Aufrufe
vor 5 Jahren

Der böse Blick und Verwandtes : ein Beitrag zur Geschichte des ...

Der böse Blick und Verwandtes : ein Beitrag zur Geschichte des ...

Der böse Blick und Verwandtes : ein Beitrag zur Geschichte des

  • Seite 7 und 8: DER BÖSE BLICK UND VERWANDTES. Ein
  • Seite 9 und 10: Inhaltsverzeichnis des II. Bandes.
  • Seite 11 und 12: - V - Je länger, je lieber ... 68
  • Seite 13 und 14: VIl Flügel 144 Schwanz 144 Zunge 1
  • Seite 15 und 16: 4. Fuß 288 Hinken 288 Knie über e
  • Seite 17 und 18: 8. — XI Asche 333 Pflanzen 334 An
  • Seite 19 und 20: I Cap. !X. Schutzmittel. A. Immunit
  • Seite 21 und 22: - 3 — borenen Pferde (cf. Bd. I.
  • Seite 23 und 24: man, wohl nicht mit Unrecht, geschl
  • Seite 25 und 26: — 7 — und der Mitglieder des hi
  • Seite 27 und 28: — g um ihren Körper festschmiede
  • Seite 29 und 30: 11 große Ähnlichkeit mit dem Hör
  • Seite 31 und 32: - 13 - M'zab in Westafrika hängen
  • Seite 33 und 34: - 15 — und sind deshalb sicher vo
  • Seite 35 und 36: — 17 — Schwelle gelegte Axt, od
  • Seite 37 und 38: — 19 — haben (Ostpr.). Die Brau
  • Seite 39 und 40: — 21 — silberne Hand auf den Ki
  • Seite 41 und 42: — 23 — den tschuwaschischen, ta
  • Seite 43 und 44: 25 Naturerscheinung schrieb man die
  • Seite 45 und 46: — 27 — Felder, um sie fruchtbar
  • Seite 47 und 48: - 29 - Blick. In Schottland schätz
  • Seite 49 und 50: — 31 — Rubin, schützt gegen Za
  • Seite 51 und 52: — 33 — festigen. Ferdinand I.,
  • Seite 53 und 54:

    - 35 k'uh die Glocke hängt, füllt

  • Seite 55 und 56:

    — 37 — gegen den bösen Blick b

  • Seite 57 und 58:

    — 39 — Oldenburg der ersten Bac

  • Seite 59 und 60:

    - 41 — hat, dann steckt man Baumz

  • Seite 61 und 62:

    — 43 — — Cockburn, I, 679, 87

  • Seite 63 und 64:

    - 45 - 13-4. — Journ. von u. für

  • Seite 65 und 66:

    — 47 — **) Jones, Credul. 168.

  • Seite 67 und 68:

    — 49 - queville, Moree, I, 262.

  • Seite 69 und 70:

    — 51 - raute (Artemisia abrotanum

  • Seite 71 und 72:

    — 53 — einen Grashalm oder eine

  • Seite 73 und 74:

    — 55 — vor dem Neid der Elfen z

  • Seite 75 und 76:

    — 57 — in jeder Wohnung einen B

  • Seite 77 und 78:

    - 59 — Bunia in Bombay tragen die

  • Seite 79 und 80:

    — 61 — Idemjenigen zu befürcht

  • Seite 81 und 82:

    -- 63 - Strang Garn, der von einer

  • Seite 83 und 84:

    — 65 — oder indem man es im Fr

  • Seite 85 und 86:

    - 67 - außer Immunität gegen Behe

  • Seite 87 und 88:

    — 69 — Kastanie (Castanea). —

  • Seite 89 und 90:

    — Ti- tel man nach der Taufe Knob

  • Seite 91 und 92:

    73 — der neusfebauten Häuser und

  • Seite 93 und 94:

    - 75 — Behexung. Im Vogtland gibt

  • Seite 95 und 96:

    — 77 — trüger, die solche Alra

  • Seite 97 und 98:

    I — 79 — vor der Ligatur und al

  • Seite 99 und 100:

    - gl - And healest manie a wound In

  • Seite 101 und 102:

    — 83 - Dein Angesicht ist lauter

  • Seite 103 und 104:

    — 85 — Senf (Sinapis). — Wird

  • Seite 105 und 106:

    — 87 — warnen, auf ähnliche Id

  • Seite 107 und 108:

    — 89 — Wach holder (Machandel,

  • Seite 109 und 110:

    — 91 — Wer solche albre Possen

  • Seite 111 und 112:

    — 93 — fertigt sein, die in den

  • Seite 113 und 114:

    — 95 - die Spindel und den Spinnr

  • Seite 115 und 116:

    — 97 - sondern tut zur größeren

  • Seite 117 und 118:

    — 99 — verschließt man das Loc

  • Seite 119 und 120:

    — 101 - chen mit mahlab (die Stei

  • Seite 121 und 122:

    — 103 — chen von einer Hirnscha

  • Seite 123 und 124:

    — 105 — Clot-Bev, II. 59. — L

  • Seite 125 und 126:

    — 107 — 109. — Wlislocki, 88.

  • Seite 127 und 128:

    — 109 — Frommann, 669, 934. —

  • Seite 129 und 130:

    — 111 prechting, 96, 97. — Busc

  • Seite 131 und 132:

    - 113 - Antilope. — In dem größ

  • Seite 133 und 134:

    — 115 — ein Büschel Dachshaare

  • Seite 135 und 136:

    — 117 — Eule, Käuzchen. — Ge

  • Seite 137 und 138:

    — 119 — Äir STiP X'jnu vix jj

  • Seite 139 und 140:

    — 121 — mal durchstechen, bevor

  • Seite 141 und 142:

    — 123 — in dem sich Kinder befi

  • Seite 143 und 144:

    — 125 — trägt man Krokodilszä

  • Seite 145 und 146:

    — 127 — wegen als vorzügliches

  • Seite 147 und 148:

    — 129 — Raufe des Stalles jsetz

  • Seite 149 und 150:

    — 131 — chen. Die Schlange geh

  • Seite 151 und 152:

    — 133 — Stachelschwein. — Sei

  • Seite 153 und 154:

    — 135 — kern. Die Figuren der L

  • Seite 155 und 156:

    — 137 — während die übrigen F

  • Seite 157 und 158:

    — 139 — Sehr wahrscheinlich war

  • Seite 159 und 160:

    — 141 — nannt, hierher. Im Grun

  • Seite 161 und 162:

    — 143 — 121), Hund (S. 123), Hy

  • Seite 163 und 164:

    — 145 — Altertum eine große Ro

  • Seite 165 und 166:

    — 147 — aus der ursprünglichen

  • Seite 167 und 168:

    149 Auf einem ähnlichen Spiegel is

  • Seite 169 und 170:

    ~ 151 — ehemals vorn angebrachte

  • Seite 171 und 172:

    — 153 — bohrt, auf der Augenbra

  • Seite 173 und 174:

    — 155 — ihren Oiftzahn und ihre

  • Seite 175 und 176:

    — 157 — Das geflügelte Auge is

  • Seite 177 und 178:

    — 159 — ein ovales Stück Olas,

  • Seite 179 und 180:

    — 161 — busbehältern und Kokos

  • Seite 181 und 182:

    — 163 — ebenso in aztekischen D

  • Seite 183 und 184:

    — 165 — der Hand des Anu" oder

  • Seite 185 und 186:

    — 167 — dein (?), Kopf, Ambos,

  • Seite 187 und 188:

    — 169 — wird, heißt es auch di

  • Seite 189 und 190:

    — 171 mal unten, und einmal in de

  • Seite 191 und 192:

    — 173 — diesem Emblem und dem s

  • Seite 193 und 194:

    — 175 — schung von rotem Ocker

  • Seite 195 und 196:

    - 177 ^ ten, daß jemand ihr Kind m

  • Seite 197 und 198:

    — 179 — Im Nordosten Schottland

  • Seite 199 und 200:

    — 181 lischen Symbole Phallus (S.

  • Seite 201 und 202:

    — 183 — In Ostpreußen schützt

  • Seite 203 und 204:

    und bei F r € z z i und : : — 1

  • Seite 205 und 206:

    — 187 — dem Higos aus Gagat (sp

  • Seite 207 und 208:

    — 189 — Beistand, und namentlic

  • Seite 209 und 210:

    - 191 - Auch die Griechen richteten

  • Seite 211 und 212:

    — 193 — Catull, Virgil und Tibu

  • Seite 213 und 214:

    — 195 — da entstand darüber ei

  • Seite 215 und 216:

    — 197 — den Hals hängte, um si

  • Seite 217 und 218:

    — 199 — zen der Zutritt zu gest

  • Seite 219 und 220:

    — 201 — lene Glöckchen (Fig. 1

  • Seite 221 und 222:

    203 Geishas und dem Personal der Te

  • Seite 223 und 224:

    — 205 — liehen Scham veranlaßt

  • Seite 225 und 226:

    — 207 — In den nordischen Länd

  • Seite 227 und 228:

    — 200 — Ketzern aus, um die Dä

  • Seite 229 und 230:

    — 211 — spuckt, sobald man eine

  • Seite 231 und 232:

    — 213 — stein, der zufällig un

  • Seite 233 und 234:

    — 215 — dern ins Gesicht ; beim

  • Seite 235 und 236:

    — 217 — fremden Löffel dreimal

  • Seite 237 und 238:

    — 219 — Viehställe, um sich da

  • Seite 239 und 240:

    — 221 — den Modh-Brahmanen von

  • Seite 241 und 242:

    — 223 — fiel. Seit der Zeit hab

  • Seite 243 und 244:

    — 225 — Um von ihren Kindern de

  • Seite 245 und 246:

    — 227 — man auf ein weißes Atl

  • Seite 247 und 248:

    — 229 — wirft man über die Bra

  • Seite 249 und 250:

    — 231 — fingers geschoben wird,

  • Seite 251 und 252:

    — 233 — 26, 50, 230), ebenso mo

  • Seite 253 und 254:

    — 235 — Das Wasser schützt nac

  • Seite 255 und 256:

    — 237 — weg trifft, so soll man

  • Seite 257 und 258:

    — 239 — siebenmal um das Haus u

  • Seite 259 und 260:

    — 241 — öl hingefallen ist, un

  • Seite 261 und 262:

    — 243 — Die Türken legen iKren

  • Seite 263 und 264:

    — 245 — des Monats Asvina. In K

  • Seite 265 und 266:

    — 247 — Kindern blaue oder rote

  • Seite 267 und 268:

    t — 249 !::;i;;l{i!l!| liMi!llii|

  • Seite 269 und 270:

    — 251 — gen. In Pommern, Hessen

  • Seite 271 und 272:

    — 253 Kleidung muß rot sein ; ei

  • Seite 273 und 274:

    ~ 255 — oder Glasstück'e, auch'

  • Seite 275 und 276:

    — 257 — Drei Tage nach der Gebu

  • Seite 277 und 278:

    — 259 — linken Hand geschrieben

  • Seite 279 und 280:

    — 261 — sagte man: Multa [Viel]

  • Seite 281 und 282:

    — 263 ~ man vag und ausweichend:

  • Seite 283 und 284:

    — 265 — In diesem Quadrat bilde

  • Seite 285 und 286:

    — 267 — Dasselbe Prinzip findet

  • Seite 287 und 288:

    — 269 — Man schreibt in Rhomben

  • Seite 289 und 290:

    — 271 — 1. Töne. Hexen und Ges

  • Seite 291 und 292:

    — 273 — vvegung aneinander schl

  • Seite 293 und 294:

    — 275 — funden, die mit Glöckc

  • Seite 295 und 296:

    — 277 Fig. 192. Phallus mit Glock

  • Seite 297 und 298:

    — 279 — ter (Bd. I. S. 231) und

  • Seite 299 und 300:

    — 281 — Rinder des Königs der

  • Seite 301 und 302:

    , oder — 283 — eines Europäers

  • Seite 303 und 304:

    — 285 — wurde, gilt als derjeni

  • Seite 305 und 306:

    — 287 — Wenn man in Wexford ver

  • Seite 307 und 308:

    — 289 — rechten und linken Bein

  • Seite 309 und 310:

    — 291 — den Betel in den Mund s

  • Seite 311 und 312:

    — 293 — eckigen mit Zauberzeich

  • Seite 313 und 314:

    — 295 — gezeichnet, entweder ^

  • Seite 315 und 316:

    — 297 — den Rücken zu heften.

  • Seite 317 und 318:

    — 299 — PEINAnAP O^GAAMON AEYKO

  • Seite 319 und 320:

    IT IT IT IT IT IT IT IT IT IT IT

  • Seite 321 und 322:

    — 303 — Feder ist oft ein besti

  • Seite 323 und 324:

    — 305 — das Bild eines mit Boge

  • Seite 325 und 326:

    - 307 -- Ähnlichen apotropäischen

  • Seite 327 und 328:

    — 309 — Wie die Masken, so galt

  • Seite 329 und 330:

    — 311 — Durch derartige Sehr ec

  • Seite 331 und 332:

    — 313 — 5 hinzu, die durch vers

  • Seite 333 und 334:

    — 315 — die an verschiedenen St

  • Seite 335 und 336:

    — 317 — ten: denn Rahel stahl i

  • Seite 337 und 338:

    — 319 — und Gestalten des Bakch

  • Seite 339 und 340:

    — 321 — und Närada Muni ; Gane

  • Seite 341 und 342:

    — 323 — Provence heißt es ähn

  • Seite 343 und 344:

    — 325 — von Heiligen, die vor b

  • Seite 345 und 346:

    — 327 — gund) läßt man bei de

  • Seite 347 und 348:

    — 329 — gangen ist, wirft man S

  • Seite 349 und 350:

    — 331 — Wer sich im fließenden

  • Seite 351 und 352:

    — 333 — Zu Mariae Lichtmeß wer

  • Seite 353 und 354:

    — 335 — trägt es als Kruzifix

  • Seite 355 und 356:

    — 337 — Splitter vom Kreuze Chr

  • Seite 357 und 358:

    — 339 — dienten zwar nach rein

  • Seite 359 und 360:

    — 341 — Cycladen läßt man von

  • Seite 361 und 362:

    I I — 343 — Die Perser setzen i

  • Seite 363 und 364:

    — 345 — Wo Agni du ihre Geschle

  • Seite 365 und 366:

    — 347 — ich diesen Taavid für

  • Seite 367 und 368:

    — 349 — ficor ac daemon ; fugit

  • Seite 369 und 370:

    — 351 — Tiere zwischen den Hör

  • Seite 371 und 372:

    — 353 — Ar strakouillon hag ann

  • Seite 373 und 374:

    — 355 — In den Abruzzen sagen d

  • Seite 375 und 376:

    — 357 — ein Gebet, in dem sich

  • Seite 377 und 378:

    — 359 — fernt zu fliehen, von N

  • Seite 379 und 380:

    — 361 — Ausgang und Eingang von

  • Seite 381 und 382:

    — 363 — 14. Betaranyou: Bejune:

  • Seite 383 und 384:

    — 365 — Von den Mantras der Hin

  • Seite 385 und 386:

    — 367 — lichkeiten : aber diese

  • Seite 387 und 388:

    - 369 — gernägel] oder „Dir l

  • Seite 389 und 390:

    — 371 — und schrie seinem Gefä

  • Seite 391 und 392:

    — 373 — Von den Hebriden wird e

  • Seite 393 und 394:

    — 375 — [Traurig-, traurig, —

  • Seite 395 und 396:

    — 377 — Am Vorabend des Weihnac

  • Seite 397 und 398:

    — 379 — [Falsche Augen, die dic

  • Seite 399 und 400:

    — 381 — man mit dem Finger eine

  • Seite 401 und 402:

    ~ 3S3 — — E. Bogroz, Morvand, 1

  • Seite 403 und 404:

    I — 385 — Üb. II, cap. 11. —

  • Seite 405 und 406:

    — 387 — ") Hesychius, unter SsX

  • Seite 407 und 408:

    — 389 — 1241, 1260, 1301, 1304-

  • Seite 409 und 410:

    I — 391 — 132-3, 229. — H. Du

  • Seite 411 und 412:

    — 393 — — Ferraro, I, 149.

  • Seite 413 und 414:

    — 395 — pl. 1, Nr. 2. — Denkm

  • Seite 415 und 416:

    - 397 — 503. ed. Toll. — M äff

  • Seite 417 und 418:

    — 399 — i»8) Ubicini, 214. —

  • Seite 419 und 420:

    28, 17. XV, 157, 31 . — - 401 —

  • Seite 421 und 422:

    — 403 — Volksgl. 126. — Witzs

  • Seite 423 und 424:

    — 405 — 82, 135, 216; XXIII, 49

  • Seite 425 und 426:

    — 407 — 1 noi. Soc. New. Series

  • Seite 427 und 428:

    — 409 — — Arneth, Monumente,

  • Seite 429 und 430:

    — 411 — D i e t e r i c h , Abr

  • Seite 431 und 432:

    — 413 — 464. — Kohl, Zeitschr

  • Seite 433 und 434:

    — 415 — 37. — Piaton, Civitas

  • Seite 435 und 436:

    Cap. X. Hypothesen und Erklärungen

  • Seite 437 und 438:

    j sich — 419 — liehen Hange gem

  • Seite 439 und 440:

    — 421 — des Jettatore Bd. I. S.

  • Seite 441 und 442:

    — 423 stehen, absolut nichts zu t

  • Seite 443 und 444:

    — 425 — Die aufgeklärteren Gei

  • Seite 445 und 446:

    — 427 — in der empfangenen Rich

  • Seite 447 und 448:

    — 429 — und Gebärden einer and

  • Seite 449 und 450:

    — 431 — des Hypnotiseurs, um di

  • Seite 451 und 452:

    - 433 - Angst veranlaßt verkehrte

  • Seite 453 und 454:

    ~ 435 — art „ein niederschmette

  • Seite 455 und 456:

    — 437 - offenbar keinen vernünft

  • Seite 457 und 458:

    — 439 -^ ob eine alte Frau sie an

  • Seite 459:

    Fig. 237. Kubin, das Grausen (aus A

  • Seite 462 und 463:

    _ 442 — Eines anderen Mittels hat

  • Seite 464 und 465:

    — 444 — aus zu ziehen, ob 'die

  • Seite 466 und 467:

    — 446 — besonders darauf achtet

  • Seite 468 und 469:

    : — 448 — hilds, dem Ragmar ein

  • Seite 470 und 471:

    ^ 450 — Dasselbe gilt natürlich'

  • Seite 472 und 473:

    ~ 452 — angespannt oder entspannt

  • Seite 474 und 475:

    — 454 — Willen. „Gehässig un

  • Seite 476 und 477:

    — 456 — Sehauge, oder sie pende

  • Seite 478 und 479:

    — 458 — an Ihrem Blick, daß Si

  • Seite 480 und 481:

    - 460 — und andererseits zu den

  • Seite 482 und 483:

    — 462 — ten Form der Übertragu

  • Seite 484 und 485:

    — 464 — zieren. Einen unheimlic

  • Seite 486 und 487:

    — 466 — ein unkluges Kaninchen

  • Seite 488 und 489:

    — 468 — ders nahe, weil dieses

  • Seite 490 und 491:

    — 470 — die Mantis will Furcht

  • Seite 492 und 493:

    — 472 — sehen, physiologischen

  • Seite 494 und 495:

    — 474 — 525-8, 565, 568-70. —

  • Seite 496 und 497:

    Namen- und Sachregister. Aargau. 15

  • Seite 498 und 499:

    — 478 - Ammonskopf. II. 113. Amoe

  • Seite 500 und 501:

    Ayimaha-Jakseya. 157. Azael. II. 16

  • Seite 502 und 503:

    Bier. 236. 275. 289. 304. 336. II.

  • Seite 504 und 505:

    — 'i84 - Bulgarien. 7. 25. 201. 2

  • Seite 506 und 507:

    - 486 St. Cyprian. 351. II. 327. Cz

  • Seite 508 und 509:

    Einszier. 16. 215. II. 37. Eisenarb

  • Seite 510 und 511:

    Ficinus 74. 94. 320. 249. II. 422.

  • Seite 512 und 513:

    Geruch. 264. 284. 311. 318. 331. II

  • Seite 514 und 515:

    — 494 Hamburg, 97. II. 11. 37. 17

  • Seite 516 und 517:

    Huf. 289. 387. 388. II. 12. 116. 12

  • Seite 518 und 519:

    Joseph. 339. 349. 379. II. 1. 177.

  • Seite 520 und 521:

    Knabe. 190. IL 279. Knabenkraut. 38

  • Seite 522 und 523:

    Lateiner. 72. 79. 222. H. 4. 184. L

  • Seite 524 und 525:

    ' 504 — Maria. 158. 247. 262. 339

  • Seite 526 und 527:

    Montmorillon. n. 868. Mooney. 44. 3

  • Seite 528 und 529:

    Nüchternheit. 172. 194. 285. 293.

  • Seite 530 und 531:

    Perle. 228. 248. 256. 388. 389. 390

  • Seite 532 und 533:

    St. Quirinus. U. 327. Quitte. 389.

  • Seite 534 und 535:

    Samael. II. 149. Samarow. II. 458.

  • Seite 536 und 537:

    Schweden. 19. 41. 69. 93. 100. 148.

  • Seite 538 und 539:

    Spanien. 231. 248. 254. 261. 267. 2

  • Seite 540 und 541:

    Talmud. 279. 327. 338. 371. Tamarin

  • Seite 542 und 543:

    — 532 - Türkei. II. 214. 228. 23

  • Seite 544 und 545:

    Wachholder. 819. 387. 388. 392. 396

  • Seite 546 und 547:

    Zauberer 90. 338. Zaubernagel. II.

  • Seite 548:

    = . GESCHICHTE DER ÖFFENTLICHEN .'

Der böse Blick und Verwandtes : ein Beitrag zur Geschichte des ...
Themis, Dike und Verwandtes; ein Beitrag zur Geschichte der ...
Dämonen, Hexen und der Böse Blick - AT Verlag
Vom Sehen und Gestalten; ein Beitrag zur Geschichte der jüngsten ...
Gustav Mahlers erbe; ein Beitrag zur neuesten Geschichte der ...
Beowulf-Studien; ein Beitrag zur Geschichte altgermanischer Sage ...
Beiträge zur Geschichte des Sinaiklosters im ... - Scholars Portal
Beowulf-Studien; ein Beitrag zur Geschichte altgermanischer Sage ...
Der böse Blick und Verwandtes - Centrostudirpinia.it
Koroth Jisroel W'toldoth Ansche-Schem: Beitrag zur Geschichte ...