Kurzanleitung HandyFlic 500 - Dr. Vogt GmbH

drvogt

Kurzanleitung HandyFlic 500 - Dr. Vogt GmbH

Kurzanleitung HandyFlic 500

Vorbereitung:

Batterien:

Entfernen Sie die Batteriefachabdeckung Ihres HandyFlic und legen Sie entsprechend

der Polungskennzeichnung 3 Alkali-Batterien des Typs AAA Micro ein.

Serielle Schnittstelle:

Überprüfen Sie die Anschluss-Einstellungen der seriellen Schnittstelle, an der das Kabel

angeschlossen werden soll.

Rufen Sie auf:

START – Einstellungen – Systemsteuerung – System

Je nach Windows-Version den Ordner „Hardware“ und dann „Gerätemanager“ aufrufen.

Öffnen Sie die erste Gruppe „Anschlüsse (COM und LPT) und wählen mit einem

Doppelklick z.B. Kommunikationsport (COM1), wenn Sie diesen für das Kabel des Flic

vorgesehen haben.

Öffnen Sie den Reiter „Anschlusseinstellungen“ und nehmen dort folgende Einstellungen

vor:

Bits pro Sekunde (Baudrate): 9600

Datenbits: 8

Parität: keine

Stoppbits: 2

Flusssteuerung: keine

Klicken Sie auf OK und schließen die geöffneten Fenster.

Ohne diese Einstellungen kann Ihr HandyFlic nicht funktionieren.

Schließen Sie nun das Kabel an die gewählte serielle Schnittstelle und schließen Sie den

Handscanner (mit Batterien) an das Kable an.

Software:

Laden Sie sich die zum Betrieb erforderliche Software von unserer Internetseite

http://www.dr-vogt.de/Software und speichern diese in einem Verzeichnis Ihrer Wahl.

Installieren Sie nun die Software und folgen Sie den Anweisungen am Bildschirm.

Erstellen Sie eine Verknüfung und kopieren Sie diese in Ihren Autostart-Ordner.

Rufen Sie nun Flicware auf:


Wählen Sie nun Tools / Options und dort den Reiter „File Configuration“:

Klicken Sie auf den Testschalter!

Wenn Sie alles richtig gemacht haben, erscheint folgendes Fenster:

Mit der Meldung: Status: Flic detected

Der Scanner ist nun funktionsbereit!

Beschreibung ohne Gewähr – Irrtum vorbehalten!

© Dr. Vogt GmbH – 2004/2005

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine