Aufrufe
vor 5 Jahren

Streifzüge auf dem Gebiete amerikanischer Volkskunde

Streifzüge auf dem Gebiete amerikanischer Volkskunde

Streifzüge auf dem Gebiete amerikanischer

M y^f?' \J\A\V. 0\

  • Seite 5: Streifzüge auf dem ^ Altes und Neu
  • Seite 9 und 10: Ostergebräuche. Is Faust ausg^efun
  • Seite 11 und 12: — o — das Wort Paska; nur die O
  • Seite 13 und 14: — o — tragen sie dann an die Gr
  • Seite 15 und 16: eimern aus dem Stalle kommen und be
  • Seite 17 und 18: — 9 einen lebensverlängernden Tr
  • Seite 19 und 20: — 11 — Ob er schon achtzigjähr
  • Seite 21 und 22: — 13 — zu neuem Leben erwachen.
  • Seite 23 und 24: — 15 — marktes macht. In g-cnan
  • Seite 25 und 26: — 17 — berichtet, seine Krico'c
  • Seite 27 und 28: — 19 — Auch die alten Perser be
  • Seite 29 und 30: — 21 — Redensart ,, Einem den r
  • Seite 31 und 32: — 23 — Wer ein an einem Karfrei
  • Seite 33 und 34: — 1^0 — zur Liebe zu ermuntern,
  • Seite 35 und 36: esten Schmiede der Welt nicht, sie
  • Seite 37 und 38: — 29 — Kinley-Br}^an'schen W'ah
  • Seite 39 und 40: — 31 — nur eine Fälschung- vor
  • Seite 41 und 42: — 33 — zuverlässig- wie das We
  • Seite 43 und 44: — 35 — lande eine bartufsige Fr
  • Seite 45 und 46: — 87 — Zeit an den Wochentagen
  • Seite 47 und 48: — 3*3 — ,,01d wivcs, Phoebus, s
  • Seite 49 und 50: - 41 ~ Zu Biddenden in Kent müssen
  • Seite 51 und 52: — 43 — Da kam der Hund und bils
  • Seite 53 und 54:

    — 45 — Der in Deutschland bekan

  • Seite 55 und 56:

    — 47 — Campbell erzählt in sei

  • Seite 57 und 58:

    Sitten, Aberglaube, Sprache und Lit

  • Seite 59 und 60:

    — 51 — „Die Glieder des Raths

  • Seite 61 und 62:

    — 53 — der sich nach mehreren M

  • Seite 63 und 64:

    — 00 — Mensch mehr als der ande

  • Seite 65 und 66:

    — 57 — auf folg-ende Weise'): ,

  • Seite 67 und 68:

    — 59 — pcnnsylvanischen Schulme

  • Seite 69 und 70:

    — 61 — und ,,Brot\vörscht" daz

  • Seite 71 und 72:

    — 63 — Wetter im Anzii

  • Seite 73 und 74:

    — üo — Die alten Bauernhäuser

  • Seite 75 und 76:

    — 67 — müde befindet, ist sich

  • Seite 77 und 78:

    — 69 — Wenn er dann wieder zur

  • Seite 79 und 80:

    — 71 — blos einen kalten Schlü

  • Seite 81 und 82:

    — 73 — kommt bald einen anderen

  • Seite 83 und 84:

    — 75 — schön, künstlich, abg-

  • Seite 85 und 86:

    — n — Sohn eines Schulmeisters

  • Seite 87 und 88:

    — 79 — II. Harbauqh 1) , dessen

  • Seite 89 und 90:

    Spruchweisheit. as Sprichwort bilde

  • Seite 91 und 92:

    — 83 — sowie der schlcchtg-crei

  • Seite 93 und 94:

    — 85 — Dem Verfasser dieses Wer

  • Seite 95 und 96:

    — 87 — Und da wir uns daher wen

  • Seite 97 und 98:

    — 89 — miterziehen helfen, und

  • Seite 99 und 100:

    — 91 — Durch Rohheit kann ein K

  • Seite 101 und 102:

    — 93 — nicht unmöglich gemacht

  • Seite 103 und 104:

    — 95 — oder zu entschuldigen. D

  • Seite 105 und 106:

    hundertmal besser!" Der Gocthe'sche

  • Seite 107 und 108:

    — 99 — womit wenig-stens der pr

  • Seite 109 und 110:

    — 101 — Notwendig-keit derselbe

  • Seite 111 und 112:

    — 103 — Dies ist aber nicht wah

  • Seite 113 und 114:

    - 105 ~ sind allerding's so verschi

  • Seite 115 und 116:

    — 107 — oft das Geld, und sind

  • Seite 117 und 118:

    — 109 — In dem i^resamten Spric

  • Seite 119 und 120:

    — 111 — überhaupt alle bekannt

  • Seite 121 und 122:

    — 113 — Was man also bei allen

  • Seite 123 und 124:

    — 115 — In den meisten aus kath

  • Seite 125 und 126:

    — 117 — sagt es, um anzudeuten,

  • Seite 127 und 128:

    — 119 — Gebrauch, Jedem, der vo

  • Seite 129 und 130:

    — 121 — den Wunsch eines Jeden

  • Seite 131 und 132:

    — 123 — einen keltischen, oder

  • Seite 133 und 134:

    — 125 — ,, Sitzt im November no

  • Seite 135 und 136:

    — 127 — Spruch: „Gott verläf

  • Seite 137 und 138:

    — 129 — ,,Ich lebe nun seit 171

  • Seite 139 und 140:

    — 131 — konnte und füllte sein

  • Seite 141 und 142:

    — 133 — Den meisten Geizhälsen

  • Seite 143 und 144:

    — 135 — Alle schädlichen Ereig

  • Seite 145 und 146:

    — 187 — zur Zeit einer Ilochmes

  • Seite 147 und 148:

    — 139 — Betten ang-ebracht und

  • Seite 149 und 150:

    — 141 — beobachten, und dieselb

  • Seite 151 und 152:

    — US — Ein Brcdow ging von Fric

  • Seite 153 und 154:

    — 145 - mutter soll sich bei ihm

  • Seite 155 und 156:

    — 147 — schrvvand. Jener Stein

  • Seite 157 und 158:

    — 149 — Hölle, verwandelte sic

  • Seite 159 und 160:

    — 151 — Gedicht , »Schneiders

  • Seite 161 und 162:

    — 153 — stopfte der Knabe das L

  • Seite 163 und 164:

    — 155 — Zuerst kamen sie ein ei

  • Seite 165 und 166:

    — 157 — scheut sich, das Wort ,

  • Seite 167 und 168:

    — 159 — Ein auf die Weise behan

  • Seite 169 und 170:

    — 161 — Menschen zeigt, ist in

  • Seite 171 und 172:

    — 163 — die feinsten Efswaren z

  • Seite 173 und 174:

    — 165 — mit Weihwasser und schi

  • Seite 175 und 176:

    — 167 — Übersetzung- des kelti

  • Seite 177 und 178:

    — 169 — Männer Pistolen und Ge

  • Seite 179 und 180:

    — 171 ohne dafs ein Wort dabei ^r

  • Seite 181 und 182:

    — 173 — Wiederum erinnert an de

  • Seite 183 und 184:

    — 175 — sie ist, weifs niemand.

  • Seite 185 und 186:

    — 177 — In Westfalen geben sich

  • Seite 187 und 188:

    — 179 — vor Weihnachten und erh

  • Seite 189 und 190:

    - 181 — Anstrich. In vielen Dörf

  • Seite 191 und 192:

    — 183 — „Ulc, Ulc, Ulc, Ule,

  • Seite 193 und 194:

    — 185 — mit kleinen Geschenken

  • Seite 195 und 196:

    — IST — Üic neun ,, Posadas" s

  • Seite 197 und 198:

    — 189 — g-cgend wohnte, so wufs

  • Seite 199 und 200:

    Odin fragte weiter: — 191 — ,,W

  • Seite 201 und 202:

    - 198 — Was ist schwärzer denn d

  • Seite 203 und 204:

    • Was — 195 — ,,Sag-' mir an,

  • Seite 205 und 206:

    — 197 — •^»czcii^t liattcu,

  • Seite 207 und 208:

    — 199 — das i^lückliche Mädch

  • Seite 209 und 210:

    — 201 — Es war einmal eine Mutt

  • Seite 211 und 212:

    — 203 — ,,Es kommt auf einen Ve

  • Seite 213 und 214:

    — 205 — weise erbarmte sich nun

  • Seite 215 und 216:

    — 207 — wuistc. Dies g^clang nu

  • Seite 217 und 218:

    — 209 — namhafter Dichter mit d

  • Seite 219 und 220:

    — 211 — Wenn se käme, denn kä

  • Seite 221 und 222:

    — 213 — 6. Wos i^et de Stehk ni

  • Seite 223 und 224:

    — 215 — Es küinnit ein Fäfsch

  • Seite 225 und 226:

    — 217 - „Sistcrs and brothcrs h

  • Seite 227 und 228:

    — 219 — 29. It can run and can'

  • Seite 229 und 230:

    221 — Hest du de Madam woll scihn

  • Seite 231 und 232:

    — 223 — 49- Farn in ever}^ one'

  • Seite 233 und 234:

    — 225 — 59- What God nevcr sces

  • Seite 235 und 236:

    — 227 — 66. The calf, the goose

  • Seite 237 und 238:

    — 229 — (Dort unten im Grund St

  • Seite 239 und 240:

    — 231 — Shc gavc such hard and

  • Seite 241 und 242:

    — 233 — 97- In spring-, I am gr

  • Seite 243 und 244:

    — 235 - 114- I am rough, I am smo

  • Seite 245 und 246:

    nicht.) — 237 — 125. There was

  • Seite 247 und 248:

    — 239 — 139- Littlc Miss Nettic

  • Seite 249 und 250:

    Allerlei Lieder und Reime. on allen

  • Seite 251 und 252:

    — 243 — er CS nennt, „das Din

  • Seite 253 und 254:

    — 245 — Um auszufindcn, ob ein

  • Seite 255 und 256:

    — 247 — 'Tain't never g-winc to

  • Seite 257 und 258:

    — 249 — Dar'll be no mo' wccpin

  • Seite 259 und 260:

    — 251 - „Whcel about, turn abou

  • Seite 261 und 262:

    — 253 — Anfang-s bestanden die

  • Seite 263 und 264:

    — 255 — Jour la can mo coupc ca

  • Seite 265 und 266:

    Now hits once to yoii My lub') was

  • Seite 267 und 268:

    — 259 — durch seine Kameraden z

  • Seite 269 und 270:

    — 261 — sichere Anwartschaft au

  • Seite 271 und 272:

    — 263 — Der g-utmütige Kranich

  • Seite 273 und 274:

    — 265 — A g-unner chanccd to co

  • Seite 275 und 276:

    — 267 — Wenn ein verliebter Jü

  • Seite 277 und 278:

    — 269 — Ein in diesem Werke mit

  • Seite 279 und 280:

    uft es: „Bat, bat, Fly in my hat,

  • Seite 281 und 282:

    — 273 — He tound a crooked six-

  • Seite 283 und 284:

    — 275 — ,,Mrs. Märten went up

  • Seite 285 und 286:

    — 277 — Da nun dieses Kapitel s

  • Seite 287 und 288:

    — 279 — Naclitbltifcndc T.icdcr

  • Seite 289 und 290:

    — 281 — „Müller, Müller, Ma

  • Seite 291 und 292:

    — 283 — Blää, Lämmchen, blä

  • Seite 295:

    KN" •P o c o 0) -p Q) •H ,Q (D