Forschungsbericht 2009 - EBZ Business School

ebz.business.school.de

Forschungsbericht 2009 - EBZ Business School

__________________________________________________________________________________________

Mikromietspiegel

Mikromietspiegel sind eine Neuentwicklung aus der Forschungswerkstatt des InWIS,

die sich an die Anwender von Mietspiegeln, i.d.R. an Vermieter richtet: Ein Mikromietspiegel

sattelt auf einen vorhandenen Mietspiegel auf und fügt weitere Differenzierungsmerkmale

hinzu. Spannen innerhalb von Mietspiegeln mit nur wenigen Merkmalen

werden dadurch aufgelöst und können besser gehandhabt werden. Dadurch wird

auch die Mietenkalkulation bei unterschiedlichen Wohnungen und einer Vielzahl unterschiedlicher

Qualitäten vereinfacht.

Zwischen September 2008 und September 2009 hat InWIS rd. 100 Standorte und Märkte begutachtet.

Das Spektrum reichte hierbei von den genannten Kurzeinschätzungen bis hin zu intensiven

mehrmonatigen Projektbegleitungen.

Aufgrund der Menge an Gutachten werden an dieser Stelle nur wenige exemplarisch aufgeführt:

Projekttitel Auftraggeber Laufzeit Inhalt

MSA Uni-Viertel in Essen

MSA Grachtenhäuser für die

Marina Essen

Strategische Bestandsentwicklung

Wolfsburg

MSA Stade, Bremervörder

Straße

Mietpreisanalyse Köln-

Marienburg

Analyse und strategische

Bestandsentwicklung Altena

Kurzgutachten Bielefeld, 3

Standorte

MSA Heiligenhaus, Kiekert-

Areal

HOCHTIEF Construction AG,

FormArt NRW

Ca. 2 Monate

Allbau AG, Essen Ca. 2 Monate

Volkswagen Immobilien Ca. 8 Monate

Scheruhn Immobilienverwaltungs

GmbH & Co. KG

CPG Projektentwicklungs

GmbH & Co. KG

Ca. 2 Monate

Ca. 2 Wochen

Altenaer Baugesellschaft AG Ca. 6 Monate

Schlüpmann Massivhaus

GmbH

LEG Stadtentwicklung GmbH

& Co. KG

Ca. 6 Wochen

Ca. 6 Monate

Beurteilung der Vermarktungschancen

und -risiken

eines Projektes im Geschosswohnungsbau

im

Essener Nordviertel

Chancen und Risiken einer

Wohnbebauung im Rahmen

der geplanten Marina in

Essen-Karnap

Portfolioanalyse und Strategieberatung

für die Bestände

des größten Vermieters in

Wolfsburg

Eruierung der Vermarktungschancen

einer Wohnbebauung

sowie der gewerblichen

Verwertungsoptionen für ein

Grundstück in Stade

Ermittlung von marktgerechten

Preisobergrenzen für ein

Bauvorhaben in Köln

Portfolioanalyse und Strategieberatung

für ein großes

Wohnungsunternehmen im

Märkischen Kreis in NRW

Beurteilung der Produkt- und

Vermarktungsoptionen für

drei Grundstücke in Bielefeld

Analyse der Potenziale für

eine Wohnnutzung auf dem

Gelände der Kiekert-Werke in

Heiligenhaus

_____________________________________________________________________________________________________

Forschungsbericht 2009 Seite 33

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine