Training and Consulting Seminare 2013 - Festo Didactic

festo.didactic.com

Training and Consulting Seminare 2013 - Festo Didactic

Training and Consulting

Seminare 2013

www.festo.ch/didactic


Um Wissen im Unternehmen

erfolgreich einzusetzen, braucht

es ein optimales Zusammenspiel

von drei wesentlichen Faktoren:

Menschen, Organisationen und

beste technische Rahmenbedingungen

bilden die Basis für

Spitzenleistung und wirtschaftlichen

Erfolg.

Das Festo Kompetenzmodell

führt soziale, methodische und

fachliche Kompetenzen zu einem

erfolgversprechenden Modell

der Aus- und Weiterbildung

zusammen.


Inhaltsverzeichnis

Übersicht Seminare .................................................................................................................................... 14

Technik ....................................................................................................................................................... 15

Organisation .............................................................................................................................................. 37

Mensch ...................................................................................................................................................... 41

Lernsysteme ............................................................................................................................................... 44

Allgemeine Buchungsbedingungen ............................................................................................................ 50

Anmeldeformular ....................................................................................................................................... 52

Soweit auf den Seiten nur von Mitarbeitern, Teilnehmern, Referenten etc. die Rede ist, sind selbstverständlich auch

Mitarbeiterinnen, Teilnehmerinnen etc. gemeint. Die Verwendung nur einer Geschlechtsform soll keine geschlechtsspezifische

Benachteiligung sein, sondern dient nur der besseren Lesbarkeit und dem besseren Verständnis der Seiten

und der verwendeten Formulierungen.


4

Eine kontinuierliche Ausbildung

wird in unserer Gesellschaft mit

den steten und schnellen Veränderungen

immer wichtiger. Die

Schweizer Wirtschaft benötigt

qualifizierte Mitarbeiter, um mit

der internationalen Konkurrenz

mitzuhalten, die Innovationen

voranzutreiben und das Know-

How zu stärken.

Festo hat sich ebenfalls diesen

Prinzipien verschrieben und ist

ein starker Partner, um Ihnen

innovative und effiziente Lösungen

anzubieten. Die Mitarbeiter

von Festo erarbeiten sich immer

neue Kompetenzen und die Organisation

der Produktion wurde

von unseren Spezialisten verbessert,

um mit Effizienz Ihren

Ansprüchen gerecht zu werden.

Die Abteilung Training and Consulting

bietet Ausbildungsprogramme

an, welche sich bewährt

haben. Sie als Kunde können davon

nur profitieren. Es ist uns

wichtig, dass wir Seminare entwickeln,

welche Ihren Bedürfnissen

entsprechen und Ihre Mitarbeiter

somit die Kenntnisse

und Fähigkeiten am Arbeitsplatz

erhöhen können.

Der Vorteil einer Ausbildung ist

für alle Beteiligten von Nutzen:

Kompetente und motivierte Mitarbeiter

verbessern die Leistung

der Firma markant. Mit dem breiten

Ausbildungsangebot und

Beratungen von Festo werden

Sie bestimmt die richtigen Kurse

für Ihre Mitarbeiter finden.

Wir freuen uns, Sie unterstützen

zu dürfen und hoffen, dass

dieser Katalog der erste Schritt

ist, Ihnen ein erfolgreiches Ausbildungsprogramm

anbieten zu

können.

Nicolas Godel

Leiter Didactic Schweiz


Festo

Globaler Partner für

Automatisierung und

Qualifizierung

Weltweit arbeiten 14.600 Mitarbeiter

im Unternehmen Festo

und sorgen dort für innovativen

Fortschritt bei der Herstellung

von Investitions- und Konsumgütern.

Eine Philosophie der

maximalen Partnerschaft und

der minimalen Entfernungen –

zu mehr als 300.000 Kunden

an 250 Standorten in über

176 Ländern.

Erfolgreich unternehmen

Im Mittelpunkt allen Handelns

stehen der Mensch und die

Technik. Festo versteht sich von

seinen Anfängen an als starker

Partner und integraler Bestandteil

der weltweiten Gesellschaften

und Wirtschaftsstrukturen.

5


6

Wir praktizieren was wir lehren

Ausbildung in Technologie

und Produktivität durch ein

globales Engineering- und

Produktionsunternehmen

Fertigungs-Know-how

Festo ist ein globales Engineering

und Produktionsunternehmen

sowie eine Beratungs- und

Ausbildungsgesellschaft mit

erfahrenen Dozenten und Beratern.

Dies bietet Herausforderungen,

Chancen und Erfahrungen,

welche üblicherweise nicht

zur Verfügung stehen. Wir praktizieren,

was wir lehren.

Dabei nutzen wir diese Erfahrungen,

um Sie bei der Optimierung

der beiden Teile der Produktivitätsangleichung

– Mensch und

Technik – zu unterstützen.

Weltweit qualifizierte Trainer

Unsere Netzwerke bestehen

aus qualifizierten Ausbildern

und Trainern in den Bereichen

Technologie, Organisation und

Mensch. Sie teilen Ressourcen

und Best Practice zur kontinuierlichen

Verbesserung und

Entwicklung neuer Produkte

sowie zur optimalen Abdeckung

der Kundenbedürfnisse.

Methoden und Formate

Unsere Trainer sind in der

Lage, eine breite Palette von

Methoden und Formaten zu

entwerfen. Von einer interaktiven

Präsentation für eine grosse

Gruppe bis hin zu individuellen,

massgeschneiderten Coachings

für Mitarbeiter in Produktionsteams

Festo Training and

Consulting vermittelt Methoden

und entwickelt die Kompetenzen

Ihrer Mitarbeiter praxisnah und

in kompakter Form.


Unser Ansatz ist kompetenzbasiert

– mit dem Ziel die

Produktivität Ihrer Mitarbeiter

zu steigern

Was wir schulen

Verbesserung der Mitarbeiterproduktivität

Festo bietet eine grosse Auswahl

an Trainings, welche die

3 Kompetenzbereiche abdecken:

Technologie, Organisation und

Mensch. Zudem sind auch die

3 Faktoren der Produktivität –

Qualität, Zeit und Kosten –

integriert.

Technologie:

– Hilfestellung bei der Einführung

neuer Technologien

– Beherrschung aller benötigten

Fertigkeiten zur Bedienung

einer Fertigungszelle

Organisation:

– Festlegung und Förderung

des kontinuierlichen Verbesserungsprozesses

– Einführung von Kanban

Mensch:

– Optimierung der Kommunikationsfähigkeiten

in Führung

und Unterstützung

– Optimierung von Problemlösungstechniken

Qualität:

– Erhöhung des Qualitätsempfindens

bei Mitarbeitern

– Reduktion der Nacharbeit

und der Ausschüsse

Zeit:

– Reduktion der Rüstzeit

(Einstellzeit)

– Reduktion von ungeplanten

Ausfallzeiten

Kosten:

– Reduzierung von Abfall

– Kapitalherabsetzung für

Negativbestände (unfertige

Erzeugnisse)

Wie wir schulen

Unsere Seminare sind kompetenzbasiert,

das bedeutet:

– Der Nutzen und die Vorteile

sind jedem Teilnehmer klar

– Vorher und Nachher-

Aufzeichnung der Skills

macht ROI transparent

– Zusätzliche Kompetenzmatrix

zur Verbesserung der Einzelleistungen

– Förderung der Zielerreichung

von beiden: Des Trainers und

des Seminarbesuchers

– Wir bieten Orientierung und

ein Gefühl der Leistungserreichung

– Ständige Weiterbildung in den

Technologien anhand Praxisbeispielen

mit industriellen

Bestandteilen, welche helfen

die neuen Fähigkeiten zu

verstehen und weiterzugeben

7


8

Wir erstellen Ihnen das passende Angebot

Mit unseren Trainingsformaten

und Dienstleistungen können

wir flexibel auf Ihre Anfragen

reagieren.

Wir bieten individuelle Lösungen

gemäss Ihren Vorstellungen.

Festo Training and Consulting

ist für Sie das ganze Jahr über

im Einsatz und buchbar. Ob Sie

sich nun für eines unserer Seminare

in unserem Hause oder für

ein spezielles, massgeschneidertes

Seminar in Ihren eigenen

Räumlichkeiten entscheiden,

spielt keine Rolle.

Wir helfen Ihnen gerne das

geeignete Training für Sie und

Ihre Mitarbeiter zu finden.

Das Standard-Training

Eine breite Palette von vorgegebenen

Seminaren steht Ihnen

zur Verfügung. Diese Seminare

finden in unseren Räumlichkeiten

statt. Weltweit verzeichnen

wir jährlich über 42 000

Kursteilnehmer in unseren 3 000

Kursen.

Firmenspezifische Trainings

Die Trainings sind auf Ihre Bedürfnisse

und Wünsche abgestimmt.

Diese Seminare können

bei Ihnen in der Firma oder in

unseren Räumlichkeiten durchgeführt

werden. Hierbei können

wir gezielt die richtigen und

wirksamen Trainingsmittel einsetzen,

um eine individuelle

Ausbildung für die Teilnehmer

zu erreichen. Die Inhalte werden

im Vorfeld mit Ihnen abgestimmt

und eine Qualifizierungsbedarfsanalyse

unterstützt Sie dabei.

Ziel der Trainings

Um eine nachhaltige Verbesserung

zu erreichen, müssen Mitarbeiter

qualifiziert, technische

Anlagen optimiert und die Organisation

verbessert werden.

Dies ist Grundlage für unsere

Wertschöpfung im eigenen Hause,

aber auch für unser Dienstleistungsangebot

an unsere

Kunden.

Überzeugen Sie sich von der

Festo Training and Consulting

Kompetenz!


Verbesserung der spezifischen

Key Performance Indicators

Kundenspezifische Projekte und Consulting

Verfügbarkeit und Performance

Ihrer Anlagen steigern:

Der Grundbaustein dieses Ansatzes

ist eine drastische Verbesserung

der Produktivität und

Effizienz der Gesamtanlagen zur

Reduzierung aller Arten von Maschinenausfällen

und Geschwindigkeitsverlusten.

Für diese

Prozesse werden von Festo erfahrene

Berater eingesetzt, mit

weltweit erprobten Methoden

und Werkzeugen.

Leistungsspektrum

– Implementierung robuster und

standardisierter Prozesse

– Vollständige Behebung von

Störungen und Fehlfunktionen

– Schnelle Problemerkennung

vor Ort und effizientes Lösen

von Problemen

– Optimierung aller Prozessfaktoren

– Einbeziehen der Anlagebediener

– Sicherung der Qualität

Nutzen und Ergebnisse

– Steigerung der Qualifikation

aller Mitarbeiter

– Erhöhung der Maschineneffizienz

um bis zu 40%

– Verringerung der Fehler bzw.

Ausschussquote um bis zu

90%

– Verringerung von Maschinenausfällen

um bis zu 90%

– Praktisch keine Unfallgefahr

9


10

Das Einzigartige an Festo Training and Consulting

Hervorragende Unterstützung

der Maschinenindustrie

Unser Erfahrung in der

Industrie

Produktion und Prozess

Unterstützung

Anwendungen

Grundlagen der Technologie

Festo ist eine international tätige

Firma für Engineering und Produktion

von Produkten sowie für

Beratung und Schulung. Unsere

Produkte werden in derselben

Branche hergestellt, in der auch

unsere Kunden tätig sind.

Unsere eigenen Erfahrungen im

Umgang mit den heutigen Herausforderungen

und Chancen

unterscheiden uns von unseren

Mitbewerbern in der Unterstützung

und Beratung.

Technologie

Multi skilling

Planungsstrategie

Lean

thinking

Problemlösungen und

Flexibilität

Organisation

Service

Coaching

Unterstützung der Kunden

Mensch

Zusammenarbeit

Unsere Absicht ist es, unsere

Kunden von der Hilfe zur Selbsthilfe

zu führen. Unser Bestreben

ist es unsere Kunden zu befähigen

das erworbene Wissen

einzubinden, zu festigen oder

zu vervielfältigen durch unseren

positiven Einfl uss und ohne weitere

externe Unterstützung.

Management Prozesse

Führungseigenschaften

Kommunikationsgestaltung

Unterstützung auf 3 Ebenen

Festo Didactic bietet Ihnen eine

breite Palette an Weiterbildung

an:

– Technologie:

unterstützt die Kunden bei der

Entwicklung der technischen

Kapazitäten der Unternehmung

durch die Steigerung

von Effi zienz und Innovationen.

– Organisation:

Unterstützung der kontinuierlichen

Verbesserung der

Kundenzufriedenheit durch

die Steigerung der Effi zienz.

– Mensch:

Unterstützung der innerbetrieblichen

Entwicklung der

Kommunikation und Fragen

der Kompetenzsteigerung

sowie der Kapazität und

Engagement gegenüber Ihren

Kunden.


Die Zertifizierung garantiert

eine kontinuierliche Qualitätskontrolle

der Prozesse. Das gibt

unseren Kunden die Sicherheit

einer qualifizierten Ausbildung

der Teilnehmer.

Gute Noten für gute Schulen

Im eduQua-Zertifizierungsverfahren

werden Weiterbildungsinstitutionen

qualifiziert.

eduQua definiert sechs Kriterien,

die für die Qualität einer

Institution entscheidend sind:

Das Angebot, die Kommunikation

mit den Kundinnen und

Kunden, die Art und Weise der

Leistungserbringung, das eingesetzte

Personal – also die

Ausbilder, der Lernerfolg sowie

Qualitätssicherung und -entwicklung.

Die Kriterien legen fest, welche

Minimalstandards erfüllt sein

müssen, damit eine Institution

mit dem eduQua-Label ausgezeichnet

wird. Diese Standards

sind in einem Handbuch

aufgeführt.

Wir sind eduQua zertifiziert

Daneben gibt eduQua auch Anstösse

zur Qualitätsentwicklung.

Dies geschieht mit der Vorbereitung

auf die Zertifizierung,

mit einem Audit vor Ort, mit

einem Zertifizierungsbericht, mit

jährlichen Zwischenaudits und

mit der Erneuerung der eduQua-

Zertifizierung alle drei Jahre.

Unabhängige Zertifizierungsstellen

in allen Regionen der

Schweiz überprüfen die Einhaltung

der Minimalstandards.

Unsere Institution bietet ein

innovatives und umfangreiches

Bildungsprogramm in der industriellen

Automation auf Deutsch

und Französisch.

Wir unterstützen gezielt die Teilnehmer

und Ausbilder mit verschiedenen

Formen und Methoden

des Lernens. Dies erreichen

wir ganzheitlich durch Seminare,

E-Learning und weitere Lernplattformen.

11


12

Ideale Infrastruktur

Die moderne Infrastruktur der

Seminarräume, mit Anschauungsmaterial

und den eingerichteten

Labortischen, sichert einen

optimalen und individuellen

Transfer in die Praxis.


Übersicht Seminare

13


14

Seminare

Technik, Organisation, Mensch

Seite

18

19

20

21

22

23

24

25

26

27

28

29

30

31

32

33

34

35

37

38

39

41

42

43

Best.-Nr.

559395

559396

561201

559394

559405

559388

559448

559449

573359

565674

565676

565678

565683

565011

565672

570614

559401

559402

561209

559422

560278

561206

Seminarcode

P111

P121

P122

P100

VUU

CPV

H511

H521

HY181

PA111

PA131

PA151

PA211

FluidSIM ®

FluidDRAW ®

PLC281

PN261

AUT413

LP111

LP511

CO111

CO122

Seminarbeschreibung

Technik

Grundlagen der Pneumatik

Pneumatik- und Elektropneumatik Instandhaltung und Fehlersuche

Entwurf und Aufbau pneumatischer Steuerungen

Basiswissen Pneumatik für Maschinenbediener

Einsatz von Vakuum in der Handhabungstechnik

Ventilinseln – Inbetriebnahme, Umbau und Fehlerbehebung

Grundlagen der Hydraulik

Instandhaltung und Fehlersuche an hydraulischen Antriebs- und Steuerungssystemen

Mobilhydraulik

Armaturen in der Prozessautomatisierung

Explosionsschutz (ATEX)

Safety Integrity Level (SIL)

MSR Technologie

Simulationssoftware in der Ausbildung effektiv einsetzen

Erstellung von Pneumatik-Schaltplänen

CoDeSys – Grundlagen

Energy Saving in der Pneumatik

Sichere Konstruktion von Maschinen und Anlagen

Organisation

Planspiel „Schlanke Produktion“ – Logistik und Materialflussgestaltung

Effiziente Administrationsprozesse gestalten und weiterentwickeln

Mensch

Kommunikationskompetenz von Service Technikern steigern

Effektive Techniken erfolgreicher Kundenkommunikation

Bediener







Instandhalter





















Konstrukteur/Ingen.




















Ausbilder
















Management

• •




Kompetenz hoch drei

Technik

Erfahrung

Seit über 40 Jahren begleiten

wir alle Entwicklungsstufen

der Automatisierungstechnik.

Unsere Seminare sind in puncto

Technik auf dem aktuellen Entwicklungsstand.

Die enge Abstimmung

mit der Festo AG

stellt den Einsatz modernster

Geräte und Systeme sicher,

unsere Trainer verfügen über

Fachwissen aus erster Hand.

Innovation

Unser Anspruch ist hoch.

Sie werden in unseren Seminaren

den Unterschied zu anderen

Anbietern erkennen. Wir geben

neue Antworten auf alte Fragen.

Antworten, die Sie den entscheidenden

Schritt in Ihren betrieblichen

Vorhaben voranbringen.

Weitblick

Unsere Trainer sind Praktiker.

Sie kennen die Arbeitsaufgaben

ihrer Teilnehmer. Auch die, die

über rein technische Anforderungen

hinausgehen.

15


Technik

Firmenspezifische Seminare

SPEZ

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Preis

Gerne organisieren wir mit Ihnen firmeninterne Personalausbildung, abgestimmt auf Ihre Wünsche und

Bedürfnisse. Diese können wir bei Ihnen in der Firma oder aber auch bei uns in Dietikon in unseren

Seminarräumlichkeiten durchführen. Hierbei können wir gezielt die richtigen und wirksamen Trainingsmittel

einsetzen, um eine individuelle Ausbildung für den Teilnehmer zu erreichen. Die geplante Ausbildung

soll dem vorhandenen Teilnehmerrofil angepasst sein. (Technisches Verständnis oder andere gewünschte

Voraussetzungen)

Bediener, Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder, Management

• Pneumatik

• Hydraulik

• Vakuum

• Sensorik

• Ventilinseln

• Instandhaltung

Themen auch aus den Bereichen Mensch oder Organisation. Gerne stellen wir mit Ihnen einen

betriebsindividuellen Lehrgang für Ihre Teilnehmer zusammen.

Zu definieren

Auf Anfrage

16 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


Warum Qualifizierungsbedarf

ermitteln?

Die Vorteile

Arbeitsplatz

Produktionsprozess

Unternehmensstrategie

Zielgruppe

Ergebnisse

Die Qualifizierungsbedarfsanalyse

Eine Qualifizierungsbedarfsanalyse (QBA) ist Grundlage bedarfsorientierter und systematisierter Personalentwicklung.

Die ganzheitliche Vorgehensweise von Festo bezieht Führungskräfte in die Analyse ein

und beleuchtet die Ebenen der Arbeitsaufgaben und -prozesse sowie der Unternehmensstrategie. Einseitige

Sichtweisen werden so vermieden, die Perspektiven von Beschäftigten und Management verknüpft sowie

zukünftige Arbeitsanforderungen berücksichtigt. Die QBA unterstützt die Erfüllung der Standards nach

DIN/ISO 9000.

• Die QBA von Festo deckt Stärken und Schwächen des Qualifikationsprofils auf der Ebene einzelner

Mitarbeiter, Teams und Bereiche auf

• Sie richtet die Trainingsinhalte gezielt auf den Bedarf der Teilnehmer aus und ist ein wichtiger Schritt

in der Entwicklung von effektiven und anforderungsgerechten Trainingsmassnahmen

• Die QBA berücksichtigt sowohl das Potenzial jedes einzelnen Mitarbeiters als auch die strategischen

Ziele des Unternehmens

Mit Hilfe von Interviews, Beobachtung, Tests und/oder praktischen Übungen wird das für die Arbeitsaufgaben

notwendige Fachwissen evaluiert. Die Selbsteinschätzung der Mitarbeiter und Fremdeinschätzung der

Vorgesetzten ergänzen die Evaluierung. Mögliche Wissenslücken werden identifiziert. Bei Bedarf wird auch

das Wissen zu Arbeitsinhalten und Verfahren aus dem Arbeitsumfeld erhoben.

In einem Rundgang durch den Arbeitsbereich werden Informationen zu den Prozessen und eingesetzten

Technologien gesammelt. Geplante Veränderungen der Prozessorganisation oder die Einführung neuer

Technologien werden erfasst. Diese Informationen tragen dazu bei, auch zukünftige Qualifizierungslücken

zu identifizieren.

In einem Gespräch mit den zuständigen Führungskräften und dem Management wird der Trainingsbedarf

hinsichtlich der unternehmerischen Anforderungen ermittelt. Zentrale Fragen hierbei sind beispielsweise:

Welche Geschäftsziele werden verfolgt? Mit welchen Kennzahlen wird das Unternehmen gesteuert? Welche

Standards müssen eingehalten werden?

Die Mitarbeiter eines Bereichs und ihre jeweiligen Führungskräfte

Nach der Durchführung der QBA erhält der Kunde einen Bericht, der folgende Inhalte umfasst:

• Detaillierte Informationen zum Fachwissen der Mitarbeiter bezogen auf ihre Arbeitsaufgaben

• Eine Analyse der Qualifizierungslücken hinsichtlich der Arbeitsprozesse und Technologieanforderungen

• Einen Überblick über die möglichen Auswirkungen der Qualifizierungslücken und -potenziale auf die

Unternehmensziele

Auf der Basis dieser Ergebnisse werden konkrete Handlungsempfehlungen abgeleitet, der Umfang und

das Niveau von Qualifizierungsmassnahmen bestimmt sowie gezielt geplant.

Die dargestellte Vorgehensweise stellt sicher, dass die Qualifizierungsmassnahmen die unternehmerischen

Anforderungen berücksichtigen und zur Erreichung der Geschäftsziele beitragen.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Technik

17


Technik

Grundlagen der Pneumatik und der Elektropneumatik

P111

Zielgruppe

Voraussetzungen

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Lernen Sie die Elektro- Pneumatischen Grundlagen kennen und festigen Sie die Theorie mit praktischen

Arbeiten an unseren Pneumatik-Arbeitsplätzen. Lernen aus der Praxis für die Praxis ist unser Prinzip!

Bediener, Instandhaltung, Kontsrukteur/Ingenieur, Ausbilder

Technisches Verständnis

• Physikalische Grundlagen der Pneumatik: Druck, Kraft, Volumen

• Grundlagen der Druckluftversorgung: Erzeugung, Aufbereitung, Verteilung

• Grundlagen der Aktuatoren: Zylinder, Schwenkantrieb, Endlagedämpfung, Geschwindigkeit

• Grundlagen der Ventile: Wegeventil, Ventilinseln, Stromventil, Sperrventil, Druckventil

• Grundlagen der Sensoren

• Aufbau und Funktion elektrischer Schaltgeräte und elektropneumatischer Ventile

• Kombination von elektrischem Steuerteil und pneumatischem Leistungsteil

• Logische Grundfunktionen und Zeitfunktionen

• Grundlagen der Vakuumtechnik

• Ausführliche Schemakunde: Symboldarstellung von Geräten nach Normen

• Intensives Training für die Praxis: Aufbau nach Schaltplan, Inbetriebnahme, Fehlersuche

4 Tage

559395/CHF 1’580.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

18 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


P121

Zielgruppe

Voraussetzungen

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Erweitern Sie Ihr fachliches Wissen über komplexe pneumatische und elektropneumatische Steuerungen

und vertiefen Sie Ihre methodischen Fähigkeiten. Die praktischen Übungen an unseren Trainingsgeräten

beinhalten den Aufbau, die Inbetriebnahme, die Fehlersuche und Behebung.

Die Teilnehmer erlangen die Kompetenz, periodische Wartungen zu planen, Fehler durch logisches Vorgehen

schnell zu lokalisieren und zu dokumentieren.

Wartung/Instandhaltung, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

Grundkenntnisse der Pneumatik (beispielsweise aus unserem Seminar P111) oder gleichwertige

Ausbildung

• Aufbereitung der Kenntnisse aus dem Grundseminar P111

• Druckluftqualität

• Strom- ,Sperr- und Logikventile

• Pneumatische Signalspeicher / Relais Selbsthaltung

• Funktion, Aufbau und Inbetriebnahme pneumatischer und elektropneumatischer Schaltungen

• Druckluftnetze, Steuerdruck/Arbeitsdruck, Druckluftkosten/Leckagen

• Schemakunde

• Normen und Vorschriften

• Grundlagen der systematischen Fehlersuche

• Grafische Darstellung von Schaltungsabläufen

• Intensives Training für die Praxis: Aufbau nach Schaltplan und Inbetriebnahme

4 Tage

559396/CHF 1’580.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Pneumatik- und Elektropneumatik –

Instandhaltung und Fehlersuche

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Technik

19


Technik

Entwurf und Aufbau pneumatischer Steuerungen

P122

Voraussetzungen

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Lernen Sie den Ablauf ihrer Steuerung zu definieren. Stellen Sie systematisch die benötigten Bedingungen

und Einflüsse des Ablaufs grafisch dar. Entwickeln Sie umfangreiche, rein pneumatische Steuerungen.

Setzen Sie ihre entworfene Lösung in die Praxis um.

Grundkenntnisse der Pneumatik (beispielsweise aus unserem Seminar P111) oder gleichwertige

Ausbildung

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

• Aufbereitung der Kenntnisse aus dem Grundseminar P111

• Bewegungsabläufe (Diagramme, Funktionspläne)

• Steuerungsarten

• Sonderelemente

• Entwurf umfangreicher Schaltungen mit unterschiedlichen Methoden

• Systembausteine

• Schaltplanerstellung mit Symbolen nach ISO1219.1

• Taktketten, Schrittschaltwerke

• Aufbau umfangreicher Steuerungen

• Lesen von Schaltplänen

4 Tage

561201/CHF 1’580.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

20 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


P100

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Dieser Kurs ermöglicht dem Maschinenbediener zu verstehen, weshalb z.B. der genaue Betriebsdruck,

oder die Geschwindigkeit eines Zylinders eingestellt werden muss und was zwischen dem Signal der SPS

und der Bewegung des Aktors geschieht.Die Teilnehmer werden sensibilisiert auf Leckagen, kennen deren

Auswirkungen und können diese selber beheben.Die Teilnehmer können Störungen erkennen, dokumentieren

und gegebenenfalls beheben.

Maschinenbediener

• Was versteht man unter einer pneumatischen Steuerung?

• Wodurch werden die Arbeitsgeschwindigkeiten im Leistungsteil beeinflusst?

• Wie werden bestimmte Betriebszustände erfasst und im Steuerteil verarbeitet?

• Schaltpläne – ein Buch mit sieben Siegeln?

• Welche Ursachen führen zu welchen Störungen?

• Wie können Fehler möglichst schnell erkannt werden?

• Was ist zu tun, um Maschinen und Anlagen möglichst störungsfrei zu betreiben?

2 Tage

Basiswissen Pneumatik für Maschinenbediener

559394/CHF 940.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Technik

21


Technik

Der Einsatz von Vakuum in der Handhabungstechnik

VUU

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Lernen Sie die Besonderheiten des Einsatzes von Vakuum gegenüber herkömmlicher Druckluft kennen.

Die Erzeugung von Vakuum und dessen Möglichkeiten zur Messung sind ebenso Themen des Seminars,

wie die Auswahl und Dimensionierung von Speichern und Sauggreifern oder die Anwendung entsprechender

Ventile und Sensoren.

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

• Erzeugung und Bereitstellung von Vakuum

• Abfrage von Vakuum zur Steuerung von Prozessen

• Dimensionierung von Vakuumsauggreifern

• Luftbedarf von Vakuumanlagen

• Einfluss von Materialeigenschaften auf die Handhabung mit Vakuum

• Praktische Übungen

2 Tage

559405/CHF 940.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

22 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


CPV

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Ventilinseln sind aus dem Maschinen- und Anlagenbau nicht mehr wegzudenken. Das vorkonfektionierte

komplexe System aus Mechanik, Pneumatik und Elektrik bringt viele Vorteile beim Bau einer Anlage, stellt

jedoch den Mitarbeiter aus der Instandhaltung vor neue Aufgaben:

• Wie arbeiten Pneumatik und Elektrik zusammen?

• Welche Umbau- und Erweiterungsmöglichkeiten sind gegeben?

• Wie können Fehler gefunden und behoben werden?

• Welche Hilfsmittel zur Fehlersuche sind vorhanden?

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur

• Funktionszusammenhänge Pneumatik und Elektrik

• Bilden von Druckzonen

• Erstellen und Lesen von pneumatischen Schaltplänen

• Inselkonfiguration und Ersatzteilbestellung

• Umbau und Austausch von Teilen

• Pneumatische und elektrische Fehler erkennen und beheben

• Diagnose mit Fehler-LEDs am Profibusknoten

• Profibuskonfiguration mit STEP 7 erstellen

• Test und Diagnose am Profibus mit dem Programmiergerät

• Programmierte Diagnose

2 Tage

Ventilinseln

Inbetriebnahme, Umbau und Fehlerbehebung

559388/CHF 940.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Technik

23


Technik

Grundlagen der Hydraulik

H511

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

In diesem Seminar erhalten Sie Einblick in die Gerätetechnik der Hydraulik und deren Funktion.

Sie erstellen und lesen Schaltpläne und stellen Geschwindigkeit, Druck und Position für hydraulische

Antriebe ein.

Bediener, Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

• Physikalische Grundlagen

• Aufbau und Funktion hydraulischer Energieversorgungssysteme

• Bauteile zur Geschwindigkeitsbeeinflussung der Antriebe

• Messen von Volumenstrom, Druck als Hilfe bei der Fehlersuche

• Gerätetechnik und Kenndaten der Ventile und Antriebselemente

• Lesen und Interpretieren von hydraulischen Basisschaltplänen für Richtung, Geschwindigkeit, Druck

und Position

• Intensives Training für die Praxis:

– Aufbau nach Schaltplan

– Inbetriebnahme

– Grundlagen der systematischen Fehlersuche

4 Tage

559448/CHF 1’780.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

24 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


H521

Zielgruppe

Inhalte

Voraussetzungen

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Sie erweitern Ihr Technikwissen über hydraulische Komponenten, Energieversorgung und Verschalttechniken.

Instandhalter, Ausbilder

• Aufbereiten der Kenntnisse aus dem Basisseminar H511

• Sonderzylinder, Hydraulikmotoren, vorgesteuerte Ventile, Gleichlaufsteuerungen,

Ventilverbindungstechniken, Energieversorgungssysteme mit Hydraulikspeicher und Verstellpumpe

• Wartung: Erhöhen der Betriebsbereitschaft der Produktionsanlagen

• Geplante und störungsbedingte Instandsetzung

• Grundlagen der Proportionalhydraulik

• Grundlagen der Proportionalelektronik

• Wiederinbetriebnahme für eine optimale Produktion

Wir empfehlen als Basis den Kurs H511 oder eine gleichwertige Ausbildung

4 Tage

Instandhaltung und Fehlersuche an

hydraulischen Antriebs- und Steuersystemen

559449/CHF 1’780.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Technik

25


Technik

Mobilhydraulik

HY181

Kompetenzziele

Zielgruppe

Inhalte

Voraussetzungen

Dauer

Bestell-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Aufgrund neuer technologischer Entwicklungen gewinnen Kenntnisse bezüglich Konstruktion und Instandhaltung

von Mobilhydrauliksystemen zunehmend an Bedeutung. Da Mobilhydraulik im Vergleich zu Industriehydraulik

eine höhere Komplexität besitzt, sind bei Konstruktions- und Instandhaltungsaufträgen tiefgehende

Kenntnisse unerlässlich. In diesem Seminar werden die Teilnehmer mit allen wichtigen Aspekten

der Mobilhydraulik vertraut gemacht. Durch die Einbeziehung zahlreicher Beispiele von Mobilhydrauliklösungen

und -schaltungen wird zudem das Wissen in Industriehydraulik erweitert.

Nach diesem Seminar können die Teilnehmer Bauteile eines Mobilhydraulikschaltplans erkennen und

ihre Funktionen erklären. Sie können Schaltkreise von hydrostatischen Getrieben, Arbeitshydraulik und

Lenkung bauen und testen, Load sensing Funktionen und andere Effizienzmassnahmen erklären sowie die

jeweils benötigten Betriebsgrössen von Mobilhydrauliksystemen einstellen und messen. Weiterhin sind

sie in der Lage, eine systematische Fehlersuche durchzuführen sowie Massnahmen zur Wartung und Sicherheitsmassnahmen

für Mobilhydraulikanlagen abzuleiten.

Mitarbeiter aus den Bereichen Instandhaltung, Konstruktion und Service sowie Ausbilder und Lehrkräfte

an Berufs- und Hochschulen

• Bauteile eines Mobilhydraulikschaltplans

• Schaltkreise von hydrostatischen Getrieben, Arbeitshydraulik und Lenkung

• Load sensing Funktionen und andere Effizienzmassnahmen

• Einstellung und Messung der jeweils benötigten Betriebsgrössen von Mobilhydrauliksystemen

• Fehlersuche und Wartung

• Sicherheitsmassnahmen für Mobilhydraulikanlagen

Grundkenntnisse der Hydraulik und Elektrohydraulik, entsprechend unserem Seminar „Grundlagen

der Hydraulik und Elektrohydraulik (H511)“

3 Tage

573359/CHF 1’280.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

26 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


PA111

Kompetenzziele

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Prozessventile und Armaturen sind das Rückgrat der Prozessautomatisierung. Welches Medium auch

immer in einer Prozessanlage verarbeitet wird, es muss durch Rohrleitungen von einem zum nächsten

Verarbeitungsschritt transportiert werden. Hierbei kann es sich um flüssige, pastöse, gasförmige, granulare

oder auch sandige Medien handeln und entsprechend unterschiedlich sind die Anforderungen an den

auszuwählenden Armaturen- bzw. Prozessventiltyp. Natürlich sind dabei auch Prozesstemperaturen, Umwelteinflüsse

und die Art der Verwendung (binäres Verhalten oder Regelarmatur) zu beachten.

Die Teilnehmer erhalten einen Überblick über den aktuellen Stand der Armaturentechnik und deren mögliche

Antriebe. Sie können für ausgewählte Anwendungsfälle Armaturen und Antriebstechnik bestimmen.

Sie kennen die internationalen Normen und können diese in ihrer Praxis anwenden.

Alle Mitarbeiter, die für Prozessanlagen zuständig sind in Produktion, Instandhaltung, Entwicklung und

Verfahrenstechnik

• Arten und Anwendungsgebiete von Prozessventilen

• Auf-Zu-Regel- und Rückschlagarmaturen – Einflüsse des Prozessmediums

• Auswahl der richtigen Armatur für die unterschiedlichen Prozessmedien flüssig, gasförmig, pastös,

granular und sandig mit anwendungsbezogenen Beispielen

• Die verfügbare Antriebstechnik manuell, elektrisch, hydraulisch und pneumatisch und deren Einfluss

auf die Steuer- und Regeltechnik

• Zulassung unter den gegebenen Richtlinien und Normen

• Internationale Normung

1 Tag

565674/CHF 600.–

Armaturen in der Prozessautomatisierung

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Buchen Sie die Seminare PA111, PA131, PA151 und PA211 im Paket zum Sonderpreis:

1 Tag CHF 600.–, 2 Tage CHF 1’080.–, 3 Tage CHF 1’550.–, 4 Tage CHF 1’920.–

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Technik

27


Technik

Explosionsschutz (ATEX)

PA131

Kompetenzziele

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Der Explosionsschutz hat in der Prozessautomatisierung eine enorme Bedeutung, können sich doch in

Abhängigkeit vom Medium erhebliche Gefährdungen ergeben. Aus diesem Grund ist es für Konstrukteure,

Produktionsmitarbeiter und Instandhalter äusserst wichtig, die entsprechenden Normen und Vorschriften

wie ATEX 100/95, 94/9/EG oder IEC-ex einzuhalten. Das umfasst unter anderem das Wissen über

Zündschutzarten und elektrische Anlagen in gasexplosionsgefährdeten Bereichen, sowie über den Staubund

den nichtelektrischen Explosionsschutz. Gleichzeitig sind entsprechende Gefährdungsbeurteilungen

durchzuführen.

Die Teilnehmer kennen die verschiedenen Bezeichnungen entsprechend der Explosionsschutzrichtlinie

94/9/EG (ATEX 95/100) und deren Aussage und können Einstufungen für einfache explosionsgefährdete

Systeme und Bereiche vornehmen. Sie sind in der Lage die Unterschiede von gas- und staubexplosionsgefährdeten

Bereichen zu erkennen und abzuschätzen. Sie kennen weiterhin die zu Grunde liegenden Normen

und Richtlinien. Desweiteren kennen die Teilnehmer den Aufbau eines Explosionsschutzdokuments

und können dieses interpretieren. Schliesslich können die Teilnehmer die Einsatzbedingungen der verschiedenen

Komponenten anhand deren Kennzeichnung einschätzen und diese für ihre Arbeitsaufgaben

umsetzen.

Alle Mitarbeiter, die für Prozessanlagen zuständig sind in Produktion, Instandhaltung, Entwicklung und

Verfahrenstechnik.

• Physikalische und technische Grundlagen des Explosionsschutzes 94/9/EG (ATEX 95/100)

• Gas- und Staubexplosionsschutz: Wo liegen die Unterschiede und was ist zu beachten?

• IP-Schutzarten und deren Einfluss auf den Explosionsschutz

• Unterscheidung elektrischer und mechanischer Bauteile und Einrichtungen –

Interpretation eines Explosionsschutzzertifikats und Folgerung

• Zulassung unter den gegebenen Richtlinien und Normen

• Dokumentation im Hinblick auf die 94/9/EG (ATEX 95/100)

• Internationale Explosionsschutz-Normen wie IEC-ex, UL-ex usw.

1 Tag

565676/CHF 600.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Buchen Sie die Seminare PA111, PA131, PA151 und PA211 im Paket zum Sonderpreis:

1 Tag CHF 600.–, 2 Tage CHF 1’080.–, 3 Tage CHF 1’550.–, 4 Tage CHF 1’920.–

28 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


PA151

Kompetenzziele

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

SIL steht für Safety Integrity Level, also funktionale Sicherheit, und ist ein Mass für die sicherheitsbezogene

Leistungsfähigkeit von Steuerungstechnik. Die beschreibenden Normen IEC 61508 und IEC 61511 fokussieren

dabei vor allem eine Wahrscheinlichkeitsbetrachtung. Für den Anwender genügt es damit nicht,

SIL-zertifizierte Komponenten einzusetzen. Vielmehr hat er anhand einer Gefährdungs- und Risikoanalyse

die Gefahren zu ermitteln, die von einer Anlage ausgehen. Anschliessend kann eingeschätzt werden,

ob funktionale Sicherheit notwendig ist, welche Sicherheitsebene zugeordnet werden muss und welche

Massnahmen daraufhin zu ergreifen sind. Natürlich ist dabei auch die Redundanz von Systemen zu berücksichtigen.

Die Teilnehmer kennen die verschiedenen Methoden der Safety Integrity Level (SIL) Klassifizierung und

können diese für einfache Systeme vornehmen. Sie sind in der Lage, den Einfluss der Lebensdauer eines

Bauteils oder Systems auf den SIL abzuschätzen. Sie kennen weiterhin die zu Grunde liegenden Normen

und Richtlinien. Schliesslich können die Teilnehmer das Für und Wider der verschiedenen Systemansätze

einschätzen und dies für ihre Arbeitsaufgaben umsetzen.

Alle Mitarbeiter, die für die Absicherung prozessautomatisierter Anlagen zuständig sind.

• IEC 61508/IEC 61511 Richtlinie und zugeordnete Richtlinien, Funktionen und Verantwortlichkeiten

• Auswahl und Qualifizierung auf der Grundlage von SIL

• Einbindung der IEC 61508/IEC 61511 in die bestehenden Normen und Richtlinien und deren

Auswirkungen darauf

• Einfluss von manuellen Tests, automatischer Diagnose und Redundanz mit ihrer Auswirkung auf die

gesamte Systemleistung

• Zulassung unter den gegebenen Richtlinien und Normen

• Dokumentation im Hinblick auf SIL

1 Tag

565678/CHF 600.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Buchen Sie die Seminare PA111, PA131, PA151 und PA211 im Paket zum Sonderpreis:

1 Tag CHF 600.–, 2 Tage CHF 1’080.–, 3 Tage CHF 1’550.–, 4 Tage CHF 1’920.–

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Safety Integrity Level (SIL)

Technik

29


Technik

MSR Technologie

PA211

Kompetenzziele

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Hinter dem Begriff MSR (Messen, Steuern, Regeln) verbirgt sich eine Vielzahl von Komponenten, die ihre

Anwendung in der Prozess- und Verfahrenstechnik finden. Vom einfachen Sensor, der über einen simplen

mechanischen Kontakt die Position anzeigt, über hochkomplexe Ultraschall Sensoren für schwierigste Umweltbedingungen

bis hin zu staubexplosionsgefährdeten Bereichen. Dazu kommen Regelgeräte für die Armaturensteuerung

mit den unterschiedlichsten Techniken und nicht zuletzt die verschiedenen Möglichkeiten

einen Regelkreislauf unter Anwendung eines P-, PI- oder PID-Reglers zu realisieren. Dabei findet jeder

Typ wiederum seine eigene spezifische Anwendung.

Schliesslich spielt die Steuerung des Prozesses eine wichtige Rolle: Zentrale oder dezentrale

Steuerung oder eine Mischung aus beiden.

Die Teilnehmer kennen die verschiedenen Analog- bzw. Digitalmesstechniken und deren Anwendungsgebiete.

Sie können für einfache Anwendungen auswählen, welche Regler (P, PI oder PID) verwendet werden.

Sie sind in der Lage die verschiedenen Messgeräte anwendungsbezogen einzusetzen. Schliesslich können

die Teilnehmer die Integration der Regelung in die Steuerung abschätzen und dies für ihre Arbeitsaufgaben

umsetzen.

Alle Mitarbeiter, die für Prozessanlagen zuständig sind in Produktion, Instandhaltung, Entwicklung und

Verfahrenstechnik

• Grundlagen der Analog und Digital-Messtechnik

• Arten von Sensoren und Messgeräten

• Die beste Wahl für die jeweilige Anwendung

• Durchflussmessgeräte und die verschiedenen Messmethoden physikalische Betrachtung

• Auswahl von P-, PI- und PID-Reglern sowie deren Einfluss auf die Regelqualität

• Zugehörige Richtlinien und Normen

1 Tag

565683/CHF 600.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Buchen Sie die Seminare PA111, PA131, PA151 und PA211 im Paket zum Sonderpreis:

1 Tag CHF 600.–, 2 Tage CHF 1’080.–, 3 Tage CHF 1’550.–, 4 Tage CHF 1’920.–

30 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


FluidSIM ®

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Simulationssoftware in der Ausbildung effektiv einsetzen

Gute Simulationssoftware

• Vermeidet Risiken beim Steuerungsentwurf

• Erhöht die Anschaulichkeit bei der Vermittlung komplexer Zusammenhänge

• Unterstützt Lehrer, Ausbilder und Auszubildende bei der Dokumentation von Projekten

• Motiviert durch die Variationsbreite der zur Verfügung stehenden Übungen und Modelle

und trägt dadurch wesentlich zur Effektivitätssteigerung der Ausbildung bei

FluidSIM ® gehört seit vielen Jahren zu den anerkannten und etablierten Simulationswerkzeugen in der

Pneumatik und Hydraulik. Lernen Sie die Potentiale, die in FluidSIM ® stecken, kennen und gestalten Sie

Ihren Unterricht effektiver und motivierender.

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

• Die Module und Funktionen von FluidSIM ®

• Ähnlichkeiten und Zusammenhänge mit Microsoft-Office-Paketen

• Normgerechter Schaltungsaufbau in der Pneumatik und Elektropneumatik

• Möglichkeiten der Dokumentation und Präsentation von Lerninhalten mit FluidSIM ®

• GRAFCETs erstellen und simulieren

• Neuheiten der aktuellen Version FluidSIM ®

1 Tag

565011/CHF 300.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Technik

31


Technik

Erstellung von Pneumatik-Schaltplänen

FluidDRAW

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Mit FluidDraw greifen Sie auf eine umfangreiche Pneumatik-Symbolbibliothek zu. Die DIN-gerechten Pneumatiksymbole

sind in Gruppen thematisch zusammengefasst: Per Drag and Drop oder mittels Suchfunktion

platzieren Sie die benötigten Symbole im Schaltkreis. Wiederkehrende Symbole und Schaltkreise können

Sie als Makros abspeichern und in eigenen Bibliotheken ablegen. Diese Attribute können vom Festo

Katalog übernommen oder manuell vergeben werden. Der Import einer Festo Teileliste (z.B. Warenkorb)

platziert die zugehörigen Symbole auf der Arbeitsfläche. Das Stücklisten-Layout am Bildschirm bzw.

Drucker können Sie Ihren Anforderungen anpassen.

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

• Moderne Programmoberfläche

– Einstellungen im Hauptmenü Extras > Optionen

– 256 Zeichenebenen mit verschiedenen Farben und Linienstärken im Hauptmenü

– Ansicht > Zeichenebenen

– Reiter aller geöffnete Schaltkreisdateien am unteren Rand

• Werkzeugleiste mit Zeichenelementen

– Linie, Rechteck, Kreis, Ellipse, Text, Grafik, Rotieren (R)und Skalieren (S)

– Textelemente mit Attributverknüpfung

• Schaltkreisbearbeitung

– Gliederung der Symbol-(Objekt-)Eigenschaften in Katalog-/Benutzer- und Geometrie-

Eigenschaften

• Bibliotheksfenster

– Optional automatisch ein-/ausblendbar

– Eigene Bibliotheken (Hauptmenü Bibliotheken)

• Stücklistenpräsentation

– Graphische Hervorhebung von zusammengehörigen Stücklistenpositionen und

Schaltkreissymbolen

• Projektfenster

– Zeichnungsrahmen für alle Schaltkreise

– Schnittstelle zum Festo Online-Shop

– Übungsbeispiele

1 Tag

565672/CHF 250.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

32 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


PLC281

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

CoDeSys – Grundlagen

Um auf die schnell wechselnden Anforderungen der Industrieapplikationen reagieren zu können, wird es

in der heutigen Zeit immer wichtiger, verschiedene speicherprogrammierbare Steuerungen einzusetzen

und zu beherrschen. Dem steht die Vielfalt der Programmiersoftware verschiedener Hersteller entgegen.

Unterschiede in der Oberfläche, in der Funktionalität oder in den Befehlssätzen führen recht schnell zu Verwirrung

und Fehlern.

Abhilfe bietet die weltweit bewährte, hardwareunabhängige Softwareplattform der Firma 3S. Sie gestattet

eine Programmierung mit CoDeSys (Controller Development System) nach IEC 61 131-3 mit allen in der

Norm definierten Sprachen – unabhängig vom Hersteller der Steuerung. Bereits über 250 namhafte Gerätehersteller

setzen das Software-Tool CoDeSys als Programmierschnittstelle für ihre Automatisierungsgeräte

ein. Tausende von Endanwendern aus allen Industriezweigen verwenden CoDeSys bei ihrer täglichen

Arbeit.

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

• Überblick über die Norm IEC 61131-3

• Einführung in die Programmierumgebung CoDeSys

• Nutzung der Programmiersprachen ST, AWL, KOP, FBS, AS, CFC

• Nutzung der Visualisierung

• Arbeiten mit der Simulation

• Funktionen, Funktionsbausteine und Bibliotheken

• Konvertierung von SPS-Programmen

• Verwendung von Variablen und symbolischen Operanden

• Mit der Hilfe-Funktion arbeiten

• Hilfe zur Fehlersuche

2 Tage

570614/CHF 950.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Technik

33


Technik

Energy Saving in der Pneumatik

PN261

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Allein eine Leckage von 1mm Durchmesser verursacht im Jahr Zusatzkosten von mindestens CHF 1,000.–

bis CHF 1,500.–. Hinzu kommen weitere Verlustquellen:

• Über- und Unterdimensionierung der Leitungen und Druckluftnetzen

• Verwirbelungen der Druckluft durch ungeschickte Leitungsführung

• Druckabfall durch unterschiedliche Leitungsquerschnitte

• Leckagen durch falsch geschnittene Schläuche und überbelastete Dichtungen

• Verwendung von zu hohem Druck

Sie werden an diesem einen Tag die Kosten Ihrer Drucklufterzeugung, -aufbereitung und -verteilung ermitteln,

Massnahmen zur Vermeidung von Leckagen und «Druckfressern» kennen lernen, sowie Druckluftverteilungen

optimal dimensionieren.

Bediener, Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur

• Druckluftqualität für verschiedene Einsatzfälle

• Kosten der Drucklufterzeugung mit Berechnungsbeispielen

• Drucklufttrocknung und ihre Kosten

• Dimensionierung des Druckluftnetzes

• Messen der verlorenen Luftmenge durch Leckagen und Ermittlung von der Kosten

• Verwenden von tieferem Druck, Bildung von unterschiedlichen Druckluftnetzen

• Dimensionierung der Komponenten von der Wartungseinheit bis zum Antrieb

• Energiebewusster Umgang mit Vakuum

2 Tage

559401/CHF 940.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

34 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


AUT413

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Sichere Konstruktion von Maschinen und Anlagen

In den europäischen Richtlinien und Normen sind die Anforderungen an die Sicherheit von Maschinen

und Anlagen beschrieben. Häufig werden dabei sowohl elektrische, als auch pneumatische Antriebe

und/oder Steuerungen eingesetzt. Im folgenden Seminar lernen Sie beide Seiten kennen und können

dadurch das Zusammenspiel zukünftig optimal gestalten.

Profitieren Sie von dem kompakten Expertenwissen der Spezialisten der Pilz GmbH & Co. KG und Festo

Didactic GmbH & Co. KG in einem Seminar. Die Ausführungen erfolgen an einem realen Maschinenmodell.

Nach dem Seminar kennen Sie die Anforderungen und Möglichkeiten der sicheren Elektrik und Pneumatik.

Sie kennen und wenden die DIN EN ISO 13849-1 (sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen allgemeine

Gestaltungsleitsätze und verwandte Normen) an.

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder

Einführung, Maschinenrichtlinie und Normen

• Gesetze, Maschinenrichtlinie und deren Umsetzung

• Sichere Steuerungstechnik gemäss EN ISO 13849-1

• Unterschiede zur alten DIN EN 954-1

Sicherheitsgerichtete Elektrik

• Sicherheitstechnische Auslegung von Steuerungen

• Sichere Zuhaltungen, Anbringung von Lichtgittern, Scannern und Trittmatten sowie deren Testzyklen

• NOT-AUS Einstufungen, Stoppkategorien und Betriebsarten

• Sichere Antriebe, Frequenzumrichter, Drehzahlüberwachung, Achsbereichsüberwachung

• Diskussion von Applikations- und Schaltungsbeispielen

Sicherheitsgerichtete Pneumatik

• Ausgewählte Schutzmassnahmen sicherheitsgerichteter Pneumatik

• Verhalten pneumatischer Antriebe und deren Ansteuerung

• Energieausfall, -wiederkehr und -wiederanlauf

• Zweihand-Schaltung

• Schaltungsbeispiele

3 Tage

559402/CHF 1250.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Technik

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21 35


36 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


Organisation

Die Vision vom exzellenten

Unternehmen

Fokussierung auf Kundenzufriedenheit,Unternehmensund

Qualitätsstrategie, Mitarbeiterzufriedenheit,

effiziente

Prozesse, verantwortungsvolle

und zielorientierte Mitarbeiterführung,

aufgabenorientierte

Qualifizierung, positives Geschäftsergebnis,

positive Auswirkung

auf die Gesellschaft.

Wir bereiten die gesamte Organisation

auf ihre neuen Aufgaben

vor. Unsere Berater unterstützen

Ihre Mitarbeiter bei der

Entwicklung einer eigenverantwortlichen

und selbstständigen

Arbeitsweise.

Ziel ihrer Arbeit ist, die Unternehmen

zur effizienten Gestaltung

der Arbeits-, Organisationsund

Qualifizierungsprozesse

zu befähigen.

37


Organisation

Planspiel „Schlanke Produktion“ –

Logistik und Materialflussgestaltung

LP111

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Die Teilnehmer werden in einer Ausgangssituation mit Kunden- und betriebswirtschaftlichen Anforderungen

konfrontiert. Eine erste Spielrunde legt die Defizite offen. Unter Anleitung des Trainers analysieren

die Spieler Ursachen von Lieferschwierigkeiten und geringer Produktivität, entwickeln Verbesserungsideen

und setzen diese in einer zweiten Spielrunde um. Die Ergebnisse verbessern sich, genügen jedoch noch

nicht den Kundenanforderungen. So schliesst sich eine dritte, manchmal auch eine vierte Spielrunde an.

Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Ausbilder, Management

• Bestandsminimierung als wichtige Grundlage für eine höhere Produktivität

• Das Prinzip der ziehenden Produktionssteuerung

• Die Vorteile gegenüber klassischen Produktionssteuerungsverfahren

• Arten und Funktionsweise verschiedener ziehender Produktionssteuerungsverfahren

• Einsatzmöglichkeiten der Verfahren

• Das klassische Pull-Prinzip: KANBAN

• Die praktische Umsetzung im Planspiel an einer Modellproduktion

• KVP-Prozesse im Rahmen des Planspiels

1 Tag

561209/CHF 250.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

38 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


LP511

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Die administrativen Bereiche eines Unternehmens haben durch ihre unterstützende Funktion erheblichen

Einfluss auf eine reibungslose Gestaltung des Wertschöpfungsprozesses. Allerdings werden diese vielschichtigen

und umfangreichen Aufgaben oftmals von einem hohen Verlustpotential begleitet. Dieses

äußert sich in langwierigen Besprechungen und unnötigen Doppelarbeiten, in unklaren Verantwortlichkeiten

oder einer Flut von Informationen. Und leider rückt dabei oftmals die eigentliche Aufgabe – die Unterstützung

des Wertschöpfungsprozesses – aus dem Blickfeld. Um das Unternehmen insgesamt leistungsfähiger

zu machen, ist es unumgänglich, die Arbeitsprozesse in administrativen Bereichen zu analysieren,

die Mitarbeiter für die Veränderung zu sensibilisieren und die Prozesse Schritt für Schritt zu

optimieren. Informationen sollen sich auf das Wesentliche beschränken und fließen, Redundanzen und unnötiger

Aufwand vermieden werden, so dass insgesamt ein effizienteres und intelligenteres Arbeiten ermöglicht

wird.

Führungskräfte und Mitarbeiter, die in ihrer betrieblichen Praxis mit der Optimierung

administrativer Prozesse konfrontiert sind oder ihre Abläufe hinterfragen wollen

• Von Wertschöpfung und Verschwendung im administrativen Bereich

• Die sieben bzw. acht Arten der Verschwendung

• Prinzipien zur Gestaltung von schlanken Administrationsprozessen

• Identifikation von Schwachstellen in bestehenden Prozessen mit Hilfe der Prozessfeinanalyse

• Gestaltung von administrativen Prozessen mittels Prozessdesign

• Ordnung und Sauberkeit im Büro als Grundlage für effektives Arbeiten

• Optimierungsansätze in administrativen Prozessen und deren praktische Umsetzung

anhand eines konkreten Beispiels

• Organisatorische Voraussetzungen für eine erfolgreiche Prozessoptimierung

• Projektbeispiele aus der Praxis

• Sofortige Umsetzung und Überprüfung der gewonnenen Erkenntnisse im Rahmen eines Planspiels

2 Tage

559422/CHF 600.–

Auf unsere Internet Seite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Organisation

Effiziente Administrationsprozesse

gestalten und weiterentwickeln

39


40 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


Ihre beste Seite

Mensch

Soziale Kompetenzen und gut

funktionierende Netzwerke sind

Grundlage einer erfolgreichen

Organisation.

Nicht nur Führungs-, sondern

auch Fachkräfte sind in Zukunft

gefordert, neben den fachlichen

auch ihre sozialen Kompetenzen

kontinuierlich weiter zu entwickeln.

Das Know-how, schwierige Situationen

zu meistern oder Teams

in Veränderungsprozessen zu

begleiten, gewinnt immer mehr

an Bedeutung. Festo vermittelt

Ihnen das notwendige Wissen,

alle Ebenen eines Prozesses im

Sinne einer erfolgreichen Gesamtlösung

positiv zu gestalten.

41


Mensch

Kommunikationskompetenz von Service Technikern steigern

CO111

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Die Teilnehmer lernen in diesem Modul, den Service aus der Kundenperspektive wahrzunehmen und

erarbeiten die individuellen Erfolgsfaktoren für Ihren Service. Daran anschliessend erfolgt der Abgleich

mit dem tatsächlichen eigenen Verhalten und die Ableitung von Verbesserungen. Die eigenen Lösungsansätze

werden hierbei durch zahlreiche Beispiele aus der Praxis ergänzt. So ergeben sich häufig überraschende

Einblicke in die Kundenseele und neue Perspektiven für ein kundenfreundlicheres Verhalten.

Bediener, Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Management

• Ablauf eines Serviceauftrages

• Wie laufen die Informationen in meinem Unternehmen? Was bekommt der Kunde davon mit?

Welchen Eindruck gewinnt er dadurch?

• Professionelles Auftreten: Der erste Eindruck und seine Folgen

• Mimik, Gestik, Körpersprache

• Ansprechpartner finden

• Kundenbedürfnisse und Kundenerwartungen identifizieren

• Die „klassischen“ Kundenbedürfnisse und wie sie konkret erfüllt werden

• Kundenpsychologie – wie Kunden entscheiden

• Kunden und Anbieter – ein Rollenspiel

• Kommunikation bedeutet nicht nur reden, sondern auch zuhören und richtige Fragen stellen

• Lösungsorientiertes Fragen

• Teufelskreis-“Kommunikation und typische Konfliktmuster“

• Wirtschaftliches Grundverständnis: Bestandkunden halten oder Neukunden akquirieren

• Qualitätsbewusstes Handeln

• Der „runde“ Abschluss

• Den Kunden loben

2 Tage

560278/CHF 980.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

42 Alle Qualifizierungsangebote online: www.festo.ch/didactic


CO122

Zielgruppe

Inhalte

Dauer

Best.-Nr./Preis

Termine 2013

Hinweis

Effektive Techniken erfolgreicher Kundenkommunikation

Viele Untersuchungen haben gezeigt, dass annähernd 80% aller ernsthaften Streitigkeiten auf fehlerhafte

Kommunikation zurückzuführen sind. Das passende Wort zur richtigen Zeit zu finden, ein eigenes Versäumnis

einzugestehen und sich dafür zu entschuldigen oder die „Wer hat Schuld?“ – Diskussion zu vermeiden

sind einfach zu erlernende Deeskalationsstrategien, um Situationen so zu gestalten, dass niemand

„sein Gesicht verliert“.

Die Teilnehmer erlernen konkrete Techniken und probieren diese aktiv aus. Sie lernen, auch in schwierigen

Situationen einen respektvollen Umgangston zu wahren und kühlen Kopf zu behalten –

zum gegenseitigen Nutzen!

Bediener, Instandhalter, Konstrukteur/Ingenieur, Management

• Selbst- und Fremdbild – Feedback geben und annehmen

• Eigenes Verhalten wahrnehmen und reflektieren

• Eigene Potenziale erkennen und nutzen

• Ich, das Produkt, mein Unternehmen und der Kunde

• Woran erkennt man einen zufriedenen Kunden?

• Der Kunde als König mit Problemen

• Die Kernkompetenzen eines erfolgreichen Kundendienstmitarbeiters

• Grundlagen der Kommunikation

• Kommunikation mit den verschiedenen Hierarchiestufen

• Konflikte partnerschaftlich lösen (win/win)

• Balsam für die Kundenseele – wie man mit unzufriedenen Kunden umgeht

• Kulanz, Garantie, Gewährleistung und Co. (Was darf ich sagen, was nicht)

Das „Nein“ im Service – zwei Arten „Nein“ zu sagen

• Wohldefinierte Ziele

• Erfolgsmessung von Kundenorientierung

• Der Kommunikationszyklus

• Umgang mit dem eigenen Stress

• Arbeiten im Team

2 Tage

561206/CHF 980.–

Auf unserer Internetseite: www.festo.ch/didactic

Weitere Termine auf Anfrage.

Dieses Seminar führen wir auch firmenspezifisch in Unternehmen durch.

Serviceline Training and Consulting: 044 744 55 44 / Fax: 044 744 55 21

Mensch

43


44

Lernsysteme

Digitale Lernprogramme

Wissen exzellent aufbereitet

Mit den Lernprogrammen von

Festo Didactic schaffen Sie Frei-

räume für den Tutor und erhö-

hen die Motivation für den

Schüler.

Alle unsere Lernprogramme

zeichnen sich durch folgende

Eigenschaften aus:

–Exzellent didaktisch und

medial aufbereitete

Lerninhalte

–Freiräume in Präsenz-

schulungen durch Selbstlern-

phasen

–Gestaltung individueller

Lernszenarien

–Vielfältige Programm-

funktionen wie z.B. Glossar,

Suche, Notizen

–Nutzung im Classroom-

Manager

–Integration in Trainings-

konzepte mit weiteren Medien

(Word, Excel, PDF, usw.)

–Steuerung der Teilnehmer

–Lernfortschrittskontrolle und

Zertifizierung

Die Bereitstellung der Lern-

programme erfolgt wahlweise

als:

–CD-ROM

– Lizenz für lokale Netzwerke

(auf Anfrage)

–Web-based-Training (WBT)

für den Classroom Manager

– Zur Installation auf einem

Ihrer Server

– Zur Nutzung über das Internet

(auf Anfrage)

Sollten Sie weitere Wünsche

haben, erstellen wir Ihnen ein

auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes

e-learning Angebot. Wir

beraten Sie gerne von der Konzeption

bis hin zur Installation

kompletter Lernmanagement-

Systeme.

Das Angebot im Überblick:

Lernprogramme

Technik und Wirtschaft:

–Pneumatik

–Elektropneumatik

–Hydraulik

–Elektrohydraulik

–Elektrik 1

–Elektrik 2

–Elektronik 1

–Elektronik 2

–Sensorik 1

–Sensorik 2

–Aktoren – Gleichstrommotor

–Steuern und Regeln

–LOGO! Training

–Feldbustechnik

–GRAFCET

–Discover MPS ® 200

– Machine Vision

– Sicherheitstechnik

–Prozessautomation

–Faszination Technik

– Grundlagen der Bilanzierung*

Organisation:

–Projektmanagement

–Zeitmanagement

–Internetrecherche

–Wertstromanalyse/-design

–Poka Yoke

–5S – Arbeitsplatzorganisation

– Arbeitssicherheit*

Mensch:

–Kundenorientierung

–Team-Performance

–Mitarbeiterführung

– Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz

(AGG)*

Managementsysteme

– Classroom Manager

–Competence Manager*

–Recruiting Manager*

– Knowledge Portal Manager*

*Eine ausführliche Beschreibung

dieser Produkte finden Sie im

Internet.


Pneumatik Elektropneumatik

Alles zum Thema Pneumatik

in ca. 12 Stunden Lernzeit! Das

Lernprogramm unterteilt sich in

Fachwissen und Kurs.

Fachwissen

Dieses interaktive Selbstlern-

programm vermittelt die Grund-

lagen pneumatischer Steuerun-

gen. Sie lernen, die wesent-

lichen Aufgaben eines Pneu-

matik-Grundlehrganges, z.B. im

Rahmen der beruflichen Grund-

bildung, praktisch und theo-

retisch lösen.

Kurs

In diesem Kurs werden die theo-

retisch erlernten Kenntnisse des

Fachwissens gefestigt. Viele ver-

schiedene Aufgabenformen

machen den Lehrgang für Sie

interessant und erfolgreich:

Sie müssen Schaltpläne und

-symbole zeichnen, Multiple-

Choice-Fragen beantworten,

Schaltungen in Video-Clips am

PC aufbauen und verschlauchen.

Aus dem Inhalt:

–Physikalische Grundlagen

(Einheiten, Eigenschaften,

Gesetze)

–Energieversorgung

(Drucklufterzeugung, Druckverteilung,Druckluftaufbereitung)

–Schaltplan (Schaltplan,

Schaltsymbole)

– Antriebsglieder (Einsatzmöglichkeiten,

Linearantriebe,

Rotationsantriebe)

–Ventile (Bauarten, Wegeventile,

Sperrventile, Druckventile,

Stromventile, Ventilkombinationen,

Logik-

Elemente)

– Signalglieder (manuelle

Signaleingabe, Endlagenkennung)

– Zusatzanforderungen

Lernzeit: ca. 12 Stunden

z.B. Einzellizenz auf CD-ROM mit

Onlineaktivierung DE/EN/ES/FR

Best.-Nr. 540911

mit Netzwerk-Lizenzstecker

DE/EN/ES/FR

Best.-Nr. 540913

Jede weitere Lizenz DE/EN/ES/FR

Best.-Nr. s.o.

Das Lernprogramm „Elektropneumatik“

baut inhaltlich auf

dem Lernprogramm „Pneumatik“

auf und vertieft das bereits

Erlernte in praxisorientierten

Projekten. Ausgehend

von konkreten Anwendungen

aus der industriellen Praxis werden

grundlegende Schaltungen

der Elektropneumatik erarbeitet.

Mit Hilfe zahlreicher Übungsaufgaben

soll Wissen wiederholt,

angewendet und selbst entwickelt

werden. Das Programm reagiert

während einer Aufgabe auf

jede Antwort mit einem differenzierten

Feedback.

Unterstützt wird der Lernende

durch das Modul Fachwissen,

das Grundlagenwissen zur

Elektropneumatik fachsystematisch

geordnet bereitstellt.

Im Modul Komponenten werden

Aufbau, Funktionsweise und

Anwendung typischer elektropneumatischer

Komponenten

beschrieben. Verschiedene

Hilfsmittel stehen zum Lösen

der Aufgaben zur Verfügung,

wie z.B. PDF-Files, verschiedene

Downloads und ein umfassendes

Glossar.

Aus dem Inhalt:

–Vor- und Nachteile der

Elektropneumatik

– Sicherheit in elektropneumatischen

Schaltungen

– Grundlagen der Elektrotechnik

–Pneumatischer Schaltplan

–Elektrischer Schaltplan

–Logische Grundfunktionen

–Direkte und indirekte elektrische

Ansteuerung, zeitund

druckabhängige Ablaufsteuerungen

– Signalspeicherung im Leistungs-

und im Steuerteil,

Selbsthalteschaltung

– Dokumentation einer

Steuerung

–Wartung und Instandsetzung

elektropneumatischer Anlagen

–Elektromagnetisch betätigte

Ventile

– ...

Lernzeit: ca. 12 Stunden

Lernsysteme

z.B. Einzellizenz auf CD-ROM mit

Onlineaktivierung DE/EN/ES/FR

Best.-Nr. 540923

mit Netzwerk-Lizenzstecker

DE/EN/ES/FR

Best.-Nr. 540925

Jede weitere Lizenz DE/EN/ES/FR

Best.-Nr. s.o.

45


46

Lernsysteme

Hydraulik Elektrohydraulik

Alles zum Thema Hydraulik in

ca. 12 Stunden Lernzeit! Das

Lernprogramm unterteilt sich in

Fachwissen und Kurs.

Fachwissen

Dieses interaktive Selbstlern-

programm vermittelt die Grund-

lagen hydraulischer Steuerun-

gen. Sie lernen, die wesent-

lichen Aufgaben eines Hydrau-

lik- Grundlehrganges, z.B. im

Rahmen der beruflichen Grund-

bildung, praktisch und theo-

retisch lösen.

Kurs

In diesem Kurs werden die theo-

retisch erlernten Kenntnisse des

Fachwissens gefestigt.

Viele verschiedene Aufgaben-

formen machen den Lehrgang

für Sie interessant und erfolg-

reich: Sie müssen Schaltpläne

und -symbole zeichnen, Mul-

tiple-Choice-Fragenbeantwor- ten, Schaltungen in Video-Clips

am PC aufbauen und verschlau-

chen.

Aus dem Inhalt:

–Physikalische Grundlagen

(Einheiten, Eigenschaften,

Gesetze)

–Hydraulische Anlagen

(Prinzip einer hydraulischen

Anlage)

– Antriebsaggregat

(Bestandteile, Pumpe,

Behälter, Filter)

– Antriebe (Einfachwirkende

Zylinder, Doppeltwirkende

Zylinder, Hydromotoren)

–Wegeventile (Konstruktionsmerkmale,

2/2-Wegeventile,

3/2-Wegeventile, 4/2-Wegeventile,

4/3-Wegeventile,

besondere Schaltungen)

–Sperrventile (Rückschlagventile,

Entsperrbare Rückschlagventile)

–Druckventile

(Druckbegrenzungsventile,

Druckregelventile)

– ...

Lernzeit: ca. 12 Stunden

z.B. Einzellizenz auf CD-ROM

mit Onlineaktivierung DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 540917

mit Netzwerk-Lizenzstecker

DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 540919

Jede weitere Lizenz DE/EN/ES/FR

Best.Nr. s.o.

Das Lernprogramm „Elektrohydraulik“

baut inhaltlich auf

dem Lernprogramm „Hydraulik“

auf und vertieft das bereits

Erlernte in praxisorientierten

Projekten. Ausgehend von konkreten

Anwendungen aus der

industriellen Praxis werden

grundlegende Schaltungen der

Elektrohydraulik erarbeitet. Mit

Hilfe zahlreicher Übungsaufgaben

soll Wissen wiederholt,

angewendet und selbst entwickelt

werden. Das Programm reagiert

während einer Aufgabe auf

jede Antwort mit einem differenzierten

Feedback.

Unterstützt wird der Lernende

durch das Modul Fachwissen,

das Grundlagenwissen zur Elektrohydraulik

fachsystematisch

geordnet bereitstellt. Im Modul

Komponenten werden Aufbau,

Funktionsweise und Anwendung

typischer elektro-hydraulischer

Komponenten beschrieben.

Verschiedene Hilfsmittel stehen

zum Lösen der Aufgaben zur

Verfügung, wie z.B. PDF-Files,

verschiedene Downloads und

ein umfassendes Glossar.

Aus dem Inhalt:

–Vor- und Nachteile der

Elektrohydraulik

– Sicherheit in elektrohydraulischen

Schaltungen

– Grundlagen der Elektrotechnik

–Hydraulischer Schaltplan

–Elektrischer Schaltplan

–Logische Grundfunktionen

– Signalspeicherung im

Leistungs- und im Steuerteil,

Selbsthalteschaltung

–Wartung und Instandsetzung

elektrohydraulischer Anlagen

–Elektromagnetisch betätigte

Ventile: federrückgestellte

und Impulsventile

–Elektrische Taster und

Schalter

–Sensoren

–Relais und Schütze, Zeitrelais

–Normgerechte Stromlaufpläne,

elektrische und pneumatische

Schaltpläne

– ...

Lernzeit: ca. 12 Stunden

z.B. Einzellizenz auf CD-ROM

mit Onlineaktivierung DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 540929

mit Netzwerk-Lizenzstecker

DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 540931

Jede weitere Lizenz DE/EN/ES/FR

Best.Nr. s.o.


Wertstromanalyse und -design

Wer sich mit der Wertstromana-

lyse und dem Wertstromdesign

auseinandersetzt, hat ein Ziel:

Produktion und Produktions-

prozesse so zu gestalten, dass

ein wirklicher Wertstrom erzielt

wird.

Die Wertstromanalyse verfolgt

den Zweck, alle Prozesse (von

der Nachfrage bis zur Auslieferung

eines Produkts) transparent

zu machen. Dadurch kann

sehr schnell erhebliches Potenzial

für eine wirksame Neugestaltung

aufgezeigt werden.

Aus dem Inhalt:

–Verbesserung des Wertstroms

–Wertschöpfung und Wertstrom

–Verwendung der Wertstromanalyse

und des Wertstromdesigns

– Arbeiten mit der Wertstromdesign-Methode

–Übersicht des IST-Zustandes

–Das Wertstromdesign

–Die 7 Arten der

Verschwendung

–Der SOLL-Zustand

Lernzeit: ca. 4 Stunden

z.B. Einzellizenz auf CD-ROM

mit Onlineaktivierung DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 564623

mit Netzwerk-Lizenzstecker

DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 564624

Jede weitere Lizenz DE/EN/ES/FR

Best.Nr. s.o.

Lernsysteme

Lean Management/Lean Production

Neu!

Poka Yoke

In unserer heutigen Zeit sind

Poka Yoke Massnahmen aus der

Qualitätssicherung nicht mehr

wegzudenken.

Poka Yoke ist ein Prinzip, welches

seinen Ursprung in Japan

hat. Im Japanischen steht Poka

Yoke für das Vermeiden unbeabsichtigter

Fehlhandlungen. Poka

Yoke beschreibt ein Prinzip, das

technische Vorkehrungen bzw.

Einrichtungen umfasst, die zur

Fehlervermeidung und sofortigen

Fehleraufdeckung dienen

sollen.

Aus dem Inhalt:

–Die Geschichte von Poka Yoke

–Einbindung der 7 Arten

der Verschwendung

–Das Poka Yoke System

–Typische Fehlhandlungen

– Grundelemente des Poka Yoke

–Fehlerorientierter Ansatz

–Prozessorientierter Ansatz

–Produktorientierter Ansatz

–Fallbeispiele

– Aufgaben und Übungen

Lernzeit: ca. 4 Stunden

z.B. Einzellizenz auf CD-ROM

mit Onlineaktivierung DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 565018

mit Netzwerk-Lizenzstecker

DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 565019

Jede weitere Lizenz DE/EN/ES/FR

Best.Nr. s.o.

5S – Arbeitsplatzorganisation

Ziel des 5S-Lernprogramms ist

es, Methoden kennenzulernen,

die einen Arbeitsplatz (sowohl

im gewerblichen als auch im

administrativen Bereich) zu einem

Ausstellungsstück machen,

in dem ohne unnötiges Suchen,

ohne lange Transportwege und

ohne Wartezeiten – mit einem

Wort verschwendungsfrei –

gearbeitet wird.

Die Grundlage eines jeden

Qualitätsproduktes oder einer

qualitativ hoch stehenden

Dienstleistung ist ein sauberes

und ordentliches Arbeitsumfeld.

Qualität als Grundbedürfnis der

Kunden hat an solchen Wertschöpfungsplätzen

den höchsten

Stellenwert und leistet somit

den Beitrag zur Sicherung der

Auftragslage.

Aus dem Inhalt:

– Allgemeine Grundlagen

–Das 5S-Modell

–Die 7 Arten der

Verschwendung

– ...

Lernzeit: ca. 4 Stunden

z.B. Einzellizenz auf CD-ROM

mit Onlineaktivierung DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 565020

mit Netzwerk-Lizenzstecker

DE/EN/ES/FR

Best.Nr. 565021

Jede weitere Lizenz DE/EN/ES/FR

Best.Nr. s.o.

47


48

Lernsysteme

Pneumatik

Grundlagen der Pneumatik

und Elektropneumatik

Lehrbuch

1A1

1V1 4 2

14 12

5 3

1

1S1 2 1S2 2

1 3 1 3

Pneumatische

Grundsteuerungen

Praxiswissen

Pneumatische

Grundsteuerungen

151508 DE

11/06

11. Schaltplanaufbau

1A1 1B1 1B2

1V1 4 2

14

12

5 3

1

1S1 2

1 3

1B1 2 1B2

2

1 3 1 3

1A1 1B1 1B2

1V1 4 2

14

12

5 3

1

1S1 2

1 3

1B1 2 1B2

2

1 3 1 3

Darstellung der Druckluftversorgungsleitungen, links: ausführlich mit Wartungseinheit,

rechts: Druckluftquelle als offenes Dreieck direkt an den Ventilen

1. 2. 3.

1. Druckluftversorgung

2. gefasste Abluft

3. ungefasste Abluft

Versorgungs- und Entlüftungsanschlüsse

1

3 3

© Festo Didactic GmbH & Co. KG • Pneumatische Grundsteuerungen 29

Grundlagen der

pneumatischen

Steuerungstechnik

Lehrbuch

Das Buch erklärt die Grund-

– Zum Einsatz an Berufsschulen,

Technikerschulen, Meisterschulen

und in der überbetrieblichen

Ausbildung

– Grundlagenwissen der Pneumatik

und Elektropneumatik

– Enthält neben fachlichen und

mathematischen Inhalten

Anwendungsbeispiele, Arbeitsablauf

beschreibungen, Sicherheitsmaßnahmen

von elektropneumatischen

Steuerungen

sowie Übersichten relevanter

Symbole und Schaltzeichen

– Stellt den Aufbau von Schaltplänen

und einzelner pneuma-

Alles für den Praktiker, der gefordert

ist, kleinere Projekte schnell

und zielsicher zu verwirklichen.

Aus den Schaltungsbeispielen

kann ein großer Teil einfacher

Aufgabenstellungen abgeleitet

werden. Die dargestellten Beispiele

bauen aufeinander auf.

Bei Unklarheiten können die jeweils

vorangegangenen Schritte

zum Verständnis herangezogen

werden. Dadurch kann sich

auch der weniger Erfahrene sehr

schnell in die Thematik einarbeiten.lagen

der Steuerungstechnik,

pneumatische Steuerungen,

Möglichkeiten der Schaltplanerstellung,

Steuerungsaufgaben,

sowie Pneumatik-Schaltzeichen.

Ziel ist es, den Leser und Seminarteilnehmer

soweit zu schulen,

dass er in der Lage ist, einfachere

Steuerungsprobleme zu

lösen und Schaltpläne zu entwickeln.tischer

Bauteile detailliert dar

– Berücksichtigt den Wandel in

den Anforderungen und die

Nachschlagewerk für Schaltplansymbole

technischen Entwicklungen in

elektropneumatischen Steuerungen

Eine ausführliche Übersicht über

die wichtigsten Schaltplansymbole

zeigt den Aufbau von Steu-

Frank Ebel, Siegfried Idler, Georg

Prede, Dieter Scholz Ausgabe 2010,

212 Seiten, gebunden

erungen und gibt Hinweise für

die praktische Umsetzung entwickelter

Schaltpläne.

J.P. Hasebrink, R. Kobler,

DE 567028

S. Idler Ausgabe 1985, 101 Seiten,

EN 573030 W. Braungard, P. Löbelenz, G. Mark gebunden

ES 573031 Ausgabe 2006, 80 Seiten, Broschüre DE 90850

FR 573032 DE 151508 EN 90851

Festo Didactic

090850 DE

Grundlagen der pneumatischen

Steuerungstechnik

Regelpneumatik

Regelpneumatik

Arbeitsbuch TP 111

Festo Didactic

094459 de

Das Arbeitsbuch vermittelt in 21

Übungsaufgaben Kenntnisse in

der analogen Regelungstechnik.

Neben den Grundlagen werden

die Funktionsweisen verschiedener

Regler und Regelkreise,

das Parametrieren verschiedener

Regler und verschiedene

Einflussfaktoren erläutert. Für

die praktische Ausführung der

Übungsaufgaben benötigen Sie

den Gerätesatz Regelpneumatik

TP 111.

J. Gerhartz, D. Scholz

Ausgabe 2001, 542 Seiten,

im Ordner

DE 94459

EN 94465

ES 533499

FR 94347


Hydraulik

Grundstufe

Hydraulik, Grundstufe

Das Lehrbuch trägt den vielfäl-

tigen Einsatzbereichen der Hy-

draulik in der modernen Auto-

matisierungstechnik Rechnung.

Aufbauend auf den physikali-

schen Grundlagen der Hydraulik

wird eine umfassende Darstel-

lung der Bestandteile und des

Aufbaus einer Hydraulikanlage

gegeben. Bei der Beschreibung

der einzelnen Komponenten

unterstützen zahlreiche Abbil-

dungen das Verständnis.

Lehrbuch TP 501

Festo Didactic

093280 de

D. Merkle, B. Schrader, M. Thomes

Edition 2003, 234 Seiten, gebunden

DE 93280

EN 93281

ES 93287

FR 93282

Elektrohydraulik

Grundstufe

Elektrohydraulik, Grundstufe

Durch den Einsatz elektrischer

Steuerungen hat die klassische

Hydraulik neue und vielfältige

Anwendungsmöglichkeiten ge-

funden. Das Lehrbuch erläutert

den Aufbau und die Funktions-

weise der Komponenten, die

bei einer elektrohydraulischen

Steuerung verwendet werden.

In den Kapiteln wird die Vorge-

hensweise bei der Projektierung

und Realisierung elektrohydrau-

lischer Steuerungen anhand von

anschaulichen und vollständig

ausgearbeiteten Beispielen be-

schrieben.

C. Löffler, D. Merkle, G.Prede,

K. Rupp, D. Scholz

Lehrbuch TP 601

Festo Didactic

093610 DE

Edition 2006, 276 Seiten, gebunden

DE 93610

EN 93611

Proportionalhydraulik

Grundstufe

Proportionalhydraulik,

Grundstufe

Lehrbuch TP 701

Festo Didactic

94377 DE

Welche Möglichkeiten bestehen

zur Geschwindigkeitssteuerung,

wie hält man eine Position, wie

vermeidet man Leckagen, wie

und wo kann man Energie einsparen.

Antworten auf derartige

Fragen erhält der Leser in diesem

Lehrbuch, das eine anschauliche

und leicht verständliche

Einführung in die Grundlagen

der Proportionalhydraulik

gibt.

D. Scholz

Edition 1997, 123 Seiten, gebunden

DE 94377

EN 94378

DVD

Lernsysteme

Hydraulik

DVD Elektropneumatik und

Elektrohydraulik, Grundstufe

Der Film stellt hauptsächlich die

elektrischen Steuerungen vor.

Neben einer Einführung in die

Elektrotechnik zeigt er die wichtigsten

Schaltelemente und

grundlegenden Schaltungen.

Praktische Anwendungen wechseln

sich ab mit Trickdarstellungen

und Schaltungsbeispielen.

Der Film ist mehrsprachig ausgeführt

(DE, EN, ES, FR, IT, TR,

CN, RU), die Sprache kann ausgewählt

werden. Die DVD ist in

einem Systainer verpackt.

Laufzeit 48 Minuten

DVD 538487

49


50

Allgemeine Buchungs- und Teilnahmebedingungen

Eine Seminarbuchung soll für

Sie leicht und problemlos sein.

Der Seminarbesuch soll für den

Teilnehmer den grösstmöglichen

Nutzen bringen.

Wir wollen für Sie ein exzellen-

ter Anbieter von Qualifizierungs-

massnahmen sein und beschrei-

ben Ihnen im Folgenden kurz,

wie wir dabei vorgehen.

Beratung und Anmeldung

Sichern Sie sich Ihren Seminar-

platz durch eine frühzeitige An-

meldung. Die Teilnehmerzahlen

sind begrenzt, die Anmeldungen

werden in der Reihenfolge ihres

Einganges berücksichtigt.

Im Falle einer Überbuchung

bemühen wir uns, Ihnen einen

adäquaten Ersatztermin anzu-

bieten. Bei telefonischen Rück-

fragen stehen wir Ihnen gerne

und sachkundig Montag bis

Freitag von 8 bis 17 Uhr zur

Verfügung.

Auftragsbestätigung

Wir bestätigen Ihre Seminarbuchung

schriftlich, um Ihre

Unterlagen zu vervollständigen.

Absage

Wir behalten uns vor, Veranstaltungen

räumlich und/oder zeitlich

zu verlegen bzw. abzusagen.

Rücktrittsrecht

Sollte sich bei Ihnen eine Änderung

ergeben, können Sie in jedem

Falle einen Ersatzteilnehmer

benennen. Abmeldungen

ohne Kostenfolge sind bis 10

Tage vor Seminarbeginn möglich.

Gebühren

Die Seminarpreise verstehen

sich zuzüglich gesetzlicher

Mehrwertsteuer und beinhalten,

sofern nichts anderes genannt,

die Seminargebühren, die Seminarunterlagen

sowie Mahlzeiten

und Pausengetränke während

der Veranstaltung.

Der Rechnungsbetrag ist nach

30 Tagen ohne Abzug fällig.

Erstattungen für nicht vollständig

genutzte Leistungen können

leider nicht erfolgen.

Mengenrabatt

Buchen Sie unsere Seminare für

mehrere Mitarbeiter gleichzeitig.

Profitieren Sie so von unserem

Spezialrabatt:

für die 2. Anmeldungen 10%

für die 3. Anmeldungen 20%

für die 4. Anmeldungen 30%

Haftung

Wir haften nur für von unseren

Mitarbeitern vorsätzlich oder

grob fahrlässig verursachte

Schäden, im Übrigen ist die

Haftung ausgeschlossen.

Urheberrecht

Die Vervielfältigung der Seminarunterlagen

für nicht genehmigte

Zwecke, die Weitergabe,

Verwertung und Mitteilung ihres

Inhaltes an Dritte ist nicht gestattet.

Die innerhalb der Seminare

zu Übungszwecken eingesetzte

Software darf weder kopiert

noch aus dem Seminarraum

entfernt werden. Das

Über-spielen eigener Software

ist den Teilnehmern nicht

gestattet.

Besonders schnell und einfach

buchen Sie online

www.festo.ch/didactic


Trainer

Festo Didactic Trainer sind

pädagogisch und didaktischmethodisch

geschult. Sie verfügen

über einen ständigen

Praxisbezug, da sie neben den

Seminaren auch Fachberatungen

durchführen und Kundenprojekte

begleiten.

Seminarunterlagen

Die ausführlichen Seminarunterlagen

werden zum unverzichtbaren

Nachschlagewerk in

der Praxis.

Verpflegung

In den Seminargebühren sind

ein Mittagessen, Pausensnacks

und -getränke enthalten.

Zertifikat

Ein in der Industrie anerkanntes

Zertifikat bescheinigt die erfolgreiche

Teilnahme.

Seminarzeiten

Eintägige Seminare

9.00 – 16.30 Uhr

Mehrtägige Seminare

1. Tag: 9.00 – 16.30 Uhr

Folgetage: 8.00 – 16.30 Uhr

Letzter Tag: 8.00 – 16.00 Uhr

Anreise/Hotel

Nach Ihrer Anmeldung erhalten

Sie detaillierte Anreiseinformationen

zu Ihrem Veranstaltungsort

und ein Hotelverzeichnis.

Kontaktinformationen

Festo AG

Moosmattstrasse 24

8953 Dietikon ZH

Tel. 044 744 55 44

Fax 044 744 55 21

didactic@festo.ch

www.festo.ch/didactic

Beratung

Unsere Kundenberatung hilft

Ihnen gerne bei allen Fragen

rund um Inhalte, Orte, Termine,

Reservierungen.

Rufen Sie unsere Serviceline an:

Tel. 044 744 55 44

Fax 044 744 55 21

Autobahn Ausfahrt

Dietikon-Spreitenbach

Basel/Bern

N1

Industrie

Mutschellenstrasse

Riedstrasse

Silbernstrasse

N 1

Zürich

N1

Bahnlinie

Kloten

Wallisellen

Glattbrugg

N 20

Zürich

N 1

Dietikon Schlieren

Festo AG

Moosmattstrasse 24

8953 Dietikon

Tel. 044-744 55 44

Fax 044-744 55 00

info_ch@festo.com

Spreitenbach

Business Hotel Conti

Überlandstrasse

Heimstrasse

RAPID

KOENIG

MIGROS

Zentralstrasse

Schlieren

Zürich

Bahnhof

Dietikon

Bremgartenstrasse Zürcherstrasse

51


52

Seminar-Anmeldung

Faxnummer

044 744 55 21

Serviceline

044 744 55 44

Firma

Adresse

Ansprechpartner

Telefon/Fax

E-mail

Rechnungsanschrift

Wir melden zu folgenden Seminaren verbindlich an:

Teilnehmer 1: Name Vorname

Funktion

Seminar Termin

Teilnehmer 2 (-10%): Name Vorname

Funktion

Seminar Termin

Teilnehmer 3 (-20%): Name Vorname

Funktion

Seminar Termin

Ort/Datum

Fax bitte an:

Festo Didactic

Moosmattstrasse 24

8953 Dietikon

Unterschrift

Wir erkennen die allgemeinen Buchungs- und Teilnahmebedingungen an. Die AGB finden Sie auf: www.festo.ch/didactic (Training and Consulting).

Ich möchte ein kundenspezifisches Seminar – bitte rufen Sie mich an

Bitte senden Sie mir Informationen zu den Lernsystemen


Festo Didactic

Moosmattstrasse 24

8953 Dietikon ZH

Tel. 044 744 55 44

Fax 044 744 55 21

didactic@festo.ch

www.festo.ch

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine