Bestattung Bruck - Katholische Kirche Steiermark

dekanat.at

Bestattung Bruck - Katholische Kirche Steiermark

gruß gott

September 2011 – November 2011 Jahrgang 58 / Nr. 4

Das Pfarrblatt für den Pfarrverband Bruck an der Mur - Pernegg - St. Dionysen/Oberaich

Esta es la Juventud del Papa!

Weltjugendtreffen in Madrid:

Seite 3

Bergmessen im Sommer:

Seiten 4 und 5

Mariazell Wallfahrt:

Seite 6

Fahrt ins Blaue 19. Oktober:

Seite 11

Mitarbeiteressen 6. November:

Seite 11

Foto: Niederl

Weihnachtsmarkt 26.– 27. November:

Seite 11


aus der redaktion

Pfarrkanzlei

Dankeschön!

Liebe Schwestern und Brüder im Herrn!

Für die Herzlichkeit, für die Unterstützung,

Begleitung und das Mitwirken

in der Pastoralarbeit in diesem Pfarrverband,

für die guten Wünsche und

Freundschaft, die ich erhalten habe und

auch für Ihre Kritik bedanke ich mich

auf diesem Weg bei Ihnen allen.

Wenn man sich als Christen voneinander

verabschiedet, bleibt das, was einen

miteinander verbindet, immer stärker

als die Distanz, die einen voneinander

trennt. Es ist das stellvertretende Gebet

füreinander. So darf ich Sie weiterhin

um Ihr Gebet für die Priester bitten

und Ihnen zugleich mein Gebet für Sie

versprechen: für die Mitbrüder, für die

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die

Kinder und Jugendlichen, die Kranken,

die Senioren, die Familien, die vielen ehrenamtlich

Engagierten und für alle die,

mit denen ich in der Feier der Eucharistie

um den Altar versammelt war.

Da, wo mir irgendwas in diesem Jahr

nicht gelungen ist, weil ich mich zu

wichtig genommen habe, bitte ich Sie

und euch, vor allem aber Gott um Vergebung.

Für die Missverständnisse und

Unannehmlichkeiten möchte ich mich

auch bei Ihnen entschuldigen.

So wünsche ich Ihnen, dass Sie als Gemeinde

Ihren Weg gehen und dass Sie

sich von Gottes Geist leiten und inspirieren

lassen. Ich wünsche Ihnen, dass

Sie, jede und jeder nach ihren und seinen

Möglichkeiten, den Glauben leben

und bezeugen, im Vertrauen darauf,

dass Gott es ist, der uns im Leben begleitet

und stützt.

In herzlicher Verbundenheit,

Ihr Kaplan Claudiu Budau

september 2011 – november 2011 gruß gott 2

Grüß Gott!

Als Zivildiener des Pfarrverbandes

möchte ich mich kurz vorstellen. Mein

Name ist André Straubinger und ich

komme aus Pernegg.

Im Juni dieses Jahres maturierte ich

an der HTL in Kapfenberg, Abteilung

Kunststoff und Umwelttechnik, und

im Juli trat ich meinen neunmonatigen

Dienst als Zivi an.

Da ich seit meinem achten Lebensjahr

bei der Jungschar bin und ministriere,

bekam ich bereits früh einen guten Einblick

in das Pfarrgeschehen, sodass ich

mir gut vorstellen konnte in einer Pfarre

als Zivildiener zu arbeiten. Meine Entscheidung,

dies zu versuchen, fiel mir

sehr leicht, ich freue mich sehr, dass es

gelungen ist, dass ich nun schon seit

einiger Zeit als Zivi im Pfarrverband arbeiten

kann. Ich durfte in den letzten

Monaten bereits einige neue Menschen

kennenlernen und hoffe auch in der

verbleibenden Zeit als Zivi auf weitere

nette Begegnungen.

André Straubinger

TiTelbild

esTa es la JuvenTud del PaPa!

Jugendliche aus unserem Pfarrverband

nahmen am diesjährigen Weltjugendtreffen

in Madrid teil.

Auf diesem Bild wird gerade im Springbrunnen

am Ägyptischen Tempel gebadet.

Irgendwo muss man sich ja auch in

allerheiligen

allerseelen

Allerheiligen

Zu allen Zeiten gab es Menschen, die

ein Leben der Gottes- und Nächstenliebe

geführt haben. Ohne diese „Heiligen“

wäre die Menschheit ein ziemlich

egoistischer Haufen. Einige von ihnen

wurden offiziell „heilig gesprochen“

und ihre Namen stehen im Heiligenkalender.

Aber die meisten sind unbekannt.

Die katholische Kirche gedenkt

all dieser kostbaren Menschen, die jetzt

in Gott leben und für uns bitten, am

„Fest aller Heiligen“. Es wird seit dem

9. Jahrhundert am 1. November gefeiert

und wurde früher in der Pfingstzeit

begangen. Der Nachmittag des Allerheiligentages

steht schon im Zeichen

von „Allerseelen“.

Allerseelen

Der Allerseelentag wurde im 9. Jahrhundert

eingeführt und ist dem Gedenken

an alle Verstorbenen („alle Seelen“)

gewidmet. Der Friedhofsbesuch und

das Schmücken der Gräber sind Ausdruck

der Dankbarkeit, der Liebe und

des Glaubens an das ewige Leben. Die

katholische Kirche ruft zum Gebet für

die Verstorbenen auf. Das Gebet, vor

allem in der Messfeier, soll den Verstorbenen,

wenn sie noch der Läuterung

bedürfen, auf dem Weg zur Vollendung

helfen.

Karl Veitschegger

Foto: Erwin Wodicka

Madrid abkühlen!

Immer ausgestattet mit der Österreichischen

Fahne um die Nationalität zu

bekennen.

Marie Wallner

Impressum:das Kommunikationsorgan der röm.-kath. Pfarren Bruck/Mur, Pernegg und St. Dionysen - Oberaich Nummer 4, 58. Jahrgang, Auflage: 10.000. Medieninhaber

und Herausgeber: Röm.-kath. Pfarramt St. Dionysen-Oberaich. Redaktion: Johann Feischl, Markus Kuchler, Ulrike Vollmaier, Christian Werner Seehofer, Stephan Werner,

Christian Gödl, Irmgard Zimmermann. Anzeigen-Redaktion: Harald Schneller. Herstellung und Herstellungsort: CD Compact-Druck GmbH, Einödstraße 13, 8600 Bruck an

der Mur. Erscheinungsort und Verlagspostamt: 8600 Bruck an der Mur. Grafik und Layout: www.creativist-werbeagentur.at.

Die nächste Ausgabe erscheint am 25.11.2011. Redaktionsschluss: 03.11.2011.


3 gruß gott

september 2011 – november 2011

esTa es – la JuvenTud del PaPa!

Mit diesem und vielen anderen Gesängen

begrüßten 6 Jugendliche aus unserem

Pfarrverband und weit über eine

halbe Million Jugendliche aus aller Welt

den Papst bei seiner Ankunft in Madrid.

Beim diesjährigen Weltjugendtreffen in

Spanien erwarteten uns viele tolle Erlebnisse

und Überraschungen. Wir teilten

uns mit circa 500 anderen Jugendlichen

eine Turnhalle als Unterkunft, schliefen

beinahe jede Nacht unter freiem Himmel

und lernten Menschen aus anderen

Ländern kennen, mit denen wir gemeinsam

sangen, tanzten und spielten.

Unsere Gruppe, bestehend aus 5 Bruckern,

1 Perneggerin und 8 Kapfenbergern,

wurde vom Kapfenberger Pfarrer

Giovanni Prietl begleitet. Gemeinsam

Endlich mit Sack und Pack in

Madrid angekommen

Unsere Unterkunft

Übernachtung am Flugplatz Quattro

Vientos mit vielen, vielen anderen

Foto: Niederl

besuchten wir die Messen, Katechesen,

die Kathedrale, erfrischten uns am

Ägyptischen Tempel, besichtigten das

Stadion von Real Madrid, das Prado-

Museum, nahmen an der Papstmesse

am Quattro Vientos teil und trotzten

dem Unwetter, den schlaflosen Nächten

und der Hitze.

Vielleicht sieht man uns ja beim kommenden

Weltjugendtreffen 2013 in Rio

de Janeiro wieder!

Alles in allem kann man sagen:

viele Erlebnisse, tolle Begegnungen,

prägende Erfahrungen, aber das Pilgerleben

ist und bleibt anstrengend.

Marie Wallner

Foto: Niederl Das Baden beim Ägyptischen Tempel Foto: Niederl

Foto: Niederl

aus der redaktion

brief des Pfarrers

WARtEn unD HAnDELn –

ARbEitEn unD RuHEn

Ein Bub kommt eines Tages zum Vater

und bekennt ihm kleine Fehler. Der Vater

verspricht ihm, dass damit alles gut

ist. Dann beten sie zusammen.

Der Bub betet: „Vater im Himmel, lass

mich so groß und stark werden wie

mein Vater. Du kannst mir alle Schwächen

vergeben, ich bitte dich darum!“

Abends, als der Bub im Bett ist, betet

auch der Vater: „Vater im Himmel, lass

mich so vertrauensvoll werden wie

mein Kind!“

In dieser Spannung wird sich unser

Leben ereignen: stark sein und handeln

wie ein Mann, klein werden und

Vertrauen haben wie ein Kind. Es wird

Situationen geben, da bleibt nur das

Warten und Vertrauen. Dann wird es

andere Umstände geben, die ein Handeln

und Zupacken erfordern. Ruhen

und Tun, Stillsein und Tätigsein, Besinnen

und Beginnen, Horchen und

Gehorchen, von Gott etwas erwarten

und für Gott etwas tun, dazwischen

wird sich unser Leben gestalten.

Am Anfang der Bibel heißt es: „ Und

Gott schuf Himmel und Erde.“ Und

dann heißt es: „Gott ruhte von all seinen

Werken.“

Auch Gott hat die Spannung von

Handeln und Ruhen gelebt. Im Leben

Jesu kehrt die Spannung wieder: Jesus

hat viel getan und gehandelt, Kranke

geheilt, Kinder gesegnet, Stürme besänftigt

und Hungrige gespeist. Er ist

viel umhergewandert, hat viel gepredigt

und viel getan. Aber dann hat er

wieder sein Leben so ganz in die Hand

Gottes gelegt und gewartet.

Der Sommer und die Urlaubszeit sind

großteils vorbei – hoffentlich war es

für Sie eine gute Zeit. Mitlerweile ist es

wieder Herbst geworden, der Alltag,

die Arbeit hat uns wieder. Ich wünsche

uns für die Zeit, die vor uns liegt, dass

wir immer wieder ein richtiges Maß

von Handeln und Ruhe finden.

Ihr Pfarrer Hans Feischl


ergmesse

Aus allen drei Pfarren unseres Pfarrverbandes

strömten viele Menschen zum

Eisenpass, um eine stimmungsvolle

Bergmesse mit unserem Pfarrer Hans

Feischl zu feiern. Ich glaube, es ist dieses

befreiende Gefühl des Gehens, das

mit der Natur eins sein, die Dankbarkeit

für Gottes wunderbare Schöpfung,

dass Bergmessen so anziehend sind.

DasThema Schöpfung und sorgsamer,

schonender Umgang waren zentrale

Anliegen in der Messfeier. Danke und

Vergelt`s Gott: Fam. Pfeilstöcker, die

september 2011 – november 2011 gruß gott 4

bergmesse eisenPass – der schöPfung und goTT näher sein!

bergmesse hochanger

Am Sonntag, 21. August 2011, mit Beginn

um 11.30 Uhr fand die 39. Bergmesse

auf dem Brucker Hochanger

beim Gipfelkreuz statt.

Bezirksleiter Herbert Mader konnte bei

Kaiserwetter ca. 300 Besucher begrüßen.

Ein besonderer Gruß galt dem Vertreter

der Stadtgemeinde Bruck/Mur,

GR. Peter Schlagbauer, den Fam. Reisner

und Schulhofer sowie allen Berg-

und Naturwächtern und dem LGF. Mag.

Fridolin Maier.

Natürlich wurde unser Kaplan Adrian

Czobot besonders herzlich willkommen

geheißen, welcher feierlich diese Bergmesse

zelebrierte.

Musikalisch umrahmt wurde die Messe

wie in all den letzten Jahren von den

Bläsern des Röthelsteiner Musikvereines.

Im Anschluss der Bergmesse wurden

die Besucher im Hochanger – Schutzhaus

von den Wirtsleuten und ihren

Mitarbeitern sowie auf dem Bergwachtstützpunkt

Guttenbergwarte bestens

betreut und kulinarisch verwöhnt.

Durch die freie Auffahrt auf den Hochanger

mit einem Bus, welcher von der

Stadtgemeinde Bruck/Mur bezahlt

für die qualitätvolle musikalische Gestaltung

sorgte. Fam. Schaffer vulgo

Utschmoar aus Oberaich, die uns mit

vorzüglichen Speisen und Getränken

labte. Den Fam. Bachofen - Echt, Piendl

und Schaffer, die hier zu Hause sind

und gerne mitfeiern sowie Karl und Fini

Arbesleitner, die das richtige Gespür

haben den Rahmen zu schaffen, dass

liturgische Feiern im Freien qualitätvoll

sein können und danach aber auch die

Gemütlichkeit nicht zu kurz kommt.

Irmgard Zimmermann

Foto: Zimmermann

wird, war es auch älteren und gehbehinderten

Menschen möglich an dieser

Bergmesse teilzunehmen. Danke an die

Stadt Bruck/Mur.

Ein herzlichstes Dankeschön an alle Mitwirkenden

und an die Bergwächter der

Ortseinsatzstelle Bruck, welche unter

der Führung von Reinhard Tautschner

diese Bergmesse organisierten.

Herbert Mader

Foto: Fotofrosch

Foto: Fotofrosch

Foto: Fotofrosch

Foto: Fotofrosch


5

gruß gott september 2011 – november 2011 bergmesse | pfarrfest

bergmesse rosseck

Der Trachtenverein Roßecker veranstaltete

am Sonntag, dem 4. September

2011 seine traditionelle Bergmesse auf

dem Roßeck. Bereits im Jahr 1977 entschlossen

sich Mitglieder der Roßecker

auf ihrem Namensberg anlässlich „700

Jahre Stadterhebung Bruck/Mur“ ein

Gipfelkreuz zu errichten. Seit über 30

Jahren hält nun der Brucker Brauchtumsverein

diese Tradition der jährlichen

Bergmesse auf dem Namensberg

Roßeck hoch. Als einer der Höhepunk-

das war das PfarrfesT am 11. sePTember 2011

in bruck/mur

Nach dem feierlichen Festgottesdienst,

zelebriert von Pfarrer Parzmair, und musikalisch

gestaltet von der Stadtpfarrkantorei

Bruck/Mur mit Instrumentalisten

unter der Leitung von H. Handl,

wurde am Kirchplatz, bei herrlichstem

Spätsommerwetter, ausgiebig gefeiert.

Zu Beginn des Festgottesdienstes wurde

der neue Pastoralpraktikant, Isidore

Ifeadigo Ibeh vorgestellt. Seine Vorstellung

im Pfarrblatt erfolgt bei der nächsten

Ausgabe.

Allen Helferinnen und Helfern die zum

Gelingen des Festes beigetragen haben,

ein großes DANKE.

Christian Gödl

Pfarrer Feischl mit Festprediger Parzmair,

Praktikant Isidore Ifeadigo Ibeh und Kaplan Czobot

te des Volkskulturprojektes InterFOLK

2011 wurde um 12 Uhr die Bergmesse

von Herrn Dechant Johann Feischl zelebriert.

Musikalisch wurden die 150

Wanderer vom Musikverein Oberaich

unterhalten. Durstige und hungrige

Berggeher wurden mit regionalen Köstlichkeiten

versorgt.

Die Roßecker freuen sich auf ein Wiedersehen

zur Bergmesse im Jahr 2012

zum 35-Jahr Jubiläum!

Thomas Lang

Foto: Fotofrosch Foto: Fotofrosch Foto: T. Lang

Seit über 20 Jahren begrüßt

Frau Christa Berger die Festgäste

Foto: Fotofrosch

Für das leibliche Wohl

war bestens gesorgt

Foto: Werner

Foto: Werner


wallfahrt | pernegg september 2011 – november 2011

gruß gott 6

fusswallfahrT - mariazell

Eine große Anzahl von Wanderern im

Alter von 12 bis über 80 Jahren haben

sich auch heuer wieder bei dieser Fußwallfahrt

beteiligt.

Am Ende des ersten Tages unserer Wallfahrt

überraschte uns auf den letzten

Gehminuten, nach der Abendandacht

vorm Niederalpl, der Regen. Für einen

guten und geregelten Zusammenhalt

in der Wallfahrergruppe sorgte immer

wieder unser „Schlusslicht“ Karlheinz

Hary. Die insgesamt acht Andachten auf

unseren Wegen wurden in traditioneller

Weise von verschiedenen Personen mit

Pfarrer Hans Feischl gestaltet.

Nach dem feierlichen „Vater unser-

PaTrozinium am grossen frauenTag in Pernegg

und segnung unserer kräuTerbuscherln

Mit vielen Menschen aus nah und fern

feierte unser Pfarrer Hans Feischl diesen

großen Festtag. Es klingen noch in meinen

Ohren eindrucksvolle Sätze aus der

Predigt: „Maria war am Ende nicht am

Ende. Sie hatte Gott zur Welt gebracht,

als sie am Ende schien. Und Gott zeigt

Gesang“ aud dem Vorplatz der Basilika

Mariazell und nach der herzlichen Begrüßung

von Superior P. Karl Schauer

zogen wir in die Kirche ein.

Pfarrer Hans Feischl zelebrierte die Wallfahrermesse

und dankte für das gemeinsame

Gehen, Beten und Zeugnisgeben.

Allen Wallfahrern sei für den guten Zusammenhalt

gedankt, Ein besonderer

Dank gilt den beiden Organisatoren

Hans Recher und Otto Edelsbacher.

Möge uns die Mariazeller Wallfahrt, zur

MAGNA MARTER AUSTRIAE, gut in Erinnerung

bleiben.

Markus Kuchler

Foto: Lechner

der Welt in dieser Frau, dass das Ende

erst der Anfang ist.“ So passt es meiner

Meinung auch ganz gut, dass wir nun

schon seit einigen Jahren Heilkräuter

an diesem großen Tag segnen lassen.

Maria, die uns das Heil gebracht hat,

möge mithelfen auch uns heil zu ma-

Foto: Lenger

Foto: Lechner

chen. Heuer verwenden wir die freiwilligen

Spenden für den Kirchenschmuck

beider Kirchen und sind dankbar für

€ 511,-. Danken möchte ich natürlich

auch meinen emsigen Helferinnen:

Michi, Fini, Rosi und Helene.

Irmgard Zimmermann

Foto: Ondas Foto: Ondas


7

gruß gott september 2011 – november 2011 gottesdienste | adressen

adressen seelsorger goTTesdiensTe

PfARRE bRuck/MuR

Kirchplatz 1, 8600 Bruck/Mur

Tel.: (03862) 51960, Fax: Nst. 6

Internet: www.graz-seckau.at/bruck

e-mail: bruck@graz-seckau.at

Pfarrkanzlei

Montag bis Freitag: 08.00-12.00 Uhr

Mittwoch: 14.00-17.00 Uhr

friedhofsverwaltung bruck

Kirchplatz 1, 8600 Bruck(Mur

Tel/Fax: wie Pfarramt

friedhofspflege

für Ihre Anliegen, Wünsche, Beschwerden

sind im Mesnerhaus (St. Ruprecht) zu

den Bürozeiten, Mo und Do von 8.00 bis

10.00 Uhr Peter Prumetz (0676/7056731

und Werner Millautz (0676/6402464) für

Sie da.

kontonummer

Wirtschaftsrat der Pfarre Bruck/Mur

VB Graz-Bruck (BLZ 44770), 100000070

Bitte Verwendungszweck angeben. Für

Minoritenkirche, St. Ruprecht und besondere

Zwecke werden Spendenkonten

verwaltet:

Bitte in der Pfarrkanzlei erfragen!

PfARRE St. DionySEn-obERAicH

p. A. Kirchplatz 1, 8600 Bruck/Mur

Tel.: (03862) 51960, Fax: Nst. 6

www.graz-seckau.at/bruck

e-mail: bruck@graz-seckau.at

Pfarrkanzlei

s. Bruck/Mur

kontonummer

Wirtschaftsrat der Pfarre

Raiba Bruck (BLZ 38460), 10.376.937

Bitte Verwendungszweck angeben.

PfARRE PERnEGG

p. A. Kirchplatz 1, 8600 Bruck/Mur

Tel.: (03862) 51960, Fax: Nst. 6

www.graz-seckau.at/bruck

e-mail: bruck@graz-seckau.at

Pfarrkanzlei

s. Bruck/Mur

Pfarrgemeinderat

Markus kuchler, Tel.: 0664/61 66 723

friedhofsverwaltung

Andreas Lechner, Tel.: (03867) 8926

Pfarrkindergarten

Maria Müller

Montag bis Freitag: 07.00-08.00 Uhr

12.00-13.00 Uhr, Tel.: (03867) 8626

kontonummer

Wirtschaftsrat der Pfarre Pernegg

Raiba Kirchdorf (BLZ 38460), 11.310.133

Frauenkirche (BLZ 38460), 11.022.530

Tel.: (03862) 51960, Fax: Nst. 6

Pfarrer Johann Feischl

e-mail: hans.feischl@gmx.at

Kaplan Adrian Czobot

e-mail: adrian@gmx.org

Diakon Jimmy Kicker

e-mail: jimmy_mitteleuropa@gmx.at

Pastoralassistent Christian Gödl

e-mail: christian.goedl@graz-seckau.at

Pastoralassistentin Elfriede Fleck

e-mail: elfriedefleck@hotmail.com

Seelsorge im LkH

Christine Pagger-Karner

Tragößer Str. 1, 8600 Bruck

Tel.: (03862) 895-2153

e-mail. Christine.pagger@lkh-bruck.at

caritas bruck

kleiderladen:

Dienstag - Freitag: 08.00-11.00 Uhr

Montag u. Mittwoch: 15.00-16.30 Uhr

notschlafstelle:

Einlass tgl. 18.00-19.00 Uhr, (Okt. – März)

19.00-20.00 Uhr, (April – Sept)

bürostunden:

Dienstag und Mittwoch 09.00-11.00 Uhr

Donnerstag 14.00-16.00 Uhr

Christian Gödl

Kirchplatz 1

Tel.: 03862-25 8 24

e-mail: caritas-bruck@gmx.at

kirchenbeitrag

Tel.: (0810) 820-600

Fax: (0316) 8041- 18421

e-mail: kirchenbeitrag@graz-seckau.at

Öffnungszeiten:

Montag, Mittwoch, Freitag:

08.00-14.00 Uhr

reg. kirchenmusik

Herbert Handl

Tel.: (03861) 80075

e-mail: herbert.handl@gmx.at

GottESDiEnStE

Seniorenheime: Jeweils 09.30 Uhr

Messe (außer in den Ferien)

Seniorenpark oberaich: 13.10.,

10.11., 25.11, jeweils um 15.00 Uhr

Altersheimgasse: 1.10., 15.10., 5.11.,

26.11.

Grazer Straße: 8.10., 12.00., 3.12.

tatzl-utschgraben: 22.10., 19.11.

Sonntags-nachbarpfarren

08.00 Schirmitz 09.30 Niklasdorf

08.45 St. Oswald 10.00 Frauenberg

09.00 Proleb 10.15 Schirmitz

09.30 Hl. Familie 10.00 St.Katharein

19.00 St. Oswald 15.00 Frauenberg

08.30 Tragöß

bruck an der Mur

Sonntag:

08.30 Uhr Messe Stadtpfarrkirche

10.00 Uhr Messe Stadtpfarrkirche

Montag:

18.00 Uhr Messe LKH

Dienstag:

18.00 Uhr Gebet LKH

18.00 Uhr Messe Stadtpfarrkirche

Mittwoch:

08.00 Uhr Messe Stadtpfarrkirche

Donnerstag:

18.00 Uhr Pius-Institut

freitag:

08.00 Uhr Messe Stadtpfarrkirche

Samstag:

18.00 Uhr Vorabendmesse

nikolauskirche:

4.10., 8.11., 18.00 Uhr Messe

St. Dionysen-oberaich

Sonntag:

08.30 Uhr Messe St. Dionysen

oder St. Ulrich

Pernegg

Sonntag:

10.00 Uhr Messe Pfarrkirche

oder Frauenkirche

freitag:

18.00 Uhr Messe Pfarrkirche oder

Frauenkirche


termine pfarrverband september 2011 – november 2011

gruß gott 8

Termine im Pfarrverband Wenn nicht anders angegeben gilt an Sonn- und Feiertagen die gewohnte Gotte

Bruck an der Mur St. Dionysen-Oberaich

September

24.09. Hl. Rupert, Patrozinium

25.09. Sonntag

30.09. Freitag

oktober - Rosenkranz: täglich um 17.30 Stadtpfarrkirche bruck/Mur

01.10. Samstag

09.30 Seniorenheim Messe Altersheimgasse

18.00 Pfarrkirche Messe

02.10. Sonntag

10.00 Pfarrkirche Messe Erntedank

07.10. Freitag

08.10. Samstag

09.10. Sonntag

13.10. Donnerstag

14.10. Freitag

15.10. Samstag

16.10. Sonntag

21.10. Freitag

22.10. Samstag

23.10. Sonntag

28.10. Freitag

29.10. Samstag

30.10. Sonntag

november

01.11. Allerheiligen

02.11. Allerseelen

04.11. Freitag

05.11. Samstag

06.11. Sonntag

10.11. Donnerstag

11.11. Freitag, Martin

12.11. Samstag

13.11. Sonntag

18.11. Freitag

19.11. Samstag

20.11. Christkönig

25.11. Freitag

26.11. Samstag

27.11. 1. Adventsonntag

02.12. Freitag

03.12. Samstag

04.12. 2. Adventsonntag

08.12. Mariä Empfängnis

09.30 Seniorenheim Messe Tatzl

18.00 St. Ruprecht Messe zum Patrozinium

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

08.00 Pfarrkirche Messe

08.00 Pfarrkirche Messe

09.30 Seniorenheim Messe Grazerstraße

18.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Polsterl GD

15.00 Seniorenheim Messe Seniorenpark

08.00 Pfarrkirche Messe

09.30 Seniorenheim Messe Altersheimgasse

18.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

08.00 Pfarrkirche Messe

09.30 Seniorenheim Messe Tatzl

18.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe u. Ehejubiläen

08.00 Pfarrkirche Messe

18.00 Pfarrkirche Messe mit ÖKB u. Südtirolern

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 St. Ruprecht Messe

14.00 Lichtensteinfriedhof Andacht und Gräbersegnung

15.00 Ruprechtsfriedhof Andacht und Gräbersegnung

08.30 St. Ruprecht Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

18.00 St. Ruprecht Andacht für Verstorbene

08.00 Pfarrkirche Messe

09.30 Seniorenheim Messe Altersheimgasse

18.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe Geburtstagssonntag

10.00 Pfarrkirche Messe

15.00 Seniorenheim Messe Seniorenpark

08.00 Pfarrkirche Messe

09.30 Seniorenheim Messe Grazerstraße

18.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe - Elisabethsonntag

08.00 Pfarrkirche Messe

09.30 Seniorenheim Messe Tatzl

18.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

08.00 Pfarrkirche Messe

15.00 Seniorenpark Messe u. Adventkranzsegnung

09.30 Altersheimgasse Messe u. Adventkranzsegnung

17.00 Pfarrkirche Messe u. Adventkranzsegnung

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

08.00 Pfarrkirche Messe

09.30 Seniorenheim Messe Grazerstraße

18.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

08.30 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

08.30 St. Ulrich Messe

08.30 St.Dionysen Messe

10.00 St. Dionysen Messe u. Dionysifest

10:00 St. Ulrich Messe Erntedank

08.30 St.Dionysen Messe

08.30 St. Ulrich Messe

08.30 St. Dionysen Messe

14.00 St. Dionysen Andacht und Gräbersegnung

08.30 St. Ulrich Messe Heldenehrung ÖKB

07.00 Proleb Martiniprozession

08.30 St. Ulrich Messe

17.30 St.Dionysen Messe, Adventkranzsegnung

08.30 St. Ulrich Messe, Adventkranzsegnung

06.00 St.Dionysen Rorate

08.30 St. Dionysen Messe

08.30 St. Ulrich Messe


9

sdienstordnung

Pernegg

gruß gott september 2011 – november 2011 veranstaltungen | termine

10.00 Frauenkirche Messe, Erntedank

18.00 Frauenkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

18.00 Pfarrkirche Messe

10.00 Frauenkirche Messe

15.00 Frauenkirche Geburtstagsmesse

10.00 Pfarrkirche Messe und Pfarrfest

18.00 Pfarrkirche Messe

10.00 Frauenkirche Messe

18.00 Frauenkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe , Prozession

Kriegerdenkmal Andacht, Gräbersegnung

18.00 Pfarrkirche Messe für Verstorbene

18.00 Pfarrkirche Messe

10.00 Frauenkirche Messe

18.00 Frauenkirche Messe

10.00 Pfarrkirche Messe

18.00 Pfarrkirche Messe

10.00 Frauenkirche Messe

18.00 Frauenkirche Messe, Adventkranzsegnung

10.00 Pfarrkirche Messe, Adventkranzsegnung

18.00 Pfarrkirche Messe und Bußfeier

10.00 Frauenkirche Messe

10.00 Frauenkirche Messe

weiTere Termine

ERntEDAnkfEStE

Sonntag 2. oktober 2011, 10.00 Uhr

Hl Messe zu Erntedank in Bruck/Mur

Sonntag 16. oktober 2011, 10.00 Uhr

Hl Messe zu Erntedank in St Ulrich

PfARRfEStE

Sonntag 9. oktober 2011, 10.00 Uhr

Dionysifest

Sonntag 16. oktober 2011, 10.00 Uhr

Pernegg/Pfarrkirche

konzERttERMinE

Sonntag 9. oktober, 17.00 Uhr

Minoritenkirche

„Johann Pachelbel…mehr als nur ein Canon“

Wiederuraufführung des „Magnificats in

B“, Vokalmusik, Canon, Orgelmusik.

Ausführende: Stadtpfarrkantorei Bruck

und Instrumentalisten auf historischen Instrumenten.

Leitung: Herbert Handl

Das Kuratorium Minoritenkirche bietet

während der Pause eine kleine Stärkung

an. Der Erlös daraus kommt der Erhaltung

der Kirche zugute.

Donnerstag 8. Dezember, 16.30 Uhr

Pernegg/Frauenkirche

„Pernegger Advent“

Donnerstag 8. Dezember, 18.00 Uhr

Stadtpfarrkirche

Festliches Adventkonzert mit dem Singkreis

Bruck und dem Joseph Haydn Orchester

Leitung: Miriam Ahrer

fEiER DER EHEjubiLARE

Sonntag 23. oktober

10.00 Uhr Hl Messe und Feier der Ehejubilare

AnDAcHtEn unD GRäbER-

SEGnunG zu ALLERHEiLiGEn

Pernegg Pfarrkirche, 10.00 Uhr

Hl Messe anschließend Prozession zum

Kriegerdenkmal

Andacht und Gräbersegnung.

Lichtensteinfriedhof, 14.00 Uhr

Andacht und Gräbersegnung

St Dionysen, 14.00 Uhr

Andacht und Gräbersegnung

St Ruprecht friedhof, 15.00 Uhr

Andacht und Gräbersegnung

RoRAtE

Mittwoch 30. november, 06.00 Uhr

Bruck/Mur

Samstag 3. Dezember, 06.00 Uhr

St. Dionysen

Mittwoch 7. Dezember, 06.00 Uhr

Bruck/Mur

ADVEntkRAnzSEGnunGEn

freitag 25. november 2011

15.00 Uhr Seniorenpark Oberaich

18.00 Uhr Pernegg/Frauenkirche

Samstag 26. november 2011

9.30 Uhr Altersheimgasse

17.00 Uhr Stadtpfarrkirche Bruck/Mur

17.30 Uhr St Dionysen

Sonntag 27. november 2011

8.30 Uhr St Ulrich

10.00 Uhr Pfarrkirche Pernegg

Samstag 3. Dezember, 19.30 Uhr

Stadtpfarrkirche

Heinrich Schütz: „Weihnachtshistorie“

Ausführende: Stadtpfarrkantorei Bruck,

Vokalensemble Kindberg, Sinfonietta

Kindberg

Leitung: Herbert Handl Foto: Gödl


gruppen | kontakte september 2011 – november 2011

gruß gott 10

gruPPen

bruck an der mur

„Wuzerl“-treff für kleinkinder

beltran Lilian (0680/2056274)

Freitag: 9.15-10.45 Uhr, Pfarrsaal

jungschar

Marie Wallner (0650/5031291)

Anna Malli (0650/7182952)

Elfriede fleck (0676/8742 68 56)

6 bis 13 Jährige: Freitag, 15.30-17.00

14-tägig, Jungscharraum (außer in den Ferien)

kinderbibelrunde

jimmy kicker (0676-8742-6868)

3 bis 8 Jährige: Mittwoch

05.10. 15.00 Uhr, Jungscharraum

Polsterlgottesdienste

jimmy kicker (0676-8742-6868)

Sonntag, 10.00 Uhr

09.10. Stadtpfarrkirche

Ministranten

kaplan Adrian czobot (03862/ 51960-31)

Freitag, 16.00-17.00 Uhr

Jungscharraum

jugend

christian Gödl (0676-8742-6754)

Nach Vereinbarung

Stadtpfarrkantorei

Herbert Handl (03861-80075)

Freitag, 19.30 Uhr, Seminarraum

jeunesse (jugend) – chor

Herbert Handl (03861-80075)

Nach Vereinbarung, Gymnasium

Stimmbildung

Herbert Handl (03861-80075)

Nach Vereinbarung

offenes Singen

Edith Stuhlpfarrer

Mittwoch, 17.00 Uhr, Seminarraum

Männerrunde

johann Recher (56738)

Termine werden vereinbart, Seminarraum

frauenbewegung

Lydia Rauch (81298)

Termine werden vereinbart, Pfarrsaal

caritas-Geburtstags-Runde

christine Gruber (0676-84624246)

30.09., 30.11., 18.00 Uhr, JS-Raum

treffpunkt: tAnz

Waltraud und Siegmund Schubert

Donnerstag, 14.30 Uhr, Pfarrsaal

Quellen des lebens

taufe

Die Taufe ist das Sakrament der Eingliederung in die Gemeinschaft der Glaubenden.

zur Anmeldung in die Pfarrkanzlei bringen Sie bitte: Geburtsurkunde des Kindes, Trauungsschein

bzw. Heiratsurkunde der Eltern bzw. deren Taufscheine, Taufbestätigung des katholischen Paten.

Taufen werden jeden Samstag um 10.30, um 11.30 und um 13.00 Uhr oder sonntags nach der Hl.

Messe in der Stadtpfarrkirche Bruck, St. Dionysen, St. Ulrich und in der Pfarrkirche Kirchdorf gespendet.

Näheres in der Pfarrkanzlei Bruck/Mur.

krankensalbung und krankenkommunion

Im LKH über die Anstaltsseelsorge, zu Hause nach Anmeldung in der Pfarrkanzlei.

beichte und Aussprache

Samstag 17.15 Uhr Pfarrkirche Bruck oder nach Vereinbarung.

trauung

Bitte melden Sie sich spätestens 6 Monate vorher mit Geburtsurkunde, Taufscheinen und Meldezettel

in der Pfarrkanzlei an! Trauungen werden in folgenden Kirchen gefeiert: Stadtpfarrkirche Bruck,

St. Ulrich, St. Dionysen, Nikolauskirche, Kirchdorf sowie in der Frauenkirche Pernegg.

begräbnis

Der Ablauf wird mit den Angehörigen beim Gespräch mit dem Priester vereinbart.

bruck/Mur, St. Dionysen – oberaich:

Beginn: 11.00, 13.30, 14.30 Uhr

Pernegg: Beginn: 15.00 Uhr

Eucharistische Anbetung in der Stadtpfarrkirche:

Jeden ersten Freitag im Monat nach der Frühmesse.

Jeden dritten Mittwoch im Monat.

gruPPen

sT. dionysen-oberaich

Ministranten

kaplan Adrian czobot 0676-87426736

Freitag, 15.00-16.00 Uhr

Pfarrheim St. Ulrich

jungschar oberaich

kraschitzer carina (0664-9140136)

Elfriede fleck (0676/8742 68 56)

Freitag, 15.00-16.30 Uhr, 14-tägig

Pfarrheim St. Ulrich

Messintentionen

können nach den Gottesdiensten auch

bei Frau Christine Schenk und

Frau Elfriede Lennes bezahlt werden.

kirchenchor der Pfarre

Rudolf Haidinger (51146)

Mittwoch, 19.30 Uhr, Pfarrheim Utsch

treffpunkt: tAnz

juliana kürbisch (51018)

Dienstag, 16.00 Uhr, Pfarrheim Utsch

gruPPen

Pernegg

jungschar

Andre Straubinger (0660-3151114)

Freitag, 16.30-18.00 Uhr (14-tägig),

Pastoralhaus

kids-club

Andre Straubinger (0660-3151114)

Freitag, 18.15-20.00 Uhr (14-tägig)

Pastoralhaus

zwergerltreffen

Eltern-Kind-Gruppen von 0-5 Jahren

karin Eckart (0650-59 51 302)

Montags in geraden Kalenderwochen

(ausgenommen Schulferien)

09.30-11.30 Uhr

Jugenraum Pastoralhaus

Ministranten

Andre Straubinger (0660-3151114)

Antonia Schmidinger (0676-7340587)

Pastoralhaus

kirchenchor der Pfarre

Mag. Silvia Lehofer (03867-20077)

Pastoralhaus

Gebetskreis Mixnitz

Grete Rathswohl, Aloisia kowatsch,

Rosa Handler

Zeit und Ort nach Vereinbarung

katholische frauenrunde

Elfriede Pierer (03867-8334)

Monatlich, Ort nach Vereinbarung

katholische jugend Pernegg

jennifer Gschaidbauer (0660-1447409)

Hansi Papst (0664-646 46 98)

Freitag, 19.00 Uhr, Pastoralhaus, 14-tägig


11

gruß gott september 2011 – november 2011 aus dem pfarrleben

kfb wanderung zur PögelhofkaPelle

Am Dienstag 27. September 2011

Abmarsch um 14:00 Uhr Pfarrhof Bruck/Mur

Um 15.00 Uhr gibt es eine Führung in der Pögelhofkapelle

mit Gerd Prach.

miTarbeiTeressen

Zu Beginn des neuen Kirchenarbeitsjahres, ein sehr herzliches DANKE

für die vielen ehrenamtlichen Tätigkeiten der letzten Wochen und Monate,

für die vielen kleinen und größeren Dienste im vergangenen Arbeitsjahr;

für Ihr Mitdenken und Mitgestalten,

für das gemeinsame Ringen um Lösungen und Wege,

das Reich Gottes in unseren Herzen, in den Familien,

den Pfarrgemeinden und darüber hinaus lebendig werden zu lassen.

Danke für das gemeinsame Beten, Arbeiten und Feiern.

Herzliche Einladung zum Mitarbeiteressen

am Sonntag, 6. november 2011

um 12.30 uhr beim Gasthaus brunner in zlatten.

bitte um Anmeldung in der Pfarrkanzlei.

weihnachTsmarkT Pius - insTiTuT

am Donnerstag, 24. november von 14.00 – 18.00 uhr und

am freitag 25. november von 10.00 – 17.00 uhr

im Mariensaal /Pius – institut

Christian Gödl

fahrt

ins

blaue

Mittwoch, 19. 10.

Abfahrt:

13.00 uhr am kirchplatz

Rückkunft:

19.00 uhr am kirchplatz

kosten:

€ 17,- für bus u. Eintritt ins …

Anmeldung in der Pfarrkanzlei

frauenwallfahrt

nach frauenberg

Maria Rehkogel

Beten mit den Füßen und singen mit dem Herzen

Samstag, 1. oktober

treffpunkt: 9.00 uhr beim Pfarrhof bruck

Wir fahren mit dem Auto (Fahrgemeinschaften) zur

Burg Oberkapfenberg und gehen von dort über den

Prieselbauer nach Frauenberg (Waldweg – nicht sehr

steil).

Nach einer Andacht in der Kirche gehen wir gemeinsam

auf eine kleine Jause.

Gehzeit: ca. 1,5 Stunden (eine Richtung)

Bitte gute Wanderschuhe, Regenschutz

Anmelden:

PA Elfriede Fleck 0676/8742/6856

Pfarrkanzlei 03862/51960


aus dem leben in unseren pfarren | inserate september 2011 – november 2011 gruß gott 12

Taufen

Pfarre bruck/Mur:

bolter Evangelina, Bergbaustraße 19

bolter Maximilian, Bergbaustraße 19

Sagovec Christian, Bergstraße 6

kobrys Emely Kate, Martin-Luther-Str. 4

Puster Hanna Sonja, Leoben

Häusl Raphael, Schillerstraße 34

Pfarre St.Dionysen-oberaich:

Steiner Moritz Jonathan, Graz

köstinger Jonas, St. Marein/M.

Mandl Sarah Marie, Panoramaweg 6

Angerer Luca Alexander, Utschgraben 42

Vollei Emely, 8793 Hafning

tiefengraber Philipp, Dr. Karl Rennerstr. 1

Sonnberger Samuel Levi, Hafning

Pfarre Pernegg:

Millautz Christopher Werner, Schlossstr. 11

Hofbauer Elina, Krieglach

Roßbacher Marie, Maximilianweg 3

Grasberger Daniel, Zlatten 31

Holzer Kerstin, Neue Welt 6

Putz Lilly, Wien

Gaugl Lisa Juliana, Hochfeldgasse 65

Holzmann Mike, Mayerweckstraße 2-8/62/5

pfarre-bruck-ausg-sept-06.qxd 25.09.2006 10:52 Seite 18

Trauungen

Pfarre bruck/Mur:

Andreas Miedl und

inserate

Claudia jurse, Bruck/Mur

Gerald Wolfgang neubauer und

Carina fritz, Bruck/Mur

Markus Martin faschingbauer und

Marina Brigitte Faustmann, Bruck/Aflenz

Christian illmaier und

Anna Palaszewska, Bruck/Mur

Pfarre St.Dionysen-oberaich:

Björn Christian köppel und

Christina Bianca Quenot, Bruck/Mur

Gernot fleck und

Carmen Anita Ropin, Bruck/Mur

Martina GRÖBL

Dr. Th. Körner-Straße 24

Heimo kornberger und

8600 Bruck a. d. Mur

Tanja Hermine Edith Rachwalik, Bruck/Mur

Tel-Nr. 03862 / 81 2 57

Ing. Christian Große Gottwald Auswahl und an

Mag. Nicole Allerheiligengestecken

Perl, Bruck/Mur

Kränze

Wolfgang Hausner und

Monika csokay, Dekorationen

Bruck/Mur

für jeden Anlass

18

Fleurop-Dienst

Harald Schneller | Oberdorferstraße 3/4 | 8600 Bruck an der Mur

t. 0664 / 421 87 89 | f. 03862 / 55 7 25 | schneller@creativist-werbeagentur.at

>>Komplettlösung>Geschäftsdrucksorten >Werbung >Broschüren >Plakate > Beschriftungen > Web-Design


13

gruß gott september 2011 – november 2011 frauenkirche | inserate

resTaurierung frauenkirche – fasT geschaffT!

Am 7. Juni wurde der Apsisteil eingerüstet,

nun steht unsere Wallfahrtskirche

im „neuen Kleid“ und ohne Gerüst

da. Wenngleich noch einige Bauarbeiten

anstehen, können wir mit Stolz sagen:

„Wir haben es fast geschafft!“

Arge Steinschäden beim Giebel der Apsis

(siehe nebenstehendes Foto) und bei

den Säulen machten die Restaurierungsarbeiten

sehr schwierig und zeitraubend.

Bei einem Fenster im Altarraum

wurde eine Lüftungsklappe eingebaut,

sodass eine ordentliche Durchlüftung

des Kirchenraumes gewährleistet ist,

haben wir doch immer wieder mit

großer Feuchtigkeit zu kämpfen. Im

Frühjahr 2012 werden die durch die

Glaswerkstätte des Stiftes Schlierbach

restaurierten Fenster wieder eingebaut.

Hier fehlt uns noch die vollständige Finanzierung,

sodass wir uns erlauben,

mit dieser Ausgabe unseres Pfarrblattes

wieder unsere Erlagscheinaktion in Erinnerung

zu rufen. Es fehlen uns ja noch

die restaurierte Kreuzigungsgruppe,

ein behindertengerechter Zugang und

eine neue Rollierung an der Ostseite.

Die Hauptstiege wird nach dem Erntedankfest

fertiggestellt werden. Die

neuentdeckten Schäden am Dach der

Sakristei haben unser Planungsbudget

Mehlspeisen

Frisches Gebäck

Brötchen

Kalte Platten garniert

Frühstücksangebote

Südtirolerstraße 4a - 8600 Bruck an der Mur

03862 / 26870

doch überschritten. Daher bitten wir

weiterhin um Ihre Mithilfe, unser „Budgetloch“

zu stopfen. Nach wie vor fehlt

uns ja das Geld des bei Baubeginn gewährten

Vorsteuerabzuges durch die

Finanz (bisher schon über 170.000,00

Euro).

Nachdem in Pernegg das Kraftwerk

völlig neu gestaltet wird, ist es unserem

Vorsitzenden, 2.LH Stv. Siegfried

Schrittwieser, gelungen, den VERBUND

und die Energie Steiermark als Sponsoren

zu gewinnen. Ebenso hat auch die

RAIKA Leoben-Bruck ( Dir. Sepp Trippl)

ein Sponsoring zugesagt.

Wie viele von Ihnen durch den dankenswerten

Besuch unseres Weinstandes am

15.August schon wissen dürften, hat

unser Vorsitzender aber auch bekannte

südsteirische Weinbauern als Sponsoren

gewinnen können. Es sind dies:

die Weingüter Elsnegg (Eckberg 26),

Ferlinz (Eckberg 22), Mahorko (Glanz

a.d.Weinstr. 82), Maitz (Ratsch a.d.

Weinstr. 45), Melcher (Eckberger Weinstr.

32), Polz (Grassnitzberg 54a), Renner

(Eckberg 52), Schilhan (Kranach

8) und Zweytick (Ratsch a.d. Weinstr.

58). Ein großes DANKE den Weinbauern

und Herrn Ferlinz, der diese große

Weinspende für uns organisierte.

Den Gästen mundete am 15.8. der

Wein auf unserem Stand so gut, dass

wir 1.388,20 Euro einnahmen. Somit

konnten wir den Bausteinertrag aus

dem Vorjahr um fast 100,00 Euro steigern.

Ein herzliches VERGELT’S GOTT!

Auch der große Riss an der Nordseite

des Langhauses, der wegen der Beobachtung

einer womöglichen Vergrößerung

bisher noch nicht restauriert

werden konnte, ist kurz vor der Fertigstellung.

Bitte seien Sie wegen der neuerlichen

Erlagscheinaktion nicht ungehalten und

vergessen Sie nicht:

DIE FRAUENKIRCHE BRAUCHT UNS -

WIR BRAUCHEN DIE FRAUENKIRCHE.

Friedrich Kirchner

Das Dach der

Sakristei

kosmetikfachberatung

Aktiv Anti-Aging-Programm

ingrid Eggel | Leobnerstraße 41 a | 8600 Bruck an der Mur

Tel. 0664 / 11 52 10 65 | Fax: 03862 / 57 1 73 | Mail: ingrid.eggel@gmx.at

Vorbeugen ist besser...

Fragen Sie uns über:

l Homöopathie

l Heilpflanzen

l gesunde ernährung

l u.v.m

Foto: Kirchner

Stadt-apotheke

herzog-ernst-Gasse 11

8600 Bruck/Mur

tel.: 0 38 62 / 51 0 90

Mail: julia.fuchs@stadtapotheke-bruck.at

www.stadtapotheke-bruck.at


minoritenkirche | inserate september 2011 – november 2011

gruß gott 14

kuraTorium minoriTenkirche

Zur Arbeit des Kuratoriums zur Erhaltung

der Minoritenkirche gehört immer

wieder die Organisation von Benefizveranstaltungen,

um über Eintritts-und

Spendengelder Mittel für die notwendigsten

Arbeiten aufzubringen.

Ein Höhepunkt in diesem Jahr wird

ganz sicher Sonntag, 9. Oktober, 17

Uhr, sein. Die Stadtpfarrkantorei und

Instrumentalisten werden bekannte

und selten gehörte Werke des Barock-

Komponisten Johann Pachelbel zur

Aufführung bringen. Den Canon in D-

Dur, der zu den bekanntesten Werken

klassischer Musik gehört, hat sicher

jeder schon einmal irgendwo gehört,

ob als Pop-Version oder im Original auf

alten Instrumenten und.

Diesen Termin sollte man sich also ganz

dick im Kalender anstreichen.

Für das nächste Jahr wird es natürlich

wieder einen Brunch mit Musik geben,

der in diesem Jahr ein großer Erfolg war.

Neben Konzerten ist auch eine Versteigerung

von Kunstwerken im Gespräch.

Darüber hinaus gibt es Pläne, Bruck und

damit auch die Minoritenkirche in einen

„Steirischen Literaturpfad des Mittelalters“

einzubinden. Erste konkrete Gespräche

mit dem Bürgermeister und

der Universität Graz hat es dazu bereits

gegeben.

Für alle Projekte gilt es Sponsoren zu

finden, ohne die eine Realisierung unmöglich

wäre.

Da tut es gut, auch ganz uneigennützige

Momente in der Minoritenkirche

erleben zu dürfen, wie die über den

Sommer geöffnete Kirche oder die Messe

zum Patrozinium Anfang September.

Stephan Werner

bibelgarTen

Herzlichen Dank!

Die Katholische

Pfarrgemeinde Bruck an der

Mur hat die Patenschaft für

eine unserer Bibelpflanzen

übernommen.

Für: Dattelpalme

(lat. Phoenix dactylifera)

Evangelische Pfarrgemeinde

AB und HB


15

gruß gott september 2011 – november 2011 aus dem pfarrleben | inserate

besonderes Jubiläum

Frau Rieger Maria aus Pernegg feierte

am 1. August das hundertste Wiegenfest

im Kreise ihrer Familie.

Zu diesem Anlass gratulierten unser

Pfarrer Hans Feischl und der Pfarrgemeinderat

recht herzlich.

Huberta Plienegger

PasToralhaus Pernegg

Der Pfarrgemeinderat Pernegg

und Pfarrer Johann Feischl bedanken

sich bei Herrn Willibald

Paar sehr herzlich für die

drei gestifteten Aquarellbilder

für das neue Pastoralhaus in

Pernegg.

Markus Kuchler

Pius bewegt

Pius-institut der Kreuzschwestern

Piusallee 1, 8600 Bruck/Mur, www.pius-institut.at

Pius Cafe aktiV

im pfarrhof Bruck/Mur, kirchplatz 1

Infos: 0699/15179358

Montag - freitag von 7.30 bis 15.30 uhr

Dienstleistungen

- Landschaftspflege/entrümpelung: 0699/15179354

- Catering: 0699/15179353

- holzwerkstatt: 0699/15179356

- Gräberpflege: 0699/15179342

froher sTarT in ein

neues kindergarTenJahr

Nun steht alles bereit für ein neues Kindergartenjahr.

Das Kindergartenteam

freut sich darauf, dass wieder buntes

Leben die Räume des Pfarrkindergartens

erfüllen wird. 44 Kinder werden

ab Herbst unseren zweigruppigen Kindergarten

besuchen. Eine gute Tradition

ist die Segnung aller Kinder am Beginn

des Kindergartenjahres. In dieser ersten

kleinen, gemeinsamen Feier, bitten wir

Gott, der die Kinder besonders lieb hat,

dass er ihnen ein wunderschönes Jahr

schenken möge.

Maria Müller

herzliche graTulaTion

Wir gratulieren den Kirchenmusikern

Krisztina und Herbert Handl sehr herzlich

zur Geburt ihres Sohnes Matthias.

Er wurde am 19. Juli 2011 im LKH Bruck

geboren.

Wir wünschen Familie Handl viel Segen

und Freude mit Matthias und seiner

großen Schwester Veronika.

Foto: Kuchler Foto: Gödl

Minoritenplatz 8 | Bruck/Mur

Telefon: 0664 / 217 55 15

cafe@cafe-minoriten.at

www.cafe-minoriten.at

Ich freue mich,

Sie begrüßen

zu dürfen

Montag bis Freitag

7 30 bis 20 00 Uhr

Samstag

7 30 bis 13 00 Uhr

An Sonn- u. Feiertagen geschlossen.


Jungscharlager in der veiTsch

Am 24. Juli, also im Hochsommer,

machten sich einge Kinder vom Pfarrverband

samt ihren Begleitern auf zum

Jungscharlager.

Leider war vom Hochsommer nichts zu

spüren, weil es jeden Tag regnete und

die Temperaturen sich nicht über 10

Grad hinausbewegten.

Dennoch war die Stimmung gut und wir

hatten großen Spaß. Ein tolles Erlebnis

für die Kinder, und auch für uns Begleiter,

war das Klettern in der Kletterhalle

im Jugendgästehaus in der Veitsch. Unter

fachkundiger Leitung eines Bergfüh-

Jungscharlager Pernegg

Am 27. August 2011 machten sich

18 Buben und Mädchen auf zur Voglhütte.

Bei strahlendem Sonnenschein

und angenehmen Temperaturen freuten

sich alle auf die kommende Woche.

Am ersten Abend bekamen wir Besuch

von ein paar Steinzeitmenschen, am

nächsten Tag lebten wir wie zu Jesu

Zeiten und am Montag statteten wir

dem alten Ägypten einen Besuch ab.

Am Mittwoch erlebten wir die Industrielle

Revolution in der Lagercity und

am Freitag war Flower Power angesagt.

Das wunderbare Wetter hielt die ganze

Woche bis auf ein paar Gewitter an

und so konnten alle Programmpunkte

durchgeführt werden. Auf diesem Weg

möchten wir uns bei Frau Halda bedanken,

die ab Dienstag für uns kochte.

Auch bei allen anderen, die zum Gelingen

beigetragen haben, möchten wir

uns herzlich bedanken!

Andre Straubinger

september 2011 – november 2011

gruß gott 16

rers verbrachten wir einige Stunden in

„schwindelnden“ Höhen.

Am letzten Tag unseres Lagers kam

dann die Sonne zum Vorschein und wir

wanderten zum großen Holzkreuz hinauf.

Damit ein Lager gelingt, müssen viele

Handgriffe getan werden. Deshalb gebührt

ein großer Dank den Begleitern

Marie Wallner und Paul Edelsbacher,

sowie unserem „Haubenkoch“ Robert

Schantl.

Elfi Fleck

Foto: Fleck

Foto: Straubinger

Foto: Straubinger

Foto: Fleck

Foto: Fleck

Foto: Straubinger

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine