timeout-Camps - Die Falken Bielefeld

diefalkenbielefeld

timeout-Camps - Die Falken Bielefeld

LEISTUNGEN:

* 12 Übernachtungen in der

* Fahrt im modernen

* 6 Tage Tarnschlucht mit

* 6 Tage Komfort Camping an der

* T ransfer zum Mittelmeer

gebuchten Kombination

4-Sterne-Bus

5tägiger Kanutour

Costa Brava

* Vollverpflegung

(Mittags Lunchpaket)

* Betreuung durch unser

* S tellung aller Ausrüstungs-

ZENTRALMASSIV, FRANKREICH + COSTA BRAVA, SPANI EN

AB 14

timeout-Team

13. 8. – 27. 8.

materialien für die Kanutour

* Programmangebote

599,—

pro Person

EUR

18 Bei Fragen zu den timeout-Camps: 05 21 32 97 56-17 (Peter Fülling)

Abendstimmung

Kanutour auf dem Tarn

Action und Relaxen. Das könnt Ihr erleben bei unserem

Kombiangebot von einer Woche Kanufahren auf dem Tarn

und anschließend noch einer Woche Camping am Mittelmeer.

Zunächst geht es an den wunderschönen Tarn. Mit dem Kanu

befahrt Ihr in fünf Etappen die Strecke von Montbrun nach

Aguessac. Auf der Tour seht und erlebt Ihr das in einem Felsen-

kessel gelegene Dörfchen Castelbouc, auf dessen 60 Meter ho-

hen Felsen eine alte Burgruine steht. Weiter geht es vorbei an

mittelalterlichen Städtchen, Grotten und als ein Highlight der

Point Sublime, der in 861 Meter Höhe einen großartigen Aus-

blick auf den Cirque des Baumes und den Felsstruz Pas du Souci

bietet. Neben den kulturellen Sehenswürdigkeiten und den be-

eindruckenden Naturerlebnissen werdet Ihr auf dem Tarn aber

auch ein paar flotte Passagen erleben, die eure Konzentration

mehr auf das Kanufahren lenken werden. Hinzu kommt noch

die Erkundung einer Höhle und für ganz Mutige ein spektaku-

lärer Sprungfelsen. Abends campiert Ihr auf gut ausgestatteten

Campingplätzen direkt am Tarn. An den jeweiligen Übernach-

tungsplätzen gibt es dann immer wieder die Möglichkeit, die

faszinierende Landschaft der Tarnschlucht zu entdecken. Nach


Beachvolleyball Tarnschlucht

fünf spannenden Paddeltagen mit jeder Menge Action und

Abwechslung auf dem Fluss wartet am Ende der Transfer-Bus,

der Euch schließlich zum Mittelmeer bringt.

Relaxen am Mittelmeer

Unser Campingplatz Nautica Almata hat 4 Sterne und liegt

direkt in der Bucht von Roses an der Costa Brava. Hier wohnt

Ihr in Komfortzelten mit Etagenbetten und Holzfußboden.

Auf dem Platz befinden sich mehrere Tennisplätze, eine

große Poolanlage, Minigolfplatz, Streetballfeld, Restaurant,

Supermarkt, Discothek und noch vieles mehr. Selbstverständ-

lich könnt Ihr Euch kostenlos Sport- und Spielmaterialien

ausleihen. Dazu gehören auch, je nach Verfügbarkeit, Seeka-

jaks, mit denen ihr auf dem Fluss Fluvia oder dem Meer eine

Tour unternehmen könnt.

Sonne, Wasser, Strand und jede Menge Sommer stehen also

nun für die nächste Woche im Mittelpunkt. Neben Klassikern

wie Beachvolleyball, Schwimmen und Schnorcheln, hat sich

unser Team natürlich auch jede Menge Programm ausge-

dacht. Langeweile wird auf alle Fälle nicht aufkommen.

MONTBRUN - A GUESSAC :

* Durchschnittliche Lufttemperatur Juli/August 27�

* Der Tarn, gelegen in Südfrankreich Zentralmassiv

* S teile Felswände bis zu einer

Höhe von 800 m

* Grandiose grüne

Karstschlucht

* S pektakuläre

Naturerlebnisse

Madrid

S P ANI EN

CASTELLO D EMPURIES:

Paris

F R ANKRE ICH

Montbrun - A guessac

* Durchschnittliche Lufttemperatur 28�

* Küstenregion in der Nähe der Pyrenäen

* Campingplatz direkt am Meer

* perfekt zum Schwimmen, Baden, Schnorcheln,

Beachen, Angeln u.v.m.

* wunderschöner Blick

auf die Pyrenäen

K A N U + STRA N D

Castello d Empuries

www.diefalken-bielefeld.de 19


ANMELDEFORMULAR

Kinder, Teenie + Jugend

Camp

Angaben zu meiner Person

Name, Vorname

Anschrift

Telefon

eMail

Geburtsdatum | Alter zum Zeitpunkt der Fahrt

Zuschüsse

Föhr | Nordseeinsel, Deutschland

ab 8 | 7. 8. – 21. 8. 2011

Port de la Selva | Costa Brava, Spanien

ab 12 | 23. 7. – 7. 8. 2011

Port de la Selva | Costa Brava, Spanien

ab 15 | 5. 8. – 20. 8. 2011

Kanu + Strand | Zentralmassiv, Frankreich +

Costa Brava, Spanien

ab 14 | 13. 8. – 27. 8. 2011

Walesby | Nottinghamshire, England

ab 16 | 29. 7. – 10. 8. 2011

Meine Schwester/Mein Bruder ist bereits für folgende Freizeit angemeldet

Name, Vorname der Schwester/des Bruders, Freizeit

Ort, Datum, Unterschrift

Ort, Datum, Unterschrift des gesetzlichen Vertreters bei Teilnehmern unter 18 Jahren

(Durch die Unterschrift erkenne ich die Reisebedingungen der oben genannten Freizeit an.)

Ich bin Arbeitslosen- oder Sozialhilfeempfänger und möchte einen Zuschuss für den Teilnahmebetrag meines Kindes

beantragen. Einen aktuellen Bescheid füge ich bei. Ich wohne in Bielefeld, bitte senden Sie mir einen Antrag zu.

M i t g l i e d

PORTRAITS

FORMULAR E

Vom Veranstalter auszufüllen!

BSTG

EB

AG

VB

w e r d e n b e i


ANMELDEFORMULAR

Familiencamps

Camp

Frankenfeld | Niedersachsen, Deutschland

Vater-Kind-Wochenende | 11. 6. – 13. 6. 2011

Angaben zu meiner Person

Name, Vorname

Anschrift

Telefon

eMail

Teilnehmer

Name, Vorname, Geburtsdatum | Alter zum Zeitpunkt der Fahrt

Name, Vorname, Geburtsdatum | Alter zum Zeitpunkt der Fahrt

Name, Vorname, Geburtsdatum | Alter zum Zeitpunkt der Fahrt

Name, Vorname, Geburtsdatum | Alter zum Zeitpunkt der Fahrt

Zuschüsse

Bornholm | Ostseeinsel, Dänemark

Eltern-Kind-Freizeit | 23. 7. – 6. 8. 2011

Geburtsdatum | Alter zum Zeitpunkt der Fahrt

Ort, Datum

(Durch die Unterschrift erkenne ich die Reisebedingungen der oben genannten Freizeit an.)

Ich bin Arbeitslosen- oder Sozialhilfeempfänger und möchte einen Zuschuss für den Teilnahmebetrag meines Kindes

beantragen. Einen aktuellen Bescheid füge ich bei. Ich wohne in Bielefeld, bitte senden Sie mir einen Antrag zu.

Vom Veranstalter auszufüllen!

BSTG

EB

AG

VB


Reise- und

Geschäftsbedingungen

1. Anmeldung und Vertragsabschluss

Den Freizeiten des Trägers kann sich grundsätzlich jeder anschließen, sofern für die jeweilige

Maßnahme keine Teilnahmebeschränkung nach Alter oder Geschlecht gegeben ist. Altersangaben

beziehen sich auf den Zeitraum der Reise. Gesundheitliche Einschränkungen müssen

dem Träger bei der Anmeldung mitgeteilt werden. Er entscheidet darüber, ob ein erhöhter

Betreuungsbedarf geleistet werden muss und kann und ob der Teilnehmer sich der Reise

anschließen kann. Die Anmeldung muss auf dem Vordruck des Trätgers erfolgen. Bei Minderjährigen

ist die Anmeldung von mindestens einem Sorgeberechtigten zu unterschreiben.

Der Teilnahmevertrag ist zustande gekommen, wenn die Anmeldung vom Träger schriftlich

bestätigt worden ist. Maßgeblich für den Inhalt des Vertrages sind allein die Ausschreibung,

diese Teilnahmebedingungen und die schriftliche Bestätigung. Mündliche Nebenabreden sind

unwirksam, wenn sie vom Träger nicht schriftlich bestätigt worden sind.

2. Zahlungsbedingungen

Nach Empfang der Teilnahmebestätigung, die als Rechnung gilt, ist eine Anzahlung von 100,–

€ je reisende Person fällig. Die Restzahlung muss spätestens vier Wochen vor Beginn der Freizeit

dem in der Bestätigung genannten Konto zugegangen sein. Es wird darauf aufmerksam

gemacht, dass Kosten, die durch unvorhergesehene Umstände während der Freizeit zwingend

für einzelne Teilnehmer entstehen und vom Träger verauslagt werden, unmittelbar nach Erhalt

der Belege zu erstatten sind. Hierzu gehören insbesondere Kosten für notwendige medizinische

Betreuung und Versorgung, die nicht mit den Krankenkassen direkt, sondern zunächst

privat abgerechnet werden können. Dieses Verfahren wird z. B. in Frankreich angewendet.

Wir empfehlen dringend den Abschluss einer privaten Auslandskrankenversicherung. Sollten

bereits gewährte Zuschüsse für Kinder von Geringverdienern, Sozial- oder Arbeitshilfeempfängern

vom Leistungsbringer aufgrund veränderter Haushaltslage oder fehlerhafter Angaben

der Antragsteller nicht an den Träger ausgezahlt werden können, ist der Träger berechtigt, den

Differenzbetrag vom Reiseteilnehmer nachzufordern.

3. Rücktritt des Teilnehmers/der Teilnehmerin

Der/Die TeilnehmerIn kann jederzeit von der Freizeit zurücktreten. Der Rücktritt muss aus

Beweissicherungsgründen schriftlich erfolgen und bei Minderjährigen von der sorgeberechtigten

Person unterschrieben werden. Maßgebend für den Rücktrittszeitpunkt ist der Eingang

beim Träger. Bei einem Rücktritt im Zeitraum

... zwischen der Anmeldung bis 8. Woche vor Reisebeginn ist eine Stornogebühr von 50,– € fällig.

... zwischen 8. Woche und 4. Woche vor Reisebeginn ist eine Stornogebühr von 100,– € fällig.

... zwischen 4. Woche und Reisebeginn bzw. bei Nichtantreten der Reise ohne schriftlichen

Rücktritt sind die tatsächlich entstehenden Kosten zu zahlen. Stornokosten müssen für jede

zurücktretende Person bezahlt werden. Bei Flugreisen müssen die anfallenden Stornogebühren

für das Stornieren des Flugtickets in voller Höhe bezahlt werden. Lässt sich der

Teilnehmer/die Teilnehmerin mit Zustimmung des Trägers durch eine geeignete Ersatzperson

vertreten, so wird lediglich eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 25,– € erhoben. Der Abschluss

einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.

4. Rücktritt durch den Träger

Der Träger der Freizeit kann vor Antritt der Freizeit vom Reisevertrag zurücktreten oder nach

Antritt der Fahrt den Reisevertrag kündigen:

a) Ohne Einhaltung einer Frist, wenn der/die TeilnehmerIn die Durchführung der Freizeit

trotz Ermahnung nachhaltig stört oder sich vertragswidrig verhält. Eine Erstattung des

Reisepreises erfolgt nicht.

b) Bis drei Wochen vor Freizeitantritt, wenn die Pflicht, die Freizeit durchzuführen für den

Veranstalter nach Ausschöpfen aller Möglichkeiten die Überschreitung der wirtschaftlichen

Opfergrenze, bezogen auf die Freizeit, bedeuten würde, es sei denn, der Veranstalter hat

die Umstände selbst zu vertreten. Wird die Freizeit aus diesem Grunde abgesagt, wird der

eingegangene Betrag unverzüglich erstattet.

c) Der Träger ist berechtigt, eine Freizeit abzusagen, wenn drei Wochen vor Reisebeginn weniger

als 50% der kalkulierten Teilnehmerzahl erreicht ist. Der bereits eingezahlte Reisepreis

wird unverzüglich erstattet.

d) Der Reiseveranstalter kann von einem Reisevertrag zurücktreten, wenn die Durchführung

infolge nicht vorhersehbarer Umstände wie Krieg, Naturkatastrophen, Streik oder vergleichbarer

Fälle gefährdet oder beeinträchtigt wird. Ein Anspruch über die Rückzahlung des

Reisepreises hinaus besteht nicht.

5. Leistung

Für Umfang und Art der gegenseitigen Leistungen gelten ausschließlich die Beschreibungen

und Preisangaben im Prospekt des Reiseveranstalters. Kann die Reise infolge eines Umstandes,

der nach Vertragsabschluss eingetreten und vom Veranstalter nicht wider Treu und Glauben

herbeigeführt worden ist, nicht vertragsgemäß durchgeführt werden, so ist der Reiseveranstalter

berechtigt, Reiseleistungen zu ändern, sofern die Abweichung zur ursprünglich

gebuchten Leistung nicht erheblich und für den Reisenden zumutbar ist.

6. Haftung

Der Träger haftet als Veranstalter von Freizeiten für

... die gewissenhafte Freizeitvorbereitung

... die sorgfältige Auswahl und Überwachung der Leistungsträger

... die Richtigkeit der Leistungsbeschreibungen

... die ordnungsgemäße Erbringung der vertraglich vereinbarten Freizeitleistungen

entsprechend der Ortsüblichkeiten des jeweiligen Ziellandes/-ortes.

Der Träger haftet nicht für Leistungen im Zusammenhang mit Leistungen, die als Fremdleistungen

lediglich vermittelt werden.

FORMULAR E

AGB

7. Haftungsbegrenzung

Die Haftung des Trägers – gleich aus welchem Rechtsgrund – ist der Höhe nach beschränkt

auf den dreifachen Reisepreis

... soweit ein Schaden des Freizeitteilnehmers weder vorsätzlich noch grob fahrlässig herbeigeführt

wird oder

... soweit der Träger für einen dem Freizeitteilnehmer entstehenden Schaden allein wegen, des

Verschuldens eines Leistungsträgers verantwortlich ist.

Die Haftung des Trägers ist beschränkt, soweit aufgrund gesetzlicher Vorschriften, die auf die

von einem Leistungsträger zu erbringenden Leistungen anzuwenden sind, dessen Haftung

ebenfalls beschränkt ist.

8. Pass-, Visa-, Zoll- und Gesundheitsbestimmungen

Bei allen Freizeiten ist die Mitnahme eines gültigen Personal- bzw. Kinderausweises zur

Feststellung der Identität erforderlich. Bei Reisen ins Ausland sind entsprechende Grenzübertrittsdokumente

(Reisepass ggf. genügt Personalausweis) mitzuführen. Visumspflichtige

Drittausländer können, wenn sie einen Schengener Sichtvermerk besitzen, während des

dreimonatigen Gültigkeitszeitraumes in jedes Schengen-Land einreisen. Leben sie legal in

Deutschland, benötigen sie für die Einreise in einen anderen Vertragsstaat kein Visum, müssen

aber einen Aufenthaltstitel mitführen. Derartige Reisedokumente müssen von den Teilnehmern

rechtzeitig besorgt werden. Für die Einhaltung der Devisen- und Zollbestimmungen ist

jeder Teilnehmer selbst verantwortlich. Die Gesundheitsbedingungen der Einreiseländer sind

vom Teilnehmer zu erfüllen. Über gesundheitliche Einschränkungen, körperliche und geistige

Behinderungen ist der Träger bei der Anmeldung zu informieren.

9. Vertragsobliegenheiten und Hinweise

a) Wird die Reise nicht vertragsgemäß durchgeführt, haben Sie nur dann die gesetzlichen

Gewährleistungsansprüche der Abhilfe, der Selbstabhilfe, Minderung des Reisepreises, der

Kündigung und des Schadenersatzes, wenn Sie es nicht schuldhaft unterlassen, einen aufgetretenen

Mangel während der Reise uns anzuzeigen.

b) Tritt ein Mangel auf, müssen Sie uns eine angemessene Frist zur Abhilfeleistung einräumen.

Erst danach dürfen Sie selbst Abhilfe schaffen oder bei einem erheblichen Mangel die Reise

kündigen. Einer Fristsetzung bedarf es nur dann nicht, wenn die Abhilfe unmöglich ist oder

von uns verweigert wird oder die sofortige Abhilfe bzw. Kündigung durch ein besonderes

Interesse Ihrerseits gerechtfertigt ist.

c) Eine Mängelanzeige nimmt die Freizeitleitung entgegen. Selbstverständlich können auch

Minderjährige Mängel anzeigen. Unterlässt der minderjährige Teilnehmer die Mängelrüge,

werden hierdurch spätere Geltendmachungen durch die Eltern nicht ausgeschlossen.

d) Gewährleistungsansprüche haben Sie innerhalb eines Monats nach dem vertraglichen Reiseende

bei uns geltend zu machen. Gewährleistungsansprüche verjähren in sechs Monaten

nach vertraglichem Reiseende.

10. Anwendbares Recht

Die Rechtsbeziehung zwischen dem Freizeitveranstalter und dem Teilnehmer bzw. seines

Sorgeberechtigten richtet sich nach dem Recht der Bundesrepublik Deutschland. Der Gerichtsstand

ist Bielefeld.

11. Zusätzlich gelten folgende Vereinbarungen

������������������������������������������������������������������������������������������������

Freizeitteilnehmer einzuordnen und am vorgesehenen Programm teilzunehmen.

������������������������������������������������������������������������������������������

verbindlich.

��������������������������������������������������������������������������������������������������

den Weisungen dieser Person nachzukommen. Bei Verstößen gegen die Freizeitordnung, die

oft auch die Hausordnung des gastgebenden Campingplatzes beinhaltet, ist die Leitung der

Maßnahme berechtigt, den Teilnehmer/die Teilnehmerin auf eigene Kosten nach Hause zu

schicken bzw. zu bringen. Die Kosten können über den reinen Fahrtpreis je nach Zeitaufwand

und pädagogischen Erfordernissen weit hinausgehen.

�����������������������������������������������������������������������������������������������

gesetzliche Aufsichts- und Haftpflicht für Minderjährige, die alleine verreisen. Sollten durch

Fahrlässigkeit oder Mutwilligkeit der Teilnehmer Schäden entstehen, haften sie selbst oder

ihre Sorgeberechtigten für diese Schäden. Für sein Reisegepäck ist jeder Teilnehmer selbst

verantwortlich. Der Veranstalter haftet nicht bei Verlust oder Beschädigung. Dies gilt auch

für eigene Fahrräder, die in die Freizeit mitgenommen werden.

�������������������������������������������������������������������������������������������

dass von Timeout-Mitarbeitern gemachtes Bildmaterial für den Timeout-Katalog und die

Falken Internetseite verwendet werden darf.

www.diefalken-bielefeld.de 27

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine