Das Magazin für Bildung und Karriere im Ausland - Itchy-feet

itchy.feet.net

Das Magazin für Bildung und Karriere im Ausland - Itchy-feet

die Fremdsprachenkenntnisse nachhaltig

ausgebaut und Schlüsselqualifi kationen

wie Eigeninitiative, Verantwortungsbereitschaft,

Organisations- und

Planungs fähigkeit sowie interkulturelle

und soziale Kompetenz gefördert.

Viele Gründe also, um den Schritt

ins Ausland zu wagen. Bleibt nur die

Frage nach dem Wunschziel. Weit

vorn auf der Beliebtheitsskala fi nden

sich englischsprachige Länder wie

die USA, Kanada oder Australien.

Durch stabiles Wirtschaftswachstum,

gute Infrastruktur und eine hohe

Lebensqualität bieten diese Länder

ideale Voraussetzungen, um für einige

Monate gezielte Arbeitserfahrungen

in der Wunschbranche zu sammeln.

Bei der Suche nach einem geeigneten

Arbeitgeber werden die Interessenten

jedoch schnell mit der Realität

konfrontiert. Der Gedanke, auf

eigene Faust ein Praktikum bei einer

renommierten Firma zu organisieren,

gestaltet sich in der Regel weitaus

schwieriger als angenommen. Häufi g

bleibt die Erkenntnis: Ohne Vitamin B

läuft nichts! Eine (gebührenpfl ichtige)

Alternative bieten stattdessen Agenturen,

die sich auf die Vermittlung

individueller Praktikumstellen spezialisiert

haben und einen umfang reichen

Service garantieren. Dank enger Verbindungen

zu Arbeitgebern im Ausland

können Praktikumssuchende maßgeblich

Zeit und Energie sparen, denn für die

Aufbereitung und Zusendung aussagekräftiger

Bewerbungsunterlagen muss

man lediglich einen Tag investie ren. Die

Auswahl an möglichen Arbeits bereichen ist

übrigens groß: Von Computertechnologie

zu Finanzwirtschaft, von Tourismus zu

Journalismus, von Umwelt zu Bauwesen —

für alle Interessensgebiete gibt es geeignete

Praktikumsmöglichkeiten. Wer bereits

Praxiserfahrung oder theoretische

Grundlagen im gewünschten Arbeitsfeld

mitbringt, hat gute Karten. Denn

der Arbeitgeber profi tiert direkt von

diesen Kenntnissen und kann dem

Praktikanten nach und nach mehr

Projektverantwortung übertragen. Und

Jobs & Praktika – 57

damit auch die sprachlichen Barrieren

locker umschifft werden, ist in der

Regel die vorherige Teilnahme an

einem Sprach- und Vorbereitungskurs

Bestandteil eines organisierten

Praktikum-Programms. Dieser Start in

den Auslandsaufenthalt wird von vielen

geschätzt, gibt er doch die Gelegenheit,

sich in Ruhe an das neue Umfeld zu

gewöhnen und das Gelernte direkt am

Abend in der Gastfamilie anzuwenden,

bevor man in die Berufswelt von Sydney

oder Vancouver eintaucht.

Die Bonner Organisation STEP IN begleitet

seit Jahren erfolgreich Schüler, Studierende

und Young Professionals auf ihrem

Weg in die Ferne. Weitere Informationen

unter www.step-in.de oder telefonisch

unter 0228-956950.

Verena Hanneken

Co-ordinator 18+

Public Relations/Marketing

STEP IN GmbH

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine