07.01.2013 Aufrufe

rüüdige samschtig - OK Fasnacht

rüüdige samschtig - OK Fasnacht

rüüdige samschtig - OK Fasnacht

MEHR ANZEIGEN
WENIGER ANZEIGEN

Sie wollen auch ein ePaper? Erhöhen Sie die Reichweite Ihrer Titel.

YUMPU macht aus Druck-PDFs automatisch weboptimierte ePaper, die Google liebt.

[martinipaar 2010]

Martinivater: Ich erblickte am 22.

März 1957 das Licht der Welt. Meine

Eltern bewirtschafteten auf dem Stierenberg

einen landwirtschaftlichen

Hof. Die Jugendzeit verbrachte ich unbeschwert

mit meinen drei Geschwistern

in Bettwil. Ich besuchte die Schulen

in Bettwil und Wohlen. Meine

Lehre als Werkzeugmacher schloss ich

1977 ab. Mit vierundzwanzig Jahren

gründete ich mein eigenes Velogeschäft

in Hochdorf. Der Betrieb wuchs

stetig und wir konnten 1992 an der Baldeggstrasse unser neu erworbenes Lokal beziehen.

Lehrlinge kamen dazu und heute beschäftigen wir fünf Mitarbeiterinnen und

Mitarbeiter. Unsere Spezialitäten sind alles, was zwei Räder und keinen Motor hat.

Auf unseren organisierten Bike–Ausfahrten geniessen wir die abwechslungsreiche

Gegend im Seetal. Während der Winterzeit kämpfe ich mit den Senioren vom HC

Seetal um Punkte im Eishokey.

1988 heiratete ich Romy Barmettler. Unsere drei Kinder sind mit 25, 20, und 13

Jahren grösstenteils schon erwachsen.

Auf dem Höhepunkt meiner närrischen Karriere freue ich mich zusammen mit meiner

Familie das ehrenvolle Amt als Martinivater würdig ausüben zu dürfen.

Martinimutter: Geboren am 18.Mai 1960, und aufgewachsen mit sechs Geschwistern

in Buochs, erlebte ich eine schöne und kurzweilige Jugend. Die ganze Familie

war von jeher musikalisch und so unterhielten wir schon früh die Touristen in der

ganzen Innerschweiz und im Berner Oberland mit Folklore. Nach der Schulzeit und

der Ausbildung zur Drogistin zog es mich für zwei Jahre ins Tessin. Wieder zurück in

der Innerschweiz lernte ich Robert Stadelmann kennen und wir heirateten 1988.

Durch das Radsportgeschäft meines Mannes wurde ich bald vom Bikevirus infiziert.

Nebst dem Haushalt und der Versorgung unserer Kinder, beschäftige ich mich meist

im Betrieb mit dem Textilverkauf, erledige Büroarbeiten oder mache mir Gedanken

über die nächste Schaufensterdekoration. Jetzt, als amtierende Martinimutter verwalte

ich zusätzlich die zahlreichen Termine meines Mannes.

[ 03]

Hurra! Ihre Datei wurde hochgeladen und ist bereit für die Veröffentlichung.

Erfolgreich gespeichert!

Leider ist etwas schief gelaufen!