Programm Museumnsnacht [pdf, 3,7 MB] - Dortmund.de

dortmund.de

Programm Museumnsnacht [pdf, 3,7 MB] - Dortmund.de

museums

Dortmund feiert!

25. September 2010


Die DEW21-Museumsnacht ist eine organisatorisch und finanziell

sehr aufwändige Veranstaltung. Ohne die tatkräftige Hilfe und

Unterstützung von Sponsoren und Partnern wäre dieses Event

undenkbar. Für ihr langjähriges Engagement gebührt folgenden

Firmen und Institutionen besonderer Dank und Anerkennung:

Hauptsponsoren:

Weitere Förderer:

Die grafische Realisierung erfolgte durch die Dortmund-Agentur.

Inhalt Seite

Informationen im Überblick 5

Grußworte 8

Außergewöhnliches zum Jubiläum 11

Veranstaltungsorte

1 Anschnitt_Atelier für Kunst&Design 14

2 Antikes und Kunst – Klemmer Antik 15

3 Apothekenmuseum der Adler Apotheke • Historische Apotheke 16

4 ART-isotope • Galerie für zeitgenössische Kunst 16

5 Atelier 21 17

6 Atelier im Kunstwerk Fabula 18

7 Atelier Sternentor 19

8 Atelierhaus Westfalenhütte 19

9 Auslandsgesellschaft Deutschland e. V. 21

10 balou e. V., Kulturzentrum 22

11 Bartholomäus-Kirche Lütgendortmund 23

12 Berswordt-Halle mit Radio 91.2 24

13 Blinden- und Sehbehindertenverein Dortmund im Taranta Babu 25

14 BORUSSEUM 26

15 Brauerei-Museum 27

16 DASA 28

17 Depot e. V. 31

18 DEW21 Kundenzentrum 32

19 Dietrich-Keuning-Haus 34

20 domicil 35

21 Dortmunder Kunstverein e. V. 35

22 Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität 36

23 Farbraum e. V. 36

24 Freimaurerloge „Reinoldus zur Pflichttreue“ 37

25 Galerie Utermann 38

26 Galerie Zimmermann & Heitmann 39

27 Geigenbauwerkstatt Bley 39

28A

+ 28B HartwareMedienKunstVerein 40


Inhalt Seite Informationen im Überblick

29

29 30

30 31

32 31

33 32

34 33

35 34

35 36

36 37

37 38

38 39

39 40

40 41

42 41

42 43

44 43

44 45

46 45

46 47

48 47

48 49

49 50

50

51

51

52

52

53

54

53

55

Hörder Burg und Hörder Heimatmuseum 40

Hoesch-Museum 42

Immanuelkirche Marten 43

Institut für Musikalische Ausbildung „Aram Chatschaturjan“ 44

K42 44

Künstlerhaus Dortmund 45

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern 45

Mahn- und Gedenkstätte Steinwache 48

mondo mio! 48

Museum Adlerturm 49

Museum für Kunst und Kulturgeschichte 51

Museum für Naturkunde 53

Museum Ostwall im Dortmunder U 56

Open-Air-Highlight auf dem Friedensplatz 57

Polizeipräsidium Dortmund 58

Propsteikirche 59

Reinoldinum 61

Ruhr Nachrichten Druckerei – Lensing Druck 64

RWE Tower 65

St. Marien-Kirche 65

St. Petri-Kirche 67

St. Reinoldi und Vorplatz 68

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund 69

WDR Lokalzeit aus Dortmund in der Schauburg 70

Westfälische Rundschau • Druck- und Verlagszentrum 71

Westfälische Rundschau • Redaktionsmobil 72

Westfälisches Schulmuseum 73

Übersichts- und Fahrpläne

Innenstadtplan 76

Übersichtspläne Sonderlinien 78

Fahrpläne der Sonderlinien 80

AGBs 87

Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht ist ...

... die Nacht der Nächte. Sie ist Dortmunds beliebteste Kulturveranstaltung! In diesem

Jahr feiert sie ihren 10. Geburtstag – und das mit einem Riesenprogramm aus über

500 Veranstaltungen an sage und schreibe fast 60 Orten. Zehn Stunden können viel

zu kurz sein ... zumindest, wenn sich die Dortmunder Kulturszene zusammentut und

zeigt, was sie zu bieten hat. Dabei haben die Besucher die Qual der Wahl: barocke

Fechtkämpfe und mittelalterliche Musik oder eine grandiose Straßentheater-Inszenierung

und Live-Musik auf öffentlichen Plätzen? Feuer-Shows oder Vogelspinnen zum

Streicheln? Den neuen U-Turm entdecken oder lieber einen Blick auf Dortmund bei

Nacht in schwindelerregender Höhe? Beste Unterhaltung mit Comedy und Kabarett

oder preisgekrönter Deutsch-Rock mit der Gruppe Luxuslärm? Auf dem Trampolin

springen oder einen Bauchtanz-Kurs machen? Kulinarisches aus 20 Ländern der Erde

kosten oder in Kellern und Archiven stöbern? Eine Ausstellung besuchen oder Künstlern

bei der Arbeit zuschauen? Einen Ausflug ins Dortmunder Mittelalter unternehmen oder

gleich in die Steinzeit reisen? All das gibt‘s auf einmal, all das gibt‘s nur einmal: bei der

10. Dortmunder DEW21-Museumsnacht am 25. September 2010 ab 16.00 Uhr.

Mit diesem Mega-Event setzt die Stadt im Jahr der Kulturhauptstadt RUHR.2010 einen

absoluten Höhepunkt. Ein großartiges Programm aus Shows, Konzerten, Ausstellungen,

Kabarett, Führungen, Lesungen, Theateraufführungen, Mitmachaktionen und vielem

mehr erwartet Sie. Ganz Dortmund feiert in dieser Nacht ein einzigartiges Kulturfest.

Feiern Sie mit!

KombiTickets (Eintritt und Fahrt inklusive)

Erwachsene 12,50 € • ermäßigt 9,50 €*

Kinder von 6–14 J. 3,00 € • Kinder unter 6 J. frei

Alle Veranstaltungsorte und Veranstaltungen können mit nur einem einzigen Ticket,

dem KombiTicket, besucht werden. Es schließt den Eintritt in alle Veranstaltungen und die

freie Fahrt mit den Sonderbussen, die an diesem Tag zwischen den Veranstaltungsorten

als Shuttlebusse eingesetzt werden, sowie die Fahrt mit allen Bussen und Bahnen des

Verkehrsverbundes Rhein-Ruhr (VRR) – ganztägig am 25.09. und bis 7.00 Uhr am 26.09.

– mit ein. • Übersichts- und Fahrpläne: siehe S. 76.

Mit dem KombiTicket können Sie also u.a. von Niederkrüchten über Mönchengladbach,

Krefeld, Duisburg, Solingen, Remscheid, Mülheim, Essen, Bochum, Oberhausen, Bottrop,

Dorsten, Haltern, Wuppertal, Hagen und Waltrop bis nach Dortmund den kompletten

öffentlichen Nahverkehr (Busse, Bahnen und DB 2. Klasse) nutzen.

* Schüler/innen, Studenten/innen, Auszubildende, Wehr- und Ersatzdienstleistende, Inhaber/innen

des „Dortmund-Passes“ sowie Ticketabonnenten von DSW21

5


Informationen im Überblick Informationen im Überblick

Die Sonderbusse fahren mit verschiedenen Linien nahezu alle Veranstaltungsorte an.

Der Knotenpunkt für diese Buslinien ist der Zentrale Omnibusbahnhof (ZOB) vor dem

Dortmunder Hauptbahnhof.

Bis auf die Linien M1 und M3 verkehren die Sonderbusse bis ca. 23.00 bzw. 24.00 Uhr.

Auch danach erreichen Sie Ihr Ziel mit dem fahrplanmäßigen, öffentlichen Personennahverkehr,

insbesondere den NachtExpressen von DSW21.

Die KombiTickets sind bei allen Veranstaltungsorten (Vorverkauf u. Abendkasse) sowie in

den DSW21 KundenCentern Kampstraße und Reinoldikirche (Vorverkauf) ohne weitere

Gebühren erhältlich.

Bei den bekannten Vorverkaufsstellen wie KulturInfoShop, Service-Center der Ruhr

Nachrichten, den Ticket-Shops der Westfälischen Rundschau und DORTMUNDtourismus

fallen zusätzliche VVK-Gebühren an.

Im Internet können Tickets unter kis.dortmund.de bestellt werden, per Telefon unter

0180-3-00 39 03 (9 Cent/Min. aus dem deutschen Festnetz, max. 42 Cent/Min. aus den

Mobilfunknetzen). Hier werden jeweils VVK-Gebühren und Versandkosten berechnet.

Um sich vor gefälschten Tickets zu schützen, kaufen Sie Ihre Eintrittskarte bzw.

Ihr Eintrittsband bitte nur an den ausgewiesenen Verkaufsstellen und nicht

„auf offener Straße“.

DEW21-Museumsnacht für Kinder

Ein großes Familienprogramm mit zahlreichen Mitmachaktionen, Shows, Puppentheatern,

Kinderführungen, Vorträgen für Kinder und, und, und sorgt auch bei Kindern und

Jugendlichen für gute Stimmung. Zur besseren Orientierung im Heft sind die Kinder-

Veranstaltungen wie dieser Text farbig unterlegt.

DEW21-Museumsnacht für behinderte Menschen

Barrierefreie Einrichtungen sind im vorliegenden Heft mit folgendem Symbol

gekennzeichnet: r

Begleitpersonen von Schwerbehinderten mit Ausweisvermerk „B” haben freien Eintritt.

Die Internetseite www.dortmunderdewmuseumsnacht.de mit allen wichtigen Infos

rund um die DEW21-Museumsnacht ist barrierefrei.

Open-Air-Veranstaltung auf dem Friedensplatz

Traditionell findet im Rahmen der Dortmunder DEW21-Museumsnacht eine Open-

Air-Veranstaltung auf dem Friedensplatz in der Dortmunder Innenstadt statt. Im

Jubiläumsjahr freuen wir uns auf eine spektakuläre Inszenierung des Aktionstheaters

PAN.OPTIKUM. • Weitere Infos siehe S. 57.

DEW21-Museumsnacht im Internet – Hilfe bei Ihrer persönlichen

Programmplanung

Unter www.dortmunderdewmuseumsnacht.de finden Sie Beschreibungen zu den

Veranstaltungsorten, aktuelle Programmänderungen und vieles mehr. Alle Veranstaltungen

sind nach Zielgruppe (bitte Altersangabe beachten) und Art sortiert. Über die

Funktion „merken“ können Sie die von Ihnen ausgewählten Programmpunkte und

Orte für Ihre persönliche Programmplanung zusammenstellen. Zudem bieten wir Ihnen

fertige Programmroutenvorschläge mit verschiedenen Themenschwerpunkten.

Unter www.bus-und-bahn.de/dortmund können Sie sich Ihren individuellen Fahrplan

erstellen, der Ihnen die möglichen Verbindungen zwischen den einzelnen Veranstaltungsorten

anzeigt. Hier sind auch die Sonderbuslinien der DEW21-Museumsnacht erfasst.

Weitere Informationen …

… erhalten Sie auch über die Telefonnummer 0180-3-00 39 03 (9 Cent/Min. aus dem

deutschen Festnetz, max. 42 Cent/Min. aus den Mobilfunknetzen). Am Tag der Veranstaltung

können Sie sich bei Fragen an unsere Mitarbeiter an den Info-Ständen an der

Reinoldikirche (16.00–ca. 23.30 Uhr) und gegenüber dem Haupteingang des Hauptbahnhofs

(16.00–ca. 22.30 Uhr) wenden.

Öffnungszeiten der kostenpflichtigen Innenstadt-Parkhäuser zur

DEW21-Museumsnacht

(Stand Juni 2010)

Durchgehend geöffnet sind folgende Parkhäuser:

Alte Post (Einfahrt: Königswall 1); Bissenkamp (Einfahrt: Gerberstraße); Garagenanlage

am Dortmunder Hauptbahnhof; Hansaplatz/Karstadt (Einfahrt: Hansastraße)

Nachfolgende Parkhäuser passen ihre Öffnungszeiten

der DEW21-Museumsnacht an:

Bis 6.00 Uhr geöffnet: Rathaus (Einfahrt: Hansastraße); Stadttheater

(Einfahrt: Hansastraße); Konzerthaus (Einfahrt: Burgwall)

Bis 3.00 Uhr geöffnet: Kuckelke; Friedensplatz

Bis 2.00 Uhr geöffnet: Dietrich-Keuning-Haus (BZ-Nord)

Tipp für Taxi-Nutzer

Unter der Rufnummer (02 31) 14 44 44 können Sie ein so genanntes „Plus-Taxi“

bestellen. Dies sind besonders saubere, zertifizierte Taxen, die Sie zu üblichen

Konditionen bequem an Ihr Ziel bringen.

6 7


Grußwort

Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht feiert in

diesem Jahr einen runden Geburtstag. Zum 10. Mal

öffnen Dortmunder Kultureinrichtungen zu ungewöhnlicher

Zeit, um den Besucherinnen und Besuchern ein

außergewöhnliches Erlebnis zu bieten. Rund sechzig

beteiligte Institutionen werden in fünfhundert Veranstaltungen

wieder mehrere zehntausend kulturbegeisterte

Menschen von Jung bis Alt in ihren Bann

ziehen. Auch wenn es vor zehn Jahren niemand ahnen

konnte, dass das erste Jubiläum der Museumsnacht in

das Kulturhauptstadtjahr RUHR.2010 fällt, so ist heute

dieser Umstand für mich ein besonderes Bonbon.

Die größte kulturelle Veranstaltung Dortmunds hat von ihrer Attraktivität und ihrer

großen Anziehungskraft nichts eingebüßt. Verschleißerscheinungen sind nicht erkennbar,

vielmehr wächst der Zuspruch der Menschen von Jahr zu Jahr. Auch die Vielfalt

des Programms wird kontinuierlich erhöht und jedes Jahr kommen neue Höhepunkte

dazu. So werden in diesem Jahr erneut von Tanz über Theater und Konzert bis Kabarett

wieder alle Sparten mit hochkarätigen Veranstaltungen und Künstlern vertreten sein.

Ebenso werden viele Ateliers, Galerien und Museen ihre Pforten öffnen. Ohne aus diesem

großartigen Angebot jemanden herausheben zu wollen – ich persönlich freue mich

ganz besonders auf die Ausstellungen im neu eröffneten Dortmunder U.

Dieses großartige Ereignis wäre ohne die vielen Förderer und Sponsoren und deren

tatkräftiges Engagement nicht möglich. Dafür möchte ich mich bei diesen ganz herzlich

bedanken. Ich bin sicher, der Erfolg der Dortmunder DEW21-Museumsnacht wird allen,

die daran mitgewirkt haben, den notwendigen Ansporn geben, um auch im nächsten

Jahr bei der Dortmunder DEW21-Museumsnacht wieder für viel Begeisterung zu

sorgen.

Ullrich Sierau

Oberbürgermeister der Stadt Dortmund

Grußwort

Die DEW21-Museumsnacht hat in diesem Jahr Grund

zum Feiern, sie findet bereits zum 10. Mal statt und

ist eingebettet in das Kulturhauptstadtjahr 2010. Wir

freuen uns, als Hauptsponsor von Anfang an dabei zu

sein. Denn in jedem Jahr war die DEW21-Museumsnacht

ein Erfolg, der durch die vielen Mitwirkenden

und hohen Besucherzahlen deutlich wurde. Das

Programm war und ist so vielfältig, dass für jeden

etwas dabei ist. Das zeichnet diese Veranstaltung

in Dortmund aus, sie verbindet Alt und Jung, zeigt

uns unsere kulturelle Geschichte, integriert andere

Kulturen, weckt die Neugierde und bildet uns. Rund

60 verschiedene Veranstaltungsorte öffnen gemeinsam

ihre Türen und laden Sie ein, dabei zu sein.

Auch das DEW21 Kundenzentrum ist an diesem Tag Veranstaltungsort. Es gibt eine

Lieder-Mitmachaktion für kleine Leute, einen Kinderzauberer und eine Mental-Show

für Jugendliche und Erwachsene. Eine Tanzdarbietung nimmt Sie mit auf eine Reise

in die Welt des Flamencos und eine afrikanische Show entführt Sie mit traditioneller

westafrikanischer Trommelmusik. Bereits auf dem Vorplatz vor dem Eingang erwartet

Sie in Verbindung mit dem Adlerturm ein mittelalterliches Spektakel.

Mit diesen Beiträgen möchten wir das kulturelle Leben in der Stadt unterstützen. Gerade

in Zeiten knapper öffentlicher Kassen wollen wir weiter als örtliches Unternehmen

die positive Entwicklung unserer Stadt stärken. Hierdurch haben junge Dortmunder

Künstler eine Chance sich darzustellen und für die Besucher stellt unser Engagement

ein Highlight sicher: die 10. Dortmunder DEW21-Museumsnacht.

Viele neue Begegnungen wünscht Ihnen

Dr. Frank Brinkmann

Vorsitzender der DEW21 Geschäftsführung

8 9


Liebe Besucherinnen, liebe Besucher,

Dortmund feiert! Feiern Sie mit! Ich freue mich sehr,

dass die Dortmunder DEW21-Museumsnacht im Jahr

der Kulturhauptstadt ihr zehnjähriges Jubiläum begeht

– und das mit einem Riesenprogramm aus über

500 Veranstaltungen an fast 60 Orten der Stadt. Die

Veranstalter haben sich einiges einfallen lassen, um

Ihnen eine unvergessliche Nacht zu bieten und Sie in

Feierlaune zu versetzen.

Museen, Kulturinstitutionen, Kirchen, Galerien und

Ateliers bieten eine Programmvielfalt, die ihresgleichen

sucht: Konzerte, Shows, Lichtinstallationen,

Straßentheater-Inszenierungen, Filme, Lesungen, Führungen und jede Menge Mitmachaktionen

halten kleine und große Besucher von 16.00 bis 2.00 Uhr ordentlich auf Trab.

Die Auswahl wird Ihnen bei diesem Angebot sicherlich nicht leicht fallen.

Die zehnjährige Erfolgsgeschichte der Dortmunder DEW21-Museumsnacht ist jedoch

nur im Zusammenspiel aller Beteiligten – der teilnehmenden Institutionen sowie der

Förderer – möglich geworden. Ohne die langjährige Unterstützung unserer Sponsoren

wäre die Veranstaltung in dieser Form in all den Jahren und auch in 2010 nicht

machbar gewesen. Ihnen gilt daher mein ganz besonderer Dank.

Ihnen, liebe Besucherinnen und Besucher, wünsche ich viel Freude, interessante

Entdeckungen und viele Gründe zum Feiern bei der 10. Dortmunder DEW21-

Museumsnacht.

Ihr

Wolfgang E. Weick

Geschäftsbereichsleiter Museen der Stadt Dortmund

Außergewöhnliches zum Jubiläum – Dortmund feiert!

Beim 10-Jährigen der DEW21-Museumsnacht gibt es auch draußen in Dortmunds

Innenstadt ganz besondere Aktionen.

Platz von Amiens – zwischen RWE Tower und Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Der Platz von Amiens wird ab ca. 20.00 Uhr in stimmungsvolles Licht getaucht. Dafür

danken wir der RWE Vertrieb AG sehr herzlich

für ihre freundliche Unterstützung.

In Eisblöcke eingefrorene Schätze aus den Museen und Kulturtempeln werden zu

Schaufenstern dort gezeigter Sammlungen (ca. 20.00–2.00 Uhr).

Kulinarische Köstlichkeiten aus den drei europäischen Kulturhauptstädten

des Jahres 2010, aus Istanbul, Pécs in Ungarn

und dem Ruhrgebiet, laden zum Verweilen und Genießen

ein (16.00–24.00 Uhr): Probieren Sie türkische Spezialitäten

des Vereins IGMG Dortmund Anadolu Moschee, beliebte

Ruhrgebietsklassiker in fester und in flüssiger Form am Stand

des Soroptimist International Clubs Dortmund oder verführerische

ungarische Torten, die hier vom Kleinen Café Budapest

angeboten werden. Ein Getränkeangebot sorgt für die nötige

Erfrischung, die Gastronomie Paradores hält zudem spanische

Weine bereit.

Die Westfälische Rundschau ist von 16.00 bis 24.00 Uhr mit ihrem Redaktionsmobil vor

Ort und bietet nonstop mit großen und kleinen Künstlern des Instituts für Musikalische

Ausbildung ein musikalisches Live-Programm. (Ausführliches Programm siehe S. 72)

Wer sein eigenes Porträt mit nach Hause

nehmen möchte, kann sein Gesicht von dem

Pyrografiker mit Hilfe einer Wunderkerze in

Papier brennen lassen – eine weltweit wohl

einmalige Porträt-Technik (18.00–21.00 Uhr).

Wie war es im Mittelalter in Dortmund? Wer

lebte zu dieser Zeit hier? Was hatten die Menschen

für Rechte und Pflichten? Antworten auf

diese Fragen und vieles mehr erfahren Sie von

10 11


kundigen Stadtführern von DORTMUNDtourismus

in historischer Kleidung auf einem kleinen

Stadtrundgang zwischen Reinoldikirche

und RWE Tower (ab 16.00 Uhr stündl.,

Dauer je 20 Min., letzte Führung 0.00 Uhr;

Treffpunkt ist das Infomobil am RWE Tower;

weitere Führungen starten am Info-Stand vor

der Reinoldikirche (siehe S. 13).

Sicherlich werden Ihnen ab 18.00 Uhr auf dem

Platz von Amiens sowie an weiteren Orten in

der Innenstadt auch kühne Herrschaften mit

Mantel und Degen aus der Barockzeit

begegnen – immer bereit für ein kleines Duell

unter Edelleuten und Haudegen.

Platz zwischen DEW21 und Museum Adlerturm

Wer Eiskunst mag, ist auf dem Platz zwischen

DEW21 und Museum Adlerturm richtig. Aus

einem 1.000 kg schweren Eisblock meißelt ein

Eiskünstler vor Ihren Augen ein Kunstwerk.

Lichtinstallationen, mittelalterliche Musik,

spektakuläre Schaukämpfe und Feuershows,

Bogenschießen zum Mitmachen und kulinarische

Highlights aus dem Mittelalter und der Neuzeit

laden zu einem Besuch ein. Antreffen können

Sie dort auch die personifizierte

Sonne und das Wasser,

hier lohnt sich in jedem Fall

ein gemeinsames Foto mit

den Riesenwesen, die zuvor

auch schon von Oberbürgermeister

Ullrich Sierau und Dr.

Frank Brinkmann, Vorsitzender

der DEW21 Geschäftsführung,

begrüßt wurden.

Platz vor St. Reinoldi

Außergewöhnliche Beleuchtungssituationen

in und um St. Reinoldi schaffen eine

besondere Atmosphäre rund um Dortmunds

bedeutendste Kirche. Fast 10.000 Kinder aus

Kindergärten und Grundschulen haben dafür

unzählige Tütenlampen gestaltet, jede für

sich ein kleines Kunstwerk. Diese Lampen sind

in der Jubiläumsnacht an vielen Orten in der

Stadt zu sehen, der größte Teil jedoch wird in

und um die Reinoldikirche aufgestellt. Open-

Air-Konzerte verschiedener Ensembles des

KLANGVOKAL-Musikfestivals bieten inmitten

des Lichtermeeres eine besondere „Nacht

der Sehnsucht und Stille“ (siehe auch S. 68).

Wer Lust auf einen mittelalterlichen Stadtrundgang

hat, kann mit den Stadtführern von

DORTMUNDtourismus auch von hier aus starten

(ab 16.30 Uhr stündl., Dauer je 20 Min.,

letzte Führung 23.30 Uhr, siehe S. 12).

Oldiebusse

Zusätzlich zu den Sonderbussen können Sie in dieser Nacht auch mit historischen

Bussen der AG Nahverkehr Dortmund e.V., so genannten Oldiebussen, auf speziellen

Linien zwischen den Veranstaltungsorten

pendeln. Diese Busse

kommen auf den Sonderbuslinien

M1 und M6 zum Einsatz (siehe

auch S. 78). Darüber hinaus

laden diese Oldiebusse Sie bis

ca. 22.00 Uhr im 15-Minuten-Takt

zu einer Fahrt auf dem Innenstadtwall

ein. Es werden dabei verschiedene

Haltestellen angefahren: u.a.

Westentor vor dem Dortmunder U,

ZOB, Hansastraße, Reinoldikirche

und Stadtgarten.

12 13


Anschnitt_Atelier für Kunst&Design 1

Burgunderstraße 29 • 44263 Dortmund • Tel. 01 74-3 43 30 83 • www.anschnitt.de

Sonderbus M2 • U 41, alle Busse Richtung Hörde Clarenberg

r

16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–18.00 Uhr • Atelier

Kreatives für Kinder • Jedem Tier ein Denkmal

Wir gestalten eine neuzeitliche „Arche Noah“ und formen aus Ton unterschiedliche

Tierkörper. Die Werke werden zunächst in die u.g. Ausstellung integriert und können

später abgeholt werden.

6–14 J.

16.00–23.00 Uhr • Galerie

Ausstellung • Artenvielfalt

Malerei, Skulpturen, Grafik und

Video von Tanja M. Moszyk, Natalie

Gutgesell, Almut Rybarsch und

Ester Rieke-Volkmann

18.00–18.45 Uhr • Seminarraum

Vortrag und Fragerunde • Der Igel, das unbekannte Wesen

Rosemarie Adam, Vorsitzende des Igelschutz-Vereins, informiert über die Lebensweise

sowie die Möglichkeiten der aktiven Hilfe zum Schutz des liebenswerten

und nützlichen Urzeit-Säugers.

20.00–20.45 Uhr • Seminarraum

Vortrag und Diskussionsrunde

Videoart killed the painter star?

Ist die zeitgenössische Videokunst im

Begriff, die Malerei zu verdrängen?

Ist die Videokunst als momentaner

künstlerischer Trend zu sehen? Oder

ist sie etwas mehr als das? Über

Ursprünge und Hintergründe klärt

Natalie Gutgesell M.A. (Kunsthistorikerin,

Theater- und Medienwissenschaftlerin,

Künstlerin) auf.

Antikes und Kunst – Klemmer Antik 2

Leierweg 29 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 12 27 81 • www.klemmerantik.de

S 4 h DO-West S • Busse 452, 453 h Neuer Graben

Dieser Veranstaltungsort wird nicht mit den Sonderbussen angefahren. Bitte nutzen Sie die S4

(Haltestelle DO-West S) sowie die Buslinien 452 und 453 (Haltestelle Neuer Graben). Hier schließt

sich noch ein Fußweg von ca. 1 km an.

Ab 16.00 Uhr

Kunst und Kurioses

Der Restaurateur Gerd Klemmer

öffnet sein Kunst-, Antiquitätenund

Kuriositätenkabinett. Werfen

Sie einen Blick auf Raritäten,

Sammelobjekte, Möbel, Wohnaccessoires

und Kulturexponate wie

die lebensgroße chinesische Wachsfigur,

die aus dem niederländischen

Museum Hortus Haren stammt.

16.00 Uhr–Ende offen

Ab 16.00 Uhr

Ausstellung • Skulpturen von Olaf Kuhoff

Die ausgefallenen Betonskulpturen des Bochumer Künstlers Olaf Kuhoff verwandeln

den Garten des Kunst- und Antiquitätenhändlers in dieser Nacht auf ungewöhnliche

Weise.

Durchgängig Getränke und Snacks

Orientalische Imbiss-Spezialitäten (16.00–20.00 Uhr) sowie Garten-Cocktailbar

mit alkoholischen und antialkoholischen Erfrischungsgetränken (durchgängig)

14 15


Apothekenmuseum der Adler Apotheke • Historische Apotheke 3

Markt 4 (Seiteneingang) • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 57 26 21

www.apotheken-museum.de

Sonderbus M2 • U 42, 43, 44, 46 h Reinoldikirche 16.00–24.00 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je 45 Min., letzte Führung 23.00 Uhr

Führung durch das Apothekenmuseum

Das Apothekenmuseum lädt ein zu einem

Rundgang durch die Geschichte und Entwicklung

der Apotheken vergangener Jahrhunderte.

Tauchen Sie ein in die vielseitigen

Methoden zur Herstellung von Arzneimitteln

(Pulver, Salben, Tinkturen …), in die Faszination

von Drogenbüchsen, Botanisiertrommeln

und die Kräuterwelt. Erleben Sie mit,

wie Pillen gedreht, Zäpfchen gegossen und

Tabletten hergestellt werden.

Die Führungen sind aus Platzgründen auf je zwölf Personen beschränkt. Daher liegt

am Veranstaltungstag ab 9.00 Uhr in der Adler Apotheke eine Teilnehmerliste aus, in

die sich Besucher eintragen können.

ART-isotope • Galerie für zeitgenössische Kunst 4

Wilhelmstraße 38 (Ecke Friedrichstr.) • 44137 Dortmund • Tel. 01 72-2 32 88 66

www.art-isotope.de

Sonderbusse M1, M3, M4, M5 • U 42 h Städtische Kliniken

U 43, 44 h Westentor 16.00–24.00 Uhr geöffnet

16.00–24.00 Uhr • Ausstellung • Mensch im Raum [Teil I]

Anlässlich ihres zehnjährigen Jubiläums präsentiert die Galerie

künstlerische Positionen in Skulptur und Malerei, die das

Verhältnis des Menschen zu dem ihn umgebenden und von ihm

eingenommenen Raum thematisieren. Zum Auftakt der Ausstellungsreihe

„MiR“ werden Skulpturen von Prof. Felix Haspel

(Wien) und Malerei von Joanna Jesse (Düsseldorf) präsentiert.

16.45–17.15 Uhr • Vortrag • Dortmunder Kunstportal

www.kunst-in-dortmund.de

Atelier 21 5

Zimmerstraße 21 • 44145 Dortmund • Tel. (02 31) 35 13 71 und 7 29 81 43

www.atelier21-dortmund.de

Sonderbus M1 • U 41, 47, 49 h Leopoldstraße 16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–17.00 Uhr

Aus Ytong kleine Kunstwerke schaffen mit Karina Cooper und Anette Göke

(nur bei trockenem Wetter) • Ab 6 J.

16.00–18.00 Uhr • Buttonherstellung mit künstlerischen Motiven • Ab 6 J.

16.00–22.00 Uhr

Kunsttombola • Kunstobjekte und Workshop-Gutscheine der Atelierkünstler/innen

16.00–23.00 Uhr • Alle drei Etagen

Offene Ateliers • Atelierbereiche und Kunstwerke der Künstler/innen besichtigen

und mit ihnen über ihre Arbeiten sprechen: Karina Cooper (Bildhauerei, Malerei),

Anette Göke (Malerei, Workshops, Wandbilder),

Anne Jannick (Malerei), Ricarda

Mohr (Fotodesign), Vera Kristine Neurode

(Möbelgestaltung), Sarah Jil Niklas (Malerei,

Grafikdesign, Neue Medien), Giesbert Niklas

(Malerei, Radierungen), Claudia Quick

(Malerei, Grafik, Objekte), Marcus Schröder

(Metallskulpturen), Rita-Maria Schwalgin

(Foto-Inszenierungen, Malerei, Grafikdesign),

Adelheid Seehoff (Percussion)

17.00–17.30 Uhr, 18.00–18.30 Uhr

Führungen durch das Atelier 21 mit Anette Göke

Einblick auf alle drei Ebenen der Ateliergemeinschaft mit jeweils anschließender

Live-Musik der Percussionistin Adelheid Seehoff und ihren Freunden (Trio Sibiu)

19.00–19.30 Uhr

Künstlerin in Aktion • Schauen Sie der Holzbildhauerin Karina Cooper bei der

Arbeit über die Schulter.

18.30–19.00 Uhr • Vortrag • Kunst versus Shop

19.30–20.30 Uhr • Live-Musik mit dem Leistungschor Vocal Crew – ein Rock- und

Pop-Chor der besonderen Art • Sein Markenzeichen sind selbst arrangierte Chor-

22.00–22.30 Uhr • Vortrag • Shop und Kunst

stücke von Aretha Franklin über die Beatles bis zu Peter Gabriel und den Stray Cats.

16 17


21.00–21.30 Uhr

Live-Musik mit Skjella

Sigrid Pettrup und Anne Jannick interpretieren

„herzzerreißende“ Lieder

aus aller Welt.

22.00–22.30 Uhr

Live-Musik

Anne Jannick und Josué Partida mischen

Tango und Bossa Nova mit den Beatles

und anderen.

Mit Einbruch der Dunkelheit wird das Atelierhaus illuminiert.

Atelier im Kunstwerk Fabula • c/o Haarschneider Trapani 6

Redtenbacherstraße 36 – Am Vinckeplatz • 44139 Dortmund

Tel. (02 31) 10 35 66 oder 01 76-23 25 67 54

www.fabula-dortmund.de • www.the-fantasy-art.de

Sonderbus M3 • U 46 h Saarlandstraße 18.30–22.00 Uhr geöffnet

Durch eine kurzfristig eingetretene Umbaumaßnahme in unserem Atelier in

Schüren müssen wir in diesem Jahr in Räume im Kreuzviertel ausweichen.

18.30 Uhr, 20.30 Uhr

Ausstellung/Performance und Event

Fegefeuer im Schacht • Durch feurige Installationen,

denkwürdige Malereien und infernale

Skulpturen treiben neun Künstlerinnen das Publikum

in die Höllenkreise der Gegenwartskunst.

Malerei und Bildhauerei:

Nicole Heitkämper, Olivia Rost, Anne Pieper,

Bettina Brökelschen, Birgit Mevenkamp

Fotodokumentation/Ausstellungsentstehung:

Anja Krieg, Lukas Pieper

Gesang und Höllenspectaculum: Martina Gitzen

Verbalakrobatik: Christine Müller (Sie durchwandert

mit dem Publikum die Höllenkreise der Ausstellung,

so wie es einst Vergil mit Dante tat.)

Wir bieten als kulinarisches Schmankerl Krötenschleim und Spinngebein.

Atelier Sternentor

Ackerweg 29 • 44149 Dortmund • Tel. (02 31) 65 26 40 • www.atelier-sternentor.de

7

S 1 h DO-Oespel S • Busse 440, 470 h Hedwigstraße 16.00–22.30 Uhr geöffnet

Dieser Veranstaltungsort wird nicht mit den Sonderbussen angefahren. Bitte nutzen Sie die S1

(Haltestelle DO-Oespel S), wenn Sie vom HBF anreisen bzw. die Buslinien 440 und 470, wenn Sie

aus den Vororten anreisen (Haltestelle Hedwigstraße).

16.00–22.30 Uhr • Ausstellungen

Erde – Eros – Wolkenblau • Präsentationen im Garten, in außergewöhnlicher

Architektur und im Atelier Sternentor mit Skulpturen, Projekten und Bildern der

Künstler/innen des Ateliers und den Teilnehmern/innen der Kunstschule

Teilnehmer/innen der Kunstschule präsentieren ihr Können:

17.00–20.00 Uhr • Garten

Modellieren von Tonfiguren

und lebensgroßen Köpfen

18.00–21.00 Uhr

Bildhauerarbeiten

von Steinskulpturen

19.00–22.00 Uhr • Atelier

Montmartre im Atelier

Sternentor • Porträt- und

figürliches Zeichnen mit dem Model „Gigi“

Zu allen Veranstaltungen werden Sekt und ein kleines Buffet gereicht.

Atelierhaus Westfalenhütte 8

Atelier und Galerie Brigitte Bailer • Springorumstraße 11 • 44145 Dortmund

Tel. (02 31) 4 75 91 67 und 01 72-2 74 28 14 • www.atelierhaus-westfalenhütte.de

Sonderbus M1 • U 44 h Westfalenhütte 16.00–2.00 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr

Die ersten 200 Besucher erhalten ein kleines Kunstwerk.

16.00–19.00 Uhr • Atelier Brigitte Bailer

Ein Licht in der Museumsnacht

Kinder und Erwachsene gestalten ein Windlicht aus Glas, Farbe und Papier.

18 19


16.00–2.00 Uhr

Offene Ateliers • Brigitte Bailer (Malerei/Skulptur/Video), Anschi Pohlmann (Malerei)

16.00–2.00 Uhr

Ausstellung – an

der Werksmauer

Starke Orte – Kunst

im Revier RUHR.2010

18 Künstler/innen

aus den Künstlerbünden

der Metropole Ruhr

zeigen 36 Arbeiten

an der Werksmauer.

16.00–2.00 Uhr • Skulpturengarten

Kinetische Skulpturen und Klangobjekte von Michael Ernst

16.00–2.00 Uhr • Dachboden und Galerie

Ausstellung • Altar – Der besondere Ort

13 Künstlerinnen des FrauenKunstForums

Südwestfalen e.V. haben mit 13 spannenden

Installationen in ihrer ganz individuellen Bildsprache

ihre eigenen Altäre geschaffen.

Ab 16.00 Uhr stündl., letzte Führung 1.00 Uhr

Führung an der Werksmauer und in der Galerie

21.00–21.30 Uhr, 22.00–22.30 Uhr,

23.00–23.30 Uhr, 0.00–0.30 Uhr

Live-Musik

BlackSuitBoys – Jazz as you like it

Lauschen Sie fünf jungen Dortmunder Jazz-Musikern!

21.00–2.00 Uhr • Skulpturengarten

Lichtinstallation von Brigitte Bailer (entfällt bei Regenwetter)

21.00–2.00 Uhr • Skulpturengarten

Musikvideo an der Bunkerwand (entfällt bei Regenwetter)

Getränke und Snacks

Auslandsgesellschaft Deutschland e. V. (AgD)

Steinstraße 48 • 44147 Dortmund • Tel. (02 31) 8 38 00 72

9

www.auslandsgesellschaft-deutschland.de • www.idizv.de

r

Sonderbusse M1, M3, M4 • Alle Linien zum HBF • Ausgang Nord 17.00–24.00 Uhr geöffnet

Das Programm entstand in Zusammenarbeit mit Dirk Fahle, dem

interkulturellen Dialogzentrum und dem Kulturbistro Legato.

17.00–24.00 Uhr • Foyer

Ausstellung

Die Straße – Ein interkulturelles Namenspuzzle

Fotografierte Namensschilder einer exponierten Straße

in der Nordstadt werden zerlegt und neu zusammengeklebt.

Es entstehen neue Verbindungen zwischen

den Nationalitäten und die vielfältige Verbundenheit

von Menschen in einer Straße wird sichtbar gemacht.

17.00–24.00 Uhr • Foyer

Culinaria aus aller Welt • Entdecken und genießen

Sie türkische, russische und afrikanische Köstlichkeiten.

20.00–20.30 Uhr • Foyer

Vortrag

Die Rolle der Musik im interkulturellen Dialog • Musik spielt im interkulturellen

Dialog eine besondere Rolle. Musik ist ohne Vorbereitung und schon mit einem geringen

Maß an Konzentration verständlich und genießbar: Musik umgeht den Kopf und

zielt auf die Herzen der Menschen!

21.30–22.30 Uhr • Foyer

Konzert

Sufi-Musik • Ejder Sabanci spielt neben

seinem Techniker-Beruf mit Leidenschaft

klassische türkische Musik und versucht

Brücken zwischen der westlichen und

orientalisch klassischen Musik zu bauen.

Er musiziert mit deutschen Musikern,

um den Austausch zu fördern und bietet

Kulturverständigung über die Musik mit

dem Instrument Ud (Kurzhalslaute).

20 21


alou e. V., Kulturzentrum 10

Oberdorfstraße 23 • 44309 Dortmund • Tel. (02 31) 20 18 66

www.balou-dortmund.de

r

U 43 h Oberdorfstraße • S 4 h DO-Brackel S 16.00–Ende offen

Dieser Veranstaltungsort wird nicht mit den Sonderbussen angefahren. Er lässt sich gut durch die

U43 (Haltestelle Oberdorfstraße) und die S4 (Haltestelle DO-Brackel S) erreichen.

16.00–16.45 Uhr • café balou

Kindertheater • Der Grüffelo

Das theater en miniature erzählt – nach dem

bekannten Buch von Julia Donaldson und Axel

Scheffler – die Geschichte einer Maus, die auf

ihrem Spaziergang durch den Wald ein Ungeheuer

namens Grüffelo zunächst nur erfindet,

dann aber tatsächlich trifft.

Ab 4 J. in Begleitung Erwachsener

(Erwachsene benötigen eine Eintrittskarte für die DEW21-Museumsnacht.)

16.30–21.00 Uhr

Mitmach-Tanztag • Salsa- und Orient-Tanztag – In die Vielfalt orientalischer

und lateinamerikanischer Tanzkultur eintauchen • Ein professionelles Team bietet

Ihnen Tanzspaß und Fitness für jede Altersstufe mit und ohne Tanzerfahrung.

Ab 12 J.

Workshops

16.30 Uhr • Foyer • Information und Beratung: Die Dozenten vom Team Birgit

Gahmann – tanzende begegnung/balou e.V. stellen sich vor.

17.00–17.30 Uhr • Raum 1.2. • Orientalischer Tanz – Einführung

17.00–17.30 Uhr • Raum 1.4. • Salsa – Einführung

17.00–17.30 Uhr • Raum 1.1. • Reggaeton Step: Tanz- und Fitnessmix aus Reggae,

Dancehall und Hip Hop – Fortgeschrittene

17.45–18.15 Uhr • Raum 1.4. • Körpertraining: Isolation, Drehungen & Co. –

offen für jedes Level

17.45–18.15 Uhr • Raum 1.2. • Orientalischer Tanz/Tanz mit dem Schleier –

Einführung und Aufbau

17.45–18.15 Uhr • Raum 1.1. • La Cubana – Fortgeschrittene

18.30–18.45 Uhr • Raum 1.4. • Son Cubano: kubanischer Paartanz – Einführung

18.30–18.45 Uhr • Raum 1.2. • Rumba Cubana – Einführung

18.30–18.45 Uhr • Raum 1.1. • Reggaeton Step: Tanz- und Fitnessmix aus Reggae,

Dancehall und Hip Hop – Einführung

19.00–19.30 Uhr • Raum 1.4. • Bachata: Tanz aus der

Dominikanischen Republik – Einführung

19.00–19.30 Uhr • café • Salsa Cubana: Fallfiguren und

andere Schnörkel – Fortgeschrittene

19.00–19.30 Uhr • Raum 1.2. • Reggaeton Step: Tanz- und

Fitnessmix aus Reggae, Dancehall und Hip Hop – Einführung

Offenes Tanzcafé

17.30 Uhr–Ende offen • café

Salsa- und Ethno-Disco: DJ vom bailar-y-mas-Team und

dem Dozententeam um Birgit Gahmann

Präsentationen

Ab 20.00 Uhr • Orientalischer Tanz und Salsa im Rahmen des Tanzcafés

Bartholomäus-Kirche Lütgendortmund 11

Theresenstraße 3 • 44388 Dortmund • Tel. (02 31) 63 24 16

www.christusgemeinde-dortmund.de

Sonderbus M7 • Busse 462, 440, 470 h Theresenstraße

Bus 464, S 4 h DO-Lütgendortmund S 16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–23.00 Uhr • Ausstellung

Die Kaiserswerther Paramentenwerkstatt ist eine bedeutende Herstellerin von

Altar- und Kanzelbehängen, so genannten Paramenten oder Antependien. Seit 1928

stellt die Werkstatt hochwertigen textilen Schmuck für Kirchen her. Zeitlose Entwürfe

schaffen Verbindungen zwischen Theologie, Kirchenjahr und dem jeweiligen Kirchenraum.

Die Bartholomäus-Kirche zeigt eine Auswahl dieser und anderer Textilkunstwerke.

Eine der Leiterinnen der Werkstatt stellt die Paramente vor.

16.30–17.00 Uhr • Konzert

Orgel plus

21.00–21.30 Uhr

„Licht ist dein Kleid, das du anhast …“

Biblische Texte zu Licht und Schatten

22.00–22.30 Uhr

Meditationsmusik bei Kerzenschein

Während der ganzen Zeit gibt es ein kleines Imbissangebot von Kaffee mit

Plätzchen bis zu Rotwein mit Tsatsiki-Fladenbrot.

22 23


Berswordt-Halle mit Radio 91.2 12

Stadthaus/Eingang Friedensplatz • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 95 77-0

www.radio912.de

r

Sonderbus M2 • U 41, 42, 45, 46, 47, 49 h Stadtgarten 20.00–ca. 2.00 Uhr geöffnet

20.00–2.00 Uhr

lädt ein!

Auch bei der 10. Dortmunder DEW21-Museumsnacht präsentiert Radio 91.2 den

zentralen Treffpunkt in der stimmungsvoll beleuchteten Berswordt-Halle.

An der Radio 91.2-Cocktailbar, eigens für

die DEW21-Museumsnacht komplett aus

Eis gefertigt, können Sie sich von Cocktailprofis

einen Caipirinha, eine Piña Colada oder

alkoholfreie Genüsse mixen lassen.

Bei entspannter Live-Musik, einem guten Glas

Wein und köstlichen Kleinigkeiten der Gastronomie

Overkamp sind Sie herzlich eingeladen,

sich auf Ihrer Tour durch die DEW21-Museumsnacht

auszuruhen.

Ab 20.00 Uhr präsentiert Radio 91.2 George

Major und Thomas Heinke „My Favorite

Sings“. Die beiden Sänger – bekannt aus dem

Musical Starlight Express – singen natürlich die großen Musical-Highlights, aber

auch Swingstücke und Songs von Paul Simon, Billy Joel und

Paul McCartney, begleitet von Bass, Schlagzeug und Piano.

Zwischendurch können Sie sich gerne auch einmal bezaubern

lassen. Giovanni Alecci ist der Meister der Close-Up-Zauberei.

Der Magier kommt seinen Gästen ganz nah und verblüfft

„Auge in Auge“ mit Hütchen-, Karten- und Münzkunststücken.

Erleben Sie mit uns einen angenehmen und entspannenden

Abschluss zur Feier der 10. Dortmunder DEW21-Museumsnacht.

Mit freundlicher Unterstützung vom Pianohaus van Bremen

100 Jahre

P i a n o h a u s

H.van Bremen

Blinden- und Sehbehindertenverein Dortmund im Taranta Babu 13

in Kooperation mit dem Institut für Musikalische Bildung

Humboldtstraße 44 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 5 60 63 00

www.bsvdo.de • www.imbmusikbildung.de

Sonderbusse M1, M3, M4, M5 • U 42 h Städtische Kliniken 16.00–2.00 Uhr geöffnet

Sieh mal, wer da feiert – Die etwas andere Feier zum 10. Geburtstag

der DEW21-Museumsnacht

Der Blinden- und Sehbehindertenverein

Dortmund bietet in seinen einzelnen

Programmen von jeweils 45 Minuten

„Erhellende Einsichten im Dunklen“ an.

Jedes der Programme beginnt mit einer

kurzen, blinden Führung ins 30 Meter

entfernte Kulturhaus. Dort ist ein Dunkelcafé

eingerichtet, wo es Zeit gibt zum Hören, Schmecken, Riechen und Tasten. Innerhalb

dieser ca. 45 Minuten werden folgende Beiträge von ca. 15 Minuten Länge angeboten:

16.00–16.45 Uhr, 17.00–17.45 Uhr, 18.00–18.45 Uhr

Prinzessin Irmi und der unsichtbare Wunibald

Ganz unverhofft findet sich der dicke Wunibald auf Prinzessin Irmis Geburtstagsfeier

wieder, wo es ganz dunkel ist. „Prima“ denkt sich Wunibald, „im Dunklen sieht mich

keiner und ich kann Kuchen essen, soviel ich will“. Aber wer ist eigentlich Prinzessin

Irmi und warum feiert sie im Dunklen? Eine Geschichte mit viel Musik über das, was

Freunde besser können.

Für Menschen ab 4 J., die 45 Minuten Dunkelheit aushalten

19.00–19.45 Uhr, 20.00–20.45 Uhr, 21.00–21.45 Uhr, 22.00–22.45 Uhr

Ein Mensch, dem dieses nahe geht, bemerkt, dass er im Dunklen steht

Was wäre eine Geburtstagsfeier ohne die Menschen, die uns etwas bedeuten?

Vor allem ohne ihre allzu menschlichen kleinen Eigenheiten, die uns immer

wieder klar machen: „Wir sind auch nicht dümmer wie die andren“.

Eine literarische und musikalische Reise zum Kern des Menschen mit Eugen Roth,

Heinz Erhardt, Kurt Tucholsky und vielen anderen. Und vielleicht mit Ihnen.

23.00–23.45 Uhr, 0.00–0.45 Uhr, 1.00–1.45 Uhr

Venus in the night • Wer nichts sieht, kann trotzdem ganz gut spüren, wenn es

knistert. Ausgewählte Texte u.a. der Autorin Anaïs Nin, die als Begründerin einer weiblichen

erotischen Literatur gilt, führen den Abend an jenen spannenden Punkt, der sich

zuweilen im Dunklen ganz wohl fühlt. Mit Musik, die klar macht: „Chillen ist später.“

Das Programm ist für Besucher unter 16 J. nicht geeignet.

24 25


BORUSSEUM 14

Strobelallee 50 • 44139 Dortmund • Tel. (0231) 90 20-0 • www.borusseum.de

r

Sonderbus M3 • Bus 450, U 46 h SIGNAL IDUNA PARK 16.00–1.00 Uhr geöffnet

16.00–20.00 Uhr

Doppelhalter basteln • Kinder stellen kleine Doppelhalter aus Stoff her, wie sie in

größeren Formaten bei Spieltagen auf der Südtribüne zu sehen sind.

Ab 6 J.

16.00 Uhr, 18.00 Uhr, 19.00 Uhr

Emma zu Besuch im BORUSSEUM

Emma, das offizielle Maskottchen des BVB

und Vorsitzender des BVB KidsClub, wird im

BORUSSEUM Autogramme geben und für

Fotos zur Verfügung stehen.

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je ca. 45 Min.,

letzte Vorführung 0.00 Uhr

Filmvorführung • Choreos • Tauchen Sie ein in

die Choreographien der BVB-Fans im Stadion!

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je 20 Min.,

letzte Führung 0.00 Uhr

Kurzführung durch das BORUSSEUM

20.45–22.15 Uhr

Vortrag • So wären wir (fast) Weltmeister geworden! Die Physik des Fußballspiels

• Was Lukas Podolski nach der WM-Niederlage 2006 gegen Italien zerknirscht

bekannte, kann der Dortmunder Physik-Professor Dr. Metin Tolan beweisen: Fußball ist

der ungerechteste Sport der Welt. Würden sich auf dem grünen Rasen nämlich je elf

Physiker begegnen, wäre Schluss mit falschen Abseitsentscheidungen, Bananenflanken

ins Aus und schlecht positionierter Abwehr. Denn die Physik kann, was Netzer und

Co. nur versuchen: Fußball erklären. Wer hätte gedacht, dass im Elfmeterschießen die

Reihenfolge der Schützen entscheidend ist? Und wer wagt vom Wembley-Tor 1966 zu

behaupten: „Der könnte drin gewesen sein?“ Metin Tolan wagt es! Und lüftet zum

WM-Jahr 2010 absolut unbestechlich alle Geheimnisse rund ums runde Leder.

Ab 8 J.

Sollte der BVB an diesem Tag ein Heimspiel austragen, kann es zu Änderungen

im Programmablauf kommen. Aktuelle Informationen erhalten Sie auf

www.borusseum.de.

Brauerei-Museum

Steigerstraße 16 • 44145 Dortmund • Tel. (02 31) 8 40 02 00

15

www.museendortmund.de/brauereimuseum

r

Sonderbus M1 • U 41 h Lortzingstraße, U 42 h Glückaufstraße 16.00–1.00 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer 45 Min.,

letzte Führung 23.00 Uhr

Kurzführung durch die Sonderschau

„Die Dortmunder Union-Brauerei

und der U-Turm“ und die Dauerausstellung

• Schauen Sie in die Geschichte

der einst größten deutschen Brauerei

und ihres Lagerkeller-Hochhauses, in

dem heute nicht mehr das Bier, sondern

Kunst und Kreativität regieren.

16.00–17.00 Uhr, 17.00–18.00 Uhr, 18.00–19.00 Uhr,

20.00–21.00 Uhr, 21.00–22.00 Uhr, 22.00–23.00 Uhr

Schulungsraum im historischen Sudhaus • Brauseminar

Wie entsteht aus Hopfen und Malz, Wasser und Hefe

unser Bier? Schauen, studieren und probieren!

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je 1 Std.,

letzte Verkostung 0.00 Uhr

Erkennen Sie Ihr Dortmunder? • Der Museumsnacht-

Klassiker: Bierverkosten im historischen Sudhaus

19.00–19.30 Uhr, 19.45–20.15 Uhr, 20.30–21.00 Uhr,

21.15–21.45 Uhr, 21.50–22.20 Uhr

Fahrt mit dem BierBike • Kohle, Stahl

und Bier sind die Wurzeln Dortmunder

Industriegeschichte. Erfahren Sie mit dem

BierBike bedeutende Orte unserer Stadtgeschichte.

Gemeinsam mit weiteren

Besuchern radeln Sie vom Brauerei-

Museum hinüber zum Dortmunder U,

ehemaliger Sitz der Union-Brauerei und

Leuchtturm-Projekt im Jahr der Kulturhauptstadt

2010. (Begrenzt auf 16 Pers.)

26 27


20.00–20.45 Uhr, 22.00–22.45 Uhr

Innenhof • Konzert

Hotz & Co. • Ragtime, Swing und aktueller

Achtelbeat – Jazz wird von drei erfahrenen,

kongenialen Musikern mit entspannter Leichtigkeit

und spontanen Überraschungsmomenten

immer wieder neu erfunden. Die Herren Hotz,

Lipski und Rumpf verbinden engagiertes Spiel

ihrer Instrumente mit einem charmanten

Augenzwinkern.

0.00–1.00 Uhr • Museumskino

Kleine Filmnacht • „Nach heißer Arbeit dein kühles Bier“, Stummfilm über die DAB,

Harry Hasso/K. S. Film, Berlin, 1930, 27 Min., eine der ersten filmischen Unternehmenspräsentationen

im deutschen Brauwesen sowie „Dortmund von 0.00 bis 0.00“,

Film der Dortmunder Stifts-Brauerei, 1969, 12 Min., 24 Stunden im Leben von Stadt

und Brauerei in den selbstbewussten 1960er Jahren

Durchgehend stärken, erfrischen und entspannen bei Speis und Dortmunder

Bier vor der Kulisse des historischen Sudhauses im Innenhof der Brauerei

DASA 16

Friedrich-Henkel-Weg 1–25 • 44149 Dortmund • Tel. (02 31) 90 71 24 79

www.dasa-dortmund.de

r

Sonderbusse M3, M4, M6, M7 • S 1 h DO-Dorstfeld Süd S

Bus 447 h Bundesanstalt für Arbeitsschutz

Sollten die Busse zu voll sein, lässt sich die DASA auch gut

und sehr schnell ab HBF mit der S-Bahn-Linie S 1 erreichen! 16.00–23.00 Uhr geöffnet

15.00 Uhr, 17.15 Uhr, 19.30 Uhr (Abfahrt)

Fahrt mit dem Sonderbus M8 von der DASA zum Druck- und Verlagszentrum

der Westfälischen Rundschau in Hagen

Wer sich ein Bild machen möchte, wie eine Zeitung heutzutage „auf Papier gebracht

wird“, sollte den Busshuttle von der DASA zum Druckzentrum in Hagen-Bathey

nutzen. Die Besucher werden auf der 35-minütigen Fahrt nach Hagen von Hostessen

begleitet, die Informationen zu einem der modernsten Druckzentren Europas geben.

Während man in der DASA die Historie des Druckereibetriebs erkunden kann, zeigt

das Druckzentrum auf eindrucksvolle Weise die reale Großdruckerei der Moderne.

Dauer der Hin- und Rückfahrt: je 35 Min. • Dauer der Führung im Druckzentrum der

Westfälischen Rundschau: 45 Min. • Siehe auch S. 71

16.00–16.45 Uhr, 18.00–18.45 Uhr

EG, Stahlhalle • Wissenschaftsshow

Die Physikanten – „Best Of“ • Von Anfang an mit

dabei: Die Physikanten zeigen auch im zehnten Jahr der

DEW21-Museumsnacht, wie spannend Wissenschaft

sein kann. Bei der beliebten Wissenschaftsshow rätseln,

fiebern und tüfteln die Zuschauer mit und werden mit

Comedy, Spaß und Musik belohnt.

16.00–20.00 Uhr • EG, Energiehalle

Fitnessrallye von Kindern für Kinder

Im letzten Jahr war die Rallye der Sinne in

der DASA der „Renner“ bei der DEW21-

Museumsnacht. Diesmal haben die Kids

der Klassen 6d und 7d der Gesamtschule

Brünninghausen eine Rallye voller Action

zum Thema „Bewegung und Ernährung“

für euch entwickelt. Unterstützt wurden sie dabei vom Forschungsinstitut für

Kinderernährung und dem StadtSportBund. Macht mit und zeigt an den verschiedenen

Stationen, was ihr drauf habt! Zu gewinnen gibt es dabei auch noch etwas.

16.00–20.00 Uhr • EG, Energiehalle

Experimente für Groß und Klein

In dieser Nacht wird die Energiehalle auch

zur Experimentierhalle. An verschiedenen

Stationen könnt ihr selbst zahlreiche Experimente

aus den Bereichen der Mathematik

und den Naturwissenschaften durchführen.

16.00–21.00 Uhr • EG

Magic Waxhands • Lass deine Hände in Wachs modellieren!

In wenigen Minuten entsteht die einmalige Nachbildung deiner Hand.

16.00–22.00 Uhr • EG, Energiehalle • Mitmachaktion für Erwachsene

Fit im Alltag • Auch die Erwachsenen können in der Energiehalle aktiv werden. Die

Trainer vom Sportcenter FitnessGym in Dortmund stehen für persönliche Beratung

und einen kleinen Fitness-Test zur Verfügung.

16.00–22.00 Uhr • EG, Ausstellungsbereich „Im Wettlauf der neuesten Nachrichten“

Vorführung • Lithographie/Steindruck – Die Kunst des Steindrucks

28 29


16.00–23.00 Uhr

Erkunden Sie die DASA auf eigene Faust!

Audioführungen über Kopfhörer (Deutsch, Englisch, Französisch)

16.45–17.00 Uhr, 18.45–19.00 Uhr, 19.45–20.00 Uhr • EG, Energiehalle

Tanzperformance mit Flow Motion

Das Tanzen ist eine Möglichkeit, seinen

Körper fit zu halten. Flow Motion ist

ein Team von jugendlichen Tänzern,

das sich durch verschiedene Formen

des Hip-Hop-Tanzes ausdrückt. Das

Hauptaugenmerk liegt dabei in der

Vielfalt und Einzigartigkeit der Shows.

Eine Fusion aus echtem Straßenfeeling

und einer Note von eigens für die

DEW21-Museumsnacht kreierten Styles

und Flows – choreographiert von Deutschlands Top-Choreographen Chris G.

Flow Motion war u.a. bei der offiziellen Eröffnungsveranstaltung der Plattform

Jugend-kultur RUHR.2010 als künstlerisches Highlight vertreten.

17.00–17.45 Uhr • EG, Gefahrstoffhalle • Vortrag für Kinder

Rot – gelb – grün – Was hat das mit gesunder Pizza zu tun?

Pizza, Pommes, Hamburger und Schokolade: Nicht alles, was euch Kindern schmeckt,

ist auch gesund. Anhand der optimierten Mischkost des Forschungsinstituts für

Kinderernährung in Dortmund wird praxisnah aufgezeigt, wie und warum man

Lebensmittel nach den Ampelfarben bewerten kann und wie man so z.B. eine Pizza

lecker und gesund gestalten kann. Nach dem Vortrag stehen die Experten des Forschungsinstituts

für Kinderernährung in der Gefahrstoffhalle bis 20.00 Uhr noch für

weitere Informationen und Beratung zur Verfügung.

17.00–17.45 Uhr, 19.00–19.45 Uhr • EG, Stahlhalle • A-cappella-Konzert

Waschkraft – Rohr 1 bis 4 bewässern! • Dies könnte eine der letzten Gelegenheiten

sein, das mehrfach preisgekrönte A-cappella-Ensemble noch einmal live zu

sehen, bevor die Waschkraft-Männer

Ende des Jahres getrennte Wege gehen.

Ihre selbstkomponierten Lieder,

die professionelle Beiläufigkeit ihres

versierten Gesangs und letztlich der

offensive Witz ihrer Texte und Themen

befördern das wehrlose Publikum auf

eine Achterbahn der musikalischen

Stile. Einfach klasse!

18.30–19.15 Uhr • EG, Gefahrstoffhalle • Vortrag

Gesunde Kindheit durch aktive Familien • Die Bewegungswelt von Kindern und

Jugendlichen hat sich in den letzten Jahrzehnten dramatisch verändert. Dieser Bewegungsmangel

hat ernsthafte Folgen für die körperliche, aber auch für die geistige,

emotionale und soziale Entwicklung unserer Kinder! Dies muss nicht so sein! Es gibt

im Alltag genügend Gelegenheiten, Bewegung, Spiel und Sport aktiv einzubinden.

Der Vortrag des StadtSportBundes Dortmund gibt Anregungen und Praxisbeispiele für

eine bewegte Alltagsgestaltung durch und mit der ganzen Familie.

20.00–ca. 22.15 Uhr • EG, Stahlhalle • Konzert

Luxuslärm • 30.000 verkaufte Debütalben

(„1000 km bis zum Meer“), eine Kooperation

mit der ProSiebenSat.1-Gruppe

Starwatch Music und eine endlose Liste

mit Preisen, so auch die 1LIVE-Krone als

beste Newcomer-Band 2009: Luxuslärm ist

eine Rockband, die mit ihrer Energie die

Menschen in ihren Bann zieht. Frontfrau

Jini überzeugt mit einer Stimmgewalt und

Bühnenpräsenz, die ihresgleichen sucht. In

Dortmund bringt die Gruppe die Stahlhalle der DASA zum Kochen. Das Konzert ist

eines der Highlights beim Jubiläum der DEW21-Museumsnacht. Feiern Sie mit!

Depot e. V. 17

Immermannstraße 29 • 44147 Dortmund • Tel. (02 31) 90 08 06

www.depotdortmund.de

r

Sonderbus M1 • Bus 453,

U 41 h Immermannstraße/Klinikzentrum Nord 16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–17.00 Uhr • Theatersaal

Schnuppertraining Zirkus

Mit dem Kinderzirkus Lampenfieber können

Kinder bei Jonglage, Hochseil und Einrad

Zirkusluft schnuppern.

6–16 J.

16.00–23.00 Uhr • Mittelhalle

Ausstellung

NACHTSICHT • Für sieben Stunden präsentieren Bildende Künstler aus dem Depot

neue Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Objekt, Wachs und Glas. Als Kulisse dient

die imposante Mittelhalle.

30 31


16.00–23.00 Uhr

Diverse Ateliers und Werkstätten

Offene Ateliers • Den Besuchern

bietet sich die Möglichkeit, Künstlern

des Hauses in ihren Ateliers zu

begegnen und sich auszutauschen.

16.00–23.00 Uhr • Galerie Dieter Fischer

Finissage und Künstlerinnengespräch

Die Künstlerinnen Irmtraud Büttner und Gudrun Kleffe stellen ihre Werke aus.

17.00–18.30 Uhr • 16-mm-Kurzfilme

Ein Blick in das neue sweetSixteen-Kino • Gezeigt wird eine Auswahl an

16-mm-Filmen aus dem reichhaltigen Archiv.

17.30–18.30 Uhr • Theatersaal

Auftritt des Kinderzirkus Lampenfieber • Auszüge aus dem aktuellen Programm

6–16 J.

19.00 Uhr, 20.30 Uhr

Führung • Der Architekt Till Redenz bietet Führungen durch das ehemalige Straßenbahndepot

der Dortmunder Stadtwerke an (Mittelhalle, Ateliers, Kino, Theater etc.).

Treffpunkt: Mittelhalle

Speisen und Getränke gibt’s in der Depothek (18.00–2.00 Uhr).

DEW21 Kundenzentrum 18

Ostwall 51 (Ecke Kleppingstraße) • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 5 44-15 40

www.dew21kultur.de

r

Sonderbus M2 • S 4, U 41, 45, 47, 49 h DO-Stadthaus S

U 41, 42, 45, 46, 47, 49 h Stadtgarten 16.00–22.30 Uhr geöffnet

16.00–16.30 Uhr, 17.00–17.30 Uhr

Kindermusik für kleine Leute –

Lieder-Mitmachaktion

Und wir, wir machen Musik

Der bekannte Dortmunder Liedermacher

Martin Hörster lädt unsere jungen Gäste

mit viel Aktion, Humor und Spaß zum

Genießen und Abfahren ein.

3–7 J.

16.30–17.00 Uhr, 17.30–18.00 Uhr

Kinderzauberer Grobilini • Eine magische Show voller

komischer Momente und Klamauk: Mitzaubern heißt die

Devise, wenn Waschbär Elvis Kapriolen schlägt, Riesenstrohhalme

erscheinen, Möhren aus Ohren gezogen werden

oder Köpfe auf unglaubliche Weise für alle sichtbar

um fast das Doppelte anwachsen!

3–7 J.

18.00–18.45 Uhr, 19.30–20.15 Uhr

Flamenco-Tanz • Pinturas del corazón • Ein Mann, eine

Frau, Leidenschaft, Eleganz und kraftvolle tänzerische

Virtuosität: Wenn Maria del Mar und Tomás tanzen, nehmen

sie ihr Publikum mit auf eine Reise in die Welt des

Flamencos. Zärtlich und filigran, kraftvoll und unbändig

zeichnen sie facettenreich die Gefühlswelt dieses einzigartigen

Tanzes und spannen den Bogen von Lebensfreude

bis hin zu Melancholie und Einsamkeit.

18.45–19.30 Uhr, 21.00–21.45 Uhr

Total Paranormal – Die Mental-Show • Halten Sie Ihre Köpfe gut fest, denn die

drei Mental-Magier Pille, Mario Schulte und Kotelett Schabowski werden versuchen

hineinzusehen, um Ihnen die geheimsten Gedanken, Wünsche und Träume zu entreißen.

Psychologie, Zauberei und Showmanship gemixt mit abstrusem Witz – zurücklehnen,

entspannen, das dritte Auge öffnen und einfach mal total paranormal sein!

20.15–21.00 Uhr, 21.45–22.30 Uhr • Trommeln und Akrobatik

African Show mit der Gruppe OTUMFUO

Traditionelle westafrikanische Trommelmusik,

ergänzt mit Tänzern und Akrobaten, reißt das

Publikum mit clownesken und akrobatischen

Einlagen mit. Ein breit gefächertes Repertoire

von Rhythmen, Tänzen und Liedern, wie sie in

den westafrikanischen Kulturen gespielt werden,

präsentiert OTUMFUO mit Trommeln, Flöten und

einer Vielzahl von Percussion-Instrumenten.

Ein besonderes kulinarisches Angebot mit Speisen aus verschiedenen Kontinenten

dieser Erde (16.00–22.30 Uhr) – bei gutem Wetter auch im Außenbereich

– lädt zum Verweilen ein. (Weitere Aktionen im Außenbereich siehe S. 12)

32 33


Dietrich-Keuning-Haus 19

Leopoldstraße 50–58 • 44147 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 51 45

www.dortmund.de/dkh

r

Sonderbus M1 • U 41, 47, 49 h Leopoldstraße

16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–16.30 Uhr, 17.00–17.30 Uhr, 18.00–18.30 Uhr, 19.00–19.30 Uhr • Partykeller

Percussion-Workshop: Orientalische Rhythmen

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

16.00–16.30 Uhr, 17.00–17.30 Uhr, 18.00–18.30 Uhr, 19.00–19.30 Uhr • Agora

Tanz-Workshop: Bauchtanz

Die Workshops für Jugendliche und Erwachsene werden durchgeführt von SAMRA.

16.00–20.00 Uhr • Agora

Kreativaktionen für Kinder • Hier können glanzvolle Schmuckstücke aus Emaille,

originelle Papiertiere in einer ungewöhnlichen Origamitechnik und wunderschöne

Tattoos angefertigt werden.

Ab 7 J.

16.00–23.00 Uhr • Agora • Bazar für Bauchtanzzubehör mit MOKHLES ARAFI

Für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

20.00–20.30 Uhr, 21.00–21.30 Uhr, 22.00–22.30 Uhr • Agora

Orientalische Tanzshow mit SAMRA

und ihrem Ensemble

Mit fundierter Ausbildung unterrichtet

SAMRA seit 25 Jahren traditionelle

und moderne orientalische Tänze. Sie

brilliert mit ihrem tänzerischen Können

sowohl als Künstlerin als auch als

renommierte Dozentin. Ihr Stil ist elegant,

erotisch und leidenschaftlich. Sie

verbindet die kraftvolle, hüftbetonte

Art des ägyptischen Tanzes mit der

Leichtigkeit westlicher Tanztraditionen.

Die Gastronomie im Dietrich-Keuning-Haus, das Legato, bietet zur

DEW21-Museumsnacht orientalische Spezialitäten an.

domicil 20

Hansastraße 7–11 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 8 62 90 30

www.domicil-dortmund.de

r

Alle Linien zum HBF u. ZOB • U 41, 43, 44, 45, 47, 49 h Kampstraße

19.00–ca. 3.00 Uhr geöffnet

Ab 19.00 Uhr

Konzert, Party & Kunst • Mit einer Ausstellung

und jungen Musikern aus Jazz und World

Music startet das domicil in allen Räumen in

eine lange Nacht der Musik. Später greift der

internationale Live-Top-Act Christian Prommer

& Drumlessons diese Musiklinie im Konzertsaal

auf: Jazz, Soul, Funk, Electronics und Techno

mischen sich zu modernen urbanen Sounds, die

über Visuals und DJing in die große PRINZ-Partynacht münden.

Ab 23.30 Uhr tanzt die DEW21-Museumsnacht auf der PRINZ-Party mit einem Live-Set

im Saal von Christian Prommer & Drumlessons und Jens Zimmermann live im Club.

Dortmunder Kunstverein e. V.

Hansastraße 2–4 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 57 87 36

21

www.dortmunder-kunstverein.de

r

Alle Linien zum HBF u. ZOB • U 41, 43, 44, 45, 47, 49 h Kampstraße

16.00–24.00 Uhr • Ausstellung

Tobias Zielony • Die Ausstellung zeigt Fotoarbeiten aus

den Serien „Zielona Gora“ (2008) und „Vele“ (2009).

Letztere ist im Norden der Stadt Neapel entstanden und

umfasst eine Vielzahl unvermischter Architekturmotive.

Erstmals arbeitete Zielony dabei mit verschiedenen Bildformaten.

Der Film „La Vele di Scampia“ erweitert das

fotografische Bild und präsentiert ein düsteres Szenario

der italienischen Küstenstadt. Die Ausstellung ist Teil des

umfassenden Gesamtprojektes „GrenzGebietRuhr“ der

europäischen Kulturhauptstadt RUHR.2010.

20.00 Uhr

Diskussionsrunde mit dem Künstler Tobias Zielony und Gästen

Getränke und kleine Snacks

16.00–24.00 Uhr geöffnet

34 35


Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität 22

Leonie-Reygers-Terrasse • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 47 23 • u.dortmund.de

Sonderbusse M1, M3, M4, M5 • U 43, 44 h Westentor 16.00–0.30 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr, alle 30 Min., Dauer je 45 Min., letzte Führung 23.00 Uhr • Führung

Auf Entdeckungsreise durch das U • Das Dortmunder U ist das Leuchtturm-

Projekt im Jahr der Kulturhauptstadt. In der DEW21-Museumsnacht nimmt

DORTMUNDtourismus Sie mit auf eine Tour durch

dieses neue Zentrum für Kunst und Kreativität. Die

genaue Route durch das einstige Kellerhochhaus steht

noch nicht fest und muss kurz vorher je nach Baulage

entschieden werden. Lassen Sie sich überraschen,

welche Bereiche dieses denkmalgeschützten Wahrzeichens

Dortmunds Sie zu Gesicht bekommen werden!

Treffpunkt: RUHR.VISITORCENTER

Wer gerade nicht an einer Führung teilnimmt, kann die

Installationen von Prof. Adolf Winkelmann im Foyer und

an der Außenfassade des Gebäudes bestaunen oder sich

mit einem kühlen Bier oder anderen Getränken stärken.

Fahrt mit dem BierBike • Kohle, Stahl und Bier sind die Wurzeln Dortmunder Industriegeschichte.

Erfahren Sie mit dem BierBike bedeutende Orte unserer Stadtgeschichte.

Tour: Dortmunder U – Brauerei-Museum (siehe auch S. 27)

Abfahrt von U-Bahnhaltestelle Westentor, Ausgang Kampstraße: 18.15, 19.00,

19.45, 20.30, 21.15, 22.00, 23.45, 0.10, 0.20, 0.40, 0.50, 1.10, 1.20 Uhr, Dauer je

ca. 30 Min. (Ab 22.00 Uhr gehen die Fahrten nicht mehr zum Brauerei-Museum,

sondern um den Wall. Alle Fahrten begrenzt auf 16 Pers.)

Farbraum e. V. 23

Penningskamp 12a • 44263 Dortmund • Tel. (02 31) 4 27 16 36 und 01 77-6 58 67 66

www.farbraum.org

Sonderbus M2 • U 41, alle Busse Richtung Hörde, DB h DO-Hörde Bf

18.00–22.00 Uhr • Ausstellung

Mesmerized • Helene Ravn (Malerei)

18.00–18.30 Uhr

Einführung in die Ausstellung „Mesmerized“

18.00–22.00 Uhr geöffnet

18.30–19.30 Uhr • Performance/Musikalische Lesung

Mesmerized – Liebe und die neun Tore zur Hölle

Wagen Sie mit uns einen Blick in den Abgrund der

Liebe: die sieben Todsünden und die neun Vorhöllen!

Texte und Musik gesprochen und gesungen von:

Ines Burkhardt (Sprache), Lisbeth Poulsen (Gesang/

Kopenhagen), Ingo Ross (Percussion/Elektronik),

Michael Preisinger (Gitarre), Helene Ravn (Bühnenbild)

und N.N. (Bass)

Freimaurerloge „Reinoldus zur Pflichttreue“ 24

Logenhaus • Westfalendamm 283 (B1), Ecke Kortumweg • 44141 Dortmund

Tel. 01 74-3 25 76 59, 0 15 11-4 45 69 16, 0 15 77-1 54 28 18 • www.freimaurer-loge.de

U 47 h Max-Eyth-Straße 16.00–2.00 Uhr geöffnet

Dieser Veranstaltungsort wird nicht mit den Sonderbussen angefahren. Er lässt sich gut durch die

U47 erreichen (Haltestelle Max-Eyth-Straße). Bitte beachten Sie, dass die U47 aus der Stadt das letzte

Mal um 0.02 Uhr diese Haltestelle anfährt. Die letzte Bahn zurück in die Stadt fährt um 0.26 Uhr.

16.00–2.00 Uhr • EG

Cafeteria • Die Freimaurer freuen sich auf Gespräche mit Ihnen in dieser Nacht.

16.00–2.00 Uhr • 1. OG, Tempelsaal

Freimaurerische Ausstellung

Aus dem Chaos zur Ordnung

Ein erfolgreiches Persönlichkeitstraining seit fast 300

Jahren: Einblicke in den Zauber der Freimaurerei – mit

sonst nicht zugänglichen Exponaten, Erläuterungen

und Gesprächen mit Logenbrüdern

16.00–2.00 Uhr • EG, Clubraum • Sonderausstellung

Mozarts Zauberflöte – Die Freimaurer-Oper

Freimaurerische Musik-Geheimnisse für Opernfans:

Herausforderung für Bühne, Intendanz und

Opernstars

16.00–2.00 Uhr • 1. OG, Bibliothek

Computergestützte Dauerpräsentation

Die Ordens-Freimaurerei

Die Faszination des Ordens, dargestellt in Bild,

Text und Ton auf Großleinwand

36 37


16.00–2.00 Uhr • EG, Clubraum

Info-Stand „Barmherzigkeit“ • Alles über unsere Wohltätigkeitsarbeit

17.30–18.45 Uhr, 1.00–2.00 Uhr • EG, Saal • Buchlesung und Kommentare

„Das verlorene Symbol“ – Mythos und Wahrheit • Freimaurer lesen Dan Brown.

19.00–20.00 Uhr • EG, Saal • Vortrag mit anschl. Diskussion

Die Geschichte der Freimaurerei

Die historischen Wurzeln und die Entwicklung bis heute

20.00–21.00 Uhr • EG, Saal • Lichtbild-Vortrag

Kathedralen – Dombaumeister – Freimaurer

Geheimnisvolle, bedeutende Zusammenhänge

21.00–22.00 Uhr • EG, Saal • Vortrag mit anschl. Diskussion

Die Freimaurer und die Weltherrschaft(?) • Fragestellungen an Vergangenheit

und Zukunft: Ist Freimaurerei heute eigentlich immer noch zeitgemäß?

22.00–23.00 Uhr • EG, Saal • Vortrag mit 10-Minuten-Film und anschl. Diskussion

Barmherzigkeit • Die vierte Säule geistiger Freimaurer-Arbeit: Historie und gelebte

Wohltätigkeit des christlichen Freimaurer-Ordens

0.00–1.00 Uhr • EG, Saal • Vortrag mit anschl. Diskussion

Zauber der königlichen Kunst der Freimaurer

Spannende Informationen über die Lehre der Freimaurer

Galerie Utermann 25

Silberstraße 22 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 47 64 37 37

www.GalerieUtermann.de

r

Sonderbus M2 • U 41, 42, 45, 46, 47, 49 h Stadtgarten 16.00–24.00 Uhr geöffnet

16.00–24.00 Uhr • Ausstellung

Horst Antes und vierundzwanzig Werke

Anlässlich der DEW21-Museumsnacht

zeigt die Galerie Utermann 24 Werke von

Horst Antes. Die Auswahl verspricht einen

spannenden Einblick in das umfangreiche

Schaffen dieses renommierten deutschen

Künstlers.

Galerie Zimmermann & Heitmann 26

Wißstraße 18a (Am Hansaplatz) • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 57 21 33

www.zimmermann-heitmann.de

r

Sonderbus M2 • U 41, 42, 45, 46, 47, 49 h Stadtgarten 16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–23.00 Uhr • Ausstellung

Stadtansichten aus der Fritz-Art Kollektion

Im Mittelpunkt eines Fritz-Art Urban stehen immer

ein Wahrzeichen oder eine Sehenswürdigkeit einer

Stadt. Fotografien hiervon werden neben- und

hintereinander gelegt oder bildfüllend wiedergegeben.

Da das Zusammenspiel von Malerei, Fotografie

und Grafik elementar für Fritz-Art ist, kommt hierzu

noch die Beschriftung, die sich auf die abgebildeten

Wahrzeichen bezieht.

Snacks im gesamten Zeitraum

Geigenbauwerkstatt Bley 27

Arneckestraße 33 • 44139 Dortmund • Tel. (02 31) 10 11 54 • www.bley-geigenbau.de

Sonderbus M3 • S 4, U 42 h Möllerbrücke S 16.00–24.00 Uhr geöffnet

16.00–24.00 Uhr

Einblicke in eine Geigenbauwerkstatt • Von uralten Hölzern, geheimnisvollen

Lackzutaten, von überlieferten Handwerkskniffen und -regeln erfahren Sie in dieser

Werkstatt. Und natürlich wird auch erzählt von der langen Geschichte einer Instrumentenfamilie,

in der immer wieder Triumph, Betrug, Hoffnung auf Wunder und

Zauberei und tragische Enttäuschungen ihren Platz fanden. Im kleinen „Museum“

wird anschaulich gemacht, wie die Verbindung von Handwerk und Musik zu unserem

Leben gehört.

16.00–17.00 Uhr

Führung • Alles, was Kinder und Eltern wissen

sollten, wenn man ein Streichinstrument spielen will.

17.30–18.30 Uhr, 19.00–20.30 Uhr, 21.00–22.00 Uhr

Führung • Streichinstrumente – ihre Geschichte und

wie sie gebaut werden

22.00–24.00 Uhr • Gespräche mit Musik

38 39


Hartware MedienKunstVerein in der PHOENIX Halle Dortmund 28A

PHOENIX Halle Dortmund • Hochofenstraße/Ecke Rombergstraße

(keine Postadresse!) • 44263 Dortmund • Tel. (02 31) 82 31 06 • www.hmkv.de

Sonderbus M2 • U 41, alle Busse Richtung Hörde, DB h DO-Hörde Bf

16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–1.00 Uhr • Ausstellung

Arctic Perspective

„Arctic Perspective“ richtet den Blick auf

die Arktis als kritische Schnittstelle globaler

Umbrüche und somit auf die ökologische wie

ökonomische Bedeutung der Polarregionen.

Hartware MedienKunstVerein im Dortmunder U – Zentrum für Kunst und Kreativität 28B

Leonie-Reygers-Terrasse • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 82 31 06 • www.hmkv.de

Sonderbusse M1, M3, M4, M5 • U 43, 44 h Westentor

16.00–2.00 Uhr • Ausstellung

inter-cool 3.0 – Jugend-Bild-Medien

„inter-cool 3.0“ zeigt Bild- und Medienwelten

von Jugendlichen und deren kreativen Umgang

mit der Bildsprache neuer Medientechnik.

16.00 Uhr, 16.30 Uhr, 17.00 Uhr • Vor der Burg

Konzert mit der Big-Band der Marie-Reinders-Realschule

r

r

16.00–2.00 Uhr geöffnet

Hörder Burg und Hörder Heimatmuseum 29

Veranstalter: Verein zur Förderung der Heimatpflege e. V. Hörde in Kooperation mit dem

Stadtbezirksmarketing Hörde

Hörder Burgstraße 17–18 • 44263 Dortmund (keine Postadresse!)

Tel. (02 31) 73 05 11 (vor Ort kein Telefonanschluss!)

Sonderbus M2 • U 41, alle Buslinien Richtung Hörde, DB h DO-Hörde Bf

16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–20.00 Uhr • Burgplatz

Hüpfen und klettern

Hüpfburg, gesponsert durch Sparkasse Dortmund

Kistensteiger für Kinder, THW

16.00–23.00 Uhr • Burgbesichtigung

Alte Burg in neuem Glanz

Besichtigen Sie an diesem Tag die

Burgräume, das Heimatmuseum und

die archäologische Grabung, die von

der bewegten Hörder Geschichte

zeugt. Werfen Sie zudem einen Blick

auf die Seebaustelle und den Hörder

Bach.

16.00–23.00 Uhr

Hörde in neuen und alten Medien • Heribert Wölk zeigt seine Hörder Filmproduktionen

in der Burg. Dr. Reinhard Knorr erklärt seine Dioramen zu historischen Themen

in der Burg.

16.00–23.00 Uhr

Bauzaun mit 800 Jahren Historie

Vom Gasthaus „Zum Treppchen“ bis zur Hörder

Burgstraße hat das Hörder Traditions-Bauunternehmen

Freundlieb 20 Felder des Bauzaunes an

der Faßstraße mit Hörder Ereignissen von 1198

bis 2010 aufwändig grafisch gestalten lassen.

Ab Einbruch der Dunkelheit bis 23.00 Uhr

Verzauberte Ritterburg

Illuminierung der Burg durch Lichtkünstler

Wolfgang Flammersfeld, gesponsert durch die

PHOENIX See Entwicklungsgesellschaft und die

Emschergenossenschaft

Für Speisen und Getränke ist gesorgt. Unter anderem bietet die Bäckerei

Frank Feldkamp die legendären „Hörder Klotten“ an. Das sind Rundbrote, die

an die mittelalterlichen Steinschleuderkugeln erinnern.

40 41


Hoesch-Museum 30

Eberhardstraße 12 • 44145 Dortmund • Tel. (02 31) 8 44 58 56

www.hoeschmuseum.dortmund.de

r

Sonderbus M1 • U 44 h Westfalenhütte 16.00–24.00 Uhr geöffnet

16.00–22.00 Uhr • Bastelaktion

Autowerkstatt für Kinder • Baut euer Wunschauto: Flitzer, Transporter, Feuerwehr

oder Oldtimer. Denkt euch die verrücktesten Modelle aus oder bastelt nach Anleitung.

Ab 5 J.

16.00–22.00 Uhr • 3D Stahlwerk • Kinderführung

Erlebnis 3D Stahlwerk • Unser Museums-Highlight:

Kommt mit Helm und Schutzbrille in unser 3D Stahlwerk

und stellt den Stahl für die Autobleche her.

Ab 5 J.

16.00–22.00 Uhr • Außengelände und innen • Kinderaktion

Kettcar-Rennen und Carrera-Bahn • Zeigt, was ihr könnt, macht mit bei unseren

Wettrennen mit Kettcars und auf der Carrera-Bahn und gewinnt einen Preis. • Ab 5 J.

16.00–24.00 Uhr • Medienstation

Ein Computer-Auto wird zusammengebaut • Baut das Gaspedal, den Motor und

den Auspuff sowie viele Teile aus Stahl in unser Computer-Auto ein. Aber beeilt euch

– es geht nach Zeit! • Ab 5 J.

16.00–24.00 Uhr • Außengelände und innen

Erlebnisführung

Mit Karl Hoesch unterwegs • Große Erzbrocken aus aller Welt, das letzte Stahlband

der Westfalenhütte und die Arbeit am Puddelofen: Karl Hoesch entführt euch in

Originalkluft in die Dortmunder Stahlzeit.

Ab 5 J.

16.00–24.00 Uhr • Außengelände und innen • Präsentation

Alte Schätzchen und ein aufgeschnittener Porsche Carrera • Der Oldtimer-

Verein Allgemeiner Schnauferl-Club e.V. präsentiert seine Schätzchen und bringt u.a.

einen Mercedes Stuttgart (Bj. 1929) mit. Zudem gibt es Einblicke in einen aufgeschnittenen

Porsche Carrera. Spannende Simulatoren der Verkehrswacht Dortmund laden

Jung und Alt zum Mitmachen ein.

Durchgehend Kaffee, Kaltgetränke, Kuchen (im Museum) und leckere warme

sowie kalte Speisen am Streikfeuer (auf dem Aktionsplatz vor dem Museum).

Immanuelkirche Marten 31

Bärenbruch 17–19 • 44379 Dortmund • Tel. (02 31) 61 97 77 • www.elias-gemeinde.de

r

Sonderbusse M6, M7 • U 44 h Walbertstraße • Busse 462, 464, 468, 480

h Marten Abzweig/Haumannstraße • S 4 h DO-Marten Süd S 16.00–22.00 Uhr geöffnet

16.00–16.45 Uhr • Konzert

Bella Donna • Die leise Poesie des Augenblicks, große Gefühle und kleine „Alltagsdramen“:

Bella Donna – vier Frauen besingen a cappella all dies und spannen den

musikalischen Bogen von Barbershop über Pop bis hin zum Jazz.

17.00–17.45 Uhr • Kirchenführung

Formen und Farben in Immanuel • Die flächendeckende Ausmalung der Kirche im

Jugendstil ist eine Besonderheit im Bereich sakraler Architektur.

18.00–18.45 Uhr • Konzert

Begegnungen – Barock trifft Jugendstil

Con Allegria, Ensemble für Alte Musik, entführt in

die Welt des Barocks. Akustik und Architektur der

Kirche lassen die Musik zu einem Genuss für Ohren

und Augen werden.

Ab 19.00 Uhr

Ausleuchtung der beiden Seitenfenster, die in

Gestaltung und Größe einmalig in Deutschland sind

19.00–19.45 Uhr • Konzert

Motetten und Chansons • A-cappella-Chormusik

gehört zu den Schwerpunkten des Distlerchores

Wellinghofen. In der DEW21-Museumsnacht sind

kurze Motetten von Distler und Schütz sowie

Chansons von Ravel zu hören.

20.00–20.45 Uhr • Orgelführung

Triumph der Töne • Die große Digitalorgel –

vorgestellt und zum Klingen gebracht

21.00–21.45 Uhr • Konzert und Lesung

Amiras Reise • Der Märchenroman entführt auf den

goldenen Planeten, in eine faszinierende Welt voller

Abenteuer, gelesen von der Autorin Petra Lohmeier

und musikalisch begleitet vom Mandolinen- und

Gitarrenorchester Dortmund (Leitung: Anne Wolf).

42 43


Institut für Musikalische Ausbildung (IMA) „Aram Chatschaturjan“ 32

Ostenhellweg 5 (im Vehoffhaus) • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 2 06 55 18

www.dortmunder-musikschule.de • www.dortmunder-rock-popakademie.de

Sonderbus M2 • U 42, 43, 44, 46 h Reinoldikirche 16.00–21.00 Uhr geöffnet

16.00–21.00 Uhr

Kleines Instrumentenmuseum

Zum Anfassen und Ausprobieren

Ab 6 J.

Getränke und Imbiss (16.00–21.00 Uhr)

Das komplette musikalische Programm des Instituts

findet in diesem Jahr von 16.00 bis 22.00

Uhr auf dem Platz von Amiens (zwischen Museum

für Kunst und Kulturgeschichte und RWE

Tower) am Redaktionsmobil der Westfälischen

Rundschau statt. Sie finden die ausführlichen

Angaben hierzu auf S. 72.

K42 33

Arneckestraße 42 • 44139 Dortmund • Tel. 01 60-6 31 08 35

www.ullakallert.de

Sonderbus M3 • S 4, U 42 h Möllerbrücke 16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–20.00 Uhr • Draußen (bei schlechtem Wetter im Atelier)

Ytong-Workshop für Kinder • Kinder können mit der Hilfe der Bildhauerin Johanna

Niewerth aus Ytong Kunstwerke meißeln. Die Künstlerin zeigt den Kindern, wie mit den

Werkzeugen und dem Material Ytong umgegangen wird und steht ihnen mit Rat und

Tat zur Seite. Auf spielerische Art werden Kinder so an die Bildhauerei herangeführt.

Ab 6 J.

16.00–23.00 Uhr • Ausstellung

Groß und Klein

Zwei Künstlerinnen zeigen neue

Werke: Zu den großformatigen

Farbmalereien von Ulla Kallert

gesellen sich kleine zeichnerische

und malerische Arbeiten

von Evelyne Knobling.

Künstlerhaus Dortmund 34

Sunderweg 1 • 44147 Dortmund • Tel. (02 31) 82 03 04

www.kh-do.de

Sonderbusse M1, M4, M5 • Bus 452 h Treibstraße 16.00–24.00 Uhr geöffnet

16.00–24.00 Uhr • Ausstellung

Comeback im Rahmen von „GrenzGebietRuhr“

innerhalb der Kulturhauptstadt

RUHR.2010 • Acht europäische Künstler, die

bereits in der Vergangenheit eine Arbeit im

Künstlerhaus realisiert haben und ihre künstlerischen

Eindrücke hinterließen, werden zum

zweiten Mal eingeladen. Mit einer neuen Arbeit

wird die zeitliche Entwicklung innerhalb

ihres Werkes ebenso sichtbar gemacht wie

ihr Bezug zu Dortmund.

Beteiligte Künstler/innen: Lukas Bardill/Gabriela Gerber (CH), Paola di Bello (I), Karin

van Dam (NL), Lieve D’hondt (B), Alma Skersyte (LT), Sylvie Ungauer (F), Louise K

Wilson (GB)

Ab 17.00 Uhr stündl., Dauer je 15 Min., letzte Führung 22.00 Uhr

Führungen durch die Ausstellung „Comeback“

LWL-Industriemuseum Zeche Zollern 35

Grubenweg 5 • 44388 Dortmund • Tel. (02 31) 6 96 11 11 • www.lwl-industriemuseum.de

Sonderbusse M5, M6, M7 • Bus 378 h Bövinghauser Straße • Bus 462 h Industriemuseum

Zollern • DB-Linie Emschertalbahn h DO-Bövinghausen Bf

16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–17.00 Uhr, 17.00–18.00 Uhr,

18.00–19.00 Uhr • Kinderführung

Der Weg des Bergmanns

Kinder lernen die oft harte

Arbeitswelt der Bergleute kennen.

In voller bergmännischer Montur

arbeiten sie im Kinderstollen und

am Leseband.

Anmeldung an der Kasse, max.

25 Kinder je Gruppe • 8–12 J.

44 45


Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je 1 Std.,

letzte Führung 22.00 Uhr

Führung

„Musterzeche“ Zollern II/IV

Klassische Führung durch die Dauerausstellung

und die (später beleuchteten)

Tagesanlagen der Zeche Zollern

Treffpunkt: Innenhof

Ab 16 J.

16.00–19.00 Uhr • Innenhof

Da mach ich mit! – Slackline • Balancieren auf einem lockeren Band: Unter fachkundiger

Anleitung können Kinder diese neue Trendsportart ausprobieren und ihren

Gleichgewichtssinn schulen.

Ab 6 J.

16.00–20.00 Uhr • Kinderwerkstatt

Da mach ich mit! – Tüfteln und werkeln

Aus Materialien, die im Bergbau vorkommen,

basteln wir Fahrzeuge, Kohleskulpturen und

alles, was die Fantasie hergibt.

Ab 4 J.

16.00–23.00 Uhr • GALERIEINDUSTRIEARBEIT in der Alten Werkstatt

Sonderausstellung

Alles Helden? Denkmäler im Ruhrgebiet im Spiegel der Ansichtskarte

Bestaunen Sie Denkmäler der Kaiserzeit, der Weimarer Republik und des Nationalsozialismus

auf zeitgenössischen Postkarten.

Ab 16 J.

16.00–23.00 Uhr • Schachthalle

Dauerausstellung

Wege der Kohle • Die im Dezember 2009 neu eröffnete Dauerausstellung veranschaulicht

die Förderung und den Transport der Kohle und zeigt den Weg der Zeche

Zollern zum Industriemuseum.

Ab 16 J.

16.30–17.00 Uhr, 17.30–18.00 Uhr • Wiese im Innenhof

Vorführung

Pferd und Mensch – Voltigier- und Reitvorführung • Reiter und Voltigierer des

Reit- und Therapiezentrums Bochum geben Einblicke in ihr Können und die

Kommunikation zwischen Mensch und Tier.

16.30–17.20 Uhr, 17.30–18.20 Uhr,

18.30–19.20 Uhr • Lohnhalle

Workshop

Da mach ich mit! – Steelpan

Der Musiker Jürgen Lesker studiert mit

den Kindern erste Lieder mit diesem

karibischen Schlaginstrument ein.

Max. 10 Teilnehmer

7–11 J.

16.30–17.30 Uhr, 17.30–18.30 Uhr, 18.30–19.30 Uhr • Workshop

Da mach ich mit! – Trampolin • Auf einem echten Wettkampftrampolin können

Kinder unter fachkundiger Anleitung des Freien Sportvereins v. 1898 Dortmund e.V.

in diese Sportart hineinschnuppern.

6–13 J.

17.00–18.00 Uhr, 19.00–20.00 Uhr • Magazin • Workshop

Da mach ich mit! – Lachyoga • Lachen ist die beste Medizin. Die Lachyoga-Lehrerin

Beate Tewes, Bochum, stellt die Idee des Lachyogas vor, und die Teilnehmer können

die Vorzüge in einer praktischen Einheit selbst ausprobieren.

18.00–19.00 Uhr, 20.00–21.00 Uhr

Seminarraum 2 • Workshop

Da mach ich mit! – Tai Chi

Tai Chi ist eine alte chinesische Bewegungs-

und Heilkunst, die den Körper

stärkt und harmonisiert und das seelische

Wohlbefinden fördert. Für die Schnupperstunde

mit Sigrid Baus (Tai Chi-Schule

Dortmund, Hohe Straße) möglichst

bequeme Kleidung mitbringen!

21.00–22.30 Uhr • Alte Werkstatt • Konzert

conGusto • Musikalische „Salsa picante“ mit Akkordeon, Harmonika und Percussion

Die Gäste können sich die ganze Zeit über mit Getränken und kleinen Speisen

stärken. Ab 18.00 Uhr backen wir Kartoffeln und Stockbrot im Kartoffelfeuer.

46 47


Mahn- und Gedenkstätte Steinwache 36

Steinstraße 50 • 44147 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 50 02

www.ns-gedenkstaetten.de/nrw/dortmund

Sonderbusse M1, M3, M4 • Alle Linien zum HBF • Ausgang Nord 16.00–2.00 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je 1 Std.,

letzte Führung 1.00 Uhr

Raum 1 – Aufnahmezimmer

Führung durch die ständige Ausstellung „Widerstand

und Verfolgung in Dortmund 1933–1945“

Im ehemaligen Gestapogefängnis Steinwache befindet

sich seit 1992 die vorgenannte Ausstellung, in deren

Mittelpunkt der Widerstand der Arbeiterschaft gegen das

NS-Regime steht. Einzelbereiche wie z.B. die Verhörzellen

wurden rekonstruiert. Zudem konnten zahlreiche Zelleninschriften

von Häftlingen dokumentiert werden.

19.00–19.30 Uhr, 20.00–20.30 Uhr, 21.00–21.30 Uhr, 22.00–22.30 Uhr

Konzert

Die Gruppe „Kinderlech“ präsentiert traditionelle jüdische Musik der

osteuropäischen Shtetls.

mondo mio! • Kindermuseum im Westfalenpark Dortmund 37

Florianstraße 2 • 44139 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 61 27

www.mondomio.de

r

U 45, 49 h Westfalenpark 16.00–21.30 Uhr geöffnet

Dieser Veranstaltungsort wird nicht mit den Sonderbussen angefahren. Er lässt sich sehr

gut durch die U45 und U49 erreichen (Haltestelle Westfalenpark).

16.00–17.30 Uhr, 18.00–19.30 Uhr, 20.00–21.30 Uhr

Färbergartenwerkstatt/Workshop

Schminke aus Pflanzenfarben

Wir besuchen den Färbergarten und stellen anschließend

aus Pflanzen Farbe her. Damit färben wir unsere

eigene Schminke, mit der wir uns dann für das Museumsnachtfest

schmücken.

Ab 5 J.

Das benachbarte Restaurant Auszeit ist geöffnet.

Museum Adlerturm 38

Ostwall 51a • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 60 31

www.museendortmund.de/adlerturm

Sonderbus M2 • S 4, U 41, 45, 47, 49 h DO-Stadthaus S

U 41, 42, 45, 46, 47, 49 h Stadtgarten 16.00–1.00 Uhr geöffnet

16.00–1.00 Uhr • Vor dem Adlerturm

Vorführung und Mitmachaktion

Mittelalterliches Heerlager

Wir schreiben das Jahr 1388: Seyd gegrüßt, edle Wanderer,

groß und klein, und taucht ein in das mittelalterliche

Leben in Dortmund. Vielleicht mögt ihr euch ja im

Heerlager um den Adlerturm herum von den Strapazen

der langen Wanderung durch die Nacht erholen und Ruhe

finden auf einem Lager aus Stroh und Fellen? Sir Ulbricht

Klingenbrecher und sein Gefolge erwarten euch.

Ab 16.00 Uhr, alle 2 Std., Dauer je 30 Min.,

letzte Vorführung 0.15 Uhr

Vor dem Adlerturm • Vorführung und Schaukampf

Die Dortmunder Stadtwache • Im Adlerturm wird das

Mittelalter erlebbar. Akteure schlüpfen in die Rollen

der Dortmunder Stadtwache aus dem Jahr 1388 und

präsentieren Ausrüstung und Bewaffnung der Stadtverteidigung

während ihrer wichtigsten Auseinandersetzung

im Mittelalter, der Großen Fehde.

16.00–18.00 Uhr • Vor dem Adlerturm

Ritterspiele • Kleines Geschicklichkeitsturnier

für Ritterkinder mit Schwert, Schild, Spieß,

Preisschießen mit der Armbrust sowie Katapult-

Weitschuss und Anprobe von Helm und Kettenhemd

– kleine Belohnungen garantiert • 6–12 J.

16.00–18.00 Uhr • Vor dem Adlerturm

Mittelalterliches Bogenschießen für Kinder

Du wolltest schon immer mal Robin Hood sein?

Hier hast du die Gelegenheit. Zeig dein Können

mit Pfeil und Bogen!

48 49


16.30–17.00 Uhr, 18.30–19.00 Uhr, 20.30–21.00 Uhr, 22.30–23.00 Uhr,

0.30–1.00 Uhr

Führung

Was Sie schon immer zum Dortmunder Mittelalter wissen wollten

Birgit Petermeier führt durch die Schausammlung.

17.00–24.00 Uhr • Vor dem Adlerturm

Präsentation

Mittelalterlicher Damaszener Stahl –

Hightech im Mittelalter

Der Schmied Wilfried Wiemers erläutert

das Schmiedehandwerk anhand von

selbstgefertigten Schaustücken an

seinem Stand.

17.30–18.00 Uhr, 19.30–20.00 Uhr, 21.30–22.00 Uhr, 23.30–24.00 Uhr

Rittermahl und Bauernspeis • Die Archäologin Christiane Althoff berichtet aus der

mittelalterlichen Küche und lädt zur Verkostung ein.

18.00–18.10 Uhr, 20.00–20.10 Uhr, 22.00–22.10 Uhr, 23.45–23.55 Uhr

Vor dem Adlerturm

Schaukampf • Zwei Gegner der Großen Fehde, ein Dortmunder Ritter und ein

Kölner Schwertkämpfer, treten im offenen Schaukampf an und lassen ihrem Gegner

keine Chance.

18.00–20.00 Uhr • Vor dem Adlerturm

Mittelalterliches Bogenschießen • Fachleute der PfeilundBogenWelt betreuen das

traditionelle Schießen mit Pfeil und Bogen. Probieren Sie es aus!

0.00–0.15 Uhr • Vor dem Adlerturm

Fiurfaro – Mittelalterlicher Flammenzauber

der Evil Flames

Gehüllt in mittelalterliche Gewandung verzaubern

die Evil Flames alle Knaben und Mägde,

Edelleute und Bürger von heute. Dem bunten

Spiel der Flammen verfallen, finden die Feuersleut’

ihren Trieb im Rhythmus und ihre Kraft im

Feuer. Lassen Sie sich fesseln und springen Sie

auf in eine magische Zeitreise.

Museum für Kunst und Kulturgeschichte

Hansastraße 3 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 55 22

39

www.museendortmund.de/mkk

r

Alle Linien zum HBF und ZOB • U 41, 43, 44, 45, 47, 49 h Kampstraße

16.00–2.00 Uhr geöffnet

16.00–16.45 Uhr, 19.00–19.45 Uhr,

0.30–1.15 Uhr

1. OG, Rotunde • Konzert

Armin Fischer – Einmal Klassik und zurück!

Ein neues und bahnbrechendes Musikkabarettprogramm!

Der von Publikum und Presse als

einzigartig bejubelte Klavierkomiker und

Virtuose Armin Fischer hat die Weichen gestellt

für eine musikalische Sonderfahrt erster Klasse.

Mit diesem Programm gewann er bereitsden

Schweizer Kleinkunstwettbewerb „Die Krönung“.

16.00–16.45 Uhr, 18.00–18.45 Uhr • 4. OG, Abteilung Vermessungsgeschichte

Vorführung • Entstehung einer Karte • Eine gedruckte Karte in der Hand ist immer

noch üblicher als eine Karte auf dem Bildschirm eines Handys. Doch wie kommen die

Informationen auf eine Karte? Welche Fertigkeiten mussten Kartographen haben?

Anhand historischer Gerätschaften wird gezeigt, welche Zeichen- und Kartierwerkzeuge

Verwendung fanden.

16.00–21.00 Uhr

Buntes Schmink- und Bastelangebot

für Kinder

Lass dich in unserer Schminkecke schminken,

kostümieren und bastel dir ein Erinnerungsstück.

Ab 16.00 Uhr, alle 30 Min., letzte Führung 21.00 Uhr (Kinder ab 5 J.)

Ab 22.00 Uhr, alle 30 Min., letzte Führung 0.00 Uhr (Erwachsene)

Taschenlampenführungen für Klein und Groß

Gehe im Schein der Taschenlampe auf Abenteuerreise!

Treffpunkt: Infopoint Museumspädagogik, EG

50 51


16.00–1.15 Uhr

Erkunden Sie das Museum • Gehen Sie mit uns auf eine Zeitreise. Kostümierte

Museumsführerinnen erkunden mit Ihnen gemeinsam die verschiedenen Epochen.

Suchen Sie sich eine der nachfolgenden Themenführungen aus und entdecken Sie

das Museum.

17.00–17.45 Uhr • Kurzführung

Klare Linien – gute Form? • Ein Streifzug durch die

Abteilung des Designs des 20. Jahrhunderts

17.00–17.45 Uhr • Kurzführung

Leg mal einen Zahn zu oder hast du vielleicht

den Faden verloren? Die Museumsführerinnen Frieda

Vorlaut und Franziska vom Fach decken die kuriose

Herkunft bekannter Sprichwörter und Redewendungen auf.

17.00–17.45 Uhr • Kurzführung

Reizvolle Ausblicke und interessante Einblicke

Erkunden Sie unsere Gemäldeabteilung.

17.00–17.45 Uhr, 19.00–19.45 Uhr • 4. OG, Abteilung Vermessungsgeschichte

Führung durch die Abteilung Vermessungsgeschichte • Die Ausstellung zeigt

einen Querschnitt durch 4.000 Jahre Vermessung: Wie haben die Ägypter die

Pyramiden vermessen? Wie haben die Griechen die Größe der Erde bestimmt? Wie

bringt man die Erdkugel auf eine Karte? Wie bestimmt man oben und unten?

18.00–18.45 Uhr, 20.00–20.45 Uhr, 1.15–2.00 Uhr

1. OG, Rotunde • Konzert

MY WAY – Highlights aus der Frank-Sinatra-Revue

Begleitet von der Jochen Hartman-Hilter Swing-Band und

Gastsängerin Inga Strothmüller schlüpft Rudi Strothmüller

noch einmal für die DEW21-Museumsnacht in die Rolle von

Frank Sinatra und mixt einen Show-Cocktail vom Feinsten

mit allen großen Hits.

18.00–18.45 Uhr, 19.00–19.45 Uhr, 22.00–22.45 Uhr

EG, Ausstellungshalle

Führung durch die Ausstellung „DEW21 Kunstpreis 2010“

Die vom Museum präsentierte Wettbewerbsausstellung „DEW21 Kunstpreis 2010“

umfasst alle Sparten der Bildenden Kunst – Skulptur, Malerei, Zeichnung, Fotografie,

Installation und Medienkunst. In der Ausstellung werden zehn von einer Fachjury

nominierte Künstler/innen zu sehen sein, aus denen drei Preisträger ermittelt werden.

Parallel zur Wettbewerbsausstellung 2010 wird die DEW21 Preisträgerausstellung

von Adriane Wachholz gezeigt, die den DEW21

Kunstpreis 2009 gewonnen hat. In der Ausstellung zeigt Adriane

Wachholz neue Installationen aus Zeichnung, Video und Bildern,

die während einer Künstlerresidenz in Finnland entstanden sind.

21.00–21.45 Uhr, 23.30–0.15 Uhr

1. OG, Rotunde • Comedy

Fatih Çevikkollu – Komm zu Fatih

Im Fernsehen ist Fatih Çevikkollu in Sendungen wie

„Alles Atze“ oder „tv total“ zu sehen. Für sein erstes

Soloprogramm „Fatihland“ gewann er den Prix Pantheon

2006 – Jurypreis. Mittlerweile hat er sich nicht nur

als Kabarettist einen großen Namen gemacht, sondern

ist auch in vielen Talkshows zu sehen. Er schafft mit

Liebe und Selbstironie einen urkomischen Brückenschlag

zwischen seinen beiden Kulturen: der deutschen

und der türkischen.

22.00–22.45 Uhr • Kurzführung

Ein Zimmer für eine Dame

Lernen Sie Möbel und Ziergeräte aus dem Jugendstil kennen.

Ab 22.15 Uhr, alle 45 Min., letzte Führung 0.30 Uhr

Große Zeiten und goldene Zwanziger – in neuem Licht gesehen

Erkunden Sie mit und ohne Taschenlampe mit Frieda Vorlaut und Franziska vom

Fach interessante Bereiche des Museums.

Museum für Naturkunde 40

Münsterstraße 271 • 44145 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 48 56

www.museendortmund.de/naturkundemuseum

r

Sonderbus M1 • Busse 410, 411, U 41 h Fredenbaum

16.00–2.00 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr, alle 30 Min., Dauer je 20 Min., letzte Führung 19.30 Uhr

Taschenlampenführung im Stollen des Schaubergwerks

Ab 6 J.

16.00–18.00 Uhr • Edelsteinschleiferei

Vorführung • Schau den Edelsteinschleifern über die Schulter

Ab 6 J.

52 53


16.00–20.00 Uhr • Campus • Mitmachaktion

Goldwaschen für Einsteiger • Wollt ihr selbst mal einen Goldrausch wie im Wilden

Westen erleben? Mit einer echten Goldwaschausrüstung könnt ihr nach Goldflittern

suchen. Für das Gold wird ein kleiner Kostenbeitrag erhoben. • Ab 8 J.

16.00–20.00 Uhr • Campus • Mitmachaktion

Was dümpelt im Tümpel? • Mit Lupe und

Mikroskop wird die Welt der Kleinlebewesen in

und um unseren Teich erforscht; in Zusammenarbeit

mit dem NABU Dortmund • Ab 6 J.

16.00–20.00 Uhr • OG

Tiergesichter-Schminken • Hier kann man

sich in Löwen, Tiger, Katzen oder ein anderes

Lieblingstier verwandeln lassen.

16.00–23.30 Uhr • EG • Mitmachaktion

Pfad der Sinne • Sind Sie noch bei Sinnen? Hier können Sie‘s testen! • Ab 4 J.

16.00–23.30 Uhr • OG • Mitmachaktion

Wir knacken „Überraschungseier“ aus der Urzeit • Für Groß und Klein interessant:

das „Geoden-Knacken“! Gegen einen kleinen Beitrag werden mexikanische

Steinkugeln mit Kristallen im Inneren vor den Augen der Besucher geöffnet. Zum

ersten Mal seit ihrer Entstehung vor 44 Millionen Jahren kann in das Innere der

Steinkugeln geschaut werden. • Ab 4 J.

16.00–23.30 Uhr • EG • Vorführung und

Mitmachaktion • Spinnen zum Anfassen

Überwinden Sie Ihre Angst und streicheln Sie

eine echte Vogelspinne!

16.15–17.15 Uhr • EG, Bühne • Puppentheater

Turbo Prop Theater: Kuckucks-Ei auf Insel 3

Mitten im Meer schwimmt eine grüne Insel – ein

Paradies für bunte Vögel. Hier fühlt Familie Kugelhupf

sich richtig wohl. Papa Caruso hat heute

Nestdienst, denn Mama Lizzi ist bei Nachbars

Vogelhochzeit. Aber welches fremde Federvieh

kommt da aus heiterem Himmel zugeflogen?

Sofort ist Papa auf der Palme, doch die neue

Nachbarin Mamu hat sich schnell eingenistet

und findet, Caruso hat ‘nen Piep … • Ab 4 J.

17.15–17.45 Uhr, 18.45–19.15 Uhr,

20.15–20.45 Uhr, 22.00–22.30 Uhr • EG, Saal

Familienführung durch die Sonderausstellung „Ainu

erzählt … Leben und Alltag der Frau in der Steinzeit“

Ab 6 J.

17.15–19.15 Uhr, 20.00–21.00 Uhr, 22.00–23.00 Uhr • OG

Mitmachaktion • Schabenrennen • Lassen Sie die kleinen

Krabbeltiere um die Wette laufen! • Ab 6 J.

17.45–18.15 Uhr, 18.45–19.15 Uhr, 20.45–21.15 Uhr,

22.30–23.00 Uhr • OG

Führung • Als das Mammut noch in Dortmund lebte • Lassen Sie sich von uns

in das letzte Eiszeitalter entführen, als Mammuts unsere Region bevölkerten und

Rentierherden durch das Land streiften. • Ab 6 J.

19.30–20.00 Uhr • EG, Bühne

Feuershow • Mehr Feuer geht nicht!

Jetzt wird’s feurig! Flammentanz und Funkenzauber,

Feuerspucker, -wirbler und Artisten.

Hautnah dem heißen Element begegnen. Die

Evil Flames laden ein zu einer Reise in die Welt

des Feuers. Doch keine Sorge, es werden Herzen

erwärmt und keine Hintern entzündet –

eine begeisternde und mitreißende Feuershow

für die ganze Familie!

Ab 20.00 Uhr, alle 30 Min., Dauer je 20 Min.,

letzte Führung 23.30 Uhr

Bergwerksführung mit „Grubenwasser“ im Stollen des Schaubergwerks

Im Schaubergwerk können Sie die faszinierende Geschichte des Erz- und Mineralienbergbaus

in NRW kennen lernen. Natürlich darf am Ende der Führung das traditionelle

„Grubenwasser“ nicht fehlen.

21.30–22.00 Uhr • EG, Bühne

Feuershow • Das Feuerherz erwacht • Silberne Fantasiewesen erobern die Bühne

mit riesigen Flammen und ziehen die Zuschauer mit einer imposanten Show in ihren

Bann. Lassen Sie sich von den Evil Flames in die wunderbare Welt des Feuers entführen,

erleben Sie hautnah züngelnde Flammen und bezaubernden Feuertanz – ein

großes Fest für die Sinne!

54 55


0.00–1.00 Uhr • EG, Bühne • Live-Musik/Konzert

6-Zylinder – A cappella war gestern – heute ist Acapulco!

Die 6-Zylinder gehören schon viele Jahre

zur ersten Garde der Vokalensembles in der

Republik und haben mit ihrem Witz, Charme

und guten Arrangements einen eigenen Stil

kreiert. Mit ihrer aktuellen Show „Acapulco“

haben die fünf charmanten Herren eine

Mischung aus bekannten Popsongs, unbekanntem

Liedgut und witzigen Eigenkompositionen

zusammengestellt.

Auf dem Außengelände wird Deftiges und Kaltes angeboten (16.00–1.00 Uhr).

Museum Ostwall im Dortmunder U 41

Leonie-Reygers-Terrasse • 44137 Dortmund • Tel. (0231) 50-2 32 47

www.museumostwall.dortmund.de

r

Sonderbusse M1, M3, M4, M5 • U 43, 44 h Westentor 16.00–2.00 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je 45 Min., letzte Führung 1.00 Uhr

Führung

Neupräsentation der Sammlung „Das Museum als Kraftwerk“

Lernen Sie das MO an seinem neuen Standort kennen! Die Präsentation

greift die Schwerpunkte der Sammlung auf, die im Expressionismus,

im deutschen Informel und in der Happening- und Fluxusbewegung

der 1960er und 1970er Jahre liegen: von Macke, Nolde,

Schmidt-Rottluff und Beckmann führt die Sammlung über Beuys oder

Paik. Einen weiteren Schwerpunkt bildet das Hans-Breder-Archiv mit

Videos und Skripten aus dem Bereich des Intermedia.

16.00–17.00 Uhr, 17.30–18.30 Uhr

Kunst-Scouts • Schulklassen aus sechs Dortmunder

Schulen haben im Laufe des letzten

Jahres die Sammlung des MO erkundet. Sie

haben sich auf bestimmte Bereiche der Kunst

spezialisiert und eigene Umsetzungen dazu

entwickelt. In der DEW21-Museumsnacht

treten diese Kunst-Scouts als Ansprechpartner/innen

für Kinder und Jugendliche auf,

geben Infos zu Kunstwerken der Sammlung

und laden zu kreativen Experimenten ein.

Open-Air-Highlight auf dem Friedensplatz 42

Friedensplatz • 44135 Dortmund

r

Sonderbus M2 • U 41, 42, 45, 46, 47, 49 h Stadtgarten

20.30–ca. 2.00 Uhr

Ab ca. 20.30–2.00 Uhr • Film (durchgängig wiederholt, Dauer ca. 20 Min.)

Das Beste aus 10 Jahren DEW21-Museumsnacht

Zum Jubiläum haben wir für Sie Filmsequenzen und Fotos aus insgesamt

4.500 Veranstaltungen aus den vergangenen DEW21-Museumsnächten der

Jahre 2001 bis 2009 zusammengestellt. Schauen Sie selbst!

22.30–ca. 23.15 Uhr

Traditionell findet auch im Jubiläumsjahr auf dem Friedensplatz

eine große Open-Air-Inszenierung zur DEW21-Museumsnacht

statt. Diesmal wird die Aufführung vom Oberbürgermeister

der Stadt Dortmund, Ullrich Sierau, eröffnet. Im

Anschluss tritt der Tenor Johannes Groß, ein echtes „Dortmunder

Kind“, vor das Publikum. Mit seiner Arie „Nessun

dorma“ sorgt er für einen emotionalen Auftakt des Spektakels

von PAN.OPTIKUM.

PAN.OPTIKUM – TRANSITion

Das Aktionstheater PAN.OPTIKUM gastiert

mit seinen Stadtraumproduktionen

bei Festivals in der ganzen Welt. Mit

seiner speziellen Ästhetik und seinem

eigenen Ansatz, der virtuos verschiedene

Genres der darstellenden, performativen

Künste verbindet, kreiert es sinnliche

Stücke voller Suggestionskraft. Aus der

neuen Produktion TRANSITion, mit der

das Ensemble zum ersten Mal auch nach

Australien eingeladen ist, entwickelte

das Künstler- und Artistenkollektiv

eigens für das Jubiläum der Dortmunder

DEW21-Museumsnacht eine spektakuläre

Inszenierung.

Hinweis: Sie können, falls Ihr DEW21-Museumsnachtbesuch hier endet, bis

Mitternacht alle regulären Bus- und Bahnlinien innerhalb Dortmunds für die

Heimfahrt nutzen. Nach 0.00 Uhr fahren dann die NachtExpress-Busse.

56 57


Polizeipräsidium Dortmund

Markgrafenstraße 102 • 44139 Dortmund • Tel. (02 31) 1 32-10 34 oder -10 35

43

www.polizei-dortmund.de

r

Sonderbus M3 • U 46 h Polizeipräsidium 16.00–23.00 Uhr geöffnet

16.00–22.00 Uhr • Rondell vor dem Haupteingang

Aktion Kinder-Cop-Ausweis

Kinder auf dem Polizeikrad • Wir fertigen Fotos von Kids auf’m Krad.

16.00–22.00 Uhr • Rondell vor dem Haupteingang

Bratwürstchenstand

16.00–22.00 Uhr • Rondell vor dem Haupteingang

Fahrzeuge im Dienst der Polizei – damals

und heute • Die Polizei stellt ihre Fahrzeuge vor.

16.00–23.00 Uhr • 1. OG

Führungen durch die Polizeiausstellung

„eins eins null“ • Aktive Polizisten erklären die Arbeit der Dortmunder Polizei

vom 18. Jahrhundert bis heute.

16.00–23.00 Uhr • EG, Foyer

110 Nacht-Café • Zwischen den vielen Events sorgen wir für die wohltuende

Verschnaufpause mit heißen und kalten Getränken.

16.00–23.00 Uhr • EG, Foyer

erkennen, abnehmen, sichern

Fingerabdrücke überführen den Täter. Es werden

auf Wunsch Probe-Fingerabdrücke genommen,

Erläuterungen gegeben und Sicherungsmethoden

vorgestellt.

16.00–23.00 Uhr • EG, Foyer

Aktion Fingerabdruckausweis • Besucher

können eigene Fingerabdrücke nehmen und erhalten diese in einem Ausweis.

16.30–21.00 Uhr • Dauerausstellung „eins eins null“

Ein guter Polizist beobachtet • Die Besucher sehen einen Film, anschließend wird

ihre Beobachtungsgabe durch das Ausfüllen eines Fragebogens zum eben Gesehenen

getestet.

16.30–21.00 Uhr • 1. OG, Raum 1.108

(Pressekonferenzraum)

Abwechselnd zwei verschiedene Programmangebote:

ein Puppenspiel und eine Zaubershow

Puppenspiel • Neues von der Polizei – Ihr seid dabei

Polizisten spielen mit Handpuppen

(Musik, Gesang und Spiele). Dauer: ca. 30 Min.

4–10 J.

Zaubershow • Der verschwundene Gegenstand

Spaß mit verblüffenden Zauberkunststücken unter

Einbeziehung des Publikums

Ab 6 J.

18.00–21.00 Uhr • Rondell vor dem Haupteingang

Hundevorführungen • Supernase im Einsatz

Polizeihunde spüren versteckte Gegenstände auf.

Alle Programmpunkte sind von der aktuellen Einsatzlage abhängig!

Bei bestimmten Großlagen kann das Polizeipräsidium Dortmund leider nicht an

der DEW21-Museumsnacht teilnehmen.

Propsteikirche 44

Katholisches Stadtbüro • Propsteihof 10 • 44137 Dortmund

Tel. (02 31) 1 84 82 44 • www.stadtkirche-dortmund.de

r

Sonderbus M2 • U 41, 43, 44, 45, 47, 49 h Kampstraße 16.00–1.00 Uhr geöffnet

16.00–17.30 Uhr

Hits für Kids

Ein Ratespiel für Kinder auf der Orgelbühne

Erkenne deine Lieder und schau dem jungen Orgelspieler

Christopher Brauckmann auf Finger und Füße.

16.00–22.30 Uhr

Schatzkammer „Von der Klosterkirche zur Pfarrkirche – von der Pfarrkirche zum

Kolumbarium“ • Die Umnutzung von Kirchen – gestern und heute – wird am Beispiel

der Kirchen St. Johannes-Baptist und Liebfrauen anhand von Bildern, Dokumenten

und Plänen dargestellt. Außerdem können in der Schatzkammer wertvolle liturgische

Goldschmiedearbeiten und Paramente aus beiden Kirchen bewundert werden.

58 59


16.00–1.00 Uhr

Wir freuen uns ... und zeigen es mit Blumen!

Blumen berühren uns auf eine einzigartige Weise:

Sie sind eine schöne Art, danke zu sagen oder

einfach eine Freude zu bereiten. Die Friedhofsgärtner

nehmen sich des Themas in einer besonderen

Ausstellung im ehemaligen Klostergarten an.

In der ruhigen und besinnlichen Atmosphäre können

Sie nach dem Außergewöhnlichen suchen,

die Zeit vergessen und sich an den ausgefallenen

Blumen-Arrangements erfreuen.

18.30–19.45 Uhr

Gottesdienst des Katholischen Forums • Messfeier

20.15–20.45 Uhr

Chor- und Instrumentalmusik • Der Chor am Mallinckrodt ist erneut zu Gast – diesmal

begleitet von den Dortmunder Rohrbläsern (Leitung: Klaus Stehling) und David

Krusche an der Orgel. Beide Ensembles können inzwischen auf zahlreiche Aktivitäten

zurückblicken, neben Konzerten in der Region auch Auftritte im Berliner Dom und im

Mariendom zu Hamburg. Im Mittelpunkt diesmal: Valentin Rathgeber, Missa in F.

21.00–21.30 Uhr, 0.15–0.45 Uhr

Musik auf der Harfe • Die Harfenistin Kathrin

Montero-Küpper ist seit vielen Jahren regelmäßig bei der

DEW21-Museumsnacht vertreten. Im Jubiläumsjahr spielt

sie Werke aus unterschiedlichen Epochen. Unter anderem

erklingt Musik von Händel und Saint Saens. Ihren treuen

Zuhörern dankt sie mit festlicher bis besinnlicher Musik.

22.00–22.30 Uhr

JUBILATE! – Musikalisch festliches Orgelkonzert mit Dekanatskirchenmusiker

Wolfgang Hohmann mit folgenden Werken: J. S. Bach (1685–1750): Sinfonia aus

der Kantate Nr. 29 „Wir danken dir Gott, wir danken dir!“, Robert Leech Bedell

(1909–1974): Fanfare d’orgue, César Franck (1822–1890): Sortie F-Dur, Louis Vierne

(1870–1937): Marche épiscopale, André Knevel (*1950): Toccata g-Moll

23.30–24.00 Uhr

Saxophon und Orgel • Schon 2008 sorgten Alexander Nikolaev (Saxophon) und Klaus

Stehling (Orgel) für ein stimmungsvolles Konzert und eine voll besetzte Propsteikirche.

Reinoldinum 45

Schwanenwall 34 • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 84 94-4 11

www.reinoldinum.de

r

Sonderbus M2 • U 42, 43, 44, 46 h Reinoldikirche 16.00–23.00 Uhr geöffnet

Musik am laufenden Band – Ensembles der Gesamtschule Gartenstadt

16.00–18.00 Uhr: Ramba Samba (zwischen Reinoldikirche und dem Reinoldinum)

18.00–18.15 Uhr, 19.00–19.15 Uhr: Brass Connection (Parkplätze vor dem Reinoldinum)

19.30–20.00 Uhr: Schulorchester (EG, Foyer)

21.00–21.30 Uhr: Stringtime (1. OG, Foyer)

16.00–18.00 Uhr • Parkplätze vor dem Haus

Kinderspiel- und Bastelaktion

MoKiWe – die Mobile Kinder-Werkstatt

Die „Mobile Kinder-Werkstatt“ des Kirchenkreises

Unna ist ein knallroter historischer Feuerwehrwagen,

der zu einer Werkstatt umgebaut

wurde und mit allem ausgestattet ist, was man

für Werkprojekte und Experimente mit Kindern

braucht: unterschiedlichstes Werkzeug, Holz,

Nägel, Schrauben, Farben und Werkbänke.

6–12 J.

16.00–18.00 Uhr • EG, Foyer

Ruhrgebiet meets world – kulinarisch • Der Reibekuchen als ein typisches Ruhrgebietsgericht

kann auch Multikulti! Das wird das Team der Ev. Familienbildung mit

verschiedenen Variationen mit internationaler Begleitung zeigen.

16.00–18.30 Uhr • Parkplätze vor dem Haus

Reisecafé des Ferien- und

Freizeitdienstes

Kommen Sie mit auf die Reise! Im historischen

Reisebus der Firma TRD-Reisen in

Dortmund entfliehen Sie mit lustigen, spannenden

und tragischen Geschichten rund

ums Reisen in die weite Welt. Dabei können

Sie sich mit einem Stück Kuchen und einer

Tasse Kaffee für weitere Begegnungen in der

DEW21-Museumsnacht stärken.

60 61


17.00–22.00 Uhr • EG, Bibliothek/Mediothek • Ausstellung

„Anders-Artig“ – Bilderbuchausstellung zu religiösen Themen

Kinder stellen viele Fragen: Wie fühlt es sich an, wenn man verliebt ist? Was mache

ich, wenn ich traurig bin? Warum sind die Nachbarn anders? Warum musste Opa

sterben? Kann man Gott sehen? Präsentiert werden Bilderbücher, die auf kindgerechte

Weise Fragen aufnehmen und Antworten geben.

17.30–18.00 Uhr, 19.30–20.00 Uhr • 1. OG, Raum 103

Lesung

Ich will noch so weit gehen, als der Wind weht ... – Schicksalswege von

Frauen im Märchen • Der Synodalverband Dortmund der Ev. Frauenhilfe e.V.

stellt Märchen zu unterschiedlichen Lebensstadien, Verhaltensweisen und Bewältigungsstrategien

von Frauen vor, die Ute Ahlert, Märchenerzählerin und Mitglied der

Europäischen Märchengesellschaft, erzählt.

17.45–18.45 Uhr • 1. OG, Raum 102

Zu Gast bei Lydia – Eine Frau der Bibel • In szenischer Darstellung und Gespräch

lässt Gabriele Germer (pädagogische Mitarbeiterin des Ev. Bildungswerkes Dortmund)

die gastfreundliche Purpurhändlerin Lydia lebendig werden.

18.00–19.00 Uhr • 1. OG, Raum 103

Lesung

Welt im Wandel mit Heinrich Kürtelkämper – Merkwürdige Geschichten aus

Dortmund und Hörde • Die Autorin Gabriele Krause-Herrmann liest aus ihrem Buch

„Mein Freund Heinrich Kürtelkämper – Geschichten einer Freundschaft ...“.

18.00–22.00 Uhr • EG, Bibliothek/Mediothek

Film ab! – Kurzfilme über Liebe, Tod und

Wahnsinn

Die Bibliothek der Evangelischen Kirche in Dortmund

und Lünen zeigt ausgewählte Kurzfilme aus

dem Ausleihbestand. Filme wie „Spielzeugland“,

„Balance“ und „Hessi James“ rütteln auf und

regen zum Gespräch an.

19.00–19.45 Uhr, 21.30–22.15 Uhr • 1. OG, Foyer

Lesungen • Exodus aus der Heimat – Geschichten

in der Fremde • Menschen aus aller

Welt, teilweise Jugendliche und sogar Kindersoldaten,

haben ihre Geschichten vom Exodus aus ihrer

Heimat in der Schreibwerkstatt des Reinoldinums aufgeschrieben. Sie sind Flüchtlinge

oder Migrant/innen, die mitten in Dortmund leben. Sie erzählen von Verlust, Trauer und

über Hoffnung auf ein neues Leben. Da diesen Menschen ihre Erlebnisse nach wie vor

sehr nahe gehen, liest die Schauspielerin Ute Kaiser aus deren Geschichten.

19.00–23.00 Uhr • 1. OG, Foyer

Man ist, was man isst –

Internationales Buffet

S(p)ei(s)en Sie für einen Abend

syrisch, angolanisch, vietnamesisch

oder litauisch! Gerichte aus der

Reinoldinumsküche aus 20 Ländern

dieser Welt für eine lange Nacht.

Teilnehmende und Lehrkräfte aus

der Erwachsenenbildung verführen

in die kulinarische Welt aus Orient,

Asien, Afrika und Europa.

19.00–23.00 Uhr • Innenhof

Cocktails ohne Alkohol, aber mit Pfiff • Der Freundeskreis Suchtkrankenhilfe e. V.

zeigt, dass man auch mit Cocktails ganz ohne Alkohol eine Museumsnacht erleben

kann, die nicht ohne ist!

20.00–21.00 Uhr • Familienbildungsstätte EG, Eltern-Kind-Raum

Lesung

Ritter, Räuber, Spökenkieker – Die

besten Sagen aus dem Ruhrgebiet

Im Ruhrgebiet ging es schon immer

turbulent zu, nicht erst seitdem das

Kulturhauptstadtjahr begonnen hat:

Dafür sorgten Ritter und Räuber,

Bauern und Händler, aber auch

Werwölfe und Zwergkönige. Auch

Robin Hood, so heißt es, hatte vor

allem im Ruhrgebiet gut zu tun. All

diese Geschichten hat Dirk Sondermann

gesammelt. Hartmut El Kurdi

als Erzähler bringt sie mit seinem

trockenen Witz auf den Punkt.

62 63


Ruhr Nachrichten Druckerei – Lensing Druck 46

Auf dem Brümmer 9 • 44149 Dortmund • Tel. (02 31) 90 59 20 01

www.Lensing-Druck.de

Sonderbusse M4, M6, M7 • U 44 h Auf dem Brümmer 16.00–21.30 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je 30 Min., letzte Aktion 21.00 Uhr

Druckfrisch-Tour

Lensing Druck – Ein Blick hinter die Kulissen der Ruhr Nachrichten Druckerei

In der neuen Zeitungsdruckerei der Ruhr Nachrichten in Dorstfeld können Sie hautnah

dabei sein, wenn Ihre Zeitung entsteht. Am modernisierten Druckstandort können Sie

live erleben, wie die Arbeit der Redakteure zu gedruckten Geschichten wird, wie Ihre

Glückwunschanzeige ins Blatt kommt und nicht zuletzt wird die Frage beantwortet:

Wie kommt die Zeitung eigentlich in Ihren Briefkasten, sodass Sie jeden Tag pünktlich

zum Frühstück das Beste am Guten Morgen genießen können?

Staunen Sie, wenn die Papierbahnen durch die Drucktürme rasen, die Werbung in

die Zeitung kommt und die Zeitungen in Windeseile zu großen Paketen geschnürt

werden.

Die Führungen finden in Gruppen von max. 20 Personen statt und sind für Groß und

Klein geeignet, Kinder unter 14 Jahren können in Begleitung eines Erwachsenen teilnehmen.

Weitere Infos zu den Druckereien in Dortmund, Münster und Ahaus finden

Sie im Internet unter www.Lensing-Druck.de.

Ab 8 J.

RWE Tower 47

Freistuhl 7 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 4 38-08 • www.rwe.com

Alle Linien zum HBF und ZOB

r

U 41, 43, 44, 45, 47, 49 h Kampstraße 18.00–24.00 Uhr geöffnet

18.00–23.00 Uhr • Casino (21. OG)

Blick auf Dortmund • Der RWE Tower des Dortmunder Architekturbüros

Gerber ist mit rund 100 Metern das höchste Bürogebäude

Dortmunds. Durch die großen Panoramafenster in der 21.

Etage bietet sich ein wunderbarer Blick über die Kulturhauptstadt.

19.00–23.00 Uhr

Bläsermusik mit Power • Zur Aussicht gibt’s Musik vom

Bläserquintett der RWE Power: allesamt Profis, die mit einem

Repertoire von Bach bis Beatles für Unterhaltung sorgen.

18.00–24.00 Uhr • Foyer

Sebastian Mölleken: Lebensadern • Die A40 gilt als Lebensader

des Reviers und nicht nur das Kulturhauptstadtprojekt „Still-

Leben“ machte sie zum Mittelpunkt des Interesses. Der Fotograf

Sebastian Mölleken nahm Landschaft und Menschen entlang der

A40 in den Blick. Seine Fotografien – Ergebnis einer Diplomarbeit

an der Fachhochschule Dortmund – zeigen still und eindringlich,

wie das Leben dort Mensch und Natur zeichnet. Das Magazin der

Süddeutschen zeigte seine Arbeiten und die RWE Stiftung hat ihn

in ihr Förder-Programm aufgenommen. In dieser Zeit fotografierte

er Landschaft und Menschen im Gebiet um den Braunkohletagebau

Garzweiler. Auch diese Bilder sind in der Ausstellung zu sehen.

St. Marien-Kirche 48

Marienkirchhof 1 • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 52 65 52

www.stiftung-marien.de

r

Sonderbus M2 • U 42, 43, 44, 46 h Reinoldikirche 16.00–24.00 Uhr geöffnet

Die ev. St. Marien-Kirche beherbergt bedeutende mittelalterliche Kunstschätze. In dieser

Nacht werden Führungen zu den Kostbarkeiten der Kirche angeboten. Zudem laden wir

Sie zu musikalischen Darbietungen ein, die einen Hochgenuss versprechen.

16.00–16.45 Uhr • Konzert

Dreams and Meditation • Der Dortmunder Klarinettist und Saxophonist Siegfried

Hiltmann widmet sich neben der klassischen Musik und dem Jazz besonders einer

64 65


im weitesten Sinne populären Musik, die sich auch auf einem Blasinstrument allein

darstellen lässt. Hier präsentiert er eine neue Version seines Solo-Programms auf dem

Saxophon.

17.00–17.45 Uhr • Führung

Der Berswordtaltar, das

älteste Retabel in Dortmund

Das Karfreitagsgeschehen wird

ebenso geschildert wie der Sinn

von Stiftungen für die Jenseitsvorsorge,

der Hoffnung auf eine

kurze Zeit im Fegefeuer.

18.00–18.45 Uhr • Führung

Die Symbolsprache und

Glaubensaussage der Kunstverglasung

Die Verglasung von Prof. Schreiter versinnbildlicht eine Gottesweltordnung, in die der

Mensch zerstörend eingreift und dennoch in Gottes Liebe geborgen ist.

19.00–19.45 Uhr, 21.00–21.45 Uhr • Konzert

Musikalische Kostbarkeiten verschiedener Epochen • A cappella gesungen von

der Camerata Marian: Chorwerke von der Renaissance bis zur Gegenwart unter der

Leitung von Andrea Bärenfänger

20.00–20.45 Uhr • Führung

Die ev. St. Marien-Kirche • Ein Streifzug durch die Geschichte der Kirche mit ihren

kunsthistorischen Kostbarkeiten, eingebettet in der Historie der Stadt Dortmund

22.00–22.45 Uhr • Führung

Der Marienaltar des Conrad von Soest • Die Bildmotive der Evangelien bzw.

Legenden, die Farbensymbolik und viele Ideen des Conrad von Soest auf dem 1420

gemalten, 1720 verkleinerten Retabel werden betrachtet.

23.00–23.45 Uhr • Konzert

Duo De Milonga • Geboten werden Stücke

für Flöte und Gitarre, die durch verschiedene

Jahrhunderte führen: über J.B. Loeillet de Gant

(1688–ca.1720) mit „Sonate a-Moll“ bis zu

Roberto Di Marino (*1956) mit „Suite III“ per

flauto e chitarra.

St. Petri-Kirche

Westenhellweg • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 7 21 41 73

49

www.st-petri-dortmund.de

r

Alle Linien zum HBF und ZOB • U 41, 43, 44, 45, 47, 49 h Kampstraße

16.00–24.00 Uhr geöffnet

16.00–24.00 Uhr

Nacht der Klänge – Klänge im Raum • Klangreisen zwischen Orient und Okzident,

Meditation und Rhythmus, Tänze und Texte

16.00–16.30 Uhr, 17.30–18.00 Uhr

Tsimes – Klezmer-Kinder-Mitmachkonzert

Die Gruppe Tsimes spielt Klezmertänze und

jiddische Lieder. Kinder ab 0 Jahren und ihre Eltern,

aber natürlich auch alle anderen Zuhörer sind eingeladen,

sich an den angebotenen Sing-, Klatsch-,

Tanz- und Bewegungsaktionen zu beteiligen.

16.45–17.15 Uhr, 18.15–18.45 Uhr, 19.45–20.15 Uhr

Nefes in Motion – Sufi-Jazz

Eine Verbindung aus mystischer Musik aus der

Sufi-Tradition und westlichem Jazz mit orientalischen

und westlichen Instrumenten • Bereichert wird das

Konzert durch meditativen Tanz und die Rezitation

Jahrhunderte alter Texte orientalischer Mystiker.

19.00–19.30 Uhr, 20.30–21.15 Uhr

Calisgan & Heuser – Worldmusic-Oriental-West • Kazim Calisgan und Andreas

Heuser unternehmen in ihrem Konzert eine spannende musikalische Reise zwischen

Orient und Okzident. Mit orientalischen Percussion- und Saiteninstrumenten sowie

Gitarre, Geige und Gesang verzaubern sie ihr Publikum.

21.45–22.30 Uhr, 23.30–24.00 Uhr

Violet Quartet – Electric-Violins-

Surround-Konzert

Das Violet Quartet umhüllt seine Zuhörer

mit einer Fülle faszinierender Streicherklänge.

An vier Positionen im Raum platziert, laden

die Musiker/innen mit ihren elektrischen

Violinen, Elektronik und ungewöhnlichen

Spieltechniken zu einer Klangreise durch

verschiedene Stile und Stimmungen ein.

66 67


St. Reinoldi und Vorplatz 50

Ostenhellweg • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 8 82 30 13

www.sanktreinoldi.de

r

Sonderbus M2 • U 42, 43, 44, 46 h Reinoldikirche 17.00–1.00 Uhr geöffnet

Nacht der Sehnsucht und Stille – Weltliche und sakrale Chor- und Weltmusik

in besonderem Licht • Das Thema „Licht“ steht in diesem Jahr im Fokus der

Ev. Stadtkirche St. Reinoldi. Ausstellungen, Tanzveranstaltungen, Vorträge und Symposien

finden dazu statt. Auch in der DEW21-Museumsnacht wird diese Thematik

unter dem Titel „StadtLichtRaum“ aufgegriffen.

Die Stadtkirche St. Reinoldi erscheint in der DEW21-Museumsnacht in einem besonderen

Licht. Eine umfangreiche Lichtinstallation mit von Dortmunder Grundschüler/

innen und Kindergartenkindern bemalten Tütenlampen wird auf dem Vorplatz der

Reinoldikirche aufgebaut. Die flächendeckende Ansammlung lebendigen Lichts hat

bereits vor einigen Jahren in der DEW21-Museumsnacht auf dem Friedensplatz breiten

Anklang gefunden und erlebt nun – im Jubiläumsjahr – ein Revival auf dem Platz

vor und um St. Reinoldi. Dabei werden auch Tausende der bereits 2006 gestalteten

Tütenlampen verwendet.

Das KLANGVOKAL-Musikfestival leistet unter dem Titel „Nacht der Sehnsucht und

Stille“ in der besinnlichen Lichtstimmung der Kirche und ihres Umfeldes den musikalischen

Beitrag. Weltliche und sakrale Chor- und Weltmusik in der Reinoldikirche und

auf dem Vorplatz – vorgetragen vom Philharmonischen Chor des Musikvereins Dortmund

e.V., dem Dortmunder Oratorienchor e. V., Chantik, dem Parhelia-Quartett und

anderen – schaffen inmitten der pulsierenden Stadt eine Oase der inneren Einkehr.

20.30–21.15 Uhr

Musikalischer Prolog

21.30–22.15 Uhr, 23.30–0.15 Uhr

Vokaler & instrumentaler Dialog

zwischen weltlicher & sakraler

Musik – inspiriert vom Lichterspiel

auf dem Vorplatz der Stadtkirche

St. Reinoldi

Die Kirche selbst wird während der ganzen DEW21-Museumsnacht von

17.00 bis 1.00 Uhr für die Besucher/innen geöffnet sein.

Detail-Informationen zum musikalischen Programm finden Sie unter

www.sanktreinoldi.de oder www.klangvokal.de.

Wir danken der Firma Derwald sehr herzlich für ihre

freundliche Unterstützung bei dieser Lichtinstallation.

Stadt- und Landesbibliothek Dortmund

Königswall 18 • 44137 Dortmund • Tel. (02 31) 50-2 32 37

51

www.bibliothek.dortmund.de

r

Alle Linien zum HBF und ZOB 16.00–24.00 Uhr geöffnet

Ab 16.00 Uhr stündl., Dauer je

30 Min., letzter Workshop 22.00 Uhr

1. OG, Artothek

Workshop

Plastische Bilder mit Nagel und

Faden werden von Annette Tuschy

mit Interessierten angefertigt.

16.00–24.00 Uhr • 2. OG

Ausstellung

Kostbarkeiten und Raritäten aus der Bibliothek • Gezeigt werden Originale,

ein Mix aus Beständen der Handschriftenabteilung, bestehend aus mittelalterlichen

Handschriften, Frühdrucken, Autographen, Porträts und Landkarten.

19.00–19.45 Uhr, 21.00–21.45 Uhr

Führung durch die Ausstellung und in die Schatzkammer der Bibliothek

mit Winfried Fonteyne und Jens Andre Pfeiffer

68 69


18.30–19.15 Uhr, 20.00–20.45 Uhr • UG

Lesung • Geheimnisse in den Tiefen der Bibliothek

• Wie überall in den Kellern einer Bibliothek

sind jede Menge Bücher und allerlei Geheimnisse zu

finden. Hier herrscht zudem noch eine merkwürdige

Atmosphäre. Geheimnisvolle und spannende Geschichten

stecken hinter den Kulissen der Bibliothek.

Es lesen: Henri Hoffmann und Franz-Josef Lawecki.

Die Lesung ist auf 30 Kinder beschränkt. Voranmeldung

am 25.09. ab 16 Uhr möglich, Treffpunkt: Foyer • Ab 8 J.

21.00–22.00 Uhr • Studio B

Die Mäuler auf! • Lieder, Gedichte, Anekdoten zum 120. Geburtstag des Schriftstellers

Kurt Tucholsky mit Ulrich Moeske und Andreas Röhr • Kurt Tucholsky war einer

der bedeutendsten deutschen Satiriker und Gesellschaftskritiker im ersten Drittel des

20. Jahrhunderts. Seine Bedeutung liegt vor allem in seinem Einsatz für Demokratie

und Frieden sowie seiner Polemik gegen den Nationalsozialismus. Bekannt wurden

seine satirisch-kabarettistische Kleinlyrik und seine Prosa mit dem Wortwitz der Umgangssprache

und seinem typischen Berliner Humor.

WDR Lokalzeit aus Dortmund in der Schauburg 52

Brückstraße 66 • 44135 Dortmund • Tel. (02 31) 13 93-0 und 9 56 56 06

www.dortmund.wdr.de • www.schauburg-kino.com

r

Sonderbus M2 • U 42, 43, 44, 46 h Reinoldikirche

18.00–24.00 Uhr geöffnet

18.00–24.00 Uhr

WDR-Filmnacht „Helden“

Der WDR hebt Schätze aus seinem

Archiv. Im Mittelpunkt stehen die

Helden der vergangenen Jahrzehnte:

Schauspieler, Comedians,

Sportler, Arbeiter – aber auch

Alltagshelden und die Helden der

Straße(nproteste). Dazu gibt es

live Zeitzeugen auf der Bühne und

eine Live-Schalte in die „Lokalzeit

aus Dortmund“.

Getränke und Imbiss gibt es an der Kino-Snack-Bar.

Westfälische Rundschau • Druck- und Verlagszentrum 53

Hohensyburgstraße 65–67 (Stadtgrenze Dortmund) • 58099 Hagen

Tel. (02 31) 95 73 13 76 • www.DerWesten.de/wr

Besuch nur mit Sonderbus M8 ab DASA (s. u.)

15.00 Uhr, 17.15 Uhr, 19.30 Uhr, Dauer insges. ca. 2 Std.

Fahrt zum und Führung durch das Druck- und Verlagszentrum

Besuchen Sie das Druckhaus der

Westfälischen Rundschau, eines der

größten und modernsten Druckhäuser

in Europa. Während Ihres Besuchs

erhalten Sie einen Einblick in die Produktion

der Tageszeitung und begleiten

den Produktionsprozess von Papier und

Druckerschwärze bis zur versandfertigen

Tageszeitung. • Die Reise beginnt

im Busshuttle, der an der DASA in

Dortmund-Dorstfeld abfährt. Auf der

35-minütigen Fahrt nach Hagen werden Sie von Hostessen begleitet, die Ihnen bereits

erste Informationen zum Druckzentrum geben. Vor Ort geht es zuerst in die Druckplattenerstellung.

Per Glasfaserkabel erreichen die Datensätze aus den Redaktionen das

Druckhaus, wo sie mit modernster Lasertechnik auf Druckplatten gebracht werden.

Weiter geht es im Papierkeller. Hier werden die Druckgiganten mit kilometerlangen Papierbahnen

gefüttert. Mit sagenhaften elf Metern pro Sekunde saust das Papier durch

die Maschine. In der Schaltzentrale stehen Sie unmittelbar am Puls der Produktion.

Jedes der technischen Meisterwerke spuckt bei voller Geschwindigkeit stolze 42.500

komplette Zeitungen pro Stunde aus. Dann ist in der Versandhalle Eile geboten. Schon

warten die Transporter, um die WR-Ausgaben rechtzeitig auszuliefern.

Maximal 40 Teilnehmer pro Führung, an den Führungen können ausschließlich Besucher

teilnehmen, die mit dem Sonderbus M8 von der DASA nach Hagen anreisen.

Bitte melden Sie sich an der DASA am Info-Stand der WR für diese Fahrt an.

In der DASA besteht die Möglichkeit, sich historische Druckmaschinen anzuschauen,

während in Hagen die realen Produktionsabläufe der Moderne vorgestellt werden.

Busshuttle zwischen DASA und Druck- und Verlagszentrum:

Abfahrt: 15.00 Uhr, 17.15 Uhr, 19.30 Uhr, ab DASA, Friedrich-Henkel-Weg 1–25

in Dortmund-Dorstfeld

Dauer der Hin- und Rückfahrt: je 35 Min. • Dauer der Führung vor Ort: 45 Min.

Letzte Rückfahrt vom Druckzentrum Hagen zur DASA nach Dortmund: 21.00 Uhr

Siehe hierzu auch S. 28 (DASA).

70 71


Westfälische Rundschau • Redaktionsmobil 54

Platz von Amiens • 44137 Dortmund • www.DerWesten.de/wr

Alle Linien zum HBF u. ZOB • U 41, 43, 44, 45, 47,49 h Kampstraße

16.00–24.00 Uhr geöffnet

16.00–24.00 Uhr

Informationen und Aktionen rund

um die DEW21-Museumsnacht

Genaue Programmbeschreibungen entnehmen

Sie bitte Ihrer Westfälischen

Rundschau oder dem Aushang vor Ort.

Für das musikalische Programm am Redaktionsmobil sorgt das Institut für

Musikalische Ausbildung „Aram Chatschaturjan“. (siehe auch S. 44)

16.00–16.45 Uhr

Unsere kleinen Stars ganz groß

Kinder singen und musizieren: Amanda,

Anja, Ayla, Leyla u.v.a.

Ab 6 J.

17.00–17.45 Uhr

Musicalshow

Eine ausgewählte, szenische Show verschiedener Musicals mit Katharina, Laura,

Björn, Victoria, Zara u.v.a.

Ab 6 J.

18.00–18.45 Uhr

Musikshow junger Dortmunder Künstler

Rock, Pop, Soul und Blues mit Tugba, Jolanta, Annika, Lara

Ab 6 J.

19.00–19.45 Uhr

Spanische Klänge • Das Gitarrenduo Havannaserv (Fabian Koch und Jens Röper)

präsentiert seine neusten Kompositionen. Dazu tanzt und singt Deborah Josina u.a.

„Yo soy Maria“ aus „Maria de Buenos Aires“ von Piazzola.

Ab 6 J.

20.00–20.45 Uhr

Classic-Night • Nika, Deborah, Tugba u.a. singen und spielen klassische Musicals.

Ab 6 J.

21.00–21.45 Uhr

Let’s rock! • Rock, Pop, Soul und Jazz mit Deborah, Tugba, Jolanta und Band

Westfälisches Schulmuseum 55

An der Wasserburg 1 • 44379 Dortmund • Tel. (02 31) 61 30 95

www.museendortmund.de/schulmuseum

Sonderbusse M6, M7 • U 44 h Walbertstraße • S 4,

Busse 462, 464, 468, 480 h DO-Marten Süd S 16.00–22.00 Uhr geöffnet

16.00–16.30 Uhr • Lesung für Kinder

Unheimlich!

Wer steigt mit Museumsleiter Rüdiger Wulf auf den düsteren Dachboden des

Museums, der sonst für Besucher verschlossen bleibt, um dort die unheimliche

Geschichte vom fürchterlichen Füller zu hören?

Treffpunkt: Foyer

Ab 8 J.

16.00–22.00 Uhr • Keller • Taschenlampenführungen

Gruselig!

Nur mit Taschenlampen bewaffnet erkunden wir das alte, stockdunkle Kellergewölbe

des Museums und begegnen Ägyptern, Wikingern, Piraten, Drachen und anderen

Ungeheuern in der Erlebnisausstellung „BUCHSTAbenteuer!“.

Ab 6 J.

16.00–22.00 Uhr • EG, Schreibwerkstatt • Kinderaktion

Streng geheim!

Deine Botschaften an Freund oder Freundin soll kein Unbefugter lesen? Wir

entschlüsseln die Geheimschrift des alten Piraten, lernen das ABC der „tanzenden

Männchen“, dem Sherlock Holmes auf die Spur kam, und basteln unsere eigenen

„Caesar-Scheiben“, um Texte verschlüsseln zu können wie der römische Imperator.

Ab 7 J.

16.45–17.30 Uhr

EG, Vortragsraum

Zaubershow

Hexerei? Schwarze Magie?

Keine Angst! Magierin Parella

„verzaubert“ zwar ihre Zuschauer/innen

– aber (versprochen!)

nur mit Hilfe „weißer“

Magie ...

4–12 J.

72 73


16.45–17.30 Uhr, 19.30–20.15 Uhr,

21.00–21.45 Uhr • Führung

Erstaunlich! • Was es alles zu

sehen gibt in diesem Museum! Wir

zeigen es Ihnen bei einem Gang

durch über 500 Jahre Schulgeschichte!

Treffpunkt: Foyer

Ab 8 J.

17.30–18.30 Uhr • Zauberkurs

Unglaublich! • Wie viele Zauberkunststücke

man von Parella in nur

einer Stunde lernen kann!

Treffpunkt: EG, Vortragsraum

Ab 6 J.

17.45–18.30 Uhr, 18.45–19.30 Uhr,

20.15–21.00 Uhr

1. OG, Altes Klassenzimmer

Mitmachaktion für Groß & Klein

Aber zackig! • Einmal hautnah

eine Unterrichtsstunde wie zu

Kaisers Zeiten erleben – im historischen

Klassenzimmer aus der Zeit

um 1900

Ab 8 J.

18.00–19.30 Uhr • EG, Vortragsraum

Vortrag • In geheimer Mission!

Prof. Dr. Metin Tolan von der

Technischen Universität Dortmund

ermittelt in Sachen James Bond und

Physik: „Mythen und Fakten aus

Goldfinger“. Fragen aus dem Leben

des Top-Agenten werden aus physikalischer

Sicht mit viel Witz und

Unterhaltungswert beantwortet.

Ab 8 J.

18.00–18.30 Uhr, 21.15–21.45 Uhr • Keller • Lesung

Schaurig!

Museumsleiter Rüdiger Wulf liest die schauerliche Geschichte „Das tiefe Haus“ von

Mario Giordano – im Heizungskeller ...

Ab 12 J.

19.00–20.30 Uhr • Schulhof, Zelt

Live-Musik • Let’s Party!

Moderne Dance- und Popmusik ist ihr

Ding: TwoPlay spielen eine Auswahl kräftiger

Partysongs von Pink, Katie Perry und

ABBA bis hin zu Tina Turner, Anastacia,

Rosenstolz und Elton John, aber auch

Tophits einfach zum Zuhören von Sade,

Randy Crawford oder Nelly Furtado.

19.30–20.30 Uhr • 1. OG, Dauerausstellung • Vorführung

Flohalarm! • Hoffentlich büchst nicht wieder einer der winzigen Artisten aus

Zauberin Parellas kleinem Bauchladen-Zirkus aus …

Ab 4 J.

20.00–20.45 Uhr, 21.15–22.00 Uhr

EG, Vortragsraum

Erzähltheater • Zauberhaft! • Lassen Sie sich

bezaubern von Erzählerin Daria Nitschke und

Musiker Raphael Pinel! Die frei erzählten, teils

geheimnisvollen, teils lustigen Geschichten des

Programms „Der Sternenmantel der Nacht“ entführen

Sie – begleitet von den Klängen der

keltischen Harfe, Konzertina oder Tin-Whistle –

nach England, Schottland und Irland ...

Auch in diesem Jahr sorgt der Bürgerschützenverein Dortmund-Marten

1833 e. V. für das leibliche Wohl unserer Gäste. Bei Bratwurst, Pommes Frites

und Getränken kann man sich im Zelt auf dem Schulhof von den „Strapazen“

der Nacht erholen – von 19.00–20.30 Uhr sogar bei Spitzen-Live-Musik der

Gruppe TwoPlay.

74 75


76 77


78 79


M1

Museumsnacht Linie M1

DO-Hauptbahnhof - Hoesch-Museum -

Steinwache - Kulturzentrum Depot

M1

M1

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund Hbf 15.45 16.00 16.15 16.30 16.45 17.00 alle 22.45 23.00 23.20 23.40 0.00 0.20 0.40 1.00 1.20 1.40 2.00

- Westfalenhütte 52 07 22 37 52 07 52 07 27 47 07 27 47 07 27 47 07

- Westfalenhütte 53 08 23 38 53 08 15 53 08 28 48 08 28 48 08 28 48 08

- Brauerei-Museum 16.01 16 31 46 17.01 16 23.01 16 36 56 16 36 56 16 36 56 16

- Fredenbaum 09 24 39 54 09 24 Min. 09 24 44 0.04 24 44 1.04 24 44 2.04 24

- Kulturzentrum Im Depot 16.11 16.26 16.41 16.56 17.11 17.26 23.11 23.26 23.46 0.06 0.26 0.46 1.06 1.26 1.46 2.06 2.26

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

M1

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Do Kulturzentrum Im Depot 16.11 16.26 16.41 16.56 17.11 17.26 alle 23.11 23.26 23.46 0.06 0.26 0.46 1.06 1.26 1.46 2.06 2.26

- Dietrich-Keuning-Haus 15 30 45 17.00 15 30 15 30 50 10 30 50 10 30 50 10 30

- Steinwache/DO-Hbf Nord 16 31 46 01 16 31 15 16 31 51 11 31 51 11 31 51 11 31

- Treibstraße 18 33 48 03 18 33 18 33 53 13 33 53 13 33 53 13 33

- Westentor 20 35 50 05 20 35 Min. 20 35 55 15 35 55 15 35 55 15 35

- Hauptbahnhof 16.22 16.37 16.52 17.07 17.22 17.37 23.22 23.37 23.57 0.17 0.37 0.57 1.17 1.37 1.57 2.17 2.37

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

80 81

Seite: 0 Satzspiegel: WSWbuc1-40 Erstellungszeit: 24.06.2010 06:42:28

Linien: 38Mu1_.s10

Museumsnacht Linie M2

DO-Hauptbahnhof - PHOENIX Halle

M2 M2

M2

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund Hbf 15.45 16.00 16.15 16.30 16.45 17.00 17.15 20.15 20.30 20.45 21.00 21.15 21.30 21.45 22.00 22.15 22.30

- Reinoldikirche 49 04 19 34 49 04 19 alle 19 34 49 04 19 34 49 04 19 34

- Ostwall 52 07 22 37 52 07 22 22 37 52 07 22 37 52 07 22 37

- Stadthaus 55 10 25 40 55 10 25 15 25 40 55 10 25 40 55 10 25 40

- Hörder Burg 16.02 17 32 47 17.02 17 32 32 47 21.02 17 32 47 22.02 17 32 47

- Hörde Bf 04 19 34 49 04 19 34 Min. 34 49 04 19 34 49 04 19 34 49

- Teutonenstraße 06 21 36 51 06 21 36 36 51 06 21 36 51 06 21 36 51

- PHOENIX Halle 16.08 16.23 16.38 16.53 17.08 17.23 17.38 20.38 20.53 21.08 21.23 21.38 21.53 22.08 22.23 22.38 22.53

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

M2

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund PHOENIX Halle 16.20 16.35 16.50 17.05 17.20 17.35 17.50 alle 20.50 21.05 21.20 21.35 21.50 22.05 22.20 22.35 22.50 23.05

- Hörde Bf 22 37 52 07 22 37 52 52 07 22 37 52 07 22 37 52 07

- Hörder Burg 24 39 54 09 24 39 54 15 54 09 24 39 54 09 24 39 54 09

- Stadthaus 34 49 17.04 19 34 49 18.04 21.04 19 34 49 22.04 19 34 49 23.04 19

- Stadtgarten 37 52 07 22 37 52 07 Min. 07 22 37 52 07 22 37 52 07 22

- Hauptbahnhof 16.40 16.55 17.10 17.25 17.40 17.55 18.10 21.10 21.25 21.40 21.55 22.10 22.25 22.40 22.55 23.10 23.25

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)


M3

Museumsnacht Linie M3

DO-Hauptbahnhof - Kreuzviertel -

SIGNAL IDUNA PARK - DASA

M3

M3

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund Hbf 15.45 16.00 16.15 16.30 16.45 17.00 22.00 22.15 22.30 22.45 23.00 23.20 23.40 0.00 0.20 0.40 1.00

- Steinwache/DO-Hbf Nord 48 03 18 33 48 03 alle 03 18 33 48 03 23 43 03 23 43 03

- Westentor 50 05 20 35 50 05 05 20 35 50 05 25 45 05 25 45 05

- Kreuzviertel 52 07 22 37 52 07 15 07 22 37 52 07 27 47 07 27 47 07

- Polizeipräsidium 55 10 25 40 55 10 10 25 40 55 10 30 50 10 30 50 10

- Signal-Iduna-Park 58 13 28 43 58 13 Min. 13 28 43 58 23.13 23.33 23.53 0.13 0.33 0.53 1.13

- DASA 16.10 16.25 16.40 16.55 17.10 17.25 22.25 22.40 22.55 23.10

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

M3

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund DASA 16.17 16.32 16.47 17.02 17.17 17.32 alle 22.32 22.47 23.02 23.17

- Signal-Iduna-Park 28 43 58 13 28 43 43 58 23.13 13 28 23.33 23.53 0.13 0.33 0.53 1.13

- Polizeipräsidium 31 46 17.01 16 31 46 15 46 23.01 16 31

- Kreuzviertel 35 50 05 20 35 50 50 05 23.16 20 35 23.36 23.56 0.16 0.36 0.56 1.16

- Westentor 38 53 08 23 38 53 Min. 53 08 19 23 38 39 59 19 39 59 19

- Hauptbahnhof 16.40 16.55 17.10 17.25 17.40 17.55 22.55 23.10 23.21 23.25 23.40 23.41 0.01 0.21 0.41 1.01 1.21

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

82 83

Seite: 0 Satzspiegel: WSWbuc1-40 Erstellungszeit: 17.06.2010 07:48:16

Linien: 38Mu3_.s10

M4

Museumsnacht Linie M4

DO-Hauptbahnhof -

Druckzentrum Ruhr Nachrichten - DASA M4

M4

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund Hbf 15.45 16.00 16.15 16.30 16.45 17.00 17.15 17.30 17.45 alle 21.15 21.30 21.45 22.00 22.15 22.30 22.45 23.00

- Steinwache 48 03 18 33 48 03 18 33 48 18 33 48 03 18 33 48 03

- Treibstraße 50 05 20 35 50 05 20 35 50 15 20 35 50 05 20 35 50 05

- Auf dem Brümmer 16.01 16 31 46 17.01 16 31 46 18.01 31 46 22.01 16 31 46 23.01 16

- DASA 16.06 16.21 16.36 16.51 17.06 17.21 17.36 17.51 18.06 Min. 21.36 21.51 22.06 22.21 22.36 22.51 23.06 23.21

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

M4

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund DASA 16.19 16.34 16.49 17.04 17.19 17.34 17.49 18.04 18.19 alle 21.49 22.04 22.19 22.34 22.49 23.04 23.19 23.40

- Auf dem Brümmer 24 39 54 09 24 39 54 09 24 15 54

- Westentor 35 50 17.05 20 35 50 18.05 20 35 Min. 22.05 22.13 22.28 22.43 22.58 23.13 23.28 23.49

- Hauptbahnhof 16.37 16.52 17.07 17.22 17.37 17.52 18.07 18.22 18.37 22.07 22.15 22.30 22.45 23.00 23.15 23.30 23.51

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)


Museumsnacht Linie M5

DO-Hauptbahnhof - Industriemuseum Zollern

M5 M5

M5

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund Hbf 16.00 16.30 17.00 17.30 18.00 18.30 19.00 19.30 20.00 20.30 21.00 21.30 22.00 22.30

- Dietrich-Keuning-Haus 02 32 02 32 02 32 02 32 02 32 02 32 02 32

- Industriemuseum Zollern 16.25 16.55 17.25 17.55 18.25 18.55 19.25 19.55 20.25 20.55 21.25 21.55 22.25 22.55

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

M5

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

DO Industriemuseum Zollern 16.55 17.25 17.55 18.25 18.55 19.25 19.55 20.25 20.55 21.25 21.55 22.25 22.55 23.10

- Treibstraße 17.16 46 18.16 46 19.16 46 20.16 46 21.16 46 22.16 46 23.16 31

- Westentor 18 48 18 48 18 48 18 48 18 48 18 48 18 33

- Hauptbahnhof 17.20 17.50 18.20 18.50 19.20 19.50 20.20 20.50 21.20 21.50 22.20 22.50 23.20 23.35

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

84 85

Seite: 0 Satzspiegel: WSWbuc1-40 Erstellungszeit: 18.06.2010 11:27:56

Linien: 38Mu5_.s10

M6

Museumsnacht Linie M6

DASA - Westfälisches Schulmuseum -

Industriemuseum Zollern

M6

M6

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund DASA 16.00 16.30 17.00 17.30 18.00 18.30 19.00 19.30 20.00 20.30 21.00 21.30 22.00

- Westfälisches Schulmuseum 09 39 09 39 09 39 09 39 09 39 09 39 09

- Industriemuseum Zollern 16.19 16.49 17.19 17.49 18.19 18.49 19.19 19.49 20.19 20.49 21.19 21.49 22.19

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

M6

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

DO Industriemuseum Zollern 16.33 17.03 17.33 18.03 18.33 19.03 19.33 20.03 20.33 21.03 21.33 22.03 22.33

- Westfälisches Schulmuseum 43 13 43 13 43 13 43 13 43 13 43 13 43

- Auf dem Brümmer 47 17 47 17 47 17 47 17 47 17 47 17 47

- DASA 16.52 17.22 17.52 18.22 18.52 19.22 19.52 20.22 20.52 21.22 21.52 22.22 22.52

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)


M7

Museumsnacht Linie M7

DASA - Westfälisches Schulmuseum -

Industriemuseum Zollern

M7

M7

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund DASA 16.15 16.45 17.15 17.45 18.15 18.45 19.15 19.45 20.15 20.45 21.15 21.45 22.15 22.45

- Auf dem Brümmer 20 50 20 50 20 50 20 50 20 50 20 50 20 50

- Westfälisches Schulmuseum 24 54 24 54 24 54 24 54 24 54 24 54 24 54

- Industriemuseum Zollern 16.34 17.04 17.34 18.04 18.34 19.04 19.34 20.04 20.34 21.04 21.34 22.04 22.34 23.04

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

M7

Haltestellen Abfahrtszeiten

dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm dm

Dortmund Industriemuseum Zollern 16.34 17.04 17.34 18.04 18.34 19.04 19.34 20.04 20.34 21.04 21.34 22.04 22.34 23.04

- Theresenstraße 44 14 44 14 44 14 44 14 44 14 44 14 44 14

- Westfälisches Schulmuseum 55 25 55 25 55 25 55 25 55 25 55 25 55 25

- Auf dem Brümmer 59 29 59 29 59 29 59 29 59 29 59 29 59 29

ASAD - 17.04 17.34 18.04 18.34 19.04 19.34 20.04 20.34 21.04 21.34 22.04 22.34 23.04 23.34

dm = Dortmunder Museumsnacht (25.09.2010)

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die Dortmunder DEW21-Museumsnacht wird von der Stadt Dortmund, Kulturbetriebe veranstaltet.

Mit der Bestellung bzw. dem Erwerb des KombiTickets zur DEW21-Museumsnacht akzeptiert der

Kunde die folgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

Der Inhaber des DEW21-Museumsnacht-Tickets erhält während des Veranstaltungszeitraums freien

Zugang zu den teilnehmenden Veranstaltungsorten und zu den Sonderbussen sowie zum VRR-

Regelangebot (VRR: am Samstag, 25.09.2010, ganztägig und bis 7 Uhr am folgenden Morgen).

Sollte wegen Überfüllung eines Veranstaltungsortes oder Busses dem Inhaber des DEW21-Museumsnacht-Tickets

der Zutritt verweigert werden, so hat dieser keinen Anspruch auf Rückerstattung

oder Minderung des Ticketpreises. Bei Überfüllung eines Veranstaltungsortes bzw. eines Busses

erhält der Inhaber des DEW21-Museumsnacht-Tickets erst dann Zutritt, wenn wieder Raum für

zusätzliche Gäste vorhanden ist.

Im Hinblick auf den Service zur Nutzung des o.g. VRR-Regelangebotes besteht zwischen dem

Kunden und dem Beförderungsunternehmen ein gesondertes Vertragsverhältnis, für das die

Bestimmungen der dem VRR zugehörigen Verkehrsunternehmen gelten.

Der Veranstalter haftet nicht für Gesundheitsschäden, die infolge etwaiger extremer Lautstärke

an einzelnen Veranstaltungsorten eintreten könnten. Schadensersatzansprüche wegen sonstiger

Sach- und Körperschäden sowie Ansprüche wegen Verletzung vertraglicher Verpflichtungen

sind ausgeschlossen, sofern der Veranstalter bzw. seine Erfüllungsgehilfen nicht vorsätzlich, grob

fahrlässig oder unter Verletzung wesentlicher Vertragspflichten gehandelt haben. Für mitgeführte

Gegenstände haftet der Veranstalter nicht.

Der Veranstalter hat keinen Einfluss auf die Öffnungszeiten der beteiligten Veranstaltungsorte

sowie auf Programmabläufe und Programmänderungen. Die Angaben in dieser Broschüre erfolgten

mit größter Sorgfalt. Dennoch kann für die Vollständigkeit und Richtigkeit der Angaben (auch bei

den Internetinhalten) keine Gewähr sowie für Satz- und Druckfehler keine Haftung übernommen

werden; Programmänderungen vorbehalten.

Bei Änderungen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung oder Minderung des Eintrittspreises.

Bitte beachten Sie die aktuellen Hinweise in der Tagespresse und auf der Internetseite

www.dortmunderdewmuseumsnacht.de.

Werden DEW21-Museumsnacht-Tickets dem Käufer bei Bestellungen per Telefon oder Internet übersandt,

so trägt der Käufer das Versandrisiko. Der Veranstalter ist weder in diesem Fall, noch wenn der

Karteninhaber ein DEW21-Museumsnacht-Ticket verliert, zur Ersatzbeschaffung verpflichtet.

Sollte die Dortmunder DEW21-Museumsnacht abgesagt werden, so erhält der Inhaber des DEW21-

Museumsnacht-Tickets den Eintrittspreis innerhalb von 14 Tagen nach Veranstaltungstermin bei der

Vorverkaufsstelle, bei der er das Ticket erworben hat, zurück.

An den jeweiligen Veranstaltungsorten dürfen für kommerzielle Zwecke keinerlei Tonbandgeräte,

Film-, Foto- oder Videokameras für Ton- oder Bildaufnahmen benutzt werden. Der DEW21-

Museumsnacht-Besucher ist mit der Möglichkeit jederzeitiger Bild- und Tonaufnahmen durch den

Veranstalter ausdrücklich einverstanden.

Die Eintrittskarte bzw. das Kontrollarmband darf im Rahmen der Dortmunder DEW21-Museumsnacht

nur von ein und derselben Person benutzt und nicht an Dritte weitergegeben werden.

86 87

Seite: 0 Satzspiegel: WSWbuc1-40 Erstellungszeit: 17.06.2010 08:05:54

Linien: 38Mu7_.s10


Impressum:

10. Dortmunder DEW21-Museumsnacht

Veranstalter: Stadt Dortmund, Kulturbetriebe

Verantwortlich: Wolfgang E. Weick

Veranstaltungskonzept/Projektleitung: Kerstin Keller-Düsberg,

Agentur konzeptschmiede-do

Projektassistenz: Christine Abraham, Britta Heinke,

Agentur konzeptschmiede-do

Programmheft

Herausgeber: Stadt Dortmund, Kulturbetriebe

Redaktion: Agentur konzeptschmiede-do

Gestaltung, Kommunikationskonzept, Layout, Kalligraphie:

Dortmund-Agentur, Andrea Schmadtke und Barbara von Keitz

Druck: Westmünsterland Druck GmbH & Co. KG, Ahaus

Fotos: Bildarchive sowie Ruhr Nachrichten, Alois Reminghorst

(S. 10), DORTMUNDtourismus, Annika Klein (S. 12), Natalie

Gutgesell (S. 14), Hendrik Müller (S. 14), Rita-Maria Schwalgin

(S. 17, 18), Dorothee Helle (S. 23), Jan Heinze (S. 27), Martin Sbosny

(S. 31), Ursula Dören (S. 32), Martin Hörster (S. 32), Grobilyn

Marlowe (S. 33), Peter Martin (S. 33), EXILE e. V. (S. 33), Tobias

Zielony (S. 35), Andrea Eichhardt (S. 36), Biederman & Peljhan

(S. 40), Sieber (S. 40), Willi Garth (S. 41), Heribert Wölk (S. 41),

jaegerdesign (S. 49), Jürgen Spiler (S. 56), Christian Angenendt

(S. 65), Sebastian Mölleken (S. 65), Gabi Protze (S. 66), Ulrich

Naumann (S. 67), Gordana Bursac/Kathleen Blümel (S. 67),

Burcu Yumrukcaglar (S. 67)

Titelfoto: TriAss, Peter Brenneken

Wir danken den beteiligten Institutionen, Künstlern und

Fotografen für die Überlassung des Bildmaterials.

www.dortmunderdewmuseumsnacht.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine