johannespassion js bach - Kreuzkirche Bonn

kreuzkirche.bonn.de

johannespassion js bach - Kreuzkirche Bonn

Friedemann (*1710) und Carl Philipp Emanuel (*1714)

Karriere als Musiker gemacht. Seine zweite Frau, die

Sängerin Anna Magdalena Wilckens, heiratet er 1721,

ein gutes Jahr nach dem Tod von Maria Barbara. Mit ihr

hat er 13 Kinder, von denen einige Musiker werden, die

meisten jedoch sterben früh.

Mühlhausen scheint Bach nicht zu befriedigen. Es bleibt

eine Durchgangsstation. Schon 1708 ist er als Hoforganist

und Kammermusiker in Weimar, wo ihm eine bessere

Bezahlung und Aufstiegschancen in Aussicht gestellt

werden. So wird er 1714 zum Konzertmeister der aus 14

regulären Musikern bestehenden Kapelle mit der Verpflichtung,

monatlich neue Stücke zu liefern. Inzwischen

geht sein Ruf deutlich über die Landesgrenzen hinaus.

Einige Schüler nehmen weite Wege auf sich, um von

ihm unterrichtet zu werden. Aus seinem Ärger mit den

Obrigkeiten resultiert ein 4-wöchiger Arrest. Bach verlässt

Weimar, um die angesehene Stelle als Hofkapellmeister

des Fürsten Leopold von Anhalt-Köthen anzutreten. Es ist

eine kammermusikalisch produktive Zeit.

Sein stetiger Aufstieg führt den 38-Jährigen zu seiner

letzten Stelle in der Universitätsstadt Leipzig.

17

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine