Folge November/Dezember 2008 - Nr. 243 - Weitra

weitra.at

Folge November/Dezember 2008 - Nr. 243 - Weitra

amtliche mitteilung ● an einen haushalt ● Zugestellt DuRch POst.at ● ÖsteRReichische POst ag, infO.mail entgelt beZahlt

Inhalt:

a k t u e l l e s

- Gemeinderatssitzung

- Wasserversorgung

W i Rt s c h a f t

- Adventmarkt

- RIZ Gründeragentur

a l l g e m e i n e s

- Zivilschutzverband

- Freiwillige Feuerwehr

c h R O n i k

- Wir gratulieren ...

k u lt u R

- Musikverein

- Festival Schloss Weitra

- „Leise rieselt der Schmäh“

- Stoahoat & Bazwoach

- Neues aus der Bücherei

- Adventkonzert

- Fahrten zu Musik-Events

- Museum „Alte Textilfabrik“

- Filmforum

- Volkshochschule

- Monasterium

k i n D e R & J u g e n D

- Nikolaus, Landjugend

- Stiftungen

s O Z i a l e s

- Heizkostenzuschuss

- Hilfswerk

- Volkshilfe

g e s u n D h e i t

- Xundwärts

s P O Rt & V e R e i n e

- Senioren

www.weitra..gv.at

kultur- & Stadtnachrichten Weitra 01/02 2005

Weitra

kultuR- & staDtnachRichten

‘s

11/12 2008

folge nr. 243

Foto: Portal Castellihaus Weitra mit Krippe, von Karl Schöller

Ein gesegnetes Weihnachtsfest und

viel Glück im Neuen Jahr

wünscht im Namen der Gemeindevertretung

Ihr Bürgermeister


2

Kultur

veranstaltungen

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


Editorial

das Jahr 2008 war unter anderem auch geprägt

von notwendigen entscheidungen des gemeinderates

im gebührenbereich der abwasserentsorgung.

die Stadtgemeinde Weitra wurde

vom Land NÖ schon mehrmals aufgefordert, ihr

Gebührenmodell an die NÖ-weiten durchschnittswerte

anzupassen, da die Wasserversorgung und die

Abwasserentsorgung in einer Gemeinde Bereiche

sind, die sich selbst finanzieren müssen. die Stadtgemeinde

war daher gefordert, alle angeschlossenen

Liegenschaften von einem Ziviltechniker neu vermessen

zu lassen, da des öfteren um- und Zubauten

erfolgt sind, die der Gemeinde nicht bekannt waren.

das NÖ kanalgesetz orientiert sich nämlich an der

bekannten Fläche einer Liegenschaft und der Geschoßzahl.

die sicherlich für Bürgerinnen und Bürger teilweise

empfindliche Erhöhung des Einheitssatzes für die

kanalanschlussgebühr und kanalbenützungsgebühr

sowie eine einmalige Ergänzungsabgabe (wegen

Neubau der kläranlage und Sanierung des kanalsystems!)

wurde daher vom Gemeinderat am 10. Sept.

2008 beschlossen.

die kanalgebühren der Stadtgemeinde Weitra zählten

landesweit bisher zu den günstigsten und wurden

jetzt an die niederösterreichischen durchschnittswerte

angepasst! die Gebühren wurden auch nur in

dem Maß erhöht, als unbedingt zum Bau der kläranlage

und der dringendsten kanalsanierungsarbeiten

notwendig war. Es fallen für diese beiden Projekte

kosten von 5,5 Mio. Euro an, wodurch die regionale

Wirtschaft intensiv belebt wird.

Als Bürgermeister ersuche ich daher alle Bürgerinnen

und Bürger um Verständnis für diese Maßnahme

- eine ordnungs- und gesetzeskonforme Abwasserentsorgung

ist uns sicher allen ein Anliegen

- da auch hier, wie in allen anderen Bereichen es nur

in gemeinsamer Anstrengung funktioniert und die

Gemeinde schlussendlich wir alle sind!

Besonderen dank und Anerkennung möchte ich in

diesem Zusammenhang auch einmal den Mitarbeitern

im Stadtamt mit dem Herrn Stadtamtsdirektor

an der Spitze aussprechen, die pflichtbewußt und

ordnungsgemäß für die umsetzung auch manchmal

nicht so populärer Gemeindratsbeschlüsse sorgen.

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Der Bürgermeister

Liebe MitbürgerInnen!

Liebe Jugend!

Trotz der hohen finanziellen Belastung durch den

Bau der kläranlage, ist es gelungen, mehrere andere

wichtige Projekte der Stadtgemeinde zu verwirklichen,

wie

l Neugestaltung des kirchenplatzes

l Neubau der Wasserleitung in Bergzeile und Veitsgraben

l Ausfinanzierung des FF-Autos in Reinprechts

l Nebenanlagen beim Straßenbau in Großwolfgers

l Schaffung neuer Bauplätze durch Flächenwidmung

l Fertigstellung FF-Haus Wetzles

l kanal- und Straßenbau Brühl

l Straßenbau anteilig in Walterschlag

l Bau öffentl. Wc und Grundkauf FF St. Wolfgang

usw.

Abschließend möchte ich alle Mitbürgerinnen und

Mitbürger nochmals ersuchen, dass wir miteinander

auch in wirtschaftlich schwierigen Zeiten für unsere

Gemeinde zusammenstehen und Verständnis für

Projekte aufbringen, die letztendlich wieder jedem

einzelnen Bürger zugute kommen.

Ich bedanke mich bei Ihnen allen für die Kooperation

mit der Gemeindeverwaltung, die ja nur für

ihre Bürger arbeitet und wünsche uns allen eine

besinnliche und ruhige Adventzeit, ein gesegnetes

Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches

Jahr 2009!

Mit lieben und freundlichen Grüßen

Ihr Bürgermeister

Gedanken für November/Dezember

„Freundschaft ist eine Sprache,

die Taube hören und Blinde lesen können.“

„Was die Menschen trennt, ist gering,

gemessen an dem, was sie einen könnte.“

3


4

Aktuelles aus dem Rathaus

Gemeinderatssitzung

vom 29.10.2008

l nachtragsvoranschlag

der erste Nachtragsvoranschlag des Haushaltsjahres

2008 für den ordentlichen und außerordentlichen

Haushalt wurde vom Gemeinderat

einstimmig beschlossen.

l förderung der errichtung von fremdenzimmern

Einer Familie aus der kG Reinprechts konnte

für die Errichtung von 2 Fremdenzimmern eine

Förderung übergeben werden. diese Förderung

beschloss der Gemeinderat einstimmig.

Bezüglich der in einigen Teilen der Stadt

nicht erfolgten Information wegen der Sanierungsarbeiten

an der Wasserleitung am 05.

November ergeht folgende Stellungnahme

der Stadtgemeinde Weitra:

Am Freitag den 31. Oktober wurde die Post

beauftragt ein Flugblatt in den Gebieten der

Stadt Weitra, der Katastralgemeinden Tiefenbach

und Brühl per Flugblatt zu verteilen.

CHRISTBAUMENTSORGUNG

Montag, 12. Jänner 2009

ab 7,00 Uhr

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

l grundkauf

Im Bereich Franz-Human-Gasse beschloss der

Gemeinderat einstimmig den Ankauf eines

Grundstückes. dieser Ankauf dient der Ermöglichung

einer Neugestaltung des Altstoffsammelzentrums.

l gebarungsprüfung des Prüfungsausschusses

der Bürgermeister brachte dem Gemeinderat

den Bericht des Prüfungsausschusses über die

am 06-10-2008 durchgeführte angesagte Gebarungsprüfung

zur kenntnis.

Wasserversorgungsanlage Weitra

Achtung AutofAhrer

Durch Umstände, die nicht im Bereich der

Stadtgemeinde liegen, wurden die Siedlungsgebiete

Böhmstrasse und Kühlhofberg nicht

verständigt. Die Stadtgemeinde Weitra ersucht

die Bevölkerung der betroffenen Siedlungen

die entstandenen Unannehmlichkeiten zu entschuldigen

und bedankt sich für Ihr Verständnis,

auch für die zukünftigen Beeinträchtigungen

durch die weitere Sanierung des

Leitungsnetzes der Wasserversorgung.

Während des Adventmarktes in Weitra besteht in der gesamten Innenstadt

ein Halte- und Parkverbot.

Bitte helfen auch Sie mit, die Stadt „autofrei“ zu halten und parken Sie außerhalb der Innenstadt!

Sie ersparen sich und den Verantwortlichen des Adventmarktes unnötigen Ärger.

Wir danken für Ihr Verständnis und freuen uns auch heuer wieder auf eine gelungene Veranstaltung

zur Belebung der gesamten Wirtschaft in unserer Region.

Besuchen Sie unsere homepage www.

weitra.at, um Neuigkeiten aus Weitra zu

erfahren, das Bürgersevice oder die Wirtschaftsseiten

zu erkunden oder die Stadtnachrichten

herunterzuladen.


Kultur/Aktuelles aus dem Rathaus

InformatIon des ZIvIlschutZverbandes

Seit kurzem befindet sich im Rathaus Weitra

auch ein Informationsständer des NÖ Zivilschutzverbandes.

Auf diesem finden sie nützliche Broschüren über

Zivilschutz, Katastrophenschutz, Selbstschutz

sowie Sicherheitstipps der Polizei. Nützen Sie

dieses Angebot im Interesse ihrer eigenen Gesundheit

und Sicherheit.

Für nähere Auskünfte und Anregungen in diesen

Bereichen stehe ich gerne zur Verfügung.

Ihr Sicherheitsbeauftragter -

StR Franz Neunteufel

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

5


Wirtschaft/Stiftungen

Hans MattHaeI-stIftunG

Die gemeindeverwaltung bringt die förderungsmöglichkeit durch diese stiftung in erinnerung.

im § 3 der stiftungssatzungen ist der Zweck der stiftung angeführt:

Der Zweck der Stiftung besteht laut Testament

des Stifters darin, studierende Jugendliche im

Alter von 10 bis 30 Jahren, die in der Gemeinde

Weitra ihren Hauptwohnsitz haben, zusätzlich

finanziell zu unterstützen.

die zur unterstützung gelangenden Beträge hat

der Gemeinderat der Stadt Weitra zu überprüfen

und zu vergeben und zwar

a) zur Förderung des Musikstudiums,

also Instrumentalkunst, Gesang,

Orchesterleitung, komposition,

b) zur Förderung von Sprachstudien oder

toter Sprachen für Berufe der Linguistik

Individuelle Beratung und persönliche Betreuung -

und dies kostenlos! - bietet Niederösterreichs Gründeragentur

RIZ allen Jungunternehmern, die den Schritt

in die Selbstständigkeit wagen.

6 kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

oder einschlägiger Geschichtswissenschaften,

ausgenommen, wenn als Hauptfach

Englisch gewählt wurde.

diese Förderung aus den Erträgnissen der Stiftung

kann insbesondere in Form nichtrückzahlbarer

Beihilfen erfolgen. die Studierenden

haben unter Vorlage des Nachweises eines positiven

Studienfortganges ein formloses Ansuchen

bis spätestens 31. August des laufenden

kalenderjahres an den Gemeinderat zu richten,

der eine Zuerkennung zu beschließen hat. die

Förderungsbeträge werden im Jänner des folgenden

Jahres ausbezahlt. Ein Rechtsanspruch

auf eine Förderung besteht nicht.

stark starten MIt deM rIZ!

Von der ersten Idee an bis zu 3 Jahre nach der Gründung

begleitet das RIZ Unternehmensgründer. Den

umfassenden Service verstehen die RIZ-Berater als persönliches

Coaching: „Gerade in der Startphase ist eine

genaue Planung vorteilhaft. Und da jede Gründungssituation

anders ist, nehmen wir uns für jeden einzelnen

Gründer ausgiebig Zeit. Wir helfen Gründern z.B. bei der

Erstellung eines Unternehmenskonzeptes, wir beraten sie bei gewerblichen und finanziellen Fragen

und natürlich auch in Förderungsangelegenheiten“, erklärt RIZ-Beraterin Mag. (FH) Gerlinde Ertl.

„Nicht zuletzt genießen die Gründer auch die Vorteile unseres weitläufigen Netzwerkes zu Rechts-

und Steuerberatern, Banken und allen landesnahen Institutionen.“

Mag. (FH) Gerlinde Ertl ist im RIZ Beratungsbüro Gmünd tätig und betreut von dort aus GründerInnen

und JungunternehmerInnen im gesamten Bezirk.

Kontakt:

Mag. (FH) Gerlinde Ertl

RIZ Beratungsbüro Gmünd

Tel.: 0676 / 883264500 ertl@riz.co.at www.riz.at


T T T T T T T T T T T T T T T

der

NIKolAus

ist am

5./6. Dezember

in Weitra unterwegs…

… eine Aktion der Landjugend Weitra!

Wenn er auch Ihrem kind eine Freude machen und zu Ihnen nach Hause kommen soll,

dann melden Sie sich bitte bei uns! Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Anmeldung von MO (24.11.) – FR (28.11.) von 18 – 20 uhr

Tel.Nr.: 0664/7927324

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Aktuelles

T T T T T T Freie Spenden! T T T T T T T

Suchen Sie für ihre Bekannten und Verwandten

intereSSante und nette weihnachtSgeSchenke?

Folgende Bücher und CDs sind im Stadtamt Weitra erhältlich:

Univ. Porf. Dr. Herbert Knittler: “Urbarialaufzeichnungen der

Weitraer Pfarrkirche aus dem 14. und 15. Jahrhundert” € 8,--

Univ. Prof. Dr. Herbert Knittler: “Bauen in der Kleinstadt” € 12,--

Erich Giese: “Wärme Licht Leben” € 30,--

Karl Schmutz: “Hobt’s schou gheart…” € 20,90

Elisabeth Hofbauer: “ Schmetterlinge für die Seele” € 15,--

Ernst Wandaller: “Unbeachtetes Waldviertel” € 35,--

OSR Wilhelm Romeder: “Das Jahr 1945 in Weitra u. Umgebung” € 24,--

Wilhelm Szabo: “Schwärzer schatten die Wälder” € 18,10

Wilhelm Szabo: “ Dorn im Himbeerschlag” € 18,10

HR Dr. Wolfgang Katzenschlager: “Gratzenerland” € 10,90

“Das Gratzener Bergland” (Eine Topographie) € 6,--

Isolde Kerndl/Karl Moser: “Drent und herent” € 17,--

Walter Deutsch u. Elisabeth Meyer: “Lieder aus dem Waldviertel” € 14,60

CD “cantus mediaevalis” € 14,--

CD “cantus figuratus” € 14,--

CD “I woas koa schöners Örtl” (Musikverein der Stadt Weitra) € 16,--

CD “Alte Ansichten von Spital” € 10,--

7


8

Wichtige Termine

auf einen Blick ...

entsORgung am bauhOf:

Problemstoffe u. elektronikschrott: jeden 1. Samstag

im Monat von 10.00 - 11.00 uhr

sperrmüll u. eisenschrott: jeden 1. Samstag im

Monat von 10.00 - 11.00 uhr u. jeden 2., 3., 4., (5)

donnerstag im Monat von 14.30 - 17.00 uhr

bauschutt: jeden 2., 3., 4., (5) donnerstag im Monat

von 14.30 - 17.00 uhr

mÜllabfuhR Dezember/Jänner

Mo./di./Mi. 10. u. 22. 12. sowie 13. u. 19.01.

Biotonne

donnerstag 11.12. Gelber Sack

Montag 15.12. Restmüll

Montag 22.12. Papier

Montag 12.01. Restmüll

ÄRZtenOtDienst nov./Dez./Jän.

29.11. MR dr. Wolfgang Fuchs

Weitra 02856/2570

30.11. dr. Werner Tölle

Großschönau 02815/6241

06./07.12. MR dr. Hasan Jadalla

Weitra 02856/2670

08.12. MR dr. Wolfgang Fuchs

Weitra 02856/2570

13./14.12. MR dr. Arthur Buchhöcker

Moorbad Harbach 02858/5362

20.12. MR dr. Wolfgang Fuchs

Weitra 02856/2570

21.12. dr. Werner Tölle

Großschönau 02815/6241

24./25.12. dr. Peter Pinter jun.

Bad Großpertholz 02857/2245

26.12. dr. Werner Tölle

Großschönau 02815/6241

27./28.12. MR dr. Hasan Jadalla

Weitra 02856/2670

31.12. MR dr. Wolfgang Fuchs

Weitra 02856/2570

ZahnÄRZte (08,30 – 11,30 uhr)

29./30.11. dr. Erika Raab

Heidenreichstein 02862/52496

06./07.08.12. dr. Lothar kern

Zwettl Stift 02822/51888

13./14.12. dr. Rudolf Gloser

Heidenreichstein 02862/52542

20./21.12. dr. Xenia Schwägerl-Türschenreuth

Zwettl Stift 02822/52968

24./25./26-12. dr. Georg Toth

Schweiggers 02829/88171

27./28.12. dr. karl Müller-Bruckschwaiger

Zwettl 02822/20920

31.12. dr. Gertrude Weissinger

Rappottenstein 02828/8410

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

der Terminplan des Notfalldienstes der Ärzte

und Zahnärzte für den Monat Jänner ist ab Mitte

dezember im Stadtamt erhältlich bzw. jede Woche

aktuell in der NÖN ersichtlich!

mutteRbeRatung

im Nordwaldheim Weitra, Zwettler Str. 1

11. dezember und 8. Jänner

jeden 2. donnerstag im Monat ab 14:00 uhr

sPRechtage PensiOnsVeRsicheRung

Pensionsversicherungsanstalt

jeden dienstag von 8:00 - 14:00 uhr

jeden donnerstag von 8:00 - 11:00 uhr

Gkk Gmünd, Walterstraße 1, Tel. 050899

sVA der Bauern:

27. November 2008 u. 08. Jänner 2009,

08:30 - 12:00 u. 13:00 - 15:00 uhr

Raiba-Saal Weitra, Bahnhofstraße 195.

Kriegsopfer- und Behindertenverband (KoBV)

11. dezember 2008; 08. u. 22. Jän. 2009

(jeden 2. u. 4. donnerstag im Monat von

13:00 - 14:30 uhr in der kammer f. Arbeiter u. Angestellte,

Emmerich-Berger-Straße 2, Gmünd.

die konsumentenberatung kommt in die AkNÖ-

Bezirksstelle Gmünd, Emmerich-Berger-Straße 2:

15. dezember 2008

von 9:30 uhr bis 11:30 uhr

geRichtstag

bezirksgericht gmünd: amtstag in Weitra,

Rathaus (1. stock, Raum nächst bauamt):

jeden Donnerstag von 09,00 bis 12,00 uhr

in arbeits- und sozialrechtsangelegenheiten.

eRste anWaltliche auskunft (eaa)

der Rechtsanwalt hilft Ihnen z.B. vor Gericht, bei

Behörden oder bei Verträgen, in Mieten- oder Baurechtssachen

etc., unabhängig von den Interessen

anderer, umfassend und vertraulich. kostenlos im

Rahmen der gesetzlichen Verfahrenshilfe und der

freiwilligen Ersten Anwaltlichen Auskunft.

mittwoch, 03. Dez. 2008, 16:00 – 17:00 uhr:

Dr. franz Wielander, gmünd, Walterstraße 9

tel. Voranmeldung unter 02852 / 52660

mittwoch, 7. Jän. 2009, 16:00 – 17:00 uhr:

Dr. Oswin hochstöger, gmünd, stadtplatz 6/1

tel. Voranmeldung unter 02852 / 52332


Veranstaltungen

nOVembeR 2008

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Kulturtermine

Freitag, 28.11.: „leise rieselt der schmäh“, Wolfgang Böck & Brigitte Neumeister,

Volksheim 20,30 uhr

Sam./Son., 29./30.11..: Weitraer adventtage, Altstadt, Schloss und Museum „Alte Textilfabrik“ 09.00 - 18,00 uhr

Sam./Son., 29./30.11..: missionsbastelmarkt, Pfarrheim

Samstag, 29.11.: „ars Vocalis“, klassische Adventmusik, Pfarrkirche 19,00 uhr

DeZembeR 2008

Samstag, 06.12..: adventkonzert des musikvereins, Volksheim 20,00 uhr

Samstag., 06.12.: nikolomarkt, Jahrmarkt, Rathausplatz 08,00 - 12,00 uhr,

Freitag, 12.12.: „a Ruah is“, Stoahoat & Bazwoach mit Isolde kerndl , Volksheim 20,00 uhr

JÄnneR 2009

Samstag, 03.01.: feuerwehrball der ff Weitra, Volksheim Weitra 20,00 uhr

Samstag,, 31.01.: Rot-kreuz-ball, Volksheim Weitra 20,00 uhr

an allen 4 adventwochenenden und am 08.12.:

Adventsonderausstellung im Museum Alte Textilfabrik

„Die stillste Zeit im Jahr?“

1. Adventwochenende: SA & SO von 10,00 bis 18,00 uhr

An den weiteren Wochenenden und am 08.12. von 10,00 bis 12,00 uhr und 14,00 bis 17,00 uhr

Laufend Seminare und Vorträge im Seminarzentrum Rosenhof

3970 Weitra, Großwolfgers 43, Tel.: 02856/3795, Fax.: DW-4

e-mail: seminar-rosenhof.aon.at; www.seminar-rosenhof.at

9


10

Kultur

Fahrten zu Musik-events

Um gehobenere „Kunstgenüsse“ zu minimalen Preisen konsumieren zu können, führt das Kulturreferat

der Stadtgemeinde Weitra Fahrten zu folgenden Veranstaltungen durch:

Oper Budweis

05. Dezember 2008 Operette „Der Vogelhändler“ von Carl Zeller

16. Jänner 2009 Romantisches Ballett „Peer Gynt“ von Edvard Grieg

20. März 2009 Ballett (getanzte Barock-Oper) „Dido und Äneas“ von Henry Purcell

15. Mai 2009 Romantische Oper „Der Freischütz“ von Carl Maria von Weber

Beginn: 19,00 Uhr Abfahrt: 17,30 Uhr

Gilt für alle Fahrten zur Oper Budweis!

Konzertsaal Philharmonie

22. Dezember 2008 Weihnachtskonzert: „Hirtenmesse“ von J. J. Ryba und

noch weiteres Programm (ACHTUNG! Beginn: 20,00 Uhr,

Abfahrt: 18,30 Uhr !!!)

28. Jänner 2009 „Südböhmische Kammerphilharmonie Budweis“

Maurice Ravel („Pavane“), Joseph Haydn (Symphonie Nr. 94 in G-Dur

„Mit dem Paukenschlag“) und Gavin Bryars [(„Cello concerto“ („Farewell

to Philosophy“)] Dirigent: Ondrej Kukal, Solist: Jiri Bárka

(Violoncello)

Beginn: 19,00 Uhr Abfahrt: 17,30 Uhr

Die Abfahrt erfolgt für alle Veranstaltungen vom Sparkasseplatz in Weitra (Busbahnhof).

Anmeldung für die Veranstaltung bis spätestens 1 Woche vor dem Termin im Stadtamt Weitra

bei Frau Elisabeth Weber (02856/5006-21) während der Amtsstunden.

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


Mit September 2008 rückten seit vielen Jahren

in Weitra wieder Einjährig-Freiwillige

(EF) ein. Die Lehrkompanie/Panzerstabsbataillon

3 (LKp/PzStbB3) kam erstmals seit Aufstellung

im Juli 2007 neben bereits absolvierten

Unteroffiziersausbildungen der Kaderausbildung

künftiger Offiziere als Führungskräfte des Österreichischen

Bundesheeres (ÖBH) nach.

Mit dem Zulauf von 42 EF, die ihre Grundausbildung

in Mistelbach absolvierten, nehmen ab sofort

66 EF die große Herausforderung an, einen

besonders intensiven, fordernden und abwechslungsreichen

Kurs im Zuge ihres Grundwehrdienstes

in der Kuenringergarnison zu bestreiten.

Der erste Ausbildungsabschnitt im insgesamt

vier Monate dauernden EF-Kurs 1 ist die sogenannte

EF/Basisausbildung 1 und vermittelt den

Kursteilnehmern die Grundfertigkeiten und das

Basiswissen eines jeden Soldaten. Dieser Abschnitt

dauert acht Ausbildungswochen, in denen

unter anderem die wichtige Basisfitness angehoben

wurde.

Besondere Highlights boten sich bei der Teilnahme

an der diesjährigen Übung der 3.Panzergrenadierbrigade

„Kombatt 083“ in Allentsteig, wo

die EF neben der Möglichkeit des Mitfliegens mit

Heereshubschraubern auch einen Einblick in die

Arbeit am Brigadegefechtsstand erhielten.

Eine wesentliche Herausforderung an Teilnehmer

und Ausbildungspersonal stellt nun laufende EF/

MilFü1 (Militärischer Führungslehrgang 1) dar,

der das Ziel verfolgt, Aufgaben als Kommandant

auf Trupp- und Gruppenebene im Einsatz und im

Frieden wahrzunehmen. Neben praktischen Fertigkeiten

wie der Ausbildung an verschiedenen

Waffen, Kenntnissen in Ausbildungsmethodik,

dem Führungsverfahren und der Aufgabe eine

Gruppe in verschiedenen Gefechtssituationen zu

führen, erhält der EF eine Reihe von Informationsveranstaltungen,

um sich seines militärischen

Ziels sicher zu werden: Berufsoffizier

oder Milizoffizier bzw. weitere Ausbildungsformen

im ÖBH.

Kaserne Weitra

Kaserne Weitra bildet

Künftiges Offiziers-

KOrps als führungs-

Kräfte aus

Mit der Information durch die Theresianische

Militärakademie (TherMilAk), die Militärpolizei

und die Fliegerkräfte konnten schließlich noch

offene Fragen geklärt und letzte Informationslücken

geschlossen werden.

In zahlreichen Übungen während der nächsten

Wochen müssen die künftigen Führungskräfte

besonderen Willen und Beharrlichkeit, Ausdauer

und Kraft sowie besonders ihre fachliche Eignung

unter Beweis stellen.

Als Höhepunkte seien hier die Ortskampfverlegung

nach Bruck-Neudorf sowie die „Gebirgsausbildung

Winter“ in Hochfilzen genannt.

Bevor den EF ein paar freie Tage über die Weihnachtszeit

gegönnt sind, gilt es noch den „Gefechtsdienstleistungsbewerb“

zu absolvieren.

Bei diesem zweitägigen Stationsmarsch von Allentsteig

nach Weitra zählt nicht nur, die 40 km

so rasch wie möglich zu überwinden, sondern

auch eine gute Gruppenleistung im Bereich militärischen

Könnens und Wissens bei zahlreichen

Überprüfungsstationen.

In der zweiten Woche des Jahres 2009 wird kompanieintern

im Zuge einer Abschlussprüfung über

das Bestehen des EFK1 entschieden. Neben den

Berufsoffiziersanwärtern, die anschließend das

Vorbereitungssemester an der TherMilAk besuchen,

werden abhängig vom Prüfungsergebnis

die Waffengattungsplätze für die weitere Fachausbildung

der künftigen Milizoffiziere verteilt.

Insgesamt stellten sich im heurigen Herbst

österreichweit über 450 Maturanten in vier Lehrkompanien

der besonderen Herausforderung der

EF-Ausbildung.

Den künftigen Kommandanten als Führungskräfte

„viel Soldatenglück“!

Der Garnisonskommandant,

Oberleutnant Wilfried Kaiser

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008 11


12

Ausstellung/Kurse

museum „alte teXtilfabRik“

3970 Weitra, In der Brühl 13

Tel. 02856 2973 oder 2998; FAX 02856 2432

E-mail: museum.alte.textilfabrik@aon.at

adventausstellung 2008

Die stillste Zeit im Jahr?

Advent – ist es wirklich noch die stillste Zeit im Jahr? Welch ein unterschied einerseits zwischen

dem Advent des Silbernen und des Goldenen Sonntags, damals in der Spanne zwischen Nikolo

und Weihnachtsabend gelegen, andererseits einer vollkommerzialisierten Vorweihnachtszeit, in

welcher Baumschmuck, kerzen und Engel schon Anfang Oktober in den Supermärkten angeboten

und Adventmärkte bereits Mitte November eröffnet werden. Schreiben kinder noch Briefe an

das christkind und sind die Rezepte für Vanillekipferl und Schokobusserl noch die gleichen? das

alles und noch mehr zeigt Ihnen die Advent – Sonderausstellung im Museum Alte Textilfabrik

Das museum und seine adventausstellung sind geöffnet am

1. adventwochenende von 10 – 18 uhr.

am 8. Dezember und an den restlichen 3 adventwochenenden

von 10 – 12 und von 14 – 17 uhr

kurse im kLOsTer Der BarmherzigkeiT

(ehemaLs serviTenkLOsTer)

graTzen - nOve hraDy (Cz)

Keramikwerkstatt Kana in Nove Hrady /Gratzen

lädt alle zum Keramikkurs für Erwachsene und Mütter mit Kindern:

Jeden Dienstag für Mütter mit Kindern ab 14:30 Uhr und für Erwachsene ab 17 Uhr. In der Werkstatt

kann man modellieren oder mit der Töpferscheibe arbeiten. Preis für Kinder CZ 50,-- pro Stunde und

für Erwachsene CZ 100,-- pro Stunde. Kontakt pavla.chrtova@centrum.cz, Tel. 00420 386 327 049

oder 00420 603 845 863

Mütterklub in Nove Hrady /Gratzen

lädt alle Mütter mit Kindern jeden Donnerstag am Vormittag in die Klosterklasse zu folgendem kostenlosen

Programm:

9 – 9.20 Uhr Programm für grössere Kinder 3 – 6 Jahre

ab 9.30 Uhr Programm für alle Kinder. Wir werden zusammen malen, singen, turnen und

Märchen anschauen.

Tschechisch-deutsch Kurs für Kinder ab 3 Jahre

Ich suche eine Kollegin für einen tschechisch-deutsch Kurs für ganz kleine Kinder ab 3 Jahre. Die

Kinder können mit Spaß erste Schritte in fremder Sprache lernen. Dieser Kurs würde am Nachmittag

stattfinden. Kontaktadresse: pavla.chrtova@centrum.cz, Tel. 00420 386 327 049 oder 00420 603 845

863

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


ADVENTKoNzErT

„aRS vOCaLIS“

Ensemble „Ars Vocalis“ Daniela Treffner (Mezzo-Sopran)

Markus Miesenberger (Tenor)

Andrea Linsbauer (Klavier)

Kultur

Samstag, 29. November 2008 19,00 Uhr Pfarrkirche Weitra

Klassische Adventmusik

Eintritt: Kinder bis 14 Jahre: € 4,00 Ereachsene: € 8,00

1.Teil: W.A.Mozart: - „Sub tuum praesidium“

G.F.Händel: aus „Der Messias“: - „Every valley“

J.S.Bach: aus dem „Weihnachtsoratorium“: - „Schlafe, mein Kind“

- „Frohe Hirten, eilet“

- „Bereite dich Zion“

F.Schubert: - „Nacht und Träume“

- „Ave Maria“

2.Teil: R.Schumann: - „Ich denke dein“

F.Mendelsssohn-Bartholdy: - „Winterlied“

R.Strauss: - „Wiegenlied“

M.Reger: - „Mariae Wiegenlied“

E.Humperdinck: - „Weihnachten“

A.Adam: - „O Holy Night“

I.Berlin: - „I am dreaming of a white Christmas“

fILM foruM GMünd im Stadtkino Gmünd

DO., 11. DeZembeR, 18:00 uhR

DeR fuchs unD Das mÄDchen

(Luc Jacquet, F 2007)

Eines Morgens im Spätsommer trifft ein Mädchen auf einen jagenden Fuchs. Fasziniert folgt sie dem

scheuen Tier und gewinnt allmählich sein Vertrauen. An der Seite des Fuchses entdeckt das kind eine wilde

und geheimnisvolle Natur und erlebt Abenteuer, die ihr Verständnis für die Welt verändern.

kolossale Tier- und Landschaftsaufnahmen vom Regisseur der „Reise der Pinguine“. Ein Film für die

ganze Familie.

DO., 15. JÄnneR

in Die WilDnis

(Sean Penn, uSA 2007) Golden Globe 2008: Bester Filmsong

der Schauspieler Jean Penn erzählt die wahre Geschichte eines 20-jährigen Aussteigers. Ganz unvermittelt

bricht der privilegierte Harvardstudent aus seinem behüteten Leben aus und lässt alles hinter sich, um quer

durch die Staaten, Richtung Alaska zu trampen. unterwegs trifft er auf Menschen, die wie er am Rande der

Gesellschaft leben, und findet bei Ihnen die Nähe, die er immer vermisst hat. Ein hoffnungsvoller Film, der

das Leben in jeder Sekunde als ein wertvolles Geschenk feiert.

INFO: Erika Hager, Tel. 02856/3105, e-mail: info@filmforum-gmuend.at

unsere Homepage: www.filmforum.gmuend.at

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008 13


14

Musikverein

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


Musikverein

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008 15


Termine

Werk - Stadt - Weitra

Verein zur Förderung von Wirtschaft und

Fremdenverkehr Weitra

Wir laden Sie zur Eröffnung der

30. Weitraer Adventtage

„Es werde licht“

am freitag, 28. november um

18.30 uhr am Rathausplatz

mit den kindern der Volksschule und der Bläsergruppe

der Stadtkapelle Weitra

herzlich ein.

unsere Christbäume suchen ein neues Zuhause

Jeder Baum trägt an den Adventtagen wieder ein

kärtchen. ausschließlich auf diesem kärtchen

kann man dann, sollte man mit genau diesem Baum

Weihnachten feiern wollen, seinen Namen eintragen.

Wir bitten um Verständnis, dass nur die Namen

auf diesen kärtchen berücksichtigt werden können,

selbstgefertigte Zettel werden ausnahmslos entfernt.

silvester in Weitra

silVesteRPfaD – Punsch am PlatZ

23 uhr: ankunft des silvesterzuges (ÖBB) und

fackelzug mit dem nachtwächter in die Altstadt

feueRWeRk vom Schlossturm

Kulinarisches in den Weitraer Gastronomiebetrieben!

Organisiert von „Werk-Stadt-Weitra“ Verein zur Förderung von Wirtschaft und Fremdenverkehr Weitra.

die Gastronomiebetriebe, die Wirtschaftstreibenden und die Stadtgemeinde Weitra laden herzlich zum

Feuerwerk vom Schlossturm und einer einzigartigen Silvesternacht in der idyllischen Altstadt von

Weitra ein.

Nähere Info: www.weitra.biz

16 kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

tliebe Bewohner von Kirchenplatz, Kirchengasse,

lange Gasse, Rathausplatz und

schlossgasse!

Wir bitten Sie wieder, Ihre Fenster während

der Weitraer adventtage mit kerzen zu beleuchten.

Sie erhalten diese wieder

gratis

bei der fa. helene Jäger,

am kirchenplatz!

Vielen Dank, dass sie uns helfen unsere

stadt weihnachtlich zu gestalten.

die Beschriftung der Bäume ist am Freitag, ab 12,00

uhr möglich. der reservierte Baum kann

am montag den 01. 12. 2008

von 08:00 – 12:00 uhr und 13:30 – 17:30 uhr

vor dem Rathaus abgeholt und in der Gästeinformation

bezahlt werden.


AdventmArkt

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Vereine

17


Vereine

18 kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Vereine

19


Vereine

AdventmArkt

20 kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


Weihnachtsgrüße

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Weitra

möchte auf diesem Weg allen Bewohnern und

Besuchern unserer schönen Stadt Weitra ein

frohes Weihnachtsfest und alles Gute für das

Jahr 2009 wünschen.

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Vereine/Aktuelles

freIWILLIGe feuerWeHr

der stadt WeItra

Wir möchten aber auch nicht verabsäumen, uns

bei allen Freunden und Gönnern für die Unterstützung

im abgelaufenen Jahr recht herzlich

zu bedanken aber gleichzeitig auch ersuchen,

uns auch in den nächsten Jahren nicht zu vergessen.

Aus diesem Grund möchten wir Sie jetzt schon

recht herzlich zu unserem

Ball am 03. Jänner 2009

im Volksheim Weitra einladen.

HeIZkostenZusCHuss:

Der Bund hat für alle BezieherInnen einer Ausgleichszulage zu einer Pension, einen Zuschuss

zu den Energie- bzw. Heizkosten in Höhe von € 210,- beschlossen.

Diese Personen erhalten den Energie- bzw. Heizkostenzuschuss des Bundes automatisch im November

zu den Pensionen ausbezahlt.

Der zusätzliche Bezug des NÖ Heizkostenzuschusses ist für diese Personengruppe nicht möglich,

weil sonst eine Doppelförderung die Folge wäre.

Den einmaligen Heizkostenzuschuss der NÖ landesregierung für die Heizperiode 2008/2009 in

Höhe von € 210,- können daher nur folgende Personengruppen beantragen:

• BezieherInnen einer Mindestpension

(ohne ausgleichszulage)

• BezieherInnen einer Leistung aus der

Arbeitslosenversicherung

• BezieherInnen von kinderbetreuungsgeld

• EinkommensbezieherInnen, deren Einkommen

den jeweiligen Ausgleichszulagenrichtsatz

nicht übersteigt

Einkommenshöchstgrenzen brutto:

Alleinstehende € 772,40

Ehepaare u. Lebensgemeinschaften € 1.158,08

oben genannte Bevölkerungsgruppe kann bis

spätestens 30. April 2009 im stadtamt (Meldeamt)

einen entsprechenden Antrag stellen.

Zur Prüfung des Anspruches ist die Vorlage aller

Einkünfte (Pensionsbescheid usw.) der im gemeinsamen

Haushalt lebenden Personen notwendig.

21


22

Chronik

Herzlichen Glückwunsch

Den 90. gebuRtstag feierte:

Frau Elisabeth Wallner, Weidenhöfen 27

Den 85. gebuRtstag feierten:

Herr Johann Pichler, Wolfgangstraße 187

Herr Franz klein, Bahnhofstraße 224/4

Frau klothilde Reiterer, Zwettler Straße 1

Frau Agnes Faltin, Spital 28

Frau Margarete Pinget, Zwettler Straße 246/10

Frau Gertrud Apolonia Paul, Meierhof 73

Frau Leopoldine Wielinger, Zwettler Straße 1

Den 80. gebuRtstag feierten:

Herr Edmund Rosner, Bahnhofstraße 225/10

Herr dr. dI Albert Hackl, Oberbrühl 12

Frau Hermine Schmid, Schützenberger Straße 265

Frau Juliana Hirschmann, kirchengasse 98

Den 75. gebuRtstag feierten:

Herr Engelbert Haidvogl, Auf der Stiege 79

Herr Johann Witeschnik, Rathausplatz 15

Herr Rudolf Fuchs, Großwolfgers 13

Herr Johann Röhrbacher, Spital 26

Frau Paula Hahn, kühlhofberg 420

gOlDene hOchZeit feierten:

Josef u. margareta Pfalz, Veitsgraben 158

Diamantene hOchZeit feierten:

maria u. Johann neunteufel, unt. Landstraße 143

Wir trauern um unsere Mitbürger!

VeRstORben sind:

Herr Horst Gottfried Paul, Meierhof 73

Herr Heribert Urtz, Zwettler Straße 245/2

Frau Maria Führer, Zwettler Straße 1

Frau Maria Weiland, Zwettler Straße 1

Frau Leopldine Steindl , Zwettler Straße 1

Die Gemeindevertretung entbietet allen

Jubilaren die besten Wünsche und hofft,

dass ihnen noch viele Jahre bei guter

Gesundheit und in Zufriedenheit

beschieden sind.

gebORen wurden:

16.09.: kaRtusch franziska kristina

Eltern: Viktoria dehn und Reinhart kartusch

Schubertstraße 182

22.10.: cenkOWitZ anna

Eltern: Petra und Herbert cenkowitz

Reinprechts 67

Herr Konrad Gabler, Zwettler Straße 1

Frau Gertrud Koppensteiner, Zwettler Straße 1

Frau Amalia Dworak, Zwettler Straße 1

Frau Amanda Schimböck, Zwettler Straße 1

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Den Eltern die herzlichsten

Glückwünsche der Gemeindevertretung

zum Familiennachwuchs.

geheiRatet haben:

11.11.: nicole mörzinger, Waldenstein und

michael Oberbauer, Weitra

11.11.: erika Brauneis und

franz Wagner, beide Schroffen

Auf dem gemeinsamen Weg in die Zukuft

wünscht die Gemeindevertretung viel Glück.


Wir gratulieren weiters

zum 90. Geburtsrag: Herrn Franz koppensteiner,

Auhofgasse

zum 85. Geburtstag: Frau klothilde Reiterer,

Zwettler Straße

zum 80. Geburtstag: Herrn Johann Haubner,

St. Wolfgang

zum 85. Geburtstag: Frau Agnes Faltin,

Spital

zum 80. Geburtstag: Frau Maria Pichler,

Reinprechts

Chronik

recht herzlich!

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008 23


Kultur/Schule

neues aus der BüCHereI

Robert Schneider

Schlafes Bruder

Österreich, ein kleines Bergdorf im 19. Jahrhundert:

Von Geburt an hat Elias Alder eine besondere

musikalische Gabe. Doch in seinem Dorf ist

und bleibt er für immer ein Sonderling. Als Elias

sich verliebt, nimmt das Unglück seinen Lauf ...

Caprice Crane

Alles außer Nachbarn

Ein herzliches Dankeschön für Buchspenden ergeht an

Frau Susitti, Frau Punz sowie an Frau Bleininger.

Erst gehen sie sich auf die Nerven, dann nicht

mehr aus dem Kopf... Heaven und Brady wohnen

im selben Hochhaus und erzählen von kleinen

und großen Katastrophen zwischen Männern und

Frauen – wunderbar frech, schräg und ebenso romantisch!

24 kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

FÜR KINDER...

Annette Langen:

Hitzefrei in Kleeberg, Bd. 3

Liebesviren in Kleeberg, Bd. 4

Enid Blyton:

5 Freunde und das Teufelsmoor, Bd. 51

5 Freunde im Gruselschloss, Bd. 52

Mary Pope Osborne:

Geheimauftrag in Paris, Bd. 33

Das verwunschene Einhorn, Bd. 34

Angriff des Wolkendrachen, Bd. 35

Der geheime Flug des Leonardo, Bd. 36

Freitag, 28. November 2008, von 12:00 bis 16:00 Uhr

Handelsakademie (5-jährig):

2 Fachrichtungen (Spezialisierung ab dem III. Jahrgang)

Internationale Wirtschaft mit Fremdsprachen und Kultur oder

Informationsmanagement und Informationstechnologie

Schnuppertage auf Anfrage

Handelsschule (3-jährig):

Fachbereich

Informationstechnologie und Officemanagement

Fachschule für wirtschaftliche Berufe (3-jährig):

Erweiterungsbereich

Kulturtouristik und Kreatives Gestalten

Aufbaulehrgang für wirtschaftliche Berufe (3-jährig):

Ausbildungsschwerpunkt

Gesundheit – Wellness – Freizeitmanagement

Schnuppertage

im Aufbaulehrgang 4., 11. und 18. Dezember 2008

3950 Gmünd, Otto-Glöckel-Straße 6, Tel. 02852/52901

www.hakgmuend.ac.at oder www.fwgmuend.ac.at


KöRPER, GEIST UND SEELE:

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Volkshochschule

VoLksHoCHsCHuLe

WeItra HERBST/WINTER 2008

leitung: ernest Zederbauer, tel.: 02856/2250

anmeldung: stadtgemeinde Weitra, tel.: 02856/5006-21 (fr.Weber)

Kursbeiträge sind jeweils vor Kursbeginn zu bezahlen!

Alle Kurse finden nur bei erforderlicher Mindestanzahl von Kursteilnehmern statt.

sollte ein Kurs aus diesem Grund nicht abgehalten werden können, werden sie rechtzeitig benachrichtigt.

Ab Mittwoch, 07.01., 18,00 h SENIORENTURNEN

VS Weitra Leitung: Sonja KÖHLER, 10 Einheiten a 1 h

Beitrag: € 20,00 Decke/Turnmatte und Handtuch mitbringen!

Ab Mittwoch, 07.01., 19,00 h DAMENTURNEN

VS Weitra Leitung: Sonja KÖHLER, 10 Einheiten a 1 h

Beitrag: € 20,00 Decke/Turnmatte und Handtuch mitbringen!

DIAVORTRÄGE:

Dienstag, 02.12., 19,30 h UNBEACHTETES WALDVIERTEL

Rathaussaal Weitra Die Streifenfluren (Buchpräsentation)

Eintritt € 4,00 Prof. Ernst Wandaller u. Dieter Manhart

25


26

Senioren

Die Weihnacht kommt im Sauseschritt, die kleine Maus saust eilig mit.

Ihr Mäuserich saust hinterdrein, das muss eine fröhlicheWeihnacht sein.

Im Zimmer steht ein Tannenbaum, den Mäusen ist es wie im Traum.

Lebkuchenknabbern, welch ein Glück, die Mäuschen fressen sieben Stück.

Doch dir wünsch zur Weihnacht ich viel mehr: einen Riesensack von Geschenken schwer;

keine Sorgen mehr, kein Kummer, kein Leid

und eine echte Zeit der Besinnlichkeit.

Weihnachtsfeier

Am Samstag, 13. Dezember um 14 Uhr im Volksheim Weitra.

Den teilnehmenden Mitgliedern und deren Partnern wird als Weihnachtsgabe eine Gratisjause mit

einem Getränk nach eigener Wahl und Weihnachtsbäckerei geboten. Für die musikalische Unterhaltung

ist gesorgt.

Am 8. 10. ist ein vollbesetzter Autobus zum Oktoberfest nach Weiz gefahren. Es war eine tolle

Stimmung beim Konzert der Edlseer. Bei der Heimfahrt gab es noch einen gemütlichen Heurigenbesuch.

Mit dabei waren: Agnes Behounek,

Otto Böhm, Annemarie

Feiler, Aloisia und Franz

Floh, Rosemarie Frasl, Elfriede

und Johann Fritz, Hermine Glaser,

Maria Glaser, Petra Glaser,

Henriette Gurnhofer, Anni

Hahn, Hildegard und Leopold

Haumer, Elisabeth Hawelka,

Zäzilia Hersch, Hermine und

Raimund Hobiger, Maria Hofmann,

Christl Hofmann, Hans

Kaufmann, Emma und Adolf

Knapp, Emilie Kugler, Frieda

Laister, Maria Lingl, Josefa und Johann Lust, Marianne und Manfred Mantler, Hermine Mayerhofer,

Maria Millner, Rosina Moser, Hermine und Josef Pigall, Walter Prager, Christine und Helmut Prinz,

Maria Prinz, Anita Rausch, Martin Röhrnbacher, Angela Schaffer, Elisabeth und Hermann Schmidt,

Karin Schnabl, Waltraud Schnabl, Hermine und Hermann Strondl, Maria Strondl, Traude Tüchler,

Anni Wanda, Elfriede Weigl, Elfriede Woller, Leopold Zwettler

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Wir durften den 90. Geburtstag mit Herrn

Altbürgermeister Franz Koppensteiner

feiern und freuen uns schon, wenn wir

auch zur ‚Steinernen Hochzeit‘ eingeladen

werden. Was vor 67 ½ Jahren – in

einer schwierigen Zeit – begann, darf mit

einem sehr seltenen Hochzeitsjubiläum

gefeiert werden.

Obmann Peter Peham


Liebe Mitglieder des Seniorenbundes!

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Senioren

Als Verfasser der seit fast drei Jahren bestehenden Seniorenbund Mitteilungs- und Informationsseite stelle

ich mir, sowie vermutlich vielen von Euch, die Frage: ist es denn möglich, dass wir in wenigen Wochen

wiederum ein Jahr beenden? Ich hoffe sehr, dass wir seitens unseres Vorstandes bzw. Teams, in diesem

Jahr für Euch liebe Mitglieder wiederum zufriedenstellende Arbeit geboten haben.

In gleicher Weise haben wir uns bereits bemüht, auch für das erste Halbjahr 2009 ein attraktives Programm

zu erstellen, das Euch in kürze erreichen wird. unser großes Ziel und unser Wunsch dabei ist, dass für jeden

von Euch etwas dabei ist und Ihr an den Mitgliedertreffen und Ausflügen recht zahlreich teilnehmt.

Gerne benütze ich auch heuer wieder die Möglichkeit durch die Rathausberichte

Euch liebe Mitglieder zu unserer

am Donnerstag, den 11.12. um 14,00 uhr stattfindenden

WeihnachtsfeieR

nochmals herzlichst einzuladen.

Wie bereits mitgeteilt, halten wir unsere Feier diesmal im brauhotel ab, wo wir Euch mit einem

vorweihnachtlichen Programm überraschen und mit einer Adventjause verwöhnen wollen.

Wir freuen uns auf Euer zahlreiches kommen und ein gemütliches Beisammensein!

All jenen, die an unserer Feier nicht teilnehmen können, wünsche ich auf diesem Weg

ein gesegnetes Weihnachten sowie ein frohes, glückliches, mit guter Gesundheit

und Zuversicht reichlich versehenes Jahr 2009!!

Abschließend mein Weihnachtsvers für Euch:

Bleib einmal stehen und haste nicht,

schau an das kleine stille Licht.

Hab einmal Zeit für Dich allein,

zum reinen Unbekümmertsein.

Lass deine Sinne einmal ruhn

und hab den Mut zum Garnichtstun.

seid alle herzlichst gegrüßt von Eurem obmann und seinem Team!

gedanken zur Weihnacht.....

Lass diese wilde Welt sich drehn

und hab das Herz, sie nicht zu sehn.

Sei wieder Mensch und wieder Kind

und spür, wie Kinder glücklich sind.

Dann bist Du von aller Hast getrennt

und auf dem Weg hin zum Advent.

kontaktpersonen: Erika Heinz 0664/4600435 u. Wolfgang Fürnkranz 27303, oder 0660/5250544.

27


28

Allgemeines

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Aktuelles

29


30

Soziales

WEIHNACHTSAKTION

7 weihnachtliche

Hauptspeisen um nur € 15,-

Weihnachtsstress? Den lassen Sie am besten

gar nicht aufkommen. Die Weihnachtsmenüs

der Volkshilfe von Essen zuhause können Ihnen

die Weihnachtsfeiertage erleichtern.

Genießen Sie die Weihnachtsfeiertage, ohne für

sich oder Ihre Lieben zu kochen. Überlassen Sie

die Zubereitung der Speisen uns.

Um nur € 15,- (statt € 30,-) erhalten Sie Ihren

Weihnachts-Testkarton!

Er enthält sieben Hauptgerichte, wie zum Beispiel,

ein gebackenes Schweineschnitzel mit

Reis. Die Zubereitung ist denkbar einfach, und

Sie können essen wann Sie es wünschen.

Sie bestellen und die Volkshilfe liefert die Speisen

tiefgekühlt zu Ihnen nachhause.

Das Sortiment ist groß und für jeden Geschmack

ist etwas dabei. Von Hausmannskost bis zu leichten

Gerichten auch für spezielle Diäten, wie Diabetiker,

cholesterinarme oder vegetarische Kost

gibt es eine große Auswahl.

Weitere Informationen über die aktuelle Speisekarte

erhalten Sie bei den MitarbeiterInnen der

Volkshilfe NÖ.

Weihnachtsaktion

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Bestellen Sie Ihren Testkarton bis 10. Dezember

2008, und wir liefern Ihnen diesen bis zum Weihnachtsfest.

Bestellungen für die Aktionskarton nehmen wir

bis 31. Dezember 2008 entgegen.

Bestell-Hotline:

0676/8700 26520


MonasteriuM

Das virtuelle urkundenarchiv

europas

Hilfestellung zur Benützung des virtuellen

Urkundenarchives Europas:

www.monasterium.net

• Kollaboratives Archiv

• Bestände

• Republik Österreich

• Niederösterreich

Weitra

• Auswahlmöglichkeit aus den drei Archiven:

Pfarrarchiv Weitra (1358-1590)

Bestandskürzel: PfA Weitra

Schlossarchiv Weitra (1339-1606)

Bestandskürzel: SchA Weitra

Stadtarchiv Weitra (1321-1795)

Bestandskürzel: StA Weitra

Kultur

Datumsauswahl:

1321 - 1377

1377 - 1401

1401 - 1426

1428 - 1451

1452 - 1493

1493 - 1566

1566 - 1600

1605 - 1722

1729 -

Auswahlmöglichkeit aus den verschiedenen

Urkunden der Bestände.

Es besteht die Möglichkeit die Anzeige zu

verkleinern und zu vergrößern.

Die Vorderseite wird mit dem linken Symbol

angezeigt, die Rückseite mit dem rechten.

HR Dr. Wolfgang Katzenschlager

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008 31


32

Soziales

Janetschek

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008


Herzliche Gratulation

Frau

Stephanie Göll

Veitsgraben 330

wurde von der

Wirtschaftsuniversität Wien für das

Studium Wirtschafts- u. Sozialwissenschaften

der akademische Grad

Mag. rer.soc.oec.

verliehen!

Herzliche Gratulation

Herrn

Thomas Schwingenschlögl

Oberbrühl 26

wurde vom Fachhochschulrat für das

Studium für wirtschaftswissenschatliche

Berufe der akademische Grad

Mag. (FH)

verliehen!

ZU vermieten

Unmöblierte kleine

EIGENTUMSWOHNUNG

in der Bahnhofstraße zu vermieten.

(Kaufmöglichkeit)

1. Stock, 2 Zimmer, Kleinküche,

Vorzimmer, Bad mit WC, Balkon

Auskunft täglich zwischen

19,00 und 21,00 Uhr

Tel.Nr. 0676/5616259

Allgemeines

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008 33


34

Allgemeines

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Wir wünschen unseren Kunden ein

fröhliches Weihnachtsfest und

ein gutes neues Jahr!


kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Allgemeines

35


Weitraer Stadtnachrichten: Ausgabe Jänner/Februar 2009

Redaktionsschluss: Freitag, 09. Jänner 2009 Erscheinungstermin: KW 5

IMPRESSuM:

Alle Rechte vorbehalten! Nachdruck – auch auszugsweise – und Übersetzungen nur mit Genehmigung!

Medieninhaber (Verleger): Stadtgemeinde Weitra. Verantwortlich für Stadtnachrichten: Bürgermeister SR Werner Himmer;

für kulturnachrichten: StR Franz Badstöber; für Volkshochschule: GR Ernest Zederbauer, Redaktion: Stadtamt Weitra, Maria Schwarz

– alle 3970 Weitra, Rathaus.

druck: Fa. christian Janetschek, Heidenreichstein

kuLTuR- & STAdTNAcHRIcHTEN WeitRa 11/12 2008

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine