Karl Plagge - Darmstädter Geschichtswerkstatt

darmstaedter.geschichtswerkstatt.de

Karl Plagge - Darmstädter Geschichtswerkstatt

„ … dass das Ghetto von den Deutschen nur eingerichtet

wurde, um die Bevölkerung bequemer zu vernichten.“

Anmerkungen

1) Pearl Good, in: Michael Good, S. 35

2) Herman Kruk, in: Kostanian, S. 53

3) Arno Lustiger: Feldwebel Anton

Schmid., S. 195

4) Grigorij Schur, S. 92f.

5) Befehl des EK in Kaunas vom 1. Juli

1943, Barch B 162 /2509, Bl. 4431

(Bundesarchiv Ludwigsburg)

6) Internationaler Militärgerichtshof,

Bd. 8, S. 336

Tafel 5: Das Wilnaer Ghetto

(Abraham Sutzkever) 6

Bildnachweise für Ausstellungstafel 5 „ Das Wilnaer Ghetto“

Bild 1: Modell Ghetto, aus: Kostanian, S. 61

Bild 2: Jakob Gens, aus: Schur, S. 55

Bild 3: Saul Dressler, aus: Schur, S. 50

Bild 4: Hingst, Murer, aus: Bartusevicius u.a., Abb. 24

Bild 5: Weiß, Kittel, aus: Bartusevicius u.a., Abb. 25, 26

Korrektur der Bildunterschrift (Tafel):

Martin Weiß ist 1950 (nicht 1959) verurteilt worden.

Bild 6: Herman Kruk, aus: Kostanian, S. 29

Bild 7: Plakat Arbeiterauditorium, in: Vilna Ghetto Posters,

hg. vom Vilna Gaon Jewish State Museum, Abb. 14

Bild 8: Jung Wilne, aus: Heuberger u.a.: Schtarker fun Ajsn, S. 123

Bild 9: Facharbeiterausweis, aus: Kostanian, S. 32

Bild 10: Familienausweis, aus: Bubnys, S. 30

Bild 11: Verhör am Ghettotor, aus: Schur, S. 55

Hintergrundbild: Samuel Bak: The Ghetto, 1976

– 28 –

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine