in Flensburg und Glücksburg in Flensburg und Glücksburg - inixmedia

inixmedia.de

in Flensburg und Glücksburg in Flensburg und Glücksburg - inixmedia

Heiraten

in Flensburg und Glücksburg


© CY/www.pixelio.de

Grußwort

Liebe Braut, lieber Bräutigam,

haben Sie einen Heiratsantrag bekommen oder gestellt

und dieser wurde mit „Ja!“ beantwortet?

Herzlichen Glückwunsch!

Sie sind also entschlossen, mit Ihrem Partner oder

Ihrer Partnerin den Bund der Ehe einzugehen. Ihnen

steht mit der Planung der Hochzeit eine aufregende

Zeit bevor.

Nun gilt es nur noch ein „paar kleine“ Fragen zu

beantworten. Zum Beispiel: „Wo lassen wir uns

trauen?“ „Durch wen lassen wir uns trauen?“ „In

welchem Rahmen soll die Feierlichkeit stattfinden?

Etwa mit vielen Familienmitgliedern und Freunden

oder im kleinen intimen Rahmen?“

Es gibt noch eine ganze Menge zu klärender Dinge.

Wir möchten Ihnen die Option, in unserer schönen

Stadt Flensburg zu heiraten, ein wenig näher bringen.

Unsere exklusiven Trauorte erfreuen sich großer

Beliebtheit. Deshalb haben wir unser Angebot kürzlich

wieder erweitert.

Ob Sie nun auf dem Wasser heiraten möchten oder

in einem historischen Gebäude oder – ganz traditionell

– im Trausaal des Standesamtes, für jeden

Geschmack dürfte etwas dabei sein.

Neben dem Nordertor, dem Wahrzeichen Flensburgs,

stehen im Museum das stilvolle „Pariser

Zimmer“, das „Friedrichstädter Zimmer“, der „Genner

Pesel“ und das „Direktorenzimmer“ zur Verfügung.

Wenn ein Paar sich für die Museumswerft

entscheidet, kann es zwischen der Schiffsbauhalle

und dem Café wählen. Außerdem stehen die rustikale

Bergmühle und auch die Walzenmühle in der

Neustadt den Hochzeitspaaren offen. Darüber hinaus

sind jetzt auch Eheschließungen im Kompagn ietor

möglich. Dank der Verwaltungsgemeinschaft mit

Glücksburg können wir, das Flensburger Standesamt,

auch Trauungen im Schloss Glücksburg anbieten.

Das macht die Entscheidung bestimmt nicht gerade

leichter, aber vielleicht haben Sie bereits eine genaue

Vorstellung, wo Ihre ganz persönliche Zeremonie

stattfinden soll. In diesem Heft stellen wir Ihnen das

Angebot ausführlich vor.

Mit Sicherheit wird Ihre Trauung in unserer Fördestadt

Flensburg zu einem ganz persönlichen Highlight

in Ihrem Leben.

Die anschließende Hochzeitsfeier werden Sie ebenfalls

nach Ihren eigenen Vorstellungen planen und

gestalten wollen. Sie werden merken, dass es viel

zu bedenken, zu organisieren und vorzubereiten

gibt. Mit dieser Broschüre möchten wir Ihnen daher

Anregungen und praktische Tipps geben, damit Sie

Ihre Feier möglichst entspannt und stressfrei vorbereiten

und dann auch mit Freunden und Familie

richtig genießen können.

Ich wünsche Ihnen bereits jetzt einen unvergesslichen

Hochzeitstag, vor allem aber eine harmonische

und glückliche gemeinsame Zukunft.

Alles Gute auf Ihrem weiteren gemeinsamen Weg!

Herzliche Grüße

Simon Faber

Oberbürgermeister

1


2

Inhaltsverzeichnis

Flensburg

sympathische Hafenstadt mit doppelter Kultur ........................................................ 3

Ihr Standesamt in Flensburg .................................................................................................... 6

Villa Besenbruch ............................................................................................................................... 7

Lagekarten –

hier finden Sie unsere Trauorte ............................................................................................. 9

Unsere Trauorte

Trausaal im Standesamt .......................................................................................................... 10

Das Nordertor – das Tor in die Ehe ..................................................................................11

Die Bergmühle .................................................................................................................................12

Auf dem Museumsberg .............................................................................................................13

Das Kompagnietor ....................................................................................................................... 16

Die Walzenmühle ...........................................................................................................................17

Die Museumswerft .......................................................................................................................19

Das Museumscafé .........................................................................................................................19

Der Salondampfer „Alexandra“ ........................................................................................ 21

Das Fahrgastschiff „Möwe“ ................................................................................................. 21

Traditionssegler oder Segelyachten ................................................................................ 21

Das Wasserschloss in Glücksburg ....................................................................................23

Rechtzeitige Planung ist die halbe Feier

Papierkram ........................................................................................................................................ 24

Was gibt es bei der Planung Ihrer Hochzeit zu bedenken? ...........................25

Leitfaden für „Frischverheiratete“ ...................................................................................28

Ich liebe Dich – in anderen Sprachen ............................................................................29

Hochzeitsbräuche und Traditionen

Heiraten international: Bräuche & Traditionen mal ganz anders… .....30

Hochzeitstage –

eine wunderschöne Erinnerung an den gemeinsamen Beginn .................. 35

Die Ringe –

Symbol der Zusammengehörigkeit und Liebe ......................................................... 35

Stammbuch .......................................................................................................................................... 37

Das Outfit für die Trauung

Frisuren, Make­up, Kosmetik, Wellness ...................................................................... 37

Smoking oder Cut, Zylinder ..................................................................................................39

Das Hochzeitsauto –

Ein unvergessliches Erlebnis ..................................................................................................41

Der schönste Moment –

Einen der schönsten Momente für immer bewahren.........................................43

Blütenträume .....................................................................................................................................43

Inserenten / Impressum ..............................................................................................................44


Flensburg – sympathische Hafenstadt mit doppelter Kultur

Unmittelbar an der deutsch­dänischen Grenze, am Ende der

rund 35 km langen Flensburger Förde, liegt die Fördestadt Flensburg

mit ihren rund 89.000 Einwohnerinnen und Einwohnern.

Flensburg ist nicht irgendeine Stadt in Schleswig Holstein, sondern

„die“ Stadt, die Charme und Atmosphäre einer gepflegten

Hafenstadt, einen Hauch skandinavischen Flairs sowie kulturelle

und geschichtliche Schönheit miteinander verbindet.

Zwei Länder, zwei Küsten, zwei Kulturen haben eine ganz besondere

Mischung und eine Form von „beschaulicher Weltoffenheit“

entstehen lassen. Rund vierhundert Jahre lebte Flensburg

unter der dänischen Krone, und das ist nach wie vor allerorten

zu spüren.

Das Herz der Stadt ist der Hafen mit seinen alten Seglern, klassischen

Yachten, Fischerbooten und Ausflugsschiffen. Somit

verwundert es nicht, dass man in Flensburg neben dem „Moin

Moin“ durchaus auch mit einem in der Ferne ertönenden Horn

eines Dampfers begrüßt werden kann.

Durch seine einzigartige Lage prägt der Hafen den Kern der

historischen Altstadt mit ihren wunderschön sanierten kleinen

Kapitäns­ und Kaufmannshöfen. Um ihn herum staffeln sich die

Häuserzeilen terrassenförmig an den Hängen wie ein Amphitheater.

Dabei ist der Hafen zugleich idealer Ausgangspunkt für

mehr oder wenige ausgedehnte Segeltouren – ob nun im eigenen

oder im gecharterten Boot.

3


Flensburg – sympathische Hafenstadt mit doppelter Kultur

Im unmittelbaren Einzugsgebiet der Fördestadt leben

gut 400.000 Deutsche und Dänen, die in vielerlei

Hinsicht vom großen Angebot Flensburgs als wirtschaftlichem,

kulturellem und touristischem Oberzentrum

der Region profitieren.

Dazu gehören natürlich auch die attraktiven Einkaufsmöglichkeiten.

Mitten in der historischen Altstadt

liegt eine Fußgängerzone mit zahlreichen Geschäften

jeglicher Couleur, die in Größe, Vielfalt und architektonischer

Schönheit keinen Vergleich zu scheuen

braucht.

Glasgedeckte Passagen und großstädtische Schaufenster

schicker Modehäuser und Boutiquen wechseln

mit kuriosen Tattoo­Shops, kleinen Spezialitätenläden,

Kunst­ und Trödelgalerien. In den romantischen

Hinterhöfen kann man auf lange Entdeckungsreisen

gehen oder am Stadtrand in den Passagen der Shopping­Center

flanieren.

Stadt­ und Hafenfeste wie das „Dampf Rundum“, die

„Rum Regatta“ oder das Musik­Festival „folkBaltica“

sind weit über Flensburgs Stadtgrenzen hinweg bekannt;

sie begeistern und locken immer wieder aufs

Neue tausende Besucher an die Förde.

In der Vorweihnachtszeit verwandelt sich die Innenstadt

in ein Glitzermeer von feierlichen Eindrücken.

Ein Weihnachtsmarkt zieht sich durch die Stadt, an

liebevoll dekorierten Ständen werden Waren angeboten

und es duftet nach Zimt, Punsch und vielen

anderen Leckereien.

Flensburg bietet seinen Gästen zudem eine Vielzahl

von Möglichkeiten zur aktiven Freizeitgestaltung – die

Erholung vom hektischen Alltag beginnt hier „direkt

vor der Haustür“. Das Angebot reicht von Fuß­ und

Radwandermöglichkeiten – über 200 km herrliche

Rad­ und Wanderwege umschließen die Flensburger

Förde – bis hin zum Segeln oder Surfen in einem der

schönsten Segelreviere Europas. Dazu bilden zahlreiche

Badestrände und Yachthäfen einen wunderschönen

Natur­ und Erlebnisraum.

Die dänische Minderheit diesseits und die deutsche

Minderheit jenseits der Grenze leben mit der jeweiligen

Bevölkerungsmehrheit in einem harmonischen

und fruchtbaren Miteinander. Ihre gesellschaftliche

Integration bei gleichzeitiger Wahrung ihrer kulturellen

Identität ist Vorbild für das vereinte Europa.

Noch ein paar Worte zu den Flensburgern selbst: Sie

zeichnen sich – das bestätigen immer wieder Neu­

Flensburger und Touristen – durch Toleranz und Aufgeschlossenheit,

durch Freundlichkeit und Weltoffenheit

aus.

Kein Wunder, wenn man bedenkt, dass die Region

immer Drehscheibe zwischen Skandinavien und Mitteleuropa,

zwischen Nord­ und Ostsee war. Dadurch

ist Flensburg von jeher geprägt vom Umgang mit

verschiedensten Kulturen und Sprachen.

Ein Besuch in Flensburg ist eine tolle Gelegenheit,

sich auf Spurensuche der deutsch­dänischen Vergangenheit

und Gegenwart zu begeben. Lassen Sie sich

von dem außergewöhnlichen Flair verzaubern, genießen

Sie wunderschöne, einzigartige Motive sowie

Ansichten für unvergessliche Momente und Erinnerungen.

5


6

Ihr Standesamt in Flensburg

Standesamt

Friesische Straße 25, 24931 Flensburg

Ansprechpartner:

Anja Armanski 04 61/85­24 08

Lars Christiansen 04 61/85­24 95

Kirsten Hansen, Silke Helbing 04 61/85­23 85

Frauke Janssen 04 61/85­22 28

Telefax: 04 61/85­18 33

standesamt@flensburg.de

www.flensburg.de

Öffnungszeiten:

Mo., Mi. und Do. 8.30­12.00 Uhr, Di. geschlossen

Do. 14.00­17.30 Uhr, Fr. nur Eheschließungen

Einzelvorstellung der Standesbeamten:

Wir verheiraten Sie!

Frauke Janssen, Kirsten Hansen, Silke Helbing

• Anmeldungen Eheschließung und Lebenspartnerschaft

internationales Recht

• Namenserklärungen internationales Recht

Lars Christiansen

• Anmeldungen Eheschließung und Lebenspartnerschaft

deutsches Recht

Anja Armanski

• Sekretariat und Registratur

• Namenserklärungen deutsches Recht

Tanja Fischer, Daniel Fischer

• Fortführung Personenstandsregister

• Kirchenaustritte

• Urkundenbestellung

• Ahnenforschung

Florian Stamp, Ilsetraut Jensen, Alexandra Lück

• Geburtenregister

Yvonne Freitag

• Sterberegister

Sylvia Heuchert

• Bürgerbüro Verwaltungsstelle Glücksburg

Claudia Wrobel

• Jugendarbeit Verwaltungsstelle Glücksburg

Kirsten Hansen

Lars Chistiansen

Tanja Fischer

Florian Stamp

Alexandra Lück

Sylvia Heuchert

Frauke Janssen

Silke Helbing

Anja Armanski

Daniel Fischer

Ilsetraut Jensen

Yvonne Freitag

Claudia Wrobel


„Villa Besenbruch”

Das Standesamt Flensburg, in unserer Fördestadt

unter dem Namen der vormaligen Besitzer als „Villa

Besenbruch“ bekannt, wurde 1886 vom Flensburger

Architekten Alexander Wilhelm Prale im Stil

der Neurenaissance errichtet.

Als es 100 Jahre später – von Dr. Arnold Besenbruch

und seinem Bruder Max – durch die Stadt Flensburg

erworben wurde, bestand erheblicher Instandsetzungsbedarf.

Eine fehlende Nutzung und die veranschlagten

hohen Sanierungskosten führten zu Abbruchüberlegungen.

Massive Proteste und eine ca. ein Jahr dauernde

Besetzung der Villa durch ein Frauenwohnkollektiv

trugen maßgeblich dazu bei, dass es nicht zu dem

bereits genehmigten Abriss kam.

Die Nutzung als Standesamt war das Ergebnis eines

Architektenwettbewerbes, der 1989/90 zur Neugestaltung

des Rathausbereiches stattgefunden

hatte. Die Gewinner, eine Hamburger Architektengruppe,

erhielten 1991 den Auftrag für die Sanierung

und den Umbau der Villa.

Um eine der wichtigsten und schönsten Aufgaben

im Standesamt – die Eheschließungen – in einem

angemessenen und würdevollen Rahmen vornehmen

zu können, wurde die Villa um einen eigenständigen

Flachbau erweitert; hier wurde ein repräsentativer

Trausaal eingerichtet.

Das erste Eheversprechen wurde in den neuen

Räumlichkeiten am 30. April 1993 abgegeben. Hier

schließt sich ein Kreis; die Braut hieß genau wie die

Villa, nämlich Besenbruch. Sie gehört zur Familie

des Arztes Dr. Arnold Besenbruch, einem der Vorbesitzer

der Villa.

Bis heute haben in diesem Trausaal mehr als 7.000

Paare geheiratet. Schließen Sie sich an und starten

auch Sie im Standesamt Flensburg in Ihre Ehe!

7


8

Best Western Hotel des Nordens

Traumhochzeit

Unser Angebot beinhaltet für alle Hochzeitsgäste:

Einen Aperitif zur Begrüßung

Festliches 4-Gänge-Menü

Hausweine, Bier, Softgetränke und 4 Sorten Spirituosen für 7 Stunden

Kaffee/Tee und einen Digestif nach dem Essen

Mitternachtssnack:

Suppe, Eierkuchen oder verschiedene Aufschnitte mit Brotauswahl

Für das Brautpaar:

Hochzeitssuite (inkl. Frühstück) mit Fruchtkorb und einer Flasche Cremant d´Alsace

Gutschein für ein 4-Gänge-Candlelightdinner am 1. Hochzeitstag

Preis:120,00 € pro Person

Alte Zollstraße 44 · D-24955 Harrislee · Tel.: 0049 461 70 20 · info@hotel-des-nordens.bestwestern.de

Hotel & Restaurant Fakkelgaarden

Hochzeitsarrangement

Aperitif

3-Gänge Gourmet-Menü

Begleitende Weine

Kaffee

Softdrinks und Bier

Mitternachtssnack

Feiern Sie Ihren schönsten Tag im gemütlichem und stilvollem

Ambiente mit traumhaftem Blick über die Flensburger Förde.

Festpreis für nur 110,00 € pro Person

Lassen Sie uns Ihren wichtigsten Tag im Leben zu einem

unvergesslichem Erlebnis machen und senden Sie noch heute Ihre Anfrage an:

info@fakkelgaarden.dk oder rufen Sie uns an unter +45 73 67 83 00

Fjordvejen 44, Kollund · DK-6340 Krusaa · Telefon: +45 73 67 83 00 · Fax: +45 73 67 83 63 · e-mail: info@fakkelgaarden.dk · www.fakkelgaarden.dk

Sagen Sie „JA!” – zu einem NOVASOL-Domizil

Herrschaftliche Feiern, Hochzeiten, Familientreffen

oder einfach nur Urlaub, ob elegant oder

festlich, spontan oder lässig – es sollen unvergessliche

Tage an einem Ort werden, der aus

einem besonderen Fest ein außergewöhnliches

macht. NOVASOL bietet Ihnen europaweit

Domizile für festliche Gelegenheiten.

Deutschland

Schloss Poggelow

buchbar ab 11,- €

pro Person und Tag*

Spanien

Pinar de Campoverde

buchbar ab 8,- €

pro Person und Tag*

Lassen Sie sich inspirieren unter www.novasol.de

Kataloge & Buchung im Reisebüro oder telefonisch bei NOVASOL 040 / 23 88 59 82

* bei voller Belegung


Lagekarten – hier finden Sie unsere Trauorte

Ha risleer Str.

Eckener Straße

Dorotheenstr. Toosbystr.

Nerongsallee

NEUSTADT

Waldstraße

Marienhölzungsweg Nordergraben Rathausstr.

Moltkestraße

Wrangelstr.

Mathildenstr.

Duburger Straße

Marienallee Mühlenstraße

FRIESISCHER

BERG

1

2

3

4

5

6

7

8

9

10


Mühlenfriedhof

6

Am Ochsenmarkt

Friesische Str.

Neustadt Norderstr. Gr. Straße Holm

Burgstr.

Werftstraße

FLENSBURG

Schloßstraß e

Stadtpark

Christiansenpark

Alter

Friedhof

Surfing

5

Reepschlägerbahn

Stuhrsallee

Badestrand

„Möwe”

Marina

„Alexandra”

Angelrevier

Camping

Museumswerft/­Café, Traditionssegler

NW

Nordertor

Walzenmühle

Bergmühle

Kompagnietor

Golfplatz

Museumsberg

Pariser Zimmer

Kollund

Friedrichstädter Bürgerzimmer

Genner Pesel

Direktorenzimmer

Standesamt

Schloss Glücksburg

4

Nordermarkt

8

Nordic Fitness Park

Fördeland-Therme

Jugendherberge

Schiffbrücke

ALTSTADT

Südergra ben

HAFEN

7

3

2

1

Norderhofenden Süderhofenden

9

Nicolai-

Taxi Lange · 04631-30 03

www.taxilange.de

str.

Bahnhofstr.

D Ä N E M A R K

Sønderhav

Rønshoved

Meierwik

Hafendamm Ballastbrücke

Fr.-Ebert-Str.

St.-Jürgen-Str.

Waitzstr.

Am Lautrupsbach

Johannisstraße

Angelburger Str.

Sandwig

NW

Jürgensgaarder Str.

Sandberg

Am Volkspark

Volkspark

Nordstraße

Mommsenstr.

Adelbyer

Glücksburger Straße

Kanzleistr.

Kappelnerstr.

Kirchenweg

JÜRGENSBY

Ad elbyer Str.

Heinrichs tr. Bismarckstraße Mürwiker Straße

Benniksgaard

Golf Klub Rinkenæs Marina Gråsten

Flensburger Förde

Ochseninseln

O S T S E E

10

Glücksburg

Schausende

Bockholm

Rüde

Holnis

Egernsund SANDBERG

Förde-Golf-

Club e.V.

Bockholmwik

Marina

Minde

Ringsberg

© GLC Glücksburg Consulting AG, www.gluecksburg.de

Langballigholz

Brunsnæs

Langballigau

D Ä N E

Flensburge

9

Rich

O S T S

Weste


10

Unsere Trauorte

Trausaal im Standesamt

Sie trauen sich? Wir trauen Sie!

„Das Team des Flensburger Standesamtes“

Der Hochzeitstag soll ein schöner und durchaus auch

ein etwas aufregender Tag im Leben eines Paares

sein. Eine wichtige Entscheidung wird besiegelt und

gefeiert. Das Brautpaar blickt voller Zuversicht in

die gemeinsame Zukunft.

Unser Ziel ist es, dass Ihre Hochzeit zu einem ganz

besonderen, individuellen Erlebnis wird.

Sie finden unser Standesamt direkt neben dem Rathaus,

in der ehemaligen „Villa Besenbruch“, Friesische

Straße 25.

Bei uns können Sie – ganz traditionell – im Trausaal

des Standesamtes heiraten.

Von Montag bis Freitag bieten wir hier am Vormittag

zwischen 9.00 und 12.00 Uhr Termine für

Eheschließungen an.

Wenn Sie sich zu anderen Zeiten im Standesamt das

Ja­Wort geben möchten, sind wir auch montags bis

mittwochs ab 16.30 Uhr, freitagnachmittags und

vormittags am zweiten Samstag im Monat für Sie

da. Für Trauungen im Rahmen unseres erweiterten

Angebots fallen zusätzliche Kosten an.

Sie möchten nicht im Standesamt heiraten und wünschen

sich für Ihre Trauung eine andere, ganz besondere

Atmosphäre in außergewöhnlicher Umgebung?

Für uns kein Problem! Unsere Hochzeiten

mit Flensburger Flair bieten wir montags bis mittwochs

ab 16.30 Uhr, Freitagmittag um 12.30 Uhr

sowie freitagnachmittags und jeden Samstag –

außer dem zweiten im Monat – nach individueller

Terminabsprache an. Unser Team ist bestrebt, Ihren

individuellen Termin wunsch zu erfüllen.

Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen unsere

auswärtigen Trauorte vor – möchten Sie in einem

ausgewählten historischen Gebäude oder in maritimer

Umgebung in die Ehe starten?


Das Nordertor – das Tor in die Ehe

Das Nordertor, ein solider Backsteinbau mit auffälligem

Treppengiebel, ist das Wahrzeichen der Stadt

Flensburg. Es wurde 1595 erbaut und ist heute eines

der letzten beiden Stadttore, die in unserer Stadt

noch erhalten sind.

Das Nordertor markierte seinerzeit die Begrenzung

des nördlichen Stadtviertels, es war ein Kontrolltor

für die Einreisenden. Heute wird es von der „Phänomenta“

für Ausstellungen und gelegentlich für

die „Unsichtbar“, ein Café im Stockdunkeln, genutzt.

Seit Mai 2010 gibt es hier eine besondere Ausstellung

rund um den weltberühmten Flensburger Luftschifffahrtspionier

Hugo Eckener; die Ausstellung

erfasst auch das Trauzimmer, das direkt über dem

Torbogen liegt.

Blickt man aus der Neustadt auf das Tor, so kann

man das über dem Torbogen angebrachte Wappen

von König Christian VII. von Dänemark erkennen.

Daneben ist das Flensburger Stadtwappen mit der

schönen Erkenntnis „Friede ernährt, Unfriede verzehrt“

zu sehen. Das Nordertor kann Ihr Tor zum

Eheglück werden! Sie können das Trauzimmer mieten

und es nach eigenen Vorstellungen selbst ausschmücken

bzw. durch Freunde und Bekannte für

Ihren besonderen Tag dekorieren lassen.

Für den Zeitraum der Vor­ und Nachbereitung und

während der Hochzeit wird das Nordertor komplett

für den Besucherverkehr gesperrt. Es besteht die

Möglichkeit – ebenfalls in Eigenregie – einen Sektempfang

auszurichten.

Einzelheiten hinsichtlich vorhandener Ausstattung,

Bestuhlung etc. erfahren Sie bei uns im Standesamt.

Wenn Sie möchten, können Sie ein Stammbuch mit

dem Bild des Flensburger Wahrzeichens erwerben

– als Erinnerung an Ihren Hochzeitstag.

Eine schöne Möglichkeit zum lockeren näheren Kennenlernen

beider Familien bietet die interaktive

Ausstellung der Phänomenta. Auf ca. 3.500 m 2

Ausstellungsfläche darf hier an über 160 Stationen

zusammen geforscht und experimentiert werden.

Weitere Informationen erhalten Sie unter

http://www.phaenomenta­flensburg.de.

Gerne unterbreitet die Phänomenta Ihnen hierzu ein

gesondertes Angebot zu aktuellen Gruppentarifen.

Sie erhalten auf Wunsch auch Tipps und Informationen

zur Gestaltung Ihres Besuches.

11


12

Unsere Trauorte

Die Bergmühle

In den Sommermonaten (von Mai bis September)

erweitern wir unser Angebot um die Bergmühle.

Die Bergmühle ist eine der letzten beiden Windmühlen

in Flensburg. 1792 als Gallerieholländer auf

einer Anhöhe im Norden der Stadt erbaut, prägt sie

das Stadtbild der Flensburger Neustadt. Bis Mitte

der Fünfzigerjahre war die Mühle in Betrieb. Auch

heute noch – unter Denkmalschutz stehend – ist

sie voll funktionsfähig und dreht zu besonderen

Anlässen ihre Windmühlenflügel.

In dem rustikalen Ambiente – es riecht nach Holz

und Getreide – können Sie sich zwischen der Mischmaschine,

einer Stövkist und einem Karren mit Getreide

das Ja­Wort geben. Die Niederschrift Ihrer

Eheschließung unterschreiben Sie auf einer alten

Sackklopfmaschine.


Auf dem Museumsberg

Eine besondere Attraktion auf dem Museumsberg

in Flensburg ist die beeindruckende Aula im Hans-

Christiansen-Haus, in dem das Pariser Zimmer zu

finden ist. Es wurde vom Museumsgründer Heinrich

Sauermann für die Pariser Weltausstellung im Jahr

1900 im Stil der Neorenaissance entworfen. Es soll­

te, so der Auftrag, bei reichster Ausstattung einen

Wohnraum „deutschen Charakters“ zeigen. Der

Raum erinnert an nordfriesische Bauernstuben,

wobei Sauermann jedoch Details dem bürgerlichen

Repräsentationsbedürfnis seiner Zeit angepasst hat.

Für sein Prunkzimmer wurde Heinrich Sauermann

mit drei Goldmedaillen ausgezeichnet. Im Pariser

Zimmer sind Trauungen ganzjährig möglich.

13


14

Unsere Trauorte

Ebenfalls auf dem Museumsberg, nebenan, im

Heinrich-Sauermann-Haus, lädt das „Friedrichstädter

Bürgerzimmer“ zu repräsentativen Trauungen

im kleinen Kreis ein. Die um 1625 entstandene

Bürgerstube aus Friedrichstadt ist die einzige Stube,

die noch aus der Gründungszeit des Ortes Friedrichstadt

in Nordfriesland erhalten ist. Hier legten kapitalkräftige

niederländische Glaubensflüchtlinge

1621 einen Ort nach dem Muster holländischer

Kleinstädte an. Der niederländische Einfluss auf die

Stube ist unverkennbar: Die streng gegliederten

holzgetäfelten Wände, der schwarz­weiße Fliesenboden,

ein steinerner Kamin, Delfter Fliesen und

schwere Ledersessel und ­stühle prägen den ernsten,

beinahe feierlichen Raumeindruck.

Der stimmungsvolle Pesel aus dem Dorf Genner bei

Apenrade versetzt das Hochzeitspaar und seine

Gäste in die Zeit eines wohlhabenden nordschleswigschen

Bauern im 17. Jahrhundert. Jep Jessen und

seine Frau Marin haben sich durch ihre Initialen und

das Datum 1637 auf den Türen des Pesels verewigt.

Matt schimmernde, im Stil der Renaissance geschnitzte

Eichenholzpaneele verleihen der Stube,

die nur zu besonderen Anlässen benutzt wurde, eine

warme Atmosphäre. Typisch für Bauernstuben dieser

Zeit sind wandfeste Bänke und Wandbetten

(Alkoven), bleiverglaste Fenster, große Truhen, ausziehbare

Tische und Stühle mit gedrechselten Pfosten.

Eine Besonderheit des Genner Pesels ist der

große gemauerte Kamin.


Direktorenzimmer

Das repräsentative Direktorenzimmer befindet sich

im obersten Stockwerk in exponierter Lage in der

Mitte des städtischen Museums. Von hier bietet sich

durch die Panoramafenster ein einmaliger Blick über

die Dächer der Stadt, den Hafen und die Förde bis

nach Dänemark.

Ab sofort stellt der Museumsdirektor diesen repräsentativen,

stilvollen Raum für Brautpaare zur Verfügung,

die einen besonderen Rahmen für ihre

Trauung suchen.

Ausgestattet ist das Direktorenzimmer mit historischen

Möbeln, von denen jedes seine eigene Geschichte

hat: ein Biedermeier­Sofa mit passendem

Tisch und Stühlen, ein reich beschnitzter Bücherschrank,

der ursprünglich eine vornehme Villa an

der Hamburger Elbchaussee zierte, der Doppel­

Schreibtisch des Museumsdirektors, der vor 150

Jahren für den Bürgermeister von Ahrensburg gebaut

wurde, eine Standuhr des berühmten Flensburger

Uhrmachers H. P. Petersen aus dem Jahr 1820

und nicht zuletzt der prachtvolle Kristalllüster. An

dem historischen Mahagonitisch trugen sich bereits

Königin Margarethe II. und Helmut Kohl in das Goldene

Buch der Stadt Flensburg ein.

Die Wand über dem Biedermeier­Sofa ziert das Gemälde

„Die Ankunft der Braut“, 1924 gemalt von

Otto Heinrich Engel, das eine Hochzeit auf der Insel

Föhr darstellt. Es unterstreicht das Ambiente eines

Trauzimmers. Die Räumlichkeiten bieten darüber

hinaus auch Platz für einen Sektempfang mit bis zu

20 Personen.

15


16

Unsere Trauorte

Das Kompagnietor

Das Kompagnietor liegt unterhalb der Marienkirche

direkt am Hafen. Es wurde 1602 bis 1604 von Dirick

Lindingk errichtet und diente seit 1851 dem eigenständigen

Schiffergelag, Nachfolger der 1420 gegründeten

Kaufmanns­ und Schiffergilde, als Sitz.

Im linken Gebäudeteil befand sich bis ins späte 19.

Jahrhundert der für den Handel wichtige Stadtweg.

Hier wohnte der städtische Waage­ und Brückenmeister.

Ihm oblag das Wiegen der Waren und,

gemeinsam mit dem Schiffergelag, die Einziehung

des „Pfahlgeldes“ der Schiffsliegegebühren.

Das Kompagnietor war seit 1878 Sitz des Seegerichtes,

das als Vorgänger des Seeamtes gelten

kann. Der große Saal im Kompagnietor diente wie

der Rathaussaal viele Jahrzehnte als Festsaal. Außen

am Torgebäude befinden sich Hochwassermarken,

die an vergangene Flutkatastrophen erinnern.

Seit 1997 ist im Flensburger Kompagnietor das Europäische

Zentrum für Minderheitenfragen (ECMI)

untergebracht. Das ECMI wurde 1996 von Dänemark,

Deutschland und Schleswig­Holstein gegründet

und beschäftigt sich mit der Erforschung von

Fragen zum Zusammenleben von Mehrheiten und

Minderheiten in ganz Europa. Dazu weitere Informationen

auf www.ecmi.de

Im Kompagnietor können sie seit Mai 2011 im ehemaligen

Seegerichtssaal heiraten. Der historische

Raum bietet sich für Hochzeitsgesellschaften mit bis

zu 40 Personen an. Trauungen Freitags zwischen

14.00 und 18.00 Uhr und Samstags zwischen 10.00

und 18.00 Uhr möglich.


Die Walzenmühle

Seit Juli 2007 können Brautpaare in einem historischen

Raum der 1889 erbauten Walzenmühle in der

Flensburger Neustadt den Bund fürs Leben schließen.

Der ursprüngliche Betrieb der Walzenmühle wurde

1997 aufgegeben. Heute steht sie als Medien­ und

kulturwirtschaftliches Dienstleistungszentrum zur

Verfügung. Der Trauraum eignet sich auch gut für

größere Hochzeitsgesellschaften.

17


18

Fotodesign Schmeling

Fotodesign Schmeling ist seit 2008 in Flensburg und Umgebung

für Sie da. Carola Schmeling und Anika Petersen bieten

ihren Kunden vom Passfoto bis zum aufwendigen Hochzeitsfotoshooting

tolle Angebote zu fairen Preisen an.

„Mit einer schönen Einladung beginnt bereits das Fest!“

Von der eindrucksvollen Einladung bis zur vornehmen Danksagung:

zahlreiche Musterkarten stehen Ihnen zur Inspiration

zur Verfügung. Ihre Karten werden mit Kreativität und der

persönlichen Note nach Ihren Wünschen gestaltet!

Mit Leidenschaft und Ideenreichtum setzt das Fototeam die

Hochzeitspaare fotografisch gekonnt in Szene – egal ob

klassisch, elegant, modern, verspielt oder auch mal verrückt

– sie sind Profis für Hochzeitsfotoshoots, die Spaß machen!

Gefühle, Impressionen und Erinnerungen lassen sich nicht

auf einer CD komprimieren; aus diesem Grund bietet Carola

Schmeling Ihren Kunden tolle, individuelle und ideenreiche

Produkte zur Fotopräsentation an. Die Möglichkeiten reichen

vom Foto/Poster auf hochwertigem Fotopapier, über Leinwände

und DIA-Show bis hin zu einem professionell arrangierten

Fotobuch des schönsten Tages.

Selbstverständlich steht man den Brautpaaren gerne in einem

unverbindlichen und persönlichen Kennenlerngespräch

rund um das Thema Hochzeitsfotografie zur Verfügung.

Carola Schmeling & Team

FON: (04 61) 840 57 06 · foto@fotodesign-schmeling.de

„Blumen verwelken, Erinnerungen verblassen; wir halten Ihre schönsten Momente für die Ewigkeit fest“


Maritime Trauorte

Die Museumswerft

Sie lieben das maritime Flair, möchten bei Ihrer

Hochzeit aber festen Boden unter den Füßen behalten?

Dann sollten Sie sich in der Museumswerft umsehen.

Hier, wo noch immer traditioneller Schiffbau betrieben

wird, können Sie auch heiraten. In der Museumswerft

werden regionale Frachtensegler und

Fischerboote aus dem 18. Jahrhundert gewartet,

restauriert und originalgetreu nachgebaut. Ständig

wird an mindestens zwei Schiffen professionell gearbeitet.

Es riecht nach Holz und Teer.

Für Sie und Ihre Hochzeitsgesellschaft „räumt das

Team der Museumswerft kräftig auf“; die Schiffbauhalle

wird zum Trausaal hergerichtet. In dieser

besonderen Atmosphäre – den Flensburger Hafen vor

der Tür – können Sie den Bund fürs Leben schließen.

Alternativ können Sie auch im angeschlossenen

Werftcafé „in den Hafen der Ehe einlaufen.“

Das urige und gemütliche Ambiente lädt dazu ein,

einen Moment zu verweilen, die interessante Aussicht

zu genießen und das geschäftige Treiben im

Hafen zu verfolgen.

Wer es maritim mag, wird sich hier einfach wohl

fühlen.

19


Maritime Trauorte

Der Salondampfer „Alexandra“,

das Fahrgastschiff „Möwe“,

Traditionssegler oder Segelyachten

Flensburg ist „die“ historische Seefahrer­ und Hafenstadt

im Norden, mit einer einzigartigen Lage des Hafens.

Ein besonderer Blickfang im Flensburger Hafen ist der historische

„Salondampfer Alexandra“. Die „Alexandra“ ist

nicht nur mit der Geschichte Flensburgs eng verbunden,

sondern darüber hinaus ein technik­ und kulturgeschichtliches

Denkmal besonderer Art: Die 1908 gebaute „ALEX“,

wie sie die Flensburger liebevoll nennen, ist das letzte seegehende

Passagierdampfschiff Deutschlands.

Hochzeit „unter Dampf“ – diesen Traum können Sie sich

erfüllen, wenn Sie sich im kleinen historischen Salon das

Ja­Wort geben.

Rustikal­maritim bietet sich das Fahrgastschiff „Möwe“ als

Trauort an. Die „Möwe“ ist 60 Jahre jung und war früher

als Inselversorger in der Nordsee unterwegs. Ihre Trauung

findet auf der Flensburger Förde oder im Hafen an der Pier

statt.

Sie als Brautpaar haben nach Ihrem Ja­Wort die Möglichkeit,

sich und das Schiff – mit Hilfe des Kapi t äns der „Möwe” – in

den Hafen der Ehe zu steuern.

Hochzeiten auf Traditionsseglern oder einer klassischen

Yacht runden unser Angebot ab.

Sie möchten beim Ja­Wort eine „handbreit Wasser unterm

Kiel“ haben? Sprechen Sie uns an!

21


22

Liebe beginnt, wenn wir anfangen,

zu staunen ... !

Das Strandhotel Glücksburg

bietet Ihnen mit seiner herrlichen

Lage am Wasser einen

fast mediterranen Ort und

mit seinen wunderschönen

S T R A N D H O T E L

G L Ü

SUPERIOR

C K S B U R G

Festräumen einen königlichen

Rahmen für Ihre Traumhochzeit.

Seien Sie Gast auf Ihrer

Hochzeitsfeier und genießen

Sie Ihren persönlichen

schönsten Tag im Leben! Auf

dem nur 5 Min. entfernten

Schloss Glücksburg können

Sie sich trauen lassen. Ob mit

Sektempfang vor dem Schloss,

Catering im Roten Saal oder

Feier im Strandhotel – so wird

Ihre Hochzeit ein wirklich

königlicher Traum!

Kirstenstr. 6 · 24960 Glücksburg/Ostsee · Tel. 04631 6141-0 · www.strandhotel-gluecksburg.de

Heiners weiße Hochzeitstauben

Weiße Brieftauben als Glücksbringer

Machen Sie aus der Hochzeit Ihrer Kinder, Freunde oder Bekannten etwas Besonderes!

H. H. Huthoff

Im Hufeisen 17 · 25364 Westerhorn · Tel. 0 41 27 / 12 81

www.heiners-weissetauben.de

„Gott gebe Glück mit Frieden“

kann es ein schöneres Omen für Brautpaare geben als

diesen Wahlspruch seines Erbauers, der über dem

Eingangsportal zu finden ist.

Stiftung Schloß Glücksburg

Schlossallee • 24960 Glücksburg • Tel. 0 46 31-44 23 30

Fax 0 46 31-4 42 33 29 • info@schloss-gluecksburg.de

www.glücksburger-hochzeitskutsche.de

Hochzeitskutschfahrten

Tel. 0 46 34/15 21 · Mobil 0175/1 96 28 71

Harald Clausen

Heiraten auf Schloß Glücksburg


Unsere Trauorte

Das Wasserschloss in Glücksburg

Sie können sich im romantischen Ambiente von

Schloss Glücksburg, dem größten Wasserschloss

Deutschlands, das Ja­Wort geben. Das elegante,

achteckige Trauzimmer, ausgestattet mit stilechtem

wertvollen Mobiliar, befindet sich im Nordturm des

Schlosses und gewährt einen direkten Blick auf den

Schlosssee. Der Raum ist für Gesellschaften bis zu

25 Personen geeignet.

Das Schloss, zeitweise Residenz des dänischen Königs,

ist seit über 400 Jahren im Familienbesitz der

Herzöge zu Schleswig­Holstein – Sonderburg –

Glücksburg.

23


24

Rechtzeitige Planung ist die halbe Feier

Papierkram

Vor dem „Ja“ gibt es einige Formalitäten zu erledigen.

Mit den nachfolgenden Informationen wollen wir es

Ihnen so einfach wie möglich machen, den notwendigen

„Papierkram“ zu regeln. Wir beraten Sie gerne

– telefonisch, aber auch im persönlichen Gespräch.

Ihre Eheschließung muss beim Standesamt Ihres

Wohnsitzes angemeldet werden (früher hieß es „das

Aufgebot bestellen“). Bei mehreren Wohnsitzen

haben Sie die Wahl. Die Anmeldung sollten Sie gemeinsam

vornehmen. In besonderen Fällen ist eine

Anmeldung per Vollmacht möglich. Den entsprechenden

Vordruck erhalten Sie bei uns im Standesamt

oder Sie können sich ihn über das Internet (Hinterlegung,

siehe unten) ausdrucken; eine einfache,

selbst geschriebene Vollmacht reicht nicht aus.

Die Anmeldung kann frühestens sechs Monate vor

dem eigentlichen Eheschließungstermin erfolgen.

Bitte erkundigen Sie sich – insbesondere wenn Sie

ein Wunschdatum oder ein allgemein interessantes

Hochzeitsdatum anvisiert haben – rechtzeitig vor

Beginn dieser Frist, welche Unterlagen Sie benötigen

bzw. noch beschaffen müssen.

Welche Urkunden und Nachweise für die Anmeldung

erforderlich sind, hängt vom jeweiligen Einzelfall

ab.

Sind Sie beide volljährig, noch niemals verheiratet

gewesen und deutsche Staatsangehörige, reichen

normalerweise folgende Papiere aus:

Personalausweis oder Reisepass

Aktuelle Aufenthaltsbescheinigung (zu erhalten bei

Ihrem Bürgerbüro oder Ihrem Meldeamt); wenn Sie

in Flensburg gemeldet sind, erhalten Sie die Bescheinigung

auch bei uns im Standesamt

Aktuelle beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister,

zu erhalten beim Standesamt Ihres Geburtsortes.

Wenn Sie

• nicht zum ersten Mal heiraten,

• als Kind angenommen wurden,

• gemeinsame Kinder haben,

• unterschiedlicher Nationalität sind,

erkundigen Sie sich am bestem persönlich beim

Standesamt, welche Unterlagen für die Anmeldung

Ihrer Eheschließung erforderlich sind.

Sie finden das Standesamt Flensburg in der Friesischen

Straße 25, gegenüber vom Rathaus.

Telefonisch sind wir für Auskünfte und Fragen zum

Thema „Eheschließungen“ unter den Nummern

04 61/85-24 08 und 04 61/85-24 95 zu erreichen.

Detaillierte Informationen finden Sie im Internet

unter www.flensburg.de in unserem Bürgerinformationssystem

(Bürgerservice/Schutz und Ordnung/

Standesamt).


Was gibt es bei der Planung

Ihrer Hochzeit zu bedenken?

Hier im Folgenden eine Checkliste, die (fast) alle

möglichen Anforderungen an eine große Hochzeitsfeier

beinhaltet. Lassen Sie sich nicht abschrecken,

ganz im Gegenteil, nur Mut, denn eine rechtzeitige

Planung, die alle Eventualitäten sowie individuellen

Wünsche berücksichtigt, ist die halbe Feier!

Jedes Brautpaar, das sich einen kleineren Rahmen

wünscht, wird trotzdem in dieser Aufzählung einzelne

Punkte finden, über die es lohnt, sich zeitnah

vor dem großen Ereignis Gedanken zu machen.

Stellen Sie doch einfach Ihre ganz persönliche Checkliste

��

für Ihre Eheschließung aus den Vorschlägen

zusammen.

Eines ist sicher: Mit den Vorbereitungen für Ihre Hochzeit

können Sie gar nicht früh genug beginnen.

Ein halbes Jahr vorher…

� Überlegungen anstellen, damit auch ausgefallene

Wünsche in die Tat umgesetzt werden

können (Restaurant, Kutsche u. ä.)

� Anfrage beim zuständigen Standesamt, welche

Papiere für die Anmeldung zur Eheschließung

nötig sind, und wo man evtl. noch fehlende Unterlagen

bekommt

� bei speziellen Terminwünschen für die standesamtliche

Trauung den frühstmöglichen Anmeldetermin

– d. h. max. sechs Monate vor dem

Hochzeitstermin – wahrnehmen

� Hotel oder Restaurant für die Feier auswählen

und bestellen

Drei Monate vorher…

� Aussuchen der Kirche, Gespräch mit dem Geistlichen

und die damit verbundenen Terminabsprachen

treffen

� „Hochzeitsurlaub“ beantragen, damit Ihnen

auch wirklich nichts mehr dazwischen kommen

kann

� Anzahl der Gäste festlegen, damit Sie die Größe

der erforderlichen Räumlichkeiten und die

Kosten für die Bewirtung abschätzen können

� Brautkleid, Hochzeitsanzug und Accessoires

auswählen, wenn nötig bestellen; Zeit für eventuell

erforderliche Änderungen einplanen

� Nicht vergessen, zum „Drüber“ gehört auch ein

„Drunter“; wenn gewünscht passende Dessous

zum Brautkleid auswählen

� Angebote für das Festmenü von Hotels oder

Restaurants einholen oder – falls Sie zu Hause

oder in Räumen ohne Gastronomie feiern – vom

Partyservice

� Hochzeitsfahrzeug auswählen; Kutsche, Oldtimer

oder Luxuswagen?

� Fotografen und evtl. auch einen professionellen

Diskjockey auswählen

� Überlegungen zur Hochzeitsreise anstellen,

wenn nötig Impfungen vornehmen und die Gültigkeit

des Reisepasses überprüfen lassen

� Kostenplan aufstellen und sich über die Finanzierung

Gedanken machen

10 Wochen vorher…

� Brautjungfern und Blumenkinder auswählen

� Endgültige Gästeliste zusammenstellen

� Einladungskarten, Vermählungsanzeigen sowie

Menü­, Tisch­ und Danksagungskarten drucken

lassen. Aus Kostengründen möglichst in einem

Arbeitsgang und auf ein einheitliches Gesamtbild

achten.

� Termin für Zu­ und Absagen setzen, Einladungen

verschicken, Antworten auf einer Liste festhalten

� Namen­ und Adressenliste für die Personen

zusammenstellen, die eine Vermählungsanzeige

– nicht Einladung – erhalten sollen

25


26

Der schönste Tag

im Leben...

Besser essen, besser leben!

... feiern Sie ihn

in einem der schönsten

Höfe Flensburgs!

www.roterhof.de

RESTAURANT

RESTAURANT

Speicher

Speicher

alten

alten Im

Im

FLENSBURG

FLENSBURG

Für eine Gesellschaft bis 12 Personen

bieten wir Ihnen einen kleinen Extraraum

für den kulinarischen Teil Ihrer Trauung.

Speicherlinie 44 · 24937 Flensburg

Tel. 04 61 - 1 20 18 · www.speicher-ist.net

Bei Anruf … Köchin !

An Ihrem schönsten

Tag koche ich!

Vom

Candle-light-dinner

bis zum Buffet

auf der Wiese ...

Sabine Almenritter · Mathildenstraße 13 · 24937 Flensburg

Tel. 04 61 / 4 93 53 45 · www.bei-anruf-koechin.de


Rechtzeitige Planung ist die halbe Feier

� Speisenfolge und Getränke mit dem gewählten

Hotel oder Restaurant abstimmen

� Trauringe auswählen und gravieren lassen

� Bei bereits vorhandenen Verlobungsringen

überprüfen, ob diese auch auf den meist stärkeren

Ringfinger der rechten Hand passen

8 Wochen vorher…

� Wunschliste für Hochzeitsgeschenke zusammenstellen

� Geschenklisten in den entsprechenden Einrichtungshäusern

oder Haushaltsfachgeschäften

auslegen lassen

� Übernachtung für auswärtige Gäste organisieren

und ihnen Anschriften und Telefonnummern

mitteilen

� Bei Feiern zu Hause für genügend Hilfskräfte

jeglicher Art sorgen

6 Wochen vorher…

� Vorkehrungen für einen evtl. geplanten Polterabend

treffen

� Alle Buchungen und Terminabsprachen noch

einmal checken und bestätigen lassen

� Gästeliste nochmals überprüfen. Falls noch Zusagen

fehlen, erinnern oder nachfragen

� Für die geladenen Gäste Fahrgelegenheiten zur

Kirche und zum Standesamt organisieren

4 Wochen vorher…

� Brautstrauß bestellen

� Blumenschmuck für die Kirche, Tischblumen,

Blumen für die Blumenkinder und Hochzeitsfahrzeug

bestimmen

3 Wochen vorher…

� Brautkleid und Hochzeitsanzug anprobieren

Hochzeitsschuhe einlaufen

� Frisur mit Friseur besprechen

� Gästebuch für Eintragungen am Polterabend

und Hochzeitstag, Empfang, Feier etc. kaufen

2 Wochen vorher…

� Hochzeitstorte und Kuchen bestellen

� Tischordnung nach endgültiger Gästeliste festlegen,

Tischkarten beschriften

� Plan aufstellen, wer mit wem und welchem

Fahrzeug zum Standesamt bzw. zur Kirche

fährt

1 Woche vorher…

� Trauringe abholen

� Kosmetikbehandlung vorsehen

� Friseurbesuch planen

� Hochzeitsanzeige in die Zeitung setzen

� Liste vorbereiten, in der die Schenkenden und

die Geschenke vermerkt werden

Nach der Hochzeit

� Danksagungen verschicken, für Geschenke mit

persönlichem Brief danken, falls vorhanden,

Fotos beilegen

27


28

Rechtzeitige Planung ist die halbe Feier

„Leitfaden für Frischverheiratete“

Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer Eheschließung!

Wir hoffen, dass Sie einen wunderschönen, entspannten

Tag verlebt haben, an den Sie sich gern

zurückerinnern werden.

Nun kehrt der Alltag wieder ein und schon sind

viele Dinge zu regeln. Zu Ihrer Unterstützung haben

wir für Sie zum Thema „zu erledigender Papierkram

nach der Heirat“ einige Informationen zusammengestellt.

Selbstverständlich stehen auch wir Ihnen für Ihre

Fragen weiterhin gern zur Verfügung.

Sie erreichen uns:

Standesamt Flensburg

Friesische Straße 25

24937 Flensburg 04 61/85­24 08

Fax 04 61/85­18 33

standesamt@flensburg.de, www.flensburg.de

Wenn Sie einen Führerschein und/oder ein Kraftfahrzeug

besitzen und Änderungen erforderlich

sind, wenden Sie sich bitte an die Kfz­Zulassungs­

und Führerscheinstelle in der Gutenbergstraße 23.

Wenn sich Ihr Name geändert hat, sind Sie verpflichtet,

den Namen auch in Ihrem Fahrzeugbrief und

Fahrzeugschein ändern zu lassen.

Hierfür benötigen Sie:

• geänderten Personalausweis bzw.

Bescheinigung über die Namensführung

• Fahrzeugbrief

• Fahrzeugschein

bei Erledigung durch Dritte:

• Vollmacht und Personalausweis der bevollmächtigten

Person

Gebühren: 11,70 €€

Im Führerschein muss der Name nicht geändert

werden. Wird der Eintrag des aktuellen Familiennamens

jedoch gewünscht, kann jederzeit der EU­

Kartenführerschein beantragt werden, da die ausgegebenen

Dokumente nach bisherigen Mustern

nicht mehr geändert werden dürfen.

Hierfür benötigen Sie:

• geänderten Personalausweis

• Führerschein

• Lichtbild

(35 x 45 mm, ohne Kopfbedeckung im Halbprofil)

Gebühren: 24,00 €

Ihre Ansprechpartner stehen Ihnen für weitere Fragen

gern zur Verfügung.

Führerscheinstelle: 04 61/81 15­0

fuehrerscheinstelle@flensburg.de

Zulassungsstelle: 04 61/81 15­0

zulassungsstelle@flensburg.de

Antrag auf Neuausstellung Ihres Personalausweises

und/oder Reisepasses

Hierfür benötigen Sie:

• Bescheinigung des Standesamtes über die Namensführung

• aktuellen Personalausweis und/oder Reisepass

• je ein Lichtbild für jedes beantragte Dokument

(für vorläufige Dokumente zusätzlich 1 Lichtbild

(Ausweis) bzw. 2 Lichtbilder (Reisepass)

Gebühren:

Personalausweis 28,80 €

für Personen bis zum 24. Lebensjahr: 22,80 €

(vorläufiger Ausweis: 10,00 €)

Reisepass 59,00 €

für Personen bis zum 24. Lebensjahr: 37,50 €

(vorläufiger Reisepass: 26,00 €)

Lassen Sie bitte nach Ihrer Heirat ggf. umgehend

Ihre Lohnsteuerklassen im Finanzamt ändern.

Einen entsprechenden Antrag auf Änderung stellen

Sie bei Ihrem zuständigen Finanzamt.

Für weitere Fragen steht Ihnen das Finanzamt gern

unter der Telefonnummer 8 13­0 zur Verfügung.

Bitte bedenken Sie auch, dass Sie ggf. Ihren Arbeitgeber,

Ihre Bank/Sparkasse oder auch Versicherung

über den neuen Familienstand informieren.

Wenn Sie einen Ehevertrag oder Lebenspartnerschaftsvertrag

abschließen möchten, wenden Sie

sich bitte an einen Notar Ihrer Wahl. Er kann Ihnen

Musterverträge zeigen und Sie zu Ihrer persönlichen

Situation beraten.


Ich liebe Dich – in anderen Sprachen

© Joujou/www.pixelio.de

Jeg elsker dig

dänisch

Ick heff di leev

plattdeutsch

Ohiboka

arabisch

te dua

albanisch

Te quiero

spanisch

Szeretlek

ungarisch

Aloha i’a ou

hawaiianisch

I ben ferliefd op je

holländisch

Kocham cie

polnisch

Aishiteru

japanisch

Eu te amo

portugiesisch

Mina rakastan sinua

finnisch

I love you

englisch

Je t’aime

französisch

Ti amo

italienisch

Ljublju tebja

russisch

Seni seviyorum

türkisch

29


30

Hochzeitsbräuche und Traditionen

Heiraten international:

Bräuche & Traditionen mal ganz anders…

Dänemark

Grundsätzlich gibt es hier viele Parallelen zu deutschen

Hochzeitstraditionen. Es kann allerdings

schon mal passieren, dass dem Bräutigam auf einmal

die Spitzen von den Socken fehlen. Der Hintergrund

hierzu ist, dass damit verhindert werden soll, dass

sich eine andere Frau für ihn interessiert; denn wer

will schon einen Mann mit Löchern in den Socken?

Also wird die Schere gezückt und dem Bräutigam

die wollenen Accessoires gestutzt!

Die Braut sollte sich davor hüten, den Raum allzu

oft zu verlassen! Denn ihre Abwesenheit ist der

Freifahrtschein für alle anderen ledigen Frauen, den

Bräutigam küssen zu dürfen. Aber keine Angst,

liebe Bräute, sobald das Ehepaar wieder in einem

Raum vereint ist, hat der Spuk auch wieder ein Ende.

Natürlich gilt für die Dame des Abends dasselbe.

Folglich sollte auch der Bräutigam öfter ein Auge auf

seine Liebste werfen!

Türkei

© BTOIPS/www.pixelio.de

Ein Land, in dem die Hochzeit von vielen Bräuchen

be gleitet wird, wobei aber inzwischen durchaus

zwi schen traditionsbewussten Familien und modernen,

west lich geprägten Paaren unterschieden werden

muss.

© Bildpixel/www.pixelio.de

Der Abend vor der Hochzeit ist z. B. der so genannte

„Henna­Abend“, den das künftige Brautpaar

getrennt voneinander feiert. Von der Bedeutung her

ist dieser Abend am ehesten mit dem Junggesellenabschied

und Junggesellinnenabschied hierzulande

vergleichbar. Es geht um das Abschied nehmen,

wobei die Hände und/oder Arme der Braut mit

Henna­Farbe verziert werden. Oftmals wird über

mehrere Tage gefeiert.

Bei der eigentlichen Hochzeitsfeier am Abend des

letzten Tages steckt man der Braut Geschenke in

Form von Geld und Gold ans Kleid. Als Gabe für den

Hausstand des Ehepaares werden von den Angehörigen

der Koran (Glaube), Mehl, Brot und Reis

(Fruchtbarkeit im Sinne von genug Nahrung für die

Familie), Eier (Fruchtbarkeit der Frau) und oft auch

Salz (Harmonie) beigesteuert.

Polen

Auf der Hochzeitsfeier wird das Brautpaar von den

Eltern mit Brot und Salz begrüßt. Dabei wird das

Brot geküsst und der dazu gereichte Vodka ausgetrunken.

Die Gläser werden nach hinten geworfen.

Die Scherben sollen Glück bringen. Danach werden

die Scherben gemeinsam weggekehrt und die Braut

vom Bräutigam ggf. über die Schwelle getragen.

Um Mitternacht trennt sich die Braut von ihrem

Schleier und wirft diesen den anwesenden nicht

verheirateten Frauen zu. Der Bräutigam wirft seine

Fliege oder Krawatte den Junggesellen zu. Denjenigen,

die die Hochzeitsutensilien gefangen haben,

gehört der nächste Tanz.

Griechenland

© Bernd Schwarz/www.pixelio.de

Bei der Hochzeitsfeier bekommt jeder Gast nach der

Begrüßung eine so genannte „Mpumpuniera“, dass

heißt eine Gabe bestehend aus gebratenen und mit


weißem Zuckerguss überzogenen Mandeln, verpackt

in weißen, blauen oder rosa Tüll.

Über einen Mangel an Geldgeschenken braucht sich

ein Brautpaar hier keine Gedanken zu machen! Nach

der Hochzeitszeremonie geht ein Verwandter der

Braut herum und sammelt Scheine aller Größen von

den spendierfreudigen Gästen ein, die der strahlenden

Braut dann ans Kleid geheftet werden.

Russische Föderation

© segovax/www.pixelio.de

Einer der bekanntesten russischen Hochzeitsbräuche

ist das „Freikaufen“ der Braut.

In der Regel übernachtet die Braut am Tag vor der

Hochzeit bei ihren Eltern. Morgens früh am Hochzeitstag

kommt der Bräutigam mit seinen Freunden

zum Haus der Eltern, um seine Braut abzuholen.

Doch hier stößt er dann auf Widerstand: Freundinnen

und Verwandte wollen den Bräutigam und

seine Begleitung verschiedenen Prüfungen unterziehen.

Es geht um Rätsel rund um die Braut. Die

Fragen betreffen unterschiedliche Bereiche aus dem

Leben der Braut, ihre Eigenschaften oder Simples

wie Schuhgröße, Augenfarbe oder Lieblingsessen.

Beantwortet der Bräutigam die Frage richtig, so darf

er einen Schritt nach vorne Richtung Braut machen.

Weiß er die Antwort nicht, so muss er zahlen! Meist

sind es nur kleine Beträge, für eine besonders peinliche

Frage/Antwort kann es aber durchaus auch

mal mehr sein.

© TiM Caspary/www.pixelio.de

Das Geld wird nur vorläufig einbehalten, später wird

die komplette Summe dem frisch verheirateten

Brautpaar übergeben.

Frankreich

Besonders die männlichen Freunde und Bekannten

kommen am Tag der Trauung auf ihre Kosten! Bei

der Hochzeitsfeier stellt sich unter lautem Gejohle

die Braut in die Mitte des Raumes und beginnt zu

tanzen.

Dabei schiebt sie Stück um Stück ganz langsam ihr

Kleid immer ein bisschen höher. Aber natürlich nicht

ohne Gegenleistung. Die umstehenden männlichen

Gäste müssen für jeden Zentimeter mehr Geld bieten,

wobei die Damen natürlich dagegen halten!

Seinen Höhepunkt findet der Tanz, sobald das

Strumpfband der Braut zu sehen ist. Derjenige, der

am meisten geboten hat, bekommt dann das

Strumpfband zugeworfen.

...und hier noch etwas Exotisches…

Brasilien

© Roberta M./www.pixelio.de

„Heute gehen wir Truthahn essen“ bedeutet in vielen

Regionen Brasiliens so viel wie „heute sind wir

auf eine Hochzeit eingeladen“. Truthahn ist dort

nämlich das traditionelle Hochzeitsgericht.

Geheiratet wird hier nachmittags. Die Braut zieht

sich bei Freunden um, weil kein Familienangehöriger

sie vor der Trauung sehen darf.

Und der Junggesellinnen­Abend vor dem großen

Fest ist für die Frauen ein besonderer Spaß. Es gibt

Schnaps in rauen Mengen und jede Frau bringt der

Braut ein gut verpacktes Geschenk mit. Errät die

Braut, was in dem Geschenkkarton ist, darf sie sich

einfach über den Inhalt freuen und das nächste

31


32

Hochzeitsbräuche und Traditionen

auspacken. Liegt sie aber dreimal daneben muss sie,

unter dem Applaus der Freundinnen versteht sich,

für jedes falsch erratene Geschenk ein Kleidungsstück

ausziehen und einen Schluck Schnaps trinken.

Und so passiert es nicht selten, dass private Erinnerungsfotos

von diesem Abend sie komplett nackt,

bekleidet nur mit einer Schärpe auf der steht „gut,

dass Du morgen heiratest“ und vor dem Hintergrund

einer fröhlichen Frauenschar zeigen!

Kenia

© Carlosh/www.pixelio.de © Ulla Trampert/www.pixelio.de

Begleitet von den Worten: „Möge Gott Dir viele

Kinder schenken“, spuckt der Vater der Massai­Braut

seinen Segen für das Paar mit Milch auf deren Kopf

und Brust. Dann macht sich die junge Frau auf den

Weg zu ihrem Zukünftigen. Meist wurde dieser von

den Eltern ausgewählt und ist wesentlich älter als

die Braut. Umschauen darf sich die Braut auf ihrem

Weg nicht, denn die Massai glauben, dann werde

man zu Stein. Kommt die Braut dann bei ihrem Bräutigam

an, muss sie noch einiges ertragen: Die Verwandten

ihres Bräutigams beschimpfen sie und

schmieren ihr sogar Kuhdung auf den Kopf.

Ganz anders wird das Heiratsritual für die Braut bei

den Suaheli vollzogen. Vor der Zeremonie gibt‘s für

die Braut ein Verwöhnprogramm pur. Sie wird mit

Kokosnussöl massiert und mit Sandelholz parfümiert.

Ihre Haut wird an Armen und Knöcheln mit

Henna­Mustern bemalt. Danach weist sie eine

Somo, eine ältere Frau des Stammes, in die Gefälligkeiten

einer guten Ehefrau gegenüber ihrem Mann

ein ­ im Klartext: sie klärt sie auf.

Am Tag der Hochzeit lüftet der Mann in der Brautkammer

im Rahmen der Eheschließung den Schleier

seiner Braut ­ und sieht deren Gesicht vielleicht

zum ersten Mal. Die besorgte Somo versteckt sich

übrigens manchmal unter dem Bett für den Fall, dass

es beim Eheschluss Probleme geben sollte. Die eigentliche

Hochzeit wird jedoch bei der Zeremonie

in einer Moschee besiegelt, an der nur Männer teilnehmen

dürfen.

Marokko

Eine traditionelle Hochzeit in Marokko ist vor allem

eins: teuer und beeindruckend. Die Mitgift wird vor

einem Notar bezahlt und wird für die Aussteuer und

den Hausrat verwendet. Der Schmuck, den die Braut

bekommt, muss aus Gold gefertigt sein (Ringe, Ketten,

Ohrringe, Armschmuck).

Während der Verlobungszeit, die normalerweise

sechs Monate bis zwei Jahre dauert, schickt der

zukünftige Bräutigam seiner Braut in spe an Festtagen

Geschenke in Form von Kleidung, Schmuck

und Parfum.

Auch die Hochzeitsfeierlichkeiten an sich dauern

über eine Woche. Fünf Tage vor der Hochzeit werden

eine Matratze, Decken und andere notwendige

Dinge in die Kammer der Braut getragen. Die Braut

wird unter strenger Aufsicht einer weiblichen Angehörigen,

genannt Negassa, gebadet. Danach wird

sie geschminkt und mit Hennamustern an Händen

und Knöcheln bemalt. Sie wird mit einer Pracht aus

bestickten weißen Hochzeitsgewändern angekleidet

und schließlich hinter einem Vorhang platziert, der

den Übertritt ins neue Leben symbolisiert. Nach der

Zeremonie beginnt dann das Fest. Männer und Frauen

feiern getrennt, nur der Bräutigam darf zu seiner

Frau ins Frauenzelt.

© Dr. Klaus­Uwe Gerhardt/www.pixelio.de


GOLDSCHMIEDE TRAPEZ Schöner

Schmuck•

GROSSE STR. 35 • 24937 FLENSBURG • Tel. 04 61/ 2 99 39

Jedes Brautpaar

ist einzigartig und das darf auch ihre

Blumenauswahl widerspiegeln.

Wasserloos 10 · 24943 Flensburg

Telefon 04 61 / 3 70 60 · Fax 04 61 / 3 10 73 92

Linien-, Schüler- und Gelegenheitsverkehr · Oldtimerfahrten

33


34

Dr.-Todsen-Straße 7

24937 Flensburg

+ 49 (04 61) 5 00 94 25

Di.-Fr. 10-18 Uhr

Sa. 10-13 Uhr – nach Vereinbarung


HochzeitstageL Ringe

Hochzeitstage – eine wunderschöne

Erinnerung an den gemeinsamen Beginn

Mit der grünen Hochzeit beginnt das Eheleben, mit

der Kronjuwelenhochzeit nach 75 Ehejahren muss

es noch nicht zu Ende sein. Es ist ein weiter, manchmal

auch nicht ganz ebener, aber schöner Weg.

Dazwischen gibt es viele Hochzeitstage und Jubelfeiern,

die seit dem 17. Jahrhundert überliefert sind. Es

gibt dafür viele – regional auch unterschiedliche –

Bezeichnungen. Egal, wie er genannt wird, wesentlich

ist eigentlich nur, dass der Hochzeitstag nicht vergessen

wird!

Es ist schön zu sehen, wenn solide Ehen, die schon

lang bestehen, so ein Fest begehen!

Die bei uns bekanntesten Hochzeitstage sind:

nach 10 Jahren Hölzerne Hochzeit oder

Rosen­Hochzeit

nach 12 ½ Jahren Petersilien­Hochzeit

nach 15 Jahren Gläserne Hochzeit

nach 20 Jahren Porzellanhochzeit

nach 25 Jahren Silberhochzeit

nach 30 Jahren Perlenhochzeit

nach 35 Jahren Leinwandhochzeit

nach 40 Jahren Rubinhochzeit

nach 50 Jahren Goldene Hochzeit

nach 60 Jahren Diamantene Hochzeit

nach 65 Jahren Eiserne Hochzeit

nach 67 ½ Jahren Steinerne Hochzeit

nach 70 Jahren Gnadenhochzeit

nach 75 Jahren Kronjuwelenhochzeit

Die Ringe – Symbol der

Zusammengehörigkeit und Liebe

Jede Liebe ist einzigartig und jede Verbindung zweier

Menschen lässt Neues entstehen. Soll dies besiegelt

werden, geschieht es mit einem Symbol, das

seit Hunderten von Jahren seine Gültigkeit hat, dem

Ring.

Es gibt Ringe mit wertvollen Steinen, Ringe, die ein

kleines Vermögen kosten. Und doch hat der schlichte

Ehering eine tiefere Bedeutung als alle anderen.

Schon seit ältester Zeit durch seine Form, den Kreis,

– ein magisches und mystisches Zeichen – gilt er

bis heute für Verliebte als Pfand der Liebe und Treue.

Die Dauer und Beständigkeit des gemeinsamen

Lebens soll auch durch die Verwendung von hochwertigen

Materialien zum Ausdruck kommen.

Anders als in der Vergangenheit, sucht das Paar die

Ringe heute gemeinsam aus.

Was gerade Mode ist, sieht man am besten in den

Schaufenstern und Auslagen der Juweliere. Die Modellvielfalt

reicht von klassisch bis avantgardistisch

oder verspielt.

Die Wahl der Eheringe ist nicht einfach, gibt es doch

Ringe aus Gelb­, Weiß­, Rotgold oder auch aus dem

besonders wertvollen und teuren Platin. Durch die

Kombination von innovativer Technik und traditioneller

Goldschmiedearbeit werden die Ringe zu

Schmuckstücken von vollendeter Schönheit.

Die Farbe, Form und Breite sind Geschmacksache,

die Legierung ist es nicht. Da Gold ein sehr weiches

Metall ist, kann man es nicht unlegiert, d. h. ungemischt

mit anderen Metallen verarbeiten. Bei Ringen

bestünde sonst die ständige Gefahr, dass sie sich

verbiegen. Deshalb legiert man das Feingold mit

anderen Metallen, wie z. B. Kupfer, Mangan, Silber

oder Palladium.

Die gebräuchlichsten Legierungen sind:

900/000 = 22 Karat Gold

750/000 = 18 Karat Gold

585/000 = 14 Karat Gold

333/000 = 8 Karat Gold

35


36

Ihr Fachgeschäft für Braut- und Abendmode

nitas Brautstübchen

Inh.: Renate Nemecic

Norderhofenden 18

24937 Flensburg

Telefon: 04 61/8 07 99 39

www.anitasbrautmode.de


Stammbuch LDas Out fi t für die Trauung

Stammbuch

Geben Sie doch den Dokumenten Ihres schönsten

Tages einen würdigen und dekorativen Rahmen;

kaufen Sie sich ein Stammbuch!

Stammbücher sind für die Aufbewahrung personenstandsrechtlicher

Urkunden gedacht; häufig wird

die Heirat zum Anlass genommen eines zu erwerben.

In Ihrem Stammbuch heften Sie Ihre Eheurkunde,

Ihre Geburtsurkunden, ggf. den Nachweis über Ihre

kirchliche Eheschließung und – falls schon da oder

Nachwuchs geplant ist – die Geburtsurkunden Ihrer

Kinder sowie alle sonstigen personenstandsrechtlichen

Unterlagen ab, die Ihnen wichtig sind. So haben

Sie – nicht nur für Behördengänge – immer

alles beisammen.

Unsere Auswahl an Stammbüchern ist umfangreich;

sicher ist auch für Ihren Geschmack etwas dabei.

Ob in DIN A4­ oder DIN A5­Größe, ob in Leder,

Samt­Velours oder Kunststoff, ob eine Ausführung

mit Emblem (möglich mit Nordertor oder Schloss

Glücksburg) – wählen Sie selbst!

Unsere Stammbücher können Sie bei uns im Standesamt

erwerben, sie kosten je nach Art und Ausführung

zwischen 15,00 und 45,00 €.

Wenn Sie sich für den Kauf eines Stammbuches

entschieden haben, empfiehlt es sich, es gleich bei

der Anmeldung zur Eheschließung im Standesamt

auszusuchen und zu bestellen.

Es wird Ihnen dann an Ihrem Hochzeitstag von Ihrer

Standesbeamtin bzw. Ihrem Standesbeamten – ausgestattet

mit den bestellten Eheurkunden – übergeben.

Ein Stammbuch kann auch ein besonderes und bleibendes

Hochzeitspräsent sein. Wir empfehlen: Suchen

Sie sich bei uns ein Buch aus und lassen Sie es

sich von einem Ihrer Hochzeitsgäste schenken.

Frisuren, Make-up, Kosmetik, Wellness

Drei Zehntel der Schönheit sind angeboren, sieben

Zehntel müssen täglich neu erworben werden.

Vergessen Sie doch für einen Augenblick Ihr Hochzeitskleid,

die Hochzeitsreise und die Einladungen…

Denken Sie stattdessen an Ihre Frisur und Ihr Makeup!

Schließlich wollen Sie am Hochzeitstag nicht

gestresst aussehen, sondern strahlend schön.

Tun Sie etwas für Ihre Schönheit und verwöhnen Sie

sich oder lassen Sie sich verwöhnen!

Frisuren

Ganz wichtig an einem solchen Tag, die Frisuren.

Weich und romantisch oder streng und raffiniert?

Haben Sie die Grundsatzfrage in puncto Hochzeitsfrisur

noch nicht gelöst? Ihr Friseur wird Ihnen sicher

gern mit einer ausführlichen Beratung zur Seite stehen.

Sanft gestyltes Haar ist ausgesprochen schmeichelhaft

und ideal für romantische Spielereien.

Diese Frisuren sollten Sie wählen, wenn Ihr Hochzeitskleid

sehr romantisch ausfällt, Ihre Haare sowieso

lockig sind und Sie zarte Gesichtszüge haben.

Glatte, klare Konturen sind sehr raffiniert und betont

elegant. Dafür sollten Sie sich entscheiden, wenn

Ihre Haare sehr fein sind, Sie markante Gesichtszüge

haben und sich lieber elegant als niedlich präsentieren.

Mit einem extravaganten Hut kann eine

solche Frisur eine interessante Optik bekommen.

Oder wie wäre es mit einer kunstvollen Hochsteckfrisur?

Hierbei sollten Sie sich jedoch unbedingt

einem Friseur anvertrauen, denn eine haltbare Kreation

will gekonnt sein. Hochsteckfrisuren und

Schleier sind eine unschlagbare Kombination. Nehmen

Sie den Schleier oder Kopfschmuck unbedingt

zum Beratungsgespräch beim Friseur mit, denn so

kann Ihr Stylist den Look wirklich perfektionieren.

Make-up

Der Wunsch nach perfektem Aussehen am Hochzeitstag

versteht sich von selbst.

Leider sind wir nicht alle Künstler im Umgang mit

Make­up, dafür gibt es ja schließlich Profis.

37


Hochzeit -

der schönste Tag im Leben

Wenn der Beruf zur Leidenschaft wird, können Blumenträume

wahr werden. Mit viel Liebe zum Detail entwerfen wir gemeinsam

Ihren ganz persönlichen Blumenschmuck (ein Unikat für

den schönsten Tag im Leben).

„Wir freuen uns auf Sie“

Birgit Kamenske und Team

Der Gasthof Handewitt hat sich

zum Ziel gesetzt, Ihr Fest ganz besonders

werden zu lassen. Wir

sind spezialisiert auf Feiern jeder

Art - von zehn bis 120 Personen

richten wir Ihnen gerne jede Art

von Festivität aus.

Hochzeitsfeier · Konfirmation

Geburtstagsfeier · Jubiläum

Birgit Kamenske

Wieshardermarkt 17

24983 Handewitt

Fon: 0 46 08/60 99 80

www.Blütenklänge.de

Hauptstraße 12 c

24983 Handewitt

Fon: 01 70/485 00 75

info@jessicastotz.de

www.jessicastotz.de

Fotografin Jessica Stotz setzt Sie in der gewünschten

Location ins perfekte Licht und wird diesen emotionsreichen

Tag für Sie bildlich festhalten. Sie begleitet Sie

auf Wunsch natürlich noch zu Ihrer Festlichkeit, um dort

all die schönen Erinnerungen für Sie festzuhalten.

Osterstraße 2

24983 Handewitt

Fon: 0 46 08/971 68 00

Fax: 0 46 08/971 68 09

info@gasthofhandewitt.de

www.gasthofhandewitt.de

Hauptstraße 12 a

24983 Handewitt

Fon: 0 46 08/97 28 80

www.momentsofharmonie.de

Wir bieten Ihnen ein Sorglos-Paket, in dem nur Sie im

Mittelpunkt stehen für Ihr perfektes Hochzeitsstyling.

· perfekt auf Sie abgestimmtes Make-up

· Nageldesign

· Airbrush Tanning für wunderschöne Sommerbräune

· Luxus Lashes für perfekte Wimpern

Inh. Silke Korf

Hauptstraße 17

24983 Handewitt

Fon: 0 46 08/61 44

Ihre Haare sind unsere Leidenschaft. Überlassen Sie am schönsten

Tag in Ihrem Leben nichts dem Zufall und kommen Sie zu

uns. Ob extravagante Hochsteckfrisur oder glamouröses Styling

für langes oder kurzes Haar, wir (Silke Korf und ihr Team) finden

das individuell Passende heraus. Wir kommen auch gerne zu

Ihnen nach Hause.

· All Inclusive-Angebot

· 19 Zimmer

(12 Zimmer sind mit eigener

Pantry-Küche ausgestattet)

· Hochzeitssuite

· reichlich Parkplätze am Haus

· kostenlose Nutzung für WLAN

· Frühstück/Halbpension


Das Outfit für die Trauung

Lassen Sie sich doch mal im Beauty­Studio ausführlich

beraten. So können Sie auch gleich herausfinden,

ob Ihr Wunsch­Look auch wirklich zu Ihnen

passt, und Sie können alles schon mal testen.

Das beste Rezept fürs Hochzeits­Make­up?

So klassisch wie möglich, denn so werden Ihnen Ihre

Hochzeitsbilder auch in zehn Jahren noch gefallen!

Klassik muss ja nicht unbedingt langweilig ausfallen,

Glanz auf den Lidern zum Beispiel lässt die Augen

toll leuchten (diesen Trick setzen die Visagisten besonders

gerne ein). Auch etwas Gloss auf den Lippen

lohnt sich (muss allerdings sehr sparsam aufgetragen

werden). Sie werden sehen, Ihr Make­up

wirkt frisch.

Smoking oder Cut

Manche Männer tragen ihren Smoking nur einmal im

Leben, nämlich zur Hochzeit. Andere, die mehr gesellschaftliche

Ambitionen haben, kaufen sich alle

paar Jahre einen neuen. Denn sie wissen, dass sich

der Schnitt, die Kragenform, die Revers und einiges

mehr immer wieder ändern. Schließlich will die Bekleidungsindustrie

kein Kleidungsstück fürs Leben

verkaufen, sondern öfter mal etwas Neues. Wer also

seinen ganz normalen schwarzen Smoking nach der

Hochzeit einmottet und meint, für alle Zukunft vorgesorgt

zu haben, der sieht im Falle eines Falles entweder

„alt“ aus oder – was noch schlimmer ist – er

passt am Ende nicht mehr rein in das gute Stück.

Warum also nicht einen modischen Smoking oder

Gesellschaftsanzug kaufen und damit richtig „Staat“

machen? Sicher, heute sind Blautöne der Hit der

Saison, morgen sind es Metallic oder Pastell. Mal

macht man mit Streifen, mal mit Karos Furore.

Hauptsache, man führt Smoking oder Tagesanzug

und die dazugehörige Dame öfter mal aus. Dann

lohnt sich auch die Anschaffung. Und der Ehefrieden

ist gesichert.

Wissen Sie eigentlich, woher er kommt, der Smoking?

So ganz genau weiß das vermutlich niemand.

Die einen behaupten, ein junger Amerikaner hätte

es als erster gewagt, im Jahre 1886 zum Herbstball

des vornehmen New Yorker Tuxedo Golf­Clubs nicht

im obligatorischen Frack zu erscheinen, sondern in

einem Sakko mit schwarzem Seidenspiegel, weißem

Hemd mit schwarzer Schleife, roter Weste und einer

Hose, deren Außennaht eine Borte zierte. Seitdem

heißt dieser Anzug in Amerika „tuxedo“. Die Engländer

datieren den schwarzen Abendanzug auf viktorianische

Zeiten zurück. Als die Gentlemen sich nach

dem Dinner zur Entspannung – auch, um die Damen

nicht durch den Zigarrendunst zu belästigen – in den

Rauchsalon ihres Clubs zurückzogen, tauschten sie

die Frackjacke gegen ein im Sakkoschnitt gehaltenes,

bequemeres Kleidungsstück, das sie später

Evening­ oder Dinner­Jacket nannten. Ende des 19.

Jahrhunderts wurde dieser Dress mit der festlichen

Note unter dem Namen „Smoking“ (abgeleitet von

„to smoke“ – Rauchen) als Anzug für den Abend

übernommen.

Die Etikette schreibt vor, dass der Smoking niemals

am Morgen, sondern erst ab 19.00 Uhr getragen

werden soll.

Heute hält man sich nicht mehr ganz so streng an

diese Bekleidungsregel. Zur kirchlichen Trauung darf

der Bräutigam den Smoking schon am Nachmittag

anziehen.

Übrigens: In Amerika und England ist der Cut offizielle

Hochzeitskleidung – für Bräutigam und Gast.

Der „Cutaway“, heute einfach nur „Cut“ genannt,

ist eigentlich der Nachfolger des Gehrocks. Um die

Jahrhundertwende wurde der Gehrock noch über

dem Anzug getragen. Die Jacke des Cuts ist entweder

anthrazit oder silbergrau und wird von einer

schwarz­weiß gestreiften oder schwarzen Hose ergänzt.

Der Cut gilt als der Frack des Tages – und dies sind

seine traditionellen Details:

• Seiden­Plastron

• Kläppchen­Hemd

• Silberne Weste

• Einstecktuch

• Rockschöße

• Streifenhose

Zylinder

Ein schwarzer oder silbergrauer Zylinder ist zum Cut

die Krönung! Er wird der Etikette zufolge nur außer

Haus getragen und in der Kirche abgesetzt.

39


40

Cadillac 6229 Limousine 1961 Rolls Royce Cabriolet Opel P 6 1931

Oldtimer mit Chauffeur für Hochzeiten und Jubiläen?

Bekommen Sie unter www.oldtimerzentrum-fl ensburg.de oder Tel. 0461-31 36 477!

Just married

William + Kate

konnten es…

…Sie können auch

„very british“

heiraten!

Fon: 04 61 / 1 50 50 56 www.royal-gooseberry.com

Weltliche Trauungen

– eine romantische Alternative zur kirchlichen Trauung

Sie möchten stilvoll heiraten auch ohne Kirche?

Gerne führe ich Ihre persönlich und authentisch

gestaltete Hochzeitszeremonie durch, selbstverständlich

mit Ringwechsel und Eheversprechen.

Ich freue mich darauf, Sie kennenzulernen!

0162 / 59 77 981 | www.andreariek.de


Das Hochzeitsauto

Ein unvergessliches Erlebnis…

Ob Cadillac, Rolls­Royce oder weiße Hochzeitskutsche,

buchen Sie Ihr Transportmittel rechtzeitig vor

Ihrem großen Tag – vor allem, wenn die Hochzeit in

einem der beliebten Sommermonate stattfinden soll.

Je eher Sie buchen, umso besser stehen die Chancen,

dass Ihr Traumgefährt zum Hochzeitstermin auch

wirklich noch erhältlich ist.

Die Fahrt in einer geräumigen klassischen Limousine

zum Traualtar ist nicht nur Luxus, sondern erleichtert

der Braut auch das Ein­ und Aussteigen im

voluminösen langen Kleid.

Beachten Sie, dass das Fahrzeug immer eine Viertelstunde

früher als benötigt bestellt werden sollte

und planen Sie auch die vorgeschriebene Höchstgeschwindigkeit

von blumengeschmückten Fahrzeugen

(40 km/h) mit ein. Kutschen fahren übrigens

höchstens 15­20 km/h.

41


42

Hochzeitsfotos -

Perfekte Erinnerungen

an den schönsten Tag!

Nordermarkt 7 � 24937 Flensburg

0461/ 840 88 55

www.hochzeitsfotos-flensburg.de


Der schönste MomentL Blütenträume

Einen der schönsten Momente

für immer bewahren

Irgendwann werden Freunde und Bekannte oder

vielleicht auch Ihre Kinder Sie nach Ihren Hochzeitsbildern

fragen. Welche Enttäuschung, wenn Sie

dann nur ein paar Fotos zeigen können, die Tante

Gertrud oder Onkel Heinz gemacht haben. Fotos,

von denen sich – erst als es zu spät war – herausstellte,

dass sie gar nichts geworden bzw. teils unscharf

und teils verwackelt waren.

Schöne Augenblicke der Eheschließungszeremonie

und der Hochzeitsfeier sind bildlich gesehen „verloren

gegangen“. Ein Verlust, der sich nicht mehr

reparieren lässt! Nur der Ärger, dass es keine oder

keine schönen Bilder von dem großen Ereignis gibt,

bleibt.

Auch wenn der eine oder andere Hochzeitsgast

anbietet, die Fotos zu machen, empfehlenswert ist

es immer, für den schönsten Tag im Leben eines

Paares einen professionellen Fotografen zu engagieren.

Blütenträume

Rosen, Tulpen, Nelken – Blumen spielen von Anfang

an in der Liebe eine ganz besondere Rolle. Ob es

das erste Rendezvous ist, der Antrittsbesuch bei den

künftigen Schwiegereltern, ein Strauß zur Versöhnung

oder einfach mal so – man(n) sagt es gern mit

Blumen. Das gilt ganz besonders für den Tag der

Hochzeit – Blumen, wohin das Auge schaut. Auto

oder Kutsche werden geschmückt, z. B. mit immergrünem

Buchsbaum in Kombination mit weißen oder

bunten Blüten.

Ideal für die Hochzeitstafel sind kleine, verschiedene

Blüten, bunt über das Tischtuch gestreut oder

– etwas edler – weiße Lilien, elegant arrangiert.

Eine Braut im Hochzeitskleid kann noch so hübsch

sein – ohne Brautstrauß fehlt etwas. Der Strauß

sollte in Art und Farbe auf die Kleidung abgestimmt

sein. Zu weiß passt natürlich alles. Ist das Brautkleid

allerdings nicht oder nicht ausschließlich weiß, sollte

der Brautstrauß schon sehr mit Bedacht ausgesucht

werden. Das obliegt dem Bräutigam. Er wird

– hoffentlich – wissen, welche Blumen seine Zukünftige

am liebsten mag. Eine professionelle Beratung

von guten Floristen ist zu empfehlen. Der

Strauß sollte nicht zu groß sein. Die Braut muss ihn

tragen und ggf. eine zukünftige Braut am späten

Abend noch fangen können. Ob der Bräutigam sich

einen kleinen Ministrauß ans Revers heftet oder

nicht, bleibt ihm überlassen. Manche Männer finden

das „unmännlich" – jeder nach seinem Geschmack.

Apropos Geschmack…

…haben Sie schon einmal süße Blüten gekostet?

Stiefmütterchen, Sonnenblumen­ oder auch Rosenblüten­Blätter

werden mit einer Eiweiß­Zuckermischung

bestrichen und zwei Tage lang getrocknet.

Mit einem Klecks Sahne befestigt, sind sie das i­

Tüpfelchen auf Ihrer Hochzeitstorte.

Sprache der Blumen

Orchidee Verführung

Rose wahre Liebe

Sonnenblume Freude, Stolz

Stiefmütterchen Angedenken

Tulpe Liebeserklärung

Veilchen Bescheidenheit

Lilie Reinheit

43


44

InserentenverzeichnisL Impressum

Bitte berücksichtigen Sie die Inserenten aus Ihrer Region, die auch die kostenlose Verteilung dieser Broschüre ermöglicht haben.

123 GOLD.DE......................................... 33

Blumen Roth Floristik ............................. 33

Brautmode Anitas Brautstübchen .......... 36

Catering

Bei Anruf Köchin Sabine Almenritter ... 26

Party complett Schlachter Jepsen ........U3

Eiszeit­Herzog........................................U3

Englische Hochzeit Peer Goos ................ 40

Feuerwerk PyroXXL ..........................4+U3

Floristik

Blumen Roth Floristik .......................... 33

Blütenklänge ...................................... 38

Fotograf

FOTO RAAKE ...................................... 42

Foto Remmer ...................................... 42

Jessica Stotz ....................................... 38

psc studioF ........................................ 42

Trendwerk Fotografie .......................... 26

Fotostudio

Fotodesign Schmeling ......................... 18

GrautonStudio ....................................U4

Friseur

Haardesign Handewitt ........................ 38

Hanemann Coiffeur .......................33+36

Goldschmiede

andrea hildebrandt ............................. 34

GOLDSCHMIEDE TRAPEZ .................... 33

Schmuck­Vitrine Schmidtke .................U4

GORZELNIASKI Omnibusbetrieb ........... 33

Hanemann Coiffeur .........................33+36

Heiraten auf Schloß Glücksburg ............. 22

Hochzeit Peer Goos................................ 40

Hochzeitsauto

Oldtimerzentrum Flensburg ................. 40

Hochzeitskutsche Harald Clausen .......... 22

Hochzeitstauben H.H. Huthoff ............... 22

Herausgeber

inixmedia GmbH Marketing & Medienberatung

Handelsregister Kiel, HRB 5629

Geschäftsführer: Dagmar Monica und Claus Udo Monica

Liesenhörnweg 13, 24222 Schwentinental

Telefon 04 31 / 6 68 48 60, Fax 04 31 / 6 68 48 70

info@inixmedia.de, www.inixmedia.de

Im Auftrag des Standesamtes Flensburg

4. Auflage, Ausgabe 2011

Redaktion Verlag: Marion Reinecke

Lektorat Verlag: Anne Scheel

Redaktion Standesamt: Frauke Janssen, Lars Christiansen

Anzeigenberatung: Sigrid Plambeck

Anzeigenbearbeitung: Birgit Knifka, Bettina Hötz

Anzeigengestaltung: Silvia Bestling, Sabrina Kahl,

Jennifer Kudzus, Janina Zigelski

Hotel

Best Western Hotel des Nordens ........... 8

Fakkelgaarden ...................................... 8

Gasthof Handewitt ............................. 38

Strandhotel Glücksburg ...................... 22

juwelier behrendt ..................................U2

Kosmetik/Wellness

Moments of Harmonie ........................ 38

Kutsche für Ihre Hochzeit

Harald Clausen ................................... 22

Mäder's Restauration ............................U3

Musik Peer Goos .................................... 40

Oldtimer Oldtimerzentrum Flensburg ..... 40

Omnibusbetrieb GORZELNIASKI ............ 33

Partyservice Bei Anruf Köchin

Sabine Almenritter .............................. 26

Perfect Show Events ..... 4+U3

Rechtsanwälte/Notare

Anwaltskanzlei

THOMS & PETERS ........ 44

Reisen NOVASOL ................ 8

Restaurant

Café ROTER HOF ............. 26

Im alten Speicher ............ 26

La Vela ........................... 20

Restauration Mäder's ......... U3

Schmeling Fotodesign .............18

Schmuck­Vitrine Schmidtke .. U4

Trauringe

juwelier behrendt ............ U2

Trauringzentrum

123 GOLD.DE.................. 33

Trauungen weltlich

Andrea Riek .................... 40

Visagistin Sarah Johnsen ...U4

Vitalhotel Alter Meierhof ...U4

Weiße Hochzeitstauben H.H. Huthoff .... 22

Weltliche Hochzeitszeremonien

Andrea Riek ........................................ 40

Zahnarzt

Afrouz, A. D. ....................................... 42

Schultz­Langerhans St. ....................... 42

U=Umschlagsseite

www.markt-flensburg.de

www.heiraten-in-flensburggluecksburg.proaktiv.de

Anwaltskanzlei THOMS & PETERS

Wolfgang Peters

Rechtsanwalt & Notar

Ralf Hansen

Rechtsanwalt & Fachanwalt f. Verkehrsrecht

Notariat z. B. Ehevertrag, Grundstückskaufvertrag

Mietrecht · Grundstücksrecht · Familienrecht · Vertragsrecht

Arbeitsrecht · Verkehrs- und Verkehrsstrafrecht · Erbrecht

Nordergraben 60 · 24937 Flensburg

Fon 0461 90 90 850 · Fax 0461 90 90 85020 · Mobil 0151 2915 23 18

www.anwaelte-thoms-peters.de

Layout, Satz: Jennifer Kudzus, Sabrina Kahl

Karte: Uwe Stahl, GLC Glücksburg Consulting AG

Fotos: Standesamt Flensburg, Jochen Schmidt, Eiko Wenzel, Helge Möller,

Wolfgang Muth, GLC Glücksburg Consulting AG, Stiftung Schloss Glücksburg,

psc studioF, Fotodesign Schmeling

Druck: Neue Nieswand Druck GmbH, Kiel (697)

Text, Umschlaggestaltung, Art und Anordnung des Inhalts sind urheberrechtlich geschützt. Nachdruck

– auch auszugsweise – nicht gestattet. In unserem Verlag erscheinen kommunale Broschüren zur Bürger­,

Bau­ und Wirtschaftsinformation, Touristikführer. inixdata HolyHat GmbH erstellt Internetlösungen für

Kommunen und Wirtschaft/Gewerbebetriebe. Wir bitten um Verständnis, dass weder das Standesamt

noch der Verlag für die Vollständigkeit und korrekte Wiedergabe der zahlreichen Institutionen, Adressen

oder Telefonnummern eine Gewähr übernehmen können.

Wir sind:

Ein erfolgreicher Verlag im Bereich der kommunalen Printmedien mit eingeführten

Produkten – ein Beispiel halten Sie in Ihren Händen.

Wir suchen:

Selbstständige Außendienstmitarbeiter/innen mit Spaß am Verkauf, gern auch branchenfremd,

für die Regionen Schleswig­Holstein, Hamburg und Niedersachsen.

Wir bieten:

Sorgfältige Einarbeitung, regelmäßiges leistungsgerechtes Einkommen, eine interessante

und lukrative Tätigkeit im Außendienst.


Eiszeit

Köstlichkeiten,

die Sie und Ihre Gäste einfach dahinschmelzen lassen.

Ganz nach Ihren traumhaften Wünschen zubereitet.

Herzlich werden Sie von uns beraten.

Telefon 04 61 - 333 44

info@eiszeit-herzog.de | www.eiszeit-herzog.de

- Anzeige -

Perfect Show Events

Getreu unserem Motto „alles aus einer Hand“, bieten wir

unseren Kunden einen umfangreichen und erstklassigen

Service, der nach Ihren persönlichen Wünschen

zusammengestellt werden kann.

Unser Komplettangebot umfasst einen speziellen

Catering & Cocktailservice, den Verleih und Aufbau des

nötigen Technik-Equipments inkl. Dekoration & DJ, sowie

einen Limousinenservice und die Vermittlung eines

Hochzeitsfotografen.

Natürlich sind alle Angebote auch einzeln buchbar.

Kurz gesagt, wir kümmern uns um alle Details für Ihre

perfekte Hochzeit.

0 43 21 85 75 00 · www.PSEonline.de

Eiszeit

- Anzeige -

Genießen Sie unser leckeres EIS. Ob Hochzeits-

Torten oder auch Eisbuffet. Schauen Sie selbst!

Ihr dynamisches Eiszeit-Team.

Telefon 04 61 - 333 44 | www.eiszeit-herzog.de

Ihr Logenplatz am Flensburger Hafen

Genießen Sie als Gastgeber das gute Gefühl, dass für Ihre Gäste bestens

gesorgt wird und Sie sich um nichts kümmern müssen. Wir arrangieren

Ihr Fest ganz nach Ihren Wünschen: Vom Empfang bis zum

Abtanzen an der Bar mit Festmenu oder Buffet – lassen Sie sich von

unserer Kreativität überraschen und von unserem Service umhegen

und Sie können entspannt mit Ihren Gästen feiern.

Ballastkai 9 | 24937 Flensburg | Fon 04 61 / 150 79 00 | info@maeders.de | www.maeders.de

Hochzeitsfeuerwerke: Die perfekte Krönung für den schönsten Tag im

Leben. Hochzeitsfeuerwerke sind als Hochzeitsgeschenk eine tolle Überraschung

für Brautpaar und Gäste. Eine Empfehlung sind die Hochzeitsfeuerwerke

von PyroXXL. Die Großfeuerwerker genießen im Land zwischen

den Meeren großes Vertrauen. An vielen Hochzeitslocations sind ausschließlich

nur Feuerwerke von PyroXXL erwünscht. Die Fachexperten

beraten ausführlich und übernehmen alle Arbeiten und Behördengänge.

Alle Vorbereitungen „von der Idee bis zum Feuerwerk“ werden von Pyro-

XXL zuverlässig erledigt.

Weitere Informationen zu Hochzeitsfeuerwerken: www.pyro-xxl.de

PyroXXL Feuerwerke, Harald Sommermeyer, 24111 Kiel, Tel. 0431 12 27 99 67

- Anzeige -


Für den allerschönsten Tag im Leben - Ihre Hochzeit im Alten Meierhof

Vor einem traumhaften Fördepanorama wird Ihnen eine romantische Kulisse für

Ihre Feierlichkeit geboten, die an Eleganz und Flair kaum zu überbieten ist. Mit viel

Fingerspitzengefühl bietet Ihnen das Meierhof-Team ein Rundum-Sorglospaket mit

vielfältigen Möglichkeiten, Ihre Feier zu gestalten! Ganz gleich, ob Sie ein köstliches

Essen im Gourmetrestaurant bevorzugen, ein sommerliches Gartenfest wünschen

oder aber eine ausgefallene Location, wie ein Landgut oder gar ein Schiff auserkoren

haben. Auch für das Rahmenprogramm Ihrer Hochzeit bietet Ihnen der Alte Meierhof

alles, was Ihr Herz begehrt: vom atemberaubend schönen Styling der Braut durch

den hauseigenen Friseur über Verwöhnmomente im orientalischen SPA-Bereich bis

hin zu exquisiten Unterbringungsmöglichkeiten für Sie und Ihre Gäste. Sie müssen

nichts anderes machen, als Ihren Tag zu genießen – er wird unvergesslich werden,

indem Ihre Feier ein ganz individuelles Gesicht erhält!

Telefon 0 46 31 / 61 99-4 02 · E-Mail: bankett@alter-meierhof.de · www.alter-meierhof.de

Schmuck-Vitrine Schmidtke

Trauringe

Gravuren (auch Bilder)

Brautschmuck

Großes Angebot an Zuchtperlenketten

Juwelier & Goldschmiede

Dr.-Todsen-Straße 7 · 24937 Flensburg · Tel. 04 61 / 2 10 02 · www.schmuck-schmidtke.de

Ihre Hochzeitsfotos:

klassisch oder einfach mal anders?

GrautonStudio

Hochzeitsfotos und Reportagen · Hochzeitsalben

Heiner Seemann · Tel. 0 46 39 / 13 79

Mobil 01 62 / 9 85 50 39 · Horsbecker Weg 13 · 24980 Wallsbüll

grautonstudio@online.de · www.grautonstudio.de

Sarah Johnsen

Visagistin. Hairstylistin. Farb- und Stilberaterin.

Individuelles Braut-Make-up & -Styling

auf Wunsch mit professioneller Farbberatung

Telefon 0 46 62 / 57 43

www.sarahjohnsen.de

Mobil 01 78 / 3 59 20 94

info@sarahjohnsen.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine