weiteren - Gablitz - Volkspartei Niederösterreich

gablitz.vpnoe.at

weiteren - Gablitz - Volkspartei Niederösterreich

WIEDER TUT SICH VIEL IN GABLITZ, DIE ÖVP ARBEITET WIE VERSPROCHEN AM „FAMILIENPARADIES

GABLITZ“: WOHNBAU HINTER DER GLASHALLE, BRÜCKEN- UND STRASSENSANIERUNG, DIE FUSS-

GÄNGER-QUERUNGSHILFE BEI DER RAIKA BIS ZUM „BETREUTEN WOHNEN“.

SEHR GEEHRTE GABLITZERINNEN,

SEHR GEEHRTE GABLITZER,

gemäß unserem Motto „Familienparadies

Gablitz“ arbeiten mein Team der ÖVP

Gablitz und ich auch in diesem Jahr an

zahlreichen Projekten um unseren Ort

sicherer, umweltfreundlicher – generell

lebenswerter zu machen.

Eines meiner wichtigsten Projekte war

und ist der Wohnbau hinter dem

Gewerbe hof. Mit dem Spatenstich am

2. Mai ging es endlich los und bis

Oktober 2013 ent stehen 20 Wohnungen

im Gablitzer Zentrum mit sehr guter

Verkehrsanbindung.

2 │ ÖVP Gablitz

Bürgermeister

Michael W. Cech

Die Überlassung des Baurechts durch

die Gemeinde an die Genossenschaft

wird sich positiv auf die Miethöhe

auswirken, und vertraglich haben wir

uns als Gemeinde das Vergaberecht der

Wohnungen gesichert. Ich kann Ihnen

daher garantieren, dass Gablitzerinnen

und Gablitzer bei der Vergabe ganz sicher

Vorrang haben. Melden Sie sich bei

Interesse einfach am Gemeindeamt unter

Fronz@gablitz.gv.at an. Sie erhalten

dann alle weiteren Informationen zu den

Wohnungen.

Das zweite Wohnprojekt – für unsere

ältere Generation – läuft auch auf Hochtouren

mit dem Gablitzer Kloster. Ich bin

überzeugt, dass „Betreutes Wohnen“

auf dem Areal des Gablitzer Klosters im

Zentrum ein wichtiges Projekt ist, gibt es

diese Wohnform doch in keiner unserer

Nachbargemeinden. Ich habe das Projekt

im März LH-Stv. Wolfgang Sobotka

vorgestellt, um die best mögliche Unterstützung

und auch Förderung durch das Land

zu ermöglichen. Gemeinsam mit den Expert/-innen

des Landes arbeitet die Kongregation

als Eigen tümerin der

Liegenschaft engagiert an der Umsetzung.

Dies natürlich mit voller Unterstützung der

Gemeinde und meiner ganz persönlichen,

vollen Unterstützung.

KLIMA- UND ENERGIE MODELL -

REGION

Im März habe ich gemeinsam mit meinen

Bürgermeisterkollegen aus Purkersdorf

und Mauerbach den Startschuss für die

„Klima- und Energiemodellregion“ gesetzt.

Im Rahmen einer Pressekonferenz und

anschließender Publikumsdiskussion

haben wir die Ziele dieses gemeinsamen

Projektes vorgestellt. Besonders wichtig ist

mir dabei die verstärkte Zusammenarbeit

der drei Gemeinden mit Unterstützung von

Profis der AEE (Arbeitsgemeinschaft

Erneuerbare Energie) unter Leitung der

Gablitzerin Doris Hammermüller.

Ich lade Sie schon jetzt sehr herzlich zur

Mitarbeit an diesem Projekt ein. Als

Gemeinde werden wir unter Leitung von

Umweltgemeinderat Bernhard Haas hier

mit gutem Beispiel vorangehen und

Projekte für die Nutzung erneuerbarer

Energie umsetzen.

SICHERHEIT UND SPASS FÜR DIE

GABLITZER KINDER

Leider haben trotz Fahrverbot einige Autos

(und sogar LKW)-Fahrer das Fahrverbot in

der Kirchengasse im Bereich des Kindergartens

missachtet.

Dies war vor allem im Winter ein Problem,

wenn die Sperre durch einen Blumentrog

für die Schneeräumung entfernt werden

musste. Nach Anschaffung unseres neuen,

kleinen Schneepfluges ist nun die dauerhafte

Sperre möglich und ich habe diese

Ende März vornehmen lassen.

Die Kirchengasse ist nun oberhalb und

unterhalb des Kindergartens dauerhaft

Der Fahrbahnteiler

bei der B1 wird

mehr Sicherheit bringen;

v.l.n.r.: Amtsleiter

Hannes

Fronz, Bauhofleiter

Harald Freistetter,

Bgm. Michael Cech

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine