Im Blickpunkt: China - Hamburger Volkshochschule

vhs.hamburg.de

Im Blickpunkt: China - Hamburger Volkshochschule

Foto: oblong1 © www.fotolia.com

Qi Gong und Tai Chi

Qi Gong ist eine leicht erlernbare Methode der traditionellen

chinesischen Medizin. Die Übungen verbinden Körperbewegung,

Atmung, Vorstellungskraft und innere Aufmerksamkeit.

Das ,,Qi“, die Lebensenergie, wird mobilisiert und zum

Fließen gebracht, Fehlhaltungen werden verbessert und die

Selbstheilungskräfte gestärkt. Qi Gong Übungen dienen als

Grundlage für das ansprichsvollere und komplexere Tai Chi.

Tai Chi, eine Folge von Schritten, Bewegungen und Positionen,

die langsam, sanft und aufmerksam ausgeführt werden,

gehört zu den ,,inneren Kampfkünsten“. Die einzelnen Figuren

verbinden sich zu einer Form in ununterbrochenem Fluss.

8151NNN03, Alexandra Seeger-Breitung

65 €, 8 Term., 16 UStd.

Beginn 8.2.11, di., 9-10.30 Uhr

Langenhorn, Ev.-luth. Kirchengemeinde Eirene, Willersweg 31

8151NNN05, Alexandra Seeger-Breitung

65 €, 8 Term., 16 UStd.

Beginn 3.5.11, di., 9-10.30 Uhr

Langenhorn, Ev.-luth. Kirchengemeinde Eirene, Willersweg 31

8151NNN12, Cesare Marti

97 €, 12 Term., 24 UStd.

Beginn 8.2.11, di., 18.30-20 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

Qi Gong und Tai Chi im Stadtpark

8151NNN20, Cesare Marti

47 €, 6 Term., 12 UStd.

Beginn 31.5.11, di., 18.30-20 Uhr

Winterhude, Treffpunkt: Stadtpark, Café Sommerterrassen,

Südring 44

Bei schlechtem Wetter fi ndet der Kurs im VHS-Zentrum Nord,

Barmbek, Poppenhusenstr. 12, statt.

Qi Gong am Vormittag

Qi Gong ist eine Methode der traditionellen chinesischen Medizin.

Es kann leicht gelernt werden und ist für alle Menschen geeignet.

Die Übungen verbinden Körperbewegung, Atmung, Vorstellungskraft

und innere Aufmerksamkeit. Durch sie werden das „Qi“, die

Lebensenergie, mobilisiert und zum Fließen gebracht, Fehlhaltungen

verbessert und die Selbstheilungskräfte gestärkt. Die Qi Gong

Übungen dienen auch als Grundlage für Tai Chi, dessen Bewegungsabläufe

aber anspruchsvoller und komplexer sind.

8154NNN21, Christina Wildner

81 €, 10 Term., 20 UStd.

Beginn 10.2.11, do., 10-11.30 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

8154NNN22, Christina Wildner

41 €, 5 Term., 10 UStd.

Beginn 19.5.11, do., 10-11.30 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

Die Traditionelle Chinesische Medizin

Die Chinesische Medizin fi ndet in unserer westlichen Welt immer

mehr Anklang. Aber was sind Unterschiede und Gemeinsamkeiten

zur westlichen Medizin? Dieser Kurs gibt einen überschaubaren

Einblick in die Ansatzpunkte der Diagnostik und Behandlung von

Patienten - in die Meridiane, Wandlungselemente, Körperdeutung,

die ganzheitliche Bedeutung der Organe, die Qi Lehre und der

Akupunktur.

8670NNN01, Mishi Mitsue Kono

35 €, 2 Term., 9 UStd.

Sa., 22.1.11, 14-18 Uhr

So., 23.1.11, 10.30-14 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

VHS-Zentrum Nord

Poppenhusenstr. 12

22305 Hamburg,

VHS-Zentrum Nord

Poppenhusenstr. 12

22305 Hamburg,

Tel.: 42804-5801

nord@vhs-hamburg.de

www.vhs-hamburg.de

Öffnungszeiten

montags 14 - 18.30 Uhr

dienstags 9 - 13 Uhr

mittwochs 9 - 13 Uhr

donnerstags 14 - 18.30 Uhr

Hellbrookstr.

Rüben-

Wiesendamm

kamp

Hufnerstr.

Hufnerstr.

Bus 7, 217

166, 171, 177, 277

U S

Barmbek

VHS

Poppenhusenstr.

REGION NORD

Foto: Joelle M. © www.fotolia.com

Im Blickpunkt:

China

Veranstaltungsreihe zu

Chinas Kunst und Kultur

Januar – März 2011


Foto: Sergey Komarov © www.fotolia.com

Im Blickpunkt: China

Chinas Kunst und Kultur stehen in diesem Frühjahr im Mittelpunkt

einer kleinen kunst- und kulturgeschichtlichen Reihe.

Unser Chinabild heute ist geprägt durch den rasanten Aufstieg

Chinas zur Wirtschaftsmacht und einen repressiven Umgang

mit Andersdenkenden im eigenen Land. Aber dieses ist nur

eine Seite. Wir können wichtige Facetten hinzuzufügen, wenn

wir uns auf die Geschichte, Kultur und Philosophie Chinas

besinnen.

Die Bedeutung von Konfuzius und des Konfuzianismus, die

Entstehung des Chinabildes in Europa vor rund vierhundert

Jahren oder der Einfl uss des chinesischen Prinzips der

Naturverbundenheit, z.B. auf die Gestaltung europäischer

Gartenanlagen, vergegenwärtigen die Bedeutung Chinas für

die europäische Kultur. Weitere Kurse führen in die Kunst der

chinesischen Tuschmalerei ein, in die Traditionelle Chinesische

Medizin, die chinesische Küche oder in die chinesische Sprache.

Die Entspannungstechniken des Qi Gong und Tai Chi sind

bei uns bereits etabliert – auch sie haben ihre Wurzeln in der

traditionellen chinesischen Medizin und Kultur.

Wir würden uns freuen, wenn wir Sie für einen kleinen Abstecher

nach China begeistern könnten. In der Volkshochschule

liegt China ganz nah!

Serica, Kathay oder Tschina: Die Entstehung des

Chinabildes in Europa

Vor rund 400 Jahren begann man in Europa, sich für das bis dahin

sagenhafte „Reich der Mitte“ ernsthaft zu interessieren. Frühe Reiseberichte,

Landkarten, Briefe von Jesuiten über die chinesische

Staatsform und Kultur sowie die Notizen bedeutender Denker und

Dichter formten das Wissen. Im Chinaverständnis des 17. und 18.

Jahrhunderts liegt daher auch ein wichtiger Aspekt der Aufklärung

in Europa begründet.

0055NNN60, Dr. Susanne Schäffl er-Gerken

21 €, 3 Term., 6 UStd.

Beginn 17.1.11, mo., 18-19.30 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

Konfuzius und der Konfuzianismus

In der gegenwärtigen Phase der Modernisierung der Volksrepublik

China wird dem Konfuzius, der als der größte Denker Chinas

gilt, gesteigerte Aufmerksamkeit und Ehrung entgegengebracht.

Entsprechend dem konfuzianischen Motto „Indem man das Alte

studiert, erfasst man das Neue“ werden wir herausfi nden: Wer war

Konfuzius, welche Lehre entwickelten er und seine Nachfolger,

welche konfuzianischen Wertmaßstäbe prägen die Staatspolitik

und die Gesellschaft im alten und im neuen China?

0055NNN62, Dr. Susanne Schäffl er-Gerken

14 €, 1 Term., 4 UStd.

Beginn 5.2.11, Sa., 14-17 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

Wie die chinesische Pagode in den englischen Garten

kam

Große Landsitze und Parks mit landschaftlich-malerischem Ambiente

sind Beispiele für die seit dem 18. Jahrhundert in großer

Zahl geschaffenen Gärten im sogenannten englischen Stil. Die

Hinwendung zur bildhaft arrangierten, naturnahen Gartenanlage

basiert zum Teil jedoch auf der Chinarezeption in der Zeit der

Aufklärung. Um das chinesische Prinzip der Naturverbundenheit

und die Reform des Gartens in Europa zu ergründen, werden wir

Gärten in Hamburg aufsuchen.

0055NNN65, Dr. Susanne Schäffl er-Gerken

21 €, 3 Term., 6 UStd.

Beginn 21.3.11, mo., 18-19.30 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

Chinesische Tuschmalerei

Malen mit chinesischer Tusche und Pinsel. Im Vordergrund stehen

Übungen zu traditionellen Motiven wie Pfl anzen, Tiere und Landschaften.

Durch fl ießende Malbewegungen soll das Fließen des

Qi im Körper unterstützt und eine Bildharmonie erreicht werden.

Diese Arbeitsweise ermöglicht einen leichteren Zugang zur chinesischen

Kultur, Lebensphilosophie und Ästhetik.

0239NNN05, Xiaomin Liu

62 €, 2 Term., 16 UStd.

Sa., 19.3.11, 10-17 Uhr

So., 20.3.11, 10-17 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

Chinesisch Eingangsstufe A1.1

Chinesisch lernen - eine kurze Einführung

Sie planen eine Reise nach China? Oder Sie haben aus

anderen Gründen Interesse, Chinesisch zu lernen, zögern

aber, weil Sie nicht so recht wissen, was auf Sie zukommt?

Dieser Kurs ermöglicht Ihnen eine erste Annäherung an

chinesische Kultur, Sprache und Schrift.

5911NNN01, Lin Werner

36 €, 2 Term., 8 UStd.

Fr., 28.1.11, 18-20.30 Uhr

Sa., 29.1.11, 10-14.15 Uhr

Barmbek, VHS-Zentrum Nord, Poppenhusenstr. 12

Chinesische Küche

Wantan-Suppe, gebratene Nudeln, gebackene Bananen und

vieles Leckere mehr. In diesem Kurs lernen Sie, diese und

andere Gerichte selbst schmackhaft zuzubereiten. Es ist

ganz einfach - Sie brauchen nur Neugier, Lust an Neuem und

Appetit auf das Selbstgemachte.

Bitte ein Gefäß für Reste mitbringen.

8551NNN10, Eng Nai Beyer

28 €, 2 Term., 8 UStd.

Di., 22.3.11, 18.30-21.30 Uhr

Di., 29.3.11, 18.30-21.30 Uhr

Dulsberg, Gesamtschule Alter Teichweg, Alter Teichweg

200

Weitere Magazine dieses Users
Ähnliche Magazine