KBO Kurier - Kliniken des Bezirks Oberbayern

kbo.ku.de

KBO Kurier - Kliniken des Bezirks Oberbayern

Plastik von Luise

Kött-Gärtner mit dem Titel

„Wer nicht wagt ...“

KBO Kurier

Abschiedsfeier des Ärztlichen Direktors Dr. Kurt Vock

Am 30. März 2009 lud Dr. med. Kurt Vock,

Ärztlicher Direktor der Kinderzentrum München

gemeinnützigen GmbH, anlässlich seines Abschieds

in den Ruhestand am 01. April 2009 zu einer Feier

ein. Über 140 Gäste folgten seiner Einladung und

nahmen an der Feier teil.

Darunter befanden sich neben zahlreichen ehemaligen

Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auch

der frühere Leiter der Klinik für Sozialpädiatrie

und Entwicklungsrehabilitation, Dr. Peter Schulz, die

ehemalige Leiterin der Psychologie, Dr. Reglindis

Schamberger, und die Verwaltungsleitung vom

Kinderzentrum zwischen Oktober 2006 und 31.

Dezember 2009, Claudia Fritsche. Vom Kommunalunternehmen

nahm Vorstand Martin Spuckti

teil. Ein wichtiger Gast war Prof. Dr. Dr. hc. mult.

Theodor Hellbrügge, Gründer des Kinderzentrums

München und „Vater“ der Sozialpädiatrie in

Deutschland.

Nach der Begrüßung seiner Gäste erzählte Dr.

Kurt Vock von seinem Werdegang als Kinderarzt:

seiner Ausbildung und Praxis in der ehemaligen

DDR, seiner Zeit in Düsseldorf und seinem Wechsel

von der Akutmedizin in die Sozialpädiatrie.

Die Rede wurde durch persönliche Anekdoten

anschaulich und unterhaltsam gestaltet und ließ die

Zuhörer bildhaft an seinem Berufsleben teilhaben.

Im Anschluss haben Geschäftsführung und Mitarbeiter

in ihren Ansprachen und Einlagen seine Zeit

und seine Verdienste im Kinderzentrum erläutert.

Dr. Margitta Borrmann-Hassenbach, Geschäftsführerin,

überreichte Dr. Kurt Vock zum Abschied eine

Plastik, die den Sprung von einem Lebensabschnitt

in den nächsten symbolisierte und dankte ihm für

seinen großen Einsatz für das Haus.

Der Leiter des SPZ, Dr. Michael-Andor Marton,

stellte die fachlichen und persönlichen Kompetenzen

von Dr. Kurt Vock in den Mittelpunkt - seine

Geradlinigkeit im Bezug auf die Behandlungsqualität

seiner Patienten, aber auch seine Fairness und

Menschlichkeit den Mitarbeitern gegenüber.

Dr. Friedrich Voigt, Leiter der Psychologie, lobte seine

Fähigkeit zur interdisziplinären Zusammenarbeit.

Steffi Wilczewsky, Sekretärin von Dr. Kurt Vock

während seiner Zeit als Leiter des SPZ, präsentierte

ihm das Geschenk der Mitarbeiter des Hauses

und ein „Arbeitszeugnis“ der Mitarbeiter. Diese

haben sein Interesse am Patienten und am Wohl

seiner Mitarbeiter in den Mittelpunkt des Zeugnisses

gestellt.

Dr. Vock, ein Liebhaber der klassischen Musik,

wurde durch Beiträge des Chors des Kinderzentrums

und einem Ensemble aus Sopran, Flöten und

Klavier geehrt.

Aber auch Humor durfte nicht fehlen. Der Chor

trug einen umgedichteten Text des Bananenboot

Songs vor, der seine Verdienste im Haus beschrieb,

und die Musiktherapeutische Abteilung stellte

verschiedene Meilensteine seiner Tätigkeit im

Kinderzentrum München durch vertonte EEG-

Ableitungen dar.

Nach dem Programm ging man zum gemütlichen

Teil des Abends über und genoss ein ungezwungenes

Beisammensein bei ausgezeichnetem Essen

und anregenden Gesprächen.

Melanie Voigt, Ph.D./Univ. Texas, Qualitätsmanagementbeauftragte,

Kinderzentrum München

Geschäftsführerin Dr. Margitta Borrmann-

Hassenbach übergibt das Abschiedsgeschenk an

Dr. Kurt Vock

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine