Interessenbekundungsverfahren anna-vogeley ... - D&K drost consult

drostklose

Interessenbekundungsverfahren anna-vogeley ... - D&K drost consult

Vorlage 231_01

Exposé

Interessenbekundungsverfahren

anna-vogeley-senIorenzentrum

in der Hansestadt Lüneburg


verfahrensbetreuung

D&K drost consult GmbH

Kajen 10

D-20459 Hamburg

Tel.: 0049 40 36 09 84-0

Fax: 0049 40 36 09 84-11

E-Mail: info@drost-consult.de

Internet: www.drost-consult.de


exposé

Interessenbekundungsverfahren

anna-vogeley-senIorenzentrum

in der hansestadt lüneburg

Auftraggeber:

Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH

Bögelstraße 1

21339 Lüneburg


04

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

D&K drost consult GmbH


InhaltsverzeIChnIs

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM 05

1 DaS IntereSSenbeKunDunGSverfaHren avS ................................................. 7

1. Einleitung .................................................................................................................................... 7

2. Aufgabenstellung ........................................................................................................................ 7

2 Der StanDort ............................................................................................................ 9

2.1 Der Makrostandort Lüneburg .................................................................................................... 9

2.2 Die Mikrolage des Standorts AVS ............................................................................................ 9

3 DIe ImmobILIe ............................................................................................................ 10

3.1 Grundstück ............................................................................................................................ 10

3.2 Gebäude ..................................................................................................................................11

3.3 Rechtliche Rahmenbedingungen............................................................................................ 13

4 DaS verfaHren ........................................................................................................ 15

4.1 Ausloberin ............................................................................................................................... 15

4.2 Verfahrensbetreuung .............................................................................................................. 15

4.3 Verfahrensgrundlagen ............................................................................................................ 15

4.4 Termine des Verfahrens im Überblick ..................................................................................... 15

4.5 Veröffentlichung ...................................................................................................................... 15

4.6 Registrierung als Interessent und Zugang zum Internet-Teilnehmerbereich .......................... 17

4.7 Besichtigung der Objekte ...................................................................................................... 17

4.8 Abgabe einer Interessensbekundung ..................................................................................... 17

4.9 Weiterer Verlauf nach Abgabe der Interessensbekundung .................................................... 18

4.10 Unterlagen im Internet-Teilnehmerbereich (Stand 01.11.2010) ............................................ 18

4.11 Haftungsausschluss .............................................................................................................. 18

D&K drost consult GmbH


1 das Interessenbekundungsverfahren avs

Abb. 02 | Vogelperspektive, Standort AVS

1. einleitung

Abb. 01 | Vogelperspektive, Standort AVS (Seite 1, Deckblatt)

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

Die Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH (nachfolgend, Klinikum Lüneburg bezeichnet)

wird spätestens zum 30.04.2012 den Betrieb des Anna-Vogeley-Seniorenzentrums (AVS) einstellen.

Über 50 Jahre wurde der innenstadtnahe Standort umgeben von Wald und in unmittelbarer Nähe zu

Naherholungsmöglichkeiten als Seniorenzentrum genutzt. Mit der Aufgabe des AVS, wird dieser attraktive

Standort frei für neue Entwicklungsideen.

In diesem Zuge steht das Erbbaurecht des Klinikums Lüneburg an einem 18.326m² großen Grundstück

am Standort AVS zur Veräußerung.

Das Klinikum Lüneburg verfolgt das Ziel, über ein Interessenbekundungsverfahren erfolgsversprechende

Entwicklungsideen von Interessenten zu erhalten, um im Anschluss an das Verfahren über eine

Veräußerung zu verhandeln. (siehe Kapitel 4. Das Verfahren)

2. aufgabenstellung

* * * C a l l f o r I d e a s * * *

Interessenten, Investoren und Projektentwickler sind aufgerufen, mit einer Entwicklungsidee und einem

unverbindlichen Kaufangebot, ihr Interesse für das bebaute Erbbaurecht des Klinikums Lüneburg zu

bekunden.

Der Fokus des Interessenbekundungsverfahrens liegt auf dem Verkauf des Erbbaurechts des Klinikums.

Weitergehende Konzepte für den Standort können ebenfalls betrachtet werden.

07

D&K drost consult GmbH


Innenstadt

bockelsberg


2 der standort

Abb. 03 | Lage in der Stadt

2.1 der makrostandort lüneburg

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

Mit rund 71.400 Einwohnern und einer Fläche von 70,38 Quadratkilometern ist die wachsende Hanse-

und Universitätsstadt Lüneburg das Oberzentrum Nordostniedersachsens. Lüneburg ist Sitz des gleichnamigen

Landkreises und ein bedeutender Bestandteil der Metropolregion Hamburg.

Mit einem hochfrequentierten Fernbahnhof und dem Anschluss zur Autobahn 39 (ehemals A250) ist die

Hansestadt sehr gut erschlossen. Hamburg ist mit dem Auto oder mit der Regionalbahn (Metronom) in

rund 30 Minuten zu erreichen. Nach Hannover gelangt man mit der Bahn in rund einer Stunde.

Seit Beginn der 1970er Jahre wird Lüneburgs historische Bausubstanz behutsam restauriert. Das rund

800 Jahre alte Rathaus, der Platz Am Sande, der Stintmarkt mit dem alten Kran und die mittelalterliche

Altstadt sind beliebte Sehenswürdigkeiten. Der Tourismus hat sich in den vergangenen Jahren zu einem

wesentlichen Wirtschaftsfaktor entwickelt. Von Bedeutung für das Lüneburger Wirtschaftsgeschehen

sind auch einige kleine und mittelständische Unternehmen, zum Beispiel aus den Bereichen Textil,

Lebensmittel und neue Technologien.

Das Kultur- und Freizeitangebot in Lüneburg ist groß: Ratsbücherei, Schwimmbäder, eine lebendige

Kneipenszene und ein vielfältiges Kino- und Theaterangebot geben der Hansestadt eine hohe Lebensqualität.

Für kulturelle Impulse und einen stetigen Anstieg der Einwohnerzahlen sorgt auch die Leuphana

Universität mit ihren etwa 7.000 Studentinnen und Studenten.

2.2 die mikrolage des standorts avs

Das Grundstück befindet sich im Stadtteil Bokelsberg, der zentral und süd-westlich zur Lüneburger

Altstadt gelegen ist. Das Gesicht dieses Stadtteils hat sich seit einigen Jahren stetig verjüngt. Grund für

diese Entwicklung ist die Leuphana Universität, die in die Gebäude der ehemaligen Scharnhorstkaserne

eingezogen ist.

Städtebaulich ist der Stadtteil besonders durch die ehemalige Kaserne mit ihren roten Backsteinbauten

geprägt. Neben dem Unicampus und seinen Studenten bereichert heute ein Neubaugebiet mit vielen

jungen Familien den Stadtteil. Die ansprechenden Mehrfamilienhäuser sind in zwei- bis viergeschossiger

Bebauung ausgestaltet.

Der Stadtteil weist mit einem kleinen Einkaufszentrum sehr gute Nahversorgungsmöglichkeiten in direkter

Nähe zum Objekt auf. Supermarkt, Bäckerei und Friseur sind dadurch innerhalb von fünf Minuten

fußläufig zu erreichen. Auf dem Campusgelände befinden sich darüber hinaus ein Copyshop und kleinere

Cafés. Das gastronomische Angebot des Stadtteils wird durch die Mensa der Universität bestimmt.

Der Betrieb heißt auch Nicht-Studenten als Gäste willkommen und das Speiseangebot wurde bereits

mehrfach ausgezeichnet.

Die Lüneburger Altstadt ist vom Objekt über einen Grünzug bequem in 30 Minuten zu Fuß zu erreichen

(3km). Das Grundstück wurde aufgrund der Nutzung mit einer eigenen Bushaltestelle bedacht. Damit

ist der Standort bestens an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Die Innenstadt ist in zwölf, der

Bahnhof in 17 Minuten mit dem Bus zu erreichen.

Im direkten Umfeld des Objekts ergibt sich eine Vielzahl von Freizeit-, Sport- und Naherholungsmöglichkeiten.

Der nahe Unicampus (300m) bietet ein umfangreiches Outdoor- und Indoorsportangebot auch

für Nicht-Studenten. Ein moderner Fitnessklub befindet sich ebenfalls in direkter Nähe.

Das Grundstück liegt direkt in einem Waldgebiet. Nur über die östliche Erschließungsstraße Wichernstraße

grenzt es an andere Bebauung. Die unmittelbare Lage am Wald verleiht dem Grundstück seine

besondere Naherholungsqualität. Zudem erstreckt sich entlang der Grundstücksgrenze das Landschaftsschutzgebiet

„Hasenburg“ bis hin zu den Uferwiesen der Ilmenau. Das Gebiet ist ein beliebtes

Ausflugsziel und es gibt viele attraktive Rad- und Wanderwege.

09

D&K drost consult GmbH


10

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

3 dIe ImmobIlIe

Das AVS wurde 1959 auf dem Grundstück der Stiftung „Hospital zum Großen Heiligen Geist“ gebaut.

Es trägt den Namen von Anna Vogeley, die maßgeblich am Bau des städtischen Seniorenzentrums

beteiligt war. Das ursprüngliche Bild der Seniorenanlage hat sich über die Jahre stark gewandelt. Durch

mehrfache Erweiterungen und Modernisierungen ist das heutige Seniorenzentrum zu einem großen

Gebäudekomplex heran gewachsen. Voll ausgelastet lebten 2007 zuletzt 187 Bewohner im AVS.

Nach langem, rein städtischem Betrieb, wird das Seniorenzentrum seit 2006 über das Klinikum Lüneburg

betrieben.

3.1 grundstück

Das Grundstück, des zu veräußernden Erbbaurechts ist 18.326m² groß (siehe Abb.05 Grundstück A).

Erbbauberichtigt ist die Ausloberin des Interessenbekundungsverfahrens, das Klinikum Lüneburg.

Erschlossen wird es über die Wichernstraße, welche auch die westliche Grundstücksgrenze bildet. Der

Grundstückszuschnitt ist annähernd rechteckig. Topografisch fällt es sowohl von Osten nach Westen als

Grundstücksverhältnisse

LEGENDE

Grundstück A

Erbbauberechtiger: Städtisches

Klinikum Lüneburg gGmbH

Grundstück B und C

Erbbauberechtiger: Privatperson

Gebäude Betreutes Wohnen

Gebäude AVS

Abb. 05 | Übersicht der Grundstücksverhältnisse

D&K drost consult GmbH

West�ügel

Anna Vogeley

Seniorenzentrum

Nord�ügel

Mitteltrakt

Süd�ügel

Grundstück B

855 m2

Grundstück A

18.326 m2

Ost�ügel

Grundstück C

2.185 m2

Wichernstraße

N


Nutzungen

LEGENDE

Altersheimnutzung AVS

Leerstand

Betreutes Wohnen

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

11

auch von Süden nach Norden ab. Bis auf die westliche Seite ist das Grundstück fast komplett von Wald

umgeben. Nördlich verläuft ein unbefestigter Weg entlang der Grundstücksgrenze. Südwestlich schließt

eine private Seniorenwohnanlage an.

Auf dem Grundstück A stehen West-, Nord-, Ost- und Südflügel des AVS. Die Grundstücke B und C am

Standort AVS sind ebenfalls Erbbaugrundstücke, erbbauberechtigt ist eine Privatperson. Grundstückseigentümer

aller drei genannten Flurstücke ist die städtische Stiftung „Hospital zum Großen Heiligen

Geist“.

3.2 gebäude

Abb. 06 | Gebäudenutzungen Standort AVS

Der Gebäudekomplex des Anna-Vogeley-Seniorenzentrums hat eine heterogene Gebäudekonstruktion.

Die Gebäudeflügel sind ein- bis viergeschossig und in Massivbauweise errichtet. Teilweise sind sie

unterkellert. Die Dachgeschosse sind nicht ausgebaut.

Die Nord- und Ostflügel wurden 1959 fertiggestellt. 1966 erfolgte die erste Erweiterung durch den Westflügel.

In den Jahren 1996-97 wurden alle drei Gebäudeflügel modernisiert und erweitert. Der Südflügel

Westflügel

Anna Vogeley

Seniorenzentrum

Nordflügel

Mitteltrakt

Südflügel

Ostflügel

Wichernstraße

N

D&K drost consult GmbH


12

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

wurde 1997 gebaut und über einen privat erstellten Verbindungsbau an die anderen Gebäudeteile angeschlossen.

Letzterer wird vom Klinikum Lüneburg für den Betrieb des AVS über einen langfristigen

Mietvertrag angemietet.

Mit dieser Erweiterung wurde der Gebäudekomplex auf die heutige Ausgestaltung vergrößert. In der

Summe hat der gesamte Gebäudekomplex ca. 12.320m² BGF (genaue Flächenaufteilung, siehe Tabelle

01)

Der Ausstattungsstandard weist überwiegend einen mittleren Standard auf. Baumängel sind vorwiegend

reduziert auf baujahrstypische Feuchtigkeit in den Kellerwänden. Die Liegenschaft und die Gebäude

sind voll erschlossen und mit allen relevanten Ver- und Entsorgungsanschlüssen wie Strom, Trinkwasser,

Fernwärme, Gas sowie einem Schmutz- und Regenwasserkanal ausgestattet.

Wie in der Abbildung 06 dargestellt, wird derzeit der Südflügel sowie der Mitteltrakt für den Betrieb des

AVS genutzt. Der Westflügel wurde bereits 2009 freigezogen. Nord- und Ostflügel sind seit kurzem

ebenfalls freigezogen. Aus diesem Grund stehen bis auf den Südflügel alle Gebäudeteile auf dem

Grundstück A auch kurzfristig für Entwicklungsideen zu Verfügung.

Das östlich, direkt an den Südflügel des AVS, angrenzende Gebäude wird privat als Wohnanlage

„betreutes Wohnen“ betrieben.

Geschoss Westflügel Nordflügel Ostflügel Südflügel Mitteltrakt

2. UG 258

1. UG 1.100 291 497 ca. 370

EG 1.028 789 516 497 ca. 430

1. OG 904 530 861 497

2. OG 409 569 497

DG 756 409 569 497

gesamt 4.046 2.423 2.516 2.485 ca. 800

(Angaben in BGF m²)

BGF m² NF m²

AVS gesamt ca. 12.320 8.397

Tab. 01 | Flächenangaben

Abb. 07 | Schnnitt von Ost nach West, durch Ost- Nord und Westflügel, AVS

D&K drost consult GmbH


3.3 rechtliche rahmenbedingungen

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

13

erbbaurecht

Jede Veräußerung des bebauten Erbbaurechts, bzw. einer Übertragung des Erbbaurechts an den Käufer,

hat eine Neuberechnung des Erbbauzinses zu Folge. Diese ist angelehnt an den aktuellen Bodenwert

von derzeit 135€/m² Grundstück.

Die Höhe der Verzinsung des Bodenwertes und somit des jährlichen Erbbauzinses richtet sich nach

der zukünftigen Nutzung auf dem Grundstück und wird in Gesprächen mit dem Eigentümer, der städtischen

Stiftung Hospital Zum Großen Heilgen Geist, verhandelt werden.

beispielrechnung erbbauzins:

Jährlicher Erbbauzins bei Veräußerung des Erbbaurecht für das Grundstück A mit einer Verzinsung von

5%.

18.326m² (Grundstücksgröße) x 135€ = 2.474.010€ x 5% = 123.700,50€ (Erbbauzins/a)

bauleitplanung

Aus dem Inhalt des bestehenden Erbbaurechtsvertrags ergibt sich eine Rahmenbedingung für eine

verbindliche Bauleitplanung. Grundstück darf nur zu einem Viertel bebaut werden. Somit kann die

Grundflächenzahl höchstens 0,25 betragen und darf nicht überschritten werden. Diese Regelung wird

auch nach einer Veräußerung des Erbbaurechts weiterhin Bestand haben.

Die bisherigen baulichen Anlagen bzw. Nutzungen wurden im Rahmen des FNP vom 14.10.1981 geregelt

und sichergestellt. In diesem liegt das Bewertungsobjekt in einem Bereich, der als „Flächen für

bauliche Einrichtungen und Anlagen für den Gemeinbedarf - Altersheim“ dargestellt ist.

Eine verbindliche Bauleitplanung im Sinne eines rechtskräftigen Bebauungsplans liegt nicht vor. Die

planungsrechtliche Zulässigkeit von Bauvorhaben innerhalb des Komplexes des Anna-Vogeley-Seniorenzentrums

beurteilt sich bisher nach den Kriterien des § 34 BauGB für den im Zusammenhang bebauten

Innenbereich.

Nach Aussage des Bereichs Stadtplanung, Hansestadt Lüneburg wird bei einer Neuordnung der Baukörper

und Nutzungsstruktur die Erarbeitung eines Bebauungsplans erforderlich.

Zudem wurde von gleicher Stelle bestätigt, dass neben einer vergleichbaren Sondernutzung wie der

Altenheimnutzung, eine mögliche Wohnnutzung und auch eine mit den Umgebungsnutzungen Wohnen

und Universität verträgliche gewerbliche Nutzungen, positiv begleitet werden.

D&K drost consult GmbH


4 das verfahren

4.1 ausloberin

Ausloberin des Interessenbekundungsverfahrens ist die

Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH

Bögelstraße 1

21339 Lüneburg

4.2 verfahrensbetreuung

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

15

Die inhaltliche und fachliche Betreuung sowie die organisatorische Abwicklung des Verfahrens erfolgen

durch:

D&K drost consult GmbH

Tel.: +49 40 36 09 84-0

Fax: +49 40 36 09 84-11

E-Mail: info@drost-consult.de

4.3 verfahrensgrundlagen

Bei dem durchzuführenden Interessenbekundungsverfahren handelt es sich nicht um eine Ausschreibung

nach VOB, VOL oder VOF. Für das Klinikum Lüneburg ist es eine unverbindliche Aufforderung zur

Abgabe eines - ebenfalls unverbindlichen - Kaufinteresses an dem bebauten Erbbaurecht und ggf. Entwicklung

des gesamten Standorts des AVS.

Aus der Bekundung eines Interesses oder Angebotes lassen sich keine Verpflichtungen des Auslobers

herleiten und es können keine Ansprüche gegen die Verkäuferin geltend gemacht werden, insbesondere

auch nicht aus der Nichtberücksichtigung von Interessensbekundungen oder für den Fall, dass eine

Vergabe des Erbbaurechts, aus welchen Gründen auch immer, nicht erfolgt.

Die Ausloberin behält sich vor, das Verfahren zu jedem Zeitpunkt bei vorliegen wichtiger Gründe zu

modifizieren oder dann zu beenden, wenn nicht genügend belastbare, den Anforderungen dieser Ausschreibung

entsprechende Interessensbekundungen eingehen.

Von einem ggf. später durchzuführenden Bieterverfahren zur Veräußerung des Erbbaurechts werden

mögliche Kaufinteressenten, die bis zum 28.02.2010 ein schriftliche Interessensbekundung gemäß 4.8

abgegeben haben, rechtzeitig informiert, so dass sie sich daran beteiligen können. Ein Termin hierfür

kann heute noch nicht benannt werden.

4.4 termine des verfahrens im Überblick

Veröffentlichung des Interessenbekundungsverfahrens: 01.11.2010

Registrierung als Interessent: bis zum 28.02.2011

Besichtigung der Objekte: nach vorheriger Absprache

Abgabe einer Interessensbekundung, gem. 4.8: bis zum 28.02.2011

4.5 veröffentlichung

Abb. 08 | Blick auf Nord- und Ostflügel von Nordwesten

Die Aufforderung zur Abgabe einer Interessensbekundung für das bebaute Erbbaurecht des Klinikums

Lüneburg wurde am 01.11.2010 veröffentlicht.

D&K drost consult GmbH


Abb. 09 | Blick auf Südflügel von Süd-Westten

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

17

4.6 registrierung als Interessent und zugang zum Internet-teilnehmerbereich

Interessenten können sich unter der Email-Adresse avs@drost-consult.de registrieren lassen, um

Zugang auf weitere Informationen zu dem Verfahren über einen Internet-Teilnehmerbereich zu erhalten.

In einer ersten E-Mail wird die Registrierung formlos beantragt. Anschließend erhalten die Interessenten

per E-Mail eine Verpflichtungserklärung über die Nutzung der zu Verfügung gestellten Unterlagen. Diese

ist per Fax oder Post an die D&K drost-consult GmbH zu senden. Daraufhin erfolgt die Freischaltung

und Zusendung einer Benutzerkennung und ein Passwort für den Zugang zum Internet-Teilnehmerbereich.

Alle aktuellen Informationen und Antworten auf mögliche Rückfragen werden im Internet-Teilnehmerbereich

den registrierten Interessenten zugänglich gemacht. Es besteht ebenfalls die Möglichkeit über den

Teilnehmerbereich oder über das betreuende Büro D&K drost consult GmbH Rückfragen zu stellen.

Von einer individuellen Rücksprache der Interessentinnen und Interessenten mit der Ausloberin bzw.

den jeweiligen Ämtern ist abzusehen. Fragen zu den Inhalten des Interessenbekundungsverfahrens

sind ausschließlich an das betreuende Büro D&K drost consult GmbH zu richten.

4.7 besichtigung der objekte

Das Grundstück und der Gebäudekomplex des Anna-Vogeley-Seniorenzentrums, können nach Absprache

besichtigt werden. Ansprechpartner ist Herr Kiefer, D&K drost consult GmbH, E-Mail: a.kiefer@

drost-consult.de, Tel. 040 360984-26.

4.8 abgabe einer Interessensbekundung

Schriftlich ausgearbeitete Interessensbekundungen sind bis Montag, den 28. Februar 2011 bis 18.00

Uhr in einem geschlossenem Umschlag und der Aufschrift „Interessensbekundung AVS“ einzureichen:

Einreichort: D&K drost consult GmbH

z.H. Herrn Kiefer

Kajen 10

20459 Hamburg

Es ist das unverbindliche Kaufinteresse für das bebaute Erbbaurecht des Klinikums Lüneburg, zu

bekunden. Gegebenenfalls sind weitergehende Entwicklungsideen für den gesamten Standort zu nennen.

Interessensbekundungen sollten mindestens folgende Unterlagen enthalten:

a) nutzungskonzept

Ein möglichst detailliert beschriebenes Nutzungskonzept ist zur Abgabe erforderlich. Folgende Angaben

sind notwendig, um die Realisierbarkeit und Belastbarkeit des Konzeptes zu überprüfen:

• Skizzierung/Benennung (auch numerische Größen) der für die Umsetzung des Konzeptes notwendigen

Flächenbedarfe.

• Skizzierung/Benennung (auch numerische Größen) der in die Gebäudestruktur notwendigen baulichen

Eingriffe, ggf. Abriss, Teilabriss und Erweiterung.

• Skizzierung/Benennung (auch numerische Größen) der veranschlagten Kosten für die Umsetzung

des Konzeptes inklusive veranschlagter Kaufpreis für die notwendige Grundstücksfläche mit

Bestandsgebäude.

D&K drost consult GmbH


18

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

b) nennung von zielgruppen (mieter, käufer; spezifische nutzergruppen etc.)

Die Zielgruppen sollten möglichst umfassend beschrieben und benannt werden.

c) referenzen

Die Leistungsfähigkeit der Interessenten und die Durchführbarkeit der Konzepte soll nach Möglichkeit

durch bereits realisierte Projekte der Interessenten nachgewiesen werden.

4.9 Weiterer verlauf nach abgabe der Interessensbekundung

Kaufinteressenten, die eine Interessensbekundung eingereicht haben, erhalten eine Eingansgbestätigung.

Die eingereichten Konzepte werden auf Vollständigkeit gem. 4.8 geprüft.

Zu später durchzuführenden Verhandlungen zum Verkauf des Erbbaurechts werden nur die Kaufinteressenten

eingeladen, die fristgerecht eine vollständige Interessenbekundung gem. 4.8 eingereicht

haben. Ein Termin hierfür kann heute noch nicht benannt werden.

Die Ausloberin behält sich vor, bereits vor Ablauf der Bekundungsfrist die Interessenten zu Aufklärungsgesprächen

über das unverbindliche Kaufangebot einzuladen.

4.10 unterlagen im Internet-teilnehmerbereich (stand 01.11.2010)

Name der Datei Größe

• Lage in der Stadt.jpg

• Vogelperspektive AVS.jpg

• Grundstücksverhältnisse Standort AVS.pdf

• Lageplan und Baugrenzen_Standort AVS_M_1_500.pdf

• Nutzungen Standort AVS.pdf

• Flaechennutzungsplanauschnitt_18a.jpg

• Tabelle Flaechenuebersicht AVS.pdf

• Bestandsbilder.zip

• Grundrisse.zip

• Schnitte.zip

• AVS_Grundbuchauszug__21147.pdf

• AVS_Erbbaugrundbuch_13310.pdf

• AVS_Baulastenblatt.pdf

• Stiftungssatzung Hospital Zum Grossen Heiligen Geist.pdf

• Weitere Bebauungsmoeglichkeit ohne B-Plan_FB Stadtplanung Luenebuerg.pdf

• Eine Bebauungsmoeglichkeit ohne B-Plan_FB Stadtplanung Lueneburg.pdf

• Raumbuch.xls

• Gutachten zum bebauten Erbbaurecht.pdf

4.11 haftungsausschluss

Das Exposé wurde anhand der Angaben und Unterlagen des Verkäufers und Dritter erstellt. Eine

Gewähr über die Vollständigkeit und Richtigkeit dieser Angaben kann somit nicht übernommen werden.

D&K drost consult GmbH


abbildungen

Abbildung 01, 02

Vogelperspektive Standort AVS

Quelle: maps.bing.com, eigene Darstellung

Abbildung 03

Lage in der Stadt

Quelle: maps.google.com, eigene Darstellung

herausgeberin

Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH

Bögelstraße 1

21339 Lüneburg

organisation . redaktion . gestaltung

D&K drost consult GmbH

Uwe Drost, Lennart Beier, Andreas Kiefer

Kajen 10, D-20459 Hamburg

Tel.: +49 40 36 09 84-0

Fax: +49 40 36 09 84-11

E-Mail: info@drost-consult.de

Internet: www.drost-consult.de

druck

Partner Werbung + Druck GmbH

Exposé INTERESSENBEKUNDUNGSVERFAHREN

ANNA -VOGELEY-SENIORENZENTRUM

19

Abbildung 05, 06

Schematische Grundpläne

Quelle: eigene Darstellung auf Grundlage von Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige

GmbH

Abbildung 08, 09

Bestandsfotos

Quelle: eigene Darstellung

Abbildung 07

Schnitt

Quelle: Städtisches Klinikum Lüneburg gemeinnützige GmbH, eigene Darstellung

tabellen

Tab. 01

Flächenangaben in BGF

Quelle: Leppel/Carminke/Schütte 2009: 118,119

D&K drost consult GmbH


edaktion . Konzept . Design

D&K d r o s t c o n s u l t GmbH

Kajen 10, D-20459 Hamburg

Tel. +49 40 36 09 84 - 0

Fax +49 40 36 09 84 - 11

Mail info@drost-consult.de

Internet www.drost-consult.de

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine