Broschüre / OBO / Katalog BSS MLAR Systeme

zenner.lu

Broschüre / OBO / Katalog BSS MLAR Systeme

Für die Elektroinstallation im Bereich von Flucht- und Rettungswegen gelten besondere Vorschriften,

denn es muss sichergestellt sein, dass diese Wege auch im Falle eines Brandes gefahrlos benutzt werden

können. Details regelt die Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie (MLAR). Den Forderungen dieser Richtlinie kann

entweder durch unter Putz verlegte Kabel und Leitungen, durch eine Installation in Brandschutzkanal-Systemen

oder durch die Kabelinstallation mit speziell geprüften Verlegesystemen oberhalb von abgehängten Brandschutzdecken

Rechnung getragen werden. Diese Installationssysteme bietet OBO Bettermann in unterschiedlichen,

praxisgerechten Varianten an.

250 BSS

MLAR-Systeme

Grundlagen, Begriffe, Richtlinien ab Seite 252

Verlegearten von Kabeln im

Geltungsbereich der MLAR ab Seite 253

Prüfung in Anlehnung an DIN 4102 ab Seite 254

Übersicht mit

allen Verlegevarianten ab Seite 255

Systemübersicht ab Seite 256

Verlegeart

Kabelrinne Deckenmontage ab Seite 258

Verlegeart

Kabelrinne Wandmontage ab Seite 266

Verlegeart

Sammelhalterung ab Seite 270

Verlegeart

Kabelklammer ab Seite 274

BSS 251

MLAR


MLAR-Systeme

Grundlagen, Begriffe, Richtlinien

Bei ca. 95 Prozent aller Brandopfer

ist eine Rauchvergiftung die

Todesursache!

Flucht und Rettungswege sind

im Brandfall die zentrale Lebensader

und müssen unter allen

Umständen benutzbar bleiben!

MLAR-Richtlinie:

Brandschutz-Vorschriften

für die Elektroinstallation

Die vier Buchstaben MLAR stehen für

„Muster-Leitungsanlagen-Richtlinie“.

Diese von der Fachkommission Bauaufsicht

der Bauministerkonferenz

erarbeitete Richtlinie regelt die Anforderungen,

die aus brandschutztechnischer

Sicht an die Elektroinstallation

zu stellen sind. Dazu gehören Vorgaben

für die Abschottung von

Leitungen, die durch Brandschutzwände

und -decken geführt werden

müssen, für die Ausführung von

Installationen, die auch im Brandfall

den Funktionserhalt von sicherheitsrelevanten

Anlagen gewährleisten

252 BSS

müssen und für die Elektroinstallation

im Bereich von Flucht- und Rettungswegen.

LAR - Richtlinien der

einzelnen Bundesländer

Alle Bundesländer sind zur Übernahme

der MLAR in ihr geltendes

Baurecht verpflichtet, können aber

individuelle Änderungen einarbeiten.

Hieraus resultiert auf Länderebene

eine Leitungsanlagen-Richtlinie (LAR).

Geltungsbereich der

MLAR-Richtlinie betrifft auch

Flucht- und Rettungswege

Abgesehen von der Elektroinstallation

im Bereich von Brandwänden und

-decken sowie für den Funktionserhalt

im Brandfall bezieht sich die

MLAR insbesondere auch auf die

Elektroinstallation in Flucht- und Rettungswegen.

Hier gelten besondere

Vorschriften, denn es muss sichergestellt

sein, dass diese Wege im Falle

eines Brandes gefahrlos benutzt

werden können, um ein Gebäude zu

verlassen. Dies können sein:

� so genannte notwendige

Treppenräume

� Verbindungsräume zwischen

notwendigen Treppenräumen

und Ausgängen ins Freie

� notwendige Flure

� offene Gänge vor

Gebäudeaußenwänden

Zentrales Thema: die Brandlast

Grundsätzlich gilt im Bereich von

Flucht- und Rettungswegen, dass

eine Elektroinstallation hier keine

zusätzlichen Brandlasten darstellen

darf. Diese Forderung ist durch folgende

Installationsarten zu erfüllen:

� Unterputz-Installation

� Installation in

Brandschutzkanal-Systemen

� Installation oberhalb abgehängter

Brandschutzdecken

Brandlast:

0 kWh/m 2 in Flucht-

und Rettungswegen

Flucht- und Rettungwege


MLAR-Systeme

Verlegearten von Kabeln im Geltungsbereich der MLAR

Offene

Kabelverlegung

Eine offene Kabelverlegung im

Bereich von Flucht- und Rettungswegen

ist nur zum direkten Anschluss

einzelner Verbraucher (z. B.

Schalter, Leuchten etc.) zulässig.

Kabelverlegung

in Brandschutzkanälen

Zugelassen für die Elektroinstallation

im Bereich von Flucht- und Rettungswegen

ist ebenfalls die Verlegung

der Kabel in Brandschutzkanälen.

Weitere Informationen finden Sie

ab Seite 72

Kabelverlegung

unter Putz und in Wandschlitzen

Im Bereich von Flucht- und Rettungswegen

können elektrische Leitungen

folgendermaßen als Unterputzinstallation

verlegt werden:

� Einzeln voll eingeputzt

� In Wandschlitzen mit

Putzüberdeckung

Kabelverlegung oberhalb

abgehängter Brandschutzdecken

Abgehängte Brandschutzdecken, die

für eine Brandbelastung von oben

geprüft sind, schirmen den durch die

Abhängung entstehenden Zwischendeckenbereich

brandsicher ab. Auch

bei einem Brand der dort installierten

Kabel bleibt der Flucht- und Rettungsweg

benutzbar. Es muss aber sichergestellt

sein, dass die abgehängte

Decke nicht z. B. durch herabfallende

Kabel oder Teile des Tragsystems

zusätzlich mechanisch belastet wird.

Zugelassen für die Elektroinstallation

oberhalb abgehängter Brandschutzdecken

im Bereich von Flucht- und

Rettungswegen sind deshalb laut

MLAR ausschließlich:

Kabelverlegung

in leichten Trennwänden

Möglich ist auch die Installation in

Leichtbauwänden, die über die Brandschutz-Klassifizierung

F 30 verfügen.

� Verlegesysteme für den

Funktionserhalt, die nach

DIN 4102 Teil 12 geprüft sind

� Spezielle Verlegesysteme, die

für diesen Anwendungsfall

brandschutztechnisch geprüft sind

Funktionserhalt-Systeme sind über

die streng reglementierten Systemgrenzen

aber nur mit Einschränkungen

für diese Form der Elektroinstallation

nutzbar. Um dennoch praxisgerechte

Installationsmöglichkeiten

für die Zwischendeckenmontage

anbieten zu können, hat OBO

Brandprüfungen in Anlehnung an

DIN 4102 für Kabeltrag-Systeme,

Sammelhalterungen und Kabelklammern

durchgeführt.

BSS 253


MLAR-Systeme

Prüfungen in Anlehnung an DIN 4102

Prüfungen in Anlehnung

an DIN 4102

Um im Sinne der MLAR praxisgerechte

Lösungen für die Elektroinstallation

oberhalb abgehängter Brandschutzdecken

anzubieten, wurden von OBO

Bettermann Brandprüfungen in Anlehnung

an DIN 4102 durchgeführt.

Geprüft wurden:

� Kabeltrag-Systeme für die

Wand- und Deckenmontage

bis Breite 600 mm

� Sammelhalterung Typ 2031 M/15,

Typ 2031 M/30 und

Typ 2031 M/70 für die Wand-

und Deckenmontage

� Kabelklammer aus Metall

Typ 2033 M und Typ 2034 M

für die Deckenmontage

254 BSS

Folgende Anforderungen wurden erfolgreich

geprüft:

� Standsicherheit des

Verlegesystems

� Verformung des Verlegesystems

Prüfung

in Anlehnung an die Prüfnorm DIN 4102 an der Materialprüfanstalt (MPA)

Prüfbericht

zur Dokumentation der Prüfung

und der ermittelten Prüfergebnisse

Anwendungshinweise zu den

geprüften Systemen

Nachweis für die Eignung zur Montage

oberhalb abgehängter Brandschutzdecken


MLAR-Systeme

Übersicht mit allen Verlegevarianten

Verlegearten

Verlegeart Kabelrinnen mit U-Hängestiel

Verlegesystem für die Montage unter der Decke mit Hängestiel

Kurzinfo

> Geprüfte Brandbelastung: 30 Minuten

> Stützweite: max. 1,5 m

> Lagenanzahl: max. 1 Lage

> Kabelrinnenbreite: 200 bis 600 mm

> Kabelgewicht pro Rinne:

Breite 200 mm: max. 30 kg/m

Breite 300 mm: max. 45 kg/m

Breite 400 mm: max. 60 kg/m

Breite 500 mm: max. 75 kg/m

Breite 600 mm: max. 90 kg/m

Verlegeart Kabelrinnen mit Wandausleger

Verlegesystem für die Montage an der Wand mit Wandausleger

Kurzinfo

> Geprüfte Brandbelastung: 30 Minuten

> Stützweite: max. 1,5 m

> Lagenanzahl: max. 1 Lage

> Kabelrinnenbreite: 200 bis 600 mm

> Kabelgewicht pro Rinne:

Breite 200 mm: max. 30 kg/m

Breite 300 mm: max. 45 kg/m

Breite 400 mm: max. 60 kg/m

Breite 500 mm: max. 75 kg/m

Breite 600 mm: max. 90 kg/m

Verlegeart Sammelhalterung

Verlegesystem für die Montage unter der Decke oder

waagerecht an der Wand

Kurzinfo

> Befestigungsabstand: max. 0,8 m

> Maximale Tragfähigkeit:

Typ 2031 M/15: 2,0 kg bei 90 Minuten Brandbelastung

Typ 2031 M/30: 3,5 kg bei 90 Minuten Brandbelastung

Typ 2031 M/70: 12,0 kg bei 30 Minuten Brandbelastung

Verlegeart Kabelklammer

Verlegesystem für die Montage unter der Decke

Kurzinfo

> Geprüfte Brandbelastung: 30 Minuten

> Kabeldurchmesser: max. 10 mm

> Kabelgewicht: max. 0,23 kg/m

> Kabelbelegung:

Typ 2033 M: max. 16 (2 x 8) Kabel

Typ 2034 M: max. 10 (2 x 5) Kabel

> Befestigungsabstand:

Typ 2033 M: max. 0,5 m

Typ 2034 M: max. 0,6 m

BSS

255


MLAR-Systeme

Systemübersicht

256 BSS

MLAR-Systeme

Kabelrinne Wandmontage

S.266

MLAR-Systeme

Kabelrinne Deckenmontage

S.258

MLAR-Systeme

Kabelklammern

S.274

MLAR-Systeme

Sammelhalterungen

S.270

BSS

257


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen mit US-Hängestiel

Verlegesystem geprüft in

Anlehnung an DIN 4102

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3059/3644-AR/Mu-

Brandbelastung 30 Minuten

Stützweite: max. 1,5 m

Lagenanzahl: max. 1 Lage bei Stützweite 1,5 m

Kabelrinnenbreite: 200 mm bis 600 mm

Kabelgewicht pro Rinne:

Breite 200 mm Kabelgewicht max. 30 kg/m

Breite 300 mm Kabelgewicht max. 45 kg/m

Breite 400 mm Kabelgewicht max. 60 kg/m

Breite 500 mm Kabelgewicht max. 75 kg/m

Breite 600 mm Kabelgewicht max. 90 kg/m

Die mechanische Standsicherheit der Verlegeart mit Kabelrinnen im Brandfall wurde für eine

Brandbeanspruchung von 30 Minuten nachgewiesen.

Das geprüfte Verlegesystem besteht aus einem U-Hängestiel und daran angeschraubten Auslegern. Um im

Brandfall ein Abknicken der Ausleger zu verhindern, ist an deren Spitze eine Gewindestangensicherung zur

Decke erforderlich. Die Kabelrinnen mit einer Holmhöhe von 60 mm sind in den Breiten von 200 mm bis 400 mm

als Typ MKS mit einer Blechstärke von 1 mm, und in den Breiten 200 mm bis 600 mm als Typ SKS mit

Blechstärke 1,5 mm geprüft. Die Verbindung zweier Kabelrinnen ist als verschraubte Stoßstelle mit Verbindern

und Stoßstellenleiste auszuführen.

Wegen des unterschiedlichen Verformungsverhaltens im Brandfall sind die Kabelrinnen in Abhängigkeit von dem

zur Verfügung stehenden Abstand zur Unterdecke auszuwählen.

Systemkomponenten

US-Hängestiel, Ausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Brandschutzbügel.

Anwendungsbereich Deckenmontage,

Kabelrinnen Typ MKS und Typ SKS

Verlegesystem für die Deckenmontage für Kabelrinne

in den Breiten 200 mm bis 600 mm. Die Hängestiele

stehen in Längen bis maximal 2 m zur Verfügung.

258

BSS

Abstand zur Brandschutzdecke,

Kabelrinne Typ MKS

Abstand "a" zur Brandschutzdecke für

- Rinnenbreite 200 mm: min. 80 mm

- Rinnenbreite 300 mm: min. 125 mm

- Rinnenbreite 400 mm: min. 170 mm

Länge des Hängestiel max. 1 m.

Bei Stiellänge bis 2 m erhöht sich der Mindestabstand

"a" um 10 mm.

Abstand zur Brandschutzdecke,

Kabelrinne Typ SKS

Abstand "a" zur Brandschutzdecke für

- Rinnenbreite 200 mm: min. 65 mm

- Rinnenbreite 300 mm: min. 95 mm

- Rinnenbreite 400 mm: min. 130 mm

- Rinnenbreite 500 mm: min. 160 mm

- Rinnenbreite 600 mm: min. 190 mm

Länge des Hängestiel max. 1 m.

Bei Stiellänge bis 2 m erhöht sich der Mindestabstand

"a" um 10 mm.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Hängestiele und Brandschutzbügel mit Schnurschlag.

Montage des Anschlussbauteils

Verschrauben des Anschlusswinkels in der Auslegerspitze

mit Flachrundschrauben.

Montage der Rinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Dübel setzen

Bohren der Dübellöcher und montieren der Bolzenanker

zur Befestigung der U-Stiele und Brandschutzbügel.

Auslegermontage am Hängestiel

Befestigung des Auslegers an beiden Schenkeln

des U-Stiels mit Sechskantschraube und Distanzstück.

Montage der Gewindestange

Gewindestange von oben durch die Spitze des verschraubten

Anschlusswinkels stecken und anschließend

von der Seite in den Brandschutzbügel einhängen.

Sichern der Gewindestange am Anschlusswinkel

mit Mutter und Kontermutter.

Stiel- und Bügelmontage

MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen mit US-Hängestiel

Verschrauben der U-Stiele sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Gewindestange sichern

Befestigung am Anschlusswinkel Montierte Kabelrinne

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlusswinkel jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

259


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen mit US-Hängestiel

Deckenmontage

Montagebild

260

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

US 5 K/20

Länge

200

6341 52 7

US 5 K/30 300

6341 53 5

US 5 K/40 400

6341 54 3

US 5 K/50 500

6341 55 1

US 5 K/60 600

6341 57 8

US 5 K/70 700

6341 58 6

US 5 K/80 800

6341 59 4

US 5 K/90 900

6341 60 8

US 5 K/100 1000

6341 61 6

US 5 K/110 1100

6341 62 4

US 5 K/120 1200

6341 63 2

Schutzkappe US 5 KS 6338 46 1 1

Bolzenanker FAZ 12/10

Klemmbereich

10

3498 65 4 2

Ausleger AW30F21

Länge

210

6417 02 7 1

AW30F31 310

6417 04 3 1

AW30F41 410

6417 07 8 1

AW30F51 510

6417 09 4 1

AW30F61 610

6417 11 6 1

Inklusive 1 Anschlußwinkel und 2

Flachrundschrauben M10 x 25 mit

Mutter und U-Scheibe.

Distanzstück DSK 45 6416 50 0 1

Sechskantschraube SKS 10 x 90

Gewinde

M10 x 90 6418 25 2 1

Breite Länge

Kabelrinne MKS 620 200 3000 6055 20 6 1

MKS 630 300 3000 6055 30 3 1

MKS 640 400 3000 6055 40 0 1

Breite Länge

Kabelrinne SKS 620 200 3000 6056 20 2 1

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1

SKS 640 400 3000 6056 40 7 1

SKS 650 500 3000 6056 50 4 1

SKS 660 600 3000 6056 60 1 1

Längs- und

Winkelverbinder

RWVL 60 6067 11 5

Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Stoßstellenleiste SSLB 200

Breite

185

7070 21 3 1

SSLB 300 285

7070 21 7 1

SSLB 400 385

7070 22 1 1

SSLB 500 485

7070 22 5 1

SSLB 600 585

7070 23 3 1

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Mit US5K-Hängestiel

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

1

2

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Mit US5K-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Bodenendblech

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

BEB/200

Breite

200

7083 20 3

BEB/300 300

7083 30 0

BEB/400 400

7083 40 8

BEB/500 500

7083 50 5

BEB/600 600

7083 60 2

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 5

FRS B 6x20 6406 20 3 1

Gewindestange 2078/M12

Länge

1000

3141 30 6 1

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1

Bolzenanker FAZ 12/10

Klemmbereich

10

3498 65 4 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M12

3400 12 3 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M12

3402 12 6 2

Einschlaganker FZEA 14 x 40

Gewinde

M12

3492 09 5 1

Universalbohrer FZUB 14 x 40 3492 39 7 1

Einschlagdorn FZED 14 x 40 3492 69 9 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M12

3400 12 3 2

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M12

3402 12 6 1

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen mit US-Hängestiel

Deckenmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

1

1

1

1

1

261


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen mit US-Hängestiel

Deckenmontage

Montagebild

262

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

U-Hängestiel

US 7 K/120

Länge

1200

6339 20 4

US 7 K/130 1300

6339 21 2

US 7 K/140 1400

6339 22 0

US 7 K/150 1500

6339 23 9

US 7 K/160 1600

6339 24 7

US 7 K/170 1700

6339 25 5

US 7 K/180 1800

6339 26 3

US 7 K/190 1900

6339 27 1

US 7 K/200 2000

6339 29 8

Schutzkappe US 7 KS 6338 49 6 1

Bolzenanker FAZ 12/10

Klemmbereich

10

3498 65 4 2

Ausleger AW30F21

Länge

210

6417 02 7 1

AW30F31 310

6417 04 3 1

AW30F41 410

6417 07 8 1

AW30F51 510

6417 09 4 1

AW30F61 610

6417 11 6 1

Inklusive 1 Anschlußwinkel und 2

Flachrundschrauben M10 x 25 mit

Mutter und U-Scheibe.

Distanzstück DSK 61 6416 51 9 1

Sechskantschraube SKS 12 x 110

Gewinde

M12 x 110 6418 31 7 1

Breite Länge

Kabelrinne MKS 620 200 3000 6055 20 6 1

MKS 630 300 3000 6055 30 3 1

MKS 640 400 3000 6055 40 0 1

Breite Länge

Kabelrinne SKS 620 200 3000 6056 20 2 1

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1

SKS 640 400 3000 6056 40 7 1

SKS 650 500 3000 6056 50 4 1

SKS 660 600 3000 6056 60 1 1

Längs- und

Winkelverbinder

RWVL 60 6067 11 5

Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Mit US7K-Hängestiel

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

1

1

1

1

1

1

1

1

1

2

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Mit US7K-Hängestiel

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Stoßstellenleiste

SSLB 200

Breite

185

7070 21 3 1

SSLB 300 285

7070 21 7 1

SSLB 400 385

7070 22 1 1

SSLB 500 485

7070 22 5 1

SSLB 600 585

7070 23 3 1

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/200 200

7083 20 3 1

BEB/300 300

7083 30 0 1

BEB/400 400

7083 40 8 1

BEB/500 500

7083 50 5 1

BEB/600 600

7083 60 2 1

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 5

FRS B 6x20 6406 20 3 1

Gewindestange 2078/M12

Länge

1000

3141 30 6 1

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1

Bolzenanker FAZ 12/10

Klemmbereich

10

3498 65 4 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M12

3400 12 3 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M12

3402 12 6 2

Einschlaganker FZEA 14 x 40

Gewinde

M12

3492 09 5 1

Universalbohrer FZUB 14 x 40 3492 39 7 1

Einschlagdorn FZED 14 x 40 3492 69 9 1

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen mit US-Hängestiel

Deckenmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

263


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen mit US-Hängestiel

Deckenmontage

Montagebild

264

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Innengewindedübel

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M12

3400 12 3 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M12

3402 12 6 1

Mit US7K-Hängestiel

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

MLAR-Systeme

BSS

265


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen Wandausleger

Verlegesystem geprüft in

Anlehnung an DIN 4102

Gutachterliche Stellungnahme

Nr. 3059/3644-AR/Mu-

Brandbelastung 30 Minuten

Stützweite: max. 1,5 m

Lagenanzahl: max. 1 Lage bei Stützweite 1,5 m

Kabelrinnenbreite: 200 mm bis 600 mm

Kabelgewicht pro Rinne:

Breite 200 mm Kabelgewicht max. 30 kg/m

Breite 300 mm Kabelgewicht max. 45 kg/m

Breite 400 mm Kabelgewicht max. 60 kg/m

Breite 500 mm Kabelgewicht max. 75 kg/m

Breite 600 mm Kabelgewicht max. 90 kg/m

Die mechanische Standsicherheit der Verlegeart mit Kabelrinnen im Brandfall wurde für eine

Brandbeanspruchung von 30 Minuten nachgewiesen.

Das geprüfte Verlegesystem besteht aus einem Wandausleger und einer an der Auslegerspitze montierten

Gewindestangensicherung zur Decke. Diese verhindert im Brandfall ein Abknicken des Auslegers. Zwei

verschiedene Kabelrinnen, jeweils mit Holmhöhe von 60 mm, sind geprüft. Die Kabelrinne Typ MKS mit

Blechstärke 1 mm ist geprüft in den Breiten von 200 mm bis 400 mm, der Typ SKS mit Blechstärke 1,5 mm ist

geprüft in den Breiten 200 mm bis 600 mm. Die Stoßstellenverbindung zweier Rinnenenden ist mit verschraubten

Verbindern und im Rinnenboden verschraubter Stoßstellenleiste auszuführen.

Bei der Auswahl der geeigneten Kabelrinne ist das unterschiedliche Verformungsverhalten im Brandfall und der

zur Verfügung stehenden Abstand zur Unterdecke zu berücksichtigen.

Systemkomponenten

Ausleger, Kabelrinne, Längsverbinder, Stoßstellenleiste, Brandschutzbügel.

Anwendungsbereich Wandmontage,

Kabelrinne Typ MKS und Typ SKS

Verlegesystem für die Wandmontage von Kabel-rinnen

in den Breiten 200 mm bis 600 mm.

266

BSS

Abstand zur Brandschutzdecke,

Kabelrinne Typ MKS

Abstand "a" zur Brandschutzdecke für

- Rinnenbreite 200 mm: min. 80 mm

- Rinnenbreite 300 mm: min. 125 mm

- Rinnenbreite 400 mm: min. 170 mm

Abstand zur Brandschutzdecke,

Kabelrinne Typ SKS

Abstand "a" zur Brandschutzdecke für

- Rinnenbreite 200 mm: min. 65 mm

- Rinnenbreite 300 mm: min. 95 mm

- Rinnenbreite 400 mm: min. 130 mm

- Rinnenbreite 500 mm: min. 160 mm

- Rinnenbreite 600 mm: min. 190 mm

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Hängestiele und Brandschutzbügel mit Schnurschlag.

Ausleger- und Bügelmontage

Verschrauben der Ausleger sowie der Brandschutzbügel

an den Bolzenankern. Bei Montage an Wänden

aus Mauerwerk durchstecken der Schraubanker

durch die Bauteile und einschrauben in das

Bohrloch.

Montage der Gewindestange

Gewindestange von oben durch die Spitze des verschraubten

Anschlusswinkels stecken und anschließend

von der Seite in den Brandschutzbügel einhängen.

Dübel setzen

Montieren der Bolzenanker zur Befestigung der

Wandausleger und der Brandschutzbügel.

Längs- und Bodenverbindermontage

Montieren der Längsverbinder und der Stoßstellenleiste

mit Flachrundschrauben zur Verbindung der

Kabelrinnen untereinander.

Gewindestange sichern

Befestigung am Anschlusswinkel Montierte Kabelrinne

Sichern der Gewindestange am Anschlusswinkel

mit Mutter und Kontermutter.

Sichern der Gewindestange im Brandschutzbügel

und im Anschlusswinkel jeweils mit zwei Sechskantmuttern.

MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen Wandausleger

Montage des Anschlussbauteils

Verschrauben des Anschlusswinkels in der Auslegerspitze

mit Flachrundschrauben.

Montage der Rinne

Befestigen der Kabelrinne auf dem Ausleger mit

Flachrundschrauben.

Alternative Gewindestangenmontage

Alternativ ist die Befestigung der Gewindestangen

unter der Decke mit einem Innengewindedübel

(Einschlaganker) zulässig.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

267


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen Wandausleger

Wandmontage

Montagebild

268

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit AW30 Wand- und Stielausleger

Ausleger

AW30F21

Länge

210

6417 02 7 1

AW30F31 310

6417 04 3 1

AW30F41 410

6417 07 8 1

AW30F51 510

6417 09 4 1

AW30F61 610

6417 11 6 1

Inklusive 1 Anschlußwinkel und 2

Flachrundschrauben M10 x 25 mit

Mutter und U-Scheibe.

Breite Länge

Kabelrinne MKS 620 200 3000 6055 20 6 1

MKS 630 300 3000 6055 30 3 1

MKS 640 400 3000 6055 40 0 1

Breite Länge

Kabelrinne SKS 620 200 3000 6056 20 2 1

SKS 630 300 3000 6056 29 6 1

SKS 640 400 3000 6056 40 7 1

SKS 650 500 3000 6056 50 4 1

SKS 660 600 3000 6056 60 1 1

Längs- und RWVL 60 6067 11 5 2

Winkelverbinder Inklusive Flachrundschrauben und

Kombimuttern.

Stoßstellenleiste SSLB 200

Breite

185

7070 21 3 1

SSLB 300 285

7070 21 7 1

SSLB 400 385

7070 22 1 1

SSLB 500 485

7070 22 5 1

SSLB 600 585

7070 23 3 1

Die Anzahl der mitgelieferten

Flachrundschrauben M6 ist für den

Einsatz zum Funktionserhalt bei

Breite 100 mm auf 4 Stück, und bei

den Breiten 200 mm und 300 mm

auf 6 Flachrundschrauben zu

ergänzen.

Breite

Bodenendblech BEB/200 200

7083 20 3 1

BEB/300 300

7083 30 0 1

BEB/400 400

7083 40 8 1

BEB/500 500

7083 50 5 1

BEB/600 600

7083 60 2 1

Zu jedem Bodenendblech sind

anteilig Flachrundschrauben

Typ FRS B M6 x 12 mm separat zu

bestellen.

Flachrundschraube FRS B 6x12 6406 12 2 1

FRS B 6x20 6406 20 3 1

Gewindestange 2078/M12

Länge

1000

3141 30 6 1

Brandschutzbügel BSB 6418 19 8 1

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Mit AW30 Wand- und Stielausleger

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Mit Brandschutzbügel

Mit Innengewindedübel

Wand aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Bolzenanker FAZ 12/10

Klemmbereich

10

3498 65 4 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M12

3400 12 3 4

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M12

3402 12 6 2

Einschlaganker FZEA 14 x 40

Gewinde

M12

3492 09 5 1

Universalbohrer FZUB 14 x 40 3492 39 7 1

Einschlagdorn FZED 14 x 40 3492 69 9 1

Sechskantmutter DIN 934

Gewinde

M12

3400 12 3 2

Unterlegscheibe 966

Gewinde

M12

3402 12 6 1

Bolzenanker FAZ 12/10

Klemmbereich

10

3498 65 4 1

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 10 x 80

Abmessung

10 x 80

3498 12 3 1

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelrinnen Wandausleger

Wandmontage

Montagebild

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

269


MLAR-Systeme

Verlegeart Sammelhalterung

Verlegesystem geprüft in

Anlehnung an DIN 4102

Prüfbericht Nr. 3054/1495-Mu-

Brandbelastung

30 und 90 Minuten

Befestigungsabstand: max. 80 cm

Maximale Tragfähigkeit bei Brandbelastung:

Typ 2031 M/15: 2,0 kg bei 90 Minuten Brandbelastung

Typ 2031 M/30: 3,5 kg bei 90 Minuten Brandbelastung

Typ 2031 M/70: 12,0 kg bei 30 Minuten Brandbelastung

Die mechanische Standsicherheit der Verlegeart mit Sammelhalterungen im Brandfall wurde als Wand- und

Deckenmontage für eine Brandbeanspruchung von 30 und 90 Minuten nachgewiesen.

Die Sammelhalterungen bestehen aus verzinktem Stahlblech und lassen sich ohne Werkzeug problemlos öffnen

und wieder schliessen. Um ein einfaches Einlegen der Kabel zu ermöglichen, können die Sammelhalterungen

während der Kabelverlegung geöffnet bleiben. Erst nach Abschluss der Kabelinstallation brauchen die

Halterungen einfach nur geschlossen werden. Durch die Konstruktion des Verschlusses und dem Gewicht der

installierten Kabel sichert sich der Verschluss selbsttätig gegen unbeabsichtigtes Öffnen.

Systemkomponenten

OBO Sammelhalterungen, Brandschutz-Dübel, Brandschutz-Schraubanker.

Anwendung Deckenmontage

Geprüfte Verlegevariante unter der Decke

270

BSS

Anwendung Wandmontage

Geprüfte Verlegevariante waagerecht an der Wand

Abstand zur Brandschutzdecke

Abstand "a" zur Brandschutzdecke für Befestigungsabstand

der Sammelhalterungen 60 cm:

min. 100 mm bei Kabeldurchhang von max. 30 mm

Befestigungsabstand der Sammelhalterungen

80 cm: min. 250 mm bei Kabeldurchhang von max.

50 mm

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Sammelhalterungen mit Schnurschlag.

Wandmontage der Sammelhalterungen

Gleichzeitiges Montieren der Brandschutz-Dübel

oder Brandschutz-Schraubanker mit den Sammelhalterungen

als Durchsteckmontage.

Deckenmontage der Sammelhalterungen

Gleichzeitiges Montieren der Brandschutz-Dübel mit

den Sammelhalterungen als Durchsteckmontage.

Einlegen der Kabel

Einlegen der Kabel in die Sammelhalterungen.

Nach Abschluss der Kabelbelegung verschließen

der Sammelhalterungen durch Einhaken der Öffnungsklappe

in die entsprechende Öffnung.

Einlegen der Kabel

MLAR-Systeme

Verlegeart Sammelhalterung

Einlegen der Kabel in die Sammelhalterungen.

Nach Abschluss der Kabelbelegung verschließen

der Sammelhalterungen durch Einhaken der Öffnungsklappe

in die entsprechende Öffnung.

Montierte Sammelhalterungen

Kabel können jederzeit durch Öffnen der Sammelhalterungen

nachinstalliert werden.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

271


MLAR-Systeme

Verlegeart Sammelhalterung

Wand- und Deckenmontage

Montagebild

272

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

GRIP "M"

Sammelhalterungen

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

2031 M/15 2207 02 8 * *

* Anzahl nach Bedarf

GRIP "M" 2031 M/30 2207 03 6 * *

* Anzahl nach Bedarf

GRIP "M"

Wand und Decke aus Beton

Wand aus Mauerwerk

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30

M6/5

2031 M/70 2207 06 0 * *

Inklusive Brandschutz-

Schraubanker Typ MMS 6 x 50

* Anzahl nach Bedarf

Klemmbereich

5

3498 42 5 * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-Dübel FNA 6 x 30/5

Klemmbereich

5

3498 46 8 * *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 * *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

MLAR-Systeme

BSS

273


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelklammer

Verlegesystem geprüft in

Anlehnung an DIN 4102

Prüfbericht Nr. 3094/2093-CM-

Brandbelastung 30 Minuten

Kabeldurchmesser: max. 10 mm

Kabelgewicht Einzelkabel: max. 0,230 kg/m

Kabelbelegung:

Typ 2033 M max. 16 Kabel (2 x 8 Kabel)

Typ 2034 M max. 10 Kabel (2 x 5 Kabel)

Befestigungsabstand:

Typ 2033 M max. 50 cm

Typ 2034 M max. 60 cm

Die mechanische Standsicherheit der Verlegeart mit Kabelklammern im Brandfall wurde bei einer

Deckenmontage für eine Brandbeanspruchung von 30 Minuten nachgewiesen.

Die Kabelklammern bestehen aus federndem, rostfreien Stahl. Die Kabelbelegung ist von beiden Seiten aus

möglich, wobei die Kabel nur einfach unter die Schenkel der Klammer geschoben werden brauchen. Ein

Werkzeug zur eigentlichen Kabelmontage ist nicht erforderlich. Die Kanten der Klammer sind entsprechend

schräg abgewinkelt, so dass eine Beschädigung der Kabel ausgeschlossen ist.

Systemkomponenten

Kabelklammern, Brandschutz-Schraubanker.

Anwendungsbereich Deckenmontage

Deckenmontage mit Kabelklammern aus Metall

Typ 2034 M

274

BSS

Anwendungsbereich Deckenmontage

Deckenmontage mit Kabelklammern aus Metall

Typ 2033 M

Abstand zur Brandschutzdecke

Abstand "a" zur Brandschutzdecke für Kabelklammern

Typ 2033 M: mindestens 70 mm

Typ 2034 M: mindestens 50 mm

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

Montagevorbereitung

Anzeichnen der genauen Lage der Bohrlöcher für

die Kabelklammern mit Schnurschlag.

Fixieren der Kabelklammer

Brandschutz-Schraubanker durch das Befestigungsloch

der Kabelklammern stecken und im Bohrloch

fixieren.

Installieren der Kabel und Leitungen Montierte Kabelklammern

Einschieben der Kabel und Leitungen von der Seite

unter die Schenkel der Kabelklammer.

MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelklammer

Befestigen der Kabelklammer

Eindrehen des Schraubankers in das Bohrloch. Das

Eindrehen kann mit Akkuschrauber, Schlagschrauber

und auch per Hand erfolgen.

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben BSS

275


MLAR-Systeme

Verlegeart Kabelklammer

Deckenmontage

Montagebild

276

BSS

Abbildung Bezeichnung Typ Liefer-

Angaben

mm

Kabelklammer

2033 M 2204 00 0

Kabelklammern

Art.-Nr. Anzahl der Bauteile

*

* Anzahl nach Bedarf

Kabelklammer 2034 M 2204 01 0 *

* Anzahl nach Bedarf

Brandschutz-

Schraubanker

MMS 6x50

Abmessung

6 x 50

3498 10 7 *

* Anzahl nach Bedarf

Bei Bestellungen bitte immer Artikel-Nr. angeben

05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)


05 BSS_Katalog_2005 / de / 30/05/2005 (LLExport_00145)

MLAR-Systeme

BSS

277

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine