Untersuchung - Komplementäre Onkologie

onkologie.vpweb.de

Untersuchung - Komplementäre Onkologie

Grundlagen

komplementärer Krebsdiagnostik

und Krebstherapie

Von

Lutz Schickinger, HP Bsc.

Praxis Praxis für für Naturheilkunde Naturheilkunde und und Komplementäre Komplementäre Onkologie

Onkologie

Kronenstr Kronenstr. . 24

76275 Ettlingen

www.onkologieinfo.de

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


Symptome

Müdigkeit

Bauchschmerzen

Depressiv

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


Symptome

Müdigkeit

Bauchschmerzen

Depressiv

Ca Adeno

Untersuchung


Palpation

Bildgebende Verf.

Neuro Befund

Labor

BB

Hämoccult

Tu-Marker

Anamnese Befunde Diagnose

Symptombezogene Diagnostik

Rectum Ca T2-NX-MX–

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

SYMPTOMATISCH

Therapie


Symptome

Müdigkeit

Bauchschmerzen

Depressiv

Ca Adeno

Untersuchung


Palpation

Bildgebende Verf.

Neuro Befund

Labor

BB

Hämoccult

Tu-Marker

Anamnese Befunde Diagnose

Symptombezogene Diagnostik

Rectum Ca T2-NX-MX–

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

SYMPTOMATISCH

Anti-

depressiva

Schmerztherapie

Chemo

therapie

Operation

Therapie


Symptome

Müdigkeit

Bauchschmerzen

Depressiv

Ca Adeno

Untersuchung


Palpation

Bildgebende Verf.

Neuro Befund

Labor

BB

Hämoccult

Tu-Marker

Anamnese Befunde Diagnose

Symptombezogene Diagnostik

Rectum Ca T2-NX-MX–

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

SYMPTOMATISCH

Anti-

depressiva

Schmerztherapie

Chemo

therapie

Operation

Therapie

Symptomatischer GesErfolg 38% 10JÜR

Kontrolle


Symptombezogene Diagnostik

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Therapie Kontrolle

Anamnese Befunde Diagnose

Labor

Untersuchung

bösartiger Tumor

SYMPTOMATISCH

tumorreduzierend

Symptomatischer GesErfolg 38% 38% 10JÜR

Symptome


Symptombezogene Diagnostik

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Therapie Kontrolle

Anamnese Befunde Diagnose

Labor

Untersuchung

bösartiger Tumor

SYMPTOMATISCH

tumorreduzierend

Symptomatischer GesErfolg 38% 38% 10JÜR

Symptome


Ganzheitliche Diagnostik

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Therapie Kontrolle

Anamnese Befunde Diagnose

Labor

Untersuchung

bösartiger Tumor

SYMPTOMATISCH

tumorreduzierend

Symptomatischer GesErfolg 38% 38% 10JÜR

Symptome


Ganzheitliche Diagnostik

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Therapie Kontrolle

Anamnese Befunde Diagnose

Labor

Untersuchung

Symptome

Tumorkrankheit bösartiger Tumor des ganzen Menschen Menschen

SYMPTOMATISCH

tumorreduzierend

Symptomatischer GesErfolg 38% 38% 10JÜR

Abwehr

Immunsystem

Belastungen


Ganzheitliche Diagnostik

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Therapie Kontrolle

Anamnese Befunde Diagnose

Labor

Untersuchung

Symptome

Tumorkrankheit bösartiger Tumor des ganzen Menschen Menschen

SYMPTOMATISCH

tumorreduzierend

Symptomatischer GesErfolg 38% 38% 10JÜR

Abwehr

Immunsystem

ABWEHR

STEIGERND KAUSAL

Verbesserter Therapieerfolg durch kausale, abwehrsteig. abwehrsteig. Therapie

Belastungen


Belastungen

Exogene

Karzinogene Subst.

Toxine-Luft,Nahrung, Darm

Suchtgifte

Fehlernährung

Schwermetalle

Medikamente

Strahlung

Geopathie

Elektrosmog

Viren, Bakt, Pilz

Parasiten

Herd- Störfelder

Übergewicht

Körperlicher Stress

Schmerzen

Endogene

Seel. Konflikte

Angst, Zorn, Trauer

Existenz

Gesundheit

Beruf, Geld

Anerkennung

Beziehungen

Selbstbewußtsein

DNS DNS-Schäden Schäden und

Dauerstress

Tumorkrankheit bösartiger Tumor des ganzen Menschen

Durch exogene Noxen können

DNS-Veränderungen (Onkogene)

entstehen. Die Zellen werden durch

Veränderung ihrer Eigenschaften

(Zellteilung, Apoptose..) zu Krebszellen

Ist das Immunsystem durch Dauerstress

z.B. auf Grund seelischer Konflikte und

zusätzlich durch Defizite in der Funktion

geschwächt, können TU-Zellen nicht

eliminiert werden und die TU-Erkrankung

entsteht.

Dauerstress

Abwehrschwäche

Anamnese Befunde Diagnose

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Exogene

•Vermeidung

•Entgiftung

KAUSAL

•Heilfasten

•Darmreinigung

•Leberreinigung

•Amalgamsanierung

•Parasitenkur

•Atemübungen

•Nierentees

•Nosoden-Homotox

•Darmsanierung

•Entsäuerung

•Baubiologie

•Herdsanierung,NT

•Kopf, Darm, Narben

•Ernährungsumstell.

•Schmerztherapie

Endogene

•Konfliktlösung

•NLP

•Time line

•Hypnotherapie

•Regression

•Psychokinesiologie

•Meditation

•Lebensveränderung

•Stressabbau

•Vertrauen, Freude

•Loslassen, Liebe

Dauerstress

Abwehr

Ganzheitliche Diagnostik Therapie Kontrolle


Belastungen

Abwehr

Abwehrschwäche

1. Dauerstress

durch die

Belastungen

2. Mangel

. Mineralstoffen

. Vitaminen, Spurenel

. Radikalfänger

. Aminosäuren

. Fettsäuren

. Enzymen

. Bioflavinoiden

. Gesunde Ernährung

. Bewegung

. Luft

. Wasser

. Energie

Dauerstress

Hoher Energieverbrauch

O2-Radikale

überfordert das Immunsystem

immunsupprimierend durch Cortison

STH fördert das Krebszellwachstum

Mangel

Verringerte Energiebereitstellung

verringerte Funktionsfähigkeit des

Immunsystems

Anamnese Befunde Diagnose

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

THERAPIE

1. Belastungen reduzieren

Kein Dauerstress

Mehr Energie

Weniger Radikale

Keine Immunsuppression

Normales Zellwachstum

2. Substitution

normalen Funktion des

Immunsystems wieder

möglich

Verbesserte Abwehrleistung

3. Aktivierung

Steigerung der

Abwehrleistung

Ganzheitliche Diagnostik Therapie Kontrolle


Belastungen

Abwehr

Symptome

1. Körperliche

2. Seelische

Untersuchung

Labor

bösartiger Tumor

K R A N K H E I T

Anamnese Befunde Diagnose

Ganzheitliche Diagnostik Therapie Kontrolle

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


Belastungen

Abwehr

Symptome

1. Körperliche

2. Seelische

Untersuchung

Labor

bösartiger Tumor

K R A N K H E I T

Anamnese Befunde Diagnose

Ganzheitliche Diagnostik

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Befunde - Diagnostik

1. Früherkennung

Körp. Untersuchung

Bildgebende Verfahren

Tu-Marker

Zytologie, Histologie, Hormrez

Krebserbgutbestimmung

Onkogene – Krebszellbestimmung

2. Abwehrleistung

Blutbild

Zell. hum Immunstatus

Lymphozytenfunkt.Test

Entzündungsparameter

Redoxanalyse

Antioxidat. Status - FRAS

Mineralstoffe

Virusstat. EBV, Herpes, Chlamydien

Fettsäuren

Aminosäuren

Mikrobiol Stuhlanalyse

Thermographie

EAV

Kinesiologie

3. Ursachenfindung - Belastungen

Anamnese – körperl., seelisch, Umfeld

Labor

Untersuchungen

4. Therapiewirksamkeit wie 1 u 2

Sensitivitäts Test

Therapie Kontrolle

DISK Cell Chemo-, Thermosensitivit.


Belastungen

Abwehr

Symptome

1. Körperliche

2. Seelische

Untersuchung

Labor

Anamnese Befunde Diagnose

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Symtomatische Therapie

1. TU - Entfernung

Operation

Bestrahlung

Chemotherapie

Antikörper

Hyperthermie

Galvanotherapie

Tu-Vaccine

Dentritische Zellen

2. Sympt. Therapie der Psyche

Psychopharmaka

Anxiolytika

Gesprächstherapie

Zuspruch, Hoffnung, Familie

Psychotherapie

Bachblüten

Kinesiologie

Autosuggestion

Visualisieren-Imagination

Entspannung

Meditation

Seelsorge

Ganzheitliche Diagnostik Therapie Kontrolle


SUBSTITUTION

ZIEL: Fehlende Substanzen und Faktoren ersetzen, die zur normalen

Funktion des Immunsystems erforderlich sind.

Resultat: Verbesserte Abwehrleistung

•OrthomolekulareTherapie

•Mineralstoffe, Spurenelemente, Vitamine

•Radikalfänger

•Aminosäuren

•Fettsäuren

•Kräuter

•Bioflavinoide

•Biokatalysatoren – Coenzyme, Ubichinon, Zitratzyklus

•Ernährung

•Darmsanierung

•Basen

•Enzyme

•Bewegung

•Sauerstoff

•Wasser

•Licht

•Gefühle

. Liebe, Hoffnung, Freude

•Energie

. Chakren, Chi, Magnetfeld

. Licht, Meditation

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


AKTIVIERUNG - STIMULATION

ZIEL ZIEL: Steigerung der Abwehrleistung durch aktivierende Therapiemaßnahmen.

•Mistel Therapie – immunstimulierend und zytotoxisch

•Eigenblut, Eigenharn

•Thymus, Organextrakt

Thymoject – Thymuspeptide, Ney Thymun, Polyerga – Milzpeptide, Ney Tumorin

Extrakt aus fetalen Organen

•Tumorimpfstoffe – Tumorvaccine – spezielle Schulung der Antigen-

Erkennung, Anregung des Abwehrsystems gegenüber des Tumors

•Dentritische Zellen – Aus dem Blut von Krebspatienten werden Zellen mit Erkennungsmerkmalen

der TU-Zellen beladen. Nach Injektion konzentrieren sich diese Zellen um

Krebszellen und aktivieren Killerzellen

•Enzymtherapie – Wobenzym, Wobe Mugos

•Boswelliasäuren - Weihrauch – entzündungshemmend, abschwellend – Hirntumore, Rheuma

•Hyperthermie – immunstimmulierend und zytotoxisch

•Phytotherapie – Krallendorn, Echinacea, Essiac, Rooibostee

•Meeresschnecken Extrakt – Immucothel - Blasenkrebs

•HORVI Therapie – Einspritzung verschiedenen potenzierten Schlangengiften

•Isopathie – Prof. Enderlein, Dunkelfeldmikroskopie, Milieubehandlung

•Mikroimmuntherapie potenzierte Zytokine zur Immunmodulation; bes bei

EBV-, Herpes-, Chlamydienbelastung – bes bei Hodgkin und Leukämien

•Biophysikalische Therapien – Magnetfeld, Bioresonanz,

• Homöopathie

•EAV

•Bewegung – im aeroben Bereich, Spaßfaktor, Freude

•Lachtraining

•Energie Chakren, Chi, Magnetfeld, Licht, Meditation, Kinesiologie

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


Komplementäre Basistherapie bei malignen

Erkrankungen

Vorrausetzung : Karnofskyindex mind. 60%, letzter Chemozyklus > 35 Tage, Großes Blutbild OK

7 Wochen Plan

Oraltherapie (7 Wochen) :

3 x tgl. Anabol-Loges intens

5 x tgl. Amino-Loges

1 x tgl. Vigodana Uno

2 x tgl. Cellagon Aurum

1 x tgl. ACC akut 600mg

Parenteral (7 Wochen) :

1 x wöchentlich (Tag 6 od. 7)

Auto-Sanguis- Stufentherapie (EB-Behandlung nach Reckeweg)

Mit Indikationsabhängigen Komplexmitteln

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


copyright Schickinger Healthcare by R&M GmbH 19


copyright Schickinger Healthcare by R&M GmbH 20


1. Woche Intensiv-Infusions-Therapie

Tag 1,3,5

10%ige Glucose 500 ml (vorab)

Ascorbinsäure bis 150 g

(pro 10g 100 ml Ringerlösung od. NaCl-Lösung 0,9 %)

Tag 2,4

Gluthation (Tationil) bis 1800 mg

(pro 90 g 100ml Ringerlösung od. NaCl-Lösung 0,9 %)

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


2. Woche Intensiv-Infusions-Therapie

Tag 1,3,5

10%ige Glucose 500 ml (vorab) + 4 Ampullen Tavegil

Mistel mit standardisiertem Lektinolgehalt (Eurixor, Helixor) bis 40 Ampullen

(500 ml – 1000 ml Ringerlösung od. NaCl-Lösung 0,9 %)

Tag 2,4

Selen 2- 10 Ampullen (bis 1000 mcgr)

(250 ml – 500 ml Ringerlösung od. NaCl-Lösung 0,9 %)

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


3. Woche Intensiv-Infusions-Therapie

=

1. Woche Intensiv-Infusions-Therapie

4. Woche Intensiv-Infusions-Therapie

=

2. Woche Intensiv-Infusions-Therapie

5. Woche Pause

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


6. Woche Intensiv-Infusions-Therapie

Tag 1,3,5

„Aktiv Plus“ , Sanorell, B1, B6, B12, Folsäure, Ascorbinsäure

(500 ml – 1000 ml Ringerlösung od. NaCl-Lösung 0,9 %)

Tag 2,4

„Winsener Bombe“ , Komplexmittel, Organotrop, Stoffwechselanregend

(250 ml – 500 ml Ringerlösung od. NaCl-Lösung 0,9 %)

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


7. Woche = 6. Woche

Danach 4 Wochen Pause

Wiederholung möglich

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH


Akutintervention bei Karnofsky < 60 %

Dauer : 2-4 Stunden

Glucose 10%

Ascorbin 75g

Gluthation

1800mg

Tavegil 10ml

Mistel 80 ml

H

a

h

n

e

n

b

a

n

k

Mensch

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Nasenbrille

O2

Überwachung

EKG, AF,

RR (30 min),

Temp., Spo2

Glucose (30 min)


Ganzkörperhyperthermie (moderat, max 40,8 °C)

Dauer : 2-4 Stunden, Karnofskyindex > 70 %, Großes Blutbild OK,

Glucose 10%

Ascorbin

150g

Ringer

2000ml

Tavegil 10ml

Mistel 80 ml

H

a

h

n

e

n

b

a

n

k

I

n

f

r

a

r

o

t

s

t

r

a

h

l

e

r

Mensch

Lutz Schickinger /Schickinger Healthcare GmbH

Nasenbrille

O2

Überwachung

EKG, AF,

RR (30 min),

Temp., Spo2

Glucose (30 min)

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine