Aufrufe
vor 5 Jahren

„DER LETZTE FLUG“ - Feature Film GmbH. präsentiert - Der Film

„DER LETZTE FLUG“ - Feature Film GmbH. präsentiert - Der Film

Im darauf folgenden Jahr

Im darauf folgenden Jahr erschien sein Roman Wind, Sand und Sterne, der in Amerika zum Book of the Month gewählt wurde und in Frankreich die Auszeichnung Grand Prix du Roman der Académie Française erhielt. Nach Ausbruch des Zweiten Weltkrieges wurde Saint-Exupéry als Instruktor in Toulouse mobilisiert, drang jedoch darauf, wieder der Aufklärungsstaffel zugeteilt zu werden. Die Aufklärungsmission über Arras führte zur Verleihung des Kriegsverdienstkreuzes mit Palme. Mit dem Waffenstillstand vom 22. Juni 1940 wurde Antoine demobilisiert. Er kehrte nach New York zurück, wo er die Verletzungen, die er bei dem Absturz über Guatemala erlitten hatte, behandeln ließ. Gleichzeitig arbeitete er daran, auch seine jüngsten Erlebnisse in Worte zu bannen. In dieser Zeit entstand Flug nach Arras, sein Roman, der zwei Jahre später in Frankreich und Amerika veröffentlicht wurde. 1942 kehrte Saint-Exupéry erneut in den Militärdienst zurück und obwohl man ihm in Folge einer missglückten Landung ein Flugverbot auferlegt hatte, gelang es ihm durch intensive Bemühungen, die Erlaubnis zur Rückkehr in den aktiven Dienst zu erlangen. 1943 erschien Der kleine Prinz, das wohl bekannteste Werk Saint-Exupérys. Sein letzter Aufklärungsflug war für den 31.Juli 1944 geplant. Antoine startete von Korsika aus, kehrte jedoch nie zurück. Am 8. September wurde er für vermisst erklärt. Bis heute ist nicht eindeutig geklärt, ob seine Maschine von der deutschen Luftwaffe abgeschossen wurde oder aus anderen Gründen abstürzte. Posthum wurde vier Jahre nach seinem Tod Stadt in der Wüste veröffentlicht. Antoine de Saint-Exupéry, ein Mann, der seine Leidenschaften lebte. Die Fliegerei ging Hand in Hand mit dem Schreiben. Seine Werke reflektieren seine persönlichen Erlebnisse, seine Verwurzelung im Glauben und nicht zuletzt seine zutiefst humanistische Geisteshaltung. Es wäre falsch, diesen Ausnahmeautoren auf sein Buch Der kleine Prinz zu reduzieren und dennoch: wer dieses Buch einmal gelesen hat, kann sich dessen Zauber nie wieder entziehen. Wer mit dem kleinen Prinzen die Planeten bereist hat, sieht die Menschen mit anderen Augen und wer einmal mit der Rose gelitten hat, versteht, was Einzigartigkeit ausmacht. 8

Die Darsteller André Hennicke Leutnant Müller Der 1958 geborene Schauspieler und Drehbuchautor lebt in Berlin und absolvierte seine Ausbildung an der Hochschule für Film & Fernsehen Konrad Wolf in Potsdam. Nach einem mehrjährigen Engagement am Theater Senftenberg gab André Hennicke 1985 schließlich sein Kinodebüt - in Karl Heinz Lotz' „Junge Leute in der Stadt“. Seither war er regelmäßig auf der großen Leinwand zu sehen. Er spielte den Gangsterboss in Thorsten Schmidts Debüt Schnee in der Neujahrsnacht, überzeugte als Kriegsheimkehrer in Rainer Kaufmanns Streifen Kalt ist der Abendhauch und war in Hardy Martins Abenteuerfilm So weit die Füße tragen zu sehen. Als einer der Produzenten zeichnete er 1997 für „Knockin’ on Heaven’s Door“ verantwortlich. André Hennicke, oftmals zu sehen in der Rolle charakterstarker und innerlich gebrochener Typen, ist dem Publikum durch zahlreiche Fernsehproduktionen wie „Polizeiruf 110“, „Tatort“, „Wolffs Revier“, „Bella Block“ und „Doppelter Einsatz“ bekannt. Seine Rolle in Dominik Grafs TV-Film „Sperling und der brennende Arm“ brachte ihm eine Nominierung für den Deutschen Fernsehpreis ein. Für seine Hauptrolle in Christian Petzolds hochgelobtem Fernsehfilm „Toter Mann“ wurde er mit dem Deutschen Fernsehpreis 2002 ausgezeichnet. Filmografie Kino (Auswahl) 1997 Verspielte Nächte 1999 Schnee in der Neujahrsnacht 2000 Falling Rocks 2001 Invincible Kalt ist der Abendhauch So weit die Füße tragen 2003 Der alte Affe Angst Untergang 9

kulturnews präsentiert besondere Filme im Kino und auf DVD 10|2012
kulturnews präsentiert besondere Filme im Kino und auf DVD 02|2013
Der deutsche Spielfilm: Ein Überblick German Feature Film: A ...
Ehingeni Könyvtár „Magyar irodalom német nyelven“ e.V. präsentiert ...
H I E R A N K L - Movienet Film GmbH
H I E R A N K L - Movienet Film GmbH
Burnout – Prävention und Therapie - VT Falkenried MVZ GmbH