Aufrufe
vor 5 Jahren

RAin Claudia Holzner aus Hamburg - Dresden International University

RAin Claudia Holzner aus Hamburg - Dresden International University

RAin Claudia Holzner aus Hamburg - Dresden International

Erfahrungsbericht LL.M.-Studium Medizinrecht Dresden International University An dieser Stelle möchte ich meine persönlichen Erfahrungen mit dem Dresdener LL.M.-Studiengang Medizinrecht schildern, welches der erste seiner Art in Deutschland war und sich mittlerweile innerhalb weniger Jahre zu einem erfolgreichen und voll zertifizierten Studiengang einer Privatuniversität in Deutschland entwickelt hat. Der Studienablauf Der Studiengang ist zeitlich auf zwei Jahre angelegt und berufsbegleitend konzipiert. Das Studium ist notwendig in verschiedene Module untergliedert. Es handelt sich um acht Module von jeweils unterschiedlichem Umfang. Um den akademischen Grad und Abschluss eines LL.M. (Master of Laws) zu erlangen, müssen alle Studienmodule und die Masterarbeit erfolgreich absolviert werden. In den zwei Jahren der „Präsenzphase“ ist davon auszugehen, dass man in der Regel alle vierzehn Tage in Dresden anwesend sein wird. Das Studium beginnt im Regelfall am Freitag zwischen 14.00 und 16.00 Uhr und zieht sich hinein in die Abendstunden bis ca. 20.00 Uhr. Der folgende Samstag ist ebenfalls dem Präsenzstudium gewidmet, zum Teil finden Veranstaltungen am Sonntag statt, der Unterricht beginnt um 9.00 Uhr morgens. Regelmäßig ist dies der Fall bei den Intensivkursen der Fachanwaltsweiterbildung. Diese Weiterbildung ist in das LL.M. Studium integriert, ebenso die entsprechenden „Auffrischungskurse“ der Fachanwaltsfortbildung zur Vermittlung der aktuellen Kenntnisse der Rechtsprechung. Die Veranstaltungen sowohl am Samstag als auch am Sonntag enden im Regelfall gegen 17.00 Uhr. Zeitgleich oder kurz vor dem Start eines neuen Moduls erhalten die Teilnehmer die jeweiligen Skripte und Fallsammlungen der Referenten. Darüber hinaus wurden die Skripte und Fallsammlungen in einem für alle Studenten eingerichteten universitätseigenen Zugang, dem sog. DIU-Digital-Zugang durch die Studienkoordinatorin abgelegt, so dass man sich eine individuelle Urteils- und Literaturdatenbank in aktuellster Form auf dem Gebiet des Medizinrechtes zusammenstellen konnte. Das findet bei allen Studierenden nachhaltigen Anklang. Die Präsenzveranstaltungen bereiten den Stoff systematisch sowie an Hand von 1

Medizinrecht - Dresden International University
Autor: Joachim Preißler, www - Dresden International University
Umweltmedizin und Toxikologie - Dresden International University
Wissen schafft Exzellenz - Dresden International University
Case Manager / Netzwerkmanager - Dresden International University
Antrag auf Zulassung zum Aufbaustudium an der Dresden ...
Aktueller Stundenplan Wirtschaft Recht 2012 - Dresden International ...