Landesbibliothek - Volkshochschule Bregenz

vhs.bregenz.at

Landesbibliothek - Volkshochschule Bregenz

hoch schule

volks

Frühjahr

2013

Recognised for excellence

4 star


Die VHS in den Medien


Veranstaltungen von Jänner bis Juni 2013

INHALTSVERZEICHNIS

Vorwort

Seite

2

Nachruf Herbert Klauser 7

Leitbild VHS Bregenz 8

Hinweise zum Programm 10

Vorträge 12

EUREGIO-Seminare 16

Wege zum Weltwissen 23

Kursserie „Wissen und Können unserer Großeltern“

Kurse

22

1. Gesellschaft, Kunst und Kultur 25

2. Zweiter Bildungsweg 35

3. Natur, Technik und Umwelt 42

4. Berufliche und berufsorientierte Bildung 50

5. Sprachen 60

Basisbildung 58

6. Kreativität und Gestalten 84

Getränke-, Koch- und Backseminare 97

7. Körper und Gesundheit

Was ist wo?

110

Bregenz 144

Bregenzerwald 146

Dornbirn 148

Rheindelta 149

Hofsteiggemeinden 151

Leiblachtal 152

Wir über uns 176

Kurse nach Beginn

Vorarlberger

184

Stichwortverzeichnis

ERWACHSENEN

BILDUNG

190

Mitteilungen der Volkshochschule Bregenz 1/13

Eigentümer, Herausgeber und Medieninhaber: VHS

Bregenz; für den Inhalt verantwortlich: VHS Bregenz,

Römerstraße 14, 6900 Bregenz; Tel. +43/5574/525240,

Fax: +43/5574/525244. ZVR: 792811789

e-mail: direktion@vhs-bregenz.at

Homepage: www.vhs-bregenz.at

Gestaltung: Marlene Nußbaumer

Fotos: VHS Bregenz

Druck: Buchdruckerei Lustenau


2 Vorwort

Mag. Wolfgang Türtscher

Direktor

aVzbgm HR Prof. Albert Skala

Vorsitzender

Gerne überreichen wir Ihnen unser neues Sommerprogramm für

2013! Wir wenden uns mit einem abgerundeten Angebot, das

jedem etwas bringen soll, an unsere Besucherinnen und Besucher

– und das in hoher Qualität und zu vernünftigen Preisen.

Trotz des steigenden Kostendrucks sind wir bemüht, unser

Angebot finanziell leistbar zu halten. Dabei fühlen wir uns unserem

Leitbild aus dem Jahr 2006 verpflichtet, in dem es heißt: „Die

VHS Bregenz ist gemeinnützig. Unser wirtschaftliches Ziel ist

nicht Gewinnmaximierung. Bei günstigen Preisen wollen wir aber

einen möglichst hohen Eigenfinanzierungsgrad erreichen; vor

allem auch, um unsere Unabhängigkeit zu wahren. Das Kurswesen

muss deshalb in Summe die Einzelkosten decken. Bei

den Ausgaben sind wir den Geboten der Sparsamkeit und

Zweckmäßigkeit verpflichtet!“

Um eine Vorarlberger Binsenweisheit zu bemühen: „Auf Dauer

kann man nicht mehr ausgeben, als man einnimmt!“

Wir setzen weiterhin auf Regionalität – unsere 25 Bereichsleiter,

die regional verwurzelt und inhaltlich kompetent sind, garantieren

ein Programm, das auf die speziellen Bedürfnisse der Menschen

in diesem Land Rücksicht nimmt. Dass dieses Konzept

ankommt, haben wir gerade im letzten Semester deutlich

gespürt, als wir drei Jubiläen gefeiert haben: 25 Jahre lang ist die

Volkshochschule nun schon im Bregenzerwald aktiv, die Feier

fand am 9. Oktober in Andelsbuch statt, seit 20 Jahren gibt es

eine Volkshochschule in Höchst, was wir am 23. Oktober festlich

begangen haben und am 22. November 2012 haben wir uns

daran erinnert, dass es bereits 40 Jahre den Zusammenschluss

der ARGE Vorarlberger Erwachsenenbildung (ARGE EB) gibt, in

der die VHS Bregenz immer eine bedeutende Rolle gespielt hat:

Gründungsobmann 1972 war Prof. Dr. Artur Schwarz, damals

auch Obmann der VHS Bregenz, seit 1999 steht Geschäftsführer

Wolfgang Türtscher an der Spitze der ARGE EB. In den 40

Jahren ihres Bestehens steht sie 16 Jahre lang – das sind stolze

40 % - unter der Leitung der VHS Bregenz. Bei der Jubiläumsfeier

am 22. November 2012 im ORF-Landesstudio Dornbirn war

die große Wertschätzung der Öffentlichkeit für die Vorarlberger

Erwachsenenbildungslandschaft deutlich zu spüren.

Personell hat sich einiges bei uns getan: Andrea Häfele, die

Sachbearbeiterin für die Berufsreifeprüfung und Obfrau der

Bodensee-Volkshochschulen, hat uns Ende Oktober 2012 ver-


Vorwort

lassen, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Das hatte eine Neuverteilung der Aufgaben im Büroteam der

VHS zur Folge. Als Chef der Bodensee-VHS folgt ihr Niko Nimmerrichter

von der VHS Friedrichshafen nach. Jasmine Kaufmann,

die bisherige Bereichsleiterin am Standort Dornbirn, sieht

sich aus beruflichen Gründen nicht mehr in der Lage, diese

Zusatzaufgabe zu bewältigen. Ihr folgt Vitalis Strobl aus

Schwarzach nach, der die Zweigstelle Dornbirn hinkünftig

gemeinsam mit seiner Gattin Bettina betreuen wird.

Ein besonderes Jubiläum feiert der Kurs „Gymnastik für Männer“

unter der Leitung von OStR Mag. Ottokar Röhrig: Am 14. Dezember

2012 sind es 80 Semester – also 40 Jahre – dass es diesen

Kurs gibt – und das in personell fast unveränderter Zusammensetzung.

Einen besseren Beweis dafür, dass Bewegung jung

hält, gibt es wohl kaum!

Im Frühjahr 2013 bieten wir ein vielseitiges Programm – wir setzen

auf Bewährtes und sind offen für Neues. Seit dem Herbst

2012 haben wir uns auch einem neuen Bereich geöffnet: Im Auftrag

des bifo – Beratung für Bildung und Beruf – engagieren wir

uns im Rahmen des Programms „Chancenpool Vorarlberg“ für

Schüler, deren positiver Schulabschluss gefährdet ist: Wir bieten

einen „Crashkurs Mathematik“ an und starten das vollkommen

neue Programm „Schüler helfen Schülern“ – besonders befähigte

Schüler der gymnasialen und berufsbildenden Oberstufe trainieren

Schüler der 8. und 9. Schulstufe, damit diese einen positiven

Schulabschluss erreichen und einen Lehrberuf ergreifen

können. Hier können wir auf wertvolle Erfahrungen von Höheren

Schulen des Landes zurückgreifen – die Bereichsleitung hat Dir.

Alexander Natter, der Direktor der Landesberufsschule Bregenz

3, übernommen, der schon seit Jahren bei uns für den nachgeholten

Lehrabschluss verantwortlich ist. Diese neue Schiene

passt gut in unser Angebot der „Berufsreifeprüfung“ und „Lehre

und Matura“.

Neu in unserem Angebot sind u.a. „Schlüssel zur erfolgreichen

Kommunikation“, „Spuren der Mystik: Hermann Hesse“, „Liebe

ist kälter als das Kapital“, „Auf der Suche nach einer idealen

Gesellschaft – Denkanstöße aus Thomas Morus‘ Werk ‚Utopia‘

für heute“, „Klare Sprache – starke Familie“, „Überlisten wir den

inneren Schweinehund“, „Natursteinmauer selbstgemacht!“,

„Gemüsegarten auf ‚Balkonien‘ für Garten-Neulinge!“, „Deutschund

Orientierungskurs für Fortgeschrittene“, „“Frühlingserwachen

– die besten Rezepte Spargel und Fisch“, „Blüten nach

Gotamus-Origamitechnik“ , „Japanische Küche“, „Entsäuern,

Entgiften, Entschlacken und dennoch genießen“, „Riebel altbewährt

und neu interpretiert“, „Indian Balance“, „Nordic Walking

für Frauen“, „Power Workout – Langhanteltraining für Frauen und

Männer“, „Abnehmen mit Nordic Walking“, „Klopfen Sie sich frei“

und Smovey – kleine Ringe, große Wirkung“.

Die erfolgreiche internationale Veranstaltungsreihe der Bodensee-Volkshochschulen,

die „Euregio-Seminare“, stehen unter

dem Rahmenthema „Gesundheit“.

3


4

Vorwort

Der österreichische Beitrag dazu ist am Samstag, 6. April 2013,

14 Uhr, im Haus der Generationen in Götzis. Ruth Weiskopf führt

durch das Haus und referiert zum Thema 'Fit und aktiv im Alter'

- erleben Sie ein Miteinander und Füreinander der Generationen.

Nicht mehr wegzudenken ist die landesweit angebotene Serie

„Wege zum Weltwissen“, die sich an ein besonders qualitätsorientiertes,

wissbegieriges Publikum wendet: Am 21. Februar

2013 gestaltet Mag. Barbara Grabherr-Schneider an vier Abenden

„Alte Meisterwerke neu gesehen – Kunstgeschichte vor der

Moderne“.

Aus dem vergangenen Semester können einige bedeutende

Ereignisse hervorgehoben werden:

- Im letzten Semester hatten wir eine Reihe von Todesfällen zu

beklagen: Am 24. August verstarb Gerti Ettenberger - sie leitete

von 1990 bis 2002 über 20 Kurse über Seidenmalen, am 16. September

Dr. Herbert Klauser, der 2005 die VHS-Bereichsleitung

Alphabetisierung/Spätlegasthenie begründete, aufbaute und bis

2010 führte (Nachruf S. 7), am 27. September Dir. i.R. Gottfried

Koch, der zwischen 1990 und 1999 18 Aquarell- und Zeichenkurse

an der VHS Bregenzerwald gab, am 3. Oktober der akad.

Maler und Bildhauer Emil Sargant, der in 20 Jahren ca. 190 Aquarell-

und Malkurse gestaltete, am 20. Oktober Dr. Amelia Wagner-Partel,

die zwischen 1989 und 1998 insgesamt 19 Kurse für

Autogenes Training durchführte und am 6. Dezember Nikos Floros,

der von 2009 bis 2012 sieben Neugriechisch-Kurse leitete.

- Am 4. Juli 2012 wird unsere Büromitarbeiterin und Bereichsleiterin

Bettina Strobl in ihrer Heimatgemeinde Schwarzach einstimmig

zur Gemeinderätin (= Mitglied des Gemeindevorstands)

gewählt. Sie betreut dort das Ressort Umwelt.

- Am 3. September 2012 präsentieren

die fünf Vorarlberger Volkshochschulen

in einer gemeinsamen Pressekonferenz

das Programm für den Herbst

2012: Es werden über 1.200 Veranstaltungen

in ganz Vorarlberg angeboten.

Dabei war u.a. zu erfahren,

dass der „Männeranteil“ bei den VHS-Kursen Vorarlbergs mit

29,5 % österreichweit am höchsten ist.

- Von 5. bis 9. September 2012 sind die Vorarlberger Volkshochschulen

auf der Dornbirner Messe mit einem Informationsstand

in der Halle „Guter Rat und Information“ vertreten. Sehr gut

angekommen sind wieder das Gewinnspiel und die „Kinderrallye“

für die jüngsten Messebesucher.

- Am 28. September 2012 feiert die VHS Hohenems ihr 20-jähriges

Jubiläum; die umtriebige VHS-Obfrau Agnes Jäger führt in

ihrer unnachahmlichen Art humorvoll durchs Programm. Sie und

der langjährige Kursleiter John Gillard werden von VÖV-Generalsekretär

Dr. Gerhard Bisovsky mit dem Verdienstzeichen des

VÖV ausgezeichnet.

- Am 5. Oktober 2012 findet der diesjährige Mitarbeitertag der

Vorarlberger Volkshochschulen auf Einladung der VHS Götzis in


Vorwort 5

Koblach statt (diese Veranstaltung gibt es bereits seit 2007).

Den Nachmittag gestaltet Altbürgermeister Werner Gächter – er

ist Rechnungsprüfer der VHS Götzis – mit einer Führung durchs

ur- und frühgeschichtliche Museum, einer Filmvorführung über

das „Schollasteacha“ und einer Wanderung auf den Kumma.

Der Tag endet mit einem regen Gedankenaustausch in der „Dorfmitte“.

- 25 Jahre VHS Bregenzerwald

und 10 Jahre VHS-Zweigstelle

Bezau wird in Andelsbuch am 9.

Oktober 2012 festlich begangen.

Die Bereichsleiterinnen der VHS

Bregenzerwald, Gertrud Jackel,

Helma Schneider, Mag. Christine Felder-Lang und Nadja Walch,

präsentieren ein interessantes Programm, dessen Höhepunkt

ein musikalisch untermalter Festvortrag - gemeinsam mit Johannes

Bär als „Adoltisbuobo“ - von Mag. Evelyn Fink-Mennel „Musikalien

einmal anders gelesen“ ist. Landesrätin Andrea Kaufmann,

Regio-Obmann Anton Wirth und die Bürgermeister Theresa

Handler (Egg) und Georg Fröwis (Bezau) danken der Volkshochschule

für ihre erfolgreiche Bildungsarbeit im Bregenzerwald.

- Auf der Herbstsitzung der Bodensee-Volkshochschulen am 9.

Oktober 2012 in Friedrichshafen wird Niko Nimmerrichter von der

vhs Friedrichshafen zum Nachfolger von Andrea Häfele als

Obmann der Bodensee-VHS gewählt. Andrea Häfele war acht

Jahre lang Obfrau; von 1995 - 1997 führte Christian Richter von

der VHS Konstanz-Singen den Vorsitz, von 1997 – 2002 Wolfgang

Türtscher, von 2002 - 2004 Annelie Müller-Franken von der

vhs Bodenseekreis und dann ab 2004 Andrea Häfele. Mittlerweile

15 Volkshochschulen aus vier Ländern pflegen seit 1995

eine gute Zusammenarbeit in der Region Bodensee. Für das

Frühjahrssemester 2013 wird als Thema: „Gesundheit in der

Euregio“ festgelegt.

- Am 18. Oktober 2012 verleihen

Landesrat Erich Schwärzler und

die Bereichsleiterin für Integration

der VHS Bregenz, Bettina Strobl,

an 50 Migranten die Zeugnisse

über den erfolgreichen Abschluss des 300 Stunden umfassenden

Deutsch-Integrationskurses. Seit 2003 haben bereits 705

Migranten bei der VHS Bregenz die Integrationsvereinbarung

erfüllt. Allgemeines Unverständnis herrscht über das Urteil des

Europäischen Gerichtshofes, dass türkische Migranten von der

Verpflichtung, einen Deutschkurs zu besuchen, ausgenommen

sind.

- Beim 20-Jahr-Jubiläum am 23.

Oktober 2012 der VHS-Zweigstelle

in Höchst erzählt Dr. Gerda Leipold-Schneider

in der Alten Schule

von den „Meilensteinen der Geschichte

von Höchst“;


6

Vorwort

Mag. Stephan Schmid, der Gründer der VHS Höchst, blickt bis

ins Jahr 1992 zurück. Er leitete die VHS-Zweigstelle bis 2010,

dann übernahm Dipl.-Päd. Monika Brunner-Schwab, die auch

das Jubiläum gestaltete und durchs Programm führte. 1992 wurden

8 Veranstaltungen mit 138 Besuchern durchgeführt, inzwischen

besuchen jährlich fast 500 Personen die angebotenen 40

Veranstaltungen. Für die Tätigkeit der VHS Höchst danken Mag.

Gabriela Dür (Land Vorarlberg) und Gemeinderätin Heidi Schuster-Burda

(Gemeinde Höchst); anwesend waren u.a. auch NR

Dr. Harald Walser und BR Dr. Magnus Brunner.

- Das 40-Jahr-Jubiläum der ARGE

Vorarlberger Erwachsenenbildung

wird am 22. November 2012 im

ORF-Landesstudio in Dornbirn festlich

begangen. Den fulminanten

Festvortrag hielt Univ.-Prof. DDr.

Andreas Kruse von der Universität

Heidelberg zum Thema „Lebensbegleitendes

Lernen für aktives Altern“. Landesrätin Andrea Kaufmann

gratulierte zum Jubiläum mit einem großzügigen

Geschenk. Zum Jubiläum wurde ein Kurzfilm zum Thema „Was

ist Bildung?“ gedreht, der auf der Feier gezeigt wird; weiters gab

es die ORF-Sendung „Ansichten“ am 18. November 2012 mit Dr.

Ulrike Unterthurner, Mag. Stefan Fischnaller und Mag. Wolfgang

Türtscher zum Thema „Erwachsenenbildung“ und ein Interview

mit dem ARGE-Vorsitzenden Mag. Wolfgang Türtscher im Rahmen

der Reihe „Ländletalk“. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung

von ARGE-Projektleiter Mag. Stefan Fischnaller hatte die

Feier organisiert. Die ARGE Vorarlberger Erwachsenenbildung

wurde 1972 von sechs Erwachsenenbildungseinrichtungen

gegründet - im Jubiläumsjahr 2012 gehören ihr 24 an; Gründungsobmann

war Prof. Dr. Artur Schwarz von der VHS Bregenz.

Im Jahre 2011 besuchten 181.000 Personen 8.300 Veranstaltungen

von ARGE-Einrichtungen.

- Am 22. November 2012 bekommt unsere Bereichsleiterin Mag.

Martina Rauter ihr zweites Kind Henri – Mutter und Sohn sind

wohlauf.

- Bei der Weihnachtsfeier der VHS Bregenz am 21. Dezember

2012 in Hard werden Andrea Häfele und Jasmine Kaufmann verabschiedet,

Andrea Häfele zusätzlich noch am 22. Dezember

2012 aus dem Kreis der Lehrenden und Mitarbeiter der Berufsreifeprüfung.

- Am 1. Jänner 2013 begeht Dipl.-Eb. B.A. Monika Veigl-Petschko

ihr zehnjähriges Dienstjubiläum bei der VHS Bregenz; zuerst

für allgemeine Büroarbeiten zuständig, kommen bald die Statistik

und die Betreuung der Qualitätssicherung dazu, seit 1.

November 2012 übernimmt sie auch den Verwaltungsbereich der

Berufsreifeprüfung.

Für Ihre Anregungen, Rückmeldungen und Kritik sind wir sehr

dankbar und unter 05574/525240 gerne für Sie erreichbar.

Der Vorstand der Volkshochschule Bregenz


Nachruf Dr. Herbert Klauser

(1929 - 2012)

Die VHS trauert um Herbert Klauser, der bei

uns durch viele Jahre ein sehr verdienstvoller

pädagogischer Mitarbeiter gewesen ist und am

16. September 2012 nach langer und schwerer

Krankheit verstorben ist.

Bereits seine Biographie ist vom Gedanken des

lebenslangen Lernens geprägt. Dr. Herbert

Klauser wurde am 30. Mai 1929 geboren, absolvierte 1945 – 49

zuerst eine Lehre als Feinmechaniker, legte 1951 in Bludenz die

Reifeprüfung ab und war anschließend in der Privatwirtschaft im

erlernten Beruf tätig. Berufsbegleitend absolvierte der das Studium

Psychologie und Pädagogik an der Universität in Innsbruck,

das er 1969 mit der Promotion zum Doktor der Philosophie

abschloss. Von 1970 – 1992 war er dann als Schulpsychologe

beim Landesschulrat für Vorarlberg tätig.

Er entwickelte ein System, wie die Lese-Rechtschreibförderung

mit Hilfe von Computern in Kleingruppen erfolgen kann. Er richtete

in seinem Wohnhaus in Lochau auf eigene Kosten ein Studio

ein, in dem er Personen mit Lese- und Rechtschreibschwäche

gezielt und erfolgreich dazu brachte, ihre Kenntnisse

zu verbessern und Defizite zu beheben. Er war auch bei Fachveranstaltungen

als gesuchter Experte tätig, u.a. bei der Enquete

„Bildungsnotstand – Steigende Alphabetisierungsnotwendigkeit

in Europa?“ am 14. Dezember 2007 in Bregenz, veranstaltet

von der Vorarlberger Erwachsenenbildung.

2005 übernahm er – bereits 76-jährig – bei der VHS Bregenz den

neu geschaffenen Bereich „Alphabetisierung/Spätlegasthenie“

und entwickelte ein Kursprogramm, das er im Raum Bregenz

abwickelte. Durch seine Tätigkeit wurde dieser Bereich auch in

anderen Teilen des Landes bekannt und so entwickelte der Verband

der Vorarlberger Volkshochschulen ein landesweites Programm

zur Bekämpfung des Analphabetismus unter der

Bezeichnung „Basisbildung“, das erst kürzlich durch eine 15a-

Vereinbarung zu einem staatlichen Förderprogramm geworden

ist. Für diese seine Leistungen verlieh ihm am 18. März 2011 der

damalige Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber das Verdienstzeichen

des Landes Vorarlberg.

Ende des Jahres 2010 legte Herbert Klauser sein Amt als

Bereichsleiter aus gesundheitlichen Gründen zurück. Nun hat ihn

der Herrgott von seinen Leiden erlöst. Dr. Herbert Klauser hat

Pionierarbeit geleistet – in einem Bereich, dessen Wichtigkeit

und Bedeutung heute unumstritten ist – und das mit hohem persönlichen

Einsatz und Idealismus. Die Volkshochschule wird ihm

ein ehrendes Andenken bewahren!

7


8

hoch schule

volks

Leitbild

Der Volkshochschule Bregenz

BÜRGERINITIATIVE

Die VHS Bregenz wurde 1948 als gemeinnütziger Verein gegründet

und versteht sich als „Bürgerinitiative“, die kostengünstig und

preiswert solide Weiterbildungsangebote eröffnen will.

Dabei legen wir auf unsere Unabhängigkeit großen Wert.

MENSCH ALS GANZES IM MITTELPUNKT

Wir sehen den Menschen als Ganzes und wollen ihm den Einstieg

in die Weiterbildung erleichtern. Unseren Mitbürgerinnen und

Mitbürgern wollen wir Möglichkeiten bieten, ihre Fähigkeiten zur

selbstständigen und gemeinsamen Gestaltung und Bewältigung des

Lebens weiterzuentwickeln, sei es im persönlichen, beruflichen oder

gesellschaftlichen Bereich.

GANZHEITLICHE ERWACHSENENBILDUNG

Wir setzen unsere Schwerpunkte im Bereich der ganzheitlichen

Erwachsenenbildung. Gleichzeitig können und sollen verschiedene

unserer Bildungsprogramme auch der beruflichen Qualifizierung

dienen. Die Grenze zwischen „allgemeiner Erwachsenenbildung“

und „beruflicher Bildung“ ist zunehmend fließend, eine Trennung

auch nicht sinnvoll.

IN ERSTER LINIE KURSE UND LEHRGÄNGE

In erster Linie bieten wir Kurse und Lehrgänge an.

Wir sehen es aber zudem als unsere Aufgaben an, im Rahmen

unserer finanziellen Möglichkeiten auch Vorträge, Lesungen,

Exkursionen und Filmvorführungen zu veranstalten.

LEBENSBEGLEITENDES LERNEN

– WEITERBILDUNG AUS MUSSE UND NOTWENDIGKEIT

Wir wenden uns an alle Mitbürgerinnen und Mitbürger, die sich

aus Muße weiterbilden wollen und dabei eine Entwicklung ihrer

Persönlichkeit anstreben, Antworten auf persönliche und

gesellschaftliche Fragen suchen, ihr Interesse, ihre Neugierde

befriedigen, ihr Wissen erweitern wollen, die Begegnung mit

anderen suchen, Bestätigung und Sicherheit finden oder etwas

für ihre Gesundheit tun wollen.

Wir wenden uns aber auch an alle, die mit der Notwendigkeit zur

Weiterbildung konfrontiert sind; ihnen wollen wir helfen, ihre

materielle, soziale oder ökologische Lebensgrundlage oder den

Anschluss an neue Entwicklungen sichern zu helfen.

AKTUELLE HERAUSFORDERUNGEN

DER BILDUNGSLANDSCHAFT

Wir bekennen uns zum lebensbegleitenden Lernen, zur Erkenntnis,

dass niemand zu irgendeinem Zeitpunkt „ausgelernt“ hat. Wir sehen

vor allem auch den gesellschaftspolitischen Wert von Weiterbildung,

denn eine lernende Gesellschaft ist eine stabile Gesellschaft. Aufgrund

unserer vielseitigen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und der flexiblen

Strukturen sind wir immer wieder in der Lage, rasch und professionell

auf neue Herausforderungen der Bildungslandschaft zu reagieren,

so etwa im Bereich des Zweiten Bildungsweges (besonders


Die VHS Bregenz aktualisiert am

13. März 2006 ihre am 10. Oktober 1997

in Schloss Hofen beschlossenen

„Unternehmensgrundsätze“ und

bezeichnet diese als „Leitbild“.

Berufsreifeprüfung, Lehrabschluss), Deutsch als Integrationssprache,

Kurse für Analphabetinnen und Analphabeten etc. Wir sehen anerkannte

Abschlüsse als zentralen Nutzen für die Teilnehmer.

MÖGLICHST HOHE EIGENFINANZIERUNG

Die VHS Bregenz ist gemeinnützig. Unser wirtschaftliches Ziel ist

nicht Gewinnmaximierung. Bei günstigen Preisen wollen wir aber

einen möglichst hohen Eigenfinanzierungsgrad erreichen; vor allem

auch, um unsere Unabhängigkeit zu wahren. Das Kurswesen muss

deshalb in Summe zumindest die Einzelkosten decken.

Bei den Ausgaben sind wir den Geboten der Sparsamkeit und

Zweckmäßigkeit verpflichtet.

KLEINE UND FLEXIBLE INFRASTRUKTUREN,

DEZENTRALE ANGEBOTE

Deshalb halten wir auch unsere Infrastruktur bewusst klein und

flexibel, um kostengünstig wirtschaften und rasch auf veränderte

Marktbedingungen reagieren zu können.

Wir wollen vor allem schulische Infrastrukturen für die

Erwachsenenbildung nutzen und unseren Kunden durch dezentrale

Angebote den Weg zu den Veranstaltungen erleichtern. Wir verstehen

uns als Bildungsnahversorger.

EHRENAMTLICH, PROFESSIONELL UND

FAMILIENFREUNDLICH

– QUALITÄTSSICHERUNG

Unser Vorstand arbeitet ehrenamtlich, unsere Bereichsleiter

ehrenamtlich mit Aufwandsentschädigung, die Bürobediensteten als

Teilzeitkräfte. Im Umgang mit unseren Mitarbeiterinnen und

Mitarbeitern legen wir auf die Familienfreundlichkeit zur Hebung

der Arbeitsplatzqualität besonderes Augenmerk.

Diesen Charakter einer „Bürgerinitiative“ wollen wir wahren und

gleichzeitig möglichst professionell arbeiten. Die ständige

Qualitätssicherung ist uns ein besonderes Anliegen.

SUBVENTIONSGEBER ALS PARTNER UND INVESTOREN

Subventionsgeber betrachten wir als Partner, mit denen wir

zusammenarbeiten wollen, und als Investoren, in deren Interesse wir

gute Weiterbildungsangebote eröffnen.

KOOPERATION

Wir suchen die Kooperation mit anderen Einrichtungen der

institutionellen Erwachsenenbildung und arbeiten gerne in den

Fachgremien und -verbänden mit. Zudem sind wir an der

Zusammenarbeit mit weiteren Partnern im kulturellen,

medizinischen, sozialen und wirtschaftlichen Bereich interessiert.

AKTIVE ÖFFENTLICHKEITSARBEIT

Es ist uns ein Anliegen, nicht nur über unsere Bildungsangebote zu

informieren, sondern auch aktiv auf die gesellschaftspolitische

Bedeutung einer funktionierenden Erwachsenenbildung

aufmerksam zu machen. Dazu betreiben wir eine aktive

Öffentlichkeitsarbeit.

VOLKSHOCHSCHULE BREGENZ

Römerstraß e 1 4,

A-6900 Bregenz

Tel 0 55 74-52 52 40, Fax 0 55 74-52 52 44

www.vhs-bregenz.at

www.vol.at/volkshochschule

direktion@vhs-bregenz.at

vhs_bregenz@schulen.vol.at

i

9


10

HINWEISE ZUM PROGRAMM

1. Anmeldungen

Vorträge sind öffentlich zugänglich;

Kurse sind anmeldepflichtig, wir bitten um

frühzeitige Anmeldung:

Telefon: 05574/52 52 40

Telefax: 05574/52 52 44

E-Mail: direktion@vhs-bregenz.at

Internet: http://vhs-bregenz.at

www.facebook.com/vhs.bregenz

Das Inkasso erfolgt grundsätzlich zu Kursbeginn, aber

auch andere Zahlungsmöglichkeiten werden angeboten!

2. Bestätigungen

Wer eine Zahlungsbestätigung wünscht, bekommt diese

direkt zu Kursbeginn vom Bereichsleiter; wer eine Teilnahmebestätigung

möchte, möge es auf dem Anmeldekärtchen

eintragen. Die „Zeugnisse“ werden dann am letzten Kurstag

ausgehändigt.

3. Ermäßigungen

3.1 Kurse

Kurse, die mindestens 20 Unterrichtseinheiten (UE) dauern,

werden für Schüler, Arbeitslose, Präsenzdiener, Kindergeldbezieher

und Inhaber der EURO


11

4. Unterstützungen durch den Österreichischen Gewerkschaftsbund

(ÖGB)

Einzelne Teilgewerkschaften des ÖGB gewähren ihren Mitgliedern

Refundierungen für Kurse, die sie bei der Volkshochschule

besuchen; GÖD-Pensionisten z.B. erhalten bis zu € 45,-

5. Unterrichtszeiten

Die Kurse dauern grundsätzlich zwei UE zu 50 Minuten.

Sie finden einmal wöchentlich jeweils am selben Wochentag

statt. Ausnahmen sind vermerkt.

schulfreie Tage:

Semesterferien: Mo, 4.2. bis So, 10.2.2013

Landespatron (Josef): Di, 19.3.2013

Osterferien: Sa, 23.3. bis Mo, 1.4.2013

Pfingstferien: Sa, 18.5. bis Mo, 20.5.2013

Feiertage: Mi, 1.5., Do, 9.5. und Do, 30.5.2013

Sommerferien: Sa, 6.7. bis So, 7.9.2013

6. Mindestteilnehmerzahl

Wir können aus wirtschaftlichen Gründen unsere Kurse generell

erst ab 10 Teilnehmern durchführen - Ausnahmen sind

bei der Kursausschreibung vermerkt. Durch die Anwesenheit

der Bereichsleiter und das Inkasso am 1. Kurstag ist es möglich,

entweder Kurse mit geringerer Teilnehmerzahl - gegen

entsprechende Aufzahlung - zu eröffnen oder - wenn das vom

Kursinhalt her möglich ist - die Kursdauer bei gleichem Kursbeitrag

zu reduzieren.

Gerade in den höhersemestrigen Kursen nehmen die Besucher

solche Regelungen gerne in Kauf, zumal bei Kursen in

Kleingruppen der Lernerfolg um so größer ist. Der Kurs mit

dem höheren Kursbeitrag oder ein verkürzter Kurs werden nur

dann durchgeführt, wenn alle Teilnehmer einverstanden sind.

Erhöht sich die Kursteilnehmerzahl am 2. Kursabend auf mindestens

10, so wird der Differenzbetrag zurückbezahlt bzw.

die ursprüngliche Kursdauer beibehalten.

7. Haftung

Für Wertgegenstände, die in Kursräumen und Garderoben

aufbewahrt werden, übernimmt die Volkshochschule keine

Haftung.

8. Stornogebühren

Wenn Sie sich zu einem Kurs angemeldet haben und unentschuldigt

fernbleiben, werden Ihnen Stornogebühren verrechnet.

Anmerkung: Die grammatikalisch maskuline Form der Substantive

wird bei allen Berufs-, Funktions- oder ähnlichen Bezeichnungen

geschlechtsneutral verwendet.


12

VORTRÄGE

Der Eintritt für die Vorträge beträgt € 8,-.

(Ermäßigungen siehe Seite 10.)

DIE ENERGIEWENDE: VISION UND WIRKLICHKEIT 32001

Prof. Dr. Gerd Ganteför

Montag, 11. März 2013 um 19:30 Uhr

Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße,

Festsaal

Die Hauptmotivation der Energiewende ist

der Klimaschutz. Die klassischen Energien

Erdöl, Erdgas, Kohle und Uran sollen durch

die erneuerbaren Energien Sonne, Wind, Wasser und Biomasse

ersetzt werden. Der Umstieg bei der Stromerzeugung

allein reicht dazu nicht aus. Um merkliche Mengen an Treibhausgasen

einzusparen, muss die gesamte Primärenergieerzeugung

umgestellt werden. Ist das technisch bis zum

Jahr 2050 machbar und welche Kosten kommen auf die Bürger

zu? Wird das Elektroauto die benzin- und dieselgetriebenen

Fahrzeuge ablösen? Werden die Flugzeuge der

Zukunft mit Treibstoffen aus Mais oder Zuckerrüben

betankt? Auch genügt es nicht, wenn nur Europa auf die

erneuerbaren Energien umsteigt. Vor allem die bevölkerungsgreichen

Länder der Erde müssen dem Vorbild Europas

folgen. Können sie das?

Prof. Dr. Gerd Ganteför: Studium der Physik an der Universität

Münster. Diplomarbeit im Bereich Nukleare Astrophysik, Doktorarbeit

an der Universität Bielefeld im Bereich Nanowissenschaften.

Auslandsaufenthalt bei EXXON, New Jersey, USA. Forschungsarbeiten

im Bereich Laserspektroskopie. Seit 1997 Professor

für Experimentalphysik, Universität Konstanz. Forschung

im Bereich Nanowissenschaften.

AUF DEN SPUREN VON FRANZ MICHAEL FELDER:

Literarische Wanderung 16001

Beschreibung auf Seite 26.

AUSSTELLUNGEN, FÜHRUNGEN

Beschreibung auf Seite 25-29.


Vorträge 13

KINDER BRAUCHEN VÄTER 16000

Dr. Markus Hofer

Mittwoch, 3. April 2013 um 20:15 Uhr

Egg, Volksschule, Pfarrhof 648

"Der Vater ist die Mutter des Charakters des

Sohnes", meint ein junger Mann mit siebzehn

Jahren. "Ohne meinen Vater könnte

ich nicht gut leben, denn ich bin ein Teil von

ihm", schreibt ein vierzehnjähriges Mädchen. Wenn die

Väter nur wüssten, wie wichtig sie sind! Kommen die Betroffenen

zur Sprache, wird deutlicher denn je: Kinder brauchen

Väter! Doch keine Angst: Kinder brauchen nicht perfekte

oder ideale Väter, aber sie brauchen Väter, die greifbar sind.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Volksschule Egg und

dem Katholischen Bildungswerk Egg.

MYTHEN ODER WAHRHEIT? Was ist dran

an den vielen Geschichten rund ums Essen? 32002

Mag. Angelika Stöckler MPH,

Gesundheits- und Ernährungswissenschafterin

Donnerstag, 11. April 2013 um 19:30 Uhr

Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße,

Festsaal

Mythen oder Wahrheit?

- Süßstoffe machen hungrig

- Rohes Gemüse ist gesünder als gekochtes

- Obst am Abend gärt im Magen

- Diäten machen dick

- Schwarzer Kaffee ist bekömmlicher als Milchkaffee

- Dunkle Schokolade schont die Figur

- Schnaps fördert die Verdauung u.v.m.

Lassen Sie sich überraschen, welche gängigen Meinungen

durch wissenschaftliche Fakten untermauert sind und welche

dem Reich der Märchen zuzuordnen sind.

ÜBERSÄUERUNG - woran liegt es

und was kann ich dagegen tun? 77503

Beschreibung auf Seite 136.

HEIL-FASTEN - Information und Einführung

Beschreibung auf Seite 132.


14

Kulturwanderwochen

Kulturwanderwochen 2013

DAS ALTO LARIO IM FRÜHLING ENTDECKEN –

KULTURWANDERTAGE AM OBEREN COMER SEE 10150

Termin: Sonntag, 28. April bis Samstag, 4. Mai 2013

«VIA FRANCISCA» UND «STRADA ANTICA REGINA»:

Auf alten Wegen von Chiavenna zum Comer See 10151

Termin: Sonntag, 7. bis Sonntag 14. April 2013

DAS BERGELL: GESCHICHTE, KUNST UND NATUR

ZWISCHEN ENGADIN UND COMER SEE - Sommerliche

Kulturwandertage am Südrand der Alpen 10152

Termin: Sonntag, 9. bis Samstag, 15. Juni 2013

DIE UNBEKANNTE LOMBARDEI MIT DEM RAD

ENTDECKEN: Durch das Tal der Adda von Lecco

am Comer See nach Cremona 10153

Termin: Sonntag, 1. bis Sonntag, 8. September 2013

ENGADIN UND BERGELL: Literarisch-historische

Wanderungen am Südrand der Alpen 10154

Termin: Sonntag, 22. bis Samstag, 28. September 2013

Veranstaltet von den Volkshochschulen Konstanz-Singen,

Freiburg im Breisgau, Bregenz und Wangen im Allgäu

Konzeption und Leitung:

Werner Trapp, Autor und Historiker, Konstanz

Anmeldung, Anfragen und das ausführliche Programm über:

Werner Trapp - Im Weinberg 15

D - 78464 Konstanz – Tel. 0049 7531 – 6 34 24 oder 45 80 51

(e-mail: info@arcadellibro-konstanz.com)

Detaillierte Programme sind auch über die VHS Bregenz

erhältlich: (0043 (0) 5574 525240.


Kulturreise

15

ROM - "DIE EWIGE STADT"

Eine Reise zu Antike, Renaissance und Barock 16509

Leitung: Mag. Thomas Schiretz

Termin: Freitag, 22., bis Montag, 25. März 2013

Reisepreis: € 798,- / Einzelzimmerzuschlag € 173,-

Faszinierende vier Tage erwarten Sie in Rom!

Prächtige Paläste und Plätze mit Brunnen und Treppen, antike

Bauwerke, der Vatikanstaat mit dem Petersdom und den

Vatikanischen Museen. Genießen Sie in Rom Kultur und

italienischen Lebensstil! Die fachlichen Führungen vor Ort

übernimmt Mag. Thomas Schiretz (Kunsthistoriker).

Er wird versuchen, Ihnen einen historischen/kunsthistorischen

Abriss über die „ewige Stadt“ zu vermitteln.

Die Besichtigungen werden zu Fuß (bequemes Schuhwerk)

und mit öffentlichen Verkehrsmitteln unternommen.

Flug mit der Swiss:

22.03.2013 ab Zürich 07:20 an Rom 08:55

25.03.2013 ab Rom 19:50 an Zürich 21:25

Hotel: Vier-Sterne-Hotel im Zentrum

inkludierte Leistungen:

- Flug, Hotel mit Frühstück

- Transfer Airport Rom - Hotel in Rom - Airport Rom

- Roma-Pass (öffentl. Verkehr) für 3 Tage zu den

Sehenswürdigkeiten, lt. Programm

- Eintritte: Kolosseum, Forum Romanum, Vatikanische Museen

- Reisebegleitung durch Mag. Thomas Schiretz

- hochwertiger Reiseführer von Dorling Kindersley

nicht inkludiert:

- Mittag- und Abendessen sowie die Getränke

- Versicherung: Wir empfehlen den Abschluss einer

Komplettschutzversicherung um € 41,- pro Person

- Transfer Vorarlberg - Zürich - Vorarlberg um ca. € 55,-

Stornobedingungen:

bis zum 31. Tag vor Reiseantritt 20%; 30.-15. Tag vor Reiseantritt

30%; 14.-4. Tag vor Reiseantritt 50%; ab 3 Tage vor Reiseantritt

100%.

Anmeldung bis 30.1.2013 erforderlich bei:

Reisebüro Sonne und Meer GmbH, 6922 Wolfurt, Kirchstraße 20

Telefon +43(0)5574 90300, E-Mail hannes@sonneundmeer.at


16

EUREGIO-BODENSEE-

SEMINARE

«Gesundheit Gesundheit in der Euregio» Euregio

Die Euregio-Seminare sind gemeinsame Angebote der Volkshochschulen

Bodenseekreis, Bregenz, Friedrichshafen, Kempten,

Konstanz-Singen, Kreuzlingen, Leutkirch, Lindau, Oberallgäu,

Radolfzell, Ravensburg, Rorschach, Wangen, Weingarten,

Bildungshaus Stein Egerta/FL und Südtirol. Die Teilnehmerinnen

und Teilnehmer haben Gelegenheit, den gemeinsamen Natur-,

Kultur- und Wirtschaftsraum zu erleben und dabei gutnachbarschaftliche

Kontakte in einer internationalen Gruppe zu erleben.

Das Sommersemester 2013 steht unter dem gemeinsamen

Thema „Gesundheit in der Euregio“.

Die Euregio Bodensee bietet vielfältige Möglichkeiten der

gesundheitsfördernden Freizeitgestaltung. Angefangen vom

Wandern in den besonderen Natur- und Erlebnisräumen der

Voralpenregion bis hin zum gezieltem Muskel- und Entspannungstraining

im Sportstudio.

Fitness, Wellness und Gesundheitsprävention sind generationenübergreifende

Themen. Gerade auch diejenigen, die

selbst nicht mehr mobil sind und auf Fürsorge anderer angewiesen

sind, brauchen vielseitige Anregungen zum Training

und Erhalt ihrer körperlichen und geistigen Fitness. Die

Euregio-Seminarreihe gibt einen Einblick in die ganz unterschiedlichen,

auf die Bedürfnisse der jeweiligen Generation

ausgerichteten Ansätze zur Förderung und Erhaltung der

Gesundheit.

VHS Bregenz:

'FIT UND AKTIV IM ALTER' -

ERLEBEN SIE EIN MITEINANDER UND

FÜREINANDER DER GENERATIONEN! 10106

Referentin: Pflegeleiterin Ruth Weiskopf

Termin: Samstag, 6. April 2013, 14:00 bis 16:30 Uhr

Ort: Sozialdienste Götzis – Haus der

Generationen, Schulgasse 7, 6840 Götzis

Beitrag: € 10,- inkl. Kaffeejause

Leitung: Monika Veigl-Petschko B.A., VHS Bregenz

Anmeldung: VHS Bregenz (0043 (0)5574 525240


Euregio-Seminare 17

Die Altersvorsorge in einer Gemeinde zu sichern, ist eine

spannende Aufgabe. Der demographische Wandel mit dem

stark steigenden Altenanteil und die Vielzahl an Ansprüchen

aller beteiligten Personen sind groß.

Die Betreuung und Pflege hochbetagter Menschen ist eine

Kernaufgabe der Sozialdienste Götzis. Der Wunsch aller

dort wohnenden Menschen ist und bleibt das Eingebundensein

in den Familien, im Freundeskreis und im dörflichen

Leben. Diesem Wunsch kann nur dann entsprochen werden,

wenn die Menschen einer Gemeinde, eines Dorfes ihre individuellen

Bilder vom Alter reflektieren und bereit sind, sich

die Wünsche alternder Menschen anzuhören und zu berücksichtigen.

Denn nur so können Schwellenängste reduziert

werden und eine Begegnung aller Altersgruppen kann gelingen.

Mit dem Haus der Generationen stellen wir ein integratives

Modell vor und zeigen, wieviel Freude und Lust Begegnung

machen kann. Es gibt eine kurze Einführung über „Seniorenarbeit

light“ bis hin zur großen Herausforderung der

„24-Stunden-Pflege“. Im Hauptteil dieser Veranstaltung werden

praktische Übungen zur körperlichen und geistigen

Fitness für verschiedene Ansprüche vorgestellt. Lassen Sie

sich ein und machen Sie mit! Egal, ob Sie als Senior, als Entscheidungsträger,

als Angehöriger oder einfach nur als Neugieriger

zum Kennenlernen von „fit und aktiv bleiben im

Alter oder für das Alter“ kommen.

Im Anschluss folgt eine Führung durch das Haus und eine

gemütliche Kaffeejause zum gemeinsamen Austausch.

Zielgruppen: Senioren, Pflegende Angehörige, Pflegepersonal,

Entscheidungsträger, Interessierte

VHS Leutkirch:

DIE HEILKRAFT DES MOORES

Referenten: Karl-Anton Maucher, Franz Renner, Peter Weiß

Termin: Samstag, 9. März 2013, 10 bis 15:30 Uhr

Treffpunkt: Naturschutzzentrum Bad Wurzach, Rosengarten

1, 88410 Bad Wurzach

Endpunkt: Thermalbad Vitalium, Karl-Wilhelm-Heck-Straße 8

Beitrag: € 9,-

Anmeldung: vhs Leutkirch (0049 (0)7561 87187

Das Wurzacher Ried als Natur- und Erlebnisraum und die

Heilkraft des Moors stehen im Mittelpunkt dieser Exkursion

in der Kurstadt Bad Wurzach. Auf einem etwa zweistündigen

Rundgang durchs „Untere Ried“ führt Franz Renner

vom Naturschutzzentrum Bad Wurzach in die Entstehungsund

Entwicklungsgeschichte des Wurzacher Riedes ein und

stellt die verschiedenen Moor-Lebensräume und ihre vielfältige

Pflanzen- und Tierwelt vor.


18

Euregio-Seminare

Er schärft aber auch den Blick der Exkursionsteilnehmer für

die Gefährdungen, denen diese sensible Landschaft ausgesetzt

ist und erläutert die umfangreichen Maßnahmen zum

Schutz des Riedes.

Nach einer einstündigen Mittagspause im Kurhaus am Kurpark

führt ein zehnminütiger Verdauungsspaziergang zum

Thermalbad Vitalium. Hier erwartet Leiter Peter Weiß unsere

Gruppe zu einem Rundgang durch die Therme und das

Wohlfühlhaus. Leitmotiv der Führung ist die Heilkraft des

Moores. Wir erfahren allerlei Wissenswertes über die Kurund

Wellnessangebote in der Kurstadt Bad Wurzach – vom

Rasulbad über Saunagänge bis zur Klangmassage. Breiten

Raum nimmt die Aufbereitung des Moores für Heilanwendungen

ein. Nach der Besichtigung des Thermalbades

besteht die Möglichkeit, die Wellnessangebote im Vitalium

selbst zu genießen (in der Kursgebühr nicht enthalten).

Bitte kommen Sie in wetterfester Kleidung und tragen Sie bequeme

Schuhe! Insgesamt sind gut vier Kilometer zurückzulegen,

überwiegend auf gut befestigten Wanderwegen.

VHS Ravensburg:

GESUNDHEITSWANDERN

IM „SCHMALEGGER TOBEL“ 010130

Referentin: Diana Paul

Termin: Samstag, 8. Juni 2013, 10:30 bis 13:30 Uhr

Treffpunkt: Schmalegg, Ringgenburghalle, 10:30

(Bahnhof Ravensburg, 09:30)

Beitrag: € 12,-

Leitung: Frank Fischäss, vhs Ravensburg

Anmeldung: vhs Ravensburg (0049 (0)751 36199-11 od. -12

Wandern wirkt gesundheitsfördernd und spricht alle Sinne

an. Die ruhigen, aber zügigen Bewegungen wirken sich positiv

auf Körper, Geist und Seele aus. Unser Bewegungsparcours

mit leichten Auf- und Abstiegen führt uns durch

die oberschwäbische Hügellandschaft ‚Schmalegger Tobel‘,

die vor mehr als 15.000 Jahren durch Gletscherbewegungen

nach dem Ende der Würmeiszeit entstanden ist. Bei Gesundheitswanderungen

wird das Wandern durch Übungen zur

Kräftigung, Dehnung und Koordination ergänzt. Dafür verwenden

wir das, was die Natur uns bietet. Durch einfache

Übungen werden wir die Umgebung bewusster und anders

wahrnehmen.

Diese Rundwanderung ist ca. 8 km lang und wird etwa 3 Stunden

dauern. Bitte gutes Schuhwerk, wetterangepasste Kleidung,

Getränke, Rucksackvesper und Sitzunterlage mitbringen. Im

Anschluss an die Wanderung besteht für Hungrige und Durstige

die Möglichkeit, sich in einer Gaststätte zu stärken (Kosten nicht

in der Kursgebühr enthalten).


VHS Lindau:

Euregio-Seminare 19

AKTIVITÄTEN DER INSELSTADT LINDAU

ZUR GESUNDERHALTUNG DER BEVÖLKERUNG -

STADTFÜHRUNG

Referentin: Rosmarie Auer, Diplomarchivarin

Termin: Samstag, 16. März 2013, 14:30 bis 16:30 Uhr

Treffpunkt: Lindau, Marktplatz am Neptunbrunnen

Beitrag: € 10,-

Leitung: Horst Lischinski, vhs-Leiter

Anmeldung: vhs Lindau, (0049 (0)8382-277480

Wirtschaftlicher Erfolg und gesunde Luft genügten nicht,

eine Stadt erfolgreich zu führen. Auf dem eng beschränkten

Raum, mit dem sich die auf der kleinen Bodenseeinsel

gelegene und von einer Mauer eingeengte Stadt arrangieren

musste, waren besondere Anstrengungen überlebensnotwendig.

Eine Stadtführung zeigt Orte auf, an denen man es

mit der Gesunderhaltung besonders ernst nahm, das Heilig-

Geist-Spital, die Badstuben, die Ehegräben. Wir hören vom

Scharfrichter, vom studierten Stadtmedicus und von handwerklich

geschulten Badern, vom Chirurgus Caspar Stromaier

und seiner Operationstechnik im 16. Jahrhundert. Wie

versuchten sich die Lindauer vor Epidemien zu schützen?

Wer, wenn "das Sterbet" ausgebrochen war, war zuständig

zu pflegen? Wo und wie wurden Fäkalien und Abfall entsorgt?

Wo wurde Wäsche gewaschen, woher kam sauberes

Trinkwasser? Wo inmitten der dicht besiedelten Stadt wurden

Lindaus Tote zu Grabe getragen?

VHS Bodenseekreis/Friedrichshafen:

EUREGIO - GESUNDHEITSTAG

Referentin: Christine Ederer, Sportlehrerin,

Nordic Walking Ausbildung, Rückenschulleiterin

Termin: Samstag, 20. April 2013, 10:00 bis 16:00 Uhr

Ort: vhs FN, Gymnastikraum (EG)

Beitrag: € 41,60 zzgl. Materialkosten für das Essen

Anmeldung: vhs Friedrichshafen (0049 (0)7541-203-3434

Sind Sie auf der Suche nach einem Impuls für sich und Ihre

Gesundheit?

Bei unserem Gesundheitstag erfahren Sie die Grundlagen

einer gesunden Ernährung und stellen mit diesen Kenntnissen

kleine Gerichte her, die Sie als Mittagsimbiss zusammen

mit mehr Einblicken in die Ernährungslehre gemeinsam

verspeisen. Eingebettet ist das gesunde Essen in eine

Mischung aus Bewegung und Entspannung, drinnen und

draußen.


20

Euregio-Seminare

Sie trainieren Ihre Ausdauer, sind an der frischen Luft, praktizieren

Gymnastik mit Qigong, dehnen, entspannen und

haben Zeit, sich kennen zu lernen und sich auszutauschen.

Haben Sie Appetit bekommen? Dann melden Sie sich an zu

einem Tag der Gesundheit für Körper, Geist und Seele!

Bitte bringen Sie Kleidung und Schuhe für drinnen und draußen

mit, ebenso wie Kleidung zum Wechseln.

VHS Oberallgäu:

ALPSEE – SIEDELALPE –

ALPE SCHÖNESREUTH - ALPSEE

Referentin: Sabine Merdian, Yogalehrerin

und Mitglied im „Allgäu-Outlet Race-Team“

Termin: Samstag, 27. April 2013, 13:00 bis 16:30 Uhr

Treffpunkt: Großer Wanderparkplatz „Froschweiher“ beim

Strandbad Hauser (Nordostufer des Alpsees) in

Immenstadt/Bühl

Anmeldung: vhs Oberallgäu, ( 0049 (0)8321-667344

Vom großen Wanderparkplatz „Froschweiher“ beim Strandbad

Hauser (Nordostufer des Alpsees) ansteigend nach

Zaumberg. Von dort Richtung Westen auf einem einfachen

Wanderweg weiter bis zur Siedelalpe. Hinter der Alphütte

kann man noch einen Abstecher zum Gipfelkreuz machen.

Von hier hat man einen wunderschönen Blick auf den

Großen und Kleinen Alpsee sowie über Immenstadt ins Illertal,

aus dem der Grünten aufragt und an den sich die Gipfel

des Ostrachtals bis zum Nebelhorn anschließen. Von der

Siedelalpe steigt man nun zur Alpe Schönesreuth ab, von

dort etwas weiter abwärts bis zur Trieblingser Straße und

zurück zum Ausgangspunkt.

Zwischendurch Yoga-Übungen im Stehen, Atem- und Wahrnehmungsübungen.

Bitte wetterfeste Schuhe anziehen, der Weg über die Wiese kann

feucht und matschig sein, da die Siedelalpe noch geschlossen

ist. Bitte kleine Brotzeit inklusive Getränk mitnehmen!

Bei schlechtem Wetter verkürzte Variante am Nordufer des Alpsees

entlang. Bei sehr schlechtem Wetter (Schneefall, starker

Regen) entfällt die Wanderung.

Höhenmeter: 300

Gesamtdauer: ca. 3 ½ Std.

Schwierigkeitsstufe: leicht


VHS Wangen:

Euregio-Seminare 21

FIT IN DER INSEL -

Ein Vormittag in der Sportinsel der MTG Wangen

Referenten: Team der Sportinsel und der vhs

Termin: Samstag, 29. Juni 2013, 9:00 bis 12:00 Uhr

Treffpunkt: Sportinsel, Argeninsel 2

Beitrag: € 15,-

Anmeldung: vhs Wangen, ( 0049 (0)7522 243

Die MTG Wangen (Männer-Turn-Gemeinde 1849 e.V.) ist mit

etwas mehr als 4.000 Mitgliedern der größte Sportverein des

Sportkreises Ravensburg. Ein neuer Meilenstein in der

Geschichte der MTG ist das 2005 eröffnete Vereins-Fitnessstudio

„Sportinsel“, das in unterschiedlichen Räumlichkeiten

zahlreiche Sport- und Entspannungsmöglichkeiten bietet.

Am 29. Juni 2013 bietet die Sportinsel in Zusammenarbeit

mit der VHS Wangen ein ganz besonderes Programm rund

um Sport und Ernährung an. Neben den sportlichen Angeboten

Life-Kinetik, Rückenschule und Nordic Walking gibt

es einen Vortrag über gesunde Ernährung. Abgerundet wird

das Programm durch ein Fitness-Frühstück.

VHS Weingarten:

KLINIK WOLLMARSHÖHE – VORSTELLUNG

DES KLINIKKONZEPTES PSYCHOSOMATIK B3041-001

Termin: Donnerstag, 18. April 2013, 18:00 bis 20:00 Uhr

Treffpunkt: Klinik Wollmarshöhe, Wollmarshofen 14,

88285 Bodnegg

Beitrag: € 18,- (inkl. Häppchen und Getränk)

Anmeldung: vhs Weingarten, ( 0049 (0)751 560353-0

Die Klinik Wollmarshöhe ist ein privates Fachkrankenhaus

für psychosomatische Medizin und ist in der Region Oberschwaben

fest verankert.

Die Ursachen vieler psychischer Krankheiten lassen sich

nur durch eine ganzheitliche Betrachtung verstehen, denn

Körper, Seele und Geist des Menschen bilden eine Einheit.

Heilung erfordert deshalb die Einbeziehung des ganzen

Menschen und nicht nur die Behandlung einzelner Symptome.

In einem Vortrag und einer Filmsequenz erhalten Sie Eindrücke

über das Behandlungskonzept der Klinik Wollmarshöhe.

Außerdem gibt es eine Führung durch die Klinik und

zum Abschluss diskutieren die Teilnehmer über das Leidensbild

Burnout.


22

Kursserie:

Wissen und Können unserer Großeltern

Seite

16509 Kulturreise nach Rom 15

18503 Alte Meisterwerke neu gesehen 23

16001 Literarische Wanderung - F.M. Felder Weg 26

11541 Spuren der Mystik: Hermann Hesse 27

13005 Denkanstöße aus Thomas Morus` Werk ‚Utopia' 27

13002 Unsere Landesbibliothek 28

13004 Die Welt des alten Buches - VLB 29

30000 Grundlagen der Gartenplanung 44

50009 Latein als Grundlage für viele Sprachen 81

65009 Kalligraphie 88

66041 Jodelseminare 85

65007 Töpfern 91

61100 Nähworkshop 94

65006 Allerlei aus Wolle 95

66034 Filzen - Kreatives Gestalten mit Bergschafwolle 96

67006 Filzpatschen 95

66010 Wildkräuter - bestimmen, sammeln ... 101

66039 Hausgemachte Nudeln 104

67506 Riebel altbewährt und neu interpretiert 104

66037 Brotbacken im Kachelofen 105

65004 Brot und Brötchen selbstgemacht 106

65001 Sauerteig & Co. 106

67005 Osterbacken 107

71545 Heilfasten 133

77004 Mit Heilpflanzen durch das Jahr 135

71132 Wildkräuterführung - Die Kraft der Wildkräuter 136

77006 Kräutersalbe, Creme und Balsam 137


WEGE ZUM WELTWISSEN

ALTE MEISTERWERKE NEU GESEHEN -

KUNSTGESCHICHTE VOR DER MODERNE 18503

Barbara Grabherr-Schneider, Mag. Ing.,

Studium der Kunstgeschichte in Salzburg;

Diplomarbeit mit Schwerpunkt Architektur;

anschließend als Bautechnikerin tätig - speziell

im Bereich Althaussanierung; seit 2006 Kurse

im Rahmen von "Wege zum Weltwissen"; seit

2009 beim Bundesdenkmalamt beruflich tätig.

Der Kurs bietet eine exemplarische Einführung in die Entstehung,

Veränderung und Entwicklung der Kunst von ihren

Anfängen bis ins 19. Jahrhundert.

* Vorgeschichte: Seit es Menschen gibt, gibt es Bilder

* Antike: Grundlagen werden geschaffen - Muster

entstehen

* Mittelalter: alle Kunst im Dienst des Glaubens

* Renaissance: mehr als nur eine Wiedergeburt

* Beginn der Kunstgeschichte, Neupositionierung des

Kunstbegriffs

* Barock: Absolutismus, Theatralik und Illusion - die

Kunst als Inszenierung

* 19. Jahrhundert: Endpunkt der "Epochenkunst"

Donnerstag, 21.2., 28.2., 7.3. und 14.3.2013, 19:30 Uhr,

Bregenz, Gymnasium Blumenstraße

Anmeldung: (05574/525240 oder www.vhs-bregenz.at; € 54,-

Weitere „Wege zum Weltwissen“-Kurse:

VHS Götzis Vorarlberger Wirtschaftspark

Anmeldung: (05523/55150 oder www.vhs-goetzis.at

Cornelia Berger: Christentum kompakt

Mittwoch, 16.1., 23.1., 30.1. und 13.2. 2013, 19:30 Uhr; € 54,-

VHS Bludenz Villa Falkenhorst, Thüringen

Anmeldung: (05552/65205 oder www.vhs-bludenz.at

Gerold Amann: Woher kommen wir?

Einführung in die Anthropologie

Dienstag, 22.1., 29.1., 19.2. und 26.2.2013, 19:30 Uhr; € 54,-

Aglaia Lang: Was ist moderne Kunst? Einführung in die

Klassische Moderne

Dienstag, 5.3., 12.3., 19.3., 9.4., 16.4., 23.4.2013, 19:30 Uhr;

€ 81,-

23


24

Kunsthaus Bregenz

Liebe ist kälter

als das Kapital

02 | 02 — 14 | 04 | 2013

kub Arena

Andy Warhol – Fifteen Minutes of Fame

Wade Guyton, Guyton\

Walker, Kelley Walker

27 | 04 — 30 | 06 | 2013

kub Arena

European Kunsthalle in Bregenz

Gabriel Orozco

13 | 07 — 06 | 10 | 2013

kub Arena

Sommerprogramm

Barbara Kruger

19 | 10 | 2013 — 12 | 01 | 2014

kub Arena

Dora García

Kunsthaus Bregenz

Karl-Tizian-Platz | 6900 Bregenz

T +43-5574-485 94-0 | www.kunsthaus-bregenz.at

Öffnungszeiten

Dienstag bis Sonntag 10.00 — 18.00 Uhr

Donnerstag 10.00 — 21.00 Uhr

13. Juli bis 01. September täglich 10.00 - 20.00 Uhr


Ausstellungen, Führungen

Gesellschaft, Kunst und Kultur

Kooperation Kunsthaus Bregenz und Volkschochschule

"LIEBE IST KÄLTER ALS DAS KAPITAL" -

FÜHRUNG DURCH DIE AUSSTELLUNG 13000

Neu

Führung:Kirsten Helfrich, M.A.

Beginn: Donnerstag, 21. März 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 1,5 UE

Ort: Bregenz, Kunsthaus (KUB)

Beitrag: € 10,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Diese Gruppen-Ausstellung thematisiert

das Verhältnis von Emotion und Ökonomie in der zeitgenössischen

Kunst. Neben bedeutenden Arbeiten renommierter

Künstler wie Hans Haacke, Isa Genzken oder Cindy

Sherman werden auch speziell für Bregenz geschaffene

Werke von jungen Künstlern zu sehen sein. Zu den historischen

Höhepunkten zählen die berühmten Werke des legendären

New Yorker Künstlers Keith Haring, die schon in den

1980er Jahren eindringlich das Verhältnis von Liebe, Sexualität

und Kommerz zur Sprache brachten.

Die Führung ist eine Fortsetzung der Kooperation KUB-VHS

im Rahmen der Veranstaltungsserie "Einfach gesagt".

Kunst fasziniert und regt zum eigenständigen Denken an. Es

werden die besonderen Kunstinhalte der aktuellen Ausstellung

im KUB betrachtet und verständlich gemacht. Neugierde

und Offenheit sind für eine spannende Auseinandersetzung

wichtiger als Vorkenntnisse!

Alles was

RECHT ist!

12.500 juridische Titel

für Profis und Laien

Mit uns haben Sie immer RECHT!

Landesbibliothek

www.vorarlberg.at/vlb

25


26

Ausstellungen, Führungen

LITERARISCHE WANDERUNG AUF DEM FRANZ MICHAEL

FELDER WEG „… wo jeder Esel ein Philosof, und jedes

Schaf Gedankenfreiheit hat.” (F.M. Felder) 16001

Leitung: Bernadette Rüscher

Beginn: Samstag, 15. Juni 2013 um 13:40 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Schoppernau; Treffpunkt Gemeindeamt

Beitrag: € 24,- inkl. Kuchen und Kaffee

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Der Dichter und Sozialreformer Franz

Michael Felder lebte in den bäuerlichen

Strukturen Mitte des 19. Jahrhunderts

und hat sie verändert. Durch intensives

Lesen und Selbststudium erlangte Felder

einen außergewöhnlichen geistigen

Horizont. Im Dorf galt und fühlte er sich

als Sonderling. Die Aura der Orte zu erleben,

an denen dieser einzigartige

Mensch gelebt und gearbeitet hat, ist ein anregendes Erlebnis

zur Erfahrung seines Lebenswerkes.

Die Wanderung führt uns vom Stallgeruch des Vorsäß'

Hopfreben an der Ach entlang zu den Schauplätzen seines

dörflichen Lebens bis zum Franz Michael Felder Museum

nach Schoppernau. An mehreren Stationen werden aus seinem

Werk prägende Ereignisse seines Lebens vermittelt.

Gegen Ende der etwa dreieinhalbstündigen Wanderung legen

wir eine kleine Kaffeepause im Hotel Gämsle ein.

Die Wanderung erfordert gutes Schuhwerk und eine gewisse

Grundkondition!

Wir treffen uns um 13:40 Uhr beim Gemeindeamt Schoppernau

und fahren dann gemeinsam mit dem Bus um 13:50 Uhr weiter

zum Ausgangspunkt nach Hinterhopfreben. Wer sowieso mit

dem Bus kommt, kann direkt nach Hinterhopfreben fahren.

Bei Schlechtwetter findet ein Ersatzprogramm statt: Wir wandern

vom Gemeindeamt aus durchs Vorsäß Armengemach und weiter

entlang des Franz Michael Felder Weges bis zu jener Stelle,

an der Felder beinahe ertrunken wäre, und wieder zurück ins

Dorf, wo wir eine Kaffeepause im Hotel Gämsle einlegen. An

mehreren Stationen werden Stellen aus seinem Werk gelesen.

Wer möchte, kann im Anschluss noch einen Abstecher ins Franz

Michael Felder Museum machen.


Literatur 27

SPUREN DER MYSTIK:

HERMANN HESSE - LEBEN UND DICHTUNG 11541

Neu

Leitung: Mag. Josef Jehle

Beginn: Donnerstag, 7. März 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 2 UE, 7.3., 21.3. und 4.4.

Ort: Bregenz, Marienberg, Schule, Meditationsraum

Beitrag: € 37,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Hermann Hesse, 1877 in Calw/Württemberg als Sohn eines

baltendeutschen Missionars geboren, starb am 9. August

1962 in Montagnola bei Lugano. Seine Gedichte, Erzählungen

und Romane ("Der Steppenwolf", "Siddhartha", "Das

Glasperlenspiel" u. a.) haben ihn zu einem der meistgelesenen

Autoren des 20. Jahrhunderts gemacht. Für die Helden

in Hesses Romanen dreht sich alles um die Frage: Wie

komme ich zu mir selbst, wie finde ich die göttliche Stimme

in mir, meine eigene, unverwechselbare Stimme?

"Das Amt des Dichters ist nicht das Zeigen der Wege, sondern

allein das Wecken der Sehnsucht." (Hermann Hesse)

"AUF DER SUCHE NACH EINER IDEALEN GESELL-

SCHAFT" - Denkanstöße aus Thomas Morus`

Werk ‚Utopia' für heute 13005

Neu

Leitung: Dr. Karl Heinz Lauda

Beginn: Mittwoch, 3. April 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 2 Abende zu je 2 UE, 3.4. und 10.4.

Ort: Bregenz, Abtei Mehrerau, Mehrerauer Straße 66

(Treffpunkt Klosterpforte, 50 m vor Kirchenaufgang)

Beitrag: € 31,-

Anmeldung bis 20. März erforderlich: ( 05574/525240

Thomas Morus (1478-1535), englischer

Staatsmann und Humanist, war ein herausragender

Kopf des 16. Jahrhunderts.

Lange Zeit vor der großen Epoche der

Aufklärung postulierte Morus die Ideen

von Gewissensfreiheit, Toleranz und

Gerechtigkeit und wurde gemeinsam mit

Erasmus von Rotterdam zu einem Wegbereiter

des Humanismus. Erasmus

schrieb über ihn: "Thomas Morus, Lordkanzler

von England, dessen Seele reiner war als der reinste

Schnee, dessen Genius so groß war, wie England nie

einen hatte, ja nie wieder haben wird, obgleich England eine

Mutter großer Geister ist."


28

Kloster-/Landesbibliothek

Kloster-/ Landesbibliothek

Aufgrund seines aufrichtigen und geradlinigen Charakters

geriet Morus in Konflikt mit dem umstrittenen englischen

König Heinrich VIII, der den unbeugsamen Widerständler

zum Tode verurteilen und hinrichten ließ.

Morus` Werk "Vom besten Zustand des Staates oder von der

neuen Insel Utopia" (1515) beschreibt, wie die Menschen

nach den Prinzipien einer idealen Gesellschaft leben können.

Der Kurs spürt diesen Prinzipien nach und versucht,

ihre Aktualität für die heutige Gesellschaft aufzuzeigen. Vor

500 Jahren religiöse Toleranz zu predigen, war ein gewagtes

Unterfangen. Wie sieht das heute aus?

Die Teilnehmer erhalten Gelegenheit, die Mehrerauer Klosterbibliothek

zu besichtigen und dort eine der ersten gedruckten

Ausgaben der ‚Utopia' in Augenschein zu nehmen.

UNSERE LANDESBIBLIOTHEK:

WAS BIETET SIE - WIE BEDIENE ICH MICH? 13002

Leitung: Mag. Thomas Feurstein

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 1,5 UE

Ort: Bregenz, Vorarlberger Landesbibliothek,

Fluher Straße 4, Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Werfen Sie neugierig einen Blick hinter

die schöne alte Fassade der Vorarlberger Landesbibliothek

und entdecken Sie eines der modernsten Informationszentren

im Bodenseeraum! Es erwartet Sie ein breit gefächertes

Angebot an Büchern, Zeitschriften und elektronischen

Medien zu allen Fachgebieten. Man zeigt Ihnen die Studiensammlung

und den landeskundlichen Bereich, wo Sondersammlungen

wie Postkarten, Fotos, Landkarten oder etwa

das audiovisuelle Archiv hinzukommen. Sie lernen die

Arbeitsabläufe einer wissenschaftlichen Bibliothek kennen

und bekommen eine kurze Einführung, wie Sie ein von Ihnen

gewünschtes Buch finden und ausleihen können.

Bei diesem Rundgang gewährt das Gallusstift auch Einblick

in seine vielfältige Geschichte. Normalerweise verschlossene

Bereiche der Bibliothek sind an diesem Abend für Sie

zugänglich.


Landesbibliothek 29

DIE WELT DES ALTEN BUCHES 13004

Leitung: Mag. Norbert Schnetzer

Beginn: Donnerstag, 25. April 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 1,5 UE

Ort: Bregenz, Vorarlberger Landesbibliothek,

Fluher Straße 4, Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Gutenbergs Erfindungen zur mechanischen Vervielfältigung

von Texten waren schlichtweg revolutionär, seine Auswirkungen

für die Entwicklung unserer Gesellschaft kaum

zu überschätzen.

Die Vorarlberger Landesbibliothek beherbergt eine beträchtliche

Anzahl von Exemplaren aus der Frühzeit des Buchdruckes,

die zu den wertvollsten Beständen zählen.

Der Besuch der nicht frei zugänglichen Stiftsbibliothek soll

nicht nur einen Blick auf einzelne Kostbarkeiten aus der

Schatzkammer der Bibliothek bieten, sondern auch einen

Eindruck von den damaligen Herstellungstechniken, den

vielfältigen Informationsschichten eines alten Buches, aber

auch von den notwendigen Maßnahmen zur Erhaltung dieses

kulturellen Erbes vermitteln.

SUCHEN, FINDEN, ENTDECKEN:

Das Suchportal der Landesbibliothek als Reiseführer in

den Wissens- und Erlebnisraum Bibliothek 13003

Leitung: Karl Rädler

Beginn: Donnerstag, 11. April 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 1,5 UE

Ort: Bregenz, Vorarlberger Landesbibliothek,

Fluher Straße 4, Eintritt frei

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Das neue Suchportal in der Vorarlberger Landesbibliothek

bietet interaktive Suchmöglichkeiten und lädt zum Entdecken

ein.

Der Kurs soll die Recherche-Möglichkeiten an Hand von

praktischen Beispielen erläutern und Beispiele für mögliche

Entdeckungsreisen in die weite, faszinierende Informationslandschaft

der Bibliothek bieten. Auch auf persönliche Informationsbedürfnisse

kann spontan eingegangen werden.


30

Gedichte schreiben, mentales Training

WIR MACHEN GEDICHTE

IN MUNDART UND HOCHDEUTSCH 16501

Leitung: Birgit Rietzler, Autorin aus dem Bregenzerwald

Beginn: Dienstag, 5. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 3 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 68,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Sie möchten Gedichte schreiben?

Voraussetzung: Bringen Sie Lust zum Schreiben und Ausprobieren

mit!

Sie werden staunen, wie ergiebig Ihre eigene innere Ideenquelle

ist und können Ihre ganz persönliche Stärke im Formulieren

entdecken.

Kursleiterin ist die bekannte Autorin Birgit Rietzler aus Au im Bregenzerwald.

Bekannte Veröffentlichungen sind "Wibor Mä und

Gogozäh", "Schneespura..." und "Berberitzen".

ÜBERLISTEN SIE

DEN INNEREN SCHWEINEHUND! 16506

Neu

Leitung: Beatrix Schwärzler, akad. Mentalcoach,

Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

Beginn: Dienstag, 12. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 3 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 65,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dreiteiliger Workshop: Durch mentales Training zu mehr

Antrieb, Bewegungslust und Lebendigkeit finden.

Wer kennt ihn nicht, den berühmten inneren Schweinehund?

Er kann als Anteil des Individuums gesehen werden.

Dieser Anteil hat eine große Macht über uns. Es bedarf oft

großer körperlicher und geistiger Anstrengung, sich selbst

zu überwinden. Doch es gibt eine Menge Tricks, wie man den

inneren Schweinehund humorvoll und erfolgreich überlisten

kann.

Ziel dieses Workshops ist es, durch mentales Training den

inneren Schweinehund zu überlisten, seine Kraft produktiv

zu nutzen und so zu mehr Wohlbefinden und Lebensqualität

zu finden.


mentales Training 31

Workshop-Inhalte:

- Verbesserung der Selbstdisziplin

- Klare Zielorientierung

- Erstellen eines passenden Handlungsplanes

- Steigerung der Motivation und der Bewegungslust

- Ressourcennutzung und Potentialentfaltung

- Energieentfaltung

- Innere Stärke

- Steigerung der Lebensqualität

KINDERN FÜR DIE SCHULE GUTE SCHRITTE ZEIGEN

UND SICH SELBST DABEI MENTAL STÄRKEN

Impulsvortrag mit anschließendem Workshop 16505

Leitung: Beatrix Schwärzler, akad. Mentalcoach,

Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 3 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschule

Beitrag: € 65,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Die positive Einstellung zur Schule und zum Lernen beginnt

im Kopf!

Eine positive Lerneinstellung steigert das Wohlbefinden, die

Motivation, die Konzentrationsfähigkeit, verbessert die

Organisation und wirkt sich ebenso positiv auf die Noten

aus. Alles, was wir denken, das sind wir. Was wir denken,

das können wir. Das Denken ist steuerbar und das Können

auch. In diesem Impulsvortrag werden Möglichkeiten aufgezeigt,

wie Lehrer und Eltern ihren Kindern gute Schritte

für die Schule zeigen und sich dadurch selbst mental stärken

können.

Workshop-Inhalte:

- Lerntechniken kennenlernen

- Lerntipps für den jeweiligen Lerntyp kennenlernen

- Motivieren können

- Freude am gemeinsamen Lernen entdecken

- Steigerung der Konzentration und der Aufmerksamkeit

- Schärfung der Sinne (vor allem Zuhören)

- Raum geben und Druck vermeiden

- Auftanken durch Entspannungstechniken

- Werte erleben und benennen


32

Kommunikation

KLARE SPRACHE - STARKE FAMILIE 16002

Neu

Leitung: Ing. Alexandra Pummer,

Dozentin für Lingva Eterna®

Beginn: Samstag, 20. April 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 1 Tag zu 6 UE,

bis ca. 17 Uhr (mit Mittagspause)

Ort: Egg, Volksschule, Pfarrhof 648

Beitrag: € 39,- ; mit Familienpass ermäßigt € 28,-

Anmeldung erforderlich:

( 05574/525240

Die Kommunikation innerhalb einer Familie beinhaltet vielfältige

Themen: die Organisation des Alltags, Geschwisterund

Familienkonflikte, Schule und Beruf, die Wahrung der

eigenen Bedürfnisse und vieles mehr.

Wörter wirken und erzeugen eine eigene Wirklichkeit. Mit

unserer gewohnten Ausdrucksweise bekommen wir vom

Gesprächspartner oft Antworten und Reaktionen, die wir

nicht erwartet oder uns gewünscht hätten. Das führt häufig

zu Ärger und Missverständnissen. Hier kann eine klare und

wertschätzende Kommunikation hilfreich und entlastend

wirken.

Sprechen fängt beim Denken an. Mit der bewussten Sprache

leisten Sie einen wertvollen Beitrag zum gelingenden

Miteinander. Eine klare und wertschätzende Kommunikation

führt zu einem achtsamen und wohlwollenden Umgang

innerhalb der Familie.

Mit dem Lingva Eterna® Sprach- und Kommunikationskonzept

wird Ihnen eine wirkungsvolle Alternative zu unserer

gewohnten Sprechweise angeboten. Es macht Sie sensibel

für die spezifische Wirkung von Wörtern, Redewendungen

und Satzmustern. Sie werden bei diesem Seminar einen Einblick

erhalten, was Ihre Sprache mit Ihnen macht und was

Sie mit Ihrer Sprache alles machen können.

SCHLÜSSEL ZUR

ERFOLGREICHEN KOMMUNIKATION 11168

Neu

Leitung: Mag. Andrea Dotter, Trainerin und Wirtschaftscoach

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 4 Abende zu je 2 UE

Ort: Lochau, Schulhüsle, Landstraße 25

Beitrag: € 50,- ;

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Seminarziel

Sprache verbindet und teilt - im Privaten wie im Geschäftsbereich.

Wie setze ich sie ein, dass mich mein Gegenüber

versteht und ich auch ihn/sie? Welche Art von Kommunikation

ist hilfreich? Was gehört zu einem "guten Gespräch"?


Inhalt

Kommunikation ist alltäglich und läuft fast von selbst ab.

Doch oft stellt sich heraus, dass das "Gesagte" mit dem

"Gehörten" nicht übereinstimmt.

Je präziser also Informationen vermittelt werden, desto eher

entsteht eine Grundlage für verständnisvolle Kommunikation.

Dabei spielt nicht nur der Inhalt einer Nachricht eine

maßgebliche Rolle, sondern auch die Körpersprache beeinflusst,

wie eine Nachricht aufgenommen wird. Stimmt dieses

sensible Zusammenspiel der Kommunikation, ist die

Basis für einen respektvollen und nachhaltigen Umgang

miteinander geschaffen.

Teilnehmer

Für alle, die Interesse am Thema Kommunikation haben.

MEDIATION FÜR DEN HAUSGEBRAUCH 15011

Leitung: Mag. Karin Anna Thissen

Beginn: Montag, 11. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 3 UE, 11.2., 25.2. und 11.3.

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 76,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Ermäßigter Beitrag für ehrenamtlich Tätige: € 50,-

(Bitte bei der Anmeldung angeben!)

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

"Miteinander reden" erzeugt manchmal viele Wahrheiten,

die sich nicht immer miteinander vertragen. Mediative

Ansätze können helfen, sich besser zu verstehen bzw. verständlich

zu machen und Konflikte zu verhindern.

Im Konflikt ist es meist so, dass ein Großteil der Energie

dafür aufgewendet wird, sich zu verteidigen, zu kämpfen,

den anderen zu überzeugen. Mit Hilfe mediativer Ansätze

kann diese negativ gebundene Energie wieder freigesetzt

und für konstruktive Veränderungsprozesse nutzbar gemacht

werden.

Dieser Workshop soll die Lust wecken

mit Freude und Humor, Wertschätzung

und Verstehen verbal und nonverbal in

Kontakt zu gehen.

„Jenseits der Vorstellung von Falsch und Richtig, gibt es einen

Raum. Dort werde ich dich treffen.” (Rumi - islamischer Mystiker

und Dichter)

"DER TUT NIX" -

GEFAHREN VERMEIDEN IM UMGANG MIT HUNDEN 37505

Beschreibung auf Seite 42.

Mediation 33


34

sich Zeit nehmen

ICH HABE (K)EINE ZEIT 15010

Leitung: Mag. Karin Anna Thissen

Beginn: Samstag, 23. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 1 Tag zu 6 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 55,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Ich habe (k)eine Zeit -

Du kannst dich den ganzen Tag abhetzen, doch verpflichtet

bist du nicht dazu!

Die Frage lautet nicht: Wie viel kann ich bewältigen?

Sondern vielmehr: Was und wieviel davon will ich erleben?

Wollen Sie sich einen Tag Zeit nehmen, um mit Ihrem Zeitmanagement

in Beziehung zu treten? Einblicke schaffen

Ausblicke auf ein stressfreies Gestalten.

DIE UNERZOGENE LEBENSHÄLFTE -

EIN TAG FÜR FRAUEN AUF EINER ALPE 15012

Leitung: Mag. Karin Anna Thissen

Beginn: Samstag, 15. Juni 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 1 Tag zu 6 UE

Ort: Alpe, in der Nähe von Oberstaufen

Beitrag: € 69,- ; Teilnehmerzahl: max. 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

Ein Tag für Frauen auf einer Alpe in der Nähe von Oberstaufen

im Allgäu; genauer Ort und Treffpunkt für Fahrgemeinschaften

werden nach der Anmeldung bekanntgegeben.

Sehnsüchte sind die Motoren für Verwirklichung. Dieser Tag

soll Raum geben für versteckte Sehnsüchte oder lang gehegte

und oft verworfene Ideen, die jetzt in der "unerzogenen

Lebenshälfte" evtl. ihre Umsetzung finden können.

Voraussetzungen für die Teilnahme: Man sollte über 50 sein und

jodeln können! :-)

Im Kursbeitrag ist eine Jause auf der Alp’ enthalten; (die Getränke

müssen bezahlt werden).


Zweiter Bildungsweg

Lehrabschluss

ZUSATZPRÜFUNG BÜROKAUFMANN/-FRAU 20103

35

Referenten: Lehrpersonen der LBS Bregenz 3

Beginn: Montag, 15. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende, 19:00 - 21:30 Uhr

2 x wöchentlich, Montag und Donnerstag

Ort: Landesberufsschule Bregenz 3, Feldweg 23

Beitrag: € 220,- inkl. Kursunterlagen (exkl. Prüfungsgebühr)

Voraussetzung:

Lehrabschluss aus einem Beruf des Handels

Kursinhalte:

Kaufmännisches Rechnen, Buchhaltung, Wirtschaftskunde,

Schriftverkehr, soweit die Inhalte nicht schon bekannt sein müssen;

Büro-Kommunikation und -Organisation; exemplarische

Geschäftsfälle im Stil der Lehrabschlussprüfung

Kursziel:

Ablegung der Lehrabschlussprüfung im Lehrberuf Bürokaufmann/-frau

(erster möglicher Termin: Juli 2013;

Anmeldeschluss bei der Lehrlingsstelle der Wirtschaftskammer

für diesen Termin ist der 12. April 2013.)

Information und Anmeldung:

VHS Bregenz T 05574/525240

Dir. Alexander Natter T 05574/71181-11 oder 0664/6255435

���� ��� �

��� ��� �����

�� ����������

� �����

�������

����������������

���������������������


36

i

Initiative Berufsreifeprüfung

Dieses Angebot richtet sich in gleicher Weise an Absolventinnen

und Absolventen einer Lehre bzw. einer 3-jährigen Fachschule wie

an Lehrlinge, die schon während ihrer Berufsschulzeit außerhalb der

regulären Schulzeit in diesen attraktiven Ausbildungsgang einsteigen

wollen. Sie eröffnet beiden Gruppen neue Zukunftsperspektiven.

Beiden Zielgruppen wird ein gangbarer Weg zur Matura und somit

zum Besuch von Universitäten, Hochschulen, Fachhochschulen,

Akademien und Kollegs ermöglicht.

Zielgruppen

Lehrlinge: Kursbesuch und bis zu drei Teilprüfungen schon vor der

Lehrabschlussprüfung

Absolventinnen und Absolventen:

_ einer Lehre

_ einer mindestens dreijährigen mittleren Schule (Fachschule) oder

Krankenpflegeschule oder einer mindestens 30 Monate

umfassenden Schule für den medizinisch-technischen Fachdienst

_ eines III. Jahrgangs einer BHS

Inhalt und Umfang der Berufsreifeprüfung

_ Deutsch: fünfstündige schriftliche Klausurarbeit

und mündliche Prüfung

_ Mathematik: vierstündige schriftliche Klausurarbeit

_ Lebende Fremdsprache (Englisch): fünfstündige schriftliche

Klausurarbeit oder eine mündliche Prüfung

_ Fachbereich: fünfstündige schriftliche Klausurarbeit und

mündliche Prüfung oder Projektarbeit inkl. Präsentation und

mündliche Prüfung (der Fachbereich kann unter bestimmten

Bedingungen, z.B. bei Personen mit Meisterprüfung, entfallen)

Vorbereitungslehrgänge: Unterricht/Stundenplan

Nach unserem Konzept umfasst das Unterrichtsausmaß ca. ein

Drittel der lehrplanmäßig vorgesehenen Unterrichtsstunden einer

höheren Schule (Oberstufe), zwei Drittel der Vorbereitung bestehen

aus Selbststudium. Inhaltliche Grundlage sind die kompetenz -

basierten Lehrpläne des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst

und Kultur gemäß Berufsreifeprüfungs-Curricula-Verordnung.

Informationsabende

LBS Bregenz 3, Feldweg 23: Mi, 16.1.2013, 19 Uhr

BG Dornbirn, Realschulstraße 3: Do, 17.1. 2013, 19 Uhr


Vorbereitungslehrgänge in Bregenz

Beginn jeweils um 18.30 Uhr

37

_ Deutsch (Donnerstag) 2 Sem. 160 Std.

_ Englisch (Dienstag) 3 Sem. 180 Std.

_ Mathematik (Montag) 3 Sem. 180 Std.

_ Fachbereich (Mittwoch) 2 Sem. 120 - 140 Std.

BWL/RW oder Informationsmanagement

und Medientechnik oder Kunst&Design

Vorbereitungslehrgänge in Dornbirn

Beginn jeweils um 18.30 Uhr

_ Deutsch (Dienstag) 2 Sem. 160 Std.

_ Englisch (Montag) 3 Sem. 180 Std.

_ Mathematik (Donnerstag) 3 Sem. 180 Std.

_ Fachbereich (Mittwoch) 2 Sem. 120 - 140 Std.

Kursfolge – wählbar nach Belastbarkeit

_ Reguläre Kursfolge

Sie beginnen mit Deutsch und Englisch und setzen drei Semester

später mit Mathematik und dem Fachbereich fort.

Maturaabschluss: Jänner 2016

_ Bei starker anderweitiger Belastung:

Sie absolvieren die Fächer hintereinander.

Maturaabschluss: Jänner 2018

_ Bei voller Konzentration auf die Schule

(wenig oder keine Berufstätigkeit):

Alle vier Fächer werden parallel absolviert.

Maturaabschluss: Juni 2014

_ Andere Kombinationen ermöglichen einen Abschluss

auch nach 4 oder 5 Semestern.

Der Unterricht erfolgt durch erfahrene, akademisch geprüfte

Lehrkräfte aus allgemein- und berufsbildenden höheren Schulen.

Neben den eigentlichen Vorbereitungskursen bieten wir auch

Wiederholungs- und Auffrischungskurse aus Mathematik und

Englisch an. Ziel der Lehrgänge ist, die in den Bildungsstandards für

die Unterstufe Hauptschule / AHS definierten Kompetenzen und

Kenntnisse zu erwerben, um für die Maturalehrgänge die besten

Voraussetzungen zu schaffen. Unterrichtsort: LBS Bregenz 3.

_ 30 Stunden, 10 Vormittage bzw. Abende

_ Mathematik: Samstag von 9.00 bis 11.40 Uhr

_ Englisch: Mittwoch von 18.30 bis 21.10 Uhr

_ Beginn: Mi., 27. Februar 2013 (E); Sa., 2. März 2013 (M)

_ Kosten: € 130,-


38

hoch Ihr Partner im Zweiten Bildungsweg

schule

volks

?

Information und Anmeldung

VOLKSHOCHSCHULE

BREGENZ

Dir. Dr. Michael Grabher

Tel 05574/52524-18

Fax 05574/525244

brp@vhs-bregenz.at

http://brp.vhs-bregenz.at

LANDESBERUFSSCHULE

BREGENZ 3

Dir. Alexander Natter

Tel 05574/71181-0

Fax 05574/71181-2

direktion@lbsbr3.snv.at

Eigentümer, Herausgeber und

Medieninhaber: VHS Bregenz

für den Inhalt verantwortlich:

VHS Bregenz, Römerstraße 14

6900 Bregenz

Tel +43/5574/525240

Fax: +43/5574/525244

direktion@vhs-bregenz.at

http://www.vhs-bregenz.at

Teilnehmerbeiträge: Die Teilnehmerbeiträge verstehen sich inkl. Skripten und

Kopien, exkl. Prüfungsgebühren (€ 73,- je Einzelprüfung, € 150,- je Fachbereichs -

prüfung, € 146,- Deutsch schriftlich und mündlich) und sonstige Lehrmittel

Zahlungsbedingungen: Grundsätzlich ist der Teilnehmerbeitrag vor Veranstal -

tungsbeginn zu überweisen. Einen Zahlschein erhalten Sie nach Ihrer

verbindlichen Anmeldung. Sollten Sie an der Teilnahme verhindert sein, bitten wir

um schriftliche Stornierung. Bei Abmeldungen weniger als 10 Tage vor Kursbeginn

müssen wir Ihnen eine Stornogebühr von 50% verrechnen, sofern Ihr Platz nicht

nachbesetzt werden kann. Bei Stornierungen nach Veranstaltungsbeginn können

keine Rückzahlungen gewährt werden.

Förderungen: Die Vorbereitungskurse werden aus Mitteln des Europäischen

Sozialfonds und des BMUKK gefördert. Individuelle Förderungen sind unter

bestimmten Voraussetzungen möglich (vgl. www.bildungszuschuss.at).


39

Initiative

anmeldung

Berufsreifeprüfung

11. bis 14. Februar 2013, jeweils 18.30 Uhr

Landesberufsschule Bregenz 3, Feldweg 23

BG Dornbirn, Realschulstraße 3

� Deutsch € 670,-

� oder zwei Raten à € 353,-

� Englisch € 730,-

� oder drei Raten à € 256,-

� Mathematik € 730,-

� oder drei Raten à € 256,-

� BWL/RW € 670,-

� oder zwei Raten à € 353,-

� Informationsmanagement und Medientechnik € 800,-

� oder zwei Raten à € 420,-

� Kunst und Design € 800,-

� oder zwei Raten à € 420,-

� Auffrischungskurs Englisch € 130,-

� Auffrischungskurs Mathematik € 130,-

Kursort � Bregenz oder � Dornbirn

VORNAME

NACHNAME

STRASSE

PLZ/ORT

TELEFON

E-MAIL

TEL ARBEITSPLATZ

DATUM

UNTERSCHRIFT

Bitte Zutreffendes ankreuzen!

Kreuzen Sie lediglich die Kurse an, mit denen

Sie in diesem Semester beginnen möchten!

Zahlungsbedingungen: Grundsätzlich ist der Teilnehmerbeitrag vor Veranstaltungsbeginn zu

überweisen. Einen Zahlschein erhalten Sie nach Ihrer verbindlichen Anmeldung. Sollten Sie an

der Teilnahme verhindert sein, bitten wir um schriftliche Stornierung. Bei Abmeldungen weniger

als 10 Tage vor Kursbeginn müssen wir Ihnen eine Stornogebühr von 50% verrechnen, sofern

Ihr Platz nicht nachbesetzt werden kann. Bei Stornierungen nach Veranstaltungsbeginn können

keine Rückzahlungen gewährt werden, der gesamte Kursbeitrag wird fällig.


40

Bitte diesen Anmeldeabschnitt

per Post senden, als E-Mail-Anhang senden

oder faxen:

AN DIE

VOLKSHOCHSCHULE BREGENZ

Römerstraße 14

A-6900 BREGENZ

anmeldung

Fax 05574/525244, E-Mail: brp@vhs-bregenz.at

Mitteilungen der VHS Bregenz 3/12


volks schule

Mit der

Berufsreifeprüfung

stehen Ihnen alle

Türen offen.

Sie Ihre

Berufschancen verbessern

und gleichzeitig eine

allgemeine Studienberechtigung

erwerben?

Dann ist die

BERUFSREIFEPRÜFUNG

für Sie das ideale

Sprungbrett.

hochMöchten

Kommen Sie zu unseren

Informationsabenden:

16. 1., 19 Uhr

Landesberufsschule

Bregenz 3, Feldweg 23

17. 1., 19 Uhr

BG Dornbirn,

Realschulstraße 3

Nützen auch Sie den

Zweiten Bildungsweg für

mehr beruflichen Erfolg!

GEFÖRDERT AUS MITTELN

DES EUROPÄISCHEN

SOZIALFONDS UND AUS

MITTELN DES BUNDES-

MINISTERIUMS FÜR

UNTERRICHT, KUNST

UND KULTUR

Absolventen der Berufsreifeprüfung im Schuljahr 2011/12

Zeugnisverleihung am 28. Juni 2012

i

41

Dir. Dr. Michael Grabher

Volkshochschule Bregenz

Römerstr 14, 6900 Bregenz

Tel 0 55 74-52 52 40

BRP@vhs-bregenz.at

www.vhs-bregenz.at


42

Umgang mit Hunden

Natur, Technik und Umwelt

"DER TUT NIX" - GEFAHREN VERMEIDEN

IM UMGANG MIT HUNDEN 37505

Neu

Leitung:Dr. Vera Moosmann-Reiner

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 6 Abende zu je 2 UE,

27.2., 6.3., 13.3., 20.3., 3.4. und 17.4.

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 80,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Die meisten Unfälle und Bissverletzungen passieren durch

den eigenen Hund und im häuslichen Umfeld. Fehler in der

Kommunikation und Einschätzung der Situation können

durch Wissen vermieden werden. Wie reagieren Hunde in

Alltagssituationen und unter Stress? Wie können daraus

entstehende Gefahren vermieden werden? Gut informierte

Personen erleiden weit weniger Unfälle. Das beweisen u.a.

die Erfahrungen aus Bayern, wo die Tierärztekammer seit

zehn Jahren den freiwilligen "Hundeführerschein" über die

VHS anbietet.

Die Tierärztekammer Vorarlberg hat dieses erfolgreiche

Schulungsangebot übernommen. Es richtet sich an Hundehalter

und alle, die es werden wollen. Aber auch an Personen,

die den richtigen Umgang mit fremden Hunden in

Begegnungssituationen im Alltag erlernen wollen.

An 6 Abenden zu jeweils 2 Stunden erfahren die Teilnehmer

die Grundlagen über die richtige Kommunikation mit Hunden

und wie diese "ticken". Mit praktischen Übungen und

Hausaufgaben wird dieses Wissen vertieft und gefestigt. In

der Kursgebühr inbegriffen ist auch das Buch "Der tut nix"

und die Broschüre "Hunde sicher verstehen".

Kursabschluss mit Prüfung und Zertifikat!

E-BIKE - INFORMATIONS- UND TRAININGSKURS 37510

Neu

Leitung: Lutz Schmelzinger,

"Initiative sichere Gemeinde"

Beginn: Samstag, 2. März 2013 um 10:00 Uhr

Dauer: 2 Vormittage zu je 5 UE, 2. und 23.3.

(Ersatztermin bei Schnee: 6.4.)

Ort: Schwarzach, Schulplatz der Mittelschule,

Hofsteigstraße 68

Beitrag: € 50,-

Anmeldung bis 20. Februar erforderlich: ( 05574/525240


Elektro-Fahrrad (E-Bike)

Das Fahrrad ist in jedem Alter ein attraktives und gesundes

Fortbewegungsmittel. Völlig neue Möglichkeiten eröffnen

sich dem Fahrradbegeisterten durch das E-Bike!

Am 1. Vormittag können sich Interessierte über Bauarten

und Technik von E-Bikes informieren. Es stehen verschiedene

Modelle zum Testen zur Verfügung.

So bekommen Sie wertvolle Informationen, die Sie bei einer

Kaufentscheidung unterstützen sollen und lernen gleichzeitig

die Fahreigenschaften der Fahrräder kennen, um die

E-Bike-spezifischen Unfallgefahren zu minimieren.

Das Training am 2. Vormittag bietet die Gelegenheit, im

Schonraum unter Anleitung erfahrener Profis die großen

Vorteile, aber auch die Tücken, des E-Bikes kennenzulernen:

- Fahrrad/E-Bike-Check

- Helmeinstellung/Helmtragen

- Übungen zum Bremsen, Lenken, Kurvenfahren, Schalten

- Training von Geschicklichkeit und Balance anhand eines

Hindernisparcours

- für eine Probefahrt stehen zusätzlich auch E-Bikes mit

Front- und Mittelmotorantrieb bereit

- nützliche technische Informationen

Karriere mit Energie

Jetzt bewerben unter: www www.illwerkevkw.at

.illwerkevkw

.at

Neu

43


44

Garten

GRUNDLAGEN DER GARTENPLANUNG -

TIPPS, TRICKS UND TRENDS AUS DER PRAXIS 30000

Leitung:DI Simone Kern

Beginn: Mittwoch, 17. April 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 3 UE, 17.4., 19.4. und 22.4.

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 55,- ; Kursunterlagen: € 2,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wie gehe ich an eine Garten(um)planung heran? Wie kann

ich meine Ideen und Wünsche praktisch verwirklichen?

In diesem Seminar konzentrieren wir uns ganz auf die Planung

des individuellen Traumgartens. Egal, ob ganz neu,

eine Renovierung oder auch nur die Umplanung eines Garten-Bereichs.

Mit anschaulichen Bildern zeigt Ihnen die als Gartenplanerin

erfahrene Kursleiterin, wie man einen schönen und

zugleich pflegeleichten Garten erhalten kann. Eine Auswahl

interessanter Materialien und Kombinationen runden das

Thema ab. Ziel ist - neben all den Informationen - Ihnen zu

zeigen, wie Sie Ideen skizzieren und Ihren eigenen Gartenplan

erstellen können.

Bitte mitbringen: Lageplan (M 1:100), Fotos, Pergament- oder

Butterbrotpapier und Zeichenstifte!

GEMÜSEGARTEN AUF 'BALKONIEN'

für Garten-Neulinge! 36001

Neu

Leitung:Regina Metzler

Beginn: Samstag, 18. Mai 2013 um 15:00 Uhr

Dauer: 3 Nachmittage, 18.5. - 3 UE,

25.5. und 1.6. - jew. 1 UE

Ort: Andelsbuch, Zentrum, Gärtnerei "Regreena"

Beitrag: € 36,- ; Teilnehmerzahl: max. 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Nur weil man keinen Garten hat, heißt das nicht, dass man

auf den Gemüseanbau verzichten muss. Ein Balkon reicht,

um Salat, Tomaten, Gemüse, Kräuter usw. anzubauen. Allerdings

ist bei der Pflege einiges zu beachten. In diesem Kurs

lernen Sie, wie Sie auf dem Balkon Ernte-Erträge erzielen

können und der Anblick des Balkons auch eine wahre Freude

fürs Auge wird.

Doch wie kommt man zur erfolgreichen Ernte, was braucht

man dazu und was muss man beachten?


Garten 45

Gärtnermeisterin Regina Metzler begleitet Sie durchs

"Gartenjahr" auf dem Balkon in 3 Schritten:

1. Termin (3 UE): Aussuchen der Setzlinge, Pflanzung,

Tipps und Tricks, Pflege etc.

2. Termin (1 UE): Erste Ernte und Nachsetzen - dazu

erhalten Sie auch Rezepte zur Verwendung des

Geernteten in der "schnellen Küche".

3. Termin (1 UE): Abernten, Nachbesprechung etc.

NATURSTEINMAUER SELBSTGEMACHT! 36511

Neu

Leitung:Anton Moosbrugger, Mitarbeiter der

Wildbach- und Lawinenverbauung

Beginn: Freitag, 26. April 2013 um 13:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 5 UE

Ort: Bizau, Pfingstatt (Treffpunkt Kirchplatz um 12:45 Uhr)

Beitrag: € 40,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Bei schlechter Witterung wird der Kurs auf den 3. Mai verschoben.

Wer hätte nicht gerne eine selbstgebaute

Steinmauer in seinem

Garten?

Anton Moosbrugger hilft Ihnen

dabei, mit handgerechten Steinen

und körperlichem Einsatz, so ein

Prachtstück zu mauern.

Wichtig: Arbeitskleidung, gutes Schuhwerk, Handschuhe!

Natur erleben

Seite

Kulturwanderwochen 14

Euregio-Seminare 17

Literarische Wanderung 26

Nordic Walking 119

Mit Heilpflanzen durch das Jahr 135

Wildkräuterführung 136

Fotoworkshop "Outdoor" 138

Schilanglaufen 139

Kletterkurs "Plaisir" 139

Silvretta-Bergtouren 140


46 Bonsai

BONSAI - EINE ALTE FERNÖSTLICHE

ART DER GARTENKUNST 37500

Leitung:Hannes Pascottini

Beginn: Freitag, 12. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Lehrgang zu 8 UE

Ort: Wolfurt, Mittelschule, Werkraum

Beitrag: € 50,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 20

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lernen Sie die jahrhundertealte Technik asiatischer

Baumgestaltungsmöglichkeiten kennen!

Schon das Wort Bonsai (Baum-in-Schale) sagt vieles aus.

Schnitttechniken, Gestaltungsmöglichkeiten, Stilformen,

Werkzeugkunde, die Schalen und vieles mehr wird besprochen

und auch gleich praktisch an den Bäumen ausprobiert.

Im Praxisteil dieses Kurses gestalten Sie unter fachmännischer

Aufsicht und Hilfe einen Baum.

Sie haben die Möglichkeit, Bäume (Rohware) zu erwerben;

selbstverständlich steht es Ihnen aber auch offen, Ihre eigenen

Bäume mitzubringen. Bitte bei der Anmeldung bekannt

geben, ob ein Baum besorgt werden soll!

Werkzeugbenützung, Draht und Erde sind im Kursangebot mit

eingerechnet. Die Bäume und Schalen werden je nach Größe

abgerechnet: € 50,- bis 100,-

Wir treffen uns am Freitag, den 12. April um 19 Uhr zum theoretischen

Teil und Samstag, den 13. April um 9 Uhr zur praktischen

Umsetzung des Gelernten im Werkraum der Mittelschule Wolfurt.

DIE ENERGIEWENDE: VISION UND WIRKLICHKEIT 32001

Beschreibung auf Seite 12.

Neu


48

WOHNEN - BAUEN - SANIEREN

Regelmäßige Bildungs- und Informationsveranstaltungen

des Energieinstituts Vorarlberg

Anmeldung und Information:

Energieinstitut Vorarlberg - Frau Waltraud Travaglini-

Konzett

Stadtstraße 33 /CCD, A-6850 Dornbirn

05572 / 31202-0, Fax DW-4, bildung@energieinstitut.at

www.energieinstitut.at/bildung

• Anmeldungen bitte schriftlich per Fax, E-Mail oder

direkt im Internet.

• Wir empfehlen Ihnen, sich frühzeitig anzumelden,

da die Zahl der Plätze in den Veranstaltungen

begrenzt ist und in der Reihenfolge ihres

Einlangens berücksichtigt wird.

• Veranstaltungsort wenn nicht anders angegeben:

Energieinstitut Vorarlberg, Stadtstraße 33, Dornbirn

Beste Lösungen für Bauleute

Termin: Mittwoch, 16.01.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: keine

Bauen und Sanieren mit der Wohnbauförderung

Termin: Mittwoch, 23.01.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: keine

Komfortlüftung - gesund, komfortabel und

energieeffizient wohnen

Termin: Dienstag, 19.02.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: € 20,- (30,- für Paare)

http://www.energieinstitut.at/bildung


Welche Heizung passt zu meinem Haus? - Neubau

Termin: Donnerstag, 07.03.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: € 20,- (30,- für Paare)

Baumaterialien - alles öko oder was?

Termin: Dienstag, 23.04.2013, 19:00 -21:30 Uhr

Kurskosten: € 20,- (30,- für Paare)

Bauen und Sanieren mit der Wohnbauförderung

Termin: Dienstag, 07.05.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: keine

Hauselektrik gesund installieren

Termin: Dienstag, 14.05.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: € 20,- (30,- für Paare)

Wohnen im Passivhaus = Wohnen 1. Klasse

Termin: Montag, 03.06.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: € 20,- (30,- für Paare)

Zukunftsfähige Mobilität (Mobilität statt Verkehr)

Termin: Dienstag, 04.06.2013, 19:00-21:30 Uhr

Kurskosten: keine

http://www.energieinstitut.at/bildung

Details zu diesen und weiteren Veranstaltungen - auch für

Professionisten des Baugewerbes - zu Themen wie:

• Praxiskurs Energieeffizientes Bauen •

Vertiefungsseminare zu Sanierung und

Nichtwohnungsbau

• Energieberaterausbildung • Zertifizierter

Passivhausplaner

finden Sie unter:

www.energieinstitut.at/bildung

http://www.energieinstitut.at/bildung

49


50 PC-Tastatur

Berufliche und

berufsorientierte Bildung

PC-TASTATUR BEHERRSCHEN - AN 2 ABENDEN 41070

Leitung: Dipl.-Päd. Reinhard Glatz

Beginn: Montag, 15. April 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 2 Abende zu je 3 UE

Ort: Bregenz, Landesberufsschule 3, Feldweg 23

Beitrag: € 55,- ; zuzgl. € 15,- für Arbeitshefte

Teilnehmerzahl: 9 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Ohne Fingerfertigkeit am PC ist man heute nahezu hilflos -

und wenn es nur um das Schreiben von E-Mails geht. In diesem

Kurs lernen Sie das 10-Finger-Tastschreiben auf eine

etwas andere Art und Weise, nämlich spielerisch durch eine

neue Lernmethode, die alle Sinne anspricht. Nach 2 (!) Abenden

und entsprechenden Übungen können Sie das Tastenfeld

"blind" bedienen. Das ist etwa zehnmal schneller als mit

herkömmlichen Maschinschreib-Programmen. Der Kurs ist

ab dem 11. Lebensjahr für alle Altersgruppen geeignet.

In Zusammenarbeit mit der Landesberufsschule Bregenz 3.

PC-fit oder

Error?

6.800 Materialien & Kurse zu EDV

und Internet

in der

Landesbibliothek

www.vorarlberg.at/vlb


PC-EINSTIEG FÜR PERSONEN AB 50 47000

Leitung: Josef Wallner

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 15:30 Uhr

Dauer: 6 Nachmittage zu je 2,5 UE

Ort: Lustenau, Bundeshandelsakademie

Beitrag: € 139,- ; Teilnehmerzahl: 9 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalte: Handhabung der Tastatur und Maus. Aufbau und

Funktionen der Computer. Was kann ich alles mit meinem

Computer machen? Wo kann er mir nützlich sein? Welche

Programme kann ich benützen? Einfache Textbearbeitungen,

einfache Formatierungen der Texte (z. B. Einladungen

gestalten ...). Wie erstelle ich eine Liste?

Keine Vorkenntnisse erforderlich, der Besitz eines eigenen PC

ist für die Übungen und Hausaufgaben aber unbedingt erforderlich!

INTERNET UND E-MAIL FÜR PERSONEN AB 50 47001

Leitung: Josef Wallner

Beginn: Freitag, 12. April 2013 um 15:30 Uhr

Dauer: 4 Nachmittage zu je 2 UE

Ort: Lustenau, Bundeshandelsakademie

Beitrag: € 80,- ; Teilnehmerzahl: 9 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

PC-Kurse ‘ab 50’

Inhalte: Einführung ins Internet. Sicherheit. Suchmaschinen.

Internetadressen. E-Mails verfassen und versenden.

Kontakte verwalten und bearbeiten.

Voraussetzung: PC-Einstieg für Personen ab 50

Bitte melden Sie sich frühzeitig an!

T 05574/525240

M direktion@vhs-bregenz.at

H www.vhs-bregenz.at

51


52 PC-Kurse für Frauen

PC-WELT FÜR FRAUEN - ARBEITEN MIT

WORD 2010, OUTLOOK 2010 UND INTERNET 41570

Leitung: Dipl.-Päd. Elisabeth Dietrich

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 3 UE

Ort: Bregenz, Landesberufsschule 3, Feldweg 23

Beitrag: € 75,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Sie kennen Computer und Textverarbeitungsprogramme ein

wenig, wollen aber professionell und effizient mit WORD

2010 arbeiten und dort abgeholt werden, wo Sie persönlich

stehen? Auch das Programm OUTLOOK 2010 und das Internet

bieten vieles, das Ihren Alltag erleichtern kann.

EDV-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt, sowie ein Internetanschluss

zu Hause. Bitte einen USB-Stick mitbringen.

Gefördert durch das Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung.

PC-WELT FÜR FRAUEN - EXCEL-GRUNDKURS 41571

Leitung: Dipl.-Päd. Ulrike Steif

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 17:40 Uhr

Dauer: 4 Abende zu je 3 UE

Ort: Wolfurt, Mittelschule, Seiteneingang gegenüber Postamt

Beitrag: € 73,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Was für ein tolles Programm, und Sie haben keine Vorstellungen

davon! Sie sind mit dem EDV-Programm EXCEL 2010

noch nicht vertraut? Dabei bietet es eine unglaubliche Vielfalt

an Einsatzmöglichkeiten (Haushaltsbuch, Vereinsverwaltung

usw.). Nutzen Sie wenigstens einen Teil der praktischen

Funktionen, um damit Ihre Arbeit aufzuwerten und zu

erleichtern! Entspricht Modul 4 des Europäischen Computer-Führerscheines

(ECDL).

EDV-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt! Gefördert durch

das Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung.


PC-WELT FÜR FRAUEN -

PRÄSENTIEREN MIT POWER-POINT 41572

Leitung: Dipl.-Päd. Ulrike Steif

Beginn: Dienstag, 9. April 2013 um 17:40 Uhr

Dauer: 2 Abende zu je 3 UE, 9.4. und 16.4.

Ort: Wolfurt, Mittelschule, Seiteneingang gegenüber Postamt

Beitrag: € 44,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Mit PowerPoint 2010 lassen sich ansprechende Präsentationen

recht einfach erstellen. Sie lernen, wie Präsentationen

aufgebaut und optimiert werden (Hintergrund, Übergangseffekte,

Einbinden von Daten aus anderen Anwendungen

usw.). Entspricht Modul 6 des Europäischen Computer-Führerscheines

(ECDL).

EDV-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt! Gefördert durch

das Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung.

EXCEL 2010 BASISKURS 46503

Leitung: Dipl.-Päd. Teresa Meusburger

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 38,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

In dieser kurzen, praktischen Einführung für Excel-Neulinge

erstellen Sie eine Kalkulationstabelle mit Summen- und

Prozentberechnungen und passen die Zellformate an.

Kursinhalt: Zelleninhalte, -darstellungen und -formatierungen;

Rechenzeichen in Excel; einfache Berechnungen mit

absoluten und relativen Zelladressen; Editieren und Anpassen

von Tabellen; einfache Funktionen.

EDV-Grundkenntnisse werden vorausgesetzt!

TABELLEN BEARBEITEN

MIT EXCEL 2010 - AUFBAUKURS 46504

Leitung: Dipl.-Päd. Teresa Meusburger

Beginn: Montag, 4. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 3 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 135,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

PowerPoint, Excel 53

Neu

Neu


54

Digitale Fotobearbeitung

Sie haben erste Erfahrung mit Excel (z.B. durch den Kursbesuch

„Office 2010 - Basiskurs” oder „Excel 2010 - Basiskurs”)

und wollen jetzt das grundlegende Arbeiten mit dem

Programm kennen lernen.

Kursinhalt: Arbeitsoberfläche und Multifunktionsleiste von

Excel; Umgang mit Arbeitsmappen; effiziente Tabellenbearbeitung;

Formeln und Funktionen; Formatieren von Arbeitsblättern;

Diagramme erstellen; Umgang mit großen Tabellen.

DIGITALE FOTOBEARBEITUNG AM PC - für Frauen 41130

Leitung: Birgit Tauscher

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 4 Abende zu je 3 UE

Ort: Hörbranz, Mittelschule, Lindauerstr. 57, PC-Raum

Beitrag: € 46,- ; Kursunterlagen: € 5,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Was kann ich tun, wenn meine Bilder nie da sind, wo ich sie

haben will? Wie kann ich störende Elemente in einem Bild

entfernen oder etwas aus einem anderen Bild hinzufügen?

Wie kann ich meine digitalen Bilder verändern, Bilder auf

dem PC organisieren und Karten - Einladungen - Präsentationen

mit Bildern erstellen?

Wenn diese Fragen auch Sie beschäftigen, dann sind Sie in

diesem Kurs richtig. Es wird mit MS Office XP und Gratis-

Programmen gearbeitet.

Geringe Vorkenntnisse erforderlich (z.B. Umgang mit der

"Maus", einfache Formatierungen in Word, Speichern).

Gefördert durch das Frauenreferat der Vorarlberger Landesregierung

ORDNEN UND ORGANISIEREN

DER DIGITALEN BILDER 41131

Leitung: Birgit Tauscher

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 2 Abende zu je 3 UE

Ort: Hörbranz, Mittelschule, Lindauerstr. 57, PC-Raum

Beitrag: € 43,- ; Kursunterlagen: € 5,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240


Fotografie 55

In diesem Kurs werden folgende Themen behandelt:

* Fotos von der Kamera auf den PC übertragen

* Ordnen und Organisieren der Bilder (Programm: Picasa)

* Verkleinern der Bilder

* Versenden der Bilder

* Einfache Bildkorrekturen

* Erstellen eines digitalen Fotobuches im Internet

Geringe Vorkenntnisse erforderlich (z.B. Umgang mit der

"Maus", Speichern). Bringen Sie bitte Ihre Digitalkamera und ein

USB-Kabel mit!

GRUNDKURS FOTOGRAFIE

MIT DER DIGITALEN SPIEGELREFLEXKAMERA 43000

Leitung: Reinhard Büchele

Beginn: Dienstag, 9. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende (Di) und 1 Nachmittag (Sa)

9.4., 16.4. und 23.4. von 19:00 bis 21:30 Uhr

20.4. von 14 bis 17 Uhr Outdoor-Workshop

Ort: Hard, Pfarrzentrum, Kirchplatz 1

Beitrag: € 82,- ; Kursunterlagen € 3,-

Teilnehmerzahl: 9 - 14

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen der Fotografie mit

einer digitalen Spiegelreflexkamera: Wie ist eine Spiegelreflexkamera

aufgebaut und wie wird sie optimal verwendet?

Der Kursleiter erklärt die vielen Begriffe im Handbuch zur

Kamera wie z.B. Blendeneinstellung, Belichtungszeit, Weißabgleich,

Blendenreihe, Automatikprogramme und manuelle

Belichtung. Des Weiteren geht der Kursleiter auch auf die

Blitztechnik mittels E-TTL-Messung oder manueller Verwendung

ein. Auch über die verschiedenen Objektive und

deren Einsatz wird gesprochen.

Während des Kurses kommt der Einsatz der eigenen Kamera

nicht zu kurz.

Der Vortragende ist seit vielen Jahren Obmann des Fotoclubs

Creativ Höchst und kann deshalb viele Fragen auch aus seiner

Fotopraxis beantworten.


56

Fotografie

GRUNDKURS FOTOGRAFIE

MIT DER DIGITALEN SPIEGELREFLEXKAMERA 45003

Leitung: Reinhard Büchele

Beginn: Montag, 4. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende (Mo) und 1 Nachmittag (Sa)

4.3., 11.3. und 18.3., 19 bis 21:30 Uhr,

16.3., 14 bis 17 Uhr Outdoor Workshop

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 82,- ; Teilnehmerzahl: 9 - 14

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Kursinhalt wie bei Kurs 43000.

GRUNDKURS FOTOGRAFIE

MIT DER DIGITALEN KOMPAKTKAMERA 45002

Leitung: Reinhard Büchele

Beginn: Montag, 27. Mai 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende (Mo) und 1 Nachmittag (Sa)

27.5., 6.6. und 10.6., 19 bis 21:30 Uhr,

8.6., 14 bis 17 Uhr Outdoor Workshop

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 82,- ; Teilnehmerzahl: 9 - 14

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs vermittelt die Grundlagen der Fotografie mit

einer digitalen Kompaktkamera. Wie ist eine Kompaktkamera

aufgebaut und wie wird sie optimal bedient?

Der Kursleiter erklärt die vielen Begriffe im Handbuch zur

Kamera wie z.B.: Szenemenüs, Weißabgleich, Belichtungsreihen,

Messmethoden, ISO-Werte etc. Ebenfalls zur Sprache

kommen Sonderfunktionen wie z.B. Gegenlichtaufnahmen,

Sportaufnahmen, Porträt-, Landschaft- und Makrofotografie.

Auch das Fotografieren mit der eigenen Kamera

kommt nicht zu kurz.

FOTOGRAFIEREN MIT DER

DIGITALEN KOMPAKTKAMERA 46500

Neu

Leitung: Ann-Katrin Plangger, FotoSchule DIGITAL

Beginn: Montag, 4. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 2 Abende zu je 3 UE, 4. und 18.3.

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 65,- ; Teilnehmerzahl: 8 -12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240


Fotografie, Fotobuch 57

Die FotoSchule DIGITAL bietet bei diesem Grundlagenkurs

Neu- und Wiedereinsteigern in die digitale Fotografie die

Möglichkeit, sich mit dem erforderlichen Basiswissen zum

Thema Fotografie auseinander zu setzen und bessere Fotos

zu machen. Dabei kombinieren wir den theoretischen Teil

geschickt mit unzähligen praktischen Übungen. Es werden

jene Aufgaben forciert, die den Hobbyfotografen in seiner

Entwicklung unterstützen, ohne unnötig Zeit mit überflüssiger

Theorie zu vergeuden.

WIE ERSTELLE ICH EIN FOTOBUCH? 46501

Leitung: Josef Wallner

Beginn: Dienstag, 12. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 45,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Sie möchten mit einem von Ihnen individuell zusammengestellten

Fotobuch Freude bereiten? An diesem Abend lernen

Sie, Ihre Fotos in der passenden Qualität zu integrieren,

Texte hinzuzufügen und das Fotobuch mit unterschiedlichen

Layouts und Hintergründen zu versehen. Gerne können

Sie diverse Fotos mitbringen (USB-Stick).

Kenntnisse in Windows unbedingt erforderlich!

ICH ERSTELLE MEIN EIGENES FOTOBUCH 47002

Leitung: Josef Wallner

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Lustenau, Mittelschule Rheindorf

Beitrag: € 41,-

Anmeldung erforderlich: ( 0 5574/525240

Sie möchten mit einem von Ihnen individuell zusammengestellten

Fotobuch Freude bereiten? An diesem Abend lernen

Sie, Geburtstags- oder Urlaubsfotos in der passenden Qualität

zu integrieren, Texte hinzuzufügen und das Fotobuch

mit unterschiedlichen Layouts und Hintergründen zu versehen.

Grundkenntnisse in Windows unbedingt erforderlich!


58

Basisbildung

Basis.Bildung

für Erwachsene

Immer mehr Frauen und Männer wollen ihre Kompetenzen im

Lesen, Schreiben, Rechnen und im Umgang mit dem Computer

erweitern. Persönliche Interessen und berufliche Veränderungen

fordern dazu auf.

Deshalb engagieren sich die Volkshochschulen in der Basisbildung

für Erwachsene.

Inhalte und Methoden der angebotenen Kurse orientieren sich

an den Bedürfnissen Erwachsener. Beim Erwerb oder der Erweiterung

von Basis-Kompetenzen stehen den Teilnehmenden

erfahrene, gut ausgebildete und höchst motivierte Lern-Begleiter/-innen

zur Seite.

Diese Kurse sind für die Teilnehmenden beitragsfrei, da die Initiative

der Vorarlberger Volkshochschulen durch die Landesregierung

gefördert wird.

Alfa-Telefon-Service für ganz Vorarlberg: 0664 328 1000

• Sie erhalten genauere Informationen zu allen Angeboten.

• Sie können Termine für Einzelgespräche vereinbaren.


Basisbildung 59

LERNTREFF für Erwachsene 50300

Leitung: Hannes Natter

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 3,6 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 0,--

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

DIE Chance

zum Nachlernen und Wiederholen

- Lesen

- Schreiben

- Rechtschreiben

- einfaches Rechnen

In unserer Kleingruppe können Sie sich wohl fühlen.

Wir lernen, was uns im Alltag hilft und uns interessiert.

LESEN, SCHREIBEN UND VERSTEHEN

DER „OFFIZIELLEN“ SPRACHE 50301

Leitung: Eva Fahlbusch

Beginn: Dienstag, 22. Jänner 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 3,6 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 0,--

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Zum Basiswissen der deutschen Sprache gehört neben dem

Wortschatz der Alltagssprache das Verstehen der „offiziellen“

Sprache.

In diesem Kurs geht es um das Lesen, Verstehen und Erstellen

von Briefen an/von Behörden und Ämtern, das Ausfüllen

von Formularen und Überweisungsträgern, das Verstehen

des Kleingedruckten in Verträgen und Werbeangeboten

..., aber auch um das Führen von „offiziellen“ Telefonaten.


60

Sprachen

DEUTSCH

MIT A1 – FIT FÜR ÖSTERREICH 50230

Beginn: ab Jänner 2013 und weitere Kurse nach Bedarf

Dauer: 100 UE (25 mal 4)

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 500,- exkl. Kursunterlagen und Prüfungsgebühren

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

In 100 Einheiten werden Grundzüge der Sprache sowie landeskundliche

Informationen vermittelt.

Kursziel: Erfüllung der Prüfungsanforderung auf A1-Niveau

des Europäischen Referenzrahmens für den Antrag auf

«Deutsch vor Zuwanderung».

DEUTSCH ALS FREMDSPRACHE -

INTEGRATIONSKURSE 50231

Beginn: ab Jänner 2013 und weitere Kurse nach Bedarf

Dauer: 200 UE (50 mal 4)

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 1.000,- exkl. Kursunterlagen und Prüfungsgebühren

Anmeldung erforderlich:(05574/525240

Lizenzierter Kurs für den Integrationsvertrag! In 200 Einheiten

werden Grundzüge der Sprache sowie landeskundliche

Informationen vermittelt.

Kursziel: Niveau A2 des Europäischen Referenzrahmens zur

Erfüllung der Integrationsvereinbarung

DEUTSCH - AUFBAUKURS von A2 zu B1 50225

Leitung: Dipl. Päd. Bärbel Radl

Beginn: Februar 2013

Dauer: 75 UE (25 mal 3)

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 375,- exkl. Kursunterlagen

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Zielgruppe: Personen, die den Deutsch-Integrationskurs

absolviert oder entsprechende Kenntnisse - Niveau A2 -

haben und ihre Sprachkenntnisse erweitern wollen.

Kursziel: Niveau B1 des Europäischen Referenzrahmens;

auch als Vorbereitung auf die Prüfung für die Staatsbürgerschaft

oder den Erhalt eines unbeschränkten Visums.


DEUTSCHPRÜFUNGEN

Deutsch

A1-Niveau: Antrag auf Deutsch vor Zuwanderung

A2-Niveau: zur Erfüllung der Integrationsvereinbarung und befristetes

Niederlassungsvisum (bis zu 3 Jahre)

B1-Niveau: für den Erwerb der Staatsbürgerschaft und unbefristetes

Visum

Termine: jeweils Samstagvormittag

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 115,-

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Zielgruppen:

*Personen, die zur Erfüllung der Integrationsvereinbarung

verpflichtet und deren Deutschkenntnisse ausreichend

sind, ohne vorangegangenen Kurs zur Prüfung anzutreten.

*Bewerber/-innen um die österreichische Staatsbürgerschaft

VORBEREITUNG AUF DIE B1 PRÜFUNG 50240

Leitung: Marion Maier

Beginn: Samstag, 16. Februar 2013 um 09:00 Uhr

einmal pro Monat (Samstagvormittag)

Dauer: 1 Vormittag zu 3 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 15,-

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

An diesem Samstagvormittag haben Sie die Möglichkeit,

sich anhand eines Modelltests auf die B1 Prüfung vorzubereiten.

Weitere Deutschkurse (Alphakurse, Förderkurse für

Migranten, Kurse für Au-pairs und individuelle

Kurse für Firmen) werden nach Bedarf

durchgeführt.

Anmeldung erforderlich: (05574/52524-20

Bereichsleitung: Bettina Strobl

61

Öffnungszeiten im VHS-Büro (Römerstraße 14)

für Anmeldungen zu den Integrationskursen:

Montag, Mittwoch und Donnerstag von 8 bis 12 Uhr


62

Der Europäische Referenzrahmen -

Sprachenlernen mit System

In dieser Übersicht finden Sie die Angaben zu den Lernzielen

und den sprachlichen Fertigkeiten, die Sie auf jeder dieser Stufen

erreichen können.

Grundstufe 1-4: Europäischer Referenzrahmen A1

Hören: einfache Wörter und Sätze über vertraute Themen verstehen

Sprechen: sich auf einfache Art über vertraute Themen verständigen

Lesen: einzelne Wörter und ganz einfache Sätze verstehen, z.B.

auf Schildern und Plakaten

Schreiben: Formulare, z.B. im Hotel, ausfüllen

Grundstufe 5-8: Europäischer Referenzrahmen A2

Hören: einfache Alltagsgespräche und das Wesentliche von kurzen

Mitteilungen verstehen

Sprechen: kurze einfache Gespräche in Situationen des Alltags führen

Lesen: kurze einfache Texte, z.B. Anzeigen, Speisekarten, verstehen

Schreiben: kurze Notizen und Mitteilungen abfassen

Mittelstufe 1: Europäischer Referenzrahmen B1

Hören: das Wesentliche von Unterhaltungen und Nachrichten verstehen,

wenn langsam gesprochen wird

Sprechen: in einfachen zusammenhängenden Sätzen Erfahrungen,

Ereignisse beschreiben und Meinungen wiedergeben

Lesen: Texte aus der Alltags- und Berufswelt verstehen

Schreiben: persönliche Briefe schreiben

Mittelstufe 2: Europäischer Referenzrahmen B2

Hören: im Fernsehen die meisten Sendungen und Filme verstehen,

wenn Standardgespräche gesprochen werden

Sprechen: sich relativ mühelos an einer Diskussion beteiligen und

Ihre Ansichten vertreten

Lesen: Artikel und Berichte über aktuelle Fragen der Gegenwart

verstehen

Schreiben: detaillierte Texte, z.B. Aufsätze oder Berichte schreiben

Aufbaustufe 1: Europäischer Referenzrahmen C1

Hören: Unterhaltungen und Radio- und Fernsehsendungen relativ

mühelos verstehen

Sprechen: sich spontan in den meisten Situationen fließend audrücken

Lesen: komplexe Sachtexte und literarische Texte verstehen

Schreiben: sich schriftlich klar und gut strukturiert ausdrücken und

über komplexe Sachverhalte schreiben

Aufbaustufe 2: Europäischer Referenzrahmen C2

Hören: ohne Schwierigkeiten die gesprochene Sprache verstehen

Sprechen: sich mühelos an allen Gesprächen und Diskussionen

sicher und angemessen beteiligen

Lesen: jede Art geschriebenenen Textes mühelos lesen

Schreiben: anspruchsvolle Briefe und komplexe Berichte verfassen

und sich differenziert ausdrücken


Deutsch

DEUTSCH- UND ORIENTIERUNGSKURS

für Fortgeschrittene 55011

Neu

Leitung: Birgit Köhlmeier

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 15 Abende zu je 2 UE

jeweils 2 Abende pro Woche, Montag und Mittwoch

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 129,- Teilnehmerzahl: 10 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Zielgruppe: Personen, die ihre Deutschkenntnisse im

Schreiben (Geschäftsbriefe, Bewerbungsschreiben, Inserate),

Lesen und Sprechen erweitern wollen. Ergänzend werden

umfassende Informationen über Österreich, speziell

über Vorarlberg geboten.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Höchst.

Bei Fragen zu den Kursen kann Frau Gülay Güven, ( 0650

9892010, kontaktiert werden.

DEUTSCH- UND ORIENTIERUNGSKURS

für Anfänger 55012

Neu

Leitung: Birgit Köhlmeier

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 15 Abende zu je 2 UE

jeweils 2 Abende pro Woche, Dienstag und Donnerstag

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 129,- ; Teilnehmerzahl: 10 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Zielgruppe: Personen, die über keine oder nur geringe

Deutschkenntnisse verfügen. In entspannter Atmosphäre

werden Grundzüge der deutschen Sprache und Kenntnisse

über Vorarlberg vermittelt sowie regionale Bräuche und

Feste im Jahresverlauf besprochen. Ergänzend werden

umfassende Informationen über Österreich, speziell über

Vorarlberg geboten.

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Höchst.

Bei Fragen zu den Kursen kann Frau Gülay Güven, ( 0650

9892010, kontaktiert werden.

63


64

ENGLISCH

KIDDYS ENGLISCH

für 9- und 10- jährige (Fortgeschrittene) 55014

Leitung: Rosita Ploner

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 15:30 Uhr

Dauer: 8 Nachmittage zu je 2 UE

Ort: Höchst, Volksschule Kirchdorf

Beitrag: € 69,- ; Kursunterlagen: € 3,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Durch gezielte Lernprogramme werden die Kinder weiterhin

vorbereitet, die englische Sprache zu verstehen, grammatikalisch

richtig zu sprechen und zu schreiben. Dies wird den

Kindern mit sehr viel Abwechslung vermittelt, so dass mit

Freude die Fremdsprache Englisch gelernt werden kann.

Außerdem ist dieser Kurs als Vorbereitung auf den bevorstehenden

Schulwechsel gedacht.

KIDDYS ENGLISCH

für 6- bis 8-jährige Kinder (Leichtfortgeschrittene) 55015

Leitung: Rosita Ploner

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 8 Nachmittage zu je 2 UE

Ort: Höchst, Volksschule Kirchdorf

Beitrag: € 69,- ; Kursunterlagen: € 3,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Durch verschiedene Aktivitäten werden die Kinder an die

englische Sprache herangeführt. In diesem Alter nähern

sich die Kinder einer Fremdsprache ganz spontan und unbefangen.

Mit Hilfe authentischer Materialien (songs, rhymes,

poems, fingerplays, games, children's books) lernen die

Kinder Englisch ganz nebenbei durch Nachahmung, Mitsprechen

und Mitsingen. Wir erweitern dabei auch den Wortschatz

und führen ganz einfache Gespräche.

KIDDYS ENGLISCH für 9- und 10-jährige Kinder

(3. und 4. Volksschulklasse) 55016

Leitung: Rosita Ploner

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 8 Nachmittage zu je 2 UE

Ort: Höchst, Volksschule Kirchdorf

Beitrag: € 69,- ; Kursunterlagen: € 3,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240


Englisch

Durch viel Abwechslung (Minidialoge, Geschichten, Reime,

Spiele usw.) wird die spontane Freude an der englischen

Sprache geweckt. Barrieren werden schnell abgebaut. Dies

geschieht anhand von neuen Lernprogrammen und so wird

das Verstehen und Sprechen der Fremdsprache in Alltagssituationen

gezielt erlernt und gefördert.

Das bereits Gelernte wird vertieft und durch laufend neue

Aktivitäten erweitert. Dabei werden alle Sinne angeregt.

Auch Quereinsteiger sind willkommen!

ENGLISH FOR MINI-KIDS (4 - 6 Jahre) 50001

Leitung: Mag. Susanne Hirner

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 15:00 Uhr

Dauer: 10 Nachmittage zu je 1 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 54,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Durch den spielerischen Spracherwerb wird eine positive

Einstellung zur englischen Sprache geweckt und gleichzeitig

wird auch ein Grundwortschatz mit den Kindern erarbeitet.

Geeignet für Kinder im Kindergartenalter (4 - 6 Jahre).

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 1 für Anfänger 53000

Leitung: Christine Kerber

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English-Network-Starter, new edition, (ISBN 3-526-

50425-3), ab Unit 1; Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Für Anfänger ohne Vorkenntnisse oder für solche, die sich

sehr lange nicht mehr mit Englisch beschäftigt haben.

Bitte informieren Sie uns, falls Sie am

1. Kurstag nicht anwesend sein können!

65


66

Englisch

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 2 56000

Leitung: Karin Kastler

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 20:15 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Egg, Gymnasium

Beitrag: € 130,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English Network Starter (ISBN 3-526-50425-3), ab

Unit 4; Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die Grundstufe 1

bereits absolviert haben. Es sind aber auch Kursteilnehmer

herzlich willkommen, die bereits leichte Vorkenntnisse besitzen

und Lust haben einzusteigen. Wir festigen das bereits

Erlernte und tauchen noch weiter in die Welt der englischen

Sprache ein. Nach und nach werden Sie verschiedene weitere

Alltagssituationen (über den Beruf sprechen, Tagesabläufe,

Freizeitgestaltung, Vergangenes ...) auf Englisch

bewältigen können!

Es erwartet Sie eine lockere Atmosphäre, in der vor allem

das Sprechen im Vordergrund steht.

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 3 - Refresher 50000

Leitung: Mag. Susanne Hirner

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 101,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English Network 1 (ISBN 3-526-50427-x), ab Unit 2

Wollen Sie Ihr Englisch, das Sie einmal sehr gut beherrscht

haben, in einer lockeren Atmosphäre ‘aufpolieren’ und bei

alltäglichen Gesprächssituationen wieder mithalten können?

Haben Sie auch Freude an der englischen Sprache und

mögen Sie die anglo-amerikanische Kultur?

Sehr gut, dann kommen Sie in diesen Kurs; wir freuen uns

auch auf alle Quereinsteiger!

Damit Sie sich besser orientieren können,

welcher Kurs für Sie passt: Die Lehrbücher können

im Büro der VHS oder in Buchhandlungen eingesehen werden.

Lehrbücher bitte bis zum zweiten Kurstag mitbringen!


Englisch 67

HELLO - LET'S SPEAK ENGLISH - GRUNDSTUFE 4 57500

Leitung: Ulrike Grillmayr

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Dornbirn, Bundesgymnasium, Realschulstraße 3

Beitrag: € 111,- ; Teilnehmerzahl: 9 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English Network 1 (ISBN 3-526-50427-x), ab Unit 4

Sie möchten im Urlaub die Einheimischen verstehen oder

mit dem Hotelpersonal sprechen?

Vielleicht wollen Sie Alltagssituationen (wie z. B. ein Auslandstelefonat)

besser bewältigen?!

Oder benötigen Sie im Beruf Grundkenntnisse in Englisch?

Dann ist dieser Kurs genau das Richtige für Sie, und in einer

Gruppe macht Sprachen lernen einfach mehr Spaß! Quereinsteiger

sind willkommen!

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 4 56001

Leitung: Karin Kastler

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Egg, Gymnasium

Beitrag: € 130,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English Network 1 (ISBN 3-526-50427-x), ab Unit 4

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Dieser Kurs richtet sich an Personen, die Grundstufe 1, 2

und 3 bereits besucht haben und nun weiter in die Welt der

englischen Sprache eintauchen wollen. Wir festigen zuerst

das Erlernte und erweitern in der Folge den Wortschatz und

die grammatikalischen Fertigkeiten anhand neuer Themengebiete.

Natürlich sind auch Quereinsteiger mit gewissen Grundkenntnissen

(sich vorstellen; über Speisen/Getränke, Familie,

Beruf, Tagesabläufe, Freizeitgestaltung, Vergangenes ...

sprechen) herzlich willkommen.

Es erwartet Sie eine lockere Atmosphäre, in der vor allem

das Sprechen im Vordergrund steht.


68

Englisch

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 4 50002

Leitung: Petra Andrea Franklin

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 101,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English Network 1, new edition (ISBN: 978-3-526-

50427-6), ab Unit 5

Es erwartet Sie eine freundliche und entspannte Atmosphäre

in einer kleinen Gruppe, die sich über Quereinsteiger

freut! Die Kursleiterin berät Sie gerne und informiert Sie

über das Programm im Detail. Rufen Sie doch einfach an

unter Tel: 0680 1199255

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 7 53003

Leitung: Brigitte Franzmair

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English-Network 3, (ISBN 3-526-50431-8), ab Unit 1

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Möchten Sie Ihre Sprachkenntnisse auffrischen? Dieser

Kurs richtet sich an alle, deren Englischunterricht schon

länger zurückliegt und die mit Leichtfortgeschrittenen einsteigen

wollen. Vorkenntnisse der Gegenwart, Mitvergangenheit

und Zukunft sind von Vorteil. Anhand von

Gesprächssituationen werden die englische Grammatik

sowie Vokabeln und Redewendungen in angenehmer

Atmosphäre eingeübt und wiederholt.

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 7 51111

Leitung: Mag. Susanne Keckeis

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 08:30 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Lochau, Vereinshaus "Alte Schule"

Beitrag: € 90,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English-Network 3, (ISBN 3-526-50431-8), ab Unit 1

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!


Englisch

In diesem Kurs erweitern und vertiefen Sie Ihre Grundkenntnisse

der englischen Sprache. Sie haben auch die

Gelegenheit, die erlernten Sprachstrukturen in Gesprächssituationen

anzuwenden und so immer mehr Englisch zu

sprechen. Herzlich willkommen sind auch Quereinsteiger,

die mit den wichtigsten Zeitformen der englischen Grammatik

(auch in Frage und Verneinung) vertraut sind.

ENGLISCH - GRUNDSTUFE 8 57501

Leitung: Ulrike Grillmayr

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Dornbirn, Bundesgymnasium, Realschulstraße 3

Beitrag: € 125,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: "KEY A2" (ISBN 978-3-06-020098-6), Cornelsen-Verlag,

ab unit 1; Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Wir erweitern den Wortschatz und vertiefen die Grammatik.

Konversation zu alltäglichen Situationen wie Beruf, Reise

etc. wird ein wichtiger Teil des Kurses sein. In angenehmer

Atmosphäre soll die Freude an der Sprache gefördert werden.

Quereinsteiger sind herzlich willkommen - idealer Kurs,

um Ihr Schulenglisch aufzufrischen!

ENGLISCH AM VORMITTAG - GRUNDSTUFE 8 57000

Leitung: Ulrike Grillmayr

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Lustenau, Theresienheim

Beitrag: € 99,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: "Key A2" (ISBN 978-3-06-020098-6), Cornelsen-Verlag,

ab unit 1; Buch bitte bis zum 2. Kurstag mitbringen!

Ein wichtiger Teil des Kurses wird Konversation zu alltäglichen

Situationen, Beruf, Reisen etc. sein.

Quereinsteiger sind herzlich willkommen!

Damit Sie sich besser orientieren können,

welcher Kurs für Sie passt: Die Lehrbücher können

im Büro der VHS oder in Buchhandlungen eingesehen werden.

Lehrbücher bitte bis zum zweiten Kurstag mitbringen!

69


70

Englisch

ENGLISCH AM VORMITTAG - MITTELSTUFE 1 51110

Leitung: Gertraud Albrecht

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Lochau, Vereinshaus "Alte Schule"

Beitrag: € 90,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: English Network Connection (ISBN 3-526-50448-1),

ab Unit 10

Wenn Sie Ihre Englischkenntnisse in einer kommunikativen

Gruppe in lockerer Atmosphäre auffrischen wollen, sind Sie

bei diesem Kurs richtig. Mit Spaß und Freude wird an diesen

Vormittagen die englische Sprache geübt. Wir lesen

englische Texte, ‘machen’ viel Konversation, diskutieren

miteinander und wiederholen auch die Grundgrammatik.

ENGLISCH AM VORMITTAG - KONVERSATION

(MITTELSTUFE) 51502

Leitung: Mag. Susanne Hirner

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Austriahaus, Belruptstraße 21

Beitrag: € 104,- inkl. Kursunterlagen

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrmittel: aktuelle englischsprachige Texte

English as a means of communication is a "must" for any

European whether young or old. In our classes we try to

brush up on our knowledge of the English language by reading

and discussing articles and topics dealing with the

world in which we live.

ENGLISCH AM VORMITTAG - MITTELSTUFE 2 51510

Leitung: Monika Bereuter

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 08:30 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 103,- inkl. Kursunterlagen

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Easy conversation, brushing up English by discussing and

enjoying "small talk", by reading all sorts of interesting and

up-to-date texts and by repeating grammar (if wanted)

should make fun and keep our English course l i v e l y .


Englisch, Französisch 71

INTENSIVKURS ENGLISCH UNTERSTUFE 20570

Leitung: Gert Wackerle

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 3 UE

Ort: Bregenz, Landesberufsschule 3, Feldweg 23

Beitrag: € 130,-

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Der optimale Vorbereitungslehrgang für die Berufsreifeprüfung.

In diesem Auffrischungskurs werden gezielt Grammatik und

Wortschatz der Hauptschule bzw. AHS-Unterstufe wiederholt.

Es hat sich gezeigt, dass hier oft Nachholbedarf

besteht; der Einstieg in die Oberstufe, aber auch in den BRP-

Lehrgang, wird somit erleichtert. Dieser Kurs richtet sich

auch an Personen, die ihr Englisch in einem Intensivkurs

wieder auf einen aktuellen Stand bringen wollen.

FRANZÖSISCH AM VORMITTAG - UNTERSTUFE 51520

Leitung: Monika Bereuter

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 8 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 106,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch : Vive les vacances! Französisch für den Urlaub

(ISBN 978-3-19-107243-8), Hueber-Verlag

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Ein Kurs für alle, die schon einmal Französisch gelernt

haben und über gewisse Grundkenntnisse verfügen.

Mit Spaß und Freude wollen wir die notwendige Grammatik

auffrischen, uns in nützlichen kommunikativen Sprechsituationen

einüben und nebenbei auch leichte Texte lesen.

"Bon courage!"


72

Französisch, Italienisch

EN FRANCAIS S´IL VOUS PLAIT 56002

Leitung: Marie Billet

Beginn: Montag, 8. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 2 UE

Ort: Egg, Gymnasium

Beitrag: € 72,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Sie haben schon einmal Französisch gelernt? Sie lieben

diese Sprache und möchten sie wieder aktivieren? Auf

lockere, aber bestimmte Art wollen wir uns die Redewendungen,

den Wortschatz und bei Bedarf die Grundkenntnisse

der französischen Grammatik wieder aneignen, Alltagssituationen

üben und über dies und jenes sprechen. Rendez-vous

à Egg le 8 avril!

ITALIENISCH

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 1 für Anfänger 56003

Leitung: Mag. Claudia Fuchs

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Egg, Gymnasium

Beitrag: € 130,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X, Lektion 1

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Sie wollten schon lange einmal die italienische Sprache lernen

oder planen vielleicht einen Sommerurlaub in "Bella Italia"?

Dann wäre dies der optimale Kurs für Sie. Kurze

Gespräche des Kennenlernens sowie das Bestellen und

Bezahlen in Bars und Restaurants in italienischer Sprache

stehen unter anderem auf dem Programm.

Wenn Sie möchten, können die erworbenen Kenntnisse bei einer

gemeinsamen Tagesfahrt zu einem der italienischen Märkte

(evtl. Luino) erprobt werden. Die Teilnahme daran ist selbstverständlich

freiwillig.


Italienisch

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 1 für Anfänger 53005

Leitung: Debora Fariseo

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster; Eingang

bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X, Lektion 1

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Lust auf einen Espresso in einem Café oder ein Glas Prosecco

am Strand in Italien? Mit diesem Kurs haben Sie die

Möglichkeit, Italienisch in einer netten Atmosphäre zu lernen

und selber Ihren Urlaub in dem "Land, wo die Zitronen

blühen" zu planen.

Sie lernen italienische Kultur und Mentalität kennen, ebenso

erhalten Sie Einblick in die wichtigsten Grammatik-Regeln.

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 1 für Anfänger 57001

Leitung: Dr. Barbara Pristovnik

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Lustenau, Bundeshandelsakademie

Beitrag: € 99,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X, Lektion 1

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Alltagssituationen werden spielerisch erarbeitet, der Wortschatz

und die Grundgrammatik trainiert und gefestigt.

Die Sprachsicherheit wird ausgebaut und es werden auch

Einblicke in die italienische Lebensweise, Kultur, Musik und

Mode gegeben.

Ein Kurs für Personen, die privat oder beruflich in italienischer

Sprache kommunizieren wollen oder müssen.

Bitte informieren Sie uns, falls Sie am

1. Kurstag nicht anwesend sein können!

73


74

Italienisch

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 1 ab Mitte Lektion 2 53006

Leitung: Anne Oehring

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X,

ab Mitte Lektion 2

Sie planen einen Urlaub in Italien oder sind an der italienischen

Sprache interessiert? Dann ist dieser Kurs genau das

Richtige für Sie! In einfachen Übungen lernen Sie, wie Sie

sich in den verschiedensten Situationen verständigen.

Durch vielseitige Unterrichtsmaterialien bekommen Sie

einen Einblick in die italienische Mentalität und Kultur.

Neue Teilnehmer sollten zumindest Kenntnisse von Lektion 1

haben.

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 2 57002

Leitung: Debora Fariseo

Beginn: Mittwoch, 27. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Lustenau, Bundeshandelsakademie

Beitrag: € 99,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X,

ab Lektion 3

Lust auf Italienisch? In diesem Kurs werden wir einen

Überblick über die Kultur und die Sprache Italiens bekommen.

Wir lernen zusammen die Sprache durch Spiele und

Dialoge in einer freundlichen und lustigen Atmosphäre .

ITALIENISCH für Leichtfortgeschrittene 55013

Leitung: Dagmar Lampl

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:45 Uhr

Dauer: 8 Abende zu je 3 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 118,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X,

Wiederholung der Lektionen 1 - 3 sowie Ergänzungen zu den

einzelnen Lektionen.


Italienisch 75

Ziel des Kurses ist es, einfache italienische Sätze für diverse

Situationen zu formulieren, z. B. nach dem Weg fragen,

im Restaurant bestellen, Einkaufen usw. Lernen Sie das italienische

Lebensgefühl kennen - ganz einfach und ohne viel

Grammatik. Weiters werden auch Wünsche der Kursteilnehmer

berücksichtigt.

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 2 53007

Leitung: Anne Oehring

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X,

ab Lektion 4

Sie planen einen Urlaub in Italien oder sind an der italienischen

Sprache interessiert? Dann ist dieser Kurs genau das

Richtige für Sie! In einfachen Übungen lernen Sie, wie Sie

sich in den verschiedensten Situationen verständigen.

Durch vielseitige Unterrichtsmaterialien bekommen Sie

einen Einblick in die italienische Mentalität und Kultur.

Neue Teilnehmer sollten Kenntnisse der Lektionen 1 - 3 haben.

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 2 53008

Leitung: Susanne Serramazza

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X,

ab Lektion 4

Spaß am Reisen? - Spaß am Lernen? - In diesem Kurs liegt

der Schwerpunkt auf dem Sprechen: Alltagssituationen,

kurze Gespräche und "Standard-Sätze", die mit kleinen

Abwandlungen vielseitig verwendbar sind.

Neue Teilnehmer sollten Kenntnisse der Lektionen 1-3 haben.


76

Italienisch

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 3 57003

Leitung: Paolo Bianchi

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Lustenau, Bundeshandelsakademie

Beitrag: € 99,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X,

ab Lektion 5

Inhalt:

*Italienisch reden: molto.

*üben und mitarbeiten: certamente.

*Grammatik lernen: e´ necessario.

*lustige, entspannte und zielgerichtete Stimmung im Kurs:

naturalmente

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 3 53010

Leitung: Susanne Serramazza

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a, ISBN 3-19-005343-X,

ab Lektion 6

Spaß am Reisen? - Spaß am Lernen? - In diesem Kurs liegt

der Schwerpunkt auf dem Sprechen: Alltagssituationen,

kurze Gespräche und "Standard-Sätze", die mit kleinen

Abwandlungen vielseitig verwendbar sind.

Neue Teilnehmer sollten Kenntnisse der vorangegangenen Lektionen

haben.

ITALIENISCH - GRUNDSTUFE 5 53014

Leitung: Susanne Serramazza

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 98,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1b, ISBN 978-3-19-005344-5,

ab Lektion 1; Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!


Wir arbeiten mit dem neuen Lehrbuch und üben durch lockere

Konversation auch das freie Sprechen. Notwendige

Grammatik-Erklärungen erfolgen zum besseren Verständnis

in Deutsch. Neueinsteiger sind willkommen, sie sollten

aber zumindest eine Vergangenheitsform beherrschen.

Bitte bringen Sie das Buch mit, mit dem Sie bisher gelernt haben!

ITALIENISCH VORMITTAGSKURS - GRUNDSTUFE 5 53015

Leitung: Susanne Serramazza

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 106,- inkl. Kopien

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch: Linea diretta neu 1b, ISBN 978-3-19-005344-5,

ab Lektion 1; Buch bitte bis zum 2. Kurstag mitbringen!

Kursinhalt wie bei Kurs 53014.

Italienisch

Italienisch für Leichtfortgeschrittene 51080

Leitung: Giovanni Fanti

Beginn: Samstag, 16. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 2 UE

Ort: Kennelbach, Seniorenstüble, Fr.-Schindler-Straße 1

Beitrag: € 85,- (ermäßigter Beitrag für Kennelbacher!)

Lehrbuch: Linea diretta neu 1a (ISBN 3-19-005343-X), ab Lektion 5

Ein Kurs (nicht nur) für Kennelbacher, die ihre Kenntnisse aus

bisherigen Kursen auffrischen bzw. erweitern wollen.

Anmeldung über Gemeindeamt Kennelbach,

Tel. 05574 71898, renate.angerer@kennelbach.at

Damit Sie sich besser orientieren können,

welcher Kurs für Sie passt: Die Lehrbücher können

im Büro der VHS oder in Buchhandlungen eingesehen werden.

Lehrbücher bitte bis zum zweiten Kurstag mitbringen!

77


78

SPANISCH

SPANISCH - GRUNDSTUFE 1

Intensivkurs für Anfänger 50003

Leitung: Mag. Klaus König

Beginn: Freitag, 15. Februar 2013 um 16:00 Uhr

Dauer: 2 Nachmittage und 1 Tag (20 Unterrichtsstunden)

Freitag, 15.2. und 22.2., jeweils von 16 - 21 Uhr

Samstag, 23.2. von 10 - 12 und 13:30 - 18 Uhr

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 124,- ; Kursunterlagen: € 5,-

Teilnehmerzahl: 8 - 16

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Dieser Kurs ist für all jene, die sich immer schon gedacht

haben, sich einmal mit der Weltsprache Spanisch zu

beschäftigen, jedoch dafür nicht wöchentlich Zeit gehabt

haben. An diesen zweieinhalb Tagen soll nun ein erster, aber

INTENSIVER Einblick ins Spanische gegeben werden. Wer

anschließend Interesse daran hat, sich weiterhin mit Spanisch

zu beschäftigen, hat die Möglichkeit, sofort mit dem

Kurs Spanisch Grundstufe 2 weiter zu machen.


Spanisch 79

SPANISCH - GRUNDSTUFE 1 50004

Leitung: Mag. Klaus König

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:15 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 101,-

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Lehrbuch: Perspectivas A1 (ISBN 3-464-20067-4), ab Unidad 1

Buch bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen!

Spanisch hat sich in den letzten Jahren neben Englisch klar

zur zweiten Weltsprache entwickelt und wird auch in Zukunft

immer wichtiger werden. In diesem Kurs wollen wir die

ersten Schritte in dieser wichtigen und vor allem interessanten

Sprache unternehmen.

SPANISCH - GRUNDSTUFE 2 50005

Leitung: Mag. Klaus König

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 101,-

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Lehrbuch: Perspectivas A1 (ISBN 3-464-20067-4), ab Unidad 6

Nach den ersten "Gehversuchen" in der Weltsprache Spanisch

versuchen wir, das im ersten Kurs Erlernte zu vertiefen.

Voraussetzung für diesen Kurs sind die ersten fünf

Unidades des Kursbuches Perspectivas.

SPANISCH - GRUNDSTUFE 3 50006

Leitung: Mag. Jacqueline Meyer

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 19:15 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 101,-

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Lehrbuch: Perspectivas A1 (ISBN 3-464-20067-4), ab Unidad 11

Aufbauend auf den ersten zehn Unidades des Kursbuches

Perspectivas A1 werden in diesem Kurs die Grammatik- und

Sprachkenntnisse erweitert und vertieft.


80

Spanisch, Türkisch

SPANISCH - GRUNDSTUFE 4 50007

Leitung: Cristina Santana Garcia

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 101,- ; Kopierkosten: ca. € 5,-

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Lehrbuch: Perspectivas A2 (ISBN 3-464-20068-1), ab Unidad 1

Aufbauend auf dem Wissen aus dem Buch Perspectivas A1

werden in diesem Kurs die Grammatik- und Sprachkenntnisse

auf spielerische und kommunikative Art und Weise

erweitert und vertieft.

SPANISCH - MITTELSTUFE 1 50008

Leitung: Cristina Santana Garcia

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 18:15 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 101,- ; Kopierkosten: ca. € 5,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs ist ein erster Schritt zu einfachen Gesprächen

in Spanisch. Hauptaugenmerk wird auf Kommunikation

gelegt, wobei auch Grammatik, wenn notwendig, wiederholt

wird.

Türkisch

TÜRKISCH für Anfänger 57505

Leitung: Zafer Dayakli

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Dornbirn, Bundesgymnasium, Realschulstraße 3

Beitrag: € 125,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lehrbuch + CD: Koyal Gelsin! ISBN 978-3-12-528860-7

Arbeitsbuch + CD: ISBN 978-3-12-528861-4, Klett-Verlag;

bitte bis zum 2. Kursabend mitbringen.

In diesem Kurs werden Grundkenntnisse (Wortschatz,

Grammatik und Aussprache) der türkischen Sprache vermittelt,

um Unterhaltungen auf Türkisch in Alltagssituationen

zu ermöglichen. Dabei werden auch Einblicke in die türkische

Lebensweise und Kultur gegeben.

Ideal für Personen, die privat oder beruflich mit türkischen

Mitbürgern kommunizieren möchten!

Quereinsteiger mit leichten Vorkenntnissen sind willkommen!


Latein

LATEIN als Grundlage für viele Sprachen 50009

Leitung: Kilian Höfle

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 111,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Latein 81

Latein ist die Wurzel vieler Sprachen von Ländern wie Italien,

Spanien, Portugal, Rumänien, England, Frankreich, Brasilien

und Kuba. Weitere Wurzeln des Latein finden sich

im Rätoromanischen, in Dialekten und kleineren anderen

Sprachinseln wie Okzitanisch (im Süden Frankreichs), Sardisch,

Ladinisch, Rumansch, Friaulisch und Katalanisch.

In diesem Anfänger-Kurs, zu dem keine Vorkenntnisse erforderlich

sind, wird neben Vokabeln und Grammatik das Übersetzen

einfacher Sätze ins Lateinische - und dann auch

umgekehrt - gelernt. Die Kenntnis der lateinischen Grammatik

führt zu einem besseren Verständnis der deutschen.

Es werden Hinweise zu aus dem Lateinischen stammenden

Fremdwörtern und Fachausdrücken gegeben; auch aus der

Rechtssprache und dem sonst unbewusst alltäglichen

Gebrauch einschlägiger lateinischer Fremd-/Lehnworte in

Fachbereichen oder im Alltag.

Die Lernschritte sind einfach, führen aber gezielt zu soliden

Grundkenntnissen von Latein und über den Umgang mit

Worten und Grammatik auch zur Präzision der lateinischen

Ausdrucksweise. Deklinationen und Konjugationen sowie

der Umgang mit Fällen, Präpositionen und Konjunktionen

werden im sich wiederholenden Üben auf interessante

Weise näher gebracht.

Ziel dieser mehrteiligen Kursreihe ist, dass die Latein-Lernenden

für die Prüfung zur Erlangung des "Kleinen Latinums"

- wie von Universitäten als Ergänzungsprüfung verlangt

- den nötigen Wissensstand haben und auf diese vorbereitet

sind.

Kursunterlagen werden zu Beginn des Kurses besprochen.

Bitte mitbringen: ein Vokabel- und ein Arbeits-/Mitschreibheft.

Bitte informieren Sie uns, falls Sie am

1. Kurstag nicht anwesend sein können!


Fluherstr. 4 | 6900 Bregenz | T 05574/511-44100 | F DW-44095 | E info.vlb@vorarlberg.at

Öffnungszeiten: Mo–Fr 9:00 bis 18:30 Uhr, Sa: 9:00 bis 13:00 Uhr


teamwork

die Veranstaltungen der VHS-Bregenz und das Angebot der

Vorarlberger

Landesbibliothek


84

Gitarre, Musizieren

Kreativität und Gestalten

GITARRE - Liedbegleitung für Anfänger 61542

Leitung: Klaus Gasser

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 6 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Austriahaus, Belruptstraße 21, 1. Stock

Beitrag: € 92,- inkl. Kursunterlagen

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Vermittelt werden Grundkenntnisse der Liedbegleitung, einfache

Schlag- und Zupftechniken und das Erlernen einfacher

Akkordfolgen anhand bekannter Lieder aus verschiedenen

Genres.

Bitte mitbringen: Gitarre und Schreibzeug

ELTERN-KIND-MUSIZIEREN

(Kinder 1,5 bis 3 Jahre) 63000

Neu

Leitung: Christina Drobez

Beginn: Freitag, 5. April 2013 um 10:00 Uhr

Dauer: 3 Vormittage zu je 1 UE

Ort: Hard, Pfarrzentrum, Kirchplatz 1

Beitrag pro Erw. mit Kind: € 48,-

Ermäßigter Beitrag mit Familienpass: € 34,-

Teilnehmerzahl: 6 - 10

Anmeldung erforderlich:

( 05574/525240

Musik und Bewegung stecken in jedem Kind. In der Eltern-

Kind-Gruppe wird spielerisch an diese Basis angeknüpft

und das Kind umfassend gefördert. Genießen Sie die Zeit

mir Ihrem Kind und entdecken Sie gemeinsam die Freude an

der Musik. Sie werden Lieder, Kniereiter, Fingerspiele, Tänze

usw. erlernen, die Sie als wertvollen Bestandteil in Ihr alltägliches

Leben einbauen können.

Eingeladen sind Eltern, auch Großeltern, mit Kindern zwischen

1,5 und 3 Jahren (bitte pro Kind eine Bezugsperson!)

Bitte eine weiche Decke mitbringen.

Tanzseminare ab Seite 110


Mundharmonika, Jodeln 85

MUNDHARMONIKA für Anfänger 67000

Leitung: Adolf Lechleitner

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 2 UE

20.2., 27.2., 13.3., 20.3. und 10.4.

Ort: Lustenau, Gymnasium

Beitrag: € 63,- ; Kursunterlagen: € 2,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

"Kleines Instrument - ganz groß!" Leicht, handlich, günstig,

toller Sound, überall dabei und sogar im Weltall einmal

gespielt - das ist die Mundharmonika! Sie lernen die wichtigsten

Grundlagen und Techniken des Spiels auf dem

Instrument und erfahren einiges aus der bewegten

Geschichte der Mundharmonika. Das Gelernte können Sie

gleich in der Gruppe ausprobieren und sammeln so wertvolle

Erfahrungen im gemeinsamen Musizieren. Es sind

keine Notenkenntnisse erforderlich.

Bitte rufen Sie den Kursleiter nach Ihrer Anmeldung an, damit er

Ihnen Tipps zum Instrumentenkauf geben kann (0676 5735160,

ab 18:00h)

JODELN für Anfänger 66041

Referenten: Mag. Evelyn Fink-Mennel, Norbert Hauer (NÖ)

und Hermann Härtel (Stmk)

Beginn: Freitag, 26. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: Freitag, 19:00 Uhr bis Samstag, 15:00 Uhr

Ort: Bezau, Sonderdach (Ferienhaus Sonnalp)

Treffpunkt und Abfahrtszeit: Talstation Seilbahn

Bezau, 18:30 Uhr SONDERFAHRT!

Gehzeit zu Fuß (steil bergauf) ca. 1 Std. 15 Minuten

Beitrag: € 84,-

Zusatzkosten: Übernachtung mit Frühstück € 26,-

(Abendessen und Seilbahn sind nicht im Preis inbegriffen)

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wollten Sie es schon immer einmal probieren? Jo! Du? I oh!

Wir verorten uns für den stimmlichen Höhenflug in die anregende

Atmosphäre eines ehemaligen Berggasthofs auf dem

Sonderdach (Bezau). Am Beginn steht der lustvoll spielerische

Umgang mit Stimme und Text (Vokale und Silben!) als

singtechnische Grundlage. Kombiniert mit einer einfachen

Melodie erklingt plötzlich ein Jodler, zwischendurch das

Essen, noch einmal gejodelt, es geht schon besser … Wir

lernen und vertiefen in kleineren Gruppen (Ansingen eines

Jodlers, 2. Stimme finden, Repertoire-Erweiterung, Echound

Ethno-Jodeln)


86

Jodeln

Mitzubringen zu den Jodelseminaren: Leintuch, Bettüberzug

oder Schlafsack, Handtuch und entsprechende Schuhe und Kleidung

für draußen, da wir nach Möglichkeit viel im Freien singen.

JODELN für Fortgeschrittene 66042

Referenten: Mag. Evelyn Fink-Mennel, Norbert Hauer (NÖ)

und Hermann Härtel (Stmk)

Beginn: Samstag, 27. April 2013 um 17:00 Uhr

Dauer: Samstag, 17:00 Uhr bis Sonntag 13:00 Uhr

Ort: Bezau, Sonderdach (Ferienhaus Sonnalp)

Beitrag: € 84,-

Zusatzkosten: Übernachtung mit Frühstück € 26,-

(Abendessen und Seilbahn sind nicht im Preis inbegriffen)

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wollten Sie es schon immer einmal probieren oder wollen

Sie es wieder tun? Jo!Du? I oh!

Wir verorten uns in die anregende Atmosphäre eines ehemaligen

Berggasthofs auf dem Sonderdach (Bezau) mit

gleichbleibendem Referententeam und wiederholen, vertiefen

spielerisch und erweitern das Repertoire in Klein-Gruppen.

Dieser Kurs ist durchaus für erfahrene Sänger ohne

Besuch von Kurs 1 möglich.

Evelyn Fink-Mennel hat ein Buch zum "Jodler im Bregenzerwald"

geschrieben und unterrichtet am Vorarlberger Landeskonservatorium.

Ferienhaus Sonnalp (www.ferienhaus-sonnalp.at)

Mittelstation Sonderdach

Abfahrtszeit: Talstation Seilbahn Bezau jeweils 10 Min. vor,

bzw. 20 Min. nach der vollen Stunde im 30-Minuten-Takt

LETZTE BERGFAHRT 16:20 Uhr!


Schauspiel, Theater

SCHAUSPIEL 60000

Neu

Leitung: Mag. Andrea Pörtsch

Beginn: Samstag, 13. April 2013 um 10:00 Uhr

Dauer: 2 Wochenenden zu je 12 UE

Sa, 13. und 20.4. von 10 bis 13 und 14 bis 17 Uhr

So, 14. und 21.4. von 10 bis 14 Uhr

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, 2. Stock

Beitrag: € 152,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Für alle, die einmal Theaterluft schnuppern wollen oder einfach

Interesse an kreativem Spiel und persönlicher Entwicklung

haben. Keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

Ziel ist es, Einblick in das Handwerk eines Schauspielers zu

geben und damit die kreative Kompetenz zu fördern, die im

Berufsalltag mehr und mehr gefragt ist, den Umgang mit der

Hochsprache zu üben oder das Auftreten vor Publikum zu

trainieren. Vor allem aber geht es darum, jeden Einzelnen in

seiner ganzen Persönlichkeit zu fördern. Und das alles mit

Spaß, Freude, Lust am Ausprobieren und in einer angenehmen

Atmosphäre.

Unterrichtsschwerpunkte: Sprech- und Atemtechnik, Körpersprache,

Entspannung, Konzentration, emotionales

Handwerk, Status, Arbeit an Texten, Reden vor Publikum

und vor allem Spaß am Spiel, beim Ausprobieren und Entdecken

der eigenen Möglichkeiten.

Mitzubringen: bequeme Kleidung, Socken (am besten rutschfeste,

wir arbeiten ohne Schuhe), Decke, Matte oder Handtuch für

Übungen am Boden

THEATERSEMINAR 61111

Leitung: Prof. Kurt Sternik

Beginn: Donnerstag, 11. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 6 Abende zu je 3 UE (Do/Fr)

11.4., 12.4., 18.4., 19.4., 25.4. und 26.4.

Ort: Lochau, Schulhüsle, Landstraße 25

Beitrag: € 106,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

87

Sind Sie an Aktiv-Theater interessiert? Möchten Sie auch

einmal auf die Bretter, die die Welt bedeuten und Ihre Sicherheit

in Sprache und im Auftreten verbessern oder gar die

Reize der Improvisation auskosten? Dann sind Sie in diesem

Projekt richtig und erarbeiten unter fachkundiger Begleitung

Theaterszenen.


88

Kalligraphie, Porträtzeichnen

KALLIGRAPHIE 61110

Leitung: Anton Pichler

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 3 Nachmittage zu je 3,5 UE

Ort: Lochau, Pfarrheim, Landstraße 15

Beitrag: € 78,- ; Teilnehmerzahl: 7 - 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Lassen Sie sich entführen in die Kunst der kursiven Zierschrift!

An drei Terminen wird die kursive Schrift mit Tusche

und Bandzugfeder erlernt. Im Laufe dieses Kurses werden

Sie über alle Einsatzmöglichkeiten von Farben und Materialien

informiert.

Eine Grundausstattung erhalten Sie vom Kursleiter um € 15,-.

KALLIGRAPHIE 65009

Leitung: Anton Pichler

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 3,5 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 80,- ; Teilnehmerzahl: 7 - 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Kursinhalt wie bei Kurs 61110.

PORTRÄTZEICHENKURS 67001

Leitung: Eveline Aberer-Grass

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 4 Abende zu je 2,5 UE

Ort: Lustenau, Bundeshandelsakademie

Beitrag: € 89,- inkl. Kosten für Modell

Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs soll in erster Linie Basiskenntnisse vermitteln

und darüber hinaus zu verschiedenen Darstellungen anregen.

Zeichnerische Fragestellungen hinsichtlich Proportion,

Ausdruck, Licht und Komposition werden behandelt. Mit

Hilfe diverser Zeichentechniken entstehen realistische sowie

auch freie, expressive Arbeiten. Beispiele aus der Kunstgeschichte

runden das Programm ab.

Bitte für den 1. Kursabend mitbringen: Bleistifte in den Härtegraden

B, 2B, 3B und Buntstifte, Zeichenblock ca. 30 x 40.


Zeichnen, Malen 89

KOHLE UND AQUARELL -

Workshop für Beginnende 66045

Leitung: Ulrike Maria Kleber

Beginn: Samstag, 23. Februar 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Egg, Gymnasium (Zeichensaal)

Beitrag: € 36,- ; Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Ob Perspektive, Körper, Formen, Gesichter…

eine gute Zeichnung ist immer ein

wichtiger Grundstock eines jeden realistischen

Bildes. Wir üben ein gezieltes, kraftvolles

und sicheres Zeichnen.

Um dem Bild noch mehr Ausdruck und Form und etwas

Farbe zu geben, lernen wir dieses gefühlvoll und reduziert

zu aquarellieren.

Wir benötigen: wasserlösliche Aquarellstifte (Albrecht Dürer),

Aquarell/Skizzenblock, Aquarellfarben, versch. Pinsel, Küchenrolle.

EXPERIMENTELLE MALEREI -

ACRYL MISCHTECHNIKEN, COLLAGE 66044

Leitung: Edith Rinner

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 4 Abende zu je 3,5 UE

Ort: Egg, Dachatelier Edith Rinner, Kammern 169

Treffpunkt für nicht Ortskundige: Egg, Parkplatz

oberhalb der Kirche, 18:45 Uhr

Beitrag: € 92,- ; Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Farben formen und Formen färben - mit und auf verschiedenen

Materialien gibt es zu entdecken!

Unendliche künstlerische Ausdrucksmöglichkeiten helfen

uns, das Eigene zu finden, den Blick zu schulen und sich in

die freie Malerei einzulassen. Die Freude am kreativen

Gestalten mit eigenem Ausdruck steht im Vordergrund. Im

Hintergrund erwartet uns ein spannendes Abenteuer...

Mitzubringen: Acrylfarben, breite Pinsel,

Spachteln, Kreiden, Stifte, Malfetzen,

Wasserbehälter, Leinwände,

Papier, Karton, Schürze.

Alle Materialien sind bei Bedarf auch

im Kurs erhältlich.


90

Zeichnen, Malen

MALORT IM GLÖGGELE HUS nach Arno Stern 67520

Neu

Leitung: Mario Barfus

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 14:30 Uhr

Dauer: 10 Nachmittage zu je 2 UE

Ort: Dornbirn, Glöggele Hus, 1. Stock, Steinebach 7

Beitrag: € 96,- ; Materialkosten € 30,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Arno Stern ist nach über 60-jähriger Forschungstätigkeit und

dem Studium von 500.000 Bildern, die in seinem Pariser

Malort entstanden sind, sowie

nach zahlreichen Forschungsreisen

zum Ergebnis gekommen,

dass in uns allen ein ureigenes

Bedürfnis ruht, uns schöpferisch

zu betätigen. Wir folgen dabei

einer natürlichen "inneren Spur",

die vorgeburtlich angelegt ist.

Durch den Hang unserer Gesellschaft, alles bewerten, kritisieren

oder benoten zu müssen, wird eine Wettbewerbs- und

Konkurrenzsituation geschaffen. Der ständige Anspruch,

"gefallen zu müssen", verhindert die Verfolgung dieser

natürlichen Spur.

Im Malort geht es allein um das Malspiel, völlig frei von jeglicher

Bewertung und Kritik. Die Lust am kreativen und

spontanen Malen steht im Mittelpunkt. Kinder und auch

Erwachsene gleiten nach einer gewissen Regelmäßigkeit in

ein vom Denken befreites Spiel. Wenn der heute 86-jährige

Arno Stern Kinder von früher trifft, dann hört er die heutigen

Erwachsenen immer sagen, "diese Zeit im Malort zählt zur

glücklichsten in meinem Leben”.

Der Malort im Glöggele Hus ist

ein ganz besonderer Ort. Genaue

Spielregeln des Malens auf der

einen Seite und kreative Freiheit

auf der anderen bilden ein Gleichgewicht.

Im Malort wird kein

(Kunst)Werk erarbeitet.

Das Gemalte wird nach Fertigstellung nicht betrachtet oder

beurteilt. Es geht um eine ganz neue Ansicht, um eine

Umstellung der heutigen Gewohnheiten. Nach einer gewissen

Regelmäßigkeit stärkt diese Art des Malens das Selbstbewusstsein

und die innere Kraft. Eine Kraft, die nicht auf

dem Urteil eines anderen, sondern auf eigenen Erfahrungen

und Erlebnissen beruht.

Wer weitere Informationen über Arno Stern und das Malspiel

sucht, wird auf der Homepage www.malort-gloeggele-hus.at

fündig.

Und außerdem: Der Malort ist für Kinder von 3 bis 103 Jahren!


dekorative Werkstücke

TÖPFERN 65007

Leitung: Marion Jutz

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Lustenau, Töpferei Grabher, Müllerstraße 10

Beitrag: € 37,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch und Brand

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wir arbeiten mit rotem oder weißem Ton.

Die Werkstücke können im Schrühbrand,

Rauchbrand oder Raku gebrannt werden.

Bitte mitbringen: Nudelwalker, glattes Messer

BETONKUGELN 65011

Neu

Leitung: Ulrike Fenkart

Beginn: Freitag, 1. März 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Höchst, Volksschule Kirchdorf, Werkraum

Beitrag: € 34,- ; Materialkosten: € 20,-

Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung bis 20.2. erforderlich: ( 05574/525240

Wir betonieren Kugeln für den Gartenbereich in vier verschiedenen

Größen. Die Kugeln können anschließend mit

verschiedenen Pflanzen dekoriert werden.

Bitte mitbringen: Klebeband 3 cm breit, 1 Pinsel 3 cm breit,

1 kleiner Kübel, 1 Spachtel, 1 Messer, 1 Becher, 2 alte CDs

GLASGEFÄSSE VEREDELT MIT FILZBAND ... 65005

Neu

Leitung: Ute Richter

Beginn: Montag, 29. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Höchst, Volksschule Kirchdorf, Werkraum

Beitrag: € 34,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch ab ca. € 10,-

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wir arbeiten mit Glasgefäßen in diversen Größen. Diese werden

mit Filzband, Perlen, Federn usw. zu einem wunderschönen

Teelicht oder einer besonderen Vase veredelt. Es

können im Kurs mehrere Gefäße hergestellt werden.

Bitte mitbringen: Gute Schere und einen alten Lederhandschuh

für die linke Hand (bei Linkshändern bitte den rechten Handschuh

bringen).

91


92

Gotamus-Origami, Drahtdeko

BLÜTEN NACH GOTAMUS-ORIGAMI-TECHNIK 65010

Leitung: Ute Richter

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 34,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch, ab ca. € 5,-

Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wir stellen aus Spezialpapier nach alter

Gotamus-Origami-Technik Blüten her,

welche wir wahlweise als Girlande,

Kugel oder Einzelblüten verarbeiten.

Einzelblüten eignen sich sehr gut als Tischdekoration.

Girlanden und Kugeln verschönern das Fenster.

Bitte eine Schere mitbringen.

ALLERLEI AUS DRAHT 65008

Leitung: Marion Jutz

Beginn: Freitag, 15. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 34,- ;

Materialkosten: je nach Verbrauch

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

Immer wieder finden wir Plätze in unseren

Räumen und an unseren Wänden, wo noch

etwas Besonderes, Selbstgemachtes Platz hat. Aus Draht

fertigen wir Engel, Sterne, Tannenbäume, Drahtkugeln,

Herzgehänge, Windlichter, Skulpturen usw. Die fertigen

Objekte können in ein spezielles Pappmaché getaucht werden.

Bitte mitbringen: kleine Zange (Seitenschneider)

DRAHT-DEKO für drinnen und draußen 67523

Leitung: Irene Dorer

Beginn: Dienstag, 9. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Schwarzach, Mittelschule, Werkraum, Hofsteigstr. 68

Beitrag: € 36,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch

Teilnehmerzahl: 9 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Der Frühling ist da - verschönern Sie Ihr Zuhause, Ihren Balkon

oder die Terrasse! Selbstgefertigte Dekorationen setzen

fantasievolle Akzente.


dekorative Werkstücke 93

Mit verschiedenen Techniken fertigen wir gefüllte Herzen,

Körbe, Kugeln, Schalen usw., die man individuell dekorieren

kann. Mitzubringen: verschiedene kleine Zangen

Materialkosten (Draht, Perlen usw.) werden nach Verbrauch

bei der Kursleiterin abgerechnet.

DEKORATIVES AUS SCHWEMMHOLZ 67522

Leitung: Irene Dorer

Beginn: Montag, 8. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Schwarzach, Mittelschule, Werkraum, Hofsteigstr. 68

Beitrag: € 36,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch

Teilnehmerzahl: 9 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wasser, Sonne, Sand und ständige Bewegungen formen aus

den unterschiedlichsten Hölzern fantasievolle Gebilde.

Aus selbst gesammeltem Schwemmholz fertigen

wir individuelle Dekorationen oder auch

kleine Geschenke. Lassen Sie Ihrer Kreativität

freien Lauf und zaubern Sie nicht alltägliche

Blickfänge für Ihr Heim!

In diesem Kurs entstehen Engel, Kränze,

Kugeln und was Ihnen sonst noch gefällt.

Mitzubringen: Schwemmholz in verschiedensten Größen, (für

Kränze speziell viele 10 bis 15-cm-Stücke), Hammer, Bohrmaschine

und Klebepistole (wenn vorhanden); zusätzliches Material

wird je nach Verbrauch mit der Kursleiterin abgerechnet!

FLIESEN-MOSAIK 67002

Neu

Leitung: Ursula Bily

Beginn: Mittwoch, 13. März 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 2 Abende zu je 3,5 UE

Ort: Lustenau, Mittelschule Rheindorf, Werkraum,

Seiteneingang links

Beitrag: € 44,- ; Materialbeitrag ca. € 10,-

Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Aus Bruchstücken von Fliesenresten werden kreative Muster

auf Untergründe geklebt (Kugel, Schale, Blumentopf

usw.) und fachgerecht verfugt. Diese schönen Arbeiten sind

besondere Schmuckstücke für Haus und Garten.

Mitzubringen: evtl. vorhandene Fliesenreste (kein Muss), Einweghandschuhe

und Schüssel oder Blumentopf als Halterung für

Kugel.


94

dekorative Werkstücke

SELBSTGEFERTIGTE KETTEN 61160

Neu

Leitung: Ingrid Petzold

Beginn: Mittwoch, 20. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3 UE

Ort: Hörbranz, Pfarrheim 1. Stock

Beitrag: € 28,- ; Materialkosten zw. € 22,- und € 28,-

Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

In zwei verschiedenen Techniken (Knüpf- und Fädeltechnik)

entsteht ein Einzelstück, das jedes Outfit zu etwas Besonderem

macht. Ob flippig ausgefallen, schlicht oder elegant,

für jeden Stil, jeden Geschmack und jedes Alter, ist die passende

Idee dabei.

Bitte mitbringen: Schere und wenn vorhanden, kleine Flachzange

NÄHWORKSHOP -

Nähen für Anfänger und Fortgeschrittene 61100

Leitung: Sylvia Dorner

Beginn: Dienstag, 2. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 6 Abende - 1. Abend: Besprechung - ca. 1,5 UE

2. bis 6. Abend: je 3 UE (dienstags)

Ort: Hörbranz, Mittelschule, Lindauerstraße 57

Beitrag: € 136,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch

Teilnehmerzahl: 6

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Individuelles und kreatives Nähen von Jacken, Twin-Sets,

einfachen Kleidern und T-Shirts.

Altes Handwerk - neue Ideen, eine wunderbare Kombination.

Mit einfachen Schnitten werden wir großartige Werke

schaffen.

Wertvolle und praktische Nähtipps erleichtern das Arbeiten

und regen die Kreativität, Freude und Begeisterung an.

Ziel: selbstständiges Fertigen von exklusiven Einzel- bzw.

Lieblingsstücken

MÄRCHENHAFTE FRÜHLINGSZEIT - FILZKURS 61131

Neu

Leitung: Elke Huber

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Hörbranz, Mittelschule, Lindauerstraße 57,

Textilwerkraum

Beitrag: € 35,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch

Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240


Allerlei aus Wolle, Filzpatschen 95

Wir filzen für den Frühling (und/oder den

Sommer) märchenhafte Elfen, kleine

Tischläufer und wunderschöne Frühlingslichter.

Bitte mitbringen: Backblech (als Unterlage),

Plastikschüssel (ca. 20 cm Durchmesser),

2 alte Handtücher, Kernseife, Schere, Gläser

für Windlichter (können auch bei der Kursleiterin gekauft werden).

ALLERLEI AUS WOLLE 65006

Leitung: Marion Jutz

Beginn: Freitag, 12. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 36,- ; Materialkosten: ca € 10,- bis 15,-

Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung erforderlich:

( 05574/525240

Aus Schafwolle filzen wir mit Kernseife

und Wasser verschiedene dekorative

Tischsets, Vasen, Blumen usw. Der

eigenen Kreativität sind keine Grenzen

gesetzt!

Bitte mitbringen: Plastikschüssel (ca. 20 cm Durchmesser), 2 alte

Handtücher, Kernseife

FILZPATSCHEN 67006

Leitung: Ursula Bily

Beginn: Samstag, 16. Februar 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 2 Termine zu 7,5 UE

Sa., 16.2. 14:00 bis 18:00 Uhr und

Di., 19.2. 18:30 bis 21:00 Uhr

Ort: Lustenau, Mittelschule Rheindorf, Werkraum,

Seiteneingang links

Beitrag: € 47,- ; Materialkosten ca. € 10,-

Teilnehmerzahl: max. 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Am Samstag-Nachmittag werden die beliebten warmen Patschen

aus Bergschafwolle gefilzt. Am 2. Termin wird eine

Ledersohle angepasst und aufgenäht.

Bitte mitbringen: Kernseife, Plastikschüssel für Seifenwasser,

altes Handtuch oder Badetuch, evtl. Einweghandschuhe


96

Textilwerkstatt

FILZEN MIT SEIDE - NUNOFILZTECHNIK 66033

Leitung: Martha Niederacher

Beginn: Samstag, 23. Februar 2013 um 13:30 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Krumbach, Textilwerkstatt, Glatz 67

Beitrag: € 38,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch

Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Gefilzte Accessoires für sich selber oder für persönliche

Geschenke in schönen, modernen Farben.

Die unterschiedlichsten Tücher, Dreieckstücher, Stulpen,

Stirnbänder, Krägen etc. sind inzwischen beliebte Accessoires,

die sich wunderbar schmückend tragen lassen.

Ideal für Einsteiger in die Nunofilztechnik.

FILZEN - KREATIVES GESTALTEN

MIT BERGSCHAFWOLLE 66034

Leitung: Martha Niederacher

Beginn: Samstag, 9. März 2013 um 13:30 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Krumbach, Textilwerkstatt, Glatz 67

Beitrag: € 38,- ; Materialkosten: je nach Verbrauch

Teilnehmerzahl: 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs ist für alle zum "Reinschnuppern" in die faszinierende

Welt des Filzens gedacht. Sie erlernen die Technik

um tolle Sitzkissen, Tischläufer und vieles mehr zu fertigen.

Es sind keine Vorkenntnisse notwendig.

WIE ERSTELLE ICH EIN FOTOBUCH? 46501

Beschreibung auf Seite 57.


Kulinarisches

Whiskey, Rum

WHISK(E)Y - Grundkurs

für Genießer und solche, die es werden wollen 67510

Leitung: Harald Moosbrugger

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3 UE

Ort: Dornbirn, Moses, Marktstraße 14

Beitrag: € 25,- ; Warenspesen: € 20,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

"Die Freude weckt er, ist von kühnem Wesen, die wilde Natur

Schottlands erfüllt seine Seele: Malt Whisky, ein Nektar wie

Gold." (G.A. McB. Butler )

Inhalte: Begriffe, Geschichte, Geschmacksrichtungen

..., quer durch das Whisk(e)y-

Paradies, für alle, die mehr wissen wollen;

kann Whisk(e)y zu Speisen kombiniert werden?

"KILL DEVIL"-RUM 67513

Leitung: Harald Moosbrugger

Beginn: Donnerstag, 4. April 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3 UE

Ort: Dornbirn, Moses, Marktstraße 14

Beitrag: € 25,- ; Warenspesen: € 20,-

Teilnehmerzahl: 10 - 20

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Der Flaschengeist aus der Karibik, Geschichte und Geschichten

über Rum pur; die Lebenslust und das Flair, das

diese Spirituose ausstrahlt, werden Sie bezaubern!

Ein „kreatives“ Geschenk

zum Geburtstag, zum Namenstag,

oder einfach so!

Ein Gutschein

für einen Volkshochschulkurs!

Ein Anruf im Büro genügt (05574/525240) -

wir senden Ihnen den Gutschein dann gerne zu!

97


98

Kochen und Backen

ER KOCHT - FÜR SIE (MÄNNERKOCHKURS) 61130

Leitung: Werner Vögel

Beginn: Montag, 8. April 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Hörbranz, Mittelschule, Schulküche, Lindauerstr. 57

Beitrag: € 36,- ; Warenspesen. € 16,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Männer an den Herd! Haben Sie auch Lust aufs Kochen?

Egal ob Sie Anfänger sind oder bereits Kocherfahrung

haben - Werner Vögel zeigt Ihnen, wie das gemeinsame

Zubereiten von köstlichen Speisen für alle Beteiligten zum

spannenden und informativen Erlebnis wird.

Aus dem Programm: Klare Suppe mit Einlage, Kartoffelsalat

mit Piccata als Vorspeise, pikantes Wokgericht, Fischfilet

auf Gemüse, rosa gebratenes Fleisch mit passender

Beilage, verführerisches Dessert

Natürlich verköstigen wir die Speisen im Anschluss gemeinsam!

SALTIMBOCCA, PICCATA UND MEHR 63011

Leitung: Werner Vögel

Beginn: Dienstag, 5. März 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster, Schulküche,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 37,- ; Warenkosten: € 16,-

Anmeldung bis 27.2. erforderlich: ( 05574/525240

Genussvolle und kreative Klassiker, die jeder gerne isst,

doch nur selten zu Hause zubereiten mag. Panieren, füllen

und dabei auch noch den richtigen Garpunkt zu treffen, das

hört sich kompliziert und mühsam an. Dass es kein Hexenwerk

ist und alle Tricks zur Zubereitung von der Auswahl der

richtigen Zutaten bis hin zum Braten, verrät Ihnen Werner

Vögel.

DAS RICHTIGE GAREN VON FLEISCH

MIT NIEDERTEMPERATUR 65002

Leitung: Werner Vögel

Beginn: Montag, 4. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 38,- ; Warenkosten € 17,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

Neu


Entdecken Sie den Spaß am KOCHEN!

Mit dieser zeitsparenden Garmethode wird eine sehr hohe

Wertigkeit der Speisen gewährleistet. Die Vorteile werden in

Theorie und Praxis an Sie weitergegeben.

Garen von Schnitzeln, Medaillons, Braten im Ganzen, rosa

gebratenes Filet, Kurzgebratenes und das einfache Herstellen

von Saucen aus dem Bratensatz. Zum Schluss werden

die Gerichte mit einer passenden Beilage gemeinsam verköstigt.

DAS RICHTIGE GAREN VON FLEISCH

MIT NIEDERTEMPERATUR 66501

Leitung: Werner Vögel

Beginn: Mittwoch, 6. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Bezau, Hauptschule

Beitrag: € 40,- ; Warenkosten: € 17,-

Teilnehmerzahl: 8 - 16

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 65002.

Kochen und Backen

LEICHTE WOHLFÜHLKÜCHE TUT GUT -

Kochen mit Begeisterung und Herz 65003

Leitung: Werner Vögel

Beginn: Dienstag, 9. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 38,- ; Warenkosten: € 16,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

Alle Interessierten erhalten die Möglichkeit, ihre Kochkenntnisse

unter professioneller Anleitung zu erweitern.

Eine bewusste Speisengestaltung und Nährstoff schonende

Zubereitungsmethoden sind wichtige Bestandteile einer

gesunden, ausgewogenen Ernährung und ein wesentlicher

Schritt in Richtung mehr Wohlbefinden. Der Kochkurs mit

saisonalen Produkten aus der Region vermittelt neue

Geschmackserlebnisse zum Nachkochen und gibt wertvolle

Tipps fürs leichte Genießen.

Mitzubringen zu den Kochkursen:

Schürze, Geschirrtuch und evtl. Vorratsdosen

99


100 Kochen und Backen

FRÜHLINGSERWACHEN -

DIE BESTEN REZEPTE SPARGEL UND FISCH 63012

Neu

Leitung: Werner Vögel

Beginn: Dienstag, 23. April 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster, Schulküche,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 37,- ; Warenkosten: € 18,-

Anmeldung bis 17.4. erforderlich: ( 05574/525240

Holen Sie sich kompetente Unterstützung vom Fachmann!

In diesem Kochkurs wird Ihnen nicht nur die Zubereitung

näher gebracht, sondern Sie erfahren auch noch Interessantes

über das "Königsgemüse" Spargel.

Spargel und Fisch - zwei, die sich verstehen. Das Edelgemüse

und Fisch sind perfekt für die gesunde und „schlanke”

Küche. Sie lassen sich vielfältig und mit den unterschiedlichsten

Zutaten kombinieren.

Die Gerichte eignen sich für Vorspeisen, Salate, Suppen und

Hauptgerichte.

FRÜHLINGSMENÜ 67003

Leitung: Angelika Vetter

Beginn: Mittwoch, 22. Mai 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Lustenau, Mittelschule Hasenfeld

Beitrag: € 33,- ; Warenspesen: ca. € 18,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Aus Zutaten der Saison (Lamm, Spargel, Bärlauch, Erdbeeren

...) kochen wir ein leichtes und unkompliziertes Menü,

das uns auch Zeit für unsere Gäste lässt.

KOCHEN MIT DEM DAMPFGARER 61166

Leitung: Hedy Gross

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Hörbranz, Mittelschule, Lindauerstr. 57, Schulküche

Beitrag: € 35,- ; Warenspesen: € 6,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Frau Gross zaubert mit Ihnen ein gesundes, schmackhaftes

3-Gänge-Menü von Fisch über Gemüse, Fleisch mit 3 Beilagen

bis zum Dessert und hat für Sie Tipps und Tricks beim

Arbeiten mit dem Dampfgarer.


Kochen und Backen

ENTSÄUERN, ENTGIFTEN, ENTSCHLACKEN

und dennoch genießen 67503

Leitung: Angela Hammerer

Beginn: Dienstag, 9. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Dornbirn, Balance Zentrum, Schubertstraße 2

Beitrag: € 33,- ; Warenspesen: € 15,-

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

An diesem Abend kochen wir Gerichte, die rein pflanzlich

sind, dem Körper einfach gut tun und ihn in die Säure-

Basen-Balance bringen.

Ohne Verlust von Genuss beugen Sie unter Beachtung

weniger Regeln vielen Krankheiten vor.

Wir kochen ein 4-gängiges Menü und Sie erhalten zahlreiche

Informationen, die Ihnen helfen, das Erlernte im Alltag

umzusetzen.

Zu diesem Thema bieten wir auch einen Vortrag an! (S. 136)

WILDKRÄUTER -

BESTIMMEN, SAMMELN UND ZUBEREITEN 66010

Leitung: Sibylle Metzler

Beginn: Samstag, 4. Mai 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Egg, Hauptschule (Treffpunkt vor der Schule)

Beitrag: € 28,- und Warenspesen

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Mit dem Frühlingserwachen schenkt uns die Natur eine Fülle

von Pflanzen/Blumen, die Herz und Seele erfreuen und unseren

Speiseplan enorm bereichern können.

An diesem Nachmittag machen wir eine kleine Wanderung

in/um Egg und bestimmen die heimischen Frühjahrswildkräuter,

sammeln einige und bereiten in der Schulküche der

HS Egg gemeinsam eine einfache Jause zu.

Bitte mitbringen: gute Schuhe und evtl. Regenbekleidung; ein

Körbchen oder eine Stofftasche für die Kräuter und ggf. kleine

Deckelgläser. Warenspesen werden gesondert verrechnet.

Mitzubringen zu den Kochkursen:

Schürze, Geschirrtuch und evtl. Vorratsdosen

Neu

101

GRÜNE SMOOTHIES 76503

Beschreibung auf Seite 134.


102

Kochen und Backen

VEGETARISCH-INDISCHE KÜCHE IM FRÜHLING 66046

Leitung: Gita Makwana

Beginn: Samstag, 13. April 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Lingenau, Volksschule (Schulküche)

Beitrag: € 40,- ; Zutatenkosten (Essen und Getränke): € 12,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Da der Sommer in Indien viel länger dauert,

gibt es dort viel mehr Arten, sich mit

Snacks oder kleinen, feinen und schnellen

Gerichten zu versorgen, z. B. Gemüse-Beignets

mit Frühlingszwiebeln und Dip, Chutneys,

Gemüse Pickels (sauer eingelegt), Sauerteig-Erbsenkuchen

mit Sesam und Koriander, selbst gemachten indischen Käse

(Paneer) in aromatischer Spinatsauce, indisches Brot, leicht

würzigen Obstsalat (super erfrischend) u.v.m.

Mit speziellen Kochtipps bereiten wir zusammen interessante

und leckere Gerichte zu.

JAPANISCHE KÜCHE 67501

Leitung: Akira Nagano

Beginn: Donnerstag, 14. März 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Schwarzach, Mittelschule, Schulküche, Hofsteigstr. 68

Beitrag: € 42,- ; Warenspesen: € 18,-

Teilnehmerzahl: 9 - 14

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Erlernen Sie die schmackhafte Zubereitung japanischer

Speisen unter professioneller Anleitung!

Der japanische Koch Akira Nagano bereitet mit Ihnen folgende

Speisen zu:

Tempura mit saisonalem Gemüse und Tiger-Garnelen

Gomoku-Chirashi-Sushi (Bara-Sushi) mit verschiedenen

gekochten Eiern und Maki-Sushi mit Erbsen, Lotuswurzel

und Shitake-Pilzen. Vielleicht eine Variante fürs Ostermenü!

Bitte bringen Sie Ihr Lieblingsmesser und ein Schneidbrett sowie

eine Vorratsdose und ein Geschirrtuch mit!

Mitzubringen zu den Koch- und Backkursen:

Schürze, Geschirrtuch und Vorratsdosen

Neu


SCHNELLE KÜCHE FÜR BERUFSTÄTIGE 67502

Leitung: Angela Hammerer

Beginn: Dienstag, 16. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Dornbirn, Balance Zentrum, Schubertstraße 2

Beitrag: € 33,- ; Warenspesen € 15,-

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Schnell muss es gehen, gesund soll es sein und auch noch

gut schmecken.

Wir kochen ein wohlschmeckendes gesundes Menü mit vielen

Variationsmöglichkeiten - keine Zeit ist keine Ausrede

mehr!

PASTA EINMAL ANDERS 67505

Leitung: Angelika Vetter

Beginn: Mittwoch, 13. März 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Schwarzach, Mittelschule, Schulküche, Hofsteigstr. 68

Beitrag: € 40,- ; Warenspesen € 7,-

Teilnehmerzahl: 9 - 14

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Nudeln mag (fast) jeder.

Wir lernen, einen schnellen Nudelteig

herzustellen und versuchen, mit

einfachen Zutaten köstliche Nudelgerichte

zu zaubern (abseits der

gängigen Tomatensauce!).

Kochen und Backen

Guten

Appetit!

Esskulturen, Kochschulen &

gesunde Ernährung

in der

Neu

Neu

Landesbibliothek

www.vorarlberg.at/vlb

103


104

Kochen und Backen

HAUSGEMACHTE NUDELN 66039

Neu

Leitung: Elisabeth Canaval

Beginn: Dienstag, 9. April 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Alberschwende, Hof 580

Beitrag: € 37,- ; Teilnehmerzahl: 8

Materialkosten: € 18,- (Essen, Getränk und Rezepte)

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Hausgemachte Nudeln sind ein Genuss - mit etwas Zeit und

den richtigen Zutaten und Utensilien macht das Selbermachen

richtig Spaß! Frisch zubereitet schmecken Nudeln einfach

am besten. Nudeln bestehen hauptsächlich aus Hartweizendunst

und Eiern. Aber es können auch Nudeln aus

Mehl hergestellt werden (z. B. Kichererbsen-, Soja-, Weizenoder

Dinkelmehl).

Durch die Zugabe von Gewürzen und Kräutern sind sehr

viele Variationen möglich. Fachgerecht gelagert sind getrocknete

Nudeln praktisch unbegrenzt haltbar.

Im Kurs erlernen wir die Herstellung von Band- und Suppennudeln,

Teigblätter (für Lasagne) und Ravioli mit Ricotta-Füllung.

Anschließend gibt es ein kleines Nudelgericht

mit Getränk.

RIEBEL - altbewährt und neu interpretiert 67506

Neu

Leitung: Angelika Vetter

Beginn: Donnerstag, 7. März 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Schwarzach, Mittelschule, Schulküche, Hofsteigstr. 68

Beitrag: € 40,- ; Warenspesen € 5,-

Teilnehmerzahl: 9 - 14

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Riebelmais wird seit etwa 350 Jahren im

gesamten Vorarlberger und Schweizer

Rheintal, vorwiegend in den Talschaften, angebaut.

Bisher fand der Mais hauptsächlich für traditionelle Gerichte

Verwendung, heute hat auch die Haubenküche den traditionellen

Riebelmais wiederentdeckt und neue kreative

Rezepte dazu entwickelt.

Wir kochen: klassischen Riebel, Kartoffelriebel, Kirschenriebel

(Fraxern), Hafaloab (Lustenauer Rezept), Käspflutta

und Polenta.


Kochen und Backen

STEVIA: Leichte Küche ohne Zucker 66500

Leitung: Cecilia Brandstetter

Beginn: Montag, 15. April 2013 um 19:15 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 40,- und Warenkosten

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Stevia, das Zuckerkraut aus Paraguay.

In diesem Kurs lernen Sie die Anwendungen aller gängigen

Stevia-Produkte kennen. Wo uns Stevia auf Grund des Volumens

Grenzen setzt, verwenden wir die Zuckeraustauschstoffe

Xylit (Birkenzucker) und Erythritol.

Wir bereiten Kuchen, Torten, Kleingebäck und Desserts

gänzlich ohne Haushaltszucker und mit wertvollem Getreide

zu.

Sie können Stevia in Ihre gewohnten Rezepte integrieren

und somit gesünder und kalorienärmer kochen und backen.

BROTBACKEN IM KACHELOFEN 66037

Leitung: Elisabeth Canaval

Beginn: Samstag, 2. März 2013 um 13:30 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Alberschwende, Hof 580

Beitrag: € 41,- und Materialkosten

Teilnehmerzahl: 7

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Brot backen, die Kraft des Feuers erleben, das bringt uns

wieder zurück, um uns zu erden.

Mit Ihrem hauseigenen Kachelofen zu backen, ist ganz einfach.

Wir erlernen gemeinsam den Ofen richtig zu bestücken, so

dass die geeignete Backtemperatur erreicht wird. Dann stellen

wir die Brotteige her - wir backen St. Galler aus Dinkelfeinmehl,

Roggenmehl und Traubenkernmehlmischung und

einen Hefezopf aus Weizenmehl. Schon bald können wir den

aufsteigenden, würzigen Duft genießen und uns auf das

selbstgebackene Brot freuen.

Materialkosten: € 18,-- inkl. Jause und Getränke und zum Mitnehmen:

Rezepte, 1 St.-Galler-Laib, 1 Zopfbrot und Trockenmalz;

bitte Körbchen oder Stofftasche mitbringen!

Mitzubringen zu den Kochkursen:

Schürze, Geschirrtuch und evtl. Vorratsdosen

105


106

Kochen und Backen

BROTBACKEN IM KACHELOFEN 66038

Leitung: Elisabeth Canaval

Beginn: Samstag, 9. März 2013 um 13:30 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Alberschwende, Hof 580

Beitrag: € 41,- und Materialkosten

Teilnehmerzahl: 7

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 66037.

BROT UND BRÖTCHEN SELBSTGEMACHT 65004

Leitung: Herlinde Grabher-Meyer

Beginn: Mittwoch, 10. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 36,- ; Warenkosten: € 10,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wer sich bisher noch nicht über den Hefeteig

getraut hat, ist in diesem Kurs genau richtig. Wir backen

Pärle, Laugenbrezel und Brötchen mit einem geringen Anteil

Vollkorn sowie Brot aus reinen Vollkornteigen.

Mitzubringen: Geschirrtuch, Papiertasche

SAUERTEIG & CO.

Gebackenes aus Hefe-, Mürb- und Sauerteig

gewusst wie - einfach und bekömmlich 65001

Leitung: Harry Berger

Beginn: Freitag, 19. April 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Höchst, Alte Schule

Beitrag: € 36,- ; Warenkosten: € 10,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

Sauerteigbrot - viele mögen dieses Brot sehr gerne.

Doch was brauche ich und wie wird es richtig gebacken?

Tipps und Tricks aus der Erfahrung eines Konditormeisters.

Zusätzlich werden Hafer-Dinkel-Brot (mit Hefe) und Mürbteig

mit Käse gebacken.

Mitzubringen: Küchenschürze, kleines Glas mit Schraubverschluss

Mitzubringen zu den Koch- und Backkursen:

Schürze, Geschirrtuch und Vorratsdosen (Kuchenbehälter)


OSTERBACKEN -

Figuren und Gebilde aus Zopfteig 67005

Leitung: Ursula Bily

Beginn: Samstag, 23. März 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4,5 UE

Ort: Lustenau, Mittelschule Rheindorf, Schulküche

Eingang hinten

Beitrag: € 34,- ; Warenspesen: ca. € 15,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wir kreieren aus Zopfteig kleine Osternestchen, Hasen, Igel,

verschiedene Zöpfe etc.

Ob für den eigenen Ostertisch oder als Geschenk, es ist für

jeden etwas dabei. Eine selbstgebackene Friedenstaube

oder ein Osterlamm bereiten besondere Freude.

SCHNELLE BLECHKUCHEN 67004

Leitung: Angelika Vetter

Beginn: Mittwoch, 15. Mai 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Lustenau, Mittelschule Hasenfeld

Beitrag: € 33,- ; Warenspesen € 7,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Kochen und Backen 107

Wir lernen, mit wenig Aufwand verschiedene Blechkuchen

zu machen, zum Teil nach Omas Rezepten, mit Obst der Saison.


108

Kochen und Backen

CAKE POPS ... DER KUGELIGE BACKTREND ...

KUCHEN AM STIEL 63013

Leitung: Tanja Kainz

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster, Schulküche,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 37,- ; Warenkosten: € 9,-

Anmeldung bis Mi, 13.2. erforderlich: ( 05574/525240

Kugelrund und poppig ... toll anzusehen und mmhhh ... ein

Geschmackserlebnis beim Reinbeißen ... CAKE POPS ...

saftig-cremige Kuchenkugeln am Stiel.

Cake Pops ... aus zerkleinertem Rührkuchen, der mit Frischkäse

oder Frosting vermengt und zu einer formbaren Masse

verarbeitet wird. Daraus rollt man Kugeln, die man auf Lollistiele

spießt und mit Schokoladeglasur überzieht.

Wer es extravaganter (oder kitschiger) mag, greift zu bunten

Candy Melts und Streuseln und kreiert so ganz individuelle

Cake Pops in allen Farben und Formen: Blumen, Bäume,

Marsmännchen ... der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt

... Cake Pops sind von keiner Party mehr wegzudenken!

Mehr über Cake Pops auf:

www.missgolosinas.blogspot.com

Achtung: Es besteht Sucht-Gefahr ... denn, wer einmal rollt ...

CAKE POPS ... DER KUGELIGE BACKTREND ...

KUCHEN AM STIEL 63014

Leitung: Tanja Kainz

Beginn: Dienstag, 12. März 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 4 UE

Ort: Bregenz, Mittelschule Vorkloster, Schulküche,

Eingang bei der Haltestelle Andreas Hofer Park

Beitrag: € 37,- ; Warenkosten: € 9,-

Anmeldung bis Mi, 6.3. erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 63013.

Bitte mitbringen: Schürze, Geschirrtuch und Vorratsdosen.


Moosmahdstraße 14, 6850 Dornbirn

T 0043 5572 / 22104

F 0043 5572 / 22104-6

office@vev.or.at

www.vev.or.at

ZVR-Zahl 061596679

Die Vorarlberger Eigentümervereinigung (VEV) ist ein

erfolgreich tätiger Verein, der seinen Mitgliedern bei

Fragen rund ums Eigentum, Wohnen, Vermieten, Wohnungseigentum

etc. Beratung und Betreuung bietet. Der

VEV schenken mittlerweile ca. 5000 Mitglieder ihr Vertrauen

und nehmen deren Dienstleistungen regelmäßig

in Anspruch.

Sie fragen sich, „Was sind meine Rechte als Wohnungs-,

Haus- und Grundeigentümer?“, „Wie vermeide ich Fehler

beim Vermieten?“, „Was muss eine korrekte Betriebskostenabrechnung

beinhalten?“.

Nutzen Sie die Gelegenheit, unsere Dienstleistungen und

unsere Beraterinnen bei einer kostenlosen, unverbindlichen

und individuellen Erstberatung (ca. 30 min) in

angenehmer Atmosphäre kennen zu lernen. Dazu ist

keine Mitgliedschaft erforderlich!

Ort Bregenz, Römerstraße 14, 1. Stock

Termine 22.3., 19.4., 24.5. und 21.6.2013

Uhrzeit jeweils freitags von 14 - 17 Uhr

Beratung Rechtsberaterinnen des VEV-Teams

Eine Anmeldung ist unbedingt erforderlich!

T 05572/22104-14

F 05572/22104-6

M d.eberharter@vev.or.at

H www.vev.or.at

109


110

KÖRPER UND GESUNDHEIT

TREFFPUNKT TANZ! Für Tanzbegeisterte ab 50 77000

Leitung: Rosmarie Pühringer, Seniorentanzleiterin

Beginn: Dienstag, 29. Januar 2013 um 14:30 Uhr

Dauer: 10 Nachmittage zu je 2 UE

Ort: Lustenau, Pfarrzentrum Rheindorf

Beitrag: € 73,- ;

für Inhaber der Lustenauer Seniorenkarte (ab 60): € 59,--

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Tanzen fördert und trainiert das Gedächtnis, die Koordinations-

und Konzentrationsfähigkeit. Geselligkeit ist dabei

ein wichtiger Punkt. Seniorentanz wird international getanzt

und ist ohne Vorkenntnisse und ohne fixen Partner möglich.

Es werden gesellige Tänze zur Unterhaltungsmusik, internationale

Folklore und lustige Tanzspiele erlernt. Schließen

auch Sie sich unserer gemütlichen Runde an!

LINE DANCE 71167

Leitung: Sandra Schweiger und Reto Sprenger

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 1 UE

22.2., 1.3., 8.3., 15.3. und 22.3.

Ort: Hörbranz, Pfarrheim

Beitrag: € 52,- ;

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Der Line Dance ist ein weit verbreitetes Hobby in Europa

(berühmtes Beispiel: The Wanderer). Man tanzt in einer Linie

hinter- und nebeneinander.

LET’S

DANCE!

Musik & Tanz – Buch & CD

in der

Landesbibliothek

www.vorarlberg.at/vlb


Diese Art zu tanzen erfordert keinen Partner. Die Tänze sind

meist zu Country-Musikstücken passend choreographiert.

Wir lernen einfache und komplexe Schrittfolgen, die sich mit

Richtungsänderungen regelmäßig wiederholen. Schrittfehler

sind bei uns kein Problem - einfach wieder einreihen und

weitertanzen.

Country Line Dance ist das neue Tanzgefühl; lassen Sie sich

anstecken vom Country-Tanzfieber!

TANZ-ZEIT ZU ZWEIT für Anfänger 71165

Leitung: Sandra Schweiger und Reto Sprenger

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 1,5 UE

22.2., 1.3., 8.3., 15.3. und 22.3.

Ort: Hörbranz, Pfarrheim

Beitrag: € 54,- pro Person

Teilnehmerzahl: 8 - 10 Paare

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Sie wollen sich Zeit füreinander nehmen?

Wie wäre es mit Tanzen? Erleben Sie gemeinsam die Freude

an Musik und Bewegung! Wir laden Sie zu unserem Tanzkurs

ein, bei dem Sie die klassischen Tanzschritte und Figuren

erlernen.

Auf dem Programm stehen beliebte Standard- und Latintänze,

sowie auch aktuelle Modetänze. Ein Spaß für jedes Paar!

ZUMBA FITNESS 77001

Leitung: Cynthia Carrion

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1 UE

Ort: Lustenau, Volksschule Hasenfeld

Beitrag: € 55,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Tanz 111

Zumba ist ein Tanz-Fitness-Programm, das sich aus leidenschaftlichen

und explosiven Rhythmen der lateinamerikanischen

und internationalen Musik und Tanzbewegungen

zusammensetzt.

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Hallenturnschuhe,

Wasserflasche - und natürlich gute Laune.


112

Zumba-Fitness

ZUMBA 71161

Leitung: Angela Hehle

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 8 Abende zu je 1 UE

Ort: Hörbranz, Pfarrheim

Beitrag: € 50,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Zumba ist ein vom Latino-Lebensgefühl inspiriertes Tanzund

Fitness-Programm mit südamerikanischer und internationaler

Musik und Tanzstilen. Aus dieser Kombination entsteht

ein dynamisches, begeisterndes und sehr effizientes

Fitnesstraining. Ein Zumba Kurs - auch ZUMBA FITNESS

PARTY genannt - verbindet schnelle und langsame Rhythmen

und Bewegungsabläufe zu einem Aerobic- und Fitness-

Workout, das die optimale Balance zwischen Ausdauertraining

und körperformendem Muskelaufbau bietet. Zumba ist

für jeden ohne Einschränkungen geeignet, weil keinerlei

Vorkenntnisse im Bereich Tanz erforderlich sind.

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Hallenturnschuhe,

Handtuch und Wasserflasche.

ZUMBA 71162

Leitung: Angela Hehle

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 8 Abende zu je 1 UE

Ort: Hörbranz, Pfarrheim

Beitrag: € 50,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 71161.

LATINO-FITNESS 71164

Leitung: Yacek Amengor Zanetty

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 8 Abende zu je 1,5 UE

Ort: Lochau, Volksschule Turnhalle

Beitrag: € 50,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Ein vom Latino-Lebensgefühl inspiriertes Tanzund

Fitness-Programm mit südamerikanischer und internationaler

Musik und Tanzstilen. Aus dieser Kombination entsteht

ein dynamisches, begeisterndes und sehr effizientes

Fitnesstraining. Schnellere und langsamere Rhythmen und


Bewegungsabläufe sind verbunden zu einem Aerobic- und

Fitness-Workout, das die optimale Balance zwischen Ausdauertraining

und körperformendem Muskelaufbau bietet.

Dieser Kurs ist für jedermann geeignet, weil keinerlei Vorkenntnisse

im Bereich Tanz erforderlich sind.

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Hallenturnschuhe,

Handtuch und Wasserflasche.

FITNESS DURCH TAE BO 71163

Leitung: Yacek Amengor Zanetty

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 8 Abende zu je 1 UE

Ort: Lochau, Volksschule Turnhalle

Beitrag: € 50,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Tae Bo ist eine Fitness-Sportart, die Elemente aus asiatischen

Kampfsportarten wie Karate, Taekwondo oder Kickboxen

mit Aerobic verbindet.

TAE BO® ist ein effizientes Ganzkörpertraining, Kalorienfresser

(ca. 800 kal./Std.), Kombination aus Kampfsporttechniken

mit Musik, welches Billy Blanks Ende der 80er

Jahre entwickelt hat. Es ist eine Verbindung aus Punches

und Kicks zusammen mit Kraft, Körperkontrolle, Stabilisation,

Schnelligkeit und Beweglichkeit. Neben der Kräftigung

der gesamten Rumpf- und Beinmuskulatur wird auch die

Ausdauerleistung und das Herz-Kreislaufsystem der Teilnehmer

verbessert. Dieses Ausdauertraining ist zwar am

Anfang hart, aber schon nach ein paar regelmäßigen Trainingseinheiten

zeigen sich positive körperliche Veränderungen.

Bitte mitbringen: lockere Turnbekleidung, Hallenturnschuhe,

Handtuch und Wasserflasche.

FIT IN DEN FRÜHLING 71110

Leitung: Christine Kaufmann, dipl. Sportlehrerin

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,2 UE

Ort: Lochau, Sportzentrum, Landstraße 28

Beitrag: € 59,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Fitness

Neu

113

Wir trainieren unseren Körper durch Ausdauer-, Kräftigungs-,

Lockerungs-, Ausgleichs- und Dehnungsübungen.

Das steigert unser Körperbewusstsein und wir fühlen uns

wohl!


114

Körpertraining

RÜCKENFIT 71180

Leitung: Hildegard Roschanek

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,5 UE

Ort: Lochau, Volksschule Turnhalle

Beitrag: € 67,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Muskelverkürzungen, Abschwächungen sowie Verspannungen

sind Ursachen für Haltungsschwächen, die äußerst

schmerzhaft sein können. Durch gezielte Kräftigung, Mobilisation

und Dehnung sind diese Schwächen aktiv korrigierbar.

Gönnen Sie sich und Ihrem Rücken das wohltuende

Training!

SALSA LATIN AEROBIC

für Anfänger und Leichtfortgeschrittene 70001

Leitung: Tagrid Hischenhuber

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 53,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Einfaches Salsa Aerobic ist für Anfänger sehr gut geeignet.

Auf sportliche Weise werden die Schrittkombinationen von

Salsa, Mambo und Cha-Cha-Cha gezeigt, gemeinsam aufgebaut

und später noch mit Hüftschwung ergänzt.

Begeistert Jung und Alt!

ULTIMATIVES WORKOUT MIT THERABÄNDERN -

auch für Neueinsteiger 70002

Leitung: Tagrid Hischenhuber

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 20:05 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 53,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs bietet ein gezieltes Ganzkörpertraining mit

Therabändern, in dem das Bindegewebe und die Muskulatur

gestärkt und gestrafft werden. Am Beginn stehen leichte

Aufwärm- und Mobilisierungsübungen mit Musik.


Körpertraining

Der Schwerpunkt des Trainings wird auf den Bereich

Rückenstärkung zur Verbesserung der Körperhaltung

gelegt. Stretching-Übungen runden das Programm ab.

Bitte mitbringen: Thera- und Rubberband (kann ansonsten bei

der Kursleiterin um € 7,- erworben werden).

GYMNASTIK FÜR MÄNNER 71501

80. Semester!

Leitung: OStR Prof. Ottokar Röhrig

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Bundesgymnasium Blumenstraße

Beitrag: € 75,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Übungen zur Muskelkräftigung, Schulung von Koordination

und Reaktion. Weiters sind Übungen zur Förderung der

Beweglichkeit und Balance vorgesehen: Laufübungen -

Gymnastik - Zirkeltraining - Volleyball.

BODYWORK 73001

Leitung: Heidi Floriani

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,2 UE

Ort: Bregenz, Handelsakademie, Turnhalle, Hinterfeldg. 19

Beitrag: € 53,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Intensives Workout zur Kräftigung von Bauch, Beinen,

Po und Rücken.

Bitte Turnmatte oder Decke und feste Turnschuhe mitbringen.

FIT FÜR DEN TAG 76001

Leitung: Ulrike Mulej

Beginn: Donnerstag, 14. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 1 UE

Ort: Egg, Turnhalle des Gymnasiums

Beitrag: € 61,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

115

Mit einfachen Schrittkombinationen wärmen wir uns auf und

kräftigen und formen anschließend den ganzen Körper. Ein

starker Rücken, ein straffer Bauch oder einfach nur mehr

Beweglichkeit ist eines von vielen unserer Ziele! Ein angenehmes

Stretching am Schluss darf natürlich nicht fehlen.

Bitte mitbringen: Turnschuhe, Trinkflasche


116

Körpertraining

PILATES für Leichtfortgeschrittene 76002

Leitung: Ulrike Mulej

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 09:30 Uhr

Dauer: 8 Vormittage zu je 1 UE

Ort: Egg, Turnhalle der Volksschule

Beitrag: € 50,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Beweglichkeit, Koordination und eine gute Körperhaltung

wollen wir trainieren. Mit verschiedenen Hilfsmitteln wie

Theraband, Gymnastikball etc. lernen wir neue Formen der

Kräftigung kennen. Wie gewohnt steht die Bauchmuskulatur

im Vordergrund, aber auch andere Muskelpartien wie

Rücken, Taille und Beine werden mittrainiert. Pilates ist ein

ruhiges, langsames, aber intensives Workout für Kraft, Flexibilität,

Haltung und Energie. Im Einklang mit der Atmung

werden insbesondere die tiefliegende Rücken-, Bauch- und

Beckenbodenmuskulatur trainiert, sowie Geist und Körper

harmonisiert.

Pilates ist ein ruhiges und dennoch intensives/anstrengendes

Training.

Anmerkung: Keine Kurse in Ferienzeiten, sowie am Di, 30.4.

RÜCKEN- UND GESUNDHEITSTRAINING 76003

Leitung: Ulrike Mulej

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 08:30 Uhr

Dauer: 8 Vormittage zu je 1 UE

Ort: Egg, Turnhalle der Volksschule

Beitrag: € 50,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Allgemein ist bekannt, dass mit zunehmendem Alter die

Beweglichkeit abnimmt. Die Beweglichkeit im Hüft- und

Schultergelenk sowie im Bereich der Wirbelsäule ist äußerst

wichtig für unser Wohlbefinden und für unsere alltäglichen

Tätigkeiten. Mit mehr Muskelkraft - die unsere Gelenke

schützt - einer verbesserten Koordination und einer besseren

Beweglichkeit erlangen wir mehr Vertrauen in unseren

Körper.

Anmerkung: Keine Kurse in Ferienzeiten, sowie am Di, 30.4.


Aquafitness, Aerobic 117

AQUAFITNESS 76042

Leitung: Ulrike Mulej

Beginn: Mittwoch, 13. März 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 6 Vormittage zu je 1 UE

Ort: Lingenau, Quellenbad

Beitrag: € 35,- exkl. Eintritte im Hallenbad

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Aquafitness ist Bewegung im Wasser mit gleichzeitiger Entlastung

der Gelenke, der Bänder und der Wirbelsäule. Die

sanfte Schulung von Muskelkraft, Ausdauer, Beweglichkeit

und Belastbarkeit ist gerade im Wasser von besonderer

Wirksamkeit. Durch den Widerstand des Wassers erhält jede

Bewegung eine neue Dimension.

Anmerkung: auch für Nichtschwimmer!

AEROBIC/BODYSTYLING für Leichtfortgeschrittene 76041

Leitung: Ulrike Mulej

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,5 UE

Ort: Egg, Turnhalle der Volksschule

Beitrag: € 61,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Aerobic ist die ideale Trainingsform zur Verbesserung der

körperlichen Fitness. Ein Herz-Kreislauf Training, in dem

Ausdauer, Kondition und Beweglichkeit geschult werden.

Bei fetziger Musik werden abwechslungsreiche Bewegungskombinationen

durchgeführt. Dynamik, Tempo, Koordination

und Spaß stehen im Vordergrund. Im zweiten Teil

werden Beine, Po, Bauch, Taille, Brust, Arme und Rücken

gezielt gekräftigt. Eine Kräftigung, Mobilisation und ein

gutes Stretching kann muskuläre Dysbalancen erkennen

und ihnen entgegenwirken.

Mitzubringen: Turnschuhe, Trinkflasche

Anmerkung: Keine Kurse in Ferienzeiten, sowie am Di, 30.4.

Bitte melden Sie sich frühzeitig an!

T 05574/525240

M direktion@vhs-bregenz.at

H www.vhs-bregenz.at


118

Körpertraining

POWER WORKOUT - LANGHANTELTRAINING

für Frauen und Männer 76043

Neu

Leitung: Ulrike Mulej

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 20:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1 UE

Ort: Egg, Turnhalle der Volksschule

Beitrag: € 55,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Power Workout ist ein Gruppen-Trainingskonzept, das mit

Hilfe von Langhanteln und variabel regulierbaren Gewichtsscheiben

alle großen Muskelgruppen des Körpers trainiert

(Beine, Brust, Rücken, Trizeps, Bizeps, Schulter und Bauch).

Der komplette Stundenablauf, die Musik, die Übungsauswahl,

Übungsfrequenz und das Übungstempo führen zu

einem motivierenden Kraftausdauertraining. Durch das

Prinzip der Progression (unterschiedlich schwere Gewichtsscheiben)

sind sehr schnell sichtbare Trainingserfolge

möglich. Wichtige Trainingseffekte von Power Workout

sind: verbesserte Muskelkraft und Kraftausdauer, Figurverbesserung,

Erhöhung der Knochendichte (Osteoporose!),

Verbesserung der Zugfestigkeit von Sehnen und Bänder,

Förderung der muskulären Balance und allgemeinen Körperhaltung,

erhöhter Stoffwechsel, insbesondere zur Fettverbrennung,

Stressabbau und vieles mehr.

Mitzubringen: Langhantelset. (Fünf Langhantelsets stehen für

eine Leihgebühr von € 15,- für die Kursdauer zur Verfügung und

können in der Zeit auch mit nach Hause genommen werden.)

Bei der Anmeldung bitte reservieren!

AEROBIC/BODYFORMING für Fortgeschrittene 76502

Leitung: Sarah Strohmaier

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,2 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 65,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs ist für solche, die schon einmal einen Aerobic-

Kurs besucht haben und die Grundschritte größtenteils kennen.

Der Aufbau der Schritte erfolgt etwas rascher und die

Choreographie ist anspruchsvoller.

Bodyforming mit Theraband und Hanteln.

Bitte Turnschuhe, Turnmatte und Trinkflasche mitbringen.

Umkleidemöglichkeit vorhanden.


Körpertraining 119

ENORM IN FORM 76501

Neu

Leitung: Marion Maier,

Lehrerin für Bewegung und Sport

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,2 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 65,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Es ist nie zu spät, die guten Vorsätze in die Tat umzusetzen,

seinem Körper etwas Gutes zu tun, das Herz-Kreislaufsystem

in Schwung zu bringen, den Stoffwechsel anzuregen

und die Serotoninausschüttung zu fördern. Wir trainieren

unsere Ausdauer zur Aktivierung des Fettstoffwechsels,

verbessern die Kondition und nützen die positive Wirkung

von Gemeinschaft und Musik. Kombinierte Funktionsgymnastik

und ein vielseitiges Ganzkörpertraining aller wichtigen

Muskelgruppen geben uns mehr Format.

Fitness für einen gesunden und durchtrainierten Körper und

Entspannung für mehr Balance.

Bitte mitbringen: Sportkleidung und saubere Hallenschuhe

ABNEHMEN MIT NORDIC WALKING 76500

Leitung: Liane Österle, geprüfte Nordic Walking Instruktorin

Beginn: Dienstag, 5. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,2 UE

Treffpunkt: Egg, Impulszentrum, Gerbe 1135

Beitrag: € 55,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Nordic Walking ist ein Ganzkörpertraining, bei der die

Anstrengung nicht zu hoch ist und die zudem noch großen

Spaß macht. Durch verschiedene Übungen und den Einsatz

von Stöcken wird aus Walking ein Training, das die Muskulatur

kräftigt, das Herz-Kreislaufsystem verbessert, die

Durchblutung fördert, das Immunsystem stärkt und die Leistungsfähigkeit

erhöht. Nordic-Walking ist für ambitionierte

Sportler ebenso geeignet wie für untrainierte Menschen.

Bitte eigene Stöcke mitbringen, keine Ski- oder Wanderstöcke!

Bitte informieren Sie uns, falls Sie am

1. Kurstag nicht anwesend sein können!


120

Körpertraining, Schwimmkurs

NORDIC WALKING für Frauen 75001

Neu

Leitung: Sigrid Brunner

Beginn: Mittwoch, 13. Februar 2013 um 18:15 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1 UE

Treffpunkt: Höchst, Parkplatz Rheinauhalle (Fußballplatz)

Beitrag: € 49,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Ist Nordic Walking (NW) ein Gehen mit Stöcken, oder doch

ein bisschen mehr? Was ist wichtig, worauf sollte geachtet

werden? Gibt es verschiedene Techniken? Lassen Sie sich

überraschen!

Bitte bringen Sie zum Kurs bereits NW-Stöcke mit, damit wir

gleich starten können. Die NW-Route führt uns sowohl auf

befestigten als auch auf Naturwegen entlang des Alten

Rheins. Daher bitte entsprechende Schuhe anziehen.

SELBSTVERTEIDIGUNG für Mädchen und Frauen 76513

Leitung: Josef Klotz (vom Landespolizeikommando)

Beginn: Freitag, 5. April 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 4 Abende zu je 2 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 50,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Sie lernen, wie Sie sich mit einfachen, aber sehr wirkungsvollen

Abwehrtechniken gegen Übergriffe zur Wehr setzen

können. Sie werden ermutigt, das Gelernte auch in einer

Stress-Situation anzuwenden.

Sie lernen den richtigen Umgang mit dem Pfefferspray und

bekommen Tipps zur Prävention, damit Sie möglichst erst

gar nicht in eine gefährliche Situation kommen.

Bitte mitbringen: Bequeme Kleidung (Trainingshose), T-Shirt

KINDERSCHWIMMKURS

für Anfänger und Leichtfortgeschrittene 77005

Leitung: Dipl.-Päd. Andreas Ölz

Beginn: Dienstag, 2. April 2013 um 17:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1 UE

Ort: Lustenau, Mittelschule Rheindorf, Lehrschwimmbecken

Beitrag: € 68,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Schwimmen lernen durch spielerische Wassergewöhnung.

Für Kinder ab 5 Jahren.


Smovey, Indian Balance

SMOVEY - KLEINE RINGE, GROSSE WIRKUNG 77500

Leitung: Angela Hammerer

Beginn: Dienstag, 5. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 1,2 UE

Ort: Dornbirn, Seniorenresidenz Martinsbrunnen,

Gymnastikraum

Beitrag: € 28,- ; Leihgebühr € 2,- pro Abend

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Smovey ist ein österreichisches Gesundheits-Sportgerät.

Der Smovey ist ein Schwingring mit vier frei laufenden Stahlkugeln,

die schon durch einfaches Hin- und Herschwingen

spürbare Vibrationen und Schwungkräfte mit Heil- und Vitalkraft

erzeugen.

Das „S“ kommt vom „sanften Schwingen“,

das „move“ vom „Bewegen“,

das Ypsilon vom „Smiley“.

Das kann Smovey:

1. mobilisiert und stabilisiert den ganzen Körper

2. belebt den Kreislauf und das Lymphsystem

3. fördert die Koordination (Sturzprophylaxe!) und stärkt

die Muskeln (Bauch, Rücken, Stützapparat) sowie das

Bindegewebe

4. erhöht die Fettverbrennung und schont die Gelenke

5. reduziert Schmerzen bei Nackenverspannungen, Schulter-

und Rückenproblemen

6. nimmt nicht viel Platz ein und kann immer und überall

mitgenommen werden.

INDIAN BALANCE 73000

Neu

Leitung: Michaela Strauß

Beginn: Freitag, 5. April 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 1,2 UE

Ort: Bregenz, ASKÖ-Heim, Bodangasse 4

Beitrag: € 37,- ; Teilnehmerzahl: 9 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

121

Dieses einzigartige Trainingskonzept verknüpft überlieferte

Erkenntnisse der Native American Indians mit der modernen

westlichen Bewegungslehre. Ziel dieser Bewegungsform

ist, die Verbindung zum natürlichen Körpergefühl herzustellen.

Es werden fließende Bewegungsabläufe, deren Techniken

und Atmung, in Verbindung mit indianischer Musik vermittelt.

Durch das 3-Stufen-Programm (Konzentration, Mobilisation

und Entspannung) wird die Aufmerksamkeit auf die

persönliche Bewegungserfahrung und Atmung gerichtet.


122

Beckenbodentraining

Der Tag wird "entschleunigt" und gleichzeitig körperliche

Fitness und geistige Entspannung bewirkt. Es wird der

"Morning-Star" erarbeitet, der zu Hause leicht nachgemacht

werden kann. Die Übungen sind für alle geeignet!

.... Den Körper bewegen, während die

Seele ausruht.

BECKENBODENTRAINING 71505

Leitung: DGKS Brigitte Amort

Beginn: Montag, 22. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 6 Abende zu je 1,2 UE

Ort: Bregenz, aks, Wolfeggstraße 11, 2. Stock

Beitrag: € 60,- ; Teilnehmerzahl: 6 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Unser Beckenboden, ein Thema so sensibel wie das Leben.

In diesem Kurs machen wir uns auf die Entdeckungsreise

zu unserer weiblichen Mitte.

Wir erspüren, was es heißt, aktiv mit der Beckenbodenmuskulatur

zu arbeiten und diese zu stärken.

Der Kurs beinhaltet Blasentraining, Rückenschulung, Stärkung

der Bauch- und Rückenmuskulatur und Entspannungsübungen.

Das Angebot richtet sich an Frauen jeden

Alters, besonders auch bei bestehender Inkontinenz, bei

Senkungsproblemen und Rückenbeschwerden.

Lernen ist Erfahren - alles andere ist Information!

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, warme Socken, Matte

In Zusammenarbeit mit der aks-(In)Kontinenzberatungsstelle.

Kursleitung: DGKS Brigitte Amort,

Inkontinenz- und Stomaberaterin, dipl. Beckenbodentrainerin

für Frauen und Männer

Gesundheit!

11.000 Titel zu Medizin

und Gesundheit

in der

Landesbibliothek

www.vorarlberg.at/vlb


Quantenharmonisierung, Meridian-Klopfen 123

QUANTENHARMONISIERUNG -

DIE 2-PUNKTE-METHODE 76046

Leitung: Katharina Ritter

Beginn: Samstag, 6. April 2013 um 09:30 Uhr

Dauer: 1 Tag zu 9 UE

Ort: Egg, Haus Rinner, Kammern 169; Treffpunkt für Nicht-

Ortskundige: Parkplatz oberhalb der Kirche, 9:15 Uhr

Beitrag: € 88,- inkl. Mittagsjause, Getränke und Skriptum

Teilnehmerzahl: 7 - 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Die ‘Zwei-Punkte-Methode’ ist ein einfaches Mittel, um

blockierte Energie wieder zum Fließen zu bringen. Charakteristisch

an dieser Methode ist die gleichzeitige Verbindung

von zwei Punkten am Körper oder im Energiefeld eines Menschen.

Dabei werden der Körper, der Verstand und der Geist

in eine augenblickliche und nachhaltige tiefe Ruhe geführt,

die die Selbstheilungskräfte aktiviert und Blockaden, die der

Heilung im Wege stehen, aufhebt. Dieser Impuls bringt den

Empfänger wieder auf Kurs mit seiner Bestimmung - körperliche,

emotionale und allgemeine Lebensthemen lösen

sich oft schnell und einfach auf. Eine hervorragende Unterstützung

für jeden Heilungsprozess.

Bitte mitbringen: Decke oder Matte, evtl. 1 Kissen

KLOPFEN SIE SICH FREI! 76508

Neu

Leitung: Christiane Weis,

dipl.Krankenschwester, www.konzeptgesundheit.net

Beginn: Samstag, 4. Mai 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 2 Vormittage zu je 3,5 UE, 4. und 11.5

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 55,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 15

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Das Meridian-Klopfen ist ein energetisches Verfahren, das

durch sanftes, manuelles Beklopfen bestimmter Energiepunkte

(Meridiane) belastende Zustände wie z. B. Stress,

Ängste, Wut, Schuldgefühle, Panik, Trauer, bis hin zu körperlichen

Beschwerden dauerhaft auflösen kann. Es eignet

sich hervorragend zur Selbstbehandlung, kann leicht erlernt

werden und ist eine geniale Möglichkeit, unsere Alltagsbeschwerden

günstig zu beeinflussen oder ganz aufzulösen.

Die Woche zwischen den Kursterminen dient der eigenen

Übung und zum Erfahrungen sammeln, die wir im zweiten

Teil aufarbeiten und weiterführen.


124

Strömen, Feldenkrais

JAPANISCHES HEILSTRÖMEN - Selbsthilfekurs 71502

Leitung: Gabriele Bischof, Diplomkrankenschwester

Beginn: Montag, 4. März 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 3 Abende zu je 3,5 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2.Stock

Beitrag: € 72,- ; Kursunterlagen: € 4,-

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Heilströmen ist eine alte japanische Kunst, bei der durch das

Auflegen der Hände auf bestimmte Körperstellen die Energieflüsse

des Körpers wieder in Schwung gebracht werden.

Diese sehr einfache und wirkungsvolle Methode ist geistig,

seelisch und körperlich ausgleichend und für jeden anwendbar.

Sie erlernen einige Ströme und Griffe, die im täglichen

Leben gut anwendbar sind.

Bitte mitbringen: bequeme, warme Kleidung, eine Decke und ein

Kissen

FELDENKRAIS für Einsteiger 71504

Leitung: Helga Maria Fesenmayr, Bewegungspädagogin

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:20 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 1 UE

Ort: Bregenz, Kindergarten Blumenegg, Heldendankstr. 4

Beitrag: € 42,- inkl. Kursunterlagen

Teilnehmerzahl: 8 - 10

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

"Beweglicher werden, das heißt

lebendiger werden: körperlich,

geistig und seelisch."

Durch Einsatz der machtvollen Verbindung zwischen Gehirn

und Körper kann die Feldenkrais-Methode mit erstaunlicher

Effizienz und Geschwindigkeit zu außergewöhnlichen Veränderungen

und Verbesserungen des körperlichen Zustands

führen.

Mit verblüffend kleinen, sanften Bewegungen gelingt es, die

Spannung im autonomen Nervensystem in einen Ausgleich

zu bringen, was wiederum die Wiederherstellung des ursprünglichen

Atemrhythmus ermöglicht.

Ob bei Sportverletzungen, körperlichen Traumata oder zur

Schmerzlinderung - die interdisziplinäre und im heutigen

Gesundheitswesen anerkannte Heilmethode bietet umfassende

Möglichkeiten an, unabhängig von Alter und körperlichen

Voraussetzungen.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung


Feldenkrais, Massage

VORBEREITUNG AUFS BÜRO - FELDENKRAIS 71506

Leitung: Dipl.-Ing.(FH) Alfons Grabher

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 07:30 Uhr

Dauer: 5 Vormittage zu je 1,2 UE

Ort: Bregenz, Brandgasse 2, Feldenkrais Werkstatt

Beitrag: € 69,- ; Teilnehmerzahl: 6 - 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Mit Hilfe der Feldenkrais Methode bekommen Sie neue

Werkzeuge in die Hand, lernen mit Nackenverspannungen

und Rückenschmerzen besser umzugehen, und erhalten

eine bessere Kontrolle über das Sitzen auf Stühlen.

Anstatt "Fitness und eiserner Wille" lernen Sie, wie Sie sich

besser organisieren können, um sich vom Nervensystem

und in weiterer Folge vom Muskel- und

Bewegungsapparat sowie von der Atembewegung

her besser und leichter zu

fühlen und für den Büroalltag gut gewappnet

zu sein.

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung, Decke

Alfons Grabher: zertifizierter Feldenkrais-Pädagoge

(österr. Feldenkrais-Verband), Ausbildung im Bereich

Biomedizinisches Ingenieurwesen

MASSAGE FÜR DEN HAUSGEBRAUCH 73004

Leitung: Elisabeth Bechter

Beginn: Samstag, 6. April 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 1 Tag, 9 - 12 und 14 - 17 Uhr

Ort: Hard, Pfarrzentrum, Kirchplatz 1

Beitrag: € 55,- pro Person

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

125

Ob im Berufsleben oder bei der Hausarbeit, unser Körper

wird meist einseitig belastet, wodurch sich Verspannungen

in der Muskulatur ergeben. In diesem Kurs zeigen wir Ihnen

einfache Massagegriffe, die Sie bei sich selbst oder zu zweit

anwenden können. Diverse Alltagsbeschwerden können

dadurch gelindert oder behoben werden.

Dieser Kurs kann nur zu zweit besucht werden, damit gegenseitig

geübt werden kann.

Bitte mitbringen: weiche Decke, kleines Kissen, großes Handtuch

und Massage-Öl.


126

Yoga

HATHA-YOGA für Einsteiger 73007

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Karin Florian

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,5 UE

Ort: Hard, Pfarrzentrum, Kirchplatz 1

Beitrag: € 92,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs richtet sich an alle, die Yoga kennen lernen wollen.

Wir erlernen einfache Körperhaltungen, Bewegungsabläufe,

Atemübungen, begleitet von Entspannungsphasen

und einer Steigerung des Körperbewusstseins.

Hatha-Yoga ist eine Übungspraxis zur Erhaltung der Gesundheit

und wirkt als Ausgleich für den Stress des Alltags.

Es steigert unsere Lebensqualität, Motivation und Vitalität,

indem es unsere Muskeln und Knochen, unser Nervensystem

und unseren Organismus im Ganzen stärkt.

HATHA-YOGA für Leichtfortgeschrittene 73008

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Karin Florian

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 18:15 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,8 UE

Ort: Hard, Pfarrzentrum, Kirchplatz 1

Beitrag: € 109,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Dieser Kurs richtet sich an alle, die bereits einen Hatha-

Yoga-Grundkurs besucht oder schon Erfahrung mit Hatha-

Yoga gesammelt haben. Wir vertiefen unsere Yoga-Praxis

mit bereits bekannten und neuen Yoga-Haltungen (asanasa),

Atem-, Konzentrations- und Entspannungsübungen.

HATHA-YOGA für Einsteiger 71130

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Karin Florian

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,5 UE

Ort: Hörbranz, Kindergarten Dorf, Römerstraße 3

Beitrag: € 90,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 11

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 73007.

Empfehlung: Vor den Yoga-Übungen leichte Kost zu sich

nehmen bzw. ein bis zwei Stunden vor Beginn nichts mehr

essen! Mitzubringen: rutschfeste Matte, 2 Decken, evtl. 1

Kissen, warme Socken, bequeme, lockere Kleidung.


HATHA-YOGA für Leichtfortgeschrittene 71131

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Karin Florian

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 18:30 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,8 UE

Ort: Hörbranz, Kindergarten Dorf, Römerstraße 3

Beitrag: € 105,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 11

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 73008.

HATHA-YOGA

für Anfänger und Geübte 71529

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Gertie Steiner

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Austriahaus, Belruptstraße 21, 1. Stock

Beitrag: € 107,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Yoga wirkt auf alle Körpersysteme, entspannt, entkrampft

und stärkt sie. Gelenke, Muskeln, Sehnen, Bänder, Verdauung,

Blut- und Lymphkreislauf, Drüsen und Nerven arbeiten

zunehmend harmonischer zusammen. Dabei führt der Atem

die Bewegung. Auf diese Weise gelangt prana, die Lebensenergie,

in die Zellen.

Bewusstes Atmen und spürsames Üben beruhigen Gedanken

und Gefühle und führen in eine vertiefte, ganzheitliche

Wahrnehmung.

Yoga ist ein Entwicklungsweg, der die natürliche Beweglichkeit

fördert und über den Atem auf den Geist einwirkt.

Wir gestalten unser Leben aktiver und gelassener.

Der Kurs vermittelt Grundtechniken: asanas (Haltungen),

pranayama (Atemschulung), Konzentrations- und Meditationsübungen.

HATHA-YOGA

für Anfänger und Geübte 71528

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Gertie Steiner

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Austriahaus, Belruptstraße 21, 1. Stock

Beitrag: € 107,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 71529.

Yoga 127


128

Yoga

HATHA-YOGA für Anfänger und Geübte 71525

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Gertie Steiner

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Austriahaus, Belruptstraße 21, 1. Stock

Beitrag: € 107,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalt wie bei Kurs 71529.

HATHA-YOGA für Fortgeschrittene 71526

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Gertie Steiner

Beginn: Mittwoch, 20. Februar 2013 um 18:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Austriahaus, Belruptstraße 21, 1. Stock

Beitrag: € 107,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Die Yogapraxis wird vertieft und verfeinert; asanas mit bandhas

(Verschlüsse) und spezielle Übungen aus dem cakra-

System werden kombiniert. Voraussetzung ist ein bewusster,

lang und fein fließender natürlicher Atem.

GUTEN MORGEN YOGA

für Einsteiger und Leichtfortgeschrittene 76006

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Eva Brückner-Isenberg

Beginn: Freitag, 22. Februar 2013 um 09:00 Uhr

Dauer: 10 Vormittage zu je 1,5 UE

Ort: Egg, Haus Rinner, Kammern 169

Beitrag: € 99,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 9

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Mit Yoga in den neuen Tag:

Ziel dieses Kurses ist das Erlernen bzw. Vertiefen einfacher

und teils dynamischer Übungsabfolgen, Atemübungen und

Entspannungsübungen, um zu körperlicher und geistiger

Ausgeglichenheit zu finden. Durch regelmäßiges Praktizieren

der Yogaübungen wird die Wahrnehmung des eigenen

Körpers gefördert. Wohlbefinden, Stabilität, Flexibilität,

Balance und Ausdauer werden

gestärkt. TriYoga ist ein fließender

Hatha-Yoga-Stil. Das Unverwechselbare

an diesem Yogastil sind

die segmentalen Bewegungen der

Wirbelsäule, verbunden mit dem

Atem und speziellen Mudras.


AUCH "ECHTE KERLE" MÖGEN YOGA -

Yoga für den Mann 76009

Leitung: Dipl. Yogalehrerin Eva Brückner-Isenberg

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,5 UE

Ort: Egg, Haus Rinner, Kammern 169

Beitrag: € 99,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 9

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Yoga

- Yoga hilft, die körperlichen und mentalen Stärken

auszuloten

- Yoga erhöht die geistige und körperliche Flexibilität

- Yoga als perfekter Ausgleich zum Sport und zum

stressigen Job

- Yoga verbessert die Balance, die Kraft und die Fähigkeit,

Ziele mit Präzision zu verfolgen.

Die Stunden sind so aufgebaut, dass die Beweglichkeit im

Schultergürtel, der Wirbelsäule und im Rumpfbereich gefördert

wird, gleichzeitig kommt es zu einer Entlastung und

Stärkung des Rückens.

Die dynamischen Übungsabläufe sowie kraftvollen Asanas

und Atemübungen fördern die gesamte körperliche und

mentale Leistungsfähigkeit, sie sind die perfekte Ergänzung

zu verschiedenen sportlichen Aktivitäten und helfen, das

Risiko von Verletzungen zu reduzieren.

Zum Abschluss der Stunde noch ein paar Minuten zum Entspannen

und Auftanken.

Empfehlung: Vor den Yoga-Übungen leichte Kost zu sich

nehmen bzw. ein bis zwei Stunden vor Beginn nichts mehr

essen! Mitzubringen: rutschfeste Matte, 2 Decken, evtl. 1

Kissen, warme Socken, bequeme, lockere Kleidung.

MIT YOGA STRESS ABBAUEN 77002

Leitung: Melanie Schulz

Beginn: Donnerstag, 21. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,5 UE (entfällt am 28.2.)

Ort: Lustenau, Kindergarten Am Schlatt

Beitrag: € 81,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

129


130 Qigong

Kennen Sie das Gefühl, am Ende des Tages einfach nur ausgelaugt

oder gestresst zu sein, nicht abschalten zu können?

Yoga zeigt uns einen Weg auf, wie wir durch Konzentration

auf Körper und Atmung vom stressigen Alltag Abstand

gewinnen und durch eine neue positive Körperwahrnehmung

zu einer ausgeglichenen Grundhaltung und einem

entspannten Lebensgefühl gelangen können.

Für diesen Kurs braucht es keine Vorkenntnisse. Mit ganz

einfachen, entspannenden Übungen und Hilfsmitteln bringen

wir unseren Körper in den Zustand der Ruhe und können

so zu natürlichem Wohlbefinden und innerer Harmonie

gelangen.

WIRBELSÄULEN QIGONG -

Stärken Sie Ihr Rückgrat! 71503

Leitung: Helga Maria Fesenmayr, Bewegungspädagogin

Beginn: Montag, 18. Februar 2013 um 20:00 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 1,5 UE

Ort: Bregenz, Kolpinghaus, Kolpingplatz 9,

Meditationsraum

Beitrag: € 61,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Qi ist der Energie-Fluss, der durch das Wechselspiel

von Spannung (Yang) und Entspannung

(Yin) frei wird. Gong bedeutet das bewusste

Arbeiten am Qi.

Qi Gong sind sanfte, einfache Übungen, die die

Wirbel bewegen und die Gelenke öffnen. Dadurch

entsteht innere Kraft und Stabilität, die uns wieder

zwischen Himmel und Erde aufrichten.

Außerdem werden die Knochen gestärkt und die

Muskulatur gelöst.

Das Ziel dieser Bewegungsmethode ist, die Ihrem

Körper innewohnenden Selbstheilungskräfte zu

aktivieren und so ins Gleichgewicht zu kommen.

Das ganzheitliche Übungssystem kräftigt die physische

Struktur und beruhigt den Geist. Es reguliert den Blutdruck,

die Atmung und die inneren Organe, löst Verspannungen,

korrigiert Haltungsfehler und macht "froh".

Bitte mitbringen: bequeme Kleidung und Decke


QIGONG zur Stärkung der Lebensenergie 71507

Leitung: Ingrid Göttert

Beginn: Dienstag, 19. Februar 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 5 Abende zu je 2 UE

Ort: Bregenz, Pfarrheim St. Gallus, Kapuzinergasse 6

Beitrag: € 82,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Wir erlernen einen Übungssatz aus dem medizinisch orientierten

Qigong-Methodenzyklus des Daoyin-Yangsheng

Gong nach Prof. Zhang Guangde, genannt Nieren-Qigong.

Die Bewegungen bewirken, dass die Basisenergie wie auch

die Abwehrkräfte des Übenden gestärkt werden. Aufmerksamkeit

auf spezifische Akupunkturpunkte bzw. Bereiche,

intensive wringende und beugende Bewegungen, Massieren

und Aneinanderpressen der Beine und Fußgelenke wie

auch Beckenbodenbewegungen sind Bestandteile des Trainings.

Bitte mitbringen: lockere Bekleidung, leichte Schuhe mit dünnen

Sohlen.

QIGONG UND TAI CHI ZEN 73005

Leitung: Monika Madlener

Beginn: Dienstag, 26. Februar 2013 um 18:10 Uhr

Dauer: 10 Abende zu je 1,8 UE

Ort: Hard, Pfarrzentrum, Kirchplatz 1

Beitrag: € 113,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Qigong

131

In der Auffassung der Traditionellen Chinesischen Medizin

ist der Mensch gesund, wenn die Lebensenergie Chi gleichmäßig

im Körper zirkuliert. Qigong und Tai Chi sind sanft

ausgeführte, vom Atem gesteuerte Übungen, die die körpereigenen

Kräfte verstärkt zum Fließen bringen. Wir brauchen

dieser grundlegenden Bewegung nur zu folgen. Diese

uralten Bewegungsformen sind für jede Altersstufe geeignet.

Sie unterstützen körperliches und seelisches Gleichgewicht,

pflegen (innere) Ruhe in Bewegung und Bewegung in

Ruhe.

Anfänger und bereits etwas Erfahrene üben gemeinsam

ausgewählte Übungen des Qigong sowie einige der vielen

Formen des Tai Chi Zen, das den meditativen, gesundheitsfördernden

Aspekt gegenüber der Selbstverteidigung in den

Vordergrund stellt.

Die Chinesen sagen: Wer täglich Tai Chi übt, erlangt die

Beweglichkeit eines Kindes, die Kraft eines Holzfällers und

den Geist eines Weisen.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Wollsocken oder leichte Gymnastikschuhe,

eventuell eine Decke.


132

Qigong/TaiChi, Heilfasten

ATEM HOLEN MIT QIGONG UND TAI CHI ZEN 73006

Leitung: Monika Madlener

Beginn: Samstag, 9. März 2013 um 08:30 Uhr

Dauer: 1 Vormittag zu 4,5 UE

Ort: Hard, Pfarrzentrum, Kirchplatz 1

Beitrag: € 34,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Ein halber Tag - Achtsamkeit und Zeit für die grundlegende

Bewegung, im Aus und Ein nur die nötige Kraft aufwenden,

Gleichgewicht üben, ganz da sein, die körpereigenen Kräfte

verstärkt zum Fließen bringen.

An diesem Vormittag werden wir etwas vertiefter mit den

Bewegungsformen der Traditionellen Chinesischen Medizin

arbeiten. Das bietet die Möglichkeit, einen energetischen

Impuls zu setzen, Bekanntes aufzufrischen, zu erweitern

und zu verfeinern.

Bitte mitbringen: lockere Kleidung, Wollsocken oder leichte

Gymnastikschuhe und eine Decke.

Fakultativ gemeinsames Mittagessen zum Ausklang.

FRÜHJAHRSFASTEN - Information und Einführung 71544

Leitung: Christiane Weis

Beginn: Samstag, 9. Februar 2013 um 09:30 Uhr

Dauer: 1 Vormittag zu 2 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240 (freier Eintritt)

"Jeder kann zaubern, jeder kann seine Ziele erreichen, wenn er

denken kann, wenn er warten kann, wenn er fasten kann".

Hermann Hesse

Die heilende Wirkung einer Fasten-AUS-Zeit ist längst nachgewiesen.

Beim Fasten wird unser gesamtes System entlastet,

wir atmen auf und regenerieren uns körperlich, geistig

und seelisch; wir lassen LOS, zunächst die feste Nahrung;

der Körper stellt um auf Vorratsspeicher, abgelagerte

Schadstoffe werden abgebaut und ausgeschieden. Mit weniger

Ballast stimulieren wir unser Immunsystem.

Beim Einführungsreferat erklärt die Kursleiterin den geplanten

Ablauf der Fastenwoche. Sie informiert über die nötigen

Entlastungstage VOR dem Fasten, die eigentlichen Fastentage

(mit der heilsamen Darmpflege) sowie über die richtige

und wichtige Gestaltung der Aufbauzeit (zur Verhinderung

des Jojo-Effektes).


Christiane Weis: Dipl. Krankenschwester und Fastenleiterin;

www.konzeptgesundheit.net

Bei Rückfragen: Tel. 05574 64445, Christiane Weis

FRÜHJAHRSFASTEN 71545

Leitung: Christiane Weis

Beginn: Freitag, 15. Februar 2013 um 14:30 Uhr

Dauer: 1 Lehrgang zu 20 UE

Ort: Bregenz, Römerstraße 13, Seiteneingang, 2. Stock

Beitrag: € 140,- inkl. Kursunterlagen

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Gesundheitsfürsorge:

- wir reinigen Körper, Geist und Seele

- wir stimulieren unser Immunsystem

- wir entsäuern und werfen unnötigen Ballast ab

- wir regenerieren und entdecken die Leichtigkeit des

Seins

- wir erfahren, wie unser Lebensstil und unsere Essgewohnheiten

zu stabiler Gesundheit und dem ersehnten

Idealgewicht führen

Der Kurs besteht aus zwei Teilen:

1.) individueller Gesundheits-Check: Termin nach Vereinbarung

2.) 15. - 22.2.2013, 8 Kurstage, Begleitung der Fastentage:

Fr - So jeweils von 14:30 - 16:10 Uhr

Mo - Do jeweils von 17:30 - 19:10 Uhr

Jeder der acht Kurstage steht unter einem speziellen Gesundheitsthema,

wobei Vorkenntnisse berücksichtigt und

bei Bedarf vertieft werden:

- Darmhygiene

- Säure-Basen-Balance

- Bewegung und Körperpflege

- Ernährung nach dem Fasten und gesunder Lebensstil etc.

HEILFASTEN - Information und Einführung 76504

Leitung: Christiane Weis

Beginn: Samstag, 9. März 2013 um 09:30 Uhr

Dauer: 1 Vormittag zu 2 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240 (freier Eintritt)

Inhalt wie bei Kurs 71544.

Heilfasten 133


134

Heilfasten, Grüne Smoothies

Christiane Weis, Dipl. Krankenschwester und Fastenleiterin,

www.konzeptgesundheit.net

Bei Rückfragen: Tel: 05574 64445

HEIL IN DEN SOMMER MIT HEILFASTEN 76505

Leitung: Christiane Weis

Beginn: Freitag, 15. März 2013 um 14:30 Uhr

Dauer: 1 Lehrgang zu 20 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 140,- inkl. Kursunterlagen

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Der Kurs besteht aus zwei Teilen:

1.) individueller Gesundheitscheck: Termin nach Vereinbarung

2.) 8 Kurstage: 15.3. bis 22.3.2013, Begleitung der Fastentage

Fr - So jeweils von 14:30 - 16:10 Uhr

Mo - Do jeweils von 17:30 - 19:10 Uhr

Beschreibung wie bei Kurs 71545.

FASTEN für Fortgeschrittene 76507

Leitung: Christiane Weis

Beginn: Freitag, 15. März 2013 um 14:30 Uhr

Dauer: 1 Lehrgang zu 14 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 80,- ; Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Nur für Personen, die schon bei Christiane Weis gefastet haben!

5 Kurstreffen zwischen dem 15.3. und 22.3., jeweils 14:30 Uhr,

die Kurstage werden mit den Teilnehmern vereinbart

IDEALGEWICHT DURCH GRÜNE SMOOTHIES 76503

Leitung: Christiane Weis

Beginn: Samstag, 20. April 2013 um 14:30 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Bezauer Wirtschaftsschulen

Beitrag: € 35,- ; Warenkosten € 10,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Inhalte wie bei Kurs 71546.


Grüne Smoothies, Heilpflanzen 135

IDEALGEWICHT DURCH GRÜNE SMOOTHIES 71546

Leitung: Christiane Weis

Beginn: Dienstag, 26. März 2013 um 14:30 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Bregenz, Marienberg, Schulküche, Schloßbergstr. 15

Beitrag: € 35,- ; Warenkosten € 10,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Grüne Smoothies sind Mixgetränke aus reifen Früchten und

grünem Blattgemüse und werden roh verzehrt. Sie versorgen

unseren Organismus mit Vitalstoffen, sind leicht verdaulich

und sättigen hervorragend - ohne zu viele Kalorien!

Der Kurs richtet sich an alle, die schon lange und erfolglos

mit ihrem Gewicht kämpfen und unzufrieden sind.

Kursinhalte:

- Wie wir die Ursachen von Übergewicht erkennen können

- Warum Chlorophyll so wichtig für unsere Gesundheit ist

- Wie wir die Mixgetränke leicht selbst herstellen können

- Wie wir sie in unseren Tagesbedarf aufnehmen, damit

wir unser Gewicht nachhaltig und auf gesunde Weise

reduzieren können

MIT HEILPFLANZEN DURCH DAS JAHR 77004

Leitung: Ingeborg Sponsel

Beginn: Montag, 6. Mai 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 4 Abende zu je 3 UE

6.5., 13.5., 27.5. und 3.6.2013

Ort: Lustenau, Gymnasium

Beitrag: € 65,- ; Materialkosten: € 3,-- pro Abend

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Unsere heimischen Heilpflanzen bieten eine überraschende

Vielfalt an Möglichkeiten. Als vertraute "Unkräuter" wachsen

sie vor unserer Haustüre, im Garten und auf der Wiese.

Uralte Überlieferungen und Kenntnisse über die Wirkung

der Würz- und Heilkräuter stärken und unterstützen unsere

Verbindung zur gewachsenen Natur.

Wir befassen uns pro Abend ausführlich mit einer Pflanze.

Wie erkenne ich sie, wo wächst sie, wie und wann wird sie

geerntet und aufbewahrt. Sie lernen die verschiedenen

Arten der Zubereitung und Verwendung. Je nach Eigenart

der Pflanze stellen wir einen Tee, Balsam, Heilwein oder ein

Badesalz her. Da viele der Heilpflanzen auch kulinarische

Köstlichkeiten sind, probieren wir Kräutersalz, Kräuterquark

oder Blütenbrote. Der Phantasie sind keine Grenzen

gesetzt.

Bitte mitbringen: Vesperbrett, Messer, Tasse, Schreibzeug


136

Wildkräuter, Ernährung

WILDKRÄUTERFÜHRUNG -

Die Kraft der Wildkräuter 71132

Leitung: Marianne Gmeiner

Beginn: Samstag, 4. Mai 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 1 Nachmittag zu 4 UE

Ort: Möggers, Bergblütenhof, Rucksteig 109

Beitrag: € 23,- ; Materialkosten: € 3,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

Wildkräuter - eine wunderbare Nahrung! Die heilkräftige Wirkung

der Wildkräuter ist überragend und durch nichts zu

ersetzen. Sie sind bestens verträglich und können unser

Immunsystem beleben und unterstützen. Wir lernen Wildkräuter

kennen, probieren sie in vielfältiger Form und spüren

ihre Kraft. Lassen Sie sich überraschen!

Da wir auch über Wiesen wandern, bitte gutes Schuhwerk anziehen!

ÜBERSÄUERUNG - GRUNDLOS KRANK,

woran liegt es und was kann ich dagegen tun? 77503

Leitung: Angela Hammerer

Beginn: Dienstag, 2. April 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 2 UE

Ort: Dornbirn, Balance Zentrum, Schubertstraße 2

Beitrag: € 15,-

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Das Thema Waldsterben ist uns allen ein Begriff, aber die

wenigsten wissen, dass die gleichen Schadstoffe, die unsere

Wälder sterben ließen, auch unsere Gesundheit zerstören.

Mehr als 90 % der Menschen sind übersäuert und beinahe

allen Krankheiten liegt eine Übersäuerung des Körpers

zugrunde.

Wir beleuchten, wie Übersäuerung entsteht, welche Folgen

sich daraus ergeben können und machen auch einen Selbsttest.

Gleichzeitig lernen wir, welche Möglichkeiten wir haben,

unseren Körper in die gesunde Säure-Basen-Balance zu

bringen, und Sie werden staunen, wie gut Sie sich mit einem

gesunden Säure-Basen-Gleichgewicht fühlen.

WILDKRÄUTER -

Bestimmen, sammeln und zubereiten 66010

Beschreibung auf Seite 101.


Kosmetik, Typberatung

KRÄUTERSALBE, CREME UND BALSAM

SELBER HERSTELLEN 77006

Leitung: Michael Hinterauer

Beginn: Montag, 11. März 2013 um 19:00 Uhr

Dauer: 1 Abend zu 3,5 UE

Ort: Lustenau, Bundeshandelsakademie

Beitrag: € 37,- ; Materialkosten: € 18,- inkl. Kursunterlagen

Teilnehmerzahl: max. 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Ziel, Inhalt: Sie erlernen mehrere Techniken: Creme - Emulsion,

Balsam - kalt geschlagen, Salbe - Ölauszug und verfestigen

mit Bienenwachs.

Wir verwenden Kräuter-Auszüge, Tinkturen und ätherische

Öle; Sie erhalten auch Informationen über die natürliche

Konservierung.

EINFACH GUT AUSSEHEN!

FARB- UND STILBERATUNG (TYPBERATUNG) 76005

Leitung: Christl Seiler

Beginn: Samstag, 16. Februar 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 2 Nachmittage zu je 4 UE, 16.2. und 2.3.

Ort: Egg, Haus Rinner, Kammern 169

Treffpunkt für nicht Ortskundige:

Parkplatz oberhalb der Kirche, 13:45 Uhr

Beitrag: € 59,- ; Teilnehmerzahl: max. 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Neu

137

Entdecken Sie Ihre persönlichen Farben und

Ihren ganz persönlichen Stil!

Meistens erkennt man die Wirkung der Farben

im Allgemeinen, aber nicht auf die eigene

Haut. Sie erfahren im Kurs, welcher Hauttyp

Sie sind, welche Farben Sie strahlend, gesund und

jugendlich frisch erscheinen lassen.

1. Nachmittag (Farbberatung): Welche Bedeutung geben wir

den Farben und was symbolisieren sie für uns? Welche "stehen"

mir und welche Kosmetik passt dazu? Bitte auf Makeup

verzichten oder vor dem Kurs entfernen.

2. Nachmittag (Stilberatung): Kleider machen Leute, aber die

richtigen Kleider machen eine gute Figur. Wir finden zu jeder

Figur die passende Rock- und Jackenlänge/-weite, sowie die

richtige Ausschnitt- und Kragenform. Auch die Frisur wird

ins Gesamterscheinungsbild miteinbezogen.

Bringen Sie bitte zum zweiten Kurstag eine blickdichte Strumpfhose

oder Leggins und ein enges T-Shirt mit.


138

Make up, Fotoworkshop

MAKE-UP-KURS -

WIE SCHMINKE ICH MICH RICHTIG? 77003

Leitung: Ing. Sandra Mager

Beginn: Mittwoch, 3. April 2013 um 19:30 Uhr

Dauer: 2 Abende zu je 3,5 UE

Ort: Lustenau, Bundesgymnasium

Beitrag: € 59,- ; Materialkosten: ca. € 10,-

Teilnehmerzahl: 7 - 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Das Ziel der individuellen Frau von heute ist ein zeitsparendes

Make-up, welches die natürliche Schönheit unterstreicht.

Im Kurs erlernen Sie Schritt für Schritt:

- typgerechtes Make-up, - die Analyse der Gesichtsform

- das Auftragen von Make-up

- Schattieren und das Setzen von Rouge

- Gestaltung eines Tages-Make-up

- Gestaltung eines Abend-Make-up

- Tipps für Brillenträger

FOTOWORKSHOP "OUTDOOR" 76016

Neu

Leitung: Helmut Düringer und Siegfried Marxgut

Beginn: Mittwoch, 22. Mai 2013 um 17:00 Uhr

Dauer: 1 Abend (Mi, 22.5.) und 1 Tag (So, 26.5.)

Ort: Andelsbuch, Vereinehaus, Hof (Zentrum)

und Wander- und Berggebiet im Bregenzerwald

Beitrag: € 81,- ; Teilnehmerzahl: max. 8

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Fotografieren - auch bezeichnet als das Zeichnen mit dem

Licht, wir versuchen Eindrücke mit unseren Kameras einzufangen!

1. Abend: Wir lernen die Spiegelreflexkamera kennen: Aufbau,

optimale Verwendung, Blendeneinstellungen, Automatikprogramme,

Objektive und deren Einsatz etc.

Anschließend wenden wir bei einer gemeinsamen kurzen

Wanderung die Theorie in der Praxis an.

2. Tag: Bei einer Morgenwanderung fangen wir den Sonnenaufgang

bzw. die Morgenstimmung ein (Makros, Tau,

Nebel ...). Treffpunkt: Bödele um 6:00 Uhr, Wanderung ums

Hochälpelegebiet.

Am Nachmittag: Ausarbeitung der Bilder, gemeinsame Bilderauswahl

und Erstellung einer Präsentation mit den

besten Bildern und mit der passenden Musik (ca. 3 Std.).

Bitte mitbringen: Spiegelreflexkamera, wenn vorhanden zusätzliche

Fotoausrüstung (Stativ, Objektive, evtl. kleine Reservekamera)

und Schreibsachen.


Langlaufen, Klettern 139

SCHILANGLAUFEN RICHTIG LERNEN 76007

Leitung: Anton Meusburger, Langlauf-Lehrwart und -Trainer

Beginn: Samstag, 19. Januar 2013 um 14:00 Uhr

Dauer: 2 Nachmittage zu je 2 UE, 19. und 26.1.

Ort: Hittisau, Treffpunkt Dorfzentrum (Loipe)

Beitrag: € 33,- exkl. Loipengebühr

Teilnehmerzahl: 8 - 12

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Für alle, die Lust und Freude am

Langlaufen haben und ihre Technik

verbessern wollen.

Lerninhalte: Diagonalschritt, Doppelstockschub,

Richtungsänderung, Abfahren,

Bremsen ...

Mit einer guten Grundtechnik lässt es sich leichter und ökonomischer

laufen.

Treffpunkt zum erster Termin: 13:45 Uhr, Loipe Hittisau

Mitzubringen: Komplette Langlaufausrüstung

KLETTERKURS "PLAISIR"

IM ALPINEN GELÄNDE (ERWACHSENE) 76014

Neu

Leitung: Helmut Düringer

Beginn: Freitag, 14. Juni 2013 um 16:00 Uhr

Dauer: 2 Tage, 14. und 15.6.

Ort: Klettergärten um den Spullersee,

Treffpunkt: Ravensburger Hütte

Beitrag: € 95,- Teilnehmerzahl: 6

Zuzgl. € 54,- für Nächtigung mit Halbpension,

Leihmaterial und Unterlagen

Anmeldung erforderlich: ( 05574/525240

Bei unsicherem Wetter Tel Nr. 0664/5650611 anrufen.

(Ausweichtermin: Sonntag, 16.6.)

Programm: Klettern im alpinen Klettergarten in neuer Umgebung,

Seilkommandos und Mehrseillängenrouten, einfache

Bergrettungstechniken, Umgang mit Kletterführer.

Ziel des Kurses: Klettern im 5. (evtl. 6.) Grad, selbständiges

Arbeiten als Seilschaft in gut abgesicherten Kletterrouten, Wissen

über Rückzugsmöglichkeiten, wenn es einmal anders läuft

als geplant.

Anforderungen: gute Kondition, Schwindelfreiheit und Trittsicherheit,

Klettern im 5. Grad ("UIAA"-Skala)

Anreise-Info auf:

http://ravensburgerhuette.dav-ravensburg.de/


140

Erlebnistage und Bergtour

SILVRETTA - PIZ BUIN 3312 m -

Eine Hochtour in grandioser Umgebung 76010

Leitung: Rainer Kempf

Beginn: Samstag, 22. Juni 2013 um 17:00 Uhr

Dauer: 2 Tage, 22. und 23.6.

Treffpunkt: Wiesbadener Hütte

Beitrag: € 125,- Teilnehmerzahl: 5

Zuzgl. € 54,- für Nächtigung mit Halbpension,

Leihmaterial und Unterlagen

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Bei unsicherem Wetter Tel. Nr. 0650/8882040 anrufen.

Moränen, Sé racs, Spalten, Eisbrüche ..., ein nicht alltägliches

Naturerlebnis!

Samstag, 22. Juni 2013: Bei guter Wetterlage Anreise auf die

Bielerhöhe, Treffpunkt Wiesbadener Hütte (2.443m); gemeinsames

Abendessen, Materialanpassung, Karten- und Orientierungskunde

über das Gebiet der geplanten Tour, anschließend

gemütlicher Hock.

Sonntag, 23. Juni 2013: Frühstück, dann Führung auf den

Großen Piz Buin (3312 m), Abstieg - über eine kleine Runde

durch den Eisbruch des Ochsentaler Gletschers - wieder zur

Hütte. Nachmittag: Abstieg von der Hütte und Heimfahrt.

Ausrüstung: knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle, Schistöcke,

Sonnenbrille, Sonnencreme und wetterfeste Bekleidung!

Jause und Getränk (Thermoskanne) für die Tagestour.

Anforderungen: gute Kondition, Klettern im 2. Grad, Schwindelfreiheit

und Trittsicherheit

Anreise: Mit dem PKW über das Montafon auf die Bieler Höhe,

Parkmöglichkeiten direkt auf dem Pass oder hinter dem See

(Schotterweg). Zu Fuß dem See entlang und weiter Richtung Piz

Buin auf die Wiesbadener Hütte (2 Stunden)

SILVRETTA - PIZ BUIN 3312 m -

Eine Hochtour in grandioser Umgebung 76012

Leitung: Helmut Düringer

Beginn: Samstag, 29. Juni 2013 um 17:00 Uhr

Dauer: 2 Tage, 29. und 30.6.

Treffpunkt: Wiesbadener Hütte

Beitrag: € 125,- Teilnehmerzahl: 5

Zuzgl. € 54,- für Nächtigung mit Halbpension,

Leihmaterial und Unterlagen

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Bei unsicherem Wetter Tel. Nr. 0664/5650611 anrufen.

Tourinhalt wie bei 76010.


Silvretta - Bergtour 141

SILVRETTA - 2 x 3000er (Drei-Länder-

Spitze 3197 m und Ochsenkopf 3057 m) 76013

Leitung: Rainer Kempf

Beginn: Freitag, 21. Juni 2013 um 17:00 Uhr

Dauer: 2 Tage, 21. und 22.6.

Treffpunkt: Wiesbadener Hütte

Beitrag: € 125,- Teilnehmerzahl: 5

Zuzgl. € 54,- für Nächtigung mit Halbpension,

Leihmaterial und Unterlagen

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Bei unsicherem Wetter Tel. Nr. 0650/8882040 anrufen.

Silvretta - Gletscher, Eis und Fels hautnah erleben!

Wegloses Gelände, Felsgrate, Moränen, Gletscherspalten,

Eisbrüche ..., ein nicht alltägliches Naturerlebnis!

Freitag, 21. Juni 2013: Bei guter Wetterlage Anreise auf die Bielerhöhe,

Treffpunkt Wiesbadener Hütte (2.443m); gemeinsames

Abendessen, Materialanpassung, Karten- und Orientierungskunde

über das Gebiet der geplanten Tour, anschließend gemütlicher

Hock.

Samstag, 22. Juni 2013: Frühstück, dann Führung über den Vermunt

Gletscher und über die Westseite in leichter Gratkletterei

auf die Dreiländerspitze, Abstieg zum Jamtalferner und Aufstieg

über den Nordgrad auf den Ochsenkopf; Abstieg über den Tiroler

Gletscher zur Wiesbadener Hütte.

Ausrüstung, Anforderung, Anreise: siehe Kurs Nr. 76010 (S. 140)

Silvretta-Bergtouren

Juni 2012


142

Erlebnistage und Bergtour

SILVRETTA KLEIN LITZNER 2883 m

und SILVRETTA SEEHÖRNER 3121 m -

Erlebnistage und Bergtour im Hochgebirge 76015

Leitung: Helmut Düringer

Beginn: Freitag, 28. Juni 2013 um 15:00 Uhr

Dauer: 2 Tage, 28. und 29.6.

Treffpunkt: Saarbrückner Hütte

Beitrag: € 140,- Teilnehmerzahl: 5

Zuzgl. € 54,- für Nächtigung mit Halbpension,

Leihmaterial und Unterlagen

Anmeldung erforderlich: (05574/525240

Bei unsicherem Wetter Tel. Nr. 0664/5650611 anrufen.

Fels, alpines Blockgelände, steile Firn- und Eisfelder und

Gletscher ..., ein nicht alltägliches Naturerlebnis!

Freitag, 28. Juni 2013: Bei guter Wetterlage Anreise zum Vermuntstausee,

Treffpunkt Saarbrückner Hütte (2.538 m). Klettersteig

auf den Klein Litzner - Abstieg zur Hütte und Kartenkunde

und Tourenplanung für den nächsten Tag.

Samstag, 29. Juni 2013: Frühstück, dann Bergtour auf die Kleinen

Seehörner (3121m), Abstieg über die Seelücke zur Saarbrückner

Hütte zurück. Nachmittag: Abstieg von der Hütte und

Heimfahrt.

Ausrüstung: knöchelhohe Bergschuhe mit Profilsohle, Schistöcke,

Sonnenbrille, Sonnencreme und wetterfeste Bekleidung!

Jause und Getränk (Thermoskanne) für die Tagestour.

Anforderungen: gute Kondition, Klettern im 2. Grad, Schwindelfreiheit

und Trittsicherheit

Anreise-Info auf:

http://www.alpenverein-saarbruecken.de/huetten/silvretta.htm

Besser als herumgoogeln!

Virtuelle Bibliothek und

Datenbank-Infosystem (DBIS)

Strukturierter Zugriff auf 2.000

Datenbanken,

14.200 E-Journals und umfassende

Link-Sammlung

in der

Landesbibliothek

www.vorarlberg.at/vlb


Silvretta-Bergtouren Juni 2012

143


144

WAS IST WO?

Bregenz

KUNSTHAUS Karl-Tizian-Platz 1

Führung durch die Ausstellung 25

VBG. LANDESBIBLIOTHEK Fluher Straße 4

Unsere Landesbibliothek: Was bietet sie ...? 28

Das Suchportal der Landesbibliothek 29

Die Welt des alten Buches 29

ABTEI MEHRERAU Mehrerauerstraße 66

Thomas Morus` Werk ‚Utopia' für heute 27

BUNDESGYMNASIUM Blumenstraße 4

Die Energiewende: Vision und Wirklichkeit 12

Mythen oder Wahrheit - rund ums Essen 13

Alte Meisterwerke neu gesehen - Kunstgeschichte ... 23

‘Der tut nix’ - Gefahren vermeiden im Umgang mit Hunden 42

Grundlagen der Gartenplanung 44

English for Mini-Kids 65

Englisch - Grundstufe 1 – Refresher 66

Englisch - Grundstufe 4 68

Spanisch - Intensivkurs für Anfänger 78

Spanisch - Grundstufe 1 79

Spanisch - Grundstufe 2 79

Spanisch - Grundstufe 3 79

Spanisch - Grundstufe 4 80

Spanisch - Mittelstufe 1 80

Latein 81

Ultimatives Workout mit Therabändern 114

Salsa Latin Aerobic 114

Gymnastik für Männer 115

AUSTRIAHAUS Belruptstraße 21

Englisch am Vormittag - Konversation (Mittelstufe) 70

Gitarre - Liedbegleitung für Anfänger 84

Hatha-Yoga für Anfänger und Geübte 127

Hatha-Yoga für Fortgeschrittene 128


MITTELSCHULE BREGENZ-VORKLOSTER

Obere Burggräflergasse 1

Was ist wo? 145

Englisch - Grundstufe 1 für Anfänger 65

Englisch - Grundstufe 7 68

Italienisch - Grundstufe 1 für Anfänger 73

Italienisch - Grundstufe 1 - Lektion 2 74

Italienisch - Grundstufe 2 75

Italienisch - Grundstufe 3 76

Italienisch - Grundstufe 5 76

Saltimbocca, Piccata und mehr 98

Frühlingserwachen - Rezepte Spargel und Fisch 100

Cake Pops - Kuchen am Stiel 108

BUNDESHANDELSAKADEMIE Hinterfeldgasse 19

Bodywork 115

SCHULE MARIENBERG Schlossbergstraße 15

Spuren der Mystik: Hermann Hesse - Leben und Dichtung 27

Idealgewicht durch grüne Smoothies 135

LANDESBERUFSSCHULE BREGENZ 3 Feldweg 23

Zusatzprüfung Bürokaufmann/-frau 35

Berufsreifeprüfung 36

PC-Tastatur beherrschen - an 2 Abenden 50

PC-Welt für Frauen - Arbeiten mit Word 2010 52

Intensivkurs Englisch Unterstufe 71

HAUS RÖMERSTRASSE 13 Seiteneingang, 2. Stock

Schauspiel 87

Englisch am Vormittag - Mittelstufe 2 70

Französisch am Vormittag – Unterstufe 71

Italienisch Vormittagskurs - Grundstufe 5 77

Frühjahrsfasten 132

Japanisches Heilströmen – Selbsthilfekurs 124

Deutsch – Kurse und Prüfungen 60

Basisbildung 59

KOLPINGHAUS BREGENZ Kolpingplatz 9

Wirbelsäulen-Qigong 130


146

Was ist wo?

KINDERGARTEN BLUMENEGG Heldendankstraße 4

Feldenkrais für Einsteiger 124

PFARRHEIM ST. GALLUS Kapuzinergasse 6

Qigong zur Stärkung der Lebensenergie 131

BREGENZ, AKS Wolfeggstraße 11

Beckenbodentraining 122

BREGENZ, FELDENKRAIS WERKSTATT Brandgasse 2

Feldenkrais – Vorbereitung aufs Büro 125

BREGENZ, ASKÖ-HEIM Bodangasse 4

Indian Balance 121

Bregenzerwald

EGG, GYMNASIUM Pfister 925

Fotoworkshop "outdoor" 138

Englisch - Grundstufe 2 66

Englisch - Grundstufe 4 67

En francais s´il vous plait 72

Italienisch - Grundstufe 1 72

Kohle und Aquarell - Workshop für Beginnende 89

Fit für den Tag 115

EGG, HAUPTSCHULE Pfister 780

Wildkräuter - bestimmen, sammeln und zubereiten 101

EGG, VOLKSSCHULE Pfarrhof 648

Kinder brauchen Väter 13

Pilates für Leichtfortgeschrittene 116

Aerobic/Bodystyling für Leichtfortgeschrittene 117


Langhanteltraining für Frauen und Männer 118

Rücken- und Gesundheitstraining 116

Klare Sprache - starke Familie 32

TREFFPUNKT: EGG, IMPULSZENTRUM Gerbe 1135

Abnehmen mit Nordic Walking 119

EGG, HAUS RINNER Kammern 169

Experimentelle Malerei - Acryl Mischtechniken, Collage 89

Quantenharmonisierung - die 2-Punkte-Methode 123

Farb- und Stilberatung (Typberatung) 137

Guten Morgen Yoga 128

Yoga für den Mann 129

ANDELSBUCH, ZENTRUM, GÄRTNEREI "REGREENA"

Gemüsegarten auf 'Balkonien' für Garten-Neulinge 44

HITTISAU, DORFZENTRUM (LOIPE)

Schilanglaufen richtig lernen 139

KRUMBACH, TEXTILWERKSTATT Glatz 67

Filzen mit Seide – Nunofilztechnik 96

Filzen - Kreatives Gestalten mit Bergschafwolle 96

LINGENAU, QUELLENBAD Am Holz 93

Aquafitness 117

LINGENAU, VOLKSSCHULE – SCHULKÜCHE Hof 269

Vegetarisch-indische Küche im Frühling 102

ALBERSCHWENDE Hof 580

Was ist wo? 147

Brotbacken im Kachelofen 105

Hausgemachte Nudeln 104


148

Was ist wo?

SCHOPPERNAU, TREFFPUNKT BEIM GEMEINDEAMT

Unterdorf 2

Literarische Wanderung - Franz-Michael-Felder-Weg 26

BEZAU, SONDERDACH (FERIENHEIM SONNALP)

Jodeln 85

BEZAUER WIRTSCHAFTSSCHULEN Greben 178

Kindern für die Schule gute Schritte zeigen ... 31

Enorm in Form 119

Wir machen Gedichte in Mundart und Hochdeutsch 30

Überlisten Sie den inneren Schweinehund! 30

Fotografieren mit der digitalen Kompaktkamera 56

Wie erstelle ich ein Fotobuch? 57

Excel 2010 - Basiskurs 53

Tabellen bearbeiten mit Excel 2010 – Aufbaukurs 53

Stevia - Leichte Küche ohne Zucker 105

Aerobic/Bodyforming für Fortgeschrittene 118

Idealgewicht durch grüne Smoothies 134

Heilfasten 133

Klopfen Sie sich frei! Meridian-Klopfen 123

Selbstverteidigung für Mädchen und Frauen 120

BEZAU, HAUPTSCHULE Platz 138

Niedertemperatur: Das richtige Garen von Fleisch 99

BIZAU, PFINGSTATT (Treffpunkt Kirchplatz)

Natursteinmauer selbstgemacht 45

Dornbirn

BUNDESGYMNASIUM Realschulstraße 3

Berufsreifeprüfung 36

Hello - let's speak English - Grundstufe 3 67

Englisch - Grundstufe 8 69

Türkisch für Anfänger 80


MOSES Marktstraße 14

Whisk(e)y - Grundkurs für Genießer 97

Kill-Devil-Rum 97

BALANCE ZENTRUM Schubertstraße 2

Schnelle Küche für Berufstätige 103

Entsäuern, Entgiften, Entschlacken ... 101

Übersäuerung - grundlos krank ... 136

SENIORENRESIDENZ MARTINSBRUNNEN Eisengasse 10

Smovey - kleine Ringe, große Wirkung 121

MALORT GLÖGGELE HUS Steinebach 7, 1. Stock

Malen nach Arno Stern 90

Rheindelta

LUSTENAU, BUNDESHANDELSAKADEMIE

Neudorfstraße 22

PC-Einstieg für Personen ab 50 51

Internet und E-Mail für Personen ab 50 51

Italienisch Grundstufe 1 - für Anfänger 73

Italienisch - Grundstufe 2 74

Italienisch - Grundstufe 3 76

Porträtzeichenkurs 88

Kräutersalbe, Creme und Balsam selber herstellen 137

LUSTENAU, BUNDESGYMNASIUM

Mühlefeldstraße 20

Mundharmonika für Anfänger 85

Make-up-Kurs - Wie schminke ich mich richtig? 138

Mit Heilpflanzen durch das Jahr 135

LUSTENAU, MITTELSCHULE RHEINDORF

Rotkreuzstraße 10

Was ist wo? 149

Kinderschwimmkurs 120

Ich erstelle mein eigenes Fotobuch 57

Osterbacken 107

Fliesen-Mosaik 93

Filzpatschen 95


150

Was ist wo?

LUSTENAU, MITTELSCHULE HASENFELD

Hasenfeldstraße 12 a

Frühlingsmenü 100

Schnelle Blechkuchen 107

LUSTENAU, VOLKSSCHULE HASENFELD Hasenfeldstr. 12

Zumba Fitness 111

LUSTENAU, KINDERGARTEN AM SCHLATT Birkenweg 6

Mit Yoga Stress abbauen 129

LUSTENAU, PFARRZENTRUM RHEINDORF

Maria-Theresien-Straße 85

Treffpunkt Tanz! Für Tanzbegeisterte ab 50 110

LUSTENAU, THERESIENHEIM Pfarrweg 5

Englisch am Vormittag - Grundstufe 8 69

LUSTENAU, TÖPFEREI GRABHER Müllerstraße 10

Töpfern 91

HÖCHST, VOLKSSCHULE KIRCHDORF

Franz-Reiter-Straße 10

Kiddys English für Kinder 64

Glasgefäße veredelt mit Filzband 91

Betonkugeln 91

HÖCHST, ALTE SCHULE Kirchplatz 20

Brot und Brötchen selbstgemacht 106

Mediation für den Hausgebrauch 33

Ich habe (k)eine Zeit 34

Grundkurs Fotografie mit der Kompaktkamera 56

Grundkurs Fotografie mit der Spiegelreflexkamera 56

Italienisch für Leichtfortgeschrittene 74

Kalligraphie 88

Allerlei aus Draht 92


Allerlei aus Wolle 95

Origami: Blüten nach Gotamus-Technik 92

Deutsch- und Orientierungskurs 63

Gebackenes aus Hefe-, Mürb- und Sauerteig 106

Niedertemperatur: Das richtige Garen von Fleisch 98

Leichte Wohlfühlküche tut gut 99

TREFFPUNKT: HÖCHST, PARKPLATZ RHEINAUHALLE,

Rheinauwg 55 (Fußballplatz)

Nordic Walking für Frauen 120

Hofsteiggemeinden

HARD, PFARRZENTRUM Kirchplatz 1

Grundkurs Fotografie mit der digitalen Spiegelreflexkamera 55

Massage für den Hausgebrauch 125

QiGong und Tai Chi Zen 131

Atem holen mit Qigong und Tai Chi Zen 132

Hatha-Yoga für Einsteiger 126

Hatha-Yoga für Leichtfortgeschrittene 126

Eltern-Kind-Musizieren (Kinder 1,5 bis 3 Jahre) 84

SCHWARZACH, MITTELSCHULE Hofsteigstraße 68

E-Bike Informations- und Trainingskurs 42

Japanische Küche 102

Pasta einmal anders 103

Riebel altbewährt und neu interpretiert 104

Dekoratives aus Schwemmholz 93

Draht-Deko für drinnen und draußen 92

WOLFURT, MITTELSCHULE Schulstraße 2

PC-Welt für Frauen - Excel-Grundkurs 52

PC-Welt für Frauen - Präsentieren mit Power-Point 53

Bonsai - eine alte fernöstliche Art der Gartenkunst 46

KENNELBACH, SENIORENSTÜBLE

Friedrich-Schindler-Straße 1

Was ist wo? 151

Italienisch für Leichtfortgeschrittene 77


152

Was ist wo?

Leiblachtal

LOCHAU, PFARRHEIM Landstraße 17

Kalligraphie für Anfänger 88

LOCHAU, VEREINSHAUS “ALTE SCHULE”

Landstraße 27

Englisch - Grundstufe 7 68

Englisch am Vormittag - Mittelstufe 1 70

LOCHAU, SCHULHÜSLE Landstraße 25

Schlüssel zur erfolgreichen Kommunikation 32

Theaterseminar 87

LOCHAU, SCHULZENTRUM, SPORTHALLE

Landstraße 28

Fit in den Frühling 113

LOCHAU, VOLKSSCHULE, TURNHALLE Landstraße 28

Fitness durch Tae Bo 113

Latino-Fitness 112

Rückenfit 114

HÖRBRANZ, KINDERGARTEN DORF Römerstraße 3

Hatha-Yoga für Einsteiger 126

Hatha-Yoga für Leichtfortgeschrittene 127

HÖRBRANZ, PFARRHEIM Lindauer Straße 50

Tanz-Zeit zu zweit für Anfänger 111

Line Dance 110

Zumba 112

Selbstgefertigte Ketten 94


HÖRBRANZ, MITTELSCHULE Lindauer Straße 57

Digitale Fotobearbeitung am PC - für Frauen 54

Ordnen und Organisieren der digitalen Bilder 54

Kochen mit dem Dampfgaren 100

Filzkurs – Märchenhafte Frühlingszeit 94

ER kocht - für SIE (Männerkochkurs) 98

Nähworkshop 94

MÖGGERS, BERGBLÜTENHOF Rucksteig 109

Wildkräuterführung - Die Kraft der Wildkräuter 136

Weitere Kursorte

ALPE, IN DER NÄHE VON OBERSTAUFEN

Die unerzogene Lebenshälfte - Ein Tag für Frauen ... 34

GÖTZIS, HAUS DER GENERATIONEN Schulgasse 7

Fit und aktiv im Alter ... 16

KLETTERGÄRTEN UM DEN SPULLERSEE

Treffpunkt: Ravensburger Hütte

Kletterkurs "plaisir" im alpinen Gelände (Erwachsene) 139

TREFFPUNKT: SAARBRÜCKNER HÜTTE

Kromertal 86a, 6794 Partenen

Silvretta: Klein Litzner und Silvretta Seehörner 142

TREFFPUNKT: WIESBADENER HÜTTE

Ochsental 89a, 6794 Partenen

Was ist wo? 153

Silvretta - Piz Buin 140

Silvretta - 2 x 3000er 141

Kulturreise nach Rom 15


154

WIR ÜBER UNS

Die Volkshochschule Bregenz ist ein 1948 gegründeter Verein,

dessen Aufgabe die Durchführung von Kursen, Vorträgen und

sonstigen Veranstaltungen, die der Erwachsenenbildung dienen,

ist.

Dem Verein steht ein demokratisch

gewählter Vorstand vor:

Vorsitzender:

aVzbgm. HR Prof.

Albert Skala

Stv. Vorsitzender:

Dir. Armin Brunner

Beirat:

Dir. Hermann Thüringer

Schriftführer:

Dr. Reinhard Weh

Beirätin:

HR Mag. Dr. Evelyn

Marte-Stefani

Finanzrefent:

Mag. Ulrich Nosko

Beirat:

Dir. Mag.

Klemens Voit

Die Volkshochschule Bregenz ist Mitglied der Arbeitsgemeinschaft

Vorarlberger Erwachsenenbildung (Vorsitzender Mag.

Wolfgang Türtscher), des Vereines "Vorarlberger Volkshochschulen"

(Obmann Mag. Stefan Fischnaller) und des Verbandes

Österreichischer Volkshochschulen (Präsidentin Nationalratspräsidentin

Mag. Barbara Prammer). Die Volkshochschule Bregenz

bringt ihre Mittel grundsätzlich selbst auf, genießt aber die

finanzielle Unterstützung der Europäischen Union, des Bundes,

des Landes Vorarlberg, der Landeshauptstadt Bregenz, der

Regio Bregenzerwald und der Veranstaltergemeinden, für die wir

ausdrücklich danken wollen, sowie für die Insertionen und Druckkostenbeiträge

der Vorarlberger Wirtschaft. Der jährliche Rechnungsabschluss

wird von den beiden Rechnungsprüfern, HR Dir.

Mag. Armin Greussing und Mag. Thomas Klagian, kontrolliert

und der Generalversammlung zur Genehmigung vorgeschlagen.


Die Bereichsleiter sind für die inhaltliche und organisatorische

Gestaltung unseres Programms verantwortlich. Uns

geht es dabei darum, dass die Leiter der einzelnen Bereiche

regional verwurzelt und inhaltlich kompetent sind. Dadurch

können sie vor Ort bedarfsgerechte Angebote erstellen.

Kurswesen Bregenz: Bregenz Mag. Martina Rauter, Liane und

Dir. Armin Brunner, FL Maria und OStR Mag. Ottokar

Röhrig. Kurswesen Bregenz-Vorkloster und Hard: Hard

Resi und OSR Dir. Urs Riesner. Kurswesen Leiblachtal:

Mag. Cornelia Fischnaller, Gabriele Fink und Christiane

Dworzak. Kurswesen Höchst: Dipl.-Päd. Monika Brunner-Schwab.

Kurse im Bregenzerwald: FL Gertrud

Jackel, Helma Schneider und Mag. Christine Felder-Lang

für Egg sowie FL Nadja Walch für Bezau. Kurswesen

Lustenau: Birgit und Dir. Christian Pernsteiner. Kurs-

wesen Dornbirn: Bettina und Vitalis Strobl. Vorträge

(Schwerpunkt Geisteswissenschaften): Mag. Dr. Wolfgang

Scheffknecht, Vorträge Bregenz (Schwerpunkt

Naturwissenschaften): OStR Dr. Rudolf Öller.

Deutsch-Integrationskurse und Basisbildung: Bettina

Strobl. Lehrabschluss: Dir. Alexander Natter. BerufsBerufsreifeprüfung: Dir. Dr. Michael Grabher und Mag. Lothar

Köb. Wege zum Weltwissen: OStR Dr. Gerold Amann.

Euregio-Seminare: Dipl.-Eb. Monika Veigl-Petschko,

B.A., EU-Projekte: Mag. Dr. Ruth Jochum-Gasser, M.A.

Liane Brunner

Christiane

Dworzak

Dir. Armin Brunner

Gabriele

Fink

Maria Röhrig

Mag. Conny

Fischnaller

Wir über uns

155

Mag. Ottokar Röhrig

Mag. Martina

Rauter


156

Wir über uns

Resi Riesner

OSR Urs Riesner

Dipl.-Päd. Monika

Brunner-Schwab

Gertrud Jackel Mag. Christine

Felder-Lang

Helma Schneider

Birgit Pernsteiner

Mag. Dr.

Gerold Amann

Dir. Alexander Natter

Dir. Christian Pernsteiner Nadja Walch

Mag. Dr. Wolfgang

Scheffknecht

Mag. Dr. Ruth

Jochum-Gasser MA

Mag. Dr.

Rudolf Öller

Vitalis Strobl


Das Team im Büro:

Dir. Mag.

Wolfgang Türtscher

Geschäftsführer

teilzeitbeschäftigt

Hannelore Brigola

Sekretariat

teilzeitbeschäftigt

Sie erreichen uns:

Mo- Do:

8 - 12 und 13 - 17 Uhr

Fr: 8:30 - 12:00 Uhr

Marlene Nußbaumer

stv. Geschäftsführerin

teilzeitbeschäftigt

Veronika Loretz

Buchhaltung

teilzeitbeschäftigt

Bettina Strobl

Sekretariat

Integrationskurse

teilzeitbeschäftigt;

Bereichsleitung

Dornbirn

Wir über uns

Dir. Dipl.-Eb. Dr.

Michael Grabher

Direktor BRP

vollbeschäftigt

Mag. Lothar Köb

stv. Direktor BRP

nebenamtlich

Dipl.-Eb. Monika

Veigl-Petschko, B.A.

Sekretariat BRP,

Euregio-Seminare

teilzeitbeschäftigt

157

Volkshochschule Bregenz

Römerstraße 14, 6900 Bregenz

Tel. 05574 525240

Fax 05574 525244

direktion@vhs-bregenz.at

www.vhs-bregenz.at

Bankverbindung: Sparkasse Bregenz, Ktnr. 39925, BLZ 20601


158

www.bregenz.sparkasse.at

Auch für

Anlagen

im s Fonds

Plan! 2)

Sparen auf Knopfdruck.

Die neue Impulsspar-App.

Jetzt downloaden! 1)

1) für iOS & Android. 2) Bitte beachten Sie, dass eine Veranlagung

in Wertpapiere auch Risiken (z.B. Kapitalverlust) birgt.

Angebot für Betriebe

Gerne organisieren wir für Sie

Kurse nach Bedarf.

Tel.: 05574 / 525240

direktion@vhs-bregenz.at

Ihr Ansprechpartner:

Dir. Armin Brunner,

ehemaliger Direktor der

Landesberufsschule Bregenz 3

(Kaufmännische BS)


Unsere Partner:

159


160

Kurse nach Beginn

BEGINN KURSTITEL KURSORT S.

19.01. 09:00 DTÖ Test B1 Bregenz 61

19.01. 14:00 Schilanglaufen richtig lernen Hittisau 139

26.01. 09:00 Deutschprüfung A2 neu Bregenz 61

29.01. 14:30 Treffpunkt Tanz Lustenau 110

09.02. 09:30 Frühjahrsfasten - Information Bregenz 132

11.02. 18:30 BRP Englisch SS 13 Dornbirn 37

11.02. 18:30 BRP Mathematik SS 13 Bregenz 37

11.02. 19:30 Mediation Höchst 33

12.02. 18:30 BRP Deutsch SS 13 Dornbirn 37

12.02. 18:30 BRP Englisch SS 13 Bregenz 37

13.02. 18:15 Nordic Walking für Frauen Höchst 120

13.02. 18:30 BRP BWL/RW SS 13 Bregenz 37

13.02. 18:30 BRP Informatik Bregenz 37

13.02. 18:30 BRP Kunst und Design Dornbirn 37

14.02. 09:00 Fit für den Tag Egg 115

14.02. 18:30 BRP Deutsch SS 13 Bregenz 37

14.02. 18:30 BRP Mathematik SS 13 Dornbirn 37

14.02. 18:30 Rückenfit Lochau 114

15.02. 14:30 Frühjahrsfasten Bregenz 133

15.02. 16:00 Spanisch - Intensivkurs Bregenz 78

16.02. 09:00 B1 Vorbereitung Bregenz 61

16.02. 09:00 Italienisch für Leichtfortg. Kennelbach 77

16.02. 14:00 Farb- und Stilberatung Egg 137

16.02. 14:00 Filzpatschen Lustenau 95

18.02. 18:00 Word, Outlook, Internet Bregenz 52

18.02. 18:30 Deutsch-/Orientierungskurs Höchst 63

18.02. 18:30 Hatha-Yoga Hörbranz 127

18.02. 18:30 Zumba Fitness Lustenau 111

18.02. 19:00 Englisch - Grundstufe 1 Bregenz 65

18.02. 19:00 Englisch - Grundstufe 7 Bregenz 68

18.02. 19:00 Italienisch - Grundstufe 1 Bregenz 73

18.02. 19:00 Zumba Hörbranz 112

18.02. 19:15 Spanisch - Grundstufe 3 Bregenz 79

18.02. 19:30 Italienisch - Grundstufe 5 Bregenz 76

18.02. 20:00 Yoga für den Mann Egg 129

18.02. 20:00 Wirbelsäulen Qigong Bregenz 130

18.02. 20:00 Zumba Hörbranz 112

19.02. 07:30 Feldenkrais Bregenz 125


Kurse nach Beginn 161

19.02. 09:30 Pilates Egg 116

19.02. 15:00 English for MINI-KIDS Bregenz 65

19.02. 15:30 Kiddys Englisch Höchst 64

19.02. 17:40 Excel-Grundkurs Wolfurt 52

19.02. 18:00 Hatha-Yoga Bregenz 127

19.02. 18:00 Lerntreff für Erwachsene Bregenz 59

19.02. 18:15 Spanisch - Grundstufe 1 Bregenz 79

19.02. 18:30 Cake Pops Bregenz 108

19.02. 18:30 Deutsch-/Orientierungskurs Höchst 63

19.02. 18:30 Englisch - Grundstufe 4 Egg 67

19.02. 18:30 Latein Bregenz 81

19.02. 18:45 Italienisch für Leichtfortg. Höchst 74

19.02. 19:00 Aerobic/Bodystyling Egg 117

19.02. 19:00 Digitale Fotobearbeitung Hörbranz 54

19.02. 19:00 Englisch - Refresher Bregenz 66

19.02. 19:00 Englisch - Grundstufe 8 Dornbirn 69

19.02. 19:00 Qigong Bregenz 131

19.02. 19:30 Italienisch - Grundstufe 2 Bregenz 75

19.02. 20:00 Hatha-Yoga Bregenz 127

19.02. 20:15 Englisch - Grundstufe 2 Egg 66

20.02. 09:00 Englisch am Vormittag Bregenz 70

20.02. 14:00 Kiddys Englisch Höchst 64

20.02. 18:00 Hatha-Yoga für Fortgeschr. Bregenz 128

20.02. 18:00 Türkisch für Anfänger Dornbirn 80

20.02. 18:15 Hatha-Yoga für Leichtfortg. Hard 126

20.02. 19:00 Enorm in Form Bezau 119

20.02. 19:00 Hello - let's speak English Dornbirn 67

20.02. 19:00 Ordnen der digitalen Bilder Hörbranz 54

20.02. 19:30 Italienisch - Grundstufe 3 Bregenz 76

20.02. 19:30 Mundharmonika für Anfänger Lustenau 85

20.02. 20:00 Hatha-Yoga Bregenz 128

20.02. 20:00 Hatha-Yoga für Einsteiger Hard 126

21.02. 08:30 Englisch - Grundstufe 7 Lochau 68

21.02. 09:00 Englisch am Vormittag - Fortg. Lustenau 69

21.02. 09:00 Französisch am Vormittag Bregenz 71

21.02. 09:00 Italienisch Vormittagskurs Bregenz 77

21.02. 18:15 Spanisch - Mittelstufe 1 Bregenz 80

21.02. 19:00 Kalligraphie Höchst 88

21.02. 19:00 Mit Yoga Stress abbauen Lustenau 129

21.02. 19:00 Salsa Latin Aerobic Bregenz 114

21.02. 19:00 Theaterseminar Lochau 87


162

Kurse nach Beginn

21.02. 19:20 Feldenkrais für Einsteiger Bregenz 124

21.02. 19:30 Kunstgeschichte Bregenz 23

21.02. 19:30 Bodywork Bregenz 115

21.02. 19:30 Englisch - Grundstufe 4 Bregenz 68

21.02. 19:30 Gitarre - Liedbegleitung Bregenz 84

21.02. 19:30 Whisk(e)y - Grundkurs Dornbirn 97

21.02. 20:00 Spanisch - Grundstufe 4 Bregenz 80

21.02. 20:00 Aerobic/Bodyforming Bezau 118

21.02. 20:00 Gymnastik für Männer Bregenz 115

21.02. 20:00 Hatha-Yoga für Einsteiger Hörbranz 126

21.02. 20:05 Workout mit Therabändern Bregenz 114

22.02. 08:30 Englisch am Vormittag - Fortg. Bregenz 70

22.02. 09:00 Guten Morgen Yoga Egg 128

22.02. 14:00 Kalligraphie für Anfänger Lochau 88

22.02. 14:00 Kiddys Englisch Höchst 64

22.02. 14:30 Malort nach Arno Stern Dornbirn 90

22.02. 15:30 PC-Einstieg für Personen ab 50 Lustenau 51

22.02. 18:30 Fitness durch Tae Bo Lochau 113

22.02. 19:00 Line Dance Hörbranz 110

22.02. 19:30 Latino-Fitness Lochau 112

22.02. 20:00 Tanz-Zeit zu Zweit Hörbranz 111

23.02. 09:00 Ich habe (k)eine Zeit Höchst 34

23.02. 13:30 Filzen mit Seide - Nunofilztechn. Krumbach 96

23.02. 14:00 Kohle und Aquarell Egg 89

26.02. 08:30 Rücken-/Gesundheitstraining Egg 116

26.02. 18:00 Fit in den Frühling Lochau 113

26.02. 18:00 Lesen, Schreiben, Verstehen Bregenz 59

26.02. 18:10 Qigong und Tai Chi Zen Hard 131

26.02. 19:00 Experimentelle Malerei Egg 89

26.02. 19:00 Italienisch - Grundstufe 2 Bregenz 75

26.02. 19:30 Italienisch - Grundstufe 3 Lustenau 76

26.02. 19:30 Erfolgreiche Kommunikation Lochau 32

26.02. 20:00 Spanisch - Grundstufe 2 Bregenz 79

26.02. 20:30 Langhanteltraining Egg 118

27.02. 09:00 Englisch am Vormittag - Fortg. Lochau 70

27.02. 18:30 BRP Auffrischung Englisch Bregenz 71

27.02. 19:00 Excel 2010 Basiskurs Bezau 53

27.02. 19:00 Italienisch - Lektion 2 Bregenz 74

27.02. 19:30 Der tut nix - Hundeführerschein Bregenz 42

27.02. 19:30 Italienisch - Grundstufe 1 Egg 72


Kurse nach Beginn 163

27.02. 19:30 Italienisch - Grundstufe 2 Lustenau 74

01.03. 14:00 Betonkugeln für den Garten Höchst 91

02.03. 09:00 BRP Auffrischung Mathematik Bregenz 37

02.03. 10:00 E-Bike Trainingskurs Schwarzach 42

02.03. 13:30 Brotbacken im Kachelofen Alberschwende 105

04.03. 18:30 Japanisches Heilströmen Bregenz 124

04.03. 19:00 Garen von Fleisch Höchst 98

04.03. 19:00 Digitale Kompaktkamera Bezau 56

04.03. 19:00 Digitale Spiegelreflexkamera Höchst 56

04.03. 19:00 Excel 2010 - Aufbaukurs Bezau 53

05.03. 18:30 Saltimbocca, Piccata und mehr Bregenz 98

05.03. 19:00 Abnehmen mit Nordic walking Egg 119

05.03. 19:00 Smovey - Kleine Ringe ... Dornbirn 121

05.03. 19:00 Gedichte schreiben Bezau 30

06.03. 18:00 Filzkurs Hörbranz 94

06.03. 18:30 Porträtzeichenkurs Lustenau 88

06.03. 19:00 Garen von Fleisch Bezau 99

06.03. 19:00 Italienisch - Grundstufe 1 Lustenau 73

06.03. 19:30 Töpfern Lustenau 91

07.03. 19:30 Spuren der Mystik: H. Hesse Bregenz 27

07.03. 18:00 Riebel neu interpretiert Schwarzach 104

09.03. 08:30 Qigong und Tai Chi Zen Hard 132

09.03. 09:30 Heilfasten - Information Bezau 133

09.03. 13:30 Filzen - mit Bergschafwolle Krumbach 96

09.03. 13:30 Brotbacken im Kachelofen Alberschwende 106

11.03. 19:00 Kräutersalbe, Creme ... Lustenau 137

11.03. 19:30 Die Energiewende (Vortrag) Bregenz 12

12.03. 18:30 Cake Pops Bregenz 108

12.03. 19:00 Der innere Schweinehund Bezau 30

12.03. 19:00 Wie erstelle ich ein Fotobuch Bezau 57

13.03. 09:00 Aquafitness Lingenau 117

13.03. 18:00 Pasta einmal anders Schwarzach 103

13.03. 18:30 Fliesen-Mosaik Lustenau 93

14.03. 18:00 Japanische Küche Schwarzach 102

14.03. 18:00 Unsere Landesbibliothek Bregenz 28

14.03. 18:30 Fotobuch Lustenau 57

14.03. 18:30 Kochen mit dem Dampfgarer Hörbranz 100

14.03. 19:00 Kindern für die Schule … Bezau 31

15.03. 14:30 Fasten für Fortgeschrittene Bezau 134


164

Kurse nach Beginn

15.03. 14:30 Heilfasten Bezau 134

15.03. 19:00 Allerlei aus Draht Höchst 92

16.03. 09:00 B1 Vorbereitung Bregenz 61

20.03. 19:00 Gotamus-Origami-Technik Höchst 92

20.03. 19:00 Selbstgefertigte Ketten Hörbranz 94

21.03. 18:00 KUB-Ausstellung Bregenz 25

22.03. 07:20 Kulturreise nach Rom Rom 15

23.03. 14:00 Osterbacken Lustenau 107

26.03. 14:30 Grüne Smoothies Bregenz 134

02.04. 17:30 Kinderschwimmkurs Lustenau 120

02.04. 19:00 Nähworkshop Hörbranz 94

02.04. 19:00 Übersäuerung - grundlos krank Dornbirn 136

03.04. 18:00 Thomas Morus` Werk ‚Utopia' Bregenz 27

03.04. 19:30 Make-up-Kurs Lustenau 138

03.04. 20:15 Kinder brauchen Väter Egg 13

04.04. 19:30 Kill-Devil-Rum Dornbirn 97

05.04. 10:00 Eltern-Kind-Musizieren Hard 84

05.04. 18:00 Selbstverteidigung Bezau 120

05.04. 18:30 Indian Balance Bregenz 121

06.04. 09:00 Massage f. d. Hausgebrauch Hard 125

06.04. 09:30 Quantenharmonisierung Egg 123

06.04. 14:00 Fit und Aktiv im Alter Götzis 16

08.04. 18:30 Männerkochkurs Hörbranz 98

08.04. 19:00 Dekoratives aus Schwemmholz Schwarzach 93

08.04. 19:00 En francais s´il vous plait Egg 72

09.04. 17:40 Präsentieren mit Power-Point Wolfurt 53

09.04. 18:00 Hausgemachte Nudeln Alberschwende 104

09.04. 19:00 Draht-Deko Schwarzach 92

09.04. 19:00 Entsäuern, Entgiften ... Dornbirn 101

09.04. 19:00 Digitale Spiegelreflexkamera Hard 55

09.04. 19:00 Leichte Wohlfühlküche Höchst 99

10.04. 19:00 Brot und Brötchen Höchst 106

11.04. 18:00 Suchportal d. Landesbibliothek Bregenz 29

11.04. 20:00 Mythen rund ums Essen Bregenz 13

12.04. 15:30 Internet und E-Mail Lustenau 51

12.04. 19:00 Allerlei aus Wolle Höchst 95

12.04. 19:00 Bonsai - alte fernöstliche ... Wolfurt 46

13.04. 09:00 B1 Vorbereitung Bregenz 61


Kurse nach Beginn 165

13.04. 10:00 Schauspiel Bregenz 87

13.04. 14:00 Indische Küche im Frühling Lingenau 102

15.04. 18:00 PC-Tastatur Bregenz 50

15.04. 19:00 Bürokaufmann/-frau Bregenz 35

15.04. 19:15 Stevia: Frühlingsküche Bezau 105

16.04. 19:00 Schnelle Küche f. Berufstätige Dornbirn 103

17.04. 18:30 Grundlagen der Gartenplanung Bregenz 44

19.04. 18:30 Sauerteig & Co. Höchst 106

20.04. 09:00 Klare Sprache - starke Familie Egg 32

20.04. 14:30 Grüne Smoothies Bezau 134

22.04. 19:00 Beckenbodentraining Bregenz 122

23.04. 18:30 Spargel und Fisch Bregenz 100

25.04. 18:00 Die Welt des alten Buches Bregenz 29

26.04. 13:00 Natursteinmauer Bizau 45

26.04. 19:00 Jodeln Anfänger Bezau 85

27.04. 17:00 Jodeln Fortgeschrittene Bezau 86

29.04. 19:00 Glasgefäße veredelt ... Höchst 91

04.05. 09:00 Klopfen Sie sich frei! Bezau 123

04.05. 14:00 Wildkräuterführung Möggers 136

04.05. 14:00 Wildkräuter bestimmen ... Egg 101

06.05. 19:00 Mit Heilpflanzen durch das Jahr Lustenau 135

15.05. 19:00 Schnelle Blechkuchen Lustenau 107

18.05. 15:00 Gemüsegarten auf 'Balkonien' Andelsbuch 44

22.05. 17:00 Fotoworkshop "outdoor" Egg 138

22.05. 19:00 Frühlingsmenü Lustenau 100

25.05. 09:00 B1 Vorbereitung Bregenz 61

27.05. 19:00 Digitale Kompaktkamera Höchst 56

14.06. 16:00 Kletterkurs "plaisir" Nähe Spullersee 139

15.06. 09:00 B1 Vorbereitung Bregenz 61

15.06. 09:00 Die unerzogene Lebenshälfte Oberstaufen 26

15.06. 13:40 Literarische Wanderung Schoppernau 34

21.06. 17:00 Bergtour - 2 x 3000er Silvretta 141

22.06. 17:00 Bergtour - Piz Buin 3312 Silvretta 140

28.06. 15:00 Bergtour - Klein Litzner Silvretta 142

29.06. 17:00 Bergtour - Piz Buin Silvretta 140


166

Stichwortverzeichnis

A

Acryl 89

Aerobic 114,117,118

Aquafitness 117

Ausstellungen 25-29

B

Backen 105-108

Basisbildung 58,59

Bauch, Beine, Po 115

Beckenbodentraining 122

Bergtour 140-142

Berufsreifeprüfung 36

Betonkugeln 91

Bildbearbeitung 54-57

Bonsai 46

Brotbacken 105,106

Bürokaufmann/-frau 35

C

Cake Pops 108

Computer 50-57

D

Dampfgarer 100

Deko-Ideen 91-96

"Der tut nix" 42

Deutsch 60-63

Draht 92

E

E-Bike 42

Energieinstitut 48

Energiewende 12

Englisch 64-71

Entschlacken 101

Ernährung 13,19,99,133-136

Euregio-Seminare 16-21

Excel 52,53

F

Familie 32,84

Farb- und Stilberatung 137

Feldenkrais 124,125

Filzen 94-96

Fitness 111-122

Fliesen-Mosaik 93

Fotobuch 57

Fotografie 54,55,56,138

Franz Michael Felder 26

Frauen 34,52,53,54,120,122

Französisch 71,72

Führungen 14-19,25,28,136,140

G

Garten 44,45

Gedichte 30

Geschichte 14,15,28

Gesundheit in der Euregio 16

Gitarre 84

Glasgefäße 91

Gotamus-Origami 92

Grüne Smoothies 134,135

Gymnastik 19,115,119

H

Heilfasten 132-134

Heilpflanzen 135

Heilströmen 124

Hermann Hesse 27

I

Indian Balance 122

Indische Küche 102

Integration 58-63

Internet 51,52

Italienisch 72-77

J

Japanische Küche 102

Jodeln 85,86

K

Kalligraphie 88

Kinder 13,31,64,65,84,90,120

Klettern 139

Kochen 98

Kommunikation 32

Kosmetik 137,138

Kräuter 44,101,135,136,137

Kulinarisches 97- 108

Kulturwanderwochen 14

Kunstgeschichte 15,23,88

Kunsthaus 25

L

Landesbibliothek 28,29

Langlaufen 139

Latein 81

Lehrabschluss 35

Line Dance 110

Literatur 26,27

M

Malen 89,90

Make-up 138

Massage 125


Mathematik 37

Männerkochkurs 98

Mediation 33

Mehrerau 27

Mentales Training 30,31

Meridian-Klopfen 123

Mundharmonika 85

Musik 84,85

Mystik 27

N

Nähen 94

Natursteinmauer 45

Nordic Walking 119,120

O

Ordnen digitaler Bilder 54

Origami 92

Osterbacken 107

P

Pasta 103,104

PC-Tastatur 50

Persönlichkeitsbildung

30-34,87,137

Pilates 116

Porträtzeichnen 88

PowerPoint 53

Q

Quantenharmonisierung 123

Qigong 130-132

R

Riebel 104

Romreise 15

Rücken 21, 114-118,121,130

Rum 97

S

Salben, Cremen 137

Salsa 114

Schauspiel 87

Schmuck 94

Schule 31

Schwemmholz 93

Schwimmkurs 120

Selbstverteidigung 120

Senioren 16,51,110

Smovey 121

Spanisch 78-80

Stevia 105

Stichwortverzeichnis 167

T

Tae Bo 113

Tai-Chi 132

Tanz 110,111

Theater 87

Thomas Morus 27

Töpfern 91

Türkisch 80

U

Übersäuerung 136

Unerzogene Lebenshälfte 34

Utopia 27

V

Vegetarische Küche 102

VEV-Beratung 109

Vorarlberg Akademie 33

Vorträge 12,13

W

Wege zum Weltwissen 23

Whisk(e)y 97

Wildkräuter 101

Wolle 95,96

Word 52

Workout 114,115,118

Y

Yoga 126-130

Z

Zeichnen 88-90

Zeit 34

Zumba 111,112

Zweiter Bildungsweg 35

Suchen Sie weitere Kurse?

www.pfiffikus.at


168

Leidenschaftlich. Gut. Beraten.

Die Heimat für mein Erspartes.

Hypo Landesbank Vorarlberg.

Hypo Landesbank Vorarlberg, Zentrale Bregenz,

Hypo-Passage 1, Cornelia Halder, T 050 414-1465,

cornelia.halder@hypovbg.at, www.hypovbg.at

Programme sind ab Jänner 2013

auch bei der VHS Bregenz vorrätig.

Anmeldung und weitere Informationen:

Volkshochschule Lindau, Uferweg 7, Luitpoldpark

88131 Lindau (B), Telefon 0049 8382/277 48-0

Telefax 0049 8382/277 48-29, E-Mail vhs@lindau.de

Internet www.vhs-lindau.de


Die VHS in den Medien


Buchdruckerei Lustenau

Qualität als Naturprinzip:

So wie die Natur keine halben Sachen macht,

so hat sich auch die Buchdruckerei Lustenau

diesem Qualitätsstandard verschrieben.

NEU: Ab 2013 produzieren wir mit einer

klimaneutral hergestellten Heidelberg XL 106

10-Farbendruckmaschine mit Lackwerken vor

und nach der Wendeeinheit.

Pflanzenölfarben und Ökolacke:

Der Umwelt zuliebe verwenden wir bei der

Produktion Ihrer Drucksorten Druckfarben auf

Pflanzenölbasis ohne Mineralöle und für die

Druckveredelung mittels Inline-Lackierung nur

Ökolacke auf Wasserbasis ohne Lösemittel.

Anmeldung und Information:

Volkshochschule Bregenz

Römerstraße 14, 6900 Bregenz

Tel. 05574/525240, Fax 05574/525244

Mail: direktion@vhs-bregenz.at

Internet: http://vhs-bregenz.at

Nachhaltiger Klimaschutz

durch klimaneutrales Drucken

Kennzeichnung für vorbildliche

Waldwirtschaft · Zert.-Nr. FSC® C041276

PEFC/06-39-238

Förderung nachhaltiger

Waldwirtschaft

Wir sind ausgezeichnet!

Buchdruckerei Lustenau · Offsetdruck + DTP

A-6890 Lustenau · Millennium Park 10

Tel. 0043 55 77/8 20 24-0 · Fax 0043 55 77/8 20 24-60

E-Mail: info@bulu.at · www.bulu.at

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine