Munich Business School - ESO

eso.de

Munich Business School - ESO

Munich Business School

University of Applied Sciences

EXECUTIVE MBA | Health Care Management


UNSER ANSPRUCH IST

IHR ERFOLG

Prof. Dr. Stefan Baldi

Dekan der Munich Business School

„Durch unsere Nähe zur Wirtschaft kennen wir die

Anforderungen der Unternehmen im Health Care Markt

an ihre künftigen Führungskräfte frühzeitig und genau.

Aus der konsequenten Orientierung der Studieninhalte an

diesen Bedürfnissen ergeben sich hervorragende Zukunftschancen

für die Studenten der Munich Business School.“

2


Die Munich Business School (MBS) ist eine der führenden

Wirtschaftshochschulen Deutschlands. Wie zahlreiche

Rankings bestätigen, hat sich die MBS insbesondere im

Bereich einer praxisorientierten und internationalen

Managementausbildung einen Namen gemacht. Durch

die Akkreditierung aller Studiengänge durch die wichtigste

Zertifizierungs-Agentur Deutschlands, die Foundation

for International Business Administration Accreditation

(FIBAA), wurden Inhalte und Strukturen der verschiedenen

Programme hinsichtlich ihrer akademischen Qualität

auf Herz und Nieren geprüft. Mit der Akkreditierung

erhalten die Studiengänge der Munich Business School

ein international wichtiges Gütesiegel, das die hohen

Maßstäbe der Hochschule in Bezug auf ihr Studienangebot

widerspiegelt.

Zusätzlich zum allgemein ausgelegten Executive MBA

General Management bietet die MBS auch den MBA-

Studiengang Health Care Management an – ein branchenspezifisches

MBA-Programm, das sich intensiv mit dem

immer mehr an Bedeutung gewinnenden Gesundheitssektor

befasst.

3

Der Gesundheitssektor gehört mit über 250 Mrd. Euro

Umsatz zu den größten und zugleich zukunftsträchtigsten

Branchen in Deutschland. Wesentliche Segmente dieses

Marktes sind neben den gesetzlichen und privaten

Krankenversicherungen vor allem die Leistungserbringer

der stationären medizinischen Versorgung (Kliniken), der

Arzneimittel-Versorgung (Pharmazeutische Industrie),

der ambulanten medizinischen Versorgung (niedergelassene

Ärzte, medizinische Zentren) sowie Hersteller von

medizinisch-technischen Geräten und Hilfsmitteln der

Krankenversorgung. Darüber hinaus gehören zahlreiche

weitere Segmente wie die Bereiche Rehabilitation, Krankentransporte,

Physiotherapie, die häusliche Krankenpflege

sowie der stark wachsende Bereich der privaten

Gesundheitsversorgung (Prävention, Wellness) dazu. Die

Branche benötigt zunehmend professionelle Manager, die

Unternehmen in einem dynamischen und internationalen

Wettbewerbsumfeld führen können.

Die Bayerische Landesärztekammer hat der

Vergabe von 100 CME-Punkten für den MBA-

Studiengang Health Care Management zugestimmt.

Ärzte müssen per Berufsordnung

kontinuierliche ärztliche Fortbildung, "Continuing

Medical Education" (CME), betreiben.

Diese können sie mit sogenannten CME-

Punkten in von den Landesärztekammern

zertifizierten Kursen nachweisen. Der MBA-

Studiengang Health Care Management der

Munich Business School, der sich speziell an

Professionals aus dem Gesundheitswesen

richtet, wurde damit mit der maximalen Punktezahl

bewertet, die für Zusatzstudiengänge erreichbar

ist.

CME

100


MEILENSTEINE EINER

ERFOLGSGESCHICHTE

1991

Die Munich Business School wird im Verbund der European

Business Schools International (ebsi) London, Paris,

Madrid und Mailand gegründet. Das Ziel der Initiatoren:

Die private Wirtschaftshochschule in der süddeutschen

Metropole soll – damals noch unter dem Namen

Europäische Betriebswirtschafts-Akademie (eba) – in der

deutschen Hochschullandschaft neue Maßstäbe hinsichtlich

der Praxisnähe und der internationalen Orientierung

des Studiums setzen.

1999

Das Konzept und die Umsetzung des Studiengangs Internationale

Betriebswirtschaft haben überzeugt: Als erste

private Hochschule in Bayern erhält die Europäische

Betriebswirtschafts-Akademie die staatliche Anerkennung

durch das Staatsministerium für Wissenschaft,

Forschung und Kunst.

2003

Umbenennung in „Munich Business School”. Start des

Bachelor-Studiengangs International Business.

2004

Einführung des Master-Studienganges als 20-monatiges

Aufbaustudium.

2005

Der erste MBA-Kurs General Management beginnt. Das

Programm ist als 24-monatiges berufsbegleitendes Studium

in englischer Sprache konzipiert. Zum letzten Mal werden

Studenten für das Diplom-Programm aufgenommen.

2006

Zum Wintersemester 2006 werden im Bachelor International

Business die neuen Studienprogramme Asian-Pacific

Business Studies sowie Arabian and Middle Eastern Business

Studies angeboten. Die ersten Absolventen mit den

Abschlüssen Bachelor of Arts und Master of Arts beenden

ihr Studium.

2007

Die Munich Business School erweitert ihr Angebot: Im

Rahmen der beruflichen Weiterbildung auf akademi-

4

schem Niveau entwickelt die MBS Seminare und Kurse für

Führungskräfte. Für Unternehmen werden maßgeschneiderte

Programme entwickelt.

2008

Master-Studenten können nun die Option "Dual Degree"

wählen, d.h. ihr Master-Studium neben dem Master of

Arts in International Business mit einem weiteren Abschluss

einer Partnerhochschule krönen. Die internationalen

Studienprogramme werden um Russian and Eastern

European Business Studies erweitert. Um das internationale

Profil der MBS weiter auszubauen, werden zudem

alle Bachelor-Programme auf Deutsch und auf Englisch

angeboten.

Erstmals beginnt der MBA-Studiengang Health Care Management

und es wird ein erster Corporate MBA angeboten.

2009

Der Master-Studiengang Internationale Betriebswirtschaft

wird sowohl als zweisprachige Variante mit Deutsch

und Englisch (German Track) als auch komplett in englischer

Sprache angeboten (English Track). Die neuen Studienschwerpunkte

"Internationale Familienunternehmen"

und "Luxus Management" werden im Master eingeführt.

Der langjährige CEO von O 2 Germany Dr. (rer. pol. h.c.)

Rudolf Gröger übernimmt das neugeschaffene Amt des

Präsidenten der Munich Business School.

2010

Die Munich Business School erlangt als erste private Hochschule

Bayerns die unbefristete staatliche Anrkennung.

Darüber hinaus erhält die MBS als erste private Hochschule

in Bayern die institutionelle Akkreditierung durch den

Wissenschaftsrat.

2011

Seit der Gründung haben über 800 Absolventen das

Studium der Betriebswirtschaft erfolgreich beendet. Im

Sommersemester 2011 hat die Munich Business School

über 500 Studenten und mehr als 100 Dozenten.


Als eine der führenden Wirtschaftshochschulen Deutschlands

wird die Munich Business School in vielen Rankings

bewertet. Diese Rankings richten sich an verschiedene

Zielgruppen und ihnen liegen auch methodisch unterschiedliche

Ansätze zugrunde. Umso erfreulicher ist es,

UNSERE RANKING-ERGEBNISSE

dass sich die Munich Business School zuverlässig und konstant

in der Spitzengruppe platzieren kann und auch zu

jenen Hochschulen gehört, die als Sieger in Ranglisten zu

finden sind.

"Ranking der Wirtschaftswoche: Munich Business School mit stärkstem

Anstieg der Wertschätzung bei deutschen Personalchefs"

– University Ranking der "Wirtschaftswoche", 2011

� Nach 2009 und 2010 zum dritten Mal in Folge in den Top Ten der besten Fachhochschulen

Deutschlands

� Bundesweite Befragung unter mehr als 500 Personalchefs

"MBS bundesweit Spitze"

– Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), 2011

� Bestnoten in 4 von 5 Kategorien: Studiensituation insgesamt, Studierbarkeit, Praxisbezug

des Studiums, Internationale Ausrichtung

"Munich Business School mit Top-Ergebnis in der Zufriedenheitsanalyse"

– Universum, 2010 (u.a. veröffentlicht in der Financial Times Deutschland)

� In einer bundesweiten Analyse der Zufriedenheit von Studenten mit ihrer Hochschule hat

die Munich Business School erneut eine Top-Platzierung erfahren und wird zur besten

Fachhochschule Deutschlands sowie zur zweitbesten Hochschule insgesamt gewählt.

� Platz 1 aller Fachhochschulen, Platz 2 aller Hochschulen, Platz 2 aller privaten Hochschulen

NATIONALE UND INTERNATIONALE AKKREDITIERUNG

Unbefristete

Staatliche

Anerkennung

durch das

Bayerische Staatsministerium

für Wissenscha�,

Forschung und Kunst

Staatliche Anerkennung

� Verliehen durch das Bayerische Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Die Prüfungsordnungen werden vom Ministerium genehmigt und die Hochschule besitzt

das Recht, akademische Titel zu verleihen.

� Die Munich Business School ist seit 1999 die erste staatlich anerkannte private Hochschule

in Bayern und die einzige private Hochschule, die die unbefristete staatliche Anerkennung

erlangt hat.

Internationale Akkreditierung

� Verliehen durch die Foundation for International Business Administration Accreditation

(FIBAA).

� Die FIBAA ist eine der sechs wichtigsten internationalen Qualitäts- und Akkreditierungs-

agenturen, deren Qualitätssiegel die Berufsrelevanz und Qualität der Studiengänge bestätigt.

Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat

� Die Munich Business School erhält als erste Hochschule in Bayern die institutionelle

Akkreditierung durch den Wissenschaftsrat.

� Der Munich Business School wurde bestätigt, dass ihre Leistungen in Forschung und Lehre

den anerkannten wissenschaftlichen Maßstäben entsprechen.

5


DAS NÄCHSTE LEVEL

IHRER KARRIERE

6


ZIELGRUPPE: PROFESSIONALS

AUS DEM GESUNDHEITSWESEN

Der 24-monatige berufsbegleitende MBA-Studiengang

Health Care Management wendet sich an Mitarbeiter und

Führungskräfte aus allen Bereichen des Gesundheitswesens.

Die Absolventen sollen in die Lage versetzt werden,

Managemententscheidungen fachlich fundiert zu treffen

und umzusetzen sowie als Führungskraft die erforderlichen

sozialen Kompetenzen und instrumentalen Hilfen

anwenden zu können.

Die Teilnehmer absolvieren hierzu eine breite praxisorientierte

betriebswirtschaftliche Ausbildung, die spezifisch

auf die Bedürfnisse und Besonderheiten des Gesundheitssektors

zugeschnitten ist. Nach erfolgreichem Abschluss

erhalten die Teilnehmer den akademischen Grad "Master

of Business Administration" (MBA).

PRAXISORIENTIERUNG

UND INTERNATIONALITÄT

Das MBA-Programm Health Care Management an der

Munich Business School verbindet die Vermittlung von

Fach- und Methodenkompetenz in betriebswirtschaftlichen

Kernbereichen wie Finanzen und Marketing mit

einem Schwerpunkt im Bereich Gesundheitswesen.

Branchenspezifische Aspekte werden dabei bereits in den

Grundlagenfächern berücksichtigt. Darüber hinaus wird

besonderer Wert auf Aspekte der Selbst- und Sozialkompetenz

gelegt. Die Vernetzung dieser Fähigkeiten macht

das besondere Profil der Ausbildung an der Munich Business

School aus und bildet eine zentrale Voraussetzung

für die Gestaltung erfolgreicher und verantwortungsvoller

Führung.

Die Gesundheitsbranche ist geprägt von einer dynamischen

Entwicklung von nationalen und regulierten Märkten

zu einem global vernetzten Wettbewerb. Neben international

orientierten Inhalten ist daher eine International

Week bei einem Kooperationspartner in den USA ein fester

Bestandteil des Programms. Mit der Boston University

School of Management hat die MBS hierfür einen hervorragenden

Partner gefunden.

7

Boston selbst ist nicht nur bekannt für sein herausragendes

Zentrum medizinischer Ausbildung, Therapie

und Forschung und als wichtigster Universitätsstandort

der Vereinigten Staaten. Die Boston University School of

Management ist darüber hinaus sowohl von der AACSB

(Association to Advance Collegiate Schools of Business)

sowie von der CAHME (Commission on Accreditation of

Healthcare Management Education) akkreditiert und ihre

Custom Executive Education Programs zählen laut Financial

Times zu den 20 besten weltweit.

Angepasst an die Bedürfnisse der Zielgruppe werden

die Inhalte durch eine Kombination aus anspruchsvoller,

interaktiver Theorie und praxisorientierten Fallstudien

und Projektarbeiten vermittelt. Die Unterrichtssprachen

sind Deutsch und Englisch.

STUDIEREN IM DIALOG

Erfahrene, fachlich und didaktisch kompetente Dozenten

der Munich Business School aus Wissenschaft und

Praxis des Gesundheitswesens führen das MBA-

Programm Health Care Management durch. So werden

aktuelles Wissen und konkrete Praxisbeispiele in idealer

Weise miteinander verbunden. Die Dozentenschaft

verfügt über umfangreiche Erfahrung in innovativen

Formen der Wissensvermittlung und trägt dem Gedanken

der Vernetzung in besonderer Weise Rechnung.

Internationale Dozenten bringen ihre Expertise sowohl in

München als auch im Rahmen der International Week ein.

FÜR SIE ANGEPASST:

STUDIUM FÜR BERUFSTÄTIGE

Das Studienformat des 24-monatigen berufsbegleitenden

Teilzeitstudiums an der Munich Business School ist an die

Bedürfnisse von Berufstätigen angepasst. Jedes der drei

Vorlesungssemester beginn mit einer Intensivwoche (5

oder 6 Tage) in München. Die Präsenzveranstaltungen

während des Semesters finden ca. zweimal im Monat

Freitagnachmittag bis Samstagabend statt. Im vierten

Semester wird eine abschließende Master-Arbeit über

eine praktische Problemstellung aus dem Arbeitsbereich

des Teilnehmers angefertigt.


FOKUS HEALTH CARE

MANAGEMENT

International Week

Individual Competencies

Health Care Management

General Management

8


Das Programm des MBA-Studiengangs Health Care Management

wird in vier Kompetenzbereiche strukturiert,

in denen die Studierenden obligatorische und fakultative

Module belegen:

GENERAL MANAGEMENT

In den Modulen der betriebswirtschaftlichen Kern-

bereiche wie beispielsweise Finanzen und Marketing

beschäftigen sich die Studenten hauptsächlich mit

der praxisorientierten und interdisziplinären Sicht der

Betriebswirtschaftslehre im Sinne eines General Managements.

Bei den Praxisbeispielen und Case Studies stehen

stets Institutionen und Firmen des Gesundheitswesens im

Mittelpunkt.

HEALTH CARE MANAGEMENT

Speziell die Unternehmen und Institutionen des Gesundheitswesens

betreffende rechtliche, organisatorische, informations-

bzw. führungstechnische Regeln, Methoden,

Systeme und Instrumente werden anwendungsbezogen

gelehrt und vertieft. Es wird das Managementwissen

entwickelt, welches auf die Spezifika von Gesundheitsbetrieben

eingestellt ist. Ein besonderes Augenmerk wird

auf die Analyse unternehmensinterner und übergreifender

organisatorischer Prozesse (z.B. Behandlungspfade,

Logistiksysteme, Versorgungssysteme) gelegt. Darüber

hinaus erhalten die Studierenden die Möglichkeit zur

Behandlung bzw. Vertiefung aktueller branchenspezifischer

Themen aus unternehmerischer Perspektive.

Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Michael Wiechmann

Studiengangsleiter MBA Health Care Management

„Das MBA-Programm Health Care Management der MBS

zeichnet sich besonders dadurch aus, dass neben renommierten

Wissenschaftlern aus Forschung und Lehre auch erfahrene

Praktiker des Gesundheitswesens einbezogen werden.

Hierdurch werden Kompetenzen aus beiden Bereichen ideal

kombiniert. Zusammen mit einer internationalen Ausrichtung

werden die Teilnehmer optimal auf die Herausforderungen im

zukünftigen Gesundheitswesen vorbereitet.“

9

INDIVIDUAL COMPETENCIES

Die individuellen methodischen und sozialen Kompetenzen

der Studierenden werden fortentwickelt und ergänzt.

Die Studierenden sollen darin unterstützt werden, berufliche,

private und studienbedingte Belastungen bewältigen

zu können. Die Absolventen sollen auf die Anforderungen,

die intern und in externen Auseinandersetzungen

an Führungskräfte gestellt werden, vorbereitet sein sowie

eigene Produktivitäts- und Kreativitätspotenziale besser

einsetzen können.

INTERNATIONAL WEEK

Dem internationalen Profil der Munich Business School

folgend, wird den Teilnehmern auch ein vertiefter Einblick

in die Praxis des Gesundheitsmanagements und des

Gesundheitswesens in anderen Ländern gegeben. Aus

diesem Grund ist auch ein einwöchiger Aufenthalt an der

Boston University School of Management vorgesehen, in

dessen Rahmen auch Einrichtungen des amerikanischen

Gesundheitswesens besucht werden.


MODULE UND

LEHRINHALTE

Persönliche

Arbeitstechniken

Volkswirtschaftliche

Grundlagen

Strategisches

Management

Rechnungswesen,

Steuern und

Finanzierung

Operations

Management

Internationales

Modul

Health Care

Marketing

Versorgungssysteme

und

Gesundheitsmanagement

Finanzmanagement

Expertenkurse

zum Gesundheitsmanagement

Gesundheitsökonomie

und

Informationstechnologien

Qualitäts-

und Risikomanagement

Führung und

Organisation

10

Master

Thesis

1. Semester 2. Semester 3. Semester 4. Semester


GENERAL MANAGEMENT

Führung und Organisation (6 Credits | 60 Stunden)

� Personalmanagement

� Grundlagen des Arbeitsrechts

� Führung

� Grundlagen des Wirtschaftsrechts

� Organisationstheorie und -analyse

Qualitäts- und Risikomanagement

(3 Credits | 30 Stunden)

� Leistungsmanagement

� Medical Risk Management

� Total Quality Management

� Six Sigma

Rechnungswesen, Steuern und Finanzierung in

Unternehmen des Gesundheitswesens

(6 Credits | 60 Stunden)

� Finanzbuchhaltung und Kosten- und

Leistungsrechnung

� Rechnungswesen und Bilanzierung in

Organisationen des Gesundheitswesens

� Unternehmensbesteuerung in der

Gesundheitswirtschaft

� Investition und Finanzierung

Finanzmanagement in Organisationen des

Gesundheitswesens (6 Credits | 60 Stunden)

� Organisation finanzieller Informations- und

Entscheidungsprozesse in Health Care Unternehmen

� Operatives und strategisches Controlling in

Health Care Organisationen

� Finanzwirtschaftliche Planung

� Finanzwirtschaftliche Steuerung

� Finanzwirtschaftliche Kontrolle

� Wertorientierte Unternehmensführung

Strategisches Management (6 Credits | 50 Stunden)

� Foundations of Management

� Strategies for Health Care Organizations

� Management von Health Care Dienstleistungen

� Kooperations- und Netzwerkmanagement im

Gesundheitswesen

� Health Care Innovationsmanagement

Operations Management (3 Credits | 25 Stunden)

� Prozessmanagement

� Einkaufsmanagement

� Supply Chain Management

11

HEALTH CARE MANAGEMENT

Versorgungssysteme und Gesundheitsmanagement

(6 Credits | 60 Stunden)

� Recht der medizinischen Versorgungsformen

� International Health Care Systems

� Neue Versorgungsformen und Versorgungsstrukturen

� Ethik im Gesundheitswesen

� Managed Health Care

� Case und Disease Management

Health Care Marketing (6 Credits | 60 Stunden)

� Marketing Management im Gesundheitswesen

� Marktforschung und Kundenverhalten im

Gesundheitswesen

� Customer Relationship Management im

Gesundheitswesen

� Pharma-Vertriebsmanagement

Volkswirtschaftliche Grundlagen des

Gesundheitswesens (3 Credits | 35 Stunden)

� Makroökonomie

� Mikroökonomie

� Grundlagen des deutschen Gesundheitssystems

Gesundheitsökonomie und Informationstechnologien

(6 Credits | 60 Stunden)

� Gesundheitsökonomische Evaluation

� Empirische Sozialforschung und mathematische

Grundlagen

� E-Health Technologien

� Medizinische IT-Systeme

Expertenkurse im Gesundheitsmanagement

(3 Credits | 30 Stunden)

Es sind zwei Kurse aus dem Folgenden zu wählen:

� Krankenversicherungsmanagement

� Krankenhausmanagement

� Management pharmazeutischer Unternehmen

Master Thesis (30 Credits)

INDIVIDUAL COMPETENCIES

Persönliche Arbeitstechniken (3 Credits | 30 Stunden)

� Self Management

� Wissenschaftliches Arbeiten

� Project Management

INTERNATIONAL WEEK

Internationales Modul (3 Credits | 30 Stunden)

� International Health Care Management

Bitte berücksichtigen sie, dass das Curriculum kontinuierlich aktualisiert wird und Änderungen im Stundenplan ohne vorherige Ankündigung auftreten können.

Die Munich Business school behält sich das Recht vor, einzelne Veranstaltungen im Sonderfall nicht anzubieten. Bei Rückfragen wenden sie sich bitte an ihren zuständigen Studienberater.


DOZENTEN

STELLEN SICH VOR

Dr. Dominik Deimel

Geschäftsführender Gesellschafter, com2health GmbH

Nach Medizinstudium und Promotion Weiterbildung zum Facharzt für Orthopädie an den Universitätskliniken

Homburg/Saar, Zürich und Mannheim. 2000 Wechsel in die Health Care-IT-Industrie,

von 2002 bis 2005 Mitglied der Geschäftsführung bei iSOFT Deutschland, einem weltweit führenden

Anbieter für IT im Gesundheitswesen. In 2008 Gründung der com2health GmbH, welche BPM-

Lösungen für das Gesundheitswesen entwickelt.

PD Dr. Dr. Fuat Oduncu, MBA

Leiter der Hämatologie und Onkologie, Klinikum der Universität München Innenstadt

Studium der Medizin, Philosophie und Bioethik in München, Leuven, Nijmegen, Padova und

Madrid. Tätig als Internist, Hämatologe, Onkologe, Palliativmediziner und Medizinethiker. Hochschullehrer

für Medizin und Medizinethik an der LMU und TU München sowie Lehrauftrag für Bioethik

an der Bayerischen EliteAkademie. Mitglied zahlreicher internationaler Fachgesellschaften.

Dr. Ralph Steinbrück

Rechts- und Fachanwalt für Medizinrecht, Seniorpartner Kanzlei Ulsenheimer und Friederich

Jahrelange Spezialisierung auf das Medizinrecht, zahlreiche Veröffentlichungen in einschlägigen

Fachzeitschriften, bundesweite Seminar- und Vortragstätigkeit sowie intensive Kontakte zu den

Schaltstellen in der Gesundheitspolitik. Hoch qualifizierte Expertise auf den Gebieten des Ärztlichen

Vertragsrechts, Vertragsarztrechts inklusive neuer Versorgungsformen, Ärztlichen Berufsrechts,

Ärztlichen Vergütungsrechts und Krankenhausrechts.

Prof. Dr. Stefan Wagenpfeil

Professor für Medizinische Statistik und Epidemiologie, TU München

Durch Studium der Mathematik mit Nebenfach Wirtschaftswissenschaft Erwerb fundierter

methodischer Kenntnisse für die Modellentwicklung sowie Planung und Analyse empirischer Studien

im Gesundheitswesen. Anschließend Promotion zum Dr. oec. publ., Habilitation in Medizinischer

Statistik / Epidemiologie und Senior Consultant im Bereich klinischer Studien. Mitglied in zahlreichen

internationalen Fachgesellschaften.

Prof. Dr. Dr. Michael Wiechmann

Studiengangsleiter MBA Health Care Management, Munich Business School

Nach Doppelstudium (Medizin, Betriebswirtschaft) und Facharztausbildung fundierte Kenntnisse

internationaler Gesundheitssysteme. Danach leitende Managementfunktionen in großen

Health Care-Unternehmen (General Electric Life & Health, Sanofi Pharma, Allianz) mit besonderer

Expertise von Versorgungssystemen, Managed Care und Management innovativer Health Care-

Unternehmen.

12


� Jens Beba

Principal Consultant, inacta AG,

Zürich

� Ilka Bernhart

Leiterin Treasury, Sana Kliniken AG,

München

� Dr. Inge Bliestle

Geschäftsführerin, GN Hearing

GmbH, Münster

� Dr. Dominik Deimel

Geschäftsführender Gesellschafter,

com2health GmbH, Weinheim

� Dr. med. Andreas Felber

Vice President, Swiss Re, München

� Dr. Tonja Gaibler

Rechtsanwältin und Fachanwältin

für Medizinrecht, Partnerin Kanzlei

Ulsenheimer und Friederich,

München

� Stephan Grüner

Kaufmännischer Leiter der Bayer-

ischen Landeszahnärztekammer;

Geschäftsführer, Europäische

Akademie für zahnärztliche Fort-

und Weiterbildung, München

� Franz Hafner

Geschäftsführer Finanzen und

Infrastruktur, Städtisches Klinikum

München GmbH, München

� Dr. Nina Hartmann

Rechtsanwältin, CMS Hasche Sigle,

München

� Jens Hartung-Puglia

Leiter Konzernrechnungswesen,

Sana Kliniken AG, München

� Dr. Hartwig Jaeger

Unternehmensentwicklung,

Damp Gruppe, Hamburg

� Prof. Dr. Kurt Jeschke

Dozent für Marketing, selbstständiger

Unternehmensberater,

Bonn

� Dr. Martin Kolbinger

Rechtsanwalt, CMS Hasche Sigle,

München

� Dr. Andreas Markuzzi

Manager Gesundheitspolitik, MSD

Sharp & Dohme GmbH, Haar

� Prof. Dr. Harald Müllich, M.A.

Dozent für Wirtschafts- und

Kulturgeschichte, Methodik,

Interkulturelle Kompetenzen,

Hochschule München, München

� Prof. Dr. Johann Nagengast

Professor für Internationales

Management und Projektmanage-

ment, Fachhochschule Deggen-

dorf, Deggendorf

� Prof. Dr. Jack Nasher

Professor für Leadership und

Organizational Behavior,

Munich Business School, München

� Prof. Dr. Rüdiger Przybilla

Professor für BWL / Operations

Management an der Dualen Hoch-

schule Baden-Württemberg,

Heidenheim

� Prof. Dr. Carsten Rennhak

Professor für Marketing &

Management an der ESB Business

School, Reutlingen

13

� Dr. Markus Rohrwild

Head Marketing & Sales Region

AMAC, Novartis Pharma AG,

Basel

� Andreas Rossmann

Geschäftsführung/Vorstandstätigkeit,

Träger von Krankenhäusern

und Sozialeinrichtungen,

Nürnberg

� Dr. Ralph Steinbrück

Rechtsanwalt und Fachanwalt für

Medizinrecht, Seniorpartner

Kanzlei Ulsenheimer und Friederich,

München

� Prof. Dr. Stefan Wagenpfeil

Professor für Medizinische

Statistik und Epidemiologie,

TU München, München

� Prof. Dr. med. Dr. rer. pol.

Michael Wiechmann

Professor für Health Care Management,

Studiengangsleiter MBA

Health Care Management, Munich

Business School, München

� Sonja Evita Wieser

Personalentwicklung, Sana

Kliniken AG, München

� Dipl. Ing. Christian Wiest, MBA

Geschäftsführer, iThera Medical

GmbH, München

� Dipl.-Kfm. Udo Willenberg

Partner Steuern & Recht, KPMG

AG, München

� Prof. Dr. Wolfgang Zirus

Professor für Finanzen, Munich

Business School, München


INTERNATIONAL

WEEK

14


BOSTON UNIVERSITY

Als wichtigster Universitätsstandort der Vereinigten Staaten

wird die Wirtschaftsstruktur Bostons maßgeblich

durch die ansässigen höheren Bildungseinrichtungen

geprägt. So zählen diese Einrichtungen nicht nur zu den

größten Arbeitgebern der Stadt, sondern sie ziehen auch

viele High Tech-Unternehmen an, besonders aus dem IT-,

Biotechnologie- und Health Care-Bereich. So ist Boston

auch besonders für sein herausragendes Zentrum medizinischer

Ausbildung, Therapie und Forschung bekannt.

An der Boston University School of Management,

gegründet 1913, sind derzeit über 3.000 Bachelor- und

Master-Studenten eingeschrieben. Sie ist dafür bekannt,

ihre Studenten als Führungspersönlichkeiten für diverse

Branchen, staatliche sowie private Organisationen auszubilden.

Daher hat sie sich zu Recht die Akkreditierung

der AACSB (Association to Advance Collegiate Schools of

Business) sowie CAHME (Commission on Accreditation

of Health Care Management Education) verdient und

ihre Custom Executive Education Programs gehören laut

Financial Times zu den 20 besten weltweit.

Das breite Fundament aller Programme bilden viele

verschiedene betriebswirtschaftliche Disziplinen verbunden

mit einem Verständnis für die komplexen Zusammen-

hänge in Unternehmen. Für diesen Ansatz der tatsächlich

angewandten Wissenschaft genießt die School of

Management weltweite Anerkennung.

Als Vorreiter in der Executive Education im Allgemeinen

und im Bereich Health Care im Speziellen bietet die Boston

University School of Management daher die besten

Voraussetzungen für die Studenten des Executive MBA

Health Care Management der Munich Business School,

Susanne Zweyer

Alumna MBA Health Care Management

BOSTON UNIVERSITY –

SCHOOL OF MANAGEMENT EXECUTIVE PROGRAMS

"Die Vielfalt der praxisorientierten „Real-Life“ -Themen, die

einen direkten Transfer in einen beruflichen Kontext einfach

machen gefällt mir mit am besten an der MBS . Die Interaktion

in einem interdisziplinär besetzten Kommilitonen –

und Dozentenkreis, die einen ständigen Perspektivenwechsel

fordert. Nicht zuletzt der entstandene Teamspirit unter den

Teilnehmern – ein gewisser Leidensdruck aber mehrheitlich

viel Spaß schweißt doch sehr zusammen!"

15

Die Boston University selbst, gegründet 1839, zählt zu den

vier größten unabhängigen Universitäten und zu den fünf

größten Forschungsinstitutionen in den USA. An ihren 17

Schools und Colleges studieren insgesamt 30.000 Studenten.

Mit 5.500 International Students, Wissenschaftlern

aus über 135 Ländern und 2.000 in Auslandssemestern,

gilt die Boston University für viele als die am stärksten international

ausgerichtete Universität der USA.

von einer International Week zu profitieren, die sowohl

akademisch überzeugt als auch sofort anwendbares

praktisches Know-how vermittelt.

Der einwöchige Aufenthalt an der School of Management

steht unter dem Thema “Leading Transformation and Innovation

in the US Health Care System”. Folgende Inhalte

stehen dabei auf dem Programm:

� Grundlegendes Verständnis für die Struktur des

amerikanischen Gesundheitswesens auf nationalem

und staatenbezogenem Level

� Vergleich des amerikanischen Gesundheitswesens mit

anderen Health Care Systemen

� Erleben und Erlernen wie Führungspersonen mit

Herausforderungen des Gesundheitswesens erstens

umgehen und sie zweitens bewältigen

� Betrachtung der verbesserten Pflege von Patienten

durch Technologien und Innovationen im

Health Care Bereich

� Besuch von lokalen Health Care Organisationen in

Massachusetts

� Das Für und Wider der amerikanischen Strategie im

Health Care Sektor

� Erlernen, wie gewonnenes Wissen in die Tat umgesetzt

werden kann


IHR WEG ZUM

MBA HEALTH CARE

MANAGEMENT

16


VORAUSSETZUNGEN

Grundvoraussetzungen für die Teilnahme am MBA-Programm

Health Care Management sind:

� Ein überdurchschnittlicher erster Hochschulabschluss.

Dieses kann ein Staatsexamen, ein Diplom-, Bachelor-

oder Master-Abschluss einer deutschen Hochschule

oder ein äquivalenter ausländischer Abschluss in

einem beliebigen Fachbereich sein

� Zwei Jahre Berufserfahrung im Gesundheitswesen

� Nachweis guter Englischkenntnisse durch einen TOEFL-

Test (IBT) mit mindestens 88 Punkten (mindestens 20

Punkte in jedem Kompetenzbereich, mindestens 22

Punkte im Bereich Writing). Der TOEFL Institution Code

der MBS ist 5772. Alternativ: IELTS mit mindestens

Niveau 6.5 - Academic Module.

Kein separater Nachweis von Englischkenntnissen ist

erforderlich für Bewerber mit Muttersprache Englisch

oder einer Hochschulzugangsberechtigung in engli-

scher Sprache oder mit einem Hochschulabschluss in

englischer Sprache in einem Land, in dem Englisch Lan-

dessprache ist (kein Fernstudium).

� Bewerber, deren Muttersprache nicht Deutsch ist,

weisen ihre Deutschkenntnisse durch einen TestDaF

mit mindestens Niveaustufe 4 nach (alternativ: DSH

Zertifikat 2 oder ZMP Zentrale Mittelstufenprüfung).

Kein separater Nachweis von Deutschkenntnissen ist

erforderlich für Bewerber mit Muttersprache Deutsch

oder mit einer Hochschulzugangsberechtigung in deut-

scher Sprache oder mit einem Hochschulabschluss in

deutscher Sprache in einem Land, in dem Deutsch

Landessprache ist (kein Fernstudium).

PD Dr. Dr. Hans Günther Wahl

Alumnus MBA Health Care Management

"Ich habe mich für die MBS entschieden, da mich sowohl Programmstruktur

als auch -inhalt überzeugt haben, trotz oder

vielleicht auch gerade wegen des hohen Anteils an Präsenzveranstaltungen.

Neben dem Ranking der bisherigen Studiengänge

der MBS war auch das Auslandsmodul an der Boston

School of Management mit dem deutlichen Schwerpunkt auf

das amerikanische Gesundheitswesen auschlaggebend für

meine Entscheidung, das Studium an der MBS zu absolvieren."

17

BEWERBUNGSABLAUF

Neben den Hochschulzeugnissen und dem Nachweis der

Englischkenntnisse enthält eine vollständige Bewerbung

� einen aktuellen Lebenslauf

� ein Motivationsschreiben, das die persönlichen Beweg-

gründe für die Wahl des MBA-Programms Health Care

Management an der Munich Business School darlegt

� externe Referenzen, die eine Einschätzung der Eignung

des Bewerbers für das Studienprogramm geben

Nach Eingang der vollständigen Bewerbungsunterlagen

werden geeignete Kandidaten zu einem persönlichen Interview

eingeladen.

Haben Sie Fragen zu Ihrer Bewerbung?

Für ein persönliches Gespräch steht

Ihnen unsere Studienberaterin gerne

zur Verfügung:

Nathalie von Seyfried

+49 (0)89 547678-220

Matthias Flakowski

+49 (0)89 547678-255

hcm@munich-business-school.de

www.munich-business-school.de


WIR FREUEN UNS

AUF SIE

18


U

Westendstr.

U4,U5

Westendstraße

Elsenheimerstraße

Rüdesheimer Straße

Tübinger Straße

Barthstraße

Hansastraße

Landsberger Straße

Westendstraße

Ridlerstraße

Garmischer Straße

U

S Heimeranplatz

U4,U5,S7,S27

P

Munich Business School

Elsenheimerstraße 61

D-80687 München

+49 (0) 89 547678-0

info@munich-business-school.de

www.munich-business-school.de

Nathalie von Seyfried

Studienberatung MBA Health Care Management

hcm@munich-business-school.de

+49 (0)89 547678-220

Matthias Flakowski

Studienberatung MBA Health Care Management

hcm@munich-business-school.de

+49 (0)89 547678-255

Prof. Dr. med. Dr. rer. pol. Michael Wiechmann

Studiengangsleiter MBA Health Care Management

hcm@munich-business-school.de

+49 (0)89 547678-0

Kristin Köppel

Zulassung

Munich Business School ist Mitglied bei:

Kristin.Koeppel@munich-business-school.de

+49 (0)89 547678-250

Membership does not imply accreditation

19

Gut zu erreichen

Vom Flughafen München

� Taxi (ca. 35 Minuten)

� S-Bahn S1 oder S8 Richtung München

Hauptbahnhof (ca. 40 Minuten)

Vom Hauptbahnhof München

� U-Bahn U4 oder U5 bis Westendstraße

(ca. 5 Minuten)

Munich Business School ist akkreditiert von:


Stand Juni 2011. Änderungen vorbehalten.

Munich Business School

University of Applied Sciences

GEWINNEN SIE EINEN

PERSÖNLICHEN EINDRUCK …

... STUDIEREN SIE

EINEN TAG AN DER MBS.

Gemäß unserem Credo, sich dem Ganzen nicht nur theoretisch zu nähern, sondern unsere

Studienprogramme live zu erleben, laden wir Sie herzlich zu unserer Informationsveranstaltung

MBA Warm-Up für Health Care Management ein.

Ihr Tag auf einen Blick

� Zwei Vorlesungen (Deutsch / Englisch)

aus dem Curriculum unserer MBA-Programme

– eine aus dem Bereich Management und eine

weitere aus dem Bereich Soft Skills

� Informationen rund um die MBS und die

MBA-Studiengänge

� Gemeinsames Mittagessen mit bereits

immatrikulierten MBA-Studierenden zum

Erfahrungsaustausch

� Abschließende Frage- & Antwort-Runde um

weitere Fragen rund um den MBA in Health

Care Management zu klären

Weitere Informationen zur Anmeldung

und zum Warm-Up finden Sie im Internet

unter "Termine" auf:

www.munich-business-school.de

Nutzen Sie die Möglichkeit, Ihre

Entscheidung mit einem persönlichen

Eindruck zu untermauern.

Vereinbaren Sie einen Termin:

Nathalie von Seyfried

+49 (0)89 547678-220

Matthias Flakowski

+49 (0)89 547678-255

hcm@munich-business-school.de

www.munich-business-school.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine