Aufrufe
vor 5 Jahren

Nuernberg Heute, Ausgabe Nr. 92 - Stadt Nürnberg

Nuernberg Heute, Ausgabe Nr. 92 - Stadt Nürnberg

8 Elfriede Tuch versteht

8 Elfriede Tuch versteht es, der Verkehrsader Bucher Straße ein paradiesisches Fleckchen abzutrotzen.

Text Annamaria Böckel / Alexandra Foghammar Fotos Christine Dierenbach Marke Eigenbau Urban Gardening liegt voll im Trend Menschen mit grünem Daumen oder zumindest grünen Visionen verwandeln Industriebrachen in blühende Gärten, ernten Erdbeeren auf Balkonien oder servieren ihren Party-Gästen Gazpacho mit Zutaten aus eigenem Anbau. Urban Gardening heißt der Trend, der das Graben, Säen und Ernten mitten in die Städte bringt. Von Urban Gardening hat Elfriede Tuch noch nie etwas gehört, obwohl sie eine Vorreiterin des Stadtgärtnerns ist. Vor 20 Jahren begann sie, eine Baumscheibe vor ihrem Wohnhaus an der Bucher Straße in ein kleines Paradies zu verwandeln. Pflegeleichtes Straßenbegleitgrün ist Elfriede Tuchs Sache nicht: „Ich wollte einen Blumengarten.“ Sie übernahm die Patenschaft für das Erdreich rund um eine frisch gepflanzte Linde und adoptierte den schmalen Vorgarten vor dem Mehrparteienhaus gleich mit. Elfriede Tuch hat in Nürnberg viele fleißige Nachahmer. Offiziell kümmern sich derzeit 767 Paten um 1 113 Bäume im Stadtgebiet. Interessenten, die einen Straßenbaum mit Wasser versorgen und die Baumscheibe bepflanzen möchten, wenden sich an den Servicebetrieb Öffentlicher Raum der Stadt Nürnberg. Dort gibt es nicht nur viele Tipps rund ums Grün, sondern auch einen Pflanzgutschein über 50 Euro für die Gärtnerei der Werkstatt für Behinderte. Tulpen und Narzissen im Frühjahr, Rosen im Sommer und Astern im Herbst – fast das ganze Jahr über blüht es in Elfriede Tuchs Beet am Rand der vierspurigen und vielbefahrenen Straße. Manchem Autofahrer, der an der roten Ampel hält, ringt das bunte Beet ein Lächeln und Respekt vor der gärtnerischen Leistung ab. „Es gibt Leute, die sagen: ‚Das ist das schönste Beet in Nürnberg‘“, erzählt Elfriede Tuch voller Stolz. Gelegentlich ärgert sie sich, wenn wieder einmal über Nacht eine Pflanze verschwunden ist, mitsamt der Wurzel ausgegraben, oder uneinsichtige Hundebesitzer ihre Lieblinge mitten im Beet ihr Geschäft verrichten lassen. Dennoch hat die 75-jährige Rentnerin die viele Arbeit und das Geld, die sie in ihren kleinen Garten steckt, noch nie bereut. „Ich mache das für mich und für viele, die hier vorbeifahren und sich freuen“, sagt sie. 9

Nuernberg Heute Nr. 92 (gesamtes Heft) - Stadt Nürnberg
Nuernberg Heute Nr. 92 (gesamtes Heft) - Stadt Nürnberg
Wirtschaftsbericht 2009 der Stadt Nürnberg
Artikel downloaden. - Stadt Nürnberg
Ausgabe 16/09 - Die Werkstatt für Behinderte der Stadt Nürnberg ...
Schulzeit – Ratgeber für einen umweltfreundlichen ... - Stadt Nürnberg
Europa kinderleicht! Das Heft. - Stadt Nürnberg
Menschen Stiften Engagement - Stadt Nürnberg
Branchen- und Firmenverzeichnis 2007 - Stadt Nürnberg
Artikel downloaden - Stadt Nürnberg
Programmheft - Stadt Nürnberg
Schwermetalle im Garten - Stadt Nürnberg
Energienutzungsplan 2030 - Stadt Nürnberg
Flächennutzungsplan der Stadt Nürnberg mit integriertem ...
Energiebericht 2013 - Stadt Nürnberg
Artikel downloaden. - Stadt Nürnberg
Broschüre zum Wirtschaftsstandort Nürnberg - Stadt Nürnberg
südpunkt - Bildungszentrum Nürnberg - Stadt Nürnberg
Programm zu 20 Jahre Straße der ... - Stadt Nürnberg
Ausgabe Nr. 25 - Stadt Renningen
Ausgabe Nr. 11 - Stadt Renningen
Ausgabe Nr. 22 - Stadt Renningen
Artikel downloaden - Stadt Nürnberg
Kanalisation Nürnberg - Stadt Nürnberg
Tierbeobachtungshaus Flyer 2013 - Stadt Nürnberg
VIPs on Bike - Stadt Nürnberg
Das Handwerk bewegt - Kreishandwerkerschaft Nürnberg Stadt und ...
Architekturführer GUT GEBAUT ... - Stadt Nürnberg