Protokoll - DRK Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz

drkrhp

Protokoll - DRK Bezirksverband Rheinhessen-Pfalz

Kurzprotokoll der JRK–Bezirksausschuss-Sitzung

vom Samstag, den 03. April 2004 in Frankenthal

Eingeladen waren die Ordnungsgemäßen Mitglieder des JRK Bezirksausschusses. Weiterhin

alle JRK-Leiter und Gruppenleiter der Ortsvereine im Bezirksverband sowie alle

interessierten JRK-Mitglieder. Die Sitzungen sind grundsätzlich öffentlich.

Anwesenheitsliste:

Organisation Jugendleitung Stv. Jugendleitung Gäste

Bezirksverband RHP Sabine Horst

Rolf Schneider

- -

KV Alzey Anja Klingenberg - - Kai Aroon,

Stefan Rott

KV Bad Dürkheim - - - -

KV Frankenthal - Andreas Strehl Andreas Kölsch

KV Germersheim - - - - - -

KV Kaiserslautern-

Land

- - - - Daniela Szabo

KV Kaiserslautern-

Stadt

entschuldigt Rico Nielin

KV

Kirchheimbolanden

Carsten Graf - -

KV Kusel - - - -

KV Landau Bettina Koch - -

KV

Land

Ludwigshafen- - - - -

KV

Stadt

Ludwigshafen- - -

KV Mainz Bingen Martina Eller entschuldigt

KV Neustadt entschuldigt

KV Pirmasens-Stadt Monika Most Manuela Erhardt

KV Rockenhausen - - - -

KV Speyer Michael Nuber

KV Südliche Peter Schreieck - -

Weinstrasse

KV Südwestpfalz Nico Kuhn Christian Wagner

KV Worms - - - -

LV Rheinland-Pfalz Udo Eller Ulrike Schwarz Andreas Deile

Ablauf der Sitzung:

1. Neuer stv. Bundesleiter

Um die Verbundenheit und die Unterstützung für den frisch gewählten stv. JRK –

Bundesleiter Udo Eller zu verdeutlichen, überreicht die Bezirksjugendleitung ein

kleines Geschenk zusammen mit den besten Wünschen für ein erfolgreiches

Engagement auf Bundesebene an Udo.

2. Vorstellung des geänderten Konzeptes für den Stufe III

Landeswettbewerb im Rahmen der Landeshelfertage durch Udo

Eller

Udo erläutert die Gründe die zu der Veränderung führten und stellt das neue Konzept

vor. Erstmals durchgeführt wird dies bei der kommenden Veranstaltung. Sie wird ab

2004 Rot-Kreuz-Erlebnistage heißen und unter einem jährlich Wechselnden Motto

stehen. Eine grundlegende Änderung wird sein, dass die Verantstaltung in Zukunft in


2 Themenblöcke unterteilt ist. Zum einen einen EH-Bereich (Grundlage: SAN A) und

zum zweiten einen Spiel-ohne-Grenzen-Bereich. Die Veranstaltung 2004 wird vom

27. August – 29. August 2004 in Landstuhl (KV Kaiserslautern-Land) durchgeführt

und steht unter dem Motto „Ein Fest im Kornfeld“. Das Thema zu diesem Motto ist

Landwirtschaft. Eine rege Anmeldung von JRK- Stufe III-Gruppen aus Rheinhessen-

Pfalz ist gewünscht.

3. JRK – Landespfingstzeltlager

Das Zeltlager wird vom 28. Mai bis 31. Mai 2004 in Rülzheim (KV Germersheim)

durchgeführt. Bisher ist die Teilnehmerzahl hinter den Erwartungen und auch hinter

den mündlichen Ankündigungen der Kreisverbände zurückgeblieben. Der

Anmeldeschluss Ende April ist Stichtag – deshalb sollten die Kreisverbände die eine

Teilnahme planen, die bisher sicheren Teilnehmer schon anmelden und nicht bis zum

Schluss warten. Nachzügler können immer noch nachgemeldet werden. Dies ist

wichtig, um die Durchführung des Zeltlagers zu gewährleisten. Eine Nachfrage in die

Runde der Anwesenden ergab, dass sich viele KV´s an dem Lager beteiligen wollen.

4. Kampagne „ARMUT – Schau nicht weg!“

Die Kampagne wurde in der vergangenen Woche bundesweit gestartet. Nico Kuhn aus

dem M-Team (Motivationsteam) des LV Rheinland-Pfalz stellte die wichtigsten

Punkte von zeitlichem Ablauf über Projektmöglichkeiten bis hin zu

Kampagnenmaterial vor. Das M-Team besteht aus mehreren Personen aus dem ganzen

LV die für Fragen und zur Unterstützung zur Verfügung stehen.

Weitere ausführliche Infos und alle geplanten Termine unter www.schaunichtweg.de .

5. RLP Projekt Ruanda

Das JRK in RLP hat ein neues internationales Projekt: Wie beim Landesdelegiertentag

des JRK beschlossen, in dem rheinland-pfälzischen Partnerland Ruanda.

In einem eindrucksvollen Bildervortrag führte der JRK – Landesreferent Andreas

Deile in die Gegebenheiten vor Ort ein. Der JRK Landesausschuss hat sich in seiner

letzten Sitzung auch auf ein konkretes Förderprojekt geeinigt: Mit dem Projekt

UMUNYONZI sollen 30 ältere Jugendliche mit speziellen Fahrrädern zum Personen-

oder Materialtransport ausgestattet werden um ihren Lebensunterhalt selbst zu

verdienen. Zusätzlich gehören auch Informationen und Schulungen zu der Förderung.

Das Projekt läuft in Zusammenarbeit mit dem Ministerium in Mainz.

Es gibt auch schon praktische Ideen um Geld für das Projekt zu Sammeln: der KV

Südliche Weinstraße wird im Herbst 04 eine Straßenkehr-Aktion durchführen. Peter

Schreieck wird in einer der nächsten Sitzungen von der Aktion berichten. Weitere

solcher Aktionen wären prima.

Es wurde auch auf die Aktion Ruanda-Euro hingewiesen. Dabei wird bei allen

Veranstaltungen wie Treffen, Sitzungen usw. im LV RLP den jeweiligen Teilnehmern

eine Spende für das Ruanda-Projekt ermöglicht. Das kreisende Sparschwein in der

Bezirksausschusssitzung brachte eine Spende von 30,69 €. Auch dieser Betrag wird

sich demnächst auf dem Spendenbarometer des LV (Website des LV) wieder finden

6. Infos aus der Bundesebene

Bei diesem Punkt wurden zuerst über die beiden negativen Erfahrungen mit der

Bundesebene aus der letzen Zeit berichtet. Die Freikartenaktion im Zusammenhang

mit der Jeanette Biedermann-Tournee (KV Mainz-Bingen) und die Art der Entstehung

des negativen Kommentars über die Logovielfalt im JRK, bei dem verschiedenen

Logos aus RLP dargestellt wurden.

Aber es gibt auch nettes zu berichten: beim Bundesdelegiertentag in Bühl (LV Baden-

Württemberg) wurde die Bundesjugendleitung neu gewählt: Bundesjugendleiterin ist

Birgit Hantzsch (LV Hamburg), Stellvertreter wurden Tilmann Lahann (LV Saarland)


und Udo Eller (LV Rheinland-Pfalz). Außerdem wurde eine Resolution gegen

Kindersoldaten auch in Deutschland verabschiedet – näheres unter www.jrk.de

7. Infos aus dem LV, BV und den Kreisverbänden

o Andreas Deile berichtet über den Stand der Entwicklung des Gruppenleiter-

und Jugendleiter-Handbuches. Es soll Mitte 2004 druckfertig sein.

o Ebenso soll das Handbuch Schulsanitätsdienst noch in 2004 erscheinen.

o Beim Landesverband wird der Adressverteiler der einzelnen Arbeitskreise

überarbeitet. Interessierte bzw. Nichtmehrinteressierte sollen sich melden.

o Eine Neuerung gibt es beim Body- und Grips-Mobil: Hier konnte eine FSJ-

Stelle eingerichtet werden. Für ein Jahr ist diese aktuell besetzt mit Lisa

Eggert.

o Am 11. September 04 soll eine landesweite Veranstaltung zum Thema

Demoskopische Entwicklung und die Auswirkungen auf das JRK durchgeführt

werden. Weitere Infos folgen.

o Die Ausschreibungen und Anmeldungen für den Bezirksentscheid sind online

und werden an die KV verteilt. Interessenten als Schiedsrichter oder zur

Aufgabengestaltung wenden sich bitte an: sabine.horst@jrk-rhp.de

Bewerbungsformular für Schiedsrichter ebenfalls auf der JRK Homepage.

o Unter der Leitung des BV-Teams findet im September ein Mensch-Ärger-

Dich-Nicht-Turnier statt. Das Interesse daran wurde abgeklopft. Weitere Infos

folgen bald.

o Die Aktion Mensch bietet ein spezielles Förderprogramm für

Jugendorganisationen an. Unter dem Motto „5000x“ können für Projekte bis zu

5000 Euro beantragt werden. Infos und Bewerbungen dazu unter:

www.aktionmensch.de . Zeitraum ab sofort bis 30.März 2005.

o Der KV PS feiert vom 20.bis 25. Juli sein 75. JRK Jubiläum. Unter anderem

mit Konzerten, Aktionen und Überraschungen.

o Der KV Mainz-Bingen ist in diesem Jahr in den Rheinland-Pfalz-Tag

involviert. Er findet vom 14. Mai – 16. Mai in Nierstein-Oppenheim statt. Es

werden noch Gruppen für die Teilnahme am Umzug, sonntags, am 16. Mai

gesucht. Interessenten melden sich bei martina.eller@jrk.rhp.de .

o Für den Kreisentscheid des KV Mainz-Bingen, zusammen mit dem KV

Kirchheimbolanden am 24. und 25. April werden noch Schiris gesucht.

o Der BV sucht noch Betreuer für die Kinder- und Jugendfreizeiten im Sommer.

Infos unter www.jrk.rhp.de

o Der BV hat seine Internetpräsenz überarbeitet und modernisiert. Dazu

brauchen wir für die Internetseite des BV Bilder der Kreisjugendleiter und der

Stellvertreter. Jeder KJL und stv. KJL wird über die Seite per Mail erreichbar

sein. Dazu wird eine Mail-Adresse mit der Endung @jrk-rhp.de erstellt die an

die private E-Mail-Adresse verlinkt wird. So bleiben die privaten Adressen

geschützt. ACHTUNG: Die aktuelle Adresse der KJL und stv. KJL soll bei

Änderungen bitte immer auch an den BV mitgeteilt werden.

Für das Protokoll: Rolf Schneider

05.04.2004

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine