5keine Vorstellung - Volksoper Wien

volksoper.at

5keine Vorstellung - Volksoper Wien

Oscar Straus

Ein

Walzertraum

Operette in drei Akten

Text von Felix Dörmann und Leopold Jacobson

Textliche Neubearbeitung: Armin L. Robinson

und Eduard Rogati

Mit englischen Übertiteln

Voraufführung am Donnerstag, 6. September 2012

Premiere am

Samstag, 8. September 2012

Weitere Vorstellungen am 14., 23. September,

3., 17., 29. Oktober, 5., 10., 17., 20. November 2012

Als sich der überwältigende Erfolg von Franz Lehárs „Lustiger Witwe“

nach der Uraufführung am 30. Dezember 1905 in Wien abzuzeichnen

begann, beschloss Oscar Straus: Was der (gleichaltrige)

Lehár kann, das kann er schon lang. Seine Zutaten: eine resche

Damen kapelle samt zauberhafter Kapell meisterin und eine Liebesgeschichte,

wie sie noch heute in den Boulevardblättern über

die europäischen Adelshäuser stehen könnte. Am 2. März 1907 ging

„Ein Walzertraum“ im Carltheater erstmals über die Bühne – und

wurde ein Hit, der in den folgenden Jahren sogar den Serien erfolg

der „Lustigen Witwe“ übertraf: Am 28. Mai 1909 wurde die Straus-

Operette – bei einem Gastspiel des Carltheaters in der Volks oper –

zum 500. Mal aufgeführt.

Helene, Prinzessin des deutschen Fürstentums Flausenthurn,

angelt sich in Wien den feschen Leutnant Niki und bringt ihn so

schnell unter die Haube, dass dem frischgebackenen Prinzgemahl

angst und bang wird. Zudem mischt sich Lothar, Helenes Cousin,

kräftig ein und gibt Niki zu verstehen, die Rolle des Prinzgemahls

sei bestenfalls eine Statistenrolle. Die will Niki aber partout nicht

spielen, und so schwänzt er seine Hochzeitsnacht und mischt

sich stattdessen heimlich unters Flausenthurn’sche Volk. Auf

dem Volksfest anlässlich seiner eigenen Heirat trifft er die resche

Kapell meisterin einer Wiener Damenkapelle, Franzi Steingruber,

Dirigent: Guido Mancusi/Lorenz C. Aichner

Regie: Robert Meyer

Bühnenbild und Kostüme: Christof Cremer

Licht: Guido Petzold/Manfred Voss

Choreinstudierung: Holger Kristen

Dramaturgie: Helene Sommer

Joachim XIII., regierender Fürst von Flausenthurn:

Andreas Daum

Prinzessin Helene, seine Tochter:

Caroline Melzer/Mara Mastalir

Graf Lothar, Neffe des Fürsten: Markus Meyer

Leutnant Niki: Thomas Paul/Alexander Pinderak

Leutnant Montschi: Michael Havlicek/Roman Martin

Friederike von Insterburg, Oberkammerfrau:

Alexandra Kloose/Regula Rosin

Wendolin, Hausminister:

Christian Drescher/Andreas Baumeister

Sigismund, Leiblakai des Fürsten: Gernot Kranner

Franzi Steingruber, Kapellmeisterin der Damenkapelle:

Anita Götz/Martina Dorak

Die Tschinellen-Fifi: Renée Schüttengruber

die ihm die Verkörperung all seiner verloren geglaubten Träume zu

sein scheint. Aber so schnell gibt sich die Ehefrau nicht geschlagen

und versucht, ihren Niki zurückzuerobern.

Die nunmehr siebente Neuproduktion an der Volksoper inszeniert

Hausherr Robert Meyer, Christof Cremer steht ihm als Bühnen-

und Kostümbildner zur Seite. Die musikalische Leitung der Premiere

liegt in den Händen von Guido Mancusi. In der Rolle des

„Paradepiefke“ Lothar debütiert Burgschauspieler Markus Meyer

am Haus am Gürtel.

Markus Meyer Michael Havlicek Anita Götz

Alexandra Reinprecht, Daniel Schmutzhard

Franz Lehár

Die lustige Witwe

Vorstellungen am 26. September,

5., 14. Oktober 2012

Suzanne Kertész, Wiener Staatsballett

Carmina Burana

Nachmittag eines Fauns/Bolero

Vorstellungen am 28., 30. September,

2., 11., 21., Oktober 2012

Stephen Sondheim

Die spinnen, die Römer!

Vorstellungen am 10., 12., 22., 29. September 2012

Georges Bizet

Carmen

Vorstellungen am 2., 7., 19., 25. September,

6. Oktober 2012

Johann Strauß

Die Fledermaus

Vorstellungen am 1., 18. September,

18., 22. Oktober 2012

Sigrid Hauser

Annely Peebo

Herbert Lippert, Ulrike Steinsky

Bitte ausschneiden und in das Mai-Feld

des Sammelkalenders kleben.

Den Sammelkalender erhalten Sie

an den Bundestheaterkassen oder unter

www.culturall.com/JungeCunst

… die Plattform für aufstrebende Künstler und ihre Werke.

Wählen Sie das Kunstwerk für den nächsten Leporello aus:

www.culturall.com/JungeCunst

JungeCunst ist

eine Initiative von

Doris Schamp, geb. 1983

Kingston University, London

University of Applied Arts, Vienna, Design, Art & Communication

*Assistent of Prof. James Skone

Exchange at the HSLU, Luzern, Switzerland, Animation

„Die drei Wanderer, die hetzend im Aufstieg den

Schatz übersehen, und eine Frau, die ihn erkennt,

als sie zu faul ist weiterzugehen.“

100 x 150cm, Acryl, Lackspray auf Leinwand

Heute im Foyer …

Montag, 3. September 2012, 19:30 Uhr

Schnucki, ach Schnucki …

Hermann Leopoldi Abend

mit Boris Eder, Alexandra Haring, Florian Schäfer

Boris Eder

Logen

1 2 3 4

Galerie

� � � � � � � � � � � � �

� � �

Galerie

��








� � �


� � � �



� � �


� � �

2. Balkon


Balkon

Stehplätze


� �

� � �

� �

� � �

� �

� � � � �

� � �

� � � � � �

� � � � � �

� � � � � �

� � � � � �

� � � � � �


� � � � �

1. Balkon



� �

� � �


� �

� � �

� �

� �

� � �

� � �

Parterre







� � � � � �

� � � � � �

� � � � �

� � � � �


� �

� � �

� � �

� � �

� � �

� � �

� � �



� �

� � �

� � � �

� � � �

� � � �

� � �

� � � �

� � � � �

� � � �


� � �

� � � �

� � �

� � �

� � �

� � �

� � �

� �



Stehplätze

� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��



� � � � � �

� � � � � �

� � � � � �

� � � � � �

� � � � �

� � � � � ��

� � � � � ��

� � � � � �

� � � � � ��

� � � � ��

� � � � � ��

� � � � � �

� �

� � �

� � �

� � �


� � �

� � �


� � �� �� �� ��

� � � �� �� �� ��

� � � �



� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��



��

��

��

��



� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

� �� �� �� �� ��

� � ��






� � � �

� � � � � �� �� ��

� � � � �� �� ��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��








��

��

� � � � �� �� ��

��

� � � � �� �� ��

� � � � �� �� �� ��



��










��

��

��

��

��

��

��

� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

� �� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

� �� �� �� �� �� �� �� �� �� ��

� � � �� �� �� �� �� �� �� ��

��

��

��

��

� �

��










��

��

��

��

� �� �� �� ��

��

��

��

��

� �� �� �� �� ��

�� �� �� �� �� ��

�� �� �� �� ��

�� �� �� �� �� ��

�� �� �� �� �� ��

�� �� �� �� �� ��

�� �� �� �� �� ��

�� �� �� �� �� ��

�� �� �� �� ��

�� �� �� �� ��

��

��

��

��

��

��

��

��

�� �� �� �� �� ��

� � � � � �

� � � � � �

� � � �� �� ��

� � � �� �� ��

� � � �� �� ��

� � � �� �� ��

� � � �� �� ��

� � � �� �� ��

� � � �� � �

��

��

��

��

��

��

�� ��

��

��

��

Stehplätze

��

��

��

��

��

��



��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��


��

��

��

��

��

��

��

��

��

��









��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

� � �

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��



��

��

��

��

Parkett

��

��

��

��

��

�� ��

Orchester

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��



� �


� �







��

��

��


� �






��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��










��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��


��

��

��


��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

��


��







��

��

��

��

��

��


��

��

��

��

��

��

��


Stehplätze






��

��

��

� �

��




��

��

��

��

��

��

��

��

��

��

� �

��

��

��

��

��

��

��





��

��

� �

� �

� �



��






� �

���




��

��

��


��

��

� �

� �

� �












� �





� �

� �


� �



















� �

� �

� �














































� �


















� �


� �


� �

� �









� �









� �

� �







� �


� �

� �









� �



� � �


� �

� �

� �

� �


� � �

rechts

links

Kat. Platzeinteilung

Bühne

Preiskategorie > A B C G V

I Parkett 1.-7. Reihe

Balkon 1. Reihe

Balkon 2.-4. Reihe, Mitte

Logen Parterre, 1. Reihe

Logen 1. Balkon, 1. Reihe

80,- 65,- 45,- 160,- 24,-

II Parkett 8.-10. Reihe

Balkon 2.-4. Reihe, links / rechts

70,- 55,- 35,- 150,- 19,-

III Parkett 11.-16. Reihe

Balkon 5.-6. Reihe

Galerie 1. Reihe, Sitz 9-20

Galerie 2. Reihe, Sitz 8-19

Logen 2. Balkon, 1. Reihe

55,- 44,- 27,- 120,- 17,-

IV Parkett 17.-21. Reihe

Balkon 7.-8. Reihe

Galerie 1. Reihe, Sitz 1-8

Galerie 3. Reihe, Sitz 8-19

Galerie 4.-6. Reihe, Sitz 9-20

Logen Galerie, 1. Reihe

36,- 31,- 16,- 80,- 11,-

V Galerie 2.-3. Reihe, Sitz 3-7

Galerie 4.-6. Reihe, Sitz 3-8

Galerie 7.-10. Reihe, Sitz 3-20

Logen Parterre/1. Balkon, Sitz 4

Logen 2. Balkon, Sitz 4

21,- 19,- 9,- 45,- 8,-

VI* Säulensitze

Logen Galerie, Sitz 4

7,- 7,- 5,- 14,- 5,-

VII* Logen Sitz 5 5,- 5,- 5,- 10,- 5,-

VIII Rollstuhl- und Begleitplätze 3,5 3,5 3,5 3,5 3,5

IX Stehplatz Parterre 3,- 3,- 3,- 6,- 3,-

X Stehplatz Galerie 2,- 2,- 2,- 4,- 2,-

Heute im Foyer … 8,- (keine Ermäßigungen)

Preise in Euro, *Sitze mit Sichteinschränkung 1261 Sitzplätze/72 Stehplätze/2 Rollstuhlplätze

(nach telefonischer Vereinbarung Möglichkeit für 14 Plätze)/2 Begleitplätze

� � �

� � �

� � �



� �



� �

� �

� �



� �

� �

� �

� �


� �



� �



Parterre

Stehplätze












� �





� �



� �

� �













� �

� �


� �

� �


Balkon

1. Balkon


� �


� �


� �





� �

��





2. Balkon


Galerie


� �


� �


� �



� �

Galerie




Logen

4 3 2 1

Kinderworkshop „Maskenbildner”

Samstag, 6. Oktober 2012

Anmeldung von 1. September, 8:00 bis 2. September 2012, 23:00 Uhr

auf www.volksoper.at

Kartenkauf

Vorverkauf – Ab dem 1. Tag jedes

Monats stehen Karten für Vorstellungen

des gesamten Folge monats

der Saison zum Verkauf, das

heißt: ab 1. Juni für den gesamten

September. Für Wahl abonnenten

beginnt der Vor verkauf für September

bereits am 25. Mai!

Da schriftliche Bestellungen jederzeit

bis 3 Wochen vor dem gewünschten

Vorstellungstermin auch aus Wien

möglich sind, gelangen nicht alle Karten

in den Vorverkauf. Der Umtausch

oder die Rücknahme von Karten ist

nicht möglich.

Vorverkaufskassen

Volksoper Wien: 1090 Wien,

Währinger Straße 78

Bundestheaterkassen: 1010 Wien,

Operngasse 2

Burgtheater: 1010 Wien,

Dr. Karl Lueger Ring 2a

Öffnungszeiten: Mo-Fr 8-18 Uhr,

Sa, So, Feiertag: 9-12 Uhr,

Adventsamstage: 9-17 Uhr

Staatsoper: „Info unter den

Arkaden”, 1010 Wien, Herbert von

Karajan Platz

Öffnungszeiten: Mo-Fr 9 Uhr bis

eine Stunde vor Beginn der

Vorstellung, Sa 9-17 Uhr,

Sonn- und Feiertag geschlossen

Abendkassa

Die Abendkassa der Volksoper

Wien öffnet eine Stunde vor

Beginn der Vorstellung.

Schriftliche Bestellungen

E-Mail: tickets@volksoper.at

Fax: +43/1/514 44-3669

Post: Volksoper Wien, Kartenvertrieb,

1010 Wien, Goethegasse 1

Schriftliche Bestellungen sind jederzeit,

unabhängig von den Vorverkaufsfristen,

bis 3 Wochen vor dem gewünschten

Vorstellungstermin möglich.

Kartenkauf im Internet

www.volksoper.at > Karten >

Internet Kartenverkauf

www.culturall.com

Der Internetverkauf beginnt jew.

am 1. Vorverkaufstag eine Stunde

nach Öffnung der Vorverkaufskassen.

Ausgenommen Rollstuhlplätze

Telefonischer Kartenkauf mit

Kreditkarte

+43/1/513 1 513, tägl.: 10-21 Uhr

ab einem Tag nach Beginn des

Vorverkaufs an den Kassen.

Rollstuhl- und Stehplätze ausgenommen.

Wir akzeptieren: American Express,

Diners Club, JCB, Mastercard, Visa

Rollstuhlplätze

um 3,50 an den Kassen zu buchen

oder bis spätestens 10 Tage vor

der Vorstellung unter

+43/1/514 44-3666, von

Mo-Fr 9-16 Uhr.

Barrierefreier Zugang: Eingang

mit Klingel und Rampe links

neben dem Haupteingang

Erreichbarkeit mit öffentlichen

Verkehrsmitteln

U-Bahn: U6, Straßenbahn: 40, 41,

42, Bus: 40A; Station: Währinger

Straße / Volksoper

Ermäßigungen

Kinder -75 % für Kinder und Jugendliche

bis zum 15. Geburtstag.

Jetzt auch im Internet erhältlich!

Maximal 3 Kinder nur in Begleitung

eines Erwachsenen.

Schulklassen – Einheitspreis von

14,– (Preise A und B), 12,– (Preise

C), 5,– (Preise V) bei schriftlicher

Bestellung bis 3 Wochen vor dem

Vorstellungstermin. Ab 15 Schülern

eine Begleitperson gratis.

Gruppen -10 % ab 8 Karten pro

Vorstellung. -15 % ab 40 Karten

pro Vorstellung. Ab 20 Karten auf

Anfrage eine Begleiterkarte um

12,– (Preise A, B), 10,– (Preise C).*

Schüler, Studenten (bis 27 Jahre),

Lehrlinge, Präsenz- und Zivildiener,

Arbeitslose: Restkarten

erhalten Sie zum ermäßigten Preis

von 12,– (Preise A, B), 10,– (Preise

C), 6,– (Preise V) ab 20 Minuten

vor Vorstellungsbeginn an der

Abendkassa. Lichtbildausweis bzw.

Bestätigung bitte nicht vergessen!

Senioren -25 % ab dem vollendeten

60. Lebensjahr für ausgewählte

Vorstellungen, die im Monatsspielplan

und auf www.volksoper.at

angekündigt werden – an den Kassen,

bei schriftlicher Bestellung,

bei telefonischem Kauf mit Kreditkarte

und im Internet erhältlich.

Lichtbildausweis beim Vorstellungsbesuch

bitte nicht vergessen!

Seniorentermine im September

7.9. Carmen

21.9. La Traviata

Last Minute Ticket -50 %

mit einer bundestheater.at-CARD

gegen 25 Bonuspunkte beim Kauf

von Karten an der Abendkassa.*

Ballett-Bonus -15 % für alle Ballettvorstellungen.

Erhältlich als Zusatzfunktion zur

bundestheater.at-CARD um

25,– pro Saison.*

Bonuspunkteaktion für

bundestheater.at-CARD-Besitzer

20 % Ermäßigung gegen 20 Bonuspunkte

an bestimmten Terminen

13.9. Die Entführung aus dem Serail

26.9. Die lustige Witwe

Ö1 Club Mitglieder -10 % beim Kauf

von Karten an den Vorverkaufskassen

und der Abendkassa.*

Invalide -50 % an der Abendkassa

gegen Vorlage eines Invalidenausweises.

Ermäßigung für eine Begleitperson

nur, wenn diese im Ausweis

angeführt ist.

*Von Ermäßigungen ausgenommen

sind Premieren, die Silvester-

Abendvorstellung, Fremd- sowie

Sonderveranstaltungen.

Service

Newsletter Registrieren Sie sich

unter www.volksoper.at für

unseren Newsletter

Günstig Parken für Volksopernbesucher

5½ Stunden Parken für

nur 5,– in der WIFI Parkgarage,

1180 Wien, Währinger Gürtel 97

oder Semperstraße 32-36.

An der Tages-, Abendkassa der

Volksoper sind Gutzeitkarten um

5,– erhältlich.

Das Volksopern-App für iPhone

und Android-Handys:

http://mobil.volksoper.at

Finden Sie uns auf

www.facebook.com unter

Volksoper Wien

Kultur braucht Förderer!

Werden Sie Mitglied in unserem neuen Förderkreis,

unterstützen Sie die Volksoper Wien und

kommen Sie in den Genuss exklusiver Angebote!

Alle Informationen finden Sie in unserem Förderkreis-Folder.

Einfach kostenlos per Mail bestellen: marketing@volksoper.at

Hier könnte Ihre ganz persönliche Adresse stehen!

Wenn Sie unseren Monatsfolder kostenlos zugeschickt

bekommen möchten, senden Sie uns eine E-Mail an

marketing@volksoper.at oder schreiben Sie uns:

Volksoper Wien, Marketing, Währinger Straße 78, 1090 Wien

Österreichische Post AG / Sponsoring.Post: 12Z039234 S, Verlagspostamt: 1090 Wien

Premiere:

Ein Walzertraum am 8. September 2012

September

operette oper musical

ballett

Im September:

Die Fledermaus

Carmen

Heute im Foyer …

Ein Walzertraum

Die Entführung aus dem Serail

Die spinnen, die Römer!

Madame Pompadour

Salome

La Traviata

Die lustige Witwe

Carmina Burana

Caroline Melzer, Thomas Paul (Ein Walzertraum)


Beate Ritter, Boris Pfeifer (Madame Pompadour)

Premiere:

Ein Walzertraum am 8. September 2012

September

operette oper musical

ballett

Kartenverkauf für September 2012 ab 1. Juni 2012 (Wahlabos bereits ab 25. Mai 2012)

Samstag

19:00–22:15

Preise A 1

Sonntag

19:00–22:00

Preise A

Abo 23

Montag

19:30

Preis € 8,–

Gratisscheck

Dienstag 4

Mittwoch 5

Donnerstag

19:00

Preise B 6

Freitag

19:00–22:00

Preise A

Abo 6

Seniorentermin

Samstag

19:00

Preise A

Premierenzyklus 1

Sonntag

16:30–19:30

Preise A

Abo 25

Sonntag-

Nachmittag-

Zyklus

Montag

19:00–21:45

Preise A

Abo 13 10

Dienstag

19:00–22:00

Preise A

Abo 1 11

Mittwoch

19:00–21:45

Preise A

Abo 9 12

Donnerstag

19:00–22:00

Preise A

Mozart-Zyklus

Bonuspunkte 13

Freitag

19:00

Preise A

Abo 5

Zyklus „nach der

Premiere“ 1 14

Samstag

19:00

Preise A

Operettenzyklus 1 15

Sonntag

16:30–18:15

Preise A

Abo 26 16

Montag

19:00

Preise A

Abo 14 17

Dienstag

19:00–22:15

Preise A

Abo 4 18

Mittwoch

19:00–22:00

Preise A

Abo 12 19

Die Kassa der Volksoper Wien ist von 1. Juli bis 19. August geschlossen.

Die Bundestheaterkassenhalle ist auch im Sommer für Sie geöffnet: 1. Juli bis 15. August, Mo – Fr: 10:00 – 14:00 Uhr

operette

In deutscher Sprache/in German (d)

Deutsch mit deutschen Übertiteln/in German with German supertitels (d/d)

Programmvorschau Oktober 2012

mit der Premiere Kiss me, Kate am 27. Oktober 2012 und der Wiederaufnahme Tosca am 4. Oktober 2012

Mo 1. La Traviata

Di 2. Carmina Burana

Mi 3. Ein Walzertraum

Do 4. Tosca Wiederaufnahme

Fr 5. Die lustige Witwe

Sa 6. Carmen

So 7. Madame Pompadour

Mo 8. Salome

75 % Ermäßigung für Kinder und Jugendliche bis 15 Jahre

Di 9. Heute im Foyer …

Mi 10. Volksoper tierisch

Do 11. Carmina Burana

Fr 12. Madame Pompadour

Sa 13. La Traviata

So 14. Die lustige Witwe

Mo 15. Madame Pompadour

Di 16. Salome

Mi 17. Ein Walzertraum

Do 18. Die Fledermaus

Fr 19. Tosca

Sa 20. Madame Pompadour

So 21. Carmina Burana

Mo 22. Die Fledermaus

Di 23. Salome

Mi 24. Volksoper tierisch

Do 25. Kiss me, Kate Voraufführung

Fr 26. Tosca

Sa 27. Kiss me, Kate Premiere

So 28. Salome

Mo 29. Ein Walzertraum

Di 30. Kiss me, Kate

Mi 31. Tosca

Impressum: Volksopern Nachrichten Nr: 3, 2012/13; Herausgeber: Förderkreis der Volksoper Wien, Währinger Straße 78, 1090 Wien; Medieninhaber: Volksoper Wien, Währinger Straße 78, 1090 Wien, Österreichische Post AG / Sponsoring.Post: 12Z039234 S, Verlagspostamt:

1090 Wien Direktor: Robert Meyer, künstlerischer Geschäftsführer; Mag. Christoph Ladstätter, kaufmännischer Geschäftsführer; Redaktion: Marketing, Presse, Dramaturgie, Regiekanzlei; Fotos: Dimo Dimov, Barbara Pálffy, Elisabeth Bolius, Sabine

Hauswirth/FIRST LOOK, Rita Newman, Reinhard Werner; Grafisches Konzept: Zündel, Grafik: Elisabeth Mayr, Hersteller: Druckerei Walla, Wien, Stand: 3. Mai 2012, Änderungen vorbehalten. www.volksoper.at

Information: +43/1/514 44-3670, Karten mit Kreditkarte: +43/1/513 1 513

tickets@volksoper.at, www.volksoper.at

Melba Ramos, Wiener Staatsballett Annemarie Kremer, Sebastian Holecek August Zirner, Jennifer O’Loughlin, Beate Ritter

– „Giorno di festa è questo?”

– „Tutta Parigi impazza è carnevale.”

Violetta und Annina in „La Traviata”, 3. Akt

Die Fledermaus

2 Carmen

oper

3spezial „Tochter Sodoms, komm mir nicht nahe!

Vielmehr bedecke dein Gesicht

mit einem Schleier,

streue Asche auf deinen Kopf,

mach‘ dich auf in die Wüste

und suche des Menschen Sohn!“

Jochanaan zu Salome in „Salome“

Operette von Johann Strauß (d/e)

Bibl/Zednik/Dessyllas/Engl/Frank/Clemente/Kirnbauer

Steinsky, Bobro, Nagy, Kloose; Reinthaller, Di Sapia, Pinderak,

Tanzer, Luftensteiner, Ernst, Treganza

Oper von Georges Bizet (d)

Dovico/Joosten/Leiacker/Seydtle/Ball

Peebo, Kaiser, Ritter, Leonhartsberger; Montazeri, Holecek,

Soulès, Asllani, Luftensteiner, Chaundy, Wacks

Schnucki, ach Schnucki …

Heute im Foyer … Hermann Leopoldi Abend

mit Boris Eder, Alexandra Haring, Florian Schäfer

keine Vorstellung wegen Premierenvorbereitung für „Ein Walzertraum“

keine Vorstellung wegen Premierenvorbereitung für „Ein Walzertraum“

operette

Ein Walzertraum

Voraufführung

7 Carmen

oper

8operette 9oper musical

oper

musical

oper

operette

Ein Walzertraum

Premiere

Die Entführung

aus dem Serail

Die spinnen,

die Römer!

Die Entführung

aus dem Serail

Die spinnen,

die Römer!

Die Entführung

aus dem Serail

Operette von Oscar Straus (d/e)

Mancusi/R. Meyer/Cremer/Petzold/Voss

Melzer, Kloose, Götz, Schüttengruber; Daum, M. Meyer, Paul,

Havlicek, Drescher, Kranner

Oper von Georges Bizet (d)

Dovico/Joosten/Leiacker/Seydtle/Ball

Peebo, Kaiser, Ritter, Leonhartsberger; Montazeri, Holecek,

Soulès, Asllani, Luftensteiner, Chaundy, Wacks

Operette von Oscar Straus (d)

Mancusi/R. Meyer/Cremer/Petzold/Voss

Melzer, Kloose, Götz, Schüttengruber; Daum, M. Meyer, Paul,

Havlicek, Drescher, Kranner

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Prießnitz/Malkowsky/Franke

Bunoaica, Schwarz; Zirner, Frank, Roschkowski, Ebner

Musical von Stephen Sondheim (d)

Levi/Sobotka/Despalmes/Gressel/Grundner/Nair

Hauser, Hellberg, Arrouas, Prenner, Helml, Kossina, Ciglenec,

Thurgar, Mayr; Steinböck, Schweinester, Pfeifer, Gratschmaier,

Spiess, Kranner, Liebl, Wagner, Schimon

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Prießnitz/Malkowsky/Franke

Bunoaica, Schwarz; Zirner, Frank, Pinderak, Ebner

Diese Aufführung widmet Ihnen

Musical von Stephen Sondheim (d)

Levi/Sobotka/Despalmes/Gressel/Grundner/Nair

Hauser, Hellberg, Arrouas, Prenner, Helml, Kossina, Ciglenec,

Thurgar, Mayr; Steinböck, Schweinester, Pfeifer, Gratschmaier,

Spiess, Kranner, Liebl, Wagner, Schimon

Oper von Wolfgang Amadeus Mozart (d)

Prießnitz/Malkowsky/Franke

Bunoaica, Ritter; Zirner, Frank, Roschkowski, Schweinester

Diese Aufführung widmet Ihnen

Operette von Oscar Straus (d/e)

Mancusi/R. Meyer/Cremer/Petzold/Voss

Ein Walzertraum Mastalir, Rosin, Dorak, Schüttengruber; Daum, M. Meyer,

Pinderak, Martin, Baumeister, Kranner

Madame

Pompadour

operette

Salome

oper

Madame

Pompadour

operette

operette

Die Fledermaus

Carmen

zum 150. Mal

oper

1720

Donnerstag

19:00

Preise A

Abo Madame

Pompadour

Freitag

19:00–21:45

Preise A

Seniorentermin 21

operette

oper

Samstag

19:00–21:45

Preise A

Musicalzyklus22

Sonntag

19:00

Preise A

Abo 2223

musical

operette

La Traviata

Die spinnen,

die Römer!

1524

Montag

20:00–21:45

Preise A

Abo Salome

oper

325

Dienstag

19:00–22:00

Preise A

Abo Carmen

oper

Mittwoch

19:00–21:45

Preise A

Bonuspunkte26

operette

Operette von Leo Fall (d/e)

Schüller/Horstkotte

Pfitzner, Ritter, Soukop, Musger, Fasching, Ikonomu, Riefenthaler;

Zednik, Ernst, Adler, Pfeifer, Gratschmaier, Wacks, Plüddemann,

Tanzer, Fitzka

Diese Aufführung widmet Ihnen

Oper von Richard Strauss (d/d)

Eschwé/Borie/Castaingt/Coene/Ross

Vilsmaier, Kremer, Láng; Ablinger-Sperrhacke, Silins, Schneider,

Chaundy, Drescher, You, Sitka, Daum, Cerny, Sigwald, Naydenov,

Huml, Hirano

Operette von Leo Fall (d/e)

Schüller/Horstkotte

McKenzie, Arrouas, Soukop, Gisser, Peski, Dörfler, Costisella; Zednik,

Ernst, Roschkowski, Pfeifer, Gratschmaier, Wacks, Olszewski,

Nikolaishvili, Moser

Diese Aufführung widmet Ihnen

Operette von Johann Strauß (d/e)

Bibl/Zednik/Dessyllas/Engl/Frank/Clemente/Kirnbauer

Steinsky, Schwarz, Nagy, Kloose; Reinthaller, Di Sapia, Pinderak,

Fitzka, Luftensteiner, Ernst, Drescher

Oper von Georges Bizet (d)

Dovico/Joosten/Leiacker/Seydtle/Ball

Peebo, Melzer, Schwarz, Leonhartsberger; Montazeri,

Gudmundsson, Huml, Asllani, Zisterer, Chaundy, Wacks

Diese Aufführung widmet Ihnen

Operette von Leo Fall (d/e)

Schüller/Horstkotte

Pfitzner, Ritter, Soukop, Musger, Fasching, Ikonomu, Riefenthaler;

Zednik, Ernst, Adler, Pfeifer, Gratschmaier, Wacks, Plüddemann,

Tanzer, Fitzka

Diese Aufführung widmet Ihnen

Oper von Giuseppe Verdi (i/d)

Jones/Gratzer/Naujok

Nelsen, Riedl, Ikonomu; Kook, You, Moser, Ebner, Gudmundsson,

Ochoa, Hirano, Kostov

Musical von Stephen Sondheim (d)

Levi/Sobotka/Despalmes/Gressel/Grundner/Nair

Hauser, Hellberg, Arrouas, Prenner, Helml, Kossina, Ciglenec,

Thurgar, Mayr; Steinböck, Schweinester, Pfeifer, Gratschmaier,

Spiess, Kranner, Liebl, Wagner, Schimon

Operette von Oscar Straus (d/e)

Mancusi/R. Meyer/Cremer/Petzold/Voss

Ein Walzertraum Melzer, Rosin, Götz, Schüttengruber; Daum, M. Meyer, Paul,

Havlicek, Drescher, Kranner

Die lustige Witwe

1927

Donnerstag

19:00

Preise A

Abo Madame

Pompadour

operette

B28

Freitag

19:00–21:15

Preise

ballett

Samstag

19:00–21:45

Preise A

Kinderrätsel29

musical

2130

Sonntag

19:00–21:15

Preise B

Abo

ballett

Carmina Burana

Nachmittag eines Fauns/Bolero

Die spinnen,

die Römer!

Carmina Burana

Nachmittag eines Fauns/Bolero

Oper von Richard Strauss (d/d)

Eschwé/Borie/Castaingt/Coene/Ross

Kloose, Kremer, Láng; Ablinger-Sperrhacke, Silins, Schirrmacher,

Chaundy, Drescher, You, Sitka, Huml, Cerny, Sigwald, Naydenov,

Patrovics, Hirano

Oper von Georges Bizet (d)

Dovico/Joosten/Leiacker/Seydtle/Ball

Simonian, Melzer, Schwarz, Soukop; Ende, Gudmundsson, Huml,

Asllani, Zisterer, Chaundy, Wacks

Operette von Franz Lehár (d/e)

Eschwé/Marelli/Niefind/Zanella

Mastalir, Pfitzner, Leonhartsberger, Dörfler, Rosin; Schreibmayer,

Larsen, Paul, Havlicek, Sitka, Moser, Natiesta, Suhrada,

Eder

Diese Aufführung widmet Ihnen

Operette von Leo Fall (d/e)

Schüller/Horstkotte

McKenzie, Arrouas, Soukop, Gisser, Peski, Dörfler, Costisella;

N.N., Ernst, Adler, Pfeifer, Gratschmaier, Wacks, Olszewski,

Nikolaishvili, Moser

Diese Aufführung widmet Ihnen

Ballette von Vesna Orlic – Carl Orff/Boris Nebyla –

Claude Debussy/András Lukács – Maurice Ravel

Mancusi/Burgstaller/Herwerth/Traub

Wiener Staatsballett; Kertész, Fitzka, Jovanovic, Culka, Ferreira

Luiz; Hurler, Shilov, Hullman, Kofranek, Colombet, Vieira;

Bunoaica; Reinthaller, Ochoa

powered by

Musical von Stephen Sondheim (d)

Levi/Sobotka/Despalmes/Gressel/Grundner/Nair

Hauser, Hellberg, Arrouas, Prenner, Helml, Kossina, Ciglenec,

Thurgar, Mayr; Steinböck, Schweinester, Pfeifer, Gratschmaier,

Spiess, Kranner, Liebl, Wagner, Schimon

Ballette von Vesna Orlic – Carl Orff/Boris Nebyla –

Claude Debussy/András Lukács – Maurice Ravel

Mancusi/Burgstaller/Herwerth/Traub

Wiener Staatsballett; Kertész, Fitzka, Jovanovic, Culka, Ferreira

Luiz; Hurler, Shilov, Hullman, Kofranek, Colombet, Vieira;

Bunoaica; Schneider, Haumer

powered by

Deutsch mit englischen Übertiteln/in German with English supertitels (d/e)

Italienisch mit deutschen Übertiteln/in Italian with German supertitels (i/d)

„Sieh, ich könnte grausam mit dir verfahren,

dich zwingen – Aber nein, Konstanze, dir

selbst will ich dein Herz zu danken haben –

dir selbst.“

Bassa Selim zu Konstanze

in „Die Entführung aus dem Serail“, 1. Akt

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine