weitere beschlüsse - Tourismusverband Pichl-Mandling

pichl.at

weitere beschlüsse - Tourismusverband Pichl-Mandling

16

GEMEINDENACHRICHTEN PICHL-PREUNEGG DEZEMBER 2005

Geschätzte Tourismusinteressierte und

Mitarbeiter im Tourismusgeschehen,

werte Gäste!

Gerne nützen wir wieder die Gelegenheit, in

der schon traditionellen Gemeindenachricht

von Pichl-Preunegg Informationen weiter zu

geben.

Ein auch wetterbedingter zögernder Sommer-Saisonbeginn

konnte in unserer Gemeinde

letztendlich laut Statistik mit einem

Zuwachs von gut 3% abgeschlossen werden.

Das schöne Herbstwetter, das Bemühen und

die positive Einstellung vieler Betriebsinhaber

trugen sicherlich zum guten Ergebnis bei. Ein

gutes Preis-Leistungsverhältnis, persönlicher

Einsatz und Qualitätsverbesserungen in allen

Bereichen wird uns auch hoffentlich weiterhin

Erfolg bringen.

Unsere diversen Veranstaltungen – „Fest zur

Almrauschblüte“, Platzkonzerte, „Pichler

Adventmarkt“ waren wieder sehr gut besucht

und gut gelungen.

Ein großes Danke an die vielen Helfer und

Mitwirkenden, an Alle die zum guten

Gelingen der Veranstaltungen beigetragen

haben. Aber auch Dank den vielen heimischen

Besuchern mit ihren Gästen. Das gesellige

Zusammenkommen hat bei unseren

Veranstaltungen einen hohen Stellenwert.

Die bereits angelaufene Wintersaison präsentiert

sich schon von ihrer bester Seite. Die

VEREINSSPLITTER

VEREINSSPLITTER

TOU OURISM ISMUSVER USVERBAN AND D PICH PICHL-MAN

-MANDLI DLING NG

Anfragen und Buchungen sind gut. Mit den

Investitionen der Reiteralm-Bergbahnen, an

erster Stelle natürlich der Neubau der modern

ausgestatteten 8er Gondelbahn „Silver

Jet“, ist für die Weiterentwicklung bestens

vorgesorgt. Auch der großzügige Umbau von

Sport Gerhardter auf „Intersport Gerhardter“

trägt sicher viel zur Qualitäts- und Angebotsverbesserung

bei. Ein langjähriges Ziel – die

Errichtung eines Bankomaten bei der Talstation

der Reiteralm-Gondelbahn – konnte

nach Verhandlungen der Gemeinde Pichl-

Preunegg mit der „Bawag PSK-Gruppe“ endlich

verwirklicht werden.

Die Tourismusbüro-Mitarbeiterinnen Evi und

Annette bemühen sich sehr, alle Anfragen,

Wünsche und Anregungen gut zu bearbeiten.

Dazu eine Bitte. Die Vermieter, welche nicht

die Möglichkeit haben, per Computer ihre

Frei- und Besetztmeldungen im Freimeldeund

Buchungssystem Deskline selber zu

warten, sollen einmal pro Woche im Büro anrufen

oder ein Fax mit der aktuellen Freimeldung

senden.

Da die Aktualität der Zimmerfreimeldungen

gegeben sein muss, gibt das Buchungssystem

nur jene Zimmer als frei bekannt, die

innerhalb der letzten 7 Tage als frei gemeldet

bzw. als frei bestätigt wurden.

Wir werden uns weiterhin bemühen, dass wir

den Anforderungen unserer Gäste gerecht

werden und somit für einen wirtschaftlichen

Erfolg in unserer Gemeinde beitragen können.

Unseren geschätzten Gästen möchten wir

schöne Urlaubstage in unserer Gemeinde

bzw. in der Region wünschen. In der Erwartung,

dass viele Gäste mit guten Eindrücken

nach Hause fahren und somit auch weiterhin

mit Freunden und Bekannten wiederkommen.

Wir wissen, zufriedene Gäste – Stammgäste

– sind für uns wichtig.

In diesem Sinne wünschen wir

noch eine schöne Vorweihnachtszeit,

schöne Weihnachten und ein mit

Gesundheit, Glück und Erfolg

gesegnetes Jahr 2006!

Vorsitzender Hans Höflehner

Tourismuskommission,

Mitarbeiterinnen Evi und Annette

Wir gratulieren!

Familie Jutta und Helmut Fischer aus Abensberg

in Deutschland haben bei der diesjährigen

Ziehung mittels der ausgefüllten und

im Tourismusbüro abgegebenen Gästekarte

von Pichl einen Aufenthalt mit 7 Tage Nächtigung/Frühstück

für 2 Personen gewonnen.

Familie Fischer ist seit 10 Jahren treuer Gast

im Eisbacherhof.

WERBEF WER EFAH AHRT RT DES DES

TOU TOURISM

ISMUSVER USVERBAN ANDE DES S PICH PICHL-MAN

-MANDLI DLING NG

Auf große Werbetour begab sich der Tourismusverband

Pichl-Mandling mit seinem

Vorsitzenden Johann Höflehner und Bürgermeister

Johann Spielbichler.

Neben den vielen Werbeaktivitäten mit der

Dachstein-Tauern Region wurde vom Tourismusverband

Pichl-Mandling eine Werbefahrt

nach Weinheim in Deutschland gemacht.

Im Rahmen der 1250 Jahr-Feier der Stadt

Weinheim wurde dem örtlichen Tourismusverband

die Möglichkeit geboten, sich in

Form einer Veranstaltung unter dem Motto

„Dachstein-Tauern Abend“ zu präsentieren.

Die Bewerbung zu dieser Veranstaltung wurde

vom Stadtmarketing Weinheim unter

Oberbürgermeister Heiner Bernhard, mit

Familie langjähriger Gast beim Irxnerhof, bestens

organisiert.

Ein voller Saal im Rolf Engelbrecht Haus –

viele Stammgäste waren anwesend – lausch-

te den Klängen der Trachtenmusikkapelle

Pichl an der Enns und folgte den Darbietungen

der „Jungen Pichler Schuhplattler“. Einen

besonderen Höhepunkt stellte der „Dia-Vortrag“

von Herbert Raffalt dar. Die Bäuerinnen

verwöhnten die Festbesucher mit Schmankerln

aus unserer Heimat. Zum Abschluss

der Abend-Veranstaltung wurden zahlreiche

wertvolle Preise (Hauptpreis eine Woche

Urlaub im Hotel Pichlmayrgut) unter den

Festbesuchern verlost.

Am darauffolgenden Tag konzertierte die

Trachtenmusikkapelle im Brauhaus, der

Fußgängerzone und am Marktplatz von

Weinheim. Mitglieder des Tourismusverbandes

bewarben dabei den Ferienort Pichl-

Mandling und die Dachstein-Tauern Region.

Nach dem Mittagessen im Brauhaus ging die

Werbetour weiter zur Go-Kart-Halle in

Hemsbach. Die Betreiber der Go-Kart Halle

– Manfred Volk und Bernd – sind auch treue

Stammgäste in Pichl-Mandling. Durch die

gute Bewerbung mittels Prospekten und

Bandenwerbung in der Go-Kart-Halle werden

auch immer wieder neue Gäste auf unsere

Ferien- und Skiregion aufmerksam.

Gegen Abend ging die Fahrt wieder Richtung

Heimat. In bewährter Weise wurde die

Gruppe vom Reisebus der Ramsauer Verkehrsbetriebe

unter Chauffeur Walter

Schupfer wieder gut nach Hause gebracht.

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine