Bericht zur Datenvalidierung 2010 (Erfassungsjahr 2009) - SQG

sqg.de

Bericht zur Datenvalidierung 2010 (Erfassungsjahr 2009) - SQG

Bericht zur Datenvalidierung 2010 Abschlussbericht gemäß §15 Abs. 2 QSKH-Richtlinie

Für die Bewertung der Dokumentationsqualität wurden die Daten für alle Fälle, für die eine Zweiterfassung ausgewählter

Datenfelder erfolgt ist, zusammengeführt und analysiert. Hierbei wurde die Qualität der QS-

Dokumentation anhand eines definierten Bewertungsschemas bewertet (Erläuterung des Vorgehens s. Kapitel

4.2.2). Der Tabelle 30 sind die Ergebnisse der Bewertung für die Fälle mit konventionellem Aortenklappenersatz

zu entnehmen. Bei ca. zwei Drittel der Datenfelder ist die Dokumentationsqualität der Kliniken als „gut“ bis

„hervorragend“ zu bewerten. Die gilt z.B. für die Datenfelder 13 [„Reanimation – letzte innerhalb der letzten 48

Stunden“] und Datenfeld 96 [„Entlassungsgrund = Tod“]. Im Gegensatz dazu, gibt es auch eine Reihe von Datenfeldern,

bei denen die Dokumentationsqualität der Kliniken verbesserungsbedürftig ist, wie z.B. bei den Datenfeldern

9 [„klinischer Schweregrad der Herzinsuffizienz: NYHA-IV“] und 15 [„pulmonale Hypertonie“].

Tabelle 30: Übersicht zu den Ergebnissen des Stichprobenverfahrens mit Datenabgleich im Leistungsbereich

„Aortenklappenchirurgie, isoliert“ (konventioneller Aortenklappenersatz)

Nr. des Datenfeldes 21

Bezeichnung Datenfeld

9* klinischer Schweregrad der Herzinsuffizienz:

NYHA-IV

12* kardiogener Schock/Dekompensation innerhalb

der letzten 48 Stunden

13* Reanimation – letzte innerhalb der letzten 48

Stunden

Qualität der QS-Dokumentation

der Kliniken**

verbesserungsbedürftig

hervorragend

hervorragend

14 Patient wird beatmet hervorragend

15 pulmonale Hypertonie verbesserungsbedürftig

19 LVEF gut

24* Akute Infektionen: Mediastinitis/Wundinfektion

Thorax

hervorragend

26 Arterielle Gefäßerkrankungen verbesserungsbedürftig

31* Lungenerkrankung(en) – COPD verbesserungsbedürftig

32* Neurologische Erkrankung – zerebrovaskulär verbesserungsbedürftig

33 Schweregrad der Behinderung hervorragend

34* präoperative Nierenersatztherapie (ja/nein) hervorragend

35* Präoperativer Kreatininwert > 2,6 hervorragend

43* Dringlichkeit – Notfall hervorragend

46 Inotrope hervorragend

51 OP-Zeit gut

75 Mediastinitis hervorragend

79 Rethorakotomie/Grund hervorragend

81 zerebrovaskuläres Ereignis bis zur Entlassung hervorragend

82 Dauer des zerebrovaskulären Ereignis bis zur Entlassung

nicht bewertbar***

83 Schweregrad eines neurologischen Defizits bis

zur Entlassung

nicht bewertbar***

86 Postoperativer Kreatininwert gut

88* Postoperative Nierenersatztherapie – akut verbesserungsbedürftig

96 Entlassungsgrund = Tod hervorragend

* Dieses Datenfeld hat in der QS-Dokumentation mehrere Ausprägungen, jedoch erfolgt für die Berechnung der Qualitätsindikatoren

eine Dichotomisierung des Feldes. Da für die Berechnung der Qualitätsindikatoren nur Abweichungen zwischen den beiden

neugebildeten Kategorien relevant sind, erfolgt die Bewertung der Dokumentationsqualität auch auf Grundlage des

dichotomisierten Feldes

** Die Bewertung der Dokumentationsqualität der Kliniken erfolgte auf Grundlage eines spezifischen Bewertungsschemas (Erklärung

und Begründung des Vorgehens s. Kapitel 4.2.2)

*** Da es keinen Fall gibt, für den laut Patientenakte und QS-Dokumentation ein zerebrovaskuläres Ereignis vorliegt, kann die

Dokumentation für die abhängigen Datenfelder „Dauer des zerebrovaskulären Ereignis bis zur Entlassung“ und „Schweregrad

eines neurologischen Defizits bis zur Entlassung“ anhand der vorliegenden Daten nicht überprüft werden.

21

Die Nummerierung der Datenfelder entspricht den Vorgaben in der Spezifikation 12.

© 2011 AQUA–Institut GmbH 50