Forschungsbericht 2009 - EBZ Business School

ebz.business.school.de

Forschungsbericht 2009 - EBZ Business School

__________________________________________________________________________________________

verstehen, ein immobilienwirtschaftliches Kompetenzcluster am Hochschul- und Wissenschaftsstandort

Bochum auf- und auszubauen.

Das wissenschaftliche Direktorium ist ein zentrales Bindeglied zur Ruhr-Universität

Bochum. Es ist derzeit mit Prof. Dr. Eichener, Prof. Dr. Heinze und Prof. Dr. Pellens

besetzt. Über diese bestehenden Verbindungen hinaus ist es ein Ziel, über ausgewählte

Forschungsvorhaben zu aktuellen und/oder grundsätzlichen Fragestellungen

Kontakte zu Lehrstühlen mit wohnungs- und immobilienwirtschaftlichen Bezügen aufzubauen

und zu festigen.

In einem ersten Gespräch hat sich die Immobilienmarktkrise als ein interessantes Forschungsfeld

herauskristallisiert. Aus den Fehlern, die zu der Immobilienmarktkrise und

der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise geführt haben, können weitere wichtige

Erkenntnisse über die Funktionsweise von unterschiedlich verfassten Wohnungs- und

Immobilienmärkten gewonnen und Lehren daraus gezogen werden.

Forschungsinhalte:

• Analyse der wesentlichen Aspekte und Darstellung der komplexeren Zusammenhänge

der globalen Finanz- und Immobilienkrise

• Vergleichende Analyse in Deutschland, Spanien, Großbritannien, USA

• Darstellung der Entwicklungspfade

• grundlegende Analyse: Dokumentation und Typisierung des Aufbaus und der

Entwicklung der Immobilienmärkte. Die Typisierung wird anhand von Struktur-

und Verlaufsmerkmalen vorgenommen

• Identifizierung wesentlicher Rahmenbedingungen

Dimensionen des Problemzugriffs:

• Marktstruktur

• zeitliche und räumliche Betrachtung

• Akteure und Akteursstrukturen

• Steuern & Finanzen

• Politik & Steuerung

• Ökonomie: Portfoliostrategien

• Soziale Dimension

Gestaltungshinweise und Handlungsempfehlungen:

• Wie können Immobilienmarktkrisen in Zukunft vermieden werden? Welche

Schutzmechanismen haben sich in Deutschland als sicher herausgestellt, welche

haben nicht stand gehalten bzw. wären bei längerer Dauer der Krise ausgefallen?

• Wie kann die Funktionsfähigkeit von Wohnungs- und Immobilienmärkten verbessert

werden?

• Welche Mechanismen setzen besonders hohe Investitionsanreize?

• Welche Regelungen zur Wohneigentumsförderung sind zweckmäßig und lösen

nachhaltige Impulse aus?

Projekttitel Service4home

_____________________________________________________________________________________________________

Forschungsbericht 2009 Seite 28

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine