Topographie und Geschichte der Insel Euboia

booksnow2.scholarsportal.info

Topographie und Geschichte der Insel Euboia

93

wo Dionysos angefleht wird, herbeizueilen über die enge Meerflut.

Damit kann nur der Kanal zwischen Euboia und ßoiotien gemeint

sein. Endlich fuhrt auch die Geschichte von der Wunderrebe (s. o.),

die von beiden Orten in gleicher Weise erzählt wird, auf Aigai.

Neben Poseidon und Dionysos wurde zu Aigai auch Apollon

verehrt, wie aus Hom. hymn. in Ap. Del. 30 ff. hervorgeht.

Nach der Lage von Aigai ist, da die Selbständigkeit nie bezeugt

wird, die Zugehörigkeit zu Histiaia anzunehmen. Sicherheit ist jedoch

bei dem Fehlen jeder Nachricht nicht zu erlangen; vgl. Vischer Kl.

Sehr. I 588 f.; Loiling hellen. Landeskunde p. 191 \).

c) Artemision.

Die Lage des Tempels der Artemis Prosöoa, nach welchem das

nördlichste Vorgebirge Euboias wie überhaupt der Küstenstrich gegen-

über von Magnesia Artemision genannt wurde 2), ist neuerdings durch

Ausgrabungen von Loiling absolut sicher festgestellt worden : Mitt.

d. athen. Inst. VIII 7-23 (m. Karte) u. 200—210. Darnach lag

der Tempel auf dem flachen Fusse des h. Muskathügels zwischen

den Dörfern Kurbatsi und Potokki in der Nähe der Pevkibucht, welche

einer ganzen Flotte bequem Platz bietet; von dem Hügel aus hat man

einen freien Blick nach der thessalischen Küste, bei gutem Wetter

sogar bis zum Athos. So passt alles zu den Beschreibungen der

Alten; auch die Entfernung zwischen Aphetai und Artemision, welche

Herod. VIII 8 auf ungefähr 80 Stadien angiebt, stimmt mit dieser

Ansetzung überein.

Aus einem Inschriftenfragment (bei Loiling a. a. 0.) geht hervor,

dass zu Ehren der Artemis Spiele gefeiert wurden. Eine längere

Inschrift verzeichnet die Beiträge, welche für den Wiederaufbau des

Tempels, zwischen 146 und 75 v. Chr., eingelaufen waren. Aus alledem

geht hervor, wie auch Loiling betont, dass der Kult der Arte-

*) Sonstige Erw&himngcu von Aigai: Statins Theb. VII 370: Nonnos Oionys.

XIII 164; 8t. Byz. s v.; Etymol. M. p. 27.67. p. 546,67; Zonar. lex. p. 77 TiUm.

') Herod. VII 176: - - - toüto |Uv, to 'Aptcixisiov, bn toü luXiytOi totl 6piiutiou

ll e^pco; owdifCTai i^ otcivov iovra tov nopov tsv \ux

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine