Gesellschaft Bitte warten Sie mit der Anmeldung nicht bis ... - Dießen

diessen

Gesellschaft Bitte warten Sie mit der Anmeldung nicht bis ... - Dießen

Gesellschaft

Bitte warten Sie mit der Anmeldung nicht bis zum letzten Tag vor Kursbeginn. Es ist

schade, wenn ein Kurs abgesagt werden muss, obwohl eigentlich genügend

Interessenten vorhaben wären.

Themen der Zeit und Vorträge

Bitte melden Sie sich auch unbedingt für die Vorträge an.

V 101

Personality-Training für Frauen

Donnerstag, 27.04.2006, 19.30 – 21.30 Uhr, 1 Abend, Gebühr 8,00 €, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 210, Leitung: Frau Sandra Seibold,

Trainerin in der Erwachsenenweiterbildung

Entdecken Sie Ihre eigene Ausstrahlungskraft, Ihr Image und Ihre Persönlichkeit. Sicher

kennen Sie auch diese Situation, dass Sie es als Frau z. B. schwerer im Berufsleben haben.

Mangelnde Selbstsicherheit, fehlende Worte und unser Erröten tragen oftmals dazu bei,

dass wir bestimmten Gesprächssituationen nicht gerecht werden. Oder es mangelt ganz

einfach bei der Kommunikation zwischen den Geschlechtern. Hier ist „Frauenpower contra

Männerlogik“ angesagt. Wir gehen zusammen der Sach- und der Beziehungsebene

innerhalb der Kommunikation auf den Grund. In diesem Kurs haben Sie die Möglichkeit,

durch praxisorientiertes Arbeiten, Ihr Selbstbewusstsein zu steigern, bewusst Ihr

ausgedrücktes Engagement Ihrer Körpersprache wahrzunehmen und ihr „Ich-Mag-Mich-

Gen“ zu entdecken. Finden Sie das richtige Wort und bringen Sie Ihre Wünsche klar und

direkt an den Mann.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

V 102

Schluss mit dem Chaos – Erfolgreich durch Zeitmanagement

Mittwoch, 22.03.2006 und 29.03.2006, 18.00 – 21.30 Uhr, 2 Abende, Gebühr 30,00 €, Ort:

Dießen, Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 210, Leitung: Herr Richard

Obermaier

Der optimale Einsatz unserer Zeit ist beruflich wie privat ein wichtiger Erfolgs- und

Glücksfaktor. In diesem Kurs erhalten Sie das Theoretische und praktische Rüstzeug zur

optimalen Nutzung Ihrer persönlichen „Arbeitszeit“ und „Freizeit“ und damit einen wertvollen

Schlüssel zu einer erfolgreichen Lebens(zeit)gestaltung. ++ Ist Analyse ++ Zielsetzung ++

Vier-Quadranten-Methode ++ Sinnvolle Eigenorganisation ++ Umgang mit Belastung und

Stress ++ Balance der verschieden Lebensrollen ++ Zeitdiebe ++ Freiräume schaffen ++

persönliche Arbeitstechniken ++ Ordnungstechniken für den Beruf und für zu Hause ++

Delegation ++ KISS-Methode

Anmeldung unbedingt erforderlich!

V 103

Probleme lösen mit :-) (Fengh Shui)

Donnerstag, 04.05.2006, 19.30 – 21.30 Uhr, 1 Abend, Gebühr 10,00 €, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 209, Leitung: Frau Annette Minhoff

In dem Zusammenhang „Innen = Aussen“ können wir in unserer Wohnung auch unser

„Inneres“ näher betrachten...wenn wir wollen ☺. Im Feng Shui wird dein Haus oder deine

Wohnung gleichgesetzt mir dir SELBST. Die Mauern sind unsere Haut, der Mund und die

Nase ist unsere Haustür, die Augen sind unsere Fenster und die Haare sind unser Dach.

Alles hat sich im „Aussen“ manifestiert. So gesehen ist das wunderbar, denn alles können

wir jetzt wertfrei betrachten. Alle Fragen die wir an das Leben haben sind schon beantwortet.

Du kannst j e t z t wählen, ob du w i r k l i c h „hinschauen“ willst. Denn: „Gehst du nicht

nach Innen – Gehst du leer aus!“

1


Anmeldung unbedingt erforderlich!

V 104

Neue Homöopathie

Wie sie funktioniert und wo sie wirkt

Dienstag, 04.04.2006, 19.00 – 21.00 Uhr, 1 Abend, Gebühr € 7,50, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 208, Leitung: Frau Sonja Bierbaum,

Heilpraktikerin

Die Wirkungsweise der Homöopathie und anderer Heilmethoden, die mit nicht-stofflicher

Informationsübertragung bzw. Schwingungsmustern und –frequenzen arbeiten, sind

mittlerweile biophysikalisch erklärbar. Auch die Neue Homöopathie nach Körbler® arbeitet

mit Informationsübertragung und leistet phänomenale Dienste, wobei nicht nur

homöopathische Verdünnungen verwendet werden, sondern auch Symbole und

Affirmationen, die Informationen übertragen. Warum und wie diese neu entdeckten, und

doch alten Prinzipien funktionieren, und mit welchen einfachen Mitteln wir sie im Alltag für

Wohlbefinden und Gesundheit nutzen können, darum geht es an diesem Abend.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

V 105

Der innere „ Frühjahrsputz“: Revitalisierung für Körper und Geist

Montag, 13.03.2005, 19.00 – 21.00 Uhr, 1 Abend, Gebühr € 7,50, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 208, Leitung: Frau Sonja Bierbaum,

Heilpraktikerin

Seit Jahrhunderten werden Methoden der inneren Reinigung eingesetzt, um den Körper

gesund und vital zu erhalten und das Leben zu verlängern. Gerade der Frühling eignet sich,

als Zeit der Erneuerung und des Erwachens in der Natur, zum Abwerfen und Loslassen der

winterlichen Altlasten, um erleichtert und gestärkt die sonnigen Monate zu genießen. An

diesem Abend werden die verschiedenen Möglichkeiten der Entgiftung und Entschlackung

erläutert, von den altbewährten Heilfastenkuren über sanfte Darmreinigungskuren bis hin zur

Anwendung von Naturheilmitteln und Kräutern. Auf der Grundlage der chinesischen Medizin

mit ihren Zusammenhängen von Organismus, Psyche und Umwelt erhält hier auch die

psychische Dimension des Loslassens große Beachtung. Bei Interesse besteht die

Möglichkeit an einer begleiteten Heilfastenwoche (17.03. – 24.03.2005) teilzunehmen.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

V 106

Was ist Gesundheit, was ist Krankheit

Samstag, 27.05.2006, Sonntag 28.05.2006, 15.00 – 19.00 Uhr, 2 Tage, Gebühr € 37,00,

Ort: Dießen, Musiksaal, Eingang Buzallee, Leitung: Herr Michael Botta

In der heutigen Zeit ist Gesundheit nur noch ein medizinischer Fachbegriff, den kaum einer

mehr definieren kann. Dabei sollte Gesundheit als Allgemeingut verstanden werden – das

heißt jedermann sollte sich selbst ohne großen Aufwand gesund erhalten können. Erinnern

Sie sich noch, wann Sie sich das letzte Mal so richtig Gesund gefühlt haben? Dieser Kurs

vermittelt in einfachen Worten was man tun kann, um Gesund zu sein und zu bleiben. Es ist

kein medizinisches Wissen notwendig, nur ein wenig Neugier und Bereitschaft etwas Neues

zu lernen.

G 451

Familienaufstellung mit Symptomen

Krankheit ist der Lösungsversuch der Seele von einem unlösbaren Konflikt (S. Freud)

Mittwoch, 08.03.2006, 19.00 – 21.00 Uhr, 5 Abende (bis 05.04.2006), Gebühr 63,00 €,

Ort: Dießen, Praxis für system. Familientherapie, Bahnhofstr. 16 (ehem. Postgebäude),

Leitung: Frau Margret Wilkening-Fischer, systemische Paar- und Familientherapeutin

Symptome sind Anzeichen einer subjektiv wahrgenommenen Störung des Befindens.

Irgendetwas im Leben ist nicht in Ordnung, dies drückt sich auf der körperlichen und/oder

seelischen Ebene aus, gleichgültig ob ein organisch fassbarer Befund vorhanden ist oder

2


nicht. Es gibt Symptome, die kommen und gehen und Symptome, die sich hartnäckig einer

erfolgreichen Behandlung widersetzen. Die hartnäckigen haben häufig eine bestimmte

Funktion im Familiensystem, so können Symptome für (vergessene) Familienmitglieder oder

auch für abgelehnte Gefühle oder Geheimnisse stehen.

In diesem Kurs fragen wir nach der Bedeutung und dem Sinn des Symptoms für den

Einzelnen wie für die Familie und stellen mit Hilfe der Gruppe die Familie und das Symptom

auf. Wir suchen nach einer Lösung, die das Symptom überflüssig macht.

Die Teilnahme an allen 5 Abenden ist verbindlich.

V 107

Du bist stärker als Du denkst...“

Wie man Lebenskrisen überwindet und seine Träume verwirklicht.

Ein Lebenshilfeseminar in 4 Abenden von Reinhard Eichelbeck

Motto: „Kein Vogel fliegt zu hoch, wenn er mit eigenen Schwingen fliegt“ (William Blake)

Donnerstag, 16.03.2006, 19.30 – ca. 21.30 Uhr, 4 Abende (bis 06.04.2006), Gebühr €

45,00, Ort: Dießen, Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 210, Leitung: Herr

Reinhard Eichelbeck, freier Fernsehjournalist, Schriftsteller, Redakteur

Wir leben in einer Zeit der Krisen - wirtschaftlich, politisch, ökologisch, sozial - und es ist kein

Ende abzusehen, und ob Hilfe von außen kommt, ist fraglich. Umso wichtiger ist es daher,

dass wir unsere inneren Kräfte und Fähigkeiten mobilisieren: die Kraft unserer Vorstellung

und unserer Gedanken, die Kraft unseres Glaubens. Tatsache ist: Gedanken sind wirkende

Kräfte, und in ihnen besitzen wir ein äußerst wirksames Instrument, mit dessen Hilfe wir

Glück, Zufriedenheit, Erfolg, Wohlstand und Gesundheit erreichen, oder aber Krankheit,

Armut, Misserfolg und Unglück anziehen können - je nachdem, wie wir mit diesem

Instrument umgehen.

An 4 Abenden sollen Erfahrungen vermittelt und Anregungen gegeben werden, verbunden

mit praktischen Übungen, die zeigen, was wir beachten müssen, wenn wir unseren Geist

richtig gebrauchen wollen, konstruktiv und zu unserem Vorteil, wie wir erlangen, was wir

wollen und vermeiden, was wir nicht wollen, wie wir Stress abbauen und Phobien loswerden,

wie wir Lebenskrisen überwinden und unsere Träume verwirklichen können.

1. Abend: Mind over Matter - der Geist beherrscht die Materie

Beispiele für die erstaunlichen Fähigkeiten unserer Vorstellungskraft und wie man sie richtig

anwendet.

2. Abend: Gedanken wirken Wunder

Über die Wirkung von Suggestionen und positivem Denken, wie man Fehler und Fallen

vermeidet.

3. Abend: Kriegsschauplatz Bewusstsein

Psychoviren und Sabotageprogramme im Unterbewusstsein und wie man sie entfernt.

Stressabbau durch Kinesiologie und Meridianenergietechniken.

4. Abend: Alle Dinge sind möglich dem, der da glaubt

Wie man Lebenskrisen überwindet und seine Träume verwirklicht.

Detaillierte Informationen können angefordert werden unter: reinhard.eichelbeck@tonline.de

oder Tel.: 08807 8725

Reinhard Eichelbeck (Jahrgang 1945) studierte Psychologie, Germanistik und

Theaterwissenschaft und arbeitete über 30 Jahre als Autor, Regisseur und Redakteur für

verschiedene Rundfunk- und Fernsehanstalten. Daneben schrieb er zahlreiche Artikel und

Bücher. Er lebt heute als freier Schriftsteller in Diessen und hält Vorträge und Seminare im

Bereich „Lebenshilfe“.

V 108

3


GORDON-FAMILIENTRAINING – INFORMATIONSABEND

Mittwoch, 22.02.2006, 19.45 – 21.15 Uhr, 1 Abend, Gebühr – kostenlos -, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. E 120, Leitung: Frau Lieselotte Rößler-

Eichelbeck, Ganzheitliche Atemtherapeutin/Familientrainerin nach Dr. Thomas Gordon

Wollen Sie

- Zufriedene, friedliche und starke Kinder?

- Trotzreaktionen und verbale Kämpfe vermeiden?

- Eine Alternative zu Disziplinierungs- und Bestrafungsmaßnahmen?

- Weniger Stress mit der Kindererziehung und mehr Zeit für sich selbst?

- Ein Familienklima, in dem sich alle wohlfühlen?

Sie meinen, das sei nur ein schöner Traum? Nein, Es ist die not-wenige Folge von einigen

Abenden Kommunikationstraining nach dem Gordon-Modell. Es ist ein seit über 35

Jahren bewährtes Lernprogramm für Eltern (und allen, die mit Kindern zu tun haben), um

kooperative, selbst-motivierte und eigenverantwortliche Kinder zu erziehen. Dieser

Informationsabend gibt einen Überblick über das Gordon-Familientraining, zeigt Beispiele

und Möglichkeiten auf und demonstriert die Art und Weise, wie im eigentlichen Kurs

praktisch gearbeitet wird. Überlassen Sie die Erziehung Ihrer Kinder nicht dem Zufall,

mit Gordon sind Sie auf dem richtigen Weg!

V 109

GORDON-FAMILIENTRAINING

(siehe auch Text Informationsabend)

Mittwoch, 15.03.2006, 19.30 – 21.30 Uhr, 12 Abende (bis 28.06.2006), Gebühr € 85,00,

Ort: Dießen, Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. E 120, Leitung: Frau Lieselotte

Rößler-Eichelbeck, Ganzheitliche Atemtherapeutin/Familientrainerin nach Dr. Thomas

Gordon

Das Gordon-Familientraining beruht auf dem Weltbestseller „Die Familienkonferenz“ des

amerikanischen Psychologen Dr. Thomas Gordon. Es ist ein seit über 35 Jahren bewährtes

Lernprogramm für Eltern (und allen, die mit Kindern zu tun haben), das Einsichten und

Fertigkeiten vermittelt, um kooperative, selbstmotivierte und eigenverantwortliche Kinder zu

erziehen. Der Kern des Gordon-Trainings besteht darin, wirksame Formen der

kooperativen Kommunikation einzuüben, die dazu führen, dass Probleme und Konflikte

(auch zwischen Geschwistern) konstruktiv und friedlich gelöst werden können. Gordons

Standardinstrumente, wie Aktives Zuhören, Ich-Botschaften, Kommunikationssperren

vermeiden und die Jeder-gewinnt-Strategie werden heute weltweit auch in allen Bereichen

des Managementtrainings angewendet. Das Gordon-Familientraining hilft Eltern, ihre

Kompetenzen zu erweitern und in der Familie ein Klima zu schaffen, in dem sich alle wohl

fühlen. Kindererziehung kann leicht, liebevoll und friedlich sein. Mit dem Gordon-

Familientraining sind Sie auf dem richtigen Weg! Der Kurs erfordert aktive Teilnahme, so

dass das Gelernte in die Familiensituation umgesetzt werden kann. Materialien:

Trainingsprogramm, Spielkarten für zu Hause. Die Mappe kostet € 29,00 (Ehepaare €

41,00).

V 110

Verwöhnstunde

Montag, 20.03.2006, 10.00 – 11.30 Uhr, 1 Vormittag, Gebühr € 9,00, Ort: Zentrum für

Beauty, Wellness und Ernährung, Mittlere Dorfstr. 1 a, 86922 Eresing, Leitung: Frau

Monika Kiwitt-Rychel, Med. geprüfte, ganzheitliche Ernährungsberaterin

Nach einer Tasse Tee in entspannter Atmosphäre wenden wir die Naturkosmetik von Frau

Dr. Barbara Boos Schritt für Schritt an. Dabei erkläre ich Ihnen, wie der Säureschutzmantel

der Haut aufgebaut wird, was zu tun ist bei Pickeln und Mitessern oder bei einer

Neurodermitis. Sie lernen eine spezielle Massagetechnik kennen, die der Haut einen frischen

Teint gibt und für eine bessere Durchblutung sorgt. Ihre Haut ist nun besser genährt, die

Poren werden dadurch verkleinert und das ganze Hautbild kann sich verschönern. Am

Schluss der Stunde können wir uns dann noch auf eine „Wohlfühlentspannung“ freuen.

4


V 111

Verwöhnstunde

Mittwoch, 11.05.2006, 10.00 – 11.30 Uhr, 1 Vormittag, Gebühr € 9,00, Ort: Zentrum für

Beauty, Wellness und Ernährung, Mittlere Dorfstr. 1 a, 86922 Eresing, Leitung: Frau

Monika Kiwitt-Rychel, Med. geprüfte, ganzheitliche Ernährungsberaterin

Kursbeschreibung siehe V 110.

V 112

Verwöhnstunde

Montag, 29.05.2006, 10.00 – 11.30 Uhr, 1 Vormittag, Gebühr € 9,00, Ort: Zentrum für

Beauty, Wellness und Ernährung, Mittlere Dorfstr. 1 a, 86922 Eresing, Leitung: Frau

Monika Kiwitt-Rychel, Med. geprüfte, ganzheitliche Ernährungsberaterin

Kursbeschreibung siehe V 110.

V 113

Verwöhnstunde

Mittwoch, 28.06.2006, 10.00 – 11.30 Uhr, 1 Vormittag, Gebühr € 9,00, Ort: Zentrum für

Beauty, Wellness und Ernährung, Mittlere Dorfstr. 1 a, 86922 Eresing, Leitung: Frau

Monika Kiwitt-Rychel, Med. geprüfte, ganzheitliche Ernährungsberaterin

Kursbeschreibung siehe V 110.

Kontaktadresse, die Sie sich merken sollten:

Telefon (08807) 6063

FAX (08807) 928518

E-mail vhs@diessen.de

Internet www.diesen.net/vhs oder www.diessen.de/vhs

Postanschrift

Volkshochschule Dießen – Marktplatz 1 – 86911 Dießen

Büroöffnungszeiten Montag, Dienstag, Freitag 8.00 – 12.00 Uhr

Mittwoch, Donnerstag 9.00 – 12.00 Uhr

V 115

Mobilfunk – Gefahrenquelle Handy?

Donnerstag, 11.05.2006, 19.30 – 21.00 Uhr, 1 Abend, Gebühr € 7,50, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 210, Leitung: Herr Stephan Streil,

Baubiologische Beratungsstelle, Eichenau

Kaum ein Trend hat sich in den letzten Jahren derart rasant durchgesetzt wie das mobile

Telefonieren. Vom Schulkind bis zur Oma – fast jeder hat inzwischen ein Handy. Das

Mobilfunknetz wird zügig ausgebaut und der Antennenwald auf unseren Dächern wächst

ständig. Viele Menschen sind jedoch verunsichert und fragen sich, was da auf uns zukommt.

Verstrahlen uns Sendemasten, Handys und Schnurlostelefone? Experten geben auf diese

Fragen of unterschiedliche und verwirrende Antworten. Was ist dran am Streit ums Handy?

Stephan Streil informiert über den aktuellen Stand der Dinge, zeigt Alternativen auf und gibt

Tipps, wie sie sich schützen können.

V 116

Krank durch Wohngifte

Wenn die Wohnung krank macht

Dienstag, 02.05.2006, 19.30 – 21.00 Uhr, 1 Abend, Gebühr € 7,50, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 118, Leitung: Herr Stephan Streil,

Anerkannte Baubiologische Beratungsstelle IBN, Eichenau

5


Umweltgifte begleiten uns durch den ganzen Tag und machen auch vor den eigenen vier

Wänden nicht Halt. Sie treten aus alltäglichen Dingen wie Bodenbelägen,

Einrichtungsgegenständen, Farben, Lacken, Baumaterialien oder Haushaltsprodukten

hervor. Sie können zu Reizungen von Haut und Schleimhäuten oder zu Kopfschmerzen bis

hin zu schweren Erkrankungen wie Asthma, Allergien oder Krebs führen. In diesem

Praxisseminar erfahren Sie, wie Sie den Krankmachern im Haus den Kampf ansagen

können. Sie erhalten zahlreiche Tipps, wie Sie unnötige Schadstoffbelastungen vermeiden

und vorhandene Probleme lösen, damit sie sich in den eigenen vier Wänden wieder so

richtig wohl fühlen.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

V 117

„Testamentserrichtung – aber richtig!“

Dienstag, 21.03.2006, 19.00- 21.30 Uhr, 1 Abend, Gebühr € 10,00, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 208, Leitung: Herr Florian Enzensberger,

Rechtsanwalt

Noch nie erbten und vererbten die Deutschen soviel wie heute. Ca. 2 Billionen Euro werden

in den kommenden 10 Jahren weitergegeben. Doch obwohl es um immer größere Summen

geht, sorgt nur eine kleine Minderheit der Bevölkerung mit einem Testament vor und klärt

beizeiten alle Fragen rund um das Thema Erben, Vererben, Schenken. Streit ist häufig

programmiert. Darüber freut sich nicht zuletzt der Fiskus, denn steuerlich vorteilhafte

Lösungen kann nur nutzen, wer Bescheid weiß.

Das Seminar soll hier Grundwissen vermitteln und diverse Denkanstöße geben.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

V 118

Die Alternative zur gesetzlichen Betreuung -

Vorsorgevollmacht/ Betreuungsverfügung/Patientenverfügung

Dienstag, 28.03.2006, 19.00 – 21.30 Uhr, 1 Abend, Gebühr € 10,00, Ort: Dießen,

Volksschule, Eingang Landsberger Str., Kl. D 208, Leitung: Herr Florian Enzensberger,

Rechtsanwalt

Die Anzahl der betreuungsbedürftigen Personen nimmt stetig zu. Derzeit wurden bundesweit

ca. 1 Mio. Personen, die selbst nicht mehr in der Lage sind ihre persönlichen und finanziellen

Angelegenheiten zu regeln, ein Betreuer zur Seite gestellt. Jede dieser Personen, die nicht

mittels einer Vorsorgevollmacht und/oder Patientenverfügung vorsorgt, läuft Gefahr, dass

Dritte über ihr Schicksal gegen oder über ihren Willen hinweg entscheiden. Eine vernünftige

Vorsorgeregelung nebst Patientenverfügung schafft hier ein Stück Autonomie und

Selbstbestimmung, da hierdurch alle erforderlichen Angelegenheiten und insbesondere die

persönliche Lebensgestaltung geregelt werden kann.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

…. Was bin ich …..

… wir raten Ihnen: Werben Sie im vhs-Programm …. Auflage 8.500 … Laufzeit ½ Jahr..

… über Termine und Preise berät Sie gerne:

Volkshochschule Dießen, Marktplatz 1, 86911 Dießen

Telefon 08807/6063 FAX 08807/928518 e-mail vhs@diessen.de

Natur und Umwelt

Der Rücktritt von nachfolgenden Kursen ist wegen der vorbereitenden Maßnahmen

nur bis 14 Tage vor Kursbeginn möglich, eine Ersatzperson darf gerne gestellt

werden.

6


N 119

Indianer-Abenteuer im Frühlingswald

Indianerabenteuer für Eltern und Kinder von 5-10 Jahren

Freitag, 31.03.2006, 15.00 – 18.00 Uhr, 1 Nachmittag, Gebühr Erwachsene € 10,00,

Kinder € 6,00, Treffpunkt: Dießen, Ende der Burgwaldstraße kurz vor dem

Schatzbergwald, vor der ehemaligen Reithalle, Burgwaldstraße Ecke Leonhardistraße;

Leitung: Frau Kirsten Buschko, Diplom-Biologin, Umweltpädagogin

Es grünt, sprießt, wächst und zwitschert wild im Frühlingswald. Die Waldindianer kennen die

vielen Geheimnisse und spannenden Geschichten der Natur. Sie wissen, wo sich die

Waldtiere verstecken, welche Pflanzen geheime Kräfte haben und wie man in und mit der

Natur lebt. Wir wollen uns heute indianische Namen geben, zusammen einige ihrer

spannenden Geheimnisse ergründen, Tiere beobachten, Heilpflanzen entdecken,

indianische Spiele spielen und dem indianischen Leben in der Natur auf die Spur kommen.

Dabei sind wir mutig wie ein Bär, schlau wie ein Fuchs und schnell wie ein Reh auf unserer

Entdeckungsreise durch den Indianer-Wald. Bitte strapazierfähige, wetterfeste Kleidung,

Gummistiefel und etwas zu essen und trinken für eine kleine Pause mitbringen.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 120

Mit den Waldzwergen unterwegs

Zwergenerlebnisse für Kinder und Eltern von 3 – 5 Jahren

Freitag, 05.05. 2006, 15.00 – 18.00 Uhr, 1 Nachmittag, Gebühr Erwachsene € 10,00,

Kinder € 6,00, Treffpunkt: Dießen, Ende der Burgwaldstraße kurz vor dem

Schatzbergwald, vor der ehemaligen Reithalle, Burgwaldstraße Ecke Leonhardistraße,

Leitung: Frau Kirsten Buschko, Diplom-Biologin, Umweltpädagogin

Heute wollen wir zusammen den Zwergenwald entdecken und dabei so manches kleine

Zwergen-Abenteuer erleben. Wir besuchen die Waldtiere und begrüßen die Waldkräuter und

Bäume im Frühling. Wir lauschen den geheimnisvollen Stimmen des Frühlingswaldes, und

entdecken dabei vielleicht so manchen kleinen Waldzwerg.

Es erwartet uns ein erlebnisreicher Nachmittag rund um die Geheimnisse im frühlingshaften

Zwergenwald. Bitte strapazierfähige, wetterfeste Kleidung und Schuhe, und etwas zu essen

und trinken für eine kleine Pause mitbringen.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 121

Zu Besuch bei Theo Tausendfuß und Alma Assel

Kleine Waldtiersafari für Kinder und Eltern von 3-5 Jahren

Freitag, 23. Juni 2006, 15.00 – 18.00 Uhr, 1 Nachmittag, Gebühr Erwachsene € 10,00,

Kinder € 6,00, Treffpunkt: Dießen, Ende der Burgwaldstraße kurz vor dem

Schatzbergwald, vor der ehemaligen Reithalle, Burgwaldstraße Ecke Leonhardistraße,

Leitung: Frau Kirsten Buschko, Diplom-Biologin, Umweltpädagogin

Wer kommt mit uns in den Wald, Alma, Theo und ihre Freunde besuchen. Jetzt wo es

draußen überall grünt, die Vögel ihr Frühlingslied singen und die Sonne durch das grüne

Blätterdach funkelt, erlebt Alma mit ihren vielen Freunden so manches kleine Abenteuer im

Wald. Wir wollen Alma und ihre Freunde beobachten, sie kennen lernen und uns ihre

spannenden Geschichten vom Leben im Wald anhören.

Außerdem wollen wir den frischen Frühlingswald genießen, die Waldkräuter riechen, durchs

Laub schleichen, auf Bäumen balancieren und den Geräuschen des Waldes lauschen. Dabei

spielen wir viele schöne Waldspiele und singen zusammen schöne Lieder über die Natur.

Außerdem lauschen wir spannenden Geschichten vom Leben im Wald und erleben das

Gehörte in einer kleinen Bastelaktion. Bitte strapazierfähige, wetterfeste Kleidung und

Schuhe, und etwas zu essen und trinken für eine kleine Pause mitbringen.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

7


N 122

Ammersee-Piraten

Piratenabenteuer für Eltern mit Kindern von 5-10 Jahren

Freitag, 14.07.2006, 15.00 – 18.00 Uhr, 1 Nachmittag, Gebühr Erwachsene € 10,00,

Kinder € 6,00, Treffpunkt: Dießen, am Schiffsanleger, Leitung: Frau Kirsten Buschko,

Diplom-Biologin, Umweltpädagogin

War der Ammersee einst Heimat der Piraten? Wie lebten die Piraten und welche Abenteuer

meisterten sie auf dem Wasser? Wir wollen heute viel Spannendes über den Ammersee

erfahren und gemeinsam erleben und entdecken, wer an und in ihm lebt. Dabei lernen wir

das Piratenleben und so manches wertvolle Geheimnis kennen und bestehen dabei piratige

Abenteuer. Bitte mitbringen: wetterfeste Kleidung, Fernglas, für eine kleine Pause etwas zu

essen und trinken.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 123

Dem Leben im Bach auf der Spur

Freitag, 19.05.2006, 15.00 – 18.00 Uhr, 1 Nachmittag, Gebühr Erwachsene € 10,00,

Kinder € 6,00, Treffpunkt: Pähl, Kirche, Leitung: Frau Doris Nebel

Wir spüren die Bewohner des Baches auf, erforschen Pflanzen und Tiere, erfahren die Natur

mit all unseren Sinnen und erleben die Elemente haunah. Mit einfachen Mitteln bestimmen

wir die Güte des Wassers. Bei einem Bootsrennen mit selbstgebauten Booten können wir die

Dynamik des Lebensraumes Bach hautnah erfahren. Bitte Pinsel, Küchensieb, Becher und

Gummistiefel mitbringen.

N 124

Frühsommerpflanzenwanderung

Sonntag, 25.06.2006, 14.00 – 18.00 Uhr, 1 Nachmittag, Gebühr € 15,00, Treffpunkt:

Ammerbrücke Dießen-Fischen, Leitung: Frau Veronika Andre, Heilpraktikerin

Das Jahr steht jetzt in vollster Wuchsfülle. Von den reinen Frühlingsblühern bis zur

Mittsommerflora findet sich alles was die Natur zu bieten hat. Entlang der Ammer besuchen

wir seltene und auch weniger gern gesehene Gewächse.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 125

Vortrag: Astronomie für Jedermann:

Faszinierendes, geheimnisvolles Universum

Donnerstag, 23.03.2006, 19.30-21.00 Uhr, Gebühr: € 7,00 / Abendkasse, Herrsching,

Kurparkschlösschen, Kaminzimmer, Leitung: Dr. Peter Bammes

In einer Großbildprojektion von wunderschönen Bildern und anschaulichen Animationen

verfolgen Sie den wechselvollen Lebenslauf der Sterne: von ihrer Geburt in bizarren

Nebelwolken bis hin zum Tod als harmlose „Weiße Zwerge“ mit Heiligenschein, oder als

„Schwarze Löcher“, alles verschlingende Gravitationsmonster. Oder Sie erkennen, dass

unsere Galaxis, die schon aus vielen Milliarden Sonnen besteht, nur ein winziger Bestandteil

unseres Universum ist, mit unzähligen, weiteren Galaxien, die alle vor Jahrmilliarden nach

dem Urknall entstanden sind. Und Sie erfahren von den aktuellen Problemen der Astronomie

und Teilchenphysik, bei denen eine gänzlich neue Art von Materie und eine rätselhafte

Dunkle Energie postuliert werden.

(Keine Anmeldung erforderlich)

N 126

Kanuwandern auf der Loisach

Wanderfahrt für Anfänger und Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Samstag, 08.07.2006, 10.30-16.00 Uhr, Gebühr: € 50,00; Kinder (6 bis 13 Jahre) € 30,00,

Treffpunkt: Kochel, Veranstalter ist die Firma River Tours; die VHS Herrsching tritt nur

als Vermittler auf, Leitung: River Tours

8


Auf der Loisach zwischen Kochel und Schönmühl erwerben Sie die Grundkenntnisse des

Flusswanderns mit einem Canadier. Zunächst erfolgt auf dem Kochelsee eine Einweisung in

die Technik des Canadierfahrens. Sie lernen die Grundschläge, um sich und Ihr Boot in die

gewünschte Richtung zu bewegen. Nach der Mittagspause erwartet die Gruppe ein spritziger

Schwall. Sie üben auf der Loisach erste Manöver im Fließgewässer. Außerdem erhalten Sie

wichtige Informationen zu den Themen Sicherheit, Ökologie und Tourenplanung. Die

Ausrüstung und das Material werden gestellt. Weitere Informationen über Treffpunkt,

Anreise, Kleidung etc. erhalten Sie nach der Anmeldung. (Kinder unter 16 Jahren nur in

Begleitung Erwachsener). Bitte mitbringen: Wetterangepasste Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N127

Kanuwandern auf der Loisach

für sportliche Anfänger und Fortgeschrittene

Samstag, 15.07.2006, 10.30-16.00 Uhr, Gebühr: € 50,00; Kinder (10 bis 13 Jahre) €

30,00, Treffpunkt: Loisachbrücke bei Murnau, Veranstalter ist die Firma River Tours;

die VHS Herrsching tritt nur als Vermittler auf, Leitung: River Tours

Auf der Loisach zwischen Mühlhagen und Kochel lernen Sie aufbauend auf den

Grundkenntnissen wichtige Manöver wie die Seilfähre, das An- und Ablegen und das

Kehrwasserfahren sowie spezielle Paddelschläge in zügiger Strömung. Nach einem sehr

strömungs- und windungsreichen Abschnitt führt Sie der Fluss nach Großweil, wo Sie an vier

spritzigen Stufen das Erlernte erproben können. Vor dem Ende der Tour am Kochelsee

befahren Sie noch einen abschließenden Schwall. Die Ausrüstung und das Material werden

gestellt. Weitere Informationen über Treffpunkt, Anreise, Kleidung etc. erhalten Sie nach der

Anmeldung. (Kinder unter 16 Jahren nur in Begleitung Erwachsener). Bitte mitbringen:

Wetterangepasste Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 128

Kanuwandern auf der Amper

Wanderfahrt für Anfänger und Familien mit Kindern ab 6 Jahren

Samstag, 05.08.2006, 9.30-16.00 Uhr, Gebühr: € 51,00; Kinder (6 bis 13 Jahre) € 26,00,

Treffpunkt: Stegen, Veranstalter ist die Firma River Tours; die VHS Herrsching tritt nur

als Vermittler auf, Leitung:River Tours

Auf der Amper zwischen Stegen und Schöngeising erwerben Sie die Grundkenntnisse des

Flusswanderns mit einem Canadier. Zunächst erfolgt auf dem Ammersee eine Einweisung in

die Technik des Canadierfahrens. Sie lernen die Grundschläge, um sich und Ihr Boot in die

gewünschte Richtung zu bewegen. Erste Manöver im Fließgewässer üben Sie dann auf der

Amper. Außerdem erhalten Sie wichtige Informationen zu den Themen Sicherheit, Ökologie

und Tourenplanung. Die Ausrüstung und das Material werden gestellt. Weitere Informationen

über Treffpunkt, Anreise, Kleidung etc. erhalten Sie nach der Anmeldung. (Kinder unter 16

Jahren nur in Begleitung Erwachsener). Bitte mitbringen: Wetterangepasste Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Anmeldeschluss: 27.07.2006

N 129

Kanuwandern auf der Amper

für sportliche Anfänger und Fortgeschrittene

Sonntag, 06.08.2006, 10.00-16.00 Uhr, Gebühr: € 51,00; Kinder (12 bis 13 Jahre) €

26,00, Treffpunkt: Schöngeising, Veranstalter ist die Firma River Tours; die VHS

Herrsching tritt nur als Vermittler auf. Leitung: River Tours

Auf der Amper zwischen Schöngeising und Olching erwerben Sie aufbauend auf den

Grundkenntnissen weitere wichtige Manöver wie die Seilfähre, das An- bzw. Ablegen und

das Kehrwasserfahren in zügiger Strömung. Nach einer kurzen Theorie-Einheit zum Thema

Strömungslehre zu Beginn des Kurses lernen Sie spezielle Paddelschläge, die eine bessere

Beherrschung des Bootes ermöglichen. An einer kleinen Wildwasserstelle bei

9


Fürstenfeldbruck können Sie das Erlernte erproben und üben. Die Ausrüstung und das

Material werden gestellt. Weitere Informationen über Treffpunkt, Anreise, Kleidung etc.

erhalten Sie nach der Anmeldung. (Kinder unter 16 Jahren nur in Begleitung Erwachsener).

Bitte mitbringen: Wetterangepasste Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

Anmeldeschluss: 27.07.2006

N 130

Tierpark bei Nacht

Nachtführung Tierpark Hellabrunn

Freitag, 24.03.2006, 18.00-19.30 Uhr, Gebühr: € 16,00; Kinder (4 bis 14 Jahre) € 10,00

inkl. Eintritt, Treffpunkt: München, Tierpark Hellabrunn, Kasse am „Flamingoeingang“,

Tierparkstraße Ecke Siebenbrunner Straße, Leitung: Tierpark Hellabrunn

Was machen die Tiere abends, wenn die letzten Besucher den Tierpark verlassen haben?

Ziehen sie sich zum Schlafen zurück und wie schlafen sie? Auf einem nächtlichen Rundgang

besuchen wir das Elefantenhaus, die "Villa Dracula", das Nashornhaus und das

Dschungelzelt.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 131

Hinter den Kulissen

Führung Tierpark Hellabrunn

Freitag, 19.05.2006, 16.15-17.45 Uhr, Gebühr: € 16,00; Kinder (4 bis 14 Jahre) € 10,00

inkl. Eintritt, Treffpunkt: München, Tierpark Hellabrunn, Kasse am „Flamingoeingang“,

Tierparkstraße Ecke Siebenbrunner Straße, Leitung: Tierpark Hellabrunn

Schauen Sie doch einmal mit der Familie oder dem Freundeskreis bei uns hinter die

Kulissen und gönnen Sie sich ein außergewöhnliches Privatvergnügen: Füttern und

Streicheln von exotischen Tieren, Kontakt hautnah, Hellabrunner Highlights exklusiv für Sie!

Fragen Sie dabei unserem qualifizierten Führungspersonal ruhig zoologische Löcher in den

Bauch und erfahren Sie so Neues und Interessantes über Hellabrunn und seine Bewohner

auf persönlich-charmante Weise.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 132

Mit der Wünschelrute auf Schatzsuche

für Kinder ab 10 Jahren

Freitag, 30.06.2006, 15.00-17.00 Uhr, Gebühr: € 8,00 / ab 8 Teilnehmern, Herrsching,

Kurparkschlösschen, Kaminzimmer, Leitung: Bernd Michael Eckstein

Seit alter Zeit dient die Wünschelrute als ein Instrument zum Aufspüren verborgener Dinge.

Sie wurde u. a. im Bergbau zur Suche von Kohle, Mineralien und Edelmetallen wie Gold,

Silber, Kupfer, eingesetzt. - In diesem Seminar erhaltet Ihr einen Einblick in dieses

spannende Gebiet: nach einer theoretischen Einführung trainiert Ihr ausführlich den Umgang

mit der Rute und macht Euch auf die Suche nach einem verborgenen Schatz.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 133

Mit der Wünschelrute unterwegs – eine Einführung

Sonntag, 21.05.2006, 9.30-16.00 Uhr, Gebühr: € 24,00 / ab 8 Teilnehmern, Herrsching,

Pavillon, Reineckestraße, Leitung: Bernd Michael Eckstein

Seit alter Zeit dient die Wünschelrute als ein Instrument zum Aufspüren verborgener Dinge.

Wie aus alten Schriften zu entnehmen ist, wurde sie u.a. im Bergbau zur Suche von Kohle,

Mineralien und Edelmetallen wie Gold, Silber, Kupfer, eingesetzt. Heutzutage besinnt man

sich in vielen Bereichen auf das Wissen um den Gebrauch der Wünschelrute. Es gibt sogar

Forschungsprogramme an Universitäten, die sich mit diesem Thema beschäftigen.

10


Nach einer theoretischen Einführung trainieren Sie ausführlich den Umgang mit der Rute.

Spielerisch machen Sie neue Erfahrungen, wecken Ihr Gespür für das Feine und

Unsichtbare und fördern Ihre Fähigkeit, Natur und Umwelt intensiv zu beobachten.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 134

Mit dem Gebietsbetreuer unterwegs:

Wasservogelreservat am Ammersee-Südende

Samstag, 18.03.2006, 10.00-13.00 Uhr, Gebühr: € 8,00Treffpunkt: Parkplatz an der

neuen Ammerbrücke zwischen Fischen u. Dießen, Leitung: Franz Wimmer,

Ramsarbüro – Ammersee

Für Wasservögel ist der Ammersee ein überlebenswichtiger Rastplatz auf ihren

Langstreckenflügen vor allem im Spätsommer und im Herbst. Auf der naturkundlichen

Führung ins Vogelreservat „Ammersee-Südende“ haben Sie die Möglichkeit, mit Fernrohren

verschiedene Wasservogelarten kennen zu lernen. Mit etwas Glück können z. B. Reiher-,

Tafel- und Kolbenente sowie viele weitere Vogelarten beobachtet werden. Bitte mitbringen:

Fernglas, Vogelbücher, Brotzeit, wetterangepasste Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 135

Mit dem Gebietsbetreuer unterwegs:

Die Schwarzpappel - Baum des Jahres 2006

Durch den Rieder Wald am Ammersee entlang

Donnerstag, 04.05.2006, 17.00-20.00 Uhr, Gebühr: € 8,00, Treffpunkt: Wanderparkplatz

an der Straße zwischen Herrsching und Breitbrunn, Leitung: Franz Wimmer,

Ramsarbüro – Ammersee

Die Wanderung den Ammersee entlang durch den Rieder Wald führt zu den Raritäten unter

den Bäumen am Ammersee. Sie lernen die Schwarzpappel, den Baum des Jahres 2006

kennen und erfahren, was ein „Franke“ am Ammersee macht. Zwischen uralten Bäumen

wachsen seltene Lichtwald-Pflanzen, die auf die Landschaftsgeschichte hinweisen. In den

Kalk-Quellen suchen wir die hoch spezialisierte Bayerische Quellschnecke. Außerdem

schauen wir am Ammersee mit Fernrohren nach Wasservögeln und suchen am Seeufer

nach „Hirnsteinen“. Bitte mitbringen: Brotzeit, wetterangepasste Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 136

Mit dem Gebietsbetreuer unterwegs:

Entlang der Ammersee-Nordleite zur Bucher Alm

Freitag, 19.05.2006, 16.00-19.30 Uhr, Gebühr: € 9,00, Treffpunkt: Parkplatz am

Dampfersteg in Stegen, Leitung: Franz Wimmer, Ramsarbüro – Ammersee

Die naturkundliche Wanderung führt vorbei an wasserlosen Bachtälern aus der Eiszeit und

an Hut-Eichen als Zeugen der früheren bäuerlichen Landschaft am Ammerseeufer. Auf dem

Rückweg von der in Vergessenheit geratenen „Bucher Alm“ erkunden wir, was ein

baumförmiger "Franke" am Ammersee macht. Bitte mitbringen: Brotzeit, wetterangepasste

Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 137

Mit dem Gebietsbetreuer unterwegs:

Biber-Lebensraum und Auwaldgehölze am Ammersee-Südende

Im Rahmen der BayernTourNatur

Samstag, 24.06.2006, 9.00-12.00 Uhr, Gebühr: € 8,00, Treffpunkt: Parkplatz an der

neuen Ammerbrücke zwischen Fischen u. Dießen, Leitung: Franz Wimmer,

Ramsarbüro – Ammersee

11


Auf der naturkundlichen Führung ans Ammersee-Südende erfahren Sie Interessantes über

den Biber und seine Lebensweise und suchen im Auwald an der Ammer nach seinen

Spuren. Sie lernen, was eine Harthholz-Aue ist, wie hart Weichholz ist und was man früher

daraus gemacht hat. Mit Fernrohren können Sie verschiedene Wasservögel beobachten und

kennen lernen. Bitte mitbringen: Brotzeit, wetterangepasste Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 138 + N 139 + N 140

Der Andechser Kräutergarten im Lauf der Jahreszeiten

Der Andechser Kräutergarten konzentriert auf wenigen Quadratmetern Heil- und

Gewürzpflanzen mit einer großen Historie. Teilweise jahrtausendelange Anwendungen in

den verschiedensten Kulturen lassen eine geführte Wanderung durch die Beete zu einer

Reise durch die Zeiten und die unterschiedlichsten Winkel unseres Globus werden. Hinter

den meisten der über 70 vorgestellten Pflanzen stehen interessante überlieferte und auch

persönlich erlebte Anekdoten, die den Rundgang noch spannender machen. Gerne sind Sie

zu einem Erfahrungsaustausch bei einer der Führungen vor Ort eingeladen. Lassen Sie Ihre

Sinne baumeln, denn Woche für Woche bietet die Natur neue Einblicke und Abenteuer, die

erlebt und bestaunt werden wollen. Bitte mitbringen: Schreibsachen, wetterangepasste

Kleidung.

Anmeldung unbedingt erforderlich!

N 138

Der Andechser Kräutergarten im Wonnemonat Mai

Dienstag, 23.05.2006, 19.00-20.30 Uhr, Gebühr pro Führung: € 6,00, Andechs, Kloster,

Eingang Kräutergarten an der Parkplatz-Nordseite, Leitung: Eugen Eschenlohr

N 139

Heilkräuter begleiten uns durch die Tag- und Nachtgleiche

Donnerstag, 29.06.2006, 19.00-20.30 Uhr, Gebühr pro Führung: € 6,00, Andechs,

Kloster, Eingang Kräutergarten an der Parkplatz-Nordseite, Leitung: Eugen

Eschenlohr

N 140

Hochsommer - Zeit verschwenderischer Blütenpracht

Montag, 24.07.2006, 19.00-20.30 Uhr, Gebühr pro Führung: € 6,00, Andechs, Kloster,

Eingang Kräutergarten an der Parkplatz-Nordseite, Leitung: Eugen Eschenlohr

Bitte schenken Sie den inserierenden Firmen Ihre besondere Aufmerksamkeit bei

Einkauf und Auftragsvergabe.

Ihre Volkshochschule Dießen

12

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine