Jetzt anmelden! - Misslbeck Technologies GmbH

misslbeck

Jetzt anmelden! - Misslbeck Technologies GmbH

Beilngries · Eichstätt · Ingolstadt · Kelheim · Mainburg · Neuburg · Pfaffenhofen · Schrobenhausen

Hofmühl-Chef Bruno Emslander lud

zur Solar-Party S. 06

In guten Händen

Mit Sonderseiten des

Klinikums Ingolstadt

Firmen, Märkte, News

Hotel Dirsch wurde

zertifiziert

S. 13-16

Manager im Blickpunkt

Ulrich Resch ist neuer Direktor der

AOK Direktion Ingolstadt S. 17

Wirtschaft & Bildung

Ausbildungsstart in der Region

S. 18

Firmen, Märkte, News

Feiern mit

den Eishockey-Stars

Nischen besetzen für weltweiten Erfolg

Spezial

Aus-, Fort- und Weiterbildung

Jahrgang 9, Ausgabe 09, 27. September 2010 / 3,80 e

Michael Misslbeck setzt auf Tradition und Innovation Seite 10

Spezial

Personaldienstleistung

Jetzt anmelden!

Mittelbayerische Bau- & Handwerksmesse

09. - 10. Oktober 2010

Mittelbayerische Hochzeitsmesse

07. November 2010

IN-vital Messe

21. November 2010

Mittelbayerische Immobilien- & Baumesse

12. - 13. Februar 2011

mt marketing GmbH

Dr.-Kurt-Schumacher-Ring 33 • 85139 Wettstetten

Telefon 0841/88505-0

Beraterbrief

September


Unternehmer im Dialog

„Wo wir sind, möchten wir führend sein!“

Michael Misslbeck - die fünfte Generation - im Ingolstädter Familienunternehmen setzt auf Innovation und Tradition

Die Ursprünge des Traditionsunternehmens

liegen in einem altehrwürdigen Handwerk: dem

Drechseln.

Filigran gedrehte Erzeugnisse

eines fast vergessenen Kunsthandwerks

waren die Ursprünge

der heutigen MT Misslbeck

Technologies GmbH. Was 1869

auf dem Gelände des alten Militärbahnhofes

mit einer Drechslerei

begann, ist heute ein weltweit

tätiges Unternehmen mit

360 Mitarbeitern und ca. 50 Mio.

Euro Umsatz.

Das Drechseln wurde durch modernen

Modell- und Formenbau ersetzt.

Zusammen mit dem innovativen

Design Center, befinden sich diese

beiden Bereiche - MISSLBUCKS

und MISSLTOOLS - am Hauptsitz in

der Hebbelstraße in Ingolstadt. In

der Misslbeck Kunststoffzentrum

GmbH in der Bunsenstraße befindet

sich MISSLPARTS Kunststoff. Dieser

Bereich ist mit der Produktion

von Individualserien, Prototypenfertigung

etc. anhand neuester

Technologien beauftragt. Das Pendant

zum Kunststoffbereich ist die

MKB Mißlbeck Konstruktions- und

Betriebsmittelbau GmbH & Co. KG

in Zwickau, die sich dem Werkstoff

Metall angenommen hat. Diese Teilung

macht es dem Mittelständler

möglich, umfassend auf individuelle

Ansprüche der einzelnen Kunden

einzugehen.

„Wir stellen keine Konkurrenz für

die großen Systemlieferanten der

Automotive-Branche dar“, betont

Heute wird nicht mehr mit dem Werkstoff Holz gearbeitet. Mit der so genannten Cubing-Technologie

den MISSLBUCKS der Firmengruppe, hier zu sehen am Beispiel eines Ford-Modells, ist das Ingolstädter

Traditionsunternehmen führend in der Branche.

Michael Misslbeck im Kurzinterview

Sie haben 2008 die Geschäfte von Ihrem Vater

übernommen. Was haben Sie sich von seiner

Arbeitsweise ebenfalls angeeignet und was

hat sich durch den Generationenwechsel

verändert?

Michael Misslbeck: 2008 war durchaus ein

Jahr der Zäsur. Mein Vater ist ein Unternehmer,

der mit einer großen Portion Charme

agiert und es schnell schafft Kunden und

Mitarbeiter zu begeistern. Das ist außergewöhnlich,

geht allerdings ab und an auf

Kosten der Struktur. Ich fand es wichtig,

eine stringente Linie einzuhalten, ohne die

Begeisterung zu verlieren. Ich stehe dafür,

Michael Misslbeck, der seit 2008

die Geschäfte des Familienunternehmens

führt. „Wir haben uns auf

bestimmte Nischen spezialisiert.

Und dort wo wir sind, wollen wir

führend sein!“

Diesen hohen Anforderungen

kann das Unternehmen vor allem

auf Grund seiner hochqualifizierten

Mitarbeitern gerecht werden:

„Deren Know-how ist die

Basis unseres Erfolges“, ist sich

Misslbeck sicher. Im Bereich Modellbau

setzt MT Misslbeck mit der

Cubing-Technologie für Kunden

sogar Benchmarks. Dabei werden

Urmeter für Fahrzeuge hergestellt,

anhand derer das Modell dann

produziert wird. Ausgangspunkt

ist das Design Center in dem auch

für Audi gearbeitet wird. In diesem

Bereich sieht Misslbeck durchaus

auch noch Potential: „Beim Ausbau

des Design Centers 2010 wurde

eine Mio. Euro investiert. Damit

die Symbiose von manueller Arbeit

den Betrieb vom Handwerks- zum Industriebetrieb

zu bringen, aber gleichzeitig den

Charakter eines Familienunternehmens zu

behalten.

Und welche Charaktereigenschaften schätzen

Sie an Familienunternehmen?

Michael Misslbeck: Schön ist, dass das ganze

Unternehmen wie eine Familie aufgebaut

ist. Der Bezug zu den Mitarbeitern ist wichtig.

Man fühlt sich seiner Mannschaft sehr

verbunden. Während der Wirtschaftskrise

brachte man uns auch ein großes Vertrauen

entgegen - wir haben diese Zeit gemeinsam

und konstruktivem Design noch

effektiver gestaltet wird, wird der

Ausbau noch weiter gehen.“

Wie sieht die Strategie des automotiven

Mittelständlers aus? „Wir

waren nie diejenigen, die über

schlechte Zeiten geschimpft und

auf bessere nur gehofft haben“,

so der Geschäftsführer. Der Preisdruck

ist enorm. Deswegen lautete

die Devise - mit Angebot und

Leistungsportfolio unersetzlich für

den Kunden werden! Durch die

Spezialisierung, die Besetzung von

Nischen und den Einsatz hochqualifizierten

Personals hat es Misslbeck

geschafft hohes Ansehen zu

erlangen: von den USA bis Russland,

von Brasilien bis Asien, sind

die Produkte der Ingolstädter Firma

ein Begriff. Die nächsten Jahre

betrachtet der sympathische Unternehmer

und Vater eines Sohnes,

auch kritisch: „Wachstum ist nicht

alles. Wir haben uns 2007 in einen

Bereich mit zu großen Stückzahlen

Weiter liefert Misslbeck an die Automobil- und Luftfahrtindustrie so genannte Prüflehren. Das

sind Messvorrichtungen mit Hilfe derer komplexeste Teile später in der Serienproduktion überprüft

werden.

durchgestanden, Entlassungen gab es keine.

In einen Familienbetrieb mit bekannten Köpfen

an der Spitze haben Geschäftspartner

auch mehr Vertrauen.

Welche Auszeichnungen die MT Misslbeck

erhalten hat, sind Ihnen besonders wichtig?

Michael Misslbeck: Jeder Preis steht dafür, dass

wir in einem Bereich etwas Gutes geleistet haben.

Der Leading Edge Award von VW für höchste Qualität

als Zulieferer von Audi oder der President´s

Technology Award von Ford waren Auszeichnungen

der letzten Zeit. Stolz sind wir aber auf

jede gezeigte Wertschätzung unserer Arbeit.

10 Wirtschaft10plus 09, September 10


Ob Aluminium oder Kunststoff, seit über 25 Jahren setzt Misslbeck für seine

Kunden Modelle zur Designfindung, Designabsicherung, Bauteilverifizeirung

und Ergonomiebetrachtung um.

gewagt und sind in eine schwierige Situation geraten.

Daraus haben wir gelernt. Wir wollen nicht mehr unter

den Druck geraten, jede Kapazität bis auf´s Letzte

füllen und jeden Auftrag annehmen zu müssen. Unser

Weg ist geprägt von Hochspezialisierung und einer hohen

technischen Kompetenz. Darauf bauen wir auf!“

Und der Erfolg gibt ihm Recht: die Auftragsbücher sind

gefüllt, der Kunde weiß die Vorteile des Unternehmens zu

schätzen. „Wichtig ist eine Leistungs-/Nutzendiskussion

mit dem Kunden zu führen, nicht eine reine Kostendiskussion,

die man im harten Wettbewerb zu Niedriglohnländern

nur verlieren kann.“, fasst Misslbeck zusammen.

Nicht kurzfristige Erfolge stehen im Mittelpunkt, sondern

ein langfristig ökonomisch positives Bestehen des Unternehmens

- auch und gerade am Standort Ingolstadt.

Misslbeck weiter: „Ich hoffe nicht, ich bin der festen

Überzeugung, dass wir einer weiterhin erfolgreichen Zukunft

entgegensteuern.“ So steht dem Eintritt der sechsten

Generation in den Familienbetrieb ja nichts mehr im

Wege – bis auf das Alter des Nachwuchses vielleicht.

(pup)

Im Misslbeck Design Center an der Hebbelstraße arbeiten die Spezialisten

als Zulieferer, neben anderen Automobilherstellern, auch für Audi.

Wirtschaft10plus 09, September 10

MISSLTOOLS stellt unter anderem Hochpräzisionswerkzeuge im Bereich

Formenbau her.

Das Thema Ausbildung genießt einen hohen Stellenwert. Mit einer

Ausbildungsquote von deutlich über zehn Prozent kommt die Firmengruppe

ihrer sozialen Verantwortung in der Region nach.

MISSLPARTS kümmert sich um Individualserien aus Kunststoff oder Metall.

Für das Projekt „Ford Focus RS“ war Misslbeck Generalunternehmer. Es

startete Ende 2007 und Anfang 2009 war das Fahrzeug auf der Straße. Hier

haben alle Misslbeck-Werke effektiv zusammen gearbeitet und wurden

dafür mit dem President´s Technology Award 2009 ausgezeichnet.

Halle mit Presswerk am Standort Zwickau.

Unternehmer im Dialog

Persönliches von

Michael Misslbeck

Nach seinem BWL-Studium in Passau

und einem Magister-Studium

in Kunst- und Literaturgeschichte,

absolvierte Michael Misslbeck zusätzlich

noch seinen technischen

Master am M.I.T. in Massachusetts.

1996 führte ihn sein Weg wieder

zurück nach Ingolstadt. Nach

einem beruflichen Zwischenstopp

bei einem Automobilhersteller und

einem weiteren USA-Aufenthalt,

stieg er ins väterliche Unternehmen

ein. Er hatte die Geschäftsführung

des Werkes in Zwickau inne, im Anschluss

die kaufmännische Leitung

in Ingolstadt und seit 2008 nun die

Geschäftsführung der Misslbeck-

Gruppe. Mit Sohn Ferdinand (2 1/2

Jahre) steht die 6. Generation fast

schon in den Startlöchern.

Was war Ihr Berufswunsch als Kind?

Ich bin mit der Firma aufgewachsen

und mein Weg war vorgegeben. Ich

meine das aber durchaus positiv.

Was bedeutet der Standort Ingolstadt

für Sie?

Auch unser Betrieb ist fest mit

Ingolstadt verwurzelt. Über den

wirtschaftlich positiven Stellenwert

der Region muss nicht mehr diskutiert

werden. Die Netzwerke und die

Zusammenarbeit funktionieren hier

sehr gut – es kennt halt jeder jeden

und das ist das Schöne daran.

Wo sehen Sie sich in zehn Jahren?

Momentan ist es notwendig auf Sicht

zu fahren. Die Entwicklungen der

letzten zwei Jahre waren nicht vorhersehbar.

Aber ich sehe mich auf

jeden Fall hier in Ingolstadt. Vielleicht

schnuppert dann mein Sohn beim

ersten Schulpraktikum schon in den

Betrieb.

11

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine