen größtenteils beherrscht werden. Der richtige Umgang mit der Maus ist eine der wichtigsten Voraussetzungen. Lernen in Kleingruppen Die PC-Kurse werden in der Regel mit 4 bis 8 Teilnehmenden durchgeführt. Dadurch sind ein intensiveres Lernen, eine individuelle Beratung und Hilfe durch den Kursleitenden sichergestellt. 5111 Montag, 26.11.2012 bis Donnerstag, 29.11.2012 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5112 Montag, 11.03.2013 bis Donnerstag, 14.03.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR


5121 01.10., 02.10., 04.10. und 05.10.2012 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5122 Montag, 11.02.2013 bis Donnerstag, 14.02.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR EDV Xpert Europäischer ComputerPass Word 2010 Grundlagen Helga Walkhoff PC-Raum VHS In diesem Grundkurs werden Kenntnisse über den Aufbau und den Umgang mit diesem Textverarbeitungsprogramm vermittelt, damit die Teilnehmenden es berufl ich wie privat nutzen können. Direkt am Computer werden folgende Themen praktisch vermittelt: - Aufbau des Bildschirms - Speichern und Öffnen von Dateien - Texteingabe, Formatierung von Zeichen, Absätzen und Seiten - Textkorrektur manuell und mit dem Wörterbuch - Nummerierungs- und Aufzählungszeichen - Rahmen und Schattierungen - Erstellen einfacher Tabellen - Kopf- und Fußzeilen Es werden Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer vorausgesetzt. Word 2010 Aufbaukurs Helga Walkhoff PC-Raum VHS In diesem Kurs werden die Kenntnisse aus der Word-Einführung mit vielen praktischen Übungen weiter vertieft. Im Einzelnen werden die Teilnehmenden unter anderem folgendes erlernen: - Grafi ken einfügen und bearbeiten - Erstellen von Format- und Dokumentvorlagen - Rationelle Brieferstellung mit Textbausteinen - Serienbrieffunktion - Formularerstellung - Text in Spalten setzen - Einbinden von Elementen anderer Windows-Programme wie bspw. Excel Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse mit Word. Word 2010 Workshop und Xpert-Prüfung Helga Walkhoff PC-Raum VHS Zur Vorbereitung auf die Word-Xpert- ECP-Prüfung fi ndet am 16.03.2013 ein Workshop in der VHS Waltrop statt. Bei diesem Angebot werden alle prüfungsrelevanten Inhalte aus dem Bereich der Textverarbeitung mit Word wiederholt sowie Fragen und Probleme der Teilnehmenden behandelt. Die Word-Xpert- Prüfung fi ndet vormittags am 23.03.2013 statt. Eine frühzeitige Anmeldung zu dieser Prüfung wird empfohlen. 5123 Montag, 03.12.2012 bis Donnerstag, 06.12.2012 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5124 Montag, 04.03.2013 bis Donnerstag, 07.03.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5125 Samstag, 16.03.2013 11.00 - 16.30 Uhr Samstag, 23.03.2013 09.00 - 10.30 Uhr 122,00 EUR inkl. Prüfungsgebühren 167


168 5131 Montag, 10.12.2012 bis Donnerstag, 13.12.2012 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5132 Montag, 18.02.2013 bis Donnerstag, 21.02.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR EDV Xpert Europäischer ComputerPass Excel 2010 Grundlagen Lernen in Kleingruppen Ulrich Bauer PC-Raum VHS Einführung in die Tabellenkalkulation anhand praxisnaher Beispiele. Die Teilnehmenden erlernen den Umgang mit dem Programm Excel und sind nach Abschluss des Kurses in der Lage, Tabellen selbständig zu erstellen, zu gestalten und für unterschiedliche Verwendungszwecke aufzubereiten. Dabei werden folgende Inhalte erarbeitet: - Aufbau und Bearbeitung von Tabellen - Tabellenblätter anlegen - Zellen einfügen, löschen, verschieben und kopieren - mit Formeln arbeiten - absoluter und relativer Bezug - Wenn-Funktion - Diagramme erstellen Es werden Grundkenntnisse im Umgang mit dem Computer vorausgesetzt. Excel 2010 Aufbaukurs Lernen in Kleingruppen Ulrich Bauer PC-Raum VHS Wenn Sie bereits Vorkenntnisse mitbringen oder den Grundkurs erfolgreich belegt haben, dann ist dieser Aufbaukurs genau das Richtige. Hier werden die Grundkenntnisse mit vielen praktischen Übungen weiter vertieft. Dabei geht es unter anderem um folgende Inhalte: - Verknüpfung von Tabellen - Diagrammarten - Sortieren - fi ltern - Datenbankmaske, Datenbankfunktion - Automatisierung durch Makros Selbstverständlich werden auch die Fragen und Themen der Teilnehmenden, die diese in den Kurs mitbringen, behandelt. Vorausgesetzt werden Grundkenntnisse mit Excel. 5133 Montag, 14.01.2013 bis Donnerstag, 17.01.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5134 Montag, 18.03.2013 bis Donnerstag, 21.03.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR


5135 Samstag, 13.04.2013 11.00 - 16.30 Uhr Samstag, 20.04.2013 09.00 - 10.30 Uhr 122,00 EUR inkl. Prüfungsgebühren EDV spezielle Kurse Workshop Excel 2010 und Xpert-Prüfung Ulrich Bauer PC-Raum VHS Nach erfolgreichem Abschluss des Aufbaukurses kann in der VHS Waltrop die Prüfung zum Xpert-ECP abgelegt werden. Zur Vorbereitung auf die Excel- Xpert-ECP-Prüfung fi ndet am 20.04.2013 ein Workshop in der VHS Waltrop statt. Bei diesem Angebot werden alle prüfungsrelevanten Inhalte aus dem Bereich des Tabellenkalkulationsprogrammes wiederholt, Fragen und Probleme der Teilnehmenden behandelt. Die Excel-Xpert-Prüfung fi ndet dann am 20.04.2013 vormittags statt. PowerPoint Andreas Kirchner PC-Raum VHS Das Programm PowerPoint unterstützt effektiv Ihre eigenen Aussagen durch Text- und Bildinformationen. Mit Hilfe dieser Software können Sie Präsentationen auf Overhead-Folien oder durch Bildschirmdarstellung vorführen. In diesem Kurs werden die Grundfunktionen des Präsentationsprogramms PowerPoint praxisorientiert erarbeitet, so dass Sie danach eine wirkungsvolle PowerPoint-Präsentation erstellen können. Folgende Themen werden behandelt: - Grundregeln der Folien- und Präsentationsgestaltung - verschiedene Folienlayouts - Zeichen- und Grafi kobjekte - Tabellen - Diagramme - Organigramme - Animationen - Bildschirmpräsentation Voraussetzung: Windows- Grundkenntnisse. 5140 Samstag, 24.11.2012 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR 5141 Samstag, 16.02.2013 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR 169


170 5142 Samstag, 06.10.2012 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR 5143 Samstag, 27.04.2013 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR Outlook Monika Dreike PC-Raum VHS EDV spezielle Kurse Sämtliche Planungs- und Organisationstätigkeiten, wie z. B. Terminverwaltung und Besprechungsplanung, können Sie mit Outlook bewältigen. Das Programm ermöglicht Ihnen aber noch viel mehr. Sie erhalten einen Einblick über den Funktionsumfang von Outlook: - Termine planen und Erinnerungen festlegen - Aufgaben festhalten - Adressen und Kontakte organisieren - Notizen eintragen und verwalten - Emails versenden und empfangen - Mit anderen Teilnehmern im Team arbeiten. Picasa - digitale Bildbearbeitung Ulrich Bauer PC-Raum VHS Picasa ist eine kostenlose Bildarchivierungs- und -verwaltungssoftware, die sich an Menschen richtet, die sich noch nicht lange mit dem Thema beschäftigen. Im Vergleich zu anderen umfangreicheren Programmen ist Picasa sehr einfach zu bedienen. Das Programm ist sehr nützlich, wenn ohne großen Aufwand kleine Korrekturen an Fotos vorgenommen werden sollen. Es können Diashows mit Übergängen und Musik auf CD gebrannt werden. Dies ist ein Kurs für Anfänger, es werden keine Vorkenntnisse benötigt. Wenn Sie über eine digitale Kamera verfügen, bringen Sie diese bitte mit. 5144 Samstag, 13.10.2012 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR 5145 Samstag, 26.01.2013 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR


5146 Montag, 12.11.2012 bis Donnerstag, 15.11.2012 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5147 Montag, 25.02.2013 bis Donnerstag, 28.02.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR EDV spezielle Kurse Photoshop - Bildbearbeitung am PC Lernen in Kleingruppen Ulrich Bauer PC-Raum VHS Ob im Hobbybereich oder als professionelle Tätigkeit: Digitale Kameras machen zwar vieles leichter, doch wer seine geschossenen Fotos ansprechend am eigenen PC bearbeiten will, muss sich mit modernen Bildbearbeitungsprogrammen auseinander setzen. Zu den professionellen Werkzeugen in diesem Bereich gehört Adobe Photoshop. Der Kursus zu diesem Programm erklärt die Grundstrukturen von Photoshop, erklärt die Einsatzweise von Filtern, Ebenen und Dateiformaten. Dabei werden auch Grundlagen von Bildgrößen für den professionellen Druck und die Internetpublikation angesprochen. Fotobuch gestalten Ulrich Bauer PC-Raum VHS Persönlich gestaltete Fotobücher sind das Trendprodukt im Bereich der digitalen Fotografi e. Fotobücher sind professionell gedruckte Bücher mit Digitalfotos. Mit Hilfe einer Gestaltungs-Software entstehen regelrechte Bildbände, die private Erlebnisse wie Urlaubsreisen, Familienfeste u.v.m. eindrucksvoll präsentieren. Schritt für Schritt wird in die Grundlagen der Gestaltung eines Fotobuchs eingeführt. Bitte bringen Sie zu diesem Kurs ca. 70 - 150 nicht komprimierte digitale Fotos (z. B. vom letzten Urlaub oder einer besonderen Feier/Veranstaltung) auf einem Datenträger mit (USB-Stick, CD, Digitalkamera, Speicherkarte) und - falls vorhanden - einen USB-Speicherstick mit. Falls Sie eine eigene E-Mail-Adresse haben, bringen Sie bitte auch diese mit (Login und Passwort nicht vergessen). Alle Teilnehmenden erhalten einen CEWE-Fotobuch-Gutschein im Wert von 26,95 Euro für die Erstellung eines individuellen, kostenlosen Fotobuches. Einfache Grundkenntnisse in Windows sind Voraussetzung für diesen Kurs. 9547 Samstag, 25.08.2012 09.00 - 14.00 Uhr 43,25 EUR inkl. CEWE-Gutschein 171


172 5148 Samstag, 10.11.2012 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR 5149 Samstag, 23.02.2013 09.00 - 14.00 Uhr 46,25 EUR Webseitengestaltung unter Frontpage Ulrich Bauer PC-Raum VHS EDV spezielle Kurse Lernen Sie eines der besten Homepage-Tools kennen. Der Kurs beinhaltet die allgemeine Einführung in Frontpage sowie die Gestaltung der eigenen Homepage. Kursinhalt: Gliederung der Homepage, Seitenaufbau, Navigation, Hyperlinks und Linkverweise auf andere Seiten, Gestaltung des Hintergrunds, Grafi k- und Animationseinbindung, Gestaltung unter Zuhilfenahme von Tabellen. Voraussetzungen: Für diesen Kurs wird eine allgemeine Anwenderkenntnis in Offi ce vorausgesetzt. Aufbau von Internetseiten mit HTML-Programmierung mit Bildbearbeitung Ulrich Bauer PC-Raum VHS Ziel des Kurses ist es, einfache Internetseiten mit der Seitenbeschreibungssprache HTML erstellen zu können (Texte, Bilder, Hyperlinks, Linien, Hintergründe, Listen, Tabellen, Formulare, Frameset usw.). Es wird also direkt im Quelltext gearbeitet. Benutzt wird der textbasierte HTML-Editor von Uli Meybohm, der kostenlos erhältlich ist (Freeware). Anschließend wird anhand eines Beispiels gezeigt, wie die Internetseiten auf einen Server hochgeladen werden, so dass diese weltweit angeschaut werden können (FTP-Programm). Voraussetzung: Windows Grundkenntnisse 5150 Montag, 21.01.2013 bis Donnerstag, 24.01.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR


5151 Montag, 07.01.2013 bis Donnerstag, 10.01.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5152 Freitag, 30.11.2012 18.30 - 21.30 Uhr 30,50 EUR 5153 Freitag, 22.03.2013 18.30 - 21.30 Uhr 30,50 EUR Einführung in Adobe InDesign N.N. PC-Raum VHS Adobe InDesign ist zum Standard-Layout-Programm von Werbeagenturen und Zeitungsredaktionen geworden. Doch auch immer mehr kleine Firmen und Privatpersonen entdecken In- Design als sinnvolles Werkzeug zur Erstellung von Broschüren, Flyern und Vereinszeitungen. In diesem Kursus geht es um eine erste Einführung in die Grundlagen des Programms. Den Teilnehmenden wird der Programmaufbau erklärt, ehe es bereits in ein erstes eigenes kleines Projekt geht. Anhand dessen werden die Möglichkeiten von InDesign aufgezeigt und eingeübt. Voraussetzung ist, dass man sich mit Windows auskennt. Kurz und bündig - Das Internet in drei Stunden Ansgar Möhle PC-Raum VHS EDV Bildungsurlaub Alle reden vom Internet, wir auch. Wir wollen Ihnen in kurzen Veranstaltungen erklären, was das Internet ist, wie es funktioniert und was Sie tun müssen, um selbst ins Internet zu kommen. Das Angebot richtet sich an Teilnehmende ohne Vorerfahrungen - Computerkenntnisse sind nicht erforderlich. Fit für den Büroalltag Bildungsurlaub Katja Dittmar Haus der VHS Sie sind mit Bürotätigkeiten betraut, z. B. als Sekretär/in, Assistent/in oder kaufmännische/r Sachbearbeiter/in und wollen Ihre Fähigkeiten und Techniken auf den neuesten Stand bringen? Eine höhere Professionalität im Büro spart nicht nur Zeit und Kosten, sondern erhöht durch lösungsorientiertes Denken und Handeln auch die Freude an der Arbeit. Eigeninitiative und Stehvermögen, ganzheitliches Denken, selbstsicheres und gewandtes Auftreten sind für ein modernes Sekretariat die Grundvoraussetzungen. Mit hoher Fach- und Sozialkompetenz werden Vorgesetzte optimal entlastet und unterstützt. In diesem Seminar werden Kompetenzen vermittelt, mit denen Sie den heutigen berufl ichen Anforderungen im Offi ce-Bereich gerecht werden, dazu gehören: Das Sekretariat als Kommunikationszentrum: - Telefonmanagement mit Takt und Stil - Kommunikation, Kundenkontakt und Verhandlungsführung - Moderne Korrespondenz und Zeitgemäße Umgangsformen Persönliche Arbeitstechniken: - Praktisches Zeit- und Stressmanagement - Ausstrahlung und Präsenz - Präsentationstechniken Organisation am Arbeitsplatz: - Rationelle Erledigung von Routinearbeiten 5160 Montag, 25.03.2013 bis Donnerstag, 28.03.2013 09.30 - 15.30 Uhr 160,50 EUR inkl. Materialkosten Dieses Angebot ist ein anerkanntes Bildungsurlaubsseminar. Die Teilnehmenden können dafür bei ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie zu diesem Thema am Ende dieses Fachbereiches. 173


174 5162 Dienstag, 02.04.2013 bis Freitag, 05.04.2013 08.30 - 13.30 Uhr 186,00 EUR inkl. Teilnahmebescheinigung Fit fürs Büro Bildungsurlaub Bildungsurlaub - Informations- und Büromanagement - Büroorganisation Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50 % reduzieren. Andreas Kirchner Haus der VHS In diesem Wochenseminar erfahren die Teilnehmenden, wie die Arbeit mit Word, Excel und Outlook für die typischen Aufgabenstellungen im Büro effektiver gestaltet werden kann. So lernen die Teilnehmenden, wie in Excel erarbeitete Tabellen und Grafi ken im Textverarbeitungsprogramm bspw. für Veröffentlichungen aufbereitet werden. Hinzu kommen vielfältige Informationen zum Umgang mit Outlook im Unternehmen. Die inhaltlichen Schwerpunkte liegen u. a. auf: Word: Gliederung und Verzeichnisse, Textmarken und Hyperlinks Excel: Datenauswertungen / Filter, Pivot-Tabellen, feste Eingabelisten, Bedingte Formatierungen Outlook: Outlook-Bildschirm, Einstellungen, heutige Aufgaben, Adressen und Kontakte, Termine und Erinnerungen, Notizen, Aufgaben, Teamarbeit, E-Mails und Faxe Themenübergreifend: Dateimanagement unter Windows, Backup, Offi ce- Makros Weitere inhaltliche Schwerpunkte werden am Kursbeginn mit den Teilnehmenden abgestimmt. Vorkenntnisse in Word, Excel und Outlook sind erforderlich. Dieses Angebot ist ein anerkanntes Bildungsurlaubsseminar. Die Teilnehmenden können dafür bei Ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie zu diesem Thema am Ende dieses Fachbereiches. Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50 % reduzieren.


5163 Dienstag, 02.04.2013 bis Freitag, 05.04.2013 09.30 - 15.30 Uhr 153,00 EUR inkl. Teilnahmebescheinigung Dieses Angebot ist ein anerkanntes Bildungsurlaubsseminar. Die Teilnehmenden können dafür bei ihrem Arbeitgeber Bildungsurlaub beantragen. Nähere Informationen erhalten Sie zu diesem Thema am Ende dieses Fachbereiches. Berufswahl / Bildungsurlaub Stressberater 4-tägiger Bildungsurlaub in den Osterferien 2013 Katja Dittmar Haus der VHS Kennen Sie das Gefühl, die Arbeit wächst Ihnen über den Kopf, Sie fühlen sich gehetzt und ausgelaugt, Sie fi nden keine Zeit mehr zur Erholung, der Stress sitzt Ihnen im Nacken? Sehen Sie diese und ähnlich Probleme auch bei Ihren Mitarbeitern und Kollegen und möchten Sie Ihre Position dazu nutzen, ihre belasteten Kollegen zu stärken, sie nicht nur zu fordern sondern auch zu fördern, ihnen die Möglichkeit geben, die Stresskompetenz zu verbessern und somit aktiv die Gesundheit zu schützen? Dann sind Sie in diesem Lehrgang genau richtig, hier lernen Sie: - was genau Stress ist und welche Auswirkungen sich für den einzelnen Mitarbeiter und die Situation am Arbeitsplatz ergeben - welche Lösungsansätze in verschiedenen Situationen möglich sind - Sie beschäftigen sich in diesem Workshop u.a. mit Entspannungsmethoden, mentalen Techniken und kognitiven Strategien, der stressreduzierenden Wirkung von Ritualen am Arbeitsplatz, Stressgespräche zu führen u.v.m. Mit Hilfe von Bildungsscheck/Bildungsprämie lassen sich, wenn gewisse Voraussetzungen erfüllt sind, die Kursgebühren bei berufl icher Bildung um 50 % reduzieren. Für welchen Beruf bin ich geeignet? Tagesseminar Berufswahl Katrin Schnarr Haus der VHS In jedem Jahr gibt es eine große Anzahl Jugendlicher, die ihre Ausbildung oder ihr Studium abbrechen. Ein Grund dafür mag sein, dass die Betroffenen vor ihrer Berufswahl keine oder zu wenig Möglichkeiten hatten, ihre berufl iche Orientierung zu klären, ihre Stärken herauszufi nden oder ihre Neigungen kennen zu lernen. Dieses Seminar bietet eine Hilfestellung bei der Berufswahl an. In einer Gruppe von maximal 12 Personen geht es darum, sich selbst besser einzuschätzen und dies für die Entscheidungsfi ndung zu nutzen. Durch eine vertrauliche Selbstanalyse unter Anleitung eines Trainers erarbeiten die jungen Leute einen individuellen "Standort". Am Ende des Seminars haben die Teilnehmenden konkrete Vorschläge für die Berufsausbildung. Weitere Informationen gibt es in Ihrer VHS, Tel. 02309 / 96260. 5201 Samstag, 12.01.2013 09.00 - 17.00 Uhr 59,00 EUR inkl. Mittagsimbisss 175


176 Schulabschlüsse Der Hauptschulabschluss ist eine zentrale Voraussetzung, um einen Ausbildungsplatz zu bekommen. Für viele berufl iche Ausbildungsgänge oder Weiterbildungsmaßnahmen ist sogar der mittlere Schulabschluss, die Fachoberschulreife, eine Grundvoraussetzung. Durch den Erwerb eines Schulabschlusses oder die Verbesserung des vorhandenen Abschlusses kann der Einstieg ins Berufsleben gelingen; die berufl ichen Chancen verbessern sich ganz erheblich. Die VHS Oer-Erkenschwick bietet ab dem 22.08.2012 einen neuen Lehrgang zum Erwerb des mittleren Schulabschlusses (FOR) bzw. des Hauptschulabschlusses an. Die Lehrgangsdauer zur Erlangung des mittleren Schulabschlusses (FOR) beträgt 4 Semester (2 Jahre). Nach dem 2. Semester (1 Jahr) besteht die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss nach Klasse 9 zu erwerben. Neben diesem Lehrgang wird zusätzlich ein Kurs in Kooperation mit dem Weiterbildungskolleg Emscher-Lippe durchgeführt, in dem die Fachhochschulreife erworben werden kann. Die Prüfungen werden von den Lehrern durchgeführt, die zuvor bereits den Unterricht erteilt haben. Der Unterricht umfasst die Fächer Deutsch, Englisch, Mathematik, Biologie und Geschichte/Politik sowie Erdkunde mit insgesamt maximal 16 Unterrichtsstunden pro Woche. Er fi ndet von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 18.15-21.30 Uhr statt. Weitere detaillierte Informationen zu den Schulabschlüssen gibt es bei der VHS Oer-Erkenschwick, Frau Faust, Tel.: 02368 – 987113.


5300 ab Oktober 2012 Buchführung / Buchhaltung Stadt- und Zukunftsführer für Waltrop Ab Oktober startet in der VHS eine einmalige Qualifi zierung. Junge Menschen bekommen die Chance sich mit ihren Erfahrungen, Sichtweisen und Ideen in eine Qualifi zierung zu einem Guide ausbilden zu lassen, der Gruppen von Interessierten zu ganz unterschiedlichen Schwerpunkten durch Waltrop und Umgebung führt. In diesem Lehrgang, der ca. 140 Stunden umfasst, werden Grundlagen zu den Themenfeldern Präsentation, freies Vortragen und Leiten von Gruppen usw. vermittelt. Dazu gibt es inhaltliche Spezialisierungen nach den Interessensschwerpunkten der Teilnehmenden. Diese können bspw. auf historischen, architektonischen aber auch aktuellen Themen liegen. Die inhaltliche Erarbeitung erfolgt in Kleingruppen, es ist jedoch auch eine selbständige Erarbeitung der individuellen Schwerpunkte notwendig. Der Lehrgang beginnt im Oktober 2012 und endet im Frühjahr 2013. Ziel der Qualifi kation ist die Erarbeitung der Grundlagen der Tätigkeit eines Stadt- und Zukunftsführers. Interessierten werden detaillierte Unterlagen auf Nachfrage gerne zugesandt. Kontakt: Andreas Guderian Tel.: 02309/962613 oder e-Mail: a.guderian@ vhs-waltrop.de. Finanzbuchhaltung mit DATEV - Pro Werner Zenses PC-Raum VHS Dieser Kurs vermittelt systematisch und praxisbezogen die Kenntnisse und Fertigkeiten zur gezielten Nutzung der Buchführungssoftware DATEV-Pro. Zahlreiche Praxisfälle aus verschiedenen Bereichen - von der Mandantenneuanlage über das Buchen täglicher Geschäftsvorfälle bis zur Vorbereitung des Jahresabschlusses - werden am PC geübt. Ziele des Kurses : - das Beherrschen der Struktur und Systemlogik der praktischen Buchführung am PC - die Fertigkeit, mit dem DATEV-Programm selbständig zu arbeiten und alle laufenden Geschäftsvorfälle zu buchen - die Fähigkeit, Auswertungen vorzunehmen und den Jahresabschluss vorzubereiten. Vorausgesetzt werden Buchführungskenntnisse und Grundkenntnisse der PC-Bedienung unter Windows. 5301 Montag, 22.10.2012 bis Freitag, 26.10.2012 18.30 - 20.45 Uhr 104,50 EUR 177


178 5302 Montag, 05.11.2012 bis Freitag, 09.11.2012 18.30 - 20.45 Uhr 104,50 EUR Buchführung / Buchhaltung Kaufmännische Buchführung am PC mit Lexware Werner Zenses PC-Raum VHS Sie möchten in Zukunft Ihre Buchführung mit Hilfe des Programms "Lexware Buchhalter" selbständig und sicher erstellen? In dieser Schulung lernen Sie den sicheren Umgang mit diesem Programm. Sie erfassen und bearbeiten sowohl laufende als auch schwierige Geschäftsvorfälle direkt am PC. Kursinhalte sind: - Eröffnungsbuchungen - Vorbereitung im Lexware-Buchhalter - Belegnummernkreise - Buchen mit Kostenstellen - Anpassen des Kontenplans - Wiederkehrende Buchungen - Stapelbuchen, Dialogbuchen - Einnahmen - Ausgaben - Schnellbuchen - Buchhaltung mit "Offenen Posten" - Jahreswechsel. Weitere Kursinhalte nach Absprache. Teilnahmevoraussetzung sind Kenntnisse im Umgang mit dem PC (Windows) und Buchführungsgrundkenntnisse. Lohn und Gehalt in kleinen und mittleren Unternehmen Helga Walkhoff PC-Raum VHS Sie möchten künftig einige Kosten in Ihrem Betrieb einsparen? Dann nehmen Sie die Lohn- und Gehaltsabrechnungen für Ihre Firma in die eigene Hand! Mit dem Programm Lexware "Lohn & Gehalt" ist das kein Problem - auch nicht für Anfänger. Nach einer detaillierten Einführung in das Programm und anschließend intensiver Übungen anhand verschiedener Fallbeispiele werden Sie in der Lage sein, die Lohn- und Gehaltsabrechnungen selbst zu erstellen. Wir vermitteln Ihnen, wie Sie - eine Firma anlegen - Personalstammdaten erfassen und pfl egen - monatliche Lohn-/Gehaltsabrechungen erstellen - alle monatlichen Nachweise erstellen und versenden, einschließlich Monatsabschluss - Jahresabschlussarbeiten durchführen. 5303 Montag, 19.11.2012 bis Donnerstag, 22.11.2012 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR 5304 Montag, 28.01.2013 bis Donnerstag, 31.01.2013 18.30 - 21.30 Uhr 110,00 EUR


Weiterbildung auf Bestellung Weiterbildung auf Bestellung Ein besonderer Service Ihrer VHS Neben unserem Jahresprogramm und dem Programm der Sommer-VHS bieten wir interessierten Gruppen, Institutionen, Betrieben und Unternehmen die Möglichkeit, sich ein eigenes, auf ihre Anforderungen und Bedürfnisse zugeschnittenes Bildungsangebot zu „bestellen“. Ob EDV-Schulungen, Fremdsprachen, Arbeits- und Kommunikationstechniken, unsere Angebotspalette ist umfangreich. Sie bestellen einen Kurs, ein Wochenendseminar oder eine Schulung und sagen uns Ihr Thema, die Dauer, den Termin und den Ort. Gemeinsam mit Ihnen entwickeln wir Ihre Schulung oder Ihr Seminar, beraten Sie bei der inhaltlichen und organisatorischen Gestaltung und entwickeln praxis orientierte Schulungskonzepte. Wir arbeiten mit modernen Methoden und Unterrichtsmaterialien, setzen erfahrene Dozentinnen und Dozenten ein und führen die Maßnahmen bei Ihnen oder in den modernen, gut ausgestatteten Schulungsräumen im Haus der VHS durch. Gerne erstellen wir Ihnen ein unverbindliches Angebot. Rufen Sie uns an unter Tel.: 02309-962613. 179


180 5401 Mittwoch, 26.09.2012 18.30 - 20.45 Uhr 10 Abende 97,20 EUR 5402 Mittwoch, 13.02.2013 18.30 - 20.45 Uhr 10 Abende 97,20 EUR Berufl iche Bildung Tastschreiben am PC für Jung und Alt Marlies Burow PC-Raum Gymnasium Rationell und profi haft Daten eingeben können Sie nur, wenn Sie das Maschinenschreiben am Computer beherrschen. Richtiges Maschinenschreiben bedeutet Tastschreiben, also schreiben, ohne auf die Tastatur zu schauen. In diesem Kurs werden die Computertastatur und das Tastschreiben erarbeitet. Ein Lernprogramm unterstützt die Übungen und ermöglicht interessantes und abwechslungsreiches Arbeiten mit dem eigenen PC. Die Kosten für Übungskopien sind in der Kursgebühr enthalten. Computerschreiben am PC für Schüler ab Klasse 4 Marlies Burow PC-Raum Gymnasium Hausaufgaben schneller erledigen können. Wer am Computer arbeitet und schnell tippen kann, hat Zeit gewonnen und braucht nicht immer auf die Tastatur zu achten. Das richtige Maschinenschreiben bedeutet Tastschreiben, also schreiben, ohne auf die Tastatur zu schauen. Wer einmal die richtige Schreibtechnik einübt, ist immer beim Schreiben, Surfen und anderen Eingaben schneller. Ein Lernprogramm unterstützt die Übungen. Die Kosten für Übungskopien sind in der Kursgebühr enthalten. 5403 Mittwoch, 26.09.2012 16.30 - 18.00 Uhr 10 Veranstaltungen 69,70 EUR 5404 Mittwoch, 13.02.2013 16.30 - 18.00 Uhr 10 Veranstaltungen 69,70 EUR


Bildungsurlaub www.bildungsurlaub.de Erläuterungen zum Bildungsurlaub Was ist Bildungsurlaub? Bildungsurlaub ist die bezahlte Freistellung von der Arbeit zum Zwecke der berufl ichen und/oder politischen Weiterbildung in anerkannten Bildungsveranstaltungen. Die Volkshochschule Waltrop bietet solche Veranstaltungen an. Gesetzliche Grundlage ist das Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz NW (AWbG). Wer erhält Bildungsurlaub? - Arbeiter und Angestellte in Nordrhein-Westfalen haben in Betrieben und Dienststellen ab zehn Beschäftigten einen Rechtsanspruch auf Freistellung von der Arbeit zum Zwecke der politischen oder berufl ichen Weiterbildung. - Keinen Anspruch auf Bildungsurlaub haben Beamte und Auszubildende. Für Beamte gilt die Sonderurlaubsverordnung. Wie viel Bildungsurlaub gibt es? Arbeitnehmer haben einen Anspruch auf Bildungsurlaub von fünf Arbeitstagen im Kalenderjahr. Außerdem kann der Anspruch von zwei Kalenderjahren zusammengefasst werden, das heißt, der Arbeitnehmer wird für zehn Tage von der Arbeit freigestellt. Dem Arbeitgeber ist die zusammengefasste Inanspruchnahme für das folgende Kalenderjahr bereits im laufenden Kalenderjahr schriftlich mitzuteilen. Wurde der Bildungsurlaub im laufenden Jahr nicht in Anspruch genommen und nicht übertragen, verfällt der Anspruch. Wie wird Bildungsurlaub beantragt? - Suchen Sie sich aus allen nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz anerkannte Veranstaltungen ein Angebot Ihrer Wahl aus und sprechen Sie mit Ihrem Arbeitgeber. - Melden Sie sich bei der Volkshochschule an. Sie erhalten von der VHS eine Anmeldebescheinigung, den Nachweis über die „Anerkennung der Bildungsveranstaltung“ und ein Formblatt für den „Antrag beim Arbeitgeber“, das Sie Ihrem Arbeitgeber mindestens sechs Wochen vor Beginn vorlegen müssen. - Am Ende Ihres Bildungsurlaubs bekommen Sie von der VHS eine Teilnahmebescheinigung, die Sie Ihrem Arbeitgeber vorzulegen haben. Übrigens: Die Bildungsurlaubsseminare können auch von allen anderen Interessierten besucht werden. 181


, aber wir kennen uns hier aus! Wer sich ein Bild machen will, hört wdr 2. Immer für NRW.


5501 Dienstag, 06.11.2012 18.00 - 21.15 Uhr 28,00 EUR inkl. Materialkosten Berufl iche Bildung Körpersprache - eine eigene Sprache Katja Dittmar Haus der VHS Eine Viertelsekunde reicht, und der Mensch hat sein Urteil über den Mitmenschen gefällt. Der Eindruck, den eine unbekannte Person macht, hängt nur zu 10 % von dem ab, was sie sagt. Selbst wenn die Person besser bekannt ist, bestimmen die nonverbalen Signale immer noch 60 % des Eindrucks. Die nonverbale Kommunikation ist vermutlich die älteste Form zwischenmenschlicher Verständigung, lange bevor der Mensch das erste Wort geäußert hat. Der Eindruck, den die Körpersprache macht, ist hierbei sehr mächtig und Worte haben es schwer, ihn zu dementieren. Allerdings wird die Bedeutung dessen von vielen Menschen unterschätzt. Schaut man sich diese Daten und Fakten etwas genauer an, wird allzu deutlich, wie wichtig zum einen die eigene Körpersprache ist, um im Berufs- und Privatleben überzeugend zu wirken. Zum anderen kann es genauso interessant und wichtig sein, die Körpersprache von dem Gesprächspartner richtig zu verstehen und deuten zu können. Inhalte: Die einzelnen Elemente der nonverbalen Kommunikation, Nähe-Distanz, Wirkung der Haltung, Gestik und Mimik, weitere Einfl ussgrößen. Schlagfertigkeitstraining Der Umgang mit dem Unvorhersehbaren Katja Dittmar Haus der VHS Fallen Ihnen die passenden Worte zu spät ein? Hat man Sie wieder nicht ausreden lassen oder ist Ihnen ins Wort gefallen? Dann ist diese Veranstaltung für Sie gemacht. Schlagfertigkeit ist die Kunst, souverän reagieren zu können. Dabei stehen also nicht das Witzige oder der Humor im Vordergrund, sondern das situationsgerechte Reagieren. Sie trainieren verschiedene Techniken der Schlagfertigkeit, die Ihnen auch in stressigen Situationen wieder einfallen. Ob einfaches Nachfragen, absurde Reaktionen oder nonverbale Techniken, alles wird im Seminar praktisch erprobt. 5502 Dienstag, 13.11.2012 18.00 - 21.15 Uhr 28,00 EUR inkl. Materialkosten 183


184 5503 Dienstag, 27.11.2012 18.00 - 21.15 Uhr 28,00 EUR inkl. Materialkosten Berufl iche Bildung Gekonnt telefonieren Katja Dittmar Haus der VHS Am Telefon entfallen die meisten der körpersprachlichen Signale, die in einer persönlichen Kommunikation mit dem Kunden den Verlauf und das Ergebnis des Gespräches erheblich beeinfl ussen. Dennoch ist es möglich, bei gezieltem Einsatz von Telefonstrategien und Argumentationstechniken hohe Erfolge zu erzielen und Freude an einem Telefonat zu transportieren. Wir vermitteln die Kompetenz, vorhandene Kontakte zu nutzen und auszubauen und den richtigen Draht zum Kunden zu behalten. Wir trainieren die systematische Vorbereitung, den Aufbau und die Nachbereitung von Telefonaten und die Techniken der Gesprächsführung am Telefon, um auch schwierige Situationen souverän zu meistern. Rhetorik für den Alltag Katja Dittmar Haus der VHS Kommuniziert wird in jeder Lebenslage. Ob Sie mit dem Arbeitskollegen, der Freundin, dem Verkäufer oder mit der Schwiegermutter sprechen - immer wieder gibt es Gesprächssituationen, die schwierig sind und wo eine gute Kommunikation hilfreich und zielführend ist. Aber wie sieht eine gute Kommunikation aus? Welche Techniken helfen mir in allen Gesprächen, das auszudrücken, was ich meine und wirklich zu verstehen, was mein Gesprächspartner sagt? In diesem Kurs gehen wir diesen Fragen auf den Grund und legen den ersten Grundstein für eine positive und gelungene Kommunikation. Inhalte: Grundlagen von Kommunikationsprozessen und -techniken, Vom Zuhören und Fragen, „Wenn gar nichts mehr geht...“, typische Fehler. 5504 Dienstag, 04.12.2012 18.00 - 21.15 Uhr 28,00 EUR inkl. Materialkosten


5505 Dienstag, 11.12.2012 18.00 - 21.15 Uhr 28,00 EUR inkl. Materialkosten Berufl iche Bildung Rationelles Lesen - Speedreading Katja Dittmar Haus der VHS "Es ist ein großer Unterschied, ob ich lese zu Genuss und Belebung oder zu Erkenntnis und Belehrung." Johann Wolfgang von Goethe Da heute oftmals rasch viele Informationen schnell verarbeitet werden müssen, Zeitmangel und Stressfaktoren immer häufi ger zum Alltag gehören, wird es immer wichtiger, auf die richtigen Lese- und Arbeitstechniken zurück zu greifen, um effektiv und strukturiert arbeiten zu können. Hierbei spielt das Lesetempo eine wichtige Rolle. Durchschnittliche Leser schaffen 200 bis 240 Wörter pro Minute. Bei guten Lesern sind bei gleicher Effektivität bis zu 1000 Wörter pro Minute möglich. Das bedeutet eine Steigerung von 500%. Auch Ihnen wird es gelingen, Ihr Tempo nach dem Seminar schrittweise zu steigern. Das Seminar wendet sich an alle, für die das Lesen von Texten zum "Tagesgeschäft" gehört und die ihre Lesegeschwindigkeit und das Verstehen und Behalten des Lesestoffes verbessern möchten. 1x1 der Zeugnissprache Birgit Friedrich-Schäffer Haus der VHS Zeugnisse müssen wahr und wohlwollend zugleich sein. Aus dieser schwierigen Gratwanderung hat sich in den letzten Jahrzehnten eine spezielle Zeugnissprache entwickelt, die sich nur dem kundigen Zeugnisleser erschließt. In dieser Veranstaltung erhalten Sie Informationen zu den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie zum Aufbau, zur Form und zu den inhaltlichen Bestandteilen von Zeugnissen. Anhand von zahlreichen Praxisbeispielen lernen Sie die klassischen Zeugnisformulierungen sowie beliebte Verschlüsselungstechniken und ihre Bedeutung kennen. Sie erhalten Tipps, wie Sie Ihr Arbeitszeugnis karriereförderlich gestalten oder eine Korrektur Ihres Arbeitszeugnisses erwirken können. Konkrete Beispiele können gerne mitgebracht werden. 5506 Donnerstag, 11.04.2013 18.30 - 20.45 Uhr 19.00 EUR 185


188 Einzelveranstaltungen / Gesundheit Rund um die Gesundheit Vorträge der VHS Waltrop „Gesund bleiben, Krankheiten kurieren, lange mit hoher Qualität leben, den Menschen ganzheitlich betrachten!“ So könnten mit wenigen Stichworten die zahlreichen Einzelveranstaltungen und Vorträge zusammengefasst werden, die Sie auf den nächsten Seiten fi nden. Unter dem Oberbegriff „Gesundheit“ trägt die Volkshochschule Waltrop dem gestiegenen Bedürfnis der Menschen Rechnung, sich in dem fast unerschöpfl ichen Themenfeld zu orientieren. Bei uns kommen Experten ganz unterschiedlicher medizinischer und naturheilkundlicher Schulen und philosophischer Grundhaltungen zu Wort. Alle Vorträge und Diskussionen mit den Referenten haben ein Ziel: Sie sollen den Teilnehmenden Gelegenheit geben, ihre Meinungen zu überprüfen und ihren ganz persönlichen Standpunkt zu fi nden, und Wege zu ihrem persönlichen gesunden Leben und Wohlbefi nden zu erschließen. In Kooperation mit dem Krankenhaus St.-Laurentius-Stift: Die hohe Kunst der Altersheilkunde Dr. med. Achim Gowin, Chefarzt Laurentius-Stift Krankenhaus St. Laurentius-Stift, Hochstraße 20 Ein sehr großer Anteil der alten und betagten Menschen leidet gleichzeitig an mehreren Erkrankungen. Die verordneten Medikamente und Therapien wirken jeweils auf eine bestimmte Art und Weise, verursachen aber auch mitunter problematische Wechselwirkungen. Ein Facharzt für Altersheilkunde beschäftigt sich mit diesen ganz speziellen Fragen. Er ist der Experte für die medizinische Versorgung von alten und betagten Patienten und kennt Wirkungen, Nebenwirkungen und Wechselwirkungen. Dr. Achim Gowin beschreibt in seinem Vortrag die ganz besonderen Bedürfnisse seiner Patienten und die Möglichkeiten einer ganzheitlichen Behandlung durch die Altersheilkunde. 6001 Donnerstag, 13.09.2012 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR


6002 Dienstag, 30.10.2012 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Einzelveranstaltungen / Gesundheit In Kooperation mit dem Krankenhaus St.-Laurentius-Stift: Angsthase, Pfeffernase gesunde und weniger gesunde Ängste - was hilft? Dr. Georg Schmedt Krankenhaus St. Laurentius-Stift, Hochstraße 20 Angst ist ein unverzichtbares Gefühl des Menschen. "Angst muss man überwinden, Ängste darf oder soll man nicht zeigen, ängstlich sein ist ein Zeichen von Schwäche!" So oder ähnlich lauten gängige Meinungen zu diesem oft unerwünschten Gefühl. An diesem Abend soll ein Überblick über gängige Angsttheorien, -bewältigungsmöglichkeiten und Angstbewältigungstherapien, erste Hilfen und Entlastungsmöglichkeiten im Sinne eines Handwerkszeuges vorgestellt werden. Dr. Georg Schmedt ist psychologischer Psychotherapeut in der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie des St. Laurentius-Stift. Herzwoche 2012: Koronare Herzkrankheit Dr. Riad El Kassar Haus der VHS, Foyer Immer noch sterben in Deutschland jedes Jahr über 170.000 Menschen an den Folgen des Herzinfarkts. Die Warnsymptome werden nicht ernst genommen und der Rettungswagen zu spät gerufen. Viele Menschen könnten gerettet werden, wenn sie ihre Beschwerden ernst nehmen würden. Viele Patienten verlassen nach einer Stentimplantation oder einer Bypass-Operation mit sehr guten Ergebnissen die Klinik und glauben, dass sie gesund sind. Dass sie weiter an einer chronischen Krankheit - der Koronaren Herzkrankheit - leiden, ist ihnen nicht bewusst. Ein fataler Irrtum. Hier besteht großer Aufklärungsbedarf. Der Vortrag fi ndet im Rahmen der bundesweiten Informationskampagne der Deutschen Herzstiftung statt. 6003 Donnerstag, 15.11.2012 19.30 Uhr gebührenfrei 189


190 6004 Dienstag, 27.11.2012 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR 6005 Dienstag, 11.12.2012 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Einzelveranstaltungen / Gesundheit Endlich wieder erholsam schlafen Heinz Theo Gremme Haus der VHS Sie fühlen sich morgens oft unausgeschlafen und ausgelaugt? Damit stehen Sie nicht allein. Umfragen zufolge schlafen 70% aller Bundesbürger eher schlecht. Schlaftabletten helfen da auch nicht wirklich weiter. Entdecken Sie neue Wege zu einem gesunden, erholsamen Schlaf! Der Vortrag informiert umfassend und stellt drei Schritte zu einem energiespendenden Schlaf vor. Die homöopathische Hausapotheke Heinz Theo Gremme Haus der VHS Die Homöopathie ist ein altbewährtes Naturheilverfahren, das sich immer größerer Beliebtheit erfreut. Was ist eigentlich Homöopathie? Wie können homöopathische Arzneimittel sinnvoll eingesetzt werden? Diese Fragen soll der Vortrag anschaulich beantworten. Möglichkeiten, aber auch Grenzen der Homöopathie werden aufgezeigt, und das ganz besondere Herstellungsverfahren dieser sanften Medikamente wird erläutert. Anschließend werden die Mittel vorgestellt, die für eine Hausapotheke geeignet sind. Es besteht ausreichend Gelegenheit, Fragen an den Referenten zu stellen. Die biochemische Hausapotheke - Mineralsalze nach Dr. Schüßler richtig im Alltag anwenden Heinz Theo Gremme Haus der VHS Die Biochemie nach Dr. Schüßler ist ein altes Naturheilverfahren ohne jegliche Nebenwirkungen, das seit weit mehr als einhundert Jahren seine Wirksamkeit unter Beweis stellt. Dieser Vortrag zeigt anschaulich und unterhaltsam, wie eine biochemische Hausapotheke bei gesundheitlichen Problemen des Alltags sinnvoll eingesetzt werden kann. Die über zwanzigjährige Praxiserfahrung des Dozenten fl ießt in den Vortrag mit vielen praktischen Beispielen ein. Ein Vortragsmanuskript gibt es für 5,00 EUR beim Dozenten. 6006 Dienstag, 08.01.2013 19.00 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR


6007 Donnerstag, 21.02.2013 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Einzelveranstaltungen / Gesundheit In Kooperation mit dem Krankenhaus St.-Laurentius-Stift: Was Gutes nur für mich – wie Achtsamkeit die psychische Gesundheit fördert Dr. med. Stefan Gierhake Krankenhaus St. Laurentius-Stift, Hochstraße 20 Unser Gehirn muss täglich unendlich viele Reize aufnehmen, weiterleiten und speichern. In öffentlichen und privaten Räumen setzen wir uns fast ununterbrochener musikalischer Untermalung und einer Vielzahl an schnell wechselnden optischen Reizen aus. Dabei verlernen wir, auf uns selbst zu achten und die Signale unseres Körpers wahrzunehmen. Die eigenen Empfi ndungen, und sich selbst wichtig nehmen, kann man nicht nur in teuren Wellness-Oasen lernen. In dem Vortrag zur Achtsamkeit wird es um grundlegende, einfache, überall und ohne Hilfsmittel durchführbare Tipps und Anregungen gehen. Im Fachbereich 2 fi nden Sie eine große Auswahl an Kursen, in denen es um Entspannung und um "Achtsamkeit" im weitesten Sinne geht. In Kooperation mit dem Krankenhaus St.-Laurentius-Stift: „Verwirrtheit, Unruhe und Aggressivität - Demenzielle Erkrankungen“ Dr. med. Achim Gowin, Chefarzt Laurentius-Stift Krankenhaus St. Laurentius-Stift, Hochstraße 20 Demenz ist sowohl für die Betroffenen als auch für deren Angehörige und Freunde ein sehr belastendes und zutiefst verunsicherndes Leiden. Die Schwierigkeiten des Betroffenen bei der Bewältigung des ganz normalen Alltags, die Erschöpfung der Angehörigen durch häufi g gestörte Nachtruhe und die Belastung durch ungerechtfertigte Beschuldigungen und befremdendes Verhalten – das ist nur ein Teil der Herausforderungen. Dr. Achim Gowin beschreibt in seinem Vortrag Formen demenzieller Erkrankungen, Verfahren zur Diagnostik und Möglichkeiten der Therapie. Ganz besonders wichtig sind seine Hinweise auf Möglichkeiten, einer Demenzerkrankung vorzubeugen. 6008 Donnerstag, 21.03.2013 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR 191


192 6009 Dienstag, 09.04.2013 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR Einzelveranstaltungen / Gesundheit Dialog zwischen westlicher und Traditioneller Chinesischer Medizin (TCM) Dr. med. Shaoheng Lu Haus der VHS Wenn ein Arzt den Patienten nicht heilen kann, sagt man bei uns häufi g, dass der Arzt nicht gut sei. Aber in China sagt der Patient, wenn er nicht durch einen TCM-Mediziner geheilt wurde, dass seine Krankheit sich nicht dem Arzt unterwirft. Oder, er sagt, dass es keine gute Kooperation zwischen ihm und dem Arzt gegeben hat. So unterschiedlich können Krankheit und die Rolle des Arztes beschrieben werden. Was trennt westliche Medizin und TCM, wo können sie miteinander verbunden werden? Was für eine Rolle spielt Qigong in der TCM? Diese und weitere Fragen werden in diesem Vortrag beantwortet. Qi Gong, Tai Ji Quan und ganz unterschiedliche Entspannungs- und Joga-Kurse fi nden sich in Fachbereich 2. Das große Strahlen Heinz Theo Gremme Haus der VHS Elektrosmog, Radioaktivität und andere Strahlungsquellen - wie gefährlich sind sie wirklich? Viele Strahlungsarten bergen gesundheitliche Gefahren. Chronische Müdigkeit, Konzentrationsund Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Infektanfälligkeit, vegetative Störungen bis hin zu Krebserkrankungen, um nur einige Auswirkungen zu nennen, können durch Strahlung entstehen. Da gibt es die radioaktive Strahlung, die nicht nur in Kernkraftwerken entsteht oder im Bereich der Medizin zu Diagnose und Therapie eingesetzt wird - wir sind auch mit natürlicher Radioaktivität aus der Erde und dem Weltall umgeben. Ein weiteres Thema ist der Elektrosmog, der inzwischen durch die Verwendung entsprechender Technik allgegenwärtig ist. Angesprochen werden darüber hinaus die so genannten Erdstrahlen, die UV-Strahlung, die Bestrahlung von Lebensmitteln und andere Strahlungsquellen. Die Wirkung auf den Menschen wird anschaulich erklärt und es werden Möglichkeiten des Strahlenschutzes aufgezeigt. 6010 Dienstag, 23.04.2013 19.30 Uhr 6,00 EUR ermäßigt: 4,00 EUR


6101 Mittwoch, 19.09.2012 18.00 - 18.45 Uhr 14 Abende 41,10 EUR 6102 Mittwoch, 19.09.2012 18.45 - 19.30 Uhr 14 Abende 41,10 EUR 6103 Mittwoch, 13.02.2013 18.00 - 18.45 Uhr 14 Abende 41,10 EUR 6104 Mittwoch, 13.02.2013 18.45 - 19.30 Uhr 14 Abende 41,10 EUR Wirbelsäulengymnastik Erkrankungen der Wirbelsäule Wirbelsäulengymnastik für Anfänger/innen und Fortgeschrittene Astrid Verhoven Lutherschule, Turnhalle In dem Kurs wird über die häufi gsten Erkrankungen der Wirbelsäule informiert, in deren Behandlungsbereich Defi zite der Rückenmuskulatur und eine gute Haltungsschule fallen. Ein sinnvoll aufgebautes Training der Rückenmuskulatur, spezielle Übungen und Haltungsschule sind dann Hauptbestandteil der Wirbelsäulengymnastik. Rücken-Fit Jutta Schubert Haus der VHS Ziel des Kurses für alle Altersgruppen ist es, durch einfache, leicht zu lernende Übungen den Rücken, die Rückenmuskulatur, sowie die für die Wirbelsäule notwendige Muskulatur mit Spaß zu trainieren und Beschwerden vorzubeugen. Mitzubringen sind: ein großes Handtuch, legere Sportkleidung und festes Sportschuhwerk. Die Teilnahme in Straßenbekleidung ist nicht möglich! 6105 Dienstag, 18.09.2012 08.30 - 09.30 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR 6106 Dienstag, 12.02.2013 08.30 - 09.30 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR 6107 Mittwoch, 19.09.2012 08.30 - 09.30 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR 6108 Mittwoch, 13.02.2013 08.30 - 09.30 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR 6109 Mittwoch, 19.09.2012 09.45 - 10.45 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR 6110 Mittwoch, 13.02.2013 09.45 - 10.45 Uhr 14 Vormittage 53,00 EUR 193


194 6111 Dienstag, 06.11.2012 20.00 - 21.30 Uhr 7 Abende 41,10 EUR 6112 Dienstag, 12.02.2013 20.00 - 21.30 Uhr 7 Abende 41,10 EUR 6113 Montag, 24.09.2012 19.45 - 21.15 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 6114 Montag, 18.02.2013 19.45 - 21.15 Uhr 14 Abende 81,20 EUR Sport Bodyaerobic Claudia Fischer Gesamtschule, Turnhalle Akazienweg (Eingang Krusenhof) Hier werden Aerobic und Bodystyling miteinander kombiniert. Aerobic bringt Spaß an Koordinations- und Ausdauerschulung über Schrittkombinationen und kleine Choreografi en. Bodystyling bedeutet gesundheits- und fi gurorientierte Kräftigungs- und Dehnungsübungen zur Straffung der Muskulatur. Body-Fitness für die Frau N.N. Barbaraschule, Turnhalle In diesem Kurs soll durch Konditionsgymnastik die körperliche Fitness gesteigert werden. Gymnastische Übungen aus den Bereichen Kräftigung, Ausdauer und Koordination werden als wichtige Bestandteile der Ganzkörper- Fitness bearbeitet. So wird die Beweglichkeit geschult, und der Kreislauf kommt ordentlich in Schwung. Dehnübungen runden die Stunde ab. Das Gruppentraining steigert die Leistungsfähigkeit und bringt viel Spaß! Bitte ein Handtuch und etwas zu Trinken mitbringen. Pilates Andrea Vorster Haus der VHS Pilates ist ein ganzheitliches Trainingskonzept, dass körperliche und geistige Fitness gleichermaßen fördert. Pilates verbessert die Körperhaltung, stärkt die Muskulatur, lindert Rückenbeschwerden, kann Osteoporose vorbeugen und bringt mehr Beweglichkeit. Das von Joseph H. Pilates entwickelte System aus Dehn- und Kräftigungsübungen erhöht ihr physisches und psychisches Wohlbefi nden. Das Training ist ein Mattentraining, bei dem Übungen in einer in sich aufbauenden Reihenfolge durchgeführt werden. Das "Muskelgedächtnis" wird so schneller aktiviert. Bitte bringen Sie mit: bequeme Sportkleidung, evtl. ein Handtuch. Sportschuhe sind nicht nötig. Eine Kostenübernahme durch die Krankenkasse ist möglich! 6115 Montag, 17.09.2012 17.00 - 18.00 Uhr 14 Abende 53,00 EUR 6116 Montag, 18.02.2013 17.00 - 18.00 Uhr 14 Abende 53,00 EUR 6117 Montag, 17.09.2012 18.00 - 19.00 Uhr 14 Abende 53,00 EUR 6118 Montag, 18.02.2013 18.00 - 19.00 Uhr 14 Abende 53,00 EUR


6119 Montag, 17.09.2012 11.45 - 12.45 Uhr 14 Vormittage 74,00 EUR 6120 Montag, 18.02.2013 11.45 - 12.45 Uhr 14 Vormittage 74,00 EUR Sport Zumba-Fitness am Mittag Bianca Nanni Haus der VHS Zumba (umgangssprachlicher Ausdruck für 'bewegen und Spaß haben') ist der Fitness-Trend aus den USA, der die Herzen der Fitness-Begeisterten erobert. Elemente aus dem Fitness- und Intervalltraining werden kombiniert mit lateinamerikanischen Tanzschritten und begleitet durch heiße Latino-Musik. So entsteht durch die ansteckende Musik und die leicht nachzutanzenden Schritte und Bewegungen ein dynamisches, begeisterndes und effektives Fitness-Workout. Besondere (Tanz-) Vorkenntnisse und ausgeprägte Fitness sind nicht erforderlich. Einfach zur Musik bewegen und tanzend sich fi t halten und Spaß haben, darum geht’s beim Zumba. Ein Tanzpartner ist nicht erforderlich. Bei dem ersten Termin gibt es eine 30 minütige Einführung. In Verbindung mit dem Dattelner Tanz-Zentrum: Zumba-Fitness am Abend Lehnemannshof Tanzend abnehmen zu lateinamerikanischer Musik heißt es bei diesem Kurs, den eine Instruktorin des Dattelner Tanz-Zentrums durchführt. Mit Salsa, Merengue, Sambaschritten den Körper fi t halten, und das mit viel Spaß und Freunde. Auch bei diesem stärker tänzerisch ausgerichteten Angebot brauchen die Teilnehmenden keinen Tanzpartner, nur sportliche Kleidung, ein Handtuch, etwas zu trinken und eine Portion gute Laune. Ballspiele für Jedermann/frau Andreas Heptner Lutherschule, Turnhalle Wer hat Lust, den Ball in einen Korb zu werfen, über ein Netz zu baggern oder ein Tor zu schießen? Neben vielfältigen Spielformen mit verschiedenen Bällen wird der Körper außerdem mit Stretching und Wirbelsäulengymnastik fi t gehalten. Nicht die Wettkampfi dee, sondern Spaß am Spiel steht im Mittelpunkt. Angesprochen sind alle Teilnehmenden, die mit sportlichen Spielen ihre Kondition verbessern möchten. 6121 Montag, 17.09.2012 17.30 - 18.30 Uhr 14 Abende 95,00 EUR 6122 Montag, 18.02.2013 17.30 - 18.30 Uhr 14 Abende 95,00 EUR 6123 Montag, 17.09.2012 18.30 - 19.30 Uhr 14 Abende 95,00 EUR 6124 Montag, 18.02.2013 18.30 - 19.30 Uhr 14 Abende 95,00 EUR 6125 Freitag, 21.09.2012 20.00 - 21.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 6126 Freitag, 15.02.2013 20.00 - 21.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 195


196 6127 Donnerstag, 20.09.2012 18.00 - 19.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 6128 Donnerstag, 14.02.2013 18.00 - 19.30 Uhr 14 Abende 81,20 EUR 6129 Freitag, 21.09.2012 19.15 - 20.15 Uhr 10 Abende 39,00 EUR 6130 Freitag, 15.02.2013 19.15 - 20.15 Uhr 10 Abende 39,00 EUR Sport Fit bleiben mit 40 Birgit Bertsch Haus der VHS Durch ein gezieltes Training werden Arme und Beine sowie Bauch und Po durch spezielle Übungen gestrafft, wobei Aerobic-Elemente und ein intensives Stretching zum Einsatz kommen. Die Intensität der Übungen wird allmählich gesteigert. Eine angenehme Entspannungsphase rundet den Übungsabend ab. Bitte tragen Sie bequeme Sportkleidung und Turnschuhe und bringen Sie ein Handtuch mit. After Work Fitness Birgit Bertsch Haus der VHS Ist Ihr Tag häufi g mit berufl ichen Terminen mehr als ausgefüllt? Dann kennen Sie das Bedürfnis, zum Feierabend etwas ganz anderes zu unternehmen, vielleicht etwas für sich selbst, für ihren Körper zu tun. Mit diesen Überlegungen sind Sie bei diesem Kurs richtig. Wir bieten Ihnen eine Ausgleichgymnastik vom Kopf bis zu den Füssen, eine Kombination vom Muskeltraining und Entspannung. Das beugt Bewegungsschwächen vor, baut Stress ab und hält fi t. Bitte tragen Sie bequeme Sportkleidung und Turnschuhe und bringen Sie ein Handtuch mit. Fit und entspannt ins Wochenende Birgit Bertsch Haus der VHS Dieser Kurs richtet sich an Frauen, die entspannt und relaxed ins Wochenende gehen wollen. Nach einer Aufwärmphase bei fl otter Musik erfolgt ein Gymnastikteil für Arme und Beine bzw. für Bauch sowie für Po und Rücken. Der Kurs endet mit einem Stretching bzw. einer angenehmen Entspannungsphase. Bitte tragen Sie bequeme Sportkleidung und Turnschuhe und bringen Sie ein Handtuch mit. Fitness für Mollige Birgit Bertsch Haus der VHS Gemeinsam wollen wir in einer Gruppe von gewichtigen Frauen mit viel Freude und ohne falsche Hemmungen sportlich aktiv werden. Durch ein spezielles gelenkschonendes Bewegungsprogramm soll die Beweglichkeit verbessert und ein besseres Körpergefühl erreicht werden. Nach einer Aufwärmphase werden spezielle Übungen trainiert, die jede Teilnehmerin ohne Probleme bewältigen kann. Den Ausklang fi ndet der Kurs durch wunderbare Entspannungsübungen. Bitte tragen Sie bequeme Sportkleidung und Turnschuhe und bringen Sie ein Handtuch mit. 6131 Freitag, 21.09.2012 18.15 - 19.15 Uhr 10 Abende 39,00 EUR 6132 Freitag, 15.02.2013 18.15 - 19.15 Uhr 10 Abende 39,00 EUR 6133 Freitag, 21.09.2012 17.00 - 18.00 Uhr 10 Abende 39,00 EUR 6134 Freitag, 15.02.2013 17.00 - 18.00 Uhr 10 Abende 39,00 EUR


6135 Freitag, 21.09.2012 14.30 - 15.30 Uhr 10 Nachmittage 39,00 EUR 6136 Freitag, 15.02.2013 14.30 - 15.30 Uhr 10 Nachmittage 39,00 EUR Sport Auch im Alter fi t durchs Leben Birgit Bertsch Haus der VHS Dieser Kurs richtet sich an alle Älteren, Einzelpersonen, aber auch Ehepaare, die ihre Beweglichkeit verbessern möchten. Gezielte Bewegungsübungen wirken fördernd auf die Gelenke, auf das Herz- und Kreislaufsystem, die Atemtätigkeit und die Kräftigung der Muskulatur. Musik und Materialien wie Therabänder, Bälle und kleine Hanteln begleiten die Übungen und sorgen für eine abwechslungsreiche Mischung. Igelballmassagen runden die Stunde ab. Bitte tragen Sie bequeme Sportkleidung und Turnschuhe und bringen Sie ein Handtuch mit. Skigymnastik Birgit Bertsch Haus der VHS Mit Skigymnastik-Übungen mindern Sie das Unfallrisiko beim Skifahren und erhöhen Ihre Fitness, um problemlos die Pisten hinunter zu kommen. Skigymnastik ist ein Ganzkörpertraining. Besonders die Bereiche Bauch, Beinbereich und Po werden gestärkt und gefestigt. Zudem wird Ihre Ausdauer und Beweglichkeit vor allem im Beinbereich verbessert. Weiterhin umfasst die Skigymnastik einige Dehnübungen, die gezielt der Un fallvorsorge dienen und die Sehnen, die im Alltag oft durch zu langes Sitzen verkürzt sind, für ganz neue Belastungen zu dehnen. All dies ist auch im Programm des Kurses enthalten, der sich selbstverständlich auch als Kombigeschenk mit einer neuen Skiausrüstung zu Weihnachten bestens eignet. Bitte nicht vergessen: g Versammlung aller Kursleitenden der VHS Waltrop: Mittwoch, 12. September um 18.30 Uhr im Haus der VHS. SAVE THE DATE! 6137 Samstag, 24.11.2012 Sonntag, 25.11.2012 Samstag, 01.12.2012 Sonntag, 02.12.2012 jeweils von 10.00 - 10.45 Uhr 14,60 EUR 6138 Samstag, 12.01.2013 Sonntag, 13.01.2013 Samstag, 19.01.2013 Sonntag, 20.01.2013 jeweils von 10.00 - 10.45 Uhr 14,60 EUR 6139 Samstag, 09.03.2013 Sonntag, 10.03.2013 Samstag, 16.03.2013 Sonntag, 17.03.2013 jeweils von 10.00 - 10.45 Uhr 14,60 EUR 197


198 6140 Donnerstag, 20.09.2012 16.45 - 17.45 Uhr 10 Nachmittage 39,00 EUR 6141 Donnerstag, 07.02.2013 16.45 - 17.45 Uhr 12 Nachmittage 46,00 EUR 6142 Donnerstag, 07.03.2013 18.15 - 19.15 Uhr 10 Abende 39,00 EUR Sport Sport für Frauen, die lange schon jung und aktiv sind Annette Westhoff Haus der VHS Vielleicht sind Sie berufl ich nicht mehr so eingespannt, oder Haushalt und Familie lassen Ihnen jetzt wieder etwas mehr Zeit. Sie fühlen sich nach einer Erkrankung wieder fi t genug oder Sie haben sich vorgenommen, etwas mehr für sich zu tun. Wir wollen gemeinsam eine wirbelsäulenschonende Gymnastik durchführen, unsere Ausdauer verbessern und Entspannungsübungen lernen. Vom kurzen Weg auf die lange Strecke Astrid Pudig Treffpunkt: Haus der VHS Bis zum Sommer wollen wir Anfängerinnen und Anfänger dahin führen, dass sie am Ende dieses 10-maligen Lauftreffs eine Zeit von ca. einer Stunde durchlaufen können und dabei eine Distanz von ca. 5 km zurücklegen. Gemeinsam in der Gruppe macht das nicht nur viel Freude, sondern im gemeinsamen Aktiv sein fällt das Laufen den Teilnehmenden viel leichter. Lauftreff für Aktive Astrid Pudig Treffpunkt: Haus der VHS Der Kreis der Laufbegeisterten, die mit der VHS vom kurzen Weg auf die längere Strecke gelangt sind, ist in den letzten zwei Jahren angewachsen. Deshalb bieten wir ab September einen Dienstagslauftreff an. Hier treffen sich alle Aktiven mit etwas Lauferfahrung, die ihre Laufl eistung auf dem erreichten Niveau stabilisieren möchten. Nordic-Walking „Schnelles Gehen am Stock“ Christiane Diekmann Zeche Waltrop, Eingang Manufactum, Hiberniastraße 4 Diese Trendsportart ist für jedermann leicht zu erlernen. Das Walken mit Stöcken ist gelenkschonend und stärkt die Ausdauer. Verspannungen im Nackenund Schulterbereich werden gelöst und Fettpölsterchen abgebaut. Nordic-Walking-Stöcke können gegen eine Gebühr von 1 Euro pro Einsatz geliehen werden (bitte bei Anmeldung angeben). 6143 Dienstag, 18.09.2012 18.00 - 19.30 Uhr 14 Abende 35,00 EUR 6144 Dienstag, 19.02.2013 18.00 - 19.30 Uhr 14 Abende 35,00 EUR 6145 Donnerstag, 20.09.2012 09.00 - 10.15 Uhr 10 Vormittage 48,18 EUR 6146 Donnerstag, 14.02.2013 09.00 - 10.15 Uhr 10 Vormittage 48,18 EUR


6201 SBF-Binnen Sa, 13.10.2012, 09.15 - 15.15 Uhr, So, 14.10.2012, 09.15 - 15.15 Uhr, Mo, 22.10.2012, 18.00 - 21.00 Uhr, Mo, 05.11.2012, 18.00 - 21.00 Uhr Mo, 12.11.2012, 18.00 - 21.00 Uhr, Mo, 19.11.2012, 18.00 - 21.00 Uhr SBF-Binnen Sa, 12.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, So, 13.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, Sa, 19.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, So, 20.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr 167,00 EUR Sportbootführerschein Amtlicher Sportbootführerschein- See und Amtlicher Sportbootführerschein - Binnen unter Motor und Segeln für alle Wassersportler Kompaktkombikurs Michael Hüsken Haus der VHS Der amtliche Sportbootführerschein -See und der amtliche Sportbootführerschein - Binnen Motor sind sog. "Pfl ichtscheine" und werden gesetzlich vorgeschrieben, wenn Sie ein Motoroder Segelboot führen wollen, das mit einem Motor von mehr als 3, 68 kW (5 PS) ausgerüstet ist. Der amtliche Sportbootführerschein -See wird gesetzlich vorgeschrieben zum Befahren der Küstengewässer und Seeschifffahrtsstraßen im Hoheitsbereich der Bundesrepublik Deutschland. In der Regel ist dies ein Bereich von 3 Seemeilen von der Küstenlinie. Der amtliche Sportbootführerschein- Binnen wird zum Befahren der Binnenschifffahrtsstraßen der Bundesrepublik Deutschland gesetzlich vorgeschrieben. Beide Führerscheine werden im Ausland als Befähigungsnachweise anerkannt. Dieser Kurs vermittelt Ihnen das notwendige Grundwissen und bereitet Sie auf die theoretische Prüfung zum Erwerb beider Führerscheine vor. Behandelt werden Themen wie, Gesetzliche Vorschriften, Terrestrische Navigation, Sicherheit auf dem Wasser sowie Wetter-, Bootsbau- und Motorenkunde. Zum Erwerb der Führerscheine sind für jeden Führerschein theoretische und praktische Prüfungen vor den amtlichen Prüfungskommissionen erforderlich. Der Vorteil dieses Kombikurses ist, dass nur die praktische Motorbootprüfung für den Sportbootführerschein- See absolviert werden muss. Von der praktischen Motorbootprüfung für den Sportbootführerschein-Binnen sind Sie befreit. Die praktische Ausbildung für den Sportbootführerschein-See wird abhängig von der Kursteilnehmerzahlsamstags und sonntags in Haltern- Flaesheim durchgeführt. Durch Zahlung einer Praxispauschale erfolgt die Schulung bis zum Prüfungserfolg. Das setzt die Bereitschaft voraus, an 3 - 6 Fahrterminen teilzunehmen. Sollte die praktische Prüfung dann nicht bestanden werden, wird die Pauschale zurückgezahlt. Neben dem Kursentgelt fallen je nach Bedarf zusätzliche Kosten für Unterrichtsmaterial, Pauschale für die praktische Ausbildung, ärztl. Untersuchung und Prüfungsgebühren an. Die praktische Segelausbildung wird vom Kursleiter in Form eines 9-tägigen Ausbildungsintensivprogramms in den Niederlanden vom 19.04. - 28.04.2013 an- 6202 SBF-Binnen Sa, 12.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, So, 13.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, Sa, 19.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, So, 20.01.2013, 09.15 - 15.15 Uhr SBF-See Sa, 02.03.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, So, 03.03.2013, 09.15 - 15.15 Uhr, Mo, 11.03.2013, 18.00 - 21.00 Uhr, Mo, 18.03.2013, 18.00 - 21.00 Uhr Mo, 25.03.2013, 18.00 - 21.00 Uhr, Mo, 15.04.2013, 18.00 - 21.00 Uhr 167,00 EUR 199


200 Sportbootführerschein geboten und beinhaltet die praktische Segelausbildung, die Bereitstellung von Übungsbooten und das Wohnen in zweckmäßig ausgestatteten Bungalows. Eine detaillierte Zusammenstellung der Gesamtkosten wird den Teilnehmenden zur Verfügung gestellt. Zur Teilnahme am Kurs sind seemännische Erfahrungen nicht erforderlich, setzt aber die Bereitschaft voraus, einige Themenbereiche selbstständig zu vertiefen! Weitere Informationen erhalten die Teilnehmenden vom Kursleiter in der 1. Unterrichtsstunde. Prüfungstermine: g Sportbootführerschein-See: voraussichtlich 14. und 15.12.2012, Sportbootführerschein-Binnen Theorie (Praxis-Motor): voraussichtlich 16.02.2013, Sportbootführerschein-Binnen Praxis- Segeln: 27.04.2013 Kursleitende gesucht ! Die VHS-Waltrop sucht für alle Programmbereiche - speziell für Sport- und Bewegungsangebote im Wasser und auf dem Trockenen - nebenberufl iche Mitarbeiter/innen. Sie haben Interesse? Dann nehmen Sie Kontakt mit uns auf! Rufen Sie uns unter Tel. 02309 - 962613 an oder schicken Sie uns eine E-Mail: vhs@vhs-waltrop.de


Herbstkurse 6401 E. Wenzlaff Dienstag, 18.09.2012 18.00 - 19.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6402 E. Wenzlaff Dienstag, 18.09.2012 19.00 - 20.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6403 Nina Zeiselmeier Dienstag, 18.09.2012 20.00 - 21.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6404 Elisabeth Baumann Mittwoch, 19.09.2012 17.30 - 18.30 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6405 Elisabeth Baumann Mittwoch, 19.09.2012 19.00 - 20.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6406 Martina Schlienkamp Mittwoch, 19.09.2012 20.00 - 21.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR Aqua-Jogging Aqua-Jogging Schwimmbad Schule Oberwiese Aqua-Jogging fördert die Freude an der Bewegung im Wasser. Besonders bei Gelenkverletzungen werden Muskelaufbau und eine Entspannung der Wirbelsäule durch besondere Übungen erreicht, und mit geringem Aufwand der gesamte Körper trainiert. Aqua-Jogging schont Bänder und Gelenke, entlastet die Wirbelsäule, trainiert die Muskulatur, verbessert die Atmung und Ausdauer, schult den Gleichgewichtssinn sowie die Konzentrationsfähigkeit und regt die Durchblutung von Haut, Bindegewebe und Muskulatur an. Außerdem reduziert Aqua-Jogging das Körperfett. 6407 Sabine Birghan Donnerstag, 20.09.2012 17.00 - 18.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6408 Sabine Birghan Donnerstag, 20.09.2012 18.00 - 19.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6409 Sabine Birghan Freitag, 21.09.2012 16.15 - 17.15 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR 6410 Sabine Birghan Freitag, 21.09.2012 17.15 - 18.15 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR Frühjahrskurse 6411 E. Wenzlaff Dienstag, 12.02.2013 18.00 - 19.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6412 E. Wenzlaff Dienstag, 12.02.2013 19.00 - 20.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6413 Nina Zeiselmeier Dienstag, 12.02.2013 20.00 - 21.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6414 Elisabeth Baumann Mittwoch, 13.02.2013 17.30 - 18.30 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6415 Elisabeth Baumann Mittwoch, 13.02.2013 19.00 - 20.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6416 Martina Schlienkamp Mittwoch, 13.02.2013 20.00 - 21.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6417 Sabine Birghan Donnerstag, 14.02.2013 17.00 - 18.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6418 Sabine Birghan Donnerstag, 14.02.2013 18.00 - 19.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6419 Sabine Birghan Freitag, 15.02.2013 16.15 - 17.15 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR 6420 Freitag, 15.02.2013 17.15 - 18.15 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR 201


202 6421 Emma Dörrwand Dienstag, 18.09.2012 15.45 - 17.00 Uhr 14 Nachmittage 103,15 EUR 6422 Emma Dörrwand Dienstag, 12.02.2013 15.45 - 17.00 Uhr 14 Nachmittage 103,15 EUR 6423 E. Wenzlaff Freitag, 21.09.2012 14.15 - 15.15 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR 6424 E. Wenzlaff Freitag, 15.02.2013 14.15 - 15.15 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR Wassergymnastik Wassergymnastik für Seniorinnen/Senioren im Alter ab 55 Jahren Schwimmbad Schule Oberwiese Dieser Kurs ist für Seniorinnen und Senioren gedacht, die durch die Wassergymnastik die allgemeinen Bewegungsübungen im Wasser besser erlernen wollen. Außerdem werden gymnastische Übungen im Sinne von Mobilisation der Gelenke, Kräftigung der Muskulatur und allgemeiner Ausdauerschulung schonend aber wirkungsvoll durchgeführt. Kleinere Bewegungsspiele ergänzen das Programm. Rückengymnastik im Wasser Ingrid Schlienkamp Schwimmbad Schule Oberwiese Erlernen und Ausüben der Rückengymnastik zur Vorbeugung bzw. Linderung von Wirbelsäulenerkrankungen! Oft ist dem Patienten jeglicher Sport verboten bis auf eines: Wassergymnastik ... aber auf dem Rücken! Das fällt vielen Menschen schwer, weil sie es in der Jugend nicht erlernt haben. Diesen Umstand zu beheben, die Leistungsfähigkeit und Widerstandskraft des Körpers zu stärken und Freude an körperlicher Bewegung unter den erleichternden Bedingungen des Wassers hervorzurufen, dient dieser Einführungskurs in die Technik der Rückengymnastik. Dieses Angebot soll Anreiz für alle sein, die es leid sind, sich mit Rückenschmerzen zu plagen und die etwas dagegen unternehmen wollen! Im Schwimmbad Schule Oberwiese beträgt die Wassertemperatur 31 º Celsius. 6425 Dienstag, 18.09.2012 17.00 - 18.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6426 Dienstag, 12.02.2013 17.00 - 18.00 Uhr 14 Abende 81,00 EUR 6427 Donnerstag, 20.09.2012 16.00 - 17.00 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR 6428 Donnerstag, 14.02.2013 16.00 - 17.00 Uhr 14 Nachmittage 81,00 EUR


6501 Donnerstag, 06.09.2012 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 6502 Donnerstag, 07.02.2013 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 6503 Mittwoch, 19.09.2012 18.00 - 21.45 Uhr 29,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage Ernährung Asiatische Küche Gabriele Siegel Gesamtschule, Küche Die asiatische Küche schlicht und schön genießen. Wer kleine Dinge des Lebens zu schätzen weiß, für den ist die asiatische Küche etwas Besonderes. Neben einfachen und geschmacklich aufregenden Gerichten wird auch Sushi zubereitet und eine kleine Warenkunde vermittelt. Mitzubringen sind: Geschirrtücher und Vorratsbehälter. Kulinarischer Abend in der Welt der Antipasti und Nudelgerichte T. Bonifacio Abbruzzi Gesamtschule, Küche Antipasti wie auch die Pasta sind ein wahres Markenzeichen Italiens geworden. Die Verbindung zwischen Antipasti und Pasta ist offensichtlich, denn die Antipasti sollen Vorfreude zur Pasta bringen und den Appetit anregen. In diesem Kurs lernen Sie die Techniken zur Herstellung von kreativen Antipasti sowie die Pasta in ihren Variationen wie gefüllte Nudeln, Bandnudeln, Hohlnudeln und besondere Antipasti und Pastaformen mit den dazugehörigen Soßen kennen. Zum Selbstkostenpreis kann ein vom Dozenten verfasstes Kochbuch (zum Teil zweisprachig) mit zahlreichen Küchentipps erworben werden. Bitte Vorratsdosen, Trockentücher und eine Schürze mitbringen. Schokolade neu erleben Gabriele Siegel Gesamtschule, Küche Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an Schokolade denkt? Na klar - Ihre Lieblingsprodukte, die unzähligen Marken, die vielen verschiedenen Sorten und sicher auch die speziellen Momente, in denen Schokolade gerade recht kommt. Man kann Schokolade aber auch erleben und inszenieren. Spannende süße und deftige Speisen zum Teil auch nur mit Schokolade aromatisiert. Lassen Sie sich überraschen! Eine Schlemmerreise durch die italienischen Regionen T. Bonifacio Abbruzzi Gesamtschule, Küche In diesem Kochkurs begeben Sie sich auf eine Schlemmerreise von Nord- bis Süditalien. Riechen Sie die mediterranen Kräuter, kosten Sie die landestypischen Weine und genießen Sie die köstlichen Speisen der Regionen! Da ein Menü zeitaufwendig ist, werden von dem Kursleiter einige Speisen etwas vorbereitet, damit mehr Zeit bleibt zu speisen. Buon Appetito! Bitte ein Trockentuch und eine Schürze mitbringen. 6504 Dienstag, 30.10.2012 18.00 - 22.00 Uhr 29,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 6505 Mittwoch, 07.11.2012 18.00 - 21.45 Uhr 29,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 203


204 6506 Donnerstag, 15.11.2012 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 6507 Donnerstag, 29.11.2012 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage Ernährung Tapas und spanische Köstlichkeiten Gabriele Siegel Gesamtschule, Küche Ob gewickelt, ob gerollt, gefüllt oder gebacken. Genießer aufgepasst: An diesem Trend kommen Sie nicht vorbei. Kleine Leckerbissen zum Anfassen und Genießen. Fingerfood bietet viele kreative Variationsmöglichkeiten und der Genuss der kleinen Häppchen spiegelt pure Lebensfreude wieder. Bitte ein Trockentuch, eine Schürze und evtl. Gefäße für Reste mitbringen. Die russische Küche Inga Pedossenko Gesamtschule, Küche Die russische Küche hat eine große Tradition. In ihren Rezepten spiegelt sich die ganze Vielfalt der verschiedenen Regionen zwischen Ostsee und Sibirien. Aus diesem reichen Schatz lernen Sie die interessantesten und besten Gerichte kennen. Zusammen zaubern wir einfache und leckere Gerichte wie Bortsch, Pelmeni, Blinys und einige andere. Lernen Sie die russische Seele kennen und Sie werden begeistert sein! Italienisches Weihnachtsmenü Gabriele Siegel Gesamtschule, Küche In genussvoller Runde wird die italienische Küche vorgestellt. Antipasti, selbst gemachte Bandnudeln, ein ausgefallenes italienisches Fleischgericht, geschmortes Gemüse, Risotto, Gnocchi, Insalata werden zu einem gut zubereiteten und wirkungsvollen Menü zusammengestellt. Bitte bringen Sie Vorratsdosen, Trockentücher und eine Schürze mit. Italienischer Weihnachtsmenüabend T. Bonifacio Abbruzzi Gesamtschule, Küche Weihnachten ist ohne Zweifel der höchste Feiertag der Italiener, und diese Zeit ist ein Fest der Gaumenfreuden. Das Weihnachtsmenü wechselt von Region zu Region, und die Tafel ist reichlich gedeckt mit leckeren Speisen wie Antipasti, Nudelgerichten und Hauptspeisen, sowie köstlichen Nachspeisen. Wir wollen gemeinsam an diesem Tag einige leckere Weihnachtsspeisen aus verschiedenen Regionen Italiens zusammen kochen und schlemmen. Da ein Menü zeitaufwendig ist, werden vom Kursleiter einige Speisen etwas vorbereitet, damit mehr Zeit bleibt zu speisen. Bitte ein Trockentuch und eine Schürze mitbringen. 6508 Donnerstag, 06.12.2012 18.00 - 21.45 Uhr 32,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 6509 Mittwoch, 12.12.2012 18.00 - 21.45 Uhr 32,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage


6510 Dienstag, 19.02.2013 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 6511 Mittwoch, 06.03.2013 18.00 - 21.45 Uhr 32,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage Ernährung Route 66 - Reise durch die amerikanische Küche Gabriele Siegel Gesamtschule, Küche Die "Route 66" gilt bei vielen als Symbol für Freiheit und Ungebundenheit. An diesem Abend wird gemeinsam ein Querschnitt durch die amerikanische Küche zubereitet. Mit dabei sind: Coconut Cream-Pie, Honey-Chicken, Wraps, Deviled Eggs und vieles mehr. Bitte bringen Sie Vorratsdosen, Trockentücher und eine Schürze mit. Italienisches OsterMenü T. Bonifacio Abbruzzi Gesamtschule, Küche Ostern, auf italienisch "Pasqua" genannt, ist eine Schlemmerzeit nach der Fastenzeit. Es wird sowohl die Auferstehung Jesu als auch die Wiedergeburt des Frühlings gefeiert. Diese Feierlichkeiten dauern eine Woche und der Ostersonntag und - montag sind die Tage, an denen die Italiener richtig schlemmen. Die Tafel ist üppig gedeckt mit vielen Köstlichkeiten. Vor allem Gemüse-, Lamm-, und Süßspeisengerichte sind die wichtigsten Speisen, die zu Ostern zubereitet werden. Da ein Menü zeitaufwendig ist, werden vom Kursleiter einige Speisen etwas vorbereitet, damit mehr Zeit bleibt zu speisen. Mitzubringen sind Trockentücher und Behälter für zubereitete Lebensmittel. Amuse-Gueule – "Der Gruß aus der Küche" Gabriele Siegel Gesamtschule, Küche Amuse-Gueule ist der Gruß aus der Küche, eine kleine Speise, die in Restaurants (unverlangt) noch vor der Vorspeise serviert wird. Ein Amuse-Gueule ("Maulfreude") vor allem im deutschen Sprachenraum auch Amuse-Bouche ("Mundfreude") genannt, ist ein appetitanregendes, kleines und somit mundgerechtes Häppchen, das zumeist gratis und vor der kalten Vorspeise im Rahmen eines Menüs serviert wird. An diesem Abend werden ganz unterschiedliche Grüße aus der Küche zubereitet. Herzhafte französische Gerichte Gabriele Siegel Gesamtschule, Küche Die herzhafte französische Küche hat allerhand Köstliches zu bieten, allen voran Klassiker wie Coq au Vin, Quiche Lorraine oder Zwiebelsuppe. An diesem Abend kochen Sie viele köstliche Rezepte. Bitte bringen Sie Vorratsdosen, Trockentücher und eine Schürze mit. 6512 Montag, 18.03.2013 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 6513 Dienstag, 09.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 205


206 6514 Donnerstag, 25.04.2013 18.00 - 22.00 Uhr 26,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage 9651 Mittwoch, 15.05.2013 18.00 - 21.45 Uhr 29,00 EUR inkl. Lebensmittelumlage Ernährung / Gesundheit Salate für jeden Geschmack Inga Pedossenko Gesamtschule, Küche Knackig frisch, voll gesunder Vitamine und mit köstlichen Dressings - Salate schmecken das ganze Jahr über einfach gut. Dabei lassen sie sich mit ganz unterschiedlichen Zutaten immer wieder neu, köstlich und phantasievoll kombinieren und kommen so raffi niert, edel, einfach, schnell, klassisch oder exotisch auf den Tisch. Ob mit Kartoffeln, Nudeln, Reis, frischem Gemüse, Fisch oder Fleisch: Salate bieten für jeden Geschmack das Richtige und eignen sich als Lunch oder als Abendessen, als Vorspeise oder als Hauptgericht, aber auch für viele Gäste bei einem Partybuffet. Kulinarische Sommerköstlichkeiten aus der italienischen Küche T. Bonifacio Abbruzzi Gesamtschule, Küche Im Sommer kann die italienische Küche aus dem Vollen schöpfen, da wir alle Kochzutaten frisch auf dem Wochenmarkt erhalten. An diesem Abend wird ein typisches Sommermenü mit der ganzen Vielfalt schmackhafter frischer Zutaten zubereitet. Da ein Menü zeitaufwendig ist, werden vom Kursleiter einige Speisen etwas vorbereitet, damit mehr Zeit bleibt zu speisen. Mitzubringen sind Trockentücher und Behälter für zubereitete Lebensmittel. Ich nehme ab! Inga Pedossenko Haus der VHS "Was kann ich ändern, damit ich abnehme und mich wieder wohler fühle?" so lautet die zentrale Frage des Trainingsprogramms der DGE. Das oberste Ziel dieses Kurses ist eine dauerhafte Gewichtsreduzierung durch eine schrittweise Umstellung des Ernährungsverhaltens. "ICH nehme ab" ist keine Diät, sondern eine Anleitung, wie Sie Ihr Gewicht mit Hilfe der richtigen Ernährung langfristig verringern und halten können. Es unterstützt Sie dabei, Ihre ganz persönlichen Ernährungsfehler zu erkennen und "abzutrainieren". Das Programm setzt neueste wissenschaftliche Erkenntnisse um, baut auf langjährige praktische Erfahrungen auf und verbindet Ernährungsumstellung mit Bewegung und Entspannung. Der Ordner "Ich nehme ab" wird zur Unterstützung mit eingesetzt und ist in der Kursgebühr enthalten. Ein Kostenübernahme durch die Krankenkassen ist möglich. 6515 Dienstag, 22.01.2013 18.00 - 19.30 Uhr 10 Abende 125,00 EUR inkl. Materialkosten


6520 Vorbesprechung: Donnerstag, 03.01.2013 18.00 - 20.00 Uhr Weitere Termine: Donnerstag, 10.01., 17.01., 24.01. und 31.01.2013 148,00 EUR Gesundheit / Rauchentwöhnung Die Anzahl jener Menschen wächst, die für sich entscheiden, die Zigarette oder Zigarre zum letzten Mal anzumachen. Das Interesse an diesen Kursen war so groß, dass wir Ihnen nun zwei unterschiedliche methodische Zugänge anbieten, denn jeder, der schon einmal geraucht hat, weiß, wie schwer es ist, sich von dieser Angewohnheit zu verabschieden. Allen ist bekannt, wie schädlich und beeinträchtigend rauchen ist, aber dennoch fällt das Aufhören sehr schwer. Endlich rauchfrei in 4 Sitzungen Dr. phil. Eva Bartsch Musikschule, Hochstraße 20 Angelehnt an das sog. "Tübinger Modell", einer studienbegleiteten Untersuchungsreihe an der Universität Tübingen, wollen wir Sie mit dem Angebot von vier aufeinander folgenden Hypnose-Sitzungen bei Ihrem Vorhaben unterstützen, das Rauchen aufzugeben. In einem Vorgespräch verständigen sich die Teilnehmer über ihr Rauchverhalten, die Höhe ihres Konsums, über typische Situationen, die den Rauchimpuls auslösen sowie über die Ängste, die sie mit dem Verzicht auf die Zigarette verbinden (Schlafstörungen, Stoffwechselstörungen, Gewichtszunahme, Stress). Alle diese Themen fl ießen ein in die sich anschließenden Hypnose-Sitzungen, in denen die tieferen Schichten des Bewusstseins geöffnet und für die Lösung der anstehenden Aufgabe aktiviert werden. So bietet die Hypnose das Erlebnis der Begegnung mit der inneren Welt, deren Vielfalt und Kraft das Leben bereichert, die Persönlichkeit stärkt und dem Rückfall in die Sucht entgegenwirkt. Endlich rauchfrei mit dem Programm des ITF Andreas Guderian Haus der VHS Das Programm arbeitet mit einem festgelegten Rauchstopp-Tag, ohne dass zuvor der Tabakkonsum reduziert wurde. Der Kursleiter bereitet Sie auf diesen Rauchstopp vor. Gut gerüstet werden Sie Ihren ersten rauchfreien Tag erleben. Nach dem Rauchstopp werden die Teilnehmenden von dem Kursleiter unterstützt und angeleitet, rauchfrei zu bleiben. Im Kursverlauf lernen sie, Ihr Rauchverhalten besser zu verstehen und ihre Motivation, die Sie zum Rauchen veranlasst, zu hinterfragen. Die Teilnehmenden entdecken Ihre persönlichen Situationen, in denen für sie ein Rückfallrisiko besteht und lernen neue Bewältigungsstrategien. Verschiedenste Methoden helfen Ihnen, diese Situationen dann ohne Rauchen zu meistern. Auch noch nach Jahren können Sie von den Methoden, die Sie im Kurs erlernen, profi tieren. Weitere Informationen erhalten Interessierte auch unter www. rauchfrei-programm.de 6521 Montag, 07.01.2013 19.00 - 20.30 Uhr 7 Abende 148,00 EUR 207


208 Leitbild 1. Identität und Auftrag Die VHS Waltrop bietet als Teil des Städtischen Betriebes für Bildung, Kultur, Kinder, Jugend und Sport auf der Grundlage des NRW-Weiterbildungsgesetzes ein breites Angebot allgemeiner, politischer, sozialer und beruflicher Weiterbildung an. Darüber hinaus sieht es die VHS als ihren Auftrag an, die Bereitschaft für das lebensbegleitende Lernen in der Bevölkerung in vielfältiger Weise zu motivieren zu unterstützen. Diesen Anspruch verfolgen alle Mitarbeiter in ihrem Handeln. Dabei sieht sich die Volkshochschule Waltrop einer weltanschaulichen sowie politischen Neutralität gegenüber verpflichtet. 2. Definition gelungenen Lernens Gelungenes Lernen zu ermöglichen heißt für uns Rahmenbedingungen zu schaffen die Voraussetzungen bieten um eine hohe Lernzufriedenheit bei den Teilnehmenden zu erzielen. Uns ist wichtig, dass diese Rahmenbedingungen einem ständigen Prozess der Evaluation unterliegen. Die subjektive Sicht des Teilnehmenden mit seinen individuellen Lernvoraussetzungen ist dabei wichtigster Gradmesser. Deshalb wird diese in vierjährigem Rhythmus durch eine repräsentative Umfrage gemessen. Die Zahl der Wiederanmeldungen, der Anteil der Stammhörer sowie Einzelrückmeldungen (Anregungen und Beschwerden) werden kontinuierlich gemessen, erfasst und ausgewertet. Im Sprachenbereich erfolgen darüber hinaus für neue Dozenten Hospitationen, deren Ergebnisse in einem Beratungsgespräch ausgewertet werden. Für uns stellen die Gemeinsamkeit von Lern-erfahrungen und die notwendige Lust aller am Lernprozess Beteiligten die Grundvoraussetzung für erfolgreiches Lernen dar. Dafür stehen unsere kompetenten, motivierten und freundlichen pädagogischen sowie hauptamtlichen Mitarbeiter. Der Erreichbarkeit des Personals kommt eine besondere Bedeutung zu. Außerhalb der kundenfreundlichen Geschäftszeiten werden elektronisch eingehende Anfragen umgehend beantwortet. Die Qualifikationen unserer Dozenten und der Verwaltungsmitarbeiter sind für gelungenes Lernen ein zentraler Bestandteil. Der Lernerfolg der Kursteilnehmer ist das gemeinsame Ziel. Daher ist die VHS kontinuierlich darum bemüht, die Lernbedingungen so zu gestalten, dass eine motivierende, freundliche und kundenorientierte Lernatmosphäre – im Verbund mit einer modernen Lehrmittelausstattung – das Weiterbildungsangebot prägt. Eine vielfältige Öffentlichkeitspräsenz dient der Aktivierung der Bevölkerung für die Weiterbildung. Aussagekräftige Programmtexte, das Internet, Presse oder Plakate sind wichtige Marketinginstrumente, um auf Kurse und Veranstaltungen hinzuweisen sowie die VHS als Bildungsinstitution im Bewusstsein der Menschen zu verankern.


Leitbild 3. Werte Die VHS und ihre Mitarbeiter verstehen sich als Dienstleister für die Bürger der Stadt Waltrop und möchten mit ihren Bildungsangeboten einen Beitrag zur Stärkung der Selbstbestimmung, der Orien-tierungs- und Kritikfähigkeit der hier lebenden Menschen leisten. Dabei steht der Mensch als Individuum im Mittelpunkt, mit seinen geistigen, physischen, psychischen und sozialen Voraussetzungen. Die Erwachsenenbildung ist, unserem Selbstverständnis nach, in erster Linie von der Neugierde, einer eigenständigen Lernmotivation und dem Bedürfnis nach Gemeinschaft geleitet. Weiterbildung geht über die klassische Schul- und Berufsbildung hinaus und stellt die Gemeinsamkeit von Lernerfahrung und die notwendige Lust am Lernen in den Vordergrund. Die Förderung individueller Fähigkeiten geschieht dabei immer im Kontext der Beteiligung an gesellschaftlichen Prozessen und Veränderungen. 4. Kunden Die VHS ist in ihrem Schwerpunkt eine Einrichtung der Erwachsenenbildung. Zu unseren Kunden zählen jetzige und zukünftige Teilnehmerinnen und Teilnehmer, Auftraggeber aus Politik, Wirtschaft und Verwaltung sowie jede Kontaktpartnerin und jeder Kontaktpartner. Darüber hinaus richtet sich die VHS mit schulischen Ergänzungsangeboten auch an Jugendliche und Schüler. Für das gesamte Kundenspektrum ist die Kooperation mit Bildungsanbietern unterschiedlicher Art möglich. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter stehen als kompetente Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner für Beratungen, Nachfragen und Auskünfte zur Verfügung. 5. Allgemeine Unternehmensziele Die sich ständig in Veränderung befindenden gesellschaftlichen Rahmenbedingungen erfordern von den Menschen die Fähigkeit, zielgerichtetes Lernen als einen kontinuierlichen Prozess zu erkennen, um sich weiterhin an den gesellschaftlichen Fragestellungen beteiligen zu können. Die VHS Waltrop bietet Bildungsbausteine für einen lebens-begleitenden und zielgerichteten Lernprozess. Es ist der VHS und ihrem Personal dabei ein zentrales Anliegen die Qualität der Lernbedingungen so zu erhalten und weiter zu gestalten, dass der Lernerfolg der Teilnehmerinnen und Teilnehmer gewährleistet wird. Dies geschieht vor dem Hintergrund der Konsolidierung der Haushaltslage der Kommune und der damit einhergehenden Umstrukturierung des gesamten Bildungs- und Kulturbereichs. Gleichzeitig muss die Qualität der Angebote dem Spannungsfeld von wirtschaftlicher und sozialer Vertretbarkeit der Preise so standhalten, dass für möglichst alle Teile der Bevölkerung die Kursangebote zugänglich bleiben. Durch ein kontinuierliches Qualitätsmanagement wollen wir unsere Dienstleistungen weiter verbessern. Wir wollen dabei durch Qualität, Innovationsfähigkeit und soziales Engagement überzeugen sowie wirtschaftliches Handeln und pädago-gische Arbeit miteinander verknüpfen. 209


210 Leitbild 6. Fähigkeiten Ein wichtiges Merkmal der VHS ist die Konzeption eines breit gefächerten und vielseitigen Weiterbildungs- und Veranstaltungsprogramms, das sowohl bewährte als auch innovative Bildungsthemen enthält. Zu dieser Innovations-bereitschaft trägt die Öffnung der VHS Waltrop gegenüber den verschiedensten Akteuren in der Region und das Selbstverständnis als einer lernenden Organisation bei. Eine wirksame Öffentlichkeitsarbeit unterstützt dabei den erfolgreich beschrittenen Weg. Zentrale interne Voraussetzungen sind in der Fachkompetenz, der Flexibilität, der Arbeitszufriedenheit und der Motivation sowohl der hauptamtlichen als auch der nebenamtlichen Mitarbeiter zu sehen. Eine gute Kommunikationskultur zwischen Verwaltung und pädagogischem Personal unterstützt die hohe Beratungs- und Lehrqualität. Dienstleistungsorientierte Öffnungszeiten sowie die Nutzung neuer Medien fördern ihrerseits die Kundenbeziehungen. 7. Leistungen Die VHS Waltrop sieht sich als Dienstleister für einen lebensbegleitenden Lernprozess. Die Leistungsschwer-punkte liegen im Bereich der Sprache, der beruflichen Bildung, der Gesundheit sowie der Kommunikation und Kultur. Die Bildungsangebote sind aktuell und zielgruppenorientiert gestaltet. Darüber hinaus ist die VHS offen für die kooperative Gestaltung individueller und passgenauer Weiterbildungsmaßnahmen mit Akteuren aus dem Stadtgebiet und der Region. Es besteht in einem Teil der Kurse die Möglichkeit anerkannte Abschlüsse, Zeugnisse und Zertifikate zu erwerben. Unser Programm und unsere Internetpräsenz informieren ausführlich über Kursinhalte, Zeitumfang und Gebühren. Zeitintensive Kursangebote beinhalten für gewöhnlich einen Getränkeservice für die Teilnehmer. Für Bildungsberatungen stehen unsere qualifizierten Mitarbeiter zur Verfügung. 8. Ressourcen Die VHS Waltrop ist sich bewusst, dass die Mitarbeiter eine der wichtigsten Ressourcen darstellen. Deshalb werden die Fähigkeiten und Qualifikationen der Mitarbeiter so eingesetzt, dass eine möglichst hohe Zufriedenheit der Kunden erreicht wird. Eine freundliche und gute Arbeitsatmosphäre trägt nicht nur zu einer hohen Lehrmotivation der Dozenten bei, sondern setzt sich auch in der Beratung fort. Die Verfügbarkeit eines für die Erwachsenenbildung geeigneten eigenen Hauses, mit einer qualitativ hochwertigen Medienausstattung, unterstützt nicht nur den Lernerfolg in besonderer Weise, sondern ebenso den Informationsfluss zwischen Leitung, Verwaltung, Dozenten sowie Teilnehmern und ermöglicht eine erhebliche Flexibilität in der Umsetzung von Kursangeboten.


���������������� � Zertifi ziert & karikiert ��������������������������� Unsere Arbeit ist zertifiziert nach AZWV durch Zertpunkt (Bad Oldesloe) und qualitätstestiert nach LQW3 von ArtSet (Hannover). Karikiert wurden wir von Rudolf Grabowski. � 211


212 Klein - aber wichtig! Wer kann teilnehmen? Die Volkshochschule als öffentliche Einrichtung der Stadt Waltrop dient der Weiterbildung Erwachsener. Teilnehmen kann, wer mindestens 16 Jahre alt ist. Ausnahmen gelten etwa für die besonders gekennzeichneten Kinder- und Jugendkurse. Bei einzelnen Seminarangeboten gibt es darüber hinaus spezielle Zugangsvoraussetzungen (Vorkenntnisse und dgl.), oder sie richten sich an besondere Zielgruppen (Frauen, Senioren, etc.). Der Besuch von gebührenpfl ichtigen Veranstaltungen ist i.d.R. nur nach verbindlicher Anmeldung und Bezahlung gestattet. Teilnehmerzahl Kurse, Arbeitsgemeinschaften und Seminare können nur dann durchgeführt werden, wenn die vorgeschriebene Mindestteilnehmerzahl erreicht wird. Auch werden von der VHS Höchstteilnehmergrenzen festgelegt. Teilnahmegebühren Das Entgelt richtet sich nach der Zahl der Unterrichtsstunden. Die Belegung einzelner Unterrichtseinheiten ist nur im Ausnahmefall und nach Absprache möglich, etwa bei einem wesentlich verspäteten Einstieg nach Kursbeginn. Für alle Kurse und Seminare (außer Einzelveranstaltungen und Studienfahrten) wird eine Verwaltungspauschale von 4,00 EUR - bei Kursen ab 20 Unterrichtsstunden von 7,00 EUR - als Sockelbetrag berechnet. Hinzu kommt ein Entgelt in unterschiedlicher Höhe pro Unterrichtsstunde. Ermäßigung von Teilnahmegebühren Eine Ermäßigung von 25% wird gewährt, wenn der/die Teilnehmende nachweist, dass seine/ihre Einkünfte, bei verheirateten Teilnehmenden die Einkünfte beider Ehegatten, ausschließlich aus Arbeitslosengeld I bestehen. Eine Ermäßigung von 50% wird gewährt, wenn der/die Teilnehmende durch den Waltroper Freizeit- und Bildungspass nachweist, dass er/sie auf Arbeitslosengeld II oder Grundsicherung angewiesen ist. Besondere Kurse (z.B. Einzelveranstaltungen, Kleingruppenseminare, Studienfahrten, etc...) sind von dieser Regelung ausgenommen. Nachträgliche Ermäßigungen, d.h. nach erfolgter Anmeldung, sind nicht möglich. Weitere Ermäßigungsregelungen, etwa für Schüler und Studenten, sind ggf. im Programm jeweils erläutert. Gebührenerstattung/Rücktritt 1. Das Entgelt wird den Teilnehmenden erstattet bzw. nicht erhoben, wenn die belegte Veranstaltung nicht zustande kommt. 2. Ein Rücktritt ist schriftlich, per Fax, E-Mail oder durch persönliches Erscheinen anzuzeigen. Ein Telefonat oder eine Mitteilung gegenüber Kursleitenden allein ist nicht ausreichend. 3. Tritt ein Teilnehmer von einer Veranstaltung zurück, so ist er berechtigt, zeitgleich eine Ersatzperson zu stellen. Für die Ersatzperson gelten die gleichen Zugangsvoraussetzungen zum Kurs wie für den zurückgetretenen Teilnehmer. In diesem Fall wird dem Teilnehmer das Entgelt erstattet und von der Ersatzperson erhoben, ggf. unter Einbehaltung einer Bearbeitungsgebühr. 4. Ein Rücktritt des Teilnehmers ohne Stellung einer Ersatzperson ist gegen Erstattung des gesamten gezahlten Entgelts (abzüglich der Verwaltungspauschale von z.Zt. 4,00 bzw. 7,00 EUR -bei Tagesfahrten mindestens 10,00 EUR-) nur bis zum 6. Arbeitstag vor Kursbeginn möglich, wobei als Arbeitstage die Wochentage von Montag bis Freitag zählen und der Tag des Kursbeginns bei der Fristberechnung nicht mitgerechnet wird. Bei einem spä- teren Rücktritt gestaltet sich eine Rückerstattung wie folgt: a) Rücktritt vom 5. bis 4. Arbeitstag vor Kursbeginn - Erstattung von 75% der Kursgebühr b) Rücktritt vom 3. bis 2. Arbeitstag vor Kursbeginn - Erstattung von 50 % der Kursgebühr c) Rücktritt am 1. Arbeitstag vor Kursbeginn - Erstattung von 25 % der Kursgebühr d) bei späterem Rücktritt oder Nichterscheinen - keine Erstattung e) Die Verwaltungskostenpauschale wird bei einem Rücktritt in jedem Fall einbehalten. Kosten für bereits erworbene Eintrittskarten u. dgl. (Leistungen Dritter) müssen vom Teilnehmenden komplett übernommen werden. Die unter 4. genannten Fristen fi nden keine Anwendung bei einem Rücktritt von a) Studienfahrten und Exkursionen b) Bildungsurlaubsseminaren c) vergleichbaren Veranstaltungen. Eine Erstattung in diesen Fällen ist nur möglich nach Abzug und Einbehaltung der Stornokosten und der durch Planung und Organisation entstandenen, im Einzelfall festzulegenden Kosten der VHS. Kosten für Materialien Die Kosten für Unterrichts- und Arbeitsmaterial tragen die Teilnehmenden selbst, sofern im Programmheft nicht ausdrücklich andere Regelungen genannt werden. Teilnahmebescheinigung Auf Wunsch wird bei regelmäßiger Teilnahme an Kursen und Seminaren gegen Gebühr eine Bescheinigung ausgestellt, die zum Nachweis des Kursbesuches oder zur Vorlage bei Krankenkassen, Finanzämtern oder anderen Einrichtungen verwendet werden kann. Unterrichtsausfall Sollte aus Krankheitsgründen oder aus anderen Ursachen der Unterricht nicht planmäßig stattfi nden, so wird bei wöchentlichem Turnus der Unterrichtszeitraum um die nachzuholenden Termine verlängert. Wochentag und Uhrzeit sind davon nicht betroffen. Im Einzelfalle kann auch im Konsens mit den Teilnehmenden eine andere zeitliche Vereinbarung getroffen werden. Ein Anspruch auf anteilige Gebührenerstattung ergibt sich daraus nicht - es sei denn, ein Kurs muss gänzlich eingestellt werden. Haftung Die Volkshochschule übernimmt keinerlei Haftung bei Diebstahl oder Sachschaden. Bei Unfall haftet die VHS nur, soweit sie ein vorsätzliches Verschulden trifft. Die Schulferien-Termine bis zum Sommer 2013 Herbst Weihnachten Ostern Pfi ngsten Sommer 2012 2012/2013 2013 2013 2013 08.10.- 21.12.2012- 25.03.- 19.05.- 22.07- 20.10.2012 04.01.2013 06.04.2013 21.05.2013 03.09.2013 Unterrichtsfreie Tage: Tag der Deutschen Einheit 03.10.12; Allerheiligen 01.11.12; Rosenmontag 11.02.13; Tag der Arbeit 01.05.13; Himmelfahrt 09.05.13; Fronleichnam 30.05.13. Während der Schulferien und an den unterrichtsfreien Tagen fi nden gewöhnlich keine VHS-Kurse statt. Am 02.11.12, 10.05. und 31.05.13 haben die Waltroper Schulen zusätzlich unterrichtsfrei.


213


214 Stadtplan Sollten in unserem Stadtplan Unterrichtsstätten nicht eingegeben sein, informieren Sie sich bitte telefonisch unter Sollten in unserem Stadtplan Unterrichtsstätten nicht eingegeben sein informieren Sie sich bitte telefonisch unter 02309 / 96260.


Adressen/Kontakte Anschriften der VHS-Unterrichtsstätten in Waltrop: 1. Haus der Volkshochschule Ziegeleistr. 14 2. Stadthalle Waltrop/ Stadtbücherei Waltrop Raiffeisenplatz 3. Realschule Waltrop Ziegeleistraße 31 4. Haus der Begegnung/St. Peter Bissenkamp 16 5. Dreifaltigkeitskirche/Dietrich-Bonhoeffer-Zentrum Im Sauerfeld 2 6. Theodor-Heuss-Gymnasium Theodor-Heuss-Str. 1 7. Turnhalle Lutherschule Taeglichsbeckstraße 2 8. Barbaraschule Delbrückstraße 2 9. Musikschule, Kulturforum Kapelle Krankenhaus St. Laurentiusstift Hochstraße 20 10. Schwimmbad Schule Oberwiese Recklinghäuser Straße 201 11. Gesamtschule Waltrop Brockenscheidter Str. 100 12. Turnhalle Gesamtschule Akazienweg 2 nicht auf dem Stadtplan: Hof Neugebauer, Schultenstraße 10, 45731 Waltrop Kontakte benachbarter Volkshochschulen VHS Castrop-Rauxel Tel.: 02305/ 106-2638, Fax: 02305/106-2424 E-Mail: vhs@castrop-rauxel.de VHS Datteln Tel: 02363/ 107-230, Fax: 02363/ 107-446 E-Mail: vhs@stadt-datteln.de VHS Dülmen-Haltern am See-Havixbeck Tel.: 02594/12400, Fax: 02594/12409, E-Mail: vhs@duelmen.de; vhs@haltern.de; vhs@gemeinde.havixbeck.de VHS Herten Tel.: 02366/ 303-510, Fax: 02366/303-595 E-Mail: vhs@herten.de VHS Marl die insel Tel.: 02365/ 994299, Fax: 02365/994233 E-Mail: inselVHS@marl.de VHS Oer-Erkenschwick Tel.: 02368/ 98710, Fax: 02368/ 987-115 E-Mail: vhs@vhs-oe.de VHS Recklinghausen Tel.: 02361/ 50-2000, Fax: 02361/ 50-1992 E-Mail: vhs@recklinghausen.de VHS Dortmund Tel.: 0231/ 5024727, Fax: 0231/ 5022431 E-Mail: vhs@dortmund.de VHS Lünen Tel.: 02306/ 104-2700 Fax: 02306/ 104-2710 E-Mail: vhs@luenen.de VHS Olfen Tel.: 02595/389114, Fax: 02595/389214 E-Mail: boertz@olfen.de VHS Lüdinghausen Tel.: 02591/926-347, Fax: 02591/926350 E-Mail: vhs@stadt-luedinghausen.de VHS Selm Tel.: 02592/ 9220, Fax: 02592/ 922830 E-Mail: vhs@stadtselm.de Auslandsgesellschaft NRW Tel.: 0231/83800-15, Fax: 0231/8380055 E-Mail: info@agnrw.de 215

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine